fcandi

fcandis Bibliothek

8 Bücher, 6 Rezensionen

Zu fcandis Profil
Filtern nach
8 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

23 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

roman, science fiction, spannend, maschinenwelten, fantasy

Anathem

Neal Stephenson , Nikolaus Stingl , Juliane Gräbener-Müller
Flexibler Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 17.09.2012
ISBN 9783442477944
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

83 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

technologie, zukunft, maschinenstürmer, wuli highlights, zukunftsvision

Control

Daniel Suarez , Cornelia Holfelder-von der Tann ,
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.10.2014
ISBN 9783499268632
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Sehr spannend. Am Ende ein wenige zu sehr Hollywood-Action, aber insgesamt eine Geschichte mit tollen Ideen, teilweise beklemmenden Bildern und einem sehr gutem und rasantem Erzählstil.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

science fiction, maschinen, triologie, cyborg, geschlechtsneutralität

Die Maschinen

Ann Leckie , Bernhard Kempen
Flexibler Einband: 510 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.02.2015
ISBN 9783453316362
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Sehr langweilig. Grundidee ist spannend, aber erzählerisch aus meiner Sicht sehr schlecht ausgeführt. Es gibt viele schleppende Dialoge und noch mehr unnötige innere Dialoge aus Sicht der Protagonistin, um den Aufbau der Welt zu beschreiben. Es hätte besser einige spannende Parallelhandlungen eingeführt werden sollen, um die Ansicht sehr interessante Welt zu beschreiben. Die Personen sind eindimensional und ohne Gefühle. Hinzu kommt auch noch eine schlechte Übersetzung mit verschachtelten Sätzen. Leider eine 4-. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

383 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

fantasy, auri, unterding, kvothe, rothfuss

Die Musik der Stille

Patrick Rothfuss , Jochen Schwarzer , Marc Simonetti
Fester Einband: 173 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 09.11.2015
ISBN 9783608960204
Genre: Fantasy

Rezension:

Ganz nett, wenn man die bisherigen Bücher von Patrick gelesen hat. Man sollte aber nicht zu viel erwarten: Es handelt sich wirklich, wie vom Author in der Einleitung auch angekündigt, nur um eine sehr kleine Lektüre für Fans der Serie.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

29 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fantasy, steampunk, science fiction, endzeit, sprache

Perdido Street Station: Roman

China Miéville
E-Buch Text: 849 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783641141707
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eine tolle Welt, die mich ziemlich schnell in ihren Bann gezogen hat. Schräge aber sehr einprägsame Charaktere und ein schöner Schreibstil machen das Buch lesenswert. Die Geschichte entwickelt sich in der ersten Hälfte ganz schön in einer relativ gemächlichen Geschwindigkeit, aber doch angemessen dafür, dass der Leser gleichzeitig sehr intensiv an die Welt herangeführt wird. 

Als dann nach der ersten Hälfte klar wird, wohin sich der Plot entwickelt, nämlich in eine ziemlich gewöhnliche "Das Böse Monster jagen" Geschichte, fängt das Buch an, seine Längen zu entwickeln. Es kommen immer wieder tolle Einfälle und neue Charaktere, aber als Leser hätte ich mir ein bisschen mehr Geschwindigkeit oder alternativ einen verwinkelteren Plot gewünscht.

Trotzdem hat mir das Buch sehr gefallen. Das Genre grundsätzlich ist ganz famos. Danach werden viele Fantasy-Geschichten mit "Wir sind ja so im Mittelalter und reiten mit unserem Pony von einer Schenke zum nächsten Abenteuer" ganz besonders schlimm langweilig GGG

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

47 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

science fiction, gateway trilogie, frederik pohl, 2015, aliens

Die Gateway-Trilogie

Frederik Pohl , Tony Westermayr , Edda Petri , Rainer Michael Rahn
Flexibler Einband: 927 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.09.2004
ISBN 9783453879058
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Mit großen Erwartungen habe ich dieses Werk begonnen, immerhin ein "Klassiker". Ich war ziemlich schnell enttäuscht. Der erste Band erhält seine Spannung hauptsächlich dadurch, dass man sehnsüchtig nach dem ersten Flug mit einem Hitchi-Schiff wartet, danach geht der Plot nur noch bergab. Was mich sehr stört ist, dass die Akteure allesamt Amateure sind. Man würde ja voraussetzen, dass nur die besten und schlausten Wissenschaftler die Expeditionen machen; aber nein, es sind irgendwelche dahergelaufene Leute die wie in einer Lotterie auf den großen Gewinn warten und in einem Schnellkurs die wichtigsten Dinge rund um die Raumfahrt lernen. 

Im zweiten Band wird es noch schlimmer: Das Expeditionsschiff ist so eine Art Familienunternehmen. Alle haben keine Ahnung, nerven sich gegenseitig und stolpern dann in eine fremde Welt. Die Protagonisten sind recht flach beschrieben. Die sexuellen Elemente, die immer wieder vorkommen, sind eher störend und vertiefen weder die handelnden Charaktere noch ergänzen sie den Plot als solchen. Es wirkt eher so, als wolle sich Herr Pohl 1979 mit solchen Passagen als besonders modernen Sci-Fi-Schriftsteller darstellen.

Im Laufe des zweiten Bandes wird die Handlung sowas von zäh, dass ich leider abgebrochen habe. Ich kann beim besten Willen keinen "Klassiker" in diesem Werk sehen, eher einen maximal durchschnittlichen Roman, und das auch nur mit viel gutem Willen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

28 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

darknet, underground, rebellion, san francisco

Little Brother - Homeland

Cory Doctorow , Oliver Plaschka
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 30.09.2013
ISBN 9783453268838
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Überwiegend jugendliche Akteure (inklusive den Eltern als Nebenrollen) und ein gradliniger Handlungsstrang. Das ganze aus der Ich-Perspektive geschrieben, was ich persönlich sehr gerne mag - selbstverständlich auch für ältere Leser zu empfehlen. 

Etwas speziell sind die teilweise längeren Ausführungen zu den Themen Kryptografie und Anonymität im Internet. Man kann diese Abschnitte auf Wunsch auch überspringen, ohne etwas von der Handlung zu verpassen. Ich finde aber, dass gerade jetzt im Zeitalter von Snowden, NSA und Co. dieses Wissen verbreitet werden sollte. 

Nicht alles ist 100% aktuell, wer ein sicheres Betriebssystem wie das beschriebene "X-Net" sucht, kann sich mal "Tails" ansehen, welches nicht zuletzt von Snowden verwendet wird: https://tails.boum.org

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

136 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

science fiction, russland, weltall, geometer, gesellschaft

Sternenspiel

Sergej Lukianenko , Christiane Pöhlmann
Flexibler Einband: 638 Seiten
Erschienen bei Heyne, 05.01.2009
ISBN 9783453524118
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 
8 Ergebnisse