Leserpreis 2018

colourful-letterss Bibliothek

193 Bücher, 52 Rezensionen

Zu colourful-letterss Profil
Filtern nach
193 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"fantasy":w=1,"trilogie":w=1,"goldmann":w=1,"maine":w=1,"weibliche protagonistin":w=1,"goldmannverlag":w=1

Outliers - Die Suche

Kimberly McCreight , Karen Gerwig
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.10.2018
ISBN 9783442205646
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Findet ihr auch, dass das Cover wunderschön ist? Klar, auf den Fotos sieht es anders aus, aber wenn man das Buch erstmal in den Händen hält, sieht man wie sehr das Cover strahlt. Die Farben kommen richtig gut rüber, auch wenn das Gesicht dann doch etwas zu groß ist.

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen, da die Seiten beim Lesen einerseits schnell verfliegen und andererseits schreibt sie nicht zu detailliert. Eine gute Mischung wie ich finde.

Was mich allerdings ein wenig verwirrt und gestört hat waren die Rückblicke in Wylies Vergangenheit. Irgendwie haben sie einfach mitten im Kapitel angefangen und haben damit quasi die ganze Situation unterbrochen. Es war aber andrerseits auch interessant was aus der Vergangenheit zu erfahren.

Handlung: Das Buch ging mit einer guten und knappen Einleitung an. Dort erfährt man viele Dinge von Wylie, ihren Zustand und so weiter. Danach zieht es sich leider etwas. Es gibt eine langatmige Situation, aber danach geht es doch bergauf. Die Handlung ist nur noch spannend und ich wollte die ganze Zeit wissen, wie es weitergeht. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Die Handlung war so in sich verstrickt, dass ich am Ende ganz schön sprachlos dastand. Denn einerseits ist die echt spannend und fesselnd und andererseits hätte man, von Klappentext ausgehend, nicht so eine Handlung/Wendung erwartet. Das hat mich doch sehr positiv überrasch!

Vom Klappentext geht man aus, dass es eine Liebesgeschichte geben würde, aber leider war dies nicht der Fall. Ich hätte mir echt mehr so was in die Richtung gewünscht. Alles rund um Jungs bei Wylie blieb ziemlich im Hintergrund…

Charaktere: Leider kann ich zu den Charakteren nicht wirklich viel sagen, da diese nicht so tiefgründig gestaltet worden sind. Dennoch wurde der ein oder andere Charakter gut umgesetzt!

Wylie war mir von Anfang an mit ihrer ruhigen und verschlossenen Art sympathisch, da ich mich sofort mit ihr identifizieren konnte. Sie bleib im ganzen Buch über vernünftig und auch ihre Handlungen und Gedankengänge konnte ich immer nachvollziehen. Im Gegensatz zu Wylie ist ihre beste Freundin Cassie ein totaler Partymensch und sehr offen. Sie ging mir irgendwie in der ersten Hälfte mit ihrer Art etwas auf die Nerven, aber das änderte sich dann irgendwann. Dann ist da noch Jasper, der Freund von Cassie. Von ihm bekommt man auch nicht wirklich viel mit, außer das man von Anfang an weiß, das er ein Badboy ist. Aber das kommt garnicht so rüber.

Die ganzen anderen Charaktere wirken authentisch, auch wenn sie eher im Hintergrund stehen. Sie wurden gut umgesetzt und ich hoffe, dass diese auch im zweiten Teil dabei sein werden!

Fazit: Alles in einem ein tolles Buch für zwischendurch mit viel Spannung! Die Charaktere bleiben in diesem Buch zwar etwas im Hintergrund, dafür ist die Handlung aber sehr durchdacht und gelungen! 4/5 STernen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(356)

692 Bibliotheken, 59 Leser, 1 Gruppe, 135 Rezensionen

"thriller":w=16,"psychothriller":w=15,"sebastian fitzek":w=13,"psychiatrie":w=8,"fitzek":w=8,"der insasse":w=8,"spannung":w=3,"vater":w=3,"sohn":w=3,"anstalt":w=3,"droemer knaur":w=3,"insasse":w=3,"sebastian_fitzek":w=3,"tod":w=2,"spannend":w=2

Der Insasse

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Droemer, 24.10.2018
ISBN 9783426281536
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Meinung: Vorneweg

Da viele von dem Autor schwärmen, musste ich natürlich auch mal ein Buch von Fitzek lesen und da kam das neue Buch genau gelegen. Der Insasse ist mein erster wirklicher Thriller, den ich gelesen habe und ich wurde nicht enttäuscht!

Das Cover finde ich richtig richtig gut gemacht. Also eigentlich generell das ganze Buch! Es erinnert direkt an eine Zelle in einer Anstalt und die Aufmachung mit dem gepolsterten Cover passt perfekt dazu. Ebenso wie die roten Seiten. Ein wirklicher Eyecatcher!

Schreibstil: Ich habe ehrlich gesagt was anderes erwartet, etwas viel komplexeres wie in etwa bei Stephen King. Aber ich wurde positiv überrascht, denn ich bin quasi durch die Seiten geflogen, da der Schreibstil sehr einfach zu lesen war!

Das Buch wurde aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben, so bekommt man von allen Personen und Seiten gut was mit. Außerdem wurde aus der Erzähler Sicht geschrieben, was mir anfangs etwas schwer viel, aber nach den ersten Kapiteln war ich gut in der Story drin!

Handlung: Das Buch fing mit einer knappen Einleitung an, was mit Max „damals“ geschehen ist. Ich habe dadurch schnell den Überblick gehabt, auch wenn es viele Sichtweisen gab und mich das manchmal verwirrt war.

Aber die Abhandlung ging echt schon spannend an, sodass ich die ganze Zeit nicht das Buch aus der Hand legen konnte. Es gab viele Überraschungen in der Handlung wodurch ich zwischendurch echt schockiert/überrascht war, aber im positiven Sinne. Auch das Ende hatte ich so erwartet, aber im Endeffekt war es dann doch ganz anders als gedacht. Es war echt mega gut und damit hatte ich nicht gerechnet! Ein bisschen hat mich das Buch an Shutter Island erinnert, aber nur ein bisschen :D.

Es gab außerdem sehr viel Spannung, Action und Brutalität, aber was anderes kann man bei einem Psychothriller auch nicht erwarten. Auf jeden Fall hat der Autor alles sehr gut umgesetzt und ich denke, dass ich in nächster Zeit mehr Bücher von ihm lesen werde, auch wenn es anfangs nicht so mein Genre war. Aber die Geschmäcker ändern sich ja mit der Zeit:).

Charaktere: Sie Charaktere waren so in sich verstrickt, dass ich zwischendurch mal ganz schön verwirrt war. Toll Berkhoff war aus meiner Sichweise ein mutiger Vater, da er sich ja extra einschleusen lässt, um seinen Sohn zu finden. Aber zwischendurch war ich dann doch verwirrt, dass er sich so komisch benimmt und wie ein anderer Mensch scheint. Auf jeden Fall fand ich Tremnitz etwas seltsam. Er war halt der typische Mörder. Brutal und Furcht einflößend, aber auch mega gut vom Autor dargestellt. Fitzek hat sich halt bei den meisten Charaktere einen guten Hintergrind gedacht, wodurch halt alles ehr verstrickt war, wie ich ja schon erwähnt hatte.

Jedenfalls haben mir die Charaktere sehr gut gefallen in ihrer Darstellung und wie sie gehandelt haben. Die eine oder andere Aktion hat mich auch oft sehr überrascht!

Fazit: Mein erster Thriller von Fitzek, der es wirklich in sich hatte! Die Handlung war unglaublich gut durchdacht und gut ausgearbeitet, sodass es viele Überraschungen für mich gab. Und auch die Charaktere hatten es in sich! Ich kann wirklich jeden Thriller-Fan das neue Buch von Fitzek empfehlen! 4,5/5 Sternen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

108 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

"dunkelheit":w=2,"wunder":w=2,"maggie stiefvater":w=2,"wie eulen in der nacht":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"humor":w=1,"angst":w=1,"mut":w=1,"wahrheit":w=1,"fantasie":w=1,"spiritualität":w=1,"wüste":w=1,"kraft":w=1

Wie Eulen in der Nacht

Maggie Stiefvater , Katharina Volk
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2018
ISBN 9783426522820
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung: Vorneweg

Ich habe zuvor kein Buch der Autorin gelesen, weswegen ich sehr gespannt war. Ich habe viele unterschiedliche Meinungen zu ihren Reihen gehört, wollte aber dennoch das neue Buch lesen. Leider konnte es mich aber nicht überzeugen. Mehr dazu erfahrt ihr jetzt.

Das Cover finde ich schön und passt sich perfekt zum Inhalt. Wobei ich aber sagen muss, dass ich die Farbe des Buchschnitts nicht passend finde.

Schreibstil: Es gibt viele Dinge, die mit am Schreibstil nicht gefallen haben. Als erstes Mal war es die Perspektive. Es wird aus der dritten Person erzählt und es war für mich einfach nur verwirrend, was daran lag, dass die Autorin einfach mitten in der einen Situation anfängt, etwas aus der Vergangenheit zu erzählen. Und so ging es oft weiter. Ich habe mich einfach nicht zurecht gefunden. Also leider gibt es da für mich nichts Gutes dran.

Handlung: Auch zu der Abhandlung muss ich leider sagen, dass ich überhaupt nicht begeistert war. Zum einen lag es aber auch am Schreibstil. Dadurch kam sehr viel Verwirrung auf und in die Geschichte habe ich mich eigentlich garnicht eingefunden.

Die Story war für mich eher nur so dahin geschrieben, langweilig und nicht spannend.

Ich glaube, wenn die Autorin aus der Ich Perspektive geschrieben hätte, dann wäre es um einiges interessanter und spannender gewesen. Aber ich konnte noch nicht mal seine Verbindung zu den Charakteren aufbauen, da die Autorin in jedem Kapitel von einer andere Figur schreibt.

Aber die Idee mit den Wundern fand ich eigentlich ganz cool, weswegen ich mich dazu gezwungen habe, das Buch bis zum Ende zu lesen, nur um zu erfahren, was es eigentlich ist. Das war so mit einer der einzigen guten Aspekte an dem Buch.

Einen Punkt möchte ich auch noch kurz ansprechen und zwar ist es der Hype. In dem Land, wo es zuerst veröffentlicht wurde, geht ein totaler Hype um das Buch rum, was ich leider überhaupt nicht verstehen kann. Ich weiß nicht, vielleicht liegt es ja an der falschen Übersetzung oder an irgendwas anderem:-/.

Charaktere: Zu den Charakteren kann ich nicht besonders viel sagen, da sie sehr oberflächlich waren und alles so durcheinander geschrieben war.

Allerdings haben mir die Hintergründe für die Liebesgeschichte gut gefallen. Das fand ich sehr interessant, wie die Autorin das erzählt hat!

Fazit: Leider kann ich den Hype in anderen Ländern garnicht nachvollziehen, da mir weder die Handlung, noch der Schreibstil zu sagen konnte. Auch von den Charakteren bekam ich nicht wirklich viel mit, da sie sehr oberflächlich waren. Deshalb gibt es von mir nur 2,5/5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

217 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"jennifer l armentrout":w=1,"revenge":w=1,"sternensturm":w=1

Revenge. Sternensturm

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.11.2018
ISBN 9783551584014
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung: Vorneweg

Die Obsidian Reihe von der Autorin gehört zu meinen absoluten Lieblingen, weswegen mir der Spin-Off direkt zugesagt hat! Ich muss auch sagen, dass ich echt positiv überrascht bin von Revenge! Lest euch am besten die ganze Rezension durch, dann versteht ihr auch, warum ich so begeistert von dem Buch bin☺️!

Cover: Also ich muss sagen, dass ich allein schon in das Cover vom ersten Augenblick an verliebt war und in Wirklichkeit sieht es sogar noch schöner aus, da es so leicht schimmert, wie die Cover bei der Lux Reihe. Auch durch die Farbe ist es ein absoluter Eyecatcher, sowie die Muster, die mit eingearbeitet wurden.

Schreibstil: Wie ich es gewohnt war, war der Schreibstil einfach nur unglaublich gut und locker. Die Seiten sind echt schnell weg gelesen gewesen und auch sonst muss ich sagen, dass mir der Schreibstil immer so gut gefällt von der Autorin. Jennifer schafft es auch hier wieder einmal, dass ich mich gut in die Protagonistin hineinversetzten kann, da aus ihrer Sicht geschrieben wird.

Allerdings hat es mich manchmal gewundert, dass von der heutigen Jugendsprache so einige Wörter vorkommen. So etwas wie "Nice" oder ähnliches. An sich nicht schlecht, aber im ersten Moment war ich etwas verwirrt darüber:D.

Handlung: Da ich absolut gar keine Ahnung hatte, was mich in diesem Buch erwarteten würde, war ich doch schon sehr überrascht. Es ist eine Mischung aus Büchern wie "The Dead List" und auch der Reihe "Obsidian". Der Mischmasch hat mir super gut gefallen!

Der Anfang ging relativ schnell, Evie wurde direkt mit ins Geschehen gezogen, ohne vorher etwas erklärt zu bekommen. Es passierten so viele neue Dinge, die ich so nie erwartet hätte. Das fand ich ehrlich gesagt richtig gut, auch wenn es einige Klischees gab. Diese wurden aber meiner Meinung auch wieder sehr gut umgesetzt, ohne das es zu kitschig oder langweilig wurde.

Außerdem fand ich es sehr toll, dass alte Charaktere wieder dabei waren, auch wenn es nur kurz war. Ich hatte einfach von Anfang an das Gefühl, voll dabei zu sein durch die ganze Welt, die ich vorher schon kennengelernt hatte!

Die Spannung war auch die ganze Zeit da. Ich wurde von Anfang an in den Bann von der Geschichte und vor allem von Luc gezogen. Was mich zwar ein bisschen gestört hat am Anfang war, dass die Liebesgeschichte immer nur so kurz angedeutet wurde und erst gegen Ende des Buches richtig doll anfing. Ich denke aber, dass es im nächsten Teil besser wird und man mehr erfährt. Dafür, dass die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund steht, war es sehr interessant zu erfahren, wie Evie sich in die Welt der Luxs einfindet und sich einfach alles entwickelt rund um sie und Luc!

Besonders die Action am Ende war der Wahnsinn, mal was Neues, aber Gleichheit auch Bekanntes. Jedenfalls konnte mich das Ende sehr überzeugen, so wie auch der Rest des Buches, weshalb ich sehr gespannt auf Teil zwei bin!!

Kleiner Spoiler: Der Cliffhanger ist nicht überwältigend, aber doch gemein!:D

Charaktere: Evie ist ein bisschen wie Katy, sie haben fast die gleichen Hobbys und verhalten sich gegenüber Jungs gleich. Das hat mir besonders gut bei Evie gefallen, dass sie Katy ähnelte. Auf jeden Fall war sie freundlich, sympathisch und einfach nur toll als Freundin!

Luc ähnelt auch etwas Daemon und genau deshalb mochte ich ihn so gerne. Bad Boys sind einfach die Besten! Luc war allerdings netter und ehrlicher zu Evie, weswegen ich ihn auch sofort in mein Herz geschlossen habe. Er ist lustig, etwas gemein, aber auch total süß zu Evie! Die Chemie zwischen den beiden hat einfach von Anfang an gestimmt, weswegen ich im Buch die ganze Zeit für die beiden mitgefiebert habe, dass endlich mal was zwischen ihnen passiert.

Die Nebencharaktere sind auch wieder klasse ausgearbeitet. Am besten fand ich aber, dass alte Charaktere aus der Lux Reihe mit dabei waren!

Fazit: Ein geniales Buch, welches genauso großartige ist, wie die Hauptreihe! Es ist kein muss, vorher Obsidian und so zu lesen, aber ihr solltet es trotzdem tun, einfach, weil ich es sagen:D!! Die Handlung und die Story waren einfach nur unglaublich, weswegen ich dieses Buch jedem empfehlen kann! 4,5/5 Sternen

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

90 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"piper":w=2,"the dead list":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"vergangenheit":w=1,"entführung":w=1,"mutter":w=1,"schuld":w=1,"leiche":w=1,"highschool":w=1,"überfall":w=1,"vermisst":w=1,"angriff":w=1

The Dead List

Jennifer L. Armentrout , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492314176
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung: Vorneweg

Eigentlich lese ich nicht gerne Krimis, da es nicht mein Genre ist, aber ich habe schon "Deadly Ever After" von Jennifer L. Armentrout gelesen und es hat mir so gut gefallen, dass ich dieses hier auch lesen musste. Es hat mich auch wieder positiv überrascht!

Cover: Das Cover ist zwar nicht wirklich viel aussagend, aber definitiv gut gestalten mit dem Zusammenspiel der Farben.

Schreibstil: Wie man es von der lieben Autorin gewohnt ist, ist ihr Schreibstil sehr leicht und schnell zu lesen. Es wird aus der Sicht von Ella erzählt, wodurch der Leser einen guten Einblick in die Gedankenwelt der Protagonistin bekommt. Die Kapitel sind etwas länger als gewöhnlich in ihren anderen Büchern, aber haben hier genau die richtige Länge, sodass das Lesen nicht langweilig wird.

Handlung: Wie jedes Buch fängt dieses ganz normal an, mit einer Einleitung und durch diese bin ich gut ins Buch reingekommen. Es ist nicht komplex, das Buch zu lesen, es ist eher eine locker leichte Lektüre für zwischendurch.

Schon am Anfang in den ersten beiden Kapiteln geschieht etwas spannendes, wodurch mein Interesse sehr geweckt wurde. Immer wieder passieren in der Handlung unvorhersehbare Dinge und so blieb es immer spannend.

Zwischendurch hatte ich immer so meine Vermutungen, wer der Mörder sein könnte, aber die Autorin hatte immer so ihre cleveren Wege, dem einen oder anderen Charakter was in die Schuhe zu schieben. Das hat mir ehrlich gesagt richtig gut gefallen, denn so hatte ich ehrlich gesagt bis kurz vor der Auflösung keine Ahnung, wer der Mörder sein könnte. Aber eine letzte Vermutung lies mich richtig raten. Die Autorin setzt am Ende sogar nochmal was drauf, womit ich nicht gerechnet hätte. Alles in einem hat mir die Handlung sehr gut gefallen und war immer spannend!

Es gibt zwar einige Klischees, wie z. B., dass Jenson ein Badboy ist und so weiter. Aber ich finde die Klischees wurden gut umgesetzt und sie machen das Buch auch irgendwie spannender. Man weiß nicht oft, dass dieses oder jenes geschieht und so blieb das Buch für mich durchwegs spannend. Ich hatte ehrlich gesagt sogar richtig Spaß, denn die einen oder anderen Szenen waren echt lustig.

Auch der Fokus liegt in der Story nicht allein drauf, den Mörder zu finden, sondern auch auf der Liebesgeschichte. Es wurde gut unterteilt und es hat alles super zusammengepasst!

Dieses Buch ist definitiv für Anfänger des Genre Krimi geeignet!

Charaktere: Ella war für mich eine tolle Protagonistin, zwar mit einigen kleinen Schwächen, aber sie hat meiner Meinung nach in Notsituationen immer richtig gehandelt. Generell auch so war ich mit ihr immer einer Meinung und kann ich sogar ein bisschen mit ihr identifizieren. Ihr Schwarm (und Badboy) Jenson war mich von Anfang an sympathisch, auch wenn er etwas klischeehaft erscheint. Zu Ella war er immer nett und hilfsbereit. Alles in einem fand ich deren Liebesgeschichte zwar etwas oberflächlich, aber sehr unterhaltsam!

Die Nebencharaktere kommen in diesem Buch auf jeden Fall nicht zu kurz und wurden gut mit in die Story und allem einbezogen, sodass sie nicht zu oberflächlich erscheinen.

Fazit: Ein wunderbares Buch mit einer tollen Mischung aus Krimi und viel Gefühl. Mir hat das Zusammenspiel der beiden Genre richtig gut gefallen und es konnte mich sehr überzeugen! Für Einsteiger in das Genre Krimi oder für die, die es nicht gerne lesen, aber mal was anderes lesen wollen, ist es perfekt! Es ist definitiv lesenswert! 5/5 Sternen

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

260 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

"liebe":w=6,"kelly moran":w=5,"freundschaft":w=4,"liebesroman":w=4,"roman":w=3,"usa":w=3,"tierarzt":w=3,"redwood love":w=3,"#kellymoran":w=3,"kyss":w=3,"redwood":w=3,"redwoodlove":w=3,"humor":w=2,"tiere":w=2,"brüder":w=2

Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275395
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover: Ich finde, das Cover ist im Gegensatz zu anderen Büchern echt mal was ganz anderes und ein totaler Hingucker! Durch die vielen Fotos kann man sich die Story schon ein wenig selbst denken und das finde ich einfach unglaublich schön. Die vielen kleinen Details auf dem Cover gefallen mir ebenfalls sehr gut!

Schreibstil: Leider bin ich mit dem Schreibstil überhaupt nicht so gut klar gekommen. Es wird aus der dritten Person erzählt und damit habe ich oftmals meine Probleme. Ebenso wie in diesem Buch. Ich konnte mich einfach dadurch nicht in die Protagonisten reinversetzten und somit keine richtigen "Freundschaften" mit ihnen schließen. Was mir ebenfalls nicht gut gefallen hat an dem Schreibstil waren die Öfteren Wiederholungen davon, wie heiß und wie gut gebaut Flynn doch sei - ich denke das hätte man einmal oder zweimal erwähnen können, aber bitte nicht im ganzen Buch über, denn irgendwann nervt es, immer wieder das Gleiche zu lesen.

Kurz gesagt - der Schreibstil ist nicht so schnell zu lesen und leider konnte ich mich durch die Perspektive nicht in die Charaktere reinversetzten und das macht nun mal ein gutes Buch aus.

Was mir aber gut gefallen hat waren die Kapitellängen!

Handlung: Man wird durch eine kurze Einleitung in das Buch eingeführt, was ich sehr gut finde. Allerdings wird einem schon von Anfang an vor die Augen gelegt, dass Flynn etwas für seine Tierarzthelferin empfindet, weswegen für mich leider schon die Spannung weg war. So ging es mir leider im ganzen Buch über so. Zwischen den Protas habe ich keine Spannung gefühlt und an sich konnte auch nicht so mitfiebern. ABER die Liebesgeschichte fand ich total gut, denn aus zwei besten Freunden werden später ein Paar. Klar man weiß, sie kommen zusammen, aber mit den Gefühlen der beiden geht es auf und ab und es passieren so schreckliche aber auch gute Dinge. Zwischenzeitlich hat es sich ein wenig gezogen, aber an anderen Stellen konnte es nicht schnell genug gehen und so passierte etwas, womit ich so garnicht gerechnet habe.

Also für die Liebesgeschichte kann ich echt einen Pluspunkt geben! Die Liebesgeschichte ist der Hauptpunkt in dem Buch und wurde gut umgesetzt. Die Liebesszenen kommen nicht zu kurz und treffen immer in den passenden Augenblicken ein.

Wie ich schon erwähnt habe, werden viele Sachen wiederholt, wie z. B. wie gut Flynn aussieht und andere Beschreibungen und das hat mich dann doch schon manchmal gestört. Ich denke, das hätte man anders formulieren oder ganz weglassen können.

WAs mir in diesem Buch besonders gut gefallen hat ist, dass die Protagonisten aus Band eins alle wieder vorkommen. Da habe ich mich gleich viel wohler gefühlt und es war so schön, sie noch einmal wieder zu treffen!

Charaktere: Flynn, ein echt gut aussehender und charmanter Mann, konnte mich voll und ganz überzeugen, denn er kommt mir im Buch total sympathisch und selbstsicher vor. Auch wie er sich um Hailey und insbesondere um Gabby kümmert lässt mich zu Butter schmelzen. Auch wenn er taub ist, führt er eine wundervolle Beziehung zu Gabby, die ihn, wo sie kann, immer unterstützt. Gabby iost ebenfalls eine tolle Protagonistin, mit der ich sofort warm geworden bin. Sie ist unglaublich sympathisch und hilfsbereit! Ich finde es toll, wie sie mit Flynn umgeht, sich um ihn kümmert. Bei den beiden habe ich sofort die Chemie zwischen ihnen gespürt!

Fazit: Ein gut gelungener zweiter Teil mit einigen Schwächen aber einer wundervollen Kulisse sowie einer tollen Handlung. Der Schreibstil ware leider nicht ganz so toll wie erwartet, aber dennoch gut umgesetzt. Ich kann dieses Buch jedem weiterempfehlen, der gerne romantische Bücher mit Spannung und viel Gefühl liest! 4/5 Sternen

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

224 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

"elfen":w=5,"magie":w=4,"marah woolf":w=4,"federleicht":w=3,"magier":w=2,"flöte":w=2,"cassian":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"urban fantasy":w=1,"zauberer":w=1,"atemberaubend":w=1,"raven":w=1,"eliza":w=1

FederLeicht. Wie der Klang der Stille

Marah Woolf
Flexibler Einband: 372 Seiten
Erschienen bei Independently published, 11.05.2016
ISBN 9781519007742
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

243 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

"japan":w=6,"samurai":w=4,"kaiser":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"geheimnis":w=2,"one verlag":w=2,"das mädchen aus feuer und sturm":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"vergangenheit":w=1,"verrat":w=1,"mädchen":w=1,"ehe":w=1

Das Mädchen aus Feuer und Sturm

Renée Ahdieh , Martina M. Oepping
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600696
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Cover: Ein wirklich wunderschön gestaltetes Cover, das einen sofort anzieht! Es ist von den Farben und den vielen kleinen Details her sehr schön aufgemacht und die junge Frau passt super auf das Cover, auch wenn diese nicht wirklich was mit dem Inhalt zutun hat.

Schreibstil: Wie schon so oft habe ich Probleme, mich in Charaktere reinzuversetzen, wenn aus der Erzähler Sicht geschrieben wird. Aber bei Renées Büchern habe ich das Problem einfach nicht. Als ich Zorn und Morgenröte und den zweiten Teil las war ich absolut begeistert. Und jetzt bin ich auch begeistert von dem Schreibstil! Er ist so leicht zu lesen und alles so schön beschrieben! Ich konnte mich wunderbar in Mariko hineinversetzen und auch in die anderen Charaktere!

Die Kapitel haben die perfekte Länge und werden aus unterschiedlichen Sichten geschrieben. Mal aus Marikos Sicht oder aus Sicht ihres Bruders. Ich fände das sehr gut, denn so bekam ich von allen Seiten Informationen und es blieb spannend!

Handlung: Schon im ersten Kapitel passiert etwas Spannendes und ich war direkt von der ausergewöhnlichen Story begeistert! Die Handlung fing super gut an, sodass ich auch sehr gut in die Geschichte reinkam.

Die ganze Zeit über blieb es spannend und es gab so viele kleine Details, die einfach nur toll in die Handlung mit verwickelt waren! Zum Beispiel magische Kräfte oder auch ein paar Intrigen. Ich war teilweise ganz schön überrascht und geschockt, wie das alles so passieren konnte und darüber habe ich voher garnicht nachgedacht. Aber es war eine Achterbahn der Gefühle! Ich habe wirklich die ganze Zeit mitgefiebert und auch so konnte mich die Story von allen Seiten aus berzeugen! Für mich wurde das Buch einfach nicht langweilig, da es immer wieder neue Dinge gab, die dazu gekommen sind und alles noch spannender gemacht haben!

Gegen Ende des Buches wurde es dann nochmal sehr spannend! Als ich dachte, es sei vorbei, passierte nochmal was Spannendes und irgendwie habe ich so das Gefühl, dass der nächste Teil phänomenal wird!

Was mir außerdem sehr gut gefallen hat ist, dass die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund stand, aber trotzdem ab der Hälfte des Buches richtig toll war. Ich habe mit Mariko richtig mitgefiebert.

Auf jeden Fall habe ich nichts an dem Buch auszusetzen, da es mich sehr von sich überzeugen konnte!

Charaktere: Mariko ist eine echt starke und tolle Protagonistin! Sie ist sehr klug, eigensinnig aber auch selbstständig. Das beweist sie sehr oft im Buch und das finde ich echt stark. Mich konnte sie als Hauptcharakter überzeugen und ich bin gespannt, wie sie sich im zweiten Teil noch entwickeln wird! Okami fand ich auch richtig toll! Einerseits war er stark und selbstsicher aber in manchen Situationen wurde er weich und man bekam eine ganz andere Seite von ihm zu Gesicht.

Der schwarze Clan, in dem Okami drin ist fand ich am Anfang eigenartig und mysteriös, aber nach einiger Zeit mochte ich die Charaktere alle richtig gerne und fand deren Magie auch sehr cool, auch wenn man davon nicht so viel mitbekommen hat.

Auch die anderen Nebencharaktere finde ich sehr gut ausgearbeitet und konnte mich hier und da mal erschrecken oder überraschen mit ihren Handlungen, was mir beim Lesen viel Spaß gemacht hat.

Fazit: Eines meiner absoluten Jahreshighlights! Das Buch konnte mich nicht nur vom Cover und Klappentext her überzeugen, sondern auch vom Inhalt her! Die Handlung war spannend und absolut überraschend, sodass ich die ganze Zeit mitfiebern konnte. Die Charaktere haben interessante Kräfte und waren echt cool! Ich kann dieses Buch wirklich jedem weiterempfehlen, der so etwas ähnliches wie Mulan liebt! Mein absolutes Highlight! *5/5 Sternen*

Werbung, da Reziexemplar

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

410 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

"fantasy":w=7,"prinzessin":w=4,"liebe":w=3,"magie":w=3,"feuer":w=3,"königin":w=3,"unterdrückung":w=3,"rebellion":w=3,"kaiser":w=3,"laura sebastian":w=3,"ash princess":w=3,"ashprincess":w=3,"freundschaft":w=2,"verrat":w=2,"verlust":w=2

Ash Princess

Laura Sebastian , Dagmar Schmitz
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbj, 24.09.2018
ISBN 9783570165225
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

79 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"magie":w=2,"wüste":w=2,"rebellion":w=2,"djinn":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"krieg":w=1,"kampf":w=1,"mut":w=1,"opfer":w=1,"bruder":w=1,"freiheit":w=1,"high fantasy":w=1

AMANI - Heldin des Morgenrots

Alwyn Hamilton , Ursula Höfker
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbj, 10.09.2018
ISBN 9783570164389
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover: Ein atemberaubendes Cover, welches mich in einer Buchhandlung anziehen und ich den Klappentext sofort lesen würde! Meiner Meinung nach das schönste Cover aus der Reihe und die Farben passen perfekt dazu!

Schreibstil: Wieder einmal bin ich nach knapp einem Jahr gut in das Buch reingekommen, das nicht nur an der Story liegt sondern auch am Schreibstil. Er ist locker leicht zu lesen und es wird aus Amanis Sicht erzählt. Dadurch habe ich wie in den ersten zwei Teilen einen guten Einblick in ihre Gefühle und Gedanken bekommen und konnte mich prima in sie hineinversetzten. Zwischendurch gab es kurze Kapitel, die aus der allgemein erzählenden Perspektive  und wie Geschichten erähl wurden, was ich echt toll fand!

Handlung: Durch eine kurze Einführung, was im letzen Teil passiert ist, bin ich gut in das Buch reingekommen. Es fing langsam an spannend zu werden und schon nach den ersten paar Kapiteln, die zumal eine relativ gute Länge haben, hatte ich das Gefühl, mitten in der Story zu sein. Das Buch konnte mich auch sehr schnell in seinen Bann ziehen und so konnte ich nicht mehr aufhören es zu lesen.

Es gibt einige spannende Höhepunkte und Intrigen nach der anderen, sodass mir beim Lesen nicht langweilig wurde. Klar, es gibt schon so ein zwei kleine Stellen, die etwas unnötig waren und nicht so interessanzt waren wie der Rest, aber das konnte mich nicht vom lesen abhalten.

Was mir ausserdem sehr gut gefallen hat, war die ganze Action im Buch. Es war genau die richtige Masse an Action da und ich habe in Kampfsituationen und anderen Sachen richtig mitgefiebert! Außerdem fande ich die Liebesgeschichte von Amani und Jin sehr toll! Es war nicht zu wenig und nicht zu viel, aber ich muss sagen, dass der Fokus eher nicht auf der Liebesgeschichte war, aber das war überhaupt nicht schlimm.

Eine kleine Sache muss ich noch ansprechen und zwar das Ende des Buches. Es war einerseits richtig gut, aber andererseits so abrupt, das ich mir nur dachte: Echt jetzt? Das wars? Fehlt da nicht noch ein wenig was an Infos? Es ging einfach zu schnell, aber das was nochmal danach kam fand ich gut. Es wurde aus einer anderen Sicht beschreiben, wie das Leben von Amani und ihren Freunden weitergeht.

Charaktere: Amani ist eine starke und selbstbewusste Protagonistsin. Sie kämpft gerne mit ihren Freunden an ihrere Seite und ist sehr verlässlich. Was ich an ihr bewundernswert finde ist, dass sie selbst in den schwierigsten Zeiten Mut und Stärke beweisst. Deshalb passt sie auch so gut mit Jin zusammen! Die beiden gleichen sich gut aus und hamonieren perfekt miteinander. Er ist nicht so ein Macho, sondern einer von der etwas ruhigeren Sorte und sehr hilfsbereit und beschützend.

Ich liebe fast alle Charaktere aus dem Buch, denn sie sind außerordentlich stark und besitzen alle so coole Fähigkeiten, wie sich in andere Personen/Tiere zu verwandeln oder Halluzinationen und Menschen andere Dinge sehen zu lassen.

Fazit: Alles in einem kann ich die ganze Reihe wirklich jedem ans Herz legen, der auf Action und coole Fähigkeiten steht. Mich konnte auch der letze Teil der Reihe sehr überzeugen, was größtenteils an der Handlung und andern coolen Charakteren lag! Von mir bekommt das Buch 4,5/5 Sternen!

*Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar an den Verlag und das Bloggerportal!*

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

200 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"audrey coulthurst":w=2,"eine krone aus feuer und sternen":w=2,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"ehe":w=1,"hochzeit":w=1,"freiheit":w=1,"könig":w=1,"feuer":w=1,"schnee":w=1,"erde":w=1

Eine Krone aus Feuer und Sternen

Audrey Coulthurst , Katja Hald
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.08.2018
ISBN 9783570311875
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Cover: Dieses Cover fängt sofort meinen Blick, wegen des Feuers und den Farben! Es passt einfach so gut zusammen! Allerdings habe ich bei Amazon gesehen, dass das Buch vor ca. 2 Jahren unter einem anderen Titel und Cover erschienen ist und ich es viel schöner finde, als das jetzige. Aber nichtsdestotrotz werde ich magisch von dem Cover angezogen!

Schreibstil: Ich hatte anderes erwartet, bin aber positiv überrascht, denn der Schreibstil ist wirklich sehr leicht zu lesen, auch wenn ich öfter mal Probleme hatte, wegen dem ganzen Namen und den vielen Personen😁. Die Autorin schreibt nicht sonderlich ins Detail rein, was ich sehr gut finde, und kommt gleich auf den Punkt. So wurde mir nicht langweilig beim lesen. Außerdem wird abwechselnd aus Dennas und Maras Sicht erzählt, wodurch ich mich gut in beide Protagonisten reinversetzten konnte.

Handlung: Leider war der Einstieg in das Buch für mich etwas schwer, denn ich hatte so meine Probleme mit den ganzen Namen und den vielen Personen, die zu Anfang auftreten. Nach ca. 100 Seiten hat sich das aber gelegt und ich konnte mich besser in die Story einfinden. Es passieren viele spannende Dinge, die teilweise unerwartet sind, wodurch das Lesen für mich nicht langweilig wurde. Dennoch enthielt das ganze Buch für mich zu viel politisches Gerede, wodurch ich zwischenzeitlich das Buch weglegen musste, da es mir zu kompliziert oder zu viel wurde.

Aber ab der Mitte wurde es dann wieder etwas weniger und ab da konnte es mich dann richtig fesseln, denn endlich kam dann auch die Liebesgeschichte weiter zum Vorschein. Diese rückte dann das letzte Drittel des Buches in den Vordergrund, und ich hätte nicht gedacht, dass sie so intensiv und fesselnd sein würde. Ich fand sie richtig toll!

Die letzen 50 Seiten wurde es nochmal richtig spannend und es gab einige Wendungen, die mich echt überrascht haben, aber gleichzeitig hatte ich schon vorher das Gefühl, das so etwas passieren würde. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, was ich von dem Ende halten soll. Irgendwie denke ich, dass es ein Einzelband bleiben sollte, da das Buch positiv endet, aber andererseits gibt es einen Cliffhanger, der auf eine weitere Story hindeutet. Aber ich würde mich freuen, wenn es einen weiteren Teil geben würde, denn den würde ich auch lesen wollen!

Eine Sache möchte ich noch ansprechen und zwar werden im Klappentext magische Fähigkeiten angesprochen die such im Buch auftreten. Es hält sich die erste Hälfte eher im Hintergrund, aber ich finde es gut, wie sich diese im weiteren Laufe des Buches entwickeln und dargestellt werden!

Charaktere: Die beiden Protagonistinnen haben mir wirklich sehr gut gefallen! Zusammen sind sie so ein tolles Duo, eine Mischung aus einer mutigen und aus einer eher schüchteren Person.

Denna, die Prinzessin die den Prinzen heiraten soll, ist am Anfang des Buches schüchtern und eher zurückhaltend. Sie entwickelt sich im Laufe der Story zu einer mutigen und starken Frau, was ich sehr toll fand! Vieles hat sie von Mara gelernt, welche quasi ein Vorbild für sie ist, aus meiner Sicht. Ich finde es toll, wie sie am Ende alles alleine meistert und nicht aufgibt!

Mara, die Schwester des Prinzen, ist offen und überhaupt nicht schüchtern. Ich finde es super, wie sie mit anderen umgeht, vor allem mit Denna. Sie zeigt ihr viele Dinge und lernt auch für sich selbst, eine bessere Person zu sein. Geht es um ihre Liebsten, wird sie schwach, aber ich meine, jeder hat eine Schwachstelle. Am ingesamt hat sie mir sehr gut gefallen und war mir sehr sympathisch!

Die Nebencharaktere finde ich teilweise oberflächlich, aber das finde ich nicht schlimm. Ich mag es, wenn der Fokus auf den Protagonisten liegt. Aber es gibt auch ein zwei Nebencharaktere, die sehr gut ausgearbeitet wurden!

Fazit: Nicht das beste Buch, was ich gelesen habe, aber die Liebesgeschichte und die magischen Fähigkeiten konnten mich sehr in ihren Bann ziehen! Das erste Drittel des Buches war für mich verwirrend, aber danach ging es mir der Story bergauf! Dennoch lässt mich das Ende etwas schmunzeln. Ich bin gespannt, ob es einen weiteren Teil geben wird, aber eines ist sicher, ich würde ihn auf jeden Fall lesen. 4/5 Sternen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

355 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 135 Rezensionen

"rose snow":w=11,"cornwall":w=9,"magie":w=7,"fantasy":w=6,"wahrheit":w=6,"gabe":w=6,"liebe":w=5,"lüge":w=4,"das erste buch der lügenwahrheit":w=4,"lügenwahrheit":w=4,"romantasy":w=3,"mythen":w=3,"ravensburger":w=3,"june":w=3,"rosesnow":w=3

Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit

Rose Snow
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.08.2018
ISBN 9783473401697
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Cover: Ein sehr gut gelungenes Cover, mit Fokus auf die Protagonistin June und auf Cornwall. Die Farben harmonieren super mit dem dargestellten Gesicht!

Schreibstil: Der Schreibstil war wirklich genial. So locker leicht zu lesen, sodass die Seiten nur dahin flogen. Ich war schon lange nicht mehr so gefesselt von einem Schreibstil. Außerdem fand ich die Aufteilung der Kapitel genau passend. Sie waren nicht zu kurz und nicht zu lang, da wurde das Lesen auch nicht langweilig. Es wurde immer aus Sicht von June erzählt, so konnte ich mich recht gut in sie hineinversetzen!

Handlung: Es fing schon recht spannend an und ich hatte sofort Lust, es weiterzulesen. Meistens gibt es kurze Einleitungen in einem Buch, aber in diesem gab es die mit einer spannenden Situation! Anders kann ich es nicht erklären. Aber ich wusste schon von Anfang an, dass mir das Buch gefallen würde!

Im ganzen Buch über gibt es mehrere Ereignisse, die mich dazu verleitet haben, das Buch weiterzulesen, denn es war einerseits spannend und andererseits konnte ich nicht genug von der Liebesgeschichte kriegen! Es folgt einer spannenden, frustrierenden, fesselnden und romantischen Situation nach der anderen. Ich wurde wirklich sehr gut unterhalten und mit war beim lesen keineswegs langweilig!

Im Vordergrund steht eher mehr die Liebesgeschichte, was ich garnicht schlecht finde, denn diese ist einfach nur toll. Klar, es gibt viele Klischees, aber ich finde, sie wurden gut umgesetzt und waren deshalb auch nicht so kitschig. Jedenfalls gibt es auch eine Dreiecksbeziehung, die sehr amüsant war mitzulesen. Es war überhaupt nicht nervig, sondern eher spannend, denn es schleicht sich ganz langsam diese Gabe von June heran, die ich übrigens sehr cool finde! Wenn es mal der Fall ist, dass etwas mit June passiert, dann finde ich es ebenfalls sehr gut von der Autorin beschrieben und kann es mir gut vor meinen Augen vorstellen.

Ich hoffe allerdings, dass im nächsten Teil etwas mehr von Junes Magie in den Vordergrund tritt, denn ich finde diese muss definitiv mehr Aufmerksamkeit bekommen. Das wäre mein einziger Kritikpunkt.

Charaktere: Die beiden Brüder und June bilden die Hauptcharaktere, auch wenn der Onkel von June auch mehr im Vordergrund steht als die Nebencharaktere.

Blake und Preston, die beiden Brüder, hach... Der eine kaltherzig und der andere warmherzig. Wie soll man sich da nur entscheiden. Beide sehen gut aus, und besitzen ein gutes Herz. Blake benimmt sich zwar wie ein totaler Badboy und denkt er kann jeden von sich weisen, auch wenn er in Wirklichkeit ein weiches Herz hat. Preston hingegen benimmt sich eher freundlicher, auch wenn er ziemlich selbstbewusst und manchmal auch arrogant rüberkommt. Genau richtig getroffen. So müssen die typischen Kerle ja heutzutage sein:D. Ich persönlich fand die beiden heiß, nett, hilfsbereit und manchmal auch nervig. Aber so ist es genau perfekt! Blake könnte sich aber mal eine Scheibe von seinem Onkel abschneiden, denn er ist mega freundlich, hilfsbereit und sehr sympathisch! Ich hatte am Anfang erwartet, dass er so ein böser Schurke sein wird, aber das war zum Glück nicht der Fall!

Kommen wir jetzt zu June. Sie ist schnell ablenkbar und manchmal naiv, kann aber auch ganz anders. Zum Beispiel nett oder hilfsbereit sein. Aus meinen Augen hat sie immer richtig gehandelt in schwierigen Situationen und ist mir deshalb sehr sympathisch!

Fazit: Der Auftakt der neuen Reihe von Rose Snow hat mir sehr gut gefallen, auch wenn noch ein bisschen Luft nach oben da ist. Die Story war fesselnd und hatte auch etwas lustiges an sich, was aber auch an dem tollen Schreibstil liegt! Ich bin schon mega gespannt auf den zweiten Band und kann dieses Buch nur jedem weiterempfehlen, der sich für Liebesgeschichten und magische Fähigkeiten interessiert. 4,5/5 Sternen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

87 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"science fiction":w=4,"jugendbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"reihe":w=1,"sci-fi":w=1,"weltraum":w=1,"roboter":w=1,"2. teil":w=1,"künstliche intelligenz":w=1,"androide":w=1,"claudia gray":w=1,"constellation":w=1,"constellation - in ferne welten":w=1

Constellation - In ferne Welten

Claudia Gray , Heide Horn , Christa Prummer-Lehmair
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei cbj, 03.09.2018
ISBN 9783570165348
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Cover: Ein Cover, welches mich magisch anzieht und ich sofort den Klappentext lesen würde! Es ist schlicht gehalten aber doch auch sehr ins Detail gearbeitet. Ich finde es schöner als bei Band eins und ein echter Hingucker!

Schreibstil: Für mich ist es immer etwas schwierig Bücher aus der dritten Person zu lesen, da mich es oft sehr verwirrt und ich mich nicht richtig in die Personen hineinversetzen kann. Aber dieser Schreibstil ist einfach nur toll! Die Autorin beschreibt nicht so viel, also geht nicht so richtig ins Detail, dafür beschreibt sie die Gefühle ganz genau und so kann ich mich sehr gut in die Protagonisten reinversetzten. Es viel mir sehr leicht, denn der Schreibstil is außerdem sehr angenehm und schnell zu lesen. Die Seiten flogen nur so davon!

Die Kapitel werden abwechselnd aus Noemis und Abels Sicht geschrieben, das gibt immer einen guten Einblick von beiden Seiten in die Story.

Handlung: Vorneweg - Band eins habe ich vor ca. einem Jahr gelesen und das ist eine ganz schön lange Zeit. Ich habe einige Dinge vergessen und konnte mich so nicht mehr exakt genau an die Handlung erinnern. Aber zu meinem Glück gelang mir der Einstieg ins Buch sehr gut und ich hatte keinerlei Probleme. Durch eine kurze Einleitung was im letzten Band passiert war, konnte ich mich prima an alles erinnern. Und dann fing das Abenteuer an!

Es passieren in der ersten Hälfte des Buches so viele spannende Dinge, das mir beim lesen keines Wegs langweilig wurde. Ich wurde die ganze Zeit gut unterhalten und die Spannung stieg mit jedem Kapitel. Vor allem weil Abel und Noemi im Ende des ersten Buches getrennt sind, habe ich die ganze Zeit auf ihr Wiedersehen hin gefiebert, und als es dann endlich soweit war, war ich richtig froh! Deren Liebesgeschichte ist so toll und die beiden sind ein so unglaublich starkes Team zusammen, da hat mir das lesen die ganze Zeit Spaß gemacht!

Was mich allerdings ein wenig gestört hat ist, dass die beiden erst ein bisschen spät aufeinander treffen, aber das ganze fand ich nicht allzu schlimm.

Der Rest des Buches flog bei mir einfach nur so davon. Die Story war so spannend und hat mich die ganze Zeit lang gefesselt und ich finde die Idee, im Weltraum und auf den ganzen Planeten, wo es spielt, genial! Das Ende des Buches ging schnell vorüber, war aber echt gut. Einerseits gibt es einen total fiesen Cliffhanger, aber andererseits war es sehr spannend.

Charaktere: Noemi ist eine starke und sympathische Protagonistin. Sie schafft alles oft direkt auf Anhieb und zeigt keine Schwächen. Ich bewundere Noemi für ihren Mut, denn in vielen Situationen, in denen sie mutig ist, wäre ich vor Angst schon weggelaufen:D. Auch Abel gefällt mir mit seiner besserwisserischen Art sehr gut und konnte mich oft zum Lachen bringen. Auch wenn er ein Mech ist, waren seine Gefühle immer die richtigen gegenüber Noemi und ich finde ihn einfach nur toll! Er ist stark, selbstbewusst, mutig und vieles andere dazu! Noemi und Abel geben zusammen das perfekte Duo ab und gehören zu meinen absoluten Lieblingscharakteren! Die beiden entwickeln sich echt zum positiven und ich bin gespannt, wie es mit den beiden im dritten Band weitergeht!

Die Nebencharaktere sind meiner Meinung nach gut mit in die Story mit verwickelt, auch wenn man von ihnen nicht zu viel mitbekommt. Der Fokus liegt definitiv auf Noemi und Abel.

Fazit: Ein wirklich richtig gut gelungener zweiter Teil! Es war die ganze Zeit über spannend, auch wenn sich der Anfang etwas gezogen hat, aber das macht der Rest alles wieder gut! Die Story konnte mich voll und ganz überzeugen und mitreißen. Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen und bin ganz gespannt auf Band drei! 5/5 Sternen

*Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!*

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

233 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 91 Rezensionen

"fantasy":w=6,"silberschwingen":w=5,"halbwesen":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"romantasy":w=2,"planet":w=2,"dilogie":w=2,"emily bold":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"england":w=1,"magie":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1

Silberschwingen - Rebellin der Nacht

Emily Bold , Carolin Liepins
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505789
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung: Ein wirklich atemberaubendes Cover, welches ich sogar noch schöner finde als das von Band eins. Die Farben stechen so gut heraus und außerdem gibt das Schimmernde von dem Umschlag noch mal einen Tacken dazu!

Der Schreibstil ist wie im ersten Teil sehr angenehm zu lesen und außerdem liest er sich richtig schnell! Innerhalb weniger Stunden habe ich das Buch durchgehabt, da es mich so gefesselt hat. Was mir wieder gut gefallen hat war, dass aus Thorns, Luciens und Nyx Sicht erzählt wird.

Das Buch fing spannend an und es hörte echt nicht mehr auf! Es hat sich zwar zwischenzeitlich an einigen Stellen gezogen, aber es hat mich so gefesselt, das ich nicht aufhören konnte zu lesen. Die Liebesgeschichte stand diesmal deutlich mehr im Vordergrund, aber sie war so toll und einzigartig!

Die Kampfszenen wurden ausführlich beschrieben und waren sehr actionreich! Es gab viele Dinge, die nicht vorhersehbar waren, die passiert sind und ich war total schockiert. Einerseits waren sie gut, aber andererseits auch sehr traurig. Ich habe auf jeden Fall richtig mitgefiebert, da das Ende sehr spannend war!

Charaktere: Thorn entwickelt sich zu einer mutigen und kämpferischen Frau. Sie war mir deswegen schon viel sympathischer als im ersten Teil, da sie nicht immer so leichtfertig Entscheidungen trifft wie im ersten Teil. Auch Lucien wird zu einem richtig sympathischen Badboy. Außerdem "wechselt" er zur richtigen Seite. Wenn ihr wisst was ich meine . Also im allgemeinen werden sie als Paar unbezwingbar und zwischen ihnen ein herrscht so eine tolle Chemie. Ich bin richtig in dieses Pärchen .

Außerdem finde ich es richtig toll, dass neue Charaktere dazu kommen und dazu noch so nette und kämpferische. Im allgemeinen mag ich die neuen Charaktere richtig gerne, aber auch die aus dem ersten Zeil sind noch skrupellos und böse.

Fazit: Ein wirklich sehr gut gelungener zweiter Teil! Noch mehr Action und Spannung wie im ersten Teil und dazu genauso fesselnd! Die Charaktere sind mir echt and Herz gewachsen und werden mich bestimmt noch eine Weile begleiten. Ihr solltet die Reihe gelesen haben und wer von ersten Teil abgeneigt war, sollte trotzdem den zweiten Teil lesen! 4,5/5 Sternen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

158 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"fantasy":w=2,"magie":w=2,"russland":w=2,"romantik":w=1,"historie":w=1,"beltz & gelberg":w=1,"gulliver verlag":w=1,"the crown's game":w=1,"evelyn skye":w=1

The Crown's Game

Evelyn Skye , Friederike Levin
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 15.08.2018
ISBN 9783407749482
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Cover: Das Cover finde ich sehr passend zur Handlung und Thematik gestaltet und trifft es wirklich gut. Die Blitze harmonieren super mit den Farben des Covers und sind sehr auffallend! Ich finde es außerdem sehr cool, dass der Titel mit der Stadt schräg ist, so sticht es mehr ins Auge des Käufers!

Schreibstil: Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich am Anfang sehr enttäuscht war, aufgrund des Schreibstils. Ich bin überhaupt nicht gut in die Story reingekommen und auch nach 150 Seiten hatte ich noch meine Probleme damit. Erst ab ca. der Hälfte des Buches konnte ich mich damit abfinden und ab da gelang es mir dann viel besser, die Story zu verfolgen!

Was mir außerdem Schwierigkeiten bereitet hat, waren die dauernden Perspektivenwechsel. Es wird aus der Sicht der 3. Person erzählt und ich hatte das Gefühl, dass nach fast jedem Kapitel die Sicht gewechselt wurde, von Vika nach Nikolai, dann zu dem Zaren und noch zu vielen anderen Charakteren. Damit bin ich am Anfang leider auch überhaupt nicht klar gekommen. Ich konnte mich so schlecht in die Personen hineinversetzen und dadurch erschienen mir diese auch viel zu oberflächlich.

Wie gesagt, zum Ende hin wurde es deutlich besser und als ich erst einmal in der Story drin war, konnte sie mich auch regelrecht fesseln!

Handlung: Ich habe etwas ganz anderes erwartet. Im Klappentext steht, dass es zwei Magier gibt, mit unglaublichen Kräften, also so habe ich es mir jedenfalls vorgestellt. Als dieses „Spiel“ um die Krone anfing und ich die ersten Züge der Magier „gesehen“ habe, da war ich enttäuscht. Ich dachte, es gäbe richtige Duelle mit viel Action oder sowas in der Art, aber das gab es leider nicht. Es waren in meinen Augen eher langweilige Zaubereien mit sehr wenig Action. Meine Erwartungen an das Buch waren definitiv zu hoch.

Am Anfang des Buches hatte ich ja meine Schwierigkeiten mit dem Schreibstil, weswegen ich auch eher schlecht in die Story reingekommen bin. Es hat sich einerseits gezogen, vor allem was die Liebesgeschichte betrifft, die erst so richtig gegen Ende des Buches Auftritt, und andererseits folgt schnell eines nach dem anderen.

Nichts desto trotz konnte mich das Buch ab einem gewissen Punkt dennoch fesseln! Ab der Hälfte nahm die Story dann endlich Fahrt an und ich habe es in einem Ruck durchgelesen. Zwar blieb der Schreibstil verwirrend, aber die Story blieb spannend. Es gab hin und wieder einige Stellen, die etwas lahm waren, aber ich hatte den Drang, das Buch weiterzulesen. Gegen Ende des Buches wurde es dann wieder spannend. Es passieren einige schockierende Dinge am Ende, wo ich dann auch ein bisschen sauer war! Einerseits habe ich es nicht anders erwartet, aber andererseits war es auch unerwartet. Leider ging es mir mit dem Ende viel zu schnell. Aber ich kann euch sagen, nach dem Ende wollt ihr direkt den zweiten Teil haben, denn es gibt einen fiesen Cliffhanger!

Ich finde es schade, dass die Liebesgeschichte erst so gegen Ende richtig Eintritt, denn es hätte das Buch um einiges spannender und fesselnder gemacht!

Charaktere: Die Charaktere sind mir in diesem Buch leider sehr oberflächlich entgegengetreten, weswegen ich nicht so viel über sie zu berichten habe.

Vika war mir sympathisch und mutig. Zwar auch etwas schüchtern, aber ich mochte sie. Genauso kam mir auch Nikolai vor. Es gab Momente, in denen er sehr mutig und offen war, aber auch welche, in denen er eher zurückhaltend und schüchtern wirkte. Vika und Nikolai als Duo finde ich sehr toll!

Es gibt so viele Nebencharaktere, dass ich garnicht mehr weiß, wie die Einzelnen sich benommen und gehandelt haben. Es gab gute und böse Charaktere, die mir aber leider auch zu oberflächlich waren.

Fazit: Es gibt Dinge die mir gut und die mir eher nicht so gut gefallen haben an dem Buch. Die Idee finde ich richtig gut, aber sie wurde von der Autorin leider nicht gut genug umgesetzt, weswegen es für mich nur ein mittelmäßiges Buch ist. Einerseits sind die Charaktere sehr oberflächlich, genauso wie die Story, aber andererseits konnte mich das Buch auch ab einem gewissen Punkt fesseln! Da es einen fiesen Cliffhanger gibt, bin ich gespannt auf Band zwei und werde diesen auch lesen! 3,5/5 Sternen.

*Vielen Dank an Vorablesen und an den Verlag für das Rezensionsexemplar!*

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

Zerbrochene Krone

Lauren DeStefano , Andreas Decker
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.06.2018
ISBN 9783570312049
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung: Ein schönes und schlichtes Cover, dass aber meiner Meinung nach nicht do zur Story passt, ebenso wenig wie der Titel.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen, weswegen ich keine Schwierigkeiten hatte, alles zu verstehen. Dennoch waren die Kapitel oft viel zu lang, weswegen das Lesen schnell langweilig wurde.

Die ersten paar Seiten fingen spannend an und ich bin such wieder gut in die Story reingekommen, aufgrund der einfachen Handlung. Aber leider ging nach den ersten 50 Seiten die Handlung bergab. Es ist irgendwie nichts mehr wirklich Spannendes passiert und ich habe mich gelangweilt. Die Idee hinter der Story finde ich toll, wurde aber nicht gut von der Autorin umgesetzt, was ich sehr schade finde.

Dennoch war das Ende etwas besser und spannender als der Rest des Buches, weswegen ich dann nicht einen ganzen Stern abziehe, sondern nur einen halben.

Es gibt so vieles an dem Buch bzw. an der ganzen Reihe was mir nicht gefallen hat. Es ist die Idee, die nicht gut umgesetzt wurde, die Handlung die teilweise sehr lahm war und die Charaktere die viel zu oberflächlich waren. Schade drum. Eigentlich finde ich die Idee ja richtig cool, aber wie schon gesagt, sie wurde nicht gut umgesetzt.

Charaktere: Leider sind die Charaktere nicht so tiefgründig wie in den beiden Teilen davor, aber dafür entwickeln sie sich sehr gut. Morgan zum Beispiel wird eine sehr mutige Frau, die ihre Familie und ihre Freunde beschützen will. Sie ist außerdem sehr hilfsbereit, wie auch schon zuvor. Ihre Freunde bleiben eigentlich do wie sie sind und verändern sich nicht großartig.

Wenn ihr wissen wollt, wie mir die Charaktere in den ersten beiden Teilen gefallen haben, könnt ihr euch meine Rezensionen auch gerne anschauen.

Fazit: Leider der schwächste Band der Reihe. Es gab so einige Längen in dem Buch und leider waren auch die Charaktere nicht so tiefgründig wie in den vorherigen Teilen. Dennoch konnte mich das Ende des Buches überzeugen, welches auch voller Spannung war! 3,5/5 Sternen. Wer zuvor die beiden ersten Teile gelesen hat, sollte den letzten Band nicht verpassen!

*Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an das Bloggerportal und an den Verlag!*

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"kochen":w=1:wq=1996,"looking good naked":w=1:wq=1,"mark maslow":w=1:wq=1,"powerküche":w=1:wq=1

Looking Good Naked Powerküche

Mark Maslow
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Südwest, 19.02.2018
ISBN 9783517096810
Genre: Sachbücher

Rezension:

Meine Meinung: Das Cover des Kochbuches ist sehr ansprechend und lädt sofort dazu ein, den Klappentext zu lesen und durch das Buch durchzublättern.

Die ersten 60 Seiten bestehen aus verschiedenen Tricks und Tipps, wie man selbst durch leckerstes Essen abnehmen oder auch zunehmen kann. Es gibt verschiedene Wege, sein Ziel zu erreichen und der Autor hat dies sehr gut beschrieben und sogar mit Trainings- bzw. Essensplänen verdeutlicht. Natürlich muss man nicht immer Sport treiben, um nackt besser auszusehen, sondern kann allein durch seine Ernährung viel an seinem Körper verändern.

Mark beschreibt sehr ausführlich und so habe ich sofort alles verstanden, was er meint, da es auch mal sehr komplizierte Dinge gibt.

Dennoch besteht das Buch nicht allein durch Essenpläne und Texte, worauf es bei einer Diät ankommt, sondern auch aus zahlreichen leckeren Rezepten. Es ist alles Mögliche von Fleisch bis Vegan dabei.

Ich als Vegetarier finde die meisten Rezepte super und sind sehr einfach zu machen. Auch wenn etwa mehr als die Hälfte der Rezepte Fleisch die Hauptzutat ist, kann man dies auch ganz einfach weglassen, denn die Rezepte sind wirklich einfach zu machen. Aber auch als Fleischesser könnte ich das Buch wirklich nur empfehlen, da die Rezepte sehr lecker aussehen. Auch wenn ich noch keines der Rezepte ausprobiert habe, werde ich es auf jeden Fall noch machen.

Es ist zwar logisch, dass das Kochbuch nicht nur Rezepte enthält, sondern auch Essenspläne etc., denn so ist das Abnehmen oder Zunehmen sehr viel leichter.

Fazit: Ein wirklich tolle Kochbuch mit tollen Anweisungen für Essenspläne und vielem mehr. Es sind viele verschiedene Rezepte dabei, für die man nicht viel Zeit braucht und definitiv auch lecker aussehen. Von Frühstück bis Snacks ist alles dabei. Außerdem enthält das Buch gute Anweisungen zum Abnehmen, Gewicht halten und Masse zunehmen.
Das Buch bekommt 4,5/5 Sternen.

Vielen Dank an das Bloggerportal und an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

152 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

"liebe":w=3,"liebesroman":w=3,"schottland":w=3,"mein schwarzes herz":w=3,"victorian rebels":w=3,"lyx":w=2,"highlands":w=2,"historischer lliebesroman":w=2,"kerrigan byrne":w=2,"spannung":w=1,"kinder":w=1,"erotik":w=1,"leidenschaft":w=1,"rezension":w=1,"romance":w=1

Victorian Rebels - Mein schwarzes Herz

Kerrigan Byrne , Inka Marter
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306943
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung: Vorneweg

Der Klappentext des Buches klingt sehr interessant und düster, wodurch ich richtig Lust hatte, es zu lesen. Ich habe nicht viel von dem Buch erwartet bzw. ich hatte keine hohen Erwartungen an das Buch, aber ich muss sagen, es hat mich echt überrascht.

Das Cover finde ich schlicht und schön. Viel ist dazu nicht zu sagen, außer, das es mich sehr anspricht.

Nun zu dem Schreibstil. Ich habe komplett was anderes erwartet, zumal ich immer sehr kritisch bin, was die Perspektive angeht, in der erzählt wird. Hier ist es nämlich aus der des allgemeinen Erzählers. Aber ich hätte nicht gedacht, das es mir so leicht fallen würde, das Buch zu lesen. Es hat mir sogar richtig Spaß gemacht! Man erfährt viel von den Gedanken und Gefühlen der Protagonisten und auch sonst könnte mich der Schreibstil sehr fesseln. Innerhalb eines Tages habe ich das Buch gelesen, was ein neuer Rekord für mich ist.

Aber nicht nur der Schreibstil war daran beteiligt, sondern auch die Story konnte mich richtig fesseln! Was mir sehr gut gefallen hat ist, dass das erste Kapitel ungefähr 17 Jahre vor der eigentlichen Geschichte spielt und so bekommt man schonmal einen Einblick in die Story, wie eines zum anderen führte. Mit dem zweiten Kapitel startet die Story schon ziemlich spannend und es bleibt auch bis zum Ende so.

Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass die Liebesstory nicht sofort von Anfang an da gewesen ist, sondern erst ab der Hälfte des Buches so richtig Fahrt annahm. Es steht auch nicht allein diese Liebesgeschichte im Vordergrund sondern es geschieht auch so viel mit den Protagonisten, weswegen das Buch für mich sehr unterhaltsam war.

Das Ende war perfekt. Anders kann ich es nicht beschreiben. Es fing nicht zu spät oder zu früh an, es war nicht zu kurz, aber dafür war es sehr spannend. Es wurden Sachen aufgeklärt, die teilweise sehr überraschend waren. Es gibt auch noch die eine oder andere Intrigen in dem Buch, was das ganze nochmal spannender macht!

Charaktere: Farah ist eine schlaue, stolze und selbstbewusste Protagonistin. Sie handelt in vielen Situationen aus reinem Instinkt heraus und weiß, was richtig und falsch ist. Allerdings kann sie auch mal schwach werden, wenn es um ihre Kinderliebe Dougan geht. Ich fand sie sehr sympathisch, da sie eine schlaue Person ist und nicht so ein etwas dümmliches Mädchen. Sie hat sich wirklich zu einer reifen Frau entwickelt. Dorian hat sich aus meiner Sicht heraus auch sehr positiv entwickelt. Er war am Anfang sehr düster, aber dennoch hilfsbereit. Im Laufe des Buches wird er immer freundlicher und viel sympathischer. Aber auch so von seiner Art her fand ich ihn einfach toll.

Die ganzen Nebencharaktere haben auch Eindruck bei mir hinterlassen und ich finde es gut, dass jeder seine eigene kleine, persönliche Rolle hat. Das gibt schonmal ein kleinen Vorgeschmack auf den nächstes Teil.

Fazit: Ein richtig toller historischer Roman, mit einer düsteren Liebesgeschichte. Das Buch ist sehr spannend und vom Aufbau der Handlung könnte es mich richtig fesseln. Das Buch verdient volle 5/5 Sternen . Ich freue mich auf den nächstes Teil!!

*Vielen Dank an den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!*

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(792)

1.415 Bibliotheken, 64 Leser, 0 Gruppen, 244 Rezensionen

"mona kasten":w=21,"liebe":w=17,"save you":w=13,"new-adult":w=12,"maxton hall":w=9,"freundschaft":w=8,"oxford":w=8,"monakasten":w=6,"familie":w=5,"young adult":w=5,"ruby":w=4,"england":w=3,"trilogie":w=3,"lyx":w=3,"herzschmerz":w=3

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung: Vorneweg

Da mir der erste Teil sehr sehr gut gefallen hat, musste ich natürlich auch den zweiten Teil lesen. Aber nicht nur deswegen, sondern auch weil es so einen großen Hype um das Buch gibt, der momentan auf Bookstagram rumgeht.

Das Cover ist wie Band eins gestaltet, aber in einer anderen Farbe, die mir viel besser gefällt, als die bei Band eins. Aber das tut nichts mit dem Schreibstil und der Handlung zur Sache.

Der Schreibstil war mal wieder richtig toll. Da kann man nicht viel zu sagen außer, dass er so schön flüssig und einfach zu lesen ist. Was mir besonders gut gefallen hat war, dass nicht nur aus Sicht von Ruby geschrieben wurde, sondern auch von James, Lydia und Ember. Das fand ich richtig gut!

In das Buch bin ich gut eingestiegen, obwohl ich Save me vor ca 3-4 Monaten gelesen habe. Ich habe doch so einiges vergessen, aber man wird im ersten Kapitel sofort eingeleitet, was im ersten Teil passiert ist. Dennoch geht es die nächsten 150 Seiten nicht grade spannend weiter. Zwischen Ruby und James herrscht immer noch Anspannung und das nervt echt, wenn Ruby so stur ist und ihn quasi einfach ignoriert. Ab ca 200 Seiten wird es dann endlich spannend und da habe ich dann such wieder richtig Lust bekommen, das Buch zu lesen. Es passieren Dinge, von denen man nicht gedacht hätte, dass sie überhaupt passieren könnten. Genauso war es auch mit dem Ende. Mona schafft es immer wieder, das Ende so kurz und spannend wie möglich zu halten, damit der Leser dann am Ende erstmal weinen kann, weil es so traurig und unerwartet ist.

Da die Kapitel ja aus verschiedenen sichten geschrieben wurde, hatte ich die meiste Zeit das Bedürfnis, mehr über Lydia und Ember erfahren zu wollen, da die Storys von denen viel interessanter waren, als die von Ruby und James. Die Liebesgeschichte von ihnen stand eher im Hintergrund, weswegen ich diesen Mittelteil, also Band zwei etwas uninteressant finde. Die Autorin hätte auch einfach alles was in diese 350 Seiten passiert in 100 zusammenfassen können.

Charaktere: Ruby ist mir diesem Teil viel nerviger vorgekommen. Zum einen, weil sie nichts von James wissen will und somit versucht ihn zu ignorieren. Das hat an einigen Stellen schon genervt. Und zum zweiten, weil sie einfach so stur ist. Also in Band eins hat sie mir wesentlich besser gefallen. Sie hat sich komplett in eine andere Richtung entwickelt, was James angeht. Dennoch kann sie auch ganz anders sein. Sie ist viel netter zu ihrer Schwester und zu Lydia, sogar auch hilfsbereit. Das mag ich gerne an ihr. Ember, ihre Schwester, ist auch Mega nett. Ich fand sie von Anfang an sympathisch und kann sie sogar mehr leider als Ruby. Auch Lydia hat sich zum positiven hin entwickelt. Sie ist so eine tolle Freundin geworden, die hilfsbereit und richtig nett ist. Auch mit ihr konnte ich mich in deinem Teil mehr anfreunden, als mit Ruby. Und wer nicht fehlen darf ist natürlich James. Auch er war an einigen Stellen etwas nervig, weil er Ruby einfach nicht in Ruhe gelassen hat. Natürlich war er aber auch etwas romantisch und sympathisch. Ich mag die Charaktere aus diesem Buch richtig gerne!

Fazit: Alles in einem war mir das Buch an vielen Stellen zu lang gezogen und mir hat Ruby auch ein wenig genervt mit ihrer Sturheit. Was ich dennoch richtig gut fand war, dass Lydia und Ember diesmal auch im Vordergrund stehen und man somit einen tollen Einblick in deren „Liebesleben“ bekommt. Man hätte mehr aus dem Buch machen können. Dennoch hat es mir gut gefallen und ich gebe diesem Teil 4/5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"jugendbuch":w=1,"spannend":w=1,"jugend":w=1,"dystopie":w=1,"cool":w=1,"lauren destefano":w=1,"herbstlektüre":w=1,"flammendes land":w=1

Flammendes Land

Lauren DeStefano , Andreas Decker
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.05.2018
ISBN 9783570312025
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

303 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

"jennifer l armentrout":w=7,"liebe":w=5,"und wenn es kein morgen gibt":w=5,"freundschaft":w=2,"jugendbuch":w=2,"unfall":w=2,"schuld":w=2,"alkohol":w=2,"autounfall":w=2,"lena":w=2,"sebastian":w=2,"megan":w=2,"jennifer l. armentreout":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1

Und wenn es kein Morgen gibt

Jennifer L. Armentrout , Anja Hansen-Schmidt
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.05.2018
ISBN 9783570311660
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

407 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

"erin watt;":w=6,"liebe":w=5,"familie":w=4,"paper party":w=4,"freundschaft":w=3,"trennung":w=3,"royals":w=3,"erotik":w=2,"freunde":w=2,"geheimnisse":w=2,"schmerz":w=2,"erpressung":w=2,"new-adult":w=2,"erinwatt":w=2,"roman":w=1

Paper Party

Erin Watt , Franzi Berg
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492061223
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

66 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Paper Passion

Erin Watt
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei HörbucHHamburg HHV GmbH, 02.11.2017
ISBN B076M5K6QP
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(399)

858 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 135 Rezensionen

"fantasy":w=24,"sabaa tahir":w=13,"jugendbuch":w=9,"elias & laia":w=9,"liebe":w=8,"elias":w=7,"laia":w=7,"spannung":w=5,"gefängnis":w=5,"befreiung":w=5,"elias und laia":w=5,"freundschaft":w=4,"tod":w=4,"flucht":w=4,"wüste":w=4

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ONE, 11.11.2016
ISBN 9783846600382
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

147 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

"mond":w=7,"andy weir":w=5,"science fiction":w=4,"artemis":w=4,"sci-fi":w=2,"        artemis":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"flucht":w=1,"rezension":w=1,"plan":w=1,"jazz":w=1,"heyne-verlag":w=1,"sience fiction":w=1,"kriminell":w=1

Artemis

Andy Weir , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 05.03.2018
ISBN 9783453271678
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Meine Meinung: Als ich das erste mal das Cover sah, fand ich es echt schön und passend zum Klappentext, denn es zeigt den Mond. In dem Buch "Artemis" geht es um die Stadt, die auf dem Mond ist und ich finde es passt perfekt.

Was das Genre angeht, hab ich noch nie etwas aus dem Bereich gelesen, weswegen ich am Anfang zunächst sehr kritisch war und lange überlegt habe, ob ich das Buch nun lesen soll oder nicht. Aber ich sag euch, es hat sich gelohnt.

Der Schreibstil war sehr flüssig und ich war schon direkt am Anfang in der Story drin und hab alles gut verstanden. Wenn der Autor den Leser ansprechen wollte, hat er einen immer gesiezt, was ich persönlich lustig finde, denn es waren oftmals nur in lustigen Situation. Was mich allerdings ein wenig gestört hat, waren häufige Abkürzung, wodurch ich verwirrt wurde.

Die Handlung war einerseits am Anfang etwas schleppend, hat sich dann aber ab 200 Seiten gebessert. Es wurde richtig spannend und ab da an konnte mich das Buch richtig packen. Zurück zum Anfang. Es sind Dinge passiert, die etwas weniger interessant für mich waren und leider auch nicht ganz so spannend, weswegen ich erst sehr langsam voran gekommen bin. Aber wie schon erwähnt wurde es dann viel besser. Bis zum Ende hin blieb es spannend und ich habe das Buch dann in einem Rutsch durchgelesen.

Leider gibt es an dem ganzen Buch noch einen Kritikpunkt und zwar waren in den Buch für mich viel zu viele Chemische Situationen. Was ich damit sagen möchte ist, dass es größtenteils darum geht, Sachen kn die Luft zu sprengen, zu reparieren oder so was in der Richtung und da es ja im Weltall spielt, wird in dem Buch sehr viel Chemisches Wissen angewandt. Ich bin des Öfteren überhaupt nicht mitgekommen und habe viele Dinge nicht verstanden. Deswegen sage ich euch, dass ihr für das Buch ein wenig Wissen aus der Chemie mitbringen solltet😁.

Die Idee hinter dem ganzen Buch fand ich echt super klasse und sie wurde auch gut umgesetzt. Ich konnte mir das Geschehen auf dem Mond sehr präzise vorstellen, wodurch mir das Lesen des Buches nochmal mehr Spaß gemacht hat.

Charaktere: Jazz ist in dem Buch die einzige Protagonistin. Alle anderen sind eher Nebencharaktere, die aber trotzdem eine große Rolle spielen. Jazz war mir auf Grund ihrer offenen Art sympathisch und ich kann sie gut leiden. Auch wenn sie manchmal ein loses Mundwerk hat, war es sehr amüsant, sie in gewissen Situationen zu erleben. Viele tolle Nebencharaktere sind in diesem Buch vorhanden und jeder einzelne spielt eine lustige aber auch gefährliche Rolle. Zum Beispiel Landvik, ein Geschäftspartner von Jazz. Er ist sehr loyal ihr gegenüber und auch sympathisch. Dann gibt es da noch einen Wissenschaftler, Svoboda, der leider nicht so gut mit Frauen umgehen kann (nicht auf die schlechte Art). In solchen Situationen mit Jazz ist er total unbeholfen und es war immer sehr lustig das Geschehen miterleben zu können.

Fazit: Am Anfang hat es wenig gedauert bis ich in die Story reingekommen bin, aber ab Seite 200 hat es mich dann richtig gepackt. Auch wenn sich das Buch viel um Chemie dreht und ich manchmal echt nicht gecheckt hab, was da vor sich geht (mit Chemie kann ich mich leider nicht so anfreunden 😅), konnte mich das Buch überzeugen, auch wenn es ein paar kleine Kritikpunkte gibt. Für mich war das Genre mal was ganz anderes, aber dennoch hat mir das Buch auf Grund der spannenden Story gut gefallen. Also wer sich gerne mal eine Geschichte über das Leben auf dem Mond reinziehen will, sollte das Buch lesen! 4/5 Sternen

*Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für das Reziexemplar!*

  (2)
Tags:  
 
193 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.