engineerwife

engineerwifes Bibliothek

370 Bücher, 322 Rezensionen

Zu engineerwifes Profil
Filtern nach
370 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Known World

Edward P. Jones
Flexibler Einband: 388 Seiten
Erschienen bei Harpercollins, 04.06.2004
ISBN 0060557559
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

379 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 97 Rezensionen

reise, england, freundschaft, geheimnis, historischer roman

Die Reise der Amy Snow

Tracy Rees , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 14.03.2016
ISBN 9783471351369
Genre: Historische Romane

Rezension:

Amy Snow begibt sich auf eine Reise quer durch England und wir als Leser dürfen sie begleiten. Zugegeben, das hörte sich für mich zu Anfang eher wie ein Roman für junge Mädchen an als für erwachsene Leser. Entsprechend skeptisch schlug ich das Buch auf. Während mich die ersten paar Seiten noch zweifeln ließen, hatten mich die Schicksale der beiden ungleichen Freundinnen Aurelia und Amy schnell gefesselt. Wie ein Flickenteppich fügen sich ihre beiden Leben zusammen, Rätsel werden aufgegeben und oft schwierige und schmerzliche Aufgaben werden erfüllt. Nach Aurelias Tod versucht die inzwischen flügge gewordene Amy den Wünschen ihrer liebsten Freundin und Mentorin zu folgen, um das ultimative Geheimnis um diese zu lüften. Wird sie dabei auch ihre eigene Herkunft klären können?

Dieses Buch erinnert mich sehr an die Bücher einer meiner Lieblingsautorinnen aus der viktorianischen Zeit, Charlotte Brontë, die unter anderem das berühmte Buch „Jane Eyre“ verfasste. Der Vorteil an dieser Reise mit Amy Snow ist aber der nach heutigen Kriterien deutlich flüssigere Schreibstil.

Ich gratuliere der Autorin zu einem sehr gelungenen Erstlingswerk. Wie der Klappentext verrät, ging sie mit diesem Roman als Gewinnerin eines Schreibwettbewerbs hervor. In meinen Augen absolut verdient. Ich hoffe, wir hören bald mehr von ihr. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

69 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

köln, familiengeheimnis, geheimnis, familiensaga, liebe

Die Kirschvilla

Hanna Caspian
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.09.2016
ISBN 9783453419551
Genre: Romane

Rezension:

Dieser Roman spielt auf zwei Zeitebenen, der Gegenwart und der Vergangenheit in den 20er Jahren. Während mir die Szenen, die in der Vergangenheit spielten, sehr gut gefielen, fand ich die Gegenwartsszenen oft etwas überzogen und zu schwülstig geschrieben. Mmmhh … klar, zwei Menschen treffen sich zum ersten Mal und sprechen schon zwei Tage später darüber, dass sie ihr restliches Leben zusammen verbringen werden. Besonders Julius ist sich totsicher! Das scheint mir doch ein bisschen zu viel. Oma sieht es auch gleich, das ist der Richtige für die Ehe und Familiengründung. Ganz anders und sehr spannend dagegen ist der Part, der das Leben der Eltern und Geschwister beleuchtet. Man bekommt ein tolles Gefühl für die damalige Zeit. Während des Lesens wird man immer wieder aufs Neue überrascht, auf falsche Fährten gelockt und ist nachher froh über den Ausgang, der ein klein wenig vorhersehbar war. Der Schreibstil ist flüssig und sehr anschaulich und macht beim Lesen Spaß.   

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

119 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

entführung, thriller, kindesentführung, joy fielding, vertrauen

Die Schwester

Joy Fielding , Kristian Lutze
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 11.07.2016
ISBN 9783442312726
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wie sollte es anders sein, der erste Gedanke geht beim Anlesen natürlich sofort an den Vermisstenfall um das britische Mädchen Madeleine Beth McCann, die im Jahr 2007 unter sehr ähnlichen Umständen aus der Ferienwohnung ihrer Eltern verschwand. Anders als bei den McCann bricht bei den Shipleys die Ehe zwei Jahre später auseinander. Während Hunter sich schnell wieder fängt und bereits eine neue Beziehung hat, zerstört diese Entführung die Mutter Caroline nahezu und ist auch mit der verbliebenen Tochter Michelle hoffnungslos überfordert. Ich muss jedoch gestehen, dieser Medienwirbel, der spätestens alle fünf Jahre mal wieder hochkocht, muss schrecklich sein. Vor allem, dass man doch selbst immer wieder unter Verdacht steht, wir Menschen sind da ja einfach gnadenlos. Während sich die erste Buchhälfte mit den Rückblicken und der Gegenwartsbehandlung manchmal etwas zieht, nimmt das Buch besonders im letzten Drittel noch mal rasant an Fahrt auf. Ich fand die letzten hundert Seiten so spannend und mitreißend, dass ich nicht ansprechbar war ;) Seit den frühen 70er Jahren schreibt Joy Fielding fesselnde Romane und hat mich mit diesem hier fast 100% überzeugt. 

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

rosengift

Rosengift

Mirjam Pressler , Barabara Nüsse
Audio CD: 5 Seiten
Erschienen bei Jumbo Neue Medien, 25.03.2005
ISBN 9783833712043
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

audiobook, berlin, bodensee, jahrhundertwind, creme

Bella Clara

Petra Durst-Benning , Ulrike Grote
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 06.03.2015
ISBN 9783899039245
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der dritte und letzte Teil dieser Trilogie um Clara, Isabel und Josephine war, wie es so oft der Fall ist, in meinen Augen der schwächste. Oder lag es vielleicht daran, dass ich diesen nicht gelesen, wie Teil 1 und 2, sondern gehört habe? Obwohl die Zusammenfassung andeutet, dass eigentlich im Leben von Clara, nachdem sie den Mut gefasst hat, ihren Mann zu verlassen, nichts gut zu gehen scheint, geht doch alles irgendwie gut. Könnt ihr nachvollziehen, was ich meine? Immer wieder greifen die Rädchen ineinander und obwohl sie am Boden sein müsste, gelingt doch alles.

Natürlich ist es spannend die Geschichte um die Entwicklung der Kosmetikprodukte zu verfolgen. Wie einfach haben wir es doch da heute. Jeder halbwegs gut bestückte Drogeriemarkt kann fast alle unsere Wünsche erfüllen. Ich könnte mir vorstellen, dass sich die Autorin hier ein wenig an der Geschichte der berühmten Elizabeth Arden orientiert hat, die ihrerseits eine Pionierin auf diesem Gebiet war. Die akustische Reise an den Bodensee hat zudem mal wieder richtig Lust auf einen kleinen Ausflug nach Meersburg und Umgebung gemacht. Ich finde die Trilogie sehr gelungen und würde hier aber definitiv eine Leseempfehlung aussprechen. 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

102 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 5 Rezensionen

israel, palästina, geschichte, staatsgründung, juden

Exodus

Leon Uris
Flexibler Einband: 848 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.05.1998
ISBN 9783453138346
Genre: Romane

Rezension:

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt und zu Anfang hat es sich auch toll gelesen. Je tiefer ich jedoch versuchte in die Geschichte einzutauchen, desto verwirrender fand ich sie. Die vielen Personen, die vielen Zeit- und Themenwechsel und vor allem die vielen Namen, die sich dann auch noch wieder änderten, machten es mir schwer bei der Stange zu bleiben. Ich interessiere mich durchaus für die Geschichte Israels, von der ich viel zu wenig wusste und sicher auch noch weiß. Hier hat mir der Autor auf jeden Fall einiges an Wissen vermittelt, das mir so nicht präsent war. Er war aber auch in meinen Augen sehr voreingenommen den Arabern gegenüber, hier hätte ich mir etwas mehr Neutralität gewünscht. Alles in allem mit seinen 850 Seiten ein wirklich beeindruckendes Werk, das mich persönlich aber irgendwann auf der Strecke gelassen hat …  

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

66 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

bayern, krimi, franz eberhofer, italien, niederkaltenkirchen

Schweinskopf al dente

Rita Falk , Christian Tramitz
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 25.11.2011
ISBN 9783862311040
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Leider, leider habe ich als normalerweise absoluter „Reihenfolgeneinhalter“ nun auf Teil 1 diesen Teil 3 gehört, habe ich erst bei CD 3 bemerkt, also gar nicht schlimm, ich war sofort wieder mittendrin im Geschehen. Wie es bei Eberhofers eben so ist. Die Oma, der Bappa, der Bruder und die lieben Kollegen. Die sind ja eigentlich alle schon die halbe Miete, der Kriminalfall bleibt immer ein wenig im Hintergrund doch der clevere Franz schafft es immer, ihn aufzuklären. Ach ja, die Susi, die hätte ich ja fast vergessen … was das wohl noch werden soll? Ich freue mich schon aufs Hören der nächsten Teile!

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

thriller, verfolgung, richard montanari, krimi, tod

Im Netz des Teufels

Richard Montanari , Karin Meddekis
Flexibler Einband: 462 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.11.2011
ISBN 9783404165971
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als Fan der Krimis um das Ermittlerpaar Kevin Byrne und Jessica Balzano aus Philadelphia des gleichen Autors, war ich gespannt was der Autor außerhalb dieser Reihe noch zu bieten hat und wurde total enttäuscht. Schon als ich Begriffe wie „Todesloser“, „Hellseher“ und „mystische Begabung“ las, hätte ich hellhörig werden müssen. Das ist so gar nicht meine Welt. Die Handlung ist recht an den Haaren herbei gezogen und für mein Empfinden sehr unrealistisch. Ein Staatsanwalt (natürlich mit schwerer Kindheit) und eine Krankenschwester (aus reicher Familie) adoptieren unwissentlich illegal ein süßes Zwillingsmädchenpaar aus Estland. Bis auf ihre übersinnlichen Kräfte sind die beiden Mädchen natürlich perfekt. Doch die Harmonie wird gestört als der leibliche Vater, besagter todesloser Wahnsinnige namens Aleks auf Parkett kommt. Die Geschichte wird immer blutiger und abstruser bis … ich abgebrochen habe! Mit diesem sogenannten Thriller hat sich der Autor wirklich keinen Gefallen getan. Da freue ich mich doch jetzt schon wieder auf Kevin und Jessica. 

  (5)
Tags: abgebrochen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

249 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

augsburg, liebe, familie, geheimnis, historischer roman

Die Tuchvilla

Anne Jacobs
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.12.2014
ISBN 9783442381371
Genre: Historische Romane

Rezension:

Dieses Buch entpuppte sich als absoluter „verregnetes Wochenende Schmöker“ und hat mir richtig gut gefallen. Einige Rezensenten schrieben … „alles schon gelesen“ … „Downton Abbey in Augsburg“ und haben damit natürlich nicht unrecht. Aber gerade das hat mir beim Lesen so gefallen. Ich hatte Bilder im Kopf und so entwickelte sich dieser dicke Wälzer zum absoluten Pageturner. Es geht tatsächlich wie in der bekannten Serie um die zwei unterschiedlichen Lebensstile der Menschen in der Tuchvilla. Da ist zum einen die Herrschaft und zum anderen, oft viel interessanter, die Dienerschaft. Während die ältere Schwester und ihre Mutter streng den Abstand wahren und mehr als einmal „nicht vor der Dienerschaft!“ in den Raum werfen, ist das Nesthäkchen Kitty ganz vernarrt in die junge Kammerzofe Marie. Der Herr Papa lebt für seine Fabrik, in der er oft 16 Stunden am Tag verbringt, tja und der Sohn Paul, das ist wieder eine ganz andere Geschichte … An vielen Tagen plätschert das Leben so vor sich hin, man gibt Gesellschaften, trifft sich auf Bällen, ver- und entliebt sich. Doch unter dieser scheinbar heilen Oberfläche verbergen sich einige Geheimnisse, die ich als Leserin mit der Autorin zusammen erforschen durfte. Am liebsten hätte ich den nächsten Teil dieser Trilogie gleich hinterher geschoben, aber es warten vorher noch einige andere versprochene Bücher. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, ich habe Teil zwei auf dem SUB schon mal ein bisschen höher gelegt.

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(317)

650 Bibliotheken, 7 Leser, 5 Gruppen, 104 Rezensionen

thriller, mord, zwangsgedanken, psychiatrie, wiebke lorenz

Alles muss versteckt sein

Wiebke Lorenz
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Blessing, 03.09.2012
ISBN 9783896674692
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch ist der absolute Hammer. Als ich es las und immer weiter in diese aufwühlende Geschichte gezogen wurde, dachte ich erst, das kann ich nie und nimmer bewerten. Aufgrund des Themas, dieser schrecklichen Zwangskrankheit, hätte ich fast von einer Beurteilung abgesehen. Als im letzten Abschnitt des Romans nun endlich doch noch ein Thriller aus dem Buch wurde, fiel es mir dann wieder leichter. Ich vergebe hier die absolute Bestnote. Das Buch lässt einen als Leser mitleiden mit der armen Marie, andererseits lässt es einen auch trauern um den Ermordeten, man ist einfach hin und her gerissen. Ganz langsam führt die wunderbare Autorin ihre Leser an das Ende, das sich als noch ein viel größeres Grauen entpuppt. Ein Buch, das nachwirken und mich so schnell nicht los lassen wird.

Ich habe bis jetzt noch kein Buch von Wiebke Lorenz in die Hand genommen, das mir nicht gefallen hat. Wer es noch nicht kennt, dem sei an dieser Stelle auch das Buch Allerliebste Schwester ans Herz gelegt, das mich ähnlich gefesselt hat. 

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

132 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

new york, familie, geschwister, usa, erbschaft

Das Nest

Cynthia D'Aprix Sweeney , Nicolai Schweder-Schreiner
Fester Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 02.12.2016
ISBN 9783608980004
Genre: Romane

Rezension:

Bei diesem Buch habe ich mich schwer getan bei der Sternevergabe. Habe mich aber schlussendlich doch für die Schulnote zwei entschieden. Einige Vorreszendenten schrieben: „Kann man lesen, muss man aber nicht.“ Diese recht pauschale Aussage trifft ja eigentlich auf alle Bücher zu und hat mich in meiner Wertung nicht beeinflusst. Nach einer kleinen Einlesezeit fand ich mich dann direkt in der Familie Plumb wieder und habe gespannt ihren Werdegang verfolgt. Sie sind schon ein nicht ganz konventioneller Haufen, die vier Geschwister. Bereits ihre Kindheit wurde stark geprägt durch die exzentrische Mutter, was die zwei Mädchen und zwei Jungs mal besser und mal schlechter verarbeitet haben. Sehr gefallen hat mir, wie die Autorin die Geschichte aufgebaut hat. Sie verknüpft die Gegenwart mit geschickten Rückblicken, so dass es dem Leser leichter fällt, die jeweilige Person zu verstehen. „Das Nest“, das der verstorbene Vater für die Vier angelegt hat, kann seinen vorgesehen Zweck nicht mehr erfüllen. Die Geschwister finden sich in prekären Situationen wieder, denn Melody, Jack und Bea haben sich – mit Hoffnung auf das Nest – alle hoch verschuldet. Es kommt zum Eklat, Partnerschaften gehen darüber auseinander doch letztendlich gibt es doch noch fast eine Art Happy End.

Ich hatte das Glück, das Buch in einem Rutsch verschlingen zu können, wodurch die Geschichte stimmig und sehr flüssig zu lesen war. Bin gespannt, ob wir noch mehr von der Autorin zu lesen bekommen werden. An dieser Stelle möchte ich auch ganz besonders das wunderschöne Cover loben. Allein deshalb lohnt es sich schon, das Buch in die Hand zu nehmen!

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

60 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

assistentinnen, spesenabrechnung, new york, betrug, frauen

Die Assistentinnen

Camille Perri , Stefanie Zeller
Flexibler Einband
Erschienen bei INK, 11.11.2016
ISBN 9783863960957
Genre: Romane

Rezension:

Immer tiefer und tiefer verstrickt sich Tina Fontana in dieser Welt der bald nicht mehr so kleinen Betrügereien, immer weiter ziehen sich die Kreise, immer mehr Leute rutschen mehr oder weniger freiwillig in diesen Kreislauf mit hinein. Kann das gut gehen? Gibt es ein Happy End?

Auf äußerst witzige und amüsante Weise entführt uns die junge Autorin Camille Perri mit ihrem Debütroman in die Welt der Medien, mit ihren topbezahlten Managern und den unterbezahlten aber oft schwere arbeitenden Assistentinnen. Eine Welt, die Camille selbst nicht fremd ist, arbeitete sie doch auch im „echten Leben“ als Assistentin bei der Zeitschrift Esquire. Man merkt richtig, wie viel Spaß der Autorin das Schreiben dieses Romans gemacht haben muss. Vielleicht nimmt sie selbst ein bisschen Rache an den oft selbstverliebten „Playern“ dieser Branche. Der flüssig geschriebene, kurzweilige Roman hat mich selbst in Gedanken direkt nach New York katapultiert mit seinen hippen Stores, den ausgefallenen Restaurants und den verrückten Menschen. Eben „The City that never sleeps!“ Ich bin gespannt, ob wir bald mehr von Camille hören werden und sie es ihrer Protagonistin gleich tun wird, indem auch sie die Seiten für immer wechselt.  

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

krimi, thriller

Bleiche Knochen

Graham Masterton
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 27.05.2016
ISBN 9783865524515
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Geschickt verwebt der Autor Graham Masterton einen schrecklichen Massenmord um 1915 mit einem Mord aus der Gegenwart. Wie hängen diese Fälle zusammen, wer hat diese armen Frauen umgebracht? Katie Maguire hat es nicht leicht in dem immer noch von Vorurteilen geprägten Irland. Eine Frau als Vorgesetzte zu haben, lässt so manchen Polizisten schwer schlucken. Doch sie macht ihre Sache gut und tastet sich langsam aber sicher an den Fall heran. Neben dem äußerst brutalen Mordfall durchlebt sie privat ihre eigene kleine Hölle …

Mich hat das Buch sehr gut unterhalten, wenn ich ob der Grausamkeiten auch oft Gänsehaut bekam. Dies ist der erste Fall einer ganzen Reihe von Verbrechen, die Katie für uns aufklären darf, leider sind die weiteren Teile noch nicht übersetzt.   

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

sehnsucht, mode, zukunft, vergangenheit, karriere

Der Seerosenteich

Christian Pfannenschmidt
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Wunderlich
ISBN 9783499263231
Genre: Historische Romane

Rezension:

Mit ein paar Tränchen im Auge habe ich dieses wunderschöne Buch zugeklappt. Das war mal wieder eine (Anti)Liebesgeschichte ganz nach meinem Geschmack. Wie für die meisten von uns ist das Leben auch für Isabelle nicht immer einfach. Zwei Schritte vor und drei zurück scheint in manchen Phasen ihr Motto zu sein. Schließlich gelingt ihr der ganz große Durchbruch doch lässt sie dabei das wichtigste auf der Strecke, die Liebe und Geborgenheit und mit ihr ihren geliebten Jugendfreund Jon. Die Geschichte regt an so mancher Stelle zum Nachdenken an und beweist mal wieder, was wir eigentlich alle wissen, die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen, verpasste Chancen bleiben meist für immer verloren.

Ein kleines Sternchen Abzug gebe ich dem Roman, da er mir an manchen Stellen ein bisschen zu oberflächlich war, fast ein wenig gehetzt. Mit oberflächlich meine ich keineswegs seicht aber in diesem Fall hätten dem Buch 100 bis 200 Seiten mehr gut getan. Der flüssige und ansprechende Schreibstil lädt nämlich zum Schmökern ein.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Stand by me, 4 Cassetten

Stephen King , Udo Schenk
Audio-Kassette
Erschienen bei Bastei Lübbe
ISBN 9783785711842
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Domreiter

RADIOROPA Hörbuch - eine Division der TechniSat Digital GmbH , Franz-Josef Körner , Wolfgang Grindemann
CD-ROM
Erschienen bei RADIOROPA Hörbuch, 31.01.2008
ISBN 9783866678699
Genre: Historische Romane

Rezension:

Auf dieses Hörbuch hatte ich mich richtig gefreut. Ich habe selbst einige Jahre in Bamberg gelebt und der Bamberger Reiter, der noch heute im Bamberger Dom zu finden ist, ist mir gut bekannt. Nun steht ein erneuter Besuch mit Freunden in dieser wunderbaren Stadt an und ein kleiner Refresher Kurs war angesagt. Das Buch spielt in einer Zeit, als Bamberg noch als Babenberg bekannt war und spiegelt die Geschichte Heinrichs und Kunigunde, sowie Heinrichs Schwester Gisela wieder. Ob es sich bei dem genannten Bamberger Reiter tatsächlich um ein Abbild des ungarischen Fürsten Vajk handelt, konnte nie bewiesen werden. Heinrich und Kunigunde jedoch fanden ihr Grab im Bamberger Dom und liegen, der Legende nach, unter dem von dem berühmten Tilman Riemenschneider geschaffenen Hochgrab.

Ich versprach mir ein interessantes Stück fränkische Geschichte und wurde leider enttäuscht. Immer wieder schien der Roman an Spannung zu zunehmen um dann die Fäden wieder im Sande verlaufen zu lassen. Ich gebe der Story an sich die Schulnote drei, muss aber noch eine Note abziehen für den meiner Meinung nach unmöglichen Sprecher. Wessen Idee war es denn um Himmels Willen, dem Dombaumeister eine Fistelstimme zu verleihen?  

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

indien, per j. andersson, kastensystem, armut, vom inder der mit dem fahrrad bis nach schweden fuhr um dort seine große liebe wiederzufinden

Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr...

Per J. Andersson
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.04.2016
ISBN 9783404608850
Genre: Biografien

Rezension:

Eine außergewöhnliche Geschichte, die der Autor Per J. Andersson da zu Papier gebracht hat. Sie entführt den Leser ins tiefste ländliche Indien, in dem in den 70er Jahren und sicher auch heute noch ein strenges Kastensystem herrscht aus dem Pikay und seine Familie ausgegrenzt sind, denn sie gehören zu den Unberührbaren. Doch Pikay folgt beharrlich seinem Traum …

Ich persönlich habe durch das Buch viel Neues über dieses Land und seine Gebräuche gelernt und durfte durch Pikays Reise durch Pakistan, Afghanistan, den Irak, die Türkei etc. auch diese Länder mit ihren Sitten streifen. Schnell wird einem bewusst, wie unterschiedlich diese Kulturen doch zu der, der nordeuropäischen Länder sind. Pikay erleidet einen Kulturschock als er schließlich das Ende erreicht, wird jedoch von der sehr offenen schwedischen Familie liebevoll aufgenommen.  
Trotz des interessanten Hintergrunds konnte mich das Buch nicht so wirklich fesseln und war meiner Meinung nach vom Schreibstil ein bisschen einfach gestrickt. 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

24 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

shakespeare, the tempest, shakespear, englisch, tempest

Hag-Seed

Margaret Atwood
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Hogarth, 06.10.2016
ISBN 9781781090237
Genre: Romane

Rezension:

Bei diesem Buch handelt es sich um eine Art Neufassung des Shakespeare Klassikers The Tempest. Felix wurde aus seinem Job als Artistic Director eines kleinen Theaters gedrängt und sinnt nun auf Rache an den Schuldigen. Er nimmt eine Stelle als eine Art Literatur- und Theaterlehrer am örtlichen Gefängnis an und beginnt eine Gruppe von Häftlingen in Shakespeare zu unterrichten. Er tastet sich langsam heran bis er seinen Höhepunkt mit genanntem Klassiker aufführt.

Schnell stellt sich heraus, dass Felix keineswegs nur die Rolle als Prospero vorbereitet, er verkörpert diesen durch seine großzügige Rolle als der typische Antiheld. Obwohl er verbissen an seiner Rache arbeitet, gelingt es ihm, die Leben der inhaftierten „Schauspieler“ auch positiv zu beeinflussen.

Gleichzeitig wird ihm in seinem ganz privaten Leben eine tragische Rolle zuteil. Er trauert um seine Tochter, die er im zarten Alter von drei Jahren verloren hat. Er kann nicht loslassen und so begleitet sie ihn wie ein Geist auf all seinen Wegen.

Die Autorin schafft es wunderbar hier ein neues Schauspiel zu erschaffen, das nicht lediglich die alte Geschichte nacherzählt, sondern sie durch die Schauspieler neu interpretiert. Wie in einem Kurs an der Uni erforscht sie die Charaktere, taucht tief ein und sucht Gemeinsamkeiten. Selbst Leser wie ich, die das Original nur als kurze Zusammenfassung kennen, können Zusammenhänge schaffen.

Mit einem Grand Finale lässt sie Felix seine Rache nehmen und gibt ihm auch seinen inneren Frieden zurück. Beim Lesen dieses tollen Buchs entstand bei mir Kopfkino vom Feinsten. Der skurrile Sinn für Humor, die Dramatik und der bildhafte Erzählstil machten es mir leicht, mich mal wieder mit Shakespeare zu befassen.  Auch Margaret Atwood werde ich mir auf jeden Fall näher ansehen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

293 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 94 Rezensionen

frankreich, schwestern, resistance, zweiter weltkrieg, krieg

Die Nachtigall

Kristin Hannah , Karolina Fell
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 19.09.2016
ISBN 9783352008856
Genre: Romane

Rezension:

Ein großes Werk hat die Autorin Kristen Hannah hier geschaffen, das den Leser durchaus mit der ein oder anderen Träne im Auge zurück lässt. Der Roman spielt sich auf zwei Zeitebenen ab, wobei die Gegenwart den kleinsten Teil einnimmt. Gespannt verfolgen wir, wie es den beiden ungleichen Schwestern Vianne und Isabelle während der Okkupation Frankreichs durch die deutschen Streitmächte ergeht. Schon ihr Start im Leben ist nicht einfach, die Mutter stirbt jung, der Vater wendet sich von den Mädchen ab. Danach beschreiten sie ihre getrennten Wege. Während Vianne den eher ruhigen Weg an der Seite von Mann und Tochter wählt, schlägt sich Isabelle von Schule zu Schule durch, die sie jedoch aufgrund ihrer rebellischen Art ständig wieder an die Luft setzen. Die Lage für die Beiden ändert sich schlagartig, als der zweite Weltkrieg ausbricht …

Wie viel ein Mensch ertragen kann, wird dem Leser anhand dieses eindringlich geschilderten Romans mal wieder vor Augen geführt. Was würde man tun, um das Leben anderer Menschen zu retten, ob es nun um Fremde oder die eigene Familie geht. Kristin Hannah bringt uns diese dunkle Periode in der Geschichte in sehr flüssig und spannend zu lesender Form näher. Wie sie selbst sagt, war dieses Werk eine schwere Geburt, das auf großartiger Recherche basiert. Man muss sie dafür bewundern. Ich gebe dennoch einen Punkt Abzug da mir manche Passagen, besonders zu Anfang, nicht stimmig genug waren. Im letzten Drittel nimmt die Geschichte jedoch nochmal an so viel Fahrt auf, dass ich fast wieder versöhnt wurde. Ich vergebe eine Leseempfehlung mit kleinen Abstrichen. 

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

empfehlung, literatur, waise, us geschichte

Der Zug der Waisen

Christina Baker Kline , Anne Fröhlich , Beate Himmelstoß , Susanne Schroeder
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 10.11.2014
ISBN 9783844517484
Genre: Romane

Rezension:

Genau so hätte es sein können, damals, 1929, als der sogenannte „Orphan Train“ mit Vivian an Bord den Bahnhof von New York verließ. Diese Waisenzüge wurden von der Children’s Aid Society schon ab Mitte des 19. Jahrhunderts bis ca. 1930 organisiert. Über 250.000 Kinder fanden so ein neues Zuhause. Viele hatten Glück, leider kamen aber auch viele der Kinder vom Regen in die Traufe. So ging es an den ersten Stationen auch der inzwischen 90jährigen Protagonistin Vivian, deren Leben sich auf glückliche Weise mit dem der 17jährigen Molly verknüpft. Beide haben es am Anfang nicht leicht gehabt im Leben, doch während Vivian schlussendlich auf ein erfülltes und glückliches Leben zurück blicken kann, vermittelt sie Molly während der ihr auferlegten sozialen Stunden in ihrem Hause Hoffnung für deren Zukunft.

Ein wunderbar erzähltes Hörbuch, das ich gerne weiter empfehle.   

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ermittlungsarbeit, peter james, brighton, wasserleichen, kriminalität

Und morgen bist du tot

Peter James , Hans Jürgen Stockerl
Audio CD
Erschienen bei audio media verlag, 31.08.2011
ISBN 9783868046571
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

38 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

habsburger, österreich, historischer roman, sissi, erzherzogin

Die letzte Prinzessin

Martin Prinz
Fester Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.09.2016
ISBN 9783458176831
Genre: Historische Romane

Rezension:

Mal vorab gesagt, ich bin sehr großer Fan der königlich-kaiserlichen Geschichte, habe schon viel über die verschiedensten Familien gelesen und liebe ganz besonders Kaiserin Elisabeth, die Großmutter von Elisabeth Petznek. Deshalb habe ich mich auf diese Biographie besonders gefreut, wurde aber leider etwas enttäuscht. Meiner Meinung nach ist dieses Buch ohne Vorkenntnis nicht zu lesen und selbst mit einigem an Vorwissen, findet man sich als Leser ständig das Internet nach weiteren Informationen zum besseren Verständnis durchzuforsten. Natürlich ist auch diese Lebensgeschichte interessant, viele Themen, wie z. B. ihre Kinder, ihr Verhältnis zu ihrem Mann Leopold und, und, und wurden aber lediglich angerissen und ich fühlte mich ein bisschen betrogen. Die Diskussion in der Leserunde hat mir dagegen wieder sehr viel Spaß gemacht und konnte ja auch die ein oder andere Frage klären.   

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

amsterdam, krimi, holland, behaltebuch, historische krimis

Mord im Revue-Palast

Dick van den Heuvel , Simon de Waal , Monika Götze
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Rowohlt TB.
ISBN 9783499236976
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich muss sagen, ich bin total begeistert von dieser für mich neuen Krimiserie, die im Amsterdam der späten 20er Jahre spielt. Da ich vor einiger Zeit das Glück hatte, mit meinem Mann einen Bummel durch diese schöne Stadt zu unternehmen, waren mir viele der Locations aus dem Buch doch sehr präsent.
Die Amsterdamer Polizei steckte in dieser Zeit doch in vielen Dingen noch sehr in den Kinderschuhen. Das war die Chance für den Apotheker Van Ledden Hulsebosch, der sich selbst als Kriminalist bezeichnete, zusammen mit dem „Underdog“ im Polizeidepartment, Inspektor Saltet einen Mordfall aufzuklären, der eigentlich als Unfall unter den Teppich gekehrt werden sollte.
Unermüdlich ermitteln die Beiden, die sich schnell als sehr kompatibles Team erweisen. Immer neue Ideen hat der Apotheker und ist seiner Zeit in vielen Dingen weit voraus. Auf spannende Weise ziehen sie die Schlinge immer enger und entlarven den Täter schlussendlich mit Methoden, die die Amsterdamer Polizei und auch den Rest der Bevölkerung zum Staunen bringt.
Interessant fand ich, dass Van Ledden Huldsebosch eine Person aus dem tatsächlichen Leben war. Er führte forensische Lichtquellen in die polizeiliche Arbeit ein und spielte damit eine große Rolle in der europäischen und weltweiten Entwicklung der Kriminalistik. Im Jahre 1910 gab er alle Aktivitäten in der Apotheke, sehr zum Leidwesen seines Vaters, auf und konzentrierte sich ganz auf „die wissenschaftliche Forschung für die Industrie, von Einzelpersonen und des Rechts“. In seinem Labor kaufte er spezielle Ausrüstungen aus dem Ausland oder Ausrüstungsgegenstände, die er für sich weiterentwickelte. Er erreichte großen Ruhm und war der Erste, der ultraviolette Strahlen bei polizeilichen Ermittlungen verwendete. Im Jahre 1914 gründete er die erste Schule für wissenschaftliche Polizeiforschung (Theorie der Spuren), schon bald fand seine Arbeit und Lehre Akkreditierung. Von 1916 bis zu seinem Ruhestand am 1. Juli 1950 war er wissenschaftlicher Berater der Polizei in Amsterdam und 1923 wurde er Privatdozent an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität von Amsterdam und unterrichtete in den "Lehren der Aufdeckung des Vergehens". (Quelle: Wikipedia)

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

roman, zirkus, tochter, mutter, 30er jahre

Zitronen im Mondschein

Gina Mayer
Flexibler Einband: 534 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.09.2010
ISBN 9783746626642
Genre: Romane

Rezension:

Ich bin ganz begeistert, wie viel Tiefgang dieses Buch hat. Ich hatte mich auf eine eher seichte Geschichte eingestellt. Als Leser begleiten wir die beiden Hauptprotagonistinnen Mira und Maria durch die Zeit vor dem ersten Weltkrieg bis in die frühen 30er Jahre, als sich der nächste Krieg schon erahnen lässt. Durch exzellente Recherchearbeit gelingt es der Autorin die Stimmung der jeweiligen Zeit lebendig zu vermitteln. Aus der Sicht von Mirabella, der Tochter, die sich später selbst in Mira umtauft, klingt es ganz so, als wäre Maria eine selbstsüchtige und kaltblütige Frau, die sich weder um ihre Tochter noch um andere Mitmenschen schert. Taucht man jedoch tiefer ein in die Geschichte, merkt man sehr schnell, dass viel mehr dahinter steckt. Maria, die schon in jüngsten Jahren ein schweres Los gezogen hatte, hat in ihrem Leben noch viele Hürden zu überwinden. Nach und nach entfaltet sich die Story und lässt uns hinter die Fassade des Trios Vater, Mutter, Tochter schauen und mit ihnen Freud und Leid teilen.

Das Buch hat mir an sich sehr gut gefallen, lediglich die auf den ersten Blick nicht ganz leicht zu verstehenden Szenenwechsel aber mich manchmal etwas verwirrt, deshalb gibt es einen kleinen Punktabzug in meiner Bewertung.   

  (8)
Tags:  
 
370 Ergebnisse