dieBuchBlogger

dieBuchBloggers Bibliothek

43 Bücher, 11 Rezensionen

Zu dieBuchBloggers Profil
Filtern nach
43 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

78 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

thriller, psychothriller, clara weiss, spannung, münchen

Ich will brav sein

Clara Weiss
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.06.2017
ISBN 9783442486045
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(252)

687 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 127 Rezensionen

veronica roth, rat der neun, jugendbuch, fantasy, science fiction

Rat der Neun - Gezeichnet

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis , Michaela Link
Fester Einband: 600 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.01.2017
ISBN 9783570164983
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

460 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

diabolic, liebe, science fiction, weltall, dystopie

Diabolic

S.J. Kincaid , Ulrich Thiele
Fester Einband: 488 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.01.2017
ISBN 9783401602592
Genre: Jugendbuch

Rezension:

So konnte ich mich wahrhaftig rächen: indem ich meinem Leben eine Bedeutung verlieh. s. 236

Der Jugend-Zukunftsroman Diabolic – Vom Zorn Geküsst wurde von S. J. Kincaid geschrieben. Er erschien am ersten Januar 2017 und ist mein erstes Buch in diesem Jahr :). Das Buch hat 481 Seiten und wird aus der Ich-Perspektive erzählt. In Deutschland kostet es 18.99 €, in Österreich 19.60 € und in der Schweiz 27.90CHF.

Inhalt

Nemesis ist eine Diabolic, ein mutierter Mensch, der bloß eine Aufgabe hat: seinen Besitzer zu beschützen. Was sie auch tut, selbst wenn es bedeutet, dass Nemesis ihre Besitzerin verlassen muss, um diese zu retten. An einen Ort, an dem sie alles sein darf außer sich selbst. Ein Ort, an dem der falsche Atemzug alles verraten könnte. Allerdings wird das Nemesis nicht passieren, denn sie ist kaltherzig und schlau. Doch was passiert, wenn die besten Pläne schief laufen? Was passiert, wenn eine Diabolic die Schönheit des Lebens entdeckt? Oder… wenn eine Diabolic sich verliebt?

Meine Meinung

Diabolic ist mein erstes Buch meiner Vorfreude Bücher 2017 und somit auch mein erstes Buch in diesem Jahr :). Hach, und es war ein toller Einstieg!

Das Cover gefiel mir nicht sonderlich, als ich es online sah. Als ich es dann allerdings in meinen Händen hielt, war ich begeistert. Es hat wunderschöne, sorgfältige Muster auf dem Buchumschlag und auch wenn man das Buch öffnet, hat es noch ein paar Überraschungen. Ein anderer schöner Effekt ist, dass es so schimmert und die Augen wirklich hervorstechen. Die Charaktere sind spannend geschrieben und vor allem Nemesis macht eine gewaltige Entwicklung in dem Buch, was wirklich schön ist. Mit ihr in diesem Buch zu sein, war eine neue Entdeckung unseren Gefühlen, unseren Ängsten und dass wir uns oft das Leben schwer machen, weil wir Furcht verspüren. Nemesis ist ein Charakter, den wir spielend leicht in unser Herz schließen können, vor allem auch, da sie überhaupt nicht perfekt ist. Die anderen Rollen sind auch toll, doch vielleicht etwas berechenbar. Nicht so facettenreich wie Nemesis. Was aber nicht so schlimm ist, da sie trotzdem alle unterschiedlich sind und eine Persönlichkeit besitzen. Die Idee des Buches finde ich sehr spannend, zwar ist es ja nichts neuartiges, all dies mit Raumschiffen, andere Planeten und genmanipulierten Menschen, aber es hat trotzdem eigener Charakter und spricht sonstige interessante Thematiken an. Es geht darum, was passiert, wenn wir Menschen keinen Drang mehr haben, uns weiterzubilden, weiter zu entdecken und allgemein Naturwissenschaften für Schwachsinn halten. S. J. Kincaid hat dies sehr galant erläutert, ebenso die Folgen für uns, wenn wir faul werden. Der Schreibstile war einfach gehalten und ohne große Komplexität. Was wieder einmal schade ist, doch da ich denke, dass es eher jüngere Leser ansprechen sollte, ist dies schon gut so. Ich meine, wenn wir es uns genau überlegen, bin ich schon ziemlich alt^^. Was mir aber besonders gefällt, ist, dass es hier in diesem Buch ein Fluss war. Die Ereignisse erschienen so logisch, nachvollziehbar und so, als wären sie wirklich gekommen. Es hat nichts mit Heldenego zu tun oder so, es war einfach ein Lauf, ohne sich zu überschlagen oder Rollen eine Handlung zu geben, die nicht zu ihnen passt. Erst hier bei Diabolic viel mir auf, wie oft Autoren Sachen reinquetschen, die nicht sein müssten, welche der Handlung eigentlich nicht zusagt. Leider aber, verlier die Autorin dies am Ende. Wieso gibt es immer diese überstürzten Enden? Es ist ja nicht so, dass sie ein Buch zur Verfügung haben, um ein gutes Ende zu schreiben! Nicht, dass das Ende schlecht wäre, es ist einfach nicht umhauend. Vielleicht hätte ich auf mehr Dramatik und Intelligenz der Bösen gehofft, aber ja. Auf seine Weise war es schon schön.

Fazit


Diabolic – Vom Zorn Geküsst hat meine Erwartungen übertroffen und lässt mich mit einem anderen Blickwinkel zurück, was ich sehr gut finde, denn diese Sicht hat mir wirklich noch gefehlt. Empfehlen tue ich es vor allem Mädchen ab 12 Jahren. Von mir kriegt das Buch 4 1/2 ★.

  (41)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

112 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

wealllookedup, verlieben, ziele, randalierer, tommywallach

We All Looked Up

Tommy Wallach , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbj, 08.03.2016
ISBN 9783570403426
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Das ist die Trennung der Erretteten von den Verdammten. Also geh nur, wenn es das ist, was du willst. Geh nur und verdamme dich selbst.“ s. 211

Der Jugendroman We all looked up wurde von Tommy Wallach geschrieben. Das Buch wird aus der dritten Person erzählt und wechselt zwischen den vier Hauptcharakteren ab. Insgesamt besitzt es 444 Seiten und neun größere Unterteilungen. In Deutschland kostet es 12.99 Euro, in Österreich 13.40 Euro und in der Schweiz 18.90 CHF. 

Klappentext

Bevor Ador kam, ließen wir uns in Schubladen stecken – Der Sportler, Die Schlampe, Der Faulenzer, Die Streberin. Doch dann blickten wir alle auf, und alles änderte sich. Sie sagten, der Asteroid käme in zwei Monaten. Das ließ uns zwei Monate, um die Schubladen zu verlassen. Zwei Monate, um etwas zu werden, das größer ist, als wir waren, etwas, das über das Ende hinaus besteht. Zwei Monate, um wirklich zu leben.

Meine Meinung

We all looked up gehört zu meinen Lieblingsbüchern 2016. Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr ein Buch im Buchladen sieht und einfach wisst, dass dieses eine Buch dort im Regal, unbedingt in euren Besitz muss? So war es bei mir. Nur schon das Cover finde ich richtig toll. Es ist so normal, es könnte ein Bild aus meinem Leben sein und das hat mich sehr angesprochen. Der Titel finde ich genial. Er könnte von mir selbst sein, so sehr passt er in mein Leben. Aber das schönste an diesem Buch ist, dass der Inhalt genau so brilliant und trotzdem normal ist, wie das Cover.
Der Schreibstile ist nichts Außergewöhnliches. Es fehlen mir vielleicht sogar ein paar Raffinessen, jedenfalls ist er einfach zu lesen und leicht sich an ihn zu gewöhnen. Die Charaktere mochte ich alle vier unglaublich fest. Peter, Eliza, Anita und Andy sind alle so imponierend und trotzdem ordinär, dass sie mir ans Herz wuchsen. Ich habe auch einen Liebling, der allerdings schaffte es nicht weit... hach ja immer sterben die Tollsten! Das tolle an den Figuren ist, dass jeder von uns sich in ihnen wiedererkennt. Es werden so viele kleine Dinge am Rand angesprochen, sei es nun Religionen oder der eigene große Traum, dass wir uns leicht identifizieren können. Wir feuern sie an, freuen uns mit ihnen und sind traurig, wenn sie es sind. Der Autor hat wunderschöne Charaktere erschaffen, die man nicht mehr so leicht vergisst.
Nun kommen wir zum Inhalt: Was wäre, wenn ein riesiger Asteroid auf unsere Erde fliegt und wir noch zehn Wochen hätten, um zu leben? Diese Grundlage diente als Aufbau der Geschichte. Eine Frage, die uns ab und zu durch den Kopf geht, aber auch sicherlich mit all den schlauen Sprüchen wie: yolo, you only live once, in uns drin ist. Mir persönlich gefallen diese Sprüche nicht sonderlich und auch die Frage, was ich machen würde, wenn ich noch einen Tag zu leben hätte, finde ich eher nervend. Jedoch auch reizend. Dieses Buch hat nicht einfach eine Geschichte drin über vier Jugendliche, die bald sterben werden. Nein, sie erzählt uns von Mut und Hoffnungen. Von Fehlern und Träumen. Gleichzeitig beschreibt sie uns verschiedenste varianten von wie wir sein könnten, was passieren könnte. Dies nicht nur im positiven Licht, es stellt auch uns Menschen von einer fraglichen Seite dar. Und darauf folgt immer die Frage: Was täte ich? 

Fazit

Tommy Wallach schafft es mit seinem Debüt uns direkt ins Herzen zu treffen. Stellt uns Fragen, die unsere schnell lebende Gesellschaft für ein paar Sekunden innehalten können. Daher empfehle ich dieses Buch allen. Groß und Klein :). Von mir kriegt es ★★★★★

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

star trek, biografie, leben, biographie, schauspieler

Spock und ich

William Shatner , David Fisher , Johanna Wais
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 24.10.2016
ISBN 9783453201439
Genre: Biografien

Rezension:

Das Buch "Spock und Ich" wurde von William Shatner und David Fisher geschrieben. Es hat genau 300 Seiten und erschien 2016 im Heyne-Verlag.

Es geht um das Leben des wohl berühmtesten Vulkaniers der Welt (und alles darüber hinaus). Doch man erfährt nicht nur, wie Leonard Nimoy zu Mr. Spock wurde, sondern auch wie sich sein privates Leben verändert hat und wie es vor und nach "Spock" verlief.

William Shatner und Leonard Nimoy lernten sich am Set zu der Serie Star Trek kennen. Niemand glaubte damals, dass es die Serie über eine Staffel hinausschaffen würde oder das sie sich überhaupt jemand ansieht. Doch jeder der das glaubte täuschte sich. Mit dieser Ur-Serie wurde der Stein gerade erst ins Rollen gebracht und Captain Kirk und Mr. Spock wurden zu Fernsehhelden.
Sie hatten anfangs einige Startschwierigkeiten, doch es entwickelte sich eine Freundschaft, die 50 Jahre anhalten sollte.

William Shatner erzählt viele Geschichten vom Star Trek-Set und wie er und seine Kollegen miteinander umgingen und sich anfreundeten. Man erfährt sehr viel darüber, wie Leonard Nimoy zu Spock wurde und wie er diesen emotionslosen Vulkanier überhaupt erst zum Leben erweckte.
Doch auch über den Mann hinter Mr. Spock erfährt man sehr viel. Über den gläubigen Juden, den Familienvater, den Alkoholiker und Dichter. Nicht nur vor der Kamera, sondern auch privat führte Leonard Nimoy ein sehr spannendes Leben.

Mir persönlich hat dieses Buch so unglaublich gut gefallen. Ich bin ein riesen Star Trek Fan und ich hatte mir erhofft, ein bisschen was über die Entstehung von Mr. Spock zu erfahren und wie man in eine solche Rolle hineinwächst. Ich habe aber so viel mehr bekommen als nur das. Ich habe den Menschen hinter der Rolle kennenlernen dürfen, so wie er wirklich gelebt hat und was ihm Freude bereitete. Auch Nimoys Leben hat Höhen und Tiefen, wie das von jedem anderen Menschen auch. Es wurden so viele Denkanstöße geboten, so viele Stellen, die zum Nachdenken anregten. Ich musste feststellen, dass Mr. Spock und Leonard Nimoy nicht diesselbe Person waren sondern, dass der Schauspieler hinter der Filmlegende keinesfalls emotionslos oder rein logisch war. Es war so fesselnd, aber auch teilweise erschreckend, was ich so erfahren habe. Für die letzten 30 Seiten brauchte ich durchgehend Taschentücher, so unglaublich mitreißend war diese Biografie. Es war eine unglaubliche Reise durch die Zeit und das Leben eines Schauspielers.

William Shatner zeigt dem Leser den wahren Leonard Nimoy mit allen Ecken und Kanten, so wie auch er ihn kennenlernen durfte. Mit Star Trek wurde eine Legende geschaffen, aber vergessen wir nicht die Menschen hinter dieser Legende, die echten Menschen.

5 Sterne für einen unsterblichen Leonard Nimoy. Das Buch ist einfach nur - faszinierend!

(Rezension von Vanessa/MiniMixi)

  (38)
Tags: biografie, leben, reise   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(641)

1.489 Bibliotheken, 38 Leser, 2 Gruppen, 268 Rezensionen

dystopie, flawed, cecelia ahern, fehlerhaft, jugendbuch

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

Cecelia Ahern , Anna Julia Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 29.09.2016
ISBN 9783841422354
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Sie diesen Augenblick als Chance, Celestine, und sag, was du denkst. Gib denen eine Stimme, die zum Schweigen verurteilt sind. s. 137


Der Roman Flawed – Wie perfekt willst du sein? wurde von Cecelia Ahern geschrieben. Insgesamt hat es 460 Seiten und 66 Kapitel. Es wird im Präsens und aus der Ich-Perspektive erzählt. Das Buch ist ein Zweiteiler, der zweite Band erscheint am 17.10.2016. In Deutschland ist es circa 18.99 Euros in Österreich 19.60 Euros und in der Schweiz 25.50 CHF.

Inhalt
Celestin lebt in der Zukunft, in einer Zukunft, in der die Menschen viel durchmachen mussten und deswegen mehr auf Ehrlichkeit und Treue setzten als jemals zu vor. Für Celestin verständlich, wieso sollte man auch lügen? Ihr Leben ist perfekt und ihre Zukunft wird strahlend sein. Es gibt keinen Grund für sie, sich Fehlerhaft zu verhalten, bis sie auf ihr Herz hört und darauf was Menschlichkeit ausmacht. Doch ein Gesetzbruch bleibt ein Verstoss, egal was die Begründung ist. Ihre perfekte Welt beginnt zu bröckeln und auf einmal, mit einer anderen Sichtweise, erkennt sie, dass sie kämpfen muss. Für sich selbst und für die Rechte aller Menschen.

Meine Meinung
Hach, ich habe das Buch schon relativ lange gelesen, aber bin zu keiner Rezi gekommen, so, dass es jetzt nicht mehr das aktuellste vom Aktuellen ist. Trotzdem hoffe ich, dass einige die Rezi noch lesen... Zuerst möchte ich sagen: dass es eher ein Jugendbuch ist. Roman ist für mich ein bisschen weit hergeholt. Dann: es ist sehr ähnlich wie Infernale von Sophie Jordan. Aber das macht weniger etwas, denn beide Bücher sind genial! Aber für die, welche Infernale schon nicht mochten, müssen dieses Buch nicht dringendst lesen.
Der Schreibstil, doch er war gut. Ziemlich einfach gehalten aber mit schönen Passagen. Worte, die einem zu Herz gingen. Allerdings habe ich ein Wenig die Möglichkeit von Andeutungen vermisst, es wäre ein passendes Buch dafür gewesen. Die Charaktere sind unglaublich! Und das ist auch etwas, was mich am Buch am meisten begeisterte, wie Cecelia Ahern von der Familie schreibt: wunderschön und rührend. Celestins Mutter bewundere ich da am meisten, sie ist so toll und unglaublich stark. Aber auch ihr Vater und ihre Schwester sind so authentisch und loyal, einfach hach, wirklich wunderschön von so einer starken Familie zu lesen. Pia, die Moderatorin, gefiel mir auch sehr. Mühe hatte ich eher mit dem Grossvater von Celestin, ich kann gar nicht so genau beschreiben weshalb, aber hm, er war nicht so mein Freund. Auch ihr Freund Art gefiel mir nicht so, wahrscheinlich, weil von Anfang an klar ist, dass er nicht ihr Traumprinz bleiben wird. Dafür mag ich Carrick umso mehr. Über ihn weiss man nichts, aber er wird einem so stark und mutig, ja fast unbesiegbar übermittelt. Er scheint wie ein Held und erinnert mich automatisch an Cassia und Ky. Celestine, ja hm, vielleicht einen Hauch Katniss? In etwas hineingeraten, weil es das Richtige war, aber für andere dadurch zur Heldin erklommen. Sie selbst möchte nicht die Person der Revolution sein, aber für andere ist sie es bereits. Zu dem wird sie als Schachfigur missbraucht – wirklich ein wenig wie Panem. Aber sie eine sympathische Protagonistin. Was mir sehr gefiel, war ihre Entwicklung. In den meisten Büchern, meiner Meinung nach, sehe ich keine großen Unterschiede, aber sie ist wirklich gewachsen. Aber jetzt muss sie noch ihren eigenen Weg gehen, darauf freue ich mich riesig im nächsten Band!
Auch muss ich gestehen, dass ich weinte. Nicht weil es traurig war in diesem Sinne, nein mir kamen die Tränen, weil die Autorin von einer Brutalität und einem Schmerzen berichtete, der mir innerlich selbst weh tat. Dass Menschen so schrecklich sein können und anderen Menschen so etwas an tun... Horror. Sich so etwas vorzustellen und zu wissen, dass es solche Gewalttaten und verzweifelte Menschen wirklich gibt, ist einfach herzzerbrechend.
Der Inhalt der Geschichte ist für mich persönlich nichts Umhauendes. Wir Menschen streben Perfektion an, wir schließen Außenseiter aus und sind Massentiere. Die Bestimmung ging in diese Richtung, oder die Tribute von Panem, auch Infernale, wir kennen diesen Stoff. Aber das faszinierende: wie Cecelia Ahern davon berichtet. Sie setzt eine Magie in die Seiten und die Charaktere, lässt sie alle individuell und großartig sein. Großartig selbst, wenn sie fehlerhaft sind und dies machte dieses Buch für mich zu einem Highlight. 

Fazit
Ich empfehle dieses Buch vor allem Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Es ist ein Zukunftsbuch, aber mit Reflektion auf unser aller Leben. Die Autorin hat mit diesem Buch eine ganz neue Seite aufgeschlagen und ich kann euch bloß empfehlen ihm eine Chance zu geben :). Von mir kriegt es alle Sternchen!

  (57)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.123)

1.908 Bibliotheken, 57 Leser, 6 Gruppen, 300 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, das paket

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.124)

1.899 Bibliotheken, 10 Leser, 13 Gruppen, 236 Rezensionen

thriller, psychothriller, schizophrenie, therapie, psychiater

Die Therapie

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2006
ISBN 9783426633090
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Thriller "Die Tharapie" wurde von Sebastian Fitzek geschrieben und erschien erstmals 2006 im Knaur-Verlag. Das Buch hat 332 Seiten und spielt sowohl in Berlin als auch auf der Insel Parkum. Dr. Viktor Larenz ist der Hauptprotagonist. Er hat seine Tochter verloren und versucht dies zu verarbeiten, als nach einigen Jahren plötzlich neue Hinweise auftauchen, setzt Viktor erneut alles daran um seine Tochter zu finden.

In diesem Buch geht es vorallem um die Psyche des Menschen. Wie man sich beeinflussen lässt, ohne es zu merken und wie gefährlich Subjektivität sein kann.

Der erfolgreiche Psychiater Dr. Viktor Larenz hat seine 12-jährige Tochter verloren. Als er auch nach Jahren noch mit der Verarbeitung dieses Vorfalls zu kämpfen hat, beschließt er sich eine Auszeit zu nehmen. Er reist auf eine Insel namens Parkum um ein Interview zu schreiben und sich abzulenken. Seit dem Verschwinden seiner Tochter hat er sich aus dem Job zurückgezogen und keinen einzigen Patienten mehr behandelt. Plötzlich steht dann eine mysteriöse Frau vor seiner Tür, die angeblich seine Hilfe als Psychiater benötigt, da sie unter einer schweren Störung leidet. Erst will Viktor ablehnen, doch als die mysteriöse Frau erstmal angefangen hat ihre Geschichte zu erzählen, ist Viktor wie besessen von den Erzählungen der Fremden. Aus gutem Grund, es gibt so einige Parallelen zu seiner Tochter und deren Verschwinden. Viktor hat keine Ahnung auf was er sich da einlässt und welcher grausamen Realität er auf der Spur ist. Wird er seine Tochter finden? Was hat es mit der frau auf sich? Findet es heraus und lest dieses Buch!

Empfehlen würde ich das Buch Lesern ab 16 Jahren, da es stellenweise echt etwas verstörend ist.

Mir persönlich hat dieses Buch wahnsinnig gut gefallen. Es war wieder so ein typischer Fitzek. Man findet super schnell in die Handlung rein und denkt nach einiger Zeit, man wüsste was passiert und wie es weitergeht. Und dann wendet sich die Situation ohne Vorwarnung und die Geschichte bekommt eine ganz neue Richtung. Fitzek schafft es wie kein anderer den Leser auf die falsche Fährte zu locken.
Dieses Buch war mal wieder ein absoluter Pageturner und ich konnte es einfach nicht weglegen. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite mit einem grandiosen Ende!

Jeder der Thriller mag, in denen kein Blut spritzt, sollte, nein, muss dieses Buch lesen!

Was könnte ich anderes geben als volle 5 Sterne? :)

(Eine Rezension von Vanessa (MiniMixi))

  (61)
Tags: pageturner, spannung, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(746)

1.397 Bibliotheken, 16 Leser, 5 Gruppen, 122 Rezensionen

dystopie, liebe, ich fürchte mich nicht, tahereh mafi, jugendbuch

Ich fürchte mich nicht

Tahereh H. Mafi , Mara Henke
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.07.2014
ISBN 9783442478491
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

113 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

roboter, science fiction, wissenschaft, sci-fi, roman

Giants - Sie sind erwacht

Sylvain Neuvel , Marcel Häußler
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.08.2016
ISBN 9783453316904
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Der Science-Fiction Roman "Giants" wurde von Sylvain Neuvel geschrieben und erschien 2016 im Heyne-Verlag. Das Buch hat 414 Seiten und spielt auf dem gesamten Globus. Es gibt keine klare Hauptperson, da jede ihren Teil zur Story beiträgt.

Thema dieses Buches ist es, wie sich ein seltsamer und mysteriöser Fund auf das gesamte politische System auswirkt.

Die kleine Rose Franklin stößt beim Spielen auf eine übergroße Hand aus Metall und ahnt nicht, dass es ihr Leben für immer verändern wird. 17 Jahre nach ihrem sensationellen Fund ist sie eine der besten Physikerinnen des Landes und leitet eine streng geheime Mission, welche sich damit befasst das Rätsel dieses 6000 Jahre alten Relikts zu lösen. Bald findet man auf dem gesamten Globus weitere Teile des metallenen Körpers und die Lage wird ernst, als etwas unvorhergesehenes passiert, das die Zukunft der uns bekannten Welt in Gefahr bringt...
Kann die Welt noch gerettet werden? Was steckt hinter dem gewaltigen Roboter? Wer ist Freund und wer Feind? Findet es selbst heraus und lest dieses Buch!

Empfehlen würde ich das Buch für Leser ab 16 Jahren, denn man sollte schon ein gewisses Grundverständnis von Politik haben.

Mir persönlich hat dieses Buch wahnsinnig gut gefallen. Es war spannend von der ersten bis zur letzten Seite und ein echter Pageturner. Auch wie die Geschichte erzählt wird ist mal etwas anderes und durch diesen speziellen Erzählstil kommt man sehr schnell voran und die Seiten fliegen nur so dahin. Es war das erste Buch dieses Genres das ich gelesen habe und ich wurde mehr als postitiv überrascht :)

Jeder der spannende Geschichten und Roboter mag, sollte sich dieses Buch auf jeden Fall mal näher ansehen.

Von mir gab es volle 5 Sterne!

(Eine Rezension von Vanessa (MiniMixi))

  (72)
Tags: roboter, science fiction, spannung   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

153 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

berlin, is, jugendbuch, attentat, freundschaft

Die Attentäter

Antonia Michaelis , Kathrin Schüler
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.08.2016
ISBN 9783789104565
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

118 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, rezension, holly bourne, roman, jugendbuch

This is not a love story

Holly Bourne , Nina Frey
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 27.05.2016
ISBN 9783423716796
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Weiß nicht. Ich bin ja keine von diesen heulsusigen Schnulzentussis, aber... daran glauben tu ich schon. An den Einen." s.89 E-Book

Der Jugendroman This is not a love story wurde von Holly Bourne geschrieben. Hat auf meinem E-Book 399 Seiten und als Einband 512. Meistens wird er aus der Ich-Perspektive, und aus der Vergangenheit erzählt.



Inhalt

Penny ist 17 und glaubt nicht an die Liebe. Doch eines Tages spielt eine Band in ihrer Stadt, eine Band mit einem unglaublichen Gitarrist Noah. Ohne Worte scheinen sie sich zu verstehen, sie ziehen sich auf eine magische Art und Weise an. Die zynische Penny lässt ihn aber nicht an sich heran, obwohl Noah alles tut, um sie zu überzeugen. Zufall oder nicht, sie treffen sich wieder und keiner mag mehr Spielchen spielen: sie geben sich der Liebe hin. Versunken zu zweit, aber glücklicher als je, scheint ihre Liebe gefährlich. Nicht gefährlich für sie, sondern für die Welt. Doch ist es möglich ohne seinen Seelenpartner zu leben? Ist die Last groß genug um alles aufzugeben? Oder ist vielleicht diese Liebe zu groß für die Welt...

Normalerweise mache ich dies nicht, aber ich möchte hier noch ein paar Zitate rezitieren, für den Eindruck...

Durch sie wirkte dieser Ort - unser Leben- dramatisch. Sie war der Farbklecks in unserem Grau in Grau. s. 5 E-Book

Tag wie jeder andere also? Nichts als Blut und Tränen. s. 35 E-Book

"Ich sorge dafür, dass du deine Meinung änderst", sagte er und nahm meine Hand. "Worüber?" "Über die Liebe."s.117 E-Book

"Und ich, also na ja, ich liebe einfach alles an dir, Penny, jede Einzelheit." s.193

"Aufs sich Verlieben, einander Lieben und die ewige Liebe." s. 237

Folgendes hatte ich seit jenem grauenhaften Tag gelernt: Es passiert nicht immer, was passieren sollte, besonders wenn es um die Liebe geht. Happy Ends sind streng auf die Romanabteilungen der Buchhandlung beschränkt. s. 391



Meine Meinung

Etwa im Juni erzählte mir eine Freundin von diesem Buch (inklusive Ende, ich wusste also wie es ausgeht). Schon da wollte ich es lesen, aber es kamen andere tolle Bücher dazwischen. Letzten Samstag hatte ich auf einmal dieses große Bedürfnis dieses Buch zu lesen. Da bin ich unendlich dankbar, dass ich ein E-Book habe! Schätzungsweise von 12 Uhr bis 5 Uhr habe ich es gelesen. Ohne Stop, ohne etwas, ohne das E-Book an die Wand zu werfen, ohne einen Freudentanz, sogar mit Tränen in den Augen habe ich es weiter gelesen. Es ist einfach fesselnd. Ich weiß nicht, ob es der Schreibstil der Autorin ist, den der ist zwar süß und fliessend. Hat schöne Zitate, ich habe sowieso das halbe Buch markiert..., aber na es ist nicht so, dass mir ihr Stil in Erinnerung bleibt. Die Charaktere sind wirklich gut gelungen. Jedoch mochte ich beide nicht soo sooo sehr. Sie werden es nie auf meine Top-Liste schaffen. Versteht mich nicht falsch, sie sind witzig und bewundernswert, aber ja. Penny war für mich ein wenig zu verrückt und einfach immer ein wenig zu sehr. Während ich das Gefühl habe, über Noah gar nichts zu wissen. Er ist immer noch ein Geheimnis. Auch war er immer so... launisch und überheblich und trotzdem süß. Ja das kann ich sagen: zusammen sind sie unbeschreiblich herzig. Auch alles aus Pennys Sicht ist so wundervoll. Jeder Mensch sollte so empfinden können, wie sie zwei es tun. Etwas das ich aber wirklich liebte, waren ihre Freundeskreise. Die hat die Autorin aus meiner Sicht sehr gut wiedergegeben. Eigentlich hätte es aus meinem eigenen Alltag sein können. Sehr authentisch. Der Inhalt ist dramatisch, kitschig, romantisch, tödlich und einfach wundervoll. Muss eine ziemliche Herzensangelegenheit gewesen sein, so etwas zu schreiben. Und jetzt kommts: dieser Inhalt ist überhaupt nicht für alle. Manche werden es total doof finden, weil es nicht (jedenfalls hoffe ich es) der Realität entspricht. Andere werden sauer sein und es für quatsch befinden, denn es lässt an der eigene Liebe zweifeln. Wiederum andere werden es hassen, weil es definitiv Hass Potenzial hat. Doch die Menschen, die einfach hoffnungslos romantisch sind, werden dieses Buch lieben. Denn für diese hat es alles. Ich persönlich hasse und liebe das Buch. Ein wenig so wie Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes.

Penny und Noah lieben sich. Sie lieben sich, wie es nur Bücher beschreiben können. Und eigentlich möchte ich gar nicht mehr sagen, vor allem wenn man bedenkt, dass ich schon relativ viel geschrieben habe. Jedoch wünsche ich all denen die es wagen, dieses Buch zu lesen, ein wenig Mut und ein offenes Herz um neue Perspektiven zu akzeptieren.

Fazit

Ja, das Buch krieg alle Sternchen von mir. Nein, empfehlen tue ich es nicht allen. Aber trotzdem würde ich lesen^^. 

  (59)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

138 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

colleen hoover, liebe, layke, weil ich will liebe, roman

Weil ich Will liebe

Colleen Hoover , Jacob Weigert
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 23.04.2014
ISBN 9783833732119
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Weil ich Will liebe"- die Liebesgeschichte geht weiter!

Will und Layken können endlich zusammen sein- dennoch haben es die beiden nicht einfach. In ihren jungen Jahren haben sie schon die komplette Verantwortung für ihre beiden kleinen Brüder übernommen und zusammen sind sie eine richtige Familie. Ihr Glück scheint (beinahe) perfekt, bis Will einen Fehler begeht...

Erst einmal möchte ich anmerken, dass mir die Covergestaltung und die Titel (weil ich Layken liebe/weil ich Will liebe/weil wir uns lieben) sehr gelungen und stimmig finde. Man sieht den Büchern an, dass sie zusammen gehören. :)

Auch der zweite Teil dieser Reihe konnte mich überzeugen. Der Leser wird wieder komplett in das Leben von Layken und Will mit hineingezogen. Ich fühle mich immer wie ein Teil der Familie und habe auch Kel und Caulder in mein Herz geschlossen. Die Charaktere wurden sehr anschaulich beschrieben, sodass man wirklich zu jede20160513_175216.jpgr Person ein genaues Bild vor Augen hat. Das macht das Lesen umso schöner. Nur Laykens Handlungen konnte ich in diesem Buch manchmal nicht ganz nachvollziehen und ich war öfter der Meinung, dass sie etwas überreagiert. Auch Will hat mich manchmal etwas genervt- immer musste er Layken Recht geben und konnte irgendwie nicht richtig dazu stehen was er getan hat- obwohl es jetzt nicht wirklich tragisch war.

Dennoch fand ich auch diesen Band umwerfend. :D Er ist spannend, traurig, dramatisch und romantisch. Manchmal ist es zwar ein bisschen zu viel Kitsch und tragische Zufälle, aber auch so etwas brauch man manchmal beim Lesen. Es ist ja schließlich nicht die Wirklichkeit. Bücher geben einem die Möglichkeiten in andere Welten abzutauchen, auch wenn diese oft nicht sehr realistisch sind. Das muss man bei diesem Buch einfach "ertragen".

Besonders haben mir die Stellen gefallen an denen alle zusammen etwas unternommen, gegessen oder geplant haben. Der Schreibstil bringt die Freundschaft bzw. Liebe und den Zusammenhalt zwischen den einzelnen Personen sehr überzeugend rüber. Ab und zu habe ich mir gewünscht ebenfalls in dieser Familie zu leben. Allerdings musste ich mich immer wieder daran erinnern, dass Will und Laykens Eltern tot sind und sie sicherlich nicht das glücklichste Leben führen. Das kam mir manchmal etwas zu kurz. Laykens Mutter ist schließlich noch nicht sehr lange tot, dafür wirken sie und ihr Bruder Kel aber ziemlich glücklich.



Das Buch lohnt sich auf jeden Fall für alle , denen der erste Band gefallen hat. Ich habe diese reihe jetzt mittlerweile schon zum dritten Mal gelesen und muss dennoch immer wieder an einigen Stellen lachen, bangen und mit fiebern :)

4 von 5 Sternen für diese gelungene Fortsetzung

Übrigens fand ich es toll, dass die Geschichte diesmal aus Wills Sicht beschrieben wurde.

  (79)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

121 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

hollywoo, prominent, unrivaled, inrigen, verschwinden

Unrivaled - Gewinnen ist alles

Alyson Noël , Ariane Böckler
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.05.2016
ISBN 9783959670296
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

familie, teenager, liebe, jugendbuch, patchwor

Bad Family Days

Silke Schellhammer
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 14.03.2016
ISBN 9783845813127
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(167)

287 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 85 Rezensionen

hexen, bitter & sweet, fantasy, werwölfe, linea harris

Mystische Mächte

Linea Harris
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492704212
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, jugendbuch, freundschaft, christina michels, verrat

Wahrheit schmeckt wie Mokkatorte

Christina Michels
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Magellan, 25.01.2016
ISBN 9783734856037
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

257 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 34 Rezensionen

dystopie, liebe, jugendbuch, erinnerungen, dieb

Alba & Seven

Natasha Ngan , Michael Koseler
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Arena, 12.01.2016
ISBN 9783401601380
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

306 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 136 Rezensionen

familie, liebe, bettelarmband, viola shipman, generationen

Für immer in deinem Herzen

Viola Shipman , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 25.05.2016
ISBN 9783810524256
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(209)

368 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 137 Rezensionen

vergewaltigung, thriller, manipulation, wendy walker, therapie

Dark Memories - Nichts ist je vergessen

Wendy Walker , Verena Kilchling
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 23.06.2016
ISBN 9783651025424
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(519)

1.202 Bibliotheken, 74 Leser, 1 Gruppe, 112 Rezensionen

gläsernes schwert, fantasy, dystopie, victoria aveyard, mare

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.511)

2.917 Bibliotheken, 74 Leser, 9 Gruppen, 362 Rezensionen

fantasy, dystopie, blut, rot, liebe

Die rote Königin

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.05.2015
ISBN 9783551583260
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

112 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

indien, london, gewürze, kochen, familie

Koriandergrün und Safranrot

Preethi Nair , Karin Dufner
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2007
ISBN 9783426636589
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

98 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

tanzen, liebe, familie, liebesgeschichte, romantik

Seifenblasen küsst man nicht

Elisabeth Herrmann
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.07.2013
ISBN 9783570308677
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

338 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

nerd, liebe, comics, comic, jugendbuch

Flirt mit Nerd

Leah R. Miller , Larissa Rabe , Edigna Hackelsberger
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.05.2015
ISBN 9783570309957
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
43 Ergebnisse