chiant898s Bibliothek

116 Bücher, 84 Rezensionen

Zu chiant898s Profil
Filtern nach
120 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

gewalt in der beziehung, gravity-reihe, isabelle richter, rockstars, sucht

Gravity: Verlorene Herzen

Isabelle Richter
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 04.05.2018
ISBN 9783961114559
Genre: Romane

Rezension:

das war er nun…der letzte Teil der „Gravity“ Reihe von Isabelle Richter…
wow…was für eine emotionale Geschichte…auch wenn es nun heißt, von den Jungs Abschied zu nehmen, so kann ich mit diesem Ende gut leben…

hier der Blick auf den Klappentext:
Jackson Griffith, Bassist der erfolgreichen kanadischen Rockband Gravity, befindet sich an einem Tiefpunkt in seinem Leben. Gerade hat er die Tablettensucht erfolgreich besiegt, da tritt das Schicksal in Form eines weiteren Verkehrsunfalls nach. Eine neuerliche Rückenverletzung sowie eine Hetzkampagne der Medien treiben ihn zurück zu den Schmerzmitteln.
Beschämt über sein erneutes Versagen ergreift er nach dem Entzug die Flucht und taucht in einem kleinen Kaff nahe der kanadischen Grenze unter.
Dort trifft er auf die Physiotherapeutin Sarah Morgan, zu der er sich vom ersten Moment an hingezogen fühlt. Jackson lässt sich von Sarahs zunächst abweisendem Verhalten nicht abschrecken und umwirbt die schüchterne junge Frau beharrlich. Doch Sarah ist selbst vor ihrem früheren Leben geflohen und gerade, als sie anfängt, sich Jackson zu öffnen, bricht genau das über die beiden herein.
Wird es ihr gelingen, sich ein für alle Mal zu befreien und mit Jackson glücklich zu werden, oder sind ihre Herzen von vornherein verloren?
Die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Weitere Teile der Reihe behandeln andere Paare.

mein Blick auf das Buch:
das Cover ist optisch an den Vorgängerteilen angelehnt..
ich mag die Art des Covers sehr leiden…auch die Auswahl und Anordnung der Schrift wirkt gelungen und stimmig zu einander…
der Klappentext wirkt ansprechend und macht Lust auf die Geschichte…

mein Blick in das Buch:
uff…was für ein Buch…was für ein Thema für eine Story…sehr gut gewählt und richtig klasse in der Geschichte umgesetzt…“Gewalt in der Beziehung“ aber auch auch das „Suchtthema“ spielen hier so ziemlich den Mittelpunkt…
erzählt wird hier ja die Story von Jackson, dem Bassisten der Band Gravity…er der seine Freunde so beneidet, weil sie haben was er nicht hat…eine Frau an ihrer Seite…
und dann lernt er, als ihm alles zu viel wird, Sarah kennen…aber Sarah ist so wie er auch, definitiv nicht einfach…sie trägt ein Geheimnis mit sich…sie wirkt wie er auf der Flucht…nur wovor…das ist die Frage…und wenn ihr ne Antwort wollt, dann schaut mal in das Buch rein…

die Charaktere haben mir richtig gut gefallen…sie haben sich über die Story hinweg sehr gut entwickelt…hatten am Ende sehr viel Tiefe bekommen…man konnte nachvollziehen warum wer wie dachte…und auch, wie er seine Gedanken langsam in andere Richtungen bringen konnte…
natürlich kamen auch die anderen Bandmitglieder in dem Buch drin vor…auch bei ihnen konnte man diese Entwicklung sehr gut beobachten…besonders Logan hat es mir da angetan…der ja immer etwas gluckenhaft ist…
aber auch Liam war klasse…worin das kann ich hier nun nicht erzählen…wer das Buch liest wird dann wissen, wovon ich spreche…

die Autorin hat es wieder mal geschafft eine sehr emotionale Geschichte zu erzählen…diese Geschichte so detailliert zu beschreiben, das mir direkt Bilder im Kopf entstehen konnten…Situationen so toll dargestellt…
auch besonders ihre Erotikszenen haben es wieder in sich…sie wirken sehr beschrieben, geben aber ausreichend platz für eigene Gedanken…so wie man das ja eigentlich auch möchte…

die Geschichte wurde wieder sehr flüssig erzählt…in einer angenehmen Sprache…mal feinfühlig und nett…dann aber auch wieder etwas derb…
der Spannungsbogen wurde angenehm hoch gehalten…
und es lange Zeit nicht wirklich erkennbar, wie diese Story gut für die Beiden ausgehen kann…
danke für diese tolle letzte Geschichte aus der „Gravity“ Reihe <3

  (0)
Tags: gewalt in der beziehung, gravity-reihe, isabelle richter, rockstars, sucht   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

sophie fawn, fantasy, jugendfantasie, lebenseinstellung, ranjana

Ranjana: Vertraue auf deine Stärke

Sophie Fawn
E-Buch Text: 181 Seiten
Erschienen bei null, 18.05.2018
ISBN B07C59PLFH
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Ranjana: Vertraue auf deine Stärke“ ist das erste Buch welches ich von der Autorin Sophie Fawn lese…
und ich hatte das Glück das ich ein vorab Exemplar bei ihr gewonnen habe…deshalb konnte ich das Buch auch schon ein paar Tage vor allen anderen anfangen…

der Blick auf den Klappentext:
Wer die Zukunft kennt, kann sie verändern!
Lexia hat Visionen. Als Kind fürchtete sie die Träume von Wolfsmenschen, der Gefahr aus dem Wald. Doch als sie älter wird, lernt sie, die Träume zu deuten und ihre Berufung darin zu erkennen. Sie reißt aus und mischt sich unter die Scinto-Anwärter, die Kämpfer Ranjanas. Mit Hilfe von Elian, den sie aus ihren Visionen zu kennen glaubt, kann sie sich im Training behaupten und entwickelt schon bald Gefühle für ihn. Doch dann werden die Visionen real und sie steht plötzlich den Wolfsmenschen gegenüber …
Kann sich ein Mädchen über alle Klassen und Werte hinwegsetzen? Welche Rolle spielt Elian? Und wird er ihre tiefen Gefühle erwidern?

mein Blick auf das Buch:
der Klappentext hat mich sofort angesprochen…er wirkt interessant…macht mir sofort Lust auf das Buch…wollte ich doch wissen was es mit den Visionen, aber auch mit Elias und den Wolfsmenschen auf sich hat…
das Cover finde ich ebenfalls sehr gelungen…
Anordnung und Auswahl der Schrift wirkt passend und stimmig…
und mit jedem Blick auf das Cover sieht man mehr Details…

mein Blick in das Buch:
das erste was mir an diesem Buch auffällt, ist der Schreibstil…er ist sehr angenehm…ruhig in sich, aber auch schnell Spannung aufbauend…erzählend in einer Weise das sofort Situationen und Bilder vor dem inneren Auge aufgebaut werden…
der Spannungsbogen wird hoch gehalten, weiß man doch nie was so im nächsten Augenblick passiert…
zwar geben die Visionen von Lexia ein wenig die Richtung vor, aber nicht so das man erahnen kann was in der Story passiert…

der Gedanke zur Geschichte gefällt mir sehr gut…ohne jetzt viel verraten zu wollen…
dauert es doch manchmal mehrere Generationen bis sich etwas wirklich verändert…die einen können vielleicht nur Vorbereiter eines Weges sein und erst die nächsten können ihn begehen…
auch der Blick auf den Status einiger Personen und weitergereichte Positionen, ohne das man etwas dafür tun muss, sind sehr gut beschrieben…
und dann kommen da Menschen wie Lexia und Elian, die einfach nicht in den gewohnt bekannten Richtlinien leben möchten…die Veränderung wollen…
nutze deine Stärken, dann kannst du vieles erreichen…

die Charaktere haben Tiefe…besonders Lexia gefällt mir, mit ihrer hinterfragenden Art, sehr gut…sie ist für eine Frau sehr interessant dargestellt…und vor allem kämpferisch…
die Figur des Elian wird ebenfalls gut rüber gebracht…
beide wirken sehr empathisch…

die Story regt zum Nachdenken an…auch wenn von einer fernen Zeit gesprochen wird, so sind doch auch viele Parallelen zur heutigen Zeit zu finden…eine Zeit in der Neid und Missgunst herrscht…aber auch reich und arm dafür sorgt, das dein Weg in gewisser Weise vorgeprägt ist…du ihn einfach zu gehen hast…

das Buch hat, bei Amazon angegeben, 181 Seiten…ich persönlich hatte beim lesen ein ganz anderes Gefühl…gefühlt waren es viel mehr…
das Buch ist im Bereich Fantasy angesiedelt…


  (1)
Tags: fantasy, lebenseinstellung, sophie fawn   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

zoe dubois, angst, liebe, lucy heart, rezensionsexemplar

Aber vor dem Frühstück musst du gehen

Zoe Dubois , Lucy Heart
E-Buch Text
Erschienen bei null, 15.05.2018
ISBN B07D3SSBSK
Genre: Sonstiges

Rezension:

wow…ich hatte mal wieder die Ehre und durfte für Zoe Dubois und Lucy Heart vorab lesen…
ihr neustes Werk heißt „Aber vor dem Frühstück musst du gehen“…
was für ein langer Titel…dafür aber um so passender zur Story…


hier der Klappentext zur Story:
Anouk Karlsson ist mit ihrem Leben eigentlich ganz zufrieden. Sie liebt ihren Job als erfolgreiche Ärztin, hat ein paar tolle Freundinnen an ihrer Seite, lebt in New York City und ist Single. Entgegen der meisten Anfang 30-jährigen Singles ist Anouk jedoch nicht auf der Suche nach der großen Liebe, sondern vielmehr auf der Flucht vor ihr. Denn nach einem traumatischen Erlebnis hat sie der Liebe ein für alle Mal abgeschworen!
Sex: ja. Sex mit Gefühlen: nein, Danke! Nach dieser Philosophie lebt sie, bis der Mann einer ihrer Patientinnen ihr dabei in die Quere kommt und alles über den Haufen wirft.
Ob sie der Liebe für immer entkommen kann?

mein Blick auf das Buch:
der Klappentext wirkt auch mich sehr anziehend…ist er doch ein wenig geheimnisvoll…will man doch gerne erfahren was es mit Anouk ihrer Enthaltsamkeit zu tun hat…
das Cover wirkt sehr ansprechend…man findet auf dem zweiten Blick deutlich mehr Details darauf…und wenn man die Story schon kennt und es dann noch einmal betrachtet, dann stellt man fest das es absolut passend ist…

mein Blick ins Buch:
also ich muss sagen, die Mischung aus den beiden Autorinnen gefällt mir richtig gut…
der Schreibstil ist sehr flüssig und auch richtig witzig in seiner Art…nicht witzig im Sinne von Albern…aber es gab diverse Stelle die mich schmunzeln ließen…genauso Momente der Ruhe und des Inne haltens…und des nachdenkens…

die Charaktere sind sehr gut getroffen…sie haben viel Tiefe und wachsen, über die Story hinaus, an ihren Eigenschaften…sie wirken alle auf ihre Art empathisch…
sie besitzen Ecken und Kanten, haben ihre Macken…und das lässt sie halt authentisch rüber kommen…
Szenen werden sehr detailliert beschrieben…besonders auch die Erotikszenen sind toll rüber gebracht…viele Worte…tolle Dialoge…gut beschriebene Handlungen…und sie geben trotzdem noch ausreichend Raum für eigene Gedanken…

die Idee und das Thema der Story fand ich sehr gut gewählt und von den beiden Autorinnen umgesetzt…
ich mag es zu lesen wie sich Figuren mit ihrer Vergangenheit beschäftigen…wie sie von ihr geprägt werden…und wie sie sich aus allem auch wieder raus kämpfen…
das kann man in dieser Story bei beiden Hauptakteuren sehen…beide tragen ihre Geschichte mit sich rum…und beide sind sehr emotional…der eine möchte sich fallen lassen…der andere möchte dabei lieber einen Schritt bei Seite gehen…
sehr sehr gut…danke für die angenehmen Lesestunden

  (1)
Tags: angst, liebe, zoe dubois   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebe, millionäre, tina kelle, vergangenheit

Hot Nights with the Boss

Tina Keller
E-Buch Text: 222 Seiten
Erschienen bei null, 09.05.2018
ISBN B07C66SX6C
Genre: Sonstiges

Rezension:

und mal wieder gibt es einen Neuen von Tina Keller….“Hot Nights with the Boss“…
die Autorin bot mir ihre Story zum vorab lesen an und dafür möchte ich mich bedanken…
das Buch hat gut 220 Seiten…

hier der Blick auf den Klappentext:
Als Mila durch ihre Kollegin Vivienne die Chance erhält, an einem einzigen Abend einen stolzen Betrag zu verdienen, sagt sie nicht nein. Die beiden Freundinnen müssen lediglich Getränke servieren, allerdings ist der Rahmen sehr speziell. Es handelt sich um eine erlesene Party, bei der es sehr freizügig zugeht.
In dieser besonderen Atmosphäre begegnet Mila einem unverschämt gutaussehenden Mann, mit dem sie sich zu Dingen hinreißen lässt, die sie sich mit einem Wildfremden niemals hätte vorstellen können. Doch wird sie ihn jemals wiedersehen?
Mila sieht den heißen Kerl schneller wieder, als sie sich hätte träumen lassen. Als sie zwei Tage später zum obersten Boss der Firma, in der sie als Schreibkraft arbeitet, zitiert wird, trifft sie fast der Schlag: Landon Lancaster, der Chef der größten amerikanischen Spielzeugkette, ist niemand anderer als der sexy Mann von der Party!
Doch scheinbar erkennt Landon Mila nicht. Oder erkennt er sie und lässt es sich nicht anmerken?
Mila ist völlig verunsichert – erst recht, als Landon anordnet, dass sie für drei Wochen die Urlaubsvertretung seiner Sekretärin übernehmen soll.
Ist das Zufall? Oder spielt Landon ein Spiel mit ihr, für das nur er die Regeln kennt? Und wie weit wird er gehen?

mein Blick auf das Buch:
der Klappentext klingt einladend und viel versprechend…er macht Lust auf das Buch…
das Cover ähnelt denen von den anderen Büchern von Tina Keller…in einer bestimmten Art wirken sie alle ähnlich…Schriftart und -anreihung wirken passend zu einander…

mein Blick in das Buch:
worum geht es?
da gibt es Mila, die mit ihrer Freundin ein Angebot bekommt…sie soll auf einer Party kellnern und dafür eine Menge Geld bekommen…klingt erstmal cool…schnell stellt man aber beim weiterlesen fest, das da irgendwas nicht stimmen kann…
auf dieser Party läuft sie einem gut aussehenden Herrn in die Arme…hat den Sex ihres Lebens und fragt sich wie sie den Mann wieder finden kann, von dem sie nicht mal den Namen weiß…
tja, und manchmal geht alles schneller als gedacht…
denn, hinter Mister Unbekannt verbirgt sich ihr oberster Chef…
im verlauf der Story merkt man, das dieser allerdings ziemlich beziehungsunfähig zu sein scheint…gibt es dafür Gründe? ist er bereit diese mit Mila zu besprechen und anzugehen?
das erfahrt ihr wenn ihr die Story lest…

es ist eine kurzweilige Geschichte, die ich so in einem Rutsch durchlesen konnte…es wird in einer sehr angenehmen Sprache gesprochen…Situationen werden sehr expliziert beschrieben…das trifft besonders auf Sexszenen zu…diese geben zwar ausreichend Raum für eigene Fantasie, aber sind mit Worten doch sehr bildlich dargestellt…

die Charaktere sind gut gut eingebaut…sie haben eine gewisse Tiefe…zu Beginn der Story hat mir die Figur der Mila sehr gut gefallen…sie wirkt clever…läßt sich nicht einfach einlullen…aber im Verlauf fand ich es sehr schade zu sehen, wie sie sich immer mehr von Landon einnehmen ließ…wie sie immer mehr mit sich machen ließ, ohne ihm etwas dagegen zu bieten…vieles hat sie einfach erstmal so über sich ergehen lassen…weiter hinten in der Story hat sich dies dann wieder etwas gewandelt…
auch Landon macht in der Story eine Entwicklung durch…er lernt mit seinen Gefühlen umzugehen…sich dieser und seiner Vergangenheit zu stellen und somit für sich auch offen für neue Wege zu werden…
generell wirken alle Charaktere aus der Geschichte interessant…


  (1)
Tags: liebe, millionäre, tina kelle, vergangenheit   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

entscheidungen, freunde, fussball, kaylie morga

Verräter-Liebe

Kaylie Morgan
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei moments, 15.03.2018
ISBN 9783962320126
Genre: Romane

Rezension:

endlich habe ich es geschafft auch den zweiten Teil der „Die Saison deines Lebens“ Reihe von Kaylie Morgan zu lesen…schon lange lag er auf meinem Kindle…aber immer war irgendein anderes Buch, welches dazwischen kam…
die Story hat gut 250 Seiten und es geht mal wieder ganz viel über Fussball und Fankultur…

der Blick auf den Klappentext:
Olivia hat das perfekte Leben. Tolle Freunde, den perfekten Job, und als erste weibliche Präsidentin genießt sie hohes Ansehen im örtlichen Fanclub des Fußball-Vereins BWGE. Nur der Prinz auf dem weißen Pferd ist ihr noch nicht über den Weg gelaufen  …
Bis sie auf Basti trifft. Vom ersten Moment an ist ihr klar, dass er der Mann fürs Leben sein könnte. Allerdings bedeutet ein gemeinsames Leben mit ihm, alles, was ihr etwas bedeutet, für immer zu verlieren  …

mein Blick auf das Buch:
das Cover spricht mich absolut an..es wirkt interessant in seiner Aufmachung und lädt dazu ein das Buch in die Hand zu nehmen…
schaut man dann auf den Klappentext, wird man auch hier nicht enttäuscht…erzählt er doch ein bisschen davon worum es in dieser Geschichte geht…

mein Blick ins Buch:
zu allererst möchte ich sagen, das ich das Thema der Story und auch die Umsetzung, das daraus eine gelungene Geschichte wird, sehr gut finde…
aber, sie hat mich leider nicht so abgeholt wie ich es mir nach Teil eins gewünscht hätte…

erzählt wird die Geschichte einer Liebe zwischen zwei Fronten…in diesem Fall zweier Fanclubs…es könnten aber auch verschiedene Religionen oder was auch immer sein…
wie viel Einfluss nimmt die Prägung durch die Umwelt auf unser Leben? Wie oft und wie viel lassen wir uns dadurch beeinflussen?  Ist es sinnvoll allem blind zu folgen? und was ist man bereit für die Liebe zu opfern?
auf all diese Fragen findet man in dem Buch eine Antwort…wenn man sie finden möchte…

die Protagonisten sind gut dargestellt…könnten aber für mich fast noch ein bisschen eckig und kantiger sein…besonders Basti…er ist ja eh der der in dem Teil sehr zart dargestellt wird…eigentlich konnte ich ihn mir nicht wirklich in einer bedrohlichen Situation vorstellen…er wirkt von Anfang sehr besonnen…
die Figur der Olivia war da schon etwas anders (krasser) dargestellt…sie brachte gut rüber worin sie Probleme sieht…was sie aufgeben wird…wiegt beides immer wieder gegeneinander ab…

die Story ist flüssig geschrieben und in einer angenehmen Sprache erzählt…
ich denke das aus der Story mehr rauszuholen gewesen wäre…man merkt der Geschichte an, das die Autorin sich in der Materie auskennt…das sie einen guten Blick darauf hat…
mir bleiben aber irgendwie zu viele Fäden, nicht richtig verknotet, zurück…damit meine ich  nicht das alles immer ein positives Ende finden muss…aber manches hat für mich gar kein Ende gefunden…das find ich schade…
außerdem fand ich den Zeitplan in der Story nicht immer nachvollziehbar…da wird, immer mal wieder, nur eine kleine Zeitspanne angegeben, aber in der passiert dann so viel, das ich mich frage wie das alles in das Zeitfenster passt…
das wirkt auf mich nicht realistisch…
deshalb geb ich dem Buch 4 von 5 Sternen

  (0)
Tags: entscheidungen, freunde, fussball, kaylie morga   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

licht schatten, rockstar, rose bloom

Stage Fright

Rose Bloom
E-Buch Text
Erschienen bei null, 02.05.2018
ISBN B07CTN8M1N
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Stage Fright“ ein Roman von Rose Bloom…mein zuletzte gelesenes Buch…
eine Geschichte, die von Emotionen lebt…
die Story ist auf gut 276 Seiten aufgeteilt…

hier der Blick auf den Klappentext:
Das Leben eines Rockstars. Wild. Frei. Der Traum eines jeden Mannes.
Außer einem.
Ethan Gains hat dieses Leben die letzten Jahre gelebt und nun die Nase voll davon. Er hat genug von der Reiserei, genug von der Band und genug von seiner Gitarre.
Doch sein Manager ist hartnäckig und möchte eine allerletzte Abschiedstournee, die für Ethan überhaupt nicht infrage kommt. Auch weil sein Abgang vor einem Jahr alles andere als glanzvoll war.
Er zieht sich zurück, möchte von niemandem etwas wissen. Schon gar nicht von seiner Nachbarin Marsha, die ihm gehörig auf den Nerv geht.
Doch irgendetwas hat sie an sich. Ist es ihre dickköpfige Art, die ihn reizt? Oder dass sie sich von ihm nichts sagen lässt?
Wobei er eigentlich so überhaupt nicht auf winzige Nervensägen steht.
Immer mehr nähern sie sich an und es entwickelt sich eine Freundschaft.
Bis Marsha Ethan hilft, seine Lebensgeister und seine alte Liebe zur Musik wiederzufinden und die Grenze zwischen Freundschaft und Liebe immer mehr verwischt.

mein Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir sehr gut…drückt es doch die Verletzlichkeit aus…zeigt es  sehr schön Schatten und Licht…
der Klappentext wirkt einladend und bildet mit dem Cover zusammen eine gute Einheit…
außerdem gibt der text einen guten Einblick in die Story…

mein Blick in das Buch:
das einsame Leben eines Rockstars…
Ethan verläßt sein berühmt bekanntes Leben von heut auf morgen…er taucht unter und verschwindet…er geht in die Einsamkeit und keiner weiß wirklich warum und was passiert ist…
kaum einer kann hinter seine Mauern schauen…bis zu dem Moment als Marsha in sein Leben trifft…eine Frau, die so gar nicht zu ihm passen mag, gewinnt sein Vertrauen…
aber alles nur bis zu einem gewissen Grad…dann erreicht ihn die alt bekannte Angst…

die Autorin hat mit dieser Story sehr schön die Licht und Schattenseiten dargestellt…
ihre Charaktere haben eine sehr gute Tiefe bekommen…
besonders die Figur des Ethan ist ihr sehr gut gelungen…ein Mann der so einsam und in sich verlassen wirkt…der Angst und Geheimnisse mit sich trägt…
der das Musik machen liebt, und es sich trotzdem verbietet…
die Figur ist gut mit Ecken und Kanten ausgestattet…und wirkt dadurch einfach nur empathisch…

die Story hat einen sehr angenehmen Spannungsbogen bekommen…es bleibt beim lesen eine innere leichte Anspannung zurück…das mag ich…
der Schreibstil ist angenehm flüssig…und es wird eine sehr schöne Sprache benutzt…


  (1)
Tags: licht schatten, rockstar, rose bloom   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebe, angst, blue, fotografin, hailey j. romance

(K)ein Motiv in Sachen Liebe

Hailey J. Romance
E-Buch Text: 201 Seiten
Erschienen bei null, 28.04.2018
ISBN B07CM3SBK4
Genre: Sonstiges

Rezension:

mein erstes im Mai gelesenes Buch heißt „(K)ein Motiv in Sachen Liebe“ von Hailey J. Romance…das Buch hat gut 200 Seiten und es hat richtig Spass gemacht, sich auf die Geschichte einzulassen…

der Blick auf den Klappentext:
Schräg, schrill und bizarr – das ist Blue.
Oder etwa nicht?
Freundschaft, Liebe und Tod bestimmen urplötzlich das Leben der menschenhassenden, hochtalentierten Fotografin.
Ihre Freunde können sich nicht in sie hineinversetzen, was ihr ebenso zu schaffen macht wie der Verlust eines Menschen, den sie längst verloren glaubte.
Und als wäre das nicht schon genug, überkommen Blue auch noch Gefühle für Jackson, einen Mann, den sie eigentlich hasst. Doch der scheint Blue nur ins Bett bekommen zu wollen.
Wird die junge Frau alle Schwierigkeiten, die sich ihr in den Weg stellen, bewältigen und endlich zu sich selbst finden?
Und hat sie am Ende ein Motiv in Sachen Liebe?

mein Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir…es wirkt frisch und irgendwie fröhlich und freundlich…
der Klappentext spricht mich an…es macht Lust auf die Story…will man doch irgendwie seine Neugierde stillen und wissen was da so los ist, in der Welt von Blue

mein Blick in das Buch:
wow…was ne schöne Story…was ne tolle Umsetzung des Themas der Geschichte…das hat mir richtig gut gefallen…nicht dieses Friede, Freude, Eierkuchen…

erzählt wird hier die Geschichte von Blue…eine junge Frau die recht sympathisch in ihrer Art rüber kommt…zumindest konnte ich mich schnell mit ihr anfreunden und ihr durch die Story folgen…eine junge Frau, die ihre Geschichte mit sich trägt…die von sich behauptet Misanthrop zu sein…ein wunderschönes Wort, finde ich übrigens…eine Frau die Angst hat, ihre Liebe zu zulassen…und genau diese Frau triff auf Jackson…ein junger Mann der in einer Backstube arbeitet und der irgendwie auch ein Geheimnis zu haben scheint…schaut euch das Buch an…lasst es auf euch wirken und ihr werdet merken, das es eine schöne Geschichte ist…

die Charakatere sind durchweg sehr gut dargestellt…ihre Eigenschaften machen sie interessant und vielschichtig…
die Protagonisten wachsen mit ihren Charaktereigenschaften über die Story hinweg…am Ende sind sie sehr kompakt…
besonders die „Macken“ sind gut ausgefeilt und rüber gebracht…

es wird in einer angenehmen Sprache erzählt…es fällt leicht sich in der Story aufnehmen zu lassen…der Schreibstil ist flüssig…und am Ende bleiben keine losen Fäden zurück…der Spannungsbogen ist angenehm gehalten...

  (0)
Tags: angst, hailey j. romance, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

jane arthur, krankheit, leid, liebe, packend & fesselnd & berührend

Mr. John Hunt

Jane Arthur
E-Buch Text
Erschienen bei null, 30.04.2018
ISBN B07CPL55V6
Genre: Sonstiges

Rezension:

da ich dem Bloggerteam von Jane Arthur gehöre, durfte ich ihn schon lesen…den Dritten der Hunt Familie…“Mr. John Hunt“…
in diesem Fall handelt es sich um die Geschichte von John Hunt…
John, der nichts anbrennen lässt…vor dem keine Frau sicher ist…allerdings nur bis er sie einmal gehabt hat…aber alles der Reihe nach…

mein Blick auf den Klappentext:
Wenn sie ihn ansieht, sieht sie den Playboy, den Draufgänger, den Mann, der Frauen mit seiner Autorität hörig macht.
Sie sieht das dicke Auto, das perfekte Lächeln und den Sexappeal, der sie um den Verstand bringt.
Was sie nicht sieht, ist die Leere, die tief in seinem Inneren schlummert. Die Traurigkeit, den Hass und die Wut, die ihm die Luft zum Atmen nehmen.
Und dann, als es ihr gelingt, hinter seine Mauern zu blicken, als sie endlich sein wahres Gesicht sieht, muss sie erkennen, dass ihr ein viel härter Kampf bevorsteht als nur der um seine Liebe. Wie viel Kraft kann eine Liebe entwickeln, wenn ein Kampf auf Leben und Tod beginnt …

mein Blick auf das Buch:
das Cover wirkt in seiner Art und Weise sehr ansprechend und schön…es wirkt geheimnisvoll in sich…
auch der Klappentext wirkt ansprechend…macht Lust darauf das Buch in die Hand zu nehmen…will man doch gerne hinter die Fassade von John Hunt schauen…möchte man doch sein Geheimnis heraus finden…

mein Blick in das Buch:
ja, wie schon oben gesagt wird hier die Geschichte von John Hunt erzählt…eine Geschichte die manchmal zum lachen, aber auch zum Kopf schütteln oder traurig sein, einlädt…
John dieser Lebemann der nichts anbrennen läßt…der aber irgendwie auch sehr rast- und ruhelos erscheint…der sich kein Glück gönnt…und genau deshalb stösst er Andi, die Freundin von Meredith, immer wieder von sich…er benutzt sie und läßt sie dann immer wieder zurück…bis diese einfach nicht mehr kann und auch nicht mehr will…und als er sie fast zu verlieren droht, wird er wach…nur manchmal läßt sich dann halt nicht mehr alles kitten…
viel mehr möchte ich von der Story nicht erzählen, weil ich dann spoilern müsste…und das will ich nicht…

auch in diesem Teil hat die Autorin wieder sehr schön mit Wörtern jongliert und gearbeitet…sie hat gute Recherche betrieben und der Aufhänger der Geschichte wurde sehr gut angegangen und umgesetzt…

ihre Charaktere haben aus den ersten beiden Teilen ja eh schon sehr viele Eigenschaften und Tiefe, die sie interessant wirken lassen…in diesem Band ist da aber noch einmal gut was dazu gekommen…auch emotional hat sich der ein oder andere Charakter hinterm Ofen hervor getraut…ganz groß…
das Thema, welches in diesem Buch angegangen wurde, finde ich toll umgesetzt…

der Spannungsbogen der Story ist in einem angenehmen Maß über die gesamte Zeit gehalten...
man kann sich einfach angenehm mit nehmen lassen...

lange habe ich überlegt wie ich Folgendes schreiben kann, ohne zu spoilern…
ich habe ein ähnliches Schicksal erlitten wie John Hunt…und ich muss sagen, ich bin sehr positiv überrascht, wie die Autorin Gedanken und Situationen beschrieben hat…sie wirken auf mich sehr echt…einfach, weil ich in gleicher Situation sehr ähnlich gedacht und gehandelt habe…
so nun habe ich doch etwas drüber geschrieben, auch wenn ich es recht kryptisch halten musste…

  (0)
Tags: jane arthur, krankheit, leid, liebe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

josie charles, lovestory, sportle, vergangenheit

Damit du lebst

Josie Charles
E-Buch Text: 271 Seiten
Erschienen bei null, 27.04.2018
ISBN B07CLGQNNM
Genre: Sonstiges

Rezension:

ich hatte mal wieder die Ehre und durfte für Josie Charles vorab lesen…
ihren Neuen der bald raus kommt…“Damit du lebst“…
das Buch hat gut … Seiten…
ich danke für das kostenlos zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar…

der Blick auf den Klappentext:
Haydon ist der Star des Rugby-Teams von Yale. Der arrogante Frauenschwarm lebt in einer Villa mit Pool und fährt einen Maserati. Sein Leben scheint perfekt – bis er eines Nachts im Traum die coole Außenseiterin Everley von einer Brücke springen sieht …
Everley ist anders als die übrigen Studenten der Elite-Uni Yale. Ihre Kleidung ist schwarz und ihre Klappe viel zu groß. Für Angeber und Botox-Tussis hat sie nichts als Verachtung übrig. Doch dann verändert ein Schicksalsschlag alles. Und ausgerechnet, als sie es am wenigsten gebrauchen kann, beschließt der selbstverliebte Haydon, nicht mehr von ihrer Seite zu weichen.
Der Mistkerl und der Freak – können zwei Welten zu einer werden, wenn es das Schicksal so will? 

mein Blick auf das Buch:
das Cover find ich einfach nur wunderschön…alles wirkt so harmonisch und stimmig zu einander…selbst ohne den Klappentext zu kennen, würde mich das Cover einladen, das Buch in die Hand zu nehmen…das kommt bei mir nicht allzuoft so vor…
der Klappentext gibt einen Einblick in das was dich in dem Buch/ in der Story erwartet…

mein Blick in das Buch:
wow…was für eine gute Auswahl und Umsetzung des Themas…
erzählt wird die Geschichte von Haydon und Everley…Beide studieren…

Haydon
reich, aber unglücklich…wie er selbst, wirkt er nur bei seinem Sport…
ansonsten wirkt er gelangweilt vom Leben…von Menschen…Beziehungen hält man nur weil sie von Nutzen sind…kein Reiz erreicht ihn…bis zu dieser einen Nacht, die sein Leben zu verändern scheint…schnell merkt man das ihn etwas extrem belastet…

und dann ist da noch Everley
sie kommt aus einer normalen Familie…weder arm, noch reich…und sie hat gerade einen herben Verlust einstecken müssen…einen Verlust, der ihr Leben ändern wird…und trotz aller Sinnlosigkeit, liebt sie ihr Leben……sie liebt das Leben und den Adrenalinkick…aber irgendwie scheinen das andere nicht zu glauben…besonders Haydon…
wenn ihr wissen wollt, warum Haydon nicht von seinen Gedanken abkommen will, dann müsst ihr das Buch lesen…

im Großen und Ganzen geht es für mich in dieser Story darum, das die Vergangenheit einen, in irgendeiner Art und Weise, immer wieder einholt…das man sie irgendwie bewältigen und abarbeiten sollte…
und was ich noch viel wichtiger finde, Geld ist nicht alles…was nutzt der Reichtum, wenn Gefühle und Liebe auf der Strecke bleiben…wenn man innerlich immer kälter und gefühlloser wird…

die Charaktere sind mit vielen interessanten Eigenschaften, egal ob positiv oder negativ, ausgestattet…
man leidet mit den beiden Protagonisten und freut sich mit ihnen…

der Spannungsbogen ist angenehm gehalten…man spürt das da noch was kommt…etwas Großes was auf die Protas zurollt…was es wirklich ist, kristallisiert sich erst in der Situation heraus…ich hatte im Vorfeld einige Gedanken dazu…aber definitiv nicht die richtigen…

die Autorin hat mich zügig in ihre Geschichte aufgenommen…ich fühlte mich dort wohl und genoss meine Rolle als stiller Beobachter…
ihre Beschreibungen von Situationen und Szenen waren sehr bildlich…manch Situation konnte ich förmlich, wie einen Windhauch auf meiner Haut, spüren…
ach ja und ich hatte nicht einmal das Gefühl das in der Story eine Durststrecke vorhanden ist…

  (0)
Tags: josie charles, lovestory, sportle, vergangenheit   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

behinderung, jane arthur, liebe, rockstar

Imperfect Rockstar

Jane Arthur
E-Buch Text: 244 Seiten
Erschienen bei null, 02.02.2018
ISBN B0796Y3W6N
Genre: Sonstiges

Rezension:

gestern habe ich mir mal wieder einen aus dieser Imperfect Reihe von Jane Arthur gegönnt…heißt die Reihe überhaupt so?…
naja auf jeden Fall habe ich nun endlich mal „Imperfect Rockstar“ gelesen…
das Buch hat gut 240 Seiten

mein Blick auf den Klappentext:
Die Musikbranche ist glitzernd, ihre Abgründe sind dunkel – aber nichts ist so schwarz und aussichtslos wie das, was ich von nun an mein Leben nennen muss …
Daran, dass ihm die Groupies scharenweise zu Füßen liegen und er selbst für den ausgefallensten Sex nicht mehr bezahlen muss, hat sich Nick Walker längst gewöhnt.
Schließlich ist er DER Rockstar und scheffelt mit jeder einzelnen neuen Single Millionen. Kein Wunder also, dass sich der Bad Boy unschlagbar fühlt und sich auch genauso gibt.
Doch ausgerechnet beim wichtigsten Auftritt seiner Karriere kommt es zu einem folgenschweren Unglück, das Nick ins Krankenhaus statt in den Pop-Olymp katapultiert.
Die Diagnose ist für den sonst so erfolgsverwöhnten Star niederschmetternd: Bei dem schweren Sturz hat er sich beide Füße zertrümmert. Heilung ungewiss.
Auf den Rollstuhl angewiesen, treibt Nick mit seinen Starallüren alle um sich herum in den Wahnsinn, außer die ruhige Haushälterin Stacy, die sich seit Jahren um sein Anwesen kümmert.
Doch wie soll sie die plötzlichen Avancen dieses unnahbaren Mannes deuten, der sie jahrelang wie Luft behandelt hat?

mein Blick auf das Buch:
Klappentext und Cover haben mich direkt in ihren Bann gezogen…beides wirkt sehr interessant und macht einfach Lust auf die Story…


mein Blick ins Buch:
ja…was soll ich jetzt zu dieser Story sagen?
das erste was mir einfällt ist „Die Ware Rockstar“…wobei das Wort Rockstar wohl generell durch jedes x beliebige in der Öffentlichkeit stehende Menschenwesen ersetzt werden kann…

Nick Walker seines Zeichens Rockstar…einer der nichts anbrennen läßt…bis zu dem Tag an dem er tief fällt…dieser Tag, an dem sich alles ändert…wo nichts mehr ist, wie es war…
und genau da tritt Stacy in sein Leben…eine Frau, die in ihm nicht diesen Promi sieht…eine Frau, die ihm seine Starallüren nicht durchgehen lässt…eine Frau die versucht, um ihn als Menschen zu kämpfen…

die Autorin hat es mal wieder geschafft eine schöne emotionale Geschichte zu schreiben…mir hat das Thema der Story sehr gut gefallen…es wirkt in sich gut recherchiert und sehr gut in Worte umgesetzt…die Geschichte konnte mich schnell in sich aufnehmen und ließ mich erst am Ende wieder raus…

die Charaktere in der Geschichte sind gut dargestellt…die guten wie die doofen…sie haben so viele Eigenschaften an sich, das sie alle interessant wirken…
besonders bei den Protagonisten kann man über die Story hinweg beobachten wie sie sich im Denken und Handeln weiter entwickeln…

  (1)
Tags: behinderung, jane arthur, liebe, rockstar   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

gravity-reihe, isabelle richter, liebesgeschichte, rockstars, sehr erotisch

Gravity: Verbotene Versuchung (Gravity-Reihe 3)

Isabelle Richter
E-Buch Text: 289 Seiten
Erschienen bei Written Dreams Verlag, 29.06.2017
ISBN 9783946726630
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

wow…ich war ja schon vom ersten und zweiten Teil der Gravity Reihe von Isabelle Richter begeistert…mit „Gravity: Verbotene Versuchung“, dem dritten Teil der Reihe, hat di eAutorin noch mal ganz schön was drauf getan…
das Buch hat gut 280 Seiten…

der Blick auf den Klappentext:
Liam Ashby, seines Zeichens Keyboarder der Rockband Gravity, ist felsenfest davon überzeugt, kein Mann für nur eine Frau zu sein und genießt sein Leben mit wechselnden Bettgeschichten. Doch ausgerechnet ein heißer One-Night-Stand mit einer schönen Unbekannten lässt diese Überzeugung ins Wanken geraten, als am Morgen danach feststeht, wen er nachts zuvor vernascht hat: Emilia Davenport, die Cousine seiner besten Freunde, und damit in der Theorie absolut tabu für Liam.
Emilia, die nach dem desaströsen Ende ihrer letzten Liebesbeziehung an nichts Festem interessiert ist, glaubt, in Liam die ideale, zwanglose Affäre zum Austoben und Experimentieren gefunden zu haben und trifft ein lockeres Sex-Arrangement mit ihm.
Doch was ist, wenn ausgerechnet Liam der Einzige ist, der das taube Gefühl in ihrem Inneren vertreiben kann? Wird Liam seine Vergangenheit als Womanizer zum Verhängnis, oder schafft er es, Emilias Herz zu erobern?
Die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Weitere Teile behandeln andere Paare.


mein Blick auf das Buch:
der Klappentext ist absolut ansprechend…spiegelt er doch im Rückblick genau wider worum es in der Geschichte geht…
das Cover gefällt mir sehr gut…es ähnelt den ersten beiden Teilen…beim genauen hinschauen sieht man aber ganz klare Unterschiede…
die Schriftart und -anordnung auf dem Cover wirken sehr passend und stimmig…trifft definitiv meinen Geschmack…

mein Blick in das Buch:
Liam Ashby…was für ein Typ…mein Herz hat er schon ganz am Anfang seiner Geschichte bekommen…er ist smart…liebenswürdig…aber auch auf gewisse Weise bestimmend…
nun ja…und Beziehungen sind so gar nichts für ihn…schade nur, das er sich dann ausgerechnet in die Cousine von Logan verliebt…hat Logan doch gesagt, das die Dame für alle tabu sei…
und Emilia? die hat von Beziehungen einfach nur die Nase voll…kein Wunder, nach dem was dieser Ar*** Ben ihr angetan hat…
(ich hatte das ganze Buch über gehofft, das er mal in eine Faust rein läuft)…
sie glaubt das es klappt wenn man sich einfach nur jemanden für Sex sucht…nichts bindendes…kann das gut gehen?
nun ja…lest die Story…dann wisst ihr was alles auf die beiden zu kommt und ob sie am Ende ihr Glück finden…


ganz klar meine liebste Geschichte…die Charaktere sind sehr ansprechend…kämpfen mit ihren Problemen…mit ihrer Vergangenheit…
sie besitzen ausreichend Ecken und Kanten um in der Welt zu bestehen…aber,
man kann über die Story hinweg auch sehen wie sie weiterhin wachsen…wie sie reifer und erwachsener werden…das hat mir sehr gut gefallen…sie wirken sehr empathisch…
in diesem Teil geht es zwar um Liam und Emilia, aber alle anderen aus der Fam kommen auch darin vor und haben ihren Gastauftritt…das hat was von alte Bekannte treffen…

der Schreibstil ist wieder sehr angenehm…die Autorin hat es irgendwie drauf, mich schon auf den ersten Seiten des Buches abzuholen und erst wieder am Ende los zulassen…
sie beschreibt so schön, das Bilder vor meinen Augen sprießen…die Geschichte lief vor meinen Augen ab…ich fühlte mich wie ein stiller Beobachter…es wurden Szenen und Situationen in einer wunderschönen Art beschrieben…mit viel Gefühl und Zartheit…aber auch wild und entschlossen…
ohne spoilern zu wollen…besonders die Beschreibungen zwischen Liam, Cole und Lia fand ich richtig schön…ich kann nicht sagen was mich daran angesprochen hat…vielleicht das Große Ganze…keine Ahnung…

die Story hat einen angenehmen Spannungsbogen…es bleiben immer Schmetterlinge im Bauch zurück…mal ganz zart…dann wieder wild…
hat mir sehr gut gefallen dieser Teil…
oft habe ich ja gerade bei Mehrteilern das Gefühl das die Bücher mit jedem weiteren Teil schwächer werden…das ist hier überhaupt nicht so…eher im Gegenteil…also würde die Autorin sich von Buch zu Buch mehr einschreiben <3

  (1)
Tags: gravity-reihe, isabelle richter, liebesgeschichte, rockstars   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

don both;, liebe, mafia, verrat

How to live with a Mafiaboss (Mafiaboss-Reihe 2)

Don Both
E-Buch Text: 464 Seiten
Erschienen bei A.P.P. Verlag, 10.04.2018
ISBN 9783961152810
Genre: Sonstiges

Rezension:

so das war er nun…der zweite und letzte Teil der Mafiaboss Reihe von Don Both…“How to live with a Mafiaboss“…das Buch hat gut 460 Seiten…wieder einmal hieß es Zeit verbringen mit Familie Wrangler…und natürlich Kristov Romanov…
aber wie immer…der Reihe nach…

hier der Klappentext:
Rasant, sinnlich, süchtigmachend!
Lesen auf eigene Gefahr!
Elina Wrangler hat sich endlich entschieden, ihm zu gehören – einem waschechten Mafiaboss und einem der gefährlichsten Männer weltweit.
Dennoch ist sie weit davon entfernt, ihn gezähmt zu haben.
Stattdessen muss sich die gestandene, in völlig normalen Verhältnissen aufgewachsene Frau der Herausforderung stellen, die heißt: Finde dich zurecht in einer Welt voll Luxus, Glamour, Intrigen, Oberflächlichkeit, gemischt mit Gewalt, Gefahr und irrsinnigen Spielchen.
Erste Zweifel an ihrer Entscheidung beginnen, an ihr zu nagen, denn trotz der intensiven Beziehung mit diesem mysteriösen Mann, die einer Achterbahnfahrt gleicht, merkt sie schon bald eines: Nichts ist so, wie es scheint – vor allem nicht Kristov Romanov.
Zweiter und letzter Teil der Mafiaboss-Reihe.

mein Blick aufs Buch:
der Klappentext ist ansprechend und macht Lust auf das Buch…aber, wer Teil eins gelesen hat, will sowieso den zweiten Band lesen…
das Cover selbst wirkt in sich stimmig…ist im typischen Don Both Stil…Anordnung und Auswahl der Schrift wirken passend…das Gesamte interessant…

mein Blick ins Buch:
wiedersehen mit alten Bekannten…Familie Wrangler und Kristov Romanov…wobei man hier eher weniger von Tristan zu lesen bekommt…dafür umso mehr von Eli und Rob…
eigentlich werden hier zwei Geschichten weiter geführt…was mich aber nicht wirklich störte…
zum einen ist da Eli, die mit Kristov nach Russland geht…
und ihre Hochzeit steht vor der Tür…und auf einmal erscheint alles so merkwürdig…so falsch?…Intrigen werden gesponnen…nicht jeder ist ihr wohlgesonnen…und am Ende muss sie entscheiden, ob sie Kristov wirklich vertrauen kann und will…das sich die beiden lieben, steht ja ausser Frage…das spürt man in jeder Art und Weise…
und zum anderen ist da Rob…
der kämpft seinen ganz eigenen Kampf…kämpft um Gia…und obwohl alles so hoffnungslos ist, gibt er nicht auf…
wenn ihr das volle Ausmaß wissen wollt, dann müsst ihr das Buch selbst in die Hand nehmen…

mir hat es, wie schon der erste Teil, sehr gut gefallen…es rundet die komplette Story ab und gibt ihr ein vernünftiges Ende…es bleiben keine losen Enden zurück…der Schreibstil ist angenehm flüssig…an keiner Stelle hatte ich das Gefühl von Durststrecken…

die Charaktere wurden noch einmal richtig schön bearbeitet…Kristov hat mich so manches mal echt an den Rand meiner Nerven gebracht…und auch Eli ist nicht ohne…wenn man sie in dem ersten Teil schon als sehr speziell wahrgenommen hat, dann bekommt sie hier noch mal was drauf…am Ende wirken beide deutlich reifer im Umgang miteinander…
die Protagonisten sind alle sehr empathisch…sie haben ihre Ecken und Kanten und genau das macht sie so interessant…so vielseitig…

der Schreibstil, so typisch für die Autorin…ich mag ihn…kann ihn aber auch nicht wirklich genauer beschreiben…ich mag diese besondere Art, wie man als Leser zwischendurch immer mal angesprochen wird…
ich mag die Ausdrucksweise…wenn Don Both Erotikszenen beschreibt, dann hast du das Gefühl du bist live dabei…du spürst die Erregung der Charaktere…du spürst den Luftzug selbst auf der Haut…ich empfinde sie immer als ziemlich einmalig in der Beschreibung…und trotz allem ist da immer noch genügend Platz für die eigene Fantasie…
generell werden Situationen sehr detailreich beschrieben…beim lesen hatte ich immer wieder das Gefühl in der Geschichte gefangen zu sein…ich konnte den Schmerz, die Angst und diese Hoffnungslosigkeit die so manches mal auf kam, förmlich im eigenen Körper spüren…der Spannungsbogen war wirklich enorm gehalten…

  (0)
Tags: don both;, liebe, mafia, verrat   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebe, dunkle machenschaften, gay romance, intrigen, boxsport

Fight to Love Again

Tommy Herzsprung
E-Buch Text: 410 Seiten
Erschienen bei null, 08.04.2018
ISBN 9783960320531
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Fight to Love Again“ ist der Neue von Tommy Herzsprung…vor ein paar Tagen erblickte er das Licht des Lesehimmels…wer Bücher von Tommy Herzsprung kennt, der weiß das es in seinen Büchern immer um homosexuelle Liebesbeziehungen geht…aber, in jedem Buch wird auch immer eine Nebengeschichte erzählt…eine Botschaft vermittelt…und genau das macht die Bücher in meinen Augen so besonders wertvoll…
sein neues Buch schaffte es bereits nach 5 Minuten das ich mich über dieses homophoben A. aufregte…diese Engstirnigkeit von Menschen…ja, dies ist ein Roman…nichtsdestotrotz laufen da draussen viele Menschen mit diesen ganzen Vorurteilen rum…naja zurück zum Buch…

hier der Blick auf den Klappentext:
»Die Zeit heilt alle Wunden, sagen sie. Doch das ist Bullshit. Narben bleiben, solange wir nicht lieben. Aber das musste ich erst lernen – und zwar auf die harte Tour …«
Ich kam gut alleine klar. Ich brauchte niemanden. Schließlich war ich Profiboxer und ein harter Kerl, unerschrocken, unbesiegbar. Bis zu jenem Tag, an dem ich Kaleb Dixon traf.
Natürlich hätte ich ahnen können, dass der Kerl Probleme macht. Man lässt sich nicht auf einen Typen ein, den man auf einer illegalen Party kennenlernt und dessen Tattoos so mysteriös sind, wie er selbst. Doch das Düstere, das ihn umgab, war mein Verhängnis. Oder meine Rettung. Denn ich sah in Kalebs Augen meinen eigenen Schmerz – den einzigen Gegner, den ich bisher nicht besiegen konnte …

mein Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir sehr gut…die Anordnung und Auswahl der Schrift wirkt sehr passend und stimmig…das Buch somit interessant…es lädt dazu ein, das man es in die Hand nimmt…
der Klappentext spricht mich ebenfalls an…er wirkt interessant und letztendlich haben mich schon die ersten Sätze davon überzeugt, die  Story lesen zu wollen…

mein Blick in das Buch:
Angst…Vergangenheit…Liebe…Vertrauen…Hoffnung…
das sind wohl die fünf Wörter, die ich über dieses Story setzen würde…
Kaleb und Logan…zwei Männer, die auf dem ersten Blick sehr unterschiedlich sind…auf den zweiten sind sie sich aber ähnlicher, als sie selber glauben…
Logan, der hofft nun endlich seinen finalen Boxkampf zu bekommen…
Kaleb, der mit drogenabhängigen Personen arbeitet…aber auch vor irgendwas davon läuft…
irgendwann merken beide das sie mehr für einander empfinden…aber, das Leben ist das Leben und deshalb ist das alles auch nicht wirklich einfach…im Gegenteil…so viele Steine werfen die beiden sich selbst in den Weg…und dann ist da auch noch die Vergangenheit…der kannst du nicht davon laufen…die kannst du nur bewusst los lassen…aber da jeder gegen seine eigenen Dämonen kämpft, bleibt kaum die richtige Chance der Vergangenheit so viel Raum zugeben, um sich mit ihr vernünftig zu beschäftigen…

sehr interessant fand ich auch die Beleuchtung von Profisport…in diesem Fall ging es ja um das Boxen…aber, diese Machenschaften wird man überall finden, wenn man nur genauer hinschaut und sich die Zeit dafür nimmt…was bedeutet es für Sportler wenn sie die aktive Karriere an den Nagel hängen…

all das könnt ihr näher verfolgen wenn ihr das neue Buch von Tommy Herzsprung lest…

die Idee der Story gefällt mir gut und sie wirkt auch sehr gut umgesetzt…
sie hat mich ziemlich schnell gefesselt…
es wurde eine gute Recherchearbeit geleistet…was dieser Story noch mal das gewisse Etwas gibt…
der Autor hat es mal wieder geschafft mich zügig einzufangen und auf seiner Reise durch die Geschichte mitzunehmen…mich am Ende mit Gedanken zurück zulassen…

der Spannungsbogen der Story ist sehr angenehm…die Geschichte klingt stimmig in sich und am Ende bleiben keine losen Fäden zurück…

die Charaktere wirken anziehend…egal ob sie eine positive oder negative Rolle spielen…sie haben ihre jeweiligen Eigenschaften mit denen sie interessant und oft auch empathisch wirken…
besonders die Hauptprotas haben viele Ecken und Kanten…man kann sie über die Story hautnah begleiten und dabei merken wie sie einfach in sich wachsen…wie sie erwachsener und reifer werden…

natürlich gibt es auch wieder erotische Situationen die beschrieben werden…diese wirken liebevoll in der Beschreibung, aber genauso auch sehr maskulin…ansprechend…sie geben obwohl sie sehr detailreich beschrieben werden, ausreichend Raum für die eigene Fantasie…

  (0)
Tags: boxsport, gay romance, liebe, spannung, tommy herzsprung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

124 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 94 Rezensionen

sarah saxx, erotik, dirty, entführung, gewalt

Dirty

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.03.2018
ISBN 9783746043586
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

vor einigen Tagen hatte ich Post im Briefkasten…mein persönliches Rezensionsexemplar von dem Neuen von Sarah Saxx…die Rede ist von „DIRTY: In seiner Gewalt“…das Buch hat gut 400 Seiten…
aber, ich war von Anfang an so verliebt in dieses Buch und dieses Cover, das ich mit dem lesen warten musste, bis das Buch auf den Markt kam…dann kaufte ich mir das E Book und fing an zu lesen…


der Blick auf den Klappentext:
»Eigentlich müsste ich Angst vor ihm haben. Es ist falsch, dass ich mich so zu ihm hingezogen fühle. Aber er hat mich aus meiner persönlichen Hölle entführt. Und dafür werde ich ihm ewig dankbar sein.«
Dirty liebt es, mit der Lust der Frauen zu spielen. In seiner eigens hierfür eingerichteten Spielhöhle lässt er nur »Auserwählte«, die er über seine speziell dafür angelegte Website findet. Er entscheidet, welche der Bewerberinnen in den Genuss kommen, von ihm beglückt zu werden.
Bis eine Frau auf ganz anderem Weg in seinem Bett landet und ihm völlig unerwartet unter die Haut geht.
Olivia hat mit ihrem Leben abgeschlossen, seit sie von Ernesto Castellano, gefürchteter Geschäftsmann und Drogenboss, entführt wurde und in dessen Villa Tag für Tag unglaubliches Leid erfährt. Als eines Nachts ein geheimnisvoller Fremder ihr Gefängnis betritt, schöpft sie neuen Lebensmut. Obwohl er sie mit einer Waffe bedroht, bringt er sie von dem Anwesen weg und nimmt sie mit zu sich. Als dieser Mann sich dann auch noch um ihre körperlichen sowie seelischen Wunden kümmert, wird sie sich seiner ungeahnten Anziehungskraft bewusst. Doch bringt er ihr wirklich die lang ersehnte Freiheit?


mein Blick auf das Buch:
ganz ehrlich? dieses Cover find ich einfach nur heiß…diesen Körperausschnitt…die Anordnung der Schrift…die Auswahl der Schrift…alles wirkt so stimmig mit einander…so harmonisch…ach ich weiß auch nicht…es spricht mich einfach total an…
und der Klappentext, der tut sein übriges dazu…er wirkt interessant…spannend…lädt ein, das Buch in die Hand zu nehmen…


mein Blick ins Buch:
meinen ersten Blick bekommt ihr jetzt schon nach dem ich 50% gelesen habe…was für ein Buch…was für eine Story…und diese Umsetzung der Story…alles in sich sehr gelungen…ich weiß noch nicht wie es aus geht…man ahnt das noch irgendwas passieren wird…was es ist, kann ich noch nicht herausfinden…die Autorin schafft es mal wieder mich direkt in den Bann zu ziehen…schon lange habe ich nicht mehr so langsam gelesen…einfach weil diese Story so angenehm zu lesen ist…ich mich in der Geschichte aufgenommen und wohl fühle…
das schon mal vorab, bevor ich die Rezi nach 100% zu Ende schreibe…


so…fertig…ich bleibe bei meiner Meinung…was für ein Buch…was für eine Story…und was für Charaktere…besonders die Hauptprotas Ben und Olivia…
beide sind so ausgefeilt in ihrer Art (ich kann das gerade nicht anders in Worte fassen)…in der Weise wie sie auftreten…man spürt quasi die Situationen in denen sich beide befinden…diese Hilflosigkeit…diese immer wieder greifbare Angst von Olivia…aber auch die Hoffnung, das alles gut wird…
ich glaube zu erahnen, wieviel Arbeit und Mühe die Autorin in das ausfeilen ihrer Protas gesteckt hat…


die Story an sich, ohne da groß etwas zu verraten, ist klasse…sie ist mitgehend…mitfühlend…sehr spannend aufgebaut…
es fühlt sich beim lesen einfach so echt an…stimmig mit einander…der Spannungsbogen ist über die gesamte Story enorm…du kämpfst mit Schmetterlingen im Bauch…aber im Gegenzug auch mit Angst…immer bleibt eine gewisse Grundspannung…Szenen werden sehr detailreich beschrieben…
und natürlich gibt es auch die ein oder andere Erotikszene…nicht anders erwartet man das aber auch bei einem guten Sarah Saxx Buch…und wie immer, schafft sie es auch da sehr detailliert zu beschreiben…

  (1)
Tags: angst, entführung, freunde, sarah saxx   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

kopfgeldjäger, liebe, vergangenheit

Hunt for Passion: Befreie mich!

Hailey J. Romance
E-Buch Text
Erschienen bei Independently published, 23.03.2018
ISBN B07BK43958
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

nun habe ich auch endlich „Hunt for Passion: Befreie mich!“ von Hailey J. Romance gelesen…
das Buch hat gut 220 Seiten…

der Blick auf den Klappentext:
Jaden: Sein Job als Kopfgeldjäger in New Yorks bekanntester Kautionsagentur geht dem ehemaligen Boxclubbesitzer und Frauenschwarm über alles. Nichts und niemand kann ihn von seinen Aufträgen ablenken. Bis er eine Beobachtung macht, die ihn all seine Prinzipien über den Haufen werfen lässt.
Lenja: Die Studentin aus Estland ist nach New York gekommen, um ihren Master zu machen und den American Way of Life zu genießen. Stattdessen findet sie sich urplötzlich in einer furchtbaren Situation wieder, aus der sie sich nicht allein befreien kann.
Ein Mann, der nicht nur die Dämonen seiner Vergangenheit bezwingen muss … Eine Frau, die in jeder Lebenslage über sich hinauswächst … Und eine Mission, bei der es nicht nur um Leben und Tod, sondern auch um bittersüße Leidenschaft und ungeahnte Gefühle geht. Lasst die Jagd beginnen …

mein Blick aufs Buch:
das Cover sowie der Klappentext sind sehr ansprechend…beides macht Lust darauf sich mit dem Buch zu beschäftigen…es lädt ein, sich auf die Story einzulassen…


mein Blick ins Buch:
in diesem Buch wurde eine richtig schöne und vor allem sehr spannende Geschichte erzählt…
Jaden, ein Mann der sein Vertrauen in Frauen verloren hat…der sich nie wieder auf tiefer gehende Gefühle einlassen wollte…und dann trifft er eines Abends in einer Bar auf zwei Männer und eine Frau…und irgendetwas scheint an dieser Szene die sich vor ihm bietet nicht zu stimmen…aber was?

die Protas sind sehr schön und facettenreich dargestellt…sie erlangen über die Story hinweg Tiefgang…man kann sehen wie sie in sich wachsen und kompakter werden…sie wirken sehr empathisch und man kann halt die Entwicklung, die sie machen, mitverfolgen…

die Autorin hat eine schöne, aber auch spannungsgeladene Story erzählt…sie redet in einer sehr angenehmen Sprache und beherrscht es sehr gut, detailreich zu beschreiben…
sie konnte mich auf den ersten Seiten ihrer Geschichte abholen und ließ mich erst am Ende wieder frei…


sehr gelungen find ich auch den Titel der Story…so läuft dieses „Befreie mich!“ doch wirklich in zwei Richtungen…zum einen befreit Jaden Lenja…aber auch sie hat es geschafft etwas in ihm zu befreien…das alles ist sehr schön dargestellt…

danke für angenehme Lesestunden…

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

ceo, jane arthur, liebe, vertrauen

Mrs. Hunt

Jane Arthur
E-Buch Text
Erschienen bei null, 03.04.2018
ISBN B07BYC5KS3
Genre: Sonstiges

Rezension:

Vor einigen Tagen lernte ich ja schon „Mr. Hunt“ von Jane Arthur kennen…
dieser smarte CEO, der sich so in seiner Welt eingeigelt hatte und niemanden an sich ran ließ…nun sollte gestern Abend für mich „Mrs. Hunt“ folgen…
die Story hat im Taschenbuchformat gut 300 Seiten…

der Blick auf den Klappentext:
Wenn ein Geheimnis alles verändern wird …
Es empfiehlt sich, zuerst das Buch »Mr. Hunt« zu lesen, da dort die Vorgeschichte der beiden erzählt wird.
Falls ihr es nicht vorher lesen möchtet, gibt es im ersten Kapitel dieses Buches eine kleine Handlungszusammenfassung über die Geschehnisse in Band 1. 

Wenn er sie ansieht, sieht er die Frau, die es geschafft hat, seine Mauern einzureißen. Er sieht ihr wunderschönes Gesicht und ihr Lächeln, das ihn alle Sorgen und Ängste vergessen lässt. Er sieht die Frau, die sein dunkelstes Geheimnis herausgefunden hat und die trotz allem noch bei ihm ist.
Wenn er über sie nachdenkt, denkt er an all die Hoffnung, die sie ihm geschenkt hat. An ihre Geduld, ihre liebevolle Art, an die gemeinsame Zukunft.
Was er nicht sieht, ist das Geheimnis, das tief in ihrer Seele schlummert. Ein Geheimnis, über das sie niemals mit ihm sprechen wollte, bis ER plötzlich vor ihr steht.
Und dann, als der Tag gekommen ist, an dem die Vergangenheit die Zukunft so unerbittlich einholt, ahnt er nicht, dass es sein Bild von ihr für immer zerstören wird.

mein Blick aufs Buch:
das Cover ähnelt sehr dem von Mr. Hunt…nur das hier nun halt die Dame zu sehen ist…
der Klappentext wirkt ansprechend…macht Lust auf die Story…besonders wenn man den Vorgänger gelesen hat, will man wissen wie es nun eigentlich weiter geht…

mein Blick ins Buch:
ja…aus der Vorgeschichte weiß man das Meredith den guten Mr. Hunt aus seinem Schneckenhaus gezogen hat…das er umgänglich wird…sich auch auf seine Umwelt ein Stück weit einlassen mag…

in dieser Geschichte nun bleibt es spannend…es war ja irgendwie schon zu erwarten das Meredith nicht so perfekt sein kann, wie man im ersten Teil glaubt…natürlich hat auch sie ihre dunklen Felder…und auch sie kämpft mit so einigen Dingen…und eins davon droht ihr ganzes Leben umzudrehen und sie zu stürzen…
wird Meredith es schaffen mit ihrer Vergangenheit aufzuräumen? oder wird sie letztendlich alles verlieren?
tja…lest das Buch…dann wisst ihr mehr…

die Charaktere wirken zu Beginn der Story schon recht erwachsen und reif…und doch lernen auch sie noch dazu und werden in sich kompakter…sie lernen Kompromisse zu gehen…zu kämpfen…zu verzeihen…über ihren Schatten zuspringen…stärker zu werden…aber, sie drohen auch unter zugehen…zu zerbrechen…und alles zu verlieren…

die Autorin hat eine schöne Story um die beiden Hauptprotas gebaut…die Story wirkt in sich stimmig und harmonisch…sie hat einen angenehmen Spannungsbogen und lässt ein angenehmes kribbeln im Bauch zurück…so wie Brausepulver mit ein bisschen Spucke vermischt auf der Handfläche kribbelt…

es wird in einer sehr angenehmen Sprache erzählt…Szenen werden sehr bildlich beschrieben…so fällt es leicht eigene Bilder zu formen und ablaufen zu lassen…

  (1)
Tags: ceo, jane arthur, liebe, vertrauen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

gangster, hacker, josie charles, liebe, verrat

Bad to the Bone: Zerrissen

Josie Charles
E-Buch Text
Erschienen bei null, 29.03.2018
ISBN B07C93YGYZ
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Bad to the Bone: Zerrissen“ von Josie Charles…
puh…was für ein Buch…gute 330 Seiten voller Spannung…

der Blick auf den Klappentext:
Sie haben einander geliebt.
Sie wären füreinander gestorben.
Dann haben sie einander verraten. 
Als Jess in ihre Heimatstadt Detroit zurückkehrt, ist nichts mehr wie zuvor. Verachtet von ihrer großen Liebe East trifft sie auf Dane, der ihr den Weg zurück in ihre alte Gang, die „Black Bones“, ermöglicht. Von jetzt auf gleich findet sich Jess in einem erbitterten Kampf der beiden Erzfeinde wieder, bei dem nicht nur ihr Herz in Gefahr gerät. Denn auch East hat noch eine Rechnung mit ihr offen …
Liebe oder Hass, Leidenschaft oder Rache – was wird am Ende siegen?
Der Roman ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

mein Blick aufs Buch:
der Klappentext hat mich schon voller Spannung zurück gelassen…wollt ich doch wissen, was es mit Jess, Dane und East auf sich hat…
das Cover ist wieder mal richtig gelungen…es wirkt einladend…und hält mich definitiv dazu an, mehr von dem Buch zu wollen…

mein Blick ins Buch:
10% im Buch gelesen:
boah…liebe Josie Charles…du machst mich wahnsinnig…dein Buch macht mich wahnsinnig…diese Charaktere…
East…ich weiß nicht , ich würde ihn gern erwürgen….oder schütteln…unzählige Male…immer wieder…der bringt mich wirklich an den Rand des Wahnsinns…

Liebe kann alles…sagt ein Sprichwort…kann sie wirklich alles? oder reicht manchmal Liebe nicht wirklich für alles aus…
auf jeden Fall werden Jess und East das herausfinden müssen…und die Zeit arbeitet ganz klar gegen sie…
Jess und East haben sich einst die ewige Liebe geschworen…nur hat das irgendwie nicht ganz geklappt…warum nicht? an welcher Stelle lief es schief?
lest das Buch und findet es heraus…

dieses Buch hat einen enormen Spannungsbogen vorzuweisen…man kommt zwar mal zum durchatmen, aber nur um dann noch rasanter weiter zu machen…permanent blieb eine gewisse Anspannung, über die komplette Lesezeit, in mir bestehen…

man trifft auf Charaktere mit viel Tiefgang…Protas die sehr eckig und kantig sind…die dadurch aber auch sehr authentisch und empathisch rüberkommen…
sie wachsen über die Geschichte…sie werden reifer…erwachsener…das empfinde ich, besonders bei so einer Geschichte als ganz wichtig…zu sehen wie sich alle weiter entwickeln…die Zeit bleibt halt nicht stehen…

die Story selbst ist ja so ein bisschen, …hm, wie nennt man das?…ich würde sagen Bonnie und Clyde…“nur mit Daten“, wie die Bones immer selbst von sich sagen….
die Autorin hat es geschafft, hier eine sehr spannende Geschichte zu erzählen…die Idee und Umsetzung zur Story finde ich sehr gelungen…ja es ist eine Liebesgeschichte…und doch ist sie noch so viel mehr…sie ist der Weg zweier Menschen, die sich einst ewige Liebe schworen…und die alles verloren haben…nämlich ihren Seelenverwandten…
eine Geschichte von Rache und Verrat…von Liebe und Misstrauen…

die Story wird sehr flüssig und voller Emotionen erzählt…die Autorin hat es geschafft mich innerhalb kürzester Zeit in ihre Story zu ziehen und erst am Ende wieder auszuspucken…
und deshalb verteile ich für das Gesamtwerk 5 Sterne…

danke für die schönen Lesestunden…

  (0)
Tags: gangster, hacker, josie charles, liebe, verrat   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

amelia gates, angst, cassie love, liebe, rocksta

Broken Love (Dangerous Love 2)

Amelia Gates , Cassie Love
E-Buch Text
Erschienen bei Fine Line Verlag, 22.03.2018
ISBN B07BNBXKHB
Genre: Sonstiges

Rezension:

puh…wow…endlich habe ich es geschafft den Neuen von Amelia Gates & Cassie Love zu lesen…die Rede ist von „Broken Love“…es handelt sich bei dem Buch um den zweiten Teil der Dangerous Love Reihe…die Teile haben untereinander nichts mit einander zu tun…
das Buch hat gut 200 Seiten…


der Blick auf den Klappentext:
Es gibt keine Dunkelheit, die in Spade lebt. Er ist die Dunkelheit.
Ein Rockstar. Ein Monster. Eine Bestie. Ein Mann mit einem so gebrochenen Herzen, es ist beinahe unerkenntlich. Ein Herz geschmiedet aus Schmerz, Mitleid und Bosheit.
Scheiß auf die Frauen.
Scheiß auf die Welt.
Scheiß auf die Musik.
Scheiß auf all das, was die Bestie in ihm an die Oberfläche holen könnte.
Spade darf die Dunkelheit nicht verlassen, egal wie sehr er sich danach sehnt, nur Veronica will es nicht wahrhaben. Aber das muss sie. Sie muss verstehen, dass egal, wie sehr sein Herz nach ihr lechzt, er sie nicht verdient. Und trotzdem glaubt Veronica daran, dass es tief in seinem Inneren etwas gibt, was es wert ist, repariert zu werden.
Güte. Liebe. Ein reales Herz.
Vielleicht irrt sie sich.
Broken Love ist der zweite Teil der „Dangerous Love“-Reihe . Alle Teile sind vollkommen unabhängig voneinander lesbar.
Bleeding Heart (Buch 3) erscheint voraussichtlich am 06.04.
Lucky Diamonds (Buch 1) ist bereits im Kindle Shop erhältlich.


mein Blick aufs Buch:
das Cover find ich wieder sehr beeindruckend…sehr sinnlich…interessant…faszinierend…
der Klappentext spricht mich absolut an…macht er doch Lust auf das Buch


mein Blick ins Buch:
ja, da treffen nun Veronica und Spade aufeinander…er der Mann der in der Dunkelheit lebt…und sie, die auch bereits erfahren musste was Dunkelheit bedeuten kann…
die Story ist sehr emotional aufgebaut…sie zeigt die dunklen, aber auch die hellen Seiten des Lebens…was es bedeuten kann, Macht über andere Menschen zu haben…und diese Macht (aus)zunutzen…


die Charaktere werden großartig dargestellt…sie besitzen Ecken und Kanten und kommen dadurch bedingt sehr empathisch rüber…sie wachsen mit ihren Charaktereigenschaften und wirken am Ende der Story sehr reif…


die Autorinnen haben, wie ich es von anderen Büchern auch kenne, einen sehr angenehmen Schreibstil…die Geschichte wird flüssig erzählt und bekommt ausreichend Spannung und Tiefgang…Szenen werden sehr detailliert beschrieben…es ist ohne Probleme möglich, durch die Beschreibung Bilder im Kopf entstehen zu lassen…
am Ende bleiben keine losen Fäden der Story zurück…alles bekommt einen Abschluss…so wie sich das gehört…


ich bin dieses mal nicht so flüssig und schnell, wie ich es eigentlich gewohnt bin, in die Story rein gekommen…durch die ersten Seiten musste ich mich wirklich etwas quälen…warum kann ich nicht mal genau sagen…aber, als ich drin war hat die Story mich einfach nur noch gefesselt…
(deswegen habe ich 4 von 5 Sternen vergeben)


dies war nun der zweite Band der Dangerous Love Reihe….die Bücher stehen in keiner Verbindung zu einander….können also unabhängig von einander gelesen werden…


  (0)
Tags: amelia gates, angst, cassie love, liebe, rocksta, vertrauen   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, afrika, geplatzte hochzeit, hochzeitsreise, hochzeit

Africa in Love: Honeymoon mit Hindernissen

Mia Leoni
E-Buch Text
Erschienen bei null, 28.03.2018
ISBN B07BRWSZ75
Genre: Sonstiges

Rezension:

vor zwei Tagen ist er raus gekommen…der Neue von Mia Leoni…
Die Rede ist von „Africa in Love: Honeymoon mit Hindernissen“
…ich durfte das Buch für die Autorin vorab lesen und danke ihr für das kostenlos zur Verfügung gestellte Exemplar… 

der Blick auf den Klappentext:
Lustig, romantisch, afrikanisch – freut euch auf eine Liebesgeschichte vor traumhafter Kulisse.
Verliebt, verlobt, verheiratet?
Charlotte ist fassungslos. Ihre beste Freundin Mara wird vor dem Altar sitzengelassen. Aber deswegen auf die Hochzeitsreise nach Südafrika verzichten? Das sehen die beiden Frauen nicht ein. Gemeinsam mit Freundin Michaela und dem Trauzeugen Ben treten sie die Reise an.
Während sich die zielstrebige Charlotte mit diebischen Affen und den Beziehungsproblemen ihrer Freundinnen herumschlagen muss, bringt Bens sorglose Art sie obendrein regelmäßig auf die Palme. Auf dem Weg von Johannesburg nach Kapstadt fliegen aber nicht nur die Fetzen, sondern auch jede Menge Funken.

mein Blick auf das Buch:
das Cover find ich sehr gelungen…es ist passend zur Story…wirkt einladend und stimmig…
der Klappentext ist ansprechend…er macht Lust auf das Buch…gibt Interesse frei…will man doch wissen was da wirklich passiert ist und vor allem wie diese Geschichte ausgeht…

mein Blick ins Buch:
ja, da willst du heiraten und glaubst alles ist perfekt…und dann? fährt dein Zukünftiger einfach wieder weg, ohne JA gesagt zu haben… Vollkatastrophe…besonders wenn du nicht weißt was da überhaupt gerade passiert ist…
genauso erging es Mara…
und dann wartet da noch eine Afrikareise auf sie…und am Ende sollte noch einmal eine Trauung statt finden…
aber…alles für die Katz…die Reise wird natürlich trotzdem angetreten…mit Freundinnen…naja und dem Bruder des Ex…und der ist einfach nur penetrant und nervig…egal…man kann ihn ja ignorieren…
wie das alles läuft und ausgeht, das müsst ihr selbst lesen…da will ich nicht drüber reden…

die Charaktere sind sehr schön aufgestellt….verschiedene Menschen, verschiedene Ansichten…sie alle wirken facettenreich…interessant….empathisch…haben ihre Macken, Ecken und Kanten…versprühen in einer gewissen Weise viel Charme, aber auch Witz…die verschiedenen Ansichten der Protas machen es zu einem richtig guten Buch…
die Autorin gibt den Protas die Möglichkeit über die Story hinweg zu wachsen…sich Gedanken zu machen…an sich und den eigenen Eigenschaften zu arbeiten…das gefällt mir…und am Ende wartet für den ein oder anderen das große Glück…

die Autorin erzählt einzelne Szenen sehr bildlich…zeitweilig denkt man an einen Reisebericht…man merkt das da nicht nur recherchiert wurde…sie scheint so einiges auch erlebt zu haben…denn es steckt eine Menge Herzblut zwischen den Zeilen…das gefällt mir…weil es dadurch einfach noch authentischer rüber kommt…
macht euch am Besten selbst ein Bild…

die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil…es wird eine schöne Sprache benutzt…
der Spannungsbogen ist über die gesamte Story in einem höheren Level gehalten…es bleibt ein angenehmes Kribbeln im Bauch zurück…
es gibt keine Durststrecken in der Geschichte…
am Ende bleiben keine losen Fäden zurück…und die Story wirkt in sich stimmig und auch abgeschlossen…

es ist eine Liebesgeschichte…es ist aber auch irgendwie ein Reisebericht…und auch eine Reise um zu sich selbst zu finden…um mutig zu sein…Witze zu machen….und trotz der doofen Ausgangssituation Spass und Freude zu haben…
die Story ist eine schöne Idee und gut umgesetzt…

  (0)
Tags: afrika, enttäuschung, liebe, mia leoni, reise, verlust   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

angst, hawaii, liebe, vergangenheit, zoe dubois

Shadows of Paradise: Liebesroman

Zoe Dubois
E-Buch Text
Erschienen bei null, 28.03.2018
ISBN B07BSRQW7G
Genre: Sonstiges

Rezension:

vor gut zwei Tagen fragte mich Zoe Dubois ob ich ihr neues Werk vorab lesen könnte…ganz ehrlich, eigentlich hatte ich dazu keine Zeit, denn ihr Neuer kommt schon heute raus…da ich Zoe aber sehr gerne mag und sie zu einer meiner Lieblingsautoren gehört habe ich dann doch sehr schnell zu gesagt…und so habe ich nun heute Morgen „Shadows of Paradise“ beendet…
das Buch hat so ca. 200 Seiten und man kann es gut zwischendurch lesen…


der Blick auf den Klappentext:
Das Paradies kann kaum schöner sein als dieser Ort. Diesen und weitere ähnliche Sätze hörte ich, als es darum ging, mich zu entscheiden, wo ich mich niederlassen wollte. Zur Auswahl stand – nun ja – die ganze Welt. Oder zumindest jene Destinationen, die bestenfalls mehr als ein- bis zweitausend Kilometer von zu Hause entfernt lagen. Und da blieb mir immer noch eine ganze Menge an Möglichkeiten.
Hawaii! Die Lösung blitzte eines Tages einfach vor mir auf. Wenig Bürokratie, keine zusätzlichen Sprachkenntnisse notwendig, keine Visastreitigkeiten – ich bliebe innerhalb des Landes und wäre doch ganze achttausend Kilometer von der Heimat entfernt.
Es war der perfekte Plan. Es fing gut an. Es ging besser weiter. Aber der Tag kam so sicher, wie die Sonne am Abend unter und am Morgen wieder aufgeht: Der Tag, an dem mir klar werden sollte, dass man vor seiner Vergangenheit nicht fliehen kann …


mein Blick auf das Buch:
der Klappentext wirkt ansprechend…gibt einen kleinen Blick darauf, was einen erwartet…wirkt interessant und macht Lust auf die Story…
das Cover ist okay…wobei ich jetzt nicht sagen könnte ob es mich direkt animieren würde, das Buch in die Hand zu nehmen…aber es wirkt in sich stimmig und passt auch gut zur Handlung…


mein Blick ins Buch:
der Vergangenheit kannst du nicht entfliehen…du kannst sie vielleicht einen Augenblick aufhalten, damit du scheinbar zur Ruhe kommst…aber aufhalten kannst du sie nicht…und wenn sie dann kommt, dann überrollt sie dich so richtig…
aber manchmal triffst du auf Menschen denen es genauso schlecht geht wie dir selbst…die mit ihren eigenen Dämonen kämpfen…und dann stellst du fest „du bist nicht allein“…so ergeht es Jacob…und auch Sierra stellt fest das es hilft wenn man redet…das es das Herz heilen kann…und manchmal, wenn man es zulässt,  sein Herz auch ein zweites Mal verliert…an einen Mann der so ganz anders ist, als die große Liebe deines Lebens…nicht besser…nicht schlechter…einfach nur anders…
und dann trifft dich der Schock als du merkst das du wieder enttäuscht wirst…und zurück bleibt…NICHTS


die Charaktere der Story sind alle sehr schön dargestellt…sie haben Ecken und Kanten…sind liebevoll, egozentrisch, kritisch, witzig…sie wirken einfach empathisch…


Zoe hat es mal wieder geschafft ihr Buch mit einer gewissen Spannung zu durchziehen…es bleibt so ein angenehmes Kribbeln zurück…man leidet mit den Protas…man kann aber auch mit ihnen, aber auch über sie, lachen…sich für sie freuen…
Zoe hat es geschafft mich schnell in ihre Story zu ziehen und erst am Ende wieder rausgeschmissen…“Wie schon zu Ende?“…


ich danke der Autorin für das kostenlos zur Verfügung gestellte Leseexemplar


  (0)
Tags: angst, hawaii, liebe, vergangenheit, zoe dubois   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

jo berger, liebe, schottland, humor, highlands

Spring Love Touch: Highland Dream Boy

Jo Berger
E-Buch Text
Erschienen bei Independently published, 25.03.2018
ISBN B07BPX26WJ
Genre: Liebesromane

Rezension:

heute geht mein Blick auf den Neuen von Jo Berger…
die Rede ist von „Spring Love Touch: Highland Dream Boy“
…es ist der zweite Teil der Reihe um die Highland Love Stories…jede Geschichte ist in sich abgeschlossen…das Buch hat gut 340 Seiten…

der Blick auf den Klappentext:
»Die Sehnsucht wühlt in mir und ich frage mich, ob das jemals aufhört.«
Die alleinerziehende May Johnson hat es nicht einfach. Ihr impulsiver Exmann Dean will sie mit aller Gewalt zurück.
Da kommt die Einladung ihrer Freundin Sarah zu den Highland Games nach Schottland gerade richtig. Obwohl Männer in Schottenröcken bei May nicht gerade hoch im Kurs stehen, ist sie begeistert, ein Wochenende im Traumhotel Glenlaggan Castle zu verbringen.
Im Hotel angekommen, bringt der attraktive Concierge Emilio Munro ihre Gefühlswelt gehörig zum Beben. Allerdings zeigt der ihr die kalte Schulter. Was ist nur mit diesem Mann, in dessen Augen hin und wieder eine tiefe Traurigkeit aufblitzt?
Bei den Games in Inverness passiert schließlich das, was May unbedingt vermeiden wollte. Ungewollt guckt sie unter den Kilt eines Highlanders. Und plötzlich kommt alles anders als geplant …

mein Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir…es wirkt einladend und warm…es wirkt in sich stimmig in der Anordnung vom Text…
Der Klappentext spricht mich an…bekommt man doch schon einen groben Einblick in das was einen erwartet…

mein Blick ins Buch:
was halte ich nun von diesem Buch?
die Idee der Story find ich gut gewählt und umgesetzt…
die Charaktere May und Emilio hatten ja schon  in kleiner Form in dem Buch „New Year Love: Nottingham Bad Boy“ ihren ersten Auftritt…
hier nun wird ihre Geschichte erzählt…
May, junge Mutter…geschieden…einen Exmann der permanent bei ihr auftaucht…
Emilio, Concierge mit Leib und Seele…aber auch ein Highlander mit Herz am rechten Fleck…und mit einem Geheimnis, das ihn immer etwas traurig rüber kommen läßt…

die Story ist gut erzählt…
der Spannungsbogen ist angenehm über die gesamte Geschichte gehalten…
der Schreibstil flüssig…
für mich ist die Story an manchen Stellen nur etwas langatmig…so ab der Hälfte wurde dies deutlich besser und für mich angenehmer…
die Charaktere kommen alle, egal ob sie eine positive oder negative Rolle spielen, gut rüber…sie haben ihre Macken…ihre Ecken und Kanten…sie wirken in sich interessant…und auch empathisch…
Szenen wurden sehr bildlich beschrieben, so das vor meinem Auge ein Film ablaufen konnte…


  (1)
Tags: freundschaft, highlands, jo berge, liebe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

alexandra schwarting, angst, freundschaft, liebe

Geliebt: Im Mantel von Rosmarin und Lavendel

Alexandra Schwarting
E-Buch Text
Erschienen bei BookRix, 26.03.2018
ISBN 9783743863026
Genre: Sonstiges

Rezension:

der dritte und somit auch letzte Teil der „Im Mantel von Rosmarin und Lavendel“ Reihe von Alexandra Schwarting ist zu Ende…
Eine Reihe die sehr emotional ist…
ich danke der Autorin das sie mir das Buch vorab als kostenloses Leseexemplar zur Verfügung gestellt hat…

der Blick auf den Klappentext:
„Gemeinsame Träume verwirklicht man nicht alleine.“
Alisa tritt das Erbe ihrer Familie an und stellt schnell fest, dass nichts mehr so ist, wie es sein soll.
Der Sommer an Dareks Seite hat zwar ihre Wunden geheilt, doch das vermeintlich neue Glück bringt alles, was sie sich über die Jahre aufgebaut hat, in Gefahr. Es gibt Neider. Und wenn aus alten Freunden Feinde werden, die die Existenz bedrohen und einem alle Erinnerungen nehmen wollen, gibt es dann überhaupt noch die Möglichkeit auf eine gemeinsame Zukunft?
Darek wird erpresst und verliert vielleicht alles, was ihm etwas bedeutet, obwohl er bereit für einen Neuanfang an Alisas Seite ist. Für sie würde er alles aufgeben. Doch diese Rechnung hat er ohne sie gemacht und wird schon bald eines Besseren belehrt.
Welche Gefahr droht dem neuen Liebesglück?
Können es die beiden endlich schaffen, zusammen glücklich zu werden?
Oder zerbricht am Ende alles?
Steht Alisa Darek bei, denn sie werden jeden Halt benötigen, um nicht gegen das Leben zu verlieren.
Das Finale der „Im Mantel von Rosmarin und Lavendel“-Trilogie erwartet euch.

mein Blick aufs Buch:
das Cover finde ich sehr gelungen…es erinnert im Aussehen an die Vorgängerteile…und doch wirkt es sehr eigen…
der Klappentext ist ansprechend und zeigt bereits worauf man in der Geschichte trifft …aber bei weitem wird das ganze Chaos nicht aufgezeigt…

mein Blick ins Buch:
wow…noch einmal ging es sehr emotional zu…der letzte Teil hat mit allem aufgeräumt…am Ende bleiben nun wirklich keine losen Gedanken zurück…
jeder lose und noch so kurze Faden, der irgendwo rum hing, wurde verarbeitet…


Alisa und auch Darek lernen mit ihren Gefühlen umzugehen…lernen Hilfe anzunehmen und müssen noch so manch Niederlage einstecken…und trotzdem, sie kämpfen…und will der eine aufgeben, dann ist der andere da…
sie haben Freunde die zu ihnen stehen und sie schaffen es sogar über die Entfernung, ihre Beziehung weiter wachsen zu lassen…
Darek hat ja eh daran geglaubt das es klappen kann…Alisa sah das Ganze eher recht skeptisch…und wollte sich immer wieder verschanzen und schützen…

auch in diesem letzten Teil hat man das Gefühl, es wäre eine Szene aus einem ganz normalen Leben…eine Szene die irgendwie mal wieder jedem passieren kann…
das Angehen von Problemen find ich sehr gut…auch die Probleme die hier so anstehen, wirken authentisch mit der Story…

Alisa hatte einen langen und harten Kampf mit sich selbst…aber am Ende geht sie deutlich als Sieger hervor…das stimmt mich zufrieden…es versöhnt mich mit dem Ende…
ich empfinde es als sehr angenehm, zu sehen wie die Charaktere über die drei Teile gewachsen sind…
wie die Story ein Großes Ganzes wurde…der letzte Teil verbindet quasi alles mit einander…

der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig…der Spannungsbogen wird konstant hoch gehalten…ja, man bekommt auch mal Zeit zum durchatmen…aber dann geht es direkt weiter…
Szenen und Situationen werden sehr detailreich beschrieben…es ermöglicht den Leser dadurch Bilder vor dem inneren Auge entstehen zu lassen…

  (1)
Tags: alexandra schwarting, angst, freundschaft, liebe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

angst, contemporary romance, jane arthur, liebe, macht

Mr. Hunt

Jane Arthur
E-Buch Text
Erschienen bei Independently published, 26.03.2018
ISBN B07BM6YRTL
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Mr. Hunt“ von Jane Arthur erblickt das Leselicht der Welt…und ich durfte Mr. Eric Hunt schon vorher kennen lernen und ich kann euch sagen, Mr. Hunt ist sehr charismatisch…
ich danke der Autorin das sie mir ein kostenloses Vorab Exemplar zur Verfügung gestellt hat…

der Blick auf den Klappentext:
Wenn sie ihn ansieht, sieht sie dieses wundervolle ebenmäßige Gesicht, das wirkt, als wäre es gemalt, und das doch so rau und kantig ist. Rau und kantig wie er selbst.
Wenn sie über ihn nachdenkt, denkt sie an das Imperium, das er als CEO sein Eigen nennt.
An die Millionen, den Sportwagen, das Penthouse, die Frauengeschichten. Daran, dass sie keine Ahnung hat, wer dieser Mann eigentlich ist.
Was sie nicht sieht, ist das Geheimnis, das er um jeden Preis vor ihr geheim halten will. Sie weiß nicht, dass es ihr Bild von ihm für immer verändern wird, denn nichts ist, wie es scheint.
Vor allem nicht der wohlhabende und charismatische CEO Eric Hunt.
Und dann, als sie es sieht, als sie sein wahres Ich entdeckt, ahnt sie nicht, wie groß die Gefahr ist, in der sie von nun an schwebt.

mein Blick auf das Buch:
das Cover ist in diesem Fall mein absoluter Befürworter für das Buch gewesen…es hat mich einfach angezogen…und irgendwie wollte ich dann unbedingt Mr. Hunt seine Geschichte hören und kennen lernen…
der Klappentext wirkt interessant und macht Lust auf das Buch…will man doch wissen was dieses Geheimnis ist…

mein Blick ins Buch:
wow…was war denn das?
ich habe etwas vollkommen anderes erwartet…
eine Liebesgeschichte im typischen Style…
bekommen eine Geschichte über einen sehr einsamen Mann…

als klar war das ich dieses Buch vorab lesen darf, habe ich mich mal wieder überhaupt nicht für den Klappentext interessiert…ich kannte nur so ein paar Eckdaten zum Buch…und das Cover…
und genau dieses Cover hatte mich eigentlich in seinen Bann gezogen…es ist so heiß…so sexy…so wunderschön…

du schaust den Menschen nur bis zur Stirn, wenn sie dich nicht weiter schauen lassen wollen…
Eric, ein Mann der in Geld schwimmt…CEO seiner Firma…erscheint auf den ersten Blick kalt und unnahbar…und er sucht eine neue persönliche Assistentin…
und ausgerechnet da kommt Meredith ins Spiel…sie braucht dringend einen neuen Job…die Qualifikationen stimmen und deshalb ist sie froh, das sie bei Mr. Hunt vorsprechen darf…
der ist von ihr absolut begeistert und ahnt irgendwie das diese Frau ihm gefährlich werden könnte…ihm und seinem Geheimnis…
und Meredith?
die versucht auf einer sehr schönen Art ihrem Chef Freundlichkeit und Wärme entgegen zu bringen…sucht immer wieder das Gespräch mit ihm…und so manches mal kann sie für einen ganz kleinen Augenblick einen Blick hinter seine Fassade werfen…
so nach und nach entdeckt sie immer mehr…und dann kommt sie hinter sein Geheimnis…nun muss sie entscheiden ob sie mit diesem Geheimnis leben kann…ob sie mit diesem Mann leben kann…wie sehr stört es sie…stört es sie überhaupt? oder stört es viel mehr die Leute in ihrer Umgebung?
wollt ihr Antworten? Dann müsst ihr das Buch selber lesen…ich verrate nix…

die Charaktere sind sehr gut dargestellt…kommen empathisch rüber…jeder wirkt interessant…sie haben mehr als genug Ecken und Kanten….die Protas sind mit ihren Charaktereigenschaften gewachsen…sie wirkten am Ende deutlich gestärkt…
die beiden Hauptfiguren lassen einen als Leser mitgehen…man erkennt Wege für ihre Probleme, aber es ist auch gut, den beiden zuzuschauen wie sie alles lösen…

die Story an sich klingt stimmig…würde man aus Mr. Hunt keinen Millionär machen, so könnte die Geschichte sich so in der Art auch zugetragen haben…das gefällt mir…es fühlt sich an vielen Stellen sehr real und echt an…

die Erzählweise der Autorin ist sehr angenehm…am Ende bleiben keine losen Fäden zurück…
der Spannungsbogen ist über die gesamte Geschichte konstant hoch gehalten…ich hatte kein Gefühl von Durststrecken…
Momente und Situationen wurden von der Autorin sehr detailreich beschrieben…ich konnte in diese Situationen so eintauchen und mich mit nehmen lassen…

Danke für die schöne Geschichte <3

  (0)
Tags: angst, jane arthur, liebe, macht, millionäre   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

isabelle richter, love, rockstar

Gravity: Verführerische Anziehung

Isabelle Richter
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 16.03.2018
ISBN 9783961119387
Genre: Romane

Rezension:

„Gravity: Verführerische Anziehung“ von Isabelle Richter ist der zweite Teil der Gravity Reihe…
das Buch hat gut 300 Seiten…

der Blick auf den Klappentext:
Logan Davenport und Elle Kinkade sind vom ersten Moment an wie Feuer und Eis. Der Frontmann und Gitarrist der erfolgreichen Rockband Gravity ist für die kurvige und selbstbewusste Elle nur ein Womanizer mit einem Superego, weshalb sie ihm mit unverhohlener Abneigung begegnet.
Doch das Angebot, als Ersatz die neue Tourfotografin der Band zu werden, ist zu verführerisch, um es nur wegen des Sängers auszuschlagen. Bereits bei der Kennenlernparty lassen nicht nur die hitzigen Wortgefechte zwischen Logan und Elle die Funken sprühen.
Elle fürchtet, nur ein unbedeutendes Abenteuer für den Model-verwöhnten Rockstar zu sein.
Logan hingegen hat sich geschworen, dass ihm nie wieder eine Frau so sehr unter die Haut gehen wird wie die, die ihn tief verletzt hat.
Was wird gewinnen: Verführerische Anziehung oder Misstrauen?
Die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Weitere Teile der Reihe behandeln andere Paare.

mein Blick aufs Buch:
das Cover reiht sich angenehm zu dem Vorgängerteil ein…es wirkt ansehnlich und interessant…stimmig in sich und sehr passend zur Story…
der Klappentext macht Interesse an der Geschichte…gibt er doch schon einen kleinen Einblick darin, was einen als Leser erwartet…aber, es passiert natürlich noch viel viel mehr…

mein Blick ins Buch:
ja, also wer Teil eins der Gravity Reihe aufmerksam gelesen hat, der wird wissen das sich Logan mit seiner Alpha Männchen Art eigentlich nur versteckt…das er seine Gefühle vor anderen verschließt…das er niemanden zu nah an sich ran lassen möchte…nur wenige haben das Privileg den wahren Logan zu kennen…eine davon ist Amy…die Freundin seines Bruders…zu ihr ist er warmherzig und liebevoll…die beiden mögen sich ja eh sehr…aber mehr so auf dieser großer Bruder kleine Schwester Schiene….
auf jeden Fall sei gesagt, wen er in sein Herz rein lässt, den beschützt und achtet er…
ja und nu schneit Elle in sein Leben…diese kleine, quirlige Frau…
und mit dieser Frau muss er nun auch noch irgendwie zusammen arbeiten…und überhaupt…es ist so verdammt kompliziert…

wie der Klappentext es schon verrät, ist dies die Geschichte von Logan…Frontmann der kanadischen Band „Gravity“…und natürlich auch die Geschichte von Elle, der Konzert/ Tourfotografin…
wunderschön erzählt…in einer angenehmen Sprache…liebevoll, aber an manchen Stellen auch derb…so wie das Leben halt manchmal auch so spielt…
es gibt ne Menge Probleme…zum großen Teil nicht mal fiktiv aus der Welt gegriffen, sondern welche die wir vielleicht fast alle kennen…das macht die Geschichte für mich um einiges glaubwürdiger….auch die Problemlösung der beiden, im besonderen Logan, find ich sehr gut angegangen…

den Charakter Logan find ich generell sehr gelungen…jemand der immer erstmal redet und das Gehirn etwas später dazu schaltet…und dann im Gegenpart Elle…die manchmal sogar die Wörter zu hören scheint, die nicht mal gesprochen werden…
die beiden bieten sich über die gesamte Story immer wieder schöne Wortgefechte…so manches mal musste ich doch herzhaft lachen…aber, es ist nicht nur zum lachen…man kann auch nachdenken…sich treiben lassen und dieses Buch letztendlich einfach nur genießen…


natürlich kommen auch alle anderen aus dem ersten Teil darin vor…somit hat man wieder das Gefühl auf alte Bekannte zu treffen…ich mag das wohl…
der Spannungsbogen ist angenehm gehalten…es gab für mich definitiv keine Durststrecken in der Story…
die Charaktere kommen alle, jeder in seiner eigenen Art, sehr empathisch rüber...

  (0)
Tags: isabelle richter, love, rockstar   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

angst, freundschaft, isabelle richter, liebe, rockstars

Gravity: Chaotische Verlockung

Isabelle Richter
Flexibler Einband: 282 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 23.03.2018
ISBN 9783961113934
Genre: Romane

Rezension:

ich habe nun endlich auch den vierten Teil der Gravity Reihe von Isabelle Richter gelesen…langsam geht die Reihe dem Ende entgegen…in ein paar Tagen erscheint der 6. und somit letzte Band der Reihe…
aber erstmal zu Band vier 
das Buch hat gut 280 Seiten und es wird die Geschichte zwischen Chase und Hayden erzählt

der Blick auf den Klappentext:
Chase Davis, Gitarrist der Rockband Gravity, ist eingefleischter Single und überzeugt davon, dass sich an diesem Umstand so schnell auch nichts ändern wird. Eine Beziehung? Niemals! Doch dann stolpert Hayden McFinnigan, die flippig-chaotische Tochter ihres Tourmanagers, wortwörtlich in sein Leben.
Die junge IT-Studentin kann Chase nicht ausstehen und würde dem Rockstar nach ihrer ersten Begegnung am liebsten den Hals umdrehen. Auch Chase leugnet jedes Interesse, ist Hayden doch ganz anders als die Frauen, mit denen er sich üblicherweise umgibt. Ein von der Gravity-Familie provoziertes, unerwartet verlaufendes Date später werden die Karten neu gemischt und schon bald müssen Chase und Hayden sich ganz anderen Problemen stellen.
Hat eine Liebe mit einem quasi von vornherein feststehenden Verfallsdatum überhaupt eine Zukunft? Oder werden Haydens berufliche Ambitionen den beiden letztlich zum Verhängnis?
Die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Weitere Teile der Reihe behandeln andere Paare.

mein Blick auf das Buch:
das Cover reiht sich in der Reihe ein…der Wiedererkennungswert ist vorhanden und nur beim genauen hinschauen werden wieder die einzelnen Details sichtbar…
der Klappentext spricht mich an…er gibt ein bisschen das wieder was einem in dem Buch erwartet…da es aber ja sowieso eine weitere Geschichte aus der Gravity Fam ist, hat mir das als Lesekriterium vollkommen ausgereicht…

mein Blick in das Buch:
wow auch dies ist wieder eine sehr emotionale, aber auch witzige Geschichte…sie lud zum lachen ein…aber manches mal konnte ich mir mit der Hand auch nur vor die Stirn hauen…Chase ist auch wirklich sehr speziell…besonders wenn sein Gehirn Aussetzer hat…es ist ja denke ich klar wie die Story ausgeht…der Weg dahin ist aber in der Tat sehr steinig…und so einige Male habe ich mich gefragt wie die Beiden wohl ihre Probleme lösen wollen…von Anfang an gab es immer irgendwelche Steine im Weg…das macht diese Geschichte auch so ein bisschen zu einem steten auf und ab…
die Charaktere sind auch in dieser Story wieder sehr gut getroffen…sie haben interessante Eigenschaften an sich und wirken dadurch auch sehr empathisch…

die Autorin hat es auch in diesem Teil sehr schnell geschafft, mich in ihrer Story als stillen Beobachter aufzunehmen…der Schreibstil ist angenehm und flüssig…die Wörter schön gewählt…
der Spannungsbogen ist angenehm gehalten…es ist ein stetes kribbeln, welches im Bauch zurück bleibt…das mag ich wohl…

  (1)
Tags: angst, freundschaft, isabelle richter, liebe, rockstars   (5)
 
120 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks