dailylife223

dailylife223s Bibliothek

17 Bücher, 10 Rezensionen

Zu dailylife223s Profil
Filtern nach
18 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(199)

423 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 169 Rezensionen

fantasy, cora carmack, jugendbuch, sturm, liebe

Stormheart - Die Rebellin

Cora Carmack , Birgit Salzmann , Alexandra Rak , Carolin Liepins
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.05.2017
ISBN 9783789104053
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wenn man Cora Carmack kennt, dann weiß man, dass die dreißigjährige Autorin sich im Liebesroman-Genre schon einen Namen aufgebaut hat. Fragt man sie aber persönlich, so weiß man, dass sie sich schon viel lieber früher an Fantasy rangewagt hätte.
Hat man einige ihrer Bücher gelesen und lässt sich anschließend auf Stormheart ein - das Genretechnisch eher von ihren anderen Büchern abweicht - so merkt man schnell, dass die Autorin auch in diesem Terrain sicher umgehen kann. Es wirkt fast so, als würde Cora im Fantasy aufgehen. Als Leser merkt man förmlich, wie besonders dieses Buch für Cora Carmack ist und wie viel Arbeit es gekostet haben mag. Durch ihre Internetpräsenz wird das deutlich unterstrichen.
Und das ist der springende Punkt, der dieses Buch so besonders macht.
Die Entwicklung der eigentlich introvertierten Protagonistin begleitet den Leser bis auf die letzte Seite. Auf den ersten Seiten wirkt die Prinzessin und Thronerbin von Pavan wie ein Küken, das zu jeder Zeit geschützt werden muss. Im Verlauf des Buches merkt man schnell, dass sich hinter dieser Maskerade eine starke junge Frau befindet, die ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen möchte.


Als Leser gehöre ich zu der Gruppe, die die "Ich"-Perspektive bevorzugen. Zugegebenermaßen hatte ich mich auch hier darauf eingestellte - insbesondere, wenn man einige ihrer anderen Bücher gelesen hat, versteht man diesen Punkt. Allerdings weicht Stormheart auch hier ab. Das Buch ist gekonnt in der 3. Form geschrieben und hält demnach den Leser nicht davon ab dieses Buch zu inhalieren. Dabei wechselt die Autorin zwischen mehreren Perspektiven der wichtigsten Charaktere und gibt dem Leser auf diese Weise einen weiten Einblick in die Köpfe der Protagonisten, ohne wirklich zu viel zu verraten.
Insbesondere die Sturmszenen fallen hier besonders positiv auf. Spätestens hier merkt man, dass die Autorin ein großes Stück Herzblut in das Buch hat fließen lassen. Sie überzeugt mit düsteren Stürmen oder gefühlvollem Regen (Ja, wirklich!). Die Autorin hat es tatsächlich geschafft eine Bindung zu Stürmen herzustellen und mit der Idee der Sturmherzen etwas neues zu erschaffen.




Wieso gebe ich dem Buch dann "nur" 4 Sterne und keine vollen 5?
Ganz einfach: Der erste Band der Trilogie wirkt wirklich nur wie ein Auftakt. Man wird kaum auf die Antagonisten herangetastet. Die eigentliche Gefahr, die unsere Protagonisten in den Folgebändern erwartet, wird nur schwammig dargestellt und beschrieben. Es bleibt alles ein großes Geheimnis mit einem noch größeren Fragezeichen. Und obwohl das Buch mit knapp 470 Seiten genug Lesestoff bietet, kamen einige wichtige Charaktere viel zu kurz. Hier lässt sich also fragen, ob das von der Autorin so beabsichtigt war.
Zudem hatte man als Leser stellenweise das Gefühl, dass die Liebe die primäre Rolle spielen würde und nicht der Fantasyaspekt, auf dem das gesamte Buch aufbaut. Aber hier auch hier ist zu sagen, dass die Autorin dieses Gebiet wirklich beherrscht und die Liebesgeschichte das Buch auf einer Ebene vielleicht sogar noch schmackhafter macht.
Trotz der genannten Punkte bleibt dieses Buch also auf sehr vielen Ebenen ein gelungenes Stück, das ich mit (sehr(!)) gutem gewissen immer weiterempfehlen werde.

  (0)
Tags: aurora, aurora pava, cora carmack, die rebelli, oettinge, pava, rezension, roar, stormheart   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(252)

687 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 128 Rezensionen

veronica roth, rat der neun, jugendbuch, fantasy, science fiction

Rat der Neun - Gezeichnet

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis , Michaela Link
Fester Einband: 600 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.01.2017
ISBN 9783570164983
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nachtsonne - Der Weg des Widerstands

Laura Newman
Fester Einband: 388 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 30.01.2017
ISBN 9783738621013
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

80 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

zombies, endzeit, überleben, laura newman, deadhead

Another Day in Paradise

Laura Newman
Fester Einband: 396 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 02.10.2015
ISBN 9783738646092
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

42 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

endzeit, highschool, dilogi, science fiction, liebe

This New World

Laura Newman
Flexibler Einband: 392 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 25.04.2017
ISBN 9783743187832
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

5 stars, englisch, young adult, trauer, tate

Ugly Love

Colleen Hoover
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Simon & Schuster Ltd, 05.08.2014
ISBN 9781471136726
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

51 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

dystopie, saymon, liebe, new horizon, tod

Saymon's Silence - New Horizon

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text: 600 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 10.03.2016
ISBN 9783959621113
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(596)

1.101 Bibliotheken, 26 Leser, 1 Gruppe, 251 Rezensionen

orient, 1001 nacht, liebe, märchen, jugendbuch

Zorn und Morgenröte

Renée Ahdieh , Dietmar Schmidt
Fester Einband: 390 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 12.02.2016
ISBN 9783846600207
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

307 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

engel, himmel, liebe, engelslicht, lauren kate

Engelslicht

Lauren Kate , Doreen Bär
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.07.2015
ISBN 9783453316669
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension - Engelslicht - Lauren Kate



Danke an den Heyne-Verlag, zu Bereitstellung des Buches!

Im vierten Band der Engels-Reihe von Lauren Kate findet der Fluch um Lucinda & Daniel ein Ende. Lucinda wurde dazu verdammt alle 17 Jahre wiedergeboren zu werden. Daniel verliebt sich alle 17 Jahre erneut in sie. Er ist verflucht unsterblich als Engel auf der Erde zu wandern und jedes Mal erneut Schmerzen zu empfinden, während er seine Lucinda verliert.
Es war schwierig dieses Buch zu beenden. Vielleicht weil es das Finale der Reihe ist. Oder vielleicht auch einfach, weil die Trennung schwer gefallen ist.
Auch wenn der Schreibstil der Autorin Gewöhnung bedürft und die Reihe einige Schwächen hat, entwickelte sich das Finale erstaunlicherweise zum stärkeren hin. Oft bekam man zu hören, dass das Buch nicht empfehlenswert sei, aber dennoch kann diese Reihe sich zu einer etwas anderen Lieblingsreihe entwickeln.


Vor allem ist die Charakterentwicklung ein interessanter Blick. Als Leser hat man das Gefühl, dass erst gegen Ende die starke Persönlichkeit der Protagonistin zur Geltung kommt. Es ist schade, dass viele Charaktere, die im ersten Band eine Schlüsselrolle gespielt haben, im finalen Band einen eher kleineren Auftritt bekamen. Daniel Grigori bleibt dem Leser weiterhin der geheimnisvolle Engel, den man im ersten Band kennen und in den weiteren Bänden lieben lernt. Durch die vielen Facetten, die von Daniel, durch seine und Luce' Vergangenheit geboten werden, lernte man ihn als altmodischen, aber dennoch charmanten Charakter kennen, der im finalen Band perfekt abgerundet wird.
Auch wenn die Autorin zu Anfang dem Leser in dem Glauben ließ, dass das Buch eine große Zeitspanne in Anspruch nimmt, um den Spannungsbogen anständig auszuspielen, legt sich dies schnell, lässt man sich auf dieses Buch ein.





Das Cover passt sich den vorherigen Bänden an und trifft somit womöglich den Geschmack eines jeden Lesers. Die Entwicklung der Protagonistin spiegelt sich in den Cover wieder und ist hiermit der Geschichte passend und treu gewählt.
Die Auflösung um den Fluch und den Schicksalen der beiden Liebenden ist es, das der Leser in diesem Buch erwartet. Der komplette Inhalt baut durch das Finden der Reliquien wohl auf das Finale auf. Die Auflösung enttäuscht den Leser keineswegs, eher bildet sie neben dem Epilog das Highlight des Buches. Auch wenn der Schreibstil und einige Stellen, die gegen Ende auftraten, für Verwirrung sorgten, bleibt das Buch dennoch ein würdiges Ende, das eine grandiose Reihe abschließt.



Ein kleines Fazit:
Auch wenn das Buch einige Schwächen aufweist, ist sie dennoch ein würdiges und spannendes Ende, welches die Reihe entsprechend abrundet und den Protagonisten ein grandioses Ende bietet.


4 Sterne!

  (1)
Tags: band 4, daniel, engelslicht, engelsnacht, finale, lauren kate, luce, luce und daniel   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(914)

1.678 Bibliotheken, 30 Leser, 0 Gruppen, 201 Rezensionen

liebe, colleen hoover, musik, maybe someday, ridge

Maybe Someday / Maybe Not

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423740180
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension - »Maybe Someday« - Colleen Hoover

Danke an den dtv zur Bereitstellung des Buches!

Er würde bis ans Ende der Welt gehen.
Doch nicht für sie, sondern für eine andere..


Das letzte, was Sydney will, als sie bei dem Musiker Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben.
Noch frisch ist die Wunde, die ihr Ex bei ihr hinterlassen hat.
Und auch Ridge hat gute Gründe, sich nicht in seine neue Mitbewohnerin zu verlieben.
Denn er hat sein Jahren eine Freundin: Maggie - hübsch, sympathisch, klug und witzig.
Auch wenn beide dagegen ankämpfen, könne
n sie nichts ausrichten, dass ihre Gefühle zueinander immer intensiver werden...

»Wie können zwei anständige Menschen, die beide so gute Vorsätze haben, letztlich aus all dem Guten heraus Gefühle entwickeln, die so unglaublich schlecht sind?«

Wahrscheinlich sehen meine CoHo-Rezensionen alle gleich aus.
Wahrscheinlich wiederhole ich mich immer und immer wieder.
Der dtv hat seine Blogger dadurch ausgewählt, in dem diese das passende Motto für die CoHo-Bücher finden.
So kreativ, wie ich war ( nicht *hust*), war das meine Einreichung:

»Verpasse niemals die wenigen schönen Augenblicke deines Lebens. Manchmal sind sie traurig, sie sind dramatisch, aber immer wunderschön. Sie haben die Kraft dein ganzes Leben zu beeinflussen. Sie können schneller schwinden, als man Wasser aufhalten kann. Weiß sie zu schätzen, denn diese wenigen Momente können die kostbarsten deines Lebens sein.« (geschrieben von meiner Wenigkeit)

In »Maybe Someday« geht es um Sidney, die sich erst kürzlich von ihrem Freund getrennt hat, mit dem sie zwei Jahre ihres Lebens verbracht hat.
Verwaist nimmt Ridge sie auf und bittet sie darum, dass sie mit ihm an Songtexten arbeitet. Die Anziehungskraft zwischen beiden ist stärker, als sie zu Anfang geglaubt hatten.
Doch Ridge würde alles für die Person tun, die er liebt. Und das ist seine Freundin, Maggie.



»Noch nie zuvor in meinem ganzen Leben hat sich etwas so gut angefühlt und doch so unglaublich weh getan.«


Colleen Hoover schafft es jedes Mal.
Ich gebe zu, auch hier war ich anfangs skeptisch. Dreiecksbeziehungen muss nicht jeder mögen, ich gehöre wohl dazu. Doch das hat mich nicht davon abgehalten dieses Buch in die Hand zu nehmen.
Schon als das Cover veröffentlicht wurde, wusste ich, ich werde dieses Buch lieben.

Die Charaktere und deren Gefühle sind Beweggründe genug, um dieses Buch zu lesen.
Vergeblich versuchen beide gegen die Gefühle anzukämpfen. Doch dann gibt es Momente, in denen es mal mehr, mal weniger gut funktioniert.
Zu glauben, dass beide Hauptprotagonisten »nur« Buchcharaktere aus einem Buch sind, ist so verdammt schwer.
Dieses Buch ist viel zu realistisch, als dass es eine x-beliebige Story ist.
Ich glaube, ich als Leser, würde genau SO handeln. Jeder Zeit. Zu jedem Ort.

»Obwohl wir sosehr dagegen angekämpft hatten, ist all das zwischen uns geschehen, weil unsere Gefühle füreinander so viel stärker werden, als unser Begehren.Gegen das Begehren kann man leicht ankämpfen. Vor allem, wenn die einzige Waffe des Begehrens eine äußerliche Attraktivität ist.
Aber es ist nicht so einfach, wenn man versucht, den Kampf gegen sein Herz zu gewinnen.«


Auch hier hat die Autorin wieder gezeigt, wie sehr sie sich von Schriftstück zu Schriftstück bessert. Seien es in den Anfangsphasen Themen die überwältigend sind, sind es mit jedem weiteren Buch Zusätze, die Staunen erzeugen.
Die Songs wurden als Bonusmaterial mit Sänger Griffin Peterson aufgenommen, und JA, ich habe immer noch einen Ohrwurm.
Auch hier hat Frau Hoover etwas erschaffen, von dem ich dachte, dass es keine Steigerung gibt.
Doch ich bin mir sicher, nach Erscheinung des nächsten Buches, werde ich wahrscheinlich in einem Deja vu hängen und genau diese Zeilen erneut schreiben.
Ridge ist Bookboyfriend Nummer 3 in diesem Jahr. Ich komme immer noch nicht damit klar, dass dieses Buch keinen weiteren Teil hat.
In der Hoffnung, dass ich noch 50 Seiten zu lesen hatte, ließ ich das Buch ruhen, nur um anschließend feststellen zu müssen, dass es nur noch 10 Seiten sind. (Steinigt mich, bitte.)
Und dann verlässt Ridge prompt den Leser.
Und der Leser?
Verletzt und verwaist.


Fazit:
I've got hoovered.


P.S: Ich liebe das Cover

P.P.S: Kaufen. Lesen. Mir schreiben. Sofort! Bitte '-'

P.P.P.S: Ridge ist mein ♥





FETTE 5 von 5 Bücherherzen ♥










Infos zum Buch:

Titel: »Maybe Someday«
Autor: Colleen Hoover
Seiten: 423 Normseiten
Preis: - Ebook: 9,99€
- Taschenbuch: 12,99€

  (0)
Tags: 5 sterne, band, colleen hoover, dtv, liebe, maybe, maybe someday, romance, someday, song, verboten, verliebt   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

sommernachtswende, christellezaurrin, drachenmondverlag, zaurrin, unter dem drachenmond

Sommernachtswende

Christelle Zaurrini
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 04.01.2016
ISBN 9783959910392
Genre: Romane

Rezension:

Rezension - »SommerNachtsWende« - Christelle Zaurrini




Glück findet man dort, wo das Herz ist.
Jahre nach dem Tod ihrer Mutter wagt Emma sich wieder in ihre Heimatstadt - und stellt sich ihrer Vergangenheit- Alten Freunden, ihrer vernachlässigten besten Freundin und dem Schmerz in ihrer Seele.
Doch dann ist da der charmante Dylan - ebenfalls gezeichnet vom ungerechtem Schicksal, und beginnt Emmas sorgsam errichtete Festung einzureißen.


» Die Menschen leben für sich, dabei geht es im Leben um das Miteinander. Was wäre ein Mensch ohne diejenigen, die ihn lieben? Jedes Wesen dieses Planeten ist kostbar, aber die Menschheit vergisst das immer mehr.
Es gab viele Momente, in denen ich mich für Meinesgleichen geschämt habe, aber ich habe gelernt, dass ich einen Teil zur Besserung beitragen kann.«

Das Buch ist definitiv ein New/Young Adult Roman. (Ich checke immer noch nicht den Unterschied, steinigt mich)
Ich gebe zu, für mich ist es schwer über dieses Buch zu schreiben. Zu Anfang war ich skeptisch, dann war ich sichtlich beeindruckt und hatte mich verliebt. UND DANN, war da dieser eine Satz, der alle meine Erwartungen und Gefühle mit Gewalt zerstückelt und ausgelacht hat.
Die Grundidee, worauf das Buch aufgebaut hat, erinnerte mich stark an einer meiner persönlichen Lieblinge. Diesen Punkt habe ich positiv betrachtet und mich vorsichtig, aber sicher mich in dieses Buch verliebt.
Den Anfang habe ich geliebt. Ich habe mitgefiebert und wollte wissen, wie es ausgeht, ohne das Buch zu beenden.
Doch »SommerNachtsWende« gehört zu den Büchern, die von Anfang zu Ende schwächer werden.
Und da sind wir an dem Punkt, an dem der EINE Satz mein komplettes Weltbild zerstört hat.

»Ich kann regelrecht spüren, wie die Mauer, die ich mir all die Jahre aus Schutz vor der Welt erbaut habe, Risse bekommt. Wie die Angst und das Leid sie immer weiter zum Bersten bringt. Wie sie einstürzt und mein inneres mit sich zieht. Bis nur noch eine Hülle von tobendem Nichts übrig bleibt.« (Nein, nicht dieser Satz. Der hier hat mir nur gefallen :D )

Schon ab Ein viertel des Buches war die Skepsis über den weiteren Verlauf des Buches da. Seitenweise Wiederholungen, jeder Tag verlief wie der selbe. Natürlich ist das im gewisssen Sinne »normal«, aber dass zwei mehr oder weniger völlig wildfremde Menschen sich von heute auf morgen benehmen, wie ein altes Ehepaar, ist (meines Erachtens nach) nicht nachvollziehbar.
Als dann folgender Satz kam:

»"Oh yeah! Shake your booty!" Und wir shaken unsere booties.«,
war (für mich) klar, dass dieses Buch nicht für mich geschrieben wurde.
Circa 20 Seiten vor Ende kam die »große« Wendung, auf die das Buch hingearbeitet hat. Diese war komischerweise unspektakulärer, als die davor und wurde binnen weniger Seiten aufgelöst. Die Probleme der Protagonisten hat man (oder habe ich) nicht ganz nachvollziehen können beziehungsweise es nicht wirklich verstanden.
Dennoch gab es Punkte, die mir positiv aufgefallen sind.
Sowohl Ornamente auf den Seiten der Kapitelanfänge, als auch Covergestaltung sind sehr gelungen. Ich gebe zu, ich habe den Ornamenten zugefiebert ( :D ).
Auch wenn der Name »Dylan« klingt, wie der eines Babys, war seine Charaktergestaltung charmant. Seine Präsenz hatte jedenfalls das Potenzial zum Bookboyfriend.


Meine Herzchen vergebe ich für:
-Cover/Kapitel-Gestaltung
-Potenzieller Bookboyfriend
-Grundidee

Von mir gibt es 2,5 von 5 Bücherherzen ♥

  (0)
Tags: christelle, christellezaurrin, drachenmon, drachenmondverlag, drachenmond verlag, drachenmond-verlag, sommernachtswende, unter dem drachenmond, verlag drachenmond, zaurrin   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

150 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

zukunft, dystopie, better life, spannung, lillith korn

Better Life

Lillith Korn
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.12.2015
ISBN 9783959910880
Genre: Romane

Rezension:

Rezension - »Better Life - Ausgelöscht« - Lilith Korn

Danke an den Drachenmond-Verlag, für die Bereitstellung dieses Buches!

Zoe entwickelte ein Programm, welches dazu dient Erinnerungen auszulöschen und ganze Persönlichkeiten neu zu programmieren.
Es sollte dazu dienen, traumatisierten Patienten das Leben zu erleichtern.
Doch eine ominöse Institution nutzt Zoes Programm für ihre eigenen Zwecke.
Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar, die von ihr ausging.
Doch ab dem Zeitpunkt war schon alles zu spät...

Wird Zoe es schaffe, diesen Albtraum zu bekämpfen?

»Sind Sie unglücklich? Frustriert? Haben Sie Familie verloren?
Sind Sie einsam? Haben Sie kein Geld?
Möchten Sie Ihrem Leben endlich einen Sinn geben?
Dann haben wir genau das Richtige für sie!
Wir bieten Ihnen ein zehn Jahre glückliches und sorgenfreies Leben. Mit allem, was Sie sich wünschen. Kommen Sie zu Better Life! Wir beraten Sie - garantiert kostenfrei und ohne Risiko.«


Bei diesem Werk handelt es sich um eine Dystopie, die sowohl Jugendliche, als auch ältere anspricht.
Die Idee ist spektakulär! Zugegeben, sie ist nicht selten auf dem Markt, aber langweilt trotzdem nie!
Das Grundprinzip erinnerte mich stark an das Remake von »Total Recall« (Genialer Film, aber schaut euch nicht den Trailer an. Der verratet zu viel) und ich liebe solche komplexe Themen, die so zum greifen nahe sind.
Die umfassende Thematik des Buches hat mir sehr zum Denken verholfen. Es ist erstaunlich, wie leicht unsere Leben zu kontrollieren sind und wie leicht es noch werden kann.
Wir glauben Dinge, die uns unsere Öffentlichkeit anpreist, ohne die handfeste Sicherheit zu haben, dass es tatsächlich so ist.
Insbesondere Dystopien haben mich in der vergangenen Zeit sehr angesprochen. Dieses Buch kam also zur richtigen Zeit an den richtigen Besitzer.
Ich gebe zu, an einigen Stellen hat mich der Schreibstil der Autorin gestört. Im Großen und Ganzen liest sich das Buch aber ganz leicht und flüssig. Na ja, sagen wir, es war nicht unauffällig, dass es sich bei diesem Buch um ein Debut handelt.
Aber genau der Punkt ist beachtenswert. Ich meine, wie viel Mühe steckt da drin?
Es gibt sogar eine offizielle Webseite!
Besucht: Better Life
»In Stockwerk 23, Zimmer 34 würde man also über seine Zukunft entscheiden. Warum auch nicht? Lieber zehn Jahre in Saus und Braus leben, anstatt vierzig oder gar sechzig weitere in Armut. Sogar eine gute Tat würde [man] damit tun. In gewissem Sinne würde [man] das Geld wieder zurück bezahlen.«


Der erste Gedanke, wenn ich an das Buch »Better Life« denke?
Kaffee!
Gaaaaanz viel Kaffee!
Es ist mir suspekt, wie ein Mensch so viel Kaffee trinken kann, wie die Protagonisten dieses Buches.
Es wird keine Gelegenheit ausgelassen nach einer Tasse Kaffee zu greifen.

Von der Charakterentwicklung wäre mehr zu Wünschen gewesen.
Zumindest für mich, ist es zu kurz getreten.
Zoe ist toll! So ein Quatsch, alle Charaktere sind toll. Sogar die Antagonisten mochte ich (Zugegebenermaßen vielleicht sogar etwas mehr).
Aber gerne hätte ich mir mehr in der Beziehung der beiden Protagonisten gewünscht.
Charaktere bauen scheinbar schwer Vertrauen auf, glauben aber leichtsinnig alles oder geben mehr von sich preis, als sie sollten.
Jede Wendung kam über die andere. Die erste kam zunächst zwar unerwartet, aber unpassend, wie ich fand. Anschließend kam Handlung ins Große und Ganze, danach Wendung 2 und fünf (?) Seiten vor Ende kam die ganz große Wendung, die die ganze Geschichte auf den Kopf gestellt hat.


»Zu uns [Better Life] kommen Menschen, die ihr Leben verbessern möchten,selbst aber nicht die Möglichkeit dazu haben. [...]
Sie bekommen einen hohen Lebensstandard geboten. [...]
Dafür verpflichten Sie sich, und nach dieser Zeit Ihren Körper zu überlassen, den wir für unsere Zwecke nutzen dürfen.
Sie werden davon aber nichts mitbekommen, denn wir haben ein besonderes und schonendes Verfahren zur Persönlichkeitsveränderung entwickelt. Sie werden sozusagen ein ganz neuer Mensch!«


Unter »Better Life« darf man sich nicht eine lang gezogene Lektüre vorstellen, die viele Seiten zu bieten hat.
Es ist kurz, erzählt aber die zu erzählende Handlung.
Die Grundidee an sich ist toll, die Informationen gut verpackt.
Dieses Buch regt zum denken an, solche Bücher sind immer spitze!
Auch in unserer heutigen Welt haben wir Konzerne, wie »Better Life«, die das tollste zu versprechen wagen, aber nur Chaos mit sich bringen.
Ob ich den Folgeband lesen werde, wird sich mit der Zeit ergeben.
Lest es und überzeugt euch selbst von diesem Buch!


Von mir gibt es 3,5 von 5 Bücherherzen ♥

  (0)
Tags: betterlife, drachenmond, lilithkorn, rezension   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

206 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

coherent, technik, laura newman, frankreich, liebe

Coherent

Laura Newman
E-Buch Text: 417 Seiten
Erschienen bei null, 16.06.2015
ISBN B00ZUDS6F8
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Rezension - »Coherent« - Laura Newman



Danke an den Drachenmond Verlag, für die Bereitstellung dieses Buches!


Über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir.
Doch was, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um im World Wide Web zu sein?
Was würdest du tun?

Diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie.
Sie gerät in einen Orkan aus Angst und Faszination.
Gejagt von einer geheimnisvollen und gefährlichen Organisation, begibt sie sich auf eine Flucht rund um mehrere Kontinente.
Zusammen mit Jean, dem geschickten und gut aussehenden Franzosen gibt Sophie alles dafür, den Ursprung und das Rätsel über ihre Gabe und ihre Vergangenheit herauszufinden.

»Sie war einfach etwas Besonderes. Zumindest empfand Jean das so. Irgendwas war an ihr, das ihn aufhorchen ließ. Er hatte es gleich bemerkt. Sie hatte etwas mysteriöses, Einzigartiges an sich. In ihrer Nähe hatte er das Gefühl gehabt, ständig unter Strom zu stehen, obwohl er natürlich alle Mühe gegeben hatte, sich seine Aufregung nicht anmerken lassen.«

Fünf Worte reichen, um meine Gefühlslage nach dem Beenden des Buches zu beschreiben: Dieses Buch ist verdammt genial!
Dieses Buch gehört zu dem Genre "Young Adult/ Science Fiction", oder einfach nur "Young Adult Fiction".
Normalerweise lese ich Bücher viel lieber in der Ich-Perspektive. Doch nun, nachdem ich mein zweites Buch aus dem Hause Newman beendet habe (Das war übrigens Jonah), kann ich mit gutem Gewissen sagen: Diese Autorin kann beide Formen perfekt und ausgedacht nutzen.
Mit geraumer Zeit ist die Perspektive nur eine Nebensache und der Leser vergisst diesen bis Dato wichtigen Fakt.
Der ganze Plot ist bis ins Detail durchdacht und bis zur letzten Seite mitreißend. (Okay, ein Fehler ist trotzdem durchgegangen, aber dem ist die Autorin sich scheinbar bewusst und das ist gar nicht bewertend bei diesem Buch!)
Oh Gott, ich glaube, ich komme nicht mehr aus dem Schwärmen raus.

»Mit den Gedanken im Smartphone eines zwielichtigen, geheimnisvollen Angestellten irgendeiner ominösen Behörde stand sie hinter einer Hauswand versteckt mit dem Rücken an die Schulter ihrer ersten großen Liebe gelehnt, mitten in einer dunklen Stadt, der sie die Lichter ausgeblasen hatte.«

Die Hauptcharaktere sind so gut ausgebaut und die Entwicklung zwischen den beiden Protagonisten ... Ich will mehr!
Mehr von Jean's & Sophies's Geschichte. Mehr von Sophie's Techy-Skills. Mehr von ihrer Liebe.
Dieses Buch ist so realistisch. An einigen Stellen hatte man tatsächlich das Gefühl, dass alles stattfindet oder stattgefunden hat.
Wie gerne hätte ich, wenn auch kurz, Sophie's Skills. Wie gerne würde ich ohne jegliche Geräte dennoch im Internet surfen.
Tolle Stellen, die ich über das ganze Buch markiert habe sieht man in dem Bild.
SO (!) sieht ein tolles Buch  bei mir aus und das geschah bisher nur bei CoHo-Büchern.
Ich liebe den Plot dieser Story. Ich liebe dieses Finale und diese Aufdeckung.
Diese Entwicklung ist umwerfend!
Die Charaktere sind witzig, mitfühlend. Kurzzeitig hasst man sie, man liebt sie und bis zur letzten Seite fesseln sie.
Ich liebe Scott! Sein Humor ist genial!
Und dieses Cover. Die Werke von Laura Newman sind verrückt genial. Ihre Kreativität wirkt sich extrem auf ihre Bücher ab. Das Cover ist aus ihrer Feder und ist genauso genial, wie diese Frau!
Der Buchname ist der Handlung nach gewählt und bedeutet so viel wir "Zusammenhängend", wie die ganze Story.
Dieses Buch ist definitiv ganz oben meiner Jahreshighlights! Wo ist Teil 2? Wieso tut Laura Newman uns das an? Dieses Ende verlangt und bettelt doch nach einem weiteren Teil!

" »Du hast also - wie sagt man? Eine Verbindung, eine«, er suchte nach dem richtigen Wort, »du bist sozusagen kohärent.« "





Definitiv mehr als 5 Bücherherzen! (Aber leider nicht möglich :D )

  (1)
Tags: coherent, computer, dramatik, fiction., frankreich, hacken, hacker, hive, jahreshighlight, lauranewman, liebe, science, sciencefiction, scifi, sophie, sophie&jean, technik, young adult   (18)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(776)

1.302 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 224 Rezensionen

liebe, colleen hoover, love and confess, kunst, tod

Love and Confess

Colleen Hoover ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.11.2015
ISBN 9783423740128
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Rezension »Love&Confess« von Colleen Hoover



Nach dem Verlust ihrer ersten großen Liebe zieht Auburn nach fünf Jahren nach Dallas und trifft dort Owen. Zwischen beiden entwickelt sich sofort eine große Leidenschaft und sie verlieben sich Hals über Kopf ineinander. Doch wenn Auburn nicht alles verlieren will, das ihr wichtig ist sollte Owen der letzte sein mit dem sie sich einlässt. Es liegt in ihren Händen, was die Zukunft ihnen gibt. Beide verheimlichen Dinge voneinander, die ihre ganze Beziehung zu zerstören droht.




»Die Erkenntnis, dass ich die seltene Chance hatte, einem Menschen zu begegnen, der in mir solche Gefühle wecken kann, und ihn gleich darauf wieder aufgeben zu müssen, macht mir Angst.Ich bin es leid, alles aufgeben zu müssen, was mir etwas bedeutet«



Wo soll ich anfangen?


Colleen Hoover macht, dass ich die Gegenwartsperspektive liebe. (Anbei bemerkt: Die kann ich normalerweise nicht sonderlich ausstehen.) 


Colleen Hoover ist realistisch. Sie stellt die harten Fakten auf den Tisch und zeigt, wie erbarmungslos die Welt und das Schicksal manchmal sein kann.

Alleine die Erkenntnis, dass in diesem Buch wahre Geständnisse aufgeführt werden, die Colleen Hoover von ihren Lesern erhalten hat, lässt einen Schauder da.

Sie hat die Gabe nichts zu verschönlichen, alles realistisch zu lassen und es dennoch liebevoll wirken zu lassen.

Buch um Buch bin ich immer begeisterter und faszinierter von den Werken dieser Frau.



»Manchmal bekommen wir keine zweite Chance, Owen. Manchmal enden die Dinge einfach.«



Das Buch ist dem Genre New Adult/Young Adult zu zuordnen und ist für Jung und Alt zu empfehlen!Anfangs war ich skeptisch und wusste nicht, ob ich das Buch überhaupt kaufen soll. Aber als ich es nun in den Händen halte, denke ich mir, wie dumm ich doch war.

Ich liebe diesen Schreibstil und ich liebe diese Autorin. Und als ich das Cover dieses Buches gesehen habe, war es für mich schon besiegelt. Die Grafiker und der Verlag haben große Arbeit geleistet! Es ist DAS Cover schlechthin im Jahre 2015 und es ist wahrscheinlich das schönste Cover innerhalb der deutschen CoHo-Reihe, die erscheinen werden bzw. erschienen sind.

Ich liebe es, Zitate in Büchern zu markieren und dieses Buch schwillt an voller toller Momente oder einfach Stellen, die markiert werden müssen! (siehe Bild)

Die Charaktere leben durch den Schreibstil und es ist alles so realitätsnah, dass man kurzzeitig das Gefühl hat, dass sich alles tatsächlich abgespielt hat.

Auburn würde alles für die Dinge tun, die ihr etwas bedeuten.

Die Protagonisten machen manchmal Fehler, sind naiv und manchmal auch egoistisch, aber das ist es, was einen Menschen ausmacht. Ein Mensch macht Fehler und ein Mensch liebt und das ist es, was die Charaktere ausmachen. Sie sind menschlich. Die Menschlichkeit und das miese Schicksal, ist es, das dieses Buch so toll wirken lässt.




»Es gibt Menschen, die man kennenlernt, und solche, die man schon vom ersten Moment an kennt ...«




Owen ist Künstler und das ist ein weiterer Punkt, weshalb er DER Bookboyfriend schlechthin ist! Er betreibt sein eigenes Atelier, in dem er sich von Fremden Geständnissen zu seinen Bildern inspirieren lässt. Das Ganze Buch wird mit Illustrationen geziert, die aus Owen's Adern stammen. Alle Bilder haben eine tiefe Bedeutung. Genau an dem Punkt ist es erstaunlich, wie viel Mühe in diesem Buch steckt und das ist der Grund, weshalb Colleen Hoover immer einer meiner Lieblingsschriftsteller sein wird.










»Every time I write a new book, I ask myself how I can make it different from my last one. BETTER than my last one. And I’m not going to lie, it gets harder and harder. Sometimes I succeed, sometimes I don’t. But I always try.«

»Jedes mal, wenn ich ein neues Buch schreibe frage ich mich, wie ich es diesmal anders gestalte. BESSER als mein letzteres. Und ich werde nicht lügen, es wird immer schwerer und schwerer. Manchmal habe ich Erfolg, manchmal nicht. Aber ich versuche es jedesmal.«

-Colleen Hoover auf ihrer Facebook-Seite




Fazit: Wer »Weil ich Layken liebe« mochte, der wird »Love&Confess«  lieben! Ich kann es jedem nur ans Herz legen. Ich liebe dieses Buch und freue mich schon auf »Maybe Someday«, welches im März bei dtv erscheinen wird. Und dieses Mal werde ich es ohne Bedenken kaufen!


Vielen Danke an den dtv-Verlag für das Bereitstellen dieses Buches!







Ich vergebe ganz klar 5 von 5 Bücherherzen! ♥♥♥♥♥



  (2)
Tags: coho, coleenhoover, liebesroman, love&confess, romance   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

85 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

liebe, trauer, verlust, leben, tod

For Good

Ava Reed , Nadine Kapp
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Booklover, 01.01.2016
ISBN 9783981755039
Genre: Romane

Rezension:


Charlie beginnt nach dem Tod ihrer Liebe Ben in Trauer zu versinken. Die Erinnerung an die Zeit mit ihm, in denen sie ihn lieben gelernt hatte,  überfluten sie immer wieder aufs Neue. Der Verlust droht sie zu zerstören und sie vom Leben abzuhalten. Charlie Charlie lässt niemanden an sich ran und beginnt zu verstehen, dass sich alles drastisch ändern wird.

»Der Sturm, der in meinem Leben wütet, kam schnell, er kam unerwartet und er hat alles zerstört, was er finden konnte. Nun stehe ich hier zwischen den Scherben, erstaunt darüber, dass alles, was ich sehe, mal etwas war, das mir viel bedeutete. Doch was nützt einem alles, was man hat, was interessiert einem, was geblieben ist, wenn doch das, was man am meisten braucht, vom Sturm mitgerissen wurde?«


 
"For Good" bekommt ihr bei Amazon als Taschenbuch für 9,99€
Die Kapitel springen immer zwischen der Gegenwart und den Erinnerungen von Charlie hin und her und ich finde dieses Konzept sehr gelungen. Es ist toll, ihr Treffen mitzuerleben und dennoch ihren Schmerz zu empfinden.  Man spürt, dass die Autorin alle Mühe in dieses Buch gesteckt hat und in den Gegenwartskapiteln verstecken sich viele Zitate, die ich wie bekanntlich sehr liebe.
 Das Flair nimmt nicht ab und der Schreibstil ist oft angenehm und verständlich, auch wenn ich gerne mal einige Worte ersetzen wolle (:D). Die wenigen Rechtschreibfehler sind nachvollziehbar und meiner Meinung nach nicht wirklich übel zu nehmen, wenn man bedenkt, dass kein Lektorat das Buch auseinander genommen hat.


In einigen Stellen des Buches, muss ich zugeben, dass ich die eine oder andere Aktion von Charlie nicht richtig nachvollziehen kann, aber das ist bei jedem Leser anders. Natürlich gehört Trauer zur Bewältigung von Verlust dazu, aber ich wage es zu behaupten, dass ein Mensch relativ schnell wieder zurück finden kann. Es gibt Situation, in denen man vor Trauer erstick und in denen man sich nicht einmal das Heben eines Armes zumutet und es gibt Tage, in denen sieht man die tollen Seiten des Lebens und blendet den Schmerz aus. Charlie schien jeden Tag zu trauern und ließ ihrer Regression nahezu immer freien Lauf.
Es variiert von Person zu Person, wie man mit Schmerz umgehen mag und wie viel Zeit man in Anspruch nimmt, aber ich empfinde es an einigen Stellen als etwas zu hoch gehoben.


»Ben, ich liebe dich! Und mit nichts auf dieser Welt hätte ich dir zeigen können, wie sehr. Mit rein gar nichts. Und nun? Ich soll leben, aber ich habe vergessen, wie das geht. Verrückt, nicht wahr? Dass man einfach so weiter machen muss wie vorher - dabei ist alles anders.«



Fazit: Ein angenehmes Buch, das ich zwischendurch lesen konnte, aber laut den anderen Lesern besteht auch eine gewisse Triggergefahr. Meiner Meinung nach, ist es trotz einiger persönlich ausgewählten Makel, ein empfehlenswertes zweites Buch der Autorin Ava Reed! 

Ich vergebe 4 von 5 Bücherherzen!
♥♥♥♥
Besucht mich gerne auf meinem Blog: http://book-liv.blogspot.de/

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.105)

3.076 Bibliotheken, 33 Leser, 5 Gruppen, 305 Rezensionen

liebe, berlin, freundschaft, elyas, kirschroter sommer

Kirschroter Sommer

Carina Bartsch , ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.01.2013
ISBN 9783499227844
Genre: Liebesromane

Rezension:

Emely ist mitten in ihrem Studium als sie nach langer Zeit wieder auf ihre erste Liebe trifft. Elyas war der Grund, weshalb Emely mit jungen Jahren an Liebeskummer litt und ihr Hass gegen ihn ist mit den Jahren nurmehr gewachsen. Der Mann mit den türkisgrünen Augen verdreht ihr immer wieder auf neue den Kopf, doch Emely geht nicht drauf ein. Sie schenkt ihre Aufmerksamkeit dem Unbekannten Luca, der durch E-mails ihr Herz zu berühren scheint.

"Sprach er mich an, so fehlte mir die Luft für eine Antwort und berührte er mich zufällig, begann meine Haut darunter zu brennen. Auch wenn es sehr wenige Berührungen zwischen uns gab, hatte ich das Gefühl trotzdem nicht vergessen.

Kirschroter Sommer ist unter dem Genre Young/New Adult zu klassifizieren und eignet sich aus dem Grund für das weibliche Geschlecht.
Carina Bartsch hat es geschafft den Charakteren eine so genau detaillierte Eigenschaft zu verpassen, dass ich aufs neue nicht den Buchdeckel schließen konnte.
Am Anfang war es nur eine Empfehlung einer sehr guten Freundin, doch mit der Zeit entwickelte es sich zu mehr.
Elyas nervt mit seiner penetranten Art und genau das macht jede Frau mit der Zeit weich. Die Autorin hat den perfekten Bookboyfriend erschaffen und alleine der Gedanke an ihn könnte mich aufkreischen lassen. Seine taffe Art macht ihn mysteriös und man will mehr über den scheinbar eiskalten Mann erfahren.
Das Buch zeigt eine große Einsicht durch die Ich-Erzählerin Emely. Jeder kleine Fortschritt bringt uns zum Trauern oder gar zum Kreischen.
Der Text ist flüssig und sehr ansprechend geschrieben, da die Gefühle der Protagonistin selbstverständlich und nachvollziehbar beschrieben sind.

"Liebe war ein Geschenk, Liebe machte das Leben lebenswert und so viel schöner, als es ohne jemals sein könnte. Gleichzeitig trug Liebe aber soviel Macht, so viel Dunkelheit in sich, dass ihr Schatten Menschen unter sich zu begraben vermochte. Liebe konnte alles zerstören, was man sich aufgebaut hatte. Liebe konnte einen dazu bringe, sich selbst zu hassen...."

Fazit: Das Buch verspricht Schlaflosigkeit, versäumtes Lernen oder Hausaufgaben und das vernachlässigen des Alltags. Ein Muss für jeden Colleen Hoover-Fan! Obwohl ich das Buch noch gestern beendet habe, würde ich ich jetzt sofort einen re-read starten. Anfangs war meine Skepsis groß, doch das Buch hielt was es versprach und hiermit danke ich der Autorin, dass sie so ein Werk erschaffen hat!

  (3)
Tags: bookboyfriend, bookliv, elyas&emely, kirschroter sommer   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(454)

964 Bibliotheken, 28 Leser, 9 Gruppen, 74 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, daniel, dämonen

Engelsmorgen

Lauren Kate , Doreen Bär
Fester Einband: 445 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.09.2011
ISBN 9783570160787
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

colleenhoover, verbotene liebe, eddie, layken, weilichlaykenliebe

Weil ich Layken liebe

Colleen Hoover
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH, 24.02.2014
ISBN B00IJGGIBC
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover handelt von der 18-jährigen Layken, die sechs Monate zuvor ihren Vater verloren hat und nun mit ihrer Familie nach Michigan zieht.
Dort trifft sie auf den 21-jährigen Will. Sie verstehen sich auf Anhieb gut und kommen sich innerhalb von drei Tagen näher. So, wie es das Schicksal will trifft das Leben auf die beiden und hindert daran ihre Beziehung aufblühen zu lassen.

"Es gibt drei Fragen, die man sich stellen und mit Ja beantworten sollte, bevor man sich auf einen Mann einlässt. Wenn du auch nur einer dieser Fragen mit Nein beantworten musst, mach dich so schnell wie möglich aus dem Staub.
Bringt er dir in jeder Lebenslage Respekt und Achtung entgegen?
Wenn er in zwanzig Jahren noch genau derselbe Mensch wäre wie heute, würdest du immer noch mit ihm zusammen sein wollen?
Und drittens: Inspiriert er dich dazu, einen besseren Mensch aus dir zu machen?"
Das Buch hat die Genre Young/New Adult und ist für jeden Jugendlichen, aber auch für ältere geeignet.
Das Buch ist voller Gefühle und Leidenschaft. Ich bin immer noch total überwältigt und als ich das Buch zugeklappt habe waren meine Augen immer noch Rot und angeschwollen.
Einerseits aus Müdigkeit andererseits, weil ich krank bin. Aber der Hauptgrund war dieses Buch.
Ich glaube, ich habe noch nie geweint und gelacht gleichzeitig.
Das Buch glitt mir nicht mehr aus der Hand und ich war so in die Welt von Will und Layken vertieft, dass ich die Zeit vergessen habe.
Von dem Buch hatte ich eigentlich nur eine schnulzige Romanze für zwischendurch erwartet, aber dieses Buch ist mehr als nur das. Colleen Hoover ist eine weise Frau und durch ihre Zitate und Sprüche könnte man ein weiteres Buch füllen.
Das Buch ist eindeutig ein Drama, welches deine Gedanken und Gefühle überflutet.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Protagonisten waren in keinem Falle nervig.
Nach genau nur einem Buch von der Autorin, habe ich mich sofort in ihren Schreibstil verliebt und sehne mich nach weiteren Werken.
"Urteilt niemals vorschnell über andere. Ihr wisst beide aus eigener Erfahrung, wie sehr unerwartete Ereignisse einen Menschen verändern können,Vergesst das nie. Ihr könnt nicht wissen, was ein anderer erlebt hat und warum er zu dem geworden ist, der er ist."
Fazit: 
An sich könnte ich nur wegen des Titels meckern. Er gefällt mir nicht und wirkt sehr einfallslos. Aber dadurch, dass an der Seite der Name Will entsteht gleicht es den Schaden aus.
Das Buch ist für jeden geeignet, der eine Leidenschaft zu Dramen hat. Ich würde das Buch jederzeit noch einmal lesen würde aufs neue los flennen.
Durch das Buch erweckt man Interesse an weiteren Werken, außerdem kann ich es kaum erwarten ein weiteres Buch von Colleen Hoover in der Hand halten zu können.
Ich sehne mich nach dem zweiten Band!!!!

  (3)
Tags: colleenhoover, weilichlaykenliebe   (2)
 
18 Ergebnisse