engineerwifes Bibliothek

546 Bücher, 477 Rezensionen

Zu engineerwifes Profil
Filtern nach
546 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

40 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

england, trennung, tanja wekwerth, geheimnis, zwillinge

Mitternachtsmädchen

Tanja Wekwerth
Fester Einband: 395 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 03.09.2009
ISBN 9783426663912
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wer Furcht sät

Tony Parsons , Dietmar Wunder
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.11.2016
ISBN 9783785753460
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

42 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

münchen, drogen, krimi, mord, brisante themen

Scherbennacht

Nicole Neubauer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783734104510
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Für mich hat Nicole Neubauer hier einen Krimi geschrieben, der sich schwer aus der Hand legen ließ. Immer wieder schaffte die Autorin es den Spannungsbogen fast zum Zerreißen zu bringen, immer wieder habe ich mir gesagt: „Nur noch eine Seite …“
Es ist ein gewagtes Territorium, auf das sie sich da schriftstellerisch begeben hat. Ich denke, die Polizei lässt sich ungerne in die Karten schauen und will erst recht nicht Geschichten lesen, in denen die eigenen Kameraden nicht gut wegkommen.
Nicole überzeugt jedoch mit ihrer authentischen Schreibweise und vermittelte mir als Leserin stets das Gefühl, dass sich der Fall genau so zugetragen haben könnte. Ich hatte beim Lesen wirklich Kopfkino vom Feinsten.
Da ich die beiden Vorgängerbände auch gelesen habe, war es für mich natürlich eine Freude die Weiterentwicklung der einzelnen Charaktere mitverfolgen zu dürfen. Als eine der Hauptpersonen haben wir natürlich den grantligen Kommissar Waechter, der besonders in Bezug auf Lily und die Katze auch immer mal seine softe Seite zeigt. Und nicht zu vergessen, den Hannes, der nach dem letzten schweren Fall noch längst nicht wiederhergestellt ist. Last but not least, die taffe und dennoch liebenswerte Elli, der nun endlich auch einmal ein Privatleben zugestanden wird und, und, und …
Hier muss ein weiterer Band folgen, denn für mich sind noch einige Fragen offen und ich bin natürlich gerne beim nächsten Fall wieder dabei. „Keep up the good work, Nicole!“ 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

krimi, hörbuch, bayern, hexe, mord

Moorfeuer

Nicole Neubauer , Richard Barenberg
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 18.01.2016
ISBN 9783837131604
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

29 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

invita, spannung, antike, historischer krimi, sklaven

Der Schatz Salomos

Maria W. Peter
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.11.2017
ISBN 9783492500548
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

ermittlungen, detectve roy grace, mor, vergangenheit, britischer kriminalroman

Die Zeit läuft

Peter James , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.10.2016
ISBN 9783596198740
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich freue mich immer, wenn ich ein Buch zuklappen kann, das mich wirklich von vorne bis hinten überzeugt hat. Bei diesem neunten Fall der Reihe um Detective Superintendent Roy Grace ging es mir genau so. Das Konzept war für den britischen Krimiautor Peter James eher ungewöhnlich indem er sich ein paar Zeitsprüngen zwischen den Jahren 1922 und 2012 bediente. Aber für mich hat es absolut funktioniert. Sehr spannend schildert er das unglaubliche Verlangen des inzwischen 95jährigen Gavin Daly und seiner drei Jahre älteren Schwester Aileen den Mord an ihren Eltern aufzuklären, wenn nicht gar zu rächen. Als Gavins Schwester schließlich brutal gefoltert und ermordet aufgefunden wird, gibt es für Gavin kein Halten mehr. Die wertvolle Uhr, die er vor 90 Jahren am Pier von New York erhielt, aber auch sein eigener Sohn Lucas, spielen dabei keine unerhebliche Rolle …
Während auch dieser Fall mit seinen Nebenschauplätzen mal weder in sich abgeschlossen ist, hilft es doch ungemein, die Vorgängerbände gelesen zu haben. Mich persönlich interessierte natürlich auch wieder ganz besonders die persönliche Entwicklung der einzelnen Protagonisten. Für Roy hat sich doch einiges geändert, seit er Vater geworden ist und sein Herz schlägt nicht mehr nur für die Polizei. Ein paar „ghosts from the past“ rundeten für mich das Gesamtbild der Story ab, und ich habe das Buch, das besonders am Ende nochmal richtig an Fahrt aufnimmt, mit dem befriedigten Gefühl geschlossen, dass die Geschichte weitergehen wird. Und … dass der nächste Teil schon auf meinem SUB schlummert ;)
Ein bisschen verwundert bin ich allerdings über die Lektüre Roys Frau ... Ganz ehrlich? „Shades of Grey“? … Man darf gespannt bleiben …

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

italien, roadtrip, familie, road trip, trauer

Signor Rinaldi kratzt die Kurve

Lorenzo Licalzi , Erich Wittenberg
Audio CD
Erschienen bei steinbach sprechende bücher, 27.10.2017
ISBN 9783869742878
Genre: Romane

Rezension:

Wie der Klappentext beschreibt, prallen mit Opa Pietro und seinem Enkel Diego zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Beschreibung suggeriert in meinen Augen einen eher lustigen Road Trip leichterer Natur. Genau mit diesen Erwartungen bin ich an das Hörbuch rangegangen und wurde überrascht. Ich möchte nicht sagen enttäuscht, aber „spritzig frisch“ geht für mich irgendwie anders. Eigentlich ist es eine sehr tragische Situation aus der die Beiden mit viel Geduld und Spucke, hauptsächlich der liebenswerten Art Diegos geschuldet, das Beste machen werden. Der alte Pietro steckt zu Anfang noch voller Bitterkeit gepaart mit viel Zynismus, den er mit seiner harten Schale zu verdecken versucht. Er will einfach nicht mehr, doch der geplante Ausstieg erscheint ihm langsam aber sicher immer schwieriger. Vielleicht hat er sein Leben doch verkannt? Vielleicht lohnt es sich doch weiter zu machen? Diego und die „Flohschaukel“ Sid öffnen ihm nach und nach die Augen, und Pietros beißender Humor verwandelt sich unterschwellig doch tatsächlich in so etwas Lebensbejahendes, sogar alte Freunde tauchen wieder am Horizont auf…
Den Abzug gibt es von mir für die Längen, die sich zwischendurch immer wieder ins Buch schleichen. So ganz konnte mich auch der angenehme Sprecher leider nicht überzeugen.  

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

85 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

krimi, berlin, havelland, profiler, strichermilieu

Dunkel Land

Roxann Hill
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 13.11.2017
ISBN 9783959671385
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Also das sind ja mal zwei ganz besondere „Ermittler“, ein Profiler mit Teilamnesie und eine Literaturexpertin, die ihren Job verloren hat. Da sie dringend auf das Geld angewiesen ist um inzwischen nicht nur sich selbst, sondern auch ihre kleine Nichte zu versorgen hat, deren Mutter bei einem Unfall verstarb, nimmt sie das außergewöhnliche Angebot an und wird zur „Nanny“ eines erwachsenen Mannes, der damit erst gar nicht einverstanden ist!
Während mir der flüssige Schreibstil sehr gut gefallen hat, waren mir manche Handlungen und auch Personen manchmal doch etwas überzogen. Eine ehemalige junge Lehrerin, die sich so schnell in ihrer neuen Rolle als eine Art Hilfsprofiler zurechtfindet, war mir dann doch ein bisschen too much. Auch dass Carl während seiner Schlafphase alles vergisst und anhand einiger zuvor gemachter Notizen dann aber am nächsten Morgen wieder mehr oder weniger nahtlos einsteigen kann, scheint mir doch ungewöhnlich. Dennoch spielen die Beiden ihre Rollen, die ihnen von der in Brünn/Tschechien geborenen Autorin Roxann Hill zugewiesen wurden, sehr gut und machen das Buch als Serienauftakt einer neuen Krimireihe zum Genuss. Ganz zauberhaft ist auch die kleine Nichte Verenas, die sich mit der jungen Köchin Stella ganz hervorragend zu verstehen scheint. Überhaupt scheint ihr Gut Wuthenow mit seiner Umgebung gut zu tun, sie hat ja in ihrem jungen Leben gewiss schon genug erlebt. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

deutsche geschichte, liebe, juden, zweiter weltkrieg, verrat

Honigtot

Hanni Münzer , Anne Moll
Audio CD
Erschienen bei OSTERWOLDaudio, 13.04.2015
ISBN 9783869522661
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

venedig, hörbuch, krimi, reihe

Das Mädchen seiner Träume

Donna Leon , Jochen Striebeck (Sprecher) , Christa E. Seibicke (Übers.)
Audio CD
Erschienen bei Diogenes, 01.06.2009
ISBN 9783257802559
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wie in vielen der Vorgängerbände wird Commissario Brunetti mal wieder ausgesandt die Welt, oder besser gesagt Venedig, von Korruption und Betrug zu befreien und so ganz nebenbei schwimmt dann auch noch eine Mädchenleiche im Kanal. Sorry, aber da quält man sich zwei ganze CDs durch langweilige Ermittlungen bezüglich eines falschen Priesters um dann irgendwann bei dem Fall angelangt zu sein, der ja das Kernthema des Buchs sein sollte? Und zu allem Elend wird es dann immer noch keinen Deut spannender? Ich war enttäuscht, wie klischeehaft und konstruiert das Thema „Zigeuner“ – ja, ich weiß, politisch nicht korrekt, aber die Roma selbst haben dazu animiert, diesen Ausdruck zu benutzen – hier angerissen und abgehandelt wird. Immerhin ist es ein Kind, das hier auf ominöse Weise den Tod findet. Die Aufklärung, die eigentlich nicht wirklich eine war, deckt mal wieder die eigentlich Schuldigen und lässt mich doch ziemlich unbefriedigend zurück.
Wären die Brunettis nicht nur eine fiktionale Familie, würde ich ihnen zum Tod von Guidos Mutter mein herzliches Beileid aussprechen, aber viel näher kam ich der Familie diesmal nicht. Das muss wieder besser werden, sonst bin ich nach dem nächsten Fall raus aus der Commissario Brunetti Nummer.

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

alkohol, schweden, musik, finnland, pajala

Populärmusik aus Vittula

Mikael Niemi , Christel Hildebrandt
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei btb Verlag (TB), 29.09.2008
ISBN 9783442738915
Genre: Romane

Rezension:

Wie soll ich dieses Hörbuch beschreiben, das aus dem finsteren und kalten Norden Schwedens, direkt an finnischen Grenze, kommt? Es wird erzählt aus der Sicht zweier Jungs, Matti und Niila, die dort in den 60er Jahren groß werden und ihre ersten Erfahrungen mit der modernen Musik aber auch mit Mädchen, Alkohol und der schlichten Aufmüpfigkeit machen. Sehr atmosphärisch bringt der talentierte Hörbuchsprecher und Sänger Gerd Köster, der übrigens ein Cousin der bekannten Schauspielerin und Kabarettistin Gaby Köster ist, dem Zuhörer die Geschichte der schweigsamen und brummig wirkenden Nordlichter rüber. Musikalische Einlagen machen das Hörbuch kurzweilig und stimmig. Eine unaufgeregte aber durchaus hörenswerte Geschichte. 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

186 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

tuchvilla, modeatelier, augsburg, familiengeschichte, band 3

Das Erbe der Tuchvilla

Anne Jacobs
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.12.2016
ISBN 9783734103261
Genre: Historische Romane

Rezension:

Eigentlich wollte ich eine kurze Zusammenfassung zu diesem Buch schreiben, aber das geht leider nicht, denn auf den knapp siebenhundert Seiten ist so gut wie nix passiert. Alles dreht sich hauptsächlich um den Streit zwischen Paul und Marie, man liebt sich, man streitet sich, man versöhnt sich … again and again! Nebenher geht es noch ein bisschen um die große Schwester, die auf einem Gut in Pommern lebt und natürlich um die laute, quirlige Kitty und die Mutter, die jeden Tag Kopfschmerzen und Migräne hat. Aber ganz ehrlich, diese Geschichte hätte man sich schenken können. Am Rande behandelt Frau Jacobs die politische Szene und reißt auch das Thema Inflation und Wirtschaftskrise an. Nicht mehr und nicht weniger. Wie schade, hier hätte man mehr daraus machen können. Die zwanziger Jahre in Deutschland waren schließlich eine spannende Zeit! Es bleibt noch kurz zu erwähnen, dass ich Humbert, den ehemaligen Diener der Tuchvilla, wiedersehen durfte, das zauberte ein kleines Lächeln auf mein Gesicht

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

serie, bessessenheit, mord, serienkrimi, schauspielerin

Mörderische Obsession

Peter James ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.09.2015
ISBN 9783596198733
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nachdem ich die drei Vorgängerbände gehört habe, habe ich diesen Teil mal wieder in Buchform genossen. Ich glaube, das war eine gute Entscheidung, denn es kamen doch viele Namen und viele Parallelstränge darin vor, so dass man beim Hörbuch leicht den Überblick verloren hätte. Vielleicht war das auch der Grund, warum die Geschichte doch einige Kapitel brauchte, um in Fahrt zu kommen. Dann konnte ich das Buch jedoch nicht mehr aus der Hand legen. Die Spannung steigert sich bis zum Schluss mit jeder Seite und mehr als einmal dachte ich: „Oh nein, bitte nicht!“ wenn Grace mal wieder in eine Situation rein manövriert hatte, die aussichtslos erschien. Wie immer gefällt mir ja auch die Geschichte um die Charaktere selbst sehr gut. Nach diesem achten Teil, scheinen sie ja fast zur Familie zu gehören. Hier möchte ich noch nicht zu viel verraten … Aber mein lieber Mr. Peter James, dieses Buch mit einem solch hammermäßigen Cliffhanger zu beenden, das geht eigentlich gar nicht! Während der Fall natürlich abgeschlossen ist, lässt der Autor uns im Privatleben ganz schön hängen. Wie gut, dass der Nachfolgeband für mich schon in Griffweite liegt …

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

82 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

köln, historischer roman, gold, mord, geld

Das Gold des Lombarden

Petra Schier
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.10.2017
ISBN 9783499270888
Genre: Historische Romane

Rezension:

Es ist gewiss leider nicht immer so, aber in diesem Fall gab der Klappentext genau die Informationen preis, derer es bedarf, um den potentiellen Leser neugierig zu machen, aber nichts vorweg zu nehmen und eventuelle Überraschungen zu verraten. Deshalb möchte ich auch zum Inhalt nicht mehr allzu viel hinzufügen.
Aber ich kann über die Geschichte als solche sprechen, die mich von Seite eins gefesselt hat und mitgenommen hat ins Köln des frühen 15. Jahrhunderts. Eine spannende Zeit, in der es vor Geschäftigkeit nur so zu brummen schien und zudem überraschend viele Frauen einen Beruf ausüben durften. Das lässt mein Herz doch gleich ein wenig höher schlagen. Die junge Witwe Aleydis ist mir als Protagonistin sofort sympathisch und hat mein ehrliches Mitgefühl. Wie muss sie sich gefühlt haben, als sie langsam aber sicher die Machenschaften ihres verstorbenen Mannes Nicolai ans Licht bringt? Wie oft muss sie sich gefragt haben, ob sie ihn jemals wirklich gekannt hatte? Doch Aleydis lässt sich nicht unterkriegen und ist entschlossen, das Geldwechselgeschäft am Laufen zu halten. Das Sahnehäubchen auf dieser Geschichte steuert natürlich der Gewaltrichter Vinzenz van Cleve bei, der bald ihr engster Vertrauter wird. Rrrrrrr … auf mehr als nur ein paar Seiten knistert es zwischen den Beiden ganz schön heftig, was die arme Aleydis in einen Strudel der Gefühle stürzt. Sie ist ja schließlich vor einigen Wochen erst Witwe geworden. Aber macht euch doch einfach selbst ein Bild, ihr werdet es nicht bereuen. Der anschauliche Schreibstil lässt einen als Leser nur so durch das Buch fliegen. Ich war fast enttäuscht, dass es so schnell beendet war. Die unerwartete Aufklärung ließ mich ob der Bestrafung der schuldigen Person ein wenig erschüttert zurück und führte mir mal wieder vor Augen, in welch angenehmen Zeiten wir hier im 21. Jahrhundert leben. Das Ende lässt viel Spielraum und Hoffnung auf einen weiteren Band mit dem ungleichen „Ermittlerpaar“ Aleydis und Vinzenz.
Als kleine Notiz am Rande möchte ich den Lesern meiner Rezension nicht nur dieses Buch, sondern auch die sympathische Autorin Petra Schier ans Herz legen. Mit viel Wissen, Witz und Charme führte sie mich durch eine tolle Leserunde. An dieser Stelle hierfür ein herzliches Dankeschön. Das war bestimmt nicht mein letztes Buch von Frau Schier. 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

neuseeland, kauribäume, geheimnis, verrat, sarah lark

Das Geheimnis des Winterhauses

Sarah Lark , Tina Dreher
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 24.11.2017
ISBN 9783431040791
Genre: Romane

Rezension:

Die sympathische Ellinor macht sich mit ihrem umso unsympathischerem Ehemann Gernot auf den Weg in die Vergangenheit. Das heißt, sie reist in die Vergangenheit und er amüsiert sich im großen Stil auf seine Art aber ihre Kosten. Die Reise führt sie schließlich ins weit entfernte Neuseeland, wo die Fäden des großen Knäuels namens Familie sich langsam aber sicher entwirren und aus ihnen ein interessantes Stück Zeit- und Familiengeschichte entsteht. Während Ellinor natürlich im hier und jetzt lebt, lässt sie sich durch Briefe, Tagebücher und Erzählungen zurückversetzen in die Zeit der Jahrhundertwende des 20. Jahrhundert und stößt dort auf die unglaublichsten Dinge …
Ahnenforschung ist ein spannendes Thema, mit dem ich mich persönlich auch schon viel auseinandergesetzt habe. Es ist ein sehr zeitaufwändiges Unterfangen, und nicht selten erweisen sich Forschungen als Sackgassen. Genau dafür gibt es von mir einen kleinen Abzug für die ansonsten sehr warmherzig und ansprechend erzählte Geschichte. Es lief einfach alles ein bisschen zu glatt, überall tauchten aus dem Nichts wertvolle Quellen auf und die Familiengeschichte war über einen Zeitraum von nur wenigen Wochen erklärt. Sehr viel Lust hingegen macht das Buch auf einen Besuch im geheimnisvollen Neuseeland … wenn nur der Flug nicht so lang wäre!

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

63 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

krimi, bayern, franz eberhofer, regionalkrimi, rita falk

Sauerkrautkoma

Rita Falk , Christian Tramitz
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 16.09.2013
ISBN 9783862313075
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich bin ja nach wie vor großer Eberhofer Fan, ich gebe es zu. Letztendlich muss es aber auch viel mit der tollen Hörbuchumsetzung durch Christian Tramitz zusammenhängen, denn die Geschichte gab diesmal nicht so wirklich was her. Der sonderbare Mordfall wurde gleich erstmal ganz weit hintenangestellt und nur so nebenher abgevespert frei nach dem Motto: „Ach ja, eigentlich verdiene ich mein Geld ja als Kommissar, wenn ich nur nicht so viel anderes im Kopf hätte …“. Dafür verbringen wir mal wieder viel, viel Zeit mit dem Eberhofer und der Susi privat und natürlich auch mit dem Bappa, der Oma und dem Leopold. Der liebe Franz sollte sich allerdings vielleicht mal mehr um seine Susi und weniger um seine Kumpels kümmern, wenn er sie behalten will?! Schließlich ringt er sich aber doch zu einer wichtigen Entscheidung durch … ob das was werden wird? Wird er nun doch auf seine „alten Tage“ sesshaft? Der Hörer darf gespannt bleiben und für mich liegt schon der nächste Fall bereit :)

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

85 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

luxemburg, koch, krimi, guide gabin, xavier kieffer

Gefährliche Empfehlungen

Tom Hillenbrand
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 12.01.2017
ISBN 9783462049220
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auch dieser fünfte Teil der kulinarischen Krimireihe um den ehemaligen Sternekoch Xavier Kieffer ist dem sympathischen Autor Tom Hillenbrand mal wieder hervorragend gelungen. Xavier schafft es natürlich mal wieder spielend, sich mitten in einem gefährlichen Kriminalfall wiederzufinden. Doch auch die Kochkunst kommt nicht zu kurz. Während es ihm diesmal fast nicht vergönnt ist selbst Hand anzulegen, präsentieren sich im wieder zahllose Gelegenheiten der guten Küche zu frönen. Immer wenn ich eines dieser Bücher zuklappe, verspüre ich in mir das Bedürfnis, schnellstmöglich nach Luxemburg zu reisen und mich auch kulinarisch verwöhnen zu lassen. 
Die Auflösung des Kriminalfalls war mir diesmal leider fast ein bisschen zu spektakulär um nicht zu sagen, gar ein wenig konstruiert. Klasse fand ich dagegen den Epilog. Der arme Esteban ... ich kann es mir lebhaft vorstellen ;)
Lieber Tom, lass uns nicht zu lange auf den nächsten Teil der Reihe warte ... mir knurrt schon jetzt der Magen!

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

122 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

liebe, münchen, geschwister, lilli beck, roman

Wie der Wind und das Meer

Lilli Beck
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783764505776
Genre: Romane

Rezension:

Der Klappentext beschreibt den Inhalt dieser Geschichte präzise und umfassend, das brauche ich nicht zu wiederholen. Was jedoch unbedingt erwähnt werden muss, ist die Achterbahn der Gefühle, die dieses Buch wahrscheinlich nicht nur in mir, auslöste. Die beiden traumatisierten Kriegswaisen Paul und Sarah treffen eine Entscheidung, die ihnen in ihrer Not erst mal das Leben rettet. Leider ist diese Entscheidung, deren Ausmaß sie in ihrer kindlichen Verzweiflung gar nicht ermessen können, mit schwerwiegenden Folgen behaftet. Es passiert nämlich ganz langsam und zärtlich, etwas so Schönes wie Natürliches, die Beiden verlieben sich ineinander. Aus heutiger Sicht könnte man meinen … na und? Dann sagen sie jetzt eben einfach die Wahrheit und alles wird gut. Genau hier fängt jedoch ihre „Leidensphase“ an, denn die strengen und spießig verbohrten Ansichten der 50er und 60er Jahre lassen solch eine Handlungsweise nicht zu.
Wie habe ich mit ihnen mitgelitten, den unschuldigen Kindern, die inzwischen doch in einer solch herzlichen Familie gelandet waren. Doch nicht nur sie taten mir jedoch leid, auch ihre „neuen“ Eltern verstanden die Welt nicht mehr, als Rosalie, wie Sarah sich seit der vermeintlichen Lüge nannte, eine folgenschwere Entscheidung fällte, die die ganze Familie auseinander zu brechen drohte.
Das Buch führte mich an der Seite Paul und Sarahs vom Jahr 1945 bis in die Gegenwart. Auf sehr einfühlsame Weise ließ mich die Autorin Lilli Beck eintauchen in die jeweilig beschriebene Epoche. Sehr anschaulich schildert sie die Nachkriegsjahre und an vielen Stellen dachte ich: „Genau das haben mir meine Eltern auch erzählt!“ Die 70er und 80er Jahre waren ein wahrer „blast to the past“ zum Teil von mir selbst ähnlich erlebt.
Diese tief emotionale jedoch zu keiner Zeit kitschige Story hat mir mit ihrem ganz überraschenden Ende ein paar Tränchen abgerungen. Damit hatte ich nicht gerechnet und finde den Abschluss genial getroffen. Liebe Lilli, ich freue mich schon auf weitere bewegende Lesestunden mit dir und deinen neuen Geschichten.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

79 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

familiensaga, ostpreußen, wölfe, venedig, landgut

Die Jahre der Schwalben

Ulrike Renk
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 09.10.2017
ISBN 9783746633510
Genre: Historische Romane

Rezension:

Nach einer wunderbaren Leserunde mit dem ersten Teil dieser Ostpreußensaga, habe ich mich natürlich besonders auf den Nachfolgeband gefreut. Und … nicht, dass mich das überrascht hätte … ich wurde nicht enttäuscht. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie es der Autorin scheinbar spielend gelingt ein Buch zu schreiben, dass sich mit seiner flüssigen und spannenden Schreibweise schwer aus der Hand legen lässt. So war es dann auch nicht weiter verwunderlich, dass die guten 500 Seiten in zwei Tagen durchgelesen waren.
Ulrike Renk lässt ihre Leser und Leserinnen nicht nur eine Geschichte lesen, nein, sie lässt sie eintauchen in das damalige Leben mit all seinen Facetten. Akribisch recherchiert lernt man viel über das Leben in der jeweiligen Zeit und empfindet die Stimmung nach, die damals geherrscht haben muss. Ich fühlte mich sofort zuhause auf den großen preußischen Landgütern, die ich so gerne mal in Natura gesehen hätte. Es war keine einfache Zeit in den Jahren vor und während des Zweiten Weltkriegs und wie sie ausgingen, wissen wir heute ja am allerbesten. Mit der scheinbar unverwüstbaren Frederike, die ihrem jungen Leben schon vieles miterlebt hat, belegt Ulrike die Rolle der Hauptprotagonistin in hervorragender Weise. Sie erinnerte mich an Maria Furtwängler in dem Ostpreußenzweiteiler „Die Flucht“.
Viele Fragen bleiben noch offen, dennoch ließ mich das Ende des Romans absolut zufrieden zurück. Für dieses Buch, unbedingt gepaart mit dem Vorgänger „Das Lied der Störche“, möchte ich hiermit eine Leseempfehlung aussprechen. Wie schön, dass ich meinen Lesemonat mit diesem Highlight beenden durfte!

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

schweden, familiengeheimnis, ddr, mauerfall, kindheit

Preiselbeertage

Stina Lund
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 22.09.2017
ISBN 9783499291449
Genre: Romane

Rezension:

Als ich den Klappentext dieses Buches las, wusste ich, das muss ich lesen. Schweden wäre nämlich beinahe auch meine Heimat geworden, trugen sich meine Großeltern doch mit der Absicht nach dem Zweiten Weltkrieg dorthin auszuwandern. Der tödliche Verlauf einer schweren Erkrankung meines Großvaters machte dem ganzen Unterfangen jedoch einen Strich durch die Rechnung. Ihre Auswanderung wäre freiwillig gewesen, was man von Inas „Umzug“ nicht behaupten kann. Sie wollte doch in Leipzig ihr Kind großziehen, es lief doch alles gut mit den Eltern, mit dem Studium. Was war passiert?

Langsam und behutsam lüftet die Autorin Stina Lund in ihrem Debütroman das Geheimnis um die Traurigkeit, die Ina ein Leben lang begleiten soll. Schicht für Schicht deckt sie die Familiengeschichte auf, die mich am Schluss sprachlos zurücklässt. Kann ein Mensch so egoistisch sein? Kann man wirklich mit diesem Geheimnis leben und zusehen, wie anders als gut alles verlaufen ist? Zum Schluss gibt es eine Art Happy End, aber ist denn nun wirklich alles gut?

Mir hat das Buch, das jeweils im Wechsel das Gestern und das Heute darstellt sehr gut gefallen. Schnell hatte ich mich in den Schreibstil eingelesen, dennoch denke ich, dass für das nächste Buch noch ein kleines bisschen Luft nach oben ist. Ich werde diese neue Autorin auf jeden Fall im Auge behalten und freue mich, dass ich kurzzeitig an Nina, Jörg, Arianes und Jolantes Leben teilhaben durfte.

Ein Sternchen vergebe ich übrigens für das wunderschöne Cover, das mich mit seiner geschmackvollen Schlichtheit wirklich an Schweden erinnert.    

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

australien, familie, irland, schmonzes, kindheit

Die Frauen von Tyringham Park

Rosemary McLoughlin , Dietmar Schmidt , Anja Bilabel , Andy Matern
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.03.2014
ISBN 9783785748633
Genre: Historische Romane

Rezension:

Während ich zu Anfang dachte … naja, das haut mich jetzt nicht wirklich vom Hocker, zog mich die Geschichte der Familie Blackshaw mit jeder CD mehr in den Bann. Wenn man so hört, wie es in manchen reichen und scheinbar privilegierten Familien so zu geht, freue ich mich, nicht zu diesem elitären Kreis zu gehören. Da wird nicht gezögert die „Aufzucht“ der eigenen Sprösslinge direkt dem Kindermädchen zu überlassen. Den alten General kümmert es einen feuchten Kehricht, ob seine junge Frau Edwina auf Tyringham Park versauert, Affairen hat, sich mit dem Personal streitet … er geht zurück zu seiner Truppe nach Indien. Und ganz besonders hat die „übrig gebliebene“ Tochter Charlotte unter dieser ganzen Misere zu leiden. Doch auch unter den Dienstboten ist nicht immer eitel Sonnenschein. Da wird intrigiert was das Zeug hält bis es schließlich zwei von ihnen nach Australien verschlägt …
Wie gesagt, das Buch, bzw. Hörbuch wächst einem ans Herz, je länger man dabeibleibt. Hier gibt es keine strahlenden Heldinnen, denen alles in den Schoß fällt. Hier werden Kämpfe ausgefochten, um die ich die Damen und Herren keine Minute beneidet habe. Das open end verlangt nach einer Fortsetzung und ich freue mich schon richtig auf den zweiten Teil.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

entführung

Wintermärchen

Sabine Klewe , Katrin Trostmann , RADIOROPA Hörbuch - eine Division der TechniSat Digital GmbH , Katrin Trostmann
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei RADIOROPA Hörbuch, 19.03.2007
ISBN 9783866677418
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Figur der Karin Sandmann als auch die weiteren Charaktere verleihen diesem Hörbuch mal wieder ein Stück Qualität, wie man es von der Autorin Sabine Klewe aus den zwei Vorgängerbänden gewohnt ist. Diesmal liegt der Fall jedoch etwas anders … die Fotografin ist diesmal nicht die Jägerin sondern die Gejagte. Nach einem Weihnachtsbummel mit ihrer Freundin verschwindet sie auf ominöse Weise von der Bildfläche. Nicht nur die Freundin sondern auch Karins Freund, der Journalist Manfred, machen sich große Sorgen, zumal sich Kommissar Halverstedt mit den Ermittlungen keine Eile haben zu scheint. Erst als ein Zusammenhang mit der gefundenen Leiche deutlich wird, beginnt der sprichwörtliche Wettlauf gegen die Zeit.
Obwohl es mir Spaß gemacht hat, die bekannten Gesichter wieder zu sehen, war mir an dieser Geschichte einiges ein bisschen zu konstruiert. Einige Stränge wären auch noch ein wenig ausbaufähig gewesen während ich auf die kleine Eifersüchtelei wegen der ehemaligen Studienkollegin Manfreds durchaus hätte verzichten können. Alles in allem eine nette Geschichte und für mich geht es auf jeden Fall hoffentlich zeitnah mit Band 4 und 5 der Reihe weiter.  

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

österreich, mord, deutschland, thriller

Totenhaus

Bernhard Aichner ,
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 17.08.2015
ISBN 9783844519143
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Für mehr als eine Note im mittleren Segment hat es diesmal leider nicht gereicht, aber neugierig war ich nun schon doch, wie sich die leicht wahnsinnige und überspannte Bestatterin Blum aus der prekären Lage, in die sie sich im ersten Teil gebracht hatte, wieder rauswinden wollte. Und auf ganz abenteuerliche Weise hat sie es ja dann auch geschafft, man soll es kaum glauben. Ein paar zu viele Zufälle kamen mir dann am Schluss aber doch zusammen. Kann es so viele Phsychos auf einem Haufen geben? Ziehen die sich gegenseitig magisch an? Das Buch endet wieder mit einem Cliffhanger, der ja nun doch wieder Lust auf den nächsten Teil macht. Bin schon direkt wieder gespannt darauf …
Übrigens war ich mehr als skeptisch ob der Hörbuchsprecher Wolfram Koch dem genialen Christian Berkel aus Teil eins das Wasser reichen könnte. Mein Fazit an dieser Stelle: Ja, er kann es und wird es sicher auch im letzten Band der Trilogie wieder phantastisch meistern. 

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

shakespeare, drama, roman, theater, eifersucht

Das verborgene Spiel

M. L. Rio , Karin Dufner
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Penguin, 11.09.2017
ISBN 9783328100539
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieser Roman ist sozusagen von hinten aufgezäumt und beginnt jeden der vier Abschnitte mit einem Prolog, um dann erklärend die Geschichte der Vergangenheit zu erzählen. Die Geschichte zog mich als Leser sofort mit einem Sog an. Diese besonderen Jugendlichen, die mit voller Hingabe und Überzeugung Shakespeare rauf und runter spielen, ja, die ihn nicht nur spielen, sondern auch leben, hatte mich ganz verzaubert. Es kommt jedoch wie es kommen musste. Die Stimmung wird immer angespannter, Richard droht den Zusammenhalt der sieben Kommilitonen mit aller Macht sprengen zu wollen. Und dann geschieht das Unglück. Dem aufmerksamen Leser wird jedoch nicht entgangen sein, dass weit mehr dahintersteckt als Eifersucht. Feine Bande werden untereinander geknüpft, junge Liebe gepaart mit Alkoholexzessen ausprobiert. Eine explosive Mischung aus der am Schluss eigentlich keine Gewinner hervorgehen.
Ich muss zugeben, dass es mir zwischendurch fast ein bisschen viel Shakespeare war, ich erwischte mich dabei einige Passagen zu überfliegen. Das absolut beeindruckende Ende hat mich jedoch am Schluss mehr als versöhnt. Ein wirklich ganz besonderes Buch mit viel Tiefgang. 

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

42 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

thriller, buch, wendunge, mystery, verkauf

Tödlicher Schatten

Yves Patak
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 10.02.2017
ISBN B06WGN7Z8D
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zu Anfang meiner Rezension möchte ich erstmal ein dickes „Wow! Toll gemacht!“ in den Raum stellen. Eigentlich hatte ich mich nach meiner intensiven Stephen King Phase vor vielen Jahren von dieser Art Thrillerroman mehr oder weniger verabschiedet und so wundere ich über mich selbst, dass ich mich auf dieses Hörbuch beworben hatte, Glück bei der Auslosung hatte und nun live an der Lese-/Hörrunde teilnehmen durfte. Ich muss sagen, ich hätte wirklich etwas verpasst!
Ich fand den Protagonisten, im Vergleich zu manchem Vorschreiber, sehr sympathisch. Es hat ihn aber auch wirklich schwer erwischt, den armen Marc Renner, mit seiner Pechsträhne. Er kämpft jedoch verbissen weiter. Erst als seine finanzielle Not das Limit überschritten hat, greift er zu einer drastischen Maßnahme und verkauft tatsächlich schweren Herzens die Rechte zu einem Buch. Doch es scheint, als hat er damit in ein Wespennest gestochen und ist langsam aber sicher nicht mehr Herr seiner Sinne, ja er scheint seinem Romanhelden immer ähnlicher zu werden! Marc hat eine Lawine losgetreten, die wage an den „Zauberlehrling“ erinnert, aber leider ist sein Dilemma blutig und absolut tödlich …
Langsam aber sicher baut der schweizerische Autor Yves Patak ein Spannungsgerüst auf, das mich als Hörer total in den Bann schlug. Immer abstruser wird die Handlung. Immer abgedrehter sind die Methoden. Ein halbes Sternchen möchte ich abziehen, da ich leider zugeben muss, dass ich nicht alles so ganz nachvollziehen konnte. Es wird dem Leser oder auch Hörer doch einiges an mystischem aber auch religiösem Hintergrundwissen abverlangt. Zudem waren mir 12 ½ Stunden doch ein bisschen lang für dieses Hörbuch, obwohl der bekannte Hörbuchsprecher Bodo Primus eine absolute Bestleistung hinlegte. Beim Nachfolgeband würde ich vielleicht doch lieber zum Buch greifen.
Lieber Yves, ich freue mich, dich auf diesem Wege „kennengelernt“ zu haben und freue mich auf weitere Lektüre aus deiner talentierten Feder.  

  (13)
Tags:  
 
546 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks