elassunnyside

elassunnysides Bibliothek

129 Bücher, 38 Rezensionen

Zu elassunnysides Profil
Filtern nach
129 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

chroniken der seelenträger, e.snyder, liebe, jugendbuch, liebesgeschichte

Die Chroniken der Seelenträger - Band 02 - Die Gesandten

E. Snyder
E-Buch Text: 236 Seiten
Erschienen bei E.Snyder, 25.01.2015
ISBN B00SS4V6XK
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel:
Die Chroniken der Seelenträger - Band 02 - Die Gesandten

eBook-Version:
236 Seiten

Verkauf durch:
Amazon Media EU S.à r.l.

Preis:
3,99€

Preis der Printausgabe:
9,96€


Klappentext:

Jenny ist überglücklich. Mit Konrad an ihrer Seite und als vollwertiges Mitglied des Weißen Bundes. Wären da nicht die düsteren Visionen, die sie als Seherin heimsuchen. Visionen, in denen ihr schlimmster Albtraum Wirklichkeit wird. Und plötzlich kann sie niemandem mehr trauen. Nicht einmal sich selbst.


Fazit:

Ich habe lange sehnsüchtig auf den zweiten Teil der Seelenträger-Reihe gewartet und habe ihn nach dem Erscheinen verschlungen. Die Zeit verging wie im Flug, weil die Geschichte so spannend war. Der Prolog an sich macht schon Lust auf die weitere Entwicklung im Buch.

Im zweiten Teil wird Jenny zu einem vollwertigen Mitglied des Weißen Bundes. Konrad ist nach wie vor an ihrer Seite. Man merkt förmlich das Knistern zwischen den beiden an einigen Stellen. Da Jenny eine Seherin ist, bekommt sie immer mehr Visionen, die zum größten Teil recht düster sind. Sie muss unterscheiden, ob es sich dabei nur um einen schlimmen Albtraum handelt oder ob es doch die kommende Zukunft sein kann. Besonders gut finde ich, dass der zweite Teil so nahtlos an den ersten Teil anknüpft. Es vergehen z.B. nicht Wochen, sondern der zweite Teil beginnt gleich am nächsten Tag der Schlacht (Ende des ersten Bandes). Jenny wirkt als Hauptprotagonistin reifer und stärker auf mich. Sie weiß langsam, wie sie ihre Kräfte bzw. Begabung einsetzen kann und ist auf Anhieb wieder sympathisch. Mit viel Witz und Charme. Es gab nicht wenige Stellen, an denen ich lachen oder grinsen musste.

Ich liebe einfach den Schreibstil von E. Snyder. Jedes Buch von ihr lässt sich flüssig lesen und es macht einfach Spaß in die Geschichte einzutauchen.

Das Cover passt perfekt, da man das funkelnde Gold mit den Gesandten in Verbindung bringt.

Wer den zweiten Teil noch nicht gelesen hat, sollte es schnellstens nachholen, denn es passieren einige Dinge, mit denen man nicht rechnet.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Chroniken der Seelenträger - Band 2 - Die Gesandten (Die Chroniken der Seelentraeger)

E Snyder
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 26.01.2015
ISBN 9781507734285
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel:
Die Chroniken der Seelenträger - Band 02 - Die Gesandten

eBook-Version:
236 Seiten

Verkauf durch:
Amazon Media EU S.à r.l.

Preis:
3,99€

Preis der Printausgabe:
9,96€


Klappentext:

Jenny ist überglücklich. Mit Konrad an ihrer Seite und als vollwertiges Mitglied des Weißen Bundes. Wären da nicht die düsteren Visionen, die sie als Seherin heimsuchen. Visionen, in denen ihr schlimmster Albtraum Wirklichkeit wird. Und plötzlich kann sie niemandem mehr trauen. Nicht einmal sich selbst.


Fazit:

Ich habe lange sehnsüchtig auf den zweiten Teil der Seelenträger-Reihe gewartet und habe ihn nach dem Erscheinen verschlungen. Die Zeit verging wie im Flug, weil die Geschichte so spannend war. Der Prolog an sich macht schon Lust auf die weitere Entwicklung im Buch.

Im zweiten Teil wird Jenny zu einem vollwertigen Mitglied des Weißen Bundes. Konrad ist nach wie vor an ihrer Seite. Man merkt förmlich das Knistern zwischen den beiden an einigen Stellen. Da Jenny eine Seherin ist, bekommt sie immer mehr Visionen, die zum größten Teil recht düster sind. Sie muss unterscheiden, ob es sich dabei nur um einen schlimmen Albtraum handelt oder ob es doch die kommende Zukunft sein kann. Besonders gut finde ich, dass der zweite Teil so nahtlos an den ersten Teil anknüpft. Es vergehen z.B. nicht Wochen, sondern der zweite Teil beginnt gleich am nächsten Tag der Schlacht (Ende des ersten Bandes). Jenny wirkt als Hauptprotagonistin reifer und stärker auf mich. Sie weiß langsam, wie sie ihre Kräfte bzw. Begabung einsetzen kann und ist auf Anhieb wieder sympathisch. Mit viel Witz und Charme. Es gab nicht wenige Stellen, an denen ich lachen oder grinsen musste.

Ich liebe einfach den Schreibstil von E. Snyder. Jedes Buch von ihr lässt sich flüssig lesen und es macht einfach Spaß in die Geschichte einzutauchen.

Das Cover passt perfekt, da man das funkelnde Gold mit den Gesandten in Verbindung bringt.

Wer den zweiten Teil noch nicht gelesen hat, sollte es schnellstens nachholen, denn es passieren einige Dinge, mit denen man nicht rechnet.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

132 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, roman, london, mary levy, freunde

Bis ich dich wiedersehe

Marc Levy , Bettina Runge , Eliane Hagedorn
Flexibler Einband: 299 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 10.03.2008
ISBN 9783426639122
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel:
Bis ich dich wiedersehe

Originaltitel:
La prochaine fois

Taschenbuch:
288 Seiten

Verlag:
Blanvalet Verlag

ISBN:
978-3-442-38238-5

Erschienen am:
21.07.2014

Preis:
8,99€


Über den Autor:

Marc Levy wurde im Jahr 1961 in Frankreich geboren und lebte nach seinem Studium (Paris) in San Francisco. Im Alter von 37 Jahren schrieb er für seinen Sohn seinen ersten Roman "Solange du da bist", welcher sogar verfilmt und auf Anhieb ein Welterfolg wurde. Zurzeit lebt der Autor mit seiner Familie in New York.


Klappentext:

Auf der Suche nach einem verschollenen Bild trifft Jonathan, Kunstexperte und Spezialist für den Maler Radskin, auf die charmante Galeristin Clara. Sie soll die Gemälde des Malers versteigern, darunter auch das letzte Werk des Künstlers, das noch niemand gesehen hat. Jonathan hat wenig Zeit für die Versteigerung, denn seine Hochzeit steht bevor. Doch auf den ersten Blick ist Clara und Jonathan klar, dass sie sich schon einmal begegnet sind - aber wo und wann?


Erster Satz:

"Jonathan, nennst du dich immer noch so?"


Fazit:

Ich war sehr gespannt auf mein erstes Buch von dem Autor Marc Levy, da viele von seinen Büchern schwärmen. Anfangs bin ich nicht wirklich in die Geschichte hineingekommen und tat mich schwer damit. Dann jedoch kam die Wendung und jetzt kann ich sagen: "Ich weiß, warum alle so von Marc Levy schwärmen."

Aber erstmal zur Geschichte:

Jonathan ist ein wahrer Spezialist, wenn es um den Maler Wladimir Radskin geht. Er kennt seine Werke und seine Geschichte. So scheint es zumindest. Bis er mit seinem Freund Peter geschäftlich nach London muss, um sich das letzte Werk Radskins anzuschauen, welches bis dato nie jemand zu Gesicht bekommen hat. In London begegnet er der Galeristin Clara und sie haben auf Anhieb ein vertrautes Gefühl zueinander. Glauben, sich schon einmal begegnet zu sein. Die beiden lernen sich näher kennen und Jonathan vergisst schon fast, dass er eigentlich in wenigen Wochen heiraten möchte. Dem Schicksal jedoch, können die beiden nicht entfliehen...

Die Geschichte hat auf einmal eine Wendung genommen, so dass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Es gab Höhen und Tiefen, die sehr toll beschrieben wurden. Als Leserin habe ich richtig mitgefiebert. Hätte aber in bestimmten Situationen anders gehandelt. Die Themen Liebe und Wiedergeburt werden in diesem Roman behandelt. Kann eine Liebe den Tod überstehen? Was ist, wenn sich 2 liebende Seelen nach dem Tod immer wiederfinden?

Marc Levy hat einen flüssigen Schreibstil, kombiniert mit soviel Gefühl, dass sich der Leser mitten in der Geschichte befindet und mitfühlt bzw. mitleidet. Man taucht ein in die Geschichte und erlebt nicht nur das, was Jonathan und Clara erleben, sondern auch das, was der Maler Radskin einst erlebt hat, da vieles aus seinem Leben bekannt gemacht wird.

Das Buchcover ist an sich sehr unscheinbar, der Inhalt dafür umso spannender und toller.

In Zukunft werde ich auf jedenfall noch das ein oder andere Buch von Marc Levy lesen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

406 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 83 Rezensionen

kindheit, neil gaiman, magie, fantasy, freundschaft

Der Ozean am Ende der Straße

Neil Gaiman , Hannes Riffel
Fester Einband: 238 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2014
ISBN 9783847905790
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel:
Der Ozean am Ende der Straße

Originaltitel:
The Ocean at the end of the lane

Gebunden:
238 Seiten

Verlag:
Eichborn Verlag in der Bastei Lübbe AG

ISBN:
978-3-8479-0579-0

Erschienen am:
08.10.2014

Preis:
18,00€



Über den Autor:

Neil Gaiman hat über 20 Bücher geschrieben und wurde mit jedem namhaften Preis ausgezeichnet, der in der englischen und amerikanischen Literatur- und Comicszene existiert. Er ist in England geboren und aufgewachsen. Heute lebt er in Cambridge (Massachusetts).


Klappentext:

Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb der Farm. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, es sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen...


Erster Satz:
"Ich trug einen schwarzen Anzug und ein weißes Hemd, eine schwarze Krawatte und schwarze, auf Hochglanz polierte Schuhe: Kleider, in denen ich mich normalerweise höchst unwohl gefühlt hätte, wie in einer gestohlenen Uniform oder wie ein Kind, das vorgibt, erwachsen zu sein."


Fazit:

Ich bekam vom Bastei Lübbe Verlag die Möglichkeit das Buch von Neil Gaiman zu rezensieren. Auf den ersten Blick sticht das unglaublich schöne Cover ins Auge: blau, Wasser und eine darin (so scheint es) eingeschlossene und in Sicherheit gebrachte alte Hütte.

Die gesamte Geschichte wird aus der Sicht eines siebenjährigen Jungen erzählt. Jetzt beim Schreiben fällt mir auf, dass in der gesamten Geschichte nicht einmal der Name des Jungen erwähnt wurde. Jedenfalls fängt die Geschichte damit an, dass ein Mann aufgrund einer Beerdigung in seine alte Heimat fährt und auch an einen Ort, der ihn in seiner Kindheit sehr geprägt hat und die Erinnerungen letztendlich nach und nach wiederkommen. Der Mann erlebt als Kleinkind mit seiner 4 Jahre älteren Freundin Lettie eine Welt kennen, die fernab von der Realität ist. Er erlebt ein gewisses Abenteuer, welches aber auch gefährlich ist.

Es war das erste Buch, welches ich von Neil Gaiman gelesen habe. Der Klappentext verrät nicht allzu viel über den Inhalt, dennoch war ich neugierig. Viele Seiten konnte ich teilweise so weglesen, dann gab es kurze Momente, an denen ich dachte, dass ich noch ewig brauchen würde, um das Buch durchzulesen. Die Geschichte gefiel mir ganz gut, auch wenn ich es teilweise erschreckend fand, was ein siebenjähriger kleiner Jungen erleben musste. Dennoch kommen alle auf ihre Kosten, die fantasievolle, schaurige und poetische Geschichten mögen, welche in einer anderen Welt zu spielen scheinen. Welche Abenteuer der kleine Junge und seine Freundin Lettie erleben und welche wichtige Rolle Lettie und der "Ozean" spielen, müsst ihr alleine herausfinden. ;-)

Aufgrund dessen, dass ich mich teilweise wirklich sträubte, die Geschichte weiterzulesen und nicht vorangekommen bin, da mich ein paar Textpassagen störten, gibt es von mir nur 3 Blumen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.464)

9.572 Bibliotheken, 76 Leser, 9 Gruppen, 318 Rezensionen

krebs, liebe, tod, krankheit, john green

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2014
ISBN 9783423625838
Genre: Jugendbuch

Rezension:

 Titel:
Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Originaltitel:
The fault in our stars

Taschenbuch:
336 Seiten

Verlag:
dtv

ISBN:
978-3-423-62583-8

Erschienen am:
01.05.2014

Preis:
9,95€


Über den Autor:

John Green wurde 1977 geboren und studierte Englische Literatur und Vergleichende Religionswissenschaft. Für seine Jugendromane wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem renommierten Printz-Award, der CORINE und dem Deutschen Jugendliteraturpreis. Außerdem ist John Green ein begeisterter Blogger, der gemeinsam mit seinem Bruder die Vlogbrothers gegründet hat. Heute lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Indianapolis.


Klappentext:

Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen und fühlen sich vom ersten Augenblick an vom anderen angezogen. Hazel liebt Gus für seine Schlagfertigkeit und für seine offensive Art, wie er mit seinem Schicksal umgeht. Und Augustus baggert Hazel auf seine charmant witzige Art an, als gäbe es kein Morgen. Aber Hazel hat Angst. Sie will für niemanden eine tickende Zeitbombe sein, und genau so fühlt sie sich in ihrer Erkrankung. Doch dann kann sie sich Gus`Charme nicht mehr entziehen, der ihr einen ihrer größten Wünsche erfüllt und sie kurzerhand nach Amsterdam entführt. So furchtbar ihre Diagnosen sind, Hazel und Augustus feiern das Leben und die Liebe und kosten die kurze Zeit, die ihnen bleibt, jede Sekunde aus.


Erster Satz:

"Im Winter meines siebzehnten Lebensjahrs kam meine Mutter zu dem Schluss, dass ich Depressionen hatte, wahrscheinlich, weil ich kaum das Haus verließ, viel Zeit im Bett verbrachte, immer wieder dasselbe Buch las, wenig aß und einen großen Teil meiner reichlichen Zeit damit verbrachte, über den Tod nachzudenken."


Fazit:

Bevor ich mir Buchverfilmungen anschaue, lese ich vorher lieber zuerst das jeweilige Buch. Ich gehörte wahrscheinlich zu den letzten Buch-Bloggern, die das Buch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green gelesen haben.

Hazel Grace hat mit ihren 17 Jahren schon sehr viel durchmachen müssen, da sie Krebs hat. Krebs, der nicht geheilt werden kann. Sie muss täglich damit leben, dass sie nicht wie andere Jugendliche in ihrem Alter aufwachsen kann und lebt in den Tag hinein. Sie geht auf Wunsch ihrer Mutter zu einer Selbsthilfegruppe und lernt eines Tages den vom Krebs geheilten Augustus (Gus) Waters kennen. Gus ist direkt, schlagfertig, aber auch irgendwie charmant. Von da an treffen sich die beiden öfter und es beginnt eine schöne Liebesgeschichte. Hazel versucht mit Hilfe von Gus, ihr Leben zu leben. So, wie sie es bisher noch nicht kannte.

John Green hat beide Hauptcharaktere sehr gut beschrieben und die intellektuellen Dialoge zwischen Gus und Hazel waren der Wahnsinn. Zwischendurch ist die Geschichte aufgrund der Krankheit auch sehr emotional und es passiert etwas, womit z.B. ich gerechnet habe, es aber letztendlich nicht wahrhaben wollte. Als Außenstehender erfährt man nicht viel über Krebs und John Green hat es in diesem Buch geschafft, zu erläutern, um was es eigentlich geht und das die Krankheit jeden treffen kann und leider nicht immer gutartig ist, selbst bei 80% Heilungschance. Er hat gut recherchiert und als Leser bekommt man buchstäblich die Angst zu spüren, die die Personen haben.

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" und leider trifft es oft die Menschen, die viel zu jung sind.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.821)

4.196 Bibliotheken, 46 Leser, 10 Gruppen, 388 Rezensionen

liebe, selection, dystopie, prinz, kiera cass

Selection

Kiera Cass , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 01.02.2013
ISBN 9783737361880
Genre: Jugendbuch

Rezension:

 Titel:
Selection

Originaltitel:
The Selection

Gebunden:
368 Seiten

Verlag:
FISCHER Sauerländer

ISBN:
978-3-7373-6188-0

Erschienen am:
11.02.2013

Preis:
16,99€


Über die Autorin:
Kiera Cass studierte Geschichte an der Radford University und lebt mit ihrer Familie in Blacksburg (Virginia). Mit "Selection" legt sie den ersten Band einer Trilogie vor, der gleich nach Erscheinen auf der New-York-Times-Bestsellerliste landete.


Klappentext:

Die Chance ihres Lebens?
35 perfekte Mädchen - und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?


Erster Satz:
"Meine Mutter war völlig ekstatisch, als wir den Brief bekamen."


Fazit:

Mich hat die Geschichte von "Selection" von Anfang an fasziniert und gefesselt. Die einzelnen Protagonisten wurden sehr toll beschrieben, sowohl die Charakter, als auch die jeweiligen Handlungen. Man konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und hat sich nach ca. 150 Seiten gewundert, dass man doch schon so viel gelesen hat. Die Zeit verging wie im Flug.

In der Geschichte geht es um verschiedene Kasten von 1 bis 8. Wobei die Kaste 1 dem Königshaus zugeschrieben wird und die Kaste 8 sehr sehr armen Leuten. Die Geschichte wirkte auf mich teils modern, teils gab es auch Textstellen, die mich an das Mittelalter erinnerten. America Singer stammt aus der Kaste 5 und alle paar Jahre wird im Königshaus eine Frau für den jeweiligen Prinzen gesucht. Um diese zu finden, findet ein Casting statt, wo sich sämtliche heiratswilligen Frauen bewerben können, die vorher eine Einladung erhalten haben. Diese Einladung bekommt auch America. Sie ist jedoch in Aspen verliebt und das seit 2 Jahren. Allerdings stammt er aus der Kaste 6 und es ist verboten. Aus diesem Grund treffen sich die beiden heimlich. Aspen redet America aber gut zu, so dass sie sich letztendlich bewirbt und auch genommen wird.

Daraufhin zieht sie zusammen mit 34 weiteren Mädchen, aus verschiedenen Kasten, ins Schloss ein. Der Ärger ist vorprogrammiert, da jedes Mädchen die Frau an Prinz Maxon`s Seite werden möchte oder sind sie doch eher auf die Krone aus?

Das ganze Casting verläuft aber nicht so, wie es sollte, da Unruhen herrschen. Prinz Maxon trifft daraufhin eine Entscheidung, die ich aber nicht verraten werde. ;)

Für mich eines der Buch-Highlights 2014!!!!

Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(714)

1.364 Bibliotheken, 21 Leser, 15 Gruppen, 215 Rezensionen

engel, liebe, chimären, fantasy, prag

Zwischen den Welten - Daughter of Smoke and Bone

Laini Taylor , Christine Strüh , Anna Julia Strüh
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 23.02.2012
ISBN 9783841421364
Genre: Jugendbuch

Rezension:

 Titel:
Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten

Gebunden:
491 Seiten

Verlag:
Fischer Fjb

ISBN:
978-3-8414-2136-4

Erschienen am:
23.02.2012

Preis:
16,99€


Über die Autorin:
Die Autorin Laini Taylor hat bereits 3 Romane veröffentlicht. Sie hat Literatur und Kunst studiert und lebt in Portland (Oregon) mit ihrem Ehemann und ihrer Tochter Clementine.


Klappentext:

Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?

Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?

Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist?

Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert...


Erster Satz:
"Als sie über das schneebedeckte Kopfsteinpflaster zur Schule stapfte, hatte Karou keinerlei Vorahnung, was den bevorstehenden Tag anging."


Fazit:

Karou ist eine 17jährige Kunst-Studentin, die zurzeit in Prag lebt und eigentlich ein normales Leben führt, wären da nicht die Aufträge, die sie für ihren Zieh-Vater Brimstone, einen sog. Wunschhändler, erledigen müsste. Sie führt sozusagen ein Doppelleben und reist durch Türen (Portale) in andere Städte, um dort Zähne abzuholen, welche als Zahlungsmittel für die jeweiligen Wünsche gelten. Karou`s Zieh-Familie besteht aus Chimären, die Karou gerne zeichnet. Sie selbst kann sich allerdings auch Wünsche erfüllen, wie z.B. blaue Haare (s. Cover) oder das sie fliegen kann. Je nach Wunschgröße bedarf es andere Materialien. Im Laufe der Geschichte taucht auf einmal der Engel Akiva auf, der Karou umbringen will. Durch diesen Engel erfährt Karou sehr viel mehr über ihr Leben, als ihr lieb ist.

 Die gesamte Geschichte um Karou war etwas völlig Neues, was ich bis dato gelesen habe. Es ist sehr spannend mitzuerleben, wie sie die Aufträge erledigt, wie ihr Leben bei den Chimären und außerhalb ist. Aber auch die darin enthaltende Liebesgeschichte und was sich alles letztendlich hinter der Geschichte des Wunschhändlers verbirgt, ist absolut spannend und mitreißend.

Leider muss ich auch gestehen, dass ich teilweise aus der Geschichte gerissen wurde, weil etwas aus der Vergangenheit erzählt wurde. Aus diesem Grund gibt es von mir auch nur 4 Blumen.

Trotzdem freue ich mich schon auf den Folgeband, den ich hoffentlich bald lesen werde (es sind einfach zu viele Bücher auf meinem jetzigen SUB). :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.389)

2.106 Bibliotheken, 27 Leser, 6 Gruppen, 220 Rezensionen

liebe, selection, dystopie, kiera cass, jugendbuch

Selection - Die Elite

Kiera Cass , Susann Friedrich
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 20.02.2014
ISBN 9783737362429
Genre: Jugendbuch

Rezension:

 Titel:
Selection - Die Elite

Originaltitel:
The Elite

Gebunden:
384 Seiten

Verlag:
FISCHER Sauerländer

ISBN:
978-3-7373-6242-9

Erschienen am:
17.02.2014

Preis:
16,99€

Klappentext:

Das ganz große Glück?
Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.

Erster Satz:
 "In Angeles ging kein Lüftchen, und ich lag still da und lauschte Maxons Atem."


Fazit:

Da mir der erste Teil dieser Reihe schon unheimlich gut gefallen hat, musste ich sofort den zweiten Teil lesen.

Wie man dem Klappentext entnehmen kann, geht es in diesem Teil um die 6 verbliebenen Mädchen und America ist eine von ihnen. America steht zwischen Maxon und Aspen und muss endlich eine Entscheidung treffen. Allerdings spitzt sich die Lage im Palast zu, da die Königsfamilie immer häufiger von den Nord- und Südrebellen angegriffen wird.

Der Schreibstil gefällt mir ungemein und war genauso flüssig, wie im ersten Band. Es wurden einzelne Passagen aus dem ersten Teil aufgegriffen, so dass man wieder sofort wusste, wer z.B. welche Person ist usw. Die Königin konnte man in diesem Teil ein wenig näher kennenlernen, da nur noch wenige Mädchen im Palast sind und sie auch das Gespräch suchte.

Leider ging mir America ziemlich auf die Nerven: Aspen, Maxon, nein doch lieber Aspen, ohh neee, lieber Maxon. UND: Mir kam es so vor, als hätte sie überhaupt kein schlechtes Gewissen, wenn sie z.B. bei Aspen war und überhaupt nicht daran dachte, was Maxon dazu sagen würde. Zudem hat sie sich überhaupt keine Gedanken über ihre Taten gemacht, was später auch das Fass zum Überlaufen brachte. Desweiteren gefiel mir in diesem Band der Charakter von Maxon anfangs nicht mehr so sehr. Allerdings wird dieses später aufgeklärt und macht das Ganze auch verständlich.

Das Cover ist wieder einmal wunderschön und passt perfekt.

Jetzt freue ich mich auf den dritten Teil, den ich bereits auf englisch bestellt habe. Ich kann leider nicht so lange warten, bis er auf deutsch herauskommt :D

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(480)

838 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

selection, kiera cass, aspen, dystopie, liebe

Selection Storys - Liebe oder Pflicht

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.09.2014
ISBN 9783733500436
Genre: Jugendbuch

Rezension:

 Titel:
Selection Storys - Liebe oder Pflicht

Originaltitel:
The Selection Stories - The Prince & the Guard

Taschenbuch:
272 Seiten

Verlag:
Fischer Kjb

ISBN:
978-3-7335-0043-6

Erschienen am:
25.09.2014

Preis:
7,99€


Klappentext:

Bevor America zum Casting antrat, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gehörte ihr Herz einem anderen. Dass dieser andere nun ihr Leibwächter am Königshof ist, macht America die Entscheidung für einen der beiden nicht eben leichter.
Doch wie erleben Prinz Maxon und Americas Jugendliebe Aspen eigentlich das Casting? Vor allem aber: Welche Fäden zieht Maxons Vater, der König, hinter den Kulissen? Für alle, die wissen wollen, wie es in Prinz Maxon und Aspen wirklich aussieht.


Erster Satz:
"Ich marschierte auf und ab, um meine Aufregung zu bekämpfen".


Fazit:

Ich war sehr neugierig auf "Selection Storys", da ich unbedingt eine andere Sicht (außer America`s) des Ganzen erleben wollte. Das Buch ist unterteilt in die Geschichte des Prinzen (Maxon) und in die Geschichte des Leibwächters (Aspen). Zudem gibt es noch ein tolles Interview mit der Autorin Kiera Cass, eine Übersicht der erwählten Mädchen und Stammbäume von America, Aspen und Maxon, was ich an sich sehr gut finde, da man so einen tollen Überblick der jeweiligen Familien hat.

Ich finde es sehr toll, dass etwas von der Geschichte und dem Casting aus zwei anderen Sichten geschrieben wurde. Somit habe ich ein wenig mehr verstanden, was hinter den "Kulissen" passiert ist. Diverse Angelegenheiten, die in den "normalen" Selection-Büchern gar nicht nach außen gedrungen sind, weil America logischerweise nichts davon mitbekommen hat. Durch Maxon`s Geschichte wurde mir nocheinmal bewusst gemacht, welchen miesen Charakter der König hat und das er alles und jeden kontrollieren möchte. Aspen`s Geschichte zeigt alle Hintergrundinfos der Bediensteten und anderen Leibwächter, z.B. während eines Angriffs der Rebellen. Es ist alles wirklich sehr interessant geschrieben.

Leider fehlen mir persönlich in Maxon`s Geschichte ein paar Stellen aus dem zweiten Teil der Selection-Reihe. So wurde z.B. nicht aufgeklärt, was zwischen ihm und den anderen Mädchen passiert ist. Wobei ich sehr gerne erfahren hätte, was er sich dabei dachte, z.B. mit Celeste etwas anzufangen und wie er sich fühlte, als America sie erwischt hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, dubai, urlaub, herzgeblubber, strand

Herzgeblubber

Kati Abrahamson
E-Buch Text: 203 Seiten
Erschienen bei null, 16.08.2014
ISBN B00MSZEBP0
Genre: Liebesromane

Rezension:

 Titel:
Herzgeblubber

Taschenbuch:
252 Seiten

Verlag:
CreateSpace Independent Publishing Platform

ISBN-13:
978-1502507563

Erschienen am:
05.10.2014

Über die Autorin:

Kati Abrahamson kennt man durch ihren YouTube-Channel "Agathe Knoblauch". Sie schreibt mit Leib und Seele ihre Geschichten. Dabei hat sie es besonders auf die Lachmuskeln der Leser abgesehen. "Herzgeblubber" ist ihr Debütroman.

Klappentext:

Harmonie steckt mitten in der Pubertätshölle! Sie ist vierzehn und ungeküsst, dafür aber mit so vielen Pickeln gesegnet, dass es kein Wunder wäre, wenn die Raumfahrt ihr Gesicht mit der Mondkraterlandschaft verwechselt und neuerdings mitten auf ihrer Nase landet. Außerdem hat Harmonie eine Hippiemutter an der Backe, die keine Peinlichkeit auslässt und einen Vater, dem ihr Jungeninteresse ein Dorn im Auge ist und der alles dafür tut, Harmonie von männlichen Wesen fernzuhalten. Als wäre das Alles nicht schon schlimm genug, versucht ausgerechnet ihre beste Freundin Stella, Harmonie auch noch dauernd zu verkuppeln. Da kommen die Ferien wie gerufen! Doch ausgerechnet am Flughafen verknallt sich Harmonie unsterblich ... Ob das gut geht? Ein witziger Roman in Tagebuchform übers Erwachsenwerden, die erste Liebe, den ersten Kuss und über die Peinlichkeiten des Teeny-Daseins.

Erster Satz:
"Ich glaub mich beißt ein Pferd!"

Fazit:

Ich war schon sehr gespannt auf den Debütroman von "Agathe Knoblauch", da ich auf YouTube alle Videos von ihr aufmerksam schaue.

Zu allererst muss ich sagen/schreiben, dass mir das Cover ausordentlich gut gefällt. Es ist schön mädchenhaft gestaltet in Pink- und Rosatönen mit einem Dubai-Hintergrund, da der meiste Teil der Geschichte in Dubai spielt.

In der Geschichte geht es um die 14jährige Harmonie, die mitten in der Pubertät steckt und ihre Eltern alles andere als normal sind. Im Gegenteil, sie sind eher peinlich und bekommen dieses überhaupt nicht mit. Für die Ferien ist ein Urlaub in Dubai geplant, welcher jedoch mit Höhen und Tiefen verstrickt ist, da nicht nur Harmonie`s Familie nach Dubai fliegt.

Das Buch hat wirklich viele lustige Stellen und ich kann Harmonie verstehen, dass ihre Eltern ihr peinlich sind. Das wären sie selbst mir und ich bin schon lange aus der Pubertät raus ;). Ich musste oft lachen, aber auch mit dem Kopf schütteln, weil ich z.B. die Gedankengänge der Mutter überhaupt nicht verstanden habe, geschweige denn nachvollziehen konnte (z.B. am Flughafen mit Helga).

Besonders schön finde ich, dass eine kleine Liebesgeschichte mit eingebaut wurde. Manchmal habe ich mir aber auch gedacht, dass jemand die Tomaten aus Harmonie`s Augen nehmen soll, da sie oft sehr "blind" durch die Gegend gelaufen ist und eine wichtige Person nicht entdeckt hat.

Der nervigste Charakter war für mich Sandrina oder auch Sandrinchen. Ahh, hat mich diese Göre aufgeregt und dabei ist sie auch noch mit allem durchgekommen.

Die Geschichte ist gut geschrieben, aber leider merkt man, dass ein Lektorat fehlte. Fehler, wie z.B. Eckel statt Ekel, trafen sehr häufig im Buch auf.

Ich würde hier gerne noch ein paar witzige Textpassagen aufschreiben, aber dann würde ich zu sehr spoilern. Lest das Buch von Kati Abrahamson und ihr werdet sehen, was ich meine :).

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

380 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

fantasy, liebe, schattentraum, mona kasten, gabriel

Schattentraum: Hinter der Finsternis

Mona Kasten
E-Buch Text: 252 Seiten
Erschienen bei null, 31.10.2014
ISBN B00OJ69KXY
Genre: Liebesromane

Rezension:

 Titel:
Schattentraum: Hinter der Finsternis

Kindle Edition:
Preis 2,99€

Seitenzahl der Print-Ausgabe:
411 Seiten (Preis: 10,99€)

Verkauf durch:
Amazon Media EU S.à r.l.

ISBN-Quelle für Seitenzahl:
1502841517


Über die Autorin:

Mona Kasten wurde 1992 geboren und lebt und studiert unweit von Hamburg. Man kennt sie unter ihrem YouTube-Namen "Peachgalore". Sie liebt Katzen, Schokolade und hat eine ausgeprägte Faszination für Worte, die sich bereits im Kindesalter tief in ihr verankert hat. Wenn sie nicht schreibt oder liest, vloggt sie auf ihrem YouTube-Channel über alles, was ihr Lebensfreude macht.


Klappentext:

„Als ich zum ersten Mal in deine Augen sah, wusste ich es“, murmelte er und zog mich dichter an sich heran, sodass sein Mund oberhalb meines Ohrs verharrte. „Du warst meine Hoffnung.“


Nach dem Tod ihrer Mutter wünscht sich Emma nichts sehnlicher, als der Finsternis zu entfliehen, die sie seitdem heimsucht. Womit sie dabei nicht rechnet, ist Gabriel, der plötzlich in ihr Leben tritt. Mit seinem arroganten Charme nimmt er ihre Gedanken völlig für sich ein. Doch die Dunkelheit lässt Emma nicht los. Alpträume, in denen ihr Schattenwesen erscheinen, machen ihr das Leben schwer. Und auch Gabriel ist nicht der, der er vorgibt zu sein – jede seiner Berührungen könnte sie in den Abgrund ziehen.
Bald weiß Emma nicht mehr: Was ist Traum und was Wirklichkeit?


Erster Satz:
"Mathe war nicht mein Fach."


Fazit:

Schon lange verfolge ich die Videos der Autorin und war umso mehr begeistert, dass sie jetzt ihr erstes Buch herausgebracht hat. Auf den ersten Blick gefiel mir das Cover unheimlich gut, da es bezaubernd aussieht und Lust auf die Geschichte macht.

Aber worum geht es:

Emma, ist zarte 17 Jahre alt, und verliert bei einem Autounfall ihre Mutter. Ihr Vater zieht mit ihr in eine andere Stadt zu ihrer Großmutter, die sie liebevoll "Grams" nennt. Sie starten einen Neuanfang: neue Stadt, neue Schule, neue Arbeit, neue Freunde.   

Jedoch ist alles nicht so einfach. Emma plagen Albträume. Sie lernt relativ schnell neue Schulkameraden kennen und lässt sich nichts anmerken. Eine Tages trifft sie im Café ihrer Grams auf Gabriel, der wirklich unhöflich und arrogant zu sein scheint. Er ist ein typischer Mädchenschwarm, der jedoch ein dunkles Geheimnis verbirgt. Nach und nach muss sich Emma ihren Gefühlen und der Anderswelt stellen, da die Finsternis immer näher kommt.

Das Buch ist sehr schön geschrieben und liest sich sehr flüssig. Die Charaktere und die einzelnen Situationen sind hervorragend und spannend beschrieben. Ich wollte nicht mehr aufhören zu lesen. Es hat Spaß gemacht, das Knistern zwischen Gabriel und Emma mitzuverfolgen. Kauft euch das Buch oder die Kindle Version. Ihr werdet es nicht bereuen. Soviel ich mitbekommen habe, wird ein weiterer Teil herauskommen und ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es weitergehen wird.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.077)

7.118 Bibliotheken, 84 Leser, 13 Gruppen, 552 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel:
Silber - Das erste Buch der Träume

Autorin:
Kerstin Gier

Gebundenes Buch:
416 Seiten

Verlag:
Fischer Fjb Verlag

ISBN:
978-3-8414-2105-0

Erschienen am:
18.06.2013

Preis:
18,99€


Über die Autorin:

Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht. Mit riesigem Erfolg: Ihre Romane für Erwachsene wie "Die Mütter-Mafia" oder "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner" sind längst Kult und auf allen Bestenlisten zu finden. Ihre Jugendbücher wurden auch international zu Bestsellern. Im März 2013 kam die Verfilmung von "Rubinrot" mit Starbesetzung in die Kinos. "Silber - Das erste Buch der Träume" ist der Auftakt zu ihrer neuen Jugendbuchreihe. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln.


Klappentext:

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.

Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.

Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen…


Erster Satz:

"Der Hund schnüffelte an meinem Koffer. Für einen Drogenspürhund war er ein erstaunlich flauschiges Exemplar, vielleicht ein Hovawart, und ich wollte ihm gerade die Ohren kraulen, als er die Lefzen anhob und ein bedrohliches "Wuff" von sich gab."


Fazit:

"Silber - Das erste Buch der Träume" war das erste Buch, welches ich von Kerstin Gier gelesen habe. Auf dem ersten Blick fällt einem sofort das wunderschöne Cover ins Auge. Auch unter dem Schutzumschlag kommt ein traumhaftes Bild zum Vorschein.

Ich hatte vorher viele Rezensionen über das Buch gelesen bzw. gehört und wollte mir selbst ein Bild davon machen. Und was soll ich sagen: Ich bin hin und weg.

Die Geschichte handelt von der 15jährigen Liv (Olivia) Silber, die mit ihrer kleinen Schwester und dem Kindermädchen Lottie, immer zwischen ihren Eltern hin und her pendelt, da diese geschieden sind und sich aus Jobgründen quasi in der ganzen Welt aufhalten. Neuerdings hat die Mutter der beiden einen Job in England und einen neuen Freund. Dieser besitzt ein tolles Haus mit reichlich Zimmer und hat ebenfalls 2 Kinder. Grayson, der Sohn, scheint ganz nett zu sein, gehört jedoch in der Schule zu einer angesagten Clique. Eines nachts träumt Liv etwas Seltsames. Im Traum kommen u.a. Grayson und seine Kumpels vor. Liv ahnt noch nicht, dass sie bald ein Teil dieser Clique sein wird und im Traum durch Türen gehen kann, um z.B. ihre Liebsten im Traum zu besuchen.
Die Geschichte ist so traumhaft beschrieben und das Buch lässt sich, aufgrund des Schreibstils, sehr schnell durchlesen. Ein toller Auftakt für eine Trilogie und ich bin schon auf den zweiten Teil gespannt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

266 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

liebe, jugendbuch, familie, zufall, schicksal

Sam & Emily - Kleine Geschichte vom Glück des Zufalls

Holly Goldberg Sloan , Barbara Lehnerer , Bernadette Ott , Holly Goldberg Sloan
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.07.2012
ISBN 9783401065182
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel:
Sam und Emily - Kleine Geschichte vom Glück des Zufalls

Autorin:
Holly Goldberg Sloan

Taschenbuch:
432 Seiten

Verlag:
Arena Verlag GmbH

ISBN:
978-3-401-50654-8

Preis:
12,99€

Über die Autorin:

Die Autorin Holly Goldberg Sloan wurde in Ann Arbor (Michigan) geboren und verbrachte ihre Kindheit an verschiedenen Orten der Welt (z.B. Istanbul, Niederlande und Kalifornien). Sie arbeitete später erfolgreich als Drehbuchautorin und Regisseurin. Die Geschichte von Sam und Emily ist ihr Debüt.


Klappentext:

Sam Border ist immer auf der Flucht. Wenn es einen Gott gibt, dann hat der schon vor langer Zeit beschlossen, ihn im Stich zu lassen. Emily Bell sammelt die Geschichten anderer Menschen. An nichts glaubt sie so fest wie an das Schicksal. Als Sam und Emily einander zum ersten Mal begegnen, wissen sie, dass sie zusammengehören...
Doch das Schicksal ist launisch. Die eigene Vergangenheit lässt sich nicht so einfach abschütteln. Und so muss Sam schon bald schwer verletzt in der Wildnis um sein Überleben kämpfen. Und um das Glück mit Emily.


Fazit:

 Sam und Emily fühlen sich bei ihrer ersten Begegnung einander hingezogen. Jedoch hütet Sam ein Geheimnis. Er weiß nicht, wo er wirklich herkommt und kämpft zusammen mit seinem kleinen Bruder Riddle jeden Tag ums Überleben. Fakt ist, dass beide Brüder so ein Leben nicht mehr wollen und darüberhinaus jeweils unterschiedliche, wunderschöne Begabungen haben. Emily möchte den beiden helfen, doch als der Vater der beiden Jungen es herausbekommt, scheint alles aussichtslos zu sein.

 Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es war einfach zu spannend und da der Schreibstil der Autorin sehr flüssig war, hatte ich es innerhalb weniger Tage durch. Die Geschichte zwischen Sam und Emily ist so wunderschön beschrieben und es passieren wirklich viele (sehr viele) Zufälle.

Vor allem gefällt mir auch, dass einzelne Passagen aus so vielen verschiedenen Blickwinkeln erzählt wurden und somit keine offenen Fragen vorhanden waren. Das Buch enthält Liebe, Herzschmerz, aber auch einen gefährlichen Aspekt. Die Charaktere der gesamten Familie Bell, Sam und Riddle haben mir sehr gut gefallen. Bobby Ellis (hat für Emily geschwärmt) und der Charakter des Vaters der beiden Jungen, haben mir überhaupt nicht gefallen. Wie gerne wäre ich oft durch das Buch direkt in das Gesicht des Vaters der beiden Jungen gesprungen. Ich habe manchmal wirklich mit dem Kopf geschüttelt, da ich nicht glauben konnte, was dieser vermeintliche Vater alles angestellt hat. Aber das spricht nur für das Buch an sich. Zum Ende hin wird es noch einmal sehr sehr spannend und tränenreich.

Ein wunderschönes Buchcover, mit einer noch wunderschöneren Geschichte zweier Teenager, die sich gesucht und gefunden haben.

  (0)
Tags: sam und emil   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

227 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

liebe, trauer, musik, drama, tod

Falling into you - Für immer wir

Jasinda Wilder ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.06.2014
ISBN 9783956490347
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel:
Falling into you - Für immer wir

Originaltitel:
Falling Into You

Autorin:
Jasinda Wilder

Taschenbuch:
316 Seiten

Verlag:
Mira Taschenbuch Verlag

Preis:
9,99€


Über die Autorin:
Die Autorin Jasinda Wilder stammt gebürtig aus Michigan und hat ein Faible für emotional aufwühlende Geschichten. Neben dem Schreiben, liebt sie es, zu shoppen, zu backen und zu lesen, wobei sie beim Lesen gerne einen süßen Rotwein mit gefrorenen Beeren trinkt.


Klappentext:
„Ich verliebe mich nicht nur in dich, Nell, ich falle kopfüber in dich hinein. Du bist ein Meer, und ich ertrinke in den Tiefen deiner Seele.“

Ich war nicht immer in Colton Calloway verliebt. Erst liebte ich seinen jüngeren Bruder. Kyle war auf alle erdenklichen Arten meine erste wahre Liebe. Dann, an einem stürmischen Augustabend, starb er durch meine Schuld, und der Mensch, der ich war, starb mit ihm.

Colton nimmt mir nicht meinen Schmerz. Er lehrt mich, verletzt zu sein, verzweifelt zu sein. Doch kann er mich auch lehren, mir selbst zu vergeben?


Erster Satz:
"Ich war keineswegs immer schon in Colton Calloway verliebt".


Fazit:

Nell und Kyle kennen sich von kleinauf an und im Teenageralter von 16 Jahren entwickeln sie Gefühle füreinander und lernen sich lieben. Kyle war die erste wahre Liebe von Nell. Die Eltern der beiden schenkten ihnen zum Abschluss ein Wochenende in einem Ferienhaus. Eines Abends kamen die beiden von einem Dinner wieder und ein Sturm tobte draußen. Wie es das Schicksal wollte, wurde Kyle Nell auf tragische Weise genommen. Nell gab sich die Schuld an dem Tod von Kyle und hatte ihn in ihren Träumen immer wieder vor Augen. Sie sah das Licht aus Kyle`s Augen verschwinden.

Auf Kyle`s Beerdigung begegnet Nell Colton, Kyle`s 7 Jahre älteren Bruder. Colton ist schon früh von zu Hause ausgezogen und Nell hat ihn höchstens 2x gesehen. Schon bei der ersten versehentlichen Berührung, spürt Nell etwas Eigenartiges. Will die Gefühle aber nicht zulassen. 2 Jahre später trifft Nell in New York auf Colton und er nimmt ihr all den Schmerz, den sie sich selbst wegen Kyle`s Tod zugefügt hat. Aber wird sie sich je selbst dafür vergeben können?

Die einzelnen Szenen zwischen Nell und Kyle waren sehr schön beschrieben. Man hatte das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Selbst die schreckliche Unfallnacht war detailgetreu beschrieben und ich muss zugeben, dass mich alles sehr berührt hat.

Es wird außerdem erklärt, warum Colton so früh ausgezogen ist und was er danach alles durchmachen musste. Er hilft Nell bei der Bewältigung ihrer Schmerzen, die sie im Herzen hat. Sie helfen sich gegenseitig. Im Buch werden ein paar Songs festgehalten, die Colton u.a. selbst geschrieben hat. Sie sind wirklich sehr schön.

Mein Lieblingszitat:
"Ich verliebe mich nicht einfach nur in dich, Nell. Ich falle in dich. Du bist ein Ozean, in den ich falle, und ich ertrinke in deiner Tiefe. Ja, das ist beängstigend, genau wie du gesagt hast, aber es ist auch das Wunderbarste, was mir je passiert ist. Du bist das Wunderbarste, was mir je passiert ist."

Ach, welches Mädel würde diese Zeilen nicht selbst gern von ihrem Freund hören.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Filmreif verliebt

Nikolai Lesch
Buch: 220 Seiten
Erschienen bei Sieben-Verlag, 01.05.2014
ISBN 9783864433788
Genre: Romane

Rezension:

 Im Filmstudio Babelsberg stehen die Dreharbeiten mit einer sehr bekannten Schauspielerin (Estelle Warren) an. Alle reden über sie, nur Finn Berger (ein Szenenbild-Assistent) macht sich nicht besonders viel aus dem ganzen Trubel um diese Person. Plötzlich verliebt er sich Hals über Kopf in eine Frau, deren Namen er nicht kennt. Monate vergehen, bis das Schicksal zuschlägt und er endlich weiß, dass es sich bei der gutaussehenden Unbekannten um Estelle Warren handelt. Aber wie soll das funktionieren? Ein einfacher Szenenbild-Assistent und ein Hollywood Star?

Als Leser kommt man sehr gut in die Geschichte rein und man kann sich in die einzelnen Personen hineinversetzen. Bis zur Buchmitte hatte ich keine Probleme mit der Geschichte zwischen Finn und Estelle. Dann fing es leider an: Bei einem Treffen zwischen den beiden wurden nur einzelne Filme (wie z.B. Schindlers Liste, Forrest Gump, E-Mail für dich, Schlaflos in Seattle...) "auseinandergenommen". Es wurde darüber diskutiert, welche Standorte in Berlin in Filmen genutzt wurden, um welche Regisseure und Schauspieler es sich in den Filmen handelte und und und. Teilweise war es mir wirklich zuviel. Nun gut, Finn hat Estelle das Filmstudio gezeigt und darüber ein wenig erzählt, aber bei einem späteren Zusammentreffen, war es mir einfach zuviel. Nach und nach musste ich mich wirklich dazu durchringen weiterzulesen. Die ganzen Infos zu den Filmen sind aber dennoch interessant. Zuviel, aber interessant. Daher gibt es von mir nur 2 von 5 Blumen.

Zum Cover kann ich sagen, dass ich es sehr sehr gelungen finde.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

187 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebe, college, sexualität, studenten, freundschaft

My favorite Mistake - Der beste Fehler meines Lebens

Chelsea M. Cameron ,
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.04.2014
ISBN 9783956490149
Genre: Jugendbuch

Rezension:

 Titel:
Der beste Fehler meines Lebens

Originaltitel:
My Favorite Mistake

Taschenbuch:
416 Seiten

Verlag:
Mira Taschenbuch Verlag

ISBN:
978-3-95649-014-9

Preis:
9,99€


Über die Autorin:

Die New York Times Bestseller Autorin Chelsea M. Cameron stammt gebürtig aus Maine und ist ein riesiger Fan von Jane Austen.


Klappentext:

Taylor Caldwell weiß nicht, was sie von ihrem neuen Mitbewohner halten soll. Auf der einen Seite hat Hunter Zaccadelli diese unglaublichen blauen Augen, mit denen er direkt in ihre Seele zu schauen scheint. Auf der anderen Seite ist er ein tätowierter, Gitarre spielender Bad Boy, der etwas verheimlicht.

Doch wer ist Taylor, ihm das vorzuwerfen? Sie selber hält ihre Vergangenheit unter Verschluss. Aber als plötzlich der Mann, der beinahe ihr Leben zerstört hätte, wieder auftaucht, hat Taylor sich schon auf Hunter eingelassen. Jetzt muss sie ihm ihr größtes Geheimnis anvertrauen oder alles in ihrer Macht Stehende tun, um ihn für immer aus ihrem Leben zu verbannen.


Erster Satz:

"Bei meinem ersten Zusammentreffen mit Hunter Zaccadelli knallte ich ihm eine."


Fazit:

Ich glaube alle guten Schriftsteller stammen aus Maine (Stephen King). =)

Der Klappentext hörte sich sehr interessant an und meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern übertroffen.

Das Buch handelt von der 19jährigen Taylor und dem 1 Jahr älteren neuen WG-Mitbewohner Hunter Zaccadelli. Er hat das typische Bad-Boy-Image: sein Körper ist übersät mit Tattoos, er spielt Gitarre und aus irgendeinem Grund scheint er ein Geheimnis zu haben. Zu allem Überfluss muss Taylor sich auch noch ein Zimmer mit ihm teilen und sie versucht mit allen Mitteln Hunter wieder aus der WG zu bekommen. Er macht ihr letztendlich den Vorschlag, dass er freiwillig geht. Allerdings nur wenn er zu 100% weiß, dass sie ihn abgrundtief hasst oder ihn liebt. Für Taylor scheint dies eine leichte Aufgabe zu sein. Offenbar ist Hunter nicht der Einzige, der ein Geheimnis in sich trägt. Auch Taylor verbirgt etwas.

Das Buch ist recht flüssig geschrieben und es machte mir Spaß die einzelnen Handlungen zwischen Taylor und Hunter mitzuerleben. Zwar konnte ich zeitweise die Handlungen von Taylor nicht verstehen, aber dadurch, dass erklärt wurde, was vor Jahren mit ihr geschehen ist, wurde es mir doch klarer.

Das Cover ist recht kitschig gestaltet, aber es gefällt mir.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

195 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

erotik, liebe, geheimnisse, kunst, tagebuch

Deep Secrets - Berührung

Lisa Renee Jones
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 17.10.2013
ISBN 9783802592591
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: Deep Secrets - Berührung
Originaltitel: Inside Out Trilogy - If I were you
Autorin: Lisa Renee Jones
Taschenbuch: 349 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN: 978-3-8025-9259-1
Preis: 9,99€
  Über die Autorin: Lisa Renee Jones hat bereits zahlreiche Liebesromane veröffentlicht, darunter Romantic Fantasy, Romantic Thrill und erotische Geschichten. Zu Deep Secrets wird zurzeit eine TV-Serie für das amerikanische Fernsehen produziert.
 
Klappentext: Als Sara McMillan die erotischen Tagebücher einer Frau namens Rebecca findet, ist sie von deren Inhalt gleichermaßen erschüttert wie fasziniert. Sie will herausfinden, was mit Rebecca geschehen ist, und begibt sich auf die Suche nach ihr. Doch dabei gerät sie wie diese selbst in den Bann zweier geheimnisvoller Männer, die eine gefährliche Sehnsucht in ihr wecken - eine Sehnsucht, die Sara schon bald zu überwältigen droht ...
 
Erster Satz: "Gefährlich. Seit Monaten habe ich gute und schlechte Träume davon, wie vollkommen er dieses Wort verkörpert."
 
Fazit:
Sara McMillan, eine junge Lehrerin, mit einer Vorliebe für Kunst, bekommt durch ihre Freundin Ella einen Einblick in die erotischen Tagebücher von Rebecca. Sara ist fasziniert, aber auch teilweise entsetzt, über das Geschriebene und macht sich auf die Suche nach Rebecca, um ihr die Tagebücher zurückzugeben. Bei der Suche taucht sie in Rebeccas Welt ein und geht ihrer eigentlichen Berufung nach. Dabei lernt sie 2 Männer kennen, die unterschiedlich sind, aber sowohl beruflich als auch privat, eine Verbindung haben. Mark, der reiche Geschäftsmann, von dem eine Gefahr ausgeht. Chris, ein Künstler, der etwas Anziehendes hat und von dem ebenfalls eine Gefahr ausgeht.
Wer das Buch gelesen hat, wird mit Sicherheit, genauso wie ich, als erstes an "Shades of Grey" denken und  es sind auch einige Parallelen vorhanden. Der gutaussehende, reiche und gefährliche Chef Mark, erinnert doch schon sehr an Christian Grey. Aber dennoch liest sich das Buch flüssig und es wird nie langweilig. Im Buch sind einzelne Tagebuch-Einträge von Rebecca abgebildet. Meiner Meinung nach, hätten es ruhig mehr Einträge sein können. Aber diese werden ja noch separat veröffentlicht bzw. sind es schon.
Das Ende ist offen, so dass der Leser schon auf den nächsten Teil gespannt sein kann. Ich für meinen Teil freue mich darauf, da im ersten Teil viele Fragen offen geblieben sind.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

vampire, anne rice, vampir, claudias story, interview mit einem vampi

Interview mit einem Vampir - Claudias Story

Anne Rice , Ashley Marie Witter
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.10.2013
ISBN 9783551782496
Genre: Comics

Rezension:

Titel:  Interview mit einem Vampir - Claudia`s Story

Originaltitel:
Interview with the Vampire - Claudia`s Story

Autorin:
Anne Rice

Illustratorin:
Ashley Marie Witter

Gebunden:
226 Seiten

Verlag:
Carlsen

ISBN:
978-3-551-78249-6

Preis:
19,90€


Über die Autorin:
Anne Rice ist mit ihren epochalen Geschichten eine der meistgelesenen Autorinnen Amerikas. Ebenfalls ist sie international bekannt geworden. Sie hat über 30 Romane und eine Autobiografie veröffentlicht. Anne Rice lebt und arbeitet in Kalifornien.
Über die Illustratorin:

Ashley Marie Witter wuchs in Madison (Wisconsin) auf und besuchte das Madison Area Technical College. Dort machte sie einen Abschluß in Animation und Conceptual Development. Von Yen Press bekam sie den Auftrag, die Graphic Novel "Claudia`s Story" zu illustrieren.

Klappentext:
Sie ist der Vampir, den es niemals hätte geben dürfen, eine Missgeburt unter den ungeheuerlichen Geschöpfen der Nacht. Vom Hunger eines Raubtiers geplagt, doch im Körper eines Kindes gefangen, bewegt sie sich im Schatten einer Welt, die ihr für immer verschlossen bleiben wird. Waise, Tochter, Opfer, Monster...

Fazit:
Ich liebe den Film "Interview mit einem Vampir" und so habe ich mich auch sehr darüber gefreut, dass Claudia`s Story meine erste Graphic Novel ist. Anne Rice ist einfach eine Göttin auf ihrem Gebiet. In der Graphic Novel wird alles bildlich dargestellt und man kann es sehr schnell "durchlesen".
Claudia wird von den Vampiren Lestat und Louis bei ihrer toten Mutter gefunden und zu einem Vampir gemacht. Nach der Verwandlung verblassen jedoch ihre Erinnerungen an ihr altes Leben und fortan lebt sie bei ihren beiden Vätern auf einem wunderschönen Anwesen. Jedoch möchte sie nicht immer das kleine Mädchen bleiben und auch die Dinge tun, die Erwachsene machen. Außen ein Kind, innerlich eine Frau. Sie verflucht Lestat, ihren "Macher" und möchte ihn umbringen. Jedoch ist dies nicht so leicht, wie sie es sich ausgemalt hat und muss letztendlich auch mit Konsequenzen rechnen.
Der Schutzumschlag ist wunderschön gestaltet und er fühlt sich leicht samtig an. Unter dem Umschlag befindet sich ein fast blutrotes Buch mit goldener Schrift des Titels. Die einzelnen gestalteten Bilder von Ashley Marie Witter wirken durch ihre Farbe (schwarz-weiß, fast sepia) sehr antik und passen hervorragend in das Jahrhundert, in dem die Geschichte spielt. Der einzige Farbtupfer im gesamten Werk ist die Farbe Rot, welche logischerweise das Blut darstellt.
Ich finde es wirklich sehr gelungen und bin absolut begeistert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

engel, dämonen, seele, michelle rowen, jugendbuch

Gray Kiss

Michelle Rowen
E-Buch Text
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.11.2013
ISBN 9783862789368
Genre: Jugendbuch

Rezension:

 Titel:
Gray Kiss

Originaltitel:
Wicked Kiss

Autorin:
Michelle Rowen

Taschenbuch:
412 Seiten

Verlag:
Mira Taschenbuch Verlag

ISBN:
978-3-86278-881-1

Preis:
12,99€

Über die Autorin:
Michelle Rowens Name steht für erfolgreiche paranormale Romances, Urban Fantasy und All Age Fantasy. 2007 erhielt sie das Holt Medaillon für den besten Debütroman des Jahres, 2009 zeichnete die Jury der Romantic Times die Vampirromane der Bestsellerautorin aus. Michelle Rowen lebt in Ontario (Kanada).


Klappentext:

Mein Kuss kann töten...

Ich bin Samantha, eine „Gray“. Ein entsetzlicher Hunger brennt in mir, und um ihn zu stillen, muss ich küssen. Als der Fluch begann, habe ich Seelen geraubt – jetzt bringe ich den Tod. Nur bei einem wirkt dieser grausame Zauber nicht: bei Kraven, einem Dämon. Dabei ist er der Bruder von Bishop, den ich wirklich will, aber nicht haben darf. Denn Bishop ist ein Engel mit sterblicher Seele. Verliebt in einen Engel, geküsst von einem Dämon, gefangen zwischen zwei Brüdern – das ist erst der Beginn meiner Probleme! Denn immer mächtiger werden in mir die übernatürlichen Kräfte. Plötzlich kann ich in Bishops Vergangenheit schauen. Und was ich dort sehe, raubt selbst mir, einer „Gray“, den Atem.


Erster Satz:

"Das Crave war früher der Haupttreffpunkt für gefährliche Kreaturen, doch heute Abend schien ich das einzige gefährliche Wesen hier zu sein."


Fazit:

Bereits der erste Band "Dark Kiss"  hat mir gut gefallen und ich wollte unbedingt wissen, wie es zwischen Samantha und Bishop bzw. Samantha und Kraven weitergeht. Ich hatte im ersten Band schon so ein Gefühl, dass zwischen Samantha und Kraven evtl. mehr sein könnte. So habe ich mich sehr darüber gefreut, als ich die Zusage bekam und das Buch lesen durfte.

Wie auch schon beim ersten Buch, war ich auch hier vom Cover begeistert. Ich liebe einfach schöne Buchcover und wenn sie dann auch noch perfekt zum Inhalt des Buches passen, optimal :). Wer den ersten Teil bereits gelesen hat weiß, dass Samantha durch einen Kuss von ihrem alten Schwarm Stephen in eine Gray verwandelt wurde. Sam versucht ihren unbändigen Hunger in den Griff zu bekommen, nur ist das nicht immer so einfach, wie sie bereits am Anfang von "Gray Kiss" erfahren muss.  

Im zweiten Teil werden einige Auszüge aus dem ersten Teil erklärt. So hatte ich z.B. keine Probleme wieder in die Geschichte reinzukommen, ohne noch einmal den ersten Teil zu lesen. Der Schreibstil ist wieder einmal sehr flüssig und das Buch liest sich sehr einfach. Leider gab es am Anfang des Buches überhaupt keine spannenden Stellen, so dass es eher langweilig und langwierig mit dem Lesen wurde. Hätte man das Buch nicht so flüssig lesen können, hätte ich erst höchstwahrscheinlich abgebrochen. In der Mitte wurde es zum Glück spannend, so dass ich es nicht mehr aus den Händen legen konnte und relativ schnell zu Ende gelesen habe.

Von den Charakteren her sind es dieselben, wie bereits aus dem ersten Band. Es kommen aber auch ein paar neue hinzu, wie z.B. ein weiterer Engel namens Cassandra. Offene Fragen aus dem ersten Band wurden im zweiten Band aufgeklärt. "Gray Kiss" ist leider der letzte Band der Dilogie.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

337 Bibliotheken, 3 Leser, 7 Gruppen, 40 Rezensionen

liebe, tod, sleepy hollow, fantasy, freundschaft

The Hollow. Wahre Liebe ist unsterblich

Jessica Verday , Barbara Abedi
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2010
ISBN 9783401064956
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel:
The Hollow - Wahre Liebe ist unsterblich

Originaltitel:

The Hollow

Autorin:
Jessica Verday

Taschenbuch:
431 Seiten

Verlag:
Arena Verlag

ISBN:
978-3-401-50461-2

Preis:
8,99€
Über die Autorin:
Den ersten Entwurf von "The Hollow" schrieb Jessica Verday mit der Hand und benutzte dafür 13 Notizbücher, sowie 15 schwarze Kugelschreiber. Der Folgeband "The Haunted" ist bereits erschienen. Jessica Verday lebt mit ihrem Ehemann in Goodlettsville (Tennessee). 

Klappentext:
Abbeys beste Freundin Kristen ist verschwunden. Alle Bewohner von Sleepy Hollow glauben, dass das Mädchen tot ist. Sogar Gerüchte über Selbstmord halten sich hartnäckig. Dann taucht plötzlich Caspian auf - ein umwerfender, rätselhafter Junge, der immer dort aufkreuzt, wo auch Abbey ist. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Liebe, die Abbey ihren Schmerz vergessen lässt. Doch schließlich stößt sie im Tagebuch ihrer Freundin auf ein dunkles Geheimnis - und muss bald erfahren, dass auch Caspian nicht der ist, der er zu sein scheint. 

Erster Satz: "Es hieß, sie hätte Selbstmord begangen."

Fazit:
Abbey hat ihre beste Freundin Kristen verloren und ausgerechnet am Tag der Beerdigung, sieht sie zum ersten Mal Caspian. Caspian scheint immer dort aufzutauchen, wo Abbey gerade ist. Ein geheimnisvoller Junge mit hellblonden Haaren und einer auffallenden, schwarzen Strähne. Bis dato hatte Abbey immer ihre Freizeit mit Kristen verbracht. Alle in der Stadt gehen davon aus, dass Kristen Selbstmord begangen hat, jedoch Abbey nicht, da sie ihre Freundin am Besten kannte. Bis sie jedoch 2 Tagebücher von Kristen findet und so erfährt, dass ihre beste Freundin Geheimnisse vor ihr hatte. Caspian baut sie auf und Abbey verliebt sich in ihn.
Im Buch werden alle Charaktere und Orte sehr genau beschrieben, so dass ich mir ein genaues Bild von ihnen machen konnte und sie auch jedesmal vor Augen hatte. Ich habe zwar nie die Geschichte "Sleepy Hollow" von Washington Irving gelesen, allerdings den gleichnamigen Film gesehen. So wusste ich ungefähr, worum es sich bei Sleepy Hollow handelt.
Man merkt, dass sich die Autorin sehr mit der Geschichte von Washington Irving auseinandergesetzt hat. Außerdem finde ich es faszinierend, dass beide Geschichten auch irgendwie miteinander zusammenhängen. Jessica Verday schreibt sehr flüssig und spannend. Über jedes einzelne Kapitel sind Abschnitte aus "Sleepy Hollow" abgebildet.
Romantisch ist natürlich auch die Geschichte zwischen Abbey und Caspian. Bis zum Schluss weiß man nicht genau, welche Rolle er genau in dem Buch spielt. Ich war sehr überrascht und hatte nicht damit gerechnet.
Allerdings war ich auch oft verwirrt über verschiedene Handlungen von Abbeys Seite. Manchmal habe ich mich nur gefragt, ob das jetzt wirklich so sein muss?
Auf jedenfall bin ich schon auf den zweiten Teil "The Haunted" sehr gespannt und vor allem darauf, wie es mit Abbey und Caspian weitergeht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

111 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

liebe, tod, soul screamers, seele, berühre

Soul Screamers: Berühre meine Seele

Rachel Vincent , Michaela Grünberg
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.09.2013
ISBN 9783862788309
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel:
Soul Screamers 5 - Berühre meine Seele

Originaltitel:
If I Die

Autorin:
Rachel Vincent

Verlag:
Mira Taschenbuch Verlag

ISBN:
978-3-86278-830-9

Preis:
9,99€

Über die Autorin:

New York Times-Bestsellerautorin Rachel Vincent lebt in San Antonio, Texas. Als Älteste von 4 Geschwistern ist sie selten um Worte verlegen - was sicher auch dazu geführt hat, dass sie Schriftstellerin geworden ist. Vincent teilt sich ein Büro mit 2 schwarzen Katzen und ihrem Fan der ersten Stunde. Wenn sie nicht gerade schreibt oder vor Tornados flüchtet, liest sie oder geht ins Kino.

Klappentext:

Kaylee ist eine Banshee, die mit ihrem Schrei den Tod besiegen kann. Aber auch den eigenen?

In der Highschool ist der Teufel los. Alle Mädchen stehen auf den neuen Mathelehrer Mr Beck. Alle außer Kaylee. Denn sie erkennt, was hinter der starken Anziehungskraft des Lehrers steckt: Beck ist ein Inkubus, der sich von der Lust und Leidenschaft ihrer Mitschülerinnen nährt. Kaylee muss ihre ahnungslosen Freundinnen retten - bevor Beck hinter ihr Geheimnis kommt. Doch da entdeckt Todd ihren Namen auf der Todesliste der Reaper... Selbst wenn es Kaylee gelingt, Beck loszuwerden, gibt es scheinbar nichts, was ihren Tod verhindern kann.


Erster Satz:

Ich hatte immer gedacht, der Tod wäre das Schlimmste, was jemandem zustoßen könnte.

Fazit:

 Soul Screamers 5 von Rachel Vincent ist das erste Buch, welches ich bisher von der Soul Screamers Reihe gelesen habe. Normalerweise fange ich eine Buch-Reihe nicht mittendrin an. Allerdings fand ich den Klappentext sehr interessant und dachte mir, dass ich es einfach versuche. Zwar wird in dem Buch erklärt, was in den vorherigen Teilen passiert ist, jedoch werde ich mir die anderen Bände auch noch vornehmen, da ich wirklich neugierig bin, wie alles angefangen hat.

Leider wird im Klappentext verraten, dass Kaylee, eine Banshee, nicht mehr lange zu leben hat, da sie auf der Todesliste der Reaper steht. Mir hätte es besser gefallen, wenn es mitten in der Geschichte herausgekommen wäre, quasi als Überraschungseffekt. Nun denn, Kaylee erfährt am Anfang des Buches, dass sie sterben wird und auch wann. Jetzt möchte sie die letzten Tage ihres Lebens völlig auskosten und einfach das machen, was sie will, ohne jede Reue. Außerdem möchte sie, dass alle versorgt sind, wenn sie nicht mehr da ist.

Die letzten Tage kann Kaylee aber nicht wirklich genießen, da sie erfahren hat, dass der neue gutaussehende Mathelehrer ein Inkubus ist. Ein Lustdämon, der sich von der Lust und Leidenschaft seiner Schülerinnen nährt. Da Emma, ihre beste Freundin, auf dem Radar des Mathelehrers erschienen ist, möchte Kaylee mehr über ihn herausfinden und dafür sorgen, dass Mr Beck kein Unheil mehr anrichtet. Es passieren soviele Dinge gleichzeitig, dass ich das Buch nicht zur Seite legen konnte.

Auch im Bereich Liebe kommt der Leser nicht zu kurz. Im 5.Teil erfährt man, dass Kaylee zwar mit Nash zusammen ist, es aber nicht mehr wirklich knistert und Nash eigentlich auch zu jemand anderen gehört, welche besser für ihn sorgen kann. Kaylee sieht endlich ein, was Todd (Nash Bruder) ihr schon länger gesagt hat: die beiden passen überhaupt nicht zusammen.

Ich finde den Schreibstil absolut toll und konnte mich in die einzelnen Charaktere hineinversetzen und mitfühlen.

Im Englischen sollen es insgesamt 7 Bände geben. Ich kann jetzt schon kaum noch die Fortsetzung abwarten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

117 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

liebe, briefe, krieg, vergangenheit, strandastern

Salzige Küsse

Tine Bergen , Andrea Kluitmann
Fester Einband: 167 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, F, 02.07.2009
ISBN 9783815797341
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel:
Salzige Küsse - Das Geheimnis eines Sommers

Originaltitel:
Zelt - Of hoe Anna Belle werd

Autorin:
Tine Bergen

Gebunden:
167 Seiten

Erschienen:
Juni 2009

Verlag:
Coppenrath Verlag

ISBN-10:
3-8157-9734-9

EAN:
9783815797341

Preis:
9,95€

Über die Autorin:

Tine Bergen wurde 1981 in Löwen (Belgien) geboren und ist eine Kinder- und Jugendbuchautorin.


Klappentext:

Ich verliere jeden Tag ein Stück mehr von mir selbst. Ich hoffe, Du findest es. Ich hoffe, Du willst es mir zurückgeben. Ich kann nicht ohne Dich. Bitte. Tu mir das nicht an. Tu es Dir selbst nicht an. Tu uns das nicht an. Ich werde immer auf Dich warten, Belle.

Dein Lukas


Als Eve unter den Dielen des alten Hauses, in das sie gerade mit ihren Eltern eingezogen ist, eine Schachtel mit Briefen und ein altes Foto findet, ist sie wie gebannt. Wer ist diese junge Frau auf dem Schwarzweißbild, die sie aus so tieftraurigen Augen anblickt? Was ist vor all den Jahren zwischen Belle und Lukas passiert? Bei der Suche nach Antworten stößt Eve nicht nur auf ein dunkles Geheimnis, das das alte Haus bewahrt, auch ihr eigenes Leben verändert sich. Und sie erlebt ihre erste große Liebe...


Erster Satz:

Für all die Male, die das Gefühl den Verstand besiegt.


Fazit:

Eve zieht mit ihren Eltern und ihren beiden Brüdern aus der Stadt hinaus aufs Land. Dort haben ihre Eltern ein Haus gekauft, welches aber noch sehr renovierungsbedürftig ist. Während der Sommerferien packen alle mit an und versuchen das Haus so gut wie bewohnbar zu machen. Eve vermisst jedoch ihre beste Freundin und hat noch keine Freunde in der neuen Umgebung gefunden. Das ändert sich jedoch schlagartig, als sie einer Theatergruppe beitritt, in der viele Schüler ihrer neuen Schule ebenfalls sind. Sie lernt neue Freunde kennen und erlebt ihre erste große Liebe.

Während der Renovierungsarbeiten findet Eve ein altes Schwarz-Weiß-Bild, worauf ein sehr trauriges Mädchen zu erkennen ist. Sie ist fasziniert von dem Bild. Tage später entdeckt sie ein Kästchen mit vielen Liebesbriefen von Lukas an Belle, teils geöffnet, teils ungeöffnet. Eve beginnt Nachforschungen anzustellen und möchte unbedingt erfahren, was mit Belle und Lukas vor so vielen Jahren passiert ist.

Das Buch ist gegliedert in Eve- und Belle-Abschnitten, so dass der Leser auch in die Vergangenheit zurückgeworfen wird und Dinge aus der Sicht von Belle erfährt. Tine Bergen beschreibt alle Situationen sehr gefühlvoll. Der Leser erfährt nach und nach, was in der Vergangenheit mit Lukas und Belle passiert ist. Die einzelnen Kapitel enthalten jeweils einen kleinen Ausschnitt aus den Liebensbriefen, die Lukas an Belle geschrieben hatte. Das waren noch Zeiten für echte Liebesbriefe. Romantisch, aber auch traurig und verletzlich.

Der einzige Kritikpunkt ist für mich das Ende, da der Leser regelrecht aus der Geschichte geworfen wird. Man ist gerade noch mittendrin und schon ist es vorbei. Das fand ich wirklich sehr schade.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

liebe, melody, vampir, waisenhaus, paris

Blutiger Kuss / Gefangen in der Ewigkeit

Stephanie März
Flexibler Einband: 196 Seiten
Erschienen bei Low, Torsten, 27.02.2011
ISBN 9783940036087
Genre: Fantasy

Rezension:

 Titel:
Blutiger Kuss - Gefangen in der Ewigkeit

Autorin:
Stephanie März

Taschenbuch:
189 Seiten

Verlag:
Verlag Torsten Low

ISBN:
978-3-940036-08-7

Preis:
11,90€


Über die Autorin:

Stephanie März ist am 15. November 1974 in Dortmund geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren 3 Kindern in Lähden (Emsland). Sie begann schon früh ihre Gedanken und Gefühle in Geschichten umzusetzen. Das Buch "Gefangen in der Ewigkeit" entstand anfangs für ihre Tochter Lisa-Marie, der die Autorin Werte und Weisheiten mit auf den Weg geben wollte.


Klappentext:

Matthew hasst seine Existenz als Vampir. Als er Melody kennenlernt, fasst er neuen Lebensmut, denn Melody kennt eine Möglichkeit, Matthew wieder zum Mensch zu machen. Doch ein alter Bekannter aus Matthews Vergangenheit hat etwas dagegen und drängt auf ein Treffen - im Schatten des Eiffelturms...


Fazit:

Die Geschichte handelt von dem Vampir Matthew, der vor Jahrhunderten verwandelt wurde. Jedoch hasst er das Leben eines Vampirs und ernährt sich auch nicht von Menschenblut. Sein bisheriges Leben war trostlos, bis er eines Tages aus dem Fenster blickt und ein kleines, weinendes Mädchen auf der gegenüberliegenden Straßenseite entdeckt. Dieses Mädchen hat mit ihren 8 Jahren schon sehr viel durchgemacht und Matthew kümmert sich von da an um die Kleine, da er von Anfang an eine besondere Bindung zu ihr hat. Als Melody, die verschollene Schwester des kleinen Mädchens, auftaucht, ist es um Matthew geschehen. Zum ersten Mal fühlt er sich als Mensch und lernt die Liebe kennen. Allerdings soll das Glück nicht von Dauer sein, denn Matthew spürt, dass er von etwas Dunklem verfolgt wird.

Das Buch hat nur wenige Seiten, jedoch habe ich mich jedesmal aufs Neue überwinden müssen, ein paar Kapitel zu lesen. Obwohl man es an 2 Tagen hätte durchhaben können, habe ich fast 2 Wochen gebraucht :/. Der Stil sagte mir überhaupt nicht zu. Zudem gab es für mich im gesamten Buch keine einzige spannende Stelle. Zum Schluss hin baute sich die Spannung allerdings ein wenig auf, wurde aber abrupt beendet, da das Buch zu Ende war. Es ist das erste Buch einer Trilogie, jedoch werde ich die anderen beiden Bücher nicht mehr lesen wollen.

Das Cover sieht toll aus, allerdings habe ich aufgrund des Buchtitels eine ganz andere Geschichte erwartet. Ich persönlich kann Titel und Inhalt nicht in Zusammenhang bringen. Der Geschichte fehlt meiner Meinung nach leider das besondere Etwas.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

88 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

blue, vampire, vampir, fantasy, liebe

Blue

Amelia Blackwood
Buch: 220 Seiten
Erschienen bei Sieben-Verlag, 01.08.2013
ISBN 9783864432224
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel:
Blue - Gebundene Herzen 01

Autorin:
Amelia Blackwood

Ebook-Version:
221 Seiten

Verlag:
Sieben-Verlag

ISBN-10:
3864432227

ISBN-13:
978-3864432224

Preis:
8,99€

 
Über die Autorin:

Amelia Blackwood wurde 1976 in Bern (Schweiz) geboren. Sie wuchs in Schaan im Fürstentum Liechtenstein auf und lebt heute in der Nähe des Zürichsees in der Schweiz. Zusammen mit ihrem Mann arbeitet sie als dipl. Physiotherapeutin in der eigenen Praxis. Sie ist ein bekennender Bücherwurm und Schreiben gehörte schon immer zu ihren Hobbys.  


Klappentext:

Blue ist schön und gefährlich. Als eine von vielen Vampiren, lebt sie verborgen unter den Menschen. In Blues Welt herrscht der Jahrhunderte alte Krieg gegen vampirische Rebellen und sie ist die rechte Hand von Boss, dem bekannten Drogenbaron Zürichs. Sie hadert mit ihrem Dasein und ist erfüllt von Selbsthass. Bis sich Tom in ihr Herz schleicht. Er entfacht Gefühle in ihr, vor denen sie sich bisher immer verschlossen hat. Ihre Liebe wird auf harte Proben gestellt, denn der Krieg und das Milieu sind allgegenwärtig. Tom lässt sich jedoch nicht abschrecken und kämpft mit Blue Seite an Seite. Dabei ist er doch nur ein schwacher Mensch. Oder vielleicht doch nicht?


Fazit:

Als ich den Klappentext und das Cover gesehen habe, wollte ich das Buch bzw. das Ebook unbedingt lesen. Das Buch/Ebook weicht von den "normalen" Vampirgeschichten, die man sonst so aus den Büchern kennt, ein wenig ab. Zum Einen kann nicht jeder Mensch, der gebissen wurde auch zu einem Vampir werden, und zum Anderen gibt es 2 verfeindete Vampirclans, die sich bereits seit Jahrhunderten bekriegen.

Das Ganze spielt in der heutigen Zeit in Zürich. Die Hauptprotagonistin Blue wurde zu einem Vampir verwandelt, musste ihr altes Leben zurücklassen und arbeitet seitdem als Auftragskillerin für Boss, der Besitzer eines illegalen Nachtclubs ist, in dem Prostitution, Glücksspiel und Drogen-Dealerei an der Tagesordnung liegen. Blue ist mit ihrem jetzigen Leben unzufrieden und hasst sich selbst für das, was sie für Boss erledigen muss. Bis sie Tom näher kennenlernt. Tom arbeitet ebenfalls im Nachtclub und hat sich schon länger in Blue`s Gedanken geschlichen. Die Geschichte zwischen den beiden nimmt seinen Lauf, bis Tom auf einmal verschwunden ist und Blue Angst um sein Leben hat, da Tom kein Vampir ist. Durch ihre Liebe zu Tom wird Blue verletzlicher, angreifbarer, aber auch noch härter. Innerhalb der Geschichte wird der Leser jedoch erfahren, welchen Stellenwert und vor allem welche Macht Blue wirklich hat.

In der Geschichte passieren Dinge Schlag auf Schlag und ich als Leserin hatte damit einige Probleme. Ist gerade erst ein Ereignis passiert, passiert schon wieder etwas anderes. Blue`s Taten sind zum Teil nachvollziehbar, aber oft auch nicht. Zugegeben, als ich den Titel und das Cover sah, habe ich an eine romantische Geschichte gedacht. Da habe ich falsch gelegen. Die Geschichte ist sehr actionreich aufgebaut und wird den Leser durch eine neue Welt der Vampire führen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

235 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 52 Rezensionen

schottland, fluch, liebe, highlands, fantasy

The Curse - Vanoras Fluch

Emily Bold
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei CreateSpace, 19.06.2012
ISBN 9781477678602
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel: The Curse - Vanoras Fluch

Autorin: Emily Bold
Ebook-Version: 383 Seiten 
Preis:
Amazon Kindle Version = 3,49€


Über die Autorin:

Emily Bold wurde 1980 in Mittelfranken geboren, wo sie auch noch heute mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt. Schon seit ihrer Jugend ist sie dem historischen Liebesroman verfallen. Sie war schon immer begeisterte Leserin und irgendwann hat sich die Idee, mal ein Buch zu schreiben, in ihren Kopf gesetzt.
Klappentext:

Ein Jahrhunderte alter Fluch, ein geheimnisvolles Amulett und eine junge Liebe, die eine längst erloschene Blutfehde neu entfacht …

Die Außenseiterin Samantha findet im Nachlass ihrer Großmutter ein altes Amulett. Wenig später führt ein Schüleraustausch die Siebzehnjährige nach Schottland. Kaum bei ihrer Gastfamilie angekommen, wird sie bereits von den Sagen und Mythen des Landes in den Bann gezogen. Als sie dann auch noch den attraktiven Schotten Payton kennenlernt, gerät ihre Welt vollends aus der Bahn. Der mysteriöse Highlander erobert Sams Herz im Sturm. Im Strudel der Gefühle bemerkt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt, denn was sie nicht ahnt: Paytons Vergangenheit birgt ein dunkles Geheimnis. Ein Geheimnis, das die Schicksale ihrer beider Familien seit Jahrhunderten untrennbar miteinander verbindet und welches nun auch Sam in Lebensgefahr bringt …

Fazit:
Der erste Teil der Curse-Reihe, war das erste Buch, was ich von der Autorin Emily Bold gelesen habe. Ich habe es geradezu verschlungen, weil ich Bücher die mit Schottland, Liebe und Magie zu tun haben, einfach liebe. Emily hat das Buch so toll geschrieben, dass ich wirklich jede einzelne Szene bildlich vor Augen hatte und auch mitgefühlt habe.  In dem Buch geht es um Samantha Watts, die in Amerika lebt, allerdings aufgrund eines Schüleraustausches und vor allem um ihre Noten aufzubessern, für mehrere Wochen nach Schottland reist. Nach dem Tod ihrer Grandma, hat Sam auf dem Dachboden ein altes Amulett gefunden, welches sie als Erinnerungsstück mitgenommen hat und bei sich trägt. Samantha plagen merkwürdige Träume, die allerdings ziemlich real wirken. Was Traum und was Wirklichkeit letztendlich ist, verrate ich euch nicht ;-).  
In Schottland lernt Sam auf einer Touri-Tour unverhofft Payton McLean kennen. Ein wahrer Schotte. Schon beim ersten Treffen ist sie hin und weg von ihm, dabei war sie noch nie richtig in ihrem Leben verliebt. Jedoch ist ihr da noch nicht klar gewesen, welches Geheimnis sich um um ihre und um Payton`s Familie handelt, bis es zu einem Kampf auf Leben und Tod kommt.
Besonders toll finde ich, dass in dem Buch immer zwischen Gegenwart und Vergangenheit gewechselt wurde. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben, sodass der Leser quasi in die einzelnen Rollen hineinschlüpfen konnte. 
Zudem finde ich es wahnsinnig sympathisch, dass Emily Bold über Amazon ihre Bücher selbst verlegt. Den Buchtrailer zum ersten Teil der Curse-Reihe könnt ihr übrigens hier sehen.
Vanoras Fluch ist der Auftakt einer tollen Trilogie. Wobei ich mich jetzt schon sehr auf den zweiten Teil freue, da ich unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht.
Teil 2: Im Schatten der Schwestern
Teil 3: Das Vermächtnis

Vanoras Fluch ist bei Amazon auch als Gebundene Ausgabe und als Taschenbuch erhältlich. Ich denke, dass ich mir die Gebundene Ausgabe zulegen werde, da ich es gerne in meinem Bücherregal stehen hätte und ich es mit Sicherheit noch einmal lesen werde.

  (1)
Tags:  
 
129 Ergebnisse