die_tanja_s Bibliothek

437 Bücher, 46 Rezensionen

Zu die_tanja_s Profil
Filtern nach
437 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

43 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

sprichwörter, murphy, neo, streiche, rache ist süß

Murphy

Nicole Gozdek
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 14.10.2017
ISBN 9783959914550
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

109 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

jugendbuch, 2014, memphis, wörter auf papier, vince vawter

Wörter auf Papier

Vince Vawter , Ingo Herzke
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.10.2014
ISBN 9783551560018
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nicht nur ein Liebesroman

Emma Mills , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551560377
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Café Morelli

G. R. Gemin , Gabriele Haefs
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551560438
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

kühe, wales, freundschaft, g. r. gemin, milchmädchen

Milchmädchen

G. R. Gemin , Gabriele Haefs
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.03.2016
ISBN 9783551560261
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

39 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

freundschaft, jugendbuch, mutproben, wettkampf, lauren oliver

Panic - Wer Angst hat, ist raus

Lauren Oliver , Katharina Diestelmeier
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551316363
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(294)

503 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 130 Rezensionen

liebe, zeugenschutzprogramm, eva völler, jugendbuch, kiss & crime

Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm

Eva Völler
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.08.2015
ISBN 9783846600153
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

125 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

piraten, zeitreise, liebe, ein hauch von schicksal, plantage

Ein Hauch von Schicksal

Lara Wegner
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 04.05.2016
ISBN 9783959910675
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

297 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

jay kristoff, amie kaufman, liebe, raumschiff, illuminae

Illuminae

Amie Kaufman , Jay Kristoff , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423761833
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

jean webster, königskinder verlag, daddy long legs, lieber daddy long legs, briefe

Lieber Daddy-Long-Legs

Jean Webster , Ingo Herzke , Franz Renger
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551560445
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension zu „Lieber Daddy Long Legs“
von Jean Webster

 

 

Fester Einband: 304 Seiten

Verlag: Königskinder Verlag

Gehört zur Serie: keine

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 9783551560445
Jahr: 2017

 

Klappentext

„Fast 18 Jahre hat Judy Abbott im Waisenhaus gelebt. Wegen ihrer literarischen Begabung wird sie nun von einem geheimnisvollen Wohltäter aufs College geschickt. Der Mann möchte namenlos bleiben, Judy soll ihm aber jeden Monat einen Brief über ihre Fortschritte schreiben. Voller Begeisterung stürzt sich Judy in dieses unbekannte Leben. Mehr als einmal im Monat schreibt sie „Mr Smith“, denn sie hat ja sonst niemanden auf der Welt, mit dem sie ihre Erlebnisse teilen kann. Briefe voller Witz, über Hüte und Literatur, über neue Freundschaften und immer öfter auch über den sympathischen Jervis Pendleton.“

Das Buch

„Lieber Daddy Long Legs“ stammt aus dem Jahre 1914 und ist von einer Nichte Mark Twains geschrieben worden.
Es handelt sich hier nicht um einen erzählten Roman, sondern um Briefe.

Die Story

Judy Abbott ist in einem Heim aufgewachsen. Eines Tages wird ihr mitgeteilt, dass ein Treuhänder ihr das Studium ermöglicht, wenn sie ihm zum Dank jeden Monat einen Brief schreibt und ihm berichtet, welche Fortschritte sie macht.

Eben diese Briefe beinhaltet das Buch. Da Daddy Long Legs keinen der Briefe beantwortet, handelt es sich gewisser Maßen um einen Monolog.
Judy ist eine lebensfrohe junge Frau, die das Leben für sich entdeckt. Auf dieser Reise begleitet man sie als Leser.
Es ist unglaublich anschaulich, zu sehen, wie sie sich weiter entwickelt. Sie findet Freunde, entdeckt ihr Leidenschaft, das Schreiben und verliebt sich.
All das berichtet sie ihrem Daddy Long Legs, den sie, auch, wenn er ihr niemals antwortet immer mehr in ihr Herz schließt und als Teil ihrer Familie betrachtet.

Auch, wenn Judy noch recht jung ist, weiß sie bereits was sie will und was nicht. Sie ist eine starke und feministische Protagonistin.
Mit Begeisterung weiß sie all das zu schätzen, was ihr der Treuhänder ermöglicht. Dabei gelingt es ihr, ihre Emotionen klar zu spiegeln. Mal schreibt sie lustig, mal schlägt sie ernstere Töne an. Teilweise erscheint sie auch recht altklug.
Durch ihren Schreibstil gewinnt das Buch an Zeitlosigkeit.

Es ist ein wahrer Lesegenuss, die Welt durch Judys Augen zu betrachten. Ihre Briefe untermalt sie zwischendurch mit kleinen Illustrationen.

Auch, wenn das Buch recht kurzweilig ist, so trägt es doch eine Menge wichtiger Botschaften für das Leben mit sich.

Mein Fazit

„Lieber Daddy Long Legs“ was zuerst ein reiner Coverkauf. Eigentlich lese ich Brief- oder Chatromane äußerst ungerne. Jedoch hat dieser hier mich komplett fasziniert und begeistert.
Egal, ob Jung oder Alt, ich kann jedem diesen Roman ans Herz legen.
Für mich ist dieses Buch definitiv ein Jahreshighlight.

Aus diesem Grund gibt es die volle Anzahl an Sternen!

  (2)
Tags: königskinder verlag, zeitlos   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(270)

497 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 129 Rezensionen

seelenwächter, dämonen, nicole böhm, fantasy, magie

Die Chroniken der Seelenwächter - Die Suche beginnt

Nicole Böhm
E-Buch Text: 141 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 20.08.2014
ISBN 9783958340008
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

66 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Rebell - Gläsernes Herz

Mirjam H. Hüberli
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 01.10.2017
ISBN 978-3-95991-717-9
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

70 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

sarah morgan, liebesroman, lichterzauber in manhattan, weihnachtsfest, lichterzauber in manhatta

Lichterzauber in Manhattan

Sarah Morgan
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.10.2017
ISBN 9783956496714
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

245 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

fantasy, drachenmond, drachenmond verlag, phönix, ein himmel aus lavendel

Ein Himmel aus Lavendel

Marlena Anders
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2016
ISBN 9783959919159
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

kinderbuch, all age, rezension, jugendbuch, rezensionsexemplar

Zombie-Zahnarzt

David Walliams , Bettina Münch , Tony Ross
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.06.2017
ISBN 9783499217432
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

high school, mystery, pretty little liars, breakfast club, jugendbuch

One of Us Is Lying

Karen M McManus
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Delacorte Press, 30.05.2017
ISBN 9781524764722
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

162 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

christian handel, märchen, märchenadaption, hexe, schneeweißchen und rosenrot

Rosen & Knochen

Christian Handel
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 06.09.2017
ISBN 9783959915120
Genre: Fantasy

Rezension:

Rezension zu „Rosen und Knochen“ von Christian Handel

 

 

Taschenbuch: 200 Seiten

Verlag: Drachenmondverlag

Gehört zur Serie: Die Hexenwald Chroniken

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 9783959915120
Jahr: 2017

 

Klappentext

** Fürchtest du dich, bei Mondschein das Grab einer Hexe zu betreten? **

 „Unter den Decknamen Schneeweißchen und Rosenrot ziehen die Dämonenjägerinnen Muireann und Rose durch die Lande. Sie bekämpfen Trolle, retten Jungfrauen vor Wassermännern und vertreiben Kobolde aus Mühlen und Bauernhäusern. Als sie von den Bewohnern eines kleinen Dorfs angeheuert werden, den spukenden Geist einer Hexe unschädlich zu machen, geraten sie allerdings in ein alptraumhaftes Abenteuer, das sie an ihre Grenzen führt. Und das ein gut gehütetes Geheimnis ans Licht bringt, das eine von ihnen vor der anderen gern für immer verborgen hätte …“

 

Cover

Das Cover spiegelt die düstere und geheimnisvolle Atmosphäre des Buches perfekt. Ich persönlich bin generell ein Fan der Cover aus dem Drachenmondverlag! Dieses Mal war die talentierte Marie Graßhoff am Werk!

Das Buch

„Rosen und Knochen“ ist der Auftakt der „Hexenwald Chroniken“ und eine düstere Novelle, die am Ende noch eine von der Story unabhängige Kurzgeschichte enthält. Gleichzeitig ist es der Debütroman von Christian Handel.
Wer glaubt, hier eine simple Adaption von „Schneeweißchen und Rosenrot“ vorzufinden, der irrt gewaltig…

Die Story

Muireann und Rose haben als Hexenjägerinnen die Aufgabe erhalten, den Geist einer Hexe unschädlich zu machen, der im Wald umhergeht. Als sie das Grundstück der Hexe betreten, werden sie durch einen Fluch daran gehindert, es wieder zu verlassen.
Von nun an Beginnt das Abenteuer. Dabei jagt ein Grauen das andere und Wahrheiten kommen ans Licht… eine grausamer, als die andere.
Nur, wer mutig genug ist, sich dem, was im Hexenwald vor sich geht zu stellen, der kommt wieder hinaus…

Christian Handel hat mit „Rosen und Knochen“ eine Welt geschaffen, die gleichzeitig faszinierend und erschütternd sind.
Seine Erzählweise gleicht denen der früheren Märchenerzähler. Er ist dabei schonungslos und lässt kein Detail aus. So grauenvoll es auch sein mag. Bei ihm hat man das Gefühl, ein Märchen in seiner Ursprungsform zu lesen. Dort gibt es keine Beschönigungen, damit am Ende das Gute sein Happy End bekommt.
Der Autor lässt die Grenzen von Realität und Illusion, sowie die von Gegenwart und Vergangenheit verschwimmen.
Es gelingt ihm, die Spannung Schritt für Schritt aufzubauen, sodass dem Leser nichts anderes übrig bleibt, als den Atem anzuhalten. Es gelingt ihm, diese Spannung zu halten, bis sie sich schließlich in einem, wie ich finde, schockierendem Showdown entlädt.
Auch, wenn es stellenweise schwierig bis verwirrend ist, dem Plot zu folgen, tut dies der Geschichte meiner Meinung nach keinen Abbruch. Im Gegenteil: Es lässt die rasanter und geheimnisvoller wirken.

Besonders die beiden Protagonistinnen zeichnen sich durch ihre Stärke aus. Sich wissen, was sie wollen und stehen für sich selber ein. Heutzutage ist es vielen Protagonistinnen unvergönnt. Umso schöner ist es also zu sehen, dass Muireann und Rose es nicht nötig haben, sich von irgendeinem Edelmann retten zu lassen. Sie bekommen dies einwandfrei selber hin.

Auch, wenn „Rosen und Kochen“ in einer vergangenen Zeitepoche spielt, so hat die Geschichte einen modernen Faktor. Nicht nur, dass wir hier auf zwei emanzipierte Protagonistinnen treffen, die beiden bilden ein Liebespaar. Auf diese Weise ist die Geschichte an unseren Zeitgeist angepasst. Sie und ihre Beziehung wirken echt. Absolut authentisch und vor allem tiefgründig.

 

Mein Fazit

„Rosen und Knochen“ war mehr oder weniger ein Spontankauf.
Als ich einmal damit angefangen hatte, war es mir unmöglich, es wieder aus der Hand zu legen. Während des Lesens war ich buchstäblich in der Geschichte gefangen und hatte eine kontinuierliche Gänsehaut.
Christian Handel hat mich durch seinen Schreibstil und die Welt, die er geschaffen hat tief beeindruckt.
Auch seine beiden Hexenjägerinnen haben mir imponiert. Sie sind der Inbegriff der modernen Frau. Ein Märchen, bei dem es die Heldinnen alleine schaffen, mit dem Bösen fertig zu werden! Was will Frau mehr? Es war höchste Zeit, für eine solche Geschichte und ich bin dankbar dafür, dass Christian sie aufgeschrieben hat, sodass ich sie lesen konnte!
Wer Lust auf ein dunkles Märchen hat, dessen Stimmung mitreißend ist und wer nach modernen Heldinnen sucht, der wird bei „Rosen und Knochen“ fündig.

Auch die Kurzgeschichte am Schluss ist ein Lesegenuss.
Ich habe das Gefühl, dass Christian Handel und die Märchen so präsentiert, wie sie eigentlich sind, bevor die Gebrüder Grimm kamen und sie beschönigt und verharmlost haben.

Ich freue mich, auf weitere Abenteuer im Hexenwald.
„Rosen und Knochen“ bekommt von mir fünf Sterne und eine Leseempfehlung, die aus tiefstem Herzen kommt!

  (3)
Tags: moderne heldinnen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

214 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

magie, fantasy, essenzstab, andreas suchanek, urban fantasy

Das Erbe der Macht - Essenzstab

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 28.10.2016
ISBN 9783958342255
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(224)

364 Bibliotheken, 15 Leser, 2 Gruppen, 169 Rezensionen

magie, aurafeuer, fantasy, das erbe der macht, urban fantasy

Das Erbe der Macht - Aurafeuer

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 30.09.2016
ISBN 9783958342170
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: reihenauftakt   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

kinderbuch, oma, humor, queen, famiie

Gangsta-Oma

David Walliams , Salah Naoura , Tony Ross , any.way
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 11.03.2016
ISBN 9783499217401
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Rezension zu „Gangsta Oma“ von David Walliams

 

 

Fester Einband: 272 Seiten

Verlag: ROWOHLT Taschenbuch

Gehört zur Serie: keine

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 9783499217401
Jahr: 2016

 

Klappentext

 „Ben muss jeden Freitag bei seiner Oma verbringen, wenn seine tanzverrückten Eltern das Tanzbein schwingen. Bens Oma ist zwar nett, aber sooooooo langweilig! Immer will sie bloß Scrabble spielen und isst den ganzen Tag nichts anderes als Kohlsuppe – igitt! Doch eines Tages findet Ben heraus, dass seine Oma ein Geheimnis hat: Sie war früher eine berühmte Juwelendiebin! Und jetzt plant sie ihr größtes Ding: Sie will die Kronjuwelen der englischen Königin stehlen! Ben ist Feuer und Flamme. Was für ein Abenteuer! Von nun an können die Freitage gar nicht schnell genug kommen.“

 

Die Story

Ben muss jeden Freitag bei seiner Oma übernachten, weil seine Eltern ausgehen.
Dieser Teil der Woche ist für ihn besonders unerträglich, da er seine Oma furchtbar langweilig findet. Eines Tages erzählt ihm seine Oma, dass sie eine berühmte Juwelendiebin war. Sie berichtet, dass es ihr größter Traum wäre, die Kronjuwelen zu stehlen.
Vollkommen begeistert beginnt Ben einen Plan für diesen Raubzug aufzustellen.

Außerdem sind da noch seine Eltern… Die Tuniertanzfans wünschen sich für ihren Sohn eine große Karriere als Profitänzer. Ben jedoch möchte viel lieber Klempner werden.

David Williams schreibt mit viel Witz und Charme über einen Jungen, der langsam eine Beziehung zu seiner Großmutter aufbaut, nachdem er sie von einer ganz anderen Seite kennenlernt. Das Ganze wird durch ansprechende Illustrationen untermalt.

Was zunächst süß, lustig und herzlich beginnt, entwickelt sich zunehmend zu einer emotionalen Geschichte mit wesentlich mehr Tiefgang, als erwartet.
Jedes von David Walliams Büchern hat eine aussagekräftige Botschaft am Ende. So auch „Gangsta Oma“. Man sollte die Zeit, die man mit den Menschen hat, die man liebt, zu schätzen wissen. Manche Menschen sind auf den ersten Blick vielleicht langweilig, aber manchmal lohnt sich ein zweiter Blick.
Zudem lehrt es, an seine Träume zu glauben und das zu vertreten, was man will. Unabhängig davon, was andere sagen.
Generell zeigt es auf, wie groß der Wert der Familie ist.

Prädikat: Pädagogisch wertvoll

Mein Fazit

„Gangsta Oma“ ist nach „Kicker im Kleid“ ist das zweite Buch, welches ich von David Walliams gelesen habe. Meiner Meinung nach sind diese Bücher nicht nur etwas für Kinder sondern auch für Erwachsene. Ich schätze seinen Humor und seine Art, die Dinge kindgerecht darzustellen. Das Buch hat mich nicht so ganz überzeugt, wir „Kicker im Kleid“, dennoch kann ich es guten Gewissens weiter empfehlen.
Auch als Lektüre für Grundschlussklassen eignet es sich hervorragend.

„Gangsta Oma“ bekommt von mir fünf (nicht gestohlene) Sterne ;)

  (3)
Tags: unerwartet tiefgründig   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

104 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

bewegend, emotional, alice im wunderland, rezension, madness das land der tickenden herze

Madness - Das Land der tickenden Herzen

Maja Köllinger
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959911153
Genre: Fantasy

Rezension:

Rezension zu „Madness- das Land der tickenden Herzen“
von Maja Köllinger

 

 

Taschenbuch: 312 Seiten

Verlag: Drachenmondverlag

Gehört zur Serie: keine

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 9783959911153
Jahr: 2017

 

Klappentext

„Ich hätte wissen müssen, dass es keine gute Idee war, dem Kaninchen quer durch London zu folgen. Doch wer hätte denn ahnen können, dass dieses seltsame flauschig weiße Ding mit der Taschenuhr mich hierher bringen würde? Ich meine, wo bin ich hier überhaupt? Die Bäume bestehen aus Kupfer und ihre Blätter wiegen schwer wie Blei. Überall schwirren Käfer mit Flügeln aus Glas umher und am Firmament drehen sich gigantische Zahnräder, als würden sie allein diese Welt in Bewegung halten. Und dann … ist da noch Elric. Ein Junge, aus dem ich einfach nicht schlau werde und der so herz- und emotionslos scheint. Doch ich bin entschlossen, sein Geheimnis zu lüften, um zu erfahren, was der Grund für seine Gefühlskälte ist. Oh, und falls ich es noch nicht erwähnt habe: Ich bin übrigens Alice. Und wie es scheint, bin ich im Wunderland gelandet… kennst du vielleicht den Weg hinaus?“

Cover

Das Cover könnte nicht besser zum Buch passen! Es spiegelt den Inhalt wieder und passt zu meiner Vorstellung, die ich vom Land der tickenden Herzen habe.

Das Buch

„Madness“ ist der Debutroman von Autorin Maja Köllinger. Es ist eine Adaption von „Alice im Wunderland“.

Die Story

Alice landet durch Zufall im Wunderland. Dort erfährt sie, dass die diejenige ist, die es vor dem Untergang bewahren kann. Dieser wird mir aller Macht von der Herzkönigin herbeigeführt.
Gemeinsam mit der Katze Grinser und Emotionslegasteniker Elric macht sie sich auf den Weg, das Land der tickenden Herzen zu retten. Dabei entdeckt sie ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit und steht am Ende vor einer schweren Entscheidung.

„Madness“ zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass der Leser eine genaue Vorstellung von allem bekommt, da die Autorin einen malerischen Schreibstil hat.
Sie erschafft eine komplett neue Welt die sich von dem Wunderland, was man zu kennen glaubt komplett unterscheidet.
Die Charaktere Alice und Elric sind authentisch. Alice, ein Punk, hat das Gefühl, in ihrer Welt nirgendwo so richtig hinzugehören. Im Wunderland findet sie eine Heimat, in der sie so sein kann, wie sie ist.
Elric, der um seines Lebens Willen keine Gefühle zulassen darf fechtet im Laufe der Geschichte einen inneren Konflikt aus, dessen Ausgang schwerwiegende Folgen haben kann.
Die Bewohner Wunderlands und die gesamte Welt sind voller liebevoll ausgearbeiteter Details. Man merkt beim Lesen, wie filigran alles ausgearbeitet wurde. Dadurch ist es beim Lesen so, als wäre man selbst ein Teil Wunderlands.

Maja Köllinger baut einen Spannungsbogen auf, der sich am Ende in einem Showdown mit der Herzkönigin entlädt. Auch der Schluss, zu dem ich aus Spoilergründen nicht viel sagen werde, ist gut gelungen und dürfte jeden Leser zufrieden stellen.
Durch die tiefgründigen Textpassagen, bekommt das Buch Tiefgang und wirkt emotionaler.
Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich leicht lesen. Das Land der tickenden Herzen ist unserer Welt im Wesentlichen recht ähnlich. Die Autorin macht es dem Leser leicht, sich dort zurechtzufinden.

Mein Fazit

Mein Fazit? Das weiße Kaninchen hat mich ins Wunderland entführt. Meine Zeit dort habe ich sehr genossen! Ich konnte Alice und Elric auf ihrer Reise begleitet. Ich habe mit ihnen gelacht und geweint. Ich habe über diese faszinierende Welt gestaunt.
In diesem Fall ist es fast schon schade, dass es ein Einzelband ist.
Ich kann dieses Buch jedem, der Fantasybücher zu schätzen weiß ans Herz legen!
Ich bin beeindruckt von diesem eindrucksvollen Debut!

Madness bekommt von mir vier hell strahlende Sterne!

  (3)
Tags: magie pur   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

110 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

make it count, dünn , klischeehaft, ally taylor, familie

Make it count - Gefühlsgewitter

Ally Taylor
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783426518113
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Alice im Zombieland (Hardback) - Common

von Gena Showalter und Constanze Suhr von Mira Taschenbuch im Cora Verlag
Fester Einband
Erschienen bei Mira Taschenbuch im Cora Verlag; Auflage, 01.01.2014
ISBN 0884440524124
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, backen, freundschaft, sommercamp, familie

Mondfunken (Sternenmeer)

Tanja Voosen
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 03.08.2017
ISBN 9783646603538
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension zu „Mondfunken“ von Tanja Voosen

 

 

Taschenbuch: 314 Seiten

Verlag: Carlsen Impress

Gehört zur Serie: Sternenmeer

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 978-3-646-60353-8

 

Klappentext

**Manchmal muss man sich bei Herzensentscheidungen vom Mond leiten lassen…**

„Als Kind hatte Tate fest daran geglaubt, dass der Mond ihr überallhin folgen und ihr immer Hoffnung schenken würde, egal wie dunkel die Nacht auch sein sollte. Leider scheint er sie aber in den heutigen Zeiten immer im Stich zu lassen, wenn sie gegen den begnadeten Koch Sawyer im alljährlichen Backwettbewerb antritt und mal wieder haushoch verliert. Aber nicht nur der so brillante Sawyer macht ihr das Leben schwer. Auch sein viel zu sehr von sich überzeugter Freund Levi bringt sie immer genau dann aus der Bahn, wenn es darum geht, sich von der besten Seite zu zeigen. Mit genau diesen beiden Jungen einen Sommer im Camp Summerset zu verbringen soll, kommt für Tate daher einer Strafe gleich. Doch manchmal geht der Mond genau dann auf, wenn man am wenigsten mit ihm rechnet…“

 

Cover

Passend zum Sommercamp zeigt das Cover ein Zelt, vor dem man die Siluetten zweier Personen erkennen kann. Der Hintergrund zeigt einen atemberaubenden Nachthimmel und einen hell leuchtenden Mond.

Das Buch

„Mondfunken“ ist das erste Buch, das ich von der Autorin Tanja Voosen gelesen habe. Es gehört der „Sternenmeer“-Serie an und ist der zweite Band.
Jedoch sind Kenntnisse über den Inhalt von „Sternenmeer“ keine Voraussetzung, um die Geschichte in „Mondfunken verstehen zu können.

Die Story

Tate ist eine leidenschaftliche Bäckerin und nimmt jedes Jahr ehrgeizig an einem Wettbewerb teil, den sie allerdings bislang noch nie gewinnen konnte. Jedes Mal muss sie sich ihrem härtesten Konkurrenten Sawyer geschlagen geben.
In der Schule hat Tate keine richtigen Freunde. Im Rahmen eines Schulprojektes ist sie gezwungen mit Levi und Sawyer zusammenzuarbeiten. Auf diesem Weg nähern sie sich ein wenig an.

Da die Sommerferien näher rücken und Tate sie in einem besonderen (und besonders teueren) Camp mit hauswirtschaftlichem Schwerpunkt verbringen möchte, geht sie nach der Schule arbeiten, um es finanzieren zu können. In letzter Minute wird ihr Platz im Camp jemand anderem gegeben. Tates Eltern melden sie daraufhin in Camp Summerset an. Dort will Tate allerdings gar nicht hin…

 

„Mondfunken“ bringt alles mit, was Teenager bewegt. Von der ersten Liebe, bis hin zu Intrigen und neuen Freundschaften.
Tate ist eine authentische Protagonistin, mit der ich mich sofort angefreundet habe.
Von den beiden Jungen ging mir Levi teilweise mit seiner leicht überdrehten Art ein wenig auf die Nerven. Ich war eher „Team Sawyer“. Er war mir durch seine ruhige Art und seinen Charakter durchaus sympathisch.

Der Spannungsbogen der Geschichte gestaltet sich durch ein ständiges Auf und Ab. Ist die eine Krise abgewendet kommt sofort die nächste. Langweilig wird es hier also auf gar keinen Fall.

Im Camp kommen noch einmal viele neue Charaktere hinzu und es baut sich eine neue Dynamik auf. Ich persönlich kam mir vor, wie eines der Camp Mitglieder, so sehr war ich in der Story drin.
Es ging sogar so weit, dass ich einer Gewissen Person (Name wird nicht genannt, um Spoilern vorzubeugen!) richtig misstrauisch gegenüber war.

Tanja Voosen hat einen Schreibstil, der, wie ich finde alles mitbringt. Er lässt sich flüssig lesen, bringt einen zum Lachen aber auch zum Nachdenken. Sie schafft es das Buch stellenweise humorvoll zu gestalten, ohne dabei albern zu werden.
Ich fand es wirklich erstaunlich, dass diese jungen Menschen in den ernsthafteren Gesprächen eine solche Weisheit ausstrahlten. Ich persönlich hätte ihnen das gar nicht zugetraut.
Hier ein Beispiel:

„Alle Menschen haben etwas gemeinsam, wenn es darum geht, Fehler zu machen. Ich glaube, am Ende sind es aber gerade Fehler, die entscheiden, wer wir sein werden.“

Das hat mich häufig zum Nachdenken angeregt...

Ein weiteres Highlight waren die Anspielungen auf sämtliche Filme und Serien, die zwischendurch eingestreut wurden. Dabei wurde mir das ein oder andere Schmunzeln entlockt. Besonders toll fand ich die „Harry Potter Insider“.
Ein Beispiel dazu:

„Dann konnten wir an Halloween fast als eine kleinere Version der Weasley Familie durchgehen. Diesen Harry Potter- Vergleich wurde ich nie leid.“

 

Mein Fazit

Nach „Mondfunken“ werde ich definitiv auch „Sternenmeer“ lesen. Ich fand das Setting im Camp einfach nur großartig und es hat sich ein wenig nach zu Hause angefühlt.
Für mich ist das zentrale Thema des Buches Freundschaft und, der Umstand, dass manche Menschen doch ganz anders sein können, als sie auf den ersten Blick scheinen.

Ich kann an dieser Stelle nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen!

  (8)
Tags: sommercamp   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

145 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

wirst du da sein, musso, liebe, zeitreise

Wirst du da sein?

Guillaume Musso , Claudia Puls
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.09.2015
ISBN 9783492307215
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
437 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks