darkshadowrosess Bibliothek

788 Bücher, 63 Rezensionen

Zu darkshadowrosess Profil
Filtern nach
852 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

386 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

"sturmtochter":w=8,"bianca iosivoni":w=6,"fantasy":w=4,"schottland":w=4,"wasser":w=4,"elemente":w=4,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"magie":w=2,"kampf":w=2,"jugendroman":w=2,"kräfte":w=2,"clans":w=2,"ravensburger":w=2,"avalee":w=2

Sturmtochter - Für immer verboten

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 12.06.2018
ISBN 9783473585311
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Avalee lebt zusammen mit ihrem Vater und dessen Mann auf Skye, einer Insel in Schottland. Fast jede Nacht schleicht sich Avalee nach draußen um zusammen mit Lance Elementare zu jagen. Wesen die aussehen wie Äste, Felsen, Steine oder Feuer.
Sie beherrschen die Elemente und sind sehr gefährlich.
Als Ava herausfindet, das auch sie selbst Elementarmagie beherrscht, stellt sich ihre Welt auf den Kopf und sie stellt einige Dinge in Frage, die bisher keiner Fragen bedurft haben.

Das Cover:

Ich liebe es. Es spiegelt in meinem Augen genau das wider, was auch in dem Buch eine wichtige Rolle spielt. Ich finde das Mädchen auf dem Cover sieht toll aus und dieses Kleid erst.
Außerdem finde ich es super, das die Magiepunkte sozusagen funkeln.

Meine Meinung:

Ganz zu Anfang muss ich sagen das ich einfach wahnsinnig begeistert von dem Buch bin.
Es ist definitv eins meiner Jahreshighlights bisher.

Nicht nur das ich den Schreibstil von Bianca liebe, ich finde sie kann alles auch sehr gut bildlich rüber bringen. Man fliegt nur so durch die Seiten und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Wir starten gleich mit einer Kampfszene in der Ava zusammen mit Lance einen Elemtar jagd. Oft habe ich Probleme mir das genau bildlich vorzustellen, weil es irgendwelche Begriffe gibt, die ich nicht kennte, Kicks oder Tritts die ich nicht zu ornden kann, aber hier war das gar nicht der Fall und ich war sofort ab der ersten Seite schon gefangen.

Ich liebe sowieso alles was mit Magie zu tun hat, aber grade Magie mit den Elementen finde ich super.
Das Buch war einfach durchweg spannend. Es gab zwar auch ruhigere Momente, aber diesen folgte auch immer wieder eine richtig spannende Stelle, sodass einem nie langweilig wurde.

Die ganzen Nebencharaktere habe ich auch sehr schnell ins Herz geschlossen und grade die beiden Hauptpersonen Ava und Lance mochte ich super gerne.
Auch Raid mochte ich, obwohl solche Typ Kerle eigentlich gar nicht meins sind.
Bianca hat es geschafft, 2 Love Interests einzubauen ohne das ich davon genervt war.
Natürlich war ich gleich von Anfang an für Lance.
Ich fand ihn total sympathisch, auch wenn er teilweise im Buch etwas verhalten und abweisend war.

Mit den Clans, die auf den Inseln leben musste ich zwar erst twas zurecht kommen, aber das ging relativ schnell, sodass ich wusste wer jetzt genau zu wem gehörte.

Allerdings muss ich auch sagen, das man sich einiges wirklich schon denken konnte, aber trotzdessen fand ich es immer noch spannend und das muss man, wie ich finde, erstmal schaffen.

Das Ende fand ich sehr gut gelöst, wenn auch eine Sache passiert ist, die in meinen Augen nicht hätte sein müssen. Ich hatte das Gefühl, das es eingebaut wurde, damit die Spannung nochmals einen kleinen Schubser bekommt, aber das war auch die einzige Stelle die ich nicht gut fand.

Wie man sich jetzt sicher schon denken kann hat das Buch von mir volle 5 Sterne erhalten. Ich freue mich schon total auf Band 2, der laut wahrscheinlich im Februar erscheinen wird. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

180 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

"magisterium":w=4,"fantasy":w=2,"magie":w=2,"elemente":w=2,"cassandra clare":w=2,"holly black":w=2,"makar":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"reihe":w=1,"freunde":w=1,"serie":w=1,"kampf":w=1

Magisterium - Die silberne Maske

Cassandra Clare , Holly Black
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ONE, 26.01.2018
ISBN 9783846600597
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

22 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

"aimee carter":w=1,"animox":w=1,"der biss der schwarzen witwe":w=1

Animox

Aimee Carter , Maren Illinger , Frauke Schneider
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 23.07.2018
ISBN 9783789108556
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"fantasy":w=1:wq=17867,"jugendbuch":w=1:wq=10635

Animox - Die Stadt der Haie

Aimée Carter
E-Buch Text: 330 Seiten
Erschienen bei Verlag Friedrich Oetinger, 23.10.2017
ISBN 9783960520139
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

148 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

"zeit":w=9,"familie":w=4,"fantasy":w=3,"geheimnis":w=3,"berlin":w=3,"paris":w=3,"unfall":w=3,"rom":w=3,"gabe":w=3,"mechthild gläser":w=3,"bernsteinstaub":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"abenteuer":w=2,"geheimnisse":w=2

Bernsteinstaub

Mechthild Gläser
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 24.07.2018
ISBN 9783785588604
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

119 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

"meermädchen":w=5,"alea aquarius":w=4,"freundschaft":w=3,"fantasy":w=3,"kinderbuch":w=3,"abenteuer":w=3,"magie":w=3,"meer":w=3,"island":w=3,"tanya stewner":w=3,"liebe":w=2,"vater":w=2,"band 3":w=2,"schiff":w=2,"schiffsreise":w=2

Alea Aquarius - Das Geheimnis der Ozeane

Tanya Stewner , Claudia Carls
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.03.2017
ISBN 9783789147494
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

42 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

"verrat":w=1,"meer":w=1,"norwegen":w=1,"umwelt":w=1,"explosion":w=1,"hubschrauber":w=1,"selbstverteidigung":w=1,"orion":w=1,"meermädchen":w=1,"fjorde":w=1,"ölpest":w=1,"unterwasserstadt":w=1,"unterwasserwesen":w=1,"leierkasten":w=1,"polaris":w=1

Alea Aquarius - Die Macht der Gezeiten

Tanya Stewner , Claudia Carls
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 18.06.2018
ISBN 9783789108884
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(484)

1.070 Bibliotheken, 29 Leser, 2 Gruppen, 32 Rezensionen

"schattenjäger":w=10,"dämonen":w=8,"jace":w=8,"clary":w=7,"fantasy":w=5,"cassandra clare":w=5,"liebe":w=4,"engel":w=4,"simon":w=4,"idris":w=4,"himmlisches feuer":w=4,"freundschaft":w=3,"krieg":w=3,"vampire":w=3,"urban fantasy":w=3

City of Heavenly Fire

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 896 Seiten
Erschienen bei Arena, 04.07.2016
ISBN 9783401505695
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(554)

1.043 Bibliotheken, 7 Leser, 19 Gruppen, 69 Rezensionen

"dämonen":w=49,"schattenjäger":w=46,"liebe":w=44,"fantasy":w=44,"vampire":w=34,"jace":w=30,"werwölfe":w=29,"idris":w=28,"engel":w=27,"clary":w=26,"freundschaft":w=19,"new york":w=19,"kampf":w=18,"cassandra clare":w=15,"unterwelt":w=13

City of Glass - Chroniken der Unterwelt 3

Cassandra Clare , Franca Fritz und Heinrich Koop (Übersetzer) ,
Fester Einband: 721 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.08.2009
ISBN 9783401061344
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(256)

556 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 191 Rezensionen

"jugendbuch":w=11,"schwestern":w=11,"unterdrückung":w=10,"fantasy":w=8,"liebe":w=7,"grace":w=7,"dystopie":w=6,"rebellion":w=6,"thronfolger":w=5,"rebellin":w=5,"frauenrechte":w=4,"tracy banghart":w=4,"ironflowers":w=4,"frauen":w=3,"feminismus":w=3

Iron Flowers – Die Rebellinnen

Tracy Banghart , Anna Julia Strüh
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.04.2018
ISBN 9783737355421
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Serina und Nomi sind zwei Schwestern die nicht unterschiedlicher sein könnten.
Nomi, die eher wilde und rebellischere von beiden und Serina, die Anmutige und Gehorsame.
Trotz ihrer Unterschiede lieben sich die beiden und können nicht ohneeinander.
Serina möchte die Grace des Trhonfolgers werden, der dieses Jahr seine erste Grace Wahl ausrichtet.
Die Graces sind Frauen, die den König auf Bälle und Veranstaltungen begleiten und ihnen Kinder schenken.
Serina wird auf ihrem Dorf ausgewählt und darf sich mit vielen anderen Mädchen zusammen zum Palast begeben.
Nomi begleitet sie als ihre Dienerin.
Doch dann kommt alles ganz anders als erwartet und die beiden werden auseinandergerissen.


Das Cover:

Ich muss sagen das Cover gefällt mir nicht so gut.
Ich liebe die Goldornamente und finde es super, das es eine Blume bildet, passend zu Iron Flowers. Aber dieses Gesicht?
Das passt für mich nicht. Dieses Auge das einen ansieht und ich finde das die Lippen der Person irgendwie so dick wirken


Meine Meinung:

Ich liebe es!!! Das einmal vorne weg.
Es ist definitiv eins meiner bisherigen Jahresghighlights.
Aber fangen wir von vorne an.

Wir lernen als erstes die beiden Protagonistinnen und ihre Familie kennen.
Erzählt wird das ganze abwechselns aus der Sicht von Serina und Nomi.
Der Einstieg ist der Autorin total klasse gelungen, ich war gleich in der Geschichte drin und konnte das Buch nur mit Mühe und Not beseite legen. Seit langem eins der Bücher die ich innerhalb von 3 Tagen durchgelesen habe.

Die Geschichte wird mit Selection verglichen, was ich einerseits bestätigen, andererseits aber auch wieder nicht bestätigen kann.
Es erinnert stark daran, weil eben auch diese Auswahl hier vorherscht und die Graces wohl mit einer Königin verglichen werden könnten.
Allerdings ist dieses Buch "actionreicher" und teilweise auch "blutiger" als Selection.
Dennoch würde ich sagen, wem Selection gefallen hat, dem wird auch Iron Flowers gefallen.

Die Charaktere fand ich super.
Ich liebe Serina, weil sie einfach über das ganze Buch so eine interessante Charakterentwicklung hatte. Nomi mochte ich zu Anfang mehr, leider hat sich ihr Charakter kaum verändert oder entwicktel.
Die Nebencharaktere sind mir ans Herz gewachsen und sehr oft konnte man sich einfach keinen Reim darauf bilden, was welche Person vor hatte.
So war es auch nicht verwunderlich, das ich am Ende doch recht überrascht war, was die Ereignisse für einen Lauf genommen haben.
Dinge und Personen haben sich anders gerausgestellt, als es sich vermuten lies und das hat mir besonders gut gefallen.

Das Buch ist von Anfang bis Ende total Spannend.
Der Schreibstil lässt sich schnell und föüssig lesen.

Das einzige kleine Manko: der 2 Teil erscheint erst im Herbst 2019, wie soll ich das aushalten? Denn das Buch hatte leider doch einen fiesen Cliffhanger und ich möchte unbedingt wissen wie es weitergeht.

Zum Schluss muss ich sagen das mich das Buch super unterhalten hat, Spannung von Anfang bis zum Ende da war und ich einfach nur unglaublich begeistert von dem Buch war.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

30 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"schule":w=2,"prinzessin":w=2,"magie":w=1,"macht":w=1,"märchen":w=1,"hexe":w=1,"böse":w=1,"feen":w=1,"gut":w=1,"gut und böse":w=1,"sophie":w=1,"agatha":w=1,"schwarz und weiß":w=1,"jungs gegen mädchen":w=1

The School for Good and Evil, Band 2: Eine Welt ohne Prinzen

Soman Chainani , Ilse Rothfuss , Iacopo Bruno
Flexibler Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 04.04.2018
ISBN 9783473585168
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(595)

1.171 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

"märchen":w=16,"rapunzel":w=15,"cinder":w=14,"cress":w=14,"cyborg":w=10,"scarlet":w=9,"marissa meyer":w=9,"luna":w=8,"androiden":w=8,"liebe":w=6,"krieg":w=6,"hochzeit":w=6,"prinzessin":w=6,"mond":w=6,"thorne":w=6

Wie Sterne so golden

Marissa Meyer , Astrid Becker
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.09.2014
ISBN 9783551582881
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(412)

908 Bibliotheken, 27 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

"märchen":w=13,"luna":w=12,"liebe":w=10,"winter":w=10,"mond":w=10,"fantasy":w=8,"cinder":w=8,"luna-chroniken":w=8,"levana":w=8,"cyborg":w=7,"schneewittchen":w=6,"scarlet":w=6,"dystopie":w=5,"prinzessin":w=5,"königin":w=5

Wie Schnee so weiß

Marissa Meyer ,
Fester Einband: 848 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.01.2016
ISBN 9783551582898
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

358 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 142 Rezensionen

"wonder woman":w=11,"amazonen":w=8,"fantasy":w=6,"superhelden":w=5,"leigh bardugo":w=5,"jugendbuch":w=4,"superheldin":w=4,"krieg":w=3,"dtv":w=3,"kriegerin":w=3,"d.c.":w=3,"new york":w=2,"action":w=2,"götter":w=2,"griechenland":w=2

Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen

Leigh Bardugo , Anja Galić
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 06.02.2018
ISBN 9783423761970
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Diana ist die Tochter der Amazonenkönigin und möchte ihrer Mutter beweisen, dass auch sie das Zeug zu einer Kriegerin hat, indem sie an dem Rennen teilnimmt und es gewinnt.
Doch dann entdeckt sie mitten während des Laufes ein Schiff am Horizont, das dabei ist unterzugehen. Ohne lange zu überlegen, wirft sich Diana in die Fluten und rettet so die junge Alia vor dem Ertrinken.
Wenig später erfährt sie vom Orakel, das Alia alles andere als ein unschuldiges Mädchen ist, denn sie ist dazu bestimmt die Welt der Menschen in Chaos und Krieg zu stürzen.
Diana reist mit Alia nach New York um die Welt zu schützen und das Schicksal des jungen Mädchens zu verhindern.


Das Cover

Das Cover finde ich total schön. Es ist stimmig, hat das Superhelden Logo mit drauf und Diana, die Amazone sieht man auch.
Außerdem mag ich die Farben sehr gerne, sie sind kräftig und bringen das Cover zum Strahlen. Ich mag es das es hinter dem Logo leuchtet.
Das einzige was mir nicht ganz so gut gefällt ist die Schrift.
Wenn ich das richtig erkenne sind es 3 verschiedene Schriftarten und Farben und das ist mir etwas zu viel. Außerdem mag ich das Orange des Untertitels nicht, aber das ist wohl eher Geschmackssache.


Meine Meinung

Ich liebe Wonder Woman, endlich mal eine taffe, coole Frau die die Welt rettet.
Schon lange wollte ich außerdem ein Buch von Leigh Bardugo lesen, und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.
Sie versteht es, den Leser in eine andere Welt zu entführen und mit den Charakteren mitfiebern zu können.
Ich habe Diana und auch Alia gleich in mein Herz geschlossen. Auch die Nebencharaktere haben viel Farbe abbekommen und einige haben sich so entwickelt, wie ich es am Anfang des Buches niemals für Möglich gehalten hätte.

Aber fangen wir mal ganz von vorne an.
Wir lernen Diana und ihre Familie kennen, die aus so vielen Frauen, oder eher, der Mutter und ihren Schwestern besteht, das man sich schon nach einer Seite keinen Namen mehr merken konnte.
Man wird quasi mit Namen überschüttet, die allesamt wirklich toll sind, man sich aber nicht unbedingt einfach merken kann.
Das ist aber nicht weiter schlimm, da sie für den weiteren Verlauf der Geschichte kaum von Bedeutung sind.

Ich habe alles super gut verstanden. Die Erklärung der Götter, der Mythologie und was es mit allem auf sich hat.
Ich weiß allerdings nicht ob jemand der komplett neu in diesem Bereich ist, es auch alles verstanden hätte.
Für mich war es aber locker, leicht und gut verständlich.

Der Schreibstil war wirklich toll und es sind einige Dinge passiert, mit denen ich so nicht gerechnet habe. Es ist mir auch selten passiert, das ich mir kaum vorstellen konnte was passieren wird. Aber so war es hier und das war mal irgendwie etwas anderes.
Die Plot Twists haben mich überrascht, besonders der am Ende auch wenn ich da teilweise dachte, ob es nicht ein wenig zu viel aufgetragen ist.

Ich liebe Dianas Art, die eigentlich sehr taff ist, dann aber auch total lustig weil sie die Dinge in New York nicht immer ganz versteht.
Die Nebencharaktere Nim, Theo und Jason haben mir auch sehr gut gefallen. Jeder war auf seine Art und Weise etwas Besonderes.
Und was ich wirklich ganz toll fand und wo ich die Autorin echt loben muss, sie hat eine Vielzahl an Charakteren geschaffen von denen nicht alle weiß sind.
Oft liest man Bücher und es taucht nicht ein farbiger auf?
Hier gab es gleich mehrere und den Aspekt finde ich einfach toll, so haben wir z.B bei Nim eine Inderin.

Ich habe aber auch einen Kritikpunkt an dem Buch.
Es hat leider doch etwas gedauert bis es wirklich Fahrt aufgenommen hat. Bis Seite 200 hatte ich das Gefühl, dass es erst noch in die Puschen kommen muss.
Dann wurde es aber spannend und hörte auch gar nicht mehr auf damit.
Am Ende kam dann natürlich das große Finale, was meiner Meinung nach auch noch etwas anders hätte ausfallen können.
Aber alles in allem war es eine tolle, mitreißende Geschichte die ich nur weiterempfehlen kann.
Das Buch bekommt von mir

4 von 5 Sternen

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

470 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 95 Rezensionen

"coldworth city":w=16,"mona kasten":w=15,"fantasy":w=11,"mutanten":w=7,"roman":w=3,"knaur":w=3,"jugendbuch":w=2,"rezension":w=2,"dystopie":w=2,"2017":w=2,"untergrund":w=2,"knaur verlag":w=2,"raven":w=2,"droemer":w=2,"monakasten":w=2

Coldworth City

Mona Kasten
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426520413
Genre: Fantasy

Rezension:

Raven und ihr Bruder Knox führen ein Leben, in dem sie sich vor allem verstecken. Denn offiziell sind die beiden seid 3 Jahren tot.
Um der Forschungsorganisation AID zu entkommen, hat Raven ihren eigenen Tod vorgetäuscht.
Doch dann trifft sie eines Abends auf Wade und ihre Identität scheint aufgeflogen zu sein.
Doch Wade hat ein ganz anderes Ziel als Raven denkt


Das Cover

Einerseits mag ich das Cover, einerseits aber auch nicht.
Ich finde die Farben toll und auch die Vögel die in dem Cover umher fliegen.
Was ich aber nicht so toll finde, ist das Mädchen. Es spricht mich irgendwie nicht wirklich an.


Meine Meinung

Gleich am Anfang muss ich sagen, dass ich schon lange ein Buch von Mona Kasten lesen wollte.
Ich wurde nicht enttäuscht.

Ich finde ihren Schreibstil sehr angenehm zu lesen. Man fliegt quasi durch die Seiten und ehe ichs mich versah, war ich schon mit dem Buch fertig.

Was ich super finde, sind die ganzen unterschiedlichen Fähigkeiten der Mutanten. Das hat mich zwar etwas an XMan erinnert, aber das auch nur weil es eben Mutanten waren.

Die Idee ist super und auch die Umsetzung ist sehr gelungen.
Ich mag die Szenen in denen Raven und die anderen kämpfen. Man kann es sich geradezu bildlich vorstellen. Und auch die Trainingseinheiten mit ihrer Kraft waren toll.
Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass es schwer ist, das zu üben was sie geübt hat, aber es kam alles sehr glaubwürdig rüber.

Es gab einige Plot Twists mit denen ich nicht gerechnet hätte und Wendungen, die mich sehr überrascht haben. Auf der anderen Seite gab es natürlich auch Dinge die ich mir sofort gedacht habe, aber das hielt sich in Grenzen.

Das einzige was mir nicht ganz so gefallen hat, waren teilweise die Charaktere. Mit Raven wurde ich nicht recht warm und auch mit Wade nicht so wirklich.
Obwohl ich beide Geschichten super fand.

Auch fand ich manchmal die Liebesgeschichte etwas, sagen wir unausgereift, ich weiß nicht wie man es beschreiben soll.

Alles in allem fand ich das Buch aber super. Die Atmosphäre hat mir gefallen und der Schreibstil war wirklich sehr toll.

Das Buch bekommt von mir

4 von 5 Sternen

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

251 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"madness":w=6,"alice im wunderland":w=4,"drachenmond":w=4,"maja köllinger":w=4,"drachenmond verlag":w=3,"alice":w=2,"wunderland":w=2,"madness das land der tickenden herzen":w=2,"spannung":w=1,"leidenschaft":w=1,"rezension":w=1,"wahnsinn":w=1,"2017":w=1,"emotional":w=1,"steampunk":w=1

Madness - Das Land der tickenden Herzen

Maja Köllinger
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959911153
Genre: Fantasy

Rezension:

Alice lebt zusammen mit ihrem Vater in London. An einem Abend geht sie zusammen mit ihren Freundinnen in einen Club feiern.
Alice will nur einmal frische Lust schnappen und entdeckt ein weißes Kaninchen mitten in den Straßen von London. Für sie ist klar, sie muss dem Kaninchen hinterher. Und landet nur wenig später in dem Kaninchenbau und in Wunderland.


Das Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Da es in diesem Wunderland um Kupfer- und Metallbäume und andere Dinge geht, finde ich die orange-, rot-, gelbe Farbgebung sehr passend.
Auch die Uhr die man auf dem Cover sieht, passt perfekt zu der Geschichte und beschreibt ein Ereignis aus dem Buch.
Und auch das Herz spielt eine größere Rolle in der Geschichte und passt daher super.


Meine Meinung

Ich muss gleich zu Anfang sagen, dass ich leider nicht wirklich in die Geschichte rein kam.
Der Ausflug der drei Freundinnen war für mich teilweise nicht ganz nachvollziehbar.
Sie gehen in einen Club feiern, der immer woanders ist, alle paar Wochen in einem anderem Rohbau.
Alice verliert ihre Freundinnen plötzlich, geht nach draußen um Luft zu schnappen und entdeckt das Kaninchen.

Die Welt, also Wunderland, fand ich super. Am Anfang hat mich alles etwas zu sehr an das Original erinnert. Aber in Wunderland hat man dann lauter Dinge gesehen die ich einfach toll beschrieben fand.
Es gab Kupferbäume und lauter Tiere aus Metall.

Leider fand ich, dass die Liebesgeschichte zwischen den beiden nicht ganz so toll war.
Bei mir kam einfach nicht dieses schöne, liebesfeeling an.
Die Liebesgeschichte war für mich zu sehr in den Vordergrund gerückt.
Teilweise auch nicht sehr Ernst zu nehmen.

Ich konnte auch vieles schon vorausahnen was passieren würde und das Ende konnte mich leider auch nicht packen.
Ich wusste schon viel wie es ausgehen würde.

Aber der Schreibstil war wirklich sehr toll und vor allem bildlich, was ich super finde.
Die Idee der Welt fand ich auch super und das Geheimnis, von dem auf dem Klappentext die Rede ist fand ich auch eine tolle Idee.

Das Buch konnte man schnell und flüssig durchlesen.
Alles in allem war es ok.

Daher kann ich leider nicht mehr als

3 von 5 Sternen
geben.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(195)

466 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 131 Rezensionen

"liebe":w=9,"richelle mead":w=8,"der goldene hof":w=7,"jugendbuch":w=5,"adel":w=5,"neue welt":w=5,"the promise":w=5,"fantasy":w=4,"goldener hof":w=4,"freundschaft":w=3,"flucht":w=3,"verrat":w=3,"historisch":w=3,"geheimnisse":w=3,"heirat":w=3

The Promise - Der goldene Hof

Richelle Mead , Susann Friedrich
Fester Einband
Erschienen bei ONE, 29.09.2017
ISBN 9783846600504
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Elisabeth ist ein Adliges Mädchen, dem immer mehr das Geld ausgeht.
Zusammen mit ihrer Oma wohnt sie zwar noch in einem großem Anwesen, aber sie müssen immer mehr Angestellt entlassen. Einzig durch eine Heirat mit einem wohlhabendem Mann kann Elisabeth ihren Lebensstandard weiterführen. So scheint es zumindest, denn eines Tages begegnet Elisabeth dem jungen Cedric Thorn der für den Goldenen Hof arbeitet.
Eine Gruppe die jungen Mädchen beibringt sich in höheren Kreisen zu benehmen und ihnen eine glamouröse Zukunft verspricht.
Für Elisabeth, die sich nach dem Tod ihrer Eltern, nach Freiheit sehnt die perfekte Chance ein neues Leben unter falschem Namen anzufangen.

Das Cover

Ich finde das Cover unglaublich schön. Zumal es nicht nur in meiner Lieblingsfarbe erstrahlt. Ich finde außerdem, das Mädchen sehr schön auch wenn man nur ihre Haare sieht, aber vielleicht gerade deswegen. Denn bei den meisten Gesichtern auf Covern gefällt mir der Ausdruck einfach nicht.
Die Lichtpunkte im Hintergrund finde ich super und mir gefällt auch die Spange in den Haaren und die Frisur an sich, man sieht gleich dass das Mädchen Adelig sein muss.

Meine Meinung

Gleich zu Anfang bekommen wir eine Szene auf einer Gala geboten.
Wir lernen unsere Protagonistin und ihre Oma kennen, sowie den Konflikt in dem sie stecken. Denn wenn Elisabeth nicht ziemlich zeitig einen Mann heiratet könnte es für die beiden eng werden.
Elisabeth möchte aber nicht heiraten sondern frei sein und geht deswegen zum Goldenen Hof, den ich nebenbei bemerkt irgendwie faszinierend und abstoßend zugleich finde.

Der Goldene Hof lernt Mädchen aus den unteren Schichten, also den Bediensteten der Adligen, wie man sich in höheren Gesellschaften zu benehmen hat. Die Mädchen müssen 1 Jahr lang eine Art Ausbildung machen und werden dann auf Bällen und bei Terminen, ja man könnte sagen verkauft.
Zwar haben sie unter den Bewerbern noch die Wahl, aber trotzdem war es irgendwie etwas suspekt mit anzusehen wie die Mädchen angepriesen werden.

Ich finde es super, dass man beide Seiten in dem Buch kennen lernt, sowohl die adlige als auch die untere Schicht.
Super interessant finde ich auch die Unterrichtsfächer die die Mädchen hatten und wie einige dazu gelernt haben.

Bei dem goldenen Hof lernen wir auch sogleich 2 Mädchen kennen die Elizabeths Freunde werden. Mittlerweile nennt sie sich Adelaide und ihre Freunde wissen nicht wer sie in Wirklichkeit ist.
Ich mag beide Mädchen sehr gerne.
Wenn auch Tamsin mich das ein oder andere mal doch etwas sehr genervt hat.

Außerdem fand ich es mehr als merkwürdig, was sie immer durchgemacht hat. Hierzu mehr wenn ihr das Buch lest, sonst würde ich euch spoilern.
Mira hingegen habe ich sofort ins Herz geschlossen.

Auch Cedric mochte ich von Anfang an echt gerne.
Elizabeth hatte hier und da ihre Macken, war aber auch alles in allem eine sympathische Prota.

Der Schreibstil der Autorin konnte mich in diesem Buch total überzeugen, ich konnte mir alles sehr bildlich und genau vorstellen.
Allerdings hätte sie an der ein oder anderen Stelle auch einiges weglassen können, denn grade in der Mitte des Buches wurde es doch etwas langweilig, weil einfach nicht viel passiert ist.

Generell passiert nicht allzu viel in dem Buch, wer also auf Action aus ist, wird nicht ganz auf seine Kosten kommen.
Nichtsdestotrotz kann einen das Buch sehr gut unterhalten.

Ebenfalls in der Mitte des Buches passierte ein Plot Twist den ich auch etwas voreilig, oder eher schnell fand. Zum Ende des Buches gab es nicht wirklich einen Cliffhanger, aber einige Fragen die man gerne noch beantwortet haben möchte sind offen geblieben sodass ich mir den 2 Band auf jedenfall auch besorgen werde.
Dieser wird dann allerdings aus einer anderen Sicht geschrieben sein.

Alles in allem fand ich, dass das Buch einen sehr gut unterhalten hat und man auch schnell durch die Seiten geflogen ist, daher bekommt das Buch von mir

4 von 5 Sternen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

109 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 38 Rezensionen

"engel":w=5,"fantasy":w=4,"dämonen":w=4,"absolution":w=3,"dämon":w=2,"sünde":w=2,"sprechende katze":w=2,"tod":w=1,"trauer":w=1,"drogen":w=1,"gott":w=1,"katze":w=1,"geist":w=1,"therapie":w=1,"absturz":w=1

Absolution

Jasmin Romana Welsch
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 22.03.2016
ISBN 9783906829135
Genre: Fantasy

Rezension:

Sixten ist ein Junge, dessen Leben alles andere als rosig verläuft.
Er hat ein Drogenproblem, muss ständig zu den Sitzungen seines Psychologen und zu allem Überfluss verfolgt ihn nun auch noch eine sprechende Katze die ihn nicht mehr in Ruhe lässt.


Das Cover:

Ich finde das Cover ganz ok. Mehr aber auch nicht. Ich liebe die Katze und das es in blau gehalten ist, der Junge gefällt mir allerdings nicht so sehr.

Meine Meinung:

Zu Anfang muss ich sagen, dass ich wirklich sehr gespannt auf dieses Buch war.
Ein Drogenabhängiger Junge der etwas Magisches erlebt? Das ist doch mal was anderes.
Leider wurde ich eines besseren belehrt, denn mir hat das Buch nicht gefallen.

Angefangen bei Sixten, der mir total unsympathisch war, bis hin zu der für mich an einigen Stellen doch sehr an den Haaren herbeigezogenen Geschichte. Aber fangen wir von vorne an.

Schon gleich auf den ersten Seiten hat sich Sixten bei mir unbeliebt gemacht. Er hält einfach gar nichts von seinem Leben und das erwähnt er auch auf gefühlt jeder 10 Seite.
Nach etlichen „Mein Leben ist blöd“, „wo sind meine Drogen“, „wieso lebe ich überhaupt“, hat man dann doch etwas genug von dem verkorksten Jungen.

Sein Freund versucht immer wieder, ihn aufzubauen aber das interessiert ihn nicht.
Die ersten 80 Seiten, folgten für mich nicht wirklich einem Handlungsstrang.
Und plötzlich tauchte von jetzt auf gleich die Katze auf, deren Charakter ich einfach nur nervig fand.
Vor allem fehlte mir oft das wieso?
Wieso kam denn jetzt auf einmal die Katze? Wieso passiert das? Wieso das jetzt schon wieder?
Es folgte einfach keiner logischen Reihenfolge und war irgendwie wild durcheinander gewürfelt, sodass ich oft das Gefühl hatte von einer in die nächste Situation geschubst zu werden, und das obwohl die vorangegangene Situation nicht mal annähernd geklärt wurde.

Es war teilweise anstrengend zu lesen, sodass man kaum etwas verstanden hat.
Gestört hat mich auch das es so gut wie gar keine Beschreibungen gab und nur sehr wenige Erklärungen.

Außerdem hätte es dem Buch sicher gut getan, etwas mehr als 207 Seiten zu haben.

Alles in allem kann ich sagen, dass die Idee an sich nicht schlecht ist, die Umsetzung aber leider so gar nicht gelungen ist.
Das Buch bekommt von mir daher nur

1 von 5 Sternen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

79 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"3 sterne":w=1,"steinzeit":w=1

Ivory and Bone

Julie Eshbaugh , Rainer Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737353441
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kol verliert sein Herz an Mya, als er sie zum ersten Mal sieht. Alle erwarten, dass sie ein Paar werden und so die Zukunft ihrer Clans sichern. Doch Mya gibt sich unnahbar, ebenso glatt und hart wie der Elfenbeinanhänger, den sie um den Hals trägt.
In ihrer Zeit werden Verbindungen ohnehin nicht aus Liebe eingegangen: Jeder Tag ist ein Kampf ums Überleben, jedes Bündnis ein strategischer Zug. Als zwischen den Stämmen Gewalt ausbricht, muss Kol sich entscheiden, aus wessen Seite er sich schlägt, um sie alle vor dem Schlimmsten zu bewahren...

Das Cover

Es sieht einfach nur umwerfend aus. Ich liebe das Zeichen in der Mitte, es sieht aus wie aus Mammutknochen und passt hervorragend zu der Geschichte.
Das Blau ist toll, zumal es meine Lieblingsfarbe ist.
Auch die Schrift und die Funken die über das Cover sprühen, verleihen dem ganzen einen tollen Charme und passen zu der Geschichte.

Meine Meinung

So schön das Cover auch ist, die Geschichte dahinter ist leider sehr enttäuschend.
Man merkt schon ich habe den Klappentext vom Buch genommen, was ich normalerweise nicht so gerne mache, aber hier fiel mir einfach nichts anderes ein, wie ich es beschreiben soll

Als ich den Klappentext gelesen habe dachte ich, wow, endlich mal ein Buch das in der Steinzeit spielt. Ich spiele zurzeit nämlich gerne Far Cry Primal und das spielt auch in der Steinzeit.
Ich dachte was für ein Zufall, wie super jetzt auch mal etwas darüber zu lesen. Zumal mich diese Zeit auch sehr in Büchern anspricht.

Ich habe voller Spannung angefangen zu lesen, aber schon nach wenigen Seiten gemerkt, dass es dem was ich mir vorgestellt habe, nicht gerecht wird.

Allein die Tatsache, das Kol sich sofort in Mya verliebt als er sie sieht fand ich etwas fragwürdig. Allerdings gibt es in seinem Clan keine Mädchen in seinem Alter, was ich auch etwas seltsam finde. Es kann schließlich vorkommen das man nur Jungen bekommt, aber das ein ganzer Clan so gut wie gar keine Mädchen zur Welt bringt? Finde ich nicht sehr glaubwürdig.

Schon von Anfang an, konnte ich Mya gar nicht leiden. Sie ist hochnäsig und lässt niemanden an sich ran. Ich konnte schlichtweg nichts mit ihr anfangen.
Auch Kol wurde mir nicht sympathisch. Ich konnte keinen Draht zu ihm knüpfen.
Ich fand es einfach absurd, dass er sich in das erste Mädchen unsterblich verguckt das er sieht, auch wenn es in seinem Clan keine Mädchen gibt. Und das er diesem dann auch noch total hinterherrent, wo sie doch offensichtlich kein Interesse an ihm hegt, fand ich einfach nur nervig.

Es wurde leider gar keine Spannung aufgebaut. Auch gegen Ende, wo es mal endlich um etwas anderes als Mya ging, fehlte von Spannung und Abwechslung jede Spur.
Besonders nervig fand ich, dass Kol wenn er über Mya gesprochen hat, immer "Du" sagte.
"Und dort standest du", "...sagtest du".
Das hat für mich den Lesefluss gestört.

Leider hat mich das Buch ziemlich enttäuscht. Es zog sich kaum, beziehungsweise gar kein roter Faden durch das Buch, Spannung und Twists blieben aus und alles in allem war es eher langweilig, einzig den Schreibstil der Autorin fand ich toll.
Man konnte es trotzdem schnell lesen und sie kann die Dinge toll beschreiben, die Gebiete, Flüsse und Täler die sie beschrieben hat, waren toll, das war es aber auch leider schon was ich gutes über das Buch sagen kann.

Es gibt daher von mir:

1,5 von 5 Sternen

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(222)

539 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 104 Rezensionen

"drachen":w=17,"fantasy":w=11,"iskari":w=10,"kristen ciccarelli":w=7,"liebe":w=5,"asha":w=4,"torwin":w=4,"verrat":w=3,"heyne":w=3,"iskari - der sturm naht":w=3,"roman":w=2,"krieg":w=2,"flucht":w=2,"romantik":w=2,"geschichten":w=2

Iskari - Der Sturm naht

Kristen Ciccarelli , Astrid Finke
Fester Einband
Erschienen bei Heyne, 02.10.2017
ISBN 9783453271234
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(205)

713 Bibliotheken, 23 Leser, 2 Gruppen, 85 Rezensionen

"nevernight":w=13,"jay kristoff":w=9,"fantasy":w=8,"assassinen":w=7,"rache":w=6,"schatten":w=5,"mia corvere":w=5,"mord":w=4,"tod":w=3,"ausbildung":w=3,"tric":w=3,"mercurio":w=3,"gottesgrab":w=3,"dunkelinn":w=3,"freundschaft":w=2

Nevernight - Die Prüfung

Jay Kristoff , Kirsten Borchardt
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 24.08.2017
ISBN 9783596297573
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(470)

977 Bibliotheken, 32 Leser, 3 Gruppen, 208 Rezensionen

"dystopie":w=18,"fantasy":w=16,"tod":w=15,"neal shusterman":w=15,"scythe":w=12,"zukunft":w=10,"scythe - die hüter des todes":w=9,"jugendbuch":w=8,"utopie":w=6,"spannend":w=4,"science fiction":w=4,"unsterblich":w=4,"citra":w=4,"jugendroman":w=3,"unsterblichkeit":w=3

Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737355063
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(412)

1.288 Bibliotheken, 62 Leser, 1 Gruppe, 166 Rezensionen

"fantasy":w=25,"leigh bardugo":w=25,"das lied der krähen":w=22,"grischa":w=10,"abenteuer":w=8,"magie":w=8,"krähen":w=8,"diebe":w=6,"kaz":w=6,"six of crows":w=6,"freundschaft":w=5,"jugendbuch":w=5,"knaur":w=5,"inej":w=5,"rezension":w=4

Das Lied der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426654439
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

304 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"fantasy":w=4,"magie":w=4,"kampf":w=2,"düster":w=2,"gaben":w=2,"marie lu":w=2,"young elites":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"reihe":w=1,"freunde":w=1,"historisch":w=1,"macht":w=1,"hass":w=1

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Loewe, 11.10.2017
ISBN 9783785584156
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(315)

692 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 112 Rezensionen

"fantasy":w=11,"liebe":w=10,"die gabe der auserwählten":w=7,"jugendbuch":w=6,"prinzessin":w=5,"lia":w=5,"rafe":w=5,"one":w=5,"kaden":w=5,"mary e. pearson":w=5,"verrat":w=4,"gabe":w=4,"königreich":w=4,"morrighan":w=4,"venda":w=4

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Mary E. Pearson , Barbara Imgrund
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei ONE, 26.10.2017
ISBN 9783846600528
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
852 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.