eleisous Bibliothek

112 Bücher, 98 Rezensionen

Zu eleisous Profil
Filtern nach
113 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

kochbuch, vegetarisch, gemüse, lecker, rezepte

Green Bonanza

Mia Frogner , Ricarda Essrich
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Jan Thorbecke Verlag, 28.08.2017
ISBN 9783799512275
Genre: Sachbücher

Rezension:

Green Bonanza ist ein vegetarisches Kochbuch, das mich angeregt hat, in meiner Küche mehr Gemüse einzufügen, was teilweise auch geklappt hat. Das Buch an sich ist sehr hochwertig in seiner Aufmachung und die ca. fünfzig Rezepte verfügen alle über ein eigenes Bild, dass die Gerichte sehr anschaulich präsentiert. 
Dennoch sind einige Rezepte etwas aufwendig um sie zuzubereiten, ich bevorzuge da etwas mehr die simplere Varianten. Einige Zutaten werden detaillierter erklärt und einige Rezepte haben ihre eigene Geschichte. Das Kochbuch ist in verschiedenen Themen geteilt wie z. B Kartoffeln und Süßkartoffeln, Aubergine, Zucchini, Linsen aber auch Nüsse haben ihre eigene Ecke. 
Ich empfehle das Buch jedem, der sich mit der Küche schon gut auskennt und gerne weiterexperimentieren möchte. Für Laien ist es weniger gut geeignet, da etwas kompliziert.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

146 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

neapel, freundschaft, italien, freundinnen, klassenkampf

Die Geschichte der getrennten Wege

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 540 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 27.08.2017
ISBN 9783518425756
Genre: Romane

Rezension:




Es wird kaum eine Leseratte geben, die der Ferrante Reihe nicht folgt. So ergeht es auch mir und mit grosser Freude habe ich Band 3 erwartet. Weiter ging es mit den Leben der beide Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein können und sich dennoch ergänzen. 
Elena wird nun in ihren Erwachsenenjahren als erfolgreiche Schriftstellerin gefeiert, obwohl Lila es ihr nicht gönnt und sie weiterhin nach ihrer Anerkennung sucht. Sie widmet sich dennoch nicht ausschliesslich dem Schreiben hin, sondern heiratet und bekommt sogar ein Kind, ein Ereignis dass sie und ihr Leben auf die Probe stellen wird. 
Lila dagegen arbeitet weiterhin in der Wurstfabrik unter elenden Arbeitsverhältnissen. Im Laufe der Jahre ändert sich jedoch wieder ihr Schicksal zum Guten über. 
Im dritten Band erfahren wir auch mehr über das Verschwinden Lilas, die seit fünf Jahren wie vom Erdboden verschluckt ist. Dies ist mitunter auch der Grund weshalb Elena die Geschichte niederschreibt. 
Mittlerweile lesen sich die Seiten dieser Bücher wie von selbst, und man ist von dem Umfang des Buches nicht erschreckt, im Gegenteil, je grösser desto besser. Aber nun ist auch dieses Band zu Ende und man wartet wieder geduldig auf die Fortsetzung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

106 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

marx, darwin, london, charles darwin, karl marx

Und Marx stand still in Darwins Garten

Ilona Jerger
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 11.08.2017
ISBN 9783550081897
Genre: Romane

Rezension:

Ein besonderes Buch, mit dem sich der Leser tiefer ausernandersetzen muss um gefallen daran zu finden. Die Philosophen und Wissenschaftler Marx und Darwin wohnen beide in England Ende des 19. Jahrhunderts. Beide sind nun schon alt und ihre Gesundheit ist nicht die Allerbeste. Ihr gemeinsamer Arzt Dr. Beckett hat die faszinierende Idee die beiden Männer näherzubringen, denn er hofft auf einen Gedankenaustausch und regen Diskussionen. Dazu kommt es letztendlich auch, wenn auch der Zufall dieses Kennenlernen schließlich ermöglicht.
Die fiktiven Dialoge der beiden geben ein anderes Bild auf eine große Thematik von der Freiheit des Denkens und Glaubens bis hin über die Religion und deren Gewicht auf die Gesselschaft. Beide grossen Denker fühlen sich oft missverstanden und Dr. Beckett spielt in dem Fall nicht nur die Rolle des Bindeglieds sondern ist auch ein gemeinsamer Gesprächspartner der beiden. 
Sicherlich handelt es sich hier um eine sehr ungewöhnliche Geschichte und einer innovativen Idee, letztendlich aber glaube ich nicht viel dazugewonnen zu haben, wie ich es mir anfangs erhoffte. Deshalb behalte ich eine etwas neutrale Meinung zu dem Buch, weder schlage ich es ab, noch war ich beeindruckt und vergebe deshalb 2,5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

100 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

herzinfarkt, familie, adoption, new york, stress

Manchmal musst du einfach leben

Gayle Forman , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 19.07.2017
ISBN 9783810525291
Genre: Romane

Rezension:

Falls ich die Geschichte im Genre Fantasy unterteilen könnte, würde ich sagen es handelt sich um eine interessante Idee auch mal die Dinge aus dieser Sicht zu sehen. Da sie aber unter dem Genre Frauenroman fällt hatte ich so meine Schwierigkeiten mich mit der Geschichte einzufinden und warm zu werden. Weil, welche Mutter bitteschön verlässt nach einer, zugegebenen schweren Stresskrise bei der sie einen Herzanfall erleiden, trotzdessen ihre Familie mitsamt Zwillingen um mal auf Solo für ein paar Wochen zu spielen? Richtig, keine. Denn obwohl man zwischen all dem Chaos, dass eine berufstätige Mutter zu bewältigen hat, schon mal darüber nachgedacht hat alles stehen und liegen zu lassen und einfach abzuhauen, in der Realität sieht das Ganze für einen verantwortungsbewussten Menschen ganz anders aus. Und hier hatte ich mit der Protagonistin so meine Probleme. Denn bei Maribeth handelt es sich sicherlich nicht um eine solche Person, trotz ihrer Anfang 40. Dass das Leben nämlich kein Zuckerschlecken unter diesen Bedingungen sein würde, darüber sollte man vorher nachdenken. 
Nichtsdestotrotz war der Schreibstil angenehm und flüssig zu lesen und aus diesem Grund vergebe ich dem Buch 2 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

136 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 94 Rezensionen

krimi, mord, gina, münchen, dühnfort

Sieh nichts Böses

Inge Löhnig
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 16.06.2017
ISBN 9783843715362
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein weiterer spannender Fall für Kommissar Dünfort und sein Team, geschickt gefädelt von der Meisterin ihres Fachs Inge Löhnig. 
Eine Frauenleiche wird im Wald durch einen Spürhund gefunden, eine kleine Affenfigur ist neben sie platziert, welche ihren Unterleib bedeckt hält. Es handelt sich um einen der weisen Affen, die Botschaften übermitteln wollen u.a Sieh nichts Böses, Sag nichts Böses, Hör nichts Böses und hier in dem Fall Tu nichts Böses. Es stellt sich heraus, nachdem Dünfort für die Ermittlungen einberufen wird, dass es sich bei der Leiche um eine junge Frau handelt, die vor Langem vermisst gilt, jedoch von ihrer Familie nicht gesucht worden ist. 
Das Verhalten der Eltern macht keinen guten Eindruck, sie scheinen sich wenig um den Tod der Tochter zu kümmern. 
Genau entgegengesetzt ist Dünforts Stimmung gegenüber seinem ungeborenen Kind, dass es so sehr enggegenhofft, die Schwierigkeiten jedoch bleiben auch hier nicht aus. Als eine weitere Leiche gefunden wird, versucht Dünfort Parallelen zu finden, inwieweit es sich um einen Serienmörder handeln kann. 
Der Schreibstil Inge Löhnings ist bisweilen allbekannt, die Spannung entwickelt sich graduell und am Ende werden die vielen Erzählstränge so gekonnt miteinander verbunden, dass eine schlüssige Lösung dabei heraukommt. Immer wieder gerne gelesen, hat mich auch dieser Krimi der Reihe vollends überzeugen können.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

baskenland, affäre, spanien, sommer, neuanfang

Bea macht blau

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548613482
Genre: Romane

Rezension:

Ein abwechslugsreiches Sommerbuch, das mich im Urlaub gut unterhalten hat. Beas Leben steht auf dem Kopf als ihre heissgeliebte Tochter und Abiturientin ihr mitteilt, dass sie zu ihrem Freund zieht als in München zu studieren. Die bislang glückliche Ehefrau und Mutter wird zudem von ihrem Ehemann betrügt und beschliesst kurzerhand nach Spanien zu fliehen, wo sie ihre Ferien in ihren Kinderjahren verbracht hat. Dort trifft sie wieder auf ihre Schwester, die Meinungsverschiedenheiten bleiben nicht aus und überhaupt ist nichts wie es einmal war. Als dann noch ein neuer attraktiver Mann auftaucht ist das Chaos komplett! 
Mit viel Witz und Charme aber auch gerne tiefgründiger erzählt Tessa Henning von den altäglichen Problemen der Ehe, der Familie und den Wendungen die das Leben oftmals plötzlich bringt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

106 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

freundschaft, hautfarbe, rassismus, london, großbritannien

Swing Time

Zadie Smith , Tanja Handels
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462049473
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch hat mich als Thema ein wenig an die Ferrante Saga erinnert, auch hier geht es an erster Stelle um eine lebenslange Freundschaft zweier Mädchen aus der gesellschaftigen Unterschicht, aus denen die eine Tänzerin wird und die andere eine Angestellte eines Pop Stars, trotz Universitätsausbildung. 
Inmitten dieser Freundschaft, die mit den Jahren and Intensivität etwas verliert jedoch sich niemals ganz auflöst, werden wichtige Themen aufgegriffen. Rassismus, Gesellschaftstatus, Religion, Selbsterkenntnis, Globalisierung sind manche der Gebiete die das Buch analysiert. Mit einer bewegenden Sprache erzählt Zadie Smith von Rassenunterschieden und der Suche nach der eigenen Identität. Die Erzählerin bleibt im ganzen Buch über namenlos, was eine gewisse Distanz ihr gegenüber verursacht, mich aber ansosten nicht gestört hat. 
Das Cover der Buches sticht mit seinen intensiven Farben direkt ins Auge, obwohl es an sich schlicht gehalten ist. Meine Gesamtnote für dieses Buch beträgt demnach 4 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

107 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 70 Rezensionen

sklaverei, afrika, ghana, usa, amerika

Heimkehren

Yaa Gyasi , Anette Grube
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 22.08.2017
ISBN 9783832198381
Genre: Romane

Rezension:

Esi und Effia sind Halbschwestern, ihre Schicksale jedoch werden unterschiedlich verlaufen. Die eine heiratet einen Sklavenhändler und macht Ohren und Augen zu was die Grausamkeiten des Menschenhandels betrifft und die andere wird als Sklavin verkauft. 
Dieses bezaubernde und zugleich bedrückende Buch schildert die über 300 Jahre alte Geschichte eines afrikanischen Dorfes, in Epochen wo Menschenhandel und Sklaverei aktuelle Begriffe waren. Die Autorin macht am Anfang des Buches mit einem Artikel klar, dass das Thema immer noch gegenwärtig ist und versucht mithilfe vieler Kurzgeschichten, das Grauen und das Unglaubliche darzustellen, dass die Leute in Afrika durchmachen mussten, die Sklaverei, der Verkauf an die Briten und später die afrikanischen Immigranten, die nach Amerika auswanderten um ein besseres Leben zu erhoffen, dass jedoch in der absoluten Beraubung ihrer Freiheit endete. 
Obwohl das Buch keine leichte Lektüre für zwischendurch ist, sollte sich jeddr mit dem Thema aussernandergesetzt haben und der Debütroman der talentierten Autorin Yaa Gyasi eignet sich hervorragend dafür. 
Für dieses Buch kann man einfach nicht weniger als die volle Punktzahl vergeben. Ein grosses Lob an die junge Schriftstellerin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

106 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

liebe, skandal, intrigen, kleinstadt, familie

June

Miranda Beverly-Whittemore , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 555 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 08.05.2017
ISBN 9783458362739
Genre: Romane

Rezension:


Cassie erbt das grosse, bereits teilweise verfallene Anwesen ihrer Grossmutter June und fragt sich wie sie es wieder auffrischen kann, da es eins ein imposantes Haus war und immer noch die Aura der damaligen Zeit mit sich bringt. Eines Tages erfährt sie, dass sie die Enkelin des bereits verstorbenen Filmstars Jack Montgommery sei und somit seine Erbin. Diese Neuigkeit konfrontiert sie mit ihrer Vergangenheit. 
In Zusammenhang mit dieser Geschichte wird der Leser ins Jahr 1955 hineinversetzt, wo June, ihrer Hochzeit mit Artie plannend, den attraktiven Jack Montgommery kennenlernt. Es stellt sich nun die Frage, ob sie ihre Entscheidungen ändert und ihr geplantes Leben umkrempelt. 
Eine gut erzählte Geschichte nit einen interessanten, wenn auch nicht äusserst fesselnden, Handlungsstrang. Sympathischer Schreibstil. Das Buch hält meiner Meinung nach was es verspricht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

86 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

drogen, thriller, london, drohnen, brexit

Die Lieferantin

Zoë Beck , Thomas Wörtche
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 10.07.2017
ISBN 9783518467756
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mir hat dieses Buch überhaupt nich gefallen. Es hat mich nicht angesprochen, das Thema fand ich unrealistisch und einfach übertrieben. Hinzu kommt das der Plot mir auch nicht zugesagt hat. Ich habe das Buch nicht bis zum Ende lesen können, was bei mir sehr selten vorkommt. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

226 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 141 Rezensionen

paris, brief, hamburg, realität, briefe

Der Brief

Carolin Hagebölling
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.06.2017
ISBN 9783423261463
Genre: Romane

Rezension:


Eins der merkwürdigsten Bücher die ich letztens gelesen habe. So geschrieben, dass man nach dem Ende des Buches lange darüber nachdenkt, was aus jedermans Leben geworden wäre, wenn man zum Kernzeitpunkt einiger Entscheidungen eben anders entschieden hätte. 
So ergeht es auch Marie, die glücklich mit ihrer Partnerin Johanna in Hamburg lebt und eines Tages einen äusserst merkwürdigen Brief erhält. In dem geht es nämlich um Marie selbst aber um ein anderes Leben das sie angeblich führen sollte, in Paris, verheiratet mit einem Mann namens Viktor. Der Brief stamm von einer alten Schulfreundin, die selbst ihr Leben anders beschreibt als es momentan ist. Marie geht der Sache nach, reist nach Paris, findet Viktor und fühlt sich auch in dieser zweiten Option ihres Lebens sehr wohl. 
Das Ende ist recht offen gehalten, man kann sich so einiges zusammenreimen, allerdings wäre es auch schwierig die Geschichte anders zu beenden. Weder das eine noch das andere Leben der Protagonistin wird als besser hervorgehoben, es bleibt dem Leser erlassen, seine Schlüsse zu ziehen. 
Insgesamt ein lesenswertes Buch dass nachdenklich macht. Einzig die Kürze des Buches hat mir weniger gefallen, es könnte ruhig noch ein paar Seiten mehr haben. Ich bin aber auch sonst so ein dicker Schmöcker Fan. Ist aber auch andererseits schnell gelesen.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

124 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

thriller, gerechtigkeit, mord, band 6, phil brennan

Du sollst nicht leben

Tania Carver , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548613512
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Du sollst nicht Leben heisst der neue Thriller aus der Reihe um Marina-Esposito und Phil Brennan vom Autorenduo mit dem Decknamen Tania Carver. Es sind schon fünf Bände aus der Reihe erschienen, aber man kann der Geschichte auch ohne die Vorgänger gelesen zu haben, problemlos folgen. Einige Vorkenntnisse die man über das Ermittlerpaar nicht hat, werden nach und nach klar. 
Ein Mörder spielt in dem Fall auf Gerechtigkeit und rächt sich an diejenige die es laut ihm verdient haben. So büsst ein Mann den Tod seiner Partnerin und deren Kind; beide werden mit einer Armbrust erschossen nachdem der Mann und Vater (!) die Entscheidung traff lieber selbst zu leben als geopfert zu werden. Es bleibt nicht bei dem einzigen Mord und das Ermittlerduo hat reichlich zu tun, zumal sie nicht gemeinsam die Ermittlungen führen, weil Marina Esposito diesmal für einen anderen Fall verreisen muss. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt und anfangs sieht es für die Polizei nicht rosig aus. Doch nach und nach fügen sich alle Erzählstränge zusammen und der Fall wird sachlich und realitätsnsh aufgeklärt. 
Dies war mein erster Esposito-Brennan Fall und als Thriller Fan muss ich sahen, dass er mich überzeugt hat. Nun muss ich schnelstens nachholen und die Vorgänger lesen, es gibt also viel zu tun. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

203 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 122 Rezensionen

thriller, serienkiller, berlin, spannung, psychopath

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

B. C. Schiller
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.07.2017
ISBN 9783328101512
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Targa Hendricks, von Pflegeeltern aufgewachsen mit dem dementsprechenden Trauma versucht Undercover den Serienkiller und Dozent Falk Sandman zu entlarven. Derjenige, Psychologe, charmant raffiniert und gut situiert sucht sich als Opfer junge Frauen aus, wobei seine Studentinnen auch oft unter der Wahl stehen, und sieht ihnen am liebsten beim Sterben zu indem sie ersticken. Aber Targa ist nicht so einfach zu manipulieren, als Person ist sie eher tough, da sie weder Familie noch Freunde hat und Gefühle sind somit für sie so etwas wie ein Fremdwort. Sie begibt sich in seiner Nähe und gleichzeitig aber auch in tödlicher Gefahr.. 
Der Thriller war an manchen Stellen wirklich spannend zu lesen und es ging rasant zu, dennoch gab es auch Stellen wo ich mich etwas gelangweilt gefühlt habe. Der Schreibstil war nicht schlecht aber was mich ab und zu störte war, dass ich keine engere Bindung mit den Protagonisten fühlen konnte, Sie waren mir zu unnahbar und deshalb habe ich aus Distanz aus gelesen. 
Solange ich das Buch gelesen habe war er fesselnd genug um es nicht in der Mitte liegen zu lassen aber ich glaube kaum dass ich mich nächsten Monat noch intensiv daran erinnern werde. Drei Sterne finde ich deswegen eine gite Durchschnittsnote. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

138 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

london, tracy rees, liebe, cornwell, cornwall

Die zwei Leben der Florence Grace

Tracy Rees , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 07.04.2017
ISBN 9783471351567
Genre: Romane

Rezension:

Die aus einfachen Verhältnissen stammende Florrie Buckley wächst in Cornwall auf mit ihrer Grossmutter auf. Als diese stirbt und weil Florries Mutter aristokratische Wurzeln hatte nimmt die reiche Familie der Graces sie in London auf. Letzere sind nicht fasziniert von ihr doch Florence, wie sie sich nun nennt, taucht in eine neue Welt ein und lernt den Glanz und Glamour der Reichen und Schönen kennen. 
Unsterblich verliebt sie sich in ihrem Cousin Turlington und wartet vergeblich auf ein Zeichen von ihm, doch zum Schluss kommt alles anders. Ihr neues Leben ist nicht leicht trotz des finanziellen Aufstiegs, ihre neue Familie verachtet sie doch Florence entwickelt sich zu einer starken, unabhängigen Frau und findet am Ende ihren Weg. 
Den Vorgänger habe ich bisher nicht gelesen, jedoch werde ich das noch nachholen, da mir der Schreibstil der Autorin sehr gefallen hat. Manchmal bloss kamen mir einige Passagen etwas übertrieben vor, doch generell habe ich mich lesend sehr gut unterhalten können und geben gerne eine Leseempfehlung für.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

103 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 82 Rezensionen

wien, carlotta fiore, krimi, oper, österreich

Die unbekannte Schwester

Theresa Prammer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 07.04.2017
ISBN 9783471351390
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Vorgänger von Theresa Prammers Krimis mit Carlotta habe ich noch nicht gelesen, aber das sollte sich bald ändern, denn mir hat dieser erstaunlich gut gefallen. Rundum hat alles gepasst: die Story war interessant, die Spannung steigerte sich peau a peau, die Protagonistin war mir sehr sympathisch und der Schreibstil angenehm flüssig. 
Zum Inhalt: Carlotta Fiore, ehemalige Kaufhausdetektivin und Opernsängerin, ermittelt nun ganz offiziell bei der Polizei neben ihrem Vater. Gleich ihr erster Fall hat es in sich obwohl es anfangs nur wie ein Selbsmord aussieht. Spätestens aber als sie bei der Wohnung des Opfers eine Notiz mit ihrem Namen findet, fängt ihr Misstrauen an. Als dann noch ihre Schwester verschwindet, ist das Chaos komplett. 
Nebenbei erfährt der Leser so einiges über Carlottas Privatleben und ihre Beziehung zu ihrer, mittlerweile verstorbenen, Mutter. Dies dient dazu, die etwas schroffe aber immer ehrliche Ermittlerin nur noch sympathischer in den Augen der Leser zu gestalten. Eine klare Leseempfehlung von mir! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

114 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 67 Rezensionen

krimi, norwegen, oslo, serienmor, brutal

Teufelskälte

Gard Sveen , Günther Frauenlob
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 16.06.2017
ISBN 9783471351499
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein toller skandinavischer Krimi, mit der gewohnten Nordeuropäischen düsteren Atmosphäre, die den Leser in eine coole, spannende Stimmung versetzt, ohne das Buch aus der Hand lassen zu können bis es fertig gelesen ist. So jedenfalls erging es mir mit dem zweiten Buch von Gard Sveen Teufelskälte. 
Kommissar Tommy Bergmann gerät in einer Sackgasse als er ein Mordopfer vor sich hat, das mit der gleichen Art und Weise ermordet wurde, wie in seinem ersten Fall vor Jahren, den er aber als gelöst glaubte. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den grausamen Taten und kann es sogar sein, dass er den falschen Täter hinter Gittern gebracht hat? 
In Zusammenhang mit dem ersten Band lässt sich das Buch einstimmer lesen, jedoch ist dies nicht obligatorisch. Da aber auch hier ein Ende mit einigen Fragen offen bleibt, die im Folgeband aufgeklärt werden sollen, ist es ratsam vom ersten Band zu beginnen. 
Für mich hat der Auto zurecht den Titel des besten skandinavischen Autors erhalten, denn ich habe das Buch vom Anfang bis zum Ende verschlungen. Der Schreibstil, der Plot, die verschiedenen Erzählstränge, die im Endeffekt zu einem bestimmten Ziel führten, alles was ganz genau nach meinem Geschmack. Die fünf Sterne sind somit ein Must.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

208 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

münchen, kaufhaus, juden, judenverfolgung, familiengeschichte

Das Haus der schönen Dinge

Heidi Rehn
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2017
ISBN 9783426519370
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die letzte Zeit interessiere ich mich sehr für die Geschichte um die Zeit des Nationalsozialismus und besonders für die jüdische Geschichte, deshalb fand ich den Roman ganz passend. Als der jüdische Kaufmann Jacob Hirschvogl im Jahre 1897 sein großes Kaufhaus Hirschvogl eröffnet, sieht er seinen Traum Wirklichkeit werden. Vor allem, als er auch noch zum Hoflieferanten gennant wird. Seine Frau und er blühen in ihrem Geschäft richtig auf, doch die Söhne sind da weniger enthousiastisch. Eher Tochter Lily sieht sich als die Nachfolgerin des Familiengeschäfts. Aber es kommt in den nächsten Jahren ganz anders und als der Nationalsozialismus in den Vordergrund der Geschichte gerät, hat die Familie mit ihrer Existenz zu kämpfen. In verschiedenen Epochen erfahren wir über den Werdegang der Familie und über den Zerfall des Imperiums. 
Solange ich mich auch mit diesem schwarzen Kapitel in der Geschichte Deutschlands befasse, ich bin immer wieder schockiert, was diese Menschen damals mitmachen mussten. Auch hier habe ich natürlich mit der Familie Hirschvogl mitgefühlt und habe am Ende das Buch mit gemischten Gefühlen weggelegt. Traurigkeit, Sympathie für die Protagonisten aber auch Zorn und Wut, wie da nur alles geschehen konnte. Ein Lob an die Autorin fpr ihr feinfühlig gewähltes Thema und für die wunderbare Umsetzung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

hummerfang, hummer, insel, familiengeschichte, fischerei

Die Hummerkönige

Alexi Zentner , Werner Löcher-Lawrence
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 09.05.2017
ISBN 9783442715442
Genre: Romane

Rezension:

Drei Jahrhunderte lang sind die Kings Hummerfischer auf der kleinen Fischerinsel Loosewood Island und nun soll die Tochter des jetzigen Hummerkönigs, Cordelia, nach dem Tod ihres Bruders den Thron des Unternehmens übernehmen. Cordelia, die ihr Leben lang nach der Annerkenung ihres Vaters Woody gestrebt hat und sich als Einzige von den drei Schwestern für das Hummerfangen interessiert, versucht mit all ihrer Macht die Tradition aufrechtzuerhalten und ihr Beruf bestimmt ihr ganzes Leben. Jedoch muss sie auch mit vielen Ohrfeigen im Leben fertig werden und als ihre Mutter Selbstmord begeht, ist das Leben nicht leicht für sie. 
Dabei liest sie immer wieder in die Memoiren ihres Vorfahren Brumfitt, der mit dem Hummerfangen began und gleichtzeitig ein Künstler war. Diese Unterbrechungen der eigentlichen Geschichte empfand ich als etwas störend und aber auch als ein wenig langweilig. 
Die Geschichte an sich war um ein interessantes Thema herum geschrieben, jedoch fand ich die Umsetzung im Endeffekt nicht so spannend und fesselnd. Zu langsam war der Plot, zu langatmig waren die Ereignisse erzählt. Das Buch konnte mich leider nicht für sich gewinnen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

krimi, steiermark, martin schult, kriminalroman, berlin

Dem Kroisleitner sein Vater

Martin Schult
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.07.2017
ISBN 9783550081743
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine angenehme Geschichte, mit viel Lokalkolorit, die im Endeffekt aber wenig an einen Krimi erinnert, sondern mehr an einer verwobenen Geschichte, die einen Hauptmordfall beinhaltet und mehrere Erzählstränge über verschiedene Personen, von denen drei die Hauptrollen spielen. Einer von ihnen ist der Kroisleitner, dessen 104--jähriger Vater tot aufgefunden wird. Ein weiterer der Kriminalbeamte Frassek, mit Eheproblemen und einer Tochter in der Pupertät, der noch als Mörder ins Visier gerät. Und die dritte Person ist Amy, eine junge wenig erfolgreiche Sängerin in London. 
All denen Geschichten werden in dem Buch niedergeschrieben und ohne das Personenregister wäre ich oftmals aus der Bahn gekommen. Der Autor schreibt zwar flüssig und die Szenewechsel sind teilweise auch sehr interessant, nur war es für mich etwas zu viel des Guten. Ein wenig mehr Spannung über den genaueren Mordfall hätte ich mir schon gewünscht. Einzig die Dorfkulisse hat mit sehr gut gefallen. Fazit: könnte definitiv besser sein.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

106 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

kuba, spanien, mexiko, liebe, mexico

Wenn ich jetzt nicht gehe

María Dueñas , Petra Zickmann
Fester Einband: 589 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 06.03.2017
ISBN 9783458177029
Genre: Romane

Rezension:

Ein romantischer Roman über das Leben des fiktiven Spaniers Mauro Larrea, der im Mexiko lebend, von einem sehr erfolgreichen Geschäftsmann zu einem mittellosen Unternehmer wird, nach einer unglücklichen Investition. Auf seiner Suche, die Sache zu kitten, da er ein hohes Ansehen bei der dortigen Gesellschaft geniesst, leiht er sich eine grosse Geldsumme von einem Zinsenhai und reist nach Kuba um dort sein Glück zu versuchen. Das Glück ist nach einiger Zeit wieder auf seiner Seite, denn durch einen unglücklichen Zufall findet er sich als Besitzer eines Anwesens in Spanien wieder. Sein Plan den Besitz so schnell wie möglich zu verkaufen und die Summe an dem Zinsenhai zurückzubezahlen erweist sich als schwierig. 
Der Roman spielt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und die Autorin schafft es problemlos die Atmosphäre dieser Zeit aufzubauen. In gewissen Passagen kam mir die Erzählung etwas langatmig vor aber Spannung ist bei der Art von Literatur ja auch nicht das Wichtigste. 
Eine angenehme Geschichte, die einen guten Nachgeschmack hinterlässt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(232)

377 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 133 Rezensionen

bienen, bienensterben, roman, natur, zukunft

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei btb, 20.03.2017
ISBN 9783442756841
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte der Bienen ist ein ausserordentliches Buch, das keinen kalt lässt. Drei traurige, von sich nicht abhängige Geschichten in drei verschiedenen Ländern und Zeitspannen werden ich der Ich Form der jeweiligen Hauptdarsteller erzählt. Nur zum Ende hin führend wird einen ein Zusammenhang klar. 
Da ist einmal William, der im Jahre 1852 Biologe werden möchte. Seine Verflichtungen aber lassen dies nicht zu und nach einer Depression befasst er sich mit dem Leben der Bienen. 
George aus den USA ist Imker und möchte seinen Sohn als Nachfolger sehen. Dieser hat jedoch andere Pläne und die Konfrontation scheint unvermeidbar. 
In Jahre 2098 versucht Tao in China die Blüten zu bestäuben, weil die Bienen ausgestorben sind. Ihrer Familie droht ein grosser Schicksalsschlag. 
Ein bewundernswerter Roman mit einem feinfühligen Thema über das man sich nicht alltäglich Gedaken macht. Erst nach dem Lesen des Buches würde mir so einiges erstmal klar. Ein Buch das man sogar mehrmals lesen kann, teil wegen seiner wunderschönen Schreibart, teils weil es wirklich tiegründig ist. Ich kann hier nur die volle Punktzahl vergeben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

kochbuch, rezepte, histaminfrei, laktosefrei, histaminintoleranz

Happy Healthy Food

Nathalie Gleitman , Klaus Arras , Liya Geldman , Katja Briol
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 17.03.2017
ISBN 9783954531264
Genre: Sachbücher

Rezension:

An das Buch Happy Healthy Food bin ich weniger gestolpert, weil ich eine Allergie oder Intoleranz in irgendein Lebensmittel habe, sondern eher weil mich eine gesunde Ernährung generell anspricht und ich Kochbücher in jeder Hinsicht toll finde. 
Das Buch ist anschaulich geschrieben, der Inhalt gut in seperaten Einheiten geteilt, u.a. findet man dort Rezeptgruppen wie Frühstück, Snacks, Salate, Desserts und Rezepte zu besonderen Anlässen. Mir haben es besonders die Smoothies angetan, ich suche letztens verschiedene Smoothie Rezepte, und der Sommer mit seiner Früchtevielfalt bietet sich hervorragend dafür. Da die Rezepte glutenfrei oder laktosefrei sind war also für mich nicht ausschlaggebend aber dennoch interessant zu lesen und bewundernswert gleichzeitig was für zahlreiche Optionen man doch heute als Allergiker hat. 
Die Aufmachung des Buches ist sehr anschaulich und die Bilder einladend. 
Die Zubereitung ist manchmal für einige Rezepte etwas aufwendig, doch das hat man, hoffe ich doch, nach einigen Versuchen drin. Ich gebe 4,5 Sterne für das Buch nach oben aufgerundet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(126)

194 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 114 Rezensionen

krimi, duisburg, polizeiseelsorger, ruhrgebiet, seelsorger

Glaube Liebe Tod

Peter Gallert , Jörg Reiter
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.05.2017
ISBN 9783548288918
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein spannender und interessanter Krimi von den Autoren Gallert-Reiter. Diesmal ist ein Polizeipfarrer Ermittler eines Mordes, der anfangs wie ein Selbsmord erscheint. Auf der Duisburger Rheinbrücke möchte sich nämlich jemand das Leben nehmen und Martin Bauer wird gerufen, das Schlimmste yu vermeiden. Obwohl er es schafft den Mann zu retten, der selbst Polizist ist, wird er am nächsten Tag erschossen in einem Parkhaus aufgefunden. Die Polizei tippt wieder auf Selbsmord doch Bauer ist überzeugt, dass er nicht nochmal versuchen würde sich das Leben zu nehmen. Und somit beginnen die Ermittlungen, in denen Bauer mit so einigen Kriminellen in Kontakt kommt und sein Leben und dies seiner Familie selbst in Gefahr bringt. 
Der Krimi hatte meiner Meinung nach etwas authentisches, schaffte klare Linien und der Erzählstrang erlaubte logische Schlussfolgerungen. Er hat somit meinen Stil getroffen und las sich bis zum Ende mit großer Begeisterung. Ich kann ihn demnach nur weiterempfehlen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

149 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

irland, geister, mord, tote, roman

Der Freund der Toten

Jess Kidd , Klaus Timmermann , Ulrike Wasel
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 04.09.2017
ISBN 9783832198367
Genre: Romane

Rezension:

Lange hat mich ein Buch nicht so fasziniert wie „Der Freund der Toten“ von Jess Kidd. Auf Anhieb muss ich schon sagen, dass Bücher und Filme, die mit dem Übernatürlichen zu tun haben, mich schon immer interessierten, also fand ich die Leseprobe sofort spannend genug. Und ich bin mit dem Buch auch nicht enttäuscht worden. Der Schreibstil der jungen Autorin hat mir sehr zugesagt und der Inhalt hatte das gewisse Etwas um mich ausgiebig zu unterhalten. 
Zum Inhalt: der junge Mahony wird als Baby von seiner Mutter entrissen, die brutal in einem Dorf Namens Mulderrig ermordet wurde und wächst in einem Waisenhaus auf. Mit 26 Jahren jedoch macht er sich 1976 auf der Suche nach den Gründen für den Tod seiner Mutter und stößt dabei auf die Reaktion der dorfbewohner, die unter keinen Umständen die Vergangenheit wieder ans Licht führen wollen. Jedoch findet Mahony genug Verbündete, seien es Sterbliche oder gar aus der Welt der Toten! Mehr wird nicht verraten, um die Lesegenuss nicht zu stören. 
Eine klare Leseempfehlung von mir und gerne noch mehr von dieser Autorin.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

85 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 63 Rezensionen

physik, einstein, gott, albert einstein, urknall

Das Einstein Enigma

J.R. Dos Santos , Paula Porter
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei luzar publishing, 23.03.2017
ISBN 9783946621003
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Keine leichte Kost, dieser wissentschaftliche Thriller. Sehr gekonnt geschrieben, hält er zumeist den anspruchsvollen Leser auf Trab mit den vielen wissenschaftlichen Theorien und theologischen Erklärungen. Am Anfang schon erfahren wir über ein Gespräch zwischen Albert Einstein und Ben Gurion, wo Letzterer den Wissenschaftler über den Bau einer Atombombe befragt. Einstein jedoch ist mit der ewigen Frage konfrontiert, ob denn Gott nun wirklich existiert. 
Änderung des Schauplatzes und wir befinden uns in Kairo wo Tomas Noronha, ein Kryptanalist von einer Iranerin einen Auftrag bekommt. Er soll gegen einer guten Bezahlung ein Dokument Einsteins entschlüsseln. Doch gleichzeitig gerät er in den Fugen der CIA, den diese denken es handelt sich hier um eine Atombomben-Anleitung. 
Inmitten dieser Geschichte werden unzählige Theorien preisgegeben, analysiert und debattiert, in Kombination mit den fernöstlichen Religionen. Man muss schon ein gewisses Know How haben um dem Buch folgen zu können, als Urlaubslektüre ist es also keinenfalls zu empfehlen. 
Ich habe mich recht schwer getan es bin zu Ende zu lesen, da ich teilweise zwar fasziniert war, jedoch des Öfteren auch gelangweilt weil es einfach zuviel Fachwissen beinhaltete und weniger einem Roman glich. 
Man muss also bewusst dieser Lektüre nachgehen mit der Erkenntnis, dass es sich nicht nur um einen atemberaubenden Thriller handelt, sondern gleichzeitig auch um eine Art Sachbuch. So wird man nicht unglücklich überrascht und geniesst das Lesen im Ganzen. Ich persönlich jedoch bin und bleibe ein Dan Brown Fan.

  (0)
Tags:  
 
113 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks