claudi-1963s Bibliothek

703 Bücher, 452 Rezensionen

Zu claudi-1963s Profil
Filtern nach
703 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

trauer, verlust, trauerbewältigung, verlag: gerth, familie

Das dreizehnte Geschenk

Joanne Huist Smith
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 28.08.2017
ISBN 9783957342386
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Toter geht’s nimmer

Christina Unger
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Latos Verlag, 08.12.2017
ISBN 9783945766545
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

erpressung, geheimnis, journalistin , vergangenheit, undercover reportagen

Dunkle Vergangenheit

Patricia Walter
E-Buch Text: 303 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 01.11.2017
ISBN 9783732552887
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

23 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

neuseeland, liebe, seismologie, erdbeben, los angeles

Weil mein Herz sich nach dir sehnt: Ein Neuseeland-Roman

Kate Dakota
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 06.11.2017
ISBN 9783958182240
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Wer heute die Existenz geistiger Wesen und die Echtheit der Phänomene, die dies beweisen, leugnet, ist entweder ein Feigling oder ein Unwissender." (James Hervey Hyslop)
Im Jahre 1755 stirbt in Portugal Gräfin Filipa Gomes da Silva die Geliebte des Königs. Dieses Ereignis wird noch Jahre später eine große Rolle spielen.
Juni 2017: In einer Bar lernt Randy Hall eine junge, schöne Frau kennen, mit der er die Nacht verbringt und die danach verschwindet. Randy bleibt derweil enttäuscht und wütend zurück, als wenig später überraschend seine Großmutter Victoria zu Besuch kommt. Am nächsten Tag muss er allerdings zu einem Fotoauftrag zum Tongariro-Nationalpark, bei dem ihn Miss Vicky unbedingt begleiten möchte. Im Hotel angekommen trifft er dann auf die junge Frau vom Abend, sie ist Seismologin, heißt Ava McNeil und möchte mit zwei Kollegen zu einer Expedition in den Norden. Das Ava sich ihm gegenüber eher abweisend und distanziert verhält, macht Randy sehr zu schaffen. Wenige Tage später jedoch steht sie in der Nacht völlig aufgelöst vor seiner Hoteltüre und eröffnet ihm das sie verfolgt wird. Randy bietet ihr seinen Schutz an, obwohl Ava ihm weiterhin alles vehement verschweigt, den längst hat, er sich in sie unsterblich verliebt. Doch nach und nach eröffnet sie dann Randy nicht nur ihr Geheimnis, sondern auch was es mit diesem Verfolger auf sich hat.

Meine Meinung:
Dieses Buch ist schon das dritte, das ich von dieser Autorin gelesen habe und besticht wieder mit einem wunderschönen Cover. Doch ich muss sagen mit diesem fiktiven, spannenden, und allzu mysteriösen Liebesroman hat Kate Dakota alles übertroffen. Dieses Buch, das mit einem Einstieg in die Vergangenheit von 1755 führt und danach in die Geschichte mit eingeflochten wird, hat mich total gefesselt. Als Leser saß ich gebannt vor diesem Buch und habe mit den Protagonisten mitgefiebert bis zum Ende. Dieser fiktionale Roman beinhaltet Abenteuer, Historie, Reiseführer, jede Menge Spannung, eine wahnsinnige mysteriöse Geschichte und ein Liebe, die mich total begeistert hat. Auch das ich die Familie Hall aus Neuseeland wiedergetroffen habe, hat mich sehr gefreut. Bei den Beschreibungen von Neuseelands wunderschönen Sehenswürdigkeiten war ich dann mehr als angetan. Aber auch die Geschichte um Filipa und ihrem Geheimnis haben mich bis ins Letzte gefesselt. Chapeau Kate Dakota mit diesem zweiten Band aus Neuseeland ist ihr wirklich ein Bestseller gelungen. Dieser Band kann unabhängig vom Vorband gelesen werden, aber ich würde jedem empfehlen zuerst "Für dich bis ans Ende der Welt" zu lesen, damit man zuvor die Familie Hall kennenlernt. Ein Buch dem ich liebend gerne mehr als 5 Sterne geben würde und das ich nur empfehlen kann.

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

52 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

krimi, berlin, havelland, kurzzeitgedächtnis, profiler

Dunkel Land

Roxann Hill
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 13.11.2017
ISBN 9783959671385
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Das Gedächtnis ist die Schatzkammer und der Bewacher von allen Dingen." (Marcus Tullius Cicero)
Verena Hofer muss nach einem tragischen Unfall bei dem ihre Schwester tödlich verunglückt, für ihre Nichte Amelie sorgen. Darum hat sie ihre Arbeit verloren und wird jetzt auf den Neffen von Frau von Wuthenow aufpassen. Das sich dieser jedoch als einen erwachsenen Mann herausstellt verwundert Verena dann doch ein wenig. Warum stellt man für einen Mann ein Kindermädchen bzw. Aufpasser ein? Dr. Carl von Wuthenow ein prägnanter Profiler, der eine jahrelange Ausbildung beim FBI genossen hat, wurde bei seinem letzten Einsatz verletzt. Der Schuss in den Kopf hat sein Kurzzeitgedächtnis gestört und ist seitdem eingeschränkt. Dass seine Tante nun für ihn, mit Verena einen Coach engagiert hat, passt ihm gar nicht. Den Carl will unbedingt wieder arbeiten, als Profiler und freier Polizeiberater. Darum wird er auch zu einem Mordfall in Berlin hinzugezogen, bei dem man einen jungen Stricher gefunden hat, der brutal gefoltert und mit drei Messerstichen getötet wurde. Außergewöhnlich sind die Handfesseln, die mit einem Metzgerknoten versehen sind und die ersten Spuren weisen auf die rechte Szene hin. Verena geht den Deal mit Carl ein, er macht mit ihr seinen Job und sie vermittelt ihm die Literatur.

Meine Meinung:
Ein sehr eigenwilliges und außergewöhnliches Ermittlerpaar, das die Autorin hier geschaffen hat. Eine ahnungslose Literaturexpertin, trifft auf einen couragierten, gutaussehenden, reichen Profiler mit Handicap. Auch wenn ich schon fast in der Mitte des Buches einen Verdacht hatte, was den Täter anbelangte, hat die Autorin es sehr geschickt bis zum Ende verschleiert. Sympathische Protagonisten und gute Ermittlungen, mit teilweise eigenartigen Methoden, die auch nicht immer gesetzestreu sind, haben mir als Leser gefallen. Zwar finde ich das ihr Verena Hofer manchmal etwas zu toughe und unrealistisch geraten ist, trotzdem hat sie mir imponiert. Auch die fünfjährige Amelie fand ich an manchen Stellen ein wenig zu erwachsen geraten. Der Schreibstil ist sehr gut, flüssig und das Cover besticht durch einen Blick auf das Gut. Das Einfließen des Fontanes Gedicht vom Herrn von Ribbeck vom Havelland, hat mir gut gefallen. Vom Spannungsbogen her ist der Krimi eher niedrig gehalten, besticht aber durch seine interessanten Ermittlungen. Schade nur fand ich das Ende des Buches, das mir sehr lieblos erscheint und auch durch das offene Ende den Leser verunsichert. Ich hoffe, dass es einen neuen Fall für die beiden geben wird und gebe diesem Buch 4 von 5 Sterne.

  (55)
Tags: amelie, berlin, colonel, dr. carl von wuthenow, gut wuthenow, havelland, krimi, kurzzeitgedächtnis, mord, polizeiberater, profiler, roxann hill, serienkiller, stricher, verena hofer   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

erotik, liebe, schottland, isaac carlyle, schlagzeilen

Eisblaue Versuchung

Lia Bergman
E-Buch Text: 100 Seiten
Erschienen bei Secret Desires, 21.09.2017
ISBN 9783960872733
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"In der Freundschaft vertraut man seine Geheimnisse an, in der Liebe entschlüpfen sie einem." (Jean de La Bruyère)
Julia Blumberg will nach ihrem Studium alles hinter sich lassen, sie trennt sich von ihrem langjährigen Freund Lucas, um in Schottland für ein Jahr eine Au Pair Stelle anzutreten. Durch eine Agentur bekommt sie eine Stelle bei dem reichen Hotelerben Isaac Carlyle auf Dewberry Hall, dort soll sie der vierjährigen Tochter Edyth genannt Edie ihre Deutschkenntnisse aufbessern. Da die Schweizer Mutter mit ihr, ihre Muttersprache schon von klein auf gesprochen hat, erscheint es Isaac wichtig, das Edie diese weiter lernt. Bei näheren Recherchen ihres Arbeitgebers stößt Julia auf rätselhafte Vorgänge und Schlagzeilen. So ist Edies Mutter Valerie bei einem Urlaub spurlos verschwunden und seither nie wieder gesehen worden. Isaac macht darum ein großes Geheimnis und verbietet Julia Edies Mutter niemals zu erwähnen. Außerdem liest sie auch über Isaacs ausschweifendes Leben als Playboy. Doch irgendwie scheint sich Julia zu ihm hingezogen, auch wenn sie weiß das dies ein großer Fehler ist, den zu viele Geheimnisse umgeben diesen Mann. Entgegen ihrer Vorsätze lässt Julia sich doch auf ein aufregendes, erotisches Abenteuer mit ihm ein. Aber warum darf sie Edies Mutter nicht erwähnen und steckt Isaac hinter dem Verschwinden Valeries?


Meine Meinung:
Eine von vielen Kurzgeschichten mit erotischen Abenteuern aus der Secret Desires Reihe, die mich hier erwartete. Die Geschichte war wieder einmal spannend, geheimnisvoll und erotisch wie es alle Geschichten dieser Reihe sind. Lia Bergman hat es geschafft mich mit dieser Geschichte zu unterhalten, nur leider fand ich sie etwas flach und viel zu kurz. Einige der Protagonisten werden teilweise nur am Rande wahrgenommen und für mich erscheint diese Geschichte nicht so ganz realistisch. Trotz allem gab es viele prickelnde erotische Szenen, für die dieses Buch ja steht. Dieses Mal konnte mich die Autorin nicht so ganz überzeugen, im Gegensatz zu ihrem vorherigen Buch. Wer aber auf etwas härtere Erotikszenen steht, bei dem die Frau eher die devote Rolle einnimmt, der ist hier genau richtig. Die Fotos fand ich jetzt hingegen, teilweise fehlplatziert und auch nicht passend, ich hätte sie nicht gebraucht. Auch den Mann auf dem Cover fand ich zu jung, als dass das er zum Inhalt passt. Trotzdem gibt es von mir für das Buch 4 von 5 Sterne.


  (80)
Tags: au pair, dewberry hall, edyth, erotik, geheimnisse, isaac carlyle, julia blumberg, lia bergman, liebe, playboy, rätselhaft, reicher hotelerbe, schlagzeilen, schottland, secret desires   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

28 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

serie, liebesroman, reihe, fortsetzung, band 4

Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert

Poppy J. Anderson
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.12.2017
ISBN 9783404176601
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

33 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

berlin, brutal, dynamik, falsche fährten, zeitlich versetzt

Böses Kind

Martin Krist
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei epubli, 26.10.2017
ISBN 9783745035292
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

leben, trauer, lieben, freude, bewegung

Der Tanz unseres Lebens

Noa C. Walker
E-Buch Text: 397 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 28.11.2017
ISBN 9781542098519
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

krimi, hamburg, kathrin thiele, rezension, roman

Die Braut

Katrin Thiele
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Roman Verlag, 18.06.2017
ISBN 9781946332110
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

32 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

thriller, sadie scott, fbi, profiler, boston

Die Seele des Bösen - Ruhe in Frieden

Dania Dicken
E-Buch Text: 242 Seiten
Erschienen bei null, 15.04.2016
ISBN B01BVBPKQA
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Das Fenster der Vergangenheit zeigt mir eine Welt, wie sie heute nicht mehr ist. Das Wichtigste darin fehlt: Du!" (Margit Strott-Heinrich)
Es ist dieses Jahr ein trauriges Thanksgiving im Hause Scott, das Sadie und Norman gestalten, so ganz ohne Fanny. Allen fehlt sie sehr und nichts ist mehr wie zuvor nach dem Auftauchen von Rick und dem was er an Schrecken zurückgelassen hat. Doch das Leben muss weiter gehen, Matt ist inzwischen an der Academy des FBI in Quantico und er fehlt Sadie sehr. Die strenge, fast schon militärische Ausbildung ist hart, während Sadie das Drama um ihren Vater noch nicht überwunden hat, jede Nacht beschleichen sie immer stärker werdende Alpträume. Da kommt ein Besuch der Profilerin Andrea Thornston aus England genau zum richtigen Zeitpunkt. Eigentlich sollte es nur ein Wissensaustausch mit den Mitarbeitern der BAU sein, aber Sadie merkt schnell das Andrea einiges mit ihr gemeinsam hat. Als dann auch noch ein Hilferuf aus Boston kommt, wo seit Monaten junge Männer ermordet werden, die alle eine gewisse Ähnlichkeit aufweisen, ist das Team und Andrea sofort bereit dort hinzufliegen. Noch weiß die Bostoner Polizei nicht mit wem sie es zu tun haben, doch schnell haben die Profiler ein Profil zusammengestellt. Nun versuchen sie mit Teamchef Nicks Hilfe, den Täter zu bewegen, Jeremy den letzten jungen Mann frei zulassen.

Meine Meinung:
Im 4. Teil der Sadie Scott Reihe haben wir es dieses Mal mit einem etwas ruhigeren, aber durchaus auch interessanten Fall zu tun. Außerdem bekommen wir einen Rückblick in die Vorfälle der Bände davor. Gleichzeitig gibt es aber auch den Besuch von Profilerin Andrea Thornston, aus der Profiler Reihe, die ich zuvor gelesen habe. Dadurch konnte ich wieder ein wenig in diese eintauchen und habe mich gefreut, das Andrea Sadie bei ihren psychischen Problemen helfen möchte. Natürlich fehlte bei diesem Buch etwas der kontinuierliche Spannungsbogen, den man sonst von der Autorin kennt. Gleichzeitig bekam ich als Leser viel Informationen, zu einem ganz eigenen Fall, der einmal mehr einen psychischen Ursprung hat und bei dem man auch als Leser fast schon Mitleid mit dem Täter hatte. Außerdem ist der Schwerpunkt dieses Teils eher gedacht, als hinarbeiten für die nächste Folge. Diese Profiler Reihe nimmt den Leser nicht nur in die Bearbeitung ihrer Fälle mit, sondern auch in das Privatleben der Profilerin Sadie Scott. Von daher ist es besser diese Reihe kontinuierlich zu lesen, da man dabei die Einzelheiten besser wahrnimmt und einem die
Protagonisten eher ans Herz wachsen. Darum ist diese Reihe keine Reihe für Leser von blutigen und brutalen Thrillern und doch erwartet den Leser immer viel Information, Spannung und eine tolle, ganze eigene Ermittlerin. Durch die leichte Schwäche gegenüber den Vorbänden gebe ich gute 4 von 5 Sterne.

  (73)
Tags: academy, andrea thornston, boston, fbi, junge männer, liebe, matt whitman, mord, nick, phil, quantico, sadie scott, serienmörderin, trauer, verlust   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

münchen, mord, elysium, anna, boot

Liebe. Schmerz. Tod.: Der 1. Fall für Elisa Gerlach und Henri Wieland (Elysium-Krimireihe)

Liv Morus
E-Buch Text: 360 Seiten
Erschienen bei null, 06.09.2017
ISBN B075FT5117
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse." (Friedrich Wilhelm Nietzsche)
Nach dem Journalistin Elisa Gerlach ihren Freund Carsten mit der Volontärin in ihrem Bett erwischt, verlässt sie Hals über Kopf Hamburg. Möglichst viel Distanz wollte sie zwischen sich und ihrem ehemaligen Arbeitgeber bringen. Da kam die Anfrage ihres Studienfreunds Daniel gerade recht, dass bei der Morgenzeitung eine Stelle frei wäre. Als sie dann noch im Haus Elysium bei Vermieterin Karen herzlich aufgenommen wird, ist die Sache klar, sie wird ein neues Leben in München beginnen. Doch in München scheint nicht alles so zu laufen, wie sie erhofft hatte. Nicht nur das sie keinen festen Vertrag bekommt, auch Kollegin Jette macht ihr das Leben schwer in der Redaktion. Außerdem begegnet ihr Karens Sohn, den sie liebevoll Bärchen nennt, sehr distanziert, nur seine Tochter Anna scheint Elisa gleich ins Herz zu schließen. Doch dann bekommt Elisa Gelegenheit ihre Fähigkeiten zu beweisen, den nach einer Gasexplosion mit Todesfolge soll sie recherchieren. Für Kriminalkommissar Henrik Wieland und Lorenz Albrecht scheint das ganze eher Routine, sie gehen von einem Unfall aus. Erst das Verschwinden der 10-jährigen Emily, die man anschließend tot auffindet, bringt den Fall ins Rollen und Elisas eigenständige Recherchen in Lebensgefahr.


Meine Meinung:
Mit diesem Debütroman ist Liv Morus ein wirklich genialer Krimi gelungen. Nicht nur durch die sehr intensiv detaillierten Ermittlungen, sondern auch durch den Einblick in das Pressewesen und den Protagonisten konnte sie mich mehr als überzeugen. Auch wen ich irgendwann eine Ahnung hatte, wer der Täter sein könnte, hat mich die Autorin immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt. Der Schreibstil ist sehr gut, flüssig und mit unter außerordentlich emotional, vor allem mit dem Tod von Emily war dies ein Fall, der mir sehr zu Herzen ging. Am Anfang störten mich allerdings ein wenig die vielen Namen und wie ausführlich die Autorin alle Vorgänge beschrieb, doch je länger ich las, desto ergriffener wurde ich von dieser Geschichte. Vor allem durch die unterschiedlichen Handlungsstränge war man als Leser voll dabei, ob als Ermittler, Täter oder Reporter. So einen Krimi habe ich bisher noch keinen gelesen. Chapeau Liv Morus, das war ein wirklich gelungener Auftakt, eines Debütromans von diesem Duo Wieland/Gerlach möchte ich definitiv mehr lesen. Das Cover mit der weißen Rose fand ich hingegen nicht spektakulär, doch erst beim Lesen wurde mir klar was dieses zu bedeuten hatte. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne.


  (106)
Tags: anna, boot, elisa gerlach, elysium, emily, gasexplosion, henrik wieland, karen wieland, liv morus, mord, morgenzeitung, münchen, pressewesen, redaktion, schule, unfall, weiße rose, zahnarzt   (18)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kriegsende, hunger, nachkriegszeit, not, max heller

Tausend Teufel

Frank Goldammer , Heikko Deutschmann
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783742401939
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Der Krieg ist die Mutter allen Elends, er ist ein großer Wüterich gegen das Leben und die Seele." (Franziskus)
Dresden 1947:
Nach Ende des Kriegs herrscht in Dresden noch immer das Chaos. Die Stadt ist zerstört, Hunger, Not, Krankheiten und Kälte bestimmen momentan diese Zeit. Oberkommissar Max Heller und sein Kollege Werner Oldenbusch gehören nun der neu gegründeten Volkspolizei an. Max und Karin warten auf die Rückkehr ihres Sohnes Klaus, als er zu einem Tatort in die Neustadt gerufen wird. Ein russischer Soldat wurde tot aufgefunden, doch ehe Max und seine Kollegen ermitteln können wird dieser von der russischen Armee abtransportiert. Da sehen sie wie sich ein junges Mädchen, in der Nähe des Tatorts an einem Rucksack zu schaffen macht. Die junge Frau kann entkommen, doch zurückbleibt der einsame Rucksack der beim Öffnen etwas Grausames offenbart, ein abgetrennter Kopf. Wer ist der Tote, von dem sie nur den Kopf haben und was wollte das Mädchen mit dem Rucksack? Damit Max Heller ermitteln kann, muss er sich mit dem russischen Offizier Ovtschorov gut stellen, dieser würde es gerne sehen, wenn Max in die Partei eintreten würde. Doch Max bleibt weiterhin dabei mit Politik und Partei sollte ein Polizeibeamter nichts zu tun haben. Als zu dem Toten noch weitere Anschläge auf Lokale und es noch mehr Tote gibt, weiß Max das er die nächste grausame Seite Dresdens offenbart wird.

Meine Meinung:
Ich kannte den Autor schon von seinem ersten Roman "Angstmacher" der ebenfalls in der Kriegszeit in Dresden spielt und bei dem Max Heller schon ermittelt hat. Dieses Buch hat mich damals schon total fasziniert, darum wollte ich auch unbedingt das nächste lesen. Selten habe ich so einen guten Autor erlebt, der mit so einer Hingabe und Intensität schreibt, das man das Gefühl hat, er habe in dieser Zeit gelebt. Wahrscheinlich schlüpft er selbst in die Rolle als Max Heller und erlebt in seiner Fantasie diese Dinge, die er später zu Papier bringt. Wie schon bei seinem Vorband hat mich auch dieses Buch zu 100 % überzeugt. Die Mischung aus historischen Begebenheiten, bei denen man das pure Elend, den Hunger und die Not der Menschen miterlebt ist einmalig. Dazu noch ein grandioser Kriminalfall, der bis zum Ende offen lässt, wer der oder die Täter sind. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall von Max Heller, der mir wie auch seine Frau Karin inzwischen ans Herz gewachsen sind. Das ganze Elend, das in diesem Buch aufgegriffen wird, hat mich auch diesmal wieder emotional mitgerissen. Der Schauspieler Heikko Deutschmann bringt durch seine warme, angenehme Stimme dieses Buch zu einem wahren, meisterhaften Hörerlebnis. Dieses Hörbuch muss man einfach gehört haben, es bekommt von mir 5 von 5 Sterne und eine Empfehlung.

  (113)
Tags: dresden, hunger, krankheit, kriegsende, max heller, mord, nachkriegszeit, nationalsozialismus, not, rotarmist, rucksack, russische besatzung, sed, volkspolizei, werner oldenbusch   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

weihnachten, liebe, freunde, adventskalender, trennung

Weil Liebe auch mal Pause macht: Ein weihnachtlicher Kurzroman mit 24 Lesetürchen

Nadine Bröcker
E-Buch Text: 134 Seiten
Erschienen bei null, 25.10.2017
ISBN B0768YS4SF
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Wenn du etwas mit den Füßen treten willst, dann kauf dir eine Fußmatte." (Auszug aus dem Buch)
Nun hat Isabell endgültig genug, nach dem sie ihren Freund Daniel beim Fremdküssen erwischt. Darum entschließt sie sich kurzerhand ihren Sachen zupacken und auszuziehen. Doch wo soll sie den so kurz vor Weihnachten noch unterkommen? Zum Glück hilft ihr ihre beste Freundin Anni, bei der sie kurzfristig einziehen kann. Doch das kann nicht die Lösung sein denkt sich Isabell, bis Weihnachten braucht sie unbedingt eine eigene Wohnung. Da trifft, es sich recht gut das Anni ein Tipp für eine Wohnung bekommt, den zu Daniel zurück ist keine Option, auch wenn er sie momentan mit Blumensträußen überhäuft. Prompt bekommt sie die Wohnung und Weihnachten kann kommen, wäre da nicht die neugierige neue Nachbarin und ihre Arbeitskollegin, die sich über Isabells Trennung lustig macht. Zum Glück hat Isabell ihre drei tollen Freunde Anni, Jenny und Tim, die wissen wie sie Isabell aufmuntern können. Doch schaffen sie es auch, nach allem Isabell für Weihnachten zu begeistern?

Meine Meinung:
Herzlichen Dank an Nadine Bröcker, die mir ihr Buch zum Vorablesen zugesendet hat. Der Schreibstil ist flüssig und sehr schön und innerhalb kürzester Zeit war ich von der Geschichte angetan. Eingeteilt in 24 kurze Kapitel, die zwischen 3 – 5 Seiten Länge haben, die der Leser dann ab dem 1. Dezember beginnen kann. Auch die Geschichte selbst findet zur Vorweihnachtszeit statt, sodass man sich dadurch auch sehr gut auf die Weihnachtszeit einstimmen kann. Die humorvolle, emotionale Geschichte ging mir trotz der Kürze sehr zu Herzen, ich konnte mich sehr gut in Isabell hineinversetzen. Am Ende war ich sogar ein bisschen traurig, das sie nun schon zu Ende sein sollte. Vielleicht gibt es ja irgendwann ein Wiedersehen mit den Protagonisten, ich würde mich sehr freuen. Dieser nett aufgemachte Adventskalender-Kurzroman ist ein schönes Geschenk für alle Leseratten, Mütter oder Ehefrauen. Bei einer Tasse Tee und Plätzchen kann man dann in Ruhe jeden Tag erleben, wie es mit Isabell und ihrem neuen Leben weitergeht. Es muss nicht immer Schokolade sein für einen Adventskalender, so ein Buch ist auch eine gute Idee, deshalb von mir 5 von 5 Sterne.

  (78)
Tags: adventskalender kurzroman, arbeitskollegin, blumen, fremdküssen, freunde, heiligabend, isabell, liebe, nachbarin, nadine bröcker, trennung, weihnachten   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

minden, ertrinken, bielefeld, mord, krimi

Atemlose Stille

Meike Messal
Buch
Erschienen bei Prolibris, 22.09.2017
ISBN 9783954751518
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Es genügt nicht zu denken, man muss atmen. Gefährlich die Denker, die nicht genug geatmet haben." (Elias Canetti)
An der Schiffsmühle in Minden treibt ein toter Mann in der Weser, das eigenartige ist, nur das er in Salzwasser ertrunken ist. Für die Kommissare Marlene Borchert und ihren Kollegen Benno Erdmann aus Bielefeld steht fest sie haben einen neuen Fall. Der Tote stellt sich schnell als Ralf Diekmann ein Vorstandsmitglied einer Bank heraus. Allerdings wurde dieser schon 3 Wochen zuvor als vermisst gemeldet. Wo war Diekmann in dieser Zeit und warum tauchte seine Leiche erst jetzt auf? Die Ermittlungen ergeben das Diekmann ein unstetes Leben führte, mehrere Affären neben seiner Ehe hatte. Hat sich einer der Ehemänner an ihm gerächt oder gar seine Frau? Etliche Fragen die Marlene und Benno versuchen zu beantworten. Derweil versucht Benno aber auch wieder Marlenes Herz neu zu entfachen und erhofft endlich eine Entscheidung zu bekommen. Doch dann taucht ihr Exfreund Florian auf und versucht Marlene wiederzugewinnen, dabei sieht sie Benno. Vor lauter Frust fällt er eine folgenschwere Entscheidung, die ihn in größte Lebensgefahr bringen wird. Für Marlene beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit um ihn noch rechtzeitig zu helfen?

Meine Meinung:
Wie lange kannst du die Luft anhalten? Eine Minute, sogar zwei? Das wird nicht reichen. Diese Frage stellte ich mir auch, bevor ich dieses Buch begann, dabei wusste noch nicht, was auf mich zukommen sollte. Für mich ist es schon das zweite Buch von Meike Messal, wie schon bei ihrem ersten Fall, war ich wieder total begeistert von diesem Regionalkrimi. Wieder einmal überzeugt mich die Autorin mit einem wirklich spektakulären Mordfall, vielen spannenden Ermittlungen.
Im zweiten Handlungsstrang schauen wir auf die Abgründe einer Vatererziehung und welche Folgen das für unseren Fall hat. Dazu noch ein grandios, fesselnden Showdown, der mich sprachlos machte und bei dem ich hoffe, dass es einen weiteren Teil geben wird. Trotzdem ich diesmal schon recht früh eine kleine Ahnung hatte, wer der Täter sein könnte, war das Buch bis zum Ende unheimlich spannend und actionbeladen am Schluss. Wieder einmal konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen, so sehr hat es mich gefesselt. Das Cover ist schon wie beim Vorband eine Darstellung aus dem Inhalt, es stellt die Schiffsmühle darstellt. Von mir eine absolute Leseempfehlung für alle Krimifans und 5 von 5 Sterne.


  (107)
Tags: 2.fall, banker, benno erdmann, bielefeld, ertrinken, marlene borchert, meike messal, minden, perlenfarm, tauchen, vater, wettlauf   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

guernsey, kanalinsel, kanalinseln, liebe; jugendbuch, frauenmord

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Jan Lucas
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 09.10.2017
ISBN 9783746633374
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

krimi, stuttgart, mord ohne leiche, lehrer-schüler-verhältnis, 2017

Fildermädchen

Thilo Scheurer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 21.09.2017
ISBN 9783740802097
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als wir mit unserem Verstand erkennen können." (Laotse)
Im Sommer 2011 verschwindet die 17-jährigen Jasmin Leibrand auf dem Weg zur Schule. Eine große Suchaktion wird wenige Tage später eingeleitet, nachdem man die blutige und mit Messerstichen übersäte Kleidung von ihr gefunden hat. Deshalb gibt es einen neuen Fall für das Cold Case Team vom LKA Stuttgart. Den Oberkommissar Sebastian Franck glaubt nicht das Alibi des Hauptverdächtigen Berthold Hauer stimmt, den er hat sie vor kurzem seine ehemalige Schülerin Pauline Arendt geheiratet. Hat Pauline damals bewusst Hauer ein falsches Alibi gegeben oder hat sie gar mit dem Verschwinden von Jasmin zu tun? Deshalb sieht auch Francks Chefin Marga Kronthaler keine andere Wahl, als Sebastian verdeckt, als Lehrer in die ehemalige Schule Jasmins einzuschleusen. Da ahnt Sebastian allerdings noch nicht, wie gefährlich dieser Fall noch für ihn wird. Währenddessen widmet sich Marga heimlich einem ganz anderen Fall, nämlich dem Mord von Sebastians Bruder Daniel, der nach wie vor noch nicht aufgeklärt wurde.

Meine Meinung:
Das ist der zweite Fall dieses außergewöhnlichen, chaotischen und total unterschiedlichen Ermittlerteams aus Stuttgart. Ich kannte diesen Autor und seine Ermittler vorher nicht, sie waren mir aber alle recht schnell sympathisch. Ob es der steife Sebastian Franck, die nikotinabhängige Marga Kronthaler, der singende türkische Elvis Cem und die junge Auszubildende Franziska ist, als Team sind sie wirklich klasse. Die Protagonisten stechen nicht nur durch ihren Scharfsinn und Sympathie hervor, nein auch der Humor kommt in diesem Krimi nicht zu kurz. Bei einigen Szenen habe ich wirklich nur noch schmunzeln müssen, so eine bestechend Komik hat der Autor ihnen zukommen lassen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und durch die kurzen Kapitel legt man das Buch auch nicht mehr aus der Hand. Da ich selbst aus der Nähe Stuttgarts komme war es für mich natürlich eine besondere Freude das ich dieses Buch lesen durfte. Das Cover ist ganz gut, auch wenn ich jetzt nicht weiß wie genau es zu der Geschichte passt. Ich vergebe für diesen gelungenen Krimi 5 von 5 Sterne und muss mir unbedingt noch den ersten Fall dieses Teams besorgen.

  (82)
Tags: 2.fall, cold case, krimi, lehrer, schülerin, schweiz, stuttgart, thilo scheurer, undercover, verschwundene schülerin   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

verkauf, buch, samael janoda, geschichtensammler, taxifahrer

Tödlicher Schatten

Yves Patak
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Yves E. Patak, 02.02.2016
ISBN B01BDTBKZA
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Falls Gott die Welt geschaffen hat, war seine Hauptsorge sicher nicht, sie so zu machen, dass wir sie verstehen können.“ (Albert Einstein)
Ein Sommer in New York City, Marc Renner ein ehemaliger Englisch- und Literaturlehrer hat seinen Job und anschließend seine Ehe verloren. Nun kämpft er gegen die Geldnot an, in dem er als Taxifahrer mehr schlecht als recht sein Geld verdient. Außerdem fressen die Anwaltskosten zusätzlich sein Geld auf, den seine Ehefrau versucht ihn in den Ruin zu treiben. Dass er sich dann auch noch in seinem Lesezirkel in Helen verliebt und sie ihn aus heiterem Himmel abblitzen ließ war zu viel. Dazu schon wieder eine Absage von einem Verlag, an den er seinen Thriller "Coldplay" angeboten hatte. Das alles machte Marc schwer zu schaffen, bis er diese mysteriöse Annonce liest, "Kaufe ihre alte Geschichte". Das wäre es doch dachte sich Marc, er würde 9000 Dollar verlangen und könnte seine Schulden zurückzahlen. Er macht mit dem Unbekannten einen Termin aus, der ihm auch sofort sein Angebot unterbreitet. Komisch ist nur das es genau 9000 Dollar sind, auch das er als Hobby Geschichtensammler ist findet Marc sehr merkwürdig. Als kurz danach eine brutale Mordserie New York erschüttert, bei denen man Wohltäter ermordet, Marc sonderbare Veränderungen an sich wahr nimmt und eigenartige Mails erhält, wird Marc skeptisch. Er begibt sich auf die Suche nach dem alten Mann um vom Verkauf zurück zutreten, doch leider ist dieser wie vom Erdboden verschluckt. Für Marc beginnt eine Reise in den Wahnsinn.

Meine Meinung:
Yves Patak hat hier einen Thriller geschrieben, den ich hinter diesem Titel nicht vermutet hätte. Ein harmloser Buchverkauf entwickelt sich zu einer unheimlichen, mystischen und spirituellen Reise bei dem der Protagonist nicht mehr weiß, ob er träumt oder ob das alles real passiert. Ähnlich wie bei der Apokalypse gibt es einen Kampf Gut gegen Böse, bei dem der Leser in einer Achterbahn sitzt und zuletzt nicht mehr weiß, wer gewonnen hat. Das ist auch das einzige was mir am Ende nicht gefallen hat das der Showdown am Schluss voller Illusionen und Verwirrungen war, sodass ich selbst als Leser überfordert war. Auch das offene Ende zeigt mir, das diese Geschichte noch nicht beendet ist. Ansonsten war es ein sehr gutes Hörvergnügen, den der Sprecher Bodo Primus hat dieses Buch wahrlich meisterhaft in Szene gesetzt. Zwar spricht er etwas langsam, aber die verschiedenen Sprachwechsel und die Emotionen wurden vortrefflich dargeboten. Allerdings ist das Buch mit fast 13 Stunden auch nicht gerade kurz, aber es lohnt sich. Ich jedenfalls konnte dieses Hörbuch fast nicht mehr abschalten. Fans von Mystery Thriller, a la King, Hohlbein, Brown sind hier gut aufgehoben, deshalb von mir 4 1/2 von 5 Sternen.

  (85)
Tags: annonce, buch, geldnot, geschichtensammler, hermes jackson, lehrer, mordserie, new york, samael janoda, schreibzirkel, taxifahrer, verkauf, wohltäter   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

erotik, kurzgeschichten, lust, stalker, finja

Das wilde ABC meiner Männe

Finja Lawall
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei blue panther books, 14.09.2017
ISBN 9783862776726
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Die Sinnlichkeit ist oft die Mutter der Liebe, aber öfter noch ihr Henker." (Paolo Mantegazza)
Finja ist auf der Suche nach der Liebe ihres Lebens und durchlebt so manch schönes als auch enttäuschendes Abenteuer. Der größte Halt zwischen ihren Erfahrungen und den vielen Enttäuschungen, findet sie nur bei Freundin Lucia und ihrem Mann Ben, die mit ihren 4 Kindern eine harmonische Familie sind. Von Andreas bis Zachary erlebt der Leser 26 Kurzgeschichten teil mit stärken und teils mit schwächeren erotischen Einlagen. Diese Männer erlebt sie auch in verschiedenem Lebensalter und Lebensphasen. So lernt sie z. B. Gabriel als Lehrer kennen mit 14 und trifft ihn, dann wieder als sie schon 18 ist und nicht mehr seine Schülerin um mit ihm ein schnelles Liebesabenteuer zu erleben. In Andreas lernt sie den totalen Routinier kennen, der sich dann doch als ein ganz anderer herausstellt. Bastian ist ein Mann, der auf BSDM steht, bei dem dann aber Finja schnell ihre Grenzen feststellt. Mit Danny hat sie ihre erste Sexerfahrung auf der Toilette. Mit Yannick findet sie dann auch eine Familie, doch auch diese Liebe bekommt Risse und viele andere Geschichten mehr. Auf Finjas Suche will sie immer nur eines, die Liebe mit der sie ihre Leben verbringen kann. Wird sie diese finden, das erfährt der Leser auch am Ende des Buches!

Meine Meinung:
Finja ist keine reale Person, sondern sie ist eine Frau ausgedacht von einer Autorin mit dem Pseudonym Finja Lawall. Inwiefern diese Abenteuer in ihrem wirklichen Leben stattgefunden haben erfährt der Leser natürlich nicht. Ich denke, dass die meisten Geschichten davon rein fiktiv sind. Leider ist bei den meisten jedoch die heiße Erotik auf der Strecke geblieben. Das Buch liest sich eher wie eine Abhandlung von Liebesgeschichten, weniger von erotischen Ereignissen. Der Funke kommt dabei wenig herüber, da es nur recht wenige Geschichten schaffen ein gewisses Kribbeln bei einem hervorzurufen. Da nützt es auch nichts, wenn man mit ordinären und vulgären Wörtern aufwartet, wie es teilweise die Autorin macht. Man merkt einfach, das bei den meisten Geschichten das drumherum der Autorin wichtiger war, wie der Akt selbst. Für Leser die keine harte Erotik suchen mag das aber durchaus das richtige Buch zu sein. Trotzdem fand ich es gut, einmal die verschiedenen Arten der Männer und ihre Vorlieben kennen zu lernen. Ich danke dem Verlag für das Bereitstellen des Buches und gebe 3 1/2 von 5 Sterne, aufgerundet 4.

  (100)
Tags: a-z, bdsm, erotik, erotische versuchung, finja, finja lawall, freundin, kurzgeschichten, liebe, liebesabenteuer, lucia, lust, sex, stalker   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebe, mystery, karusell, port pine, erbe

The Legend of Port Pine: Gefahrvolle Liebe: (Romance, Mystery, Liebe)

Evelyn Boyd
E-Buch Text: 168 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 12.10.2017
ISBN 9783960872825
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Abenteuertouristen zieht es zu Orten, wo sie nichts zu suchen haben." (Prof. Dr. Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)
Als Caitlin Macrae ihren Schulabschluss beendet hat, steht sie vor der Entscheidung, ob sie Archäologie studieren und die Fußstapfen der Eltern treten soll. Doch eigentlich liegt es Caitlin so gar nicht, zwischen Scherbenhaufen herumzuwühlen. Da erreicht sie ein Brief einer Anwaltskanzlei, das ihre Tante Megan verstorben ist und sie ihr ganzes Vermögen geerbt hat. Caitlin ist fassungslos und kann es gar nicht glauben, das ihre Tante nicht mehr lebt. Deshalb macht sie sich auf in die USA zu fliegen, zum einen mehr zu erfahren und um die Erbschaftsangelegenheiten zu regeln. Angekommen in New England in dem kleinen Ort Port Pine, erfährt sie das ihre Tante die Klippen hinabgestürzt und ist dabei tödlich verunglückt. Caitlin zieht erst mal in Megans Haus und versucht mehr über die Umstände herauszubekommen. Da lernt sie Alan kennen, der mit ihrer Tante ein historisches Karussell und den Jahrmarkt wieder aufleben lassen wollte, den sie im Wald entdeckt hatte. Komische Ereignisse überschatten Caitlins Anwesenheit und immer mehr kommt sie ins Zweifeln, ob ihre Tante wirklich verunglückt oder sie gar von den Klippen gestoßen wurde.

Meine Meinung:
Evelyn Boyd, eine Autorin die ich bis dahin noch nicht kannte, faszinierte mich mit diesem Abenteuerroman. Das Cover selbst passt ganz gut zu der Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig, sehr gut und man hätte am liebsten noch mehr erfahren wie das ganze dann weiter ging. Die Geschichte hat ein bisschen was von Abenteuer, Mystik, Krimi bis hin zum Liebesroman. So fliegen die Seiten nur so dahin und ich saß gebannt davor, wie das ganze ausgehen wird. Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen, auch wenn man sie durchaus noch hätte etwas mehr vertiefen können. Leider erfährt mal relativ wenig von Caitlin, aber auch von ihrer Tante Megan und das ist es auch, warum ich nicht die volle Punktzahl geben kann. Das Ende war mir dann auch ein wenig zu unspektakulär, ebenso wie die Auflösung des ganzen, den ich hatte, dies schon fast vorausgesehen. Auch die Legende selbst wird nur angerissen, man hätte da sicherlich noch mehr daraus machen können. Stattdessen bleibt es eine etwas oberflächliche Kurzgeschichte, die mich aber trotzdem gut unterhalten hat und von mir 4 von 5 Sterne bekommt.

  (69)
Tags: abenteuer, alan, caitlin macrae, erbschaft, evelyn boyd, jahrmarkt, karussel, klippen, liebe, port pine, tante megan, tod   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

eishockey, saskia louis, maskottchen, krimi, louisa manu

Mordsmäßig kaltgemacht

Saskia Louis
E-Buch Text: 281 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 10.10.2017
ISBN 9783960871262
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Louisa Manu – Ich weiß nicht, was ich tu, aber die Polizei braucht mich trotzdem." (Auszug aus den Buch)
Louisa Manu gibt sich redlich Mühe ein langweiliges, ruhiges Leben zu führen. Nachdem es wieder einmal mit Joshua Rispos Liebesbeziehung nichts wurde, versucht sie es mit einem anderweitigen Date, das ihr ihre beste Freundin Ariane eingebrockt hat. Mit diesem geht sie zum Eishockeyspiel zu ihrer Kölner Lieblingsmannschaft, als vor ihren Augen auf dem Eis das Maskottchen Sharky tot zusammenbricht. Natürlich ist Louisa sofort zur Stelle, schließlich muss man als freie Journalistin und Hobbydetektivin wissen was passiert ist. Trotzdem nimmt sie sich fest vor Rispo diesmal nicht ins Handwerk zu pfuschen, stattdessen bietet sie der Kölner Zeitung an einen Artikel darüber zuschreiben. Doch wie soll man einen Artikel schreiben ohne Informationen über den Fall? Deshalb macht Louisa ihr nächstes Date mit einem der Eishockeyspieler aus und auf einmal ist sie wieder mittendrin in den Ermittlungen. Schließlich braucht sie ja eine gute Publicity für ihren Blumenladen. Kommissar Joshau Rispo ist natürlich wieder einmal wenig begeistert davon, muss aber schnell einsehen, dass er doch Louisas Hilfe benötigt. Den um die Geheimnisse der Eishockeymannschaft herauszubekommen, braucht es weibliches Gespür.

Meine Meinung:
Saskia Louis bringt mit ihrem dritten Band der Louis Manu Reihe wieder einmal eine humorvollen, spritzigen Cosy-ChickLit Krimi, der nur so von Situationskomik gespickt ist. Wieder einmal tappt Louisa von einem Fettnäpfchen ins andere und Kommissar Rispo versucht schlimmeres zu verhindern. Der Schreibstil ist wie immer flüssig und sehr gut, sodass man diese Geschichte regelrecht verschlingt. Der Humor ist bei Saskia Louis das oberste Gebot, deshalb kommt er auch hier wieder nicht zu kurz. Mehrmals musste ich deshalb auch bei diesem Buch wieder herzhaft lachen, wie z. B. in der Schlafzimmerszene, die ich hier aber nicht weiter verraten will. Natürlich bringt auch wieder Emily, Trudi und die Rispo Familie Chaos in Louisas Leben, das einem noch zusätzlich zum Lachen bringt. Außerdem gibt es wieder eine Achterbahnfahrt in Sachen Liebe zwischen Louisa und Rispo. Nicht umsonst wurde diese Autorin vor kurzem mit dem Skoutz-Award für ihren zweiten Band "Mordsmäßig verstrickt" in Sachen Humor bekommen. Wer einmal Saskia Louis gelesen hat, der wird von ihr begeistert sein. Mit Herz, Charme und lustigen Einfällen gestaltet sie auch diesmal wieder einen launigen Krimi, den kein Krimi Leser verpassen sollte. Ich freue mich schon auf eine weitere Folge und vergebe 5 von 5 Sterne für dieses Buch.

  (76)
Tags: band 3, chaos, cosy krimi, eishockey, eishockeymannschaft, ermittlungen, geheimnisse, humorvoll, joshua rispo, liebe, louisa manu, maskottchen, saskia louis, sharky, verbrecherjagd   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

70 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

thriller, köln, lorenz stassen, anwalt, mord

Angstmörder

Lorenz Stassen
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 09.10.2017
ISBN 9783453438798
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Hast du Angst, machst du Angst, fürchtest du sie, vergrößerst du sie, fliehst du vor ihr, jagt sie dich." (Manfred Hinrich)
Nicholas Meller ein erfolgloser Kölner Anwalt, der hauptsächlich von Aufträgen seiner russischen Landsleute lebt, lernt die junge Nina Verhoegen kennen. Sie hat sich bei ihm als Referendarin beworben, sofort fällt Nicholas auf das bei Nina etwas anders ist, den unter ihrem Mantel fehlte der rechte Arm. Doch Nina ist eine starke Frau, die kein Mitleid fordert, sondern Meller alles offen darlegt, das gefällt ihm. Deshalb stellt Nicholas Nina bei sich an und die beiden bekommen es recht schnell mit ihrem ersten Mordfall zu tun. Wolfgang Rölscheid ein ehemaliger Mandant von Meller soll seine Frau ermordet haben, in dem er sie zuvor brutal gefoltert und dann lebendig begraben hat. Vor Nicholas und Nina beteuert er aber vehement seine Unschuld, auch wenn alle Fakten die ihm von Kommissar Rongen vorliegen, das Gegenteil bestätigen. Doch Meller glaubt an Rölscheids Unschuld und sucht nach Fehlern bei der Polizei, damit die Ermittlungen in dem Fall wieder aufgenommen werden. Was Nicholas Meller und Nina nicht wissen ist, das sie dadurch in ein Wespennest gestochen haben. Den der Angstmörder hat längst sein neues Opfer ausgesucht und er ist schlau und präzise, ihn zu schnappen wird nicht einfach werden.

Meine Meinung:
Mit "Angstmörder" ist Lorenz Stassen ein wahrlich guter Debütroman gelungen. Dieses Buch ist schon alleine dadurch, das es ein sehr eigenes Ermittlerduo, nämlich ein Anwalt und seine eingeschränkte Referendarin hat, sehr außergewöhnlich. Mir hat es gut gefallen das auch endlich ein Autor vor dem Thema Behinderung keine Hemmungen hat. Ich finde, dass ihm dieses Duo sehr gut gelungen ist und sie gut zusammen passen. Deshalb hoffe ich, dass es noch weitere Fälle mit den beiden geben wird. Nicholas Meller ist mit seiner Klaustrophobie und der russischen Herkunft ein Anwalt mit Ecken und Kanten, dadurch waren mir beide sofort sympathisch. Die Schreibweise ist sehr gut, durch die kurzen Kapitel fliegt man nur so durch dieses Buch. Gut fand ich auch das man nicht nur den Täter, sondern auch die Opfer näher kennenlernt und mit ihnen bangt und zittert. So bleibt die Spannung in dem Buch zwar nicht kontinuierlich hoch, jedoch durch die Ermittlungen außerordentlich spannend. Am Ende gibt es natürlich noch einen grandiosen Showdown. Man merkt, dass dieser Autor schon diverse Drehbücher für viele Krimiserien geschrieben hat. Ich kann dieses Buch nur jedem weiterempfehlen und gebe 5 von 5 Sterne und freue mich auf eine Fortsetzung.

  (98)
Tags: angstmörder, anwalt, folter, klaustrophobie, lorenz stassen, makel, mord, nicholas meller, nina verhoegen, referendarin, serientäter, staatsanwältin, überwachung   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

115 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

weihnachten, glasengel, queen victoria, england, london

Winterengel

Corina Bomann
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783471351611
Genre: Romane

Rezension:

"Ein Engel ist jemand, den Gott dir ins Leben schickt, unerwartet und unverdient, damit er dir, wenn es ganz dunkel ist, ein paar Sterne anzündet." (Phil Bosmans)
Es ist ein kalter Winter 1895 in Spiegelberg, als Anna Härtel wieder einmal auf dem Wochenmarkt steht und ihre gläsernen Weihnachtsengel zum Verkauf anbietet. Doch diesmal verkauft sie nichts, im Gegensatz zu vor ein paar Wochen, als zwei Männer ihr einige der Engel abkauften. Das dieser Verkauf allerdings Annas Leben verändern sollte wusste sie da noch nicht. Wie sollte sie nun die Schwester Elisabeth und ihre kranke Mutter versorgen, wenn sie auf dem Markt nichts verkauft? Schließlich war sie nach Vaters Tod diejenige die das Geld verdienen musste, die angefertigten Engel waren ein kleines Zubrot für die Familie, das sie gut gebrauchen konnten. Doch in dieser Nacht hört sie Hufschläge von zwei Reitern, die eine Brief vorbeibringen, ein Brief für Anna von der Queen Victoria, die sie einlädt an den Hof, um ihr ihre Weihnachtsengel zu zeigen. Anna weiß nicht, ob sie diese lange Reise nach England antreten soll und Mutter und ihre Schwester alleine lassen kann. Doch schließlich entscheidet sie sich mit John den Diener seiner Lordschaft nach England zu begleiten, in ihrer Tasche alle Weihnachtsengel, die sie hatte. Das diese Reise aber für Anna zum Abenteuer ihres Lebens wird, hätte sie niemals geahnt.

Meine Meinung:
Danke an NetGalley und dem Ullstein Verlag, das ich dieses Buch lesen durfte. Dieses wunderschöne, besinnliche und emotionale weihnachtliche Märchen, spielt im damaligen Schwaben. Das war auch das, was mich ein wenig irritierte, als stand das Spiegelberg zu Baden gehört. Den die Region Spiegelberg/Jux gehörte schon immer zu Württemberg, ein Fehler, den ich aber einer Autorin aus Berlin verzeihe. Dieses Buch hat mich ein wenig an den Film "Die Glasbläserin" und an vergangene Wintertage erinnert, als der Schnee noch meterhoch in unseren Regionen lag. Wie hart dieses Leben zu dieser Zeit für ein junges Mädchen sein kann, das den Broterwerb der Familie verdienen muss, hat Corina Bomann sehr gut beschrieben. Der Schreibstil ist sehr gut, flüssig und außerordentlich bewegend, so das man durch die Seiten fliegt, weil einen das Buch so ergreift. Die Protagonisten gefallen mir sehr gut, dadurch kann ich mich auch gut in Anna, aber auch in John hineinversetzen. So schafft es die Autorin durch dieses Buch bei mir eine winterliche und weihnachtliche Stimmung zu projizieren, wie ich es nur selten erlebte. Deshalb von mir eine Empfehlung und 5 von 5 Sterne.

  (75)
Tags: anna härtel, corina bomann, diebstahl, england, familie, glasengel, glasmacherin, john, liebe, queen victoria, reise, schwaben, spiegelberg, weihnachten, weihnachtsengel, winter   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

asthma, kindheit, tschernobyl, familie, trauer

Hinter den Feldern

Manuel Deinert
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 11.09.2017
ISBN 9783744820776
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Es gibt Väter, die ihre Kinder nicht lieben. Aber niemals hat es Großväter gegeben, die ihre Enkelkinder nicht angebetet hätten." (Victor Hugo)
Es war der Frühling 1986 der Leons Leben noch mehr verändern sollte, als es schon war. Den zu dieser Zeit gab es ein Unfall in Tschernobyl die Leons Mutter noch mehr verängstigen sollte. Den Leon ist Mamas Sorgenkind, er leidet an Asthma und dieser Unfall hat bei Mutter die Sorgen noch größer gemacht, Leon spürte das. Immer wieder hörte er die Sätze: "Das verträgt sich nicht gut mit deinem Asthma!" Zum Glück wohnt Großvater bei ihnen, den sonst wäre es für Leon sehr einsam. Den seine Familie wohnt am Ortsrand im alten Försterhaus nahe am Wald. Großvater erzählt Leon die wundervollsten Geschichten und Märchen und er ist Leons bester Freund. Eines Tages erzählt er Leon von einer Zauberblume, die heilende Kräfte habe. Leon ist so fasziniert, das er beschließt, diese besondere Blume zu suchen, in der Hoffnung das sie auch ihm helfen würde. Hinter dem Haus wo der Wald beginnt und das alte verlassene Wirtshaus ist, da könnte diese Blume doch sein, denkt sich Leon. Doch hinter den Feldern wartet keine Zauberblume, sondern Abenteuer die Leon niemals vergessen wird.

Meine Meinung:
Manuel Deinert hat in seinem Debütroman eine sehr spezielle und einfühlsame Geschichte geschrieben, für Kinder ab 9 aber auch für Erwachsene. Gleichzeitig ist es eine Hommage für jene Großväter, die sich Zeit für ihre Enkelkinder nehmen, um ihnen Geschichten zu erzählen oder aber ihr bester Freund zu sein. Es ist aber auch ein Buch über Ängste, Krankheit, Verlust, Tod, Trauer und Selbstzweifel, die eingebettet sind in einer abenteuerlichen Geschichte. Sprachlich und emotional hat mich dieses Buch sehr beeindruckt, auch wenn ich denke, das vielleicht an manchen Stellen 9-Jährige damit etwas überfordert sind. Mich jedoch hat es ganz in den Bann gezogen, den die detailliert, blumige Sprache und das er sich auch vor Themen wie Krankheit, Tod, Vergebung und Trauer nicht abschrecken lässt hat mich sehr bewegt. Das eindrucksvolle, bunte Cover mit dem Jungen auf dem Feld, war auch das, was mir als erstes ins Auge gestochen ist. Darum danke ich auch dem Autor das ich es lesen und auf meinem Blog vorstellen durfte. Ich kann dieses Buch wärmstens empfehlen und hoffe das noch weitere folgen werden und gebe darum 5 von 5 Sterne.

  (77)
Tags: asthma, familie, feldern, geschichten, großvater, kindheit, leon, manuel deinert, schuldgefühle, tod, trauer, tschernobyl, zauberblume   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 10 Gruppen, 32 Rezensionen

prostitution, magdalena nirva, bulgarien, escort, biografie

Magdalena 24h: Mein abenteuerliches Leben als Escort Girl. Eine wahre Geschichte.

Magdalena Nirva
E-Buch Text: 381 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 26.07.2017
ISBN B0749XYW47
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Die Prostitution ist eine notwendige soziale Institution der bürgerlichen Welt, ebenso wie Polizei, stehendes Heer, Kirche und Unternehmerschaft." (August Bebel)
Magdalena ist eine junge Literaturstudentin aus Bulgarien, eigentlich wollte sie immer eine Familie und Geld verdienen, das sie davon leben kann. Ihre Kindheit war nicht gerade die einfachste, die Mutter hatte wieder geheiratet und vom Stiefvater wurde sie nicht gut behandelt. Ihren richtigen Vater kannte sie gar nicht, da er ihre Mutter verlassen hat, als Magdalena noch ein Baby war. Magdalena ist eine gute Schülerin, als sie mit gerade mal 16 Jahren ihre ersten sexuelles Verlangen spürte. In der neunten Klasse wird sie mit sechzehn schwanger und lässt das Kind von einem verheirateten Mann abtreiben. Dann lernt sie ihren Mann Radomir kennen, heiratet ihn und sie bekommt ein Kind. Doch die Ehe bleibt nicht glücklich und sie trennen sich. Sie beginnt ihr Studium und versucht zusätzlich den Lebensunterhalt für ihre kranke Mutter und ihr Kind zu verdienen. Dann lernt sie Eagle kennen, er erzählt ihr das sie, als Escort Girl in einer Nacht so viel verdienen kann, wie sie jetzt in einem Monat. Magdalena ist anfangs skeptisch, lässt sich aber darauf ein. Da Magdalena Sex liebt und sich auch in Eagle verliebt hat, geht sie mit ihm nach Österreich und danach nach Deutschland wo sie im Escort Service und später auch im Bordell ihr Geld verdient. Bis sie von Eagle immer mehr behandelt wird wie ein Zuhälter.

Meine Meinung:
In Magdalena Nirvas Buch bekommt der Leser einen Einblick in Teile ihres Lebens und vor allem in die Escort- und Bordellszene. Sie schildert ihren Tagesablauf, was sie so mit den einzelnen Männern erlebt. Wir erfahren aber auch wie es dazu kam, das eine junge Bulgarin die eigentlich von einem netten Mann und Kinder geträumt hatte in diese Szene geraten ist. Mal unspektakulär, mal erschütternd erzählt sie ihr Erlebnisse, ihre Erfahrungen und ihr Privatleben. Dabei erlebt der Leser wenig Emotionen, wahrscheinlich hat sie diese im Laufe ihres harten Lebens verloren. Der Schreibstil ist sehr einfach und lässt sich durch die nicht allzu langen Kapitel sehr gut lesen. In einer Art Rückblende bekommt man auch ein wenig Einblick in ihre nicht gerade einfache Kindheit. Man erlebt hier, aber auch das Magdalena sich aus freier Stücken für diesen Weg entschieden hat und dies größtenteils sehr gerne. Das abrupte Ende des Buches hat mich jedoch mit einigen Fragen zurückgelassen, die selbst der Epilog nicht beantworten konnte. Ich denke, dass die Autorin diesen auch nochmal bearbeiten sollte. Ansonsten war ich erstaunt wie offen und ehrlich sie dem Leser Einblicke in dieses Milieu gibt. Der autobiografische Roman, der ein paar eindeutige Sexszenen enthält, aber kein Erotikroman ist, bekommt von mir 4 von 5 Sterne.

  (77)
Tags: biografisch, bordell, bulgarien, deutschland, eagle, escort-service, kind, literaturstudentin, magdalena, österreich, prostitution, sex, zuhälter   (13)
 
703 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks