Leserpreis 2018

connychaoss Bibliothek

993 Bücher, 784 Rezensionen

Zu connychaoss Profil
Filtern nach
58 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

ahnen, märchen, natur, nordlichter, rentier, schweden, tod

Malin and the White Reindeer

Ingrid Zellner
Flexibler Einband: 80 Seiten
Erschienen bei tredition, 13.11.2017
ISBN 9783743977297
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Malin ist sechs Jahre alt als ihre geliebte Großmutter stirbt. Sie ist untröstlich. Sie erinnert sich an die Geschichten, die ihre Großmutter ihr immer erzählt hat, von Trollen und Rentieren. Eines Tages entdeckt Malin ein weißes Rentier im Wald vor ihrem Haus, sie läuft hinaus, kann sich mit dem Rentier unterhalten. Das Rentier begleitet Malin nun durch das Jahr und erzählt ihr von Schwedischen Sagen, lässt sie die Wunder der Natur spüren und die Trauer um ihre Oma verarbeiten. Die Geschichte liest sich sehr leicht und angenehm. Das Englisch ist recht einfach geschrieben, Kinder ( meine Tochter lernt seit etwa 4 Jahren englisch in der Schule) und auch Erwachsene mit etwas eingerosteten Sprachkenntnissen können der Geschichte gut folgen. Die Geschichte ist sehr schön, spendet Trost und ist auch lehrreich.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"junge":w=1,"pubertät":w=1,"reich":w=1,"glücklich":w=1,"theo":w=1

Wie ich plötzlich reich wurde und dachte, alles wird cool

Stephanie Polák
Fester Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Südpol Verlag, 28.08.2017
ISBN 9783943086478
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der 14 Jahre alte Theo hat es nicht einfach. Er wächst ohne Vater auf, seine Mutter hat nicht viel Geld und um die Miete zahlen zu können, wohnt auch die Tante mit in der kleinen Wohnung. Aus Theos Zimmer wollen die beiden einen Kosmetiksalon machen und darin Kunden empfangen, hässliche Vorhänge zum Abtrennen von Theos Bereich und ein hässlicher Kosmetikstuhl wurden schon angeschafft. Und zu allem Übel ist Theos Schwarm Kim ist in einen anderen verliebt, den coolen Danny. Als Tante Britta die Chance erhält in einer TV Show um 500.000 € zu spielen hofft Theo auf den großen Gewinn. Wenn man reich ist, ist man doch auch cool und beliebt, oder? Der Schreibstil liest sich sehr gut, sehr jugendlich und humorvoll wird Story erzählt. Mit viel Situationskomik erlebt man Theos Alltag, man kann sich gut in ihn hineinversetzen und mitfühlen, wie er sich fühlen muss. Als Mutter kann ich aber auch gut die Nöte von Theos Mutter nachvollziehen, alleinerziehend, das Geld ist knapp, man möchte etwas erreichen und sein Leben verbessern und greift so nach jedem Strohhalm. Die Geschichte regt zum Nachdenken an und enthält eine schöne Message.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

london, michael koglin, zeitreise

Ein Pony für den König

Michael Koglin , Fréderic Bertrand
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 05.10.2017
ISBN 9783505139550
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Durch einen Fehler wurde durch Professor Tempus' Zeitreisemaschine eine Menge Tiere aus der Vergangenheit in seinen Garten befördert. In Band 2 muss nun ein kleines Pony möglichst schnell wieder zurück in die Vergangenheit, sonst könnte diese dramatisch verändert werden. Das Pony gehörte Richard Löwenherz, der ohne es bestimmt sein Turnier verlieren würde. Zusammen mit Enkelin Lia und Hündin Marie Curie reist er ins Mittelalter. Die Mission ist jedoch nicht so einfach wie gedacht, das Pony wird gestohlen und sie müssen es schnellstmöglich wiederfinden und zu Richard Löwenherz bringen. Gut, dass sie Hilfe von Caspar dem Knappen bekommen. Die Geschichte ist herrlich humorvoll und ebenso lustig gezeichnet. Wir lieben den Illustrator Frederic Bertrand. Die Kapitel sind recht kurz, im Glossar sind einige Wörter, das Mittelalter betreffend erklärt. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Hundedame Marie Curie, genannt Curry, erzählt. Das verleiht der Geschichte zusätzlichen Charme, die Hündin ist einfach zu niedlich. Man erfährt auch einiges über das Leben im Mittelalter. Die 116 Seiten haben sich sehr schnell gelesen, wir hätten noch ewig der Geschichte mit Professor Tempus, Lia und Curry folgen können. Nun sind wir gespannt, wohin es den Professor und seine Begleiter im nächsten Band verschlägt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

abenteuer, band 2, bestie, kinderkrimi, kindesentführung, london, london ey

Secrets of Amarak (2)

T. Spexx , Moritz von Wolzogen
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Arena, 21.08.2017
ISBN 9783401603131
Genre: Kinderbuch

Rezension:

In London passiert Seltsames. Die Erde bebt, seltsame Schatten erscheinen, Gebäude stürzen ein. Joe, Alex und Rebecca vermuten La Porta dahinter, doch der ist doch beim Einsturz des Tunnels gestorben, oder? Sie gelangen an eine geheimnisvolle Karte, sie verändert sich ständig und zeigt London in einem anderen Licht. Können die Freunde London vor dem Untergang retten? Spannend geht es im zweiten Band der Secrets of Amarak weiter. Man ist sofort wieder mitten im Geschehen. Sehr actionreich und rasant wird die Story erzählt, man hat als Leser viele Möglichkeiten zum Mitraten und Ermitteln. Langeweile kommt hier bestimmt nicht auf. Der Zusammenhalt der Freunde ist hier wieder deutlich zu spüren, Alex, Joe und Rebecca sind ein tolles Team. Secrets of Amarak ist eine spannende Abenteuer-Reihe für Jungs und Mädchen ab etwa 10 Jahren. Wir sind schon gespannt, wann Band 3 erscheint und welches Abenteuer die Drei dann zu bestehen haben.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

abenteuer, absitzen, amanda, angst, angsthase, band 1, bequem, corinna wieja, deal, dienst, dschinn, dschinni, dschinns, entführt, magie

Simsaladschinn – Das Mädchen aus der gelben Tasche

Corinna Wieja , Mila Marquis
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Magellan, 18.01.2017
ISBN 9783734840500
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

hörrunde, kinder, kinderlieder, leidenschaft, lieder, liliane susewind, liliansusewind, mädchen, meine songs, mitsingen, musi, musik, musikalbum, pinguin, tiere

Liliane Susewind – Meine Songs

Guido Frommelt , Guido Frommelt , Tanya Stewner
Audio CD
Erschienen bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag, 21.09.2017
ISBN 9783839841518
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Liliane Susewind feiert ihren 10. Geburtstag. Ihre Mama bzw Autorin Tanya Stewener hat sich dies zu Ehren mit ihrem Mann Guido viele tolle Lieder ausgedacht. Mit vielen bekannten deutschen Künstlern wie zb. Yvonne Catterfeld, Tom Beck, Guildo Horn, Dieter Thomas Kuhn, Bürger Lars Dietrich und Olaf Schubert singt Tanya Lieder über die tierischen Buchfiguren. Meine Tochter (12) und ich sind ganz begeistert. Die ganze CD ist toll geworden, die Lieder laden zum Mitsingen, Tanzen und Träumen ein, sorgen einfach für gute Laune oder stimmen ab und zu etwas melancholisch. Eine gelungene Mischung für große und kleine Liliane Susewind Fans.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"umzug":w=2,"liebe":w=1,"eltern":w=1,"geschwister":w=1,"schwangerschaft":w=1,"baby":w=1,"illustriert":w=1,"illustriertes kinderbuch":w=1,"melodie":w=1,"platz":w=1,"farbig illustriert":w=1,"reich illustriert":w=1,"farbig illustriertes kinderbuch":w=1,"brezelhaus":w=1,"kleine dame":w=1

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Stefanie Taschinski , Nina Dulleck
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Arena, 08.09.2017
ISBN 9783401602677
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Mama Bär erwartet ein Baby. Nun wird es eng in der kleinen Wohnung im Brezelhaus. Papa Bär hat sich schon nach einer neuen Wohnung umgesehen und bald soll Familie Bär umziehen. Lilly und ihre kleine Schwester sind schockiert, sie wollen nicht weg aus dem Brezelhaus. Sie bitten die kleine Dame um Hilfe und schmieden einen Plan. Dies ist inzwischen schon der 5. Band (in der Buchbeschreibung scheint der Weihnachtsband nicht mitgezählt zu werden). Die Geschichten sind jeweils in sich abgeschlossen aber zum besseren Verständnis und Kenntnis der Figuren sollte man die anderen Bücher auch in der richtigen Reihenfolge gelesen haben. Das Cover und die vielen bunten und großen Illustrationen im Inneren des Buches sind Nina Dulleck wieder sehr gelungen. Es macht riesigen Spaß, diese zu betrachten und im Buch zu blättern. Die Geschichte wird dadurch perfekt ergänzt und aufgelockert. Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig, sehr bildhaft wird die Geschichte erzählt und man kann sich beim Lesen wirklich alles sehr gut vorstellen. Die Wortschöpfungen der kleinen Dame sind auch sehr lustig zu lesen, Die Figuren wurden alle sehr liebevoll erdacht, neben Familie Bär und der kleinen Dame fanden wir den Hausmeister, Herrn Leberwurst ganz wunderbar gelungen. Eine warmherzige, humorvolle und spannende Geschichte ab 5 Jahren, bzw zum Alleinelesen ab etwa 8 Jahren.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

201, abenteuer, cornwall, freunde, freundschaft, geheimnisse, hotel, kinder, kinderkrimi, krimi, kunst, mut, reich, spannnung, suche

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Sabine Ludwig , Sabine Wilharm
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Dressler, 25.09.2017
ISBN 9783791500607
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Sommerferien! Pandora freut sich sehr auf zu Hause, Hawthorn Manor ist ein kleines Hotel an der Küste Cornwells, ihre Mutter Myrtle betreibt es alleine und in den Ferien hilft Pandora ihr. Das Hotel ist leider schon sehr heruntergekommen und diesen Sommer bleiben die Gäste aus. Myrtle freut sich umso mehr, dass ein Gast gutes Geld für die Nutzung des Pavillons zahlt. Pandora ist skeptisch, sie mag den schleimigen Mister Philby nicht. Den Pavillon hat ihr verstorbener Vater früher als Atelier genutzt, nun schnüffelt dieser Philby dort herum. Wir haben schon einige Bücher der Autorin gelesen und waren auch fast immer begeistert. Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig. Der Handlungsort ist super gewählt und auch sehr schön beschrieben. Meine Tochter (12) und ich konnten uns beim Lesen alles sehr gut vorstellen. Pandora war uns auf Anhieb sympathisch, ein aufgewecktes, cleveres Mädchen. Auch ihre Freunde Zack und Ashley fanden wir auf Ihre ganz besondere Art nett. Etwas erinnerte uns die Story und das Setting an Die fünf Freunde, nur dass hier kein tierischer Begleiter dabei war. Die Geschichte ist sehr spannend und auch etwas unheimlich aber auch humorvoll, man hat viel Gelegenheit zum miträtseln. Da die Protagonisten männlich und weiblich sind, eignet sich das Buch gut für Jungen und Mädchen. Wir würden es ab etwa 10 Jahren empfehlen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"freundschaft":w=1,"vertrauen":w=1,"probleme":w=1,"diebstahl":w=1,"mädchenbuch":w=1,"hilflos":w=1,"ab 8 jahre":w=1,"kinderbuch ab 8":w=1,"bluma":w=1,"lösung von problemen":w=1,"gummischlangen":w=1

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Silke Schlichtmann , Ulrike Möltgen
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 24.07.2017
ISBN 9783446257016
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Kleinere Missgeschicke sind Bluma schon öfters passiert aber etwas richtig richtig Dummes hat sie letztes gemacht. Da war die 5 in Mathe und der Zettel von Thea Quast. Thea Quast wollte ihren Hund Flocki verschenken und Bluma will schon so lange einen eigenen Hund. Aber wenn sie ihren Eltern die Mathefünf beichtet, werden sie dem Hund bestimmt nicht zustimmen. Von Nachbarin Alice hat Bluma früher ab und an eine magische Gummischlange bekommen, mit dieser Gummischlange lösen sich Probleme fast von Selbstläufer und man findet eine passende Lösung. Doch diesmal ist Alice abgelenkt und will ihr partout keine Schlange schenken. Da stiehlt Bluma eine von den magischen Gummischlangen und Unglück nimmt seinen Lauf. Das Cover hat mich auf den ersten Blick verzaubert. Die wunderschöne Illustration, die zarten Farben, die magische Schlange... Alles strahlt einen gewissen Retrocharme aus und verspricht eine ganz besondere Geschichte. Der Schreibstil liest sich auch ganz wunderbar, besonders gut gefällt mir hierbei, dass Bluma in ihren Erzählungen altmodische Redewendungen einfließen lässt. Bluma ist ein ganz sympathisches Mädchen, ihre Sorgen und Nöte konnten wir beim Lesen gut nachvollziehen. Alice fanden wir auch ganz wunderbar, so geduldig und gelassen. Die Geschichte stimmt nachdenklich, hat aber auch viele lustige Situationen, die einen schmunzeln lassen. Eine schöne Geschichte mit wichtiger Botschaft für Kinder ab 8 Jahren.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"schule":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"humor":w=1,"lügen":w=1,"teenager":w=1,"zusammenhalt":w=1,"lüge":w=1,"mobbing":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"umzug":w=1,"respekt":w=1,"gruppendynamik":w=1,"ars edition":w=1,"klassengemeinschaft":w=1

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Silke Schellhammer
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 17.08.2017
ISBN 9783845820064
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die 12jährige Zoe ist gerade mit ihrer Familie umgezogen. In der neuen Schule ist sie die Neue und gehört nirgends dazu. Ihre Mitschüler zeigen auch kein großes Interesse an ihr. Spontan kommt ihr die Idee, einen berühmten Vater zu erfinden. Mit viel Aufwand schafft sie eine neue Identität, ihr Vater ist der berühmte Schauspieler Alex Vingar. Ihre Mitschüler zeigen nun Interesse, nur leider nicht an Zoe selbst sondern an ihrem Vater und seinem Promi-Leben. Wie kriegt Zoe nun die Kurve und kann sich vom Lügenvater verabschieden? Dies ist das zweite Buch der Autorin, welches wir gelesen haben. Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig, er ist sehr locker und humorvoll. Zoe finden wir sehr sympathisch, sie ist sehr fantasievoll. Dass sie sich als Neue in der Klasse unwohl fühlt und gerne dazugehören möchte, können wir gut verstehen. Zoes Flunkereien und Fantasieträume lesen sich sehr unterhaltsam. Meine Tochter (12) und ich haben richtig mitgefiebert, ob und wann Zoes Lügengebilde einstürzen wird. Haben überlegt, wie sie es hätte besser machen können und wie man ihr nun helfen könnte. Die Geschichte ist sehr humorvoll, regt aber auch zum Nachdenken an. Die Aktion, die sich Zoes Klassenlehrerin hat einfallen lassen, und die Botschaft, die in der Geschichte steckt, haben uns sehr gut gefallen. Leider war das Ende sehr überstürzt, ein paar Sätze mehr hätten der Story gutgetan.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"london":w=2,"kaufhaus":w=2,"krimi":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"detektiv":w=1,"diebstahl":w=1,"beruf":w=1,"mädchenbuch":w=1,"weibliche protagonistin":w=1,"kinderbuch-reihe":w=1,"hüte":w=1,"verbrechersyndikat":w=1,"london im 19. jahrhundert":w=1,"wahrenhaus":w=1

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Katherine Woodfine , Katharina Orgaß , Alessandra Fusi
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.08.2017
ISBN 9783473408122
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Sophie kommt aus vornehmem Hause, doch durch einen Schicksalsschlag muss sie nun selbst für ihren Unterhalt sorgen. Im neu eröffneten Kaufhaus Sinclair darf sie in der Hutabteilung arbeiten. Als ein wertvolles Stück aus der Ausstellung gestohlen wird, gerät sie unter Verdacht. Zum Glück hat Sophie Freunde, die an sie glauben und ihre Unschuld beweisen wollen. Der Schreibstil liest sichnsehr angenehm. Bildhaft wird die Geschichte erzählt und man taucht förmlich ab ins London um 1900. Sophie ist ein sehr sympathisches Mädchen, man kann sich gut in sie hineinversetzen und mitfiebern. Ihre Freunde Lil, Billy und Joe werden auch sehr authentisch beschrieben. Sehr gut gefallen haben uns auch die kleinen Zeitungsausschnitte, die die Geschichte ergänzen. Ein sehr spannender Detektivroman für Jungen und Mädchen ab etwa 10 Jahren.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

"scary harry":w=2,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"spannend":w=1,"geister":w=1,"schnee":w=1,"spaß":w=1,"gruselig":w=1,"band 6":w=1,"toll":w=1,"loewe verlag":w=1,"sonja kaiblinger":w=1,"schifahren":w=1,"scary harr":w=1

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Sonja Kaiblinger , Fréderic Bertrand
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Loewe, 18.09.2017
ISBN 9783785582664
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Otto und Harry versuchen noch immer Ottos Eltern aus Qualcatraz zu befreien, so richtig mag es aber noch nicht klappen. Vielleicht kommt ihnen im Urlaub ja die zündende Idee. Auf geht es in die Berge zum Skifahren. Ottos Freundin Emily und Sensenmann Harry sind mit von der Partie. Mit im Gepäck haben sie geheimnisvolle Aufzeichnungen vom seltsamen Dr. Seymore, die vielleicht Aufschluss geben könnten. Nur scheint sie auch jemand in den Bergen zu verfolgen. Wer das wohl sein mag? Dies ist nun schon der 6. Band dieser witzigen Buchreihe. Zum besseren Verständnis sollte man unbedingt alle Bücher der Reihe in der richtigen Reihenfolge lesen. Die Geschichte ist einfach genial, so humorvoll, spannend, etwas gruselig und voller skurriler Figuren und Wortwitz. Die Illustrationen von Frederic Bertrand ergänzen die Story perfekt und lassen einen einfach nur schmunzeln. Meine Tochter (12) und ich haben beim Lesen richtig mitgefiebert, ob Otto und seine Freunde der Rettung von Ottos Eltern einen Schritt näher kommen. Wie gesagt, der einfach geniale Wortwitz begeistert uns und auch so kleine Details, wie zum Beispiel den Liebesschmonzetten lesenden Harry. Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Band und sind gespannt, was sich die Autorin dann wieder einfallen lassen wird.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

"liliane susewind":w=7,"kinderbuch":w=5,"afrika":w=5,"kinderbuch-reihe":w=4,"tanya stewner":w=4,"tiere":w=3,"giraffen":w=2,"freundschaft":w=1,"spannend":w=1,"kinder":w=1,"freunde":w=1,"witzig":w=1,"freund":w=1,"jäger":w=1,"reiten":w=1

Liliane Susewind – Giraffen übersieht man nicht

Tanya Stewner , Eva Schöffmann-Davidov
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 21.09.2017
ISBN 9783737340021
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Liliane begleitet mit ihrer Familie Freund Jesahja nach Namibia. Dort leben seine Großeltern auf einer Farm. Lilli ist begeistert von den wilden Tieren und freundet sich schnell mit den Giraffen an. Doch als sie erfährt, dass Giraffe Lula von einem Trophäenjäger erschossen werden soll, ist sie schockiert. Lilli muss Lula warnen und ihr Leben retten. Ob ihr das gelingt? Dies ist schon Lilianes 12. Abenteuer, meine Tochter (12) ist großer Fan und hat alle Bücher mehrfach gelesen. Lilianes tierische Abenteuer faszinieren sie immer wieder. Jedes Buch ist eine für sich abgeschlossene Geschichte, man kann die Bücher also auch ohne Kenntnis der anderen Bände lesen und muss auch nicht unbedingt die Reihenfolge einhalten. Der Schreibstil liest sich einfach wunderbar, sehr locker und lebendig wird Lilianes Abenteuer erzählt. Und obwohl es oft um ernste Themen wie den Tierschutz geht, kommt auch der Humor nicht zu kurz. Sehr schön werden Namibias Landschaft und Tiere beschrieben, wir konnten uns beim Lesen alles gut vorstellen und uns mit Liliane, Jesajah, Hund Bonsai und Katze Frau von Schmidt auf die Suche nach Giraffe Lula begeben. Sehr spannend ist diese Geschichte und man lernt einiges über das Land und das Leben dort. Das Cover und die Illustrationen im Buchinneren sind auch wieder ganz zauberhaft und diesmal sind sogar ein paar Sticker als Beigabe enthalten. Diese Buchreihe erhält von uns eine absolute Leseempfehlung.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

abenteuer, deutsche götter- und heldensagen, fantasy für kinder, germanische götterwelt, geschichte, göttervater wotan, henr, humor, jugend, kinder, kinderbuch, legende, nibelungengold, nordisch-germanische mythologie, sagen

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Frauke Scheunemann , John Kelly
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 25.09.2017
ISBN 9783789104237
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Henry erwartet die langweiligsten Sommerferien seines Lebens in Bayreuth. Sein Vater und er verbringen diese in einer kleinen Pension, die von drei alten und seltsamen Damen geführt wird. Deren Nichte, die zwar etwa im gleichen Alter wie Henry ist, benimmt sich auch zickig und unfreundlich. Eine Pizzabestellung beseitigt die Langeweile dann aber schlagartig. Henry lernt Götterchef Wotan und sein Gefolge kennen und muss für sie als Agent arbeiten. Meine Tochter (12) interessiert sich sehr für Götter und Mythologie. Vor allem griechische und römische Götter sagen ihr etwas. Die Germanen waren für sie noch Neuland. Die Geschichte liest sich sehr leicht und flüssig, die Handlung ist witzig, turbulent und spannend. In Rekordzeit hat meine Tochter das Buch ausgelesen und sich gleich Band 2 auf ihre Wunschliste gesetzt. Das sagt doch eigentlich schon alles! Henry war uns auf Anhieb sympathisch, ein normaler Junge mit guter Auffassungsgabe. Die Götter und mystischen Figuren wurden herrlich schräg und witzig dargestellt. Über Siegfried und die drei Wirtinnen haben wir uns sehr amüsieren können. Auch Robin Hood kommt in der Geschichte vor und wird einmal ganz anders dargestellt. Wir sind beim Lesen förmlich in Henrys rasantes Abenteuer eingetaucht und haben mitgefiebert, ob ihm seine Mission gelingen wird. Meine Tochter hat anfangs gehofft, dass die Story vielleicht mit Percy Jackson vergleichbar wäre. Ist sie auch irgendwie und irgendwie auch wieder nicht. Henry Smart muss auch nicht verglichen werden, Autorin Frauke Scheunemann hat mit ihm eine neue Buchreihe geschaffen, die mit viel Witz, Aktion und Skurrilität punktet. Sehr empfehlenswert für Jungen und Mädchen ab etwa 10 Jahren.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 8 Rezensionen

"zeitreise":w=2,"religion":w=1,"veränderung":w=1,"kloster":w=1,"reformation":w=1,"martin luther":w=1,"küchenmagd":w=1

Hanna auf den Spuren einer mutigen Frau

Tanja Wenz
Fester Einband: 140 Seiten
Erschienen bei Neukirchener Verlag, 14.08.2017
ISBN 9783761564233
Genre: Sachbücher

Rezension:

Hanna muss ein Referat über Katharina von Bora schreiben. So richtig viel findet sie nicht über die Frau von Martin Luther in Internet. Wer war diese Frau, die als mutige und starke Frau beschrieben wird? Früh am Morgen wacht Hanna auf und stellt fest, dass sie in der Zeit gereist sein muss. Sie befindet sich im 16. Jahrhundert im schwarzen Kloster, der Wirkungsstätte Katharina von Boras. Dort erlebt sie einen Tag aus der Perspektive eines Küchenmädchens und lernt sehr viel über die damalige Zeit und die Person Katharina von Boras. Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig. Die Sprache ist gut verständlich für die Zielgruppe. Hanna finden wir sehr sympathisch. Auch Maria, die sie im schwarzen Kloster trifft und die ihr als Küchenmädchen mit Rat und Tat zur Seite steht, finden wir sehr sympathisch. Durch den Dialog der Beiden ist die Geschichte sehr lebendig. Man lernt nebenbei etwas über das Leben im 16. Jahrhundert. Es ist also kein trockenes Sachbuch. Katharina von Bora und ihre Familie wird auch sehr authentisch beschrieben, man könnte Hanna fast beneiden, dass sie sie kennenlernen durfte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"magie":w=3,"nähen":w=3,"kinder":w=2,"umzug":w=2,"schneiderei":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"geheimnis":w=1,"schule":w=1,"mädchen":w=1,"neuanfang":w=1,"freundinnen":w=1,"stadt":w=1,"schloss":w=1,"magisch":w=1

Die Zauberschneiderei - Leni und der Wunderfaden

Ina Brandt , Isabelle Metzen
Fester Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.07.2017
ISBN 9783401603544
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Leni zieht mit ihrer Familie vom Land in die lebhafte Stadt. Die Eltern haben hier einen besseren Job gefunden. Lenis große Schwester freut sich auch, weil sie hier mehr unternehmen kann. Nur Leni weint dem ruhigen Leben auf dem Land, der Natur und ihren Freundinnen hinterher. Aber schon am ersten Tag in der neuen Heimat entdeckt Leni einen Flyer über die Zauberschneiderei. Diese eröffnet bald in der Nähe und bietet sogar Nähkurse für Kinder an. Da Leni gern näht, besucht sie das Lädchen, freundet sich mit der Besitzerin Ariane an und hilft ihr, sich gegen böse Nachbarn, denen die Schneiderei ein Dorn im Auge ist, zu behaupten. Die Aufmachung des Büchleins ist ganz zauberhaft. Das Cover schimmert golden, im Inneren gibt es wunderschöne Illustrationen und als Extra sind sogar einige Nähanleitungen enthalten. Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig, die Sprache ist für Kinder gut verständlich, die Kapitel sind recht kurz und durch teilweise ganzseitige Illustrationen aufgelockert. Allein deshalb würde ich die Altersangabe auf 7-8 Jahre setzen. Leni ist ein sehr sympathisches Mädchen, sie ist sehr kreativ. Für die 11 Jahre, die sie alt sein soll, finden wir sie aber doch noch recht kindlich, ein Alter von etwa 8-9 würden wir glaubhafter finden. Die Geschichte ist sehr fantasievoll und spannend. Leni näht in der Geschichte so einige Sachen und man bekommt richtig Lust, das nachzumachen. Dank der enthaltenen Anleitungen ist das sogar möglich. Uns hat die Geschichte gut gefallen und wir sind gespannt, welche Abenteuer Leni und ihre Freunde im zweiten Band erleben. Hoffentlich sind dann auch wieder diese tollen Nähanleitungen dabei.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

319 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 107 Rezensionen

"rick riordan":w=9,"apollo":w=8,"götter":w=6,"halbgötter":w=6,"percy jackson":w=6,"mythologie":w=5,"jugendbuch":w=4,"orakel":w=4,"griechische götter":w=4,"fantasy":w=3,"griechische mythologie":w=3,"gott":w=2,"olymp":w=2,"zeus":w=2,"meg":w=2

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2017
ISBN 9783551556882
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem Apollo wieder einmal bei seinem Vater Zeus in Ungnade gefallenen ist, wird er als Mensch auf die Erde geschickt. Dort gerät er auch gleich in Gefahr und wird ausgeraubt und verprügelt. Hilfe erhält Apollo von Meg, einem in etwa 12 Jahre altem Mädchen. So wie sie sich verhält, scheint sie eine Halbgöttin zu sein. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg nach Camp Half Blood. Dort ist einiges in Aufruhr, das Orakel von Delphi funktioniert nicht und immer mehr Halbgötter verschwinden spurlos. Meine Tochter (12) ist ein großer Fan des Autors, sie hat alle seine Kinderbücher gelesen. Auch Apollos Abenteuer hat sie in Rekordzeit gelesen und lauert nun ungeduldig auf die Fortsetzung. Das sagt doch eigentlich schon alles. Der Schreibstil liest sich sehr gut, schön leicht und flüssig. Die Geschichte ist sehr spannend und witzig . Meine Tochter liebt Rick Riordans Humor. Über die Geysirgötter, die eine PR-Agentur betreiben und immer um Zufriedenheitsumfragen bitten, mussten wir sehr lachen. Percy Jackson spielt auch mit, hat aber in dieser Buchreihe nur eine Nebenrolle. Apollo selbst ist sehr von sich eingenommen und überheblich aber auch irgendwie niedlich und auf seine ganz besondere Art unbeabsichtigt komisch und sympathisch. Wir haben die Lektüre sehr genossen und die 400 Seiten an nur einem Nachmittag ausgelesen. Das Glossar am Ende hat uns auch sehr gefallen, hier werden die Götter noch einmal erklärt.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

abenteuer, coole erwachsene, entführung, freundschaft, freundschaften, insel, kamel, kamele, klamotten, kleine schwester, küsse, liebe, nachbarn, pizza, sommer

Die Bommelbande – Kamele küsst man nicht

Catharina Clas
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei AMEET Verlag, 04.07.2017
ISBN 9783960800941
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Das Cover und auch die lustigen Illustrationen im Inneren haben uns richtig Lust aufs Lesen gemacht. Die Farbe des Covers ist nicht mädchentypisch und da auf dem Cover auch ein Junge abgebildet ist, haben wir erst vermutet, dass die Geschichte für beide Geschlechter geeignet ist. Dann noch der Sticker, der aussagt, dass das Buch mit Kindern entwickelt und von Eltern getestet ist... Die Ernüchterung kam beim umdrehen des Buches, denn hier wird beworben, dass das Buch von Mädchen für Mädchen entwickelt wurde. Muss es unbedingt wieder ein geschlechtsspezifisches Buch geben? Das Cover würde beide Geschlechter ansprechen. Die Geschichte ist eigentlich nett zu lesen, kurze Kapitel, humorvoll und spannend. Das Thema Freundschaft und Eifersucht wird behandelt. Doch dann geht es auch noch ums Küssen, die Zielgruppe von 7 Jahren findet dieses Thema noch nicht so interessant, eher noch eklig. Hätte man das weggelassen, wäre es eine unterhaltsame Geschichte für Jungen und Mädchen. Uns hat es gestört, dass Lotte, die sonst immer Shirts und Hosen trägt, sich für einen Jungen verbiegt, ihren Style ändert, ihm gefallen will um den ersten Kuss zu bekommen. Muss man sich wirklich für einen Jungen verbiegen, verstellen?

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

arzt, bauernhof, freunde, hilfe, kater, tierarz, tiere

Fabelhafte Feline - Das Geheimnis vom Glückskleehof

Antje Szillat , Angela Glökler
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 17.07.2017
ISBN 9783649621362
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Von Bamberg nach Ostfriesland. Feline ist wenig begeistert, dass ihr Vater eine Tierarztpraxis auf dem Glückskleehof übernimmt. Der Hof gleicht einem Rumpelhof, der Garten, die Scheunen und das Wohnhaus, alles ist verwildert und heruntergekommen. Am liebsten würde sie sofort wieder zurück zu ihren Freundinnen. Doch dann bemerkt sie, dass im verwilderten Garten ein ganz besonderer Zauber herrscht. In diesem verwunschenen Garten trifft Feline auch auf Kater Paulo von Panama. Nur sie kann ihn verstehen und sich mit ihm unterhalten. Paulo verrät ihr, was den tierischen Patienten ihres Vaters fehlt. Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig, die Sprache ist kindgerecht und gut verständlich. Die zahlreichen Illustrationen runden das ganze ganz zauberhaft ab. Die Figuren und Tiere wurden sehr liebevoll gezeichnet. Die Geschichte ist herzerwärmend und magisch, meine kleinen Mitlesern vermissten aber etwas Humor und Spannung. Die Geschichte ist eher ruhig und gemächlich, Felines Gefühle und ihre Liebe zu Tieren werden sehr schön beschrieben, man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. 3,5 Sterne, die wir auf 4 Sterne aufrunden.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

abenteuer, cbj, cd, drei, flitschauge, gräte, kinderbuch, koch, lieder, piraten, rezensionen, rezensionsexemplar, schatz, see, seefahrt

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Wilhelm Nünnerich , Thomas Dähne
Fester Einband: 136 Seiten
Erschienen bei cbj, 10.07.2017
ISBN 9783570174203
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Kapitän Flitschauge musste seine gesamte Mannschaft wegen Meuterei von seinem Piratenschiff schmeißen. Nun schippert er alleine über die Meere. Als er auf zwei Schiffbrüchige trifft, kommt ihm das gerade recht. Der eine wird sein Koch, der andere sein dritter Pirat. Nun können sie gemeinsam auf Kaperfahrt gehen und vielleicht auch einen echten Piratenschatz bergen. Die Hörspiele aus dem WDR Kinderradio kannten wir nicht aber da das Buch sehr witzig illustriert ist, hatte mein kleiner Piratenfan (8) große Lust auf das Buch. Die Kapitel sind recht kurz, die Schrift schön groß und die Illustrationen zahlreich und wirklich sehr ansprechend. Schwierige Wörter, die die Seefahrt oder Piraten betreffen, werden im Glossar erklärt. Leider konnte die Geschichte meinen kleinen Leser nicht überzeugen, ihm waren die Geschichten nicht spannend genug und so richtig lustig waren sie auch nicht. Ab und an konnte man etwas schmunzeln und den Kopf über die beiden dummen Piraten schütteln aber das war es auch schon. Die Bonus CD enthält 5 Piratenlieder, die uns aber auch nicht begeistern konnten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"landleben":w=1,"bauernhof":w=1,"stadtleben":w=1,"pippa":w=1,"getrennte eltern":w=1,"verschiedene existenzen":w=1

Pippa: Mein (halbes) Leben ist ein Ponyhof

Barbara Tammes , Andrea Kluitmann , Barbara Tammes
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 16.06.2017
ISBN 9783649625025
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Seit der Trennung ihrer Eltern hat Pippa zwei Leben. An den Wochentagen lebt sie auf dem Land bei ihrer Mutter. Dort hat sie einen Bauernhof mit Pferden und ihre Landfreundin Dorris. An den Wochenenden lebt sie bei ihrem Vater in der Stadt, trinkt Chai Latte und geht mit Stadtfreundin Phine shoppen. Diese zwei Leben unter einen Hut zu bringen ist gar nicht so leicht, um ihre Gedanken aufzuschreiben hat Pippa ihr Journal. Die Geschichte liest sich sehr leicht und flüssig, der Text wird durch viele bunte und witzige Illustrationen aufgelockert. Gerade diese Illustrationen machen das Buch zu etwas Besonderem. Pippa ist uns sehr sympathisch, sie ist ein sehr kluges, einfallsreiches Mädchen. Die Geschichte hat uns beim Lesen sehr nachdenklich und etwas traurig gestimmt. Pippas Mutter kümmert sich nicht richtig um die Kinder, die Tiere stehen an erster Stelle und die Verantwortung für die kleine Schwester überlässt sie überwiegend Pippa. Vieles versinkt im Chaos. Beim Vater dagegen muss alles in geregelten und ordentlichen Bahnen verlaufen, über die Mutter wird dort nur geschimpft und das Landleben schlechtgemacht. Für unseren Geschmack fehlt es in der Geschichte an Humor, wenige Szenen sind etwas lustig aber uns ist die Stimmung zu gedrückt. Etwas seltsam fanden wir auch, dass die Mädchen mit ihren 12 Jahren schon so versessen darauf waren, einen Freund zu haben und sich (mit Zunge) zu küssen. Die Illustrationen haben uns gut gefallen und auch die Tipps, wie man zB Brennesseltee macht oder aus einem Stück Holz einen Becher herstellt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

ägypten, curry, diebstahl, freundschaft, hund, interessant, kinderbuch, kleopatra, klopatra, lia, lustig, michael koglin, professor theodorus tempu, spannend, zeitreise

Eine Katze für Kleopatra

Michael Koglin , Fréderic Bertrand
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 29.06.2017
ISBN 9783505139543
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Durch einen Fehler hat Professor Tempus' Zeitreisemaschine einen Haufen Tiere aus der Vergangenheit in seinen Garten befördert. Darunter ein weißes Pferd, ein Esel, ein Kätzchen und ein Dino-Baby. Die Tiere müssen möglichst schnell wieder zurück, sonst könnte die Vergangenheit dramatisch verändert werden. Als erstes nimmt sich der Professor dem Kätzchen an, es gehört ins alte Ägypten an Cleopatras Seite. Zusammen mit Enkelin Lia und Hündin Marie Curie reist er in die Vergangenheit. Doch die Mission ist nicht so einfach wie gedacht, sie müssen sich vor Cleopatras Wachen verstecken. Gut, dass sie Hilfe von der kleinen Nefi bekommen. Die Geschichte ist herrlich humorvoll und ebenso lustig gezeichnet. Wir lieben den Illustrator Frederic Bertrand. Die Kapitel sind recht kurz, im Glossar sind einige Wörter, das alte Ägypten betreffend erklärt. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Hundedame Marie Curie, genannt Curry, erzählt. Das verleiht der Geschichte zusätzlichen Charme, die Hündin ist einfach zu niedlich und herrlich verfressen. Uns gefällt, dass man auch einiges über die Zeit der Pharaonen erfährt. Leider haben sich die 111 Seiten sehr schnell gelesen, wir hätten noch ewig der Geschichte mit Professor Tempus, Lia und Curry folgen können. Auf eine Fortsetzung warten wir nun ungeduldig.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

hokuspoku, kinderbuch, mill, milla und das erfundene glück, ravensburger, rüdiger bertram, wahrsagere

Milla und das erfundene Glück

Rüdiger Bertram
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.06.2017
ISBN 9783473408061
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Etwas peinlich ist Milla ihr Vater ja. Anstelle eines normalen Bürojobs hat er einen Job als Wahrsager bei Sternzeichen-TV, dort legt er für viel Geld die Karten und schwindelt den Anrufern das Blaue vom Himmel. Ihre Mitschüler machen sich auch über Millas Vater lustig und neben sie Hexe. Zum Glück lernt sie beim Fechttraining Henry kennen, er ist erst vor kurzem in die Gegend gezogen und geht sogar auf Millas Schule. Mit ihm kann sie reden und ihre Freizeit verbringen. Die Geschichte liest sich sehr gut, sie ist sehr humorvoll. Milla hat uns auf Anhieb gefallen, sie ist sympathisch, einfallsreich und hat ihr Herz auf dem rechten Fleck. Ihre Diskussionen mit ihrem Vater über seine Wahrsagungen fanden wir herrlich. Milla findet, dass ihr Vater ein Betrüger ist, der den Leuten das Geld aus den Taschen zieht, er selbst findet, dass er den Leuten Hoffnung gibt und sie mit seinen Wahrsagungen auf den richtigen Weg zum Glück bringt. Auch die Freundschaft zwischen Henry und Milla ist ganz zauberhaft zu lesen, die beiden kennen sich erst kurze Zeit und halten fest zusammen. Wenn das rosa Cover nicht wäre, würde ich das Buch für Jungen und Mädchen empfehlen. Die Farbe wird jedoch so einigen Jungen abschrecken.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Arda und der Spuk von Tegel

Nesrin Kismar
Flexibler Einband: 172 Seiten
Erschienen bei Shaker Media, 13.04.2017
ISBN 9783956315398
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

chaos, fohlen, freche ponys, pony, schoko&keks, verantwortung

Die Haferhorde – Teil 8: So ein Fohlentheater!

Suza Kolb , Nina Dulleck , Bürger Lars Dietrich
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 07.07.2017
ISBN 9783742401717
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die Haferhorde ist ganz aufgeregt. Die Gräfin ist schwanger und bald wird Nachwuchs auf dem Blümchenhof erwartet. Keks freut sich riesig auf das Fohlen, ist sehr neugierig und will sogar Babysitten, Schoko ist dagegen tierisch genervt von dem ganzen Rummel um ein Fohlen-MÄDCHEN und auch etwas eifersüchtig auf das Kleine... Die Haferhorde erlebt nun schon ihr 8. Abenteuer. Die Ponys sind meiner Tochter (12) schon richtig ans Herz gewachsen und sie hat sehnsüchtig auf den neuen Teil gelauert. Eigentlich ist sie kein Pferdebuch-Fan aber bei Schoko und Keks Machtbasis gerne eine Ausnahme. Die Haferhorde ist auch kein typisches Mädchen-Pferdebuch. Die Geschichte ist spannend und auch sehr humorvoll. Die kleinen Macken der Tiere wurden sehr gut herausgearbeitet und lassen die Handlung umso lebendiger wirken. Sprecher Bürger Lars Dietrich haucht den Figuren Leben ein, man merkt förmlich, dass er beim Lesen Spaß hat. Ob verrücktes Huhn, bellenden Hofhund, zickiges Reitpony, bayrisch sprechendes Bergpony oder süßes Fohlenmädchen, er meistert die Aufgabe sehr gekonnt . Es macht sehr viel Spaß, der Geschichte zu lauschen. Groß und Klein hatten viel Vergnügen beim Hören und die Haferhorde hat einen festen Platz in unserem Auto um uns beim Hören die Fahrzeit zu versüßen.

  (6)
Tags:  
 
58 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.