esposa1969

esposa1969s Bibliothek

1.331 Bücher, 1.305 Rezensionen

Zu esposa1969s Profil
Filtern nach
1331 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

säugling, missbrauch, serie, familie, mag

Sauglück

Veronika A. Grager
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783960411949
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

18 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

krimi, killer, brandner, oberösterreich, schuster

Mostschlinge

Helmut Scharner
Flexibler Einband: 373 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 05.04.2017
ISBN 9783839220467
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

28 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

münchen, krimi, jack the ripper, sanktus, 2017

Schlachtsaison

Andreas Schröfl
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 08.02.2017
ISBN 9783839220504
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Klappentext:

In München werden mehrere Frauen nach dem Muster des Massenmörders Jack The Ripper umgebracht. Als ihre Freundin Susi dem Ripper zum Opfer fällt, bittet Anna ihren Bruder Alfred Sanktjohanser, den Sanktus, in diesem Fall zu ermitteln. Vergeblich versuchen er und Kommissar Bichlmaier den Schlächter zur Strecke zu bringen, noch bevor das Werk der »Kanonischen Fünf« vollendet ist. Unterstützt von Sanktus’ früheren Brauereikollegen und Dr. Engler führt sie ihre Jagd durch München mitten zur Faschingszeit.


Leseeindruck:

Mit  "Schlachtsaison" von Autor Andreas Schöfl liegt dem Leser ein unterhaltsamer Kriminalroman vor. Nachdem ich zuvor bereits "Brauerehrer" und "Altherrenjagd" gelesen hatte, war das nun bereits mein dritter Fall, in dem der Bierbrauer und Privatermittler Alfred Sanktjohanser, auch Sanktus genannt, ermittelt. Wie man dem Klappentext bereits schon entnehmen konnte, treibt in München ein Serienmörder sein Unwesen, der analog Jack The Ripper mordet. Dieser Fall könnte sein persönlichster werden, denn ausgerechnet Sanktus´ Schwster Anna bittet ihren Bruder um Hilfe, da auch deren Freundin Susi diesem Mörder zum Opfer fällt. Eine rasante Mörderjagd beginnt....

Auch hier hat mir wieder sehr der Münchner Lokalkolorit gefallen und auch das urige Original Sanktus ist einfach wie geschaffen für einen bayrischen Regionalkrimi mit Dialekt und Herz. Der Fall ist von Anfang bis Ende spannend und fesselnd.
Im übrigen empfinde ich die kurzen Kapitel und die sehr augenfreundlich große Schrift als überaus angenehm zu lesen.

Da die Kapitel Wochentag- und Datum Überschriften haben, kann man die Geschehnisse chronologisch mitverfolgen. Die angenehm kurzen und kurzweiligen Kapitel verteilen sich auf 311 Seiten.

Ich habe diesen Krimi sehr genossen und fand ihn packend und fesselnd, vergebe daher sehr gerne 5 von 5 Sternen!


© esposa1969

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

39 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

psychothriller, thriller, wahn, sabine trinkaus, stalking

Seelenfeindin

Sabine Trinkaus
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783740800833
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Klappentext:

Nadja Schönberg ist eine erfolgreiche Psychiaterin in einer Privatklinik, doch eine Patientin gibt ihr Rätsel auf: Sie scheint unter Verfolgungswahn zu leiden, wirk aber psychisch völlig gesund. Was, wenn ihr Wahn Wirklichkeit ist. Immer tiefer gerät Nadja in ein verstörendes Spiel um Lüge und Wahrheit – in dessen Mittelpunkt sie selbst zu stehen scheint ...



Leseeindruck:

Mit "Seelenfeindin" von Autorin Sabine Trinkhaus liegt dem Leser ein wahrer Psychothriller vor, der mit undurchsichtigen Charakteren und einer fesselnden Handlung beeindruckt.

Nadja Schönberg arbeitet erfolgreich als Psychiaterin in einer privaten Klinik. Eine ihrer Patienten ist die berühmte Fernsehjournalistin Konstanze Friedrichs, die ihr Rätsel aufgibt. Sie leidet unter Paranoia, wirkt eigentlich aber recht gesund. Was nun ist wahr und was ist Wahn? Ein spannendes Psychoduell beginnt....

Der Spannungsbogen ist von Anfang an straff gespannt und bleibt es über den gesamten Handlungsverlauf hinweg auch. Die Charakter - keiner besonders sympathisch - werden sehr detailliert und gut vorstellbar beschrieben. Der Schreibstil ist sehr gewöhnungsbedürftig mit kurzen, aber prägnanten Sätzen.

Insgesamt war dieser Thriller ein sehr packender. Das Cover ist außergewöhnlich schlicht und unheimlich.
Die 332 Seiten lasen sich kurzweilig und überraschend undurchsichtig. Insgesamt bin ich mit den Geschehnissen und dem Ende zufrieden, so dass ich volle 5 Sterne vergebe!


@ esposa196

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

2 Freunde für 4 Pfoten - Papageiplapperei

Sonja Maren Kientsch
E-Buch Text: 160 Seiten
Erschienen bei Loewe Verlag, 13.03.2017
ISBN 9783732010141
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

familiengeschichte, spuk, geheimnisse, schuld, generationenroman

Im Licht des Augenblicks

Garth Stein , Werner Löcher-Lawrence
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Droemer, 01.03.2017
ISBN 9783426281444
Genre: Romane

Rezension:


Klappentext:

Der 14-jährige Trevor besucht mit seinem Vater das heruntergekommene Familien-Anwesen in der Nähe von Seattle, in dem sein Großvater und seine Tante wohnen. Trevor stöbert durch längst verlassene Zimmer, in Geheimgänge hinter Tapetentüren, immer auf der Suche nach Antworten, vor denen die Erwachsenen zurückscheuen: Warum verletzt man immer wieder die, die man am meisten liebt? Wie kann man Schuld wiedergutmachen? Wie schwer wiegt ein Geheimnis, das man anderen vorenthalten hat? Seit Generationen scheint ein Fluch auf Trevors Familie zu lasten. Doch nun macht sich der gewitzte Trevor auf, die Wahrheit zu entdecken und auszusprechen.


Leseeindruck:


Mit "Im Licht des Augenblicks" von Garth Stein liegt dem Leser ein lesenswerte Familienzeitreise vor. Der Roman trägt uns ins Jahr 1990 und wir aus der Ego-Perspektive des seinerzeit 14-Jährigen Trevors berichtet, der zum ersten Male seinen Großvater Samuel und seine Tante besucht. Fasziniert von dem riesigen heruntergekommenen Haus, in dem die beiden leben - Riddell House - spürt er dessen Vergangenheit allgegenwärtig. Eine amerikanische Familiensaga mit all ihren tiefen Geheimnissen und Abgründen. Diese Familiengeheimnisse versucht Trevor zu ergründen und begibt sich auf Erkundungstouren durch die längst vergessenen Zimmer und Geheimngänge auf der Suche nach Antworten....

Dieser Roman hat mir gut gefallen, man kann sich in Trevor gut hineinversetzen, denkt und fühlt mit ihm.

Die Szenerien hatte ich gut und bildhaft vor Augen. Der Roman hat mir insgesamt gut gefallen und las sich lesenswert und flüssig. Sehr gerne vergebe ich 4 Sterne!


@ esposa1969



  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

34 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

rügen, ostsee, neuanfang, trennung, neubeginn

Wellenglitzern

Marie Merburg
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783404174898
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

eisenhut, gift, darmstadt, 2017, krimi

Nimmergrün

Elinor Bicks
Fester Einband: 346 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 08.02.2017
ISBN 9783839220108
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Klappentext:


Ein rätselhaftes Waldsterben beunruhigt die Menschen im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Kommissar Roland Otto ermittelt zunächst widerwillig. Doch dann kommen zwei Kinder zu Tode und es wird klar, dass ein mörderischer Erpresser am Werk ist. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Die Ermittlungen führen Roland Otto und Lore Kukuk entlang des Hugenotten- und Waldenserpfades tief in die Vergangenheit. Und Lore erfährt etwas über ihre Vorfahren, das besser im Dunkeln geblieben wäre.


Leseeindruck:


Nachdem ich zuvor bereits "Lavendelbitter" [Der 2. Band "Silberregen" fehlt noch in meiner Sammlung] gelesen hatte, freute ich mich auf den 3. Band dieser Gartenkrimi-Reihe, der mir nun mit "Nimmergrün" vorliegt. Schnell war ich wieder vertraut mit dem Schreibstil der Autorin Elinor Bricks und dem Ermittlungsteam Roland Otto und Lore Kukuk. Wie man dem Klappentext entnehmen kann, sind die Anwohner im Landkreis Darmstadt-Dieburg über ein mysteriöses Waldsterben stark beunruhigt. Spätestens nachdem dann auch zwei Kinder zu Tode kommen wird es Zeit den Fall aufzuklären. Kommissar Roland Otto und Pflanzenkennerin Lore Kukuk nehmen sich der Sache an und begeben sich tief in die Vergangenheit...


Auch dieser Gartenkrimi hat mir wieder sehr gefallen. Der Fall ist sehr besonders und auch lehrreich, da man tief in die Pflanzenwelt eintaucht und botanisches Wissen erlernen kann. Die Charaktere waren mir teilweise ja auch noch bekannt und werden sehr detailliert und real gezeichnet. Die Handlung selbst ist sehr komplex und gut verstrickt.


Das Cover wirkt sehr edel mit Textileinband und - lesezeichen. Auch das Motiv ist passend zu einem Gartenkrimi gewählt. Insgesamt hat mir der Roman gut gefallen.


@ esposa1969

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

thriller, jugendbuch, bookshouse, literatur, alice im wunderland

Trink mich!

Gundel Limberg
Buch: 299 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 20.06.2014
ISBN 9789963523894
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

krimi, siggi baumeister, politiker tot in badewanne, eifelkrimi

Eine Reise nach Genf

Jacques Berndorf
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei KBV, 15.04.2017
ISBN 9783954413553
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

An einem Sonntag im Oktober 1987 wird die Leiche eines bekannten und umstrittenen deutschen Politikers in der Badewanne eines Genfer Hotels gefunden. Er ist vollständig bekleidet, sein rechtes Handgelenk ist mit einem Handtuch umwickelt. Die Vorgeschichte dieses Todes, die Versuche seiner Aufklärung und deren Vertuschung stellen ein beispielloses Kapitel politisch-krimineller Verflechtungen dar. Der Journalist Siggi Baumeister wird von einer großen Illustrierten beauftragt, Licht in das Dunkel der Affäre zu bringen. Obwohl er ohne seinen Garten in der Eifel und seine geliebten Katzen nicht gut leben kann, reist er nach Genf. Er begibt sich in eine Welt der Verlogenheit und Gewalt, in der viele ein Interesse am Tod des Politikers haben konnten: geschäftliche Partner und politische »Freunde«, Teile der Familie und enge Vertraute. Unklar ist, welche Rolle dabei der Privatdetektiv spielte, der dem Politiker auf den Fersen war, und auch die Kollegen von der Presse, die ihrem Opfer hart zusetzten, scheinen nicht mit offenen Karten zu spielen. Siggi Baumeister stellt aufsehenerregende Zusammenhänge her ... 



Leseeindruck:

Mit "Eine Reise nach Genf" liegt dem Leser ein Siggi-Baumeister-Krimi vor, der uns zumindest stellenweise zu Beginn und Ende des Romans in die Eifel entführt. Haupthandlungsort aber ist Genf. Wie man im Klappentext bereits lesen konnte, wird ebenda die Leiche eines bekannten und umstrittenen deutschen Politikers in der Badewanne eines Hotels gefunden. Er ist vollständig bekleidet, sein rechtes Handgelenk ist mit einem Handtuch umwickelt. Und da in diesem Krimi »zufällige Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen« ausnahmsweise nicht ganz unbeabsichtig sind, erinnert dieser Fall doch sehr an die Barschel-Affäre, die hier mit fiktiven Elementen aufgerollt wird, auch wenn der Tote hier Waterman heißt ....

Bis dato kannte ich noch keinen Siggi Baumeister Krimi, was sich aber nach dem Lesen diesen Falles ändern wird. Es ist kein Krimi im klassischen Sinne, sondern eben tief authentisch angehaucht, dennoch aber fesselnd und lesenswert. Siggi Baumeister gefällt mir als Figur prima. Der Autor Jacques Berndorf alias Michael Preute lässt ihn leibhaftig und real werden. Sehr gut recherchiert und niedergeschrieben. Die 281 lasen sich gerade so weg. Das Cover wirkt etwas altbacken, aber hat durchaus einen Wiedererkennungswert zu den vorherigen Krimis.


@ esposa1969

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Die Schlange von Hamburg

Jürgen Ehlers
E-Buch Text: 330 Seiten
Erschienen bei KBV Verlags- & Medien GmbH, 15.03.2017
ISBN 9783954413713
Genre: Sonstiges

Rezension:


Klappentext:


In der Hamburger S-Bahn wird ein toter Student gefunden. In der Brust des jungen Mannes steckt ein auffälliges Schlangenmesser. Nur wenig später entdeckt man eine weitere Leiche in einem anderen Zug. Auch hier ist ein Schlangenmesser die Tatwaffe, aber diesmal kennt Kommissar Kastrup das Opfer, und er beginnt bereits zu ahnen, dass es nicht bei diesen zwei Morden bleiben wird. Fieberhaft leitet er die Suche nach dem Täter ein. Eine Spur führt zum alten Bunker in der gesprengten Pulverfabrik bei Geesthacht. Jemand hat mit schwarzer Farbe auf den Beton geschrieben: Weil du dieses getan hast, wirst du als Schlange verflucht sein und sterben, sterben, sterben. Doch das ist nicht das Schlimmste, was die Ermittler in dieser Ruine vorfinden …




Leseeindruck:


"Die Schlange von Hamburg" ist nach "Der Wolf von Hamburg" und "Die Hyäne von Hamburg" bereits meiner dritter Kriminalfall aus der Feder des Autors Jürgen Ehlers, in welchem Kommissar Bernd Kastrup mit seinem Team ermittelt. wie der Klappentext es ja bereits verrät, wird in der Hamburger S-Bahn ein Student erstochen aufgefunden.Tatwerkzeug ist ein auffälliges Schlangenmesser. Als ein zweiter Mord geschieht, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren....


Da dies ja bereits mein dritter Fall des Kommissars ist, war ich schnell wieder vertraut mit dem Schreibstil des Autoren und den bekannten Figuren. Dieser Thriller liest sich von Anfang bis Ende flüssig und spannend. Während des Lesens hatte ich einen ablaufenden Film vor Augen, so detailliert und real werden die Geschehnisse beschrieben. Das Ende löst sich schlüssig und fesselnd auf! Die 325 Seiten lasen sich kurzweilig und unterhaltsam, gerne gibt es von mir 5 Sterne!


@ esposa1969

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

25 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

krimi, entführung, jugendbuch, oxford, indien

Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper

Renée Holler
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 20.03.2017
ISBN 9783845815930
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Klappentext:

Selina hat ihre Kindheit in Indien verbracht, wo ihre Mutter für ein Umweltschutzprojekt arbeitet. Doch völlig unerwartet soll Selina nach Oxford ziehen und bei ihrem Onkel wohnen, einem bekannten Experten für antike Texte. So kommt Selina an einem dunklen Winternachmittag aus dem bunten Indien im grauen England an. Ihr einziger Lichtblick ist, dass sie ihre gleichaltrige Cousine Lily wiedersehen wird. Bei ihrer Ankunft herrscht im Haus ihres Onkels jedoch helle Aufregung: Lily wird vermisst. Die Polizei nimmt an, dass sie einfach ausgerissen ist, doch Lilys Freund Eric hält eine Entführung für sehr wahrscheinlich. Am Vorabend ihres Verschwindens hatte Lily ihm eine SMS geschickt. Lily war anscheinend einer großen Sache auf der Spur! Gemeinsam mit Eric macht sich Selina daran, die Puzzleteile um Lilys Verschwinden zusammenzusetzen. Aber was sie dabei herausfinden, darf nicht sein!


Leseeindruck:

"Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper" ist ein Roman, der für Kinder zwischen 10 und 12 Jahren empfohlen wird. Ich habe gemeinsam mit meinem knapp 14 Jahre alten Sohn im Rahmen einer Leserunde teilnehmen dürfen, allerdings empfanden wir beide es zu anspruchsvoll für die vorgegebene Altersempfehlung. 

Die 13-jährige Selina soll ihre Heimat Indien verlassen und in England zur Schule gehen. Dort soll sie bei ihrem Onkel wohnen und irgendwie freut sie sich auch auf ihre gleichaltrige Cousine Lily. Doch als Selina ankommt herrscht helle Aufruhr, denn Lily ist verschwunden. Obwohl die Polizei von Ausreißen ausgeht, ist Lilys Freund Eric anderer Meinung und so machen Selina und Eric sich auf den Fall aufzulösen....

Insgesamt fanden wir die Handlung recht spannend, stellenweise aber ein wenig verwirrend und umständlich. Der Schreibstil der Autorin Renée Holler liest sich flüssig und leicht und auch recht gur vorstellbar. Gerade die Figuren werden sehr lebhaft und gut vorstellbar beschrieben. Insgesamt war dann auch das Ende passend, aber überraschend.

Die 24 Kapitel erstrecken sich über 236 Seiten, die sich kurzweilig lesen ließen. Als Fazit fanden mein Sohn und ich die Handlung gut, stellenweise aber etwas unnachvollziehbar, aber für 4 Sterne reicht es allemal!



@ esposa1969 mit Felipe

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Wolf spielt das Lied vom Tod: Kriminalroman (Tom Wolf 3)

Martin Schöne
E-Buch Text: 380 Seiten
Erschienen bei KBV Verlags- & Medien GmbH, 15.03.2017
ISBN 9783954413737
Genre: Sonstiges

Rezension:


Klappentext:

Operation Gemini – Die Stasi lebt

Gerade zurück aus Malta entgeht Ex-BKA-Zielfahnder Tom Wolf in Berlin nur knapp einem Anschlag auf sein Leben. Als der MAD mit der Forderung an ihn herantritt, er solle für ihn arbeiten, ist es endgültig vorbei mit dem Wunsch nach einem bürgerlichen Leben. Wolf hat die Wahl: Entweder er schafft es, seinen Ziehsohn Philip und verschwundenes Stasi-TNT aufzuspüren, oder Philip wird als Staatsfeind Nummer 1 zum Abschuss freigegeben. Die Spur führt ihn nach Moskau, wo er auf die ominöse Stasi-Operation Gemini stößt: Schläfer, die seit Jahrzehnten im Untergrund darauf warten, aktiviert zu werden, um koordinierte Anschläge auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland durchzuführen. Schon bald befindet sich Wolf inmitten eines neuen Kalten Krieges –die Stasi lebt, und es scheint, als könnte nur er sie stoppen.



Leseeindruck:

"Der Wolf spielt das Lied vom Tod" ist ein angenehm lesbarer, spannender und gut strukturierter Kriminalroman aus der Feder des Autors Martin Schöne. Wie man dem Klappentext entnehmen kann ist Ex-BKA-Zielfahnder Tom Wolfferade aus Malta zurück und entgeht in Berlin haarscharf einem Anschlag. Der MAD fordert seine Arbeit ein, notfalls mit Gewalt und werden deren Forderungen nicht erfüllt, so müsste Wolfs Ziehsohn Philip mit dem Leben zahlen....

Sämtliche Charaktere sind sehr speziell und werden wunderbar authentisch beschrieben, wenn es auch etliche sind, mit denen man erst einmal vertraut werden muss. Der gesamte Roman liest sich flüssig und rasant, ohne dass die Handlung langatmig oder flach wird. Der Spannungsbogen bleibt von Anfang bis Ende straff gespannt.

67 angenehm spannende und kurzweilige Kapitel, die sich auf 412 Seiten verteilen und sich auch Dank der augenfreundlich großen Schrift zügig lesen ließen.

Das Cover zeigt ein krimitypisches Element: Ein Einschussloch und könnte kaum treffender gewählt sein. Sehr gerne vergebe ich 5 Sterne!


© esposa1969


  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

band 1, ab 8 jahren, spaß, freundschaft, michael petrowitz

Das wilde Uff, Band 1: Das wilde Uff sucht ein Zuhause

Michael Petrowitz , Benedikt Beck
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 14.02.2017
ISBN 9783473403110
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Klappentext:

Lio Peppel macht einen irren Fund: das Uff, ein freches Urzeitwesen mit großer Klappe. Vor Millionen von Jahren hat es sich zu einem kurzen Nickerchen hingelegt und ist erst in unserer Zeit wieder aufgewacht. Nun bringt es das Leben der Peppels gehörig durcheinander: Es entfacht gemütliche Lagerfeuer in der Küche, futtert Porzellanteller und verschönert die Schulaula mit Höhlenmalereien. Lio könnte nicht glücklicher sein. Doch andere wittern eine Sensation ...


Leseeindruck:

Mit "Das wilde Uff ...sucht ein Zuhause" liegt dem jungen Leser (Altersempfehlung ab 8 Jahren) der erste Band einer neuen unterhaltsamen und witzigen Kinderbuchreihe vor. Band 2 "Das wilde Uff fährt in den Urlaub" (VÖ 6/2017) sowie Band 3 "Das wilde Uff jagt einen Schatz" (VÖ 9/2017) werden in Kürze veröffentlich.

In diesem Kinderbuch lernen wir zunächst Prof. Dr. Dr. Othenio Snaida kennen, der ganz ver- und besessen nach dem wilden Uff ist. Als Fantasie abgetan bekommt er keine Forschungsgelder mehr. Bald darauf erfahren wir, wie Lio Peppel per zufall auf der Suche nach seiner Air-Spider im alten Steinbruch auf das blaue und wuschelige Uff stößt, das eben mal 66 Millionen Jahre ein kleines Nickerchen gehalten hat und frisch erwacht ist. Die beiden werden schnell Freunde und Lio nimmt es mit zu sich nach Hause. Eigentlich könnte das eine herrliche Zeit werden, wenn da nicht immer noch Prof. Dr. Dr. Snaida wäre....

Die Geschichte liest sich leicht und lesenswert. Mein Sohn und ich waren sofort mittendrin in dieser tollen Geschichte und hatten Lio und Uff von Anfang an gerne. Die Kapitel sind angenehm kurz und witzig, aber auch spannend. Bereichert werden Handlung und Geschehnisse durch zahlreiche Illustrationen von Benedikt Beck, die uns die Handlung lebhaft werden lassen. Wir fanden die Handlung richtig knuffig und hätten auch gerne so ein Uff und wenn schon nicht in echt, dann gerne in den nächsten beiden Folgebänden!


@ esposa1969

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

krimi, australien, mord, spannung, outback

Verwischte Spuren

Alex Winter
E-Buch Text: 622 Seiten
Erschienen bei Bookshouse, 14.03.2017
ISBN 9789963536337
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Klappentext:

»Vor ihm stand ein junger, groß gewachsener Aborigine. Seine schwarzen Augen funkelten wie die einer wütenden Schlange. In seiner rechten Hand hielt er ein großes Jagdmesser, dessen blitzende Klinge Johns Bauch berührte.«

Wer ist der geheimnisvolle Unbekannte ohne Erinnerung, den die Farmertochter Sally Storer schwer verletzt am Ufer des Warburton Creeks entdeckt und gesund pflegt? Warum nur ließ sie sich von ihm überreden, auf die Farm ihrer Familie zurückzukehren, um sich ihren Dämonen zu stellen? Immerhin wird Sally von der Polizei und der Familie ihres verschwundenen Mannes Jesse für dessen Mörderin gehalten. Während Sally von allen Seiten immer mehr unter Druck gerät, erweist sich John Rivers, wie sie »ihren« Unbekannten nennt, als Felsen in der Brandung. Doch John entpuppt sich nicht nur als guter Freund, sondern auch als cleverer Ermittler. Zu clever, wie zu ihren Leidwesen nicht nur Sally, Jesses Familie und die offenbar noch in einen weiteren Vermisstenfall involvierten Paakantyi-Aborigines feststellen müssen …


Leseeindruck:


Mit "Verwischte Spuren" von Alex Winter liegt dem Leser der 7. Fall von Detective Daryl Simmons vor. Für mich war es der zweite Fall, da ich Daryls 5. Fall "Leiche im Wrack" bereits gelesen hatte ;-) Man kann jeden dieser Krimis unabhängig voneinander lesen, ohne den Vorgängerband zu kennen.

Wie man dem Klappentext bereits entnehmen kann, wird die Farmertochter Sally von der Polizei und der Familie ihres verschwundenen Mannes Jesse als dessen Mörderin verdächtigt. Daryl Simmons alias John Rivers wird zu Sallys Stütze und nicht nur ein guter Freund, sondern lässt auch sogleich seine Spürnase losschnüffeln....

Der Krimi liest sich von Anfang bis Ende sehr flüssig und fesselnd. Gerade der australische Lokalkolorit hat mir sehr gefallen. Ich hatte jede der Szenen bildhaft vor Augen und während des Lesens lief der gesamte Roman wie ein Film vor meinen Augen ab. Das Cover ist sehr passend ausgewählt und könnte treffender kaum sein. Die 20 angenehm packenden und kurzweiligen Kapitel verteilen sich auf 436 Seiten, die sich u.a. auch Dank der augenfreundlich großen Schrift gut lesen ließen.

Dieser Kriminalroman damt Protagonisten hat mich absolut begeistert, so dass ich gerne 5 Sterne vergeben möchte.


@ esposa1969

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

mallorca, reiseführer, krimi, mallorquinische küche, seezunge

El Gustario de Mallorca und das tödliche Elixier

Brigitte Lamberts
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 23.03.2017
ISBN 9783958130869
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Klappentext:

»Oh, Gott! Wo bin ich da nur reingeraten?« fragt sich Sven, als ihm der Russe die Pistole auf die Stirn drückt. Sven Ruge, Journalist und Gastrokritiker, erhält den Auftrag seines Lebens: er soll einen kulinarischen Reiseführer über Mallorca schreiben, seine Lieblingsinsel. Der Aufenthalt beginnt idyllisch und genussreich. Doch die Realität ist dramatischer: Ein lange zurückliegender Mord und die Suche nach einem wundersamen Heilmittel wird zur gefährlichen Ablenkung. Seine journalistische Neugier, die zur Aufdeckung eines über Jahrhunderte gehüteten Geheimnisses führen könnte, drängt den Auftrag in den Hintergrund. Traumjob oder spannendes Abenteuer – Sven muss sich entscheiden. Der fesselnde Plot bietet mallorquinisches Lokalkolorit, kulinarische Köstlichkeiten und eine spannende Spurensuche. Ein kulinarischer Krimi (nicht nur) für Mallorca-Liebhaber.



Leseeindruck:

Mit "El Gustario de Mallorca und das tödliche Elixier" begibt sich der Leser auf eine spannende und kulinarische Reise durch Mallorca. Wie man dem Klappentext bereits entnehmen kann, lernen wir den Gastrokritiker Sven Ruge kennen, der den Auftrag seines Lebens erhält, er soll einen einen kulinarischen Reiseführer über seine Lieblingsinsel Mallorca verfassen. Zufällig gerät er aber inmitten eines Geheimnisses nach einem wundersamen Heilmittels, der seinen Auftrag fast in den Hintergrund geraten lässt. Gemeinsam mit Paco, den er auf der Insel kennenlernt, macht er sich auf die Jagd nach diesem Fläschlein Elixier, das auch andere haben wollen...

Dieser Krimi liest sich locker und leicht. Der Schreibstil der Autorin Brigitte Lamberts war noch aus "Mallorca mörderisch genießen" bestens vertraut. Dieser Roman vereint Krimi, Freundschaft, den mallorquinischen Lokalkolorit und dessen Köstlichkeiten in einem. Sämtliche Charaktere werden sehr authentisch und detailliert beschrieben, besonders Sven und Paco sind mir sehr sympathisch und vertraut geworden, Die Handlung selbst ist spannend, immer den mallorquinischen Flair vor Augen und den Genuss die Köstlichkeiten zu versuchen auf der Zunge.

Die 41 angenehm kurzen und kurzweiligen Kapitel verteilen sich auf 335 Seiten zuzüglich einigen Seiten mit Rezepten zum Nachkochen. Das Cover zeigt Mallorca von seiner steilküstigen Seite und scheint mir treffend gewählt. Sehr gerne vergebe ich 5 Sterne!


@ esposa1969

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

föhr, köln, roman, wohnungstausch, janne mommsen

Seeluft macht glücklich

Janne Mommsen
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.03.2017
ISBN 9783499290183
Genre: Liebesromane

Rezension:


Inhaltsbeschreibung:

Romantik, Witz und frische Seeluft: Der neue Janne Mommsen ist da! Jasmin ist Mitte dreißig und lebt in Köln. Freunde wissen, dass sie früher mal ein glücklicher Mensch war, aber in letzter Zeit ist sie nicht gerade eine rheinische Frohnatur. Nach einem Wasserrohrbruch beschließt sie, nach Föhr zu reisen, das sie aus Teenagerzeiten kennt. Damals war sie unsterblich in einen Insulaner verliebt. Vielleicht lebt dieser Sönke ja noch dort. Doch statt auf ihre Jugendliebe trifft Jasmin auf einen jungen Mann namens Thore. Er ist seit kurzem Single und will am liebsten sofort weg von Föhr. Wie praktisch, dass Jasmin bereits auf der Fähre den Plan gefasst hat, sich eine längere Auszeit zu nehmen: Jasmin und Thore tauschen einfach die Wohnungen. Er geht nach Köln, sie nach Föhr. Und so beginnt der Sommer ihres Lebens.



Leseeindruck:

"Seeluft macht glücklich" ist bereits mein 5. Roman aus der Feder des Erfolgsautors Janne Mommsen.

In diesem Roman lernen wir Jasmin kennen, die in Köln lebt und nach Erschöpfung und allerlei Desaster eine Auszeit nimmt, sich an ihre Jugendzeit erinnert, so nach Föhr reist, um Kraft zu tanken.

Parallel hierzu lernen wir Thore kennen. Der wiederum lebt auf Föhr und möchte ebenfalls eine Auszeit nehmen, da sein Privatleben nach einer Trennung von seiner Exfreundin Keike leidet. So trifft es sich gut, als er auf Jasmin trifft und beide beschließen ihre Wohnungen für ein paar Wochen zu tauschen.So nimmt beider Leben eine Wendung und für jeden beginnt der Sommer ihres Lebens....

Janne Mommsen schreibt - wie immer - in einer locker-leichten Weise, dass sich dieser Roman zügig und wie im Flug lesen lässt. Alle Personen werden sehr detailliert und gut vorstellbar geschildert, ebenso der jeweilige Lokalkolorit.

Schön auch, dass die Kapitel immer im wechsel mal aus Jasmins Leben, dann wieder aus Thores berichten. Die wechselnden Perspektiven gestalten den Roman sehr unterhaltsam und kurzweilig, so dass sich die 266 Seiten zügig und voller Leselust lesen lassen.

Das Cover tut sein übriges hinzu, sich die Protagonisten bildlich vorzustellen. Insgesamt für mich der perfekte Sommerroman, der Lust auf Inselluft macht!


@ esposa1969

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Killing you softly

Peter Godazgar , , ,
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei KBV, 15.03.2017
ISBN 9783954413546
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Klappentext:

Schöner morden mit Abba, cooler töten mit Bob Dylan Mit Musik geht bekanntlich alles besser – manchmal sogar ein Mord. Bisweilen kommt es aber auch vor, dass es gerade ein bestimmter Song ist, der die Mordlust erst aufkommen lässt. Bei den Klängen von Modern Talking, dem Gesang von Whitney Houston oder auch bei Whams Weihnachtsheuler »Last Christmas« soll ja dem einen oder anderen das Messer in der Tasche aufgehen. Peter Godazgar hat 32 herausragende und preisgekrönte Krimi-Kollegen gebeten, die Plattenschränke, CD-Regale und iPods zu durchwühlen – auf der Suche nach ihren jeweiligen Lieblingssongs. Herausgekommen ist eine Sammlung von rockigen, poppigen Kurzgeschichten, die so vielfältig sind, wie die Songs selbst: Mal hart, mal soft, mal düster, mal ernst, und nicht selten ganz schön heiter.



Leseeindruck:


Mit "Killing you softly - Die besten Pop- und Rock-Morde" liegen dem Leser 32 Kurzkrimis unterschiedlichen Autoren vor.

Einigen haben mehrere Krimis verfasst. Obwohl unterschiedliche Autoren, sind die Schreibstile soch sehr ähnlich, allesamt sehr modern und in einem lockeren Sprachjargon. Mal wird aus der Ego-Perspektive berichtet, mal aus der Beobachterperspektiver, ein ander mal eine Art Monolog geführt, als würde der Schreiber uns direkt ansprechen und erreichen wollen. Obwohl der Täter ja eigentlich von Beginn an dieser wenigen Seiten Krimis feststeht, ist das Ende doch oft sehr offen oder überraschend. Immer steht ein Rock-oder Popsong in Verbindung mit dem Krimi, ob es um ein Song geht, den der Mörder mit seiner ehemaligen Geliebten immer gehört hat, ob es um eine Sangeskünstlerin geht, die einen ABBA-Song trällert oder einer der behauptet, dass er die Geschehnisse im Hotel California genauso erlebt hat, wie er im Song niedergeschrieben hat.... Die Affinität der Autoren zur Rock-/Popmusik ist unüberlesbar und hat mich begeistert, mal eine neue Idee für Kurzkrimis.

Die 371 Seiten insgesamt bieten sehr gute Unterhaltung, die ideal ist für Wartezeiten zu überbrücken, während Autofahrten (als Beifahrer versteht sich) oder einfach so als Gute-Nacht-Krimi. Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt, auch wenn die Handlung natürlich eher seicht war, was der Krüze zuzuschreiben ist, aber das weiß man ja auch, wenn man einen Kurzkrimi liest, dass dieser nicht allzusehr in die Tiefe gehen kann.


@ esposa1969

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

ostern, kinderbuch, kerle verlag, waschbär, eier bemalen

Rufus, der kleine Osterwaschbär

Annette Langen , Frauke Weldin
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei KeRLE, 17.01.2017
ISBN 9783451714108
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Klappentext:

Was passiert, wenn ein kleiner Waschbär nachts in die Osterwerkstatt stolpert? Ratzfatz wäscht er alle bemalten Ostereier blitzsauber! Und er ist stolz auf sein Werk! Als jedoch Osterhase Jupp im Morgengrauen lauter strahlend weiße Eier vorfindet, wird er blass. Ostern ohne bunte Eier - eine Katastrophe! Wie der kleine Waschbär Rufus seine übereifrige Nachtaktion wieder gutmacht? Er bittet alle Waldtiere um Hilfe und jeder packt mit an, sodass am Ende alle gemeinsam ein buntes Osterwunder erleben!


Leseeindruck:

"Rufus, der kleine Osterwaschbär" ist ein kleines Hardcover-Büchlein (etwas größer als Postkartenformat), in welchem man den kleinen Osterwaschbär Rufus kennenlernt. Er und seine Familie waschen nachts alles, was ihnen in die Pfötchen kommt. Dumemrweise auch die bemalten Ostereier, die zuvor mit viel Fleiß in der Osterwerkstatt angemalt wurden. Jupp, der alte Osterhase erschrickt ganz schön, als er die wieder weiß geputzten Eier präsentiert bekommt.
Aber muss Ostern mit bunten Eiern in diesem Jahr wirklich ausfallen? Oder bekommen die Waldbewohner doch noch ihr buntes Ostereier-Fest?

Die Geschichte, die sich an Kinder zwischen 36 Monaten und 6 Jahren richtet, ist ideal passend zur Osterzeit. Niedlich erdacht, ebenso niedlich erzählt und mindestens genauso niedlich bebildert. Schon das Cover macht Lust auf Ostern. Dieses Büchlein ist ideal zum Vor- oder Selberlesen und natürlich perfekt für ins Osternest!


@ esposa1969


  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

rügen, krimi, mor, rache, serie

Rabenaas

Klara Holm
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.03.2017
ISBN 9783499272721
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Klappentext:

Showdown in den Klippen von Rügen Bei einem Routineeinsatz an den Rügener Klippen kommt es zu einem tragischen Zwischenfall: Eine Kollegin von Hauptkommissar Luka Kroczek schießt in Notwehr auf eine drogenberauschte junge Frau. Aber hielt die Angreiferin wirklich ein Messer in der Hand? Ihre als «Rabenaas» verschriene Mutter, Oberhaupt einer kleinkriminellen Sippe, behauptet das Gegenteil, und so steht Aussage gegen Aussage. In der kleinen Siedlung, in der die Leute leben, brodelt es. Welche mörderische Fehde existiert zwischen den Nachbarn? Geht es um den attraktiven Baugrund? Oder um Rache? Luka ist ratlos. Ein Anschlag folgt dem nächsten. Und dann gibt es den ersten Toten ...



Leseeindruck:

Nach "Krähennest" und "Möwenfraß" ist nun "Rabenaas" der dritte Rügen-Krimi aus der Feder der Autorin Klara Holm, in der Hauptkommissar Luka Kroczek ermittelt. Obwohl ich beide Vorgängerbände nicht kenne, wurde ich schnell warm mit den Figuren und dem Rügener-Lokalkolorit. Alle Krimis können unabhängig voneinander gelesen werden.

Spannend geht es los und genausso spannend bleibt es auch über 317 Seiten hinweg. Es scheint ein Routineeinsatz zu werden, doch durch unglückliche Umständen wird auf eine drogenberauschte Frau geschossen, die Tochter einer Frau, die von allen als "Rabenaas" bezeichnet wird. Das Rabenaas Martha Schrepper ist der Kopf einer kleinkriminellen Sippschaft, die nun nach Vergeltung schreit....

Ein wirklich faszinierender Krimi voller mysteriöser Geheimnisse, der mich von der ersten bis zur letzten Seite fesselte bis zum Ende, das in einen wahren Showdown gipfelt.


Cover:

Zum einen hat der Titel gegenüber den Vorgängerbänden einen absoluten Wiedererkennungswert. Desweiteren passen Düsterheit des Covers zu einem Krimi, der Leuchtturm zu einem Ostsee-Krimi.


@ esposa1969

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

47 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

krimi, amrum, klassenfahrt, nordsee, mord

Backfischalarm

Krischan Koch
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.03.2017
ISBN 9783423216722
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Inhaltsangabe:


Schräg, skurril, liebenswert und typisch norddeutsch Thies Detlefsens Zwillinge Telje und Tadje setzen mit der 10a des Theodor-Storm-Gymnasiums zur herbstlichen Klassenfahrt nach Amrum über. Mit an Bord sind Junglehrerin Vanessa Loebell, der »voll süße« Referendar Manuel Scholz mit modischem Piratentuch um den Kopf und Klassenlehrer Dr. Niggemeier. Die Überfahrt ist äußerst stürmisch, doch die Schüler machen unzählige Selfies und wackelige Filmaufnahmen – bis einer von ihnen den Toten entdeckt: Jungreeder Bent Blankenhorn sitzt ermordet auf dem Oberdeck. Alarmstufe Rot für Thies und KHK Nicole Stappenbek, die umgehend die Ermittlungen auf der von Herbstnebel umwaberten Insel aufnehmen.




Leseeindruck:


Mit "Backfischalarm" liegt dem Leser ein herrlich skurriler, spannender und humorvoller Insel-Krimi vor. Da ich zuvor bereits "Dreimal Tote Tante" vom Autor Krischan Koch gelesen hatte, war ich noch einigermaßen vertraut mit manchen Figuren und Szenerien. Dieser Krimi kann aber natürlich einzeln gelesen werden und setzt die anderen Bände nicht voraus.


Wie es der Klappentext bereits verrät, lernen wir die Zwillinge Telje und Tadje kennen, die Töchter von Polizeiobermeister Thies Detlefsen, die während einer Klassenfahrt mit der Fähre nach Amrum übersetzen wollen.


Doch diese Klassenfahrt nimmt einen tragischen Verlauf, denn die Schüler entdecken den Jungreeder Bent Blankenhorn ermordet auf dem Sonnendeck. Klar, dass Thies sodann mit den Ermittlungen startet....


Ein wunderbar unterhaltsamer und fesselnder Kriminalroman mit viel Insel-Flair. Ich war schnell vertraut mit den Charakteren, mit den mir bereits beannten Figuren sowieso. Der Erzählstil ist sehr lebhaft, als wäre man mittendrin und ein Film läuft vor dem inneren Auge ab. Gerade der Slang der Jugendlichen hat mir passend gut gefallen. Das Finale ist schlüssig, passend und auch ein wenig überraschend. Sehr gerne vergebe ich 5 Sterne!


@ esposa1969

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

lustig, hanna dietz, grillen, 5 sterne, humorvoll

"Schatz, brennt da grad was an?"

Hanna Dietz
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.03.2017
ISBN 9783442159239
Genre: Humor

Rezension:


Klappentext:


Es ist doch immer wieder das Gleiche: Kaum ist der Winter vorbei, entwickelt der Mann unbändige Lust auf rauchgeschwängertes Fleisch. Doch während früher einfach ein paar Würstchen auf den Rost geschmissen wurden, ist Grillen heute Lifestyle und Selbstverwirklichung. Pech also, wenn der eigene Mann plötzlich zum King of Kotelett mutiert und die ganze Familie mit Diskussionen um exotische Marinaden, Grills zum Preis eines Kleinwagens und Kohle mit Whiskyaroma in den Wahnsinn treibt. Und was macht die Frau, während ihr Mann mit seinen Kumpels das teure Lendenfilet bewacht? Den ganzen schmutzigen Rest natürlich ...




Leseeindruck:


Mit "Schatz, brennt da grad was an? - Mein Mann seine Grillzange und ich" von Autorin Hanna Dietz liegt dem Leser ein humorvoller Unterhaltungsroman vor. Da mein Mann als Brasilianer viel und gerne und zu jeder Jahreszeit grillt, sprach mit das Cover schon direkt an und der Inhalt erst recht. In diesem Buch wird das Phänomen des grillenden Mannes richtig schön auf die Schippe genommen und wir Frauen stehen oftmals kopfschüttelnd daneben, fast so, als hätten mein Mann und ich für dieses Buch Pate gestanden. 252 Seiten voller Witz und Unterhaltung!


@ esposa1969

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

hochsensibilität, junge, hochsensibe, besondererjunge, illustriert

Enno Anders

Astrid Frank , Regina Kehn
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Urachhaus, 08.03.2017
ISBN 9783825151225
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Klappentext:


Die Heizung knackt, der Banknachbar schnieft: Wie kann man da einen Aufsatz schreiben? Und wenn man sich gerade vorstellt, eine Ameise zu sein – wie soll man da antworten? Enno nimmt tausend Kleinigkeiten wahr, kann sich in jedes Lebewesen hineinfühlen und sich ausgeklügelte Geschichten ausdenken, die auf anderen Planeten spielen. Nur eines kann er nicht: so sein wie die anderen …




Leseeindruck:


"Enno Anders - Löwenzahn im Asphalt" von Autorin Astrid Frank ist ein sehr beeindruckended Kinder- und Erwachsenenbuch, das aus der Sicht des elfjährigen Ennos seinen Alltag erzählt, wie er ihn erlebt, wie er ihn empfindet und eben alles anders wahrnimmt, weil er feinfühliger und sensibler ist, als vielleicht andere Menschen...


Dieses Buch ist sehr einfühlsam geschrieben, fast so als würde es den fiktiven Enno genauso geben, aber irgendwo gibt es ja viele Ennos oder Ennas, denn als Eltern macht man oft die Erfahrung, dass das eigene Kind einfach anders tickt als "normale" menschen es für "normal" empfinden. Der Inhalt liest sich sehr flüssig und für mich nachvollziehbar, der Schreibstil ist leicht verständlich und etliche 3-farbige Illustrationen bereichern das Gelesene. Enno ist sehr sympathisch, wirkt reifer als Gleichaltrige und insgesamt hat uns - ich habe gemeinsam mit meinem 13 Jahre alten Sohn gelelesen, der ebenfalls sehr sensibel ist - wunderbar unterhalten.




Cover:


Erst beim näherem Betrachten fiel uns auf, dass die Schule auf dem Cover ja tatsächlich kopfsteht. Enno wird einfach alles anders wahrnehmen, als andere Kinder und weil er anders ist, passt Enno Anders auch gut zu ihm. So einen Löwenzahn im Asphalt nimmt er wahrscheinlich eher wahr, als Zahlen, Buchstaben und anderen Schulkram...


@ esposa1969

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Rumini

Judit Berg
Flexibler Einband: 196 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.12.2016
ISBN 9781539835097
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Inhaltsbeschreibung:

Wer wagt es, eine Schiffsladung Ware nach Haselmausstedt zu bringen? Kapitän Björn Bommel mit seinem Segelschiff Windkönigin ist der einzige, der sich das zutraut. Und Rumini, der kleine Mäusejunge, darf als Schiffsjunge mitfahren! Die Reise führt natürlich über das Meer, aber auch vorbei an angeblich und tatsächlich unbewohnten Inseln, einem Riesenkraken mit ganz speziellen Speisewünschen, einem sehr faulen, aber leider ebenso hungrigen Drachen, grimmigen Rattenpiraten und allerlei magischen Wesen und Geräten. Mit seiner Kühnheit und seinem Einfallsreichtum hilft Rumini seinen neuen Freunden, den Riesenkraken zu besiegen und den Drachen auszutricksen. Und doch bringen gerade diese Eigenschaften ihn auch in eine verflixt gefährliche Situation, aus der er nur mit Hilfe der Schiffsbesatzung, ganz besonders mit der von Baliko, dem anderen Schiffsjungen, wieder freikommt.



Leseeindruck:

Mit "Rumini" liegt dem jungen Leser oder Vorleser (Altersempfehlung 6 bis 12 Jahre) eine abenteuerliche Piratengeschichte vor, in denen Mäuse die Charakterrollen übernehmen. Wir lesen über tapfere Mäuse, die vermenschlichte Gefühle, Gedanken und Handlungsweisen annehmen und über Abenteuer, die es zu bestehen gilt.

Die 30 Kapitel, die sich über 192 Seiten verteilen, ließen sich zügig und angenehm kurzweilig lesen. Immer wieder wird das Gelesene bereichert mit zahlreichen schwarz-weiß Illustrationen, die sehr lebendig wirken und die Geschehnisse fast real werden lassen.

Ich habe gemeinsam mit meinem 13-jährigen Sohn im Rahmen einer Leserunde teilnehmen dürfen und mein Sohn war genauso begeistert wie ich. Für jüngere Kinder könnte evtl. ein Glossar hilfreich sein, da einige Begriffe nicht jedem Kind bekannt sein dürften, was aber der Spannung keinen Abbruch tut.

Das Cover ist sehr farbenfroh und regt zur Neugierde an. Da dieses Buch im Original in ungarischer Sprache bereits vor 11 Jahren erschienen ist, wurde es Zeit es nun auch auf den deutschen Markt zu bringen, damit auch die deutschsprachigen Kinder an den Abeneteurn teilhaben dürfen!


@ esposa1969

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

krimi, zerstörter hochsitz, schuldschein, suspendierung, afghanistaneinsatz

Bocktot

Ilona Schmidt
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei GMEINER, 08.03.2017
ISBN 9783839253366
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Klappentext:


Als der beliebte Lateinlehrer und Hobbyjäger Mechtinger erschossen neben seinem Jagdansitz gefunden wird, hat Kommissar Richard Levin Mühe, die richtige Fährte zu finden. Er ist nicht der erste Tote in dieser Gegend. Mechtinger war Mitglied der Pegida-Bewegung, die den Coburger Pfingstkongress nutzt, um auf ihre Ziele aufmerksam zu machen. War sein Tod Mord oder ein Jagdunfall? Levin muss mit sich selbst ins Reine kommen, um den Täter zu überführen.




Leseeindruck:


Mit "Bocktot" liegt dem Leser ein solider Franken-Krimi vor, der sich spannend und unterhaltsam lesen lässt.
Der Krimi beginnt damit, dass Försterin Astrid Mechtinger den zerstörten Hochsitz vorfindet. Doch bald schon ist nicht nur dieser zerstört, sondern auch das Leben des Lateinlehrers und Hobbyjägers Holger Mechaniker - ihrem Ehemann - der erschossen aufgefunden wird. Kommissar Richard Levin muss nun ermitteln, um den Fall aufzudecken...


Dieser Krimi liest sich von Anfang bis Ende flüssig mit vielen Spannungsmomenten. Schön, dass die Kapitel jeweils aus der Sicht eines anderen Charakter geschrieben ist, so kann man sich gut in die Figur hineindenken. Überhaupt sind die Charaktere übersichtlich gehalten und gefallen mir im großen und ganzen recht gut. Die Wald- und Jagdatmosphäre wurde gut eingefangen, obwohl ich mich auch eher zu den Tierschützern zähle und Jagen unnötig finde. Das Ende ist überraschend, aber dennoch schlüssig. Das Cover ist sehr treffend und konnte passender kaum gewählt werden. Ich vergebe gerne 5 Sterne!


@ esposa1969

  (5)
Tags:  
 
1331 Ergebnisse