eskimo81s Bibliothek

649 Bücher, 648 Rezensionen

Zu eskimo81s Profil
Filtern nach
649 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(901)

1.371 Bibliotheken, 11 Leser, 5 Gruppen, 56 Rezensionen

drogen, berlin, heroin, sucht, prostitution

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

Christiane F. , Horst Rieck , Kai Hermann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 12.10.2009
ISBN 9783551359414
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Christiane F - mit zwölf kam sie zum Haschisch, mit dreizehn zum Heroin. Minutiös erzählt sie ihre Geschichte über Drogen, Kinderstrich und den Bahnhof Zoo.

Ein bewegendes Buch, das mich natürlich in der Schulzeit auch begleitet hat. Es war Pflichtlektüre. Als ich kürzlich sah, dass Christiane F ein weiteres Buch geschrieben hatte, wusste ich, ich möchte erst nochmals "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" lesen, bevor ich ihr weiteres Buch lese. Es ist / war einfach zu weit weg. Natürlich erinnerte ich mich noch, dass das Buch um die Drogensucht geht. Man wollte wohl die Kinder warnen, was kann passieren. Aber ob es die richtige Jugendlektüre ist? Für mich war es vorallem schockierend. Nun, Jahre später, sitze ich immer noch oder wieder sprachlos auf dem Sofa und denke, war das wirklich so? War in der 70er Jahre die Kinder in Teilen von Berlin wirklich egal? Kamen sie so einfach an die harten Drogen und es reagierte wirklich niemand? Die kurzen Zwischenschüben aus der Sicht der Mutter zeigen die Verzweiflung aber eben auch, dass sich niemand verantwortlich fühlt. Niemand möchte helfen. Das macht mich sprachlos, wütend.

Fazit: Ein berührendes, beängstigendes und brutales Buch das nachhallt. Sprachlos, wütend und mit vielen Gedanken im Kopf lege ichs auf die Seite und bin nun wirklich gespannt, mehr über Christiane F zu erfahren.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

ermittlerduo, exorzismus, forensiker, gerichtsmedizin, canada

Die Sprache der Knochen

Kathy Reichs , Klaus Berr
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.03.2017
ISBN 9783453438774
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Tempe hat ein paar Knochen in ihrem Institut, welche sie nicht zuordnen kann. Als eine Bloggerin mit einem Tonband vorbeikommt, ändert sich für Tempe alles. Ist es wirklich Cora und weshalb sagen die Eltern, sie sei nicht vermisst?

Kathy Reichs kann das viel, viel besser! Das ist wohl mein schlechtester Band von der Autorin. Zäh wie Kaugummi, keine Struktur, kein Spannungsbogen. Ist bei ihr die Luft raus? Hat sie zu viel gewollt oder will der Verlag zu viel?

Fazit: einer der schlechtesten in der Reihe. Die Frage stellt sich nur, wieso? Lässt sie sich zu sehr unter Druck setzten? Wie kann eine solch top Autorin auf einmal so ein lahmes, einschlafendes unlogisches Buch verfassen? Ich bin geschockt. Fassungslos.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

charles maclean, computer, killer, liebe, anschaffung 2017

Trojaner

Charles Maclean , Cornelia Holfeder-von der Tann , Cornelia Holfelder - von der Tann
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.07.2010
ISBN 9783492258272
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Mörder der scheinbar ohne Plan mordet. Eine junge Frau, die ihn nicht lieben will, eine, weil sie angeblich zu viel weiss, jemand, der nur zur falschen Zeit am falschen Ort ist...

Ein Thriller der besonderen Art. Etwas verworren hüpft man in der gesamten Welt umher, manchmal zu verworren, aber trotz dieser Unklarheit (wo ist man gerade, welcher Strang wird gerade weitergeführt) bleibt der Spannungsbogen extrem hoch und vorallem die Gänsehaut. Kein Geräusch verträgt man beim lesen mehr, oft bin ich zusammengezuckt. Wow, das ist echt Psychothriller vom feinsten.

Fazit: Ein bisschen verworren aber ansonsten der perfekte Psychothriller mit viel, gaaaanz viel Gänsehaut Feeling. Spannung und Suchtfaktor pur.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

sexualmörder, thriller, todesstrafe

Das Geständnis

John Grisham , Imke Walsh-Araya , Bea Reiter , Kristiana Dorn-Ruhl
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.12.2012
ISBN 9783453409491
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Travis Boyette erleichtert sein schlechtes Gewissen bei einem Pfarrer. Er gesteht ein Mord, für den ein anderer in der Todeszelle sitzt. Donté Drumm. In vier Tagen soll er hingerichtet werden.
Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

Ich liebe John Grisham und dieses Buch zeigt einmal mehr. Er kann es! Spannung pur, ein fantastischer Thriller der mich von der ersten Seite an gepackt hat, nicht mehr losliess bis auch die letzte Seite gefuttert war. Gut, ich hätte zum Schluss gerne von dem Autor gewusst, wie nahe an der Realität ist dieses Buch, aber sonst. Keinerlei Kritik die ich anbringen könnte. Das Buch hat einen spannungsgeladenen Inhalt, gehts doch darum, dass ein unschuldiger hingerichtet werden soll. Verurteilt, zum Tode. Kann es verhindert werden? Man liest mehrere Geschichten, einerseits die Geschichte um das Urteil, wie es zum Schuldspruch kam, die Geschichte um den wahren Täter, nebenbei die "religiöse" Geschichte um den Pfarrer, der vor der Herausforderung stand, Beichtgeheimnis brechen oder wahren? Und alles in allem zeigt das Buch auch auf, was die Todesstrafe auslösen kann. Vorallem ich als Leser bibberte immer mal wieder, wer ist nun wirklich der Täter, wurde Donté wirklich als Sündenbock, weil er schwarz ist, ausgesucht? Schliesslich wurde ein Teenager verschleppt, die Polizei stand unter Druck. Man wird wirklich hin und her geschleudert und weiss zum Schluss nur eines. Wem darf man trauen?

Fazit: Ein grandioser Thriller der mich nicht mehr losliess. In einem Schwung musste ichs durchfuttern, konnte nicht mehr aufhören, war süchtig und gebannt. Immer wieder musste ich weiterlesen weil ich doch endlich wissen musste, wie gehts weiter, wie gehts aus? Wird er nun hingerichtet? Was für ein Lesegenuss, was für ein Leseerlebnis! 

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

130 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

michael robotham, der insider, thriller, flucht, familie

Der Insider

Michael Robotham , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.10.2013
ISBN 9783442479788
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vincent Ruiz, Polizist im Ruhestand, erlebt eines Abends, wie ein gewalttätiger Mann seine Freundin angeht. Er bietet ihr Unterschlupf und wird hinterhältig ausgeknockt und ausgeraubt.
Zur selben Zeit in Bagdad: Luca, Kriegsjournalist, stellt eine Verbindung zwischen diversen Banküberfällen her - wer ist interessiert, Wiederaufbauhilfen zu boykottieren?
Wie hängt das ganze zusammen?

Ein Thriller der besonderen Art. Viele Orte rund um die Welt sind in ein Netz geflochten, das irgendwie zusammenhängen muss. Wie, das bleibt lange ungewiss. Viel Stränge, viele Geschichten und am Schluss ein auflösen und zusammenführen.

Fazit: Ein gut geschriebener, relativ spannender Thriller, der manchmal etwas mehr Spannung vertragen hätte. Weniger Länge, mehr Pep, aber alles in allem ein interessanter und gut geschriebener Thriller der Lust auf mehr macht.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

krimi, tabor süden, münchen, alex, amanwana

Süden und das Gelöbnis des gefallenen Engels

Friedrich Ani
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 13.07.2011
ISBN 9783426511725
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Fall wie jeder andere vermisste Fall auch - so scheint es. Der Schuster Maximilian Grauke wird vermisst gemeldet, jedoch merkt Tabor Süden schnell, das hier nichts so ist, wie es sein sollte...

Nach dem mich der erste Band begeistert, der dritte "verarscht" hatte dachte ich, dem Autor gebe ich noch eine Chance. Es wird wohl die letzte gewesen sein. Nach knapp 100 Seiten hab ich aufgegeben. Meine Lesezeit ist mir einfach zu kostbar um Krimis / Bücher zu lesen, die mich eher aufregen als unterhalten. Sätze unfertig, Tabor fliegt von einem Ort zum nächsten, so dass man nie weiss, ich das nun passiert, findet das nur in seinem Kopf statt?

Für mich absolut keine Freude, das Buch zu lesen. Im Gegenteil, ich ärgerte mich mehr, als das ich unterhalten wurde...

Fazit: Selten hab ich ein so verworrenes unklares Buch in der Hand gehabt wie dieses.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

zerbrochenheit, heilung, gemeinschaft, anspruchsvoll, botschaft

Durch meine Risse scheint dein Licht

Ann Voskamp
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 26.02.2018
ISBN 9783957342485
Genre: Sachbücher

Rezension:

Genau das, was uns am meisten Angst macht, unsere Zerbrochenheit, öffnet uns den Zugang zum Vaterherzen Gottes (Zitat Seite 9)

Wer kennt das nicht? Enttäuschungen, gebrochene Herzen, unerfüllte Wünsche... Ann Voskamp zeigt uns mit ihrem Buch, wie man sehr wohl mit einem gebrochenen Herzen ein Leben voller Fülle leben kann.

Ich griff gespannt zu diesem Buch - ich gehöre schliesslich auch nicht zu den Menschen, die ein ganzes Herz haben. Aber irgendwie. Ich hatte zu Beginn echt Mühe den Weg zum Buch zu finden. Der Schreibstil von Ann Voskamp ist teilweise schwer, schwermütig, zu "fachlich" (griechische Wörter) etc. Als ich dann aber so ca in der Mitte mir angewöhnte, etwas "oberflächlicher" zu lesen, da machte es klick. Vermutlich bin ich einfach noch zu wenig tief im Glauben, um das Buch in der gesamten Tiefe zu verstehen. Ein Buch, dass man noch ein paar Mal lesen muss. Ich habe sicherlich nicht alles verstanden oder verinnerlichen können, aber ich habe viel gelernt über das Thema "Zerbrochenheit". Schlussendlich muss ich sagen, dass das Buch sehr viel Würze hat, wenn man sich voll darauf einlassen kann - wovon das erst klappt, wenn der Glaube viel tiefer und weiter entwickelt ist, als bei mir.

Vielleicht bedeutet heil zu sein, dass man die eigene Zerbrochenheit als Teil des Lebens akzeptiert (Seite 147)

Fazit: Ein Buch das zeigt, dass "zerbrochene" ein viel glücklicheres Leben führen können, wenn sie sich darauf einlassen. Schliesslich hat Jesus bereits das Brot fürs Abendmahl gebrochen um alle glücklich zu machen. Oftmals viel mir das Verstehen etwas schwer, weil mein Glaube vermutlich noch nicht so tief ist, wie es sich für dieses Buch empfiehlt. Aber man kann ja das Buch mehrmals lesen :-)

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

liebe, karen witemeyer, charmant, bräutigam, christlicher roman

Bräute auf Abwegen

Karen Witemeyer , Regina Jennings , Mary Connealy
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 26.02.2018
ISBN 9783957344649
Genre: Historische Romane

Rezension:

Bräute auf Abwegen beinhaltet drei Liebesgeschichten

Das Ehemann-Manöver
Ein so spannender Liebesroman habe ich noch selten gelesen. Mehr Thriller als Schnulze. Herzerwärmend, Spannend, faszinierend. Eine Geschichte in der Geschichte. Einfach eine gute Idee mit sehr viel Spannung garniert. Marietta, eine Farmestochter, versucht mit viel Charme ihren Traummann zu erobern.

Der Bräutigam, der sich nicht traut
Katie eine sehr widerstandsfähige fast nervige Frau. Man merkt aber doch tief zwischen den Zeilen ihre Verletzlichkeit. Josiah unsterblich verliebt...

Eine Braut auf der Flucht
Carrie und ihr Bruder flüchten, weil ihr Vater aufgrund hoher Schulden entschieden hat, seine Tochter an einen Grobian zu verkaufen. Nichts ahnend lässt sie sich vom Texas Ranger John helfen und verliebt sich unsterblich in ihren Helden.

Es sind drei ans Herz gehende Geschichte, wo von die zweite etwas nervig war. Zumindest der Charakter von Katie. Alles in allem waren mir die Geschichten auch etwas zu kurz geraten. Etwas mehr länge hätte sicherlich nicht geschadet.

Fazit: Drei gut geschriebene Geschichten, die mich alles in allem gut unterhalten haben. Die Liebesgeschichten entpuppten sich als spannende Unterhaltungslektüre welche eher Krimi-mässig als Schnulzen-mässig überzeugten. Die Autorinnen werde ich im Auge behalten, aber wohl eher als Gesamtwerk als Kurzgeschichte.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

bedürftigkeit, berufung, bestimmung, geschäftigkeit, authentisch

Einfach ich sein

Shauna Niequist
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 26.02.2018
ISBN 9783957344557
Genre: Sachbücher

Rezension:

Lass die Hektik hinter dir und geniesse das Leben

Irgendwann hatte ich das ständige Beschäftigsein satt. Ich war erschöpft und dauernd in Eile. Nie hatte ich Zeit, von Musse ganz zu schweigen. Doch im Laufe der letzten Jahre habe ich die Bremse gezogen. Ich habe gelernt, wieder zu leben - Gnade, Liebe, Ruhe und Freude zu erleben, jeden Tag.
(Zitat vom Rückentext)

Gerade aktuell habe ich persönlich die Notbremse gezogen. Mein letzter Arbeitgeber hat mich an meine Grenzen gebracht und das nur aus Egoismus (zumindest ist das meine persönliche Meinung). Was bringt einem das Leben, wenn man nur von einem Termin zum nächsten hetzt? Zu wenig schläft? Zu wenig Zeit für sich und die Familie hat? Was wollen wir am Ende unseres Lebens sagen? Es war zu kurz? Ich hab nur gearbeitet und mich abgehetzt?
Der Titel dieses Buches hat mich spontan angesprochen und ich wusste, das ist der richtige Zeitpunkt, mich mit diesem Thema auseinanderzusetzten. Zum Glück habe ich meinem Bauchgefühl getraut. Gut, ein paar Längen hatte das Buch, manchmal war es zu weitschweifig, zu detailliert auf das Leben der Autorin geschnitten (da es als Sachbuch angepriesen wird, hatte ich es nicht in diesem Stil erwartet) aber der Kern, der Grundsatz, die Aussagen, die haben mich tief in meinem Herzen getroffen - und JA - auch ich habe mich entscheiden müssen. Was möchte Gott von mir? Welche Aufgabe hat er sich für mich ausgedacht? Ist es wirklich erstrebenswert, nur noch zu arbeiten? Was ist mein Ziel? Was möchte ich erreichen beziehungsweise eben nicht, was ich erreichen möchte sondern was war Gottes Plan für mich?

Das Tragische an der Menschheit ist, dass sie nicht im Hier und Jetzt lebt (Seite 183 - Christian Wiman, My Bright Abyss)

Mir hat das Buch so viel gebracht und ich bin überzeugt, dass man nach dieser Lektüre das eigene Leben etwas weniger streng sieht. Die Termine nicht mehr die hohe Priorität haben wie es vermutlich noch zur frühen Morgenstunde war...

Fazit: Was wird morgen sein? Wir werden es nie wissen, wieso sollen wir unsere Zeit also mit Planung und unnötigem belasten? Geniessen wir doch unser Leben, Tag für Tag, Moment für Moment. Gönnen wir uns ein leidenschaftliches Lachen unter Freunden. Zeit mit Freunden, in der Stille im Gebet. 

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

jürgen mette, liebe, bergbauer, hoffnung, medizinstudium

Espenlaub

Jürgen Mette
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 26.02.2018
ISBN 9783957341914
Genre: Romane

Rezension:

... sondern eine Chance der Bewährung meines Glaubens (Seite 202)

Toni Hinteregger, ein Waisenkind aus den Südtiroler Bergen, lebt als Bergbauer. Glücklich und dankbar, dass er von diesem Bauernpaar aufgenommen worden ist als er am Tiefpunkt seines Lebens angekommen war. Mit 18 Jahren lernt er Evi Stocker kennen und lieben. Leider sind ihre Eltern nicht glücklich und wollen mehr für ihre Tochter. Ein Bergbauer, das kommt überhaupt nicht in Frage. Sie wird nach London geschickt für ihr Medizinstudium.
Während Toni hofft und die Liebe zu Evi aufrecht erhält, bekommt er eine schockierende Diagnose - Parkinson.
Evi hingegen studiert in England und rutscht in die Tiefen einer Sekte.
Es beginnt ein Kampf zwischen Hoffnung, Resignation, Treue, Berufung und Erfüllung.

Bei den ersten Kapiteln bin ich etwas geschockt. Ich hatte etwas anderes erwartet. Kein so detaillierter Bericht über einen Bergbauer. Zuerst fragte ich mich wirklich, was will das Buch von mir? Was soll ich mit diesem Inhalt anfangen? Bald merkte ich aber, dass das Buch sehr tiefgehend und aufreibend ist. Die Liebe um Evi und Toni, die Krankheit, das Leiden von Toni, die Sehnsucht. Alles verpackt mit einem tiefen Glauben, aber auch der Verlust des Glaubens, dem Evi unterliegt. Ein sehr tiefgehendes Buch das zum denken anregt. Berührt und einfach nur fassungslos zurücklässt.

Ich glaube, dass Gott mich heilen kann... aber ich habe gelernt, dass heil zu sein und im Frieden mit Gott ... wichtiger sein kann, als geheilt zu werden. (Seite 202)

Fazit: Ein wundervolles berührendes Buch das zeigt, dass man auch trotz einer schlechten Diagnose, einer Krankheit die einen das ganze Leben begleitet, an Gott glauben kann nein Glauben muss. Er bestraft uns nicht, er will, dass wir "beweisen", dass nichts unseren Glauben beeinträchtigen kann. Ein Buch, das mich sehr tief berührt hat und noch lange nachhallt. 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

band 4, fortsetzung, reihe, serie

Schlaflied

Cilla Börjlind , Rolf Börjlind , Christel Hildebrandt
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei btb, 12.02.2018
ISBN 9783442716111
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Chaos herrscht am Stockholmer Bahnhof. Ein Strom von Asylsuchenden strömt ins Land. Die Helfer geraten an ihr persönliches Limit. Ein kleines Mädchen taucht unter, Angst vor den Behörden, bis Muriel, eine Obdachlose, sie fand und eine innige Freundschaft aufgrund ihrem Erlebten sich bildet...

Was für ein Thema für einen Krimi. Mutig, das dachte ich schon bei den vorangehenden Bänden. Sehr politisch dreht sich das Autorenpaar um heikle Themen. Rechtsextremismus, Rassismus, Flüchtlinge, Hass und Rache. Nur ein paar Worte, die mir in den Sinn kommen. Beim Schlaflied übertreffen sie sich. Ein sehr, sehr reales Thema das tief unter die Haut geht. Dazu spannend und fesselnd geschrieben. Ein so heisses Thema so gut zu verpacken, zeitgleich den Leser aufmerksam zu machen, was man verbessern könnte und trotzdem ein Spannungsbogen zu spannen, den einen nicht mehr loslässt, das ist wahre Schreibkunst. Fantastisch.

Fazit: Ein grandioser Thriller der süchtig macht aber gleichzeitig ein sehr heisses Thema verpackt hat. Wow. Das ist wahre Krimikunst die Lust auf mehr macht, die Lust zum lesen macht, die einfach beweist, wieso Lesen ein wundervolles Hobby ist. Hoffentlich folgen noch viele weitere Bücher von dem Autorenpaar.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

34 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

cold cas, die strömung, edelprostitutio, kindermor, autoren-du

Die Strömung

Cilla Börjlind , Rolf Börjlind , Christel Hildebrandt
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei btb, 10.04.2017
ISBN 9783442715176
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In einem Idyllischen Ort wird ein Kind brutal ermordet. Die Menschen sind fassungslos. Als kurz darauf in der Nähe von Stockholm ein weiterer Mord begangen wird, müssen die Ermittler ihr Bestes geben um den Fall zu lösen. Die ersten Gerüchte kursieren und die Menschen sind aufgebracht wie so etwas passieren kann...

Wenn man einmal in den Schreibstil eingetaucht ist, lässt einen das Buch nicht mehr los. Da ich zum Glück gleich nach dem zweiten den dritten Band zur Hand nehmen konnte, musste ich nie auftauchen. Die Sprache ist einfach zum greifen nahe und die Thriller dieses Autorenduos sind nicht für zartbesaitete geschrieben. Sicherlich werden sie als Krimi geführt, da es sich vermehrt um die Ermittlung dreht als um Mord- und Todschlag aber da die Geschichte so bildlich ist, man das Kind regelrecht vor sich sieht empfehle ichs nicht als "leichte Krimilektüre".

Fazit: Ein grandioser, farbiger und sehr, sehr bildlicher dritter Teil der einfach nur spannend, atemlos machend und schlicht und ergreifend süchtig machend ist. Grandios wie man mit einem speziellen Schreibstil Bilder projizieren kann.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

krimi, die dritte stimme, cilla & rolf börjlind, frankreich, börjlind

Die dritte Stimme

Cilla Börjlind , Rolf Börjlind , Christel Hildebrandt
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei btb, 12.09.2016
ISBN 9783442714094
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Olivia reist während ihrer Krise in die Länder, wo sie herkommt. Tom merkt, dass er nicht ewig als Obdachloser leben kann / darf.
Olivia erlebt, als sie wieder zu Hause ist, ein Albtraum. Ihr früheres Babysitterkind wird traumatisiert, als sie ihren Vater tot auffindet.
Tom wird mit Abbas Vergangenheit konfrontiert, während dieser Hilfe nähert er sich auch Olivia wieder an - und zum Schluss hängt doch alles irgendwie zusammen.

Cilla und Rolf Börjlind sind bekannt und gefragte Drehbuchautoren. Das merkt man am Schreibstil an. Ich brauche immer einen Moment, bis ich mich wieder damit klar finde. Oftmals sind die Sätze extrem kurz, angedeutet. Jeder Abschnitt endet mit einem Cliffhänger, man wird süchtig und muss immer und immer wieder weiterlesen. Kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Aber wenn man ein bisschen gelesen hat, gewöhnt man sich wieder an den Stil und beginnt und zu lieben. Weil genau das die Spannung ausmacht. Die Sucht. Das Prickeln. Einfach grandios.

Das Thema ist so real, dass man merkt, das könnte wirklich passieren. Tragisch, aber so grandios geschrieben, dass auch trotz der Tragik das Buch als eine wundervolle Lektüre gesehen werden kann. Aber das Thema geht wirklich unter die Haut, das Buch ist nichts für zartbesaitete.

Fazit: Ein süchtig machender grandioser Thriller der mich gefesselt, gepackt und sprachlos zurückgelassen hat.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

sturm, bibel, bibelverse, christliches sachbuch, anker

Anker im Sturm

Holly Wagner
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 15.01.2018
ISBN 9783957342140
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wie oft erleben wir stürmische Zeiten in unserem Leben? Wie meistern wir diese? Wie können wir unsere Kraft stärken? Und ist Gott wirklich immer bei uns? Zweifeln wir oder kämpfen wir uns durch den Sturm zum Ufer?

12 Kapitel die Mut und Kraft geben. Zum Schluss ermutigende Bibelverse und noch ein Teil für Fragen und Selbstreflektion für sich alleine oder in der Gruppe.

Herausforderungen gehören nicht zu den Wahlfächern auf dem Stundenplan unseres Lebens, sie gehören zu den Pflichtfächern unserer Lebensschule (Seite 12).

Umgürten Sie Ihr Leben neu mit der Wahrheit - über Gott, sein Wort, seine Liebe zu Ihnen (Seite 29).

Ich könnte noch sooooooo viel zitieren, es hat so viele wundervolle Zitate und auch Bibelstellen die Kraft und Mut geben. Die zeigen / offenbaren, dass die stürmischen Zeiten genauso von Gott gewollt sind um unseren Glauben zu stärken und uns sicherlich auch zu prüfen. Vertrauen wir genügend? Jeder Sturm macht uns stärker. Wie oft schätzen wir nicht, was wir haben? Ein so wundervolles Buch das so realitätsnah ist, das vorallem auch gelebt werden kann - nein gelebt werden muss. Danke für diesen Anker.

Fazit: Ein berührendes, warmes Buch das mich in einer stürmischen Zeit erreichte und mit viel neuen Inputs zurücklässt, wo mich stärkt und mut gibt. Eine grandiose Schriftstellerin die es schafft, den Nerv zu treffen ohne zu bevormunden oder auf Fehlern herumzureiten.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

lappland, krimi, schweden, rentiere, samen

Septemberschuld

Klara Nordin
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 10.09.2015
ISBN 9783462048360
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mitte September - Lappland steht im Zeichen des Herbstes, die Samen sind daran ihre Rentier zusammenzutreiben um sie schlachten zu können als eine Leiche gefunden wird. Linda Lundin und ihr Team ermitteln und müssen tief in der Vergangenheit der Samen graben...

Dies ist bereits der zweite Band um das Team mit Linda Lundin - obwohl das Buch bereits 2015 erschienen ist, hat auch in diesem Krimi vorallem eines Platz. Eine Ermittlerin die mehr persönliche Sorgen mit sich herum trägt als das normale Leben vermutlich zulassen würde. Manchmal frage ich mich während des Lesens - wieso müssen die Ermittler immer so persönliche Fracks sein? Gibt es nicht einfach ein normaler spannender Thriller mit Ermittler die "normal" sind? Braucht es das wirklich? Das war aber auch das einzige, das mich gestört hat. Ansonsten wars ein gemütlicher Lappland Krimi der mich gefesselt und gepackt hat, der mir die Welt der Samen näher brachte und mich einfach gut unterhalten hat.

Fazit: Ein interessanter Lappland Krimi der mich gefesselt hat, der ab und an spannender hätte sein dürfen aber mich ansonsten überzeugt hat. Einfach ein interessantes Land das man wohl wirklich mal besuchen müsste...

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

123 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 53 Rezensionen

lappland, samen, mord, krimi, schweden

Totenleuchten

Klara Nordin
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 14.08.2014
ISBN 9783462046939
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jokkmokk am Polarkreis. Während des alljährlichen samischen Wintermarkts wird ein Junge ermordet aufgefunden. Abgeschlachtet wie ein Rentier. Linda Lundin hat gerade ihren neuen Job als Hauptkommissarin in Nordschweden angetreten und wird bereits beim ersten Fall gefordert. Wer hat den Jungen ermordet und wieso? Linda und ihr Team, Bengt und Margareta nehmen die Ermittlungen auf...

Ich kenne weder Jokkmokk noch die "Samen". Umso mehr war ich gespannt, was mich bei diesem Krimi erwartet. Gut, die Kälte war etwas beherrschend, aber ich kann es mir gut vorstellen, dass minus 30° aussergewöhnlich ist :-)
Ein spannender, interessanter Krimi der viel Infos über die Samen vermittelt aber trotz allem viel Spannung und Ermittlung bereit hält.

Fazit: Ein spannender Krimi, der manchmal etwas abflaute (Spannungsbogen) aber trotz allem überzeugte. Da dies ein Debüt der Autorin ist bin ich gespannt, was der Folgeband bringen wird. Mich hat es überzeugt, Jokkmokk ein tiefgefrorenes Dorf in den Tiefen von Nordschweden - ich werde es nie wagen zu besuchen, aber darüber lesen zu können und gemütlich im warmen Wohnzimmer sitzen mit einer Tasse Tee. Eigentlich fies aber heimelig...

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(297)

472 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 124 Rezensionen

norwegen, thriller, engelskalt, spannung, rache

Engelskalt

Samuel Bjørk , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.04.2015
ISBN 9783442482252
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Spaziergänger findet im norwegischen Wald ein totes Mädchen. Aufgehängt wie ein Engel, mit einem Springseil aufgehängt. Holger Munch beschliesst, Mia dazu zu holen. Er ahnt aber nicht, dass sie sich auf dei Insel Hitra zurückgezogen hat um sich umzubringen. Als sie die Fotos des Tatorts studiert fällt ihr etwas auf, was noch niemandem aufgefallen ist. Es wird nicht bei einem Mädchen bleiben...

Selten war ich so am zweifeln beim schreiben einer Rezi wie bei diesem Buch. Ich bin regelrecht gespalten. Was bewerte ich? Den Inhalt, die Protagonisten oder der Spannungsbogen? Was soll ich sagen, wie viele Sterne vergeben? Ich kann auf die Vergabe von Sternen nicht verzichten, das prüft das System - es ist zwingend diese anzugeben. Also, was soll ich machen?
Ich habe mich für die Spannung entschieden - schliesslich ist es ein Thriller. Also muss es spannend und fesselnd sein. Das war es - definitiv.

Die Protagonisten Munch und Mia - naja, die nerven mit der Zeit. Und ganz ehrlich, ist es authentisch wenn Ermittler selber so geschädigt sind? Werden die wirklich auf Fälle losgelassen? Manchmal war es wirklich zu viel des Guten. Der Inhalt, ne interessante Story, nur manchmal wars auch hier zu viel. Zu schnell, zu viele Fakten auf kleinem Raum. Zu viele ähnliche Namen.

Fazit: Alles in allem ein sehr spannender und fesselnder Thriller, der mir grundsätzlich gefallen hat. Die Protagonisten waren manchmal sehr nervig, der Inhalt manchmal zu viel, zu schnell - aber der Spannungsbogen war konstant hoch und das gefiel mir. Selten war ich so gespalten wie bei diesem Buch. Empfehlen kann ich es, wenn jemand was spannendes sucht, aber wer sympathische Protagonisten sucht wird hier definitiv enttäuscht.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

169 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 61 Rezensionen

jugendbuch, mechthild gläser, faun, fantasy, emma der faun und das vergessene buch

Emma, der Faun und das vergessene Buch

Mechthild Gläser
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.02.2017
ISBN 9783785585122
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als Emma während des Aufräumes der alten Bibliothek im Internat Stolzenburg auf ein Buch stösst, denkt sie noch an eine Chronik. Schliesslich sind viele Texte über den Schulalltag darin zu finden. Noch ahnt sie nicht, dass das Buch das Gegenteil davon ist - alles was sie notiert wird wahr. Früher oder später...

Ich kam nur durch Zufall an dieses Buch heran. An einer spontanen Lesung war ich so begeistert von dem Inhalt, dass ich das Buch einfach kaufen musste. Die Autorin, Mechthild Gläser, ist so sympathisch und hat die Lesung einfach so real gelesen, dass man direkt in das Buch eintauchen musste.

Ich wurde wie erwartet nicht enttäuscht. Gut, es ist ein Jugendbuch und das merkt man, aber das ist Kritik in sehr hohem Niveau. Es ist halt eher eine leichte Sprache. Aber nichts desto trotz ein wundervoller Fantasie-Roman der mich gefesselt, begeistert und vorallem nicht mehr losgelassen hat. Ich begab mich auf die Suche nach dem Faun und bin schlicht begeistert. Diese bildliche Sprache, dieser wundervolle Text. Einfach grandios.

Fazit: Mich hat die Suche nach dem Faun begeistert und ich möchte unbedingt mehr von dieser begnadeten Autorin lesen. Ein wundervolles Buch das mich hat eintauchen lassen in eine andere Welt, meine Sorgen vergessen liess und mir einfach einen wundervollen Nachmittag bescherte. Liebhaber von Fantasie-Romanen werden es lieben - es ist nicht hochgestochen geschrieben, immerhin ein Jugendbuch, aber nichts desto trotz so fesselnd, dass es schlicht eine Bereicherung war.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

paris, krimi, tove alsterdal, menschenhandel, flucht

Tödliche Hoffnung

Tove Alsterdal , Ursel Allenstein
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 19.04.2013
ISBN 9783785760857
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Patrick erwähnte bei seinem letzten Telefongespräch, dass er einer grausamen Story auf der Spur ist. Danach hört Ally, seine Ehefrau, nichts mehr von ihm. Als dann noch sein Notizbuch eintrifft ahnt sie schlimmes. Sie reist nach Paris um ihren Mann zu suchen und findet ein Netzwerk über skrupellose Menschenhändler...

Ein brisantes Thema, das auch nach einigen Jahren, wo die Autorin das Buch geschrieben hat, aktueller den je ist. Jedoch fehlte zu oft die Spannung. Das Realistische. Ja es gibt korrupte Polizisten, Politiker, aber in diesem Ausmass? Auch der Schluss, irgendwie fehlt einfach der Schlusspunkt. Man darf / muss zu viel selber hineininterpretieren.

Fazit: Eine gute Autorin die sicherlich viel Potenzial hat. Ich bin sehr gespannt auf ihre weiteren Werke, dieses hat noch nicht zu 100% überzeugen können, aber es war auch nicht so schlecht, dass ich kein weiterer Versuch wagen werde. Gegen Schluss spürte man nämlich die Spannung, der Spannungsbogen wurde so hoch, dass ich die letzten 100 Seiten fast "gefressen" habe - sie kann es, ob sie es zukünftig auch während des ganzen Romans aufrecht halten kann? Ich bin gespannt...

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

schwester fidelma, irland, bruder eadulf, fidelma, historischer krimi

Tod vor der Morgenmesse

Peter Tremayne , Irmhild Brandstädter , Otto Brandstädter
Flexibler Einband: 461 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 08.02.2007
ISBN 9783746622989
Genre: Historische Romane

Rezension:

Bereits im Jahre 668 entstehen Kriege aufgrund politischen Verbindungen...

Eine Äbtissin und ein Gelehrter werden ermordet. Auf dem Meer treibt ein Piratenschiff sein Unwesen. Und um das ganze verstehen zu können, muss Schwester Fidelma schwer graben und ermitteln...

Dieser Band hatte gewisse Schwächen, Taucher im Spannungsbogen. Aber ansonsten ist auch dieser ein interessanter und lehrreicher historischer Krimi mit Schwester Fidelma der mir gefallen hat. Man lernt immer mal wieder etwas und es ist einfach ein anderes Lesen. Historisch, spannend, interessant.

Fazit: Leider nicht durchgehend spannend, aber mehrheitlich und somit ein weiterer recht guter Historischer Krimi mit Schwester Fidelma. Mir gefällt einfach der Schreibstil des Autors sehr gut.

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Tote am Steinkreuz: Historischer Kriminalroman (Schwester Fidelma ermittelt)

Peter Tremayne
E-Buch Text: 402 Seiten
Erschienen bei Aufbau Digital, 01.02.2011
ISBN 9783841201355
Genre: Sonstiges

Rezension:

Schwester Fidelma und der angelsächsische Mönch Eadulf werden nach Araglin gerufen. Der Fürst und seine Schwester wurden ermordet, der Täter scheint gefasst. Doch schon bei der Anreise gelangen Fidelma und ihr Freund in einen Hinterhalt, sie ist überzeugt, der Täter ist ein Opfer...

Wenn man historische Geschichte, Krimis und der Glaube / Gott mag wird man die Bücher um Schwester Fidelma lieben. Gut, manchmal sind die Glaubensdiskussionen etwas überwiegend aber das ist auch wieder authentisch, denn schliesslich ist Fidelma eine Nonne, wenn auch Anwältin aber doch auch Nonne. Das im Glauben vieles zu diskutieren gibt, ist sicherlich nicht neues. Aber was faszinierend ist, ist das historische welches die Unterschiede zu heute sehr gut zeit. Fantastisch, wie der Autor diesen Spagat schafft. Ich liebe die Bücher einfach.

Fazit: Krimi mit einer Prise Thriller, Gott und der Glaube und dazu eine hervorragende Ermittlung überzeugt mit einem sehr hohen Spannungsbogen - einfach ein Leckerbissen für Krimiliebhaber.

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Tod im Skriptorium: Historischer Kriminalroman (Schwester Fidelma ermittelt)

Peter Tremayne
E-Buch Text: 387 Seiten
Erschienen bei Aufbau Digital, 01.02.2011
ISBN 9783841201379
Genre: Sonstiges

Rezension:

Irland Mitte des 7. Jahrhunderts. In einer berühmten keltischen Abtei wird im Skriptorium ein altehrwürdiger Gelehrter ermordet aufgefunden. Um einen Krieg abzuwenden wird Fidelma eingeschaltet. Sie soll ermitteln, wer die Tat wirklich getan hat...

Die historischen Krimis um Schwester Fidelma saugen einen ein und lassen einen nicht mehr los. Die vielen historischen Hinweise, schon zu Beginn des Buches macht das ganze anders. Spezieller und vorallem auch lehrreicher. Ein alter, typischer Krimi dem das Ermitteln wirklich zu Grunde liegt. Man sieht jeden Schritt und kann mit rätseln. Dazu erfährt man noch geschichtliches. Wundervoll.

Fazit: Mich hat Schwester Fidelma überzeugt. Ich liebe den Schreibstil, die Ermittlungsart, das historische Wissen. Einfach das ganze überzeugt und dazu eine Spannung. Wow, so muss Krimi sein. Fantastisch.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

schwester fidelma, irland, krimi, mittelalter, rom

Ein Totenhemd für den Erzbischof

Peter Tremayne , Irmela Erckenbrecht
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 01.08.2003
ISBN 9783746619620
Genre: Historische Romane

Rezension:

Im Jahre 664 in Rom. Der zukünftige Erzbischof von Canterbury wird scheinbar Opfer eines Raubmordes. Schnell ist der Täter gefunden, sofern es denn der Täter ist. Schwester Fidelma glaubt nicht daran und wird von der päpstlichen Garde um Mithilfe gebeten, schliesslich könnte dieser Fall einen Krieg auslösen...

Ein Historischer Krimi ganz nach meinem Geschmack. Es gibt zwar viele lateinische Wörter, wo man sich wirklich zu fragen beginnt, war das nötig? Hankerum macht es das ganze authentisch. Die Spannung dürfte ein bisschen mehr sein, aber es ist ein typischer Krimi wo man die Ermittlung im Detail zu spüren bekommt.

Fazit: Ein zwischendurch in die Länge gehender Krimi der sich aber als detaillierter Krimi mit dem Hauptpunkt auf die Ermittlung entpuppt und zugleich viel historisches preis gibt. Noch nicht der überzeugendste, aber da dies erst der zweite Fall von Fidelma ist, bin ich schon auf den Folgeband gespannt.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

klassentreffen, krimi, alpenkrimi, geiselnahme, hubertus jennerwein

Felsenfest

Jörg Maurer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.03.2015
ISBN 9783596196975
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine Geiselnahme in einem kleinen Kurort hält Jennerwein in Atem. Als sich langsam der Nebel lichtet weiss er nicht mehr, wem er trauen kann. Dazu kennt er sämtliche Opfer - aber wer ist der Täter?

Das ist mein erster Alpenkrimi. Ob ich mal wieder einen zur Hand nehmen werde, das weiss ich noch nicht, ich bin noch am verdauen. Grundsätzlich hat vieles gepasst, es war sehr spannend, die Art sehr aussergewöhnlich. Einfach was komplett anderes. Doch, irgendwie interessant. Anders. Ich kann es kaum in Worte fassen. Der Aufbau, ein Klassentreffen, immer mal wieder Hinweise auf eine Zeitung, auf die Vergangenheit aber irgendwie doch nicht alles. Dazu immer mal wieder Ergänzungen (geschichtliche, Grammatische etc.) - wer hat schon mal einen Krimi mit Fussnoten gesehen / gelesen?

Fazit: Ein spannender Krimi der gegen Schluss richtig Fahrt aufnimmt jedoch komplett anders ist als alles gewohnte. Oder wer hatte schon mal einen Krimi mit Fussnoten? Speziell, anders, ungewohnt aber auf seine eigene Art und Weise doch wieder gut... Man muss es probieren.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

renovierung, gehhilfe, obdachloser, empathie, rückblick

Gang zum Friedhof

Klaus Heimann
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 18.01.2018
ISBN 9783958131262
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auf dem Gemeindefriedhof in Essen-Haarzopf wird eine Leiche gefunden. Wie aufgebahrt liegt sie auf einer geräumten Grabstelle. Weder in der Gemeinde noch im Stadtteil ist der Mann bekannt, woher kam er? Welches Motiv steckt hinter der Tat?

Der Rückentext las sich interessant und spannend, aus diesem Grunde griff ich voller Freude und Spannung zu diesem Krimi. Leider wurde ich enttäuscht. Es gibt einfach zu viele Kritikpunkte. Es ist eine interessante Idee vom Autor, ein Krimi nicht als Handlung sondern als Erzählung in einer Kneipe zu erzählen. Das fand ich zuerst noch witzig, interessant, anders halt. Aber es nimmt die Spannung, wenn der Titel bereits vorweg nimmt, was passieren wird, bzw. auch das Erzählen. Es wurde einfach zu oft die Spannung genommen, weil zu viel verraten worden ist.
Dann der Ermittler, Sigi Siebert. Sein Privatleben dominiert einfach, wenn ich einen Krimi lesen möchte, muss der Krimi, das ermitteln dominieren. Mich interessiert dann herzlich wenig, ob er nun an seinem freien Wochenende sein Wohnzimmer streicht und was alles dabei passiert. Dann das Team. Ich behaupte nicht, zu wissen, wie ein Ermittlerteam wirklich funktioniert. Aber ich denke, so wie sich das Team aufführt ist es nicht real. Erich, sein Kollege ist liebestoll und unkonzentriert, der Sekretärin gibt man einen Spitznamen. Es ist so übertrieben, so unreal das man sich mehr aufregt, als es witzig zu finden. Alles in allem ist dies eine Mischung für mich, die für mich nicht geeignet ist.

Fazit: Ein Krimi der mich nicht packen konnte. Unspannend aufgrund der speziellen Art - ein Team das mich mehr geärgert hat da es so unreal klingt...
Für mich kein überzeugender Krimi, aber ich kann mir vorstellen, dass es Leser gibt, die diese Art lieben werden.

  (28)
Tags:  
 
649 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.