chaosprinzessin

chaosprinzessins Bibliothek

13 Bücher, 4 Rezensionen

Zu chaosprinzessins Profil
Filtern nach
13 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

148 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

mode, humor, hamburg, frauen, lügen

Dicke Hose

Mia Morgowski , , ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.12.2012
ISBN 9783499259234
Genre: Humor

Rezension:

Der Inhalt:
Statt in den seiner Meinung nach wohlverdienten Ski-Urlaub zu fahren muss Alex für einen Kumpel einspringen und vom Immobilienmakler zum Verkäufer für Luxusbekleidung mutieren. Eigentlich hat er ja gar keine Ahnung von dem ganzen Kram. Und wie schlimm kann das Ganze schon sein?!
Es wird schlimm.
Kanariengelbe Anzüge, zusammengetackerte Kleider, ein Lügengebilde das ständig wächst, Fettnäpfchen wohin man auch sieht, eine misstrauische (aber attraktive) Chefin, furchtbare Frauen und vieles mehr machen Alex von da an das Leben schwer. Wie soll das alles denn bloß enden?

Meine Meinung:
Eigentlich ist die so genannte Chick-Lit definitiv nicht mein Genre. Aber dieses Buch war super!
Den Schreibstil finde ich einfach wunderbar, erfrischend authentisch, herrlich komisch und überaus unterhaltsam – es werden zwar wahnsinnig viele Klischees verwendet, aber davon lebt das Buch einfach. Und oft denkt man: Ja, genau so Frauen / Männer kenne ich auch.
Die Geschichte aus der Sicht eines Mannes zu erfahren war definitiv ein „i-Tüpfelchen“. Alex ist natürlich eine sehr spezielle Art von Mensch (Mann) aber man muss seine Meinungen nicht teilen um Spaß an dem Buch zu haben.
Seine Charakterisierung von Frauen und der Modewelt fand ich manchmal so arg zutreffend, einfach herrlich. Durch den tiefen Einblick in seine Gedankenwelt, die so locker und frech daherkommt wird Alex einem im Laufe des Buches sogar sympathisch.

Ja, es wirkt manchmal viel zu konstruiert. Nein, realistisch ist das nicht wirklich. Ja, manchmal schüttelt man den Kopf über so viel Dummheit und ja, meistens ahnt man auch schon was als Nächstes passiert. Und Alex gehört auch nicht zu dem Typ von Mann den ich gut finde.
Aber ein Buch soll unterhalten, und das tut „Dicke Hose“ ziemlich gut. Mindestens Schmunzelgarantie!

Wer auf der Suche nach ein paar Stunden seichter Unterhaltung die in dem einen oder anderen Lachanfall gipfelt ist, dem empfehle ich das Buch auf jeden Fall – falls man wie ich eh kaum etwas mit der Modewelt am Hut hat weil einem das Getue tierisch auf den Keks geht. Oder falls man das Ganze trotz Vorliebe für teure Marken nicht so ernst sieht und über all das lachen kann.

  (4)
Tags: chick-lit, humor, mia morgowski, mode   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(742)

1.484 Bibliotheken, 21 Leser, 18 Gruppen, 109 Rezensionen

thriller, mord, folter, misshandlung, cody mcfadyen

Der Menschenmacher

Cody McFadyen , Axel Merz , Wolfgang Neuhaus
Fester Einband: 605 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.01.2011
ISBN 9783785724071
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 33 Rezensionen

münchen, weihnachten, liebe, nicole joens, armut

Maria sucht Josef

Nicole Joens , Noemi Jordan
Flexibler Einband: 351 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.10.2010
ISBN 9783492259583
Genre: Romane

Rezension:

Der Inhalt:
Miriam befindet sich momentan mitten im Chaos: Verantwortlich für die zwei Kinder ihrer verstorbenen Schwester, hochschwanger, Schulden, kein Job und gefühlte tausend andere Probleme. Wenn sich nicht schnell etwas ändert, werden die Kinder in Pflegefamilien gegeben und das ist wirklich das Letzte was wie will. Doch wie soll sie nur aus dem ganzen herauskommen? Ein ewiger Teufelskreis in dem sich vieles (aber nicht alles) um Geld und verschiedene Ämter dreht. Dann lernt Miriam den Taxifahrer Joe kennen und ihre gemeinsame Geschichte beginnt…

Meine Meinung:
Zunächst muss ich sagen, dass ich so ein Buch noch nie gelesen habe – eine echte Premiere. Nicole Joens hat eine interessante Geschichte geschrieben, die meiner Meinung nach leider viel zu gut in Deutschland passieren könnte. Man wird quasi zum Nachdenken gezwungen und muss ich mit der Thematik auseinandersetzen, sehr gut!

Der Schreibstil ist sehr bildhaft und ausführlich, das Buch lässt sich gut lesen und nimmt einen richtig mit, sowohl in den fröhlichen Szenen als auch in den traurigen oder depressiven.
Man fühlt richtig mit Miriam mit, kann auch gut verstehen warum Joe sich so verhält wie er es tut, bemitleidet die armen Kinder, die viel zu schnell erwachsen werden müssen etc.
Sehr packend!
Nach und nach werden immer Rückblenden eingebaut, in denen man mehr über die Leben der Protagonisten erfährt. Manchmal etwas langatmig aber immer sehr aufschlussreich.
Nicht gefallen haben mir einige Textstellen / Stellen in der Geschichte, die irgendwie ins „Mystische“ abgeglitten sind – aber das ist wohl Geschmackssache.

Miriam selber, als Hauptprotagonistin, löst in mir eher zwiespältige Gefühle aus. Auf der einen Seite setzt sie sich so wunderbar für die Kinder ein, auf der anderen Seite handelt sie manchmal so unverständlich und mir unbegreiflich und driftet oft in eine Art Traumwelt ab.

Als weiteren Kritikpunkt muss ich definitiv das Cover anbringen. Es passt nach meinem Empfinden leider überhaupt nicht zum Buch und lässt ein völlig falsches Bild entstehen. Wenn man es sieht, denkt man an eine lockere Liebesgeschichte zu Weihnachten – und das ist „Maria sucht Josef“ nun wirklich nicht.

Es gab also einige Dinge die mir nicht gefallen haben, aber auch einiges was mir gut gefallen hat. Auch wegen des Themas würde ich es dennoch weiterempfehlen!

  (3)
Tags: nicole joens   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

299 Bibliotheken, 1 Leser, 9 Gruppen, 16 Rezensionen

mord, krimi, england, freunde, stanbury

Am Ende des Schweigens

Charlotte Link
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.03.2011
ISBN 9783442376407
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(240)

486 Bibliotheken, 4 Leser, 10 Gruppen, 29 Rezensionen

krimi, england, liebe, schottland, mord

Das Echo der Schuld

Charlotte Link
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 01.02.2009
ISBN 9783442468539
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(341)

618 Bibliotheken, 7 Leser, 10 Gruppen, 31 Rezensionen

england, thriller, krimi, mord, familie

Das andere Kind

Charlotte Link
Flexibler Einband: 666 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 08.12.2010
ISBN 9783442376322
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

179 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 5 Rezensionen

eve dallas, roarke, krimi, zukunft, gift

Einladung zum Mord

J. D. Robb , Nora Roberts
Flexibler Einband: 542 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 11.08.2008
ISBN 9783442365951
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

190 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

eve dallas, zukunft, roarke, krimi, thriller

Das Lächeln des Killers

J. D. Robb ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 09.10.2007
ISBN 9783442363346
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 6 Gruppen, 22 Rezensionen

mutter, johann, entführung, entführer, familie

Aber Mutter weinet sehr

Wolfgang Brenner
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Knaus, 03.09.2012
ISBN 9783813505030
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Robert und Marie sind verheiratet, leben in ihrem Häuschen in einer ruhigen Gegend auf dem Land und haben einen 11-jährigen Sohn. Und dann passiert das wohl Schlimmste was Eltern passieren kann: Ihr Sohn kommt eines Abends nicht nachhause und ist ab da an spurlos verschwunden.

Meine Meinung:
Wolfgang Brenner behandelt hier ein äußerst spannendes (und erschreckendes) Thema. Dabei bleibt sein Schreibstil allerdings sehr nüchtern, zum großen Teil werden nur sehr kurze (auch unvollständige) Sätze verwendet die sich aneinanderreihen. Zwar wird man dadurch in die Handlung „mitgerissen“ – richtig in die Protagonisten einfühlen kann man sich leider nicht.
Ich habe das Buch größtenteils damit verbracht mich zu fragen wie ich in diesem oder jenem Moment reagiert hätte (meistens komplett anders, als Marie das tut, vieles erscheint mir da leider etwas unlogisch).

Die Spannung wird aber konstant gehalten und auch das Ende ist keinesfalls vorherzusehen. Brenner ist wohl ein großer Freund von Verwirrungen für den Leser, mit Ausnahme von ein, zwei zu vorhersehbaren „Überraschungen“ gelingt ihm das sehr gut.
Ein paar Situationen fand ich unrealistisch – aber na ja, es ist eine fiktive Geschichte, nicht wahr? Auch im wahren Leben könnten (eventuell) solche Zufälle passieren, auch wenn das ein bisschen unwahrscheinlich ist.

Der „Psychothriller“ (dazu später mehr) wird in der personalen Erzählsituation geschildert – und zwar aus Maries Sicht. Leider ist auch ebendiese die einzige Figur, die man etwas kennen lernt. Ihr Mann, der ermittelnde Kommissar und alle anderen bleiben blasse Gestalten, die man als Leser kaum zu fassen bekommt. Das hat einige Vorteile (man setzt sich sehr intensiv mit Marie, ihrem Verhalten und ihrer Gefühlswelt auseinander) aber mir persönlich gefällt das nicht sonderlich gut. Man hat das Gefühl, als ob etwas fehlt.

Als einen Psychothriller empfinde ich das Buch nicht (dazu fehlt einfach etwas, sehr hohe Spannung, „verrückter“ Mörder / Entführer) aber als einen Krimi der zum Nachdenken anregt und noch lange im Gedächtnis bleibt, empfehle ich ihn weiter – wenn man sich mit dem Schreibstil und den „blassen“ Figuren anfreunden kann und Maries Verhalten als Anregung nimmt sich zu fragen, inwiefern die Polizeiarbeit bei einem Entführungsfall nicht vielleicht doch die bessere Lösung wäre.

  (2)
Tags: kindesentführung, krimi, kriminalroman, wolfgang brenner   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

153 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

thriller, new orleans, blut, serienkiller, sekte

Angels - Meine Rache währt ewig

Lisa Jackson , Kristina Lake-Zapp
Flexibler Einband: 559 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 10.01.2011
ISBN 9783426503478
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(373)

735 Bibliotheken, 9 Leser, 8 Gruppen, 97 Rezensionen

thriller, haut, autor, hamburg, mord

Das Skript

Arno Strobel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 19.01.2012
ISBN 9783596191031
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

352 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 16 Rezensionen

vampire, hexen, fantasy, kim harrison, blutspur

Blutspur

Kim Harrison , Alan Tepper , Isabel Parzich
Flexibler Einband: 589 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 09.05.2011
ISBN 9783453528536
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.465)

10.123 Bibliotheken, 109 Leser, 11 Gruppen, 558 Rezensionen

erotik, liebe, sex, bdsm, ana

Shades of Grey - Geheimes Verlangen

E. L. James , Andrea Brandl , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 09.07.2012
ISBN 9783442478958
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:
Die junge und naive Literaturstudentin Ana(stasia) ist in Sachen Sex und Liebe völlig unerfahren. Mit 21 Jahren "noch" Jungfrau, ungeküsst und noch nie in einer Beziehung gewesen. Sie lernt den sehr gutaussehenden und sehr reichen Unternehmer Christian kennen - und die beiden können sich ab da nicht mehr vergessen (obwohl beide das genaue Gegenteil des jeweils Anderen sind). Doch Christian hat ein "Geheimnis": Sein Verhältnis zu Frauen, Beziehungen und Sexualpraktiken ist nicht gleich das dem Durchschnittsmann...

Meine Meinung:
Das Buch habe ich geschenkt bekommen und bin ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht. Nach dem ganzen Theater im Sommer, das um dieses Buch gemacht worde, habe ich mir viel mehr erwartet.
Negativ finde ich zum Beispiel, dass die Autorin sehr, sehr oft die gleichen Worte benutzt um eine bestimmte Situation zu beschreiben. Das geht einem doch recht schnell auf die Nerven. Die Grund-Story ist auch sehr einfach gehalten: Naive Frau trift auf reichen Mann & die beiden verlieben sich ineinander.
Sicher kommt hier eine neue Komponente in´s Spiel (BDSM & Co.) aber ganz ehrlich? Schockierend ist das nicht, sehr neu und aufregend ist das nicht und vor allem so außergewöhnlich ist das auch nicht. Ich hätte "härtere" Sachen erwartet nachdem ich in Zeitungen und im Fernsehen darüber gelesen / gehört hatte.

Davon abgesehen ist es relativ leichte Kost, zum Teil amüsant und auch anregend (allerdings weniger in sexueller Hinsicht, sondern vielmehr um mal über sich und sein Verhältnis zur Sexualität nachzudenken). Alles in allem schnell durchzulesen und im großen Teil unterhaltsam - nur mehr ist es auch nicht. Den Hype um das Buch finde ich nicht gerechtfertigt.

  (10)
Tags: bdsm, erotik, liebe   (3)
 
13 Ergebnisse