engineerwifes Bibliothek

659 Bücher, 576 Rezensionen

Zu engineerwifes Profil
Filtern nach
660 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kochbuch, kochen

Das Auswanderer-Kochbuch

Bettina Meister
Buch: 128 Seiten
Erschienen bei Verlag FELIX AG, 01.08.2010
ISBN 9783867380508
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich habe mir dieses Buch gewünscht, da es auch in meiner eigenen Familie Auswanderungen gab und ich mich durch die Küche ein wenig mit Ihnen verbunden fühlen wollte. Sehr groß war meine Freude dann, als dieses tolle Kochbuch tatsächlich bei mir eintrudelte. Meine Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen. Beim Aufschlagen stolpert man sofort über die Originalfahrkarte eines jungen Mannes, der wohl 1908 auch sein Glück in den Vereinigten Staaten suchen wollte. Weiter geht es mit wunderbaren Eindrücken zum Auswandererhaus in Bremerhaven, das ich selbst vor einigen Jahren besuchen durfte. Das Vorwort stimmt den Leser dann auf die ersten Rezepte ein. Kühlraum auf den Schiffen war begrenzt oder gar nicht vorhanden, so dass die Haltbarmachung von Lebensmitteln eine wichtige Rolle spielte. Verschiedene Dörr- und Trockenmethoden, sowie das Pökeln wird im ersten Kapitel anschaulich erklärt. Weiter geht es mit Speiseplänen zum Nachkochen …hier haben es mir besonders die sauren Linsen angetan, die auch bei uns zu Hause öfter mit Spätzle und Speck auf den Tisch kommen. Im nächsten Abschnitt wird die Küche anderer Länder beleuchtet, denn auch unsere englischen, irischen und schottischen Nachbarn wagten zu Hauf den Weg über den großen Teich. Neben leckerem Irish Stew fehlt hier auch nicht das Rezept zu meinem geliebten Shortbread. Darauffolgend entdeckt man einige kurze Auswanderergeschichten, die das Buch – das ja eigentlich als Kochbuch betitelt wurde – auflockern und unheimlich interessant machen. Nach weiteren Rezepten und Tipps und Tricks zur Vorratshaltung, Reinigung und Krankheitsbekämpfung landen wir wieder bei tollen Rezepten, die tatsächlich auf Überfahrten serviert wurden – hier allerdings sicherlich nicht in der dritten Klasse! Neben Frühlingssuppe und Potage a la Cardinal schließen wir den Magen mit einem großen Stück New York Dark Chocolate Cheesecake, den man übrigens auch hier zu Hause, genauer gesagt im Deutschen Auswandererhaus genießen kann.
Fazit: Wer ein Kochbuch mit hunderten von Rezepten erwartet, wird hier enttäuscht sein. Wer allerdings ein Stück Auswanderergeschichte gepaart mit außergewöhnlichen Köstlichkeiten wünscht, dem wird hier mehr als gerecht. Von mir eine absolute Empfehlung für (Hobby)Köche mit Interesse an der Geschichte der Auswanderung. 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

42 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"schweden":w=2:wq=1574,"lappland":w=2:wq=51,"liebe":w=1:wq=37941,"roman":w=1:wq=18819,"familie":w=1:wq=16488,"geheimnis":w=1:wq=5179,"deutsch":w=1:wq=2245,"familiengeheimnis":w=1:wq=805,"debüt":w=1:wq=678,"anna":w=1:wq=414,"stuttgart":w=1:wq=249,"karl":w=1:wq=217,"schwedisch":w=1:wq=83,"dt autor":w=1:wq=76,"lebenslüge":w=1:wq=62

Helle Tage, helle Nächte

Hiltrud Baier
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 25.07.2018
ISBN 9783810530387
Genre: Romane

Rezension:

Ich musste erstmal ein bisschen Nachdenken darüber, wie ich das Buch beschreiben würde und finde „ruhig“ ist ein gutes Wort, wobei „ruhig“ nicht mit „langweilig“ gleichzusetzen ist. Die Protagonisting Anna Albinger steht so ziemlich am Ende ihres Lebens, besonders als sie die Diagnose Lungenkrebs erhält. Auch sie gibt sich ein wenig Zeit zum Nachdenken und entschließt sich all die Verschwiegenheiten, die sie seit vielen Jahren als Ballast mit sich rumträgt, zu beenden. Gleichzeitig steht auch das Leben ihrer Nichte Frederike an einem Wendepunkt, so dass das diese sich auf das Abenteuer Lappland einlässt. Sie will ihr Leben ändern und wieder zum Positiven in den Griff bekommen, aber mit den vielen Überraschungen und Offenbarungen hat sie nicht gerechnet. Jedoch wird sie in der Einsamkeit viel Zeit zum Nachdenken bekommen …
Man spürt in diesem Buch sehr deutlich die Liebe der Debütautorin zu beiden Örtlichkeiten. Geboren und aufgewachsen in Baden-Württemberg, kennt sie sich bestens aus im „Ländle“, kennt sowohl die Menschen als auch die wunderschöne Landschaft mit ihren vielen Weinbergen, der schwäbischen Alp etc. Als sie jedoch die fiktive Frederike nach Lappland schickt merkt man schnell, dass Hiltrud Baier Lappland definitiv zu ihrer neuen Heimat erkoren hat. Sehr gut gefallen haben mir in diesem Zusammenhang die Beschreibungen der Landschaft, dem Wetter und der Samen, den „Indianern“ Skandinaviens. Und frisches Brot direkt auf dem Feuer gebacken mit einer Portion Rentierfleisch hört sich sehr wohlschmeckend an.
Die Geschichte an sich ist mir ein wenig zu vorhersehbar, hat aber durchaus ihren Charme. Der Ausgang sei an dieser Stelle natürlich nicht verraten … Eine schöne Sommerlektüre, perfekt für ein paar schöne Lesestunden im Liegestuhl im Garten. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"familie":w=1:wq=16488,"mutter":w=1:wq=3271,"alkohol":w=1:wq=1621,"beziehungen":w=1:wq=1518,"autismus":w=1:wq=261

Nur zu zweit

Monika Karner
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Braumüller Verlag, 02.10.2017
ISBN 9783992001934
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Der Traummacher

Max Bentow , Max Bentow , Yara Blümel
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 22.08.2016
ISBN 9783844523089
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

15 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

"biografie":w=1:wq=3306,"erster weltkrieg":w=1:wq=696,"frauenschicksal":w=1:wq=389,"schriftstellerin":w=1:wq=329,"boheme":w=1:wq=54,"berlin verlag":w=1:wq=13,"persönliche freiheit":w=1:wq=7,"liebe humor":w=1:wq=6,"leben & tod":w=1:wq=6,"schriftstellerbiografie":w=1:wq=6,"schön erzählt":w=1:wq=5,"ungewöhnliche frau":w=1:wq=4,"vorkämpferin der frauenrechte":w=1:wq=2,"gesellschaftskonventionen":w=1:wq=2,"schriftstellerinnenleben":w=1:wq=2

Franziska zu Reventlow

Kerstin Decker
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag, 01.06.2018
ISBN 9783827013620
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

42 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"schweden":w=2:wq=1574,"lappland":w=2:wq=51,"liebe":w=1:wq=37941,"roman":w=1:wq=18819,"familie":w=1:wq=16488,"geheimnis":w=1:wq=5179,"deutsch":w=1:wq=2245,"familiengeheimnis":w=1:wq=805,"debüt":w=1:wq=678,"anna":w=1:wq=414,"stuttgart":w=1:wq=249,"karl":w=1:wq=217,"schwedisch":w=1:wq=83,"dt autor":w=1:wq=76,"lebenslüge":w=1:wq=62

Helle Tage, helle Nächte

Hiltrud Baier
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 25.07.2018
ISBN 9783810530387
Genre: Romane

Rezension:

Ich musste erstmal ein bisschen Nachdenken darüber, wie ich das Buch beschreiben würde und finde „ruhig“ ist ein gutes Wort, wobei „ruhig“ nicht mit „langweilig“ gleichzusetzen ist. Die Protagonisting Anna Albinger steht so ziemlich am Ende ihres Lebens, besonders als sie die Diagnose Lungenkrebs erhält. Auch sie gibt sich ein wenig Zeit zum Nachdenken und entschließt sich all die Verschwiegenheiten, die sie seit vielen Jahren als Ballast mit sich rumträgt, zu beenden. Gleichzeitig steht auch das Leben ihrer Nichte Frederike an einem Wendepunkt, so dass das diese sich auf das Abenteuer Lappland einlässt. Sie will ihr Leben ändern und wieder zum Positiven in den Griff bekommen, aber mit den vielen Überraschungen und Offenbarungen hat sie nicht gerechnet. Jedoch wird sie in der Einsamkeit viel Zeit zum Nachdenken bekommen …
Man spürt in diesem Buch sehr deutlich die Liebe der Debütautorin zu beiden Örtlichkeiten. Geboren und aufgewachsen in Baden-Württemberg, kennt sie sich bestens aus im „Ländle“, kennt sowohl die Menschen als auch die wunderschöne Landschaft mit ihren vielen Weinbergen, der schwäbischen Alp etc. Als sie jedoch die fiktive Frederike nach Lappland schickt merkt man schnell, dass Hiltrud Baier Lappland definitiv zu ihrer neuen Heimat erkoren hat. Sehr gut gefallen haben mir in diesem Zusammenhang die Beschreibungen der Landschaft, dem Wetter und der Samen, den „Indianern“ Skandinaviens. Und frisches Brot direkt auf dem Feuer gebacken mit einer Portion Rentierfleisch hört sich sehr wohlschmeckend an.
Die Geschichte an sich ist mir ein wenig zu vorhersehbar, hat aber durchaus ihren Charme. Der Ausgang sei an dieser Stelle natürlich nicht verraten … Eine schöne Sommerlektüre, perfekt für ein paar schöne Lesestunden im Liegestuhl im Garten. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

11 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

saalfeld

Was wir zu hoffen wagten

Michaela Saalfeld
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.07.2018
ISBN 9783404177073
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

30 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"thriller":w=3:wq=11447,"intrigen":w=2:wq=2606,"krebs":w=2:wq=1024,"ewiges leben":w=2:wq=139,"spannung":w=1:wq=12120,"deutschland":w=1:wq=8807,"macht":w=1:wq=3159,"geld":w=1:wq=2325,"lügen":w=1:wq=2030,"ebook":w=1:wq=1947,"europa":w=1:wq=1501,"medizin":w=1:wq=1283,"forschung":w=1:wq=783,"gentechnik":w=1:wq=172,"amazon":w=1:wq=68

Die Ewigen

V.S. Gerling
Buch: 480 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 01.05.2018
ISBN 9783956691041
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Die Ewigen“ … ich finde schon allein der Titel dieses rasant geschriebenen Thrillers verursacht Gänsehaut. Will man das wirklich, ewig leben? Sicher hat sich das schon fast jeder von uns das in irgendeiner Form gefragt. Ich hatte neulich scherzhaft erwähnt, dass die ewige Lesezeit ja durchaus nicht zu verachten wäre … aber zurück zum Buch. Herrn Gerling treibt nämlich genau dieses Thema um, die Unsterblichkeit. Er verschafft einigen wenigen, natürlich den gut betuchten Menschen diese Möglichkeit. Während zu Anfang alles nach Plan verläuft, stellt sich leider auch bald Neid und Missgunst bei einigen Mitarbeitern der Projektgruppe ein. Auf einmal tut sich eine Baustelle nach der anderen auf, wobei die mit den sich abzeichnenden Nebenwirkungen wohl die grausamste ist …
Wie gesagt, ein hochbrisantes und spannendes Thema, das im Buch meiner Meinung nach an manchen Stellen ein wenig unrund dargestellt wird. Sehr gut gefallen hat mir, dass sich der Autor wirklich ernsthaft mit der Thematik auseinandergesetzt hat und der Geschichte sein fundiertes Wissen als Basis gegeben hat. Nicht so gut gefallen haben mir die fast Rambo-mäßig anmutenden Methoden, die bei der Durchführung der verschiedenen Missionen angewandt wurden. Ein bisschen mehr Wissenschaft und ein bisschen weniger Action hätten mir persönlich besser gefallen, aber wir dürfen uns ja wohl genau darauf im Nachfolgeband freuen. 

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

31 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"spannung":w=1:wq=12120,"zwillinge":w=1:wq=1153

Bei deinem Leben

Adele Parks , Birgit Salzmann
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.07.2018
ISBN 9783959671972
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Durch geschickt eingesetzte Perspektivenwechsel verleiht die Autorin Adele Parks dem Roman eine Spannung, die sich immer weiter aufbaut bis man das Buch nur noch schwer aus der Hand legen kann. Was als eine Art Beziehungsroman beginnt, entwickelt sich immer schneller zu einem Psychothriller, der aufregender kaum sein kann. Was hat es auf sich mit den unterschiedlichen Zwillingen, deren Eltern seltsam distanziert wirken? Will die risikofreudige Zoe ihre Schwester wirklich schützen oder verfolgt sie ganz andere Absichten. Welche Rolle spielt der gut aussehende, charismatische Nick dabei? „Bei deinem Leben“ ist mal wieder so ein Buch mit Sogwirkung. Flüssig, schon fast rasant geschrieben, saugt es den Leser ein in das Leben der Zwillinge wie eine Schraube ohne Ende. Sehr passend dazu finde ich übrigens auch das Coverbild mit der unendlichen Treppe, die nicht enden zu scheint. Von mir eine klare Leseempfehlung für ein Buch, das einem locker mal eine Nacht den Schlaf rauben könnte. 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

boris aljinovic, familiendrama, hass, ismaels orangen, israel, jüdin heiratet palästinenser, kindeserziehung, konflikte, kulturunterschiede, kuwait, london, palästina, religion, verlust, versagen

Ismaels Orangen, 6 Audio-CDs

Claire Hajaj , Karin Dufner , Boris Aljinovic
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 16.03.2015
ISBN 9783837130577
Genre: Romane

Rezension:

Ein sehr tragisches und vor allem nie enden wollendes Thema wird in diesem aufrüttelnden Roman verarbeitet – der Konflikt zwischen Israel und Palästina. Mich erinnert es in trauriger Weise immer an die Frage: „Wer war zuerst da – das Huhn oder das Ei?“ Welches Volk hat mehr, bzw. ältere Rechte – die Israelis oder die Palästinenser? Judith und Salim setzen sich darüber hinweg, indem sie aus Liebe heiraten. Sie sind jung und wollen nicht darüber nachdenken. „Love will find a way!“ Doch schon bei der Kindererziehung fängt ihre Zuversicht gefährlich an zu bröckeln. Was sollen sie ihnen vermitteln, woran sollen diese glauben? Eine Trennung scheint irgendwann unweigerlich vorprogrammiert, denn auch ihre Familien tragen nicht zur Schlichtung bei …
Ich habe schon einige Bücher zu dieser Thematik gelesen und immer wieder läuft es auf Gewalt unter den Völkern hinaus. Kann es hier je Frieden geben? Und wird Salim seinen geliebten Orangenbaum wieder besuchen können? Von mir eine Empfehlung, wenn es meiner Meinung nach auch nicht ganz an den wunderbaren Roman „Während die Welt schlief“ von Susan Abulhawa heranreicht.  

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

74 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

"weimarer republik":w=5:wq=339,"historischer roman":w=2:wq=4782,"trilogie":w=2:wq=2088,"autorennen":w=2:wq=46,"richard dübell":w=2:wq=14,"dübell":w=2:wq=5,"jahrhundertsturm":w=2:wq=4,"deutschland":w=1:wq=8807,"serie":w=1:wq=4708,"berlin":w=1:wq=3528,"familiengeschichte":w=1:wq=1895,"fortsetzung":w=1:wq=1120,"historie":w=1:wq=1043,"familiensaga":w=1:wq=700,"nachkriegszeit":w=1:wq=697

Das Jahrhundertversprechen

Richard Dübell
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2018
ISBN 9783548289663
Genre: Historische Romane

Rezension:

„Der fulminante Höhepunkt von Richard Dübells Jahrhundertsturm-Trilogie“ … mit diesen Worten bewirbt der Verlag den historischen Roman auf der Buchrückseite. Treffender hätte ich es wohl auch nicht ausdrücken können. Dieses Buch ist aber so viel mehr als nur ein historischer Roman.
So ist er zum einen eine Geschichtsstunde, wie ich sie mir von meinen Lehrern während der Schulzeit viel öfter gewünscht hätte. Mit viel Liebe zum Detail – und nein, ich meine das in keinster Form negativ – hat der Autor reale Figuren in seinen Roman eingebettet. So durfte z. B. Luisa mit bekannten Filmgrößen wie dem Produzenten Erich Pommer, der Schauspielerin Brigitte Helm und dem Regisseur Fritz Lang Bühnenluft schnuppern, während Max sich bei Autorennen die Hörner abstieß und mit namhaften Personen wie z. B. Hugo Stinnes, dem Besitzer der Dinos Automobilwerke AG und seiner wilden Tochter, sowie dem Sohn des Vorbesitzers Richard Loeb in Kontakt kam. Auch bei der politischen Geschichte Deutschlands in den Jahren nach dem ersten Weltkrieg konnte Richard Dübell mir noch einiges beibringen. Was muss es für eine schwierige Zeit damals gewesen sein nach dem Krieg, in den die jungen Männer von schwenkenden Fähnchen begleitet eingezogen waren und der Deutschland nach der qualvollen Niederlage in die Knie gezwungen hatte. Umso so leichter hatten es da natürlich die braunen Schergen, denen mancher, der am Boden lag gerne folgte. Es scheint fast, als wären die Deutschen vom Regen in die Traufe gekommen.
Zum anderen aber birgt das Buch auch viele Elemente eines rasanten Kriminalromans, die nicht nur der Detektivagentur von Otto und Hermine geschuldet sind. Absolut grandios ist das Ende der Geschichte, in dem Familie Briest zusammen mit Max Brandow und dem „vollen Ernst“ Türk bei der Jagd auf feige und kriminelle Kreaturen nochmal beweisen, was wirklich in ihnen steckt. Ich konnte das Buch gegen Schluss vor Spannung fast nicht aus der Hand legen.
Und last but not least kommt natürlich auch die Liebe nicht zu kurz. Allen voran gehen Otto und Hermine mit leuchtendem Beispiel und ihrer zärtlichen Zuneigung füreinander. Mehr Liebesgeschichten seien an dieser Stelle nicht verraten …
Ich hoffe, man merkt es dieser Rezension an, dass ich so begeistert bin von diesem Buch, wie schon lange nicht mehr. Wie oft merkt man gerade bei Trilogien, dass der dritte Band der schwächste ist. Nicht aber bei Richard Dübells Jahrhundertversprechen. Hier fährt der Autor zu seiner absoluten Höchstform auf und erhält von mir ein riesiges Lob dafür!
P.S.: Noch ein kleiner Nachtrag … auch das Cover ist mal wieder sehr gut gelungen. Schemenhafte Personen im Hintergrund eines Rennwagens mit einer zauberhaften Schönheit der 20er Jahre davor … ein absoluter Hingucker.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

flucht, jette, katzen, liebe, luke, merle, mord, morde, organisation, reihe, sommer, spannung, thriller, tierheim, verbrechen

Der Sommerfänger

Monika Feth , Barbara Nüsse , Julia Nachtmann , Kai Schumann
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 28.04.2011
ISBN 9783833727405
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Passend zum Sommer habe ich mir mal wieder einen Jette und Merle Krimi vorgenommen und wurde nicht enttäuscht. Ich würde sogar sagen, dass dieser Teil mit der stärkste von allen bis jetzt war. Man merkt sehr deutlich, dass die Beiden erwachsen geworden sind und dadurch erlebt diese Reihe meiner Meinung nach gerade die Verwandlung von Jugendkrimi zu einem Erwachsenen Kriminalroman. Ich war allerdings sehr überrascht, was für eine Spur von Toten in der Geschichte hinterlassen wird, das ist schon ganz schön heftig. Aber die Geschichte ist in sich rund und die Aufklärung sehr schlüssig. Hat mir gut gefallen und macht Lust auf die letzten zwei Teile, die – ihr ahnt es schon – natürlich längst bereit liegen. 

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

39 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"serie":w=1:wq=4708,"fortsetzung":w=1:wq=1120,"band 3":w=1:wq=848,"www.die-rezensentin.de":w=1:wq=124,"renk":w=1:wq=8

Die Zeit der Kraniche

Ulrike Renk
Flexibler Einband: 515 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746633565
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

allgäu, band 10, bayern, christian berkel, ermitteln, hörbuch, kluftinger, klüpfel, kobr, krimi, michael kobr, mord, vergangenheit, volker klüpfel

Kluftinger

Volker Klüpfel , Michael Kobr , Michael Kobr , Volker Klüpfel
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 27.04.2018
ISBN 9783957131126
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Habe mit mir gehadert aber mehr als ein „befriedigend“ liegt diesmal leider nicht drin, schade … ist das erste Mal. Der Titel für diesen zehnten Band wurde sehr passend gewählt. Es ging diesmal wirklich ausschließlich um ihn, den Kommissar Adalbert Ignatius Kluftinger. Gut gefallen haben mir die Rückblenden, die dem Leser/Hörer einen Einblick in seine Jugend und frühe Amtszeit erlauben. Der junge Adi, von seinen Freunden auch Nazi genannt, mit dem sehr kritischen Vater und rührselig sorgenden Mutter, das passte wirklich. Sehr nett war auch die Passage als sich die Kluftinger Männer und Familie Dr. Langhammer Senior begegneten, wirklich amüsant. Und dann der Auftritt von Kommissar Jennerwein – hier habt ihr euch wirklich was einfallen lassen. Zwei Todesfälle im engsten Kreis sind diesmal zu beklagen aber irgendwie kam die Geschichte trotzdem nicht richtig in Schwung. Die Spannung fehlte eigentlich fast komplett, das konnte auch die wieder einmal hervorragende Leseleistung der beiden Autoren zusammen mit dem überaus talentierten Schauspieler Christian Berkel nicht wettmachen. Aber es scheint ja weiter zu gehen, denn das Buch endet mit einem ungeklärten Fall, dessen Aufklärung Klufti an einem Sterbebett versprechen musste. Und dann war da ja noch die Sache mit dem Enkele, dem kleinen Butzele … ist es denn nun ein Bub oder ein Mädchen? Beim nächsten Mal wird’s wieder die Bestnote, ich bin mir sicher und bin natürlich auch wieder dabei!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

58 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"wien":w=6:wq=1346,"gustav mahler":w=3:wq=16,"muse":w=2:wq=76,"frauenrolle":w=2:wq=60,"gustav klimt":w=2:wq=17,"alma mahler":w=2:wq=2,"alma schindler":w=2:wq=1,"roman":w=1:wq=18818,"schicksal":w=1:wq=4286,"new york":w=1:wq=3663,"biografie":w=1:wq=3306,"ehe":w=1:wq=3143,"frau":w=1:wq=2156,"familiengeschichte":w=1:wq=1895,"künstler":w=1:wq=885

Die Muse von Wien

Caroline Bernard
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 18.05.2018
ISBN 9783746633923
Genre: Historische Romane

Rezension:

Es mag gut sein, dass Alma eine faszinierende Frau war, bedenkt man doch, dass sie immerhin vor über hundert Jahre lebte, liebte und jung war. Mir kam sie jedoch - zumindest in ihren jungen Jahren - oft wie ein verwöhnter und trotziger Backfisch vor. Sie schien sich wahrlich einzubilden, dass sich die Welt um sie und ihre Schönheit drehte. „Du sollst keine anderen Götter neben mir haben … “ trifft hier den berühmten Nagel genau auf den Kopf. Umso erstaunlicher fand ich es, dass sie sich in ihren jungen Jahren stets Männer suchte, die sie nicht gerade auf Händen trugen und auch meistens älter waren. War es die Herausforderung, die sie daran liebte? Der bekannte Psychologe Siegmund Freud schob es später auf einen Vaterkomplex. Für ihren ersten Ehemann Gustav Mahler nahm sie viele Entbehrungen in Kauf, nicht jedoch ohne ihm diese später ins Gesicht zu schleudern und damit ihre Seitensprünge zu rechtfertigen.
Immerhin hat es dieser autobiographische Roman geschafft, mir die Künstlerwelt von Wien ein wenig näher zu bringen. Es muss schon eine schillernde Zeit gewesen sein. Schade finde ich jedoch, dass der Roman mit dem Tod Gustav Mahlers endet, den Rest des Lebens um Alma Mahler-Werfel musste ich mir dann im Internet erlesen und habe so erfahren, dass sie später mit Architekten Walter Gropius und Schriftsteller Franz Werfel verheiratet war. Letzteren Buch „Die vierzig Tage des Musa Dagh“, in dem der Völkermord an den Armeniern und der armenische Widerstand auf dem Musa Dağı literarisch verarbeitet wird, schlummert schon seit Jahren auf meinem Stapel ungelesener Bücher. Nun wäre ja mal eine passende Gelegenheit es endlich zu lesen.
Ich habe dieses Buch von der Autorin Caroline Bernard als Teil einer Reihe um „Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe“ gelesen, die der Aufbau Verlag mit wunderbaren Buchcovern zusammengestellt hat. Leider war ich ein wenig enttäuscht von diesem Band.    

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

87 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"berlin":w=2:wq=3528,"gefängnis":w=1:wq=1610,"arzt":w=1:wq=1224,"ausbildung":w=1:wq=412,"gleichberechtigung":w=1:wq=112,"medizingeschichte":w=1:wq=53,"starke frauenfiguren":w=1:wq=6,"deutschland um 1900":w=1:wq=3,"sommerfeld":w=1:wq=2,"das licht der welt":w=1:wq=2,"träume wahr werden lassen":w=1:wq=1,"die ärztin":w=1:wq=1,"helene sommerfeld":w=1:wq=1,"komtess":w=1:wq=1,"medizinhistorie":w=1:wq=1

Die Ärztin - Das Licht der Welt

Helene Sommerfeld
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.04.2018
ISBN 9783499273995
Genre: Historische Romane

Rezension:

Puh, was bekam ich für einen Schreck, als dieser dicke Wälzer bei mir eintraf. Ich hatte mich innerlich schon auf zwei Wochen Lesezeit eingestellt. Umso überraschter war ich, als die Seiten beim Lesen nur so dahinflogen und ich das Buch in guten drei Tagen ausgelesen hatte. Meiner Meinung nach hat sich die Autorin hier fast selbst übertroffen, in dem sie ein Buch geschrieben hat, das authentisch wirkt und die Probleme der damaligen Zeit wunderbar wiederspiegelt. Wie habe ich mit Ricarda gelitten als sich selbst ihre eigene Mentorin plötzlich gegen sie stellte. Sie hatte doch in ihren eigenen Augen nichts falsch gemacht! Wunderbar wird auch der Standesunterschied dargestellt, der damals noch ausgeprägter schien als heute. Und dennoch konnte auch dieser Unterschied immer mal wieder überbrückt werden, wenn er den involvierten Parteien auch viel Kraft abverlangte.
Helene Sommerfeld hat mit diesem Buch eine authentische, flüssige und sehr ausdrucksstark beschriebene Geschichte geschrieben, die ich absolut weiterempfehlen möchte. Und da dieses Buch in einem Wahnsinnscliffhanger endet, ist das Lesen des im Herbst erscheinenden zweiten Teils natürlich Pflicht und Freude zugleich.  

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

alpen, krimi

Himmelsspitz

Christiane Tramitz
Flexibler Einband: 277 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 11.07.2011
ISBN 9783839211823
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

bezugsquellen, gemüse, hardcover, insel-verlag, klassische rezepte, kochbuc, kochbuch, kochen, lebensmittel, natur, naturnah, naturnahes kochen, obst, rezepte, warenkunde

Naturnahes Kochen – einfach, gut, gesund

Erwin Seitz , Jens Gyarmaty
Fester Einband: 223 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.06.2018
ISBN 9783458177456
Genre: Sachbücher

Rezension:

Als meine Freundin und ich das Buch zusammen auspackten, sagten wir unisono: "Oh, was für ein tolles und ansprechendes Cover!" In der Tat, das Cover ist wirklich einfach naturbunt und macht Lust auf frisch gekochte Mahlzeiten. Beim Aufschlagen und anschließenden Studieren der Lektüre war ich dann jedoch sehr überrascht, dass man sich erstmal durch gute hundert Seiten Warenkunde durchackern muss, bevor man auch nur das erste Rezept erspäht. Zugegeben, die Informationen waren fast durchweg interessant zu lesen, aber vieles davon war natürlich schon bekannt bzw. logisch. Was mich ein bisschen störte waren die Bezugsquellen mit Adressen am Ende eines jeden Abschnitts. Ich empfand diese als Werbung, und die hat in einem Kochbuch in dieser Form meiner Meinung nach nichts zu suchen. Nun gut, sei's drum, endlich ging es nun weiter mit den Rezepten. Diese sind wunderschön bebildert und auch gut beschrieben und machen Lust aufs Nachkochen. Das ein oder andere Rezept habe ich sogar schon mit gutem Erfolg aus der Rubrik Fisch und Salate nachgekocht.

Alles in allem ist das Buch an sich sehr ansprechend, die Speisen auf den Fotos lassen das Wasser im Munde zusammenlaufen. Ich hatte mir jedoch mehr Rezepte versprochen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

gutsbesitzer, lettland

Sehnsucht nach Riga

Karen Winter.
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.12.2012
ISBN 9783404167609
Genre: Romane

Rezension:

Als ich ca. ¾ des Buches gelesen hatte, hatte ich eigentlich schon meine Meinung geformt. Ich wollte als Bewertung die Note zwei vergeben. Umso positiver wurde ich dann vom letzten Viertel des Buches überrascht, in dem die Autorin nochmal so richtig nachlegt und mir sogar ein paar Tränchen abgerungen hat. Kurzum, ich bin fertig mit dem Buch und bin begeistert. Ich würde es als ein sehr weibliches Buch bezeichnen. Das geschichtliche Drumherum vermittelte mir nicht viel Neues, Geschichte ist eben Geschichte, daran lässt sich ja nichts ändern. Aber Karen Winter hat so eine feine Art, dieses Geschichtswissen von einem weiblichen Blickwinkel zu beleuchten, der manches in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt. In diesem Buch steckt so viel mehr als der kurze Klappentext suggeriert, der klingt für meinen Geschmack sogar eher kitschig. In diesem Roman ist jedoch wenig Kitsch auszumachen. Im Gegenteil, Marie-Louise, genannt Malu, hat in ihrem Leben eher wenig Zeit dafür. Von Anfang an wird sie von ihrer eigenen Mutter und ihrem Bruder geschnitten, wenn nicht sogar gehasst. Nur ihr Vater scheint hinter ihr zu stehen. Letztlich hält sie auch ihre Freundschaft mit dem nachbarschaftlichen Geschwisterpaar am Leben und erlaubt ihr mit diesem weiterzumachen. Als sie schließlich das elterliche Gut verlassen muss, nimmt sie ihre treue Freundin Constanze mit nach Berlin. Was nach anfänglichem Erfolg aussieht, wird bald allen Beteiligten zum Verhängnis … Lasst euch doch auch überraschen von diesem wunderbaren Buch, ich hoffe, es geht euch wie mir!

  (41)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Die andere Hälfte der Hoffnung

Mechthild Borrmann , Ulla Wagener , Axel Wostry
Audio CD
Erschienen bei Audio Media Verlag, 01.09.2014
ISBN 9783868048490
Genre: Romane

Rezension:

Schon der Titel des Buches verrät, dass sich die Charaktere an jedes Stück Hoffnung klammern, eine Hoffnung, die aber mehr als dünn gesät ist. In diesem für mich fünften Buch der äußerst talentierten Autorin Mechtild Borrmann findet man sie wieder, die kurze und prägnante Sprache, die nur die Fakten zu beschreiben scheint und dennoch eine Flut von Emotionen in die Geschichte packt, die einen zu erschlagen droht. Man erfährt von Ungeheuerlichkeiten, die nach dem Reaktorunfall vertuscht wurden, die auch niemals den Weg in eine Fernsehübertragung fanden. Den Menschen damals wurden Lügen, im besten Fall noch Halbwahrheiten erzählt und somit ihr Leben für immer verändert. Walentyna entscheidet sich dennoch zurück in die Sperrzone um Tschernobyl zu gehen, die von den Ukrainern selbst als „Entfremdungszone“ bezeichnet wird. Sie sucht verzweifelt nach ihrem Leben, wie es vor dem Unglück war. Sie gibt sich der Hoffnung hin, dass Gott für ihre Tochter ein besseres Leben geplant hat und schreibt inzwischen in ihrer Verzweiflung an der Geschichte ihres und des Lebens der Tochter. Denn Tania und ihre Freundin – zwei junge ambitionierte Ukrainerinnen, werden vermisst, seit sie ihren Weg mit der Hoffnung auf ein Studium und ein besseres Leben in Deutschland angetreten haben. Und wie passt Lessmann in dieses Bild? War es ein Zufall, dass Tania – die in Wirklichkeit gar nicht so heißt – gerade dort aufschlägt und Hilfe sucht? Gibt es eine Verbindung zwischen den Protagonisten?
Dieser Roman erzählt von Schuld und Sühne, von roher Gewalt und Aussichtslosigkeit. Er lässt den Leser mit einer Sprachlosigkeit zurück, die man kaum beschreiben kann. Nach Beendigung musste ich mir erstmal wieder vor Augen halten, wie gut es mir geht. Ich kann inzwischen sagen, dass Mechtild Borrmann zu einer meiner Lieblingsautorinnen zählt und ich immer wieder begeistert von ihrer Art des Schreibens bin auch wenn die Themen oft schwer verdaulich sind. 

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

161 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

asoziales netzwerk, australien, falsch zugeordnete zitate, flughafen, gesellschaftskritik, hörbuch, humor, kängur, känguru, marc-uwe kling, offenbarung, pinguin, pinguine, trilogie, weltreise

Die Känguru-Offenbarung

Marc-Uwe Kling ,
Audio CD: 4 Seiten
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 10.03.2014
ISBN 9783869091358
Genre: Humor

Rezension:

In altbekannter Manier unterhalten uns Marc-Uwe und das Känguru auch in diesem letzten Teil der Trilogie. Diesmal ist die Lesung länger, nämlich sogar auf sechs CDs verteilt und genau das ist der Knackpunkt. Auch hier hätten vier wie bei den Vorgängerbänden gereicht. Diesmal hält die Beiden fast nichts mehr in Berlin und so machen sie sich auf die Suche nach dem Pinguin, der es inzwischen wohl zum Chef der Controller gebracht hat. Es wird munter durch die Welt gejettet, sogar ein Besuch bei der alten Band des Kängurus steht auf dem Plan. Viele gute Pointen erheitern den geschätzten Hörer, ich dachte jedoch mehr als einmal, ein wenig weniger englisch wäre mehr gewesen. Aber wie sagte das Känguru so schön zum Abschluss: „Sehr witzig, you old funny cookie.“ Übrigens möchte ich an dieser Stelle anmerken, dass es sich durchaus lohnt, die Trilogie in der richtigen Reihenfolge zu hören. So mancher Witz geht ansonsten vielleicht verloren …

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

arbeiterbewegung, familiensaga, gründerzeit, historischer roman, seife, seifenmanufaktur, weigand

Die Manufaktur der Düfte

Sabine Weigand
Fester Einband: 688 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 08.03.2018
ISBN 9783810525321
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

bella moy, brandstiftung, brighton, brighton and hove, bryce laurent, cassian pewe, cleo morey, detective superintendent, england, glenn branson, großbritannien, hobbyzauberer, hochzeit, mord, norman potting

Dich will ich töten

Peter James , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.10.2017
ISBN 9783596036530
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach dem mittlerweile zehnten Teil dieser immer wieder spannenden Krimireihe gehört DSI Roy Grace schon fast zu meiner Familie, oder ich zu seiner? Wie dem auch sei, seine Fälle sind eigentlich immer ein Garant für Spannung und Nervenkitzel. Diesmal hält uns ein Wahnsinniger auf Trab. Es handelt sich um Bryce Laurent, Reds Internetbekanntschaft, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, Red und alle Menschen in ihrem Umfeld zu vernichten. Es muss einen verrückt machen zu wissen, dass er immer einen Schritt voraus ist und nicht nur das eigene Leben, sondern auch das der Familie und Freunde in Gefahr ist. Wenn nur die Mutter etwas liebevoller zu ihrem Sohn gewesen wäre, was hätten wären für Morde erspart geblieben …
Das Buch las sich rasant, war spannend und gut geschrieben aber irgendwas fehlte … ich kann nicht mal den Finger darauf legen. Deshalb gibt es aber leider ein Sternchen Abzug. Trotzdem von mir eine Leseempfehlung, denn die ganze Reihe ist einfach lohnenswert. Unbedingt mehr davon, denn hat sich nicht auch diesmal wieder diese Sandy ins Bild geschlichen …

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(254)

459 Bibliotheken, 8 Leser, 7 Gruppen, 54 Rezensionen

andreas gruber, kindesmissbrauch, leipzig, missbrauch, mord, nordsee, österreich, psychatrie, psychiatrie, rache, schiff, selbstmord, thriller, vergangenheit, wien

Rachesommer

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.02.2011
ISBN 9783442473823
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sehr gelungen, macht Lust auf mehr! Mal wieder ein altes Schätzchen, das ich dank des Mottolesens aus dem SUB gekramt habe und nicht enttäuscht wurde. Zu Anfang konnte ich mir absolut nicht vorstellen, wie die Wiener und Leipziger Fälle zusammenhängen könnten, bzw. wie Anwältin Evelyn Meyers und der kettenrauchende, kaffeeliebende Kommissar Pulaski je zusammenfinden würden. Doch es geht, wie der bekannte Autor Andreas Gruber mit „Rachesommer“ unter Beweis stellt. Es sind schon wirklich grausame Morde, die da an den vier Männer verübt worden. Das Motiv Rache lässt sich nicht verleugnen. Auf der anderen Seite stehen die armen Jugendlichen, deren „Selbstmorde“ vor „vertuschtem Mord“ nur so strotzen.
Dank meines Urlaubs konnte ich das Buch in Bus und Flieger beinahe in einem Rutsch durchlesen und suche nun dringend nach dem nächsten Fall dieses doch recht ungewöhnlichen Ermittlerpärchens. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung, wenn das Buch auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat. 

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

68 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"historischer krimi":w=1:wq=839,"krim":w=1:wq=661,"cozy mystery":w=1:wq=35,"viktorianisches englan":w=1:wq=1

Das Geheimnis von Wishtide Manor

Kate Saunders , Annette Hahn
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 14.12.2017
ISBN 9783596297429
Genre: Historische Romane

Rezension:

Historische Kriminalromanreihen scheinen ja gerade en Vogue zu sein, für mich ist es diesen Monat schon der zweite, den ich gelesen habe. Mit ihrer zauberhaften Ermittlerin Laetitia Rodd ist es der Autorin Kate Saunders aber gelungen, sich ein bisschen abzuheben von den anderen Reihen, denn sie ist doch schon sehr clever und gerissen für eine Frau, die Mitte des neunzehnten Jahrhunderts eine Art Ermittlerkarriere anstrebt. Sie ist einfach beliebt durch ihre meistens nette Art und genau das macht sie so unauffällig für Arbeiten dieser Art. Zusammen mit ihrem Bruder Fred, einem Strafverteidiger, verschafft sie sich so ein Auskommen um mit Mitte fünfzig als Witwe nicht bei irgendwelchen Verwandten Unterschlupf ersuchen zu müssen.
Der Kriminalroman spiegelt das viktorianische Flair der damaligen Zeit gut wieder, es war doch schon eine sehr tugendhafte Zeit. Umso mehr verwundert manchmal die gewisse Dreistigkeit, derer sich Laetitia zuweilen bedient. Sie vermittelt manchmal fast ein „Miss Marple“ Feeling. Zudem lassen mich einige Längen bei diesem Buch einen Stern von den perfekten Fünf abziehen, hier ist für den nächsten Fall noch ein bisschen Luft nach oben.   

  (15)
Tags:  
 
660 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.