connychaoss Bibliothek

988 Bücher, 771 Rezensionen

Zu connychaoss Profil
Filtern nach
32 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

"krieg":w=4,"flucht":w=3,"freundschaft":w=2,"frankreich":w=2,"nazis":w=2,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"kinder":w=1,"mut":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"spanien":w=1,"drittes reich":w=1,"zeitgeschichte":w=1,"jugendbücher":w=1,"flüchtling":w=1

Der Pfad - Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit

Rüdiger Bertram , Heribert Schulmeyer
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei cbj, 16.10.2017
ISBN 9783570172360
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der 12 Jahre alte Rolf ist mit seiner Familie aus Deutschland vor den Nationalsozialisten geflohen. Die Mutter hat es bis nach Amerika geschafft, Rolf und sein Vater sind noch in Paris. Bis sie die gefälschten Unterlagen für die Ausreise zusammen haben, dauert einige Zeit. Auch hier wimmelt es inzwischen vor deutschen Soldaten, es geht für Rolf und seinen Vater weiter in den Süden, von dort soll es dann weiter über die Pyrenäen nach Spanien und Portugal gehen, wo sie mit dem Schiff nach Amerika reisen können. Im Gepäck Haben Sie den kleinen Hund der Mutter, den Rolf ihr in Amerika überreichen will. So hat er es ihr damals versprochen. Rüdiger Bertrams Bücher haben uns bisher immer gut gefallen, meist sind sie sehr humorvoll, ab und an auch etwas ernster. Der Pfad ist ein Jugendbuch mit sehr ernstem und historischem Hintergrund. Der Autor hat gut recherchiert und die Geschichte hätte sich wirklich genau so abgespielt haben können. Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig, trotz des ernsten Themas gibt es auch einige humorvolle Szenen. Die Geschichte wird sehr realistisch und spannend erzählt, auch das Grauen des 2. Weltkriegs kommt sehr deutlich rüber. Dennoch ist die Geschichte kindgerecht. Ab etwa 11-12 Jahren ist das schon gut verständlich. Sehr spannend und mitreißend geht es in Rolfs Abenteuer zu, wir haben beim Lesen mitgefiebert, geweint, gehofft, Tränen der Wut, Trauer und Freude vergossen. Rolf und sein Vater waren uns so sympathisch und auch die Nebenfiguren wurden so authentisch beschrieben. Wir können uns Der Pfad auch gut als Schullektüre ab Klasse 7 vorstellen. Meine Tochter (12) hat die Geschichte jedenfalls sehr berührt und dazu ermutigt, weitere Bücher über den 2. Weltkrieg zu lesen und Fragen zu diesem Thema zu stellen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

abenteuer, frankfru, gefahr, höhe, jugendbuch, kick, klettern, liebe, liebesbeweis, mu, mut, mutprobe, risik, roofer, spannung

Roofer

Jutta Wilke
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 14.06.2017
ISBN 9783649615095
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Alice lernt über ihre besten Freundin die Roofer kennen, für den Nervenkitzel riskieren diese ihr Leben, klettern ungesichert höher und höher, machen Videos und hoffen auf die meisten Klicks im Internet. Eine Mutprobe kann tragisch enden. Ich mag die Bücher der Autorin sehr, bisher fühlte ich mich immer gut unterhalten. Roofer wollte ich deshalb unbedingt lesen. Der Klappentext hörte sich auch sehr spannend an. Mich konnte dieses Buch aber leider nicht überzeugen. Ich fand den Schreibstil etwas anstrengend zu lesen, hier wechselten zu oft die Perspektiven und sorgten dadurch bei mir für Verwirrung. Mit Alice konnte ich auch seh wenig anfangen, ich fand sie einfach zu merkwürdig und wenig sympathisch. Die Handlung wurde auch erst im letzten Viertel des Buches interessanter, vorher war die Geschichte doch sehr langatmig, sodass ich mich zum Weiterlesen richtig überwinden musste.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

chloe, hannah, liebe, myriad high, sophie, spannung, suchtgefahr

Myriad High - Was Sophie verschweigt

Carly Wilson
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423740326
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wir haben so auf die Fortsetzung der Geschichte um die Myriad High und ihre Schüler Chloe, Hannah, Sophie, Matt und Co gefreut. Spannend geht es weiter, einige Geheimnisse werden gelüftet, weitere Geheimnisse entstehen... Der Schreibstil ist sehr jugendlich und lebhaft. Er liest sich sehr flüssig. Die Handlung ist spannend, lustig, fantasievoll, romantisch und dank der futuristischen Technik an der Schule sehr interessant. Die technischen Erfindungen sind der Hammer, coole E-Autos, intelligente Pflanzen, sich bewegende Tattoos, spezielle Mode und Accessoires... Die drei Freundinnen sind grundverschieden aber alle sehr sympathisch und liebenswert. Mit einer von ihnen kann sich die junge Leserin bestimmt identifizieren. Auch die anderen Figuren sind sehr interessant, Matt mögen wir zum Beispiel auch sehr gern. Das vom Verlag angegebene Lesealter von 10 Jahren würden wir auf eher 12/13 Jahre setzen, es geht hier auch in nicht unerheblichem Maße um Liebe Nun sind wir schon sehr auf Band 3 gespannt und können sein Erscheinen kaum abwarten. Band 2 endet nämlich mit einem besonders fiesen Cliffhanger.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"liebe":w=1:wq=37941,"jugendroman":w=1:wq=1847,"erste liebe":w=1:wq=1627,"in der schwebe":w=1:wq=2,"schwebezustand":w=1:wq=2,"andreas jungwirth":w=1:wq=1

Schwebezustand

Andreas Jungwirth
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.09.2017
ISBN 9783570310816
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bei der 14 jährigem Sophie läuft es gerade nicht gut. Die Eltern haben sich gerade getrennt, mit der besten Freundin kann sie darüber nicht reden. Denn diese hat einen Freund und nur noch Zeit für ihn. Auf einer Party lernt sie Moritz kennen, er ist bereits 19 und nimmt sie in seinem chicen Auto auf Spritztouren mit. Aber da ist auch noch Paul, er wohnt in Sophies Haus und ganz fasziniert von ihr. Der Schreibstil liest sich für mich leider nicht sehr flüssig, es werden viele österreichische Wörter benutzt und auch die Grammatik liest sich sehr ungewohnt. All das bringt mich aus dem Lesefluss und lässt mich viele Sätze mehrfach lesen. Mich konnte das Buch leider nicht begeistern. Mit den Figuren konnte ich mich gar nicht anfreunden. Sophie, die ja eigentlich die Hauptperson ist, weckte bei mir einfach keine Empfindungen. Auch die anderen Figuren blieben mir zu blass, viel erfährt man nicht über sie. Einen roten Faden in der Story konnte ich auch nicht erkennen. Insgesamt fehlten mir in der Story die Emotionen, es wurde für meinen Geschmack zu neutral erzählt. Erst zum Schluss, bei den Szenen mit Sophie und Paul auf dem Dach, kommen endlich mal Gefühle rüber. Aber ehrlich gesagt, hätte ich das Buch nicht als Rezensionsexemplar erhalten, hätte ich es wohl nach dem ersten Drittel abgebrochen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

2017, freunde, freundschaft, jugen, jugend, jugendbuch, jungs, mädche, mädchen, peinlich, probleme, tagebuch, teeni

Jungs verstehen das nicht

Emma Flint , Petra Hämmerleinova
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Arena, 17.07.2017
ISBN 9783401603162
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Katinkas Leben steht Kopf. Nach dem peinlichen Vorfall, in dem Sie Ihre Lehrerin versehentlich mit Sonnencreme abgeschossen hat, geht alles schief. Sogar ihrem besten Freund Mats ist sie nun peinlich. Dabei versteht er einfach nicht, was für Katinka wichtig ist. Sie mag nun einmal auch Mädchendinge. Katinka versucht ihre Freundschaft zu retten und versucht sich auch für Basketball und andere Jungsdinge zu interessieren. Ganz schön kompliziert ist das Ganze geworden. Der Schreibstil liest sich sehr locker leicht und flüssig. Das Buch ist wie ein Tagebuch gestaltet und so wird es auch aus Katinkas Perspektive geschrieben. Kleine Kritzeleien und hervorgehobene Wörter machen das Ganze noch authentischer. Es macht richtig Spaß Katinkas Gedanken zu lesen und dazu die kleinen Illustrationen anzuschauen. Katinka finden wir sehr sympathisch, sie ist ein ganz normales Mädchen von fast 12 Jahren, ab und an etwas schusselig und tollpatschig aber gerade das macht sie so liebenswert und die Geschichte unterhaltsam. Die alltäglichen Probleme eines Teenagers werden hier sehr humorvoll beschrieben, hier kann sich fast jedes Mädchen in Katinkas Situation hineinfühlen und mit ihr fiebern, ob die Freundschaft zu Mats noch zu retten ist.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

126 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

"liebe":w=8,"kochen":w=7,"jugendbuch":w=6,"erster kuss":w=5,"patchworkfamilie":w=4,"freundschaft":w=3,"pasta":w=3,"pasta mista":w=3,"familie":w=2,"jugend":w=2,"italien":w=2,"mädchen":w=2,"teenager":w=2,"erste liebe":w=2,"italienische küche":w=2

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Susanne Fülscher
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551650252
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Livs Mutter hat einen neuen Freund, dieser reist samt seinen Kindern an und wirft Liv völlig aus der Bahn. Bis dahin wusste Liv nämlich gar nichts von seiner Existenz. Robertos Kinder sind in etwa Livs Alter, Sonia, die Tochter, ist eine etwas zickige Schönheit aber Angelo, Robertos Sohn, ist echt der Hammer! Seine hübschen Schokoaugen, sein Haar, sein Body, einfach traumhaft. Meine Tochter (12) und ich lieben die Bücher von Susanne Fülscher. Die Mia-Reihe, Fritzi und auch die Romane für Erwachsene. Sie stehen alle in unserem Bücherregal. Auf Pasta Mista und Liv haben wir uns sehr gefreut. Das Cover sieht richtig toll aus, die vielen Nudeln und anderen Zutaten auf dem mattschwarzen Untergrund fallen sofort ins Auge und machen richtig Lust aufs Lesen und Kochen. Liv sieht auch sehr sympathisch aus. Der Schreibstil ist frisch, locker leicht und humorvoll. Es liest sich ganz wundervoll. Liv finden wir sehr sympathisch, sie wird so authentisch und normal dargestellt, wir konnten ihr Dilemma gut nachvollziehen. Liv ist ein typischer Teenager mit den normalen Problemen, die erste Liebe, der erste Kuss... Leserinnen im Alter ab etwa 12 Jahren werden sich gut in Liv hineinversetzen können. Ein besonderes Highlight ist auch das Pasta Rezept am Ende des Buches, so kann man in Livs Fußstapfen treten und ihr Gericht nachkochen. Im Buch wird so oft gekocht oder vom Essen gesprochen, wir hatten beim Lesen ständig Appetit auf Pasta und Dolce.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

70er jahre, disco, frisur, gruppendynamik, jugend, lebensfreude, machtgehabe, man selbst sein, probleme, schulleben, selbstbewusstsein, tanzen, teenager, übergewicht, verliebtheit

Let's disco

Andreas Hüging
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 18.08.2017
ISBN 9783764170752
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Valentin ist unglücklich, er ist pummelig, hat nur einen einzigen Freund und wird in der Schule von seinen Klassenkameraden gemobbt. In der Sternschnuppennacht liegt er auf der Lauer und möchte sich bei ganz vielen Sternschnuppen etwas wünschen. Jeweils ein Kilo weniger zum Beispiel. Er würde auch gerne eine Freundin haben. Im Chat der Sternschnuppenapp lernt er Luna auf Zack kennen, mit ihr liegt er auf einer Wellenlänge, kann sich gut mit ihr unterhalten. Wenige Tage später hat Valentin einen Unfall, mit dem Rad stößt er mit seiner Klassenkameradin Louise, der eingebildeten Bürgermeistertochter, zusammen. Seitdem hat er plötzlich mehr Selbstbewusstsein. Während er sich erholen muss, stöbert er im Keller und findet alte Videoaufnahmen seines Vaters. Dieser war in seiner Jugend ein erfolgreicher Disco Tänzer und hat so Valentins Mutter erobert. Valentin fängt auch zu Tanzen an, nimmt eigene Videos auf und hat als Val P sogar Erfolg. Die Geschichte liest sich sehr wundervoll, endlich mal ein Protagonist, der nicht den Idealmaßen entspricht. Locker und humorvoll wird Valentins Geschichte erzählt, lässt den Leser schmunzeln, stimmt ihn nachdenklich und lässt ihn in der eigenen Playlist nach Disco Songs der 70er stöbern. Valentin und sein Freund Pavlos fand ich sehr sympathisch, sie haben ihr Herz auf dem rechten Fleck und sind nicht so oberflächlich wie ihre Mitschüler. Die Story ist einmal etwas völlig Anderes, die Lektüre hat großen Spaß gemacht, man konnte Valentins neu gewonnene Lebensfreude richtig spüren. Ein wirklich witziges und unterhaltsames Buch für Mädchen und Jungen ab 11 Jahren.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"liebe":w=2,"tod":w=2,"jugendbuch":w=2,"krieg":w=2,"hass":w=2,"mut":w=2,"glück":w=2,"jugendroman":w=2,"schuld":w=2,"islam":w=2,"neid":w=2,"vorurteile":w=2,"verantwortung":w=2,"zweifel":w=2,"syrien":w=2

Zoé & Adil – in Love

Susanne Rocholl
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Größenwahn Verlag, 03.08.2017
ISBN 9783957711762
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zoe ist 16, im letzten Schuljahr vor dem Abi und nun soll sie mit ihrer Mutter von Berlin in ein kleines Nest ziehen. Alles muss sie sich neu aufbauen, Freunde finden. Damit tut sie sich aber schwer, durch einen Unfall hat sie schreckliche Narben, die ihr das Selbstbewusstsein geraubt haben. Doch als sie Adil aus Syrien kennenlernt, ist sie noch verunsicherter. Kann er sie trotz ihrer Narben lieben, ist eine Liebe zwischen verschiedenen Kulturen möglich? Der Schreibstil liest sich sehr angenehm leicht und flüssig. Neben der romantischen Liebesgeschichte geht es auch um das ernste Thema Flüchtlinge, verschiedene Kulturen und Religionen und Fremdenfeindlichkeit. Die Geschichte ist sehr unterhaltsam und spannend. Besonders gut hat mir hier gefallen, dass das Thema Flüchtlinge gut verständlich in der Geschichte verarbeitet wurde. Das regt zum Nachdenken an. Eine authentische Liebesgeschichte die auch Erwachsene begeistert.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"peer martin":w=3,"flüchtlinge":w=2,"was kann einer schon tun":w=2,"jugendbuch":w=1,"sachbuch":w=1,"flucht":w=1,"politik":w=1,"zukunft":w=1,"rezension":w=1,"rassismus":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"terrorismus":w=1,"integration":w=1,"oetinger":w=1,"oetinger verlag":w=1

Was kann einer schon tun?

Peer Martin
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 21.08.2017
ISBN 9783789108679
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mit verschiedenen Gesprächspartnern macht sich der Autor Gedanken über unsere Welt, deren Zukunft und wie sie bzw das Zusammenleben zu retten oder verbessern ist. Ich habe die anderen Jugendbücher von Peer Martin gelesen, diese haben mir sehr gefallen. Ich mag Peer Martins Schreibstil, auch bei diesen ernsten Themen kommt doch etwas Humor und Augenzwinkern vor, er regt zum Nachdenken an, Ermahnungen oder Belehrungen gibt es aber nicht. Auch dieses kleine Büchlein liest sich sehr angenehm, gerade so groß wie ein kleines Notizbuch und nur etwa 100 Seiten dick aber ganz stark. Alle vier Gespräche reflektieren die Gedanken, die viele von uns derzeit haben. Sie machen nachdenklich, ermuntern selbst etwas zu tun. Denn auch kleine Aktionen können etwas bewirken. Dieses Buch ist nicht nur für Jugendliche gedacht, auch Erwachsene können daraus etwas mitnehmen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"myriad high":w=5,"carly wilson":w=3,"internat":w=2,"schule":w=1,"jugendliche":w=1,"rezension":w=1,"probleme":w=1,"technik":w=1,"dtv":w=1,"mitschüler":w=1,"verlag dtv":w=1,"teenage":w=1,"leserund":w=1,"carlywilson":w=1,"myriadhighwashannahnichtweiß":w=1

Myriad High - Was Hannah nicht weiß

Carly Wilson
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423740319
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Myriad High ist keine normale Schule. Sie gehört der Myriad Corporation und nur Kinder von Angestellten dürfen sie besuchen. Der Unterricht ist hoch technisiert. Hannah, Chloe und Sophie beginnen ihr erstes Schuljahr auf der Myriad, sie freuen sich endlich mit E-Autos über den Campus zu Düsen und an Produktentwicklungen zu arbeiten. Aber nicht alles läuft so wie gewünscht und es häufen sich die mysteriösen Vorkommnisse. Meine Tochter (12) und ich sind große Fans der Autorin, die hier unter einem Pseudonym schreibt. Er Schreibstil ist jugendlich lebhaft und liest sich sehr flüssig. Die Handlung ist spannend, lustig, fantasievoll, romantisch und dank der futuristischen Technik an der Schule sehr interessant. Wer hätte als Schüler nicht gerne ein eigenes E-Auto und einen computergesteuerten Bildschirm, der einen weckt, die aktuellen Wetterverhältnisse berichtet und andere Informationen gibt. Die drei Freundinnen sind grundverschieden aber alle sehr sympathisch und liebenswert. Mit einer von ihnen kann sich die junge Leserin bestimmt identifizieren. Das vom Verlag angegebene Lesealter von 10 Jahren würden wir auf eher 12/13 Jahre setzen, es geht hier auch in nicht unerheblichem Maße um Liebe Uns hat der Auftakt dieser neuer Internats-Reihe sehr gefallen, wir freuen uns schon auf den nächsten Band.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(223)

427 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 129 Rezensionen

"fangirl":w=12,"fanfiction":w=10,"jugendbuch":w=8,"college":w=7,"rainbow rowell":w=7,"zwillinge":w=6,"liebe":w=5,"rainbowrowell":w=4,"erste liebe":w=3,"schreiben":w=3,"coming-of-age":w=3,"hanser":w=3,"familie":w=2,"leben":w=2,"rezension":w=2

Fangirl

Rainbow Rowell , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 24.07.2017
ISBN 9783446257009
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"lizzy carbon":w=2,"liebe":w=1,"teenager":w=1,"erste liebe":w=1,"tagebuch":w=1,"außenseiter":w=1,"familienprobleme":w=1,"weibliche protagonistin":w=1,"ich-erzählerin":w=1,"v":w=1,"#humorvoll":w=1,"rlag":w=1,"#lizzy":w=1

Lizzy Carbon und die Wunder der Liebe

Mario Fesler
Fester Einband
Erschienen bei Magellan, 13.07.2017
ISBN 9783734850264
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Haussegen hängt bei Familie Carbon mächtig schief. Die Eltern streiten sich, wie immer, doch diesmal ist es richtig schlimm. Kommen Lizzys Eltern heil aus der Ehekrise? Unterstützung kann Lizzy leider nicht von Freundin Kristine erwarten, die ist selbst ständig verliebt und kaum ansprechbar. Gut, dass Lizzy ihr Tagebuch hat. Diesem kann sie auch gleich die verwirrenden Gefühle für den neuen und gut aussehenden Mitschüler anvertrauen. Band 1 "Lizzy Carbon und der Club der Verliere" hat uns (Tochter 12) sehr gefallen, auf Band 2 haben wir sehnsüchtig gewartet. Der Schreibstil ist sehr locker, humorvoll, etwas ironisch und voller witziger Dialoge. Wir haben beim Lesen Tränen gelacht, es passiert einfach so viel witziges und skurriles. Aber auch ernste Themen werden angesprochen, Ehekrach der Eltern, Streit unter Freunden und Geschwistern, Probleme in der Schule, Homosexualität, erste Liebe und Liebeskummer... Die Geschichte enthält viele Themen, die sie Zielgruppe interessiert oder beschäftigt. Lizzy haben wir schon in Band 1 fest ins Herz geschlossen, sie ist so sympathisch und ehrlich, ihre Tagebucheinträge sind einfach der Knaller.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"dinosaurier":w=3,"jugendbuch":w=2,"romeo und julia":w=2,"liebe":w=1,"kinderbuch":w=1,"rezension":w=1,"wilder westen":w=1,"rivalität":w=1,"finden":w=1,"suchen":w=1,"empfehlung":w=1,"ausgrabung":w=1,"paläontologie":w=1,"uhrzeit":w=1,"samuel und rachel":w=1

Vom Suchen und Finden

Kenneth Oppel , Jessika Komina , Sandra Knuffinke , Wolfgang Staisch
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Dressler, 24.07.2017
ISBN 9783791500409
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rachel und Samuels Väter sind erbitterte Konkurrenten. Als Wissenschaftler wollen sie sich übertrumpfen. Als Paläontologen wollen beide einen bemerkenswerten Fund machen und jagen einem Hinweis nach. Dabei treffen Rachel und Samuel aufeinander, unterhalten und Verlieben sich. Doch die Rivalität der Väter und deren antiquierte Ansichten verbieten den Umgang. Das wunderschöne Cover hat mich neugierig auf das Buch gemacht, nachdem ich dann den Klappentext gelesen hatte, wollte ich es unbedingt lesen. Der Schreibstil liest sich sehr angenehm leicht und flüssig. Überrascht war ich, als ich bemerkt habe, dass die Geschichte nicht in der Gegenwart sondern irgendwann im 19. Jahrhundert spielt. Rachel hat mir sehr gefallen, sie ist eine intelligente junge Frau die ihrer Zeit weit voraus ist. Die Konversation zwischen ihr und Samuel fand ich sehr unterhaltsam. Samuel fand ich auch sehr sympathisch. Unter ihren Vätern hatten beide sehr zu leiden, ich fand sie sehr unsympathisch dargestellt. Von der allgemeinen Goldgräberstimmung bei der Suche nach den Dinosaurierknochen habe ich mich beim Lesen anstecken lassen. Ich habe richtig mitgefiebert, ob die beiden ihre Black Beauy finden. Nur das Ende hat mich etwas enttäuscht, ich hätte gern mehr erfahren, wie es mit Samuel, Rachel und ihrem gemeinsamen Traum weitergeht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"magie":w=1,"italien":w=1,"jugendroman":w=1,"sommer":w=1,"körpertausch":w=1,"stefanie gerstenberger":w=1,"switch":w=1,"marta martin":w=1

Summer Switch

Stefanie Gerstenberger , Marta Martin
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Arena, 10.07.2017
ISBN 9783401603247
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Felicia verbringt die Ferien auf Elba, ihre Familie betreibt dort ein kleines Hotel und ist auf ihre Mithilfe angewiesen. Von Entspannung und Spaß kann sie nur träumen, ihre Eltern sind sehr anspruchsvoll und sie will sie nicht enttäuschen. Catta verbringt ihre Ferien ebenfalls auf Elba, ihre Mutter war sehr krank und nun gönnt sich die ganze Familie Entspannung und eine unbeschwerte Zeit auf der Insel. Doch so richtig abschalten kann sie nicht, sie sorgt sich um ihre Mutter und muss sich auch um die kleinen Geschwister kümmern. Als Felicia und Catta aufeinander treffen, können sie sich nicht leiden, sie hegen sogar eine tiefe Abneigung gegenüber der anderen. Und plötzlich werden beide vertauscht. Im Körper der anderen sehen die Mädchen die Welt gleich ein wenig anders. Der Schreibstil ist locker und leicht, die Geschichte liest sich wunderbar, die 376 Seiten waren ruckzuck ausgelesen. Frisch, frech und humorvoll wird die, nicht neue, Idee über den Körpertausch umgesetzt. Catta und Felicia sind grundverschieden, ich fand aber beide auf ihre Weise sehr sympathisch. Ebenso sympathisch fand ich Felicias Nonno, der den Mädchen bei der Rückverwandlung behilflich sein sollte. Die Handlungsorte wurden so zauberhaft beschrieben, dass ich sofort Lust auf einen Sommerurlaub auf Elba bekommen habe. Eine locker leichte Sommergeschichte nicht nur für Jugendliche.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

196 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 112 Rezensionen

"jugendbuch":w=7,"liebe":w=6,"convention":w=6,"nerd":w=5,"ana und zak":w=5,"jugendroman":w=4,"erste liebe":w=2,"probleme":w=2,"vorurteile":w=2,"jugenbuch":w=2,"seattle":w=2,"nerds":w=2,"comicconvention":w=2,"comic convention":w=2,"quiz-meisterschaft":w=2

Ana und Zak

Brian Katcher , Ute Mihr
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423650250
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die brave und strebsame Ana und der Nerd Zak treffen unbeabsichtigt bei einem Quiz der Schulen aufeinander. Ana nimmt daran Teil um ihrem kontrollierendem Elternhaus wenigstens für kurze Zeit zu entkommen, Zak will eigentlich zu einer Spieleconvention, wird aber von seiner Lehrerin zur Teilnahme am Quiz genötigt. Zak schwärmt Anas kleinem Bruder von der Con vor, die nur wenige Kilometer entfernt stattfindet. Anas Bruder Clayton beschließt, dort alleine hinzufahren. Ana und Zak folgen ihm um ihn zu suchen. Der Schreibstil liest sich sehr leicht, die Sprache ist einfach und gut zu verstehen. Die Handlung ist humorvoll und skurril, so wie es auf solchen Veranstaltungen zugeht. Mir war es aber oft zu wirr. Die Spannung habe ich jedoch vermisst.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(277)

603 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 199 Rezensionen

"fantasy":w=22,"cora carmack":w=11,"magie":w=10,"stormheart":w=10,"liebe":w=9,"sturm":w=9,"jugendbuch":w=8,"prinzessin":w=7,"stürme":w=6,"die rebellin":w=6,"stormheart - die rebellin":w=6,"aurora":w=4,"sturmjäger":w=4,"sturmmagie":w=4,"reihe":w=3

Stormheart - Die Rebellin

Cora Carmack , Birgit Salzmann , Alexandra Rak , Carolin Liepins
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.05.2017
ISBN 9783789104053
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aurora ist die Kronprinzessin von Pavan. Ihre Familie ist eine der ältesten Sturmlinge. Aurora soll ihr Volk vor den Stürmen beschützen doch diese Gabe besitzt sie nicht. Um das zu verschleiern, soll sie einen anderen Sturmlingsprinzen heiraten und so beide Königreiche vereinen. Aurora hat Zweifel und flieht. Sie schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Das Setting fand ich sehr vielversprechend und reizvoll. Über Sturmjäger habe ich bisher noch nichts gelesen und ich war richtig gespannt auf das Buch. Der Schreibstil ist sehr detailverliebt, das ist ja eigentlich nichts Schlechtes aber mir war es an einigen Stellen zu langatmig, meine Gedanken schweiften ab und ich konnte mich nur schlecht auf den Text konzentrieren. Die Figuren konnten mich leider auch nicht überzeugen, ich wurde einfach nicht mit ihnen warm. Aurora war mir zu naiv, zu wankelmütig, verwöhnt, unsympathisch, das besserte sich leider auch im Laufe der Geschichte nicht. Lock empfand ich als ebenso unsympathisch, die Anziehungskraft zwischen den beiden konnte ich bis zum Schluss nicht nachvollziehen, die Szenen zwischen ihnen haben mich irgendwann nur noch genervt und ich hätte sie am liebsten überblättert. Die Passagen, in denen die Geschichte der Sturmjäger und Sturmlinge beschrieben wurden, fand ich dagegen sehr interessant. Das Ende bleibt leider sehr offen, ich bin mit mir im Zwiespalt, ob ich weiterlesen soll oder nicht.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(443)

779 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 212 Rezensionen

"caraval":w=28,"magie":w=27,"spiel":w=25,"fantasy":w=23,"stephanie garber":w=13,"liebe":w=11,"legend":w=11,"jugendbuch":w=7,"schwestern":w=7,"zauber":w=7,"geheimnis":w=6,"zirkus":w=6,"julian":w=6,"scarlett":w=6,"es ist nur ein spiel":w=6

Caraval

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704168
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

349 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 115 Rezensionen

"liebe":w=7,"deathline":w=7,"janet clark":w=6,"rezension":w=4,"indianer":w=4,"ewig dein":w=4,"jugendbuch":w=3,"pferde":w=3,"ranch":w=3,"reservat":w=3,"janetclark":w=3,"ewigdein":w=3,"fantasy":w=2,"usa":w=2,"spannend":w=2

Deathline - Ewig dein

Janet Clark
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 20.03.2017
ISBN 9783570173664
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mit 14 Jahren träumt Josie davon, einmal eine bedeutende Rolle einzunehmen, nicht mehr die graue Maus zu sein und eine unsterbliche Liebe zu erleben. Sie führt sogar heimlich ein altes Indianer Ritual durch. Zwei Jahre später, es sind gerade Sommerferien, taucht der Greenie Ray als Saisonarbeiter auf ihrer Ranch auf. Josie fühlt sich magisch zu ihm hingezogen und auch er scheint ihre Gefühle zu erwidern. Doch Ray umgibt ein Geheimnis, welches für Josie sehr gefährlich sein kann. Die Geschichte ist aus Josies Perspektive geschrieben, ab und an spricht sie den Leser auch direkt an. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, er lässt sich leicht und flüssig lesen und so habe ich die 400 Seiten an einem freien Tag komplett in einem Rutsch ausgelesen. Josie kam mir anfangs noch etwas eindimensional vor, das legte sich aber nach einigen Kapiteln. Sie ist ein sympathisches Mädchen, romantisch veranlagt aber auch sehr tough, sie ist hilfsbereit und mitfühlend. Allerdings finde ich etwas unglaubwürdig, dass ihr alles gelingt und zufliegt. Josies Freunde Dana und Gabriel haben mir auch gut gefallen, zu dritt sind sie ein unschlagbares Team. Ray bleibt hingegen etwas zu blass, ich konnte nicht nachvollziehen, weshalb er nun unbedingt Josies Mr. Right sein muss. Was macht ihn bitte schön so besonders, außer seinen grünen Augen? Die Geschichte liest sich sehr spannend, hat Mystery-Elemente, eine große Prise Liebesschnulze, etwas Thriller und noch etwas Pferdegeschichte. Eine gute Mischung, wie ich finde. Der erste Band ist soweit abgeschlossen, endet zum Glück nicht mit einem fiesen Cliffhanger. Ich bin dennoch sehr gespannt, wie es in Angels Keep weiter geht.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

freundschaft, kinder- und jugendbuch, mädchenbuch, oetinger34, reihe, sport

Your Style

Ariane Schwörer , Britta Sabbag , Joanna Hegemann
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.03.2017
ISBN 9783958820449
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Durch so eine blöde Wette hat Pepa nun einen Freund an der Backe. Sie hatte nur ein Date mit Romys Cousin Jan und das lief eigentlich auch nicht so gut. Jan liebt das Segeln und alles dreht sich nur darum bei ihm. Nun ist Jan der Meinung, dass sie ein Paar sind und Pepa wird ihn nicht mehr los. Schlussmachen ist aber auch gar. Ich so einfach. Dies ist der zweite Band der Your Style Reihe und nach Romy dreht sich nun alles um die sportliche Pepa. Das Cover ist einem Mädchenmagazin nachempfunden, und wie solch ein Magazin beinhaltet das Buch neben der Story noch Psychotests und Rezepte. Autorin Britta Sabbag übernimmt die Blogeinträge von Bloggerin Wolke und WhatsApp Chats lockern die Geschichte zusätzlich auf. Der Schreibstil ist sehr lebendig und humorvoll, die bereits erwähnten Rezepte, Tests und Blogposts geben der Story das gewisse Etwas und laden zum Mitmachen ein. Besonders das Rezept für Badebomben hat es meiner Tochter (fast 12) angetan, das wird bestimmt bald nachgemacht. Pepa hat uns schon im ersten Band, in dem es ja vorrangig um Romy ging, begeistert. Sie ist ein fröhliches, sportliches und bodenständiges Mädchen, was unter den etwas klischeehaften Ansichten der Mutter leidet und dagegen ankämpft. Pepa möchte nicht in Kleidchen herumlaufen, nicht Tanzen. Pepa möchte Sport treiben, zum Beispiel Handball, und sich passend dazu ganz lässig anziehen. Mit Pepa konnten wir uns beim Lesen gut identifizieren, auch ihren Bruder Raffa und dessen Freund Nick fanden wir sehr sympathisch. Romy blieb in diesem Band leider sehr im Hintergrund, Greta konnte hier als gute Freundin mehr überzeugen. Mit Josi würden wir auch hier nicht warm. Ihre Art ist uns zu aufgesetzt und zickig. Im nächsten Band wird es um Greta gehen, wir freuen uns schon sehr und sind auf ihre Geschichte gespannt.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

519 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 111 Rezensionen

"chosen":w=14,"bestimmte":w=7,"fantasy":w=6,"gaben":w=5,"rena fischer":w=5,"jugendbuch":w=4,"emotione":w=4,"liebe":w=3,"internat":w=3,"emma":w=3,"die bestimmte":w=3,"freundschaft":w=2,"vertrauen":w=2,"wahrheit":w=2,"irland":w=2

Chosen - Die Bestimmte

Rena Fischer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.01.2017
ISBN 9783522505109
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

blog, erwachsen werden, gefühle, henriette, mädchen, pubertät, scham

Alles, was Mädchen wissen sollten, bevor sie 13 werden

Heike Abidi , David B. Hauptmann , Heike Herold
Flexibler Einband
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 07.03.2017
ISBN 9783864300622
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In diesem Ratgeber für Mädchen ab etwa 11 Jahren kommt die sympathische Protagonistin Henriette aus der Buchreihe „Tatsächlich 13“, „Plötzlich 14“ und „Endlich 15“ zu Wort. In Blogposts berichtet sie informativ und humorvoll über die Wunder der Pubertät, wie zum Beispiel der ersten Regel, Wachstum, den Hormonen, Gefühlschaos und nervende Eltern. Der Schreibstil ist locker leicht zu lesen, die 172 vergehen wie im Fluge. Der Autorin ist es gut gelungen, die 15 Jahre alte Henriette sprechen zu lassen, so kommen die Tipps sehr jugendlich rüber und nicht zu klinisch oder mit dem erhobenen Zeigefinger. Checklisten, die man auch selbst ausfüllen kann und Ausschnitte aus den drei oben genannten Büchern lockern das Ganze noch etwas auf. Auch für mich als Mutter eines Pubertiers war das Buch sehr hilfreich, es werden so einige Dinge genannt, die Eltern vielleicht lieber lassen sollten. Um den Haussegen nicht zu gefährden und die Pubertät meiner Tochter etwas stressfreier zu überstehen, werde ich mir gut gemeinte Fragen und Ratschläge von nun an verkneifen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

98 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

"jack cheng":w=4,"leben":w=3,"hallo leben hörst du mich":w=3,"jugendbuch":w=2,"hallo leben hörst du mich?":w=2,"roman":w=1,"kind":w=1,"tagebuch":w=1,"aliens":w=1,"mensch":w=1,"jugendbuc":w=1,"weltall":w=1,"menschlichkeit":w=1,"ausserirdische":w=1,"mutig":w=1

Hallo Leben, hörst du mich?

Jack Cheng , Bernadette Ott
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbj, 06.03.2017
ISBN 9783570164563
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Der 11 Jahre alte Alex ist viel alleine, seine Mutter ist krank und kann sich nicht um ihn kümmern.
Alex interessiert sich sehr für Raketen, er möchte bei einer Convention eine selbstgebaute Rakete ins All schicken, in die er einen IPod mit Sprachnachrichten legt.
Darin erklärt er den Außerirdischen das Leben auf der Erde. Zusammen mit seinem Hund macht er sich auf den Weg zur Convention und begibt sich so auf einen Road Trip.




Der Klappentext und das Cover sprachen mich und meine Tochter (fast 12) sehr an, wir haben uns richtig auf die Lektüre gefreut.


Der Schreibstil ist sehr anspruchslos.
Die Wortwahl ist sehr einfach gehalten, vieles wird noch einmal umständlich erklärt.
Die Figuren blieben alle sehr blass, mit Alex wurden wir einfach nicht warm. Er benimmt sich auch nicht wie ein Junge mit 11 Jahren, er ist deutlich kindlicher und unreifer.


Die Kapitel sind recht kurz, werden oft wie Sprachnachrichten aufgebaut und lesen sich dadurch sehr gewöhnungsbedürftig.


Die Spannung bleibt hier leider völlig auf der Strecke.
Meine Tochter hat das Buch nach etwa 150 Seiten abgebrochen, ich habe dann alleine weitergelesen.
Meiner Tochter war das Buch einfach zu langatmig, es fehlte Spannung und etwas Humor.
Mich stimmte die Geschichte nachdenklich und etwas traurig, überzeugen konnte mich "Hallo Leben, hörst du mich?" aber nicht.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

sachbuch natur & kosmos

Welcher Gartenvogel ist das?

Ulrich Schmid
Flexibler Einband
Erschienen bei Kosmos, 02.02.2017
ISBN 9783440152881
Genre: Sachbücher

Rezension:


Das Buch ist handlich und enthält 100 heimische Vogelarten, die sich in unseren Gärten tummeln könnten.


Es ist sehr übersichtlich aufgebaut.
Es wird in verschiedene Sparten wie zum Beispiel Sperlingsvögel, Spechte, Segler, Eulen, Tauben, Rallen, Falken, Greifvögel, Kormorane, Enten und Hühnervögel eingeteilt.


Die Texte sind sehr informativ und die Fotos sehr detailliert und für die Bestimmung gut geeignet.
Zusätzlich gibt es Tipps zur Beobachtung, zum Füttern oder Aufstellen von Nisthilfen.


Die Funktion mit dem Ting Stift ist ein sehr wertvoller Zusatz.
Die Datei ist schnell geladen und so kann man auch anhand der Vogelstimmen ermitteln, was da so schön im Garten zwitschert.


Da das Bestimmungsbuch nicht zu groß und schwer ist, kann man es auch sehr gut auf Spaziergänge in Parks und Wälder mitnehmen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"krimi":w=7,"jugendbuch":w=5,"england":w=4,"mord":w=3,"robin stevens":w=3,"30er jahre":w=2,"teestunde":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"reihe":w=1,"kinder":w=1,"vertrauen":w=1,"ermittlungen":w=1,"betrug":w=1,"großbritannien":w=1

Teestunde mit Todesfall

Robin Stevens , Nadine Mannchen
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Knesebeck, 16.02.2017
ISBN 9783868739084
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hazel und Daisy verbringen die Ferien bei Daisys Familie in Fallingford und feiern auch Daisys 14. Geburtstag. Die ganze Verwandtschaft und die Freundinnen Kitty und Küken aus dem Internat sind eingeladen und auch der Hausfreund der Mutter Mr. Curtis ist dabei. Mr. Curtis ist ein sehr seltsamer Mensch, er schnüffelt im Haus herum, macht der Dame des Hauses Avancen und bringt Daisys Vater zur Eifersucht. Auf Daisys Geburtstagsparty bricht er plötzlich tot zusammen, er wurde vor aller Augen vergiftet. Ein neuer Fall für Detektei Wells & Wong, die diesmal Unterstützung von Küken und Kitty erhält. Dies ist der zweite Band der Detektei Wells & Wong, die Bände sind in sich abgeschlossen, man muss nicht zwingend den ersten Teil lesen um hier den Überblick zu haben. Der Schreibstil ist sehr flüssig und spannend. Mir gefällt Band 2 etwas besser als Band 1, hier wird die Spannung kontinuierlich aufrechterhalten. Das Detektivteam Wells & Wong geht harmonischer mit einander um. Die Stimmung im Anwesen der Wells ist gut eingefangen, ein etwas in die Jahre gekommenes Herrenhaus mit versteckten Dienstbotentreppen, knarrenden Fußböden, düstere Stimmung, ein verregnetes England der 1930er... Die Story erinnert etwas an einen Agatha Christie Klassiker. Man kann sehr gut mitraten, wer Mr. Curtis vergiftet hat und erlebt eine überraschende aber plausible Auflösung.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"kinderbuch":w=3:wq=9961,"abenteuer":w=3:wq=9226,"barcelona":w=3:wq=249,"fantasy":w=2:wq=17864,"bücher":w=2:wq=1434,"rettung":w=2:wq=1096,"buchhandlung":w=2:wq=231,"peter pan":w=2:wq=63,"spannung":w=1:wq=12119,"magie":w=1:wq=6566,"kinder":w=1:wq=6066,"suche":w=1:wq=3262,"hilfe":w=1:wq=1876,"geschichten":w=1:wq=1817,"zauberei":w=1:wq=941

Das verschwundene Buch

Edward Berry , Anja Rüdiger
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Sanssouci, 17.02.2017
ISBN 9783990560273
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Alba und Diego freuen sich sehr, dass ihre Tante Bea ihnen das neue Buch von Lucy Ferrier, das als "Das schönste Buch aller Zeiten" betitelt wird, schenken will. Tante Bea ist Buchhändlerin, ihr gehört das Abrakadabra. Die Geschwister streifen vorher durch Barcelona, suchen nach Drachen, die als Wasserspeier oder an Brunnen zu finden sind, sie unterhalten sich voller Vorfreude über das Buch. Doch plötzlich können sie sich nicht mehr an den Titel und den Inhalt erinnern, im Abrakadabra angekommen sind die Bücher plötzlich leer, kein Text ist mehr vorhanden. Und auch die Klassiker der Literatur sind durcheinander geraten. In Peter Pan wird mit Laserpistolen gekämpft. Tante Bea schickt die Geschwister in die Geschichte, nach Nimmerland. Sie sollen das wieder in Ordnung bringen. Die Geschichte hörte sich sehr spannend an, das Cover hat uns ebenfalls in seinen Bann gezogen und unseren Wunsch, dieses Buch unbedingt zu lesen, verstärkt. Das dies der erste Teil einer Buchreihe ist, war leider nicht ersichtlich. Anfangs liest sich die Geschichte sehr schön, das Miteinander der Geschwister wird schön beschrieben, die Drachensuche durch Barcelona sorgt für ein schönes Kopfkino. Tante Bea und ihr Abrakadabra gefällt uns auch sehr. Alles wirkt magisch und sorgt für Spannung. Doch ab der Hälfte lässt die Geschichte nach, es wird alles so knapp erzählt, wir hätten uns noch einige Erklärungen gewünscht, was genau macht Tante Bea, weshalb kann sie die Kinder nach Nimmerland schicken? In Nimmerland geht es auch sehr konfus zu, es überschlagen sich die Geschehnisse und der Text kommt uns stark gekürzt vor. Als ob dem Autor plötzlich einfällt, dass er eine Begrenzung auf 187 Seiten hat und nun endlich zum Ende kommen muss... Dabei fehlen uns einfach zu viele Erklärungen, weshalb ist das Schönste Buch aller Zeiten verschwunden, was sollte damit bezweckt werden, kann es wiedererlangt werden... Ich hoffe sehr, dass diese Fragen in einem zweiten Band geklärt werden können.

  (5)
Tags:  
 
32 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.