coco_90

coco_90s Bibliothek

442 Bücher, 19 Rezensionen

Zu coco_90s Profil
Filtern nach
442 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

80 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

schicksal, liebe, suzanne young, rezensio, jugendroman

Einfach Schicksal

Cat Patrick , Suzanne Young , Anja Malich
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.02.2015
ISBN 9783846600108
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung: „Gehen oder bleiben? Caroline steht vor der Wahl: Soll sie ihrer sterbenden Großmutter beistehen oder doch zur Party gehen, wo sie die Liebe ihres Lebens treffen könnte? In Einfach Schicksal lebt Caroline beide Möglichkeiten und muss lernen, mit den Konsequenzen ihrer Entscheidungen klarzukommen. Klar, man kann das Leben nicht zurückspulen und Entscheidungen anders treffen. Aber keine Angst, letztlich gibt es doch mehr als einen Weg zum Happy End, oder?

Der Klappentext hört sich zunächst relativ unspektakulär an. Und dennoch passt er zu dem Inhalt wie die Faust aufs Auge, ebenso wie der Titel. Und auch das Cover, das mich sofort begeisterte, passt so gut zu der Geschichte um Caroline, wie ich es selten gesehen habe. Wenn man sich das Cover auf dem PC ansieht, sieht es eher langweilig aus. Mal wieder ein hübsches Mädchengesicht, aber gerade im Jugendbuchbereich, ist das nichts besonderes. Umso überraschter war ich, als ich das Buch zum ersten Mal in den Händen hielt. Das Cover ist ein Wackelbild. Zu sehen ist ein und das selbe Mädchen, allerdings sieht sie in verschiedene Richtungen. Hier wurde Kreativität gezeigt. Die beiden Gesichter auf dem Cover, spiegeln die beiden Entscheidungsmöglichkeiten, vor denen Caroline am Anfang der Geschichte steht, wider.

Das Buch beginnt mit 21 Seiten Prolog, in diesem Buch „vorher“ genannt. Am Ende des Prologs steht Caroline vor der Entscheidung auf eine Party zu gehen, oder bei ihrer kranken Großmutter, die für sie eher wie eine zweite Mutter ist, zu bleiben. Anschließend werden beide Entscheidungsmöglichkeiten, gehen oder bleiben, im Wechsel durch gesponnen. Die Kapitel sind unterschiedlich lang, im Schnitt aber um die 10-12 Seiten. Zunächst hatte ich leichte Probleme, mich alle paar Seiten auf die andere Entscheidungsmöglichkeit umzustellen. Ich musste zunächst sortieren, was nun in „gehen“ und was in „bleiben“, stattgefunden hat. Allerdings fand ich mich hier schnell zu recht und finde die Idee und die Umsetzung sehr gelungen. Neben der Seitenzahl steht zudem immer „gehen“ oder „bleiben“, sodass hier keine Verwirrung aufkommt.

Der Schreibstil von Cat Patrick hat mir sehr gut gefallen. Er ist sehr einfühlsam, teilweise auch lustig. Zu jeder Zeit ist er aber locker und natürlich. Die Charaktere haben mir ebenfalls sehr gut gefallen. In ihren Handlungsweisen, sind sie nicht perfekt. Sie machen Fehler, welche ich größtenteils nachvollziehen konnte und bemühen sich dennoch so gute Menschen zu sein wie nur möglich. Sie verzeihen und überwinden. Caroline war mir direkt sympathisch, doch auch ihre Schwester Natalie, ihren Bruder und noch so viele andere Charaktere konnte ich mir sehr gut vorstellen und habe sie in mein Herz geschlossen.

Es ist gar nicht so einfach, etwas über die Handlung zu sagen, ohne zu viel vorweg zu nehmen. Deshalb halte ich mich kurz. In beiden Strängen passieren Caroline schöne Dinge, aber auch traurige oder schlimme Sachen. In beiden Strängen macht sie Fehler, versucht diese aber wieder gut zu machen. Sehr selten gibt es Bücher mit verschiedenen Strängen, bei denen ich beide gleichermaßen mag. Hier war dies der Fall. Ich mochte sowohl das „gehen“ als auch das „bleiben“. In beiden Strängen ging es um Carolines zerrüttetes Verhältnis zu ihrer Familie, um einen Jungen, in den sie schon seit Jahren verliebt ist und um einen Jungen, der auf einmal auftaucht und ihre Gefühle durcheinander bringt. Das Ende konnte mich überraschen und lies mich zufrieden und glücklich das Buch zur Seite legen ;)

Wie oft müssen wir Entscheidungen treffen, ohne zu wissen, wo uns diese hinführen? Wie oft bereuen wir eine Entscheidung, in der Annahme, dass es die falsche Entscheidung war, die wir getroffen haben?
Doch woher wollen wir wissen, ob eine Entscheidung „richtig“ oder „falsch“ war, wenn wir die Alternative nicht kennen?
Vielleicht bringen uns verschiedene Entscheidungen ja doch zu einem gleichen, neuen Ausgangspunkt?

Fazit: Ein Buch über das Leben und Entscheidungen. „Einfach Schicksal“ ist so viel mehr als irgendein weiteres Jugendbuch. Es regt zum Nachdenken an, über das Buch, aber auch über das eigene Leben und die eigenen Entscheidungen, die man vielleicht bereits getroffen hat, aber auch über die, die noch kommen. Die Geschichte um Caroline habe ich sehr gemocht. Sie ist etwas besonderes, schon allein wegen des Erzählstils. Doch auch die Charaktere und deren Handlungen in „Einfach Schicksal“ haben mich sehr berührt. Und zum Schluss habe ich ein paar Tränchen verdrückt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

zwangsstörungen, reise durch europa, mia, hautkrebs, musik

Bring mich heim

Elisabeth Wagner
E-Buch Text: 280 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 05.08.2014
ISBN 9781477876831
Genre: Liebesromane

Rezension:

Kurzbeschreibung: „Was machst du, wenn dir das Schicksal einen Streich spielt? Hörst du auf zu atmen? Hörst du auf zu leben? Mia dachte, nichts könne sie aus der Bahn werfen, bis ein Schicksalsschlag alles verändert. Freunde, Arbeit, Leben ... das Ich ... Diese Reise soll sie an ihr Ziel führen. Jedoch hat sie nicht mit Samuel gerechnet. Er stellt ihre Welt auf den Kopf und lässt Mia alles überdenken. Erreicht sie ihr Ziel? Oder gibt es jemanden, der sie aufhält?“

„Bring mich heim“ ist mit Sicherheit kein Buch, das man so eben mal zwischendurch liest. Dafür ist es viel zu berührend und regt zu sehr zum Nachdenken an. Es ist auch eine Liebesgeschichte, ja, aber noch viel mehr ist es eine Geschichte über das Leben. Die Protagonistin Mia ist 23 und hat gerade ihr Studium erfolgreich beendet als ein Schicksalsschlag ihr Leben komplett aus der Bahn wirft. Wie geht sie damit um?

Das Cover gefällt mir sehr gut! Es ist einfach mal etwas anderes, eine Mischung aus Fotografie und Zeichnung. Das Material des Buches fühlt sich samtig und besonders an. Neben der tollen Geschichte ist also auch das Material ein Grund dafür, das Buch gerne in den Händen zu halten ;)

Mit Mia wird man sofort warm. Sie ist ein sehr sympathischer Charakter, den man sich genau vorstellen kann. Man leidet mit ihr, hofft mit ihr und wünscht ihr, dass sich alles zum Guten wendet. Auch Samuel ist wunderbar authentisch und sympathisch. Ruck zuck hat man als Leser auch zu ihm eine Verbindung aufgebaut und ist gespannt darauf mehr von ihm zu erfahren. Auch die Nebencharaktere wie Kriszta und die Familie von Mia sind sehr authentisch. Ich konnte sie direkt vor Augen sehen.

Der Schreibstil von Elisabeth Wagner ist auf den ersten Seiten etwas holprig, was den Lesefluss jedoch nicht stört. Auf den nächsten Seiten merkt man aber schnell, welches Potential in der Autorin steckt. Der Schreibstil ist zwar einfach, aber zugleich auch sehr bildhaft und vor allem berührend.

Neben der Geschichte um Mia und Samuel lässt sich Elisabeth Wagner zudem die Zeit die Orte, welche die beiden bereisen genau zu beschreiben. Hiermit hat sie bei mir genau ins Schwarze getroffen ;) Die Orte werden so beschrieben, dass man sich etwas darunter vorstellen kann, jedoch nicht so genau durchgekaut, dass man sich langweilt.

Auch der Aufbau des Buches hat mir sehr gut gefallen. Die Kapitel sind sehr kurz (meistens nur um die 5 Seiten) und man springt in der Zeit hin und her. Mal lernt man Mia vor dem Schicksalsschlag kennen, dann wieder währenddessen und dann heute. Auch Samuel’s Sicht der Dinge und sein eigenes Leben lernt man kennen, da einige Kapitel aus seiner Sicht geschrieben wurden. Hier hat Elisabeth Wagner vor allem darauf geachtet, dass in den Kapitelüberschriften klar hervorgeht ob Mia oder Samuel erzählt und in welcher Zeit der nächste Abschnitt spielt. Ich hatte keinerlei Probleme die Personen oder die Zeiten auseinander zu halten. Durch die kurzen Kapitel und den Wechsel zwischen Personen und Zeiten wird das Buch nie langweilig und man möchte immer wissen wie es weiter geht.

Die Geschichte ist einfach gelungen. Ich möchte nicht zu viel vom Inhalt vorweg nehmen, aber eines sei gesagt: Dieses Buch regt zum Nachdenken an und berührt den Leser zutiefst. Ich bin wirklich keine Heulsuse bei Büchern, aber bei diesem Buch sind zum Schluss ein paar Tränchen geflossen.

Fazit: Ein Buch, das man nicht aus der Hand legen kann, weil man unbedingt wissen möchte wie es weiter geht. Wer seine Freude an berührenden Geschichten, authentischen und unglaublich sympathischen Charakteren hat sollte sich dieses Buch auf keinen Fall entgehen lassen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und ich hoffe sehr, dass Elisabeth Wagner noch viele Leser mehr für sich gewinnen kann. Diese Geschichte ist es auf jeden Fall Wert gelesen zu werden!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

waisenhaus, seattle, suche, usa, große depression

Die chinesische Sängerin

Jamie Ford , Ulrike Thiesmeyer
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag, 31.03.2014
ISBN 9783827011848
Genre: Romane

Rezension:

In „Die chinesische Sängerin“ konstruiert der Autor „Jamie Ford“ einen Roman über den Jungen William auf der Suche nach seiner Mutter im Seattle der 30er Jahre.

In dem ersten Handlungsstrang lernt man den 12-jährigen William kennen. William lebt in einem Waisenhaus, glaubt jedoch fest daran, dass seine Mutter noch lebt. Als er auf einem Ausflug die Schauspielerin Willow Frost sieht, ist er sich sicher, dass dies seine lang vermisste Mutter ist. Gemeinsam mit seiner blinden Freundin Charlotte macht er sich auf die Suche nach Willow,

Im zweiten Handlungsstrang geht es um die Kindheit und das Heranwachsen von Willow. Diese hat es nicht leicht gehabt, denn ein Schicksalsschlag jagt den anderen.

Der Schreibstil von Jamie Ford hat mir an dem Buch am besten gefallen. Er ist sehr angenehm zu lesen und wunderschön.  Die Charaktere hingegen haben mich leider nicht überzeugt, da diese blass blieben. Lediglich Charlotte konnte ich mir gut vorstellen und ist mir während des Lesens zunehmend ans Herz gewachsen.


Die Handlung lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Diese war teils langatmig, jedoch nie langweilig. Durch den Schreibstil war der Lesefluss ungebrochen. Was ich an der Handlung bemängle ist, dass mir diese zu schwarz weiß war. Es gab in dem Buch nur das Böse, oder das (wenige) Gute, jedoch kaum Graustufen. Die Schicksalsschläge, die Willow durchmachen musste, waren für mich einfach too much. Egal ob Ausgrenzung aufgrund ihrer chinesischen Herkunft, Verlust durch ihre tote Mutter, Missbrauch, enttäuschte Liebe  und vieles mehr, Willow hatte einfach immer zu kämpfen. Nach einigen Seiten wirkte dies für mich einfach nicht mehr glaubwürdig. Weniger wäre hier vermutlich mehr gewesen.


Fazit: Ein toller Schreibstil, doch bei der Handlung wäre weniger mehr gewesen.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(284)

545 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 120 Rezensionen

internet, überwachung, zero, thriller, marc elsberg

ZERO - Sie wissen, was du tust

Marc Elsberg
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 26.05.2014
ISBN 9783764504922
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

165 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

dystopie, trilogie, jonan, liebe, carya

Das geraubte Paradies

Bernd Perplies , Isabelle Hirtz
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 12.09.2013
ISBN 9783802586392
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: „Carya und Jonan sind vom Hof des Mondkaisers geflohen, im Gepäck ein paar unangenehme Wahrheiten. Gemeinsam machen sie sich auf die Reise, um das Rätsel um Caryas Vergangenheit endgültig zu lüften. Ihr Weg führt sie in Richtung der Schweizer Alpen – direkt in die Schwarze Zone, aus der es den Legenden nach keine Wiederkehr gibt.“

Nachdem ich bereits Band 1 und 2 der „Carya“-Trilogie verschlungen und geliebt habe, habe ich mich umso mehr darauf gefreut Band 3 „Das geraubte Paradies“ hier in einer Leserunde lesen zu dürfen.

Meine großen Erwartungen konnte der Abschlussband absolut übertreffen. Im Gegensatz zu vielen anderen Trilogien werden die Bücher nicht immer schlechter, sondern immer besser. „Das geraubte Paradies“ ist ein grandioser Abschluss dieser wundervollen Trilogie, der seine 5 Sterne mehr als verdient hat.

Gut gefallen hat mir der kleine Rückblick auf Band 2 zu Beginn des Buches. Dieser erfolgt indem Carya einen Brief an ihre Eltern schreibt und ihnen ihre Erlebnisse der letzten Wochen schildert. Hierdurch kommen auch Leser, die den zweiten Band schon vor längerer Zeit gelesen haben wieder sofort in die Geschichte rein und werden an Vergessenes erinnert.

Der Schreibstil von Bernd Perplies ist gewohnt angenehm und flüssig zu lesen.

Auch trifft man in „Das geraubte Paradies“ liebgewonnene Charaktere wie Carya, Jonan und Pilit wieder. Dazu kommt noch das kleine Mädchen Elije, welches unter tragische Umständen zu den dreien dazu stößt und das jedes Leserherz (bei mir war es zumindest so) im Sturm erobern sollte. Schnell ist sie aus der Geschichte nicht mehr weg zu denken. Zudem trifft man altbekannte Charaktere mit denen man schon fast nicht mehr gerechnet hätte wieder.

Die Charaktere haben sich von Band zu Band weiter entwickelt und auch die Liebe zwischen Jonan und Carya wächst beständig weiter. Als Leser ist es sehr schön dabei zu sein.

Die Handlung ist wieder sehr spannend und actionreich und hält einige Überraschungen parat. Es wird keine Sekunde langweilig und als Leser hat man es schwer das Buch zur Seite zu legen. Was verbirgt sich in der Todeszone? Die Antwort darauf hat mich ebenso überrascht wie begeistert.

Es werden alle offenen Fragen von Band 1 und 2 im Abschlussband sehr zufriedenstellend beantwortet. Das Ende ist absolut befriedigend und passt einfach zu der wundervollen Geschichte um Carya, Jonan, Pitlit und Elije.

Fazit: Eine absolut lesenswerte Trilogie mit einem grandiosen Abschlussband. Unbedingt lesen!

 

 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

island, reise, gans, gewinn, trennung

Ein Schmetterling im November

Audur Ava Ólafsdóttir , Sabine Leskopf
Fester Einband: 355 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 21.10.2013
ISBN 9783458175810
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext: „Eine junge Isländerin ist auf dem Weg zu einer Verabredung mit ihrem Liebhaber, von dem sie sich trennen will, aber er kommt ihr zuvor. Auf dem Weg zu ihm hat sie eine Graugans überfahren, die jetzt im Kofferraum liegt. Mit der Gans, nimmt sie sich vor, will sie ihren Mann überraschen und ein vorgezogenes Weihnachtsessen zubereiten. Der aber – »das kann so nicht weitergehen« – eröffnet ihr während des Essens, dass er sie verlassen wird, um mit seiner Kollegin Nina zusammen zu ziehen, die ein Kind von ihm erwartet. Hals über Kopf stürzt sich die junge Frau daraufhin in eine Reise durch ihr Land. Mit dem Handschuhfach voller Geld, denn tatsächlich ist eingetroffen, was ihr eine Wahrsagerin prophezeit hat, sie hat im Lotto gewonnen. Und noch etwas hat ihr die Wahrsagerin prophezeit: Sie wird den Mann ihres Lebens treffen, wenn zwei weitere Tiere gestorben sind… Begleitet wird sie von einem kleinen Kind, dem gehörlosen Sohn ihrer Freundin, mit dem sie, die vielsprachige Lektorin und Übersetzerin, Sprache ganz neu lernt. Eine Freundschaft entsteht. Nach vielen Abenteuern treffen sie in einem kleinen Ort an der Ostküste ein und richten sich im alten Haus der Großeltern ein, in dem die junge Frau als Kind viele Sommer verbracht hat. Drei Tiere sind gestorben. Wo ist der Mann ihres Lebens? Die isländische Bestsellerautorin Auður Ava Ólafsdóttir erzählt in ihrem berührenden Roman von einer Reise durch das winterliche Island und von einer herzerwärmenden Freundschaft zwischen einem kleinen Jungen und einer kinderlosen Frau.“

Meine Meinung:

Sowohl das wunderschöne Cover als auch der besondere Klappentext haben mich bei diesem Buch direkt neugierig gemacht.

Der Klappentext gefällt mir sehr gut und weckte direkt große Erwartungen. Leider wurden diese beim Lesen des Buches nicht erfüllt. Denn der Klappentext hat mehr Inhalt als 100 Seiten des Buches.

An den Schreibstil von Audur Ava Ólafsdóttir musste ich mich erst gewöhnen. Dies ist mir jedoch nur bedingt gelungen. Mit Sicherheit ist der Schreibstil nicht einfach zu lesen. Ich empfand ihn aber außerdem als zu bemüht und stockend. Zudem erschwerte er mir den Einstieg in die Geschichte jedes Mal auf´s Neue, wenn ich das Buch wieder zu Hand genommen habe.

Zu Beginn war ich von der Geschichte sehr angetan. Es war einfach mal etwas ganz anderes. An vielen Stellen zwar langatmig, jedoch nicht langweilig. Ich genoss es in Ruhe das Buch zu Lesen und nicht von verschiedensten Ereignissen durch die Seiten gehetzt zu werden. Ab ca. Seite 100 kam dann aber die Langeweile auf. Zu viele Geschehnisse haben in meinen Augen keinen Sinn gemacht, zu vieles wurde angefangen und nicht zu Ende geführt. Das Ende lässt den Leser unbefriedigt zurück.

Gut gefallen hat mir die Beschreibung der Charaktere. Auch wenn mir die namenlose Protagonistin oft auf die Nerven ging, kam sie authentisch rüber. Und der gehörlose Junge Tumi war wirklich klasse.

Hätte ich das Buch nicht in der Leserunde gelesen…ich vermute ich hätte es abgebrochen. Viel zu oft musste ich mich zum Weiterlesen zwingen.

Fazit: Für mich eine insgesamt seltsame und langatmige Geschichte mit gut durchdachten Charakteren die mich, im Gegensatz zum Schreibstil, meistens überzeugen konnten

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(422)

754 Bibliotheken, 10 Leser, 4 Gruppen, 103 Rezensionen

dystopie, liebe, legend, day, jugendbuch

Legend – Schwelender Sturm

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.09.2013
ISBN 9783785573952
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.406)

2.033 Bibliotheken, 22 Leser, 4 Gruppen, 165 Rezensionen

liebe, berlin, elyas, freundschaft, emely

Türkisgrüner Winter

Carina Bartsch , ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.01.2013
ISBN 9783499227912
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.027)

2.885 Bibliotheken, 28 Leser, 5 Gruppen, 291 Rezensionen

liebe, berlin, freundschaft, elyas, kirschroter sommer

Kirschroter Sommer

Carina Bartsch , ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.01.2013
ISBN 9783499227844
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

140 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

fantasy, magie, elementare, codex alera, ritter

Codex Alera - Die Elementare von Calderon

Jim Butcher , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 604 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 08.06.2009
ISBN 9783442265831
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

227 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, kristen simmons, ember, liebe

Gesetz der Rache

Kristen Simmons , Frauke Meier
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.10.2013
ISBN 9783492703055
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(459)

799 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

frankreich, liebe, familie, 2. weltkrieg, krieg

Der Lavendelgarten

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 13.05.2013
ISBN 9783442477975
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

3. band, spencer, kristy spencer, tabita lee spence, jugendbuch

Dark Angels' Winter - Die Erfüllung

Kristy und Tabita Lee Spencer , Kristy Spencer , Susanne Hanika , Beate Teresa Hanika
E-Buch Text: 728 Seiten
Erschienen bei Arena Verlag, Würzburg, 15.09.2013
ISBN 9783401802893
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

brasilien, daniel galera, prosopagnosie, das meer, brasilianische literatur

Flut

Daniel Galera , Nicolai von Schweder-Schreiner
Fester Einband: 425 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 18.08.2013
ISBN 9783518424094
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

uni, liebe, freundschaft, jugendliebe, liebeskummer

Wir in drei Worten

Mhairi McFarlane
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 02.10.2013
ISBN 9783426421093
Genre: Romane

Rezension:

urzbeschreibung: „Zu Unizeiten waren sie unzertrennlich. Beste Kumpels waren sie. Die Welt konnte ihnen nichts anhaben. Doch in der Nacht vor der Abschlussfeier ist etwas passiert. Seitdem haben sie sich nicht mehr gesehen. Zehn Jahre und 781 erfolglose Google-Suchen später stehen sie sich unerwartet gegenüber.“

Zuerst möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass der Klappentext meines Erachtens schlecht gewählt wurde.

Hier könnte man erwarten, dass „Wir in drei Worten“ ein Roman ist, bei dem Social Networks eine große Rolle spielen. Dies ist jedoch nicht der Fall. Soweit ich mich erinnern kann wurden weder Google noch Facebook erwähnt.

Zu dem Schreibstil von Mhairi McFarlane möchte ich sagen, dass ich ihn sehr erfrischend und flüssig zu lesen fand. Er ist nicht besonders anspruchsvoll, aber auch nicht flach.

Unterteilt ist das Buch in zwei Zeitabschnitte die regelmäßig wechseln. Der Wechsel ist sehr angenehm. Man springt nicht andauernd zwischen den Zeiten hin und her, verweilt aber auch nicht zu lange in einer. Der Teil, der heute spielt, ist jedoch der deutlich größere. Der andere Teil spielt zu Unizeiten von Rachel und Ben. Hier erfährt man wie eng die beiden wirklich befreundet waren, was sie zusammen erlebt haben und was letzten Endes das Ende der Freundschaft hervorgerufen hat.

Was mich an dem Buch sehr begeistert hat war zum einen der wirklich zum Brüllen komische Humor der Autorin. Hier hat sie genau meinen Geschmack getroffen und ich habe mehrfach laut gelacht. Mhairi McFarlane versteht es den Leser zu berühren. Von der einen Sekunde auf die nächste ging die Stimmung von Lachen in ein Stechen ins Herz über. Mich hat das Buch auf sehr berührt.

Zum anderen haben mich die Charaktere begeistert. Diese sind absolut sympathisch, authentisch und total unterschiedlich und so unglaublich liebenswert, dass man als Leser traurig ist sie nach Beendigung des Buches dort zurück lassen zu  müssen. Rachel, die Hauptperson des Buches, ist seit 13 Jahren (also bereits seit Unizeiten) in einer festen Beziehung, in welcher sie aber nicht besonders glücklich ist. Der Leser bekommt gleich zu Beginn des Buches einen ersten Eindruck wie es um die Beziehung steht und auch ihr Partner Rhys wird sehr gut beschrieben. Als die Beziehung in die Brüche geht muss Rachel sich wieder an das Single-Dasein gewöhnen. Rachels beste Freundin Caroline steht ihr, wie in allen Lebenssituationen bei, genauso wie die verrückte Mindy und der (fälschlicherweise oft für schwul gehaltene) Ivor. Und genau zu dem Zeitpunkt der Trennung  taucht auf einmal Rachels ehemals bester Freund Ben in der Stadt auf. Ben ist ebenfalls ein sehr sympathischer Charakter. Er steht mit beiden Beinen fest im Leben, ist mit einer scheinbar perfekten Frau verheiratet und erst kürzlich in die Stadt gezogen.

Die Geschichte hat mich nicht sofort gepackt. Zum Weiterlesen brachte mich der Humor der Autorin. Ab ca. Seite 60 konnte aber auch die Geschichte mich völlig überzeugen und ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Die Geschichte ist berührend und auch spannend. Sie ist romantisch und schön ohne kitschig sein und ich habe noch nie ein Buch dieser Art gelesen. Man erfährt viel über die Freundschaft zwischen Rachel und Ben und fiebert mit wie es mit ihnen weiter geht. Was ist damals passiert? Werden Rachel und Ben wieder Freunde werden? Oder wird vielleicht sogar mehr als Freundschaft entstehen?

Fazit: Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen. Hier stimmt einfach alles. Ein angenehmer Schreibstil, eine packende Geschichte und liebenswürdige und authentische Charaktere. Das Buch ist etwas zum Lachen und zum Weinen, zum Mitfiebern und zum in einem Zug durchlesen. Von mir gibt’s 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung! Ich werde die Autorin definitiv im Auge behalten und zuschlagen, sobald ein neuer Roman von ihr erscheint.

 

 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

berlin, kanzleramt, intrigen, politik, politthriller

Kalte Macht

Jan Faber
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 15.07.2013
ISBN 9783442204212
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

193 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 36 Rezensionen

mord, thriller, hochzeit, junggesellinnenabschied, krimi

In guten wie in toten Tagen

Gina Mayer
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei script5, 16.09.2013
ISBN 9783839001646
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(503)

824 Bibliotheken, 12 Leser, 7 Gruppen, 77 Rezensionen

night school, allie, internat, liebe, spannung

Night School - Denn Wahrheit musst du suchen

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Carolin Liepins , Axel Henrici
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2013
ISBN 9783789133299
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(299)

551 Bibliotheken, 13 Leser, 4 Gruppen, 70 Rezensionen

labyrinth, thriller, jugendbuch, liebe, das labyrinth jagt dich

Das Labyrinth jagt dich

Rainer Wekwerth
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.08.2013
ISBN 9783401067896
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(507)

1.056 Bibliotheken, 17 Leser, 8 Gruppen, 138 Rezensionen

labyrinth, jugendbuch, thriller, rainer wekwerth, jugendliche

Das Labyrinth erwacht

Rainer Wekwerth
Fester Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2013
ISBN 9783401067889
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

101 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

fantasy, familienchronik, saga vom eisvolk, serie, mittelalter

Der Zauberbund

Margit Sandemo , Dagmar Mißfeldt , Dagmar Missfeldt
Flexibler Einband: 318 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 08.05.2007
ISBN 9783442367450
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

347 Bibliotheken, 2 Leser, 6 Gruppen, 27 Rezensionen

vampire, fantasy, zirkus, mitternachtszirkus, darren shan

Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire

Darren Shan , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 24.11.2009
ISBN 9783426283349
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

205 Bibliotheken, 2 Leser, 6 Gruppen, 47 Rezensionen

banshee, fantasy, mythen, janika nowak, aileen

Das Lied der Banshee

Janika Nowak
Fester Einband: 479 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 07.01.2011
ISBN 9783426283394
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

krieg, england, polen, london, englisch

22 Britannia Road

Amanda Hodgkinson , Brigitte Jakobeit
Flexibler Einband: 440 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.11.2011
ISBN 9783423248976
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

162 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 5 Rezensionen

kai meyer, china, drachen, fantasy, wolkenvolk-trilogie

Lanze und Licht

Kai Meyer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2010
ISBN 9783492267304
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
442 Ergebnisse