chrissi

chrissis Bibliothek

92 Bücher, 6 Rezensionen

Zu chrissis Profil
Filtern nach
92 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(197)

385 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

liebe, new york, 11. september, verlust, träume

Über uns der Himmel

Kristin Harmel , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.03.2015
ISBN 9783442383337
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mich hat das Titelbild dieses Buches angesprochen, da mir dann der Klappentext recht vielversprechend klang, habe ich das Buch gelesen.

Beschreibung des Buches:
Das Buch „Über uns der Himmel“ von Kristin Harmel ist im BLANVALET-Verlag als Taschenbuch erschienen. Es hat 448 Seiten.

Das Titelbild ist ziert eine Blüte in orange/weiß/gelb/rot, ähnlich gestaltet, wie der erste Roman von Kristin Hamel „Solange am Himmel Sterne stehen“, der ins Deutsche übersetzt wurde. Die Buchgestaltung ist sehr schön gewählt.

Kurze Zusammenfassung:
Kate Waithman ist seit zwei Jahren mit ihrem Mann Patrick zusammen, als im Jahr 2001 das unfassbare in Manhatten geschieht. Zwei Flugzeuge fliegen in die Twin Tower, Kates Mann, der dort arbeitet, kommt im Inferno um. Nach dreizehn Jahren der Trauer und der Neuorientierung, versucht Kate ein neues Leben zu beginnen. Sie hat einen neuen Partner, Dan, der sie heiraten möchte. Eigentlich könnte Kate glücklich sein, wenn da nicht die Träume wären, in denen Patrick und eine gemeinsame Tochter Hannah leibhaftig erscheinen. Alles ist so real. Kate ist verwirrt, macht sie das Richtige, wenn sie Dan heiratet?

Mein Leseeindruck:
Der Roman ist in der Ich-Form, aus Sicht von Kate, geschrieben, so erlebt man als Leser die Gedanken und Gefühle der Protagonistin hautnah mit. Kate macht sich viele Gedanken um das Leben, hat sie doch miterlebt, wie schnell es vorbei sein kann. Sie arbeitet als Musikpädagogin mit jungen Menschen und geht in ihrem Beruf auf. Gerne hätte sie eigene Kinder.

Nachdem ihr Freund Dan ihr einen Heiratsantrag gemacht hat, fühlt sie, dass sie noch irgendetwas an ihrem verstorbenen Mann bindet.
Das Buch ist fesselnd geschrieben, das Geheimnis um die Träume möchte man erfahren. Die beschriebene Arbeit mit den teilweise gehörlosen Kindern, für die Kate extra die Gebärdensprache lernt, ist spannend. Die Themen Trauer, Liebe und Familie sind wunderbar in diesem Buch zusammengeführt. Das Buch macht Hoffnung, dass nach Trauer wieder Liebe und Zuversicht ins Leben kommen können. Die Autorin vermittelt, dass dabei Familie ein wesentlicher Bestandteil des Lebens ist. Glück zu erleben und weiterzugeben ist eine Lebensaufgabe, die erfüllt.

Fazit
Ein Buch das berührt, besonders, wenn man die Ereignisse am 11. September 2001 mitbekommen hat. Viele traurige Schicksale, aber auch Menschen, die den Neuanfang gewagt haben und mit Zuversicht in die Zukunft blicken, auch wenn der Mensch, den sie verloren haben, nicht mehr am Leben ist, so beeinflusst er doch das Weiterleben der Zurückgebliebenen. Hier in diesem Buch als wunderbare Geschichte zu lesen.

  (0)
Tags: familie, kristin harmel, liebe, traue   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

klassentreffen, frauenroman, unterhaltung, suche nach mr. right, blanvale

In der Liebe und beim Bügeln ist alles erlaubt

Sabine Zett
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.12.2014
ISBN 9783442383924
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Entspannen lese ich ganz gerne auch einmal einen Frauenroman. Schon der erste Roman der Autorin Sabine Zett ist mir durch den lustigen Titel aufgefallen, gelesen habe ich ihn noch nicht. Bekannt geworden ist die Autorin durch ihre Kinderbuchreihe um „Hugo“.

Beschreibung des Buches:
Das Buch „In der Liebe und beim Bügeln ist alles erlaubt“ von Sabine Zett ist im BLANVALET-Verlag als Taschenbuch erschienen. Es hat 318 Seiten.

Auf dem violett/rot-farbigen Titelbild ist ein Elefant stehend auf einem Korb, gefüllt mit Bügelwäsche, abgebildet. In einem weißen Kreis steht der Buchtitel in violett/rot farbig geschrieben. Der Titel ist witzig. Elefant und Wäschekorb passen in humorvoller Weise zum Inhalt des Buches.

Kurze Zusammenfassung:
Victoria ist eine sogenannte Karrierefrau und lebt als Single in Düsseldorf. Als sie eine Einladung zu einem Klassentreffen in ihrem Heimatort erhält, sagt sie zunächst ab. Als sie dann zur Beerdigung eines Onkels in ihren Heimatort reist, wird sie von einer ehemaligen Mitschülerin und ihrer Mutter überredet, doch zum Klassentreffen zu gehen. Wie so üblich, tauschen sich alle über Haus, Auto; Kinder, Urlaub und Karriere aus. Doch Victoria hat nur Augen für ihren ehemaligen Schwarm Michael…

Mein Leseeindruck:
Der Roman ist in der Ich-Form, aus Sicht von Victoria, geschrieben. Er ist aufgeteilt in 23 Kapiteln. Zitate aus dem aktuellen Kapitel bilden die Überschrift.

Schon gleich auf den ersten Seiten bin ich in die Geschichte eingestiegen. Der Sprachstil der Autorin liegt mir. Die Geschichte um Victoria und ihr Klassentreffen über 20 Jahren nach dem Abitur, erinnert mich an mein letztes Klassentreffen nach einer so langen Zeit des „Nichtsehens“. Die Menschen ändern sich selten, man erkennt die meisten aufgrund ihres Verhaltens (nicht unbedingt ihres Aussehens!) wieder. In jeder Klasse, in jedem Jahrgang gibt es ähnliche Charaktere. Die Leisen, die Vorlauten, die Angeber uvm. Bei Victorias Klassentreffen ist das nicht anders. Die Charaktere sind humorvoll und realistisch beschrieben, bei einigen von ihnen habe ich meine eigenen Schulkameraden/innen „erkannt“ und musste tatsächlich schmunzeln.

Dass Victoria ihrem Schwarm von früher dieses Mal auffällt und sich die Zwei ein erneutes Treffen versprechen, das kann zwangsläufig in ausgelassener Stimmung passieren. Victoria ist offen für eine Beziehung, aber ist sie nur geblendet von den alten Erinnerungen? Sie durchläuft ein Wechselbad der Gefühle…

Gefallen hat mir auch die Geschichte um Victorias verwitwete Mutter, die sich doch sehr in das Leben ihrer Tochter einmischen möchte, aber nicht viel von ihrem Leben preisgibt. Das Ende der Geschichte gefällt mir gut.

Fazit
Ein Frauenroman zum Entspannen, der Erinnerungen weckt und beim Lesen schmunzeln lässt. Ein Buch für das Reisegepäck für den nächsten Urlaub.

  (0)
Tags: frauenroman, klassentreffen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

140 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

goldfisch, einsamkeit, liebe, freundschaft, leben

Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel

Bradley Somer , Annette Hahn
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 12.03.2015
ISBN 9783832197834
Genre: Romane

Rezension:

Beschreibung des Buches:
Der Roman „Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel“ von Bradley Somer ist im DuMont-Verlag erschienen. Er hat ca. 320 Seiten. Das Titelbild ziert einen kopfüber stürzenden Goldfisch mit einem türkisen Hintergrund.

Kurze Zusammenfassung:
Aus dem 27. Stock eines Hochhauses fällt Ian, der Goldfisch, aus seinem Goldfischglas vom Balkon herunter. Während des eigentlich nur kurzen Falles kann er so Einiges aus dem Innenleben des Hauses miterleben.

Das Buch ist in 55 Kapitel unterteilt. In jedem Kapitel wechselt die Perspektive. Jedes Mal ist im Wechsel mit anderen, die eine oder andere Person Protagonist (Besucher oder Bewohner des Hauses).

Mein Leseeindruck:
Zunächst fiel es mir schwer, mich auf dieses Buch einzulassen. Doch je tiefer ich mich in die Geschichten hineingefunden hatte, desto neugieriger wurde ich, was den Bewohnern und insbesondere dem Goldfisch Ian so alles während des Sturzes passiert.

Da setzen doch tatsächlich beide Fahrstühle in diesem vielstöckigem Hochhaus aus – und die Menschen müssen sich die Treppen hinauf- und hinabquälen, eine Frau ist im Begriff ihr Kind zu gebären, ein Mann hat seine Geliebte zu Besuch, eine Frau verliert ihren Telefonjob und so manche anderen Schicksale verbergen sich hinter den verschiedenen Wohnungstüren.

Der Fisch fällt langsam, man hat Zeit, sich der verschiedenen Schicksale der Hausbewohner hinzugeben, einen Blick in ihre Wohnung zu werfen, ihren Auf- bzw. Abstieg zu begleiten. Man leidet mit ihnen, man freut sich mit ihnen.

Der Sprachstil des Autors ist sehr gefühlvoll und detailreich. Man fühlt sich als Leser direkt in die jeweilige Situation hineinversetzt, ist mittendrin im Geschehen, ist am Ende jedes Kapitels neugierig, wie es hinter den Wohnungstüren weitergeht, kann das Buch kaum aus der Hand legen, so gefesselt ist man von den Geschichten, die das Leben so spielt.

Fazit:
Ein wundervolles Buch. Ich konnte es kaum beiseitelegen, fast so spannend wie ein Krimi, aber auch berührend, so wie das Leben selbst, wenn man nicht, wie ein Goldfisch in seinem Glas bleibt sondern das Abenteuer des Lebens sucht.

  (0)
Tags: leben, nachbarn, roman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

frankfurt, detektivin, katja kleiber, frankfurt am main, dicker als blut: ein frankfurt-krimi

Dicker als Blut

Katja Kleiber
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Leinpfad Verlag, 25.09.2013
ISBN 9783942291590
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Immer wieder gerne lese ich Krimis mit Lokalkolorit, besonders wenn sie im Rhein-Main-Gebiet bzw. in Frankfurt am Main angesiedelt sind. Auch von Urlaubsorten nehme ich mir gerne einen Krimi mit… Jetzt konnte ich wieder einen echten Frankfurt-Krimi lesen.

Beschreibung des Buches:
Der Krimi „Dicker als Blut“ von Katja Kleiber ist im Leinpfad-Verlag erschienen. Er hat 253 Seiten. Es ist der erste Fall um die Privatdetektivin Sandy, die in Frankfurt am Main ermittelt.

Die Autorin liest selbst gerne Krimis und Thriller und lebt seit über 20 Jahren in Frankfurt. 2014 war sie für den Jacques-Berndorf-Preis nominiert.

Das Titelbild ist in schwarz/rot/olivgrün gehalten. Es zeigt einen Teil der Skyline, einen roten Himmel und eine Person mit Punkfrisur. Mich hätte allein das Titelbild nicht angesprochen, der Klappentext des Buches aber weit mehr.

Kurze Zusammenfassung:
Sandy ist Privatdetektivin in Frankfurt am Main. Als der bekannte Rechtsanwalt Hans Jochen Ebert erstochen in seiner Kanzlei aufgefunden wird, beauftragt seine Tochter Verena die Ex-Punkerin Sandy. Diese ermittelt auf recht unkonventionelle Weise. Als ein zweiter Mord geschieht, zeigt sich, dass es in diesem Fall um mehr geht als um eine Wohnungskündigung, wie zunächst angenommen.

Mein Leseeindruck:
Der Sprachstil der Autorin hat mich sofort angesprochen. Auch wenn dieser Krimi in der Ich-Form aus Sicht von Sandy, der Privatdetektivin, erzählt ist (was mir manchmal nicht so gefällt), so hatte ich schon bei den ersten Sätzen den Eindruck, dass dieser Krimi mir gefallen könnte. Die Szenen sind sehr detailreich beschrieben. Man kann sich richtig in die Geschehnisse hineinversetzen, fast wie bei einem Drehbuch.

Das Buch ist in viele Kapitel unterteilt, die Lust aufs Weiterlesen machen (auch wenn ich z.B. immer gerne ein Kapitel fertiglese, bevor ich ein Buch zuklappe), da die Überschriften manchmal wie ein Cliffhanger auf mich wirken.

Das Privat- und Liebesleben von Sandy kommt in diesem Krimi nicht zu kurz, das gefällt mir gut. Noch kann ich mich nicht entscheiden, ob ich Sandy sehr sympathisch finde, auf alle Fälle gefällt mir ihre Art, die Dinge anzugehen. Es ist schon erstaunlich, dass sich eine ehemalige Punkerin als Privatdetektivin auf den Weg macht, aber gerade ihre Milieukenntnisse und ihre dadurch unkonventionelle Art zu ermitteln machen diesen Krimi so interessant. Was mir auch gut gefällt sind die Frankfurter Ortsbeschreibungen, das mag ich besonders an den Regionalkrimis.

Die Spannung wird im ganzen Buch gehalten. Es werden immer wieder neue Fährten gelegt. Das eigentliche Thema bzw. der Grund für den ersten Mord, lichtet sich erst im letzten Viertel des Buches, so lange bleibt alles doch eher im Verborgenen.

Fazit
Schön, noch einer weiteren Frankfurter Autorin „über den Weg gelaufen“ zu sein, die ihre Privatdetektivin in Frankfurt Kriminalfälle ermitteln lässt. Ich würde mich sehr über neue Fälle von Sandy freuen.

  (0)
Tags: detektivin, frankfurt am main   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

270 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

krimi, mord, freundschaft, nachlassverwaltung, testament

Das Verstummen der Krähe

Sabine Kornbichler
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2013
ISBN 9783492302036
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch „Das Verstummen der Krähe“ von Sabine Kornbichler ist ein Taschenbuch, das 432 Seiten umfasst. Die Aufmachung des Buches spricht mich durchaus an, es ist eine Krähe auf einem umrankten Grabstein zu sehen. Das Titelbild passt gut zum Inhalt des Buches.

Der Kriminalroman ist in 23 Kapitel unterteilt. Die Geschichte ist aus Sicht der Protagonistin Kristina Mahlo – Anwältin der Toten – erzählt. Es gibt bereits einen Roman der Autorin um Kristina Mahlo, die als Nachlassverwalterin arbeitet. Die Autorin hat früher noch weitere voneinander unabhängige Romane geschrieben.

Kristina soll einen Nachlass einer verstorbenen Frau an deren 5 Freunde verteilen, wenn deren Unschuld am Tod ihres Mannes bzw. ihres gemeinsamen Freundes nachgewiesen werden kann. Ist dies nicht der Fall, so erhält der Tierschutz das Erbe. Bei ihren Nachforschungen stellt Kristina fest, dass auch ihr verschwundener Bruder irgendwie in die ganze Geschichte der Freunde verwickelt ist.

Mir hat das Buch von Anfang an gefallen. Das Titelbild sprach mich sogleich ein. Die detailgetreuen Beschreibungen von Kristinas Umfeld, der Wohnsituation mit ihren getrennt lebenden Eltern, den Freunden und Bekannten.

Die Charaktere sind wunderbar beschrieben, Kristinas neue Kollegin, die Freundin, der Freund als auch der eigene Hund und die Hofkrähe, die jeden Tag auftaucht um ihr Futter abzuholen.

Die Handlungsstränge sind gut durchdacht. Es kommt zu keiner Zeit Langeweile auf, im Gegenteil: man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Es ist einfach zu spannend. Viele aktuelle soziale Themen werden angesprochen und durch die verschiedenen Charaktere aus unterschiedlichen Sichtweisen dargestellt. So ist u.a. ein Thema: Kinderwunsch und medizinische Hilfen. Trotzdem will das Buch nicht belehren, man bekommt einfach verschiedene Sichten auf dieses und andere Themen.

Der Krimi bzw. Thriller selbst ist spannend. Bis zum Schluss ahnt man nicht wer hier Täter, Verräter oder auch nur Lügner ist. Außerdem kommt der Krimi fast ganz ohne brutale Gewalt aus.

Mein Fazit: Ein lesenswerter Krimi mit netten Protagonisten, einer familiären Wohnsituation und einer zahmen Krähe….

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

freundschaft, amerika, baseball, drogenentzug, vietnam

Homecoming

Dave King
Fester Einband: 471 Seiten
Erschienen bei Aufbau-Verlag, 01.03.2006
ISBN 9783351030704
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

152 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, familiensaga, 1. weltkrieg, familie, familiengeschichte

Sturmzeit

Charlotte Link
Flexibler Einband: 530 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 01.08.1991
ISBN 9783442410668
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(187)

345 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

england, liebe, schwestern, krieg, charlotte link

Das Haus der Schwestern

Charlotte Link
Flexibler Einband: 599 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 01.05.1999
ISBN 9783442444366
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(283)

467 Bibliotheken, 6 Leser, 4 Gruppen, 32 Rezensionen

spannung, frankreich, mord, thriller, krimi

Der fremde Gast

Charlotte Link
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 01.05.2005
ISBN 9783442457694
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

alter, pflege, biografie, umgang mit pflegesituationen, eltern

Hilfe, meine Eltern sind alt

Ilse Biberti
Fester Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Ullstein HC
ISBN 9783550078873
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: alter, eltern, pflege   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

schönheit

Vollweib-Beauty

Christine Neubauer , Nadja Haas
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 01.02.2006
ISBN 9783426778425
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: schönheit   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Frisch gepreßt

Susanne Fröhlich
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Ullstein TB
ISBN 9783548252261
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

151 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 4 Rezensionen

diät, abnehmen, humor, frauen, frust

Moppel-Ich

Susanne Fröhlich
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.10.2005
ISBN 9783596163397
Genre: Humor

Rezension:  
Tags: diät   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

familiengeschichte, intrigen, berlin, historienroman, familie

Unter den Linden, Das Haus Gravenhorst

Christian Pfannenschmidt
Fester Einband: 495 Seiten
Erschienen bei Knaur, 12.08.2006
ISBN 9783426661789
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: familiengeschichte   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

244 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

thriller, krimi, mord, stalking, frankfurt

Der Verehrer

Charlotte Link
Flexibler Einband: 510 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 01.11.1998
ISBN 9783442442546
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Vollweib-Diät

Christine Neubauer , Nadja Haas
Fester Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Knaur, 14.02.2003
ISBN 9783426668573
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

88 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

ddr, kindheit, erinnerungen, biographie, deutschland

Zonenkinder

Jana Hensel
Fester Einband: 175 Seiten
Erschienen bei Rowohlt, 01.03.2003
ISBN 9783498029722
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

160 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

vermeer, kunst, niederlande, historischer roman, gemälde

Das Mädchen mit dem Perlenohrring

Tracy Chevalier , Ursula Wulfekamp
Fester Einband: 279 Seiten
Erschienen bei List
ISBN 9783471772508
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

mord, präsident, thriller, sercret service, skandal

Der Präsident

David Baldacci , Michael Krug (Übers.)
Flexibler Einband: 572 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.11.1997
ISBN 9783404127634
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Mama, du bist nicht der Bestimmer

Andrea Kiewel
Flexibler Einband: 171 Seiten
Erschienen bei Herder Freiburg, 01.01.2007
ISBN 9783451290732
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

familiensaga

Sommerlicht

Adèle Geras
Fester Einband: 447 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 01.02.2003
ISBN 9783764501457
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

familie, länder europa frankreich, vergangenheit

Die blaue Muschel

Joanne Harris
Flexibler Einband: 447 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.11.2003
ISBN 9783548257808
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Kraft des Neubeginns

Hans-Olaf Henkel
Flexibler Einband: 413 Seiten
Erschienen bei Droemer/Knaur, 19.08.2005
ISBN 9783426778364
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Durch Inspiration wird alles leicht

Nick Williams
Flexibler Einband: 156 Seiten
Erschienen bei Via Nova, 01.04.2006
ISBN 9783866160316
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

biografie, senta, wien. schauspiel, familie

Ich habe ja gewusst, dass ich fliegen kann

Senta Berger
Fester Einband: 333 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 30.03.2006
ISBN 9783462036794
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags: biografie   (1)
 
92 Ergebnisse