claudi-1963

claudi-1963s Bibliothek

455 Bücher, 222 Rezensionen

Zu claudi-1963s Profil
Filtern nach
455 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

21 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

arvid heubner, krimi, mord, macht, internat

Mitten im kalten Winter

Arvid Heubner
E-Buch Text: 568 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 11.04.2016
ISBN 9783738066272
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

mord, thriller, spannen, internet, burger

Mein Reich komme - Thriller: BLUE EDITION

Alexander Burger
E-Buch Text: 402 Seiten
Erschienen bei dp Digital Publishers, 11.12.2015
ISBN 9783945298237
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

15 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Seelenschatten

Nadja Roth
E-Buch Text: 397 Seiten
Erschienen bei null, 15.11.2016
ISBN B01M0L0OH4
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

30 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

nordsee, tierschänder, ermittlungen, gefangenschaft, künstlerhof

Nebeltod

Nina Ohlandt
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.03.2016
ISBN 9783404173181
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

10 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Die Profilerin - Damit du nie vergisst

Dania Dicken
E-Buch Text
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 06.12.2016
ISBN 9783732520411
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

jungs, fantasie, adhs, #jugendbuch

Finn: Im Reich der unruhigen Krieger

Julia Jawhari
E-Buch Text: 178 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 23.03.2016
ISBN 9783741216732
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

weihnachten, wahre geschichten, vorlesen, andachten, sammlung

Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.


Fester Einband
Erschienen bei Gerth Medien, 29.08.2016
ISBN 9783957341679
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wahre Geschichten die das Herz bewegen !
Eine Sammlung erlesener Weihnachtsgeschichten von verschiedenen Autoren/innen präsentiert uns hier Elisabeth Mittelstädt. Eingeteilt in 5 Kapitel: Weihnachtswunder, Schutzengel unterwegs, Königliche Geschenke, Ungewöhnlich Feiern und Weihnachtsweisheiten. In diesen Kapiteln stecken teils humorvolle, besinnliche, ermutigende und ungewöhnliche Geschichten zum Lesen und vorlesen. Da geht es z. B.  Um einen Umzug kurz vor Weihnachten und die Familie ist traurig zwischen den ganzen Kisten Weihnachten zu verbringen, doch da kommt die Einladung von Freunden und sie verbringen bei ihnen ihre schönsten Weihnachten. Eine bestickte Tischdecke vollbringt nach 35 Jahren ein außergewöhnliches Wunder. Oder eine Mutter vergisst vor Hektik ihr Kind im Kinderwagen und ein Schutzengel wacht über ihm usw.

Meine Meinung:
Die Herausgeberin Elisabeth Mittelstädt hat hier eine beeindruckende Sammlung von wunderschönen Geschichten zusammengestellt. Die Autoren/innen sind teils bekannt, teils unbekannt wie z. B. Cae Gautt, Eva Breuning, Billy Graham, Joni Eareckson Tada, Werner Gitt. Schon das herrliche Cover stimmt einen auf Weihnachten ein, durch die Farben und den weihnachtlichen Elementen, ist dieses Buch auch ein wundervolles Geschenk. Im großen und ganzen sind die Geschichten  leicht verständlich geschrieben, so das sie auch gut zum Vorlesen für Kindern geeignet sind. Es gibt, aber auch ein paar Geschichten, die vielleicht mehr für Erwachsene gedacht sind und die mir etwas zu theologisch herüber kamen. Fast schon einer kleinen Predigt anmaßend, was vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Auf jeden Fall wird einem dieses Buch die Zeit auf Weihnachten verkürzen oder gar ein wundersames Weihnachtsfest bescheren. Von mir bekommt das Buch gute 4 von 5 Sterne.

  (53)
Tags: andachten, anregungen, bibel, elisabeth mittelstädt, feiern, geschenk, sammlung, schutzengel, verschiedene autoren, vorlesen, wahre geschichten, wärme, weihnachten, weihnachtsgeschichten, weihnachtswunder, weihnachtszeit, weisheiten   (17)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

flieder, pastor, familie, dunkles geheimnis, bibelverse

Der Duft von Flieder

Ann H. Gabhart , Dorothee Dziewas
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.09.2016
ISBN 9783868275995
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

11 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

alicia jordan, unbekannt verfahren

unbekannt verfahren

Alicia Jordan
Flexibler Einband: 210 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 20.10.2016
ISBN 9783958130647
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

weihnachten, ida, lebkuchen, lebkuchenweiblein, freude

Alle warten auf das Lebkuchenweiblein

Heidi Knoblich , Martina Mair
Fester Einband: 48 Seiten
Erschienen bei Silberburg, 18.10.2016
ISBN 9783842514744
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Winter im Schwarzwald, die kleine Ida freut sich riesig, den dieses Jahr darf sie mit Großmutter über die Berge in die Stadt gehen. Idas Großmutter ist nämlich das Lebkuchenweiblein von Todtmoos. Sie bringt die Todtmooser Lebkuchen rechtzeitig bis Weihnachten zu den Menschen ins Dorf. Doch Sturm und Schnee machen den Beiden den Weg gefährlich und auch ihre Hilfe wird noch unterwegs von Nöten. Dadurch verspäten sich Ida und ihre Großmutter immer mehr. Inzwischen warten auch Jakob und Max auf die heißersehnten Lebkuchen. Ist es doch das einzige Geschenk das sie zu Weihnachten bekommen. Aber wo bleibt das Lebkuchenweiblein? Den die Mutter hat zu ihnen gesagt: "Ohne Lebkuchen gibt es kein Weihnachten." Das jedoch darf nicht sein, sie müssen unbedingt Weihnachten retten. Deshalb machen sich die Beiden auf, um das Lebkuchenweiblein zu suchen. Können die Beiden das Lebkuchenweiblein finden und damit Weihnachten noch rechtzeitig retten?

Meine Meinung:
Heidi Knoblich hat hier eine sehr schöne weihnachtliche Geschichte geschrieben. Das waren noch Zeiten als man keine Lebkuchen im Supermarkt nebenan kaufen konnte. Als ein Lebkuchen noch das einzige Geschenk zu Weihnachten war. Ich konnte förmlich den Duft der Lebkuchen in mich aufnehmen und es kam schon ein wenig Weihnachtsstimmung auf. Die wunderschönen Illustrationen von Martina Mair haben es mir dann noch einfacher gemacht die Geschichte zu lesen. Dieses Buch wird nicht nur Kinderherzen höher schlagen, nein auch Erwachsene werden ihre Freude damit haben. Wieder mal wurde mir klar als ich das Buch zu Ende gelesen hatte, wie gut es uns heute geht. Nach dem Lesen dieser Geschichte sollten wir etwas dankbarer und hilfsbereiter unseren Mitmenschen gegenüber sein und uns auch an einfachen Geschenken erfreuen. Ich jedenfalls kann dieses herrliche Buch nur weiterempfehlen und gebe deshalb 5 von 5 Sterne.

  (78)
Tags: aufopferung, großmutter, hilfsbereitschaft, ida, kärrelchen, lebkuchen, lebkuchenweiblein, unfall, versprechen, weihnachten, weihnachtsfreude   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

freundschaft, entzug, danny, trilogie, drogen

Dem Ozean so nah

Jessica Koch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 16.12.2016
ISBN 9783499290886
Genre: Romane

Rezension:

Konfuzius schreibt: "Was du liebst, lass frei. Kommt es zu dir zurück, gehört es dir – für immer."
Jessica Kochs Trilogie um Danny schließt mit diesem Buch. In dieser Geschichte wird die bedingungslose Freundschaft Dannys und Christina (Tina) dargestellt. Die beiden haben sich bei Dannys Aufenthalt im Heim kennengelernt, Tina hat ähnliches erlebt wie Danny, den sie wurde, als 7-Jährige von ihrem Vater missbraucht.
Die beiden haben eine Beziehung auf Augenhöhe, es ist eine Art Seelenverwandtschaft. Danny ist Tinas erste richtige Familie, er ist für sie, da wenn sie ihn braucht, er hilft ihr von den Drogen weg zukommen. Diese bedingungslose Freundschaft war mehr wert als alles andere und wog alles auf, was er für sie getan hatte, so beschreibt es das Buch. Doch nicht nur Tina kämpft den Kampf ihres Lebens gegen die Drogen, nein auch Danny, den er muss seit der Nachricht seines Vaters mit seinem größten Feind HIV kämpfen. Auch wenn diese Krankheit auch bisher wegen seiner bestechenden Kondition nicht ausgebrochen ist, so weiß er doch eines Tages wird es passieren. Sie begleitet ihn wie ein stummer Weggefährte, dem der Tod ins Gesicht geschrieben steht und dessen Anwesenheit ihn ständig daran erinnern, dass das Leben endlich war. Auch wenn Danny inzwischen sein Leben geordnet hat, bringt ihn auch Tinas Drogensucht immer wieder an Grenzen bis hin zur Lebensgefahr. Doch Danny gibt nicht auf, den die Lebensmottos, der beiden heißt: "Ich kann nur leben, weil sie lebt" und „Was auch passiert, du wirst an meiner Seite sein."

Meine Meinung:
Nach dem ich jetzt alle drei Bücher Jessicas gelesen habe schließt sich bei mir der Kreis dieser Geschichte. Ich kann nun manches besser nachvollziehen was ich im ersten Teil "Dem Horizont so nah" gelesen habe. Mir haben alle drei Bücher sehr gut gefallen das ich weiß das es eine auf Tatsachen beruhende Geschichte ist. Natürlich sind vielleicht ein paar Details anders beschrieben worden, aber das große ganze ist Dannys Lebensgeschichte. Mich hat dieses Buch wieder sehr berührt, zu sehen wie aufopfernd Danny für seine Umwelt da war, ich war am Ende sogar zu Tränen gerührt. Dass er trotz seinem verkorksten Leben ein liebenswerter Mensch geworden ist, auch wenn ihm nur wenig Zeit vergönnt war. Ich kann auch jetzt nachvollziehen, was Jessica an ihm geschätzt hat und das er deshalb für sie unvergesslich bleiben wird. Jessicas Schreibstil ist so fesselnd das am das Buch nicht mehr weglegen kann und auch das Cover ist den beiden anderen Bücher angepasst worden. Wer die beiden anderen Teile der Trilogie gelesen hat, der sollte diesen letzten Teil nicht verpassen. Von mir gibt es schon mal 5 von 5 Sterne und ein Dank an Jessica das ich dieses Buch vorablesen durfte. Vielleicht halte ich ihre Bücher irgendwann mal in meinen Händen, nachdem ich sie bisher nur als E-Books gelesen habe.

  (87)
Tags: 3 teil, bestseller, biografisch, danny trilogie, drama, drogen, emotional, entzug, freundschaft, missbrauch, schicksal, seelenverwandschaft, traumabewältigung, wahre begebenheit   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

30 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

folter, mord, fremdgehen, thriller, seitensprung

Schere 9

Isabella Archan
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 19.10.2016
ISBN 9783954519835
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

liebe, hotelzimmer, massage, rückenschmerzen, masseuse

Sapiosexuell

Lyl Boyd
E-Buch Text: 12 Seiten
Erschienen bei BoD E-Short, 09.11.2016
ISBN 9783743103160
Genre: Sonstiges

Rezension:

Johannes Schmidt, glücklich verheiratet, dreifacher Vater und momentan auf einer Geschäftsreise. Am Abend im Hotelzimmer macht ihm mal wieder sein Rücken zu schaffen, als es an die Türe klopft. Eine hübsche Frau steht davor und möchte zu einem Herrn Schmidt, Zimmer 217. Johannes denkt erst, sie habe sich an der Türe geirrt. Doch die Frau erklärt ihm, das seine Ehefrau sie engagiert hat,  um seinen Rücken zu massieren. Da Johannes einen anstrengenden Tag hatte und seine Rückenschmerzen wirklich stark waren, lässt er dies eintreten. Davor möchte er sich aber im Bad noch kurz frisch machen und sich dann auf die Massage freuen. Doch als er ins Zimmer tritt, ahnt er nicht was ihn erwartet.

Meine Meinung:
Was verstehen wir unter Sapiosexuell?
Sapiosexuell beschreibt jene sexuelle
Orientierung, die mehr bzw. vorwiegend auf den Verstand eines anderen
Menschen denn auf dessen Körper ausgerichtet ist, wobei die sexuelle
Stimulation vor allem durch eine hohe Intelligenz erfolgt. Eine
sapiosexueller Mensch fühlt sich demnach von der Intelligenz mehr
angezogen als von der äußeren Erscheinung.
Wieder mal eine wunderschöne Kurzgeschichte von Lyl Boyd, in dieser geht es um Liebe, Treue und wie eine Krankheit ein Eheleben verändern und überdauern kann. Da ich selbst schon seit längerem krank bin und verheiratet, konnte ich mich sehr gut in dieses Ehepaar hineinversetzen. Können Männer treu sein? Das ist doch oft die Frage die unsere Mitmenschen sich stellen. Oft sagt man doch, das für Männer schon die optischen Reize erregend sind. Stimmen diese Klischees? Oder gibt es Männer denen die Liebe und Treue zu ihrem Partner wichtiger ist als ein kurzes Abenteuer. Wie wird wohl Johannes reagieren im Anbetracht dieser Verlockung? Lest selbst! Mir hat es wieder einmal gezeigt, das vielleicht nicht alle Männer gleich sind. Eine Geschichte die einen zum Nachdenken animiert? Von mir wieder mal die volle Punktzahl 5 von 5 Sterne.

  (83)
Tags: ehepaar, ehrlichkeit, hotelzimmer, krankheit, kurzgeschichte, liebe, lyl boyd, massage, rückenschmerzen, sapiosexuell, treue   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

herr der lage, luca winter, zeitungsanzeige, wette, unverbindlichkeit

Herr der Lage ... show me, honey!

Luca Winter
Flexibler Einband
Erschienen bei Cupido Books, 19.11.2016
ISBN 9783944490663
Genre: Romane

Rezension:

„Er, Anfang 40, groß, schlank, erfahren, nimmt dich bei der Reise fest an die Hand und zeigt dir den Weg nach oben..." Diese Anzeige als Wettschuld zwischen Daniel und Kristian, beschert in Daniels Leben die Begegnung von Elena. Zwar hätte Daniel nicht gedacht das sich überhaupt jemand meldet, Hauptsache die Wettschulden wären erledigt gewesen. Aber die Begegnung mit Elena sollte was besonderes für ihn werden, was sich anfangs wie ein Spiel einlässt, lässt ihn nicht mehr los. Das erotische Abenteuer das Elenas Mann eingefädelt hatte, hat bei Daniel ein Verlangen hinterlassen. Und so freut er sich, als er sie kurze Zeit später unverhofft wieder sieht. Doch Elena die in Wirklichkeit Felice heißt, wird für Daniel noch zu einem Abenteuer, aber auch einem großen Wagnis. Und auch in Daniels Berufswelt und Familie verändert sich auf einmal so viel das er das Gefühl hat die Karten gleiten ihm aus den Händen.

Meine Meinung:
In Luca Winters Roman geht es um das heutige, moderne Berlin das wir direkt, arrogant, lustvoll, vibrierend aber auch wehleidig erleben und alles aus Daniels Sicht. Das ist auch das besondere in diesem Roman, nämlich mal die Sichtweise eines Mannes zu erleben. Dieser prickelnde Roman, der wirklich heiß anfängt, kühlte leider im Lauf der Geschichte etwas ab. Der Stil der Autorin ist sehr gut, flüssig geschrieben und ich konnte es kaum mehr aus der Hand legen. Auch wenn das Buch einen extremen erotischen Anfang hat, ist dies nicht alles was es zu bieten hatte. Ich könnte mir gut vorstellen, das bei den meisten das Single leben heute so stattfinden könnte. Zwar ist Daniel ein Mann Anfang 40, aber Familie kommt für ihn nicht in Frage, er sucht lieber das Abenteuer und die Abwechslung. Auch die Frauenbilder die er kennenlernt, sind sehr unterschiedlich. Gerade deshalb mochte ich diesen Roman, weil er nicht nur auf den Sex alleine beschränkt war. Ein Liebesabenteuer der besonderen Art die uns Luca Winter hier aufzeigt. Das Cover ist bewusst unscheinbar gehalten, damit es nicht gleich den Stempel Erotikroman bekommt, was ich gut finde. Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sterne.

  (56)
Tags: arrogant, berlin, beziehungen, daniel, erotik, freundschaft, leidenschaft, luca winter, lustvoll, männlichkeit, sex, single, unverbindlichkeit, wette, zeitungsanzeige   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

mosel, brandanschlag, trier, hooligans, randale

Feuer über der Mosel

Moni Reinsch , Simon Reinsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei KBV, 10.10.2016
ISBN 9783954413140
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Die Rechten erkennen und nichts tun, ist Mangel an Mut" (Konfuzius)
Bei einer Demonstration gegen die Trier Asylbewerberunterkunft wird der Politiker Michael Witzmann erschossen. Die Bevölkerung vermutet den Täter in den Kreisen der Flüchtlinge. Doch Zeugenaussagen bestätigen diesen Verdacht nicht, die Polizei geht von einem Killer aus, da der Schuss sehr gezielt abgefeuert wurde. Allerdings beginnen Wutbürger und Gruppen radikaler Bürger ihren Frust ausleben. Es kommt zu einem Brandanschlag bei einer Moschee mit mehreren Toten und Verletzten, bis das ganze am 1. Mai bei einer Kundgebung dann eskaliert. Das Team um Vanessa Müller-Laskowski, versucht  mit Hilfe des BKA´s das Chaos in Trier in den Griff zu bekommen. Doch das ganze artet zu einem wahren Inferno, bei dem sie nicht nur einen Mörder suchen müssen. Auch ein Flüchtlingsmädchen, die Zeugin eines Verbrechens wurde, wird dringend gesucht. Kann Vanessas Team das schlimmste verhindern?

Meine Meinung:
Das Cover ist eine einzigartige Aufnahme der Mosel bei Nacht. Der Schreibstil den die beiden Autoren haben ist flüssig und fesselnd und ungewöhnlich. Man hat nicht den Eindruck, das dieses Buch von zwei Autoren geschrieben wurde. Manchmal hatte ich allerdings das Gefühl, das diese Story fast ein wenig überladen war. Die Ereignisse kamen mir mitunter zu schnell und teils auch zu heftig. Die Geschichte wurde sehr gut recherchiert und der Leser bekommt einen Eindruck von Trier. Ich möchte mir aber so ein Inferno gar nicht vorstellen, es wäre der Alptraum einer jeden Stadt. Die Story ist schon recht aktuell, allerdings haben wir so einen Ausmaß an Gewalt zum Glück bisher noch recht selten erlebt. Die Kommissarin konnte mich noch nicht recht überzeugen, ich hatte den Eindruck das sie für den Kollegen Werner Dietz etwas in den Hintergrund gerückt ist. Bei den vielen Namen hätte ich mir ein Personenregister gewünscht, dann wäre manches für mich einfacher gewesen. Trotzdem hat dieser Krimi 4 von 5 Sterne verdient, da er sehr gut ausgearbeitet wurde.

  (43)
Tags: aufnahmeeinrichtung, brandanschlag, demonstration, flüchtlinge, gewalt, hooligans, inferno, kundgebung, linksradikale, moni/simon reinsch, mord, moschee, mosel, randale, trier, vanessa müller-laskowki   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

behinderung, freundschaft, inklusion, rollstuhl, kindheit

Schwer behindert / leicht bekloppt

Bernd Mann
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Münsterverlag, 04.10.2016
ISBN 9783905896619
Genre: Romane

Rezension:

"Ich glaube, es war auch für mich eine Lösung, nicht nur für ihn." (Zitat von Bernd Mann)
Es war in Bernds Zivildienst als sich die Beiden kennenlernten, Christian ein stark körperbehinderter Junge und lebe in der Einrichtung KIZE. Eigentlich war Christian nicht mal in der Bernds Gruppe die er versorgen musste, aber irgendwie viel er ihm gleich auf. Er war ein sehr einsamer Junge, mit Abstand der älteste in dieser Einrichtung und suchte einfach Gesellschaft. Und was Einsamkeit betraf konnte Bernd mitfühlen, den er hatte seine beiden Schwester verloren, Helene mit neunzehn und zwölf Jahre später dann Else bei einem Autounfall. So wurde Bernd zum Einzelkind und Einzelgänger, der auch nach der Schulzeit nicht recht wusste was er machen sollte. Doch Christians Begegnung sollte sein Leben komplett verändern, aus anfänglichen Besuchen wurden immer mehr Ausflüge und auch Reisen miteinander. Bis dann Bernd durch die Freundschaft zu Christians, zu seinem Betreuer wird. Die Freundschaft der beiden erlebt viele Höhen und Tiefen, sei es mit Behörden oder den Beeinträchtigungen wegen Christians Behinderung. Doch trotzdem übersteht ihre Freundschaft alle Unzulänglichkeiten bis heute.

Meine Meinung:
Mit Ernst aber auch Humor zeigt uns Bernd Mann seinen Alltag mit Christian auf. Ich erlebte die abenteuerlichen Reisen, den Kampf mit Behörden aber auch Szenen die mich haben schmunzeln lassen. Dieses Buch zeigt uns einen Menschen der sein Leben für einen anderen geopfert hat, aus Freundschaft. Diese Freundschaft die gleichzeitig aber auch manchmal vieles von Bernd abverlangt, sei es an Behördengängen, Prozesse bis zur körperlichen Ermüdung. Und es zeigt auf wie behinderte Menschen Aufblühen, wenn sie persönlich betreut werden. Würde es doch nur mehr Menschen wie Bernd geben, dann wären sicher einige Behinderte besser versorgt. Die ersten Seiten waren sehr theoretisch geschrieben, aber danach tauchte ich dann in die Welt von Christian und Bernd ein. Ich hätte mir noch ein bisschen mehr persönliches und emotionelles gewünscht, damit man Bernd und Christian noch besser kennengelernt hätte. Dieses Buch soll uns aber auch klar machen das man viel bewirken kann wenn man über seinen eigenen Schatten springt. Das Cover ist eine Darstellung der Beiden, die an Hand eines Bildes gemacht wurde. Leider waren für mich am Ende noch ein paar Fragen offen, von daher bekommt das Buch von mir gute 3 von 4 Sterne.

  (55)
Tags: behinderung, behörden, bernd mann, betreuung, birdwatching, christian, freundschaft, humorvoll, inklusion, kindheit, krankheit, reise, rollstuhl, wahre geschichte, zivildienst   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

alpen, trauer, mord, walter bachmeier, schmuck

Affären, Alpen, Apfelstrudel

Walter Bachmeier
E-Buch Text: 249 Seiten
Erschienen bei Midnight, 18.11.2016
ISBN 9783958190962
Genre: Sonstiges

Rezension:

Chefinspektor Eggers Frau Leni ist vor 3 Jahren bei einem Unfall ums Leben gekommen, aber noch immer ist er von diesem Ereignis traumatisiert. Seither lebt er mit seinen beiden Söhnen Max und Moritz alleine, doch die Trauer ist noch immer groß. Als man die Leiche einer jungen Frau findet, die auch noch seiner damaligen Frau ähnlich sieht und auch genauso heißt, klaffen alte Wunden wieder auf. Wie er nach weiteren Ermittlungen erfährt, hatte die Tote Kontakt zu einem Mann. Nach Recherchen findet man heraus das es ein Professor des Mozarteums war. Dieser hatte öfters Kontakt zu seinen Studentinnen, nicht nur musikalischer, sondern auch sexueller Natur. Könnte Leni Opfer neidischer und eifersüchtiger Studentinnen geworden sein oder steckt womöglich doch dieser Musikprofessor hinter der Tat?

Meine Meinung:
Das wunderschöne Cover und die Kurzinfo hatte mich auf diesen Krimi aufmerksam gemacht. Doch leider wurde ich sehr enttäuscht, nicht nur das die kriminalistische Handlung so dubios, durcheinander und naiv war. Auch das Frauenbild, das der Autor hier darstellt hat mir so gar nicht zugesagt. Die ganze Story war mir zu überdreht, sexistisch und für mich nicht nachvollziehbar, so das ich nach der Hälfte des Buches dies abgebrochen habe. Den das man als Ermittler eine Zeugin aus dem laufenden Verfahren mit nach Hause nimmt ist einerlei, aber das man mit ihr am Abend schon in der Kiste liegt eine andere. Für mich war größtenteils das ganze Handeln der Personen nicht nachvollziehbar. Ich denke mal das so eine Polizeiarbeit nicht mal in Österreich üblich ist. Auch für die vielen österreichischen Begriffe wäre es gut gewesen man hätte sie im Buch übersetzt, den mit ihnen tat ich mich auch schwer. Von den Alpen und dem Apfelstrudel habe ich leider wenig in dieser Geschichte erlebt, die Affären dafür um so mehr. Manchmal fühlte ich mich wie in einem falschen Film oder in einem schlechten Liebesroman mit erotischer Einlage. Das einzig schöne an diesem Buch ist das Cover, aber dafür muss man sich diesen Krimi nicht antun. Für den Autor tut mir mein Urteil Leid, aber vielleicht wäre es gut, wenn er das Buch nochmals überarbeitet. Von mir gibt es leider nur 1 von 5 Sterne.

  (100)
Tags: affären, alpen, inspektor egger, mord, schmuck, trauer, verlust, walter bachmeier   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebesgedichte, jürgen serke, jüdin, entdeckung, weltliteratur

Ich bin in Sehnsucht eingehüllt

Selma Meerbaum-Eisinger , Jürgen Serke
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 10.03.2016
ISBN 9783455405736
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Die kurze Lebensgeschichte Selmas:
Als Selma Meerbaum-Eisinger, wurde sie am 1924 in Czernowitz geboren. Mit 15 Jahren begann sie ihre ersten Gedichte zu schreiben. Nach dem Einmarsch der deutschen Truppen 1940 wurde die Familie 1941 gezwungen im Ghetto der Stadt zu leben. Dort gelang es Selma auf wundersame Weise ihr handgeschriebenes Album Blütenlese einer Freundin zuzuspielen. Danach wurde sie in das Arbeitslager nach Michailowska/Ukraine deportiert, wo sie am 16. Dezember 1942 an Typhus verstarb.

Hilde Domin schreibt: "Es  ist eine Lyrik, die man weinend vor Aufregung liest: so rein, so schön, so hell und so bedroht."

Für mich ist sie eine Anne Frank der Dichterinnen, die man unbedingt gelesen haben sollte. Dieses meisterhafte Büchlein, das vom Hoffmann Campe Verlag als Jubiläumsausgabe aufgelegt wurde und an Hand des Covers dem früheren Gedichtband Selmas nachempfunden wurde, enthält ihre Werke. Diese sind voll Tragik, Schmerz, Mitgefühl, aber auch voll Liebe, wie Selma ihre Welt wohl damals gesehen und auszudrücken vermag. Durch die Stern Serie "Verbrannte Dichter", wurde Jürgen Serke auf sie aufmerksam, woraufhin dieses Buch herausgegeben wurde.
In dem wunderschön, blumig, in Stoff gehaltenen Buch, sind die   Gedichte Selmas in ihrer damaligen Anordnung enthalten. Hier eine kleine Kostprobe:

Ich möchte leben.
Ich möchte lachen und Lasten heben
und möchte kämpfen und lieben und hassen
und möchte den Himmel mit Händen fassen
und möchte frei sein und atmen und schrein.
Ich will nicht sterben. Nein! Nein.

Außerdem wurden ihre Gedichte durch namhafte Künstler wie: Sarah Connor, Xavier Naidoo, Yvonne Catterfeld, Reinhard Mey u.a. vertont. Heute lebt Selma nicht nur in ihren Gedichten weiter, auch ein Fond, den ihre Erben eingerichtet haben ermöglicht durch die Einnahmen aus Rechten und Tantiemen, das bedürftige jüdische Studenten unterstützt werden. Aufmerksam wurde ich vor kurzem auf dieses Buch, durch eine Lesung mit Iris Berben.
Für mich eines der Meisterwerke der Literatur, das 5 Sterne verdient.


  (62)
Tags: entdeckung, gedichte, jüdin, jürgen serke, liebesgedichte, selma meerbaum-eisinger, weltliteratur   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

39 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

ostfriesland, mord, erpressung, entführung, martinsfehn

Ihr einziges Kind

Barbara Wendelken
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.11.2016
ISBN 9783492310123
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Für Cord Cassjen wäre sein Glück vollkommen, den er ist Vater von Sohn Caspar. Doch seine Frau Silvana leidet unter einer Wochenbettpsychose, hat Angst um ihr Baby und sieht sich verfolgt. Als Caspar verwunden ist verständigt Cord, Nordmann gemeinsam mit Kollegin Nola van Heeren suchen sie es. Nachdem das Baby in Nachbars Gartenhaus gefunden wird, sind alle erleichtert, doch Nola hat kein gutes Gefühl. Wenige Tage danach wird sie dann wieder zu Cord Cassjens Haus gerufen. Cord wurde erschossen, von seiner Frau Silvana und dem Baby fehlt jede Spur. Renke und Nola stehen vor einem Rätsel, ist Silvana die Mörderin ihres Mannes oder gab es doch diesen großen Unbekannten? Nola weiß nur eines das sie die Beiden schnell finden muss, weil das Baby auf Grund der Psychose der Mutter in große Gefahr ist. Doch die Ermittlungen bringen immer mehr Ungereimtheiten zu Tage das nicht nur aus der Vergangenheit Silvanas. Werden und Nola die Beiden rechtzeitig lebend finden?

Meine Meinung:
Für mich war es das erste Buch von Barbara Wendelken und ich muss sagen, mir hat dieses sehr gut gefallen. Der gute und fesselnde Schreibstil, mit dem sie den Leser förmlich zum Ermitteln einlädt, hatte es mir angetan. Durch die vielen unterschiedlichen Handlungsstränge war es auch unmöglich einen Täter/in zu entdecken. Erst am Ende des Buches wurde dieser Fall aufgelöst und mich hat dieses dann sehr überrascht. Bei manchen Ereignissen des Buches fühlte ich mich in die 70 Jahre versetzt, als Denver Clan oder Dallas noch in unserem TV lief. Selten habe ich so einen Krimi gelesen, der mich so in die Ermittlungen mit hinein nimmt, das ich das Gefühl hatte dabei zu sein. Natürlich ist das Buch durch seine Länge von über 500 Seiten recht ausführlich geschrieben, es kam aber nie Langeweile bei mir auf. Lediglich das schnelle überleiten der Szenen, ohne das es groß im Buch gekennzeichnet war, hat mich am Anfang etwas irritiert. Das Cover ist speziell, wirkt sehr geheimnisvoll und es passt auch zum Inhalt der Geschichte. Ich jedenfalls habe in Barbara Wendelken eine neue Lieblingsautorin gefunden und gebe deshalb 5 von 5 Sterne.

  (85)
Tags: affäre, barbara wendelken, ehebruch, entführung, erpressung, familie, geld, gier, intrigen, martinsfehn, mord, neid, nola van heeren, ostfriesland, renke nordmann, säugling, wochenbettpsychose   (17)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

bayern, hamburg, serienmörder, bad berging, kopflose leichen

Der Henker von Bad Berging

Katja Hirschel
Flexibler Einband: 452 Seiten
Erschienen bei Acabus Verlag, 04.10.2016
ISBN 9783862824373
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Schlagzeilen Deutschlands sind erschütternd, den in Hamburg und kurz darauf in München werden abgetrennte Köpfe, mit ausgestochenen Augen gefunden. Doch von den restlichen Körpern fehlt jede Spur. Da werden die Vermutungen laut, das ein Serienkiller am Werk ist, deshalb zieht man Jens Kessler, Profiler und ein Meister seines Fachs zu Rate. Zusammen mit Kollegin Rita Hubschmidt und einem Team werden sie nach München beordert, um den Fall näher zu analysieren. Immer mehr Details kommen zu Tage und Jens findet Parallelen zu einem Fall aus den USA. Bei diesem hat er damals seinen Partner und Freund, sowie sein eines Auge verloren. Als dann auch noch Leichenteile im Wildpark von Bad Berging gefunden werden, wird das Team von Kommissar Maus ebenfalls involviert. Die Jagd nach dem Mörder kann beginnen und so treffen bayrisch, menschliche Kriminalarbeit auf nordisch steife Tiefenpsychologie und High-Tech-Profiling. Und so gibt es außer mehreren Toten und verschwundenen Tieren, wieder mal sportliche und gefährliche Herausforderungen für Kommissar Maus und die anderen Ermittler.

Meine Meinung:
Ein bayrischer Regionalkrimi mit fast 500 Seiten mutet dem Leser viel zu, unter anderem das die Szenen öfters in Sekunden wechseln. Auch Dialekte spielen in Katja Hirschels Krimi eine große Rolle. Doch keine Sorge, die Autorin übersetzt jedes einzelne und fügt sie als Fußnote unten an. Wunderbar auch der Spagat zwischen bayrischem Humor und nordisch steifen Ermittlern. Mit dem Schreibstil der Autorin musste ich mich erst anfreunden, da mir die häufigen Szenenwechsel nicht immer leicht gefallen sind. Und ich musste mich dadurch immer wieder neu orientieren. Auch die Spannung fehlte mir größtenteils, leider war sie nur am Ende massiv präsent. Beim Täter war ich dann doch überrascht und hätte mit dem Ende nicht gerechnet. Auch Fragen blieben zum Schluss offen, wobei ich mir vorstellen könnte das die Autorin, da eine Fortsetzung im Blick hat. Was an Spannung ein bisschen zu wenig war, kam dafür der Humor und die bayrische Art nicht zu kurz. Damit man mit den vielen Namen klar kommt, ist am Buchende ein Personenregister eingefügt. Wer also einen leichten, regionalen Krimi mit einiges an Humor sucht, der ist bei diesem Krimi gut aufgehoben. Auch das Cover mit Bezug zum Roman ist sehr schön gestaltet und passt wunderbar zum ersten Band. Für mich bekommt dieser Krimi gute 3 von 5 Sterne und es bleibt noch Luft nach oben für den nächsten Fall.

  (93)
Tags: bad berging, bayern, dialekt, englishkurs, enthauptung, hamburg, jagd, jens kessler, kommissar maus, leichenteile, münchen, profiler, regionalkrimi, schwerter, serienmörder, wildpark   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

39 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

krebs, schauspielerin, berlin, chemotherapie, großmutter

Im Sommer wieder Fahrrad

Lea Streisand
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 18.11.2016
ISBN 9783550081309
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

attentat, sozialisten, kurzkrimi, sozialismus, criminalkommissar;

Janusopfer

Anja Marschall
E-Buch Text: 22 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 19.12.2012
ISBN 9783941408470
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wir schreiben das Jahr 1896, Winter in Glückstadt, der Polizeiobersergeant Anton Rübcke hat es noch immer nicht überwunden, das man ihm einen Criminalkommissar vor die Nase setzte. Kommissar Hauke Sötje hat keine guten Nachrichten für Rübcke, den es gibt einen anonymen Brief, man will Karl Treibel während einer Veranstaltung erschießen. Rübcke kann dies nicht glauben, so was in seiner Stadt gab es nicht, vielleicht in Berlin aber doch nicht in Glückstadt. Beide halten den Brief für einen schlechten Scherz und auf einen Sozialisten mehr oder weniger kommt es nicht an, scherzen sie. Doch irgendwie lässt Sötje dieser Brief nicht los, zu viele Anschläge gab es im Moment und man sollte das durchaus ernst nehmen. Als er im naheliegenden Park Sophie-Louise Struwe trifft, erzählt sie, das sie zu der Veranstaltung von Karl Treibel gehen möchte. Sötje versucht ihr dies auszureden, den er liebt diese Frau und fürchtet das ihr etwas zustoßen könnte. Nachdem sie jedoch nicht nachgibt, begleitet Hauke sie. Wird es zu dem Attentat kommen oder ist es doch nur ein Scherz gewesen? Falls doch, kann Hauke Sötje das Attentat verhindern?

Meine Meinung:
Eine sehr schöne Kurzgeschichte bei der ich mir durchaus auch eine längere Kriminalgeschichte hätte vorstellen können. Rübcke in seiner klassischen damaligen Uniform mit Säbel, konnte ich mir sehr gut vorstellen. Das damalige Siezen der Leute untereinander ist in der
heutigen Zeit kaum noch vorstellbar und wirkt irgendwie unpersönlich. Dass es damals nicht üblich war Kommissare vorgesetzt zu bekommen wusste ich auch nicht. Anja Marschall hat hier eine gut recherchierte historische Geschichte geschrieben die kurzweilig und gut durchdacht war. Von Kommissar Sötje mehr zu lesen kann ich mir durchaus vorstellen und deshalb freue ich mich auch auf schon auf das Buch "Tod am Nord-Ostsee-Kanal" von ihr. Von mir 5 von 5 Sterne für diese Story.

  (104)
Tags: anja marschall, anonymer hinweis, attentat, glückstadt, hauke sötjes, kurzkrimi, sophia struwe, sozialisten   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

entführung, thriller, profiler, dania dicken, london

Die Profilerin - Jenseits der Angst

Dania Dicken
E-Buch Text
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 01.11.2016
ISBN 9783732520404
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

London: Andrea Thornton seit einem Jahr nun mit Gregory verheiratet und frische ausgebildete Profilerin, wird zusammen mit Ausbilder Joshua zu ihrem ersten Fall beordert. Die 17-jährige Trisha, Tochter des Millionärs und Banker Richard Michaels wird auf dem Weg zur Schule entführt, dabei töten sie den Fahrer. Von den Tätern werden 6 Millionen Pfund Lösegeld gefordert, das der Vater überbringen soll. Doch die Lösegeldübergabe schlägt fehl und von Trisha gibt es kein Lebenszeichen. Als man schon die Hoffnung aufgibt Trisha lebend wiederzufinden, meldet sich erneut der Entführer. Was ist passiert, warum ist die erste Übergabe schiefgelaufen? Lebt Trisha wirklich noch? All diese Fragen beschäftigen die Polizei, die Eltern und die Profiler. Außerdem kehren bei Andrea Ängste in Form von Flashbacks und Alpträumen wieder, von ihrem damaligen Erlebnis mit dem Rapist. Zu dem wird Jacks Freundin von einem Stalker belästigt und sie fragen Andrea und Christopher Mc Kenzie um Rat.

Meine Meinung:
Der 2. Band von der Profilerin Andrea Jahnke jetzt Thornston geht weiter. Mir gefällt der Stil von Dania Dicken recht gut, den Spagat zwischen Kriminalfall und Privatleben der Protagonistin. Am Anfang dachte ich noch, das kann nicht sein das sie ihre schreckliche Vergangenheit so schnell verarbeitet hat. Aber auch dies bringt und die Autorin in diesem Band gut herüber, in dem sie Andrea allzu menschlich und verletzlich wirken lässt. Den dadurch wird die Geschichte für mich realer und wahr und ich konnte mich gut hineinversetzen. Den oft erlebt man das Autoren dies abhaken und zum nächsten übergehen. Nicht so bei Dania Dicken, sie zeigt dem Leser auch die private, oft ganz andere Seite von Ermittlern bzw. hier Profilern, was mir sehr gut gefällt und ihr auch hier wieder gelungen ist. Wenn das Thema Psychologie, Profiling interessiert, der ist bei dieser Reihe sicher gut aufgehoben.
Mir hat der Fall zwar etwas zu wenig Spannung beschert (außer am Ende) gegenüber dem
ersten Teil, dafür war aber der Erzählstil wieder sehr gut gewesen, darum erhält dieser Teil gute 4 von 5 Sterne, mit Tendenz nach oben.

  (105)
Tags: 2.band, andrea thornston, dania dicken, dave, entführung, erpressung, gregory thornston, london, mord, norwich, profiler, psychologen, stalker, trisha   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

jugendbuch

Die kurze Freiheit

Petra Milz
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Hase und Igel Verlag, 19.09.2016
ISBN 9783867601962
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

15 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

biografien, monika dockter, ben, gemeinsames handeln, gefährten

Die Seiten des Lebens

Monika Dockter
Flexibler Einband: 330 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 20.08.2016
ISBN 9781535373425
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Reise zur Bibliothek wo jedes Ereignis der Weltgeschichte und das Schicksal eines jeden einzelnen Menschen aufbewahrt wird - und damit auch über dich und mich!
Der Denker:
In einem Antiquariat in Deutschland findet Theodore in einer Kiste ein altes, interessantes, ledergebundenes Buch. Als er dieses seiner Frau Simone zeigt, kommt ein unbekannter Mann in den Laden, erschießt Simone und flüchtet mit dem Buch.
Die Träumerin: Ein Buchladen in England dort arbeitet die deutsche Lizzy Baumgartner, sie ist aber mit ihrer Beschäftigung nicht sehr zufrieden. Als sie von der einmaligen Buchhandlung "The Written Word" in Schottland liest, macht sie sich auf den Weg um dort neu anzufangen.
Der Unsichtbare: Der 10-jährige Ben Mc Gray ist ein wahrer Büchernarr, am liebsten verbringt er seinen Tag mit diesen und taucht in die Geschichten ein. Die Buchhandlung "The Written Word", ist eines seiner Lieblingsorte, hier verbringt er seine Nachmittage.
Alle drei begegnen sich in dieser Buchhandlung, sie wissen nicht das sie auf kurz oder lang zu Verbündeten werden. Den zusammen werden sie die Pilger zur Seele der Zeiten antreten. Auf diesem Weg werden sie manches Abenteuer erleben, von dessen Ausmaß sie vorher nur Träumen konnten. Und sie sind nicht alleine, den ein Gegner will, um alles in der Welt verhindert das sie dort ankommen.

Meine Meinung:
Monika Dockter manchen auch unter ihrem Pseudonym Dorothea Morgenroth bekannt, nimmt uns mit auf eine abenteuerliche und fantastische Geschichte. Drei unterschiedliche Menschen begeben sich auf eine unbekannte  Reise in ein Abenteuer von dem sie nicht wissen was auf sie zukommt. "Die Seele aller Zeiten", soll ihr Ziel sein eine der mächtigsten und gewaltigsten Bibliothek der Welt, den sie soll, alle Lebensgeschichten der Menschheit enthalten. Den Theodores Ziel ist es, die Lebensgeschichte seiner Frau Simone umzuschreiben. Wenn man den Anfang des Buches mal hinter sich gelassen hat, den er ist, ein bisschen kompliziert geschrieben, erlebt man einen wunderbaren Abenteuer- und Fantasyroman. Der bildhafte und schöne Schreibstil macht es einem dann leicht dieses Buch zu lesen. Eingeteilt in verschiedene Charakter: der Denker, die Träumerin, der Unsichtbare und der Narr sind die Kapitel sehr Abwechslungsreich. Lediglich das Ende hätte ich mir noch etwas schöner erhofft. Und so steht am Ende geschrieben:
Vox audita perit litteria scripta manet /Eine Stimme ist zu hören zugrunde geht, das geschriebene Wort bleibt. Von mir bekommt dieses Buch gute 4 von 5 Sterne.

  (53)
Tags: abenteuer, ben, bibliothek, biografien, bücher, buchladen, buchsammler, fantasy, gefahren, gefährten, lizzy, mission, monika dockter, mord, pilger, theodore, weltgedächtnisbibliothek   (17)
 
455 Ergebnisse