foxydevil

foxydevils Bibliothek

52 Bücher, 49 Rezensionen

Zu foxydevils Profil
Filtern nach
52 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

292 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 94 Rezensionen

frankreich, schwestern, resistance, zweiter weltkrieg, krieg

Die Nachtigall

Kristin Hannah , Karolina Fell
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 19.09.2016
ISBN 9783352008856
Genre: Romane

Rezension:

Ich mag gern Bücher mit einem geschichtlichen Inhalt.
Das Tema war für mich mal etwas ganz anderes als das was ich sonst so lese und aus diesem Grund bin ich auf das Buch aufmerksam geworden.
Ich kannte bisher kein Werk der Autorin und war dementsprechend sehr gespannt.
Das das Buch etwas mehr als 600 Seiten beinhaltet schreckte mich erst etwas ab und auf den ersten Seiten fiel es mir erst etwas schwer in die Handlung zu kommen.
Aber das Durchhalten hat sich sehr gelohnt und es wurde Seite für Seite immer interessanter und spannender!
Um nicht zu viel auf den Inhalt einzugehen sollte aber schon erwähnt werden das es sich bei den Protagonisten Isabelle und Vianne um Schwestern handelt.
Die Zeit ist die des 2. Weltkrieges und die Handlung spielt 1942 im besetzten Frankreich.
Eine der Schwestern organisiert sich im französischem Widerstand, die andere ist eher der angepasste Typ.
Das dieses große Gefahren mit sich bringt ist klar. Jeder der Schwestern verfolgt somit eine eigene Überlebensstrategie.
Ab und an fühlte ich mich getrieben um die Überlebensangst wie in einer Achterbahn der Gefühle.
Denn eigentlich konnte ich beide Seiten der Schwestern mehr als gut verstehen und auch wenn man gern Position bezieht fiel es mir hier nicht leicht.
Durch die Erzählweise war ich in der Handlung teilwesie schon zu gut integriert.
Allerdings habe ich auch mal das Gefühl gehabt das die Gefühlsebene etwas kitschig ist.
Dieses Buch bietet nicht nur Liebe und Hass sondern zeigt auch welche Entwicklung Menschen machen können die einer Ideologie folgen, und wie Menschen in schlimmen Situationen aus sich hiauswachsen können.
Die Handlung wurde immer und durchweg spannend gehalten und irgendwie lebte man den Krieg auf einer sehr krassen Weise mit. Wenn mir auch manchmal etwas zu krass. 

Fazit: Drama, Gefühle, Spannung, Hass, Angst ....alles vorhanden und wer Bücher mit einem realen geschichtichen Hintergrund mag wird hier ein lesenswertes Werk finden!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

80 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

norwegen, 19. jahrhundert, historischer roman, liebe, sägewerk

Das Geheimnis der Mittsommernacht

Christine Kabus
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.09.2016
ISBN 9783404174034
Genre: Historische Romane

Rezension:


Da mich Bücher welche im Norden handeln und auch einen Vergangenheitsbezug haben sehr interessiert, 

bin ich auf die Bücher von Frau Kabus aufmerksam geworden.
Sie hat mittlerweile 4 Norwegenromane veröffentlicht, man merkt deutlich die Liebe zu dieser Gegend.
Und dies ist mein zweiter Roman welchen ich von der Autorin lesen durfte.
Auch dieses Buch spielt in der Vergangenheit Norwegens.
Hier ist es am Ende des 19. Jahrhunderts.
Die Geschichte von 2 Frauen (Clara Ordal und Sofie Svartstein) unterteilt das Buch in zwei Handlungsstränge.
Clara kommt aus Deutsche mit Ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn nach Norwegen.
Sofie ist die Tochter eines in Norwegen ansässigen Kupferminenbesitzers.
Beide Frauen werden durch das Schicksal kräftig durchgeschüttelt und versuchen jede auf ihre Art mit den
Umständen umzugehen.
Das gestaltet sich gar nicht so einfach...durch die Zeit und eine (leider) sehr geprägte Männerdomäne,
in der Gesellschaftsdünkel leider an der Tagesordnung sind.
Ein selbstbestimmtes Leben führen war damals kein Spaziergang.
Beide Frauen kennen sich erst nicht und im Laufe der Geschichte lernen sie sich erst kennen.
Eine Freundschaft entsteht, da beide Frauen menschlich ähnlich sind.
Die abwechselnd aus der Sicht von Clara und Sofie erzählte Geschichte liest sich flüssig.
Auch die Beschreibung ist sehr schön gelungen da man eine gute Vorstellung von allem bekommt.
Ab und an kamen mir direkte Vorstellungen wie es weitergehen könnte, und so passierte es dann auch.
Das tat beim lesen des Buches aber keinen großen Abbruch.


Sehr schön finde ich das wie auch im vorherigen Buch gestaltete Cover. 
Allein dieses weckt absolutes Reiseinteresse!

Mein Empfehlungsfazit:
Gute nachvollziehbare Charaktere die ans Herz wachsen, eine glaubhafte Beschreibung des alten Norwegens,
ein Geheimnis welches hätte nach meiner Meinung noch ausgefeilter sein können.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

227 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

liebe, tod, roman, sinn des lebens, charlotte lucas

Dein perfektes Jahr

Charlotte Lucas
Fester Einband: 575 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 09.09.2016
ISBN 9783431039610
Genre: Liebesromane

Rezension:

Hamburg an der Alster am Neujahrsmorgen….
Ein junger Mann namens Jonathan entdeckt nach seinem Joggingrundlauf an seinem Fahrrad eine Plastiktüte.
Erst möchte er seinen Fund (mit dem Inhalt eines Filofax) zum Fundbüro bringen, welches aber an dem Tag geschlossen hat.
Da er es eh nicht loswird beschäftigt er sich mit dem Inhalt.
Und eben dieser Inhalt wird ihm eine interessante und spannende Zeit bescheren.
Ungefähr zur gleichen Zeit wacht Hannah auf und Ihr Freund Simon ist verschwunden.
Aus dieser Basis entspringt eine Geschichte welche abwechselnd an der Sicht des jeweils anderen erzählt wird.
Beide sind ohne es zu wissen verbunden.
Beide erleiden Höhen und Tiefen.
Beide könnten unterschiedlicher nicht sein, und ihr Leben läuft auf unterschiedlichen Umlaufbahnen.
Aber beide sind auf ihre Art sympathisch kommen real rüber, auch wenn ich ab und an von Hannah leicht genervt war, was ihre Art mit Dingen umzugehen betrifft.
Das Buch ist flüssig zu lesen und auch sehr unterhaltsam.
Trotzdem hatte ich ab und an leicht das Gefühl das mir einige Dinge zu konstruiert erschienen und Gevatter Zufall zu oft zugeschlagen hat.
Eine Auflösung gibt es natürlich welche auch realistisch gestaltet ist.
Wie hängt alles zusammen?
Lest selbst.
Da der Lesestoff gut zu lesen war, ist dieses Buch auf der Couch sowie als Urlaubslektüre gut geeignet, wenn man mit dem nicht nur eitel Sonnenschein Gefühl umgehen kann und mag.
In jedem Fall ist es berührend und aus diesem Grund vergebe ich 4 Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

amalfiküste, papst, italien, urlaub, sommer

O sole mio!

Jan Chorin , Johanna Alba , any.way , Barbara Hanke
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.06.2016
ISBN 9783499271991
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wenn der Papst mal Urlaub braucht…besucht er Castel Gandolfo…oder?
Nein in diesem Jahr muss er mal raus, losgelöst von den Intrigenspielchen des Vatikans.
Was eignet sich da besser wie die Amalfi Küste?
Dort steigt als inkognito als offizielle Urlaubsvertretung ein.
Und der Papst wäre nicht der Papst wenn er im Örtchen Meravilla nur mit Predigten und netten Gesprächen den Tag verbracht bekommt.
Nein, es ereignet sich ein Todesfall…der Hotelbesitzer Raffaele wird tot aufgefunden.
Dieser Todesfall bringt den Papst in Bewegung und er beginnt zu ermitteln.
Dieses geht nicht ganz ohne Hilfskräfte welche sich via Zufall und auch mit Bedacht finden lassen.
Was ein Gauner, das Umfeld und auch die damalige US Präsidentengattin Jackie Kennedy hier für Einflüsse haben muss man selber lesen.
Wer hier einen blutigen Krimi erwartet wird enttäuscht sein.
Vielmehr ist es ein seichter unterhaltsamer Krimi, mit einem Papst welcher mit seinem Schafsinn brilliert, unterhaltsam ist und ohne große Gewaltszenarien auskommt.
Dies ist der vierte Papstkrimi und ich muss gestehen, daß ich die Vorgänger nicht kenne, da ich auf dieses Buch als Sommerurlaubslektüre durch das schön gestaltete Cover gestoßen bin.
Für mich ein schönes Lesevergnügen und ich werde mir die anderen Teile pö a pö zu Gemüte führen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

hamburg, rockerbande, reeperbahn, drogen, motorradgang

Lizzi und die schweren Jungs

Anja Marschall
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.06.2016
ISBN 9783746632186
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses ist mein erstes Zusammentreffen mit Lizzi, und das obwohl sie schon erfolgreich einen anderen Fall in ihren Fittichen hatte.
Das Schöne ist, das es aber nicht stört, wenn man den ersten Fall noch nicht kennt denn man bekommt schnell alles Wissenswerte mit und kann der Handlung problemlos folgen.
Lissi ist genau das was man nicht unbedingt als klassische Ermittlerin erwartet hätte….nämlich 70 Jahre jung, eine ehemalige Schlachtereiverkäuferin welche im Altenheim im noblen Blankenese aufgrund ihrer Verdienste ihren Platz als geduldeter Gast ausfüllt.
Da kommt es gerade recht, das sie einen Auftrag einer Rockerbande vom Kiez erhält ein vermisstes Rentnerpärchen zu finden.
Das ist nun doch eine harte Aufgabe und sie holt sich 2 Assistenten in Gestalt der ehemaligen Pflegerin Mareike und dem Ex Kommissar Pfeiffer aus ihrem Umfeld zu Hilfe.
Jegliches vorstellbare Kiezproblem wirbelt den Ermittlern um die Ohren.
Aber Lizzi wäre nicht Lizzi wenn sie das umhauen würde!
Die Handlung besticht ohne blutiges Gemetzel.
Trotzdem ist es unterhaltsam, spannend und gewürzt mit durchaus glaubhaften Charakteren welche mal liebeswürdig oder mal rauh rüberkommen.
Ein locker und erklärender Schreibstil und kurzen Kapiteln machen das Buch angenehm und entspannt lesbar.
Die Situationskomik gefiel mir sehr gut.
Das Ende ist sehr gut gelöst und war nicht vorhersehbar.

Mein Fazit: humorvoll und lockere Lektüre für zwischendurch oder für den Urlaub oder die Couch an einem verregneten Tag welche durch die Handlung die Hoffnung auf Folgeteile geweckt hat





  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

316 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

thriller, vergewaltigung, kanada, schwestern, chevy stevens

Those Girls – Was dich nicht tötet

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.06.2016
ISBN 9783596034703
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich entdeckte das Buch aufgrund des (wie ich finde) schönen, aber meines Erachtens nicht so völlig passendem Buchcover.
Da ich bisher nichts Weiteres von der Autorin gelesen habe und die Lobeshymnen mich neugierig gemacht haben, legte ich mir das Buch zu.
Die Leichtigkeit der Feder auf dem Cover verliert man wenn man in diesen Thriller einsteigt.
In der Umgebung von Vancouver spielt die Handlung welche in 3 Teile aufgeteilt ist.
Diese Teile sind aus der Ich Perspektive der jeweiligen Erzählerin geschildert.
Zuerst wird das Leben der drei Teenager Schwestern Dani, Courtney und Jess beschrieben, welche als Halbwaisen bei ihrem Vater leben.
Deren Leben ändert sich schlagartig als eine Affekttat sie zwingt einen anderen Weg einzuschlagen.
Dieser Weg entwickelt sich nicht nur steinig sondern auch sehr dornig als sie in Kontakt mit den Brüdern Brian und Gavin zusammen treffen.
Auch wenn die Schwestern diesem Weg entkommen, sind sie Opfer der Vergangenheit.
Diese holt sie nach 17 Jahren wieder ein, und fordert ihren Tribut.
Leider hat mich dieses Buch nicht völlig gefesselt.
Die Protagonisten haben mich zwar in ihrer Dramatik berührt da ich durch die geschilderten Emotionen sehr gut nachfühlen konnte, aber sie konnten mich nicht völlig fesseln.
Wahrscheinlich lag das auch daran das der Auslöser der Geschichte mir nicht gut präsentiert wurde.
Der Schreibstil ist flüssig.
Das unterschiedliche Verarbeiten vom Erlebten der Schwestern fand ich sehr gut dargestellt.
Mir ist der Spannungsbogen immer mal wieder gefallen was zum Lesehänger führte und das fand ich nicht so schön.
Die Handlung endete mir etwas zu kitschig.
Gut gefallen hat mir das dieses Buch nicht „bluttriefend“ geschrieben ist.

Mein Fazit: ein unblutiger und durch die geschilderte Brutalität berührender Thriller mit kleinen Schwächen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

krieg, fantasy, götter, blutmagie, kampf ums leben

Kaisersturz

Felix A. Münter
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Prometheus Games, 28.01.2016
ISBN 9783944713120
Genre: Fantasy

Rezension:

Kaisersturz- Imperium von Westrin ist mir sofort durch sein Cover ins Auge gefallen.
Obwohl es nicht das erste Werk des Autors ist, war es meine erste Leseerfahrung mit ihm.
Und um er gleich vorwegzunehmen….in jedem Fall aber nicht meine Letzte :o)
Der Inhalt versprach den ersten Teil einer interessanten Geschichte, welche sich um das sterbende Kaiserreich Westrin rankt.
Ob es eine Chance hat?
Dieses wird in diesem umfangreichen 447 seitigem Buch in 12 unterteilten Kapiteln erzählt!
Schon auf den ersten Seiten wurde ich mitgerissen und ich war mittendrin im Buch und die Seiten flogen nur so dahin.
Der Autor versteht es den Zeilen so viel Leben einzuhauchen das ich oftmals das Gefühl hatte direkt in der Handlung zu sein.
Die Schauplätze wechseln, alle Handlungen sind gekonnt miteinander verknüpft.
Man lernt viele interessant und glaubwürdige Charaktere kennen, von denen der eine oder andere schnell zum Lieblingscharakter mutiert.
Da fiel mir mitunter das Verabschieden schwer….
Obwohl ich viele Charaktere kennengelernt habe, hat es mich nicht verwirrt.
Es bliebt es spannend da die ein oder andere meiner Vermutung nicht eingetroffen ist, und ich nicht vorhersehen konnte wie sich die Handlung entwickelt!  
Die eingebundenen Hintergrundinfos zur Handlung ließen bei mir keine Frage offen.
Was mir Besonders gefiel: gekonnt scharfe Dialoge und Magie.
Düstere Kampfszenen welche mitunter mehr als real erscheinen, komplettieren die Spannung und halten den Bogen.
Manch zartes Gemüt ist hier etwas betroffen, allerdings komplettiert es genau dieses das Bild.
Das Ende gefiel mir sehr gut und ich bin schon sehr auf die beiden Fortsetzungen gespannt!

Mein Fazit:
Für Fans dieses Genres absolut empfehlenswert, eine klare Leseempfehlung da man von Anfang bis Ende sehr gut und glaubhaft unterhalten ist!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

58 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

gott, ewald arenz, hamburg, apokalypse, himmel

Herr Müller, die verrückte Katze und Gott

Ewald Arenz
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei ars vivendi, 02.06.2016
ISBN 9783869136219
Genre: Romane

Rezension:

Das herrlich ins Auge stechende farbenfrohe Schwarz hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht.
Der Titel klang mir recht skurril und das schrie förmlich danach sich mit dem Inhalt auseinander zu setzen.
Da passiert ein Unglück und die Seele welche eigentlich in den Himmel wandern sollte macht sich dünn…das Universum beginnt zu wanken….
Was tut man dann wenn man sich auf die himmlischen Hilfskräfte als Unterstützung zur himmlischen Buchhaltung nur partiell verlassen kann?
Was wenn das Himmlische Gericht trotz Zuständigkeit in Starre verharrt?
Was wenn Gott aus seiner bisher noch Untätigkeit erwacht?
Um die drohende Apokalypse abzuwenden werden…na logisch….alle Kräfte in Bewegung gesetzt..
Jede Kraft wird eingebunden: Heilige, Stan und Olli, und ein verbannter Dämon.
Diese verrichten ihre Dinge unvorhersehbar und pointenreich.
Und das von der ersten bis zur letzten Seite.
Ein flüssiger Schreibstil ergänzt das Thema so dass ich nur durch die Seiten geflogen bin.
Nur: man sollte eine Qualifikation zum Lesen mitbringen: den Willen sich der  eigenwilligen Interpretation von Gott , Bibel o.ä. zu stellen, denn sonst übersteht man die geballte Ladung an Humor einfach nicht!
Bleibt die Apokalypse aus und was passiert mit der Selle von Herrn Müller?
Mein Rat: Lesen!

Fazit: Das Buch polarisiert…herrlich skurril und trotzdem nicht anspruchslos …(m)eine Leseempfehlung …

Oder um aus dem Klappentext zu zitieren:
„Auseinandersetzung mit Sinn und Unsinn des Lebens, Religion, Glauben und Fanatismus, mit der Idee von Reinkarnation, Engeln und Gottesbildern.“

Am Besten in Sympathie mit Jehudi…..einem Glas Gin Tonic in der Hand :o)

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, trauer, freundschaft, boulder lovestories, tod

Wolkenschwäne: Boulder Lovestories

Mila Brenner
E-Buch Text: 326 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 14.05.2016
ISBN 9783738070293
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich wurde auf diesen Teil aufgrund einer Empfehlung aufmerksam.
Da ich den Vorgängerteil gelesen habe wurde ich nicht nur aufgrund des Klappentextes neugierig.
Das Buchcover gefällt mir in Motiv und Farbgebung sehr, auch wenn es sich von den anderen Vorgängern sehr unterscheidet.
Dieses liegt wohl daran das das Buch diesmal von einem anderen Verlag verlegt wurde.
Alle (bisher 4) Teile der Boulder Lovestories sind abgeschlossene Handlungen, so dass man sich gut zurecht findet auch wenn man keinen anderen Teil kennt.
Der Autorin Mila Brenner ist es (nicht nur in diesem Teil) gut gelungen Bekannte aus den Vorgänger Teilen einfließen zu lassen um Weiteres von Ihnen zu erfahren ohne das es jemanden der Neuling ist stört.
Das Zusammenspiel zwischen neuen und alten Protagonisten gefällt mir sehr.

Kurz zur Handlung:
Die Geschichte wird aus der Sichtweise von Eden erzählt, welche ihren Mann verloren hat.
Versunken in tiefer Trauer hilft sie Freunden bei einem Umzug.
Dort lernt sie Danny kennen der ihr ein vertrautes Gefühl vermittelt.
Doch gibt es ein Leben nach  diesem Schicksalsschlag und eine Liebe mit einem anderen Mann!?
Bei diesem Weg begleitet man Eden, und auch wenn man oftmals denkt das sich Eden selbst im Weg steht ist es eine Entwicklung die sie durchmachen muss.

Dieses Buch ist ein Roman und trotzdem lebensnah, sehr emotional und hat mich an unsere eigene Familiengeschichte erinnert, welche zu diesem Buch ungeahnte Parallelen bot.
Es gab leider kleine Fehler welche wohl beim redigieren übersehen wurden, welche aber mein Lesevergnügen nicht geschmälert haben.

Mein Fazit: berührend und lesenswert

Was ich zukünftig sehe wenn ich in den Himmel schaue, weiß ich nicht, aber ich werde bestimmt nach Wolkenschwänen Ausschau halten :o)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

129 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

köln, petra schier, adelina, apothekerin, historischer roman

Verrat im Zunfthaus

Petra Schier , ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.04.2008
ISBN 9783499246494
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ich bin auf „Verrat im Zunfthaus“ von Petra Schier aufgrund des optisch geschichtlich sehr gelungenem Buchcover aufmerksam geworden.
Das es mittlerweile der 3. Fall für die Apothekerin Adelina ist wusste ich zwar, kannte die anderen Vorbände nicht.
Um es gleich vorweg zu nehmen…man kann dem Buch auch ohne die anderen Bände gelesen zu haben problemlos folgen.

Zum Thema:
Im Köln Ende des 13. Jahrhunderts lebt und arbeitet die Apothekerin Adelina.
Auf dem Weg zum Zunfthaus entdeckt sie dort einem Leichnam.
Der Verdacht fällt auf eine falsche Person da in kurzer Folge ein weiterer Mord geschieht, der diesen Verdacht aufhebt.
Adelina ihr Mann und ihre Stieftochter werden mit den Ereignissen konfrontiert.
Der Hintergrund der Taten ist tiefgründig und weitreichend.
Es blieb spannend.

Meine Meinung:
Die Personen sind sehr gut beschrieben, ich hatte klare Vorstellungen von den Personen und ich war vom Anfang an sofort in der Handlung.
Die Nebenhandlungen waren so richtig lebensnah.
(Adelina und der Besuch der Schwiegermutter haben mir u.a. gut gefallen)
Der Schreibstil war sehr angenehm und die Seiten flogen beim Lesen nur so dahin.
Ich wollte nicht aufhören da die Spannung richtig gut gehalten wurde.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich werde mir die Vorgängerbände („Tod im Beginenhaus“ und „Mord im Dirnenhaus“ ) und die Folgebände besorgen.

Fazit:
Wer keine geschichtliche Aufarbeitung sondern einen guten historischen Krimi Roman lesen möchte ist bei diesem Buch hier gut beraten. Von mir gibt es eine Empfehlung!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

thriller, ian graham, modern, ian graha, luzifer verlag

Alte Wunden

Ian Graham
E-Buch Text: 494 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 30.04.2016
ISBN 9783958351257
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

 Als Thrillerfan bin ich auf  "Black Shuck : Alte Wunden" von Ian Graham gestossen.
Von dem Autor kannte ich bisher nichts.
Es war für mich sehr interessant da ich dieses Genre eigentlich nur als Krimi-Thriller kenne.
Das Cover erinnerte mich an einen CIA Fahnder vor einem Südstaatenhaus und ich wurde aufmerksam.
Die Handlung ist um den ehemaligen IRA Terroristen Declan McIver gewoben.
Dieser lebt mittlerweile in den USA, hat sich ein bürgerliches Leben aufgebaut und wird durch üble Verwicklungen in einen Anschlag verwickelt.
Diesen legt man ihm auch zur Last.
Er hat starke Gegenspieler und muss mit seiner Frau flüchten und versuchen seine Unschuld zu beweisen.
Durch seine Vergangenheit hat er eine Flexibilität und das Überleben in schweren Situationen nie ganz vergessen und dieses hilft ihm nun auf die verschiedensten brenzligen Situationen zu re und zu agieren.
Die Charaktere, die Orte die Handlungen sind sehr gut beschrieben und erklärt.
Es wirkt glaubhaft.
Der Spannungsborgen wurde gut gehalten und man wollte nur Eines…weiterlesen.
Durch kurze Kapitel wurde das Lesen entspannter.
Ich würde das Buch für Freunde dieses Themas empfehlen und wieder etwas von diesem Autor lesen!
Fazit:
Ein spannendes Buch, welches allerdings durch die vielen Verwicklungen und dementsprechend zu gut gehende Entwicklungen etwas verliert

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

96 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

sizilien, krimi, mafia, tante poldi, mord

Tante Poldi und die Früchte des Herrn

Mario Giordano
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 13.05.2016
ISBN 9783431039481
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nachdem ich das erste Buch förmlich aufgesaugt habe, konnte ich es kaum abwarten wieder etwas von Tante Poldi zu lesen.
Ja die Tante Poldi, welche in Wirklichkeit Isolde Oberreiter heißt, und mit ihren 59+ Jahren von München ins mörderische Sizilien verschlägt.
Eigentlich wollte sie ja dort ihren Lebensabend verbringen.
Wer da an geruhsame Tage denkt kennt Poldi nicht.
Das Projekt Totsaufen mit Meerblick verliert immer mehr an Bedeutung da sie von einer Sache in die andere stolpert.

Zum Inhalt:
Kreizsacklzement das Wasser wird abgestellt, der Hund einer Freundin wird ermordet.
Als ihr Liebhaber von einem Mord an einer Staatanwältin erzählt, ist das zu viel für Tante Poldi und sie muss anfangen zu ermitteln.
So stolpert sie sich mitten ins Geschehen.
Was eine Weinprobe, noch a Leich, Engel für Poldi und ein alter Bekannter aus Band 1 mit der Handlung zu tun haben, lest selbst!

Ich war sofort wieder mittendrin in der Handlung und es fühlte sich an als sei ich nie weg gewesen.
Einige Bekannte aus Band 1 sind wieder mit dabei und werden für Poldi Neulinge erklärt, so dass man den ersten Teil nicht kennen muss.
Es sind abgeschlossene Handlungen.
Was mir auch gut gefallen hat, das Jedes Kapitel mit einer kleinen Einweisung in die kommenden Geschehnisse beginnt.
Das Cover verrät es schon, wer einen hammerharten Krimi erwartet mit pfleilgerader Ermittlungstätigkeit wird enttäuscht sein, da hier eindeutig die Poldi im Mittelpunkt steht, merk Dir des!

Fazit:
Ein locker fluffiger Schreibstil, liebenswert schräge Charaktere gespickt mit Poldis Dialekt macht dieses Buch zu einem entspannten Lesevergnügen.
Meine Empfehlung!

Ach ja…
Ein Manko habe ich anzumerken….der Cliffhanger am Ende….lieber Autor….ist das fair?
Lecktsmialleamarsch, nun muss ich mich wieder in Geduld üben und hoffen das ich schnell wieder nach Sizilien reisen darf…..
Bis hoffentlich ganz bald Poldi!

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

thriller, jim devcon, frankfurt, krimi, weiße lilie

Seelensühne

Eva Lirot
E-Buch Text: 262 Seiten
Erschienen bei null, 21.04.2016
ISBN B01ENC94L6
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich bin auf das Cover aufmerksam geworden.
Das es mittlerweile der Band 5 um Jim Devcon ist, war mir bis dahin nicht bekannt.
Das ist aber auch nicht ins Gewicht gefallen da dieser Band eine eigenständige Handlung besitzt.
Mir hat Nichts gefehlt, aber wie ich aber von anderen Lesern gehört habe, kann das Lesen der vorhergehenden Bände trotzdem empfehlenswert sein, um die persönlichen Zusammenhänge noch besser zu verstehen zu können.
Vor einem Supermarkt findet man eine entsorgte kopflose Leiche.
Jim Devcon und sein Team beginnen zu ermitteln.
Und es bleibt nicht bei einem Todesfall, daß kann ich wohl verraten.
Welcher Hintergrund dahinter steckt und in welchem Zusammenhang eine weiße Lilie damit steht sollte man in diesem von der ersten bis zur letzten Seite des wirklich gut gelungenen Thrillers erlesen!
Ein klarer, flüssiger und gut zu lesender Schreibstil lassen einem das Buch nicht aus der Hand legen.
Die wechselseitige Sicht ist hier gut gelungen und gestaltet das Lesen interessanter.
Die beschriebenen Personen und Handlungen wirkten glaubhaft, real und somit gut vorstellbar.
Da man sich nur in unserer Umwelt umschauen.
Wer hier viel beschriebene Ermittlungsarbeit erwartet, ist vielleicht ein klein Wenig enttäuscht.
Schön fand ich das ich bis zum Ende durch unterhaltsame Wendungen von meinen Überlegungen abgebracht wurde.
Ein minimaler Kritikpunkt bestand in einer mir schwer vorstellbaren Handlung einer Behördenmitarbeiterin, aber dort ist ein anderes menschliches Handeln natürlich nicht auszuschließen.
Die anderen Titel möchte ich auch noch lesen.
Fazit: Spannend, Stimmig und unterhaltsam! Von mir gibt es eine 4,5 Sterne Empfehlung!

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

veränderung, dudelsack, anfang, zollstock, selbstlüge

Das Jahr, als ich anfing, Dudelsack zu spielen

Tanja Köhler
Flexibler Einband
Erschienen bei Murmann Publishers, 01.05.2016
ISBN 9783867745529
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch stach mir ins Auge…der Titel reizt ungemein wenn man einen Faible für Schottland und Dudelsäcke hat…
Wer nun eine Beschreibung genau dieser Fakten erhofft ist auf dem Holzweg.
Die Autorin Tanja Köhler ist Psychologin und Coach und noch eine ganze Menge mehr.
Da sie durch ihre Tätigkeit Erfahrungen sammeln durfte welche sie gern mit anderen Menschen teilen wollte hat sie dieses Werk geschrieben…
Ok ok vielleicht denken Sie jetzt davon gibt es genug Bücher…sicher….aber jeder Mensch benötigt seine Melodie die ihn berührt und antreibt, sich und sein Leben infrage zu stellen und ggf. zu ändern.
Bei mir war es genau diese Melodie welche ich aufgegriffen habe.
Die Autorin hat irgendwann angefangen aus einem langen Wunsch heraus Dudelsack zu spielen.
Das ist der rote Faden welcher sich durch das Buch zieht.
Einfach mal etwas Anderes tun, seine Dinge wichtig nehmen.
Vielleicht ist das Schicksal gnädig und ich werde 90+ aber falls nicht habe ich den Zenit überschritten und ich passe genau in die Schiene oder Zielgruppe dieses Buches. ;o) nein im Ernst, es ist für Jedermann geeignet, welcher die Impulse aufgreifen möchte und sich mir der Selbstreflektion auseinander setzen möchte.
Denn heutzutage hat doch jeder seinen (Dudel)sack, Säckel zu tragen.
Das Buch ist in 5 umfangreiche trotzdem gut strukturierte Kapitel unterteilt welche genug Stoff bieten zum Nachdenken, Überdenken und Ausprobieren.
Mittels Leitformel und Fragen welche einen Prozess anstoßen sollen, welcher wiederum Veränderungen bewirken kann.
Die Autorin doziert nicht nur, sie erzählt auch mit einer sympathischen und menschlichen Art und Weise über ihr Leben und ihre Erfahrungen.
Da ich intensiv damit arbeite, werde ich dieses Buch nicht nur einmal lesen.

Mein Fazit:
Ein sehr persönliches, lehrreiches Werk ohne Schnick Schnack für Veränderungswillige.
Wer mehr wissen möchte dem ist dieses Buch zu empfehlen.
Dieses Buch werde ich nicht nur an den Otto Normalverbraucher, sondern und gerade auch an Führungskräfte welche als Entscheidungsträger bei Veränderungsprozessen agieren empfehlen.
Und wer weis…vielleicht schaff ich es ja auch irgendwann einmal die Autorin einen Dudelsack zu spielen zu sehen oder selbst einmal zu spielen ;o)

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, freundschaft, musik, trauer, uni

Boulder Lovestories - Herzmelodien

Mila Brenner
Flexibler Einband: 458 Seiten
Erschienen bei Feelings , 10.03.2016
ISBN 9783426215494
Genre: Romane

Rezension:

Durch eine Leserunde wurde ich auf dieses Buch aufmerksam.
Das Titelbild fand ich herrlich romantisch gestaltet und der Beschreibungstext hat mir sehr gefallen.
Dieses Buch ist mittlerweile das dritte Buch der Reihe.
Um es vorweg zu nehmen…ich kenne die Teile davor leider nicht.
Da ich aber alles verstanden habe, ist der Teil auch gut als Einzelwerk zu lesen.

Der Buch handelt von der Titelheldin Rubye, und es ist auch aus ihrer Sicht geschrieben.
Rubye, eine junge Frau die das Leben liebt aber nicht an die wahre Liebe glauben kann.
Vertrauen kann sie nur schwer aufbauen.
Ihre Schwester ist da etwas weiter.
Die Studentin Rubye mag ihre Freunde und die Musik.
Dann lernt Rubye einen Musiker mit Namen Darryl kennen, welcher es schafft ihr Weltbild durcheinander zu bringen.
Er ist für sie da, hört ihr zu, beide mögen, leben und lieben die Musik.. kurzum sie schwimmen auf einer Wellenlänge.
Wie sich die Geschichte entwickelt? Lest selbst!

Zuerst hatte ich in dem Buch einen zügigen Lesefluss, mittendrin einen kleinen Hänger.
Was daran lag das Rubye in ihrem Verhalten etwas Besonderes oder vielmehr speziell ist und ich mich manchmal gefragt habe ob es so normal in dem Alter ist.
Die Protagonisten sowie die Orte finde ich gut und detailreich beschrieben und machten die Handlung kontrastreicher.
In der beschriebenen Handlung ist man immer mittendrin.
Jedes Kapitel beginnt mit einem Liedtitel, und es lohnt sich, da diese Titel sehr gut zur Handlung passen.

Mein Fazit::
Eine berührende Geschichte, welche gefühlvoll beschrieben ist und mich trotz des kleinen Hängers gut unterhalten hat.
Aus diesem Grund vergebe ich hier 4 Sterne.
Um zu sehen wie die anderen Teile sind, möchte ich diese noch lesen.
In jedem Fall bin ich auf Folgeteile gespannt!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

doping, ddr, krimi, sport, odenwald

Nachtblau stirbt die Erinnerung

Brigitte Pons
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.03.2016
ISBN 9783802599316
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch machte mich durch sein wirklich sehr schön gelungenes Cover aufmerksam.
"Nachtblau stirbt die Erinnerung" ist Das inzwischen dritte Buch um den Ermittler Frank Liebknecht aus Vielbrunn.
Dort findet sich ein ausgehobenes Grab mit einem umgedrehtem Kreuz.
Das allein ist noch kein Fall.
Als dort auch noch DDR Münzen gefunden werden wird es schon mysteriös.
Der dortige Pfarrer sieht einen Zusammenhang zur Bibelgeschichte.

Jemand bezieht diesen Vorfall auf sich und kontaktiert Kommissar Brenner.
Als dieser niedergeschlagen im Koma liegt beginnt das Team um Frank Liebknecht mit den Ermittlungen, welche sich neben dem Heute auch zurückbewegen zur damaligen DDR.

Die Autorin hat einen spannenden Krimi geschrieben welcher trotz der DDR Geschichte auch heute noch aktuell ist und seine Gültigkeit besitzt.
Die Handlung ist spannend und interessant verwoben und man konnte gut miträtseln.
Eine Auflösung welche nicht klar erkennbar war, und das habe ich sehr gemocht.
Die Protagonisten sind gut und lebensnah dargestellt was auch an der guten Beschreibung ihrer Lebensumstände liegt, trotz einer düsteren Stimmung.

Da es eine weitere Folge geben soll, freu ich mich schon heute darauf.
Die Wartezeit verkürze ich mir bis dahin mit den Vorgänger Bänden!
Mein Fazit:
Sehr empfehlenswert!
Spannend von Anfang bis Ende.
Gern würde ich mehr von diesem Ermittlungsteam lesen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

märchen, sonne, mond, sterne, mond und märchen- hättet ihr`s gewusst

Sonne, Mond und Märchen - Hättet ihr`s gewusst?

Mona Frick
Flexibler Einband: 56 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 21.06.2013
ISBN 9781490340647
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wenn man auf das Cover bei „Sonne, Mond und Märchen - Hättet ihr`s gewusst?“ schaut vermutet man das eigentlich nicht.
Dieses Buch verknüpft in kindgerechter und liebevoller Art und Weise Fragen der Naturwissenschaft als Märchen.
Das Buch ist in 2 Teile unterteilt.
Der erste Teil besteht aus 7 Märchen.
Bis auf eine Ausnahme sind Sonne und Mond die Protagonisten und arbeiten Geschehnisse der jüngeren Vergangenheit auf.
Das Buch ist kindgerecht beschrieben.
Die Fantasie der Kinder wird angeregt und man kommt um Fragen nicht herum.
Das finde ich persönlich sehr schön.
Ein positives Ende ist garantiert.
Zeichnungen stellen eine schöne Ergänzung zum Geschriebenen dar.
Der zweite Teil beschreibt die wissenschaftliche Seite und erläutert ausführlich die Hintergründe.
Das ist informativ und verständlich beschrieben.
Auch in diesem Teil ergänzen Zeichnungen das Bild sehr gut.
Ich mag beide Teile auf ihre Art und Weise gern.
Fazit:
Das Werk ist schön kindgerecht aufgearbeitet und nicht nur für Kinder empfehlenswert.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

spanien, glück, urlaub, trennung, unglück

Allein unter Spaniern

Annie Meikat
E-Buch Text: 259 Seiten
Erschienen bei Edel:eBooks, 24.08.2015
ISBN 9783955307547
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der Roman "Allein unter Spaniern " ist das Erstlingswerk von Annie Meikat.
Ich wurde aufgrund des Titels auf den Roman aufmerksam.
Die sympathische Titelheldin Jana hat einen guten Job und einen Freund (Sven).
Bisher war sie glücklich….wenn die biologische Uhr nicht ticken würde…
Jana wünscht sich mit ihren 32 Jahren eine Hochzeit und eine richtige Familie.
Da von Sven bisher diesbezüglich Nichts unternommen wurde, nimmt sie die Zügel selbst in die Hand.
Die Reaktion darauf ist alles andere als erwartet.
Verletzt macht sich Jana auf um ihre Freundin in Spanien zu besuchen.
Dort angekommen bekommt sie die volle Dröhnung fürs Gemüt.
Ihre Freundin ist glücklich schwanger und wohnt mit Ihrem Mann auf dem Land.
Auf dem Land…Das Aus für Stadturlaub, Parties und Ablenkung….
Wie es weitergeht?
Lest selbst!
Das Buch ist ein tolles kurzweiliges Buch nicht nur für den Sommerurlaub am Strand.
Lebensnahe Protagonisten nehmen einen mit auf die Lesereise.
Es liest sich entspannt und ist gespickt mit Ironie.
Ein interessanter Ausflug nach Spanien nicht nur für Spanienliebhaber.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

thailand, abenteuer, urlaub, humor, alkohol

3... 2... 1... und das Leben ist deins! Eine unglaubliche Reise zum Rand des Wahnsinns.

Heinzi Gosch
Flexibler Einband: 388 Seiten
Erschienen bei tredition, 19.11.2015
ISBN 9783732369881
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt:
Heinzi, 24, ein Allerweltsbürger wie Du und Ich möchte sein Leben verändern aber leider klappt alles nicht so ganz wunschgemäß.
Also ab auf den Kiez zur Ablenkung.
So ersteigert er nach einer durchzechten Nacht im Rausch 2 Tickets nach Bangkok.
Wieder Herr seiner Sinne und Schreck lass nach nimmt er den Gedanken auf und macht sich an die Reisevorbereitungen.
Bei denen ist schon für witzige Szenen gesorgt.
Und nach 2 Tagen macht er sich mit Immi auf und sie düsen zum Backpacken los.
Und schon ist der Leser mittendrin in einer unglaublichen Reisebeschreibung.
In Thailand angekommen stellt sich Heinzi diversen Herausforderungen die einem unterhalten, schockieren, erstaunen.
Es ist wirklich alles dabei…Garküchen, Kakerlaken, Elefantenreiten, Bahnfahren und so viel mehr.
Was man allerdings vergeblich sucht…die Beschreibung der schönen Hotelanlage welche man in den Hochglanzprospekten finden kann.
Gespickt mit Lästereien verschiedenster Art wurden meine Lachmuskeln oftmals strapaziert.
Ja genau diese, welche man am Liebsten ablassen möchte wenn man in einer Reisegruppe unterwegs ist.
Wenn allein Fremdschämen nicht mehr ausreicht muss man ja irgendwo seinem Gedanken freien Lauf lassen.
Manches Mal klingt es auch etwas derb aber ich fand es nicht schlimm.
Zumal Heinzi im Laufe der Reise milder wird ;o)
Und dann ist da noch Heinzis persönliches Highlight der Reise in Form von Walburga.
Diese ist eine Urlaubsbekannte und bringt Heinzis Emotionen in Wallung.
Wie diese Reise endet?
Lest selbst!

Allgemeines
Das Cover ist passend zur Beschreibung sehr bunt und passend zum Thema.
Der Schreibstil ist locker lässig und flüssig gehalten, fast als erzählt einem ein Kumpel von seinen Erlebnissen.
Die Beschreibungen waren sehr nah und man konnte sich alles gut vorstellen manchmal etwas zu bildlich.
Ich mag normale, liebenswerte auch witzige und sympathische Charaktere.
Das ist in diesem Buch gut umgesetzt.
Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und das Kopfkino und die Lachmuskeln hatten gut zu tun.

Fazit:
Wenn einer eine Reise tut…dann kann er was erzählen….das hat Heinzi Gosch gut hinbekommen…also meine klare Leseempfehlung und mehr davon!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

krimi, schweden, öland, 2016, brandstiftung

Inselfeuer

Sylvia B. Lindström
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 12.02.2016
ISBN 9783746631929
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die düstere Atmosphäre des Covers machte mich sehr neugierig auf das Erstlingswerk der Autorin.
Auch das es sich um Schweden als Ort handelt freute mich sehr.

Kurz zum Inhalt:
Vor 10 Jahren wurde Jorma Brolin dem auf der Insel jeder mit komischem Gefühl im Bauch gegenübertritt wegen Brandstiftung angeklagt.
Zwar wurde er mangels Beweisen frei gesprochen aber der negative Aspekt blieb hängen.
Als ein Feuerteufel wieder beginnt Brände zu legen und die Polizei auch wieder ohne Beweise ermittelt steht Jorma erneut bei den Einheimischen unter Verdacht.
Wer ist der unheimliche Brandstifter?
Aus welchem Motiv handelt er?
Wie gehen die Öländer damit um?
Was ermittelt die Polizei?
Dieses alles bekommt man beantwortet.

Meine Meinung:
Kein unbeschwerter schwedischer Krimi, denn man lernt die schwedische Postkartenidylle von einer ganz anderen Seite kennen.
Viele Themen wie z.B.: Geheimnisse, Schuld, Verletzung, Kindesmissbrauch kommen zur Sprache.
Obwohl es keine Tatsachenbeschreibung ist, hat die deutschstämmige Autorin Sylvia B. Lindström, welche seit vielen Jahrzehnten auf Öland lebt einen realen Bezug für ihren Krimi gewählt.
Wer jetzt allerdings den Krimi ala Komissar Wallander erwartet wird sicher enttäuscht sein.
Vielmehr werden im Kern die dortige Gegend, die Verhältnisse der Menschen und auch die Hintergründe beleuchtet, welche im Zusammenspiel mit den Taten stehen.
Die Einblicke in das Seelenleben der Charaktere fand ich teils verstörend, beklemmend und berührend.

Fazit:
Das Buch polarisiert.
Hier legt man sich eindeutig fest…entweder man mag diese besondere Art Krimi oder man mag sie nicht!
Wer Tiefgründiges und Emotionales eher mag als das bisher übliche und bekannte Krimi Handeln ist hier gut aufgehoben.
Der Coveraufkleber „Spannung aus Schweden“ irritiert daher etwas.
Ein spezieller Krimi , welcher aber gerade deswegen etwas so Besonderes ist.
Auf weitere Teile bin ich gespannt!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

jordanien, hochzeit, eifersucht, großfamilie, warzen

Liebe, Lust und Turbulenzen

Mona Frick
E-Buch Text: 126 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 16.04.2014
ISBN 9783847684558
Genre: Romane

Rezension:

Kurz zum Inhalt:
Jasmina 41, seit 4 Jahren verheiratet würde gern ihre 2er Familie vergrößern.
Doch der Wunsch allein hilft nicht wirklich bei der Umsetzung des Planes.
Ob sie Ihren Plan realisieren kann und was das Schicksal für sie bereit hält erfährt man hier.

Mein Eindruck:
Es handelt sich um den Folgeroman von „Sonne, Mond und Männer" der Autorin Mona Frick.
Dort hat mir die Protagonistin schon sehr gut gefallen da sie lebensnah und sympathisch Ihr Leben und die Suche nach Mr. Right meisterte.
Nur ist sie etwas gereift und wir treffen sie in einem neuem Lebensabschnitt als Ehefrau wieder.
Nicht minder sympathisch versucht sie ihre Familie zu komplettieren und den Irrungen und Wirrungen einer 40+ Jährigen zu trotzen.
Was ich gut finde, dass man muss den Vorgänger nicht gelesen haben um der Handlung gut folgen zu können!

Kurzum:
Es ist alles enthalten was diesen Roman so lesenswert macht.
Eine gelungene Ich Erzählperspektive, glaubhafte Nebencharaktere, kurze Abschnitte, eine Reise in unbekanntes Gefilde mit Kulturschock und Grinsefaktor ;o) und natürlich ein Happy End.
Die Protagonistin ist mir sehr nah und man erkennt deutlich das die Autorin viel Herzblut in diese beiden Bände gesteckt hat.
Da ich Bücher mit Realitätsbezug sehr mag, hatte ich bei diesem Teil und auch dem Vorgänger viel Lesevergnügen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!
Für einen entspannten Tag auf der Couch oder am Strand eine prima Lektüre!
Ich freu mich schon auf weitere Werke der Autorin!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

föhr, ostsee, liebe, krebs, musik

Zwischen den Bäumen das Meer

Janne Mommsen , Hauptmann & Kompanie, Werbeagentur
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.03.2016
ISBN 9783499271311
Genre: Romane

Rezension:

Vorab:
Ich kannte bisher kein Werk des Autors und wurde auf das schön gestaltete Cover aufmerksam und nach dem Lesen des Kappentextes war ich sehr gespannt.
Der Klappentext:

Die Geschichte von Tom und Annkathrin.
Von lustig bis traurig. Von der Ostsee bis nach Föhr.
Auf einem gefrorenen See in Ostholstein zieht Annkathrin auf Schlittschuhen ihre Kreise, als ihr ein Mann auffällt, der sich offenbar ins Eiswasser stürzen will. Beim Versuch, ihn zu retten, stürzt sie schwer. Der Mann rettet nun sie. Wie immer hat ihm das Leben einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ein paar Monate später treffen sie sich wieder und erleben zusammen einen wunderschönen Sommer. Doch Toms Schwermut ist nicht so einfach mal aus der Welt zu schaffen, und auch über ihrem Leben liegt ein dunkler Schatten. Kann es eine Zukunft für sie beide geben?

Mein Eindruck:

Mit den ersten Zeilen war ich sofort in der Handlung, und das zog sich bis zum Ende durch.
Ich wollte gar nicht aufhören zu lesen, da das Buch so wunderbar gefühlvoll geschrieben ist.
Man merkt das der Autor viel Herzblut in dieses Werk gegeben hat.
Jeder der einmal mit so einer Diagnose zu tun hatte, kann sich in das Seelenleben der Protagonistin
Annkathrin hineinversetzen.
Wie wichtig ist in dieser Situation Freundschaft und Liebe.
Annkathrin und Tom könnten gegensätzlicher nicht sein.
Und gerade diese Gegensätze zwischen Annkathrin und Tom bringt beide immer näher.
Wie diese Geschichte endet?
Lest selbst!
Das Buch ist in 29 kurze Kapitel geschrieben (was ich sehr mag).

Mein Fazit:
So real in der Handlung das ich mit den Protagonisten mitgefühlt und auch mitgelitten habe.
Vielen Dank für dieses schöne Werk mit viel Herz (inklusive des Schockmomentes) :o)
Ich werde mir die anderen Werke des Autors pö a pö besorgen.
Gern vergebe ich 5 Sterne!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

51 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

krimi, fredenbüll, friesland, küste, nordfriesland

Dreimal Tote Tante

Krischan Koch
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423216333
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Durch eine Leserunde wurde ich auf „Dreimal tote Tante“ aufmerksam.
Als Nordfriesland Fan musste ich doch da gleich mal reinlesen.
Das Cover fand ich lustig und ich wollte wissen wie der Fall für den Dorfpolizisten Detlefsen so gestrickt ist.
Wie ich erfuhr ist das bereits der vierte Fall.
Die anderen Fälle sind mir nicht bekannt.
Aber um es vorweg zu nehmen…noch nicht, denn ich werde mir die anderen auch besorgen.
Auch ohne dieses Wissen konnte man sich gut in das Buch einlesen.
Ein verrückter Frauenmörder treibt in der beschaulichen nordfriesischen Gegend Fredenbüll sein Unwesen und eine Frau ist verschwunden.
Der Dorfpolizist mit Profilingseminar macht sich auf Mördersuche.
Geschickt verwoben sind die Handlungsstränge und mit Dorfklatsch, komischen Krawatten, Beinverletzungen und komischen Lappen mit Muscheldesign versehen.
Mehr möchte ich aus dem Inhalt nicht verraten.
Der Schreibstil ist witzig, auch mal mit Dialekt (und nicht nur den norddeutschen ;o)).
Die Charaktere ironisch liebenswert.
Kurzum: wer hier einen hochbrisanten Krimi erwartet wird eher enttäuscht sein, wer aber eine Krimikomödie mit Spannung lesen möchte wird begeistert sein und das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollen.
Ich hatte jeden Menge Lesespaß und freu mich auf weitere Werke!
Eine Leseempfehlung gibt’s von mir …
Also Leute, auf zur "Hidden Kist" nach Fredenbüll!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

frösche, single, fernsehen, paris, hunde

Sonne, Mond und Männer

Mona Frick
E-Buch Text: 168 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 02.06.2015
ISBN 9783847660842
Genre: Romane

Rezension:

Aus dem Inhalt
Ein Fotomodell mit Köpfchen findet keinen Mann.
Mit diversen Mitteln versucht sie ihren
Mr. Right zu finden….

Meine Meinung
Mir gefielen die kurzen Leseabschnitte sehr gut.
Die Charaktere sind absolut glaubwürdig und die Autorin hat es geschafft mich an meine Zeit als Single zurück zu erinnern,
Wer kennt die Torschlusspanik als Single mit dem verbundenen Auf und Ab nicht irgendwie?
Der Erzählstil aus der Ich Perspektive ist locker, heiter, ironisch und lebensnah.
Mir hat er sehr gut gefallen.
Wird sie ihren Prinzen finden?
Das viel zu schnelle Ende machte Lust auf mehr.
Da es einen Folgeroman "Liebe, Lust und Turbulenzen" gibt, werde ich diesen in jedem Fall lesen.

Mein Fazit
Charmant mit Leichtigkeit.. sicher eher der Frauenroman, der einem den Tag entspannt verbringen lässt….auch gut für Regentage auf der Couch….(m)eine Leseempfehlung

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

liebe, zeitreise, autounfall, arzt, unfall

La Vita Seconda - Das zweite Leben

Charlotte Zeiler
E-Buch Text: 242 Seiten
Erschienen bei null, 28.09.2015
ISBN B015Y3NXCY
Genre: Romane

Rezension:

Der Titel hat mich interessiert, und ich wurde neugierig.
Eine Geschichte welche in der Gegenwart und Vergangenheit spielt.
Hier werden abwechselnd 2 Kernhandlungen erzählt, in welche eine 3 Handlung (Intermezzi) eingebunden ist.
Die eine Kernhandlung spielt im heute und die andere Kernhandlung in der Vergangenheit des 17. Jahrhunderts.
Diese Zeitenwechsel sind gut erkennbar getrennt durch den Schriftartwechsel und dadurch das die Vergangenheit im 17. Jahrhundert aus der ich- Sicht geschrieben ist.
Auch wenn es sich um unterschiedliche Zeiten handelt erkannt man schon das die Personen doch unmittelbar verbunden sind.
Bei der heutigen Geschichte verliebt sich ein von der Liebe enttäuschter Intensivmediziner in eine verunfallte Frau welche im Koma liegt.
Bei der Geschichte der Vergangenheit lernen wie eine Frau kennen welche ihr Gedächtnis und dann auch ihre Stimme verloren hat und nach Ihrer Geschichte sucht.
Auch hier spielt die Liebe eine Rolle.
Wird sie Ihre Fragen beantwortet bekommen?
Wie entwickelt sich die Handlung der Gegenwart?
Ich möchte dazu nicht viel verraten, lest selbst :o)
Man kommt schnell in die Handlungen und möchte durch die Spannung eigentlich immer nur weiterlesen.
Die am Anfang sehr angenehmen kurzen Abschnitte werden zum Ende etwas länger.
Das Ende ist unvorhersehbar gestaltet und somit sehr gut umgesetzt.
Da ich eher ein Fan von Geschichte bin hat mit der Teil aus dem 17. Jahrhundert ein Wenig besser gefallen.
Aufgrund der Handlung wäre durchaus ein Folgeroman denkbar.

Meine Fazit:
Gut geschrieben, angenehm und flüssig zu lesen mit etwas Mystik verknüpft.
Interessante Charaktere und Handlungsorte.
Kleines Manko: in den Intermezzi verwirrten mich die Personen etwas, darum wäre ein Glossar vielleicht nicht schlecht.
Absolut lesenswert!

  (3)
Tags:  
 
52 Ergebnisse