connychaos

connychaoss Bibliothek

752 Bücher, 597 Rezensionen

Zu connychaoss Profil
Filtern nach
752 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Enno Anders

Astrid Frank , Regina Kehn
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Urachhaus, 08.03.2017
ISBN 9783825151225
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

12 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wunderworte

Abby Cooper , André Mumot , Suse Kopp
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.03.2017
ISBN 9783791500393
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

verlag pro-talk

Das Geheimnis der Madame Yin

Nathan Winters
Buch: 400 Seiten
Erschienen bei Pro-Talk , 15.03.2017
ISBN 9783939990345
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

219 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

chosen, bestimmte, emotione, rena fischer, fantasy

Chosen - Die Bestimmte

Rena Fischer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.01.2017
ISBN 9783522505109
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

kinderbuch, drachenalarm auf meinem teller, tom nicoll

Drachenalarm auf meinem Teller

Tom Nicoll , Doris Hummel , Sarah Horne
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 06.03.2017
ISBN 9783845820446
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

48 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

band 3, tanya stewner, alea aquarius - das geheimnis der ozeane, island, leserunde

Alea Aquarius - Das Geheimnis der Ozeane

Tanya Stewner , Claudia Carls
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.03.2017
ISBN 9783789147494
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

109 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

marmelade, trauer, familie, einkochen, anne töpfer

Das Brombeerzimmer

Anne Töpfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548613178
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Geheimnisvolles Meer

Karolin Küntzel , Franco Tempesta
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Compact, 01.08.2016
ISBN 9783817415915
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

kinderbuch, junge

Jukka rennt

Chantal Schreiber
Fester Einband: 120 Seiten
Erschienen bei Obelisk Verlag e.U., 20.07.2016
ISBN 9783851978377
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

kinderbuch, geschichte, österreich, kunst, juliegehtinsmuseum

KLIMT - erzählt für Kinder

Nora Rath-Hodann , Peter Diamond
Fester Einband: 80 Seiten
Erschienen bei JGIM Verlag, 01.01.2017
ISBN 9783950406566
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

omi, hochzeit

Mia 10: Mia und der gi-ga-geniale Hochzeitsplan

Susanne Fülscher
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551650603
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

20 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

Alles, was Mädchen wissen sollten, bevor sie 13 werden

Heike Abidi , David B. Hauptmann , Heike Herold
Flexibler Einband
Erschienen bei PINK!, 07.03.2017
ISBN 9783864300622
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In diesem Ratgeber für Mädchen ab etwa 11 Jahren kommt die sympathische Protagonistin Henriette aus der Buchreihe „Tatsächlich 13“, „Plötzlich 14“ und „Endlich 15“ zu Wort. In Blogposts berichtet sie informativ und humorvoll über die Wunder der Pubertät, wie zum Beispiel der ersten Regel, Wachstum, den Hormonen, Gefühlschaos und nervende Eltern. Der Schreibstil ist locker leicht zu lesen, die 172 vergehen wie im Fluge. Der Autorin ist es gut gelungen, die 15 Jahre alte Henriette sprechen zu lassen, so kommen die Tipps sehr jugendlich rüber und nicht zu klinisch oder mit dem erhobenen Zeigefinger. Checklisten, die man auch selbst ausfüllen kann und Ausschnitte aus den drei oben genannten Büchern lockern das Ganze noch etwas auf. Auch für mich als Mutter eines Pubertiers war das Buch sehr hilfreich, es werden so einige Dinge genannt, die Eltern vielleicht lieber lassen sollten. Um den Haussegen nicht zu gefährden und die Pubertät meiner Tochter etwas stressfreier zu überstehen, werde ich mir gut gemeinte Fragen und Ratschläge von nun an verkneifen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

26 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

tagebuch, aliens, raketen

Hallo Leben, hörst du mich?

Jack Cheng , Bernadette Ott
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbt, 06.03.2017
ISBN 9783570164563
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Der 11 Jahre alte Alex ist viel alleine, seine Mutter ist krank und kann sich nicht um ihn kümmern.
Alex interessiert sich sehr für Raketen, er möchte bei einer Convention eine selbstgebaute Rakete ins All schicken, in die er einen IPod mit Sprachnachrichten legt.
Darin erklärt er den Außerirdischen das Leben auf der Erde. Zusammen mit seinem Hund macht er sich auf den Weg zur Convention und begibt sich so auf einen Road Trip.




Der Klappentext und das Cover sprachen mich und meine Tochter (fast 12) sehr an, wir haben uns richtig auf die Lektüre gefreut.


Der Schreibstil ist sehr anspruchslos.
Die Wortwahl ist sehr einfach gehalten, vieles wird noch einmal umständlich erklärt.
Die Figuren blieben alle sehr blass, mit Alex wurden wir einfach nicht warm. Er benimmt sich auch nicht wie ein Junge mit 11 Jahren, er ist deutlich kindlicher und unreifer.


Die Kapitel sind recht kurz, werden oft wie Sprachnachrichten aufgebaut und lesen sich dadurch sehr gewöhnungsbedürftig.


Die Spannung bleibt hier leider völlig auf der Strecke.
Meine Tochter hat das Buch nach etwa 150 Seiten abgebrochen, ich habe dann alleine weitergelesen.
Meiner Tochter war das Buch einfach zu langatmig, es fehlte Spannung und etwas Humor.
Mich stimmte die Geschichte nachdenklich und etwas traurig, überzeugen konnte mich "Hallo Leben, hörst du mich?" aber nicht.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

23 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Traumtörtchen

Julia Simon
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.03.2017
ISBN 9783736303409
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Im Schatten der Burg

Bodo Steinberg
Fester Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Marsh & Marsh, 14.06.2016
ISBN 9783945295717
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Welcher Gartenvogel ist das?

Ulrich Schmid
Fester Einband
Erschienen bei Kosmos, 02.02.2017
ISBN 9783440152881
Genre: Sachbücher

Rezension:


Das Buch ist handlich und enthält 100 heimische Vogelarten, die sich in unseren Gärten tummeln könnten.


Es ist sehr übersichtlich aufgebaut.
Es wird in verschiedene Sparten wie zum Beispiel Sperlingsvögel, Spechte, Segler, Eulen, Tauben, Rallen, Falken, Greifvögel, Kormorane, Enten und Hühnervögel eingeteilt.


Die Texte sind sehr informativ und die Fotos sehr detailliert und für die Bestimmung gut geeignet.
Zusätzlich gibt es Tipps zur Beobachtung, zum Füttern oder Aufstellen von Nisthilfen.


Die Funktion mit dem Ting Stift ist ein sehr wertvoller Zusatz.
Die Datei ist schnell geladen und so kann man auch anhand der Vogelstimmen ermitteln, was da so schön im Garten zwitschert.


Da das Bestimmungsbuch nicht zu groß und schwer ist, kann man es auch sehr gut auf Spaziergänge in Parks und Wälder mitnehmen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

30er jahre, england, krimi, gift, detektivgeschichte

Teestunde mit Todesfall

Robin Stevens , Nadine Mannchen
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Knesebeck, 16.02.2017
ISBN 9783868739084
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hazel und Daisy verbringen die Ferien bei Daisys Familie in Fallingford und feiern auch Daisys 14. Geburtstag. Die ganze Verwandtschaft und die Freundinnen Kitty und Küken aus dem Internat sind eingeladen und auch der Hausfreund der Mutter Mr. Curtis ist dabei. Mr. Curtis ist ein sehr seltsamer Mensch, er schnüffelt im Haus herum, macht der Dame des Hauses Avancen und bringt Daisys Vater zur Eifersucht. Auf Daisys Geburtstagsparty bricht er plötzlich tot zusammen, er wurde vor aller Augen vergiftet. Ein neuer Fall für Detektei Wells & Wong, die diesmal Unterstützung von Küken und Kitty erhält. Dies ist der zweite Band der Detektei Wells & Wong, die Bände sind in sich abgeschlossen, man muss nicht zwingend den ersten Teil lesen um hier den Überblick zu haben. Der Schreibstil ist sehr flüssig und spannend. Mir gefällt Band 2 etwas besser als Band 1, hier wird die Spannung kontinuierlich aufrechterhalten. Das Detektivteam Wells & Wong geht harmonischer mit einander um. Die Stimmung im Anwesen der Wells ist gut eingefangen, ein etwas in die Jahre gekommenes Herrenhaus mit versteckten Dienstbotentreppen, knarrenden Fußböden, düstere Stimmung, ein verregnetes England der 1930er... Die Story erinnert etwas an einen Agatha Christie Klassiker. Man kann sehr gut mitraten, wer Mr. Curtis vergiftet hat und erlebt eine überraschende aber plausible Auflösung.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

fantasy, barcelona, zauberei, teil1, kinderbuch

Das verschwundene Buch

Edward Berry , Anja Rüdiger
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Sanssouci, 17.02.2017
ISBN 9783990560273
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Alba und Diego freuen sich sehr, dass ihre Tante Bea ihnen das neue Buch von Lucy Ferrier, das als "Das schönste Buch aller Zeiten" betitelt wird, schenken will. Tante Bea ist Buchhändlerin, ihr gehört das Abrakadabra. Die Geschwister streifen vorher durch Barcelona, suchen nach Drachen, die als Wasserspeier oder an Brunnen zu finden sind, sie unterhalten sich voller Vorfreude über das Buch. Doch plötzlich können sie sich nicht mehr an den Titel und den Inhalt erinnern, im Abrakadabra angekommen sind die Bücher plötzlich leer, kein Text ist mehr vorhanden. Und auch die Klassiker der Literatur sind durcheinander geraten. In Peter Pan wird mit Laserpistolen gekämpft. Tante Bea schickt die Geschwister in die Geschichte, nach Nimmerland. Sie sollen das wieder in Ordnung bringen. Die Geschichte hörte sich sehr spannend an, das Cover hat uns ebenfalls in seinen Bann gezogen und unseren Wunsch, dieses Buch unbedingt zu lesen, verstärkt. Das dies der erste Teil einer Buchreihe ist, war leider nicht ersichtlich. Anfangs liest sich die Geschichte sehr schön, das Miteinander der Geschwister wird schön beschrieben, die Drachensuche durch Barcelona sorgt für ein schönes Kopfkino. Tante Bea und ihr Abrakadabra gefällt uns auch sehr. Alles wirkt magisch und sorgt für Spannung. Doch ab der Hälfte lässt die Geschichte nach, es wird alles so knapp erzählt, wir hätten uns noch einige Erklärungen gewünscht, was genau macht Tante Bea, weshalb kann sie die Kinder nach Nimmerland schicken? In Nimmerland geht es auch sehr konfus zu, es überschlagen sich die Geschehnisse und der Text kommt uns stark gekürzt vor. Als ob dem Autor plötzlich einfällt, dass er eine Begrenzung auf 187 Seiten hat und nun endlich zum Ende kommen muss... Dabei fehlen uns einfach zu viele Erklärungen, weshalb ist das Schönste Buch aller Zeiten verschwunden, was sollte damit bezweckt werden, kann es wiedererlangt werden... Ich hoffe sehr, dass diese Fragen in einem zweiten Band geklärt werden können.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Chloé und der Sprung in der Schüssel

Sonja Kaiblinger
E-Buch Text: 192 Seiten
Erschienen bei Loewe Verlag, 13.02.2017
ISBN 9783732008087
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ausgerechnet am Welt-Toilettentag wird das luxuriöse Mädchenklo des Notburga-von-Sorgenfrey-Gymnasiums verwüstet. Chloes Schulfreund Ernst gerät unter Verdacht, Chloe hält ihn für unschuldig und so suchen sie und ihre Freunde selbst nach dem Täter. Der neue Hausmeister Niemand und sein Sohn Heikomir benehmen sich verdächtig, man muss ihnen nur noch die Tat nachweisen. Wir lieben die humorvollen und skurrilen Geschichten von Sonja Kaiblinger. Angefangen hat es mit dem liebenswerten Sensenmann Scary Harry und auch Chloe hat sich mit ihrer EnzyKLOpädie in unser Herz gestohlen. Die Geschichte ist super lustig, fantasievoll, spannend und mit viel Wortwitz, durch Chloes EnzyKLOpädie lernt man noch etwas über Toiletten. Und erweitert sein unnützes Wissen. Die Figuren werden sehr liebevoll gezeichnet, jede von ihnen ist einzigartig, hat etwas Besonderes, witziges oder kurioses. So haben uns der auf der Mädchentoilette meditierende Schulleiter und Heikomir im Herr der Ringe Fieber gut gefallen. Die witzigen Illustrationen von Vera Schmidt ergänzen die Geschichte optimal. Ein wirklich unterhaltsames Buch für Mädchen und Jungen ab etwa 9 Jahren.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

42 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

mammut, kinderbuch, haustier, knut krüger, lustig

Nur mal schnell das Mammut retten

Knut Krüger , Eva Schöffmann-Davidov
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761697
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Henry wünscht sich sehnlichst einen Hund. 
Er diskutiert darüber oft mit seinen Eltern und hat auch schon viele Argumente gesammelt. Doch seine Eltern gehen gar nicht darauf ein. Nachdem er wieder mit seinen Eltern darüber erfolglos geredet hat, fährt er wütend mit seinem Fahrrad weg. 
Er will sich im Wald mit seinen Freunden treffen. 
Auf dem Weg dorthin fährt er durch einen Laubhaufen und findet darin ein seltsames Tier.
 Es ist in etwa so groß wie ein großer Hund, hat wuscheliges Fell, einen Rüssel und Stoßzähne. 
Mit seinen Freunden bringt Henry das Tier in sein Zimmer und versteckt es vor seinen Eltern und Großmutter. 


Als wir das Cover gesehen haben, mussten wir das Buch auch unbedingt lesen.
 Das Grün ist so schön frisch, die Zitronen darauf leuchten. Und das Mammut sieht richtig wuschelkuschelniedlich aus und Henry hat eine gewisse Frisurenähnlichkeit zu ihm. 
Wie das Mammut ihn so durch die Wohnung zieht, verspricht eine rasante Story.


 Der Schreibstil ist sehr locker und humorvoll, es liest sich sehr leicht und flüssig. 


Henry ist ein sympathischer Junge, man kann sich gut in ihn hineinversetzen und seine Sehnsucht nach einem eigenen Hund nachvollziehen. 
Die Figuren wurden alle sehr detailreich beschrieben, Henrys Freunde Finn und Zoe sind ebenso sympathisch wie er, seine Granny ist auch ganz zauberhaft gelungen, sie ist so locker und entspannt im Umgang mit den Kindern. 
Eine weitere interessante Figur ist der seltsame Otto, er sehr skurril beschrieben wird und dem Leser auch eine kleine Gänsehaut beschert.


 Die tollen Figuren, das liebenswerte Mammut und die süße, humorvolle und spannende Geschichte sorgen für großen Lesespaß und lassen die 222 Seiten im Nu vorbeifliegen. 


Wir würden uns sehr freuen, wenn wir noch mehr von Mammut Norbert und Henry lesen dürfen.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

abenteuer, fantasy, freundschaft, magie, jugendbuch

Saint Lupin´s Academy 1: Zutritt nur für echte Abenteurer!

Wade Albert White , Ulrike Köbele , Timo Grubing
Fester Einband
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 16.02.2017
ISBN 9783522505437
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Anne wächst im Waisenhaus Saint Lupin auf, bis zu ihrem 13. Lebensjahr wird sie dort ausgebeutet und als billige Arbeitskraft benutzt. Es gibt nur Haferbrei zu essen und die Kinder müssen im Kohlebergbau schuften. Die Oberin, die das Waisenhaus leitet, ist kalt und herzlos, nur auf Profit aus. In der Nacht vor ihrem 13. Geburtstag trifft Anne eine geheimnisvolle Frau, erhält ein Handbuch, einen Panzerhandschuh und ein magisches Amulett. Binnen 3 Tagen soll sie nun eine Mission erfüllen. Hilfe erhält sie dabei von ihrer Freundin Penelope und Zauberlehrling Hiro. Das Cover und Klappentext haben uns neugierig auf das Buch gemacht. Das Cover ist wirklich toll, es sind die drei Abenteurer darauf zu sehen und viele magische Wesen, die sie zu bekämpfen haben. Am Ende jeden Kapitels gibt es Auszüge aus dem Abenteurerhandbuch zu lesen. Die Geschichte beginnt sehr traurig im Waisenhaus, nimmt dann tüchtig an Fahrt auf und Spannung und Action überschlagen sich. Es gibt so viele fantasievolle und skurrile Ideen, anfangs war meine Tochter (fast 12) begeistert, doch irgendwann wurde es ihr zu viel, es wurde durch die vielen Abenteuer, durch die die Figuren schlitterten, zu wirr. Weniger wäre hier mehr gewesen, einiges hätte sich der Autor auch noch für Band 2 aufheben und dafür Band 1 mehr Tiefe geben können. Die Figuren blieben so leider sehr blass, eine Beziehung konnte man zu Anne, Penelope und Hiro nicht aufbauen. Hiro hätte zum Beispiel auch ganz weggelassen werden können, für uns spielte er keine tragende Rolle. Wie gesagt, meiner Tochter war es zu viel des Guten und sie schaltete beim Lesen zwischendurch immer mal wieder ab. Der sarkastische Humor, der an einigen, oft auch unvermuteten Stellen, durchblitzt, hat ihr aber gut gefallen. Ob wir uns Band 2 kaufen würden, bleibt fraglich.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

42 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

Henriette und der Traumdieb

Akram El-Bahay , Maximilian Meinzold
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 17.02.2017
ISBN 9783764151126
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Henriette ist eine besondere Träumerin, sie kann sich an ihre Träume aus frühester Kindheit erinnern. Als sie mit ihrem Zwillingsbruder Nik ihre Großmutter besuchen und dort im Antiquariat Anobium und Punktatum besuchen möchte, ist Punktatum bereits verstorben. Nur mit Anobium kann sie sich noch über ihre Träume austauschen. Doch es scheint ein Traumdieb umzugehen, Henriette kann sich morgens nicht mehr an ihren Traum erinnern. Die Zwillinge begeben sich auf die Suche nach dem Dieb und erhalten dabei ganz besondere Hilfe. "Henriette und der Traumdieb" ist mein erstes Buch des Autors. Mich hat es neugierig auf seine anderen Werke gemacht. Der Schreibstil liest sich sehr gut, schön flüssig , die Handlung spannend, fantasievoll und voller unerwarteter Wendungen. Henriette ist wirklich ein besonderes Mädchen, sie kann sich an ihre Träume aus dem 1. Lebensjahr erinnern und hat eine ganz besondere Traumwelt. Besonders gut gefallen hat mir hier der Hauptmann Prolapsus, der sein Pony Huckepack trägt. Die Wortspiele in den Namen machen richtig Spaß, ich musste immer schmunzeln, wenn ich etwas entschlüsselt hatte. Sehr gut gefallen hat mir auch die Verbindung der Träume der Geschwister, es wird ja oft berichtet, dass Zwillinge eine besondere Beziehung zueinander haben. Ich habe das Buch gemeinsam mit meiner Tochter (11) gelesen und ihr hat es besonders viel Spaß bereitet, zu rätseln, wer der Traumdieb sein könnte.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Lesegören: Jetzt geht´s ab, Girls!

Bianka Minte-König , Carolin Liepins
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 16.02.2017
ISBN 9783522505161
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Für die Girls geht es diesmal auf Klassenfahrt.
Da die nette Vertrauenslehrerin Frau Weißgerber aber aus gesundheitlichen Gründen nicht mitfahren darf, müssen die Girls einen Ersatz suchen.
Aber Die Girls schaffen diese Hürde mit links.
Nun müssen sie sich nur noch mit den Chicks und dem nervigen Marcel und seiner Bande arrangieren.
Die Girls haben an der Ostsee viel Spaß, bis eine Party ausufert und alle in Gefahr bringt.




Dies ist nun schon der 5. und leider letzte Band der Lesegören-Reihe um die Girls.


Der Schreibstil liest sich locker und leicht, die Geschichte wird sehr lebendig, bildhaft und humorvoll erzählt und man kann sich sehr gut in Lottes Situation hineinversetzen.
Die Girls sind im Laufe der Reihe fast schon zu Freundinnen für uns geworden, in 5 Bänden haben wir miterlebt, wie sie so manches Abenteuer gemeistert haben und daran gewachsen sind.
Aus den Lesegören sind junge Damen geworden.


Gut gefallen hat uns diesmal, dass Lottes Schulfreund Robroy eine größere Rolle spielt und endlich zeigen kann, was in ihm steckt. In den ersten vier Bänden spielte der sympathische Junge ja leider nur eine kleine Nebenrolle.


Etwas traurig verabschieden wir uns von den Girls und erwarten gespannt, was es bald Neues von der Autorin geben wird.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

mystery, in deinem herz, amnesie, jugend, leben

In deinem Herz

Heidrun Wagner , Miri D'Oro
Buch: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 20.02.2017
ISBN 9783958820302
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Zoe möchte endlich ihrem Gedächtnis auf die Sprünge helfen.
Was geschah in der Nacht als ihre Zwillingsschwester Maya starb?


Wenn Zoe zeichnet, sendet ihr Unterbewusstsein ihr Nachrichten. Sind ihre Zeichnungen vielleicht sogar dafür verantwortlich, dass Maya etwas passiert ist?
Zoe sucht nach Antworten und erhofft sich hierbei Hilfe von ihren Freunden.


Band 3 der Trilogie beginnt ebenso spannend, wie Band 2 endete. Man ist sofort wieder mitten im Geschehen und fiebert mit Zoe den Antworten entgegen.


Sehr spannend und temporeich erlebt man Zoes Erinnerungen mit und ist ebenso ratlos wie die Protagonistin.


Die eindrucksvollen Illustrationen von Miri D'Oro ergänzen die Geschichte perfekt und sorgen für ein intensiveres Leseerlebnis.


Ich habe die 225 Seiten wirklich in einem Rutsch gelesen weil ich unbedingt wissen wollte, ob sich meine Vermutungen bewahrheiten, es erwartete mich aber eine sehr unverhoffte Auflösung.


Es wurde aber alles plausibel erklärt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

39 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

geister, geisterhaus, gespenster, gespenstergeschichte, umzu

House of Ghosts - Das verflixte Vermächtnis

Frank M. Reifenberg , Fréderic Bertrand
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 16.01.2017
ISBN 9783845817125
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Melli erbt von einer entfernten Verwandten eine sehr baufällige Villa. Ziemlich überhastet zieht sie deshalb mit ihren Eltern und dem kleinen Bruder von den USA nach Deutschland. Schon in der ersten Nacht macht sie eine unheimliche Entdeckung und als sie am nächsten Tag den Nachbarsjungen Hotte in skurrilem Aufzug trifft, beginnt das Abenteuer. Von Frank M. Reifenberg haben wir bisher die Reihe um "Die Schattenbande" gelesen und waren begeistert. Auf "House of Ghosts" waren wir deshalb sehr gespannt. Der Illustrator ist Frederic Bertrand, den mögen wir auch sehr gerne. Die Geschichte liest sich sehr leicht und flüssig, die Geschichte ist spannend, witzig und auch etwas unheimlich. Die Handlung ist sehr rasant, es passiert so viel und man muss einfach wissen, wie es weitergeht. Melli und Hotte sind uns sehr sympathisch, besonders Hotte mit seinem schrägen Auftreten. Die Charaktere sind wirklich gut gezeichnet, man kann sie sich gut vor seinem inneren Auge vorstellen. Leider endet der erste Band genau im spannendsten Moment, man muss bis zum Erscheinen des 2. Bands warten um mehr zu erfahren. Und genau das ist mein Kritikpunkt, ein in sich abgeschlossener erster Teil wäre für Kinder dieses Lesealters einfach passender. Empfehlen würden wir das Buch für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren.

  (3)
Tags:  
 
752 Ergebnisse