enchantedkingdomofinks Bibliothek

128 Bücher, 19 Rezensionen

Zu enchantedkingdomofinks Profil
Filtern nach
128 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

361 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

abbi glines, liebe, sea breeze, amanda, new adult

Just for Now - Preston und Amanda

Abbi Glines , Lene Kubis
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.07.2015
ISBN 9783492306959
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(181)

363 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

abbi glines, liebe, sea breeze, cage, eva

While It Lasts - Cage und Eva

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Piper, 08.06.2015
ISBN 9783492306911
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(219)

404 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

abbi glines, sea breeze, willow, marcus, liebe

Because of Low - Marcus und Willow

Abbi Glines , Lene Kubis
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492306935
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

273 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

demon road, derek landy, dämonen, fantasy, vampire

Demon Road - Hölle und Highway

Derek Landy , Ursula Höfker
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Loewe, 19.09.2016
ISBN 9783785585085
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(652)

1.243 Bibliotheken, 44 Leser, 2 Gruppen, 239 Rezensionen

erotik, audrey carlan, liebe, calendar girl, sex

Calendar Girl - Verführt

Audrey Carlan , Friederike Ails , Graziella Stern , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.06.2016
ISBN 9783548288840
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Januar, Februar, März ...

Januar
Mia Saunders hat ein großes Problem. Ihr Vater wurde von einem Kredithai ausgenommen, verprügelt und schuldet diesem nun über eine Million Dollar. Um das Geld aufzutreiben, verpflichtet Mia sich dem Escort-Service ihrer Tante Millie. Die Arbeit als Escort-Girl verspricht schnelles Geld, das sie dringend braucht. Ein Jahr lang wird Mia als Escort-Girl arbeiten und jedem Monat einem anderen Mann zur Seite stehen.
Im Januar wird sie von dem Drehbuch-Autor Wes Channing gebucht, der sie nicht kalt lässt. Dabei hatte sie sich geschworen, ihre Gefühle bei diesem Job außen vor zu lassen. Doch auch Mia lässt Wes nicht kalt ...

Februar
Mias Reise als Escort-Girl geht im Februar nach Seattle, wo sie für den exzentrischen Künstlers Alec Dubois arbeiten soll, der Mia als seine neue Muse erklärt. Mia steht für ihn Modell und auch in privater Hinsicht kommen sich Alec und Mia näher. Doch Mias Herz sehnt sich nach einem Mann, der ihr nun unerreichbar erscheint, auch wenn ihr Alec zeigt, welche Arten von Liebe es gibt ...

März
Im März geht es nach Chicago, der Windy City, wo Mia die Verlobte des Gastronomen und Boxers Anthony Fasano spielen soll. Mia merkt sofort, dass Tonys Herz für seinen Partner Hector Chavez schlägt und sie nur vor Familie und Geschäftlichen helfen soll zu verbergen, dass Tony schwul ist ...

Drei Geschichten, die nahtlos ineinander übergehen und den Leser durch das Jahr begleiten!
Die Geschichte wird aus Mias Sicht erzählt, die in jedem Monat von einem anderen Mann gebucht wird. Jeder dieser Männer weist eine andere Persönlichkeit auf, wodurch Abwechslung in der Geschichte herrscht. Wo Wes als Sonnyboy gesehen werden kann und Alec seine künstlerische Seite auslebt, liegt eine große Last auf Tonys Schultern. Jeder dieser Männer bereichert und verändert Mias Leben. An jeder Station lernt Mia neue Leute kennen, die sie in ihrem Herzen berühren, und neue Aufgaben kennen, die es zu meistern gilt. Diese Unterschiedlichkeit der Personen und ihrer Ansichten war abwechslungsreich und machte die Geschichte dynamisch und verhinderte, dass sie in die Mädel-wird-gebucht-Mädel-geht-zu-nächsten-Kunden-Monotonie abrutscht.
Audrey Carlan hat einen angenehmen Schreibstil, der den Leser zum Weiterlesen animiert.
Das Cover mit seinen schlichten Blumen ist wirklich eine Augenweide :)

Das erste Quartal des Jahres ist für Mia vorbei und ich bin bereits gespannt, was die anderen für Mia noch so im petto haben ;)

Fazit:
Eine unterhaltsame Geschichte, die durch die unterschiedlichen Persönlichkeiten und Ansichten der Männer abwechslungsreich bleibt ;) Ohne diese Tatsache wäre die Handlung aber ziemlich monoton. Mal sehen, wie das "Jahr" weitergeht!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(255)

626 Bibliotheken, 44 Leser, 0 Gruppen, 94 Rezensionen

fae, rhysand, fantasy, das reich der sieben höfe, feyre

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Feyre hat Amarantha besiegt und ihr Reich unter dem Berg überlebt. Für Tamlin, den High Lord des Frühlingshofs hat sie alles gegeben und ist dabei zerbrochen - nicht nur körperlich, sondern vor allem auch geistig. Sie kann einfach nicht vergessen, welche Schrecken sie unter dem Berg erleben musste und welche Grausamkeiten sie tun musste, um ihre Liebe zu retten. Und auch an Tamlin ist die Zeit unter dem Berg nicht spurlos vorbeigezogen. Während Feyre immer weiter leidet und sich tiefer denn je in sich selbst zurückzieht, beginnt auch Tamlin sich zu verändern. Und dann ist da auch noch der Handel, den Feyre mit Rhysand, dem High Lord des Hofes der Nacht abschließen musste, um unter dem Berg am Leben zu bleiben. Sie muss von nun an jeden Monat eine Woche an seinem Hof verbringen. Doch was sie dort erlebt, stellt alles bisherige in den Schatten!

Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll! Dieses Buch hat mich zerrissen, zerstörrt und wieder zusammengesetzt! Ich bin völlig fertig! Im positiven Sinne versteht sich! Ich liebe, liebe, liebe Sarah J. Maas und ich liebe, liebe, liebe diese Reihe! Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr mich dieser Band überzeugt und abgeholt hat und das auf so vielen verschiedenen emotionalen Ebenen!

Ich weiß, dass diese Reihe und insbesondere dieser Band extrem gehyped wird. Aus diesem Grund war ich auch sehr gespannt, was mich bei diesem Buch erwarten wird. Denn ich gebe zu: meine Erwartungen waren sehr hoch! Und ich kann jetzt voll und ganz nachvollziehen, wieso so viele von dieser Reihe begeistert sind! Mir hatte ja der erste Band schon gut gefallen, auch wenn ich mich nicht wirklich mit Tamlin und seinem Verhalten anfreunden konnte. In diesem Band wurde mein Gefühl bestätigt und ich konnte ihn so gar nicht mehr leiden! Was er Feyre angetan hat, ist einfach unverzeihlich!

Rhys hingegen...ja was soll ich zu Rhys noch sagen? Ich glaube viele von uns träumen von einem Kerl wie ihm! Ich möchte jetzt nicht so weit gehen und sagen er ist perfekt aber...halt doch! Eigentlich möchte ich genau das sagen! Er IST perfekt! Ich will jetzt auch nicht zu viel zu ihm schreiben -  er soll euch selbst in seinen Bann ziehen, wenn ihr dieses Buch lest! Und es würde auch ein wenig ausufern, wenn ich jetzt hier, an dieser Stelle, anfangen würde über Rhysand zu schreiben! *lach* Nur so viel: er wird eure Book-Boyfriend Liste ziemlich durcheinanderwirbeln! *grins*

Dieses Buch ist mit so viel Fantasie und Liebe geschrieben, das es aus allen Seiten quillt und einem entgegenschreit, wie wundervoll es ist und in welche atemberaubende Welt es einen entführt! Die Stadt Velaris, der Hof der Träume, Rhys, Mor, Cassian, Azriel und Amren und ihre ganz persönlichen Schicksale und Geschichten - das alles hat mein Herz höher schlagen lassen! Ich war völlig gefangen in dieser Welt und es fiel mir unglaublich schwer wieder in die echte Welt zurückzukehren! Und als ich die letzte Seit umgeblättert hatte, konnte ich nicht fassen, dass es schon zuende ist und ich jetzt so lange warten muss, bis ich zu Feyre, Rhys und all den anderen zurückgekehren kann!

Fazit:
Eines der besten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe! Ich denke ihr habt oben schon gemerkt, wie sehr mich dieses Buch begeistert hat und am liebsten würde ich 10000mal 5 Sterne geben!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

london, krimi

Tabitha Crum - Das Geheimnis von Hollingsworth Hall

Jessica Lawson , Katharina Orgaß , Iacopo Bruno
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 24.08.2016
ISBN 9783473369393
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Tabitha Crum ist ein unscheinbares Mädchen. In der Schule wird sie gemieden und zuhause wartet keine liebende Famile auf sie, sondern Eltern, die sie als Last ansehen und ihr das Leben so schwer wie möglich machen. Elterliche Liebe hat Tabitha noch nie erfahren, denn ihre Eltern lassen sie jeden Tag spüren, wie sehr sie sie verabscheuen. Und so ist ihr einziger Verbündeter und Freund der kleine Mäuserich Pemberly, dem Tabitha einst das Leben rettete. Die beiden sind ein unschlagbares Team und Tabitha vertraut Pemberly alle ihre Sorgen und Gedanken an. Doch Tabithas tristes Leben ändert sich schlagartig, als sie zusammen mit 5 anderen Kindern ihres Alters von der mysteriösen Gräfin von Windermere auf deren Herrenhaus eingeladen wird. Es ranken sich zahlreiche Legenden und Gruselgeschichten um dieses Herrenhaus und die Gräfin selbst. Und so stürzen Tabitha und ihr Mäuserich Pemberly unverhofft in das Abenteuer ihres Lebens, bei dem ihr ganzes Geschick als Nachwuchs-Detektivin gefragt ist!

Tabitha ist eine Protagonistin mit der man zunächst wirklich nur Mitleid haben kann! Nicht nur, dass sie in der Schule keine Freunde hat und noch nie in ihrem Leben Freunde hatte, auch ihre Eltern behandeln sie schlechter, als den Dreck, der unter ihren Schuhsohlen klebt. Ihre Eltern sind wirklich grausame Menschen, die die arme Tabitha jeden Tag aufs neue spüren lassen, wie wenig sie ihnen bedeutet! Ich fand es stellenweise echt heftig, wie ihre Eltern sie behandeln und musste doch das ein oder andere Mal kräftig schlucken, weil sie ihrer Tochter so wenig Liebe entgegebringen! Doch obwohl Tabitha noch nie in ihrem Leben wirklich geliebt wurde, versucht sie das alles tapfer auszuhalten und nicht daran zu zerbrechen. An ihrer Seite hat sie ja immerhin noch den Mäuserich Pemberly, ihren besten Freund und Verbündeten und die Kommissar Clever Romane, die Tabitha über alles liebt! Kommissar Clever ist nämlich ihr großes Vorbild und eines Tages möchte Tabitha in seine Fußstapfen treten und bei Scotland Yard arbeiten! Als Tabitha dann die Einladung der Gräfin von Windermere mit nach Hause bringt, stolpern sie und Pemberly unverhofft in ihren ersten Fall!

Das alte Herrenhaus der Gräfin ist wirklich ein tolles Schauplatz für die Geschichte! Und als die Gräfin beginnt sich immer merkwürdiger zu benehmen, Nachts merkwürdiges heulen und Geschrei durch die Wände dringt und die Kinder nacheinander anfangen spurlos zu verschwinden, ist der Gruselfaktor garantiert! Im Laufe der Geschichte wird es immer mysteriöser und als dann am Ende alles mit einem riesigen Paukenschlag aufgelöst wird, hätte ich den Ausgang niemals so erwartet! o-o

Ich kann wirklich nur sagen, dass mir dieses Buch wirklich sehr gut gefallen hat! Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Geschichte bis zum Schluss sehr spannend! Ich konnte das Buch zum Schluss nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, welche Geheimnisse dir Gräfin verbirgt und sich die anderen Mysterien auflösen! Und ich liebe dieses Cover! *-* Für mich war es wirklich ein Kriterium dieses Buch zu lesen, weil es mich sofort angesprochen hat! Später habe ich erfahren, dass das Cover vom selben Illustrator stammt, der auch die Bücher von "The School for Good and Evil" illustriert hat und die fand ich ja auch schon klasse! :D Kein Wunder also, dass mir das Cover auf Anhieb so gut gefallen hat! ;)

Wenn auch ihr die Gehemnisse der Gräfin von Windermere herausfinden wollt und es euch nun keine Ruhe mehr lässt, bis ihr wisst, ob Tabitha und Pemberly unbeschadet aus diesem Abenteuer und ihrem ersten Fall hervorgehen, dann müsst ihr "Tabitha Crum. Das Geheimnis bon Hollingsworth Hall" schon selbst lesen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

235 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

fantasy, lux, aliens, liebe, jugendbuch

Oblivion - Lichtflimmern

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.06.2017
ISBN 9783551583789
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Nachdem Daemon Katy geheilt hat sind die beiden auf untrennbare Weise miteinander verbunden. Obwohl Daemon sich fest vorgenommen hatte sich von Katy fernzuhalten, kann und will er sich nicht mehr gegen seine Gefühle für sie wehren. Katy jedoch ist der festen Überzeugung, dass Daemon nur auf Grund ihrer Verbindung Gefühle für sie hat. Daemon setzt alles daran sie davon zu überzeugen, dass dem nicht so ist. Als dann auch noch Blake, ein neuer Mitschüler auftaucht und sich für Katy zu interessieren scheint und Katy merkwürdige Fähigkeiten entwickelt ist das Chaos perfekt.

Ich werde an dieser Stelle nicht alzu viel über den Inhalt des Buches schreiben, da er ja eigentlich schon aus "Onyx - Schattenschimmer" bekannt ist und es sich bei diesem Buch ja um genau die selbe Geschichte nur aus Daemons Sicht erzählt, handelt.

Und obwohl es eigentlich der selbe Inhalt, wie in "Onyx" ist, bin ich doch restlos begeistert von diesem Band! Ich hatte mich damals schon wahnsinnig gefreut, als ich gelesen habe, dass Band 1 aus Daemons Perspektive erscheinen wird. Als dann feststand, dass sogar noch Band 2 und auch Band 3 aus seiner Sicht erscheinen, habe ich einen kleinen Freudentanz gemacht! Denn wer kann schon genug von Daemon Black haben? Mir würde keiner einfallen! Ich bekomme jedenfalls nie genug von seiner unvergleichlichen Art und das Buch hätte in meinen Augen noch viiiiiiel mehr Seiten haben können! 

Für diejenigen unter euch, die noch mit sich hadern, ob es sich lohnt die Geschichte nochmal aus Daemons Perspektive zu lesen, denen sei gesagt: ja es lohnt sich! Und wie es sich lohnt! Daemons Sicht auf die Ereignisse geben dem Leser nochmal einen anderen Einblick in die Geschichte und man erfährt auch, was Daemon anstellt, während Katy und Blake trainieren. Ich kann dieses Buch wirklich jedem Obsidian, Armentrout und allen voran Daemon Black Fans empfehlen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

love, damaris liest, liebe

Zuckerwatteträume

Nora Miedler
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.03.2017
ISBN 9783401603414
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ali hat das besondere Talent treffsicher in jedes Fettnäpfchen zu tretten, das sich im Umkreis von 10 km befindet. Und so hat sie es tatsächlich geschafft ihrem heimlichen Schwarm Ben ihr Liebe zu gestehen -  und das vor der gesamten Schule! Peinlicher geht es kaum, findet Ali! Gut, dass Sommerferien sind! Kurzerhand nimmt Ali das Angebot ihrer Tante Ida an, für die Ferien in deren Freizeitpark auszuhelfen und somit der peinlichen Situation zu Hause zu entfliehen. Mit dem festen Entschluss Ben zu vergessen fährt Ali zu ihrer Tante. Doch auch im Freizeitpark stolpert Ali von einem Fettnäpfchen ins nächste! Als sie dann Louis kennenlernt, der in der Geisterbahn arbeitet und der sie wie magisch anzuziehen scheint, gerät Alis guter Vorsatz sich von Jungs fernzuhalten ziemlich in Gefahr und das Chaos ist vorprogrammiert!

Ali ist wirklich ein Tollpatsch sondergleichen! Die  Situationen in die sie immer wieder unfreiwillig gerät sind wirklich zum Brüllen komisch! Ich habe wirklich einige Male laut aufgelacht, weil es einfach so absurd war, was ihr passiert ist. Ob es nun ihre panische Angst vor Pferden ist oder ein wildgewordener Autoscooter mit ihr durchgeht - Ali schafft es immer sich in wahnwitzige Situationen zu bringen! Aber es sind nicht nur ihre ständigen Eskapaden mit den Fettnäpfchen die Ali das Leben schwer machen. Denn während ihre Freundinnen alle gertenschlank sind, hat Ali eher eine pummelige Figur und fühlt sich manchmal neben ihren Freundinnen ziemlich unwohl. Ali war mir von der ersten Seite an super sympathisch und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Wie jeder Teenager in ihrem Alter hat sie mit ihren Gefühlen und ihrer äußeren Erscheinung Probleme. In meinen Augen hat Nora Miedler diese "alltäglichen" Probleme wunderbar dargestellt und gleichzeitig gezeigt, dass es nicht schlimm ist, wenn man nicht super schlank ist oder in ein Fettnäpfchen nach dem anderen tritt.

In Tante Idas Freizeitpark lernt Ali Louis kennen. Er arbeitet in der Geisterbahn als Erschrecker und lässt Alis Herz das ein oder andere Mal höher schlagen! Dabei ist sie doch eigentlich in Ben verliebt! Aber wieso muss sie ständig an Louis denken? Und warum gehen Louis und Katya so vertraut miteinander um? Sind die beiden etwa ein Paar? Die Gefühle im Freizeitpark spielen jedenfalls verrückt und als dann auch noch Ben auftaucht ist das Chaos perfekt!

Die Geschichte ist in Tagebuchform geschrieben. Das heißt am Anfang jedes Kapitels beschreibt Ali erstmal ihren Status. Innerhalb der Kapitel sind dann immer Uhrzeiten angegeben, in denen Ali in ihr Tagebuch schreibt. Es ist also praktisch so als würde der Leser Alis Tagebuch in den Händen halten und darin lesen. Manchmal ist so ein Aufbau ja etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich habe mich nicht daran gestört und habe mich gut in die Geschichte hineinversetzen können. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht und durch Alis viele Fettnäpfchen ziemlich lustig! :D Wie bereits oben geschrieben musste ich das ein oder andere Mal wirklich herzhaft lachen und das spricht in meinen Augen eigentlich immer für ein Buch!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

234 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, die buchspringer, bücher, buchspringer

Die Buchspringer

Mechthild Gläser
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.10.2016
ISBN 9783785585955
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Amy ist das, was man allgemein als Außenseiterin bezeichnen würde. Sie hat in der Schule so gut wie keine Freunde und verkriecht sich lieber in ihren Lieblingsbüchern. Nachdem sie von ihrer "besten" Freundin bloßgestellt und verraten wird, flieht sie zusammen mit ihrer Mutter, die gerade eine schmerzliche Trennung durchlebt, nach Stormsay, eine kleine, englische Insel im Nirgendwo. Amy's Mutter stammt von dieser Insel und hat vor Amy's Geburt der Insel den Rücken gekehrt und war seit dem nie wieder dort. Amy kennt also weder ihren Vater, noch ihr Großmutter oder andere Verwandten. Auf Stormsay angekommen merkt Amy jedoch schnell, dass ihre Familie ein großes Geheimnis verbirgt! Die Familie Lennox hat nämlich die außergewöhnliche Fähigkeit in die Welt der Bücher zu reisen. Gemeinsam mit den Macallisters, haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, die Literatur und Buchwelt zu beschützen! Amy ist selbstverständlich begeistert von ihrer Fähigkeit und beginnt, die Buchwelt auf eigene Faust zu entdecken. Schon bald findet sie treue Freunde in dem jungen Werther und dem Tiger Shir Khan. Doch irgendwas geht in der Buchwelt nicht mit rechten Dingen zu! Ein Schatten treibt sein Unwesen in den Geschichten und klaut die Ideen! Amy macht sich zusammen mit Will, einem anderen Buchspringer, auf die Suche nach dem mysteriösen Schatten, der die Buchwelt bedroht und stolpert in das Abenteuer ihres Lebens!

Amy war mir von der ersten Seite an symphatisch! Sie hat es in der Schule nicht leicht, wird gemieden und geschnitten, auch auf Grund ihrer dünnen und großen Statur. Als sie vor der gesamten Schule bloßgestellt wird, flieht sie mit ihrer Mutter so weit wie es ihr möglich ist - nach Stormsay zu ihrer Großmutter, die sie noch nie zuvor gesehen hat. Denn ihre Mutter verliert so gut wie nie eine Wort über ihre Vergangenheit! Auf Stormsay wird Amy schließlich mit ihrer besonderen Fähigkeit, dem Buchspringen, und auch ihrer Herkunft konfrontiert. Wie jeder von uns es wahrscheinlich auch tun würde, wenn er die Fähigkeit des Buchspringens hätte, ist Amy total aus dem Häuschen und beginnt die Buchwelt auf eigene Faust zu erkunden. Als sie merkt, dass dort etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, macht sie es sich zur Aufgabe, der Sache auf den Grund zu gehen, um die Buchwelt zu retten!

Stellenweise wurde die Geschichte auch aus der Perspektive von Will, einem weiteren Buchspringer auf Stormsay beschrieben, wodurch man einen anderen Blickwinkel bekommen hat. Will ist auf Stormsay aufgewachsen und hatte auch keine leichte Kindheit. Er hat sich von seinen Eltern losgesagt, um der Buchwelt zu dienen und lebt bei seinem strengen Onkel, dem Oberhaupt der Macalisters. Die Macalisters und Amy's Familie, die Lennox, sind seit Jahrtausenden verfeindet, jedoch herrscht nach einem tragischen Unfall vor 100 Jahren ein brüchiger Waffenstilstand. Das sich Will und Amy langsam annähern wird also von beiden Seiten nicht gerne gesehen.
Alle Nebencharaktere, wie Amy's Mutter und Großmutter, aber auch die Mönche sind toll ausgearbeitet und authentisch beschrieben. Sie fügen sich nahtlos in die Geschichte ein und erfüllen alle ihren Zweck. Ich fand es auch super, das die Autorin den "klassischen" Buchcharakteren wie Werther, Shir Khan oder Alice im Wunderland einen eigenen Charakter außerhalb ihrere Geschichte gegeben hat. Zwar haben sie alle die groben Charakterzüge, wie in ihren original Geschichten, aber man merkt, dass sich noch mehr dahinter verbirgt und sie in ihren Geschichten nur ihre "Rollen" übernehmen, ähnlich wie Schauspieler.

Der Schreibstil der Autorin hat mich schon in "Emma, der Faun und das vergessene Buch" begeistert! Er ist flüssig und angenehm und man versinkt leicht in der Geschichte. Mechthild Gläser hat eine sehr fantasievolle Geschichte geschrieben, die mich von Anfang bis Ende überzeugen konnte! :D Vorallem wie sie den "klassischen" Buchcharakteren, die Amy in der Buchwelt besucht, weiteres Leben außerhalb ihrer Geschichte eingehaucht hat, fand ich super gelungen!

Lediglich das Ende fand ich ein wenig zu kurz abgehandelt. Ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht, denn es ist nicht ganz eindeutig, wie es nun weitergeht. Allerdings lässt es sehr viel Platz für Spekulationen ;)

Fazit:
Ein tolles und fantasievolles Buch, das ich jedem empfehlen kann, der schon immer mal wissen wollte, was die Buchcharaktere machen, wenn das Buch zugeklappt ist und nicht gerade gelesen wird! Die Geschichte enthält alles, was ein gutes Buch ausmacht: Spannung, Fantasie und einen Hauch Romantik! Auf Grund des Endes vergebe ich allerdings nur 4 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

258 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

liebe, cornwall, bäckerei, neuanfang, backen

Die kleine Bäckerei am Strandweg

Jenny Colgan , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 01.06.2016
ISBN 9783833310539
Genre: Liebesromane

Rezension:

Polly hat einige Pleiten hinter sich und steht am Abgrund ihres Daseins. Nach einigen zunächst erfolgreichen Jahren Selbstständigkeit zusammen mit ihrem Freund, steht ihre Firma für Grafikdesign nun vor dem Ruin und ihr Besitz vor der Zwangsversteigerung. Ihre Beziehung liegt in Trümmern und ihr Konto ist leer. Polly ist nichts mehr geblieben und so flüchtet sie sich nach Mount Polbearne, eine kleine Insel mit wenig Einwohnern und noch weniger Arbeit. Ihre neue Wohnung erweist sich als alte Bruchbude, die jedoch direkt über der stillgelegten Bäckerei liegt. Polly muss sich nun in Mount Polbearne den alt eingesessenen Bewohnern beweisen, die sie nicht alle mit offenen Armen empfangen. Das schon bald alle verrückt nach ihrem selbstgebackenen Brot sind, bringt ihr nämlich nicht nur Freunde ein! Gut, dass sie die Fischer und den Imker Huck hat, die ihr tatkräftig zur Seite stehen! Und dann ist da ja auch noch Neil, der Papageientaucher, der Pollys Leben ganz schon auf Trab hält!

Polly ist eine super sympathische Protagonistin. Sie musste viele Tiefpunkte überstehen, beruflich und privat, und als sie in Mount Polbearne ankommt, ist sie wirklich am Ende ihrer Nerven. Ihr Plan war es, nur vorübergehend auf der Insel zu bleiben, dort neue Kraft zu tanken und dann in die Stadt zurückzukehren. Doch je länger sie in Polbearne bleibt, desto mehr erliegt sie dem Charme dieser kleinen Insel. Und ich kann sie da voll und ganz verstehen! Das Wetter ist rau und die Menschen sind von den Gezeiten abhängig. Aber die Menschen sind (größtenteils) herzlich und freundlich, vorallem nachdem sie erfahren haben, dass Polly wirklich fantastisches Brot backt! Polly gibt ihr Bestes und wird schnell Teil der Gemeinschaft. Obwohl sie am Anfang noch ziemlich traurig ist, merkt man schnell, wie sie sich wieder fängt und aufrappelt!

Da Polly gerade eine gescheiterte Beziehung hinter sich hat, interessiert es sie eher wenig, dass es auf der Insel Männerübschuss gibt. Doch Tarnie, der Fischer und Huck, der Imker schaffen es beide, dass sich Polly Stück für Stück öffnet. Doch das Ganze ist komplizierter, als gedacht!

Ich bin ein riesiger Fan von Neil, dem Papageientaucher, der eher zufällig in Pollys Leben purzelt - mit einem gebrochenen Flügel. Polly kümmert sich rührend, um den kleinen Kerl und schon bald sind die beiden ein eingespieltes Team. Neil ist wirklich unglaublich süß und ein ganz frecher Kerl! ;)

Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich gut gefallen! Er ist locker, luftig und leicht - genauso wie eine Sommerbrise oder ein frisch gebackenes Brot! Zwischendurch musste ich aber auch herzlich lassen zum Bespiel als es um die "Brotmafia" ging! *lach* Die Idee für die kleine Bäckerei finde ich übrigens auch richtig toll und die Autorin hat das echt gut umgesetzt! Ich bin selbst ein totaler Fan von frisch gebackenem Brot - es gibt nichts besseres! Und am Ende des Buches sind sogar ein paar von Pollys Rezepten notiert, was mich dieses Buch noch mehr lieben lässt! Tatsächlich habe ich vor zwei Tagen mein allererstes Brot selbst gebacken und es schmeckt genial! Ich weiß, ich weiß: Eigenlob stinkt *lach*

Auf jeden Fall ist dies ein lebensfrohes Buch, das einem wirklich gute Laune macht! Es zeigt einem, dass, egal wie niedergeschlagen oder verletzt man gerade ist, es immer wieder bergauf geht und man niemals den Mut verlieren und den Kopf in den Sand stecken sollte! Vielleicht wartet schon an der nächsten Straßenecke (oder auf der nächsten Insel) das Glück auf einen! Am besten man folgt einfach dem Duft des frisch gebackenen Brotes! ;)

Fazit:
Achtung, dieses Buch hat Suchtpotenzial! Nicht nur die wundervolle Geschichte werdet ihr nicht mehr aus der Hand legen können! Nein ihr werdet während des Lesens das Bedürfnis haben, leckeres frisch gebackenes Brot zu essen und vielleicht backt ihr dann, genau wie ich, zum allerersten Mal euer eigenes Brot! :D Für mich jedenfalls ein wunderschöner Roman!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

301 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 99 Rezensionen

kochen, liebe, taste of love, poppy j. anderson, geheimzutat liebe

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Poppy J. Anderson
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.01.2017
ISBN 9783404174683
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(333)

614 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 121 Rezensionen

aliens, dystopie, rick yancey, das unendliche meer, außerirdische

Das unendliche Meer

Rick Yancey , Thomas Bauer
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 30.03.2015
ISBN 9783442313358
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(208)

336 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 147 Rezensionen

pferde, polo, liebe, nacho figueras, florida

Die Wellington-Saga - Versuchung

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.05.2017
ISBN 9783734103728
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

170 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

him, elle kennedy, gay romance, sex, new adult

Him - Mit ihm allein

Sarina Bowen , Elle Kennedy
Flexibler Einband
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.09.2016
ISBN 9783736302518
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(312)

780 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

fantasy, das juwel, liebe, dystopie, jugendbuch

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Amy Ewing , Andrea Fischer
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.04.2017
ISBN 9783841440198
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

94 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

dystopie, ruhm, adel, freiheit, spin off

Garnets Geschichte - Das Juwel

Amy Ewing
E-Buch Text
Erschienen bei FISCHER digiBook, 24.05.2017
ISBN 9783104904375
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

213 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

fantasy, nemesis, liebe, romantasy, anna banks

Nemesis - Geliebter Feind

Anna Banks , Michaela Link
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.06.2017
ISBN 9783570311424
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Prinzessin Sepora befindet sich auf der Flucht vor König Eron, ihrem eigenen Vater, der sie einsperren ließ, weil sie sich weigerte, das für ihn so kostbare Element Spektorium herzustellen. Denn Sepora ist die einzige noch lebende Schmiedin dieses Elementes, das nicht nur maßgeblich die Handelbeziehungen zu den anderen Königreichen bestimmt, sondern im Falle eines Krieges auch über Sieg und Niederlage entscheidet. Doch Sepora, die von ihrem Vater, der nach mehr und mehr Macht strebt, nichts als ausgebeutet wird, weigert sich weiterhin Spektorium zu produzieren. Ihr gelingt die Flucht aus ihrem eigenen Königreich. Ihr Ziel ist Theoria, ein verfeindetes Königreich. Durch eine Verkettung von Zufällen, landet sie am Königshof von Theoria. Dort trifft sie auf König Tarik, der er kurze Zeit zuvor den Thron bestiegen hat, weil sein Vater an einer grausamen Seuche gestorben ist, die das Königreich Theoria heimsucht. Sepora könnte die Einzige sein, die das Königreich vor der Seuche und dem drohenden Krieg retten kann. Doch ist sie bereit ihr eigenes Königreich zu verraten? Und welche Rolle spielen die aufkeimenden Gefühle zwischen Sepora und Tarik?
Dieses Buch stand schon sehr lange auf meiner Wunschliste, denn es enthält laut Klappentext alles was ein gutes Buch ausmacht: zwei verfeindete Königreiche, ein grausamer Tyrann, eine Liebe, die nicht sein darf und ein Hauch Magie. Ich habe mir also sehr viel von diesem Buch versprochen! ;)

Ich muss zugeben, dass mir der Einstieg in die Geschichte ein wenig schwergefallen ist. Irgendwie ist es mir zunächst nicht gelungen mich richtig fallen zu lassen. Das ging mir aber auch nur die ersten 50 Seiten so. Denn die Autorin hat im Verlauf alles sehr gut erklärt und bald habe ich mich wunderbar in Seporas Welt zurecht gefunden. Denn die Welt in die Anna Banks den Leser entführt ist wirklich toll ausgearbeitet und wunderschön beschrieben. Mit vielen magischen Wesen und Fähigkeiten! Und nachdem ich das erste Drittel gelesen hatte, nahm die Geschichte immer weiter an Fahrt und Spannung auf und ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen!

Sepora ist eine Protagonistin, die mir vom ersten Augenblick an sympathisch war. Nicht nur, dass sie ihre Serpen liebevoll und wie ein Haustier behandelt, sie ist auch stur und starrköpfig und sie tritt für das ein, was ihr wichtig ist. Sie möchte um jeden Preis einen Krieg verhindern und unschuldige Menschenleben retten und ist dafür bereit aus ihrem Heimatkönigreich zu fliehen, um dem Machthunger und den Fängen ihres Vaters zu entkommen. Das macht sie zu einer sehr starken Persönlichkeit. Auch am Hof von König Tarik ergibt sie sich nicht ihrem Schicksal, sondern nimmt es selbst in die Hand!

Tarik hingegen ist ein junger König, der gerade erst den Thron bestiegen hat, weil sein Vater einer grausamen Seuche zum Ofer gefallen ist. Er muss bereits am Anfang seiner Regentschaft einem drohenden Krieg entgegenwirken und die Seuche versuchen einzudämmen. Wie in jedem Königreich trachten auch nach seinem Posten viele Neider und er hat kein leichtes Leben. Ich hatte den Eindruck, dass Tarik unter seiner Krone und der steifen Etikette am Hof leidet. Er will zwar das Beste für sein Volk und sein Königreich und unnötiges Blutvergießen vermeiden, aber dennoch möchte er auch seine Freiheit. 

Die Liebesgeschichte zwischen Sepora und Tarik war sehr authentisch und wundervoll geschrieben. Sie hat sich langsam, aber stetig entwickelt und am Ende in einem großen Knall geendet. Mir hat sie wirklich gut gefallen, was nicht zuletzt auch am tollen Schreibstil von Anna Banks liegt. Das Ende des Buches ist sehr offen. Es ist zwar kein Cliffhanger, aber trotzdem ist die Geschichte von Sepora und Tarik noch nicht vorbei und ich möchte unbedingt wissen, wie es mit den beiden und den Königreichen weitergeht!

Fazit:
Trotz der klitzekleinen Anfangsschwierigkeiten ein grandioses Buch, das Lust auf mehr macht! Ich freue mich schon auf den zweiten Band und kann es kaum abwarten!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(190)

742 Bibliotheken, 30 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

goldener käfig, fantasy, die farben des blutes, victoria aveyard, jugendbuch

Goldener Käfig

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.06.2017
ISBN 9783551583284
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mare befindet sich im Gefangenschaft an König Mavens Hof. Nachdem sie sich selbst ausgeliefert hat, um ihre Freunde und Verbündeten vor dem Tod zu retten, erträgt sie die Demütigungen Mavens und seines Hofstaates, vor und hinter den Kameras. Vorgeführt und als Marionette dienend, muss sie das ganze Land davon überzeugen, dass die Scharlachrote Garde nichts als Faschisten und Terroristen sind und sie selbst sich freiwillig Maven angeschlossen hätte, um der Garde zu entkommen. Ihrer Fähigkeiten beraubt, durch Sillersteine, die sie tragen muss und durch Arvens, die ihren Blitz blockieren und unterdrücken, kann Mare nur hilflos zu sehen. Denn sie ist am Ende ihrer Kräfte. Gefoltert und beinahe gebrochen, versucht sie dennoch zu fliehen und einen Ausweg zu finden. Wird Mare die Flucht gelingen?

Nach dem wirklich fiesen Cliffhanger des zweiten Teiles, konnte ich es kaum abwarten den dritten Band zu lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Obwohl es schon eine ganze Weile her ist, dass ich den zweiten Band gelesen habe, habe ich doch sofort wieder in die Geschichte gefunden und war von der ersten Seite an wieder direkt im Geschehen.

Über die erste Hälfte des Buches erlebt man als Leser die Schmach und die Pein, die Mare an Maven's Hof erleben muss und die schon fast krankhafte Obsession, die Maven für Mare hat. Mare wird gefoltert und eingesperrt und zerbricht beinahe, aber sie verliert sich nie selbst. Sie macht in diesem Buch, trotz ihrer Lage oder vielleicht gerade wegen ihrer Lage eine für sie positive Wandlung durch. Im zweiten Band konnte ich ehrlich gesagt nicht mehr so viel mit ihr anfangen: sie war so selbstbezogen und unleidig, das sie mir regelrecht unsympathisch wurde. Dies ändert sich zum Glück in diesem Band und Mare wird wieder mehr wie sie selbst! Sie kämpft und sie bleibt sich selbst treu, trotz der grausamen Erlebnisse, die sie am Hof macht.
 
In diesem Band lernen wir auch Maven und seine Vorgeschichte etwas besser kennen. Wir erfahren, wieso er so geworden ist und was ihm grausames angetan wurde. Obwohl ich wirklich Mitleid mit ihm hatte, ist und bleibt er dennoch ein kleiner Junge mit zu viel Macht. Ich hoffe wirklich, dass es für ihn in den folgenden Bänden Rettung oder eine Wendung gibt.

Die Geschichte wird zum Großteil nur aus Mare's Sicht erzählt. Einige Kapitel allerdings auch aus Sicht von Cameron, einer Neublüterin, die wir schon im zweiten Band kennenlernen durften und die dafür sorgt, dass der Leser über die Geschenisse bei der Roten Garde bescheid weiß. Gegen Ende des Buches, kommt noch eine dritte Erzählperspektive hinzu, von einer Person, die einen in diesem Band wirklich überrascht hat! Ich verrate an dieser Stelle nicht zu viel, aber es hat mich echt schockiert und mir gezeigt, wie sehr ich mich in dieser Person getäuscht habe!

Obwohl über die Hälfte des Buches wirklich nur an Maven's Hof spielt und Mare's Tage und Erlebnisse dort beschreibt, hatte ich nie das Gefühl, dass es langatmig oder zu detailiert geschrieben ist. Ich war voll in der Geschichte versunken und es war an keiner Stelle langweilig. Der Schreibstil ist flüssig und mitreißend und wie in den Bänden zuvor sehr bildhaft.

Das Ende des Buches hat mich wie bereits beim zweiten Band völlig schockiert zurückgelassen! Zwar ist es kein ganz so fieser Cliffhanger, wie beim zweiten Band, aber es ist einer und ich möchte jetzt am liebsten sofort den vierten Band lesen! Nachdem ich die letzte Seite gelesen hatte, habe ich wirklich erstmal ein paar Minuten ins Leere gestart, um das alles zu verarbeiten!

Fazit:
Nach dem etwas schwächeren zweiten Band, reißt der dritte Band alles wieder raus! Super spannend und mitreißend!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(396)

1.314 Bibliotheken, 21 Leser, 2 Gruppen, 174 Rezensionen

mondprinzessin, mond, ava reed, liebe, fantasy

Mondprinzessin

Ava Reed
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959913164
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

259 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

superhelden, jennifer estep, karma girl, piper verlag, bigtime

Karma Girl

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492280372
Genre: Fantasy

Rezension:

Willkommen in der Welt von Bigtime, in der Superhelden und Erzschurken zu jeder Stadt gehören und dort zur Freude oder Leid der Bewohner ihr Unwesen treiben!  

Diese stadtbekannten Superhelden und Bösewichte haben ihre Superkräfte durch Unfälle mit radioaktivem Müll erlangt, durch Bisse von tollwütigen oder genmanipulierten Tieren oder stinknormal durch die altmodische Genmanipulation. Während die Superhelden versuchen, Katzen aus Bäumen zu retten, Juwelendiebe zu fangen oder die Stadt vor den Machenschaften ihrer Erzrivalen zu beschützen, stiften die Bösewichte nur Chaos und Unordnung und versuchen, die Weltherrschaft an sich zu reißen. 

Carmen Cole, Reporterin der Superlative, entdeckt an ihrem Hochzeitstag nicht nur, dass ihr Verlobter Matt Marion sie mit ihrer besten Freundin Karen Crush betrügt, sondern auch, dass es sich bei den beiden um den ortsansässigen Superhelden The Machinator und seine Erzrivalin Crusher handelt. In ihrer Wut und Verzweiflung deckt Carmen ihre Identitäten öffentlich auf und macht es sich zur Aufgabe, jeden Superhelden und Bösewicht in jeder Stadt aufzudecken und zu demaskieren!  

Carmen zieht von Stadt zu Stadt, deckt die Superhelden sowie ihre Erzschurken auf, bis sie in Bigtime, New York, landet und dort für die Zeitung The Exposé die Identität der Superheldengruppe Fearless Five und der Bösewichte-Gruppierung Terrible Trinity aufdecken soll.   Nach langer Recherche gelingt es Carmen, die Geheimidentität eines Mitglieds der Fearless Five aufzudecken, doch es kommt dabei zu einer Katastrophe. Carmen schwört der Aufdeckung der Superheldenidentitäten ab und schreibt nun nur noch Artikel für den Klatschteil des Exposé.  

Eines Abends wird sie nach der Arbeit auf dem Nach-Hause-Weg von zwei Männern betäubt und verschleppt. Carmen wacht in einer alten Fabrik auf zu Füßen der Terrible Trinity. Die Bösewichte erwarten von Carmen, dass diese die Identität von Striker, dem Anführer der Fearless Five, aufdeckt. Sollte sie dies nicht tun, würde tödlicher, radioaktiver Schleim auf sie warten. Carmen hat eine Frist von einem Monat, Striker zu entlarven und heftet sich sofort an seine Fersen. Zu ihrer Überraschung kommt es dann doch anders, als sie erwartet hatte ...  

Da ich ein Superhelden-Fan bin, musste ich dieses Buch natürlich lesen. Es lag aber doch etwas länger auf meinem SuB, als ich es geplant hätte und momentan verstehe gar nicht, wie ich so lange darauf warten konnte.  

Carmen Cole ist Reporterin mit einer Mission: die Demaskierung aller Superhelden und Bösewichte, um die Menschheit vor ihren Lügen zu beschützen. Sie ist intelligent, Puzzle begeistert und ziemlich hartnäckig. Ich habe Carmen von der ersten Seite an ins Herz geschlossen, da sie mir mit ihrer Vorliebe für Puzzles und magische Würfel sehr sympathisch ist. Die Beweggründe, weshalb sie es sich zum Ziel gemacht hat, alle Superhelden/Bösewichte zu entlarven, kann ich vollkommen verstehen. 

Zu den Fearless Five gehören Striker, Fiera, Mr Sage, Hermit und Tornado. Ihre Fähigkeiten und Identitäten werde ich geheim halten ;) Allerdings kann ich euch versichern, dass auch ich gerne ein Mitglied der Fearless Five wäre, denn sie stehen alle gemeinsam füreinander ein.   Auch die Identitäten von Malefica, Frost und Scorpion werde ich für mich behalten ;) Eines kann ich euch aber sagen: ich kann diese drei Charaktere nicht ausstehen. So sollte es natürlich sein, in einer Superheldengeschichte: Bösewichte, die man nicht leiden kann.   Wie ich bereits gesagt habe, bin ich ein Superhelden-Fan. Da ist es nicht verwunderlich, dass ich die Wahl der Namen in diesem Buch sehr gut gewählt finde. Wer Peter Parker und Bruce Banner kennt, weiß, dass die Namen einiger Superhelden mit den gleichen Anfangsbuchstaben beginnen. Fast alle vorkommenden Protagonisten in Bigtime haben Namen, die mit demselben Buchstaben beginnen: Carmen Cole, Matt Marion, Henry Harris und Morgana Madison, um nur einige zu nennen.   Der Schreibstil war packend und spannend, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Auch waren die im Buch vorkommenden Kampfszenen ziemlich mitreißend, wodurch ich mich immer gefragt habe, was als nächstes kommt.  

Wer gerne in die Welt von Bigtime abtauchen möchte, um selbst die epischen Kämpfe zwischen Superhelden und Superschurken mitzuerleben, und neugierig geworden ist, wer sich den nun hinter den Fearless Five und der Terrible Trinity versteckt, darf "Bigtime 01. Karma Girl" nicht verpassen!

Fazit:
Eine mitreißende Geschichte um Superhelden und ihre Bösewichte! Ich freue mich jedenfalls schon riesig auf die Fortsetzung "Bigtime 02. Hot Mama" :) (Achtung: schaut euch dazu die Inhaltsangabe erst an, wenn ihr den ersten Band durch habt). Für Superhelden-Fans und alle, die es noch werden wollen, kann ich dieses Buch nur empfehlen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

92 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

magie, freundschaft, doppelgängerin, zwilling, schule

Nova und Avon - Mein böser, böser Zwilling

Tanja Voosen , Petra Hämmerleinova
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783551653819
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Nova hat es nicht leicht im Leben: in der Schule wird sie gemobbt und wie eine Aussätzige behandelt. Freunde, oder sogar eine beste Freundin hat sie nicht und hatte sie auch noch nie im Leben. Besonders die Schulzicke hat es auf Nova abgesehen und macht ihr das Leben zur Hölle. Und Nova? Nova ist super verschüchtert und bekommt bei den Sticheleien keinen geraden Satz heraus! Außerdem hat sie das seltene Talent in jedes Fettnäpfchen zu treten, das ihr begegnet! Bei ihr zuhause läuft es allerdings auch nicht viel besser, denn ihr Vater ist ein - mehr oder weniger - berühmter Fernsehmoderator. Aber nicht für irgendwelche Nachrichten oder Wettervorhersagen! Nein, das wäre viel zu "normal" gewesen! Monty Stark moderiert "Montys Mysteriöse Mysterien", eine Sendung in der es um allerhand magische und paranormale Dinge geht! Nova findet nichts peinlicher als das! Und Novas Mutter ist in dieser Hinsicht auch nicht viel besser! Denn sie erforscht an der Universität übernatürliche Phänomene! Nova fühlt sich mit ihren Eltern ziemlich gestraft und das ihr ganzes Haus mit esoterischem Kram vollgestopft ist, bessert die Sache auch nicht. Nova selbst glaubt natürlich kein bisschen an das Übernatürliche! Doch als sie auf dem Jahrmarkt von einer alten Wahrsagerin verflucht wird und ihr böser Zwilling Avon auftaucht, muss Nova feststellen, das sie vielleicht zu vorschnell geurteilt hat. Avon stellt ihr Leben jedenfalls ziemlich auf den Kopf und Nova möchte nichts lieber, als ihre Doppelgängerin so schnell wie möglich loswerden! Ob ihr das gelingen wird?

Nova ist eine Protagonistin, die man sofort ins Herz schließt. Nicht nur das sie in der Schule gemobbt wird und keine Freunde hat, sie ist auch noch so schüchtern und verängstigt, das man wirklich großes Mitleid mit ihr bekommt, vorallem im ersten drittel des Buches. Als dann allerdings Fee auf der Bildfläche erscheint und dann noch Avon, Novas böser Zwilling, beginnt Nova eine Wandlung durchzumachen. Sie wird selbstbewusster, mutiger und traut sich viel mehr zu. Diese Wandlung hat mir wirklich sehr, sehr gut gefallen, da sie hauptsächlich darauf aufbaut, dass Nova eine wirklich tolle Freundin gefunden hat. Denn mit einer guten Freundin an deiner Seite kannst du alle Krisen überwinden und alles schaffen! Sogar dich deinem bösen Zwilling stellen. Diese Botschaft über die Macht der Freundschaft fand ich wirklich toll!

Fee ist ein Unikum für sich! Sie glaubt wie Novas Eltern an das Übernatürliche und Magie und ist der größte Fan von Monty Stark, den es unter der Sonne gibt! Fee sorgt das ein oder andere Mal für Lacher, da sie einfach so ein schräger Typ ist. Ich habe sie aber sofort ins Herz geschlossen! Vorallem als Fee und Nova versuchen den Fluch in einem 7-Schritte-Plan zu brechen, konnte ich nicht mehr vor Lachen! Die Stelle, an der die beiden anfangen zu chanten, war einfach urkomisch! 

Das Buch ist mit so viel Witz und Spannung geschrieben, dass man es kaum aus der Hand legen kann. Man taucht sofort in Nova's chaotisches Leben ab und leidet mit ihr mit, wenn sie mal wieder in ein besonders großes Fettnäpfchen getreten ist. Tanja Voosen hat alle Charaktere liebevoll ausgearbeitet und viele skurille Charaktere und Situationen erschaffen. Ich würde mir jedenfalls liebend gerne einmal die Sendung "Montys Mysteriöse Mysterien" anschauen und Nova einen Besuch abstatten! ;D

Fazit:
Ein super Buch mit einer tollen Botschaft! Und das Cover finde ich auch richtig klasse! Eine klare Leseempfehlung von mir! :D

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Holly, ungeküsst (uebersinnlich 5)

Katja Martens
E-Buch Text: 124 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 16.01.2017
ISBN 9783764190811
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Holly kann es nicht glauben! Sie ist 16 Jahre alt und wurde noch nie in ihrem Leben geküsst! Als ihr Schwarm Joshua Holly schließlich ihren ersten Kuss stehlen will, endet das Ganze in einer Katastrophe sondergleichen! Ist Holly vielleicht verflucht? Als dann auch noch Hollys geplante Reise mit ihren Freunden und Joshua für sie ins Wasser fällt, weil sich ihre Tante den Fuß verstaucht hat und Holly in ihrem Laden aushelfen soll, hat Holly die Nase voll. Sie will den Sommer auf gar keinen Fall am Ende der Welt bei ihrer Tante in Cornwall verbringen - schon gar nicht, wenn auf ihrer Schottlandreise ihr erster Kuss auf sie wartet! Doch Holly hat keine Wahl und reist zähneknirschend nach Cornwall. Als sie allerdings im Antiquitätenladen ihrer Tante eine magische Uhr findet, nimmt das Schicksal seinen Lauf und das Chaos ist vorprogrammiert.

Als ich das wundervolle Cover gesehen hatte, war es um mich geschehen! Nachdem ich dann auch noch den Klappentext gelesen hatte und wusste es geht um eine magische Uhr mit der man in der Zeit reisen kann UND das die Geschichte in Cornwall spielt, war für mich klar, dass ich dieses leider viel zu kurze ebook lesen muss!

Holly ist ein freundliches Mädchen, das es nur schwer verkraften kann, dass es noch nie in ihrem Leben geküsst wurde. Und das mit 16 Jahren! Sie liebt Tiere über alles und will später einmal, genau wie ihr Vater, Tierärztin werden. Klar, das sie schon das ein oder andere Mal ihrem Vater in seiner Praxis unter die Arme gegriffen hat und die kranken Tiere gepflegt und wieder aufgepäppelt hat. Obwohl sie keine Lust hat nach Cornwall zu ihrer Tante zu fahren und dort im Laden zu helfen, ist sie dort äußerst hilfsbereit und bockt nicht rum, wie man es von einem Teenager erwarten würde, dem die Ferien mit den besten Freunden und dem Schwarm untersagt wurden.

Die Idee rund um die geheimisvolle Uhr, die Holly im Laden ihrer Tante findet, hat mir sehr gut gefallen. Sie ist originell und witzig geschrieben und obwohl dies ein kurzes ebook ist, so habe ich die knapp über 100 Seiten doch genossen. Katja Martens hat einen sehr angenehmen Schreibstil und wer eine leichte Lektüre für Zwischendurch sucht, der ist mit diesem ebook gut bedient. 

Was mit besonders gut gefallen hat ist das Cover dieses Buchen! *-* Ja ich muss zugeben, dass ich ein total Cover Fan bin und es für mich auch immer ein Kaufkriterium ist, wie das Cover eines Buches gestaltet ist. Dieses Cover mit seinen Grüntönen, den Verschnörkelungen und der wunderschönen alten Uhr erfüllt für mich alle Kriterien für ein tolles Cover!

Wenn ihr wissen wollt, was Holly mit der geheimnisvollen Uhr alles für Unheil anrichtet und ob sie endlich ihren ersten Kuss bekommt, dann müsst ihr "Holly, ungeküsst" schon selbst lesen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

213 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

fantasy, magie, kreide, joel, jugendbuch

Der Rithmatist

Brandon Sanderson , Jürgen Langowski , Ben McSweeney
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.07.2015
ISBN 9783453269866
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

151 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 58 Rezensionen

mechthild gläser, jugendbuch, faun, fantasy, jane austen

Emma, der Faun und das vergessene Buch

Mechthild Gläser
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.02.2017
ISBN 9783785585122
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Emma ist eigentlich eine ganz normale 16-jährige. Sie besucht die Abschlussklasse des Internates auf Schloss Stolzenburg und hat als Stufensprecherin alle Hände voll zu tun. Doch Emmas Leben ändert sich schlagartig, als sie bei der Entrümpelung der Bibliothek des Westflügels ein altes Buch findet, das versteckt in einem Geheimfach eines Schrankes gelegen hat. Wie sich herausstellt ist das Buch eine Chronik, in die die Bewohner von Stolzenburg seit vielen Jahrhunderten die Ereignisse auf dem Schloss dokumentieren und Emma reiht sich nur zu gerne in die Reihe der Chronisten ein. Doch als sich die merkwürdigen Ereignisse auf Stolzenburg häufen, merkt Emmasehr bald, das mehr hinter der Chronik steckt, als sie angenommen hatte. Als dann auch noch Darcy de Winter und sein Freund Toby auf Stolzenburg auftauchen, um nach Darcys, vor vier Jahren spurlos verschwundener Schwester zu suchen, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Denn das alle Ereignisse mysteriöserweise mit dem Buch zu tun haben, das Emma gefunden hat, wird ihr sehr schnell klar! 

Emma war mir von der ersten Seite an sympathisch! Sie liebt ihr Leben auf Stolzenburg und wer kann es ihr verdenken? Ein altes Schloss sein zuhause nennen zu können, dass kann bestimmt nicht jeder. Emma ist eine eher rationale Person, die alte Geschichten und Legenden liebt, sich aber dennoch nicht vor Spukgeschichten fürchtet, da sie schlichtweg nicht daran glaubt! Und so fällt es ihr auch sehr schwer den Gedanken an Magie und das verfluchte Buch zuzulassen, nachdem sie herausgefunden hatte wie das Buch wirkt. Doch sehr bald beginnt sie daran zu glauben und nutzt das Buch, um die ein oder andere Korrektur auf Stolzenburg vorzunehmen. Wie schnell das Ganze jedoch aus dem Ruder laufen kann, merkt Emma schneller, als ihr lieb ist.

Tatkräftig unterstützt wird Emma von ihren beiden Freundinnen Charlotte und Hanna, die mir genauso sympathisch waren, wie Emma selbst. Und auch alle anderen Nebencharaktere des Buches sind unglaublich liebevoll gestaltet und man schließt sie sofort ins Herz! Wer mich des öfteren zum Schmunzeln gebracht hat, waren Emmas Vater, der Direktor von Stolzenburg und gleichzeitig ein kleiner Hypochonder, und die beiden Küchendamen des Schlosses, die zwar fantastische Kochkünste haben, aber auch ohne Punkt und Komma reden.

Darcy und Toby sind ehemalige Schüler Stolzenburgs und nun zurückgekehrt, um nach Darcys Schwester zu suche, die vor vier Jahren auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Während Toby lieb und herzlich ist und sich sehr schnell mit Charlotte anfreundet, ist Darcy der geborene Aristokrat, der alle von oben herab behandelt und stets einen miesepetrigen Gesichtsausdruck zur Schau stellt. Klar, dass er mit Emma das ein oder andere Mal ziemlich aneinandergerät. Aber hassen die beiden sich wirklich so sehr, wie es zunächst den Anschein hat? Denn schon bald machen sich die beiden gemeinsam auf die Suche nach Darcys Schwester und kommen sich dabei näher!

Und das ist auch mein einziger Kritikpunkt an dem Buch: die Liebesgeschichte zwischen Darcy und Emma! Irgendwie ging mir das Ganze ein wenig zu schnell! Im einen Moment behandelt Darcy Emma noch wie das Letzte und im nächsten Moment gesteht er ihr, dass er sie mag! An dieser Stelle hätte ich mir ein wenig mehr Andeutungen gewünscht, die zeigen, das Darcy etwas für Emma empfindet. Ich konnte das Buch stellenweise gar nicht aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, was es mit diesem Buch und dem Faun auf sich hat! Mechthiild Gläser hat es wirklich geschafft mich in ihren Bann zu ziehen und die Geschichte rund um das Buch spannend und mysteriös gestaltet! Das hat mit unglaublich gut gefallen! 

Die Legende um den Faun und das Schloss als Setting ist in meinen Augen wirklich gut gelungen! Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel über die Faunlegende verraten, aber nur so viel: alles hängt unweigerlich mit dem Buch zusammen, das Emma gefunden hat. In ihm befindet sich nämlich auch die Legende rund um den Faun. Was das Ganze allerdings mit dem Verschwinden von Darcys Schwester und einem Vorfahren der de Winters zu tun hat und warum Emma dauernt von Papierlibellen träumt, das verrate ich euch nicht! ;)

Fazit:

Zu allererst: ich liebe dieses Cover! *-* In meinen Augen ist es wundervoll gestaltet und passt perfekt zur Geschichte! Und die Geschichte an sich hat mir auch unglaublich gut gefallen. Obwohl ich einen kleinen Kritikpunkt bezüglich der Liebesgeschichte zwischen Emma und Darcy hatte, so möchte ich dem Buch doch 5 Sterne geben, weil es eine so schöne und originelle Geschichte mit einem wundervollen Setting ist!

  (2)
Tags:  
 
128 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks