charlie_bookss Bibliothek

17 Bücher, 17 Rezensionen

Zu charlie_bookss Profil
Filtern nach
17 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(940)

1.776 Bibliotheken, 50 Leser, 4 Gruppen, 144 Rezensionen

lux, opposition, liebe, katy, daemon

Opposition - Schattenblitz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551583444
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Katy kann noch immer nicht glauben, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist.
Meine MeinungIch habe dieses Buch mit einem lachenden und einem weinenden Augen begonnen, da ich einerseits wirklich wissen wollte, wie die Geschichte von Daemon und Katy endet, aber andererseits auch nicht wollte, dass es vorbei ist. 
Zu Beginn hat mich auch dieser Band mal wieder völlig fertig gemacht. Es sind einfach Dinge passiert, die einem das Herz zerrissen haben und ich hatte dauerhaft Tränen in den Augen. Nach und nach wurde es dann aber besser und somit auch wieder unfassbar schön. Ich bin auch in diesem Teil mal wieder absolut fasziniert von der Liebe und der Verbundenheit zwischen Daemon und Katy, die Jennifer L. Armentrout geschaffen hat, gewesen. Alles hat so echt gewirkt, dass es Zeiten gab in denen ich glaubte, die Liebe selbst spüren zu können. Aber es gab auch viele Stellen, die mir wirklich im Herzen weh taten, was aber einfach zu dieser Reihe dazugehört. 
Das Wort SPANNUNG wurde im letzten Band ganz groß geschrieben. Bis zum Schluss habe ich mitgefiebert und war vollkommen hin und weg. Während des ganzes Buches habe ich einfach nur gehofft, dass Daemon und Katy das Happy End bekommen werden, das beide verdient haben. Aber ob es am Ende dazu kam, das verrate ich euch nicht. Es tut mir leid, aber ihr müsst leider dasselbe durchmachen wie ich. Glaubt mir - euch würde sonst die Freude am lesen verloren gehen, denn gerade diese Ungewissheit ist das Aufregende daran. 
Ich habe auch all die Nebencharaktere mit der Zeit sehr ins Herz geschlossen und ich bin wirklich mehr als traurig darüber, dass ich mich nun von allen verabschieden muss - vor allem von Daemon und Katy. Abschied nehmen fällt immer schwer und es fühlt sich an, als würde ich neu gewonnene Freunde wieder verlieren. Aber was ich auf jeden Fall sagen kann ist, dass sie alle in meinem Herzen bleiben werden. Selten habe ich etwas so unfassbar Gutes gelesen wie diese Reihe. Ich bewundere Jennifer für das, was sie hier geschaffen hat und ich muss ehrlich gestehen, dass ich Angst habe, dass in naher Zukunft erstmal kein Buch und keine Bücherreihe an diese hier herankommen wird.
Jeder einzelne Band hat seine Besonderheiten und alle zusammen sind sie für mich einfach perfekt. Und wenn mich nun zukünftig jemand fragt, ob ich ihm irgendwelche Bücher empfehlen kann, dann werden diese fünf definitiv ganz oben auf der Liste stehen. Es war wirklich ein Auf und Ab der Gefühle und ich weiß sicher, dass mir diese Reihe noch lange in Erinnerung bleiben wird. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

142 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

thriller, dreh dich nicht um, jennifer l. armentrout, spannend, jennifer l armentrout

Dreh dich nicht um

Jennifer L. Armentrout , Karl-Heinz Ebnet
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2017
ISBN 9783453412897
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich muss gestehen, dass ich dieses Buch nur angefragt habe, weil ich ein absoluter Fan von Jennifer's Büchern bin! Thriller sind normalerweise nicht so mein Genre, aber ich habe mir gedacht, dass es einfach gut sein muss. Und so war es auch. Man muss dazu sagen, dass dieses Buch die perfekte Mischung aus Liebesgeschichte und Thriller ist und es dadurch perfekt für Leute ist, die neu in diesem Genre sind und natürlich auf Liebesgeschichten stehen! So wie ich.
Für mich war es ein besonderes Leseerlebnis und mal etwas völlig Neues, da man nicht nur als Leser die Protagonistin kennenlernen musste, sondern miterleben durfte, wie sie sich selbst neu kennenlernt. Dadurch, dass Sam ihr Gedächtnis verloren hat, erfährt sie nach und nach wer sie war, bevor sie verschwunden ist und dabei kommt die Frage auf, ob sie überhaupt wieder die Person werden möchte, die sie war und ob ihr "neues" Ich ihr nicht vielleicht doch viel besser gefällt. Das war für mich persönlich unglaublich faszinierend und es hat mir riesigen Spaß gemacht, es zu lesen.Carson fand ich auf Anhieb super sympathisch und er ist dieser typische Charakter in Büchern, den man einfach mögen muss. 
Im Verlauf der Geschichte wird es immer spannender, da man sich fragt, was mit Cassie passiert ist und wer für das verantwortlich ist. Als Leser fängt man an, Leute zu verdächtigen und sich mögliche Motive zu überlegen. Somit hat mich dieses Buch wirklich in seinen Bann gezogen und ich war beim Lesen voll und ganz in der Geschichte drin. Ich fand es wirklich gut, dass es nicht allzu gruselig war, auch wenn ich an manchen Stellen wirklich eine Gänsehaut hatte. Die Liebesgeschichte hat die mega Spannung immer ein wenig abgemildert und dazu geführt, dass ich mich beim Lesen wohler gefühlt habe. 
Zum Ende hin kamen Dinge ans Licht, mit denen ich niemals gerechnet hätte und es war wirklich ein richtiger WOW-Effekt. Für mich war es eine wirklich tolle, spannende und faszinierende Geschichte, bei der ich nur empfehlen kann, sie zu lesen! Da ich aber finde, dass es noch ein wenig Luft nach oben gibt, ist dieses Buch eher ein 4 - 4 1/2 Sterne Buch für mich. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

164 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

new york, liebe, chatroman, anna pfeffer, chat

New York zu verschenken

Anna Pfeffer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.08.2017
ISBN 9783570173978
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe noch nie einen Chat-Roman gelesen und hatte daher auch keine wirklichen Erwartungen an dieses Buch. Als ich es dann angefangen habe zu lesen, hat es mir auf Anhieb unglaublich gut gefallen. Es war zwar etwas völlig Neues und ich musste mich ein wenig daran gewöhnen, aber ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen und hab es innerhalb weniger Stunden komplett durchgelesen.
Die Dialoge zwischen Anton und Liv fand ich absolut klasse. Die sarkastischen Bemerkungen und ständigen Sticheleien haben für genau das richtige Maß an Humor gesorgt. Ich hatte wirklich viel Freude beim Lesen.Was mir aber noch besonders gut bei dieser Geschichte gefallen hat, waren die Lebensweisheiten und wichtigen Aussagen die darin vorkamen. Es gab unglaublich viele tiefgründige Momente und das hat dem ganzen nochmal eine ganz andere Atmosphäre verliehen. 
Viel mehr kann ich zu diesem Buch eigentlich gar nicht sagen, da es etwas ist, das man selbst erleben / lesen muss. Ich habe es jedenfalls wirklich verschlungen und ich kann es definitiv weiterempfehlen! 
Vor allem das Ende hat mich vollkommen umgehauen. Dort gab es eine Wendung mit der ich niemals gerechnet hätte und für mich war es ein riesiger WOW-Effekt. 
Trotz dass mir dieses Buch so gut gefallen hat, kann ich ihm keine vollen fünf Sterne geben, da es mich dafür nicht genug umgehauen hat. Aber es kommt nah an ein Fünf-Sterne- Buch heran.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

213 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

moon chosen, jugendbuch, gefährten, p.c.cast, fantasy

Moon Chosen

P.C. Cast , Christine Blum
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.09.2017
ISBN 9783841440143
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bin mit sehr hohen Erwartungen an dieses Buch herangegangen, da ich die House of Night Reihe gelesen und geliebt habe. Doch leider konnte mir dieses Buch hier absolut nicht zusagen.


Zuerst einmal habe ich sehr lange gebraucht um überhaupt in dieses Buch hineinzufinden und selbst dann waren ganz viele Dinge total verwirrend. Es wurde oft einfach viel zu viel um den heißen Brei herum geredet und dabei die wichtigen Fragen außer Acht gelassen, sodass ich jetzt, nachdem ich das Buch beendet habe, noch immer sehr viele ungeklärte Frage habe, was ich bei einem Buch mit 700 Seiten wirklich sehr schade finde. 
Außerdem gab es zu viel Gewalt und Brutalität hier in diesem Buch, was ich etwas unangebracht finde, wenn man bedenkt, dass es ein Jugendbuch ist. 
Oft habe ich mich wirklich zum Lesen zwingen müssen und durch einige Kapitel habe ich mich echt durchgequält.
Was mir allerdings wirklich gut gefallen hat, waren die Entwicklungen dreier Charaktere. 
Auch eine Liebesgeschichte ist in dem Buch enthalten, die meiner Meinung nach aber leider gar nicht in dieses Buch hineinpasst. Sie wirkte völlig fehl am Platz. 
Für mich war das wirklich eine Enttäuschung nach der House of Night Reihe und ich denke nicht, dass ich mir die anderen Teile holen werde, was wirklich schade ist, denn dieses Buchcover ist wunderschön! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

103 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

tod, trauer, die seele meiner schwester, zwillinge, rezension

Die Seele meiner Schwester

Trisha Leaver , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband
Erschienen bei Kosmos, 08.06.2017
ISBN 9783440149133
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Ich habe dieses Buch auf lovelybooks.de gewonnen und damit an einer Leserunde teilgenommen.


Der Einstieg in die Geschichte ist mir leicht gefallen, da der Schreibstil sehr flüssig und unkompliziert war. 

Schon nach den ersten paar Seiten gab es eine der beiden Zwillinge die ich mochte und eine die mir sofort unsympathisch war. 

Ella, die stillere von beiden, ist gleichzeitig auch die sympathischste. Sie hat zwar nur wenige Freunde, dafür aber auch wahre. 

Maddy, die selbstbewusstere, ist nur darauf aus im Mittelpunkt zu stehen und immer die Beste zu sein ( abgesehen von ihren Schulnoten ). 

In Ella konnte ich mich problemlos hineinversetzen, in Maddy überhaupt nicht. 

Trotz der Verbundenheit der beiden hat man schnell gemerkt, dass Ella zwar alles für Maddy tun würde, das aber andersrum nicht gilt. 


Ein wenig unglaubwürdig fand ich, dass die Eltern nicht gemerkt haben, welches ihrer beiden Kindern überlebt hat. Normalerweise können Eltern von Zwillingen ihre Kinder ja immer unterscheiden. Aber ich habe mich davon nicht stören lassen und es einfach darauf geschoben, dass sie unter Schock standen.


Dass Ella die Entscheidung getroffen hatte, niemandem zu sagen, dass sie gar nicht Maddy war, weil sie ihr eigenes Leben aufgeben wollte um es Maddy zu schenken, konnte ich zwar irgendwo schon verstehen, fand es aber trotzdem ziemlich riskant.


Die besondere Beziehung zwischen Josh und Ella hat mir sehr gut gefallen und mir war Josh von Anfang an total sympathisch. 

Alex, Maddy's Freund, mochte ich trotz seiner Fürsorglichkeit nicht. Bei ihm hat mir alles einfach zu oberflächlich gewirkt. 


Ich kann hier gar nicht wirklich mehr schreiben ohne noch mehr zu verraten. 

Mir hat das Buch auf jeden Fall gut gefallen und ich kann es nur weiterempfehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.926)

3.134 Bibliotheken, 44 Leser, 3 Gruppen, 316 Rezensionen

obsidian, liebe, fantasy, lux, aliens

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551315199
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Dieses Buch habe ich mir auf die Empfehlung einer Freundin hin gekauft. Sie hat so oft davon geschwärmt und einfach nicht locker gelassen, wofür ich ihr jetzt im Nachhinein mehr als dankbar bin! 


Zu allererst muss ich sagen, dass ich dieses Cover wirklich richtig schön finde und es sich super in meinem Bücherregal macht! 

Der Einstieg in das Buch fiel mir total leicht, da der Schreibstil von Jennifer einfach unglaublich ist! Die Geschichte ist an keiner Stelle langweilig gewesen und hat sich auch nirgendwo langgezogen. Ich konnte das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen und die Seiten flogen nur so dahin. 


Die beiden Protagonisten, Katy und Daemon, haben mir mehr als gut gefallen!

Ich mochte Katy besonders gerne, weil sie nicht auf den Mund gefallen ist. Sie hat sich nichts gefallen lassen und war in den richtigen Situationen selbstbewusst. Sie hat einen ganz tollen Charakter und hat sich in diesem Buch sehr mutig gezeigt, was ich viel lieber mag als so typisch schüchterne Mädchen.


Mit Daemon war es ein auf und ab der Gefühle. Ich finde ihn unglaublich toll, keine Frage. Aber er hat mich so oft auf die Palme gebracht! Im einen Moment wollte ich ins Buch schlüpfen und Zeit mit ihm verbringen und im nächsten hätte ich ihn schon wieder erwürgen können.

Die Chemie zwischen ihm und Katy stimmte absolut, auch wenn keiner der beiden es zugeben wollte. Die ständigen Sticheleien und Streitereien zwischen den beiden haben mir sehr viel Freude beim Lesen bereitet, weil ich oft einfach so lachen musste.  

Auch Dee, Daemon's Schwester, habe ich total ins Herz geschlossen. Mit ihrer freundlichen, liebevollen und aufgeweckten Art kann man sie gar nicht nicht mögen.






Wenn man schonmal etwas von Obsidian gehört hat, dann weiß man, dass Daemon und seine Schwester keine Menschen sind. Und ich muss zugeben - hätte ich am Anfang gewusst, was sie sind, hätte ich mir das Buch glaube ich nicht geholt. Ich werde hier auch nicht spoilern und euch irgendetwas darüber verraten. Aber was ich euch sage ist, dass wenn ihr bis zu der Stelle gelesen habt, an der ihr herausfindet was sie sind, es euch nichts mehr ausmacht und ihr es auch höchstens ein klein wenig merkwürdig finden werdet. Denn bis dahin werdet ihr Daemon und Dee einfach so sehr lieben, dass ihr eure Meinung deshalb nicht ändern werdet! 






In diesem Buch steht die Liebesgeschichte der beiden auf jeden Fall im Vordergrund, doch der Fantasy Teil bringt super viel Spannung mit sich und bereitet einem nochmal mehr Freude am Lesen. Immer wenn man dachte, dass es gerade bergauf geht, kam irgendwas dazwischen, wodurch die Spannung auch nie verloren ging. Trotzdem haben mir die Stellen, an denen sich Daemon und Katy näher gekommen sind, natürlich am allerbesten gefallen! Ich liebe die beiden einfach wirklich so sehr! 


Dadurch, dass es noch fünf weitere Teile in dieser Reihe gibt, endet dieses Buch natürlich mit einem kleinen Cliffhanger. Und genau aus diesem Grund habe ich mir auch schon direkt den zweiten Band hinterher bestellt und warte nun sehnsüchtig darauf, dass er bei mir ankommt. 




Was soll ich sonst noch sagen? Dieses Buch hat mich gefesselt und auf positive Art und Weise zerstört, ich war beim Lesen einfach mittendrin und wollte auch gar nicht mehr rauskommen. 

Das ist definitiv ein Buch bei dem ich sage, dass man es gelesen haben MUSS! 

Die Geschichte ist so gut, dass man sie sich unter keinen Umständen entgehen lassen sollte.






Ich freue mich jetzt auf jeden Fall riesig auf die Fortsetzung und schwärme bis dahin weiter von Daemon! 


LEST ES - IHR WERDET ES LIEBEN! 











Bewertung

⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

264 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 88 Rezensionen

thriller, haus, the girl before, psychothriller, london

The Girl Before

JP Delaney , Karin Dufner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Penguin, 25.04.2017
ISBN 9783328100997
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Meinung:

Bevor ich angefangen habe dieses Buch zu lesen, hatte ich schon ein paar Vorstellungen davon, wie es sein würde. Doch als ich dann die ersten Seiten gelesen habe wurde mir schnell klar, dass es kein bisschen an meine Vorstellungen herankommt. 

Ich habe noch nie ein Buch aus diesem Genre gelesen, weswegen ich wirklich keine Ahnung hatte, was mich erwartet. Aber genau das fand ich so klasse. 

Die Geschichte wird immer abwechselnd im Damals aus Emma's Sicht und im Heute aus Jane's Sicht erzählt. Der ständige Wechsel der beiden Sichtweisen hat die Spannung im Buch aufrecht erhalten, da es meist genau dann, wenn es spannend wurde, einen Sichtwechsel gab und genau das dieses Buch zu einen richtigen Pageturner gemacht hat.

Ab und an war es mir ein wenig zu viel Drumherum und ist an manchen Stellen öfter mal von der eigentlichen Geschichte abgewichen, aber gestört hat es nicht wirklich, da die Spannung und die Neugier immer größer waren.

Dadurch, dass ich ein Neuling in diesem Genre war, habe ich mich in JEDER Person getäuscht. Das gesamte Buch über war ich davon überzeugt zu wissen, wer der Mörder ist und hatte meine "Lieblinge", die mir von Anfang an sympathisch waren. Doch zum Ende hin wurde dies alles zerstört. Die Charaktere, die ich ins Herz geschlossen hatte, waren auf einmal nicht die Personen, für die ich sie gehalten habe und auch mit der Vermutung des Mörders lang ich total falsch. 

Und auch, wenn es mir ein wenig das Herz gebrochen hat, dass ich mich in einigen Personen so getäuscht habe, war es genau das, was mir im Endeffekt am besten gefallen hat. 

Ich dachte zu wissen, was als nächstes passiert und was dort eigentlich vor sich geht, doch all das war von dem Autor / der Autorin so gewollt. Man wurde komplett hinters Licht geführt.

Dieses Buch habe ich als guten Einstieg in das Genre empfunden und ich kann mir gut vorstellen, bald mehr davon zu lesen.

Eine wirklich spannende und unvorhersehbare Geschichte, die mir recht gut gefallen hat.

Vielen Dank ans Bloggerportal und den Penguin Verlag für dieses Rezensionsexemplar!


Allen noch einen schönen restlichen Tag.


xoxo charlie. :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

192 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

blake crouch, thriller, science fiction, roman, zeitenläufer

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Blake Crouch , Klaus Berr
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.03.2017
ISBN 9783442205127
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Meine Meinung:

Also vorab erstmal - dieses Cover ist einfach unglaublich! Im Tageslicht oder generell im Licht schimmert das gesamte Buch silbern / glitzern und auch wenn man es anfasst, hat es etwas ganz besonderes an sich. 

Bevor ich dieses Buch beim Bloggerportal angefragt habe, war ich mir lange Zeit überhaupt nicht sicher, ob ich es überhaupt tun soll. Denn normalerweise sind so Zeitreisen und alles, was damit zu tun hat, absolut nicht mein Ding. Da mich der Klappentext aber extrem neugierig gemacht hat, habe ich mich im Endeffekt dann doch dafür entschieden und ich bereue meine Entscheidung keineswegs.

Ich muss sagen, dass ich mich am Anfang ein wenig schwer getan habe beim Lesen, da es einige Zeit gedauert hat, bis die Geschichte so wirklich begonnen hat und es spannend wurde. Als es aber dann soweit war, hat es mich komplett gefesselt. Es gab oft Momente, in denen ich vollkommen verwirrt war und in meinem Kopf ein einziges Chaos herrschte, aber das Buch war so spannend, dass ich es einfach nicht weglegen konnte. Sobald erstmal alles seinen Lauf genommen hat, wollte man einfach wissen, was da vor sich geht und wollte verstehen, wie es zu dem Ganzen gekommen ist und was es damit auf sich hat. 

Das, worum es in diesem Buch größtenteils geht, ist die Frage nach dem "Was wäre, wenn ...". 

Und genau das hat mir auch am allerbesten gefallen. 

Jeder Mensch kommt mal an den Punkt, an dem er sich fragt, was gewesen wäre, wenn man sich in einer bestimmten Situation für den Weg entschieden hätte, den man letzten Endes nicht gewählt hat.

Es geht darum, dass egal welchen Weg man für sein Leben wählt, es am Ende nie mehr ist als das - ein Leben. Und dass, egal für was man sich in seinem Leben entscheidet, man sich immer fragen kann "Was wäre gewesen, wenn...". Doch das würde nichts ändern. Alle Entscheidungen die wir im Leben treffen, bestimmen unser Schicksal. Alle Entscheidungen die wir treffen, stehen irgendwo in gewisser Hinsicht miteinander in Verbindung. 

Diese Geschichte macht auch deutlich, dass man mit seinen eigenen Entscheidungen zufrieden sein sollte, ohne sie andauernd zu hinterfragen.  Denn kein Leben ist perfekt, aber das muss es auch nicht sein. Wichtig ist nur, dass es unser Leben ist. Das Leben, das wir uns selber aufgebaut haben. Das Leben, das durch all unsere Entscheidungen, egal hob falsch oder richtig, zu dem Leben geworden ist, das wir nun führen. 

Was ich ein wenig schade fand, war dieses abrupte Ende. Es hätten gerne noch 20-30 Seiten mehr sein können, in denen man erfährt, wie es nun weitergeht. 

Aber alles in allem ist es definitiv ein empfehlenswertes Buch, mit einer spannenden und fesselnden Geschichte, in der zugleich eine Botschaft steckt, die man auf seinen Lebensweg mitnehmen kann.

Wirklich sehr gut gelungen, wenn auch manchmal ein wenig kompliziert.

Danke ans Bloggerportal und an den Goldmann Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar! 


Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!


xoxo charlie :) 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

292 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

elle kennedy, new adult, the score, off-campus, liebe

The Score – Mitten ins Herz

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.06.2017
ISBN 9783492309400
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung: 

Nachdem ich 'The Mistake' und 'The Deal' gelesen habe, durfte 'The Score' auf keinen Fall in meinem Bücherregal fehlen. Mir hat es sehr gut gefallen, dass der Einstieg in die Geschichte schon ziemlich weit am Anfang des Buches war und sich nicht erst alles in die Länge gezogen hat. Es kam schnell zur ersten gemeinsamen Nacht von Allie und Dean und ab dann nahm alles seinen Lauf. Mir persönlich hat es sich in dem Buch zwar ein wenig zu sehr um Sex gedreht, aber gefallen hat mir die Geschichte der beiden trotz alledem. Gerade was die Planung der Zukunft angeht, konnte ich mich nur allzu gut in Allie hineinversetzen. Und auch einige andere ihrer Gedankengänge ließen sich mir gut nachvollziehen. Hinsichtlich ihrer Entscheidungen die mit Dean zu tun hatten, gab es die ein oder andere Stelle, an der ich sie nicht wirklich verstanden habe, aber das hat mich nicht gestört. Besonders gefallen hat mir die Entwicklung von Dean, gerade zum Ende hin. Hierbei wird in dem Buch vermittelt, dass das Leben nun mal nicht immer perfekt ist und dass es gerade dann darauf ankommt, zu lernen, wie man mit schwierigeren Situationen umzugehen hat und dass nach jedem Tief auch wieder ein Hoch kommt.

Abschließend würde ich sagen, dass ich dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen würde, aber erst dann, wenn man 'The Mistake' und 'The Deal' vorher bereits gelesen hat, da es ansonsten Spoileralarm gibt!    


Schreibt mir gerne in die Kommentare, wie ihr das Buch findet, falls ihr es schon gelesen habt. 


Einen wunderschönen restlichen Tag euch noch!


xoxo charlie :) 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

443 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 127 Rezensionen

liebe, new adult, freundschaft, bianca iosivoni, college

Der letzte erste Blick

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304123
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Zuerst einmal muss ich sagen, dass mir schon der schnelle Einstieg in die Geschichte sehr gut gefallen hat, weswegen ich das Buch auch direkt mit Freude weitergelesen habe. Ich habe die "Beziehung" zwischen Emery und Dylan von Anfang an geliebt. Schon die erste Begegnung fand ich gerade deswegen so cool, weil die beiden direkt auf dieser Ebene der Sticheleien sind. Emery mit ihrer kratzbürstigen Art stößt bei Dylan auf Gegenwind und genau das bringt unter anderem einfach Schwung in die Geschichte. Mir hat es super gefallen, dass die beiden sich gegenseitig immer wieder irgendwelche Streiche gespielt haben, da mir das Lesen dadurch noch mehr Spaß gemacht hat. Natürlich ist es auch in diesem Buch so, dass nicht alles von Anfang an so läuft, wie es laufen sollte. Emery hat stark mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen und auch bei Dylan läuft das Leben alles andere als rund, aber genau diese Dinge machen die Geschichte ja erst so wirklich spannend. Die Autorin hat sich in diesem Buch mal nicht für einen klassischen 'Bad Boy' entschieden, sondern hat mit Dylan einen 'Good Guy' erschaffen, was ich persönlich total klasse fand, da es einfach mal etwas anderes ist. Eine Sache die mir noch mit am Besten gefallen hat, war die Entwicklung von Emery. Zu sehen, wie sie von der verschlossenen und kratzbürstigen Einzelgängerin zu einer fröhlichen und lockeren jungen Frau mit einem tollen Freundeskreis wird, war einfach eines meiner persönlichen Highlights in diesem Buch. Beim Ende spaltet sich meine Meinung allerdings ein wenig. Auf der einen Seite hat mir irgendwie so eine wirklich abschließende Liebesbekennung gefehlt, die zwar einseitig vorhanden war, aber leider meiner Meinung nach zu kurz gehalten wurde. Auf der anderen Seite finde ich es wirklich passend, dass das Buch mit einem Streich von Emery endet, da das einfach das typische Merkmal der Beziehung der beiden ist. Also wie gesagt - ich kann mich nicht so richtig entscheiden.

Abschließend würde ich aber auf jeden Fall sagen, dass die Autorin eine wirklich tolle Geschichte geschaffen hat, bei der keine Emotion zu kurz kommt und ich würde jedem, der das Buch noch nicht gelesen hat, empfehlen, es noch zu tun!


Schreibt mir gerne in die Kommentare, was ihr über das Ende von diesem Buch denkt. Würde mich mal interessieren.


Schönen Abend euch allen!

xoxo charlie :)



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

51 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

krankheit, liebe, tod, kelly rimmer, hoffnung

So blau wie das funkelnde Meer

Kelly Rimmer , Astrid Finke
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 13.06.2017
ISBN 9783764505691
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Mich hat der Klappentext sofort angesprochen, obwohl ich sagen muss, dass dieser nicht gerade für ein Happy End spricht.

Zu Anfang war ich etwas skeptisch, da alles direkt so unglaublich schnell ging - die erste Begegnung, das erste Date und die erste gemeinsame Nacht. Doch wenn man weiterliest, dann versteht man, dass dadurch einfach diese 'Liebe auf den ersten Blick' deutlich gemacht werden sollte.

Callum beschreibt Lilah's Augen bei der ersten Begegnung mit den Worten "So blau wie das funkelnde Meer" und ich habe mich sofort in diese Stelle verliebt. Generell hat mir der Schreibstil der Autorin sehr gefallen, da enorm viele Emotionen in ihm steckten und sehr gut zum Ausdruck gebracht wurden.

Auch wenn ich sagen muss, dass es eine wirklich traurige Geschichte ist, versteckt sich in ihr zugleich etwas Wunderbares. Sie ist tiefgründig und gibt einem eine Botschaft mit auf den Weg. Außerdem regt sie zum Nachdenken an und das ist eine Eigenschaft, die nicht jedes Buch besitzt.

Ich würde sehr gerne viel mehr dazu schreiben, aber das würde dann darauf hinauslaufen, dass ich euch die Spannung des Ganzen wegnehme und das möchte ich auf keinen Fall.

Das Buch gehört nicht zu der Art von Büchern, die ich normalerweise lese, da die Protagonisten hier beide fast vierzig sind und ich sonst nur Bücher mit Protagonisten zwischen 17 und 25 Jahren lese. Dadurch dass beide schon etwas älter sind, sind sie natürlich auch reifer und haben mehr Lebenserfahrung, was man deutlich an den Dialogen zwischen den beiden, aber auch an den Gedankengängen erkennen kann. Trotzdem muss ich sagen, dass ich froh bin, einmal von meinem "normalerweise" weggekommen zu sein, da mir dieses Buch wirklich gut gefallen hat.

Wie willst du dein Leben mit jemandem teilen, wenn du kein Leben hast, das du teilen kannst?

Ich wüsste nicht, wie ich das beantworten sollte.

Ihr fragt euch wahrscheinlich, was es mit dieser Frage auf sich hat? Ich empfehle euch - lest dieses Buch, lasst es auf euch wirken und dann verspreche ich euch, werdet ihr verstehen, was ich meine.

Haltet auf jeden Fall Taschentücher bereit, wenn ihr euch dazu entschließt, es zu lesen. Ich werdet sie brauchen.


Vielen Dank ans Bloggerportal & den Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut!


Euch allen einen schönen Abend noch.

xoxo charlie :)



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

124 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

taub, samantha joyce, autorin, liebe, viking moon

Among the Stars

Samantha Joyce , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.06.2017
ISBN 9783442486236
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch bei sehr vielen Leuten auf Instagram gesehen und da mich sowohl das Cover als auch der Klappentext sofort angesprochen haben, musste ich es mir einfach kaufen.

Zu allererst muss ich sagen, dass ich die Protagonistin wirklich toll fand, auch wenn sie mir oft ein wenig zu schüchtern war. Was das Lesen wesentlich erleichtert hat, war, dass sie perfekt Lippen lesen konnte und somit völlig normale Dialoge zwischen den Charakteren möglich waren, wobei ich hier sagen muss, dass dies manchmal schon unglaubwürdig rüberkam. Aber wie gesagt - es hat mir das Lesen erleichtert und mich nicht gestört. 

Nachdem ich das Buch beendet hatte, kam mir allerdings das Cover auf einmal nicht mehr so passend vor, da ich finde, dass es in diesem Buch eher weniger um die Liebe zwischen Elise und Gavin geht und viel mehr darum, dass man sich selbst so akzeptieren und lieben sollte, wie man ist und dass die inneren Werte tausendmal mehr zählen als das äußere Erscheinungsbild. Ich glaube, mir hat das Buch so - mit dieser Message die dahinter steckt - sogar um einiges besser gefallen und somit bin froh, dass Cover und Inhalt nicht ganz zusammenpassen. 

Etwas, das man auf jeden Fall aus diesem Buch mitnehmen wird, ist:

"Wir bekommen nicht allzu viele Chancen, unser Leben zu leben. Sorg dafür, dass das Leben, das du führst, dein eigenes ist."

Das ist eine echt wichtige Botschaft, die man sich zu Herzen nehmen sollte und ich finde es toll, dass die Autorin in dem ganzen Buch vermittelt, dass kein Mensch fehlerfrei ist und jeder irgendwelche Makel hat. Letzten Endes kommt es darauf an, dass man selbst mit sich zufrieden ist und einfach sein Leben lebt, ohne immer darauf zu schauen, was andere Menschen tun oder was sie über einen denken. 

Mir hat das Buch definitiv sehr gut gefallen, auch wenn hier die Liebe meiner Meinung nach eher eine nebensächliche Rolle gespielt hat.

Eine Geschichte über Liebe, Freundschaft und vor allem SELBSTAKZEPTANZ, die man gelesen haben muss. 


Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Abend!

xoxo charlie :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

376 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 122 Rezensionen

liebe, prosopagnosie, mobbing, übergewicht, jennifer niven

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Jennifer Niven , Maren Illinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.06.2017
ISBN 9783737355100
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich mir ganz spontan geholt, als es mir in der Buchhandlung ins Auge gestochen ist. Durch seine knallige Farbe war es definitiv nicht zu übersehen. 

Am Anfang musste ich mich etwas an den Aufbau dieses Buches gewöhnen, da die Geschichte abwechselnd aus Libby's und Jack's Sicht erzählt wird und ein Kapitel somit immer nur ganz wenige Seiten hat. Aber nach und nach wurde es einfacher zu lesen. 

In diesem Buch geht es meiner Meinung nach fast mehr darum, sich selbst lieben zu lernen, als um die eigentliche Liebesgeschichte.

Die Autorin hat mit Libby eine unfassbar starke Protagonistin erschaffen, von der man wirklich einiges lernen kann. Sie ist der Beweis dafür, dass man nicht nur Selbstbewusstsein haben kann, wenn andere einem das Gefühl geben, perfekt zu sein. Ihr ist das Gerede anderer egal und sie steht dazu, wer sie ist und wie sie aussieht. 

Jack hingegen geht mit seinem Problem nicht so offen um und versucht, es so gut es geht zu verstecken. Das wiederum führt aber dazu, dass er nicht er selbst und somit auch nicht zufrieden mit seinem Leben ist. Dies ändert sich allerdings, als Libby in sein Leben tritt.

Dieses Buch beweist, dass wahre Liebe über alles andere hinaus geht. Sie zeigt die Geschichte zweier Menschen, die einander helfen, zu sich selbst zu finden. 

Hier drin steckt eine ziemlich aussagekräftige Botschaft, die man sich zu Herzen nehmen kann. 

Eine eher ungewöhnliche Liebesgesichte, die aber keineswegs weniger emotional ist.

Ein Buch, aus dem man viel mitnehmen und von dem man noch einiges lernen kann. 

Mir hat es zwar nicht ganz so gut gefallen wie andere Bücher, aber geliebt habe ich es irgendwie trotzdem auf ganz besondere Art und Weise.


Schreibt mir gerne, was ihr über das Buch denkt, falls ihr es schon gelesen habt.


Euch einen schönen Abend!

xoxo charlie :)



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

282 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

rock my dreams, jamie shaw, the last ones to know, rockstar, rockstars

Rock my Dreams

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734105555
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung: 

Also zuerst einmal muss ich sagen, dass mich dieses Buch komplett umgehauen hat und es mit Abstand das Beste dieser Reihe ist!

Wie immer gefällt mir das Cover natürlich super und macht sich richtig gut in meinem Bücherregal.

Ich bin an dieses Buch mit relativen hohen Erwartungen herangegangen, da mir die anderen drei Bücher wirklich sehr gut gefallen haben und ich somit von diesem hier nichts anderes erwartet habe.

Aber ich muss gestehen, es hat meine Erwartungen sogar noch um einiges übertroffen. 

Die Geschichte von Hailey und Mike ist ganz anders als die aus den vorherigen Büchern, was wahrscheinlich auch viel daran liegen mag, dass Mike als einziger aus der Band wirklich immer eine Beziehung wollte und nur auf die Richtige gewartet hat. 

Seitdem ich 'Rock my Heart' gelesen habe, war Shawn mein Liebling. Aber jetzt, nach diesem Buch hier, muss ich gestehen, dass ich mich geirrt habe. Denn jetzt kann ich mit absoluter Sicherheit sagen, dass ich nur für ihn geschwärmt und mich nun Hals über Kopf in Mike verliebt habe! Sein Charakter gefällt mir einfach am allerbesten. Er ist liebevoll, witzig, zuvorkommend - ein richtiger Gentleman. Aber keiner von diesen Macho-Gentlemans, sondern ein wahrer Romantiker, indem aber trotzdem eine wilde Seite schlummert. 

Auch bei Hailey muss ich sagen, dass ich sie von all den weiblichen Protagonistinnen der Bücher am meisten mag. Sie ist ein ganz einfacher Mensch, der seinen Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben setzt und auf eine ganz natürliche Weise wunderschön ist. Ich habe sie vom ersten Moment an ins Herz geschlossen und ich glaube, dass jedes Mädchen, das dieses Buch liest, sich eine beste Freundin wie Hailey wünschen wird. Ich jedenfalls tue es. 

In diesem Buch gab es allerdings auch eine Person, die mich von der ersten Seite an unglaublich auf die Palme gebracht hat - nämlich Danica. Ich habe mich während des Lesens wirklich SO oft über sie aufgeregt, dass man die Male schon gar nicht mehr zählen kann. Sie konnte ich absolut nicht leiden. Aber wieso das so ist, werdet ihr wohl selber rausfinden müssen. Ich bin mir jedenfalls zu 100 Prozent sicher, dass ihr meiner Meinung sein werdet!

Ich habe dieses Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen, da ich es nicht aus der Hand legen konnte. Essen und Schlafen waren, von dem Moment an als ich das Buch aufgeschlagen habe, irgendwie nebensächlich.

Mich hat die Geschichte der beiden gefesselt, berührt, zum Lachen gebracht, zum Weinen gebracht. Oft habe ich mich so aufgeregt, dass ich angefangen habe, laut vor mir herzuschimpfen. Aber ich finde, all das sind Dinge, die ein wirklich gutes Buch ausmachen. Dass man so richtig mitten in der Geschichte drin ist, mitfiebert, das Gefühl hat, dabei zu sein und alles mit den Charakteren zusammen durchlebt. 

In diesem Buch hat einfach ALLES gestimmt und ich denke, dass es sogar eines meiner Favoriten dieses Jahr sein wird. Es hat nichts gefehlt und es war auch nirgendwo etwas zu viel. 

Es war einfach perfekt. 

Nachdem ich das Buch beendet hatte, habe ich mir hinten einmal die Danksagung durchgelesen & auch da kamen mir die Tränen. Die Worte, die Jamie Shaw dort verfasst hat, haben mein Herz so berührt - das war einfach nochmal so der krönende Abschluss.

Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen - es ist ein MUSS!


Ein riesiges Dankeschön nochmal an das Bloggerportal und den Blanvalet Verlag für dieses wunderbare Rezensionsexemplar! 


Ich wünsche euch allen noch einen schönen restlichen Tag.


xoxo charlie. :)



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(215)

363 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 109 Rezensionen

liebe, the last ones to know, rock my soul, jamie shaw, musik

Rock my Soul

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2017
ISBN 9783734103568
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Nachdem ich mich in 'Rock my Heart' und 'Rock my Body' schon in Shawn verliebt habe, konnte ich es gar nicht abwarten, auch endlich 'Rock my Soul' zu lesen. Ich finde dieses Cover, wie auch bei den vorherigen Büchern, wirklich einfach toll und bin froh, dass diesmal die silberne Schrift nicht abgegangen, sondern unversehrt geblieben ist.

Dieses Buch hat etwas anders begonnen, nämlich mit einem Prolog in dem es um die im Klappentext genannte "verhängnisvolle Party" und somit um den eigentlichen Beginn von Kit's und Shawn's Geschichte geht.

Mir haben die beiden Protagonisten vom ersten Moment an sehr gut gefallen.

Zu Shawn muss ich ja eigentlich nicht mehr viel sagen - ich habe mich einfach in ihn verliebt. 

Kit gehört, dadurch dass sie mit vier Brüdern aufgewachsen ist, nicht zu dieser typischen Art von Mädchen. Sie ist eher der coole Rockstar mit den zerrissenen Jeans und den Piercings, der definitiv nicht auf den Mund gefallen ist. 

Als Shawn allerdings ein zweites Mal in ihr Leben tritt, ist er es, der ihre mädchenhafte Seite zum Vorschein bringt, was mir persönlich wirklich gut gefallen hat. Auch wenn Kit öfter versucht hat, diese Seite zu verstecken, war es nicht so, dass sie sie gar nicht zugelassen hat und darüber war ich echt froh. 

Die Geschichte der beiden hat mir so gut gefallen, dass ich mir nicht mehr zu 100 Prozent sicher bin, ob nun 'Rock my Heart' mein absolutes Lieblingsbuch ist oder vielleicht doch 'Rock my Soul'. 

Denn die Beziehung zwischen Kit und Shawn, vom Anfang bis zum Ende, hat mich einfach gefesselt. Sie ist ganz anders als die zwischen Adam und Rowan und erst recht anders als die von Joel und Dee. 

Hier haben zwei, die sich immer unvollständig gefühlt haben, ohne es zu wissen, zueinander gefunden und haben ab dem Moment an angefangen, sich endlich vollständig zu fühlen.

Ich fand, dass das so unfassbar schön beschrieben wurde, dass mir sogar die Tränen kamen.

Für mich ist auch dieses Buch ganz klar ein '10 VON 5 STERNEN' - Buch, das ich, nachdem ich es einmal angefangen hatte, nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Eine ganz klare Leseempfehlung von mir!

In diesem Buch hat man auch einiges über Mike erfahren und konnte ihn so ein wenig besser kennenlernen. Dadurch freue ich mich nun umso mehr darauf, 'Rock my Dreams' zu lesen!


Schreibt mir gerne, welcher der drei Teile euch am besten gefallen hat!


Schönen Sonntag noch!:)


xoxo charlie. :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(229)

369 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 103 Rezensionen

liebe, rock my body, rockstars, rockstar, erotik

Rock my Body

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.04.2017
ISBN 9783734103551
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung:

Nachdem ich mich in 'Rock my Heart' mehr als verliebt habe, musste ich den zweiten Band natürlich direkt hinterher lesen, wobei ich gestehen muss, dass ich Dee schon im ersten Teil nicht wirklich leiden konnte.

Der Einstieg in das Buch hat mir diesmal nicht so gut gefallen, da sich bei Dee und Joel am Anfang wirklich ALLES nur auf Sex beschränkt. Generell dreht es sich in diesem Buch um zwei sehr schwierige Charaktere. Mit Dee kam ich nicht wirklich klar. Sie war mir zu selbstbewusst, zu sehr davon überzeugt, dass sie jeden Typen haben kann und hat überhaupt keine richtigen Gefühle zugelassen.

Mit Joel kam ich im Laufe der Geschichte besser klar, wobei auch er am Anfang der typische Bad Boy war, der jeden Tag eine andere abschleppt und keinen Platz für jegliche Gefühle lässt.

Dies hat sich bei ihm aber viel schneller geändert als bei Dee. Ich habe mich so ungefähr jede zweite Seite über Dee und ihr Verhalten aufgeregt und es hat seine Zeit gedauert, bis mir dieses Buch angefangen hat, zu gefallen. Ich möchte hier gar nicht zu viel über den Inhalt verraten und selbst wenn ich es wollte, könnte ich es nicht wirklich, da dieses Buch einfach sehr kompliziert ist. Man muss es selber lesen, um zu verstehen. Im Großen und Ganzen hat mir die Geschichte aber gefallen, denn je weiter man liest, umso besser wird es. Trotzdem kommt es für mich nicht an 'Rock my Heart' ran.

Was ich aber sagen muss ist, dass dieses Buch mich jetzt noch gespannter auf 'Rock my Soul' gemacht hat. Wie Shawn auf Kit reagiert hat und dass sich herausstellt, dass die beiden in der Vergangenheit einmal was miteinander hatten, hat mich super neugierig gemacht!

Abschließend würde ich sagen, dass es bei diesem Buch viel darauf ankommt, wie sehr man sich selbst mit Dee identifizieren kann und in wieweit man sich in sie hineinversetzen kann, um ihre Handlungen und Gedankengänge verstehen und nachvollziehen zu können.

Ich würde es trotzdem weiterempfehlen, weil die Geschichte an sich wirklich gut ist und ich den Schreibstil der Autorin allgemein klasse finde. Das Buch hat sich flüssig lesen lassen, sodass ich es in zwei Tagen durch hatte.

Ich freue mich jetzt auf jeden Fall riesig auf 'Rock my Soul' und kann es kaum erwarten, alles über Shawn und Kit zu erfahren!


Schreibt mir gerne, ob euch 'Rock my Heart' oder 'Rock my Body' besser gefallen hat und wie ihr mit Dee klargekommen seid.


Schönen restlichen Tag euch noch.

xoxo charlie :)



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(392)

661 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 151 Rezensionen

liebe, rockstar, jamie shaw, rock my heart, musik

Rock my Heart

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 13.02.2017
ISBN 9783734102684
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Ich bin mit sehr hohen Erwartungen an das Buch herangegangen, da wirklich JEDER auf Instagram davon geschwärmt hat, wie UNFASSBAR GUT diese Reihe der Autorin ist - und meine Erwartungen wurden übertroffen.

Wobei ich zugeben muss, dass das nicht gleich von Anfang an so war. Direkt positiv fand ich, dass man sehr schnell in die Geschichte reinkam, ohne dass viel um den heißen Brei herum geredet wurde. Als ich dann an der Stelle ankam, an der Rowan mit Adam in den Tourbus geht und sich zu diesem besagten Kuss hinreißen lässt, der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen soll, dachte ich, dass es jetzt so typisch Klischee wird und war kurz - aber wirklich nur ganz kurz - etwas enttäuscht. Ich habe fest damit gerechnet, dass Rowan Adam's Bitte nachgeht und nach Ende der Show wieder zum Tourbus kommt - was aber nicht der Fall war und das hat mich positiv überrascht! 

Nach der ersten Begegnung von Adam und Rowan und dem Kuss im Tourbus, dachte ich eigentlich, dass es nun relativ schnell mit der nächsten Begegnung der beiden weitergehen würde - aber so war es nicht. Jedenfalls nicht wirklich. 

Es stellt sich heraus, dass Adam bei Rowan im Französischkurs ist, doch da er der letzte ist, der den Unterrichtssaal betritt und der erste ist, der ihn wieder verlässt - und das jedes Mal in Begleitung irgendwelcher Groupies - kommt es zu keiner direkten Begegnung von ihm und Rowan, da sie sich nämlich zusätzlich weigert, ihn anzusprechen. Und so vergehen Wochen, ohne dass etwas zwischen den beiden passiert. Das hat mich wirklich stutzig gemacht. Ich habe nicht verstanden, warum die Autorin das nächste Zusammentreffen der beiden so unglaublich lange hinauszögert - bis ich dann im Laufe des Buches endlich dahinter gekommen bin. Der Sinn dabei ist nämlich, dass Adam sich nicht mehr an Rowan erinnern soll, was dann die Geschichte der beiden erst so wirklich ins Rollen bringt. 

Ich wette ihr fragt euch jetzt, was um alles in der Welt ich damit bitte sagen will und es tut mir leid, euch enttäuschen zu müssen - aber mehr werde ich zum Verlauf der Geschichte nicht verraten. 

Was ich euch aber sage ist, dass das Buch noch viel besser ist, als ich gedacht habe. Auch wenn es sich ab und an Mal dem ein oder anderen Klischee bedient, sind diese trotzdem anders als die Klischees die man sonst aus einigen Büchern kennt. In Adam, den Rockstar und Frauenheld, habe ich mich Kapitel für Kapitel immer mehr verliebt. Er hat zwar ein bestimmtes Image, aber nach und nach entdeckt man, dass so viel mehr in ihm steckt und dass er gar kein allzu großes Interesse daran hat, die Vorteile zu nutzen, die er als Rockstar, gerade was Frauen angeht, hat. Er hat einen gewissen Charme, gegen den man unmöglich Immun sein kann, aber er ist auch aufrichtig und ehrlich und er kümmert sich um die Menschen, die ihm etwas bedeuten - vor allem um Rowan. Zu ihr komme ich jetzt - sie ist definitiv nicht auf den Mund gefallen, aber ist auch nicht so, dass sie niemanden an sich heranlässt. Ich konnte ihre Gedankengänge von Anfang an nachvollziehen und mich super in sie hineinversetzen. Man merkt beim Lesen schnell, dass die beiden Charaktere einfach super miteinander harmonieren und dass sie zusammengehören - aber den Punkt, an dem es endlich soweit ist, dass sie auch zusammenkommen, zögert die Autorin bis zum Ende hinaus. Dadurch bleibt die Spannung und die freudige Erwartung auf das was kommt, bis ganz zum Schluss bestehen. 

Während der Fokus der Geschichte auf Adam und Rowan lag, hat man nebenbei auch die anderen Bandmitglieder kennengelernt und ich muss zugeben, dass ich jetzt schon ein Fan von Shawn bin und es kaum abwarten kann, seine Geschichte zu lesen und mehr über ihn zu erfahren. 

Dieses Buch gehört ab heute definitiv zu meinen Lieblingsbüchern, denn ich konnte es vom ersten Moment an nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe mich verliebt - in den Schreibstil der Autorin, in Shawn, in Mike, in Adam und Rowan und in die komplette Geschichte der beiden! 

Jeder, der das Buch noch nicht gelesen hat, sollte dies schleunigst nachholen - denn euch entgeht sonst in jedem Fall eine Geschichte, die euch fesselt und berührt, wenn ihr ihr eine Chance gebt!

DIESES BUCH BEKOMMT VON MIR 10 VON 5 STERNEN!


Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Tag! Schreibt mir gerne, was ihr von dem Buch haltet! 



xoxo charlie :)

  (1)
Tags:  
 
17 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks