charmingbookss Bibliothek

205 Bücher, 205 Rezensionen

Zu charmingbookss Profil
Filtern nach
205 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

335 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 103 Rezensionen

liebe, drogen, brittainy c. cherry, wie das feuer zwischen uns, liebesroman

Wie das Feuer zwischen uns

Brittainy C. Cherry
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736303560
Genre: Liebesromane

Rezension:

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war.

Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegse-hen.

Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an.
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.

eBook: 9,99 €
Print: 12,90 €
Broschiert: 384 Seiten
Verlag: LYX (21. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3736303564
ISBN-13: 978-3736303560
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Originaltitel: The Fire Between Hi and Lo

Meinung:

„Wie das Feuer zwischen uns“ ist der zweite Roman den ich von der Autorin Brittainy C. Cherry lese. Bereits den ersten fand ich super emotional – mit klitzekleinen Schwächen.
Doch dieser Band toppt bisher alles.
Ich bin ja schon oft nah am Wasser gebaut – aber diese Geschichte hat mich an meine Grenzen gebracht – ich kam mir wirklich schon vor wie eine Heulsuse und habe „Rotz und Wasser“ geheult.
Dieser Band ist so emotional, so lebendig, so traurig, so verzweifelt, so stark, so liebevoll, so erschütternd, so mutig, so gefühlvoll. Ich kann es alles gar nicht in Worte fassen.

Die Geschichte handelt von Logan und Alyssa

»Du bist okay, Logan Francis Silverstone.«
»Ich bin okay, Alyssa Marie Walters.«

Es beginnt mit einem tollen Prolog der einem quasi vor Augen hält, wie die beiden sich
kennengelernt haben und geht dann über in den ersten Teil des Romans. Dieser ist nämlich in zwei Teile gesplittet – der erste spielt zu jüngeren Zeiten und der zweite ist dann etliche Jahre später …

»Gute Nacht, bester Freund«, sagte ich leise.
»Gute Nacht, beste Freundin«, antwortete er seufzend.

Man erfährt viel über die Vergangenheit von Logan. Ich war regelrecht entsetzt und überwältigt zugleich. Entsetzt in welchen Verhältnissen er aufwächst und überwältigt darüber, was er alles durchmachen musste und wie er es doch geschafft hat, so ein guter Kerl zu bleiben.
Logan ist toll – er ist einzigartig. Er hat scheussliche Eltern – wirklich alle beide sind einfach nur der pure Horror. Sein Leben ist der pure Horror.

Ich war besser als meine Eltern.
Ich musste es sein.
»Bist du nicht. Du trägst das Schlimmste von uns beiden in deiner Seele.
Kellan ist ein guter Junge. Er wird zurechtkommen. Aber du?« Sie verteilte noch zwei Lines. »Ich garantier dir, mit fünfundzwanzig bist du tot.«
Mein Herz.
Es hörte auf zu schlagen.
Ein Schock durchfuhr mich, als diese Worte über ihre Lippen kamen. Sie
verzog keine Miene, als sie es sagte, und ich spürte, wie ein Teil von mir starb. Ich wollte das Gegenteil von dem tun, was sie von mir erwartete. Ich wollte stark sein, stabil, wert sein zu leben.
Aber ich war ein Hamster im Rad.
Ich lief und lief und kam trotzdem nicht vom Fleck.

Das einzige was ihn quasi aufrecht hält, ist sein Halbbruder Kellan und Alyssa. Kellan ist toll. Es wundert mich, das so eine Mutter so einen Jungen haben kann – wobei das hier eher dem reichen Vater zu verdanken ist. Kellan ist liebenswürdig, er lebt das Leben – was man sich für Logan wünschen würde – in geregelten Verhältnissen. Kellan kümmert sich immer mal wieder um seine Ma und Logan. Wobei die Ma einfach ein hoffnungsloser Fall ist. Er ist sanftmütig, stark und einfach grandios. Bereits am Anfang hab ich ihn wahnsinnig liebgewonnen und man hat die Verbindung dieser beiden unterschiedlichen Brüder wirklich gemerkt.

Kellan winkte. Bevor er durch die Wohnungstür trat, rief ich noch einmal seinen Namen. »Ja?«, fragte er. Ich zuckte mit der linken Schulter. Er zuckte mit der rechten. Das war unser Zeichen, mit dem wir uns sagten: »Hab dich lieb.« Er bedeutete mir sehr viel. Er war der Mensch, der ich einmal werden wollte. Aber wir sind Männer. Und Männer sagten nun mal nicht »Ich hab dich lieb«. Wenn ich ehrlich war, sagte ich das zu niemandem.

Alyssa ist auch ganz großartig. Ein starkes junges Mädel, mit einem starken Willen und einem weichen Herz. Zudem einer ebenso grausamen Mutter wie bei Logan – nur auf andere Art und Weise. Irgendwie sind die beiden absolute Gegensätze und hier passt das Sprichwort „Gegensätze ziehen sich an“. Dieses ändert sich auch im zweiten Teil des Buches nicht. Der sogar noch dramatischer und packender ist, als der erste Teil. Noch mehr Emotionen und noch mehr Tiefen die einen reinreiten in ein Chaos der Gefühle. Es passiert so viel und ist so berührend, dieses Buch ist einfach der pure Wahnsinn.

Aber ich brauche dich. Ich brauche dich als meine Freundin.
Aber das muss alles sein. Denn ich kann dir nicht noch einmal wehtun. Ich kann nicht mit dir zusammen sein, aber ich brauche dich. Ich brauche dich. Wir werden nicht über die Vergangenheit reden. Wir werden uns keine Gedanken um die Zukunft machen. Aber wir werden einfach wir sein. Freunde. Hier und jetzt. Wenn das für dich okay ist? Denn ich vermisse es zu lachen, und mit dir habe ich immer gelacht. Ich vermisse es zu reden, und mit dir konnte ich immer reden. Ich vermisse dich. Und deshalb habe ich mich gefragt: Können wir wieder Freunde sein?«

Man lernt einen anderen Logan kennen. Eine andere Alyssa. Und doch sind sie gleich. Ich weiß auch nicht wie ich es beschreiben soll. Sie sind gereift, haben sich weiterentwickelt und doch stehen sie immer noch am selben Punkt wie früher.

Ihr müsst es einfach lesen. Ihr kommt gar nicht drum herum. Ihr werdet dieses Buch lieben. Ihr werden Logan, Alyssa und Kellan lieben.

Fazit:

Eine Geschichte die mich so in den Wahnsinn getrieben hat. Eine Geschichte die mir in so vielen Momenten die Tränen in die Augen trieb – die mir so wahnsinnig ans Herz ging und mich die Verzweiflung spüren lässt. Und doch auch die Hoffnung – die Hoffnung das alles gut wird und sich zum Guten wendet.

»Für immer, High?«
»Für immer, Lo.«

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

call it magic, werwölfe, vampire, cat dylan, dark diamonds

Call it magic 3: Wolfsgeheimnis

Cat Dylan , Laini Otis
E-Buch Text: 328 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.07.2017
ISBN 9783646300499
Genre: Sonstiges

Rezension:

**Ein Nachtclub voller übernatürlicher Wesen hat nicht nur legendäre Getränke zu bieten…**

Die kompliziertesten Cocktails mixen, zwanzig Bargäste gleichzeitig bedienen und dabei in Lederkluft gut aussehen – für die 26-jährige Wölfin Alec ein leichtes Spiel. Deswegen liegt es auch auf der Hand, dass sie sich gleich als Barkeeperin einstellen lässt, als der smarte Nachtclubbesitzer Cary eine neue Tanzlocation aufmacht. Doch es geschieht nicht ohne Hintergedanken. Cary ist Alecs Boss ein Dorn im Auge und statt Kultgetränke zu kreieren, soll sie ihn eigentlich ausspionieren. Was erst so leicht erschien, wird schnell zu einer echten Herausforderung. Denn der Vampir Cary weiß seine Geheimnisse nicht nur unter Verschluss zu halten, er ist auch verdammt attraktiv…​

//Dies ist ein Roman aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

//Alle Bände der romantischen Fantasy-Reihe:

-- Call it magic 1: Nachtschwärmer
-- Call it magic 2: Feentanz
-- Call it magic 3: Wolfsgeheimnis
-- Call it magic 4: Vampirblues (November 2017)
-- Call it magic 5: Wandelfieber (März 2018)//

Meinung:

Wolfsgeheimnis ist der dritte Band der Call it magic Reihe. Eine Reihe die noch sehr seicht anfing und immer mehr an Fahrt aufnimmt. Eine Reihe die aus der Feder von Cat Dylan stammt, welches ein Pseudonym von Laini Otis ist.

Eine Reihe die mich von Geschichte zu Geschichte immer mehr einnimmt. Dieser Band funkelt und sprudelt nur so voller Energie, Spannung, Drama, Witz, Verzweiflung, Angst, Liebe, Gefühl. Ich bin einfach hellauf begeistert, wie Steigerungsfähig die Geschichte und auch die Protagonisten sind. Viele Charaktere lernt man bereits in den ersten Bänden kennen und auch das Wolfsrudel hat bereits seinen Auftritt gehabt. In „Wolfsgeheimnis“ wird das Zusammenleben dieses Rudels näher durchleuchtet – man bekommt mehr Hintergrundwissen und lernt auch einige Rudelmitglieder näher kennen. So wie Alec.

Alec ist zum Verlieben. Wirklich. Wenn ich jemals eine Prota von Anfang an – quasi mit dem ersten ausgesprochenen Satz – mochte, dann ist es sie. Sie hat nach außen hin eine herrlich giftige markante und selbstbewusste Art. Ihre Wortgefechte mit Cary waren immer ein Highlight und haben mich absolut begeistert. Aber auch Alec kann auch ganz anders. Sie kann auch wie Wachs in den Händen sein und vor allem ist sie fürsorglich. Für Alec ist die Sicherheit ihres Bruders das wichtigste auf der Welt – sie tut alles für ihn und kümmert sich wirklich rührend.
Über Cary hat man schon wahnsinnig viel im zweiten Band erfahren – und hier ist es noch etwas weitgreifender. Bisher mag ich ihn wirklich am liebsten – ich mag seine Lockerheit und seine Hilfsbereitschaft, aber auch dass er sich an ein Versprechen hält und sich dadurch leider oft selbst im Weg steht, obwohl sein Herz etwas anderes sagt.

Das übliche Quartett um die Jungs und natürlich Megan und Eliza spielt eine große und weitreichende Rolle und alle haben Ihren Part und Platz in dieser Geschichte. Auch dass es mittlerweile eine riesengroße WG ist, fand ich toll.

Zitat.
Ich fuhr aufs Anwesen und Megan stolperte direkt in meine Arme. Im wahrsten Sinne des Wortes.
»Wie kann jemand nur so verflucht albern sein?«, polterte ich und half ihr auf. Sie giggelte und drückte mir einen Kuss auf die Wange. Seit sie hier wohnte benutzte sie nicht die Stufen, um die Treppen hinunterzulaufen – nein! Miss-einzige-Feenelfe-auf-der-Welt rutschte das Geländer hinunter. Mit ihren Flügeln. Und einer gehörigen Portion Rückenwind. Leider hatte sie es immer noch nicht drauf, wie man sanft landete.

Man erfährt mehr über die Königsrolle, den Rat und was alles dahinter steckt und ist natürlich gespannt darauf, was hier noch passieren wird. Waren bisher die anderen Bände zum Ende hin einigermaßen abgeschlossen, endet dieser Band definitiv nicht so, wie ich es gerne gehabt hätte. Sah alles nach einem für mich zufriedenstellenden Ende aus, hat die Autorin mir zum Ende hin fast ein Herzinfarkt beschert. Ich konnte es gar nicht fassen, das man sich so einen Cliffhanger (denn das war es für mich) hat einfallen lassen – ich war wirklich traurig und irgendwie am Boden zerstört.

Fazit:
Eine wundervolle Fortsetzung dieser Reihe die mich mit ihren vielen Facetten absolut überzeugt hat. Sowohl der Lauf der Geschichte als auch ihre Charaktere sind jeder für sich überzeugend, authentisch und einnehmend. Und ich hätte gerne jetzt den vierten Band – sofort !!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, familie, tanja voosen, impress, freundschaft

Sternenmeer

Tanja Voosen
E-Buch Text: 376 Seiten
Erschienen bei Impress, 03.08.2017
ISBN 9783646603521
Genre: Liebesromane

Rezension:

**Für die perfekte Sommerliebe muss man nach den Sternen greifen**
Wenn Laurie in ihrem Leben nicht weiterweiß, sucht sie nachts den Himmel nach Sternschnuppen ab, um sich all ihre Probleme wegzuwünschen. Doch davon bräuchte sie im Moment eine ganze Menge. Ihre Eltern streiten nur noch und wollen sie diesen Sommer ausgerechnet in das Feriencamp ihres Onkels abschieben. Um das zu verhindern, ist Laurie alles recht. Nur leider geht ihr Plan nach hinten los und endet damit, dass sie aus Versehen Derek, den unausstehlichen Bruder ihrer besten Freundin küsst. Aber es kommt noch viel schlimmer: Nicht nur muss sie trotzdem ins Camp fahren, sie läuft dort auch prompt wieder Derek über den Weg…

//Alle Bände der romantisch-humorvollen Young-Adult-Reihe:
-- Band 1: Sternenmeer
-- Band 2: Mondfunken//

Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.

eBook: 3,99 €
376 Seiten
Erschienen am 03. August 2017
Im Impress Verlag

Meinung:

„Sternenmeer“ von Tanja Voosen ist bereits bei bittersweet erschienen und jetzt hat sich Im-press dieses herrliche Buch unterm Nagel gerissen. Hach. Ich kannte es bisher noch nicht – einzig die Autorin ist mir natürlich mit Ihren Werken, wovon schon einige von mir gelesen wurden, ein Begriff. Und da ich bisher ihre Geschichten, Protagonisten und Ideen sehr gemocht habe, war ich natürlich auf dieses hier sehr gespannt.

Mit Laurie hat man wirklich ein starkes Mädel, welches derzeit mit ihren eigenen Dämonen – in Form Ihrer Eltern – zu kämpfen hat. Ihr Halt sind ihre Gedanken, ihr Zimmer, ihre Sterne und ihre beste Freundin Savannah. Die beiden Mädels sind wunderbar kompatibel miteinander, nur das Elternhaus ist gänzlich anders. Laurie hatte wirklich mein tiefstes Mitgefühl und ich konnte ihre Gedanken und ihre Handlungen – mögen sie noch so bekloppt gewesen sein – absolut nachvollziehen. Bereits Anfangs ist eine Menge Portion Sarkasmus und Humor enthalten, was ich persönlich absolut mag – ich mag dieses locker leichte, was einem ein Lachen entrückt.

Zitat:
»Er könnte auch der Weihnachtsmann sein und würde mich nicht interessieren. Du hast Celeste doch gehört … ist das sein Ernst?«
Entsetzt riss ich die Augen auf, als Keegan einen obszönen Tanz begann, der stark danach aussah, als wolle er den nächstbesten Baum bespringen. Er hatte die Arme gehoben und deutete mit den Händen genau auf mich.
»Eww«, machte ich.
»Widerlich«, stimmte Savannah mir zu.
»Keegan bedeutet Ärger«, sagte Celeste ernst.

Und auch mit Derek ist der Autorin ein grandioser Charakter gelungen. Natürlich auch kein unüblicher – Sportler – gut aussehend und der Bruder der besten Freundin. Dieser Part ist nicht neu erfunden, aber wahnsinnig gut umgesetzt. Derek mochte ich unwahrscheinlich gerne und ab und zu hätte ich ihn auch gerne geschüttelt und wach gemacht. Er hat aber einen tollen Humor, ist nicht auf dem Mund gefallen und besitzt Köpfchen und Charme.

Zitat:
»Wonach sieht es denn aus?«, fauchte ich.
Er besaß doch tatsächlich die Frechheit, sich die Zeit zu nehmen, um mich von oben bis unten
abzuchecken!
»Hattest du schon immer so lange … Beine?«
»Nein, eigentlich bewege ich mich wie ein Oktopus auf meinen Armen fort. Ist dir das bisher nicht aufgefallen, Derek?«, fragte ich voll bitterem Zynismus.
»Das sollte ein Kompliment sein«, sagte er stirnrunzelnd, als würde meine Reaktion ihn verunsichern.
Dann fing er sich wieder.
»Kannst du jetzt bei jemand anderem spannen gehen?«
»Hattest du denn vor dich noch mal auszuziehen?«
Ich griff mir ein Kissen vom Bett und warf es nach ihm, aber statt sich ein zweites Mal wegzuducken,
fing er es auf.
Sch*** Baseballspieler-Reflexe!

Die Zeit im Camp tat Laurie gut. Das hat man wirklich gemerkt. Denn die Situation Zuhause hat sie stark belastet. Traurig fand ich hier wirklich immer die Reaktionen der Eltern. Ihr Onkel ist dagegen ein richtig toller Typ, jemanden mit dem man Pferde stehlen kann und der auch mal ein Ohr zum Reden hat. Er fängt Laurie hier wunderbar auf.

Die Entwicklung zwischen Derek und Laurie nehmen mehr oder minder ihren Lauf. Natürlich läuft nicht alles so reibungslos, wie man es sich manchmal als Leser wünschen würde und dennoch ist die Geschichte einfach großartig.

Fazit:
Wieder einmal hat Tanja Voosen es geschafft, mich mit ihren Protagonisten und ihrer Geschichte zu begeistern und mich bei Laune zu halten. Ein wundervoller leichte frischer Sommerroman, mit der passenden Portion Liebe. Danke liebe Tanja für die paar schönen Lesestunden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebe, homosexuell, freundschaft, familie, schwul

No Return 2: Versteckte Liebe

Jennifer Wolf
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 03.08.2017
ISBN 9783646603279
Genre: Jugendbuch

Rezension:

**Der zweite und finale Band der Rockstar-Romance über die Bandboys in Love!**
Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder?

//Alle Bände der abgeschlossenen Gay-Romance:

-- No Return 1: Geheime Gefühle
-- No Return 2: Versteckte Liebe//

eBook: 3,99 €
286 Seiten
erschienen am 03. August 2017
im Impress Verlag

Zitat:
Niemand kann etwas dafür,
in wen man sich verliebt. Das Herz will, was das Herz will.

Meinung:
No Return: Versteckte Liebe ist der zweite Band der „No Return Reihe“ von Jennifer Wolf. Es ist die Geschichte von zwei Jungs – genau genommen von zwei männlichen Rockstars – die sehr erfolgreich sind und absolute Lieblinge der Fans – die sich lieben und das nicht wie zwei Brüder oder zwei beste Freunde, sondern wirklich sehr tiefe Gefühle füreinander haben.

Bereits Band 1 hat mich wahnsinnig berührt und bewegt. Gerne hätte ich beide Protas einmal geschüttelt oder in einem Topf gesteckt und drauf gehauen – tendenziell hätte es wohl immer den richtigen getroffen. Bereits der erste Band hat mich vollkommen zerstört und mich tränenflließend zurückgelassen.

Ihr könnt euch also vorstellen, wie sehr ich diesem zweiten Band entgegengefiebert habe und mich quasi direkt draufstürzte, als dieses Buch endlich verfügbar war. Man merkt die Anspan-nung die Anfangs in diesem Buch steckt – weil beide Protas in ihrem Dilemmer gefangen sind. Tony hat durch seine Erziehung immer noch wahnsinnige Angst zu sich selbst zu stehen und somit auch einfach das Problem, dass er sich selbst und Drew gegenüber die Gefühle nicht einstehen kann. Dieser zweite Band ist eine stetige Aneinanderreihung von Hochs und Tiefs. Immer wenn man das Gefühl hatte, „ja jetzt haben Sie den richtigen Weg eingeschlagen“, kam der nächste Tiefschlag – der mich wieder völlig aus der Bahn warf.

Die Entwicklung der beiden ist großartig. Tony hat ein neues familiäres Umfeld, welches ihn unterstützt und ihm hilft, zudem hat er durch einen Tripp zu sich selbst gefunden. Es ist schön mitzuerleben wie er mit sich ins Reine kommt – ohne ständig die Angst oder Verzweiflung im Nacken zu haben. Er wächst über sich hinaus und das macht ihn so unglaublich liebenswert. Ich mochte Tony. Er hat eine äußerst liebevolle und süße Art an sich und ich bin jedesmal gestorben wenn es ihm schlecht ging. Tony macht hier die Größte aller Entwicklung und Jennifer Wolf hat es geschafft, die Gefühle wunderbar nach außen hin zu transportieren.

Auch die anderen der Band – vor allem Shane und Drew – haben mich auch immer wahnsinnig für mich eingenommen. Drew einfach weil er Drew ist. Er war immer der selbstsichere und mutige von „Anton“ und in diesem Band hat man definitiv auch eine andere Seite miterlebt. Eine Seite voller Verzweiflung, Unsicherheit und Traurigkeit. In solchen Momenten wurden die Rollen getauscht und Tony hat den starken Part gehabt.

Die Geschichte nimmt natürlich ein positives Ende – ich glaub sonst hätte ich auch argh mit Jennifer schimpfen müssen. Dieses Buch ist eine Geschichte die so viel mehr erzählt als einfach nur die Liebe zwischen zwei Jungs. Sie gibt einem so viel Mut, Wärme, Hoffnung und ganz viel Liebe. Es ist eine Geschichte die mich Stückweit wirklich zerstört und an den Rand meiner Emotionen gebracht hat. Sie ist voller Gefühl und Kampf.

Fazit:
Ein grandioses Meisterwerk. No Return – Band 1 und 2 – ist eine Reihe die nicht nur auf jeden eBook Reader gehört. NEIN. Dieses Meisterwerk gehört als Print in jedes Regal eines Buchsüchtlings. Es ist ein Werk mit einer hervorragenden Aussage – mit viel Liebe, Herz, Mut und Stärke.

Zitat: Niemand kann etwas dafür,
in wen man sich verliebt. Das Herz will, was das Herz will.

Bitte liebe Regenbogenkinder denkt alle daran. Schämt euch nicht für das was ihr fühlt. Glaubt an euch und hört auf euer Herz.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

141 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

liebe, sarina bowen, true north - schon immer nur wir, lyx verlag, new adult

True North - Schon immer nur wir

Sarina Bowen , Wanda Martin
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736306004
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wenn wir zusammen sind, gibt es keine Vergangenheit und keine Zukunft. Es gibt nur das Hier und Jetzt. Diesen Moment

Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft - und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nach zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt -

"Wer nach einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte und Figuren mit Tiefgang sucht, wird an Jude und Sophie nicht vorbeikommen!" City and Book

Band 2 der gefeierten True-North-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

eBook: 9,99 €
Print: 12,90 €
Broschiert: 416 Seiten
Verlag: LYX (21. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3736306008
ISBN-13: 978-3736306004
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Originaltitel: Steadfast

Meinung:
“Schon immer nur wir” ist der zweite Teil der True North Reihe und aufgrund der Grandiosigkeit des ersten Bandes war ich natürlich total heiß drauf, diesen so schnell wie möglich zu lesen.

Dieser Band handelt um Jude und Sophie. Er ist gänzlich anders als der erste Band. Während im ersten Band sehr viel Lockerheit, Sarkasmus und Gefühl zu finden ist, wird der zweite Band von viel Leid, Trauer, Verzweiflung und ganz viel Gefühl geprägt. Die Leichtigkeit ist erst am Ende des Bandes zu spüren, was aber auch einfach der Hintergrundgeschichte von Jude zu verdanken ist.

Bereits im ersten Band war er mir sehr sympathisch, auch wenn er als Ex-Junkie und durch die Haft, ein sehr in sich gekehrter, zurückgezogener, stiller junger Mann war. Man hat nie viel von ihm erfahren und er blieb immer etwas undurchsichtig. Das ändert sich natürlich mit diesem Band, der einem hervorragend alle Details knallhart auf den Tisch haut. Man lernt Jude näher kennen, erfährt über seine Verfehlungen immer mehr die er in jüngeren Jahren gemacht hat und kommt auch einem erschreckenden Geheimnis auf der Spur. Man erlebt hautnah seinen Kampf um den Alltag und gegen die Vergangenheit. Ich habe Jude wirklich um seine Willenstärke bewundert und fand ihn absolut tapfer.
Auch Sophie ist ein bemerkenswerter Charakter. Man merkt auch ihr an, dass die Vergangenheit Spuren hinterlassen hat und sie sehr damit zu kämpfen hat, das Jude wieder in der Stadt ist. Die ewigen Begegnungen – die Gespräche und alles drum herum – genauso wie ihr Leben im Familienheim nehmen sie sehr mit. Sie ist aber stark und doch braucht sie ebenfalls eine Schulter zum Reden und jemanden der sie auffängt. Genauso wie Jude.

Die Parallelen sind hier unausweichlich zu erkennen und zu spüren. Die Gefahr, die Emotionen und die Verzweiflung die hier überkochen, haben mich vollkommen gefangen genommen. Ich war so sehr in der Geschichte von Sophie und Jude drin, das ich nichts mehr um mich herum wahrgenommen habe.

Die Autorin Sarina Bowen hat für mich einfach ein begnadetes Talent, Ihre Geschichten zu Papier zu bringen. Es ist bereits der 4 Roman den ich von ihr lesen und bisher haben mich alle rundherum überzeugt.

Fazit:
Auch dieser Band hat mich mit seiner Tiefe und seinen Emotionen absolut mitgenommen. Ich habe oft gemerkt wie mir die Tränen aus den Augen geflossen sind und es mich sehr berührt hat. Die Autorin hat einen Nerv bei mir getroffen und es geschafft, das mich Jude und Sophie völlig für sich einnehmen. Grandios.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

lightkeeper, intensiv, the final seve, tiefgreifend, spannend

The Final Seven: Das Spiel beginnt (Die Lightkeeper-Serie 1)

Erica Spindler
E-Buch Text: 339 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 01.06.2017
ISBN 9783732536481
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der erste Samstag im Juli.
Eine vermisste Studentin.
Die Nummer 7 ist in ihre Tür geritzt.
Der Countdown hat begonnen.

New Orleans Detective Michaela Dare ist diszipliniert und zielstrebig. Sie braucht keinen neuen Partner - schon gar nicht Zach "Hollywood" Harris, den respektlosen Charmeur und Draufgänger, der ihr vom FBI vorgesetzt wird. Obendrein soll ihre Aufgabe darin bestehen, Zachs Bodyguard zu spielen, während er die Bösen jagt. Doch Micki stellt bald fest, dass ihr Partner mehr draufhat als ein verschmitztes Lächeln - und dass es Kräfte zwischen Himmel und Erde gibt, die nur Zachs spezielle Fähigkeiten aufhalten können...

Der Auftakt der neuen Thriller-Serie der New-York-Times-Bestsellerautorin Erica Spindler. Band 2 "Triple Six" ist ab Herbst ebenfalls erhältlich als eBook bei beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

eBook: 6,99 €
Print: 14,90 €
Taschenbuch: 408 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe Ag; Auflage: 1. Aufl. 2017. (1. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 374130042X
ISBN-13: 978-3741300424
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 2,5 x 18,8 cm

Meinung:

Erica Spindler ist mir bereits durch Ihre früheren Thriller ein Begriff. Desöfteren ging es auch etwas ins mystische rüber und genau das habe ich wirklich geliebt. Sie hat eine fesselnde Art zu schreiben, haucht den Protagonisten gekonnt Leben ein und lässt sie absolut authentisch wirken.

Auch dieser Mysterythriller – denn das war er für mich im Endeffekt hat mich absolut überzeugt. Direkt von Anfang an war ich mittendrin im ganzen Geschehen, bei den Abläufen, bei den Morden. Die beiden Partner waren dermaßen gegensätzlich, das sie wunderbar miteinander harmonisierten. Detective Michaela Dare, genannt „Micki“ ist eine wirklich extrem selbstbewusste und starke Persönlichkeit und passt haargenau zum rauen Polizeialltag. Ihr neuer Partner, Zach Harris, ist vom Auftreten her das Gegenteil – und bekommt daher auch direkt den Spitznamen „Hollywood“ vom Revier verpasst. Die beiden harmonisieren eigentlich wirklich gut miteinander – wäre da nicht die eine Sache die Micki einfach nicht versteht. Somit kommt es immer wieder zu Differenzen oder Hollywood verhält sich nicht Regelkonform, wodurch er beide des öfteren mal in Schwierigkeiten bringt.

Die Geschichte ist spannend und flott im Verlauf. Ein roter Faden war für mich von Anfang an erkennbar und ich habe für mich selber ganz viel, ganz oft hinterfragt und wollte einfach nur immer lesen, lesen, lesen um schnellstmöglichst der Lösung auf die Spur zukommen.

Das Ende hätte ich mir anders gewünscht, aber aufgrund dessen das der zweite Band recht zeitnah erschienen ist, konnte man damit sehr gut leben.

Fazit:
Es ist ein wundervoller Mysterythriller aus der Feder von Erica Spindler. Ich wurde nicht ent-täuscht und bin sehr auf den zweiten Teil gespannt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

superhelden, hidden, thrille, new york, hidden hero 2: maskierte gefahr

Hidden Hero 2: Maskierte Gefahr

Veronika Rothe
E-Buch Text: 361 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.06.2017
ISBN 9783646300482
Genre: Sonstiges

Rezension:

Band 2 der begeisternden Superhelden-Reihe »Hidden Hero«
**Wer braucht schon Superkräfte, um ein Held zu sein?**
Es herrscht Chaos in der Welt der Superhelden, New York versinkt in Gewalt und Terror und Lily Evans ist – noch immer nur ein Blumenmädchen ohne richtige Superkräfte. Doch ihre Liebe zu Hero, dem stärksten und bestaussehenden aller Superhelden, weckt ungeahnte Fähigkeiten in ihr. Und die hat sie auch bitter nötig angesichts des Feindes, der näher zu sein scheint, als sie denkt ...
Mit Charme und Humor entführt Veronika Rothe die Leser in ihre ganz eigene Welt der Su-perhelden, in der nicht alles Gold ist, was glänzt. Veronika Rothe kombiniert große Gefühle und dramatische Wendungen, sie überrascht mit einer außergewöhnlichen Heldin, die den Mut besitz, ihrem Herzen zu folgen.
//Alle Bände der mitreißenden Superhelden-Reihe:
-- Hidden Hero 1: Verborgene Liebe
-- Hidden Hero 2: Maskierte Gefahr//

eBook: 3,99 €
392 Seiten
erschienen am 30. Juni 2017
im Dark Diamonds Verlag

Meine Meinung:

Erst im April habe ich Hidden Hero Band 1 gelesen und war wirklich überrascht wie toll es umgesetzt wurde. Vor allem weil mich so ein ähnlicher Schreibstil bei einer anderen Autorin sehr enttäuscht hat. Und dieses Ende …. Dieses Ende hat dafür gesorgt, dass ich unbedingt – wirklich UNBEDINGT – Band 2 lesen MUSS. Und es hieß noch so lange warten.

Jetzt endlich ist es soweit. Hidden Hero 2: Maskierte Gefahr ist endlich erschienen und ich erfahre wie es weitergeht. Der Anfang ist schon einmal wirklich ideenreich und witzig und hat mir schon ein Grinsen ins Gesicht gebracht.

Beide Charaktere haben für mich unwahrscheinlich gewonnen. Lily ist nicht mehr so nervig wie ich sie am Anfang des Bandes 1 noch empfunden habe. Sie ist schlagfertiger worden und selbstbewusster. Hadert wenn überhaupt noch wegen ungewöhnlichen Ereignissen mit sich und motzt nicht mehr über alles. Hero ist greifbarer geworden und er wurde mir unwahrscheinlich nah. Ich konnte seine Gedanken mehr nachvollziehen und auch seine Handlungen. Die Trauer um Max hat aus ihm wirklich etwas herausgeholt.

Diese Merkmale hat die Autorin super zum Vorschein gebracht. Die Geschichte ist absolut fes-selnd in seinem weiteren Verlauf. Alte Bekannte kreuzen beim Lesen den Weg und auch einigen neuen wird die Möglichkeit gegeben, wahrgenommen zu werden. Die Versuche von Lily Sherlock zu spielen – gehen das ein oder andere mal deutlich in die Hose. Aber es würde nicht anders ausgehen als gedacht, wenn diese Protagonistin nicht Lily heißen würde. Lily ist toll. Sie hat sich meinen Respekt redlich verdient und bringt mit ihrem Sarkasmus einen unglaublichen Charme mit in diese Geschichte. Es macht die Geschichte um Hidden Hero 2 zudem, was sie jetzt geworden ist. Eine fabelhafte Fortsetzung die mich dermaßen erstaunt und fasziniert hat, das ich vor lauter Lesen vergaß zu essen. Und sogar meine bessere Hälfte fast mit verhungert wäre ^^.

Die Geschichte versprüht soviel Charme, Witz, Sarkasmus, Spannung, Gefühl, Liebe, Drama, Verzweiflung, Angst .. Gott ich könnt Ewigkeiten so weiter machen, da einfach so viele Details dahinter stecken.

Das Ende ist WOW. Mein Gott. Man hat es ja geahnt, aber es dann doch so – schwarz auf weiß zu sehen – ist doch noch mal eine Stufe mehr. Mehr als ich ertragen konnte… und nun? Nun heißt es warte, warten auf Band 3 – möge er bitte noch im Dark Diamonds Verlag erscheinen. Glaubt mir ihr lieben vom Verlag – ihr könnt gar nicht anders. Lily und Hero sind einfach zum Verlieben.

Und übrigens, das Cover ist bombastisch – es ist nicht mehr so freudig in den Tönen sondern bringt eine düstere Grundstimmung mit. PERFEKT.

Fazit:

Kauft es – Liest es – Schmachtet – Schwärmt – Liebt es. Schreit es in die Welt hinaus.
Ihr müsst Hidden Hero einfach lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

freundschaft, liebe, familie, impress, liebesroman

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin

Anna Savas
E-Buch Text: 291 Seiten
Erschienen bei Impress, 06.07.2017
ISBN 9783646603293
Genre: Liebesromane

Rezension:

**Kann Liebe wirklich falsch sein?**
Schon als Vesper dem gut aussehenden Alex zum ersten Mal über den Weg läuft, fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Seine leuchtend grünen Augen scheinen direkt in ihr Herz zu blicken und sein umwerfendes Lächeln bringt sie dazu, den ganzen Mist um sie herum zu vergessen. Zumindest für einen kurzen Moment – bis Vesper Alex bei einem Abendessen wiedersieht, das ihre Mutter mit ihrem neuen Verlobten und dessen Tochter ausrichtet. Als sich dort herausstellt, wer Alex wirklich ist, wird ihnen klar, dass ihre Liebe niemals sein darf… aber Gefühle lassen sich nichts vorschreiben.

eBook: 3,99 €
291 Seiten
erschienen am 06. Juli 2017
im Impress Verlag

Meine Meinung:

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin ist ebenfalls ein Debüt. Die Autorin Anna Savas ist hat den ersten Platz in ihrer Kategorie gemacht, beim Schreibwettbewerb von tolino media und Impress. Und auch ein unbedingtes „must-read“ auf meiner Liste.
Das Cover finde ich toll. Es ist farblich sehr ansprechend und generell ist die Gestaltung sehr schön – trotz Gesichter. Es passt einfach wirklich.

Vesper ist ein wunderbares junges Mädchen. Sie ist ehrlich, sehr direkt und gilt leider als Eis-prinzessin. Und warum? Weil sie ihre Gefühle hinter einer großen Schicht Sarkasmus verbirgt und diese selten aus sich heraus lässt. Sie gibt die toughe Vesper und wirkt dadurch leider oft anders, als sie in Wirklichkeit ist. Ich mochte ihre Art. Ihren Charakter. Ich konnte Sie in so vielen Momenten verstehen und es hat mich Tränen und Taschentücher gekostet, ihren Weg zu begleiten. Ihre Geschichte hat mich emotional sehr berührt und sehr angegriffen – vielleicht war ich auch sehr gefühlsduselig. Auf jedenfall hat das ganze Buch mich sehr bewegt.
Auch Alex ist ein wundervoller Charakter. Sehr einfühlsam. Ist immer da wenn man ihn braucht, irgendwie wie ein Ritter in seiner schimmernden Rüstung. Ich mochte das Zusammenspiel so gerne, es war so liebevoll, so berührend…

Der Verlauf der Geschichte war spannend – gefühlvoll – dramatisch. Mit einigen spannenden Wendungen und einer gewissen Dramatik. Es hatte mich vollkommen gepackt und innerhalb einiger Stunden war die Geschichte inhaliert.

Was blieb, war ein breites Lächeln im Gesicht und feuchte Augen, zudem ein Berg voller Ta-schentücher. Ein absolut packendes emotionales Buch.

Fazit:

Ein gelungenes Debüt was mich emotional wirklich sehr mitgenommen und absolut verzaubert hat. Ich bin gespannt, wie der weitere Weg der Autorin sein wird.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

68 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

fantasy, impress, liebe, ebook, carlsenverlag

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

Kathrin Wandres
E-Buch Text: 260 Seiten
Erschienen bei Impress, 06.07.2017
ISBN 9783646603217
Genre: Fantasy

Rezension:

**Prinzessin der Wälder**
Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…

3,99 €
232 Seiten
erschienen am 06.07.2017
im Impress Verlag
Gewinnerin des Schreibwettbewerbs von tolino media und Carlsen Impress
Geheimnisvoll und märchenhaft: ein echter Fantasygenuss
Für alle Fans von »Snow White and the Huntsman« und »Die Schöne und das Biest«

Meine Meinung:
„In Between. Das Geheimnis der Königreiche“ ist das Debüt von Kathrin Wandres. Als Gewinnerin des Schreibwettbewerbs von tolino media und Carlsen Impress wurde ihre Geschichte veröffentlicht und auf die Leserwelt losgelassen.

Das Cover ist ein Traum. In wunderbaren Tönen gehalten, passt perfekt zur Geschichte und spricht einen wirklich total an. Also zumindestens mich. Mich hat es verzaubert und in den Bann gezogen und ich habe mich sehr lange darauf gefreut, dieses zu lesen. Es stand ganz weit oben auf meiner „to-read-Liste“.

Der Anfang ist bereits schon so ergreifend und spannend, das es mich direkt von Beginn an in seine Welt hineingesaugt hat. Durch die Perspektive aus Keylah’s Sicht bekam man natürlich alles hautnah mit und konnte ihr Verhalten und ihre Gedanken durchweg verfolgen und sogar auch sehr gut verstehen. Keylah ist ein wirklich taffes Mädchen. Sehr auf sich allein gestellt umgeht sie alle möglichen Regeln der Gemeinschaft um sich ihre Freiheit zu bewahren.

„Und trotz allem, was ich verloren hatte, gab es doch eines, das ich gefunden hatte, denn ich fühlte mich, wie ich mich noch nie zuvor gefühlt hatte: frei!“

Sie ist äußerst liebenswürdig, offen und sehr verhalten wenn es darum geht, anderen zu ver-trauen. Keylah muss erst lernen, wie es ist, wenn man jemanden hat der einem hilft.
Auch Deven ist ein großartiger Charakter. Erst sehr geheimnisvoll, lichtet sich im Laufe der Zeit der Nebel um seine Gestalt. Man erfährt mehr über seine Vergangenheit und lern ihn besser einzuschätzen. Er ist ein großartiger starker und hilfsbereiter Mensch, der eine schwere Bürde mit sich träggt.

Die Geschichte nimmt immer mehr an Fahrt auf, gerade auch ab dem Zeitpunkt wo sie Deven begegnet, der ihre Welt grundlegend verändert. Es ist eine tolle wundervolle Geschichte über Vertrauen, Ängste und die Liebe.

„Ich will keine Menschen in meinem Leben. Menschen bedeuten Nähe und Wärme und Enttäu-schung und Schmerz und Verlassenwerden. Menschen versagen, Menschen verletzen, Menschen verschwinden. Menschen sind real. Menschen binden dich an die Realität. Realität ist zum Kotzen. Nein, ich will keine Menschen in meinem Leben. Ich will dich nicht in meinem Leben!“

Ein spannendes Abenteuer und wundervolle Gestalten sowie ein grandioses Setting toppen diese ebenfalls. Selten habe ich eine Impress Geschichte, bei der ich so viele wundervolle Zitate markiert habe, wie bei dieser. Sie ist einfach sehr gefühlvoll und sehr tiefgründig und hat mich stark beeindruckt.

„Er löste eine Wärme in mir aus, die ich zuvor noch nie erlebt hatte. Eine Wärme,
die ich mit beiden Händen greifen und festhalten, aber zugleich auch mit Gewalt von mir sto-ßen wollte. Denn durch diese Wärme, seine Wärme, fühlte ich mich plötzlich verletzlich. Und verletzlich bedeutete schwach. Aber schwach war das Letzte, das ich sein wollte.“

Das Ende ist natürlich für so einen Happy-End Junkie wie mich, ein absolutes Highlight. Diese Wendung noch am Schluss, damit hätte ich wahrlich nicht gerechnet. Ich hätte hier sogar gerne noch ein Kapitel mehr gehabt um noch einen Einblick in die Zukunft zu erhaschen .

Fazit:
Ein dermaßen gelungenes Debut und ich erhoffe mir noch viele weitere Geschichten und Lesestunden aus der Hand der Autorin.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

meerjungfrau, bermuda dreieck

MeeresWeltenSaga 3: In den endlosen Tiefen des Atlantiks

Valentina Fast
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 06.07.2017
ISBN 9783646603170
Genre: Fantasy

Rezension:

**Hüte dich vor dem Gesang der Sirenen**
Farbenprächtige Seepferde und verborgene Unterwasserschätze. Auch wenn Adellas zum Greifen nahe liegende Chance, wieder zum Menschen zu werden, mit dem Kampf im Pazifikmeer zunichte gemacht wurde, gibt sie die Hoffnung nicht auf. Denn es gibt noch ein weiteres Königreich unter Wasser, in dem sie fündig werden könnte. Seine Könige sind jedoch nicht ohne und gewähren keine Hilfestellung, ohne ein besonderes Geschenk zu erhalten. Daher macht sich die neugeborene Meerjungfrau auf den Weg zum gefährlichen Bermudadreieck, um einen seltenen Schatz zu finden. Unter ihren neuen Gefährten befindet sich auch diesmal der undurchdringliche Nobilis, dessen Gegenwart sie mehr verunsichert, als sie es jemals zugeben würde…
//Alle 5 Bände der fantastischen Unterwasser-Reihe:

-- MeeresWeltenSaga 1: Unter dem ewigen Eis der Arktis
-- MeeresWeltenSaga 2: Mitten im Herzen des Pazifiks
-- MeeresWeltenSaga 3: In den endlosen Tiefen des Atlantiks
-- MeeresWeltenSaga 4: Zwischen den Wellen des Indischen Ozeans
-- MeeresWeltenSaga 5: Mit der reißenden Strömung der Antarktis (November 2017)//
eBook: 3,99 €
320 Seiten
erschienen am 06. Juli 2017
im Impress Verlag

Meine Meinung:

Diesem Band gab ich noch die eine Chance. Wer meine Rezensionen verfolgt hat, weiß, dass Band 1 und vor allem Band 2 mich gar nicht begeistern konnte. Zwar die Idee, doch ich mit der Umsetzung alles andere als glücklich war. Daher war ich gespannt, ob Band 3 ein Reinfall werden würde oder es mich komplett überrascht.

Ich weiß nicht ob sich die Autorin die Meinung dieser ungewöhnlich vielen nicht so überzeugten Meinungen angeschaut und daraus „gelernt“ hat. Auf jedenfall hatte ich im Band 3 ein ganz anderes Feeling als noch bei den ersten beiden Bänden. Der rote Faden ist deutlich spürbar, die Charaktere haben mehr Leben, mehr Herz und wirken in ihrem Verhalten einfach authentischer. Ich konnte mich einfach viel besser in diese ganze Geschichte einbinden und somit natürlich auch die Handlungen besser nachvollziehen.

Die Welt wirkte nicht mehr gestelzt und lieblos, sondern einfach anders gestaltet. Ich kann es gar nicht beschreiben – aber ich konnte mir die Kulisse viel besser vorm eigenen Auge hervorrufen. Auch die Geschichte hatte einen besseren Fluss. Es fügte sich das eine mit dem anderen zusammen und ein Knoten wurde verknüpft und als Leser hat man den Gedanken dahinter dann viel besser verstanden.

Adella ist definitiv von Band 1 bis hierher wahnsinnig gereift. Sie ist nicht mehr die quengelnde und leidende Media von früher. Sie setzt sich für Ihre Kumpatenen ein und ist sehr hilfsbereit. Auch Nobilis hat sich sehr entwickelt, nicht mehr der unnahbare und total abweisend. Nein. Endlich kommt der Herr auch aus den Puschen und es ist doch tatsächlich noch so etwas wie eine Liebesgeschichte zu spüren. Und das tat meiner Leserseele wirklich so richtig gut … selbst die ganze Geschichte hindurch habe ich zu keinem Zeitpunkt das Bedürfnis gehabt, es beiseite legen zu wollen – vor lauter Langeweile. Nein. Es ist eine durchweg spannende, interessante und aufschlussreiche Geschichte mit einem zarten Hauch von Liebe.

Fazit:

Band 3 hat mich wirklich begeistert. Ich gebe hier wohlwollende 4 Sternchen und lasse mir noch etwas Luft für die zukünftigen und hoffe dass der Knoten bei dieser Saga jetzt endlich geplatzt ist.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

göttin der dunkelheit, götter, areshva, fantasie, silvrin

Göttin der Dunkelheit

Anke Unger
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.06.2017
ISBN 9783646300444
Genre: Fantasy

Rezension:

**Eine berauschende Welt voller Götter, Magie und Intrigen**
Als Priesterin im Tempel des Lichts dient die temperamentvolle Magierin Areshva ihrer Göttin von ganzem Herzen. Doch dann nehmen düstere Mächte das Land ein und verdrängen die Kräfte des Guten. Areshva sieht nur einen Ausweg, um ihrer Göttin zu helfen: Sie muss sich mit der Dunkelheit verbünden. Nur so kann sie die Zauberkraft erlangen, die sie im Kampf brauchen wird. Doch die Dunkelheit ist ein Pfad voller gefährlicher Versuchungen…
Dunkle Götter, eine verbotene Magie und die Versuchung der Liebe verstricken die Magierin Areshva in ein mitreißendes Handlungsnetz, dem sich der Leser absolut nicht entziehen kann. Anke Unger überträgt uralte Ängste des Menschen auf eine faszinierende Fantasywelt voller Legenden.
//Alle Bände der Fantasy-Reihe:
-- Göttin der Dunkelheit (Die Chroniken der Götter 1)
-- Der magische Blick (Die Chroniken der Götter 2)//

eBook: 3,99 €
361 Seiten
erschienen am 30. Juni 2017
im Dark Diamonds Verlag

Meine Meinung:

Das Cover war leider nie wirklich meins. Bereits in der Vorschau fand ich es nicht ansprechend, da mir die Darstellerin einfach nicht gefällt. Ansonsten passen die dunklen Töne sehr gut zur Umsetzung und Inhalt des Buches.

Das Debüt von Anke Unger hat mich leider auf den ersten Seiten so gar nicht mitgerissen. Generell habe ich schwer in die Geschichte mit diesen andersartigen Charakteren und deren Welt gefunden. Dabei hörte sich das Grundgerüst so schön an.
Areshva konnte mich als Protagonistin leider nie wirklich überzeugen. Charakterlich fand ich sie mehr als fragwürdig und einfach sehr schwammig – dieses ewige hin- und her zwischen den Gottheiten fand ich leider doch etwas über. Auch ihre Geschichte zog sich sehr und zwischen-durch habe ich mich etwas verloren gefühlt und einen roten Faden gesucht.

Wohingegen Silvrin mich doch mehr überzeugen konnte. Seine Geschichte fing auch erst etwas schleppend an aber steigerte sich um einiges. Silvrin ist der Grund, warum ich dem zweiten Band eine Chance geben werde. Denn seine Entwicklung war deutlicher zu spüren und auch seine Geschichte wirkte abgerundeter.

Die beiden wechselten sich in Ihren Erzählungen ab, so dass wir in dem einen Kapitel den Weg von Areshva verfolgen konnte und in dem anderen den von Silvrin. Ich bin sehr gespannt auf den weiteren Weg und erhoffe mir wirklich eine Besserung. Bei anderen Reihen hat das auch schon mal geklappt.

Fazit:
Es ist eine interessante und spannende Welt, doch leider hat die Autorin für mich die Umsetzung noch nicht so gut hinbekommen. Da wir Menschen aber alle eine zweite Chance verdient haben, bin ich sehr gespannt auf den zweiten Band. Generell wären dieses hier 3,5 Sternchen – daher hier auf 4 aufgerundet.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

gewinner schreibwettbewerb, tolino media, carlsen impress, liebe, lesbisch

We could be heroes

Laura Kuhn
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551316912
Genre: Jugendbuch

Rezension:

**Platz 1 des Schreibwettbewerbs von tolino media und Carlsen Impress!**
Der Umzug aufs Land kommt für Lou gerade recht. Denn seit sie ihre beste Freundin geküsst hat und von ihr zurückgewiesen wurde, weiß Lou gar nicht mehr, was los ist. Doch dann trifft sie in ihrer neuen Schule die schöne und geheimnisvolle Elia und es ist, als hätte ein Blitz in ihrem Leben eingeschlagen. Lou fällt es nicht leicht, mit ihren Gefühlen umzugehen, doch sie will zu ihnen stehen – egal, was passiert.
eBook: 3,99 €
Print: 7,99 €
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Carlsen (24. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551316910
ISBN-13: 978-3551316912
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Meine Meinung:

„We could be heroes“ ist das Debüt von Laura Kuhn.
Das Cover ist sehr farbenfroh und bunt und erinnert einem an einen leichten heiteren Sommerroman.

Für mich ist dieses Buch aber alles andere als heiter. Der Schreibstil ist leicht, locker und flüs-sig. Man kommt ganz hervorragend ins Lesen und hat überhaupt gar keine Probleme in die Geschichte hinein zu finden.
Lou ist ein junges Mädel, welches in der Schule eher eine Außenseiterrolle einnimmt, wäre da nicht ihre beste Freundin. Lou ist ansonsten recht taff, nicht wirklich eine graue Maus und steht zu sich selbst. Das hat mich schon irgendwie beeindruckt. Lou als Type mochte ich wirklich sehr gerne, ihre Art … ihre Gedanken … sie war mir vom Fleck weg sympathisch. Auch ihre Ambitionen zu ihrer besten Freundin waren süß dargestellt und sehr gut nachvollziehbar.

Auch die anderen Charaktere haben mir wahrlich gut gefallen. Ich mochte das Verhältnis zwi-schen Lou und Ihrem Bruder. Generell hat mir die ganze Familie wunderbar gefallen - harmo-nisch, liebevoll – wie man sich so eine Familie halt vorstellt. Auch die beste Freundin ist zum Ende hin wieder sehr süß und die neuen Freunde von Lou sind einfach grandios. Gerade Tina die kein Blatt vorm Mund nimmt.

Elia war für mich nicht greifbar. Es ist zu wenig von ihr preisgegeben worden, als das ich wirk-lich einen Zugang zu ihr gefunden hätte. Sie war mir zu undurchsichtig und es hat mir einfach etwas die Persönlichkeit gefehlt.

Generell hat mir die Geschichte gut gefallen. Allerdings muss man klar sagen, dass es Stellen gibt, die sich wirklich in die Länge ziehen (hätte nicht sein müssen) und andere, die man aus-führlicher hätte haben wollen – kurz abgehandelt werden. Die Geschichte trödelt lange vor sich hin und nimmt zum Ende erst richtig Fahrt auf. Das finde ich schade. Auch das Zwiegespaltene hinsichtlich der Neigung zu Frauen habe ich hier bei dem jungen Mädel etwas vermisst – das wurde immer mal kurz angerissen, war mir aber einfach zu wenig.

Fazit:
Eine schöne Geschichte mit einem schönen Ende. Ich bin gespannt, wie die weiteren Werke der Autorin werden und ob eine Entwicklung zu erkennen ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

sommer, liebe

Cowboyküsse (Kiss of your Dreams)

Barbara Schinko
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 06.07.2017
ISBN 9783646602982
Genre: Sonstiges

Rezension:

**Cowboys küssen besser!**
Nach drei Jahren kehrt die 17-jährige Faye für einen Sommer in die flirrende Wüste Arizonas zurück. Hier, inmitten von Kakteen, herrscht seit Generationen eine erbitterte Feindschaft zwischen ihrer Familie, den reichen Hillingsleys, und der mittellosen Farmer-Familie Crocker. Nie hätte Faye damit gerechnet, selbst in diese Fehde hineingezogen zu werden… bis sie dem charmanten Chase begegnet. Zwischen ihr und dem gut aussehenden Cowboy funkt es sofort. Doch Chase ist ausgerechnet ein Crocker!
//Alle Bände der gefühlvollen Reihe:
-- Kirschkernküsse (Kiss of your Dreams)
-- Kolibriküsse (Kiss of your Dreams)
-- Cowboyküsse (Kiss of your Dreams)//

Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.
eBook: 3,99 €
254 Seiten
erschienen am 06. Juli 2017
im Impress Verlag
Meine Meinung:

„Cowboyküsse“ ist der dritte Band der zu der gefühlvollen Reihe „Kiss of your Dreams“ von Barbara Schinko gehört. Mit Kolibriküsse hab ich diese Reihe damals angefangen… leider konnte die Autorin mich mit der Geschichte nicht packen …

Hier jedoch sieht das ganze etwas anders aus … Das Cover finde ich übrigens richtig toll. Arizona ist toll – und das Cover gibt auch schon einen Hinweis darauf. Dann dieses verliebte Pärchen. Ich mag es. Bisher wie ich finde das schönste Cover aus der „Kiss of your Dreams“ – Reihe. Der Klappentext klang recht interessant – ich bin sehr gespannt an die Geschichte herangegangen.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Ich konnte wunderbar in die Geschichte eintauchen und habe direkt Zugang zu den Protagonisten gefunden.
Faye, die aus „reichem Hause“ kommt und auf eine betuchte Schule fernab von Zuhause ge-schickt worden ist, kommt in den Ferien heim und möchte mit Ihrer besten Freundin eine schöne Zeit Zuhause verbringen. Faye ist eine sehr feinfühlige Protagonistin, die trotz ihrer Eltern und Freude mit beiden Beinen auf den Boden steht, zumindestens kommt es einem zu vor. Erst im Verlauf der Geschichte nimmt diese Wahrnehmung noch mehr zu und man merkt hier deutlich das Faye über sich hinaus wächst und auch mehr ihr Köpfchen anstrengt, anstatt nur das Kind aus gutem Hause zu sein.

Vor allem auch der Hintergrund der Familiengeschichte und des Streits zwischen den Hillingsleys und den Crockers wird mehr durchleuchtet. Zum Schluss hin hat mir leider etwas gefehlt – es ging mir zu reibungslos, zu flott. Ich hätte gerne mehr von der Reaktion der Familien mitbekommen – gerade weil um diese Fehde doch das ganze Buch so ein Drama gemacht wurde. Das hätte ich mir einfach gewünscht um einen zum Buch passenden Abschluss zu finden.

Fazit:

Eine schöne heitere Liebesgeschichte die mich gut unterhalten hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

teufel, enge, dark diamond, everly: erbe der hölle, gut gegen böse

Everly 2: Erbe der Hölle

Vivien Sprenger
E-Buch Text: 335 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.06.2017
ISBN 9783646300437
Genre: Sonstiges

Rezension:

Band 2 der elektrisierenden Reihe über den Halbengel Everly!
**Von der Hölle gebannt**
Endlich erfährt Everly die Wahrheit über ihre Verbannung und die vergangenen Ereignisse, die sich im Institut der Erzengel zugetragen haben. Doch dass ausgerechnet die Leiterin des Instituts sie vor ihrem eigenen Vater beschützen will, kann sie noch immer nicht ganz begreifen. Während Everly in der Vergangenheit ihrer Mutter nach einem Grund dafür sucht und sich dabei ihrer großen Liebe wieder annähert, nimmt die Anzahl an Dämonenangriffen weiter zu. Schon bald bleibt Everly nichts anderes übrig, als sich ihrem Vater zu stellen und direkt in die Hölle hinabzusteigen…
//Alle Bände der himmlischen Fantasy-Reihe:
-- Everly 1: Schattenreich des Himmels
-- Everly 2: Erbe der Hölle
-- Everly 3: erscheint im Januar 2018//

eBook: 4,99 €
335 Seiten
erschienen am 30. Juni 2017
im Dark Diamonds Verlag

Meine Meinung:

Ich finde es ganz wunderbar dass für dieses Cover auch dieselbe Darstellerin genommen wurde, als bei Band 1. Auch die Umsetzung und der Stil gleichen sich und daher ist es wunderbar als Reihe im Einklang zu bringen. Mich spricht das Cover auf jedenfall an.

Band 1 hat ja sehr spannend geendet. Der Cliffhanger deutet auf jedenfall eine interessante Fortsetzung der Geschichte an, wodurch ich mich natürlich quasi gezwungen gefühlt habe, diese auch lesen zu wollen. Und es beginnt so spannend weiter, wie es aufgehört hat.
Es wird überwiegend aus Everly’s Sicht geschrieben – hin und wieder geben auch Landon, Flo-rence, Stephanie uns die Ehre um uns die ganze Geschichte aus ihrer Sicht zu erzählen. Der Schreibstil ist weiterhin sehr einfach und flüssig, wodurch das Lesen und vor allem das Eintau-chen in die Story ohne Mühe geklappt hat.

Everly erfährt die Hintergründe der begangenen Taten. Warum die Leiterin diesen dramatischen Schritt gegangen ist – auch das Medaillon bekommt immer mehr eine tragende Rolle. Es ist herrlich zu erleben, wie Everly die Geschichte rund um ihre Mutter und das große Ganze erfährt und recherchiert. Wie sie der Wahrheit immer näher kommt.
Auch hatte ich das Gefühl, das die mutige starke Everly noch mehr an Persönlichkeit gewonnen hat. Ich fand sie ja bereits im ersten Band sehr beeindruckend, aber das hat sie sogar getoppt. Sie strotzt nicht mehr so vor Unvernunft, setzt öfter mal ihr Köpfchen und vor allem die Vernunft ein. Auch durch ihre Gefühlswelt, die einem wirklich nahe gebracht wird, ist sie einem wesentlich Zugänglicher erschienen als noch im ersten Band. Sie hat mir rundherum gefallen – ich fand sie stark, mutig und authentisch. Und trotz all dieser Niederschläge wurde es ihr nicht genommen – das sie sehr gefühlvoll und hilfsbereit ist.

Auch über Landon und generell die ganze Clique erfährt man etwas mehr. Landon hat seine alte Verflossenheit zu Everly gefunden und ich finde es so süß wie er um sie kämpft, mit ihr kämpft und vor allem sich für sie einsetzt. Das hat mir wahnsinnig gut gefallen. Auch zu Florence, Isaac und all den anderen, bekommt man einen innigeren Draht. Rundum ist diese Clique ein perfekt aufeinander abgestimmtes Team. Und dieses Team verstrickt sich immer mehr in die nahenden Gefahren. Allerdings bekommen sie Hilfe – Hilfe mit der Sie nicht gerechnet haben und vor allem die Aufdeckungen die dann passieren – wer alles in „Daddy’s Team“ steckt, ist schon recht Verblüffend.

Die Geschichte ist durchweg spannend und dramatisch. Hochbrisant mit wirklich grandiosen Wendungen, die einem immer wieder auf neue Pfade führen und immer mehr ans Licht bringen und mit denen man vor allem auch nicht so rechnet. Vor allem nicht mit diesem Ende.
WOW. Einfach nur wow. Das Ende ist ein wahrer Paukenschlag und es ist genau das passiert was glaube ich nicht so sein sollte. Und jetzt heißt es bis 2018 warten …..

Fazit:
Eine packende und spannende Fortsetzung – voller Emotionen, Gefühl und Dramatik. Das Ende ist wirklich fies – noch fieser als im ersten Band. Von mir gibt es eine klare Kauf- und Leseempfehlung und ich harre jetzt der Dinge – bis endlich der dritte Band erscheint.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

magie, fantasy, magier, reihe, jo schneider

Die Staubgeborene

Jo Schneider
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 26.05.2017
ISBN 9783646300338
Genre: Fantasy

Rezension:

**Wenn Magie in dir erwacht, ist die Dunkelheit ganz nah**
»Mir hat es sehr, sehr gut gefallen, ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen.« »Wow die Story hat mich einfach mitgerissen.« (Amazon-Leserstimmen)

Die 19-jährige Zianth kann ihren Augen kaum trauen, als sie einen der wertvollsten Edelsteine in den Händen hält, die es gibt! Endlich scheint ein Leben außerhalb der staubigen Minen für sie in greifbarer Nähe – ein Leben in absoluter Freiheit. Doch mit dem Fund erwachen ungeahnte Fähigkeiten in ihr, die sie an einen neuen Ort binden, eine Stadt der Magie. Hier wird sie zur Schülerin des vermutlich dunkelsten Magiers des Landes. Der Winteralb gilt als hart und unbarmherzig und um seine Vergangenheit ranken sich viele düstere Geheimnisse. Immer wieder stellt er Zianth vor Aufgaben, an denen sie zu zerbrechen droht. Bis ihre wahre Gabe ans Licht kommt…
//Dies ist ein Roman aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

//Alle Bände der Fantasy-Reihe »Die Unbestimmten« von Jo Schneider:
-- Die Staubgeborene (Die Unbestimmten 1)
-- Der Namenlose (Die Unbestimmten 2)
-- Die Lichtbringende (Die Unbestimmten 3)
-- Der Chaosbote (Die Unbestimmten 4)
-- Die Sterngefallene (Die Unbestimmten 5)//
eBook: 3,99 €
546 Seiten
erschienen am 26. Mai 2017
im Dark Diamonds Verlag

Meine Meinung:

Ich muss gestehen, wenn ich nur nach dem Cover gehen würde, hätte ich dieses Buch ausge-schlossen, denn das sagt mir persönlich einfach gar nicht zu. Allerdings der Klappentext umso mehr und da bin ich auch wirklich sehr froh drum.

Der Anfang des Buches bringt einem zu den Ursprüngen der Geschichte – quasi wie alles begann. Bereits da habe ich den Schreibstil schon sehr zu schätzen gewusst, ist er doch locker und leicht und wirklich sehr verständlich geschrieben. Meinem Lesefluss stand also nichts im Weg und ich habe mich munter an diese Geschichte gewagt. Sie beginnt so zart und doch so brutal. Auf Umständlichen Wegen kommt Zianth als ein Häufchen Elend in der Stadt Andholme an und wird durch eine Heilerin wieder einigermaßen „Instand“ gesetzt. Zianth geht Ihren Weg, sie kämpft, sie fechtet, sie bemüht sich wahrlich mit ihrem neuen Leben klar zu kommen.
Nicht mehr in den Minen zu arbeiten und im Tageslicht sein Leben zu verbringen, genauso wie die seelische als auch körperliche Stärkung bringt iwann das wahre ICH von Zianth an die Tagesoberfläche.

Zianth ist ein klasse Charakter. Sie ist äußerst lernfähig und vor allem auch willig. Sie strotzt nur so vor Neugierde und will alles Wissen in sich aufsaugen. Sie holt quasi das auf, was sie in den vergangenen Jahren verpasst hat. Sie wird von Tag zu Tag stärker, sowohl körperlich aber vor allem auch physisch – Ihr Geist verkraftet immer mehr. Es ist ganz zauberhaft diese Entwicklung zu verfolgen und einen Einblick zu erhalten. Vor allem weil sie so stetig und wahnsinnig flott voran geht.

Die Heilerin begleitet sie auf ihren Weg – sie ist ihr Halt, ihr Mut. So einen Rückhalt zu haben, in dieser schweren Zeit und auf diesem steinigen Lebensweg, ist wahrlich etwas was sich jeder in dieser Situation wünschen würde. Auch mit ihrem Lehrmagier – der sie wirklich oft quält und ran hält verbindet Zianth dieses gewisse etwas.

Auch die Entwicklung der Geschichte – diese dramatischen Wendungen die mich wirklich absolut überrascht haben – nehmen ihren Lauf. Die Geschichte nimmt zum Schluss wahrlich an Fahrt auf und ein großes Geheimnis wird gelüftet.

Fazit:

Ich freue mich auf die Fortsetzung die ja ebenfalls schon erschienen ist und werde mich auch gleich dran machen, dieses Werk zu lesen. Mich hat das Setting, die Protagonisten und alles drum herum wahrlich überzeugt und gefesselt. Klare Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

fabelwesen, impress, magie, drachen, packend

Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien

Vanessa Riese
E-Buch Text: 267 Seiten
Erschienen bei Impress, 01.06.2017
ISBN 9783646602753
Genre: Fantasy

Rezension:

**Entdecke eine Welt voller magischer Tiere!**
Drachen, Feen, Einhörner: Diesen und vielen anderen magischen Wesen begegnet die 17-jährige Abigail Tag für Tag. Gemeinsam mit ihrer Tante versorgt sie, tief verborgen in einer Hütte im Wald und abseits der Menschenwelt, kranke und verletzte Fabelwesen. Zu gerne würde Abigail bei der Tierpflege ihre besondere Gabe einsetzen – wenn ihre Tante ihr das nicht ausdrücklich verboten hätte. Doch dann trifft sie auf den äußerst charmanten Darien mit den saphirblauen Augen und ihre wahre Bestimmung scheint sie schließlich einzuholen…

eBook: 3,99 €
335 Seiten
erschienen am 01. Juni 2017
im Impress Verlag

Meine Meinung:

Das ist wirklich bisher das Allerschönste Cover des Impressmonats. Farblich wunderbar in bläulichen / petrol Farbenen Tönen gehalten, mit wunderbaren stilechten Silouetten von einem Einhorn, Greif, einer Fee und einem Phönix – sofern ich es richtig erkenne. Auch die Gestaltung mit dem Rahmen, den eingebundenen Silouetten und dem Autorennamen, sowie die umfassten Protagonisten als Schattenfiguren und dezent im Hintergrund des Ganzen dieser mystisch gehaltene Wald.

Der Schreibstil der Autorin hat mich direkt vom Beginn an überzeugt. Sie hat eine angenehme Atmosphäre gestaltet, mit ihrem leichten Schreibstil der ein Eintauchen in die Geschichte problemlos möglich machte. Mit Abigail bin ich leider die ganze Zeit nicht so warm geworden. Von der Beschreibung her, ist sie zwar schon taff, aber dennoch glücklich und zufrieden – zudem wirkt sie eher wie die liebe Freundin von nebenan. Die Sprüche die sie hingegen bringt – wirken eher wie von einer fiesen Zicke und das ist einfach eine „Typenbezeichnung“ die ich nicht mit meinem Vorstellungsbild übereinbringen kann. Hier war mir das Ganze zu unrund und nicht stimmig genug. Auch wenn mich diese Sprüche doch das ein oder andere Mal wirklich lachend geschockt haben. Gefallen hat mir diese Art schon – aber nicht mit Abigail als Protagonistin.

Die Autorin hat zudem eine wunderbare Welt mit all den schönen und gefährlichen Fabelwesen erschaffen. Einige Altbekannte, wie auch einige neue spielen hier eine Rolle und durchqueren den Weg von Abigail. Das Konstrukt hierum hat die Autorin wunderbar erschaffen. Eine Geschichte mit all diesen Fabelwesen finde ich großartig und hat mich absolut angesprochen. Der rote Faden ist hier klar erkenntlich.

Der Spannungsbogen lässt leider etwas zu wünschen übrig, da die Protagonisten jegliche Offenbarung hinnimmt, jeder andere hätte tausende von Fragezeichen vor dem Kopf und würde komplett ausrasten (vermute ich)… daher war sie mir einfach zu berechenbar.

Das Setting hat mir ansonsten einfach zauberhaft gefallen. Ich war hin und weg von dieser Idee und habe das Buch – trotz dieser kleinen Kritik – wirklich verschlungen. Ich bin auf weitere Werke von der Autorin und Ihren Steigerungen wahnsinnig gespannt.

Fazit:
Aufgrund dieses zauberhaften Settings ist das Buch für mich absolut Lesenswert. Auch wenn die Protas mich nicht rundherum überzeugen konnte, hat es der Rest absolut in sich. Somit klare Leseempfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

badbo, dystopie, dritter teil, liebe, impress

Blaze

Vivien Summer
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 01.06.2017
ISBN 9783646603392
Genre: Fantasy

Rezension:

**Auch die Liebe kann dich verbrennen**
Die Lage in New America hat sich grundlegend verändert. Standen die Träger außergewöhnlicher Fähigkeiten bis eben noch an der Spitze der Gesellschaft, werden sie nun vom Staat selbst verfolgt. Dass Malia unter ihnen zusätzlich eine Besonderheit darstellt, scheint sich wie ein Fluch auf sie zu legen. Wieder einmal ist es ihr ehemaliger Mentor Chris, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt, aber seine Nähe entfacht ein Feuer in ihr, das nichts mehr mit ihrem Element zu tun hat. Nach seinem erneuten Verrat wäre es an der Zeit, ihm ein für alle Mal den Rücken zu kehren, aber Malia kann nicht anders, als dem attraktiven Bad Boy eine letzte Chance zu geben und ihm ihr Leben anzuvertrauen…
//Alle Bände der bittersüßen Bestseller-Dystopie:
-- Spark (Die Elite 1)
-- Fire (Die Elite 2)
-- Blaze (Die Elite 3)
-- Dust (Die Elite 4)//
eBook: 3,99 €
423 Seiten
erschienen am 01. Juni 2017
im Impress Verlag

Meine Meinung:

Band 1 und 2 dieser Reihe haben mich von der Geschichte, den Protagonisten und seinen roten Faden vollends überzeugen können. Daher war ich natürlich umso mehr gespannt darauf, ob die Autorin meine Erwartungen erfüllen kann oder nicht.
Der Klappentext lässt auf jedenfall hoffen und das Cover ist Reihentypisch gestaltet und passt absolut dazu.

Ihrem Schreibstil ist die Autorin auf jedenfall treu geblieben, er lässt sich leicht lesen und mich als Leserin gut in die Geschichte abtauchen ohne zu anstrengend zu sein. Die Geschichte wird immer subtiler und verwirrender – wo ist der rote Faden geblieben? Sie wird weiterhin nur aus der Sicht von Malia geschildert. Bei Malia erkenne ich leider kaum eine Entwicklung – über die 3 Bände hinaus jammert sie unentwegt und findet keine innere Stärke. Das Vermisse ich einfach bei dieser Geschichte. Für mich müsste sie viel mehr aus sich herauskommen und an innerer Stärke erlangt haben, bei dem was ihr derzeit schon alles passiert ist.
Auch Chris ist einfach ein komischer Charakter – erfährt man in diesem Band doch wesentlich mehr über seine Vergangenheit und in selbst, heißt es trotzdem leider nicht, das er zugänglicher erscheint. Ich finde ihn äußerst anstrengend, genauso wie das Zusammenspiel zwischen den beiden. Chris spielt sich weiterhin auf und lässt den Obera**** raushängen (sorry) und Malia hat weiterhin diesen verliebten Tunnelblick, so dass ihr die Art wie Chris sie behandelt, nicht einmal als störend empfindet.

Fazit:

Ich habe die Geschichte leider wirklich nur noch überflogen, damit ich Ansatzweise eine Rezension gestalten und niederschreiben kann. Überzeugt hat mich dieser 3 Teil der Elite Reihe leider gar nicht mehr. Er konnte mich weder mit den Charakteren überzeugen, die scheinbar auf einer Stelle treten, noch mit dem Setting und den weiteren Verlauf der Geschichte. Schade. Die ersten beiden Bände ließen viel versprechen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

teufel, hass, dark diamonds, carlse, engel

Devil's Daughter. Königreich der Unterwelt

Lilyan C. Wood
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 26.05.2017
ISBN 9783646300321
Genre: Fantasy

Rezension:

Ein Prinzessinnenroman der dunkelsten Sorte…
**Wenn die Erbin der Hölle erwacht…**

Seit ihrer Geburt bekommt die 19-jährige Kunststudentin Lucile beim Betrachten altertümlicher Engelsgemälde ein ungutes Gefühl. Immer wieder verwandeln sich die göttlich anmutenden Wesen vor ihren Augen in grausame Dämonen. Mit dem attraktiven Studenten Felix hat Lucile jedoch jemanden gefunden, der die merkwürdigen Ereignisse um sie herum ernstnimmt und ihnen auf den Grund geht. Nur Luciles Kunstprofessor verhält sich ihr gegenüber zunehmend sonderbar und scheint etwas von ihrer einzigartigen Gabe zu ahnen. Doch erst an ihrem zwanzigsten Geburtstag werden sich Luciles wahre Macht und ihre königliche Vergangenheit offenbaren…

Dies ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.
eBook: 4,99 €
429 Seiten
erschienen am 26. Mai 2017
im Dark Diamonds Verlag

Meine Meinung:

Der Klappentext und auch vor allem der Titel und das Cover versprachen Großes. Etwas weitreichendes und absolut fesselndes. Leider waren meine Erwartungen wohl etwas zu Groß für diese Geschichte.

Ich bin furchtbar schwer in diese Geschichte reingekommen. Die Sprünge zwischen den Zeiten und den Charakteren fand ich sehr anstrengend. Vor allem weil ich die eine Seite furchtbar spannend und die andere Seite absolut langweilig fand. Dadurch zogen sich für mich die Seiten und ich kam einfach überhaupt nicht voran, zumindestens fühlte es sich so an.

Lucia ist ein äußerst spannender Charakter, sehr feurig und impulsiv und doch absolut liebenswürdig. Lucile ist hingegen sehr ruhig und bedacht und eher zurückhaltender Natur. Erst als diese beiden Charaktere aufeinander treffen, hat mich die Geschichte bei sich gepackt. Ab da war ich wie gefesselt, es hat mich gepackt und ich fand es mega. Auch die Nebencharaktere und den Verlauf und die Zusammenfügung der ganzen Geschichte hat mir bis zum Ende hin gut gefallen, aber halt leider nicht von Anfang an.

Der Grundgedanke hinter dieser Idee war gut. Die Umsetzung bzw. die Typen für diese Umset-zung dann aber wohl einfach nicht meine. Ich hab dann doch viel mehr erwartet, gerade am Anfang. Auch wie sich zum Schluss alles ineinandergefügt hat, das fand ich einfach atemberaubend toll – und der Schluss bzw. die letzten 45 % des Buches haben mich für den Anfang doch schon sehr entschädigt.

Fazit:
Es ist trotz des für mich wirklich mühsamen Beginns eine atemberaubende und packende Ge-schichte zum Schluss geworden und sie konnte mich dennoch begeistern.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, jugendbuch, dicionum, fantasy, vivien summer

Dicionum - Du darfst dich nicht verlieben

Vivien Summer
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 04.05.2017
ISBN 9783646603590
Genre: Jugendbuch

Rezension:

**Wenn das gesamte Schicksal der Menschheit auf deinen Schultern lastet**
»Die Macht sei der Gedanke, erfüllt von Magie. Die Macht sei die Acht, erfüllt von Ewigkeit.« Das sind die Worte, die Katie nicht mehr in ihr altes Leben zurücklassen und sie jeden Tag daran erinnern, dass sie anders ist. Zusammen mit elf anderen Jugendlichen soll sie die Menschheit von Armut, Hunger und Krieg befreien, allerdings hat sie Zweifel. Die Prophezeiung, die ganz allein ihr zugeordnet ist, stimmt nicht mit der Realität überein. Was soll sie tun? Wem kann sie vertrauen? Wirklich willkommen scheint sie im Dicio-Kreis nämlich nicht zu sein, erst recht nicht von Will Fairchild, der ihr sein Missfallen bei jeder Gelegenheit unter die Nase reibt. Doch für Katie ist klar, dass nur Will derjenige ist, der ihr helfen kann.
//Alle Bände der magischen Trilogie:
-- Dicionum 1: Du darfst dich nicht verlieben
-- Dicionum 2: Du darfst niemandem vertrauen
-- Dicionum 3: Du darfst dich nicht erinnern//
eBook: 3,99 €
391 Seiten
erschienen am 04. Mai 2017
im Impress Verlag

Meine Meinung:

Das Cover ist schön gestaltet und die Reihe wurde gut aufeinander abgestimmt. Der Klappentext klingt interessant und ist doch so nichtssagend – er macht auf jedenfall neugierig auf mehr. Und mit diesem Gefühl habe ich mich ans Lesen gewagt.

Die Autorin ist mir bereits durch ihre Elite Reihe ein Begriff – wodurch ich ihren Schreibstil schon leicht kenne. Auch hier ist die Geschichte dadurch wieder gut nachvollziehbar und lässt sich sehr leicht lesen.

Die Geschichte wird überwiegend aus Katies Sicht von sich gegeben, wodurch man natürlich einen herrlichen Einblick in Ihre Gefühls- und Gedankenwelt bekommt. Es gibt selten Stellen, die die Geschichte aus der Sicht von Will darstellen, was mir persönlich immer besser gefällt. Einfach weil man eine noch engere Bindung zu den Protagonisten aufbauen kann, das hat mir hier definitiv etwas gefehlt.
Katie hat einen außergewöhnlichen Lebensstil, dazu ist sie sehr neugierig und aufgeweckt. Sie ist mutig und hat eine Kämpfernatur. Will hingegen hat eine Art an sich die ich nicht mag. Arrogant, sehr von sich überzeugt und absolut unnahbar. Das ermöglichte mir als Leser kaum, einen Zugriff zum Protagonisten zu bekommen. Die beiden sind für mich irgendwie wie Tag und Nacht, aber Gegensätze ziehen sich ja sprichwörtlich an.

Die Geschichte hat merklich einen roten Faden und verrät leider sehr wenig. Als Leser wird man absolut im Dunklen gelassen. Es gab so viele Situationen wo ich wirklich gegrübelt und gerätselt habe und bin dann doch auf keinen Nenner gekommen. Um was es in diesem großen Ganzen wahrlich geht, wird man wohl erst im Folgeband erfahren – was natürlich auch pure Absicht ist.

Der erste Band ist quasi wie eine Brotkrume und lockt uns Leser mit einer fabelhaften durch-dachten Geschichte – die wahrlich Lust auf mehr macht und nach der Fortsetzung schreit.

Fazit:
Eine interessante Geschichte die ich gerne mehr aus der Sicht von Will erfahren hätte. Auf jedenfall macht sie neugierig und ist sehr spannend, wodurch ich wahnsinnige Lust habe – mich auf den zweiten Teil zu stürzen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

82 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, baseball, chad gamble, smithsonian, erpressung

Tempting Love - Homerun ins Glück

J. Lynn , Friederike Ails
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.05.2017
ISBN 9783736304468
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lass uns spielen

Baseball-Star Chad Gamble bekommt Bridget Rogers nicht mehr aus dem Kopf. Unbeeindruckt von seiner Berühmtheit ist sie so ganz anders als die Frauen, mit denen der Playboy sich bisher amüsiert hat. Und als die beiden sich zufällig in einem Restaurant begegnen, ist ihr Wiedersehen leidenschaftlich, stürmisch - und bleibt nicht unbemerkt. Als am nächsten Tag Fotos von ihrem Kuss in der Klatschpresse auftauchen, hat sein Verein genug: Chad muss Bridget als seine feste Freundin ausgeben - oder er verliert seinen millionenschweren Vertrag. Chads Zukunft liegt in Bridgets Händen, die für ihn undurchschaubar ist wie niemand sonst ...

Meinung:

J. Lynn ist natürlich ein Begriff – auch wenn es das Pseudonym der Autorin Jennifer L. Armentrout ist. Sie hat schon viele wunderbare Romane unter diesem Namen veröffentlicht auch und dieser zweite Band der Tempting Love Reihe rund um die Gamble Brüder, steht diesen in nichts nach. Covertechnisch ist er natürlich hervorragend auf den ersten Band abgestimmt und hat einen klaren Wiedererkennungswert für diese Reihe.

Bei Homerun ins Glück dreht sich alles um Chad. Chad den erfolgreichen und gefeierten Baseball Star. Chad hat Kohle, Stil und Einfluss. Er sieht gut aus, hat Charme, ist Galant und vor allem liebt er Alkohol und Frauen. Doch leider ist genau das, was ihm am meisten Probleme beschert. Der Ruf eines Frauenkillers mit dem Hang zu einem Glas Drink zu viel – diese schlechte Presse könnte ihn seine Karriere kosten.

Und dann ist da Bridget. Bridget ist von Grund auf solide, hat ein mangelndes Selbstbewusstsein und ein gestörtes Selbstbild. Sie ist ehrlich, direkt und spritzig. Ich mochte Bridget wirklich gerne – ihre störrische Art hat mir den einen oder anderen Lacher beschert. Sie ist so natürlich und authentisch wodurch ich mich wunderbar in sie hineinfühlen konnte.

Als die Umstände es dann ergeben, dass sich Bridget und Chad als Paar in der Öffentlichkeit ausgeben wird es prickelnd und heiß. Immer mehr Gefühl wird in die ganze Geschichte mit hineingewebt und es wird dramatisch und spannend. Auch die Umstände wie es dazu kommt, sind äußerst prikär und sorgt zum Ende hin noch für ganz viel Wirbel und Schmerz. Auch alte lieb gewonnene Protagonisten aus dem ersten Band spielen hier eine tragende Rolle und man hat ein Wiedersehen mit einigen Charakteren.

Lieblingszitat:

Bridget legte den Kopf in den Nacken und blickte in seine unglaublich blauen Augen. Neben ihm fühlte sie sich wie ein Troll. Nicht weil sie sich hässlich oder fett fühlte. Ihr Selbstbewusstsein war nicht völlig im Eimer, aber sie war realistisch. Typen wie er gingen nicht mit Mädchen wie ihr aus.

Fazit:

Für mich war Band 2 eine gelungene Fortsetzung um die Gamble Brothers. Sie hat mich wunderbar unterhalten, ich fand sie witzig und spritzig und auch die prickelnden Szenen und die Gefühle kamen nicht zu kurz. Die Charaktere sind weitreich beschrieben und durch einen leichten Schreibstil ist es auch ganz leicht sich in dieses Buch reinzudenken. Von mir gibt es hierfür eine klare Leseempfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

liebe, fantasy, verrat, liebling, geheimhaltung

Love & Revenge - Zirkel der Verbannung

Annie J. Dean
E-Buch Text: 404 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 26.05.2017
ISBN 9783646300505
Genre: Fantasy

Rezension:

Band 1 der romantisch-rauen Serie »Love & Revenge«
**Romeo & Julia in space**
Planet Isis ist das Tor zur einer besseren Welt. Die kargen Erdbedingungen hinter sich lassend, führen seine Bewohner dort ein voll automatisiertes Luxusleben. Aber ihr durch Maschinen angereicherter Alltag hat seine Schattenseiten, denn was sie auch tun, der »Circle« weiß es – und übernimmt spätestens ab dem Erwachsenenalter die Kontrolle. Danina steht kurz vor ihrem 21. Geburtstag und damit kurz davor, ihre Entscheidungsfreiheit zu verlieren. Alles, was ihr bleibt, ist ein letztes Mal tanzen zu gehen – und dafür gibt es keinen besseren Ort als den Club der »Wilds«, der Opposition des »Circles«. Was erst nur als kleiner Akt jugendlicher Rebellion erschien, nimmt plötzlich ganz andere Ausmaße an. Denn Danina begegnet dort ausgerechnet Rave Hawkins, dem Frontman der »Wilds«…
//Alle Bände des romantisch-rauen Zweiteilers:
-- Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung
-- Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals//

eBook: 3,99 €
404 Seiten
erschienen am 26. Mai 2017
im Dark Diamonds Verlag

Meine Meinung:

„Romeo & Julia in space“ – den Aufhänger finde ich ehrlich gesagt etwas „blöd“ und auch der Klappentext wirkt für mich nicht so überzeugend. Leider. Denn beides wird diesem Buch, dieser Geschichte, diesen Protagonisten in keiner Weise gerecht.

Aber fangen wir mal von vorne an. Geprägt wir diese Geschichte durch einen wundervollen lockeren, bildlichen aber klaren Schreibstil der Autorin. Die Protagonisten sind wunderbar erfasst und beschrieben, das Setting bzw. die Kulisse ist einfach phänomenal und doch trotz einer sehr bildhaften Sprache ist es kein Stück langweilig. Grandios, sag ich euch.

Dass diese Geschichte auf einem anderen Planeten und sozusagen im „Space“ spielt – merkt man so gar nicht extrem. Das ist für mich richtig gut, da ich Weltraumgeschichten eher skeptisch gegenüberstehe und dieses nicht zu meinen Lieblingen als Kulisse gehört. Aber in dem Fall hat es mir nicht so viel ausgemacht. Der Planet Isis wirkt bis auf seine Technologie auf mich, wie eine normale Welt. Das machte es mir sehr einfach in die Geschichte einzutauchen und mich in dieser fremden Welt zurechtzufinden. Die Menschen sind hier aufgeteilt in die Kategorie „Circle“ – welche ich mit den schönen und reichen verglichen habe. Und den „Wilds“ – für mich eher die Aufständischen – aber nicht weniger schön und reich.

Danina, von Freunden Dan genannt, gehört zu der Kategorie „Circle“. Noch keine 21 Jahre obliegt sie der Verantwortung ihres Bruders. Erst mit einem Alter von 21 Jahren, verliert sie quasi ihren eigenen Willen und der Circle bestimmt wohin ihre Reise geht, vielleicht sogar zur Erde – in dieser Geschichte ist es aber eher ein tiefer Fall als eine Belohnung. Sie nutzt ihre Zeit noch aus und geht ein Wagnis ein. Dieses Wagnis beschert ihr nicht nur ein Aufeinandertreffen mit dem gutaussehenden „Wilds“ Anführer Rave, nein, dieses Wagnis könnte auch ihr Ende bedeuten. Ihr Ruf sinkt – und auch wenn ihr angesehener Bruder allesmögliche versucht, kann es ihren tiefen Fall bedeuten. Vor allem da Dan an Rave einen Narren gefressen hat und dadurch versucht alles Mögliche an Informationen über Rave zusammenzukriegen. Dadurch bringt sie sich leider in Gefahr und ab da ist das Drama riesengroß. Und der einzige der ihr helfen kann, ist Rave.

Rave ist nicht nur der Anführer der Wilds, nein. Zudem ist er gutaussehend, männlich, ein Per-fektionist, schlau und überaus gut in dem was er macht. Und vor allem trägt er eine Last mit sich rum, die in wirklich fertig macht. Und doch hat es ihm Dan angetan. Er lässt sie in seinen Club. Zieht sie magisch an – und dadurch passieren alle Katastrophen die da nur folgen können.
Aber nicht nur Dan hat ein unerklärliches Bedürfnis sich zu Rave hingezogen zu fühlen, denn auch Rave geht es nicht anders. Allerdings bringt dieses einen inneren Kampf mit sich – die Trauer um seine Vergangenheit mit der Akzeptanz für seine Zukunft.

Die Geschichte hat unwahrscheinlich viel Potenzial. Es ist ein roter Faden erkennbar, der sich durch die gesamte Geschichte zieht. Eine wirklich emotionale Achterbahnfahrt. Sehr Spannungsgeladen und voller Überraschungen. Der Cliffhanger am Ende ist fies. Anders kann ich es wirklich nicht nennen.

Fazit:
Ich sehne mir Band 2 herbei. Ich bin absolut hin und weg von Dan und Rave. Ich will jetzt am besten sofort erfahren, wie es mit den beiden weiter geht und ob dies ein gutes Ende nimmt. Denn Romeo & Julia hatte kein Happy End. Abwarten und dem Erscheinungstermin entgegenbibbern. Absolute Leseempfehlung von mir.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

wasser, imress

MeeresWeltenSaga 2: Mitten im Herzen des Pazifiks

Valentina Fast
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 04.05.2017
ISBN 9783646603019
Genre: Sonstiges

Rezension:

**Werde eins mit der Magie der Weltenmeere**
Schimmernde Schlösser und perlmuttfarbene Schuppen. Obwohl Adella in ihrem neuen Leben als Meerjungfrau ein unfassbar schönes Königreich unter Wasser entdeckt, sehnt sie sich immer noch danach, zu ihrer Familie zurückzukehren und wieder ein Mensch zu werden. Das Wesen, das ihr dabei behilflich sein könnte, scheint jedoch der König des Pazifikmeeres zu sein und der Weg zu ihm ist voller Gefahren. Adellas einzige Möglichkeit, unbeschadet dorthin zu gelangen, sind die Meermänner Nobilis und Marus, auch wenn sie immer noch nicht weiß, ob sie ihnen vertrauen kann. Dass zudem einer der beiden ganz besondere Gefühle in ihr weckt, macht es nicht unbedingt leichter ...
//Alle Bände der fantastischen Unterwasser-Reihe:
-- MeeresWeltenSaga 1: Unter dem ewigen Eis der Arktis
-- MeeresWeltenSaga 2: Mitten im Herzen des Pazifiks
-- MeeresWeltenSaga 3: In den endlosen Tiefen des Atlantiks//
eBook: 3,99 €
358 Seiten
erschienen am 04. Mai 2017
im Impress Verlag

Meine Meinung:

Puuuuh – nun ist der zweite Teil zur Meeres-Welten-Saga erschienen und ich weiß ehrlich gar nicht so ganz, wo ich anfangen soll. Bereits Band 1 hat mich Zwiegespalten zurückgelassen. Es konnte mich nicht einfangen, war nicht überzeugend und einfach nicht meins. Und doch auf eine andere Art und Weise, war es ganz ok. Somit gab ich wohlwollende 4 Federchen.

Ich hatte auf eine Besserung gehofft. Leider wohl irgendwie vergebens.
Die Charaktere blieben genauso blass – wie sie für mich im ersten Band gewesen sind. Alleine das „nervige“ konnte Adella abstellen. Aber ansonsten war sie für mich einfach nicht greifbar. Und Leute, ihr wisst, ich bin ein absoluter Valentina Fast Fan. Denn Ihre anderen Reihen haben mich gnadenlos verzückt.

Leider können hier weder die Charaktere noch die Welt wirklich mithalten. Die Welt ist für mich sehr lieblos gestaltet und teilweise hatte ich wirklich leichte Schwierigkeiten die Tour und Örtlichkeiten mitzuverfolgen. Für mich gab es zudem öfters mal stellen, die ich sogar zwei- oder dreimal gelesen habe, weil sie mir unlogisch erschienen. Dafür ging hier die Story schneller voran, es passiert viel mehr auf einmal und geballt eher am Ende. Am Anfang zog es sich sehr ewig und lang dahin. Dazu dann diese ewige Tändelei und Liebelei zwischen einem greifbaren Wesen und einem Geist – war für mich leider kein Pluspunkt.

Ich habe die Geschichte beendet, also muss mir wohl irgendwas gefallen habe oder es ist die reine Neugierde die mich trieb. Denn auch nur diese wird es sein, die mich dazu bringt auch den dritten durchzulesen. Schließlich will man ja wissen, wie es endet.

Fazit:
Eine Geschichte bei der mir die Charaktere leider noch zu lieblos sind, mit einer Welt die sich für mich noch nicht so offenbart hat, wie ich es gerne hätte. Und einem roten Faden der noch nicht ganz meiner ist. Die Neugierde treibt mich wohl dazu, diese Reihe abzuschließen. Ich bin gespannt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

freundschaft, familie, outen, gay-romance, vorurteil

No Return 1: Geheime Gefühle

Jennifer Wolf
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 01.06.2017
ISBN 9783646603262
Genre: Liebesromane

Rezension:

**Bandboys in Love**
Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…
//Alle Bände der gefühlvollen Gay-Romance:
-- No Return 1: Geheime Gefühle
-- No Return 2: Versteckte Liebe//

eBook: 3,99 €
345 Seiten
erschienen am 01. Juni 2017
im Impress Verlag

Meine Meinung:

No Return 01: Geheime Gefühle von Jennifer Wolf ist der Auftakt zu einer Dilogie rund um die Boyband „Wrong Turn“ und deren Mitglieder. Vor allem geht es hier um Tony und Andrew, auch Drew genannt.

Jennifer Wolf hat einfach einen fabelhaften Schreibstil, welches sie bereits schon in vorherigen Bänden bewiesen hat. Einfühlsam, bildlich, sehr emotional und doch sehr leicht zu lesen. Dieser Schreibstil transferiert die Emotionen der Protagonisten gekonnt nach außen. Ich habe bereits nach den ersten Seiten auf meinem Kindle, nicht mehr aufhören können, zu lesen. Man taucht bereits von Anfang an, mitten in die Geschichte ein. Die Band ist schon bekannt wie ein bunter Hund und die Jungs sind weltweit bekannt. Die Geschichte findet in diesem Band überwiegend in Europa statt, wobei die Jungs aus USA kommen.
Sie dürfen alles doch laut Vertrag ist eines mit absoluter Garantie verboten: Schwul zu sein.

Und hier haben wir schon den Knackpunkt. Tony, 19 Jahre und Songwriter der Band, ist genau dieses. Schwul. Aber nicht nur das er es wegen der Band verheimlichen muss, nein, auch seine Familie ist alles andere als angetan und möchte nur eines – einen „normalen“ Sohn und keinen der auf Männer steht. Tony ist sensibel, einfühlsam und ehrlich – eigentlich. Er leidet darunter, das er mit niemanden über seine Sorgen reden kann. Seine Gefühle. Vor allem nicht seine Gefühle und vor allem nicht über den Übeltäter für seine Gefühle. Dieses leiden, diese Unsicherheit und alles was dazu gehört, hat die Autorin ganz zauberhaft verpackt. Es hat mich emotional einfach an genau der richtigen Stelle erwischt und mich am Haken gehabt.
Andrew ist der Mädchenschwarm. Auch für ihn gelten die gleichen Voraussetzungen. Und auch Andrew ist anders,. … anders als Tony. Aber auch anders als die anderen Jungs. Und auch er darf es nicht nach außen tragen. Auch Andrew leidet – auch wenn man es hier nicht so mitbe-kommt wie bei Tony.

Beide Charaktere sind wunderbar gezeichnet. Von ihrer Art, ihrem Auftreten und ihrem ganzen sein. Ich fand die Handlungen und all das drum herum absolut authentisch. Die Geschichte ist so rührend, schicksalshaft und tränenreich. Einfach der Wahnsinn.

Liebe Jennifer, mit diesem Band ist dir wahrlich ein Meisterwerk gelungen. Für mich bisher eine der schönsten, emotionalsten und griffigsten Geschichten, die ich von dir lesen durfte. Ich bin absolut verzückt und verzaubert und freue mich schon wahnsinnig auf Band 2.

Fazit:
Alle Fans von Jennifer Wolf sollten sich diesen Band auf jedenfall nicht entgehen lassen. Trotz der nicht ganz einfachen und sensiblen Thematik. Und alle diejenigen, die noch keine Fans sind – lest es und ihr werdet zu welchen. Absolute Kauf- und Leseempfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

magie, karin kratt, dark diamonds, technik, fantasy

Magicae 1: Die eiserne Ordnung

Karin Kratt
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 26.05.2017
ISBN 9783646300376
Genre: Sonstiges

Rezension:

Von der Autorin der BESTSELLER-Reihe »Seday Academy«!
**Magisch, düster und gefährlich – ein Muss für Fantasy-Fans!**
Die 19-jährige Saycia kämpft im Geheimen gegen die eiserne Ordnung einer vermeintlich perfekten Welt. In der Megastadt Kaledron gibt es keine Ungerechtigkeiten und kein grundloses Leid – so sagt man. Doch nicht nur Fehler werden hier grausam bestraft. Immer wieder gerät Saycia ins Visier der städtischen Sicherheitsgarde, bis ihr nur noch ein Ausweg bleibt: Sie muss fliehen – in ein Land, vor dem Technik und Fortschritt haltgemacht haben. Und in dem sie Ajun begegnet. Der charakterstarke Mann zieht sie vom ersten Moment an in seinen Bann. Viel Zeit bleibt Saycia allerdings nicht, um sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, denn die Kaledronier haben sie und ihren Widerstand noch lange nicht vergessen…

//Weitere Romane der Bestseller-Autorin Karin Kratt bei Dark Diamonds:

-- Gejagte der Schatten (Seday Academy 1)
-- Verborgen in der Nacht (Seday Academy 2)
-- Erschaffen aus Dunkelheit (Seday Academy 3)
-- Gefangene der Finsternis (Seday Academy 4)
-- Die E-Box der Fantasy-Bestseller-Reihe »Seday Academy«: Band 1-4 (Seday Academy )//

eBook: 4,99 €
278 Seiten
erschienen am 26. Mai 2017
im Dark Diamonds Verlag

Meine Meinung:

Magicae – die eiserne Ordnung ist der erste Band zu einer neuen Trilogie von der Autorin Karin Kratt. Wer die Seday Academy kennt, wird den lockeren, leichten aber auch bildlichen Schreibstil der Autorin schon gewohnt und davon absolut begeistert sein. Dieser Stil zieht sich auch durch Magicae.

Es dreht sich alles um die 19-jährige Saycia, die nicht ins System der Megastadt Kaledron passt. Sie hat es nicht so mit der Folgsamkeit und versucht immer ihren eigenen Weg zu gehen. Durch ihren Rückzugsort, den sie immer wieder versucht aufzusuchen, gerät sie immer wieder ins Visier der Sicherheitsgarde und die Bestrafung lässt nicht lange auf sich warten. Ihr wird klar – es hilft nur die Flucht.

Saycia flieht und findet obhut bei einem Volk bei dem die Technik und der Fortschritt stehen geblieben ist und allein die Natur und Magie zählt. Ab diesem Moment war ich von diesem Buch gar nicht mehr wegzubekommen. Die Protagonisten sind einfach ein Traum. Die Beschreibung ihres verhalten, ihrer Gedanken und ihrer Welt machen sie so einzigartig und doch so authentisch. Ich war so von den Charakteren fasziniert – mit ihren unterschiedlichen Kräften, Möglichkeiten und Ansinnen. Sie ließen mich einfach nicht mehr los. Auch über Saycia erfährt man viel mehr, als man gedacht hätte. Vor allem habe ich diese Entwicklung so nicht erwartet und bin sehr gespannt, wie es mit Saycia im nachfolgenden Band weitergehen wird.

Auch Ajun, der eine tragende und große Rolle in dieser Geschichte spielt- ist absolut faszinie-rend. Er wirkt so stark und doch so ruhig, wie ein Fels in der Brandung. Er erdet Saycia immer wieder und die beiden entwickeln eine wunderbare Verbindung zueinander. Ich habe es wirklich geliebt.

Die Geschichte nimmt im Verlauf an Fahrt auf. Es wird noch einmal sehr dramatisch und absolut emotional. Für mich etwas zu emotional. Ich habe wirklich mit Saycia mitgelitten und mitgefiebert. Und als ich dann endlich zum Schluss angelangt war, musste ich erst einmal alles sacken lassen.

Fazit:
Die Geschichte und dieses Ende schreit nach einer Fortsetzung, auf die ich hoffentlich nicht allzu lange warten muss. Dieser Auftakt zu einer Reihe ist der Autorin wunderbar geglückt und hat mich von vorne bis hinten absolut in seiner Welt gefangen gehalten.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

schnitzeljad, familie, schnitzeljagd, wahrsagerei, ebook

Frühlingsflüstern

Tanja Voosen
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 02.03.2017
ISBN 9783646602746
Genre: Jugendbuch

Rezension:

**Die Schatzkarte zur großen Liebe**
Sieben echte Küsse muss sie erhalten, bevor sie die Liebe ihres Lebens findet. Das ist es, was Angelina von einem Wahrsager auf der Frühlingskirmes prophezeit bekommt. Von sieben ver-schiedenen Menschen! Dabei scheinen schon alle mit der ersten großen Liebe vollkommen überfordert zu sein. Darunter sogar ihre verwitwete Großmutter, die immer noch nach dem letzten Geheimnis ihrer Ehe sucht, dessen Ort ihr auf einer Schatzkarte hinterlassen wurde. Als sich Angelina bereit erklärt, ihr dabei zu helfen, trifft sie ausgerechnet auf Archie, den Mädchenschwarm ihrer Schule, der gefährlich nach jemandem aussieht, der sich für einen echten Kuss eignen würde…
//Alle Bände der packenden Romantik-Reihe:
-- Sommerflüstern
-- Herbstflüstern
-- Winterflüstern
-- Frühlingsflüstern//
Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.
eBook: 3,99 €
341 Seiten
erschienen am 02. März 2017
im Impress Verlag

Meine Meinung:

Frühlingsflüstern ist der letzte Band dieser Reihe, soweit ich weiß. In diesem lernt ihr einen Protagonisten viel näher und besser kennen, als man es die ganzen Bände davor jemals geschafft hat. Archie. Nach außen hin ein absoluter Proll und Macho – über den man dadurch nie wirklich etwas nettes zu hören bekommt. Aber spätestens ab diesen Band, weiß jeder Leser, woran er bei Archie ist. Er hat zwar immer noch seine sehr auffällige Art und Weise, sehr offen und mit einer vorlauten Klappe gesegnet. Und doch ist er in seinem inneren wirklich sehr sensibel und feinfühlig.

Archie trifft auf Angelina. Angelina die sich durchaus zu wehren weiß und nicht auf den Mund gefallen ist. Sie weiß durchaus mit der Art von Archie umzugehen und lässt sich auch so schnell nicht ins Boxhorn jagen. Beide Protagonisten haben Ihre Sonnen- und Schattenseiten und jeder seine Päckchen zu tragen.

Als die beiden in Ihren Ferien unerwarteter Weise aufeinander treffen und Angelina für Ihre Großmutter diese Schatzsuche mitmachen soll, ist sie sogar auf Archie angewiesen. Die Wort-wechsel sind spritzig, witzig und mitreißend. Ich habe mich mehr als gut unterhalten gefühlt und fand die Einsicht in die beiden Welten absolut traumhaft.

Natürlich kommt es wie es kommen muss – denn ansonsten dürfte es nicht zu dieser Reihe gehören. Denn auch dieser Band kann mit einem Happy End vorweisen, sogar in mehrerer Hinsicht. Einmal in Hinsicht auf Angelina und Archie und auch was die Familienverhältnisse angeht – auf die ich aber nicht näher eingehen möchte.

Ihr müsst es einfach lesen. Denn Frühlingsflüstern gehört aufgrund der Charaktere, das Setting und das ganze Zusammenspiel definitiv zu meinen Favoriten.

Fazit:
Ein gelungener vierter Band mit wundervollen Protagonisten und wirklich einen lockeren leich-ten Schreibstil. Zudem dieses malerische Setting, es toppt einfach alles.

  (2)
Tags:  
 
205 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks