calvin08

calvin08s Bibliothek

2 Bücher, 2 Rezensionen

Zu calvin08s Profil
Filtern nach
2 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Nena - Geschichte einer Band

Rolf Brendel , Edgar Rai
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Blumenbar, 20.10.2014
ISBN 9783351050153
Genre: Biografien

Rezension:

Was für eine schöne Zeitreise! Ich hatte Rolf Brendel bei einer Lesung in Hagen, seiner Geburtsstadt, bei einer Lesung erleben – und darüber hinaus sogar kennen lernen dürfen. „Der ist ja unglaublich nett und völlig ohne Allüren trotz seiner exponierten Stellung“ dachte ich und beschloss mir „Nena-Geschichte einer Band“ zu kaufen. Obwohl des sicherlich stolzen Preises ist das Buch für mich jeden Cent wert. Ich habe es genossen, in Phasen meiner Jugend zurückzublicken, in denen Nena ein immer präsenter Begleiter war. Die Werdegangsschilderung von Rolf Brendel, die Anekdoten, aber auch die traurigen Episoden fügen sich im Wechselspiel mit der liebevollen Auswahl an Fotos zu einem Gesamtbild, dass es mir schwer bis unmöglich machte, den Schmöker an die Seite zu legen, um einmal eine Pause einzulegen. Stets ertappte ich mich dabei, dass ich zum Beispiel murmelte: „Ach so war das.“ oder „Das wusste ich gar nicht“ oder „Wie wir damals aussahen.“ Kurz zusammengefasst: Für mich war es eine ganz großer Lese- und Betrachtungsspaß und ich werde vermutlich immer wieder einmal in den Wälzer hineinschauen, um wohlig in Erinnerungen zu schwelgen. Vielen Dank Rolf Brendel!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

therme, vater, ziele, fehler, beziehung

Luftholen

Oliver Wnuk
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 21.02.2013
ISBN 9783810523822
Genre: Romane

Rezension:

Zunächst hat mich der Plot der Geschichte skeptisch gemacht, weil mir dieser, da bin ich ganz ehrlich, wenig zusagte. Aber ich hatte bereits mit großer Begeisterung den Vorgänger "Fast wie im richtigen Film" gelesen und war deshalb der Meinung, dass ich mir den Nachfolger ebenfalls zu Gemüte führen muss.

Dann begann ich zu schmökern und stellte als erstes fest, wie schnell ich in der Geschichte eintauchte und mich mit den Charakteren vertraut fühlte. Das ist ohne Zweifel ein Verdienst von Wnuks Fähigkeit, gefühlvoll und lesefreundlich zu schreiben und einen Stil zu entwickeln, dem ich sehr gerne folgte.
Hinzu kam, dass meine Befürchtung sich zunehmend als grundlos entpuppte, weil durch die Hauptperson Josch eine Spannung aufkam, die ich nicht vermutet hatte. Da kann ein Großteil der momentan unsäglich, den Markt überschwemmenden Krimis getrost einpacken.
Durch die immerwährend neuen Wendungen von Josch hinsichtlich seines Verhaltens und seiner Vergangenheit blieb mir nichts anderes übrig, als am Ball zu bleiben, um zu erfahren, was noch so alles herauskommt. Entscheidend hierbei ist die blinde Maria, an der sich die inneren Vorgänge des bestimmenden Charakters spiegeln. Ein kluger Schachzug des Romanaufbaus, wie ich finde.

Zu guter Letzt fesselte mich gerade die Zerrissenheit der Hauptperson, die ich an vielen Stellen gut nachvollziehen konnte, da ich ähnliche Emotionen auch schon erlebt habe, wobei ich anders mit ihnen umgegangen bin. Ich wurde den Eindruck nicht los, als wären dem Autor einige geschilderte Situationen aus eigener Erfahrung vertraut, deshalb das präzise Schilderungsvermögen.

Alles in allem ein wirklich toller Roman. Ich bin froh, ihn gelesen zu haben und wünsche jedem anderen Lesefreudigen das gleiche Erlebnis.

  (0)
Tags:  
 
2 Ergebnisse