Leserpreis 2018

camilla1303s Bibliothek

469 Bücher, 415 Rezensionen

Zu camilla1303s Profil
Filtern nach
470 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"mädchen":w=1,"bilderbuch":w=1,"junge":w=1,"abenteuerlust":w=1,"zeltlager":w=1,"rollenverhalten":w=1,"rollenbild":w=1,"geschlechterklischee":w=1,"jungs und mädchen":w=1,"carola sieverding":w=1,"collien ulmen.-fernandes":w=1,"ferienvergnügen":w=1

Lotti und Otto

Collien Ulmen-Fernandes , Carola Sieverding
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Edel:Kids Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 07.09.2018
ISBN 9783961290086
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Warum Nilpferde nie allein sind: Außergewöhnliche Freundschaften in der Natur

Pavla Hanáčková , Bea Reiter , Linh Dao
Fester Einband: 36 Seiten
Erschienen bei Loewe, 24.07.2018
ISBN 9783743200470
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Autor: Paula Hanackova & Linh Dao
Verlag: Loewe Verlag
Erscheinungsjahr: 2018
Umfang: 36 Seiten
Preis: 12,95€
Zielgruppe/Alter: 6-8 Jahre

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"krankenschwester":w=3,"2. weltkrieg":w=2,"lazarett":w=2,"historischer roman":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"lebensgeschichte":w=1,"bedrohung":w=1,"3. reich":w=1,"hoffnungslosigkeit":w=1,"osten":w=1,"front":w=1,"biografischer roman":w=1,"bombardierung":w=1,"münschen":w=1,"sandra jungen":w=1

Hanna

Sandra Jungen
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Rhein-Mosel-Vlg, 06.02.2018
ISBN 9783898011006
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

21 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"niederlande":w=2,"krieg":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"spionage":w=1,"widerstand":w=1,"geheimdienst":w=1

Im dunklen Nebel

Jürgen Ehlers
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 25.10.2018
ISBN 9783748151579
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

16 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Arthur und Lilly

Lilly Maier
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.11.2018
ISBN 9783453202825
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

50 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

"kochbuch":w=4,"israel":w=3,"palästina":w=3,"vegetarisch":w=2,"vegetarisches essen":w=2,"ofir raul graizer":w=2,"familie":w=1,"kochen":w=1,"rezepte":w=1,"orient":w=1,"lecker":w=1,"arabien":w=1,"zutaten":w=1,"knoblauch":w=1,"filmemacher":w=1

Ofirs Küche

Ofir Raul Graizer , Manuel Krug
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 12.11.2018
ISBN 9783458177661
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das israelisch-palästinische Kochbuch „Ofirs Küche“ von Ofir Raul Graizer ist 2018 im Insel Verlag erschienen und umfasst 80 vegetarische Familienrezepte: vom traditionellen Pita-Brot bis hin zu Baklava.

Der Autor Ofir Raul Graizer gibt in seinem Buch, Einblick in die Geheimnisse der Küche seiner Mutter, Tante, Großmutter. Ob Shakshuka, Tahini oder Baba Ganush – mit wenigen Zutaten, Gewürzen und Kräutern kreiert Ofir Graizer raffinierte Gerichte, die nicht nur einfach und gesund, sondern auch leicht nachzukochen sind. Einziges Manko: Viele der verwendeten Gewürze kann man im ländlichen Raum nur sehr schwer kaufen.

Was mir am Kochbuch, neben den vielen Illustrationen gut gefallen hat, ist , das Ofir Raul Graizer seine Rezepte allesamt mit Geschichten über deren Herkunft, seine Familie und seine israelische Heimat verbunden hat.

Fazit: Ein tolles Kochbuch, das sich auch gut zum Verschenken eignet. Was möchte man, kurz vor Weihnachten, mehr!?

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"sachbuch":w=2,"empathie":w=2,"mitfühlen":w=2,"gesellschaft":w=1,"gesellschaftskritik":w=1,"mitgefühl":w=1,"melanie mühl":w=1,"verhaltensstudien":w=1

Mitfühlen

Melanie Mühl
Fester Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 24.09.2018
ISBN 9783446260238
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"politik":w=1,"gesellschaft":w=1,"philosophie":w=1,"wirtschaft":w=1,"reich":w=1,"kapitalismus":w=1,"arm":w=1,"ökonomie":w=1,"klassenkampf":w=1,"populismus":w=1,"pöbel":w=1,"vermögensverteilung":w=1

Reicher Pöbel

Björn Vedder
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Büchner-Verlag, 10.10.2018
ISBN 9783963171260
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Unser Weg, so weit ...

Laura Knowles , Chris Madden
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 16.08.2018
ISBN 9783845828862
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Autor: Laura Knowles
Verlag: arsEdition
Erscheinungsjahr: 2018
Umfang: 64 Seiten
Preis: 16,00€
Zielgruppe/Alter: ab 4 Jahren

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"thriller":w=3,"brutal":w=2,"mord":w=1,"reihe":w=1,"schottland":w=1,"killer":w=1,"mordserie":w=1,"ermittlerteam":w=1,"kaltblütig":w=1,"darknet":w=1,"mord-wettbewerb":w=1

Die perfekte Unschuld

Helen Fields , Frauke Meier
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2018
ISBN 9783404177950
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Thriller „Die perfekte Unschuld“ von Helen Fields ist als deutsche Übersetzung von Frauke Meier im Bastei Luebbe Verlag erschienen.

Edinburgh: Während eines Rockfestivals wird ein junger Festivalbesucher erstochen. Der mutmaßliche Täter taucht in der Menschenmenge unter. Wenige Stunden später wird die Leiche einer Krankenschwester entdeckt. Die Gemeinsamkeit der beiden Opfer ist die Tatsache, dass sie empathisch mit ihren Mitmenschen umgehen und von ihrem Umfeld als „gute Seelen“ beschrieben werden. Detective Luc Callanach weiß gleich, dass er es mit einer Mordserie zu tun hat und der Täter scheint keine forensischen Spuren zu hinterlassen.

„Die perfekte Unschuld“ ist bereits der zweite Band rund um Luc Callanach und Ava Gardener. Oftmals wird Bezug auf den Vorgängerband genommen, weshalb man nicht leicht ins Buch findet, wenn man den ersten Teil der Reihe nicht gelesen hat. Neben dem Fall nimmt auch das Privatleben der beiden Ermittler eine große Rolle im Buch ein, was man mögen muss. Gut gefallen hat mir der Schreibstil, der einen schnellen und kurzweiligen Lesefluss ermöglicht und die Beschreibungen Edinburghs. Ich war mitten drin im Geschehen in der schottischen Stadt.


Fazit: Eine Krimireihe, die nach einander gelesen werden muss, aber dann mit Sicherheit ein kurzweiliges, spannendes Lesevergnügen verspricht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

96 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"berlin":w=4,"christian berkel":w=3,"deutschland":w=2,"frankreich":w=2,"flucht":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"familiengeschichte":w=2,"nationalsozialismus":w=2,"argentinien":w=2,"leipzig":w=2,"madrid":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"krieg":w=1,"biographie":w=1

Der Apfelbaum

Christian Berkel
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 12.10.2018
ISBN 9783550081965
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman „Der Apfelbaum“ von Christian Berkel ist 2018 in den Ullstein Buchverlagen erschienen.

Berlin 1932: Zwei junge Menschen verlieben sich in einander, doch Deutschland ist im Umbruch und ein junger Mann aus der Arbeiterklasse und ein Mädchen aus einer intellektuellen, jüdischen Familie scheinen einfach nicht für einander bestimmt.

Christian Berkel erzählt seine eigene Familiengeschichte. Man lernt die Eltern und Großeltern kennen und erfährt auch etwas über seine, ganz persönliche Geschichte immer in Kombination mit der deutschen Zeitgeschichte. Nach Gesprächen und Erzählungen von seiner Mutter, die ihre Erinnerung langsam an die Demenz verliert, hat er Briefe seiner Eltern und öffentliche Archive durchforstet, um die Liebesgeschichte seiner Eltern zu erzählen.

Christian Berkel zeigt in „Der Apfelbaum“, dass neben einem Schauspieler auch ein guter Autor in ihm steckt und überrascht mit einem wirklich literarischen Werk. Seine Geschichte erzählt von der Kindheit des Vaters bis hin zum Tod der Mutter. Eine klare Leseempfehlung!


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"fleisch":w=6,"kochen":w=4,"kochbuch":w=3,"ratgeber":w=2,"nachhaltigkeit":w=2,"sachbuch":w=1,"rezepte":w=1,"essen":w=1,"backen":w=1,"küche":w=1,"rezept":w=1,"gesund":w=1,"rezeptbuch":w=1,"lamm":w=1,"gesund essen":w=1

Zeit für Fleisch!

Sarah Krobath , Peter Troißinger , Miriam Strobach , Gregor Einetter
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Löwenzahn Verlag, 29.08.2018
ISBN 9783706626378
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Kochbuch „Zeit für Fleisch!“ von Sarah Krobath und Peter Troißinger ist 2018 im Löwenzahn Verlag erschienen. Wer den Verlag kennt, weiß, dass er für hochwertige Bücher und Nachhaltigkeit steht und auch dieses Kochbuch entführt in die Welt der Nachhaltigkeit und dient als lehrreicher Reiseführer in die Welt des bewussten Fleischkonsums.

Das Buch beginnt mit einem allgemeinen Teil zum Thema Fleisch. Hier erfährt man erste Grundrezepte und Würzprinzipien und auch die eine oder andere sinnvolle Frage an den Metzger wird beantwortet. Danach gliedert sich das Buch in Einzelkapitel zu den verschiedenen Fleischsorten: Geflügel, Rind & Kalb, Schwein, Ziegenkitz & Lamm. Ein typisches Kochbuch darf man aber nicht erwarten, denn das Thema Fleischkonsum wird sehr sensibel behandelt und zeigt den LeserInnen nicht nur, wie Fleisch in der Küche verwertet wird, sondern vermittelt auch Wissenswertes über die Herkunft, artgerechte Haltung und respektvolles Schlachten.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der wissen möchte, wie man bewusst Fleisch einkauft und verarbeitet. „Zeit für Fleisch!“ ist nicht nur eine Wertschätzung von einem kostbaren Lebensmittel und den Menschen und Tieren denen wir es verdanken, sondern bietet mit seinen über 70 Rezepten auch Abwechslung in der Küche. Schade fand ich nur, dass das Thema Wild nicht behandelt wurde. Gerade jetzt im November, wo in allen Gasthäusern Wildwochen angepriesen werden, hätte ich mich über Rezepte rund um Gans und Reh gefreut, denn auch hier gäbe es viel Verbesserungspotenzial, was nachhaltige Jagd betrifft.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"judenverfolgung":w=3,"zweiter weltkrieg":w=2,"juden":w=2,"holocaust":w=2,"konzentrationslager":w=2,"auschwitz":w=2,"ausschwitz":w=2,"gürtel":w=2,"gleiwitz":w=2,"familie":w=1,"sachbuch":w=1,"amerika":w=1,"freunde":w=1,"hoffnung":w=1,"selbstmord":w=1

Überleben

Gerhard Zeillinger
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.10.2018
ISBN 9783218011297
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Roman „Überleben – Der Gürtel des Walter Fantl“ von Gerhard Zeillinger ist im Gedenkjahr 2018 im Verlag Kremayr & Scheriau erschienen.

Walter Fantl lebt mit seiner Familie in Niederösterreich und ist vierzehn Jahre alt, als Hitler in Österreich einmarschiert. Vier Jahre später wird er nach Theresienstadt deportiert, bevor er mit seinem Vater nach Auschwitz kommt. Walter Fantl wird als Einziger seiner Familie den Holocaust überleben. Als er im Juli 1945 nach Wien zurückkommt, ist ihm nichts von seinem Leben geblieben als ein breiter Ledergürtel.

Gerhard Zeillinger hat in vielen Gesprächen und anhand zahlreicher Originaldokumente Walter Fantls Geschichte erzählt. Sein Schreibstil macht Walter Fantls berührende Geschichte achtzig Jahre später noch einmal lebendig. Die beschriebenen Misshandlungen und die Grausamkeiten der damaligen Zeit sind so bildhaft beschrieben, dass ich beim Lesen mehrmals eine Pause einlegen musste. Ich konnte, ja ich wollte das Gelesene gar nicht glauben. Zeitzeugenberichte wie dieser, in denen Krieg und Unmenschlichkeit ein Gesicht bekommen, sollten uns immer daran erinnern, dass wir die Vergangenheit, niemals vergessen dürfen, damit sich die Geschichte niemals wiederholt. Am Ende des Zweiten Weltkrieges wurde ein Satz gesprochen, der immerwährend sein sollte: Nie wieder Krieg! „Überleben“ von Gerhard Zeillinger zeigt auf beeindruckende und intensive Weise auf, wie wichtig dieses Credo ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"österreich":w=1,"flüchtlinge":w=1,"klischee":w=1,"dialog":w=1,"collage":w=1,"stereotype":w=1,"wortgewalt":w=1

Und essen werden wir die Katze

Nadine Kegele
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.09.2018
ISBN 9783218011235
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch "Und essen werden wir die Katze" von der österreichischen Autorin Nadine Kegele ist im Verlag Kremayr & Scheriau erschienen.

Das Buch besteht aus vielen Collagen und kurzen Textpassagen und ist literarisch ganz anders, als andere Bücher und für mich nur sehr schwer einordbar. Es geht hier um die Abstammung in einem Land und um die Behandlung bestimmter Gruppen. Die Geschichten von Flüchtlingen werden genau so thematisiert, wie das Leben eines „einfachen Bauarbeiters“ oder die ungleiche Behandlung von Männern und Frauen.

„Und essen werden wir die Katze“ ist ein gesellschaftskritisches Buch, das zum Nachdenken anregt und Platz für eigene Interpretationen bietet. Die aktuelle österreichische Regierung wird von Nadine Kegele mit einem stinkenden Fisch zu verglichen. Spätestens bei diesem Bild erkennen auch unpolitische LeserInnen, dass die Autorin sich keinesfalls von populistischen Parolen fangen lässt.

Fazit: Ein interessantes Buch, das keinesfalls als herkömmlicher Roman gesehen werden kann. Ein wahrer Schatz für Literaturliebhaber, die nicht aus dem rechten Lager kommen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"feminismus":w=4,"frauen":w=3,"sexismus":w=3,"sachbuch":w=2,"handbuch":w=1,"gender":w=1,"stammtisch":w=1,"debatten":w=1,"frauennetzwerk":w=1,"kampf gegen sexismus":w=1

No More Bullshit: Das Handbuch gegen sexistische Stammtischweisheiten

Sorority e.V.
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.10.2018
ISBN 9783218011341
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Das Buch „No more Bullshit“ von Sorority e.V. ist mit dem Untertitel „das Handbuch gegen sexistische Stammtischweisheiten“ im Verlag Kremayr und Scheriau erschienen.

„No more Bullshit“ zeigt anhand vieler verschiedener Beispiele wo Sexismus in unserem Alltag zu finden ist und bietet Argumente gegen diese sexistischen Stammtischweisheiten. Viele der unterschiedlichen Themen waren für mich persönlich interessant. Da die einzelnen Texte von unterschiedlichen AutorInnen stammen, konnte ich aber nicht in jedem Text etwas für mich mitnehmen. Für Personen, die sich ausführlich mit Feminismus beschäftigt haben, wird das Buch höchstwahrscheinlich auch nicht viel Neues bieten. Jedoch schaffen es die einzelnen Texte mit dem Finger dorthin zu zeigen, wo unserer Gesellschaft der Schuh drückt.

Das Frauennetzwerk Sorority e.V. hat es geschafft, ein Buch zu schaffen, dass die perfekte Basis für Argumente in sexistischen Diskussion darstellt und sollte meiner Meinung nach von jungen Frauen und Männern gelesen werden, damit solche „Stammtischweisheiten“ in Zukunft keinen Raum mehr finden. „No more Bullshit“ ist meiner Meinung nach ein gutes Einsteigerbuch in die Thematik „Feminismus“.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"krimi":w=1,"true crime":w=1,"jarow":w=1

Die Welt ist böse!

Julian Hannes , Julian Hannes
Schallplatte
Erschienen bei Audiobuch, 02.10.2018
ISBN 9783958620902
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Hörbuch „Die Welt ist böse“ von Julian Hannes, Jarow, berichtet von echten Kriminalfällen, die bis heute mysteriös erscheinen.

Der Autor, der gleichzeitig als Sprecher fungiert, hat die einzelnen Fälle sehr gut recherchiert und wiedergegeben. Er versucht die verschiedenen Lösungen plausibel darzustellen und bringt die HörerInnen dazu, selbst darüber nachzudenken, was damals eigentlich passiert ist.

Dieses Hörbuch ist auf jeden Fall ein Geheimtipp für jeden Fan von True Crime Fällen.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"freunde":w=1,"literatur":w=1,"träume":w=1,"leiche":w=1,"polizistin":w=1,"toter":w=1

Zeitflucht

Kevin Schwarzbach
Flexibler Einband: 262 Seiten
Erschienen bei Schwarzbach, Kevin, 17.09.2018
ISBN 9783000608834
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman "Zeitflucht" von Kevin Schwarzbach erzählt die Geschichte von Enya Janssen, die schon seit ihrer Kindheit von einem Leben als Polizistin träumt. Doch „Zeitflucht“ ist kein Buch über eine Person. Es erzählt von einer Freundschaft, einer Verbindung von Vergangenheit und Zukunft, von Träumen und Verlusten, vom Leben und vom Leben lassen.

Das Buch ist keinesfalls eine typische Kriminalgeschichte, viel mehr geht es um Gefühle. Um das Ende einer Freundschaft oder den Beginn einer neuen Freundschaft. Lange konnte ich das Buch nicht wirklich einordnen, da der Text selbst ganz anders ist, als es der Klappentext vermuten lässt. Auch Prolog und Epilog scheinen nicht zum Buch zu passen und die Tatsache, dass zwei Protagonisten im Laufe der Geschichte sterben und im nächsten Kapitel wieder lebendig sind, alles natürlich ohne Erklärung des Autors, lassen LeserInnen verwundert zurück.

Fazit: „Zeitflucht“ ist ein interessantes, literarisches Buch, das sich nur sehr schwer einordnen und kategorisieren lässt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"sachbuch":w=1,"juden":w=1,"schauspieler":w=1,"nazis":w=1,"judenverfolgung":w=1,"nazi-deutschland":w=1,"lovelybooks":w=1

Mag’s im Himmel sein, mag’s beim Teufel sein

Evelyn Steinthaler
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.09.2018
ISBN 9783218011303
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Roman "Mag’s im Himmel sein, mag’s beim Teufel sein" von Evelyn Steinthaler ist mit dem Untertitel „Stars und die Liebe unter dem Hakenkreuz“ im Verlag Kremayr & Scheriau erschienen.

Was geschah mit Paaren in Deutschland, wenn sie unter dem nationalsozialistischem Regime nicht der „arischen“ Norm entsprachen?  Am Beispiel von vier prominenten „gemischtrassigen“ Paaren im Rampenlicht zeigt Evelyn Steinthaler, welchen Schikanen die Menschen unter dem Hakenkreuz ausgesetzt waren und wie unterschiedlich deren Umgang mit dem öffentlichen Druck war: Heinz Rühmann und Herta Feiler; Joachim Gottschalk und Meta Wolff; Kurz Weill und Lotte Lenya; sowie Hans Albers und Hansi Burg. Steinthaler erzählt vom Einfluss der Politik in einem totalitären Staat auf das Private und welchen Einfluss diese Politik auf die Liebe hat.

Evelyn Steinthaler schafft es in ihrem Blick in die Vergangenheit immer sachlich und objektiv zu bleiben und zwingt so ihre LeserInnen dazu, sich selbst eine Meinung zu bilden. Erst im Schlusswort zeigt sie sich kritisch gegenüber den Geschehnissen und warnt vor einer Wiederholung der Geschichte. „Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen.“ (Primo Levi)

"Mag’s im Himmel sein, mag’s beim Teufel sein" ist ein Buch, das ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann, zeigt es doch auf berührende Weise, wie sehr der Staat in totalitären Systemen ins Private, die Familie, eingreifen kann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

129 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

"bäume":w=7,"märchen":w=5,"verlust":w=4,"liebe":w=3,"trauer":w=3,"wald":w=3,"bücher":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"usa":w=2,"leben":w=2,"bibliothek":w=2,"harry":w=2,"tod":w=1,"magie":w=1

Die wundersame Mission des Harry Crane

Jon Cohen , Alexandra Kranefeld
Flexibler Einband: 536 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 02.10.2018
ISBN 9783458363620
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman „Die wundersame Mission des Harry Crane“ von Jon Cohen ist 2018 im Insel Verlag erschienen. Die amerikanische Originalausgabe erschien im selben Jahr unter dem Titel „Harry’s Trees“.

Als seine Frau Beth vollkommen überraschend stirbt, steht Harry Crane vor dem Nichts. In den tiefen Wäldern von Pennsylvania will er für immer verschwinden – bis er auf die zehnjährige Oriana trifft. Auch sie hat jemanden verloren: ihren Vater. Schnell merken die beiden, dass sie mehr gemeinsam haben, als den Verlust und die Trauer: die Liebe zu den Bäumen. Oriana ist davon überzeugt, dass ihr Vater mit der Kraft der Magie zurückkommen kann und Harry soll ihr dabei helfen. Ob die beiden das Wunder in den Wäldern Pennsylvanias wahr werden lassen?

Das Buch wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, was noch mehr Einblicke in die berührende, tragische und doch wunderschöne Geschichte ermöglicht. Jon Cohens hat mit „Die wundersame Mission des Harry Crane“ eine Hommage an Märchen und das Erzählen von Geschichten geschaffen. Detailliert beschreibt er sowohl Charaktere als auch Orte und hat damit ein rührend-schönes Märchen erschaffen, das ich nur weiterempfehlen kann. Lesenswert!


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

29 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

"biographie":w=1,"autobiographie":w=1,"san francisco":w=1,"amerikanische autorin":w=1,"mutterschaft":w=1,"metoo":w=1,"afroamerikanerin":w=1,"baumwollplantage und krämerladen":w=1,"schwarze kindheit während der rassentrennung":w=1,"stamps, arkansas":w=1

Ich weiß, warum der gefangene Vogel singt

Maya Angelou , Harry Oberländer
Flexibler Einband: 321 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 10.09.2018
ISBN 9783518468975
Genre: Biografien

Rezension:

Der Roman „Ich weiß, warum der gefangene Vogel singt“ von Maya Angelou ist 2018 im Suhrkamp Verlag erschienen.

Arkansas zu Zeiten der Rassentrennung. Maya wächst zusammen mit ihrem Bruder Bailey, bei ihrer Großmutter auf. Eines Tages kommt der Vater der beiden und nimmt die Kinder mit zu ihrer Mutter in St. Louis. Nachdem der Freund der Mutter Maya missbraucht, werden die beiden Geschwister nach Stamps zurückgeschickt.

Die Realität der Rassentrennung präsentiert die Autorin ihren LeserInnen in vielen kleinen Bildern, so dass man beim Lesen in Anbetracht des Menschenhasses Gänsehaut bekommt. Die rassistische Einstellung der Südstaatler gegenüber ihren schwarzen Mitmenschen spürt man auf jeder Seite des Buches. Maya Angelou hat damit ein eindringliches Buch über die Zeit der Rassentrennung geschaffen, dass meiner Meinung nach eine Leseempfehlung verdient. Mayas eigene Geschichte konnte mich aber stellenweise nicht fesseln. Da wurden Details zu ausführlich erzählt, die an anderen Stellen der Geschichte fehlten. Ich hätte einfach mehr über Mayas Werdegang erfahren.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Mini-Bilderwelt - Fünf Angstbären und ein unheimlicher Gast

Paul Bright , Isabel Schatz , Jane Chapman
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.09.2018
ISBN 9783743200586
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Autor: Paul Bright
Verlag: Loewe Verlag
Erscheinungsjahr: 2018
Umfang: 32 Seiten
Preis: 6,95€
Zielgruppe/Alter: ab 3 Jahren

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

153 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 86 Rezensionen

"auschwitz":w=11,"frankfurt":w=8,"nationalsozialismus":w=5,"auschwitz-prozess":w=5,"schuld":w=4,"prozess":w=4,"auschwitzprozess":w=4,"60er jahre":w=3,"wirtschaftswunder":w=3,"deutsches haus":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"geschichte":w=2,"nachkriegszeit":w=2,"polen":w=2

Deutsches Haus

Annette Hess
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 21.09.2018
ISBN 9783550050244
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman „Deutsches Haus“ von Annette Hess ist 2018 in der Ullstein Buchverlage GmbH erschienen. 

Frankfurt 1963. Eva, gelernte Dolmetscherin und jüngste Tochter der Wirtsleute Bruhns, steht kurz vor ihrer Verlobung. Eines Nachmittags wird sie gebeten, bei einem Prozess die Zeugenbefragung zu übersetzen. Doch die geschilderten Geschehnisse der Aussage kann sie nicht einordnen. Es ist der erste Auschwitz-Prozess, der in der Stadt gerade vorbereitet wird und alle Zeitungen scheinen darüber zu berichten. Eva, die noch nie etwas von diesem Ort gehört hat, folgt ihrem Gefühl und widersetzt sich ihrer Familie, die gegen ihr Mitwirken im Prozess ist. Sie nimmt die Herausforderung an, ohne zu ahnen, dass dieser Jahrhundertprozess nicht nur das Land, sondern auch ihr eigenes Leben unwiderruflich verändern wird. Denn Eva ist es, die nicht nur den Richtern und Anwälten eine Stimme gibt, sondern auch den ehemaligen Häftlingen und ihren Peinigern. Und schlussendlich stellt sich heraus, dass auch Evas Familie etwas mit dem Todeslager zu tun hat. 

Meiner Meinung nach könnte das Buch auch ein Drehbuch für einen zukünftigen Film sein, der uns unsere „deutsche Geschichte“ vor Augen führt. Da wurde aus Führertreue plötzlich Opfertum. Ehemalige SS-Aufseher erlebten den Wirtschaftsaufschwung als angesehene Bürger. Aber „Deutsches Haus“ erzählt nicht nur die unglaubliche Geschichte der Auschwitz-Prozesse sondern auch Evas ganz eigene Geschichte aus dem traditionellem Rollenbild. Als ihr Verlobter, bei Evas Dienstherren interveniert, löst sie kurzerhand die Verlobung. Aufgedeckte, dunkle Familiengeheimnisse bringen sie auch zum Bruch mit ihren Eltern. 

Annette Hess hat mit „Deutsches Haus“ ein lesenswertes Stück Zeitgeschichte geschaffen, dass aufzeigt wie wichtig das Aufarbeiten der eigenen Vergangenheit ist. Wir sollten niemals vergessen, dass Unrecht niemals wieder Recht werden darf.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"rezepte":w=3,"kochbuch":w=2,"low carb":w=2,"kochen":w=1,"kräuter":w=1,"gewürze":w=1,"wildkräuter":w=1,"clean eating":w=1,"glutenfrei":w=1,"inhaltsstoffe":w=1,"gewürz":w=1,"verlag: löwenzahn":w=1

Gesunde Wohlfühlküche

Lisa Hauser
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Löwenzahn Verlag, 16.08.2018
ISBN 9783706626330
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Kochbuch „Gesunde Wohlfühlküche“ von Lisa Hauser ist mit dem Untertitel „Kochen mit der Kraft der Kräuter und Gewürze“ 2018 im Löwenzahn Verlag erschienen und besticht mit vielen abwechslungsreichen Low Carb, Clean Eating und Glutenfreien Rezepten.

Von Frühstücksideen, wie „Heidelbeer-Kaiserschmarren“, über vegetarische und vegane Hauptspeisen, wie „Kohlrabi-Karotten-Laibchen mit Schnittlauchdip“ bis hin zu Hauptgerichten mit Fisch, wie „Kräuterforelle auf Tsatsiki“ bis hin zu Nachspeisen wie „Schnelle Erdbeer-Tiramisu-Creme“ ist alles dabei, was das Feinschmeckerherz begehrt.

Die Rezepte sind dabei gut erklärt, so dass das Nachkochen auch wirklich gelingt und was mir wahnsinnig gut gefällt: Die Rezepte sind eingeteilt in kurze Zubereitung (unter 35 Minuten) und lange Zubereitung (über 35 Minuten), so dass sich die Kochzeit gut einteilen und planen lässt.

Ein eigenständiges Kapitel beschäftigt sich auch mit dem Sammeln und Verarbeiten von Kräutern und Gewürzen, vor allem hier habe ich sehr viele wertvolle Tipps für mein Küchenjahr gewonnen.

„Gesunde Wohlfühlküche“ ist meiner Meinung nach kein Kochbuch für jeden Tag aber eine tolle Ergänzung für die Küche. Da es sich um ein Low Carb Kochbuch handelt, sind auch die Zutaten nicht alltäglich und immer in der Vorratskammer. Wer sich aber einlässt auf einen anderen Kochstil und dafür auch sein Einkaufsverhalten ändert, für den ist „Gesunde Wohlfühlküche“ sicher ein tolles Kochbuch.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"gesellschaft":w=4,"sachbuch":w=2,"armut":w=1,"reichtum":w=1,"vorurteile":w=1,"flüchtlinge":w=1,"einwanderer":w=1,"konsum":w=1,"arroganz":w=1,"gleichberechtigung":w=1,"optimierung":w=1

In besserer Gesellschaft: Der selbstgerechte Blick auf die Anderen

Laura Wiesböck
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.09.2018
ISBN 9783218011334
Genre: Sonstiges

Rezension:

 Das Buch „In besserer Gesellschaft“ von Laura Wiesböck ist mit dem Untertitel „Der selbstgerechte Blick auf die Anderen“ im Verlag Kremayr & Scheriau erschienen.

Unterteilt ist das Buch mit dem Blick auf die Anderen, der in Wirklichkeit ein Blick auf uns selbst ist, in acht Unterkapiteln zu je einem Hauptthema: Arbeit, Geschlecht, Einwanderung, Armut und Vermögen, Kriminalität, Konsum, Aufmerksamkeit und Politik.  Laura Wiesböck beschreibt dabei, wie wir uns von unseren Mitmenschen distanzieren, die Anderen bewerten und uns selbst ins bessere Licht stellen. Dabei veranschaulicht die Autorin den Lesenden, dass niemand von Vorurteilen befreit ist und wir alle, zumindest ab und zu, in Stereotypen denken.

Laura Wiesböck beschreibt in ihrem Buch, die Vorurteile, die wir alle haben und versucht Möglichkeiten aufzuzeigen, wie wir „offener“ leben können, ohne je den Zeigefinger mahnend zu erheben. „In besserer Gesellschaft“ zeigt, dass wir doch nicht alle gleich sind und regt zur Selbstreflexion an. Die im Buch thematisierten Punkte dienen meiner Meinung nach auch als Diskussionsgrundlage und bieten somit Raum für „mehr“.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"steiermark":w=6,"krimi":w=4,"erzherzog johann":w=3,"wien":w=2,"regionalkrimi":w=2,"schilcher":w=2,"hawelka & schierhuber":w=2,"günther pfeifer":w=2,"weststeiermark":w=2,"sterz":w=2,"spannung":w=1,"humor":w=1,"weihnachten":w=1,"kriminalroman":w=1,"action":w=1

Der letzte Sterz

Günther Pfeifer
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 20.09.2018
ISBN 9783740804282
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Lokalkrimi „Der letzte Sterz“ von Günther Pfeifer ist 2018 im Emon Verlag erschienen. Es handelt sich dabei um einen Kriminalroman, der in der Steiermark spielt.

Die beiden Wiener Ermittler Hawelka und Schierhuber verschlägt es in ihrem dritten Fall in die Weststeiermark, wo in Stainz eine Leiche als Statue an Stelle des Erzherzog Johanns aufgestellt wurde. Der Tote, Mitteregger, hatte viele Feinde und so steigt auch die Zahl der Verdächtigen. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, da die Wiener Ermittler in Stainz nicht sehr beliebt sind und sich die Bevölkerung als „maulfaul“ entpuppt. Doch der Schilcher macht bekanntlich nicht nur Kopfschmerzen, sondern auch gesprächig und es wären nicht Hawelka und Schierhuber, wenn sie den Fall nicht lösen könnten.

„Der letzte Sterz“ ist ein guter Regionalkrimi mit viel schwarzem Humor. Auch ohne Vorkenntnisse aus den ersten beiden Fällen lässt sich das Buch gut lesen. Hervorheben möchte ich jedoch, dass im Buch viele Dialektwörter verwendet werden und man das vermutlich mögen muss. 

  (2)
Tags:  
 
470 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.