clausbeese

clausbeeses Bibliothek

15 Bücher, 13 Rezensionen

Zu clausbeeses Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
15 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Poesie der Meere - Gedichte aus dem Ostseeland: Ostsee 1

Claus Beese
Geheftet: 80 Seiten
Erschienen bei Elvea, 30.05.2016
ISBN 9783945600948
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

abenteuer, kinder, wassersport, gummiboo

Das kleine gelbe Gummiboot. Bd.2


Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Virtualstore, 01.12.2008
ISBN 9783000257209
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Doris Sutter, selber Großmutter und Freizeitskipperin, scheint die Geschichten fast selber erlebt zu haben, die sie in ihren Kinderbüchern erzählt. Mit viel Herzblut und großem Engagement unterhält sie den Nachwuchs und bringt sie unter anderem auch dem Wassersport näher. So ist auch der zweite Teil der Gummiboot-Saga fast ein Thriller für Kinder, denn wenn eine ganze Rabenbande sich aufmacht, die Sonne zu stehlen, geht es nicht ohne Aufregung ab. Nur mit Hilfe ihrer Tierfreunde schafft Caro, das kleine rothaarige Mädchen es, das große Unheil zu verhüten. Zum Vorlesen für die ganz Kleinen und selber schmökern für Erstleser.

  (0)
Tags: abenteuer, gummiboo, kinder, wassersport   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

abenteuer, reisen, europa, wasserwandern, kanäl

12 Flüsse für Beluga

Doris Sutter
Buch: 212 Seiten
Erschienen bei Mohland, 05.10.2011
ISBN 9783866751538
Genre: Romane

Rezension:

... heißt es. Doch Doris und Manfred Sutter zeigen, dass es nicht so ist. Wer genügend Zeit aufbringen kann, dem steht Europa offen. Über die Binnenwasserstraßen und Flüsse gelangt man in nahezu alle Gegenden und Länder, kann Völker und Sitten kennenlernen und hat eine Menge Spaß. Wieder einmal beschreibt Doris Sutter die Wege ihres Lebens als Wassersportler und -wanderer an Bord der BELUGA. Längst sind die Gewässer in Deutschland ihrem Forscherdrang nicht mehr gewachsen und so treibt sich BELUGA mittlerweile in ganz Europa herum. Manches beschreibt sie nüchtern, manches mit einem Augenzwinkern, alles jedoch unterhaltsam und mit dem ihr eigenen rheinischen Humor.
Wer das Buch lies, kommt zweifellos an den Punkt, wo er sein eigenes Kartenmaterial begutachtet und sich fest vornimmt: "Da fahre ich auch mal hin!"
Wieder eine sehr unterhaltsame Reisebeschreibung von Doris Sutter, die man einfach lesen muss.

  (0)
Tags: abenteuer, boote, europa, flüsse, kanäl, reisen, schiffe, wasserstraßen, wasserwandern   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

abenteuer, freundschaft, gummiboot, kinderbuc, wassersport

Das kleine gelbe Gummiboot

Doris Sutter , Rolfdieter Schiedrum , Rolfdieter Schiedrum , Günter Lengnink
Flexibler Einband
Erschienen bei virtualStore, 01.09.2006
ISBN 9783000196690
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Das kleine gelbe Gummiboot

Eine Freundschaft zwischen einem Mädchen und einem Gummiboot

Ein naseweises kleines Mädchen, das in Omas Keller ein verstaubtes Schrumpelding entdeckt. Der Opa, mit dessen Hilfe und viel Luft aus dem schrumpeligen Ding ein richtig tolles gelbes Gummiboot wird. Ein kleines gelbes Gummiboot, das glücklich ist endlich wieder im Wasser zu sein.
Können ein naseweises kleines Mädchen und ein Gummiboot Freunde werden?
Das Buch erzählt die Geschichte mit vielen tollen bunten Bildern.
Und damit alle angehenden Seebärchen wissen, wovon der Kapitän an Bord spricht, finden sie außerdem ein kleines nautisches Lexikon, das alle Begriffe erklärt.
Eine Geschichte aus dem Leben, voller Leben, geschrieben von einer mit allen Kielwassern gewaschenen Oma.
Wer hätte das gedacht, dass Doris Sutter als zweites ein maritimes Kinderbuch herausbringt? Niemand geringerer als Günter Lengnink, der bekannte Autor und Verleger maritmer Reisebücher rund ums Mittelmeer hat die Fähigkeiten der Schriftstellerin erkannt und sein Verlagsprogramm um diesen Titel bereichert.


Ein zauberhaftes Weihnachtsgeschenk für die Kinder, Enkel, Nichten, Neffen, zum Vorlesen ab 4 oder selbst lesen bis etwa 8 Jahre. Aber auch eine wunderbar nostalgische Erinnerung an die Zeit, als unsere eigenen Kinder noch angehende Seebärchen waren.
64 Seiten, broschiert, ISBN 3-00-019669-2, Euro 7,98 plus Versand
in jeder Buchhandlung oder direkt beim Verlag www.virtualstore.de ,
aber auch mit Widmung bei der Autorin Doris@beluga-on-tour.de

  (0)
Tags: abenteuer, freundschaft, gummiboot, kinderbuc, wassersport   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

reisen, motorboot, bootstörn, frankreich, kanäle

Tour de Plaisir

Doris Sutter
Buch
Erschienen bei Mohland, 08.12.2009
ISBN 9783866751071
Genre: Romane

Rezension:

Tour de Plaisir - Schippern wie Gott in Frankreich
Doris Sutter, begeisterte Wassersportlerin und Reisekorrespondentin des Boots-Magazins "WasserSport", hat im Mohland Verlag ihr neues Reisebuch "Tour de Plaisir" veröffentlicht. In dieser Reisebeschreibung berichtet die Autorin über die Wasserstraßen Canal Marne au Rhin bis Vitry-le-Francois, Canal de la Marne a la Saône und die Saône.
Auf einem Abstecher in die Seille, mitten ins Herz der Bresse, erkundet sie das Geheimnis des berühmten Bresse-Huhns in Louhans, bevor die Reise weiter über den Doubs und den Canal Rhône au Rhin zurück in heimatliche Gefilde geht.

Die Beschreibung dieser Reise mit der MY "Beluga" auf französischen Wasserwegen ist eine kurzweilige Mischung aus unterhaltender Historie und lockerem Reiseführer. Die Reisebuch-Schriftstellerin gibt viele informative Ratschläge über das Revier, Anlegemöglichkeiten und Zustand des jeweiligen Wasserwegs. Diese Tipps sind für Frankreich-Anfänger Gold wert. Das angefügte Kapitel mit französischem Vokabular für den Umgang mit Schleusenwärtern und Hafenkapitänen ist genau das, was der Wasserwanderer und Freizeitkapitän bei der Planung seiner Frankreich-Tour benötigt.

"Tour de Plaisir" ist eine hilfreiche Pflichtlektüre für jeden, der mit dem eigenen Boot nach Frankreich fahren will, oder eine Tour auf einem der gemütlichen Charter-Boote plant. Aber auch eine unterhaltsame Bordlektüre für die, die einfach nur mal in eine anderes Revier "reinschnuppern" wollen.

  (0)
Tags: bootstörn, frankreich, kanäle, motorboot, reisen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

abenteuer, paris, motorboot, bootstour, frankreic

Beluga in Gallien

Doris Sutter
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Mohland, 17.11.2010
ISBN 9783866751408
Genre: Romane

Rezension:

Die Crew der BELUGA ist wieder auf Tour. Diesmal verbringen Boot und Mannschaft einen Sommer in Gallien. Die Reise führt vom Rhein über Mosel, viele Kanäle und zahllose Schleusen mitten hinein ins Herz von Frankreich. Paris, die Stadt an der Seine, Frankreichs prächtige Hauptstadt mit ihren faszinierenden Brücken, ist eines der Ziele, das man erkunden will. Weiter geht die Reise per Boot an die Loire und ins Burgund. Die Autorin bietet einen Überblick über die faszinierende Vielfalt unterschiedlichster Landschaften, die man über reizvolle Wasserwege entdecken kann. Sie beschreibt die Landschaften, die idyllischen Dörfer und Städte entlang der Flüsse und Kanäle, sowie ihre typischen Sehenswürdi gkeiten. Mit ausführlichen Details schildert sie die Kanäle mit all ihren Besonderheiten und spart nicht mit praktischen Tipps. Wo gibt es Supermärkte in der Nähe der Anleger? Wo übernachtet man kostenlos? Und was ist sehenswert entlang der Strecke?

Humorvoll schildert Doris Sutter auch die kleinen persönlichen Unbilden des Bootfahrerlebens. Wenn im brüllend heißen Sommer der BELUGA-Skipper auf die geniale Idee kommt, seinen Grill im seichten Uferwasser aufzubauen, kann das doch nur in einer Beinahe-Katastrophe enden. Wie wehrt man sich, wenn der Kapitän eines Hotelschiffes meint, dass ihm der Kanal samt Anlegeponton alleine gehört? Wie groß können Augen werden, wenn ein Kanaltunnel an einem Wasserfall endet … ? Halb Törnführer, halb Reisebericht bietet "Beluga in Gallien" für jeden Leser Interessantes, Kurioses und Informatives, humorvoll erzählt. Für manchen eine Entscheidungshilfe bei der Frage, wohin die nächste Reise gehen soll. Aber für alle eine kurzweilige Lektüre.

  (0)
Tags: abenteuer, bootstour, frankreic, motorboot, paris, wasserspor   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

jugendbuch, detektive, internat, kinderkrimi, schlei

Die Schleifüchse und der falsche Geist

Gefion Clausen
Buch
Erschienen bei Mohland, 23.10.2006
ISBN 9783866750104
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es ist ja nicht üblich, dass man als Erwachsener Kinder- oder Jugendbücher liest, aber seit ich meiner Tochter damals von Pipi Langstrumpf über James Krüss und Michael Ende bis hin zu den sagenhaften "Putzi"-Büchern alles vorgelesen habe, was jemals gedruckt worden ist, machen mich einfach alle maritimen Bücher neugierig. Auch Jugendbücher.
Ein Jugendbuch, dessen "Helden" so um die 12 sind und insofern von der Norm abweichen, als dass es sich um Internats-Schüler einer entsprechenden Bildungseinrichtung am Ufer der Schlei, nicht weit von Schleswig handelt. Der Einstieg in die Geschichte und die Handlung fällt leicht, die handelnden Personen werden locker vorgestellt und man erhält erste Eindrücke über die unterschiedlichen Charaktere der Mädchen und Jungen. Unterhaltsam schildert Gefion Clausen die kleinen Problemchen und Macken der Jungen und Mädchen in der beginnenden Pubertät.
Schnell allerdings beginnt sie dann einen raffinierten Spannungsbogen aufzubauen, lässt ihre Helden in anfangs relativ harmlose Situationen schliddern, die sich jedoch mit dem Fortgang der Geschichte als immer geheimnisvoller und mysteriöser erweisen. Ein unheimlicher Mann fällt vom Fahrrad und verschwindet scheinbar spurlos. Als man ihn wiederfindet, behauptet er, tot zu sein und Krebse zu züchten. Was hat der Koch des Internats mit der Sache zu tun, der gar schaurige Geschichten aus der Umgebung zu erzählen weiß und die Schleifüchse das Gruseln lehrt? Sogar ein bis dahin als vertrauenswürdig geltender Lehrer erscheint plötzlich im Zwielicht, und was geht in dem Schuppen an der alten Fischerkate nachts vor sich?
Der unheimliche Wald von Schobylund verbirgt ein Geheimnis, doch die vier Schleifüchse ermitteln gründlich. Eine Spur führt nach Schleswig, eine andere nach Berlin. Was relativ klein und harmlos begann, steigert sich zu einer spannenden Geschichte, aus der man nicht wieder aussteigen möchte.
So wie immer, wird des Rätsels Lösung nicht verraten. Wer wissen will, was die Detektiv-Clique aus dem Internat aus dem geheimnisvollen Dunkel der Schleiufer ans Tageslicht bringt, soll sie auf ihren Wegen an der Schlei und während ihrer Segeltörns begleiten. Es lohnt sich...!

Dieses Buch ist genau das richtige Lesefutter für genervte Kiddies an Bord von Booten und Yachten, die weder an sportlichem Ehrgeiz leiden noch sich für die schönen Anblicke von Meer und Ufern begeistern können. Man sollte dieses Buch aus reinem Eigennutz kaufen und mit an Bord nehmen, um dann im richtigen Augenblick seine Ruhe zu haben.

  (0)
Tags: detektive, internat, ostsee, schlei   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

elfe, klima, umwelt, kinder, wald

Catharina und der Ruf des Waldes

Jennifer Heil
Buch: 56 Seiten
Erschienen bei Papierfresserchens MTM-Verlag, 20.12.2010
ISBN 9783861960478
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Klimawandel und Kinderbücher schließen sich nicht aus, ganz im Gegenteil. Man kann ganz wunderbare und spannende Geschichten für die Kids daraus machen. Autorin Jennifer Heil versteht es, den Konflikt zwischen fiesen Kobolden und den Jahreszeiten-Elfen packend zu schildern. Catharina eilt den Waldelfen zu Hilfe und stellt sich Frost und Eis des Winters entgegen, den die Kobolde ganzjährig einführen wollen.

  (0)
Tags: elfe, kinder, klima, kobold, umwelt, wald   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

lyrik, kurzgeschichten, märchen, schlösser, mythen

Helga Die Wahrheit im Verborgenen

Martin Stumpf , Martin Stumpf , Martin Stumpf
Flexibler Einband: 136 Seiten
Erschienen bei Laambern Verlag, 03.10.2011
ISBN 9783981453416
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses nicht ganz alltägliche Buch geriet mir in die Hände. Stumpf unterhält seine Leser mit sehr hintergründigen Geschichten aus Hessen über das Leben und den Tod. Seine Phantasie geht dabei manchmal ganz eigene Wege, sie gewährt den Lesern ungewohnte Perspektiven auf Geschehnisse, die das Leben prägen. Seine eigenwillige Lyrik ist sehr interessant und extrem tiefschürfend, dabei sehr unterhaltsam und anregend. Man möchte meinen, dass seine Tätigkeiten als Steinmetz und Landschaftsgärtner, die ihn auf die Gottesacker führen, ihn dazu verleitet haben, ganz eigene Blickwinkel auf auf die Verblichenen und ihre Lebensgeschichten zu entwickeln. Dabei unterlässt er es, dem Leser bis ins Detail vorzugeben, auf welche Art und Weise er das Geschehen sieht. Er regt an, sich selber über das Entstehen von Lebensläufen und Schicksalen Gedanken zu machen. Ein Buch, das einen langen Nachhall in einem hinterlässt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

abenteuer, meer, segeln, nordsee, ostsee

Schmetterlingssegler

Dieter Wolf
Buch: 240 Seiten
Erschienen bei Mohland, 14.12.2009
ISBN 9783866751095
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Peter Banff, eingefleischter Junggeselle und begeisterter Segler, versteht es, Hobby und Beruf so zu händeln, dass ihm für seine Freizeitbeschäftigung genügend Zeit bleibt. Ausgedehnte Segeltörns führen ihn durch Ost- und Nordsee an die Grenzbezirke des Nordatlantiks. In der rauen Welt der Shetland- und Orkney-Inseln fühlt er sich genauso zuhause, wie in der heimischen Lübecker Bucht.
Er ist ein Abenteurer, der jedoch seine Sicherheiten braucht, bevor er sich in waghalsige maritime Unternehmungen stürzt. Ganz anders sein Verhältnis zur holden Weiblichkeit. Was sich am Wegesrand bietet, nimmt er mit. Er ist keiner schnellen Liebschaft und amouröser Abwechslung gegenüber abgeneigt. Doch ist nichts von Dauer. Wie der einsame Wolf, so führt ihn sein Weg allein durchs Leben. Viele Bekanntschaften und Freunde lassen ihn nichts vermissen.

Eine flüchtige Bekanntschaft während eines Segeltörns in irischen Gewässern verwirrt ihn mehr, als ihm lieb sein kann. Doch ist er abgelenkt von einem alten Gaffelsegler, der ihn beinahe in Grund und Boden gesegelt hätte. Egal, wohin sich Peter Banff wendet, der Segler ist nicht weit, und jede Begegnung mit ihm bringt den Freizeitsegler in neue Bedrängnis. Banff wird in politische Aktivitäten der IRA verstrickt, aus denen er sich gerade befreien kann, bevor es für ihn unangenehm endet. In den nächsten Jahren zieht es ihn immer wieder in den Norden der Britischen Inseln, wo der ominöse Segler ihn weiterhin auf sehr rätselhafte Weise beschäftigt.
Der Eiserne Vorhang fällt, und Peter dehnt seine Segeltörns in den Osten des Baltikums aus, wo er unheimliche neue „Freunde“ kennenlernt. Nur knapp entkommt er dem Tod, als er sich auf Geschäfte einlässt, deren Hintergründe er nicht vollständig durchblicken kann. Auch hier spielt der Gaffelsegler eine undurchsichtige Rolle, die unseren Helden in weitere Schwierigkeiten bringt. Weiblicher Charme lässt den Segler Dinge tun, die nicht seine Welt sind. Die Ostmafia hat ihn geködert, und aus deren Fängen kann sich Peter nur mühsam befreien.

Und immer wieder sind es neben dem Gaffelsegler die Frauen, denen er verfällt und die ihn in Abenteuer lotsen, deren Folgen er sich nur mühsam erwehren kann. Gerade als er droht, vollständig in das Schmuggler-Milieu abzurutschen, wendet sich das Blatt. Er beginnt zu ahnen, dass dies nicht sein Weg sein kann und wendet sich von den vermeintlichen Freunden ab. Ein tödlicher Zufall will es, dass ihm die Augen geöffnet werden, und er den Weg in eine Zukunft findet, die ihm plötzlich erstrebenswert erscheint. Das Leben des einsamen Wolfs wird sich von Grund auf ändern.

„Dieter Wolfs Erstlingswerk liest sich flüssig und wer schon einmal mit Seewasser getauft wurde, den schlägt es in seinen Bann. Ein etwas gründlicheres Lektorat wäre wünschenswert gewesen, doch nehmen kleinere handwerkliche Unzulänglichkeiten dem Buch nicht die Spannung. Man darf mit Fug und Recht sagen, dass der Autor hier ein sehr unterhaltsames Werk geschaffen hat, dessen Ende viel zu plötzlich kommt. Der Stoff verlangt nach einer Fortsetzung.“

  (0)
Tags: abenteuer, meer, nordsee, ostsee, romanzen, segeln   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

meer, segeln, humor, wassersport, boote

Träume weiter, Willy!

Volker Maaßen
Buch: 112 Seiten
Erschienen bei Mohland, 29.06.2012
ISBN 9783866751729
Genre: Romane

Rezension:

Der Segler Willy scheint sich eigentlich nur an Bord seiner Segelyacht "Willy Wieberg" wirklich wohlzufühlen. Beschert sie ihm doch Zeit und Muße und reichlich Abenteuer, über die es sich nachzudenken lohnt. Willy denkt gerne, er ist der geborene Philosoph unter den Seglern, und so enden seine Gedanken nicht selten in angenehmen Träumereien, die ihm eine satte Zufriedenheit mit sich, dem Schiff und der Welt bescheren.
Wohlgemerkt, es sind nicht die wirklich großen See-Abenteuer, die Willy beschäftigen. Eher die kleinen Dinge am Rande, die außer ihm wohl kaum jemand beachten würde, jedoch jeden zum Schmunzeln bringen, der Willys Gedanken dazu liest. Und ganz plötzlich fällt dem Leser auf, dass sich all das beinahe genau so bei ihm daheim, unterwegs oder auf dem Boote abspielen könnte. Und das auch manchmal tut. Man staunt, wenn man erst durch Willys philosophischen Nachhilfe-Unterricht erkennt, dass so ein kleiner Willy in fast jedem Freizeitskipper steckt. Meistens völlig unbemerkt, doch wehe, wenn er geweckt wird...

Das Buch steckt, wie sein Vorgänger (Willy, Gedanken eines Seglers - Edition Fischer), voller humorvoller Betrachtungen des Lebens. Man wird sich nicht vor Lachen auf die Schenkel klopfen, doch ein sattsames Schmunzeln über Willys Gedankengänge wird sich nicht vermeiden lassen. Es bewirkt jedoch allemal, dass der Leser zukünftig mit offeneren Augen sein Bordleben wahrnehmen und bei passender Gelegenheit einen augenzwinkernden Willy vor sich sehen wird. Vergnügliche Geschichten zum ruhigen Entspannen.

  (0)
Tags: boote, humor, meer, segeln, wassersport   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

lustig, dialekte, rezept, ländliche umgebung, schmunzelbuch

Chlodwig im Dorf der Dialekte

Martin Stumpf , Martin Stumpf , Martin Stumpf
Flexibler Einband: 136 Seiten
Erschienen bei Laambern Verlag, 01.11.2011
ISBN 9783981453423
Genre: Romane

Rezension:

Martin Stumpfs zweitem Buch "Chlodwig", das ich aus Interesse nach seinem dritten Buch "Helga" las, liegt zwar eine nette Idee zugrunde, doch die Geschichte lässt noch vieles offen, was hätte erzählt werden können. Leider reicht es von der Umsetzung her noch nicht an "Helga" heran, lässt aber bereits die ganz eigenen Gedanken und Ideen des Autors aufblitzen. Zum Zeitpunkt des Entstehens dieses Buches, das man gut und gern als ein Werk aus der Lernphase des Jungautors bezeichnen darf, fehlte noch einiges an Rüstzeug und schriftstellerischem Können. Die Wendigkeit der Formulierungen lässt stellenweise zu wünschen übrig. So ist der Schritt von "Chlodwig" zu "Helga" ein sehr deutlicher und großer. Trotzdem habe ich Chlodwigs Abenteuer im Dorf der Dialekte mit stillem Vergnügen und gelegentlich breitem Lächeln gerne gelesen.

  (0)
Tags: dorfgeschichten, skurril-komisch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

abenteuer, eltern, prügel, streiche, erinnerungen

Der heimliche Limes

Martin Stumpf , Martin Stumpf , Martin Stumpf
Buch: 138 Seiten
Erschienen bei Laambern Verlag, 01.04.2013
ISBN 9783981453430
Genre: Romane

Rezension:

Als gereift präsentiert sich Autor Martin Stumpf und sein neues Werk. Schreiben macht ihm Spaß, dem Handwerker aus Amöneburg. Seine Kurzgeschichten entführen den Leser in eine Kindheit, die geprägt ist durch die ländliche Umgebung und die damit verbundenen Erziehungsmethoden. Stumpf schildert eindrücklich die nicht immer einfachen Jungenfreundschaften, das Aufkeimen der Rivalitäten in der Pubertät, die angestrengte Suche nach sich selbst und seiner Rolle in dieser Welt. Eine Kindheit, die abwechselnd die Spannung kindlicher Forscherspiele und das Wohlgefühl der häuslichen Geborgenheit beschreibt. Wie anders waren damals noch die Kindheiten, es wurde in der freien Natur gespielt, nicht mit und am Computer. Wie oft gab es sehr lehrreiche aber schmerzhafte "Erziehungshilfen", von denen man heute abgerückt ist, und gegen die sich der Autor mit aller Vehemenz wendet. "Was ich an Prügel bekam, habe ich eingesteckt, aber niemals an meine Kinder weitergegeben. Gewalt ist ein Ventil, aber niemals eine Lösung." - ist sein Standpunkt.

Ein Buch, das aus den bisherigen Veröffentlichungen von Martin Stumpf hervorsticht. Reifer, besser und noch gefühlvoller. Der einzige Wermutstropfen an dem unterhaltsamen Geschichtenbuch ist, dass es nicht dicker ist. Man hätte gerne am Ende des Buches noch ein paar Seiten mehr gehabt.

  (0)
Tags: abenteuer, erinnerungen, kindheit   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

spukgeschichten, inselschicksale, hellseherei, nordseeinsel, wattenmeer

Irrlichter und Spökenkieker

Helga Licher
Buch
Erschienen bei Mohland, 31.08.2012
ISBN 9783866751828
Genre: Romane

Rezension:

Ich liebe das Meer und alles, was daran, darauf und darin ist. Grund genug, dieses Buch zu lesen. Dachte ich und ging mit großer Erwartung an die Sache heran. Urlaubslektüre, die man mal eben so nebenbei zwischen den Strandspaziergängen erledgt. Upps! Das war wohl nichts. "Kannst du das Buch auch mal weglegen?", kommentierte mein holdes Weib meine zeitweilige Abwesenheit von der Realität. Ja, wenn ich mir etwas aus dem Kühlschrank holen wollte, ging das mal kurz.

Der Stoff ist nicht einfach, der Einstieg fiel ein wenig schwer, weil man nicht so recht wusste, in welcher Zeit man landen würde. Helga Licher beschreibt sehr ausführlich Begebenheiten der Vergangenheit, die aber auch wiederum nur so knapp, dass die Fragezeichen beginnen, sich zu häufen. Man schleppt sie mit durchs Buch, in der Hoffnung, irgendwann Antworten zu finden. Doch die kommen spärlich und so reizt einen das Buch zu stetigem Weiterlesen. Manchmal fragt man sich, ob das alles denn wirklich erzählt werden muss, doch am Ende ist man froh, es gelesen zu haben. Erst mit all den sehr anschaulichen Schilderungen, den liebevollen Details, die von der Autorin vermutlich mühevoll recherchiert wurden, ergibt sich ein rundes Bild, und wenn man das Buch am Ende zuklappt, ist man satt und zufrieden wie nach einem guten, ausgiebigen Mehrgängemenü. Bei dem hätte man auch sicher das eine oder andere weglassen können, aber das Vergnügen der Vielfalt wäre dann auch nur eben halb so groß gewesen.
Helga Licher hat mich gut unterhalten, oft in die Irre geführt, gelegentlich verzweifeln lassen, doch zu einem absolut zufriedenen Leser werden lassen.

  (0)
Tags: hellseherei, inselgeschichten, inselschicksale, nordseeinsel, spukgeschichten, wattenmeer   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

jan petermann, kinder und erwachsene, vegesack, belletristik, maritimes

Jan Kiekut

Claus Beese
Buch: 176 Seiten
Erschienen bei Atelier im Bauernhaus, 01.10.2013
ISBN 9783881323840
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: belletristik, bremen, bremen-nord, bremensie, genannt jan kiekut, hafengeschichten, humor, jan petermann, kinder und erwachsene, maritime kurzgeschichten über einen jungen aus dem hafenmilieu um 1800, maritimes, unterweser und nordsee, vegesack, vegesacker hafen   (14)
 
15 Ergebnisse