fasersprosses Bibliothek

107 Bücher, 59 Rezensionen

Zu fasersprosses Profil
Filtern nach
107 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"japan":w=7,"freundschaft":w=2,"einsamkeit":w=2,"außenseiter":w=2,"krawatte":w=2,"liebe":w=1,"tod":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"gesellschaft":w=1,"verlust":w=1,"ehe":w=1,"selbstmord":w=1,"freiheit":w=1,"neuanfang":w=1

Ich nannte ihn Krawatte

Milena M Flasar
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei btb, 10.03.2014
ISBN 9783442746569
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Fischkind

Mark Richard
Fester Einband: 219 Seiten
Erschienen bei Rowohlt, Reinbek, 01.06.1999
ISBN 9783498057381
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

biografie

Leben wie andere Leute

Alan Bennett , Ingo Herzke
Fester Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Wagenbach, K, 04.03.2014
ISBN 9783803113009
Genre: Biografien

Rezension:

Der britische Dramatiker, Drehbuchautor, Schauspieler und Regisseur Alan Bennett ist bekannt für seinen trockenen Humor, hinter dessen Maske sich der Ernst des Lebens verbirgt. Mit dem Schreiben von Prosa hat der inzwischen über 80-jährige erst spät begonnen. Die Krebs-Diagnose hat ihn dazu bewogen, seine Familiengeschichte aufzuzeichnen. Diese umspannt fast ein ganzes Jahrhundert.

Sein Vater wurde in den Beruf des Metzgers gedrängt, in dem er nie glücklich wurde, seine Mutter ist Hausfrau. Die Familie lebt bescheidenen und unauffällig. Sie wären gerne gesellig, doch ihre Schüchternheit lässt es bei diesem Wunsch bleiben. Nachdem sein Vater in Rente gegangen ist, erfüllen sich seine Eltern ihren Traum in ziehen in ein kleines Dorf auf dem Land. Mit diesem Umzug beginnt „der Schlamassel“, wie sein Vater es nennt: seine Mutter erkrankt an Depression, die in Schüben immer wieder kehrt.

Durch die Krankheit der Mutter ist die Familie aus der geordneten Bahn hinaus katapultiert worden. Fragen der Schuld und des Schams tauchen auf. Diesen Fragen stellt sich Alan Bennett – und verschwiegt nichts. Schonungslos beschreibt er sein eigenes Unvermögen, mit der Situation umzugehen, das oftmals herzzerreißend und immer durch die Liebe getragen ist. Seine Liebe zu seinen Eltern, die Liebe der Eltern zueinander und zu den Kindern ist das Fundament, das alle Unzulänglichkeiten stabilisiert.

In dem Buch sind viele Familienfotos abgedruckt, auch von Familienmitgliedern mütterlicher- und väterlicherseits, die in der Konstellation zueinander unterschiedlichen Einfluss auf sein Leben hatten und die alle in diesem Buch mit ihren Eigentümlichkeiten und Besonderheiten ihren Platz haben.

Ich empfand seine Biografie sehr liebevoll, warmherzig – fast sogar barmherzig. Seine Aufrichtigkeit hat eine Intimität erzeugt, die mich sehr beeindruckt hat. Ich kann mir vorstellen, dass das Verfassen eine Erlösung aus seinen Beschränkungen bewirkt hat.

  (12)
Tags: biografie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

"paris":w=4,"sachbuch":w=1,"frankreich":w=1,"leserunde":w=1,"hardcover":w=1,"stadtgeschichte":w=1,"stadtführer":w=1,"stadtentwicklung":w=1,"flair":w=1,"flanieren":w=1,"spiegelhalder":w=1,"markus spiegelhalder":w=1

Paris

Markus Spiegelhalder
Fester Einband: 245 Seiten
Erschienen bei Provinz Verlag, 06.10.2016
ISBN 9788899444082
Genre: Sachbücher

Rezension:

Paris – mon amour. Was verbinden wir nicht alles mit dieser Stadt: Liebe, Kunst, Mode, Kultur, Haute Cuisine, Cafés, Macarons, Baguette, l'art de vivre. Aber auch die hohen Preise, Streiks, die Banlieues. Über all das findet man detaillierte Informationen in den meisten Reiseführern. Doch wer noch mehr wissen will, zum Beispiel über eine Symmetrie der Höhe der Häuser zu der Breite der Straßen, wieso es so viele Stadtmauern gab und wie aus ihnen Boulevards wurden, welches der typisch Pariser Baustil ist, wie es dazu kam, dass sich die Adligen an der Rive Droite und die Gelehrten sich an der Rive Gauche ansiedelten, welche Einflüsse die Herrscher auf die Stadt nahmen – wer wissen will, wie aus der kleinen Ile de la Cité die Hauptstadt Frankreichs wurde, dem sei dieses außergewöhnliche Buch von Stad Markus Spiegelhalder wärmstens empfohlen.


Was macht das Buch so außergewöhnlich? Es vereint auf anschauliche, eindrucksvolle und spannende Weise Inhalte aus Geschichte, Architekturkunde, Völkerentwicklung, Religion, Kulturgeschichte, Handwerk, geistigem und gesellschaftlichem Leben und es ist ein wunderbarer Reisebegleiter. Zu jedem Themenbereich gibt es Auszüge aus Stadtplänen und erstklassige Fotos, die einem den Eindruck vermitteln, man wäre „mitten drin“. Man lernt Paris kennen als eine Stadt, die sich immer wieder neu formiert hat. Man spürt die Dynamik der Kontraste, die Vielfalt der Bevölkerung, entdeckt mit jedem Schritt Tradition und Entwicklung. Das Buch ist ein Spaziergang durch die Jahrhunderte und eine Biografie der Stadt Paris.

Ich war schon einige Male in Paris. Doch nach den Informationen aus diesem Buch werde ich das nächste Mal die Stadt mit anderen Augen betrachten und mehr in ihrer Ganzheit erleben. Das Buch wird mich als Informations-Eldorado dorthin begleiten. 
 
Ich kann jedem empfehlen mit Markus Spiegelhalder als literarischer Reisegefährte durch diese Stadt zu flanieren, und sich verzaubern zu lassen.

  (11)
Tags: paris, stadtentwicklung   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Rozznjogd (Rattenjagd) gezeichnet von Gerhard Haderer

Gerhard Haderer , Peter Turrini
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 12.02.2018
ISBN 9783709934159
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

"usa":w=2,"rechtsextremismus":w=2,"extremismus":w=2,"islam":w=1,"islamismus":w=1,"neonazis":w=1,"extremisten":w=1,"anwerbung":w=1,"rechts":w=1,"theiss verlag":w=1,"politischer extremismus":w=1,"radikale islamisten":w=1,"islamistenszene":w=1,"rechtsextreme gruppe":w=1,"zweitgrößten friedhof europas":w=1

Wut

Julia Ebner , Thomas Bertram
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG), 01.02.2018
ISBN 9783806237016
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

anbau, arche noah, bienen, garten, gartenratgeber, gemeinschaftsgarten, gemüse, hühner, obst, selbstversorgung

Basiswissen Selbstversorgung aus Biogärten

Andrea Heistinger , Verein ARCHE NOAH
Fester Einband: 472 Seiten
Erschienen bei Löwenzahn Verlag, 05.04.2018
ISBN 9783706625487
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 60 Rezensionen

"stille":w=14,"sachbuch":w=5,"erling kagge":w=4,"achtsamkeit":w=3,"südpol":w=3,"wegweiser":w=3,"ruhe":w=2,"nordpol":w=2,"zur ruhe kommen":w=2,"roman":w=1,"abenteuer":w=1,"leben":w=1,"geheimnis":w=1,"philosophie":w=1,"religion":w=1

Stille

Erling Kagge , Ulrich Sonnenberg
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.09.2017
ISBN 9783458177241
Genre: Sachbücher

Rezension:

Erling Kagge hat sich drei Fragen über die Stille gestellt: Was ist Stille? Wo ist sie? Warum ist sie heute wichtiger denn je? Viel zu bescheiden nennt er seine Ausführungen „33 Versuche einer Antwort.“

Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen greift er auf seinen immensen Erfahrungsschatz zu, den er während seiner Reisen, Expeditionen und Gesprächen erworben hat. Zur Verdeutlichung von Dimensionen und psychologischen sowie philosophischen Einblicken bezieht er sich auf wissenschaftliche Ergebnisse und Lehrmeinungen.
 
Stille ist für ihn nicht ausschließlich die Abwesenheit von Geräuschen. Stille hat vielfältige Formen. Er zeigt ein ganzes Potpourri an Variationen aus verschiedenen Blickwinkeln auf und auch Faktoren, die die Stille nicht zulassen. Das macht diesen Wegweiser mehrdimensional und ermöglicht es jedem, zu seiner eigenen Stille zu finden.

Er schreibt, als ob er es gerade erzählt, fügt zwischendurch andere interessante Gedanken ein, kommt jedoch immer zurück auf das Thema des Kapitels. Dadurch ist eine Dynamik entstanden, die mir sehr gut gefallen hat.

Das Buch hat einen einfarbigen Schutzumschlag doch überraschenderweise einen farbigen Einband.

Die Seiten sind nicht mit Text „zugequetscht“, einige Seiten sind sogar nur knapp zur Hälfte bedruckt. Durch diese Aufmachung, zusammen mit stimmungsvollen Fotos, entsteht schon von vornherein ein stilles, ruhiges Flair.

Mich haben Kagges Ausführungen und seine Gedankentiefe fasziniert, überrascht und beeindruckt. Ich war beim Lesen so gefesselt, dass ich es nach leider nur 144 Seiten erst gar nicht glauben konnte, dass ich am Ende angekommen bin. Ich hätte gerne noch mehr von ihm gelesen. Inzwischen werde ich seinem Rat folgen und Momente der Ruhe und Stille kultivieren.

  (19)
Tags: stille   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

atmosphär, roman

Das Wesen der Steine

Peggy Langhans
Flexibler Einband: 274 Seiten
Erschienen bei Schardt, M, 01.11.2017
ISBN 9783961520848
Genre: Romane

Rezension:

Wintersonnenwende. Barbara hat vier Freunde zu sich in ihr Haus an der französischen Mittelmeerküste eingeladen. Dieses Treffen wird alle verändern.

Die Atmosphäre ist wie geschaffen für diesen Abend. Das Feuer im Kamin verbreitet eine angenehme Wärme, der Wein ist bereitgestellt, die Gäste haben es sich gemütlich gemacht. Barbara hat einen Wunsch: sie bittet jeden, eine Geschichte zu erzählen. 

Thierry, ein Fischer aus dem Ort, beginnt. Er erzählt die Geschichte von Shashi und Ana, die vor ca. 7000 Jahren in Labrador lebten. Marions (ihre Freundin aus der Studentenzeit) Geschichte hat in Ägypten um 1300 v. Chr. ihren Ursprung. Jean, Barbaras Verleger, sträubt sich. Er erzähle keine Geschichten, er verkaufe sie. Schließlich lenkt er ein und erzählt von Liam und Don, von Schottland und Frankreich und von den Kriegsjahren 1940 – 1945. Annika, Barbara hat sie erst vor kurzer Zeit in Berlin kennen gelernt, kommt eine besondere Bedeutung an diesem Abend zu. Auch wenn die Geschichten auf den ersten Blick unterschiedlich sind, sind sie in den wesentlichen Punkten identisch. Annika fügt die Geschichten zusammen und verdeutlicht die Quintessenz. 

Was machen die Geschichten aus? Das Wesentliche der Geschichten ist die göttliche Verbundenheit und die Einheit von Körper, Geist und Seele, bei der der Tod nicht das Ende, sondern nur eine Wandlung von einem Zustand in den anderen ist. Und das Aufheben der Polarität – ein Leben ohne innere Begrenzungen und ohne Maßstäbe. Auch das Vertrauen darin, dass in der Einheit alles einen Sinn ergibt.


Als Leser konnte ich Barbaras Schmerz spüren beim Erkennen, wie sehr sie in der Zivilisation verloren gegangen ist und nun schmerzlich den Unterschied zwischen Existieren und Leben begreift. Und auch Jeans Angst vor der Liebe sehen, weil er seinen Verstand über sein Herz stellt, sich an der Oberfläche bewegt. Und auch sinnbildlich den unermüdlichen Kampf eines jeden gegen sich, um nicht auf sein Selbst zurückgeworfen zu werden.

Ich fand die Geschichten wundervoll. Ich konnte aus verschiedenen Jahrtausenden Menschen begegnen, die im Einklang mit dem Natürlichen lebten und die ein allumfassendes Wissen und Vertrauen in die Liebe und die Verbundenheit hatten. Und ich konnte sehr sympathische Protagonisten kennen lernen, die sich durch den Austausch über die Geschichten innerlich wandelten, bis hin zur Befreiung aus ihren selbst auf erlegten Beschränkungen.

Das Befreiungsringen von Barbara und Annika fand auf der spirituellen Ebene statt. Es war sehr einfühlsam geschildert, mir war diese Entwicklung jedoch etwas zu metaphysisch.

Die Gedanken und Erkenntnisse über das Wesentliche finde ich eine Bereicherung für ein erfülltes Leben.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

eifersucht, gesellschaftskonventionen, liebe, ohrringe, tod und nostalgie

Madame de

Louise de Vilmorin , Patricia Klobusiczky
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Dörlemann, 13.02.2012
ISBN 9783908777748
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

161 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

"insel":w=8,"überleben":w=8,"überlebenskampf":w=6,"extremsituation":w=6,"tod":w=4,"liebe":w=3,"roman":w=3,"abenteuer":w=3,"auszeit":w=3,"leben":w=2,"drama":w=2,"paris":w=2,"weltreise":w=2,"schiffbruch":w=2,"kampf ums überleben":w=2

Herz auf Eis

Isabelle Autissier , Kirsten Gleinig
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei mareverlag, 07.03.2017
ISBN 9783866482562
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"estland":w=2,"belletristik":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"erzählung":w=1,"baltikum":w=1,"gutshaus":w=1,"livland":w=1,"dorpat":w=1,"baltendeutsche":w=1,"tartu":w=1

Ja, damals ...

Else Hueck-Dehio
Fester Einband
Erschienen bei null
ISBN 9783793604273
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: estland, livland   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

127 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"england":w=4,"butler":w=3,"kazuo ishiguro":w=3,"großbritannien":w=2,"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"klassiker":w=1,"historischer roman":w=1,"20. jahrhundert":w=1,"gegenwartsliteratur":w=1,"gefühl":w=1,"hingabe":w=1,"herrenhaus":w=1,"diener":w=1,"würde":w=1

Was vom Tage übrig blieb

Kazuo Ishiguro , Hermann Stiehl
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.11.2016
ISBN 9783453421608
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

162 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"liebe":w=6,"forschung":w=6,"forscher":w=4,"dreiecksbeziehung":w=3,"neuguinea":w=3,"ethnologin":w=3,"völker":w=2,"fremde kulturen":w=2,"roman":w=1,"abenteuer":w=1,"beziehung":w=1,"ehe":w=1,"lieblingsbuch":w=1,"expedition":w=1,"dschungel":w=1

Euphoria

Lily King ,
Fester Einband: 262 Seiten
Erschienen bei C.H.Beck, 18.12.2015
ISBN 9783406682032
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

biographie, bologna, briefe, deportation, deutscher, einfühlsame erläuterungen, geologe, greta magnusson, historisch, ilse kaufmann, inge, ingeborg magnusson, jude, juden, krieg

Königskinder

Reinhard Kaiser
Flexibler Einband: 124 Seiten
Erschienen bei bloomsbury taschenbuch, 01.07.2006
ISBN 9783833303746
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Im Mai 1961 ersteigerte Reinhard Kaiser auf einer Briefmarkenauktion eine Pappschachtel mit Alben, Briefmarken und 30 Umschlägen mit Briefen, die alle vom gleichen Absender an die gleiche Empfängerin adressiert waren. Er hatte vorher die Gelegenheit, den Inhalt der Pappschachtel zu begutachten und dabei einige der Briefe überflogen. Diese haben seine Neugierde so stark geweckt, dass er gegen einen hartnäckigen Mitbieter eine Bieterschlacht eingegangen ist und eine, wie er selbst sagt, Phantasiesumme bezahlt hat. Er beginnt zu recherchieren, setzt die Briefe in den historischen Kontext und es geht eine schöne und traurige Liebesgeschichte hervor. Wie der Titel bereits verrät, konnten die Liebenden, wie die Königskinder, am Ende nicht zusammen kommen.

Der Deutsche Rudolf Kaufmann und die Schwedin Ingeborg Magnusson lernten sich im Sommer 1935 in Bologna kennen. Sie machte Ferien in Italien, er war bereits seit zwei Jahren im Land. Die Verhältnisse in Deutschland haben ihn zu diesem Schritt bewegt. Man hatte ihn, wegen seiner jüdischen Abstammung, seines Postens an der Universität in Greifswald enthoben, kurz nachdem ein neuer Reichskanzler ins Amt kam. 
 
Sie hatten nur zwei gemeinsame Tage in Italien. Später noch 5 Tage in Stockholm und weitere 6 Tage in Deutschland. Doch ihre Liebe überdauerte das Getrenntsein und bekräftigte sich in ihren Briefen.

Reinhard Kaiser hat die Briefe, teils in Auszügen, wiedergegeben. Es sind nur Briefe von Rudolf Kaufmann an Ingeborg und einige an seine Familie erhalten. In diesen lässt sich jedoch die Entwicklung der Liebesbeziehung zwischen den beiden verfolgen. Rudolf geht in seinen Briefen auch auf Fragen von Ingeborg ein oder auch auf ihre Erlebnisse in Schweden. Dadurch wird Ingeborg sehr präsent. Die Lücken zwischen den Briefen füllt Kaiser mit den Ergebnissen seiner Recherche und vervollständigt dadurch die Geschichte.

In seinen Briefen nennt Rudolf sie „liebes Ingelein“ und träumt von einer gemeinsamen Zukunft. Er geht zurück nach Deutschland um ihr räumlich näher zu sein. Doch die Umstände in Deutschland sind für ihn gefährlich geworden. Es ist schmerzlich, „mitlesen“ zu müssen, wie er sich bemüht, eine Anstellung zu finden um ihnen ein Zukunft bieten zu können. Er schmiedet Pläne und hat doch keine Chancen. Waren seine Briefe zu Beginn noch voller Zuversicht spürt man immer mehr seine bedrückte Stimmung. Die Verhältnisse in dieser Zeit werden uns heute durch den persönlichen Blick des Briefeschreibers sehr eindringlich erlebbar. 
 
Reinhard Kaiser dokumentiert eine Liebes- und Lebensgeschichtegeschichte. Er zieht ein Band über die Jahre 1935 bis 1941. Vielleicht waren es seine Interpretationen oder seine leicht poetische Sprache, die bei mir eine Distanz zu der realen Geschichte erschaffen hat und ich mich dabei ertappte den Eindruck zu haben, einen Roman zu lesen. Die im Buch enthaltenen Fotos von Rudolf und Ingeborg, einige abgedruckte Briefe und andere Dokumente haben mich die Authentizität dann doch wieder bewusst werden lassen.

Dem Autor ist zu danken, dass er die Briefumschläge nicht als Trägermaterial der Briefmarken gesehen sondern dieses Zeitzeugendokument erstellt hat.

  (50)
Tags: briefe, lebensgeschichte, liebesgeschichte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

139 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 69 Rezensionen

"alter":w=9:wq=893,"sibirien":w=8:wq=171,"freundschaft":w=6:wq=18457,"liebe":w=4:wq=37956,"roman":w=4:wq=18822,"russland":w=4:wq=1885,"heimat":w=4:wq=794,"bäume":w=4:wq=234,"taiga":w=3:wq=33,"ada dorian":w=3:wq=1,"berlin":w=2:wq=3530,"erinnerungen":w=2:wq=2078,"natur":w=2:wq=2035,"sehnsucht":w=2:wq=1991,"wald":w=2:wq=1611

Betrunkene Bäume

Ada Dorian
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein fünf, 24.02.2017
ISBN 9783961010011
Genre: Romane

Rezension:

Wenn du dein Leben auf ein instabiles Fundament gebaut hast kann es dir passieren, dass du irgendwann in eine Schieflage gerätst. Du merkst, dass du den Halt verlierst und anstatt eine Korrektur einzuleiten krallst du dich fest an der aufgestellten Ordnung.

Ada Dorian hat dieses Paradigma ihren Protagonisten angelegt. An Erich zeigt sie, wie das Alter seinen Lebensplan aufweicht. Im Zustand der schwindenden körperlichen Kräfte wird er auf sich selbst zurückgeworfen. Wo früher seine Forschungen und seine Familie Platz eingenommen haben breiten sich nun Erinnerungen aus an eine Zeit, in der er Schuld auf sich geladen hat.

Und sie zeigt Katharina, die von ihren Eltern auf deren eigenen brüchigen Untergrund gestellt wurde und fortan schwanken muss zwischen Mutter und Vater. 

Der Leser erfährt die Geschehnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Wolodja hat den jungen Erich durch die Taiga geführt. Nach dieser Forschungsreise ging einer in seine Freiheit und der andere in seine selbstgewählte Gefangenschaft. Dascha verließ ihre Heimat und folgte Erich nach Deutschland. Ihre Tochter Irina versorgt ihren alt gewordenen Vater. Alle tragen ihre eigenen Blickwinkel zur Geschichte bei und am Ende sind alle Bilder befüllt.

Treffsicher legt Ada Dorian den Finger auf die Wunde. Und Wunden gibt es reichlich. Sie hat die Thematik der Heimat, der Entwurzelung und der Schuld tiefsinnig aufgezeigt und Personen erschaffen, die einen Platz in mir gefunden haben. Über weite Strecken hat mich ihr grandioses Spiel mit Worten gebannt. Doch gelegentlich brach es ab, wechselte auf eine neutrale Ebene. Die eine oder andere Handlung war für mich nicht plausibel, wie z. B. spontan nach Russland zu reisen ohne ein Visum zu haben. Das ist für mich jedoch neben der Großartigkeit dieser Geschichte nur eine Randnotiz.

  (51)
Tags: entwurzelung, heimat, sibirien   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

beweglichkeit, bewegung, bindegewebe, faszien, gesundheit, medizin, sachbuch sport & fitness, schmerzen, theoretische grundlagen, training, wohlbefinden

Faszien. Kompakt-Ratgeber. Warum unser Bindegewebe so wichtig für Knie, Schultern und Rücken ist / Was Sie für Ihr Faszien-Training brauchen und wie es funktioniert

Nora Reim , Robert Schleip
Flexibler Einband: 127 Seiten
Erschienen bei Mankau Verlag, 29.03.2016
ISBN 9783863742874
Genre: Sachbücher

Rezension:

Faszien (Bindegewebe) sind das Netzwerk, das unsere Muskeln umgibt, unsere Organe schützt und für unsere nötige Körperspannung sorgt. Die Faszien können sich bei mangelnder Bewegung verdicken, verkleben und vernarben. Das kann die Ursache vieler körperlicher Beschwerden und Schmerzen sein.

Dieser Kompakte Ratgeber stellt gezielte Bewegungen / Übungen vor, um die Faszien zu trainieren und geschmeidig zu halten. Es wird empfohlen, zweimal pro Woche, jeweils 10 Minuten, dieses Training durchzuführen.

Unsere Firma hat im Rahmen eines Gesundheitsprogrammes ein Faszien-Schnuppertraining angeboten. Bis dahin konnte ich mit dem Begriff Faszien nichts anfangen. Uns wurde vermittelt, wie wichtig lockere Faszien sind und es wurden einige Übungen gezeigt. Um „dran“ zu bleiben, habe ich mir diesen Ratgeber gekauft. Und ich kann sagen: Ich finde ihn toll.

Nach dem Vorwort und einer Einleitung wird die Definition, die Struktur und die Funktion der Faszien ausführlich und mit Bildern und Grafiken anschaulich erklärt. Anschließend werden die wichtigsten Faszien zu diversen Sportarten sowie spezielle Anwendungsgebiete beschrieben. Man kann das Training mit und ohne Hilfsmittel durchführen. Die Hilfsmittel, wie z. B. die Faszientrainingsrolle (Blackroll), kleine Bälle oder alternativ Dinge aus dem Haushalt kreativ zweckentfremdet, werden vorgestellt. Der Praxisteil ist gegliedert in Übungen für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis.

Es sind einfache Übungen, die keine besonderen Fähigkeiten voraussetzen. Dazu gehört z. B. auch der „Hampelmann“ – früher Teil jeder Sportstunde, heute größtenteils vergessen. Man kann die Übungen überall durchführen, zu Hause, unterwegs, im Büro. Wichtig ist, dass man sich nicht in seltsame Bewegungen verrenkt sondern natürliche Bewegungen regelmäßig durchführt. Mir macht es Spaß und ich bin erstaunt, wie schnell ich mich beweglicher gefühlt habe.

Das Format finde ich praktisch und der Einband ist „pflegeleicht“ - falls man bei den Übungen doch mal ins Schwitzen kommt, sind  Fingerabdrücke schnell abgewischt.

  (36)
Tags: bindegewebe, faszien, training   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

108 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 73 Rezensionen

"usa":w=4,"roman":w=3,"amerika":w=3,"kriegsgefangenschaft":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"deutschland":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"2. weltkrieg":w=2,"trauma":w=2,"gefangenschaft":w=2,"texas":w=2,"frankreich":w=1,"englisch":w=1,"deutsch":w=1

Ein mögliches Leben

Hannes Köhler
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 23.02.2018
ISBN 9783550081859
Genre: Romane

Rezension:

Franz wird in der Mitte der 1920er Jahre geboren. Sein Vater ist glühender Anhänger des neuen Kanzlers und verherrlicht das System. Er erlebt eine behütete, Fähnchen schwingende Kindheit zwischen Hitlerjugend, öffentlichen Versammlungen und Auftritten von Göring. Einzig die aufkommende System-Kritik seines älteren Bruders verunsichert ihn.


Franz beginnt eine Arbeit als Bergmann, kurz darauf wird er Soldat. Mit noch nicht mal 20 Jahren gerät er in amerikanische Gefangenschaft. Er wird in ein Gefangenenlager nach USA deportiert.
Heute, mit fast 90 Jahren, fliegt er, begleitet von seinem Enkel, wieder in die USA. Zurück zu seinen Erinnerungen, zurück in das Land und in die Zeit, die seine Prägung durch den Vater, durch das NS-Regime und den gepriesenen Führer substituiert haben. Dieser Vorgang wird ein schleichender Prozess. Er beginnt mit Scham über seine Gedanken, froh und erleichtert darüber zu sein, nicht mehr am Kriegt teilnehmen zu müssen. Es folgt ein langsames, vorsichtiges Herantasten an Zweifel, ob seine Einstellung die richtige ist. Es keimt Mut auf zu einer anderen Denkweise und der Mut verlässt ihn wieder. Doch sein innerer Kampf geht weiter. Um ihn herum erlebt er Kameraden, die noch auf der einen Seite stehen und Kameraden, die sich abwenden, die Stellung beziehen, die sich entnazifizieren. Seine Positionierung wird ihm immer klarer. Als sein Freund von Hitler-treuen ermordet wird, stellt er sich seinen letzten Ängsten.


Hannes Köhler beschreibt überzeugend eine empirische Entwicklung. Er lässt Franz auch einräumen, dass er es ohne seinen Bruder und ohne seinen Freund vielleicht nicht geschafft hätte, dass er vielleicht immer noch an die alte Überzeugung glauben würde. Diese Geschichte ist eine unverhüllte Auseinandersetzung mit diesem Thema. Auch geht es hierin um Haltung. Haltung zu sich, seinen Träumen, zu seinen Freunden und zu seiner Familie. Und es geht um Prägung, einschneidende, die wie mit einem Meißel eingetrieben wird, und alltägliche, wie das Sehen durch den Blick eines anderen.


Der Autor entwirft in seiner Beschreibung eine Distanz, die eine Beklemmung entstehen lässt, die in ihrer ungeheuren Dimension direkt bei mir angekommen ist. Ich habe die Schwere gespürt und das Leichte, die Enge und die Weite. Für mich gab es nichts Entbehrliches in dieser Geschichte, alles war wesentlich, von der Ausdehnung und den Farben des Landes und des Himmels über die physische und psychische Befreiung bis hin zu den Annäherungen innerhalb der Familie.


Dieses Buch ist auch ein wichtiger Beitrag zur Vergegenwärtigung der Erfahrungen der Soldaten in Gefangenschaft und den Auswirkungen der Kriegserlebnisse auf die nachfolgenden Generationen.

  (53)
Tags: kriegsgefangenschaft   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Fallen

Verena Stössinger
Fester Einband: 170 Seiten
Erschienen bei Benziger, 01.03.1988
ISBN 9783545363878
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=5:wq=37970,"berlin":w=3:wq=3532,"knast":w=3:wq=255,"hiv":w=3:wq=105,"tod":w=2:wq=11663,"sex":w=2:wq=5192,"schicksal":w=2:wq=4286,"drogen":w=2:wq=2842,"alkohol":w=2:wq=1624,"gefängnis":w=2:wq=1610,"abhängigkeit":w=2:wq=415,"westberlin":w=2:wq=44,"1987":w=2:wq=24,"deutschland":w=1:wq=8816,"einsamkeit":w=1:wq=2314

Böse Schafe

Katja Lange-Müller
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.03.2009
ISBN 9783596156252
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Geh nicht fort, Inkeri

Aili Konttinen
Sonstige Formate
Erschienen bei BOJE- VERLAG, 01.08.1987
ISBN 9783414130501
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

91 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"malerei":w=5,"gabriele münter":w=5,"kunst":w=4,"expressionismus":w=4,"kandinsky":w=4,"wassily kandinsky":w=4,"murnau":w=4,"entartete kunst":w=4,"liebe":w=3,"münchen":w=3,"malerin":w=3,"krieg":w=2,"nationalsozialisimus":w=2,"der blaue reiter":w=2,"münter":w=2

Die Malerin

Mary Basson , Gabriele Weber-Jarić
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 04.12.2017
ISBN 9783746633381
Genre: Historische Romane

Rezension:

Dies ist eine Geschichte über die Künstlerin Gabriele Münter. Geschrieben hat sie Mary Basson. Basson arbeitet im Milwaukee Art Museum, das die größte Gabriele Münter Sammlung Nordamerikas beherbergt. Basson war fasziniert von den Arbeiten Münters, und begann mit einer Recherche über die Künstlerin. Sie flog nach München um deren Werke im Lenbachhaus zu erforschen und weiter nach Murnau zu dem Wohnhaus Münters, das restauriert als Museum der Öffentlichkeit zugänglich ist.

Basson hat das Leben Münters von der Kindheit an beschrieben. Ella, wie Gabriele Münter genannt wurde, hat früh ihre Eltern verloren. Mit ihrem Erbe hat sie ihre Ausbildungen in Kunstschulen finanziert. Mitte Zwanzig lernt sie in einem der Kurse Wassily Kandinsky kennen. Er ist ihr Kunst-Professor und später ihr Liebhaber. Zusammen gehen sie nach Murnau und gründen den Blauen Reiter. Die Ereignisse des Ersten Weltkrieges führen zur Trennung. Später lernte sie Johannes Eichner kennen. Mit ihm lebt sie bis zu ihrem Tod zusammen. Um diese Eckdaten herum hat Basson die Geschichte gewoben. Sie hat über den Mut, die Leidenschaft, die Unsicherheiten und den Kummer Münters erzählt, hat eine Frau gezeigt, die sich entschieden hat, ein Leben außerhalb der Gesellschaft zu führen, die nach Anerkennung und nach Kandinskys Liebe ringt, und die ihr Leben der Kunst verschrieben hat. Auch auf Kandinsky und seine Werke wird in der Geschichte eingegangen.

Besondere Aufmerksamkeit hat Basson der Analyse der Bilder und der künstlerische Entwicklung, sowohl Münters als auch Kandinskys gegeben.

Der Roman gehört zu einer Reihe mit der Bezeichnung „Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe“.

Zu einige Bilder Münters gibt es einen beschreibenden Text von J. Eichner. 

Die biografischen Daten sind das Gerüst. Die Geschichte ist in mancher Hinsicht Fiktion. Die Autorin hat ein Bild von Gabriele Münter gezeichnet, das ihr meiner Meinung nach nicht ganz gerecht wird. Die Umsetzung fällt für mich in die Kategorie Unterhaltung. Und doch reiht es sich ein in die wichtigen Werke die dazu beitragen, das Leben und Schaffen der Künstlerin Gabriele Münter bekannter zu machen. 

  (23)
Tags: gabriele münter, murnau, wassily kandinsky   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

gedichte, lyrik, poesie, typografie, wahrheit, wortkunst

Wahrheit

Guido Vobig
Flexibler Einband: 104 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 13.11.2017
ISBN 9783746015651
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Die Gestaltung der Seiten dieses Buches ist ein optisches Highlight. Die Texte sind in verschiedenen Schrifttypen mit teils hervorgehobenen Buchstaben/Wörtern und einigen kleinen Zeichnungen gestaltet. Sogar Brailleschrift und Binärcode kann man entdecken. Wie ein Entdecker habe ich mich beim Lesen auch gefühlt. Die Texte sind unterschiedlich lang, doch gehen sie über eine Seite nicht hinaus. Durch die kreative Gestaltung des Textes, es steht auch mal ein Wort auf dem Kopf, verweilt man länger als gewöhnlich auf einer Seite. Das gibt dem Geschriebenen einen weiteren Raum, aufgenommen zu werden. 

In seinen Texten setzt sich Guido Vabig mit grundlegenden Themen auseinander. Er schreibt z. B. über das Leben, das Sterben, das Individuum, die Gesellschaft, den Fortschritt, über die immer komplexer werdende Welt und dem Platz der Menschen darin. Seine Betrachtungsweise ist kritisch, realistisch und auch der Humor fehlt nicht. 

Wie kann man das Büchlein einordnen: Sachbuch? Lyrik? Philosophische Zitate? Wortspiele? Es ist von allem etwas und noch mehr. Bei mir wird das Buch nicht im Regal verstauben sondern ich werde immer mal wieder eintauchen und vielleicht sogar Neues entdecken.

Sporadisch las ich einen Grundton eines Vorwurfs aus den Texten. Meine persönliche Vorliebe gilt der positiven Betrachtung. Aus diesem Grund gebe ich einen Bewertungspunkt weniger.

  (24)
Tags: typografie, wahrheit   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

48 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"tiere":w=4,"sachbuch":w=2,"gefühle":w=1,"biologie":w=1,"interessant":w=1,"tierschutz":w=1,"persönlichkeit":w=1,"verhalten":w=1,"denken":w=1,"informativ":w=1,"sachbücher":w=1,"verhaltensforschung":w=1,"verlag aufbau":w=1,"unterhaltendes sachbuch":w=1,"verhaltensbiologe":w=1

Das Mysterium der Tiere

Karsten Brensing
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 15.09.2017
ISBN 9783351036829
Genre: Sachbücher

Rezension:

Tiere sind für uns keine unbekannten Wesen. Wir leben gemeinsam auf der gleichen Erde. Viele können auf persönliche Erfahrung mit ihnen zurückgreifen. Es gibt Tiere, die sind putzig anzuschauen, andere sind gefährlich, einige „essbar“. Wir geben den Tieren einen niedrigeren Stellenwert als uns. Wissen wir, warum wir das tun? Ist es richtig, dass wir das tun?

In seinem Buch dokumentiert der Meeresbiologe und promovierter Verhaltensforscher Karsten Brensing anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse die erstaunlichen Fähigkeiten der Tiere. Auch Menschen die mit Tieren zusammen leben oder sie in der Natur beobachten werden hier Neues erfahren. 

Viele Tiere besitzen einen hohen Grad an kognitiven Fähigkeiten. Sie verfügen über ein episodisches Langzeitgedächtnis, können abstrakt denken, risikoabhängige und demokratische Entscheidungen treffen und haben die Fähigkeit zu lebenslangem sozialen Lernen. Es gibt Tiere, die theoretisch und tatsächlich sprechen können, eigene Dialekte entwickeln und sich und anderen Namen geben. Sie sind sich selbst bewusst, haben eine Persönlichkeit und empfinden Mitgefühl. Aus ihren Erfahrungen können sie lernen, in die Zukunft denken und planen. Sie entwickeln eine Kultur, geben kulturelle Informationen weiter und nehmen neue Traditionen in die eigene Kultur auf. Sie empfinden Schmerzen und sie können leiden.

Man traute den Tieren lange Zeit kaum Fähigkeiten zu. Doch der Unterschied zwischen Mensch und Tier ist wesentlich geringer, als man allgemein annimmt. Wir haben heute zahlreiche Möglichkeiten uns darüber zu informieren und die neuen Erkenntnisse in unser Verhalten einzubeziehen und es liegt in unserer Verantwortung, das zu tun.

Die Experimente/Tests um die Fähigkeiten zu bestimmen dürfen nicht bei allen Tierarten in gleicher Weise angewendet werden, denn je nach Tierart sind die Sinne anders ausgeprägt. Deswegen lieferten einige Tests in der Vergangenheit falsche Ergebnisse. Inzwischen wird das berücksichtigt. Auf diese und weitere Forschungsfehler geht Karsten Brensing in einem eigenen Kapitel ein und macht auch deutlich, dass er einigen Experimenten kritisch gegenübersteht.

Das Buch ist in 8 Haupt- und in 33 Unterkapitel eingeteilt. Die Informationsdichte ist beeindruckend. Die Theorie wird mit Beispielen, Grafiken und Fotos vertieft und es wird auf umfangreiche Veröffentlichungen und diverse Videos auf YouTube verwiesen. Die Bedeutung der Begriffe und welche Bedingungen erfüllt sein müssen um fundierte Erkenntnisse zu gewinnen wird ausführlich erklärt.

Den Sprachstil fand ich erfrischend spritzig und die Informationen haben mich dadurch direkt erreicht. Der eine Punkt Abzug bezieht sich ausschließlich auf das Stilistische. Stellenweise häuften sich die Verweise auf nachfolgende Kapitel und den Buch-Einstieg mit dem Kapitel „Tierisch guter Sex“ fand ich unglücklich gewählt. Dieses Buch hat eine eventuell angedachte Werbe-Strategie wie „Sex sells“ definitiv nicht nötig.

Mein Fazit: Unbedingt lesen!

  (19)
Tags: fähigkeiten der tiere, kulturelle errungenschaften der tiere, tiere, tierschutz   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"rohkost":w=5,"kochbuch":w=4,"rezepte":w=2,"superfood":w=2,"vegan":w=1,"rezept":w=1,"superfoods":w=1,"löwenzahn verlag":w=1,"verlag: löwenzahn":w=1,"frische":w=1

Raw Superfoods

Petra Denk
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Löwenzahn Verlag, 12.09.2017
ISBN 9783706626293
Genre: Sachbücher

Rezension:

In diesem Kochbuch findet man Gerichte für jede Tageszeit. Beginnend mit dem Frühstück, über Salate, Vorspeisen, Power-Snacks, Suppen, Hauptgerichte, Desserts, Kuchen, Süßes bis hin zu Getränken. Für jede Mahlzeit gibt es eine Auswahl an Rezepten – alle ausschließlich als Rohkost und vegan. Einige Mahlzeiten bzw. Zutaten können bis maximal 45 Grad erwärmt oder gedörrt werden. 

Petra Denk berichtet von ihrem Weg zur Rohkosternährung und von ihren Erfahrung. Das macht dieses Kochbuch angenehm persönlich. Ich hatte etlichemal den Eindruck, als ob man zusammen in der Küche steht. Sie erklärt auch, was eine generelle Rohkosternährung bedeutet und gibt viele Tipps. Für spezielle Zubereitungsarten erläutert sie die wichtigsten Techniken. Es gibt eine Übersicht für Superfoods und deren heimische Alternativen. Im Anhang gibt es eine Ersatztabelle für Allergiker, die auch Alternativen für Zutaten sein können, die man gerade nicht im Haus hat, Literaturtipps, ein Glossar und Register. 

Die Rezeptauswahl ist gut „gemixt“. Einige sind schnell zubereitet, andere haben einen größeren Aufwand, auch in der Vorbereitung. Einige sind im Einkauf günstig, einige teuer.

Die Fotos finde ich sehr gelungen. Sie sind nicht zu überladen – sie zeigen das Wesentliche. Und sind auch in 10 Jahren noch „modern“.

Es ist von Vorteil, wenn man gute Küchengeräte zu Hause hat (leistungsstarker Mixer, Spiralschäler, evtl. ein Dörrgerät), man kann sich aber anderweitig behelfen.

Die Gerichte, die ich bereits zubereitet habe, sind alle gelungen (nur bei einem hat mein Mixer kapituliert). Hier eine Auswahl: Der Chia-Pudding ist sehr schnell zubereitet. Das Kräutersalz ist unglaublich lecker und aromatisch. Und die „Linzer Torte – Das Original in Roh“ ist eine wahre Geschmacksoffenbarung! Mir hat die Zubereitung der Gerichte großen Spaß gemacht und ich habe einiges Neues dabei gelernt: Nudeln müssen nicht zwangsläufig aus Getreide bestehen – Zucchini in Spiralstreifen geschnitten sind ein adäquater Vertreter, Süßkartoffeln können roh gegessen werden – zusammen mit Mango und besonderen Gewürzen ergeben sie eine sehr schmackhafte Rohkostsuppe und Mozzarella geht auch roh-vegan.

Wenn man seine Ernährung auf vegane Rohkost umstellen möchte, hat man hiermit ein solides Grund-Kochbuch zur Hand. Alle andere finden für ihren Speiseplan gesunde, schmackhafte und raffinierte Ergänzungen.

  (55)
Tags: kochbuch, rohkost, vegan   (3)
 
107 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.