franzi1s Bibliothek

24 Bücher, 15 Rezensionen

Zu franzi1s Profil
Filtern nach
24 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

#familie, #magersucht, #freundschaft, #liebe, #ana

Weniger

Antje Döhring
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 04.11.2016
ISBN 9783741282133
Genre: Romane

Rezension:

Weniger

Dieses Buch ist ein Ratgeber und wahrscheinlich auch so etwas wie ein kleiner Wegweiser, den Eindruck habe ich zumindest. Es ist mein erstes Buch zum Thema Magersucht, deshalb kann ich es jetzt schlecht mit anderen vergleichen, aber wahrscheinlich würde es selbst dann noch herausstechen, wenn ich schon viele mehr gelesen hätte.
Denn was ich an diesem Buch wirklich sehr, sehr gut gemacht finde, ist, dass es zeigt wie unschuldig sich psychische Krankheiten anschleichen, wie lange es dauert bis eben jene Krankheit „ausbricht“ und wie lange der Weg ist, bis sie geheilt ist.

Geschrieben wird aus der Sicht der 15-jährigen Jasmin, abwechselnd auch aus der ihrer Mutter.
Sie ist unschuldig, ja beinahe naiv, Eigenschaften, die ihr im Laufe der Geschichte immer mehr abhanden kommen. Diese jugendliche Naivität geht mit jedem Gramm auf der Wage verloren, bis sie irgendwann zusammen mit ihrer Gesundheit verflogen ist. Aber genau das möchte Jasmin, verlieren, was sie am Boden hält, leicht wie eine Feder sein, ein „Porzellanmädchen“.
Dieser innere Kampf war so ehrlich geschrieben, dass ich ihn als Leserin nachempfinden konnte, ich musste wirklich oft an Jasmin denken, besonders beim Essen.

In diesem Buch geht es zwar um Magersucht, aber anstatt nur darüber aufzuklären, finde ich es so toll, dass es noch eine Nachricht hat, die jeder für sich selber interpretieren kann. Wir lernen nicht nur, Ana zu besiegen, sondern uns selbst zu lieben, mir wurde mal wieder gezeigt, wie wertvoll mein Leben eigentlich ist und wie glücklich ich sein kann, dass ich so vieles habe, über das ich mich täglich freuen kann. Wir gehen diesen auf Seiten gebannten Weg nicht mit Jasmin allein, auch andere Charaktere schleichen sich langsam in unser Herz und fast jede Person wird zu mehr als einer Randfigur, weil jede ihre Macken erhält, jede einen ganz eigenen Hintergrund.
Ich kann jetzt nicht viel über die Figuren verraten, weil das sehr schnell spoilert, aber sie waren unheimlich bunt, besonders, vielfältig und inspirierend. :)

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass dieses Buch uns zwar viel über Magersucht verrät, aber auch von Freundschaft, Liebe und Stärke erzählt.
Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die von diesem Thema betroffen sind, oder sich darüber informieren wollen und dabei mehr brauchen, als bloße Fakten.
Es klingt vielleicht komisch, oder kitschig, aber ich habe das Gefühl, hier wurde nicht nur mit Herz, sondern auch mit Tränen und Erfahrung geschrieben.

Vielen Dank an die Autorin dafür, dass sie mir ihr Buch als Reznensionsexemplar antvertraut hat

  (0)
Tags: #ana, #anorexi, #familie, #freundschaft, #liebe, #liebeskummer, #magersucht, #weniger   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

maximus und der herrscher der zwischenwelt, vampier, kamp, liebe, hindernisse

Maximus und der Herrscher der Zwischenwelt

Renate Roy
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 15.10.2015
ISBN 9783738623789
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

#vampire, #zarteliebe, vampire, liebe, #großstadt

Die Jedrovics - Auserwählt

Vinya Moore
E-Buch Text: 249 Seiten
Erschienen bei Amazon Media, 11.05.2016
ISBN B01FL5VCQE
Genre: Fantasy

Rezension:

Da der Klappentext ja schon oben zu lesen ist, beginne ich direkt mit meiner Meinung. :)

Ehrlich gesagt weiß ich nicht ganz genau, wie ich dieses Buch finde und was ich über die Geschichte denken soll. Es gab Stellen, die mich verwirrt haben, wie zum Beispiel die Tatsache, dass nach der Verwandlung des Menschen zu einem Vampir zwei Persönlichkeiten in einem Körper leben, doch gleichzeitig gab es Szenen, in denen die romantische Atmosphäre mir Gänsehaut bereitet hat.
Fast jede Person der Geschichte besitzt eine Vergangenheit, die ihr Tiefe verleiht, was ich jedoch ein wenig schade fand war, dass es wirkte als hätte die Vergangenheit sie nicht geformt, zumindest ein paar Figuren.
Wer mir besonders gefallen hat, war die Hexe Blair, aus deren Sicht ich sehr gerne gelesen habe. Sie ist wirklich ein starker Charakter, den ich ins Herz geschlossen habe, weswegen ihr Verlust (Damit meine ich nicht, dass sie stirbt) mich sehr berührt hat und ich auf den letzten Seiten mit ihr mitgehofft habe. „heart“-Emoticon
Was mich eher weniger angesprochen hat war, dass Diana zu perfekt war. Versteht mich nicht falsch, sie ist eine süße und liebenswürdige Person, aber sie hatte keine Macken, die sie für mich authentisch gemacht haben. Manchmal war sie schüchtern nur um kurz darauf ihr Temperament rauszulassen. Obwohl sie bei mir wenige Punkte sammeln konnte, habe ich sie als passende Partnerin für Dragomir empfunden, welcher dafür umso mehr positiv auffiel. Vergesst Edward's und nehmt Dragomir's.

Das Geschehen in der Geschichte ist eher ruhig und Action nur wenig vertreten, aber dennoch schafft die Autorin es, durch ihren Schreibstil eine schöne Stimmung zu kreieren, die einen kleine Spannungspausen überbrücken lässt. Man erlebt die Geschichte auch aus ziemlich vielen Blickwinkeln, sodass man nach jedem Kapitel überrascht wird, aus wessen Sicht es nun weitergeht, ich mochte das sehr, denn so haben wir als Leser die Möglichkeit so ziemlich jeden Charakter kennenzulernen und von „innen“ wie außen zu betrachten.

Fazit: Wer einen etwas anderen Blick auf Vampire haben möchte und Lust auf zarte Romantik mit ein wenig Spannung hat, für den ist das Buch genau richtig.

  (0)
Tags: #großstadt, #vampire, #zarteliebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

119 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

feuerphönix, liebe, eisphönix, phönix, impress

Feuerphönix

Julia Zieschang
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.05.2016
ISBN 9783646602494
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Da der Klappentext hier überall zu lesen ist, lasse ich ihn weg. :)


Ich wollte es unbedingt durch haben und nie das Ende erreichen, genau das war mein Wunsch.

Wir tauchen schon mit der ersten Seite in Caro's Leben ein. Wir lernen die traurigen Seiten kennen, wie es ist, ohne Eltern aufzuwachsen und was es bedeutet, wenn man zusammen mit zwei verrückten Mädchen in einer WG wohnt. Und wir lernen Vincent kennen. Besonders Vincent, der mit den flammenden Haaren, der, der mit jedem Mal das Caro ihn trifft wichtiger wird.
Caro, wo soll ich nur anfangen, sie war so unheimlich sympathisch. Eine der wenigen Charaktere, die temperamentvoll sein können, ohne zickig zu wirken. Sie macht den Eindruck eine starke Person zu sein, weil sie schnell lernen musste, nicht schwach zu sein, oft scheint sie deshalb etwas traurig, was ihr Tiefe verleiht, für mich war sie das perfekte Gegenstück zu Vincent. Endlich mal eine attraktive männliche Person, die, zumindest in diesem Teil, ohne eine unglaublich schlimme,dramatische und unglaubwürdige Vergangenheit auskommt und dazu kein Badboy ist uuund (Doppelter Bonus) rote Haare hat. Ich habe keine Ahnung wieso, aber rote Haare bei Bookboyfriends treffen bei mir immer ins Schwarze, was leider nicht so oft zu finden ist und dazu geführt hat, dass ich Vince sofort ins Herz geschlossen habe- natürlich auch wegen seinem Charakter. :'D <3
Aber nicht nur die beiden Hauptcharaktere sind besonders, jede Figur die hier auftritt ist anders, besitzt einen eigenen Charakter und das ist etwas, das extrem wichtig ist, wie ich finde, denn oft macht das Lesen noch mehr Spaß, wenn auch Nebenfiguren liebgewonnen werden können.
Was mir wahrscheinlich eewig in Erinnerung bleiben wird, ist Doros Kleidungsstil, dem man schon auf den ersten paar Seiten verfällt. :'D

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen das Buch zwischendurch mal wegzulegen und der Welt zu zeigen, dass ich noch lebe- ich hätte mich genau so gut vornehmen können nie wieder Schokolade anzurühren, es hätte ungefähr das gleiche Ergebnis gehabt. ;)
Denn kaum habe ich mich in diese bittersüße, goldige Geschichte eingelesen, war das Buch durch!
Wir fallen einfach durch die Seiten und bekommen es nicht mal mit, erst, wenn man in der Danksagung angelangt ist, sich fragt warum es nicht weitergeht und dann den Wunsch hat, zu schreien und das sehr, sehr laut.

Fazit: Ich empfehle diese Geschichte jedem, der mal Lust auf ein liebevoll gestaltetetes, spannendes und gleichzeitig romantisches Abenteuer hat und am Ende weinen und schreien will.
Zum Glück erscheint Teil zwei Anfang Juli. <3

  (0)
Tags: #element, #magie, #romantisch, #verliebt   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(305)

629 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

liebe, new adult, stalker, polizist, j.lynn

Fall with Me

J. Lynn , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492307086
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Da ich Roxy schon aus dem vorigen Teil „Stay with me“ kannte, war ich besonders gespannt auf ihre Geschichte, welche schon mit einem sehr persönlichen Moment Roxy's begann. Wie bei den anderen Mädchen, gibt es auch in Roxys Vergangenheit etwas, das sie sehr verändert hat und bis in die Zukunft begleitet, ihr noch immer das Leben erschwert. Mich als Leser hat das sehr berührt und mich teilweise ziemlich nachdenklich gestimmt, da es etwas ist, mit dem ich mich mehr identifizieren konnte, als mit den Erlebnissen von Avery, Calla und dem Rest. Aber auch jemand, der nichts ähnliches wie Roxy erlebt hat, wird wahrscheinlich gefangen sein von der Art, wie J.Lynn ihre Geschichte lebendig macht.
Aber nicht nur die Protagonistin, welche ein unheimlich toller Mensch ist, mit einer Art, bei der man gar nicht zu lesen aufhören will, zieht einen tiefer und tiefer in das Buch. Natürlich gibt es da noch einen attraktiven Polizisten, der eine sehr schwere Zeit erlebt hat und sich einige Jahre später noch immer schwer damit tut, diese zu verkraften. Reece bietet Roxy den perfekten Halt und ist immer da, wenn sie ihn braucht. Ich würde ihn ja gerne einfach mit den Worten „Harte Schale weicher Kern“ beschreiben, doch trifft dies nur teilweise zu, denn anstatt seinen weichen Kern unter einer harten Schale zu verstecken, bindet Reece ihn mit in seine Art ein, ohne sich dafür zu schämen.
Man sollte meinen, J.Lynn hätte schon so viel Energie und Leben in diese beiden Personen hineingesteckt, dass die anderen ihnen gegenüber blass aussehen, aber wer so denkt, der wird eine große Überraschung erleben.
Natürlich kann nicht jeder Charakter so ausführlich beschrieben werden, die beide Protagonisten, aber das hat die Autorin nicht daran gehindert, auch Nebencharakteren Details zu verpassen, in die man sich als Leser verliebt.

Fazit: Wer Bücher von J.Lynn ohnehin schon liebt, der soll unbedingt zugreifen, denn „Fall with me“ (übrigens ein sehr passender Titel) hält locker mit dem Rest mit. Diejenigen, die den Rest der Reihe nicht gelesen haben, können ihn meiner Meinung nach auch bedenkenlos lesen können, da er ausschließlich Roxys und Reece' Geschichte behandelt. Natürlich kommt man nicht umhin, kleine Details voriger Bücher zu erfahren, doch sind diese nicht so groß, dass einem die Spannung genommen wird.
Eine Geschichte voller Liebe, Spannung, Leidenschaft und Schicksalsschläge.



  (0)
Tags: #leidenschaft, #nerdgirl, #schicksal   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

190 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

england, zeitreise, liebe, hollyhill, dorf

Für immer Hollyhill

Alexandra Pilz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 29.02.2016
ISBN 9783453270282
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Für immer Hollyhill

Inhalt: Zwei Mal schon hat Emily mit dem englischen Dorf Hollyhill Abenteuer in anderen Zeiten erlebt. Doch jetzt ist sie schweren Herzens nach Hause zurückgekehrt, wild entschlossen, ihre große Liebe Matt zu vergessen und einfach ein ganz normales Leben zu führen. Ein Leben mit ihrer Oma und ihrer besten Freundin Fee. Aber wo steckt die eigentlich? Sie wird doch nicht …? Doch, Fee ist kurzerhand in den Flieger gestiegen und hat Hollyhill gefunden. Und noch während sich Fee in den umwerfend charmanten Cullum verguckt, reist der Ort in die wilden Zwanzigerjahre. Emily muss hinterher! Denn dort lauert große Gefahr: Matt ist dabei, eine riesige Dummheit zu begehen. Nicht nur sein Schicksal, sondern das von ganz Hollyhill steht auf dem Spiel. Kann Emily das Dorf und den Jungen retten, den sie über alles liebt?


Meinung: Da ich schon von den ersten beiden Teilen der Trilogie begeistert war, konnte ich mir den dritten einfach nicht vorenthalten, vor allem nicht, wenn es in diesem Buch einen weitere bezaubernde Liebesgeschichte gibt, neben der von Matt und Emily.
Hollyhill ist für mich ein ganz besonderes Dorf, ich liebe die Menschen die dort wohnen, ich liebe die Umgebung, ich liebe die ganze Atmosphäre in die ich eintauchen kann, wenn ich in dieser Geschichte lese.
Der dritte Teil hat meine Erwartungen ein weiteres mal getroffen und ich bin froh drum, ihn so früh gelesen zu haben, auch wenn es mich traurig macht, von diesem Dorf nun Abschied nehmen zu müssen..
Dass ich den zweiten Teil gelesen habe war schon ein paar Monate her, doch trotz der zwischen diesen beiden Teilen liegenden Pause, habe ich den Einstieg sofort gefunden und wusste schnell wieder wovon die Rede ist.
Wie oben schon erwähnt gibt es in Teil drei der Hollyhil-Saga neben Matts und Emiys Romanze eine weitere, diesmal mit einem meiner Lieblingscharaktere. Ich habe schon zu Beginn von Teil zwei auf romantische Momente aus Cullums Sicht gehofft, da hatte ich sie!
Felicity und Cullum waren so lebendig und haben sich unheimlich süß verhalten, man kann einfach nicht anders als sich in diese Beziehung zu verlieben. Und das habe ich getan.

Fazit: Ein MUSS für alle Fans und für die, die es noch werden wollen. ;)
Teil drei hinkt nirgendwo hinterher. <3

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, seitensprung, junggesellenabschied, heirat, lebe

Mein Herz und Ich. Drei sind zwei zu viel

S.P. Bräutigam
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.01.2016
ISBN 9781523312597
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mein Herz und Ich. Drei sind einer zu viel

Samanthas Liebesleben scheint von heute auf morgen aus den Fugen zu geraten. Die Mittzwanzigerin, die in München ihr vermeintliches Liebesglück mit Constantin gefunden zu haben scheint, muss aufgrund der Hochzeit ihrer Schwester Luisa für einige Tage in ihre Heimatstadt Karlsruhe zurückkehren. Dort wird sie von ihrem Ex-Freund Charlie sowie Constantins Halbbruder Tarek völlig aus der Fassung gebracht, sodass sie sich am Ende selbst fragen muss: Für wen schlägt mein Herz wirklich?


Meine Meinung:
“Wer reich ist, ist gleichzeitig glücklich”
Ich habe das schon so oft gehört und ehrlich gesagt auch eher dazu geneigt diesen Satz zu glauben, als zu denken, dass dies nur ein Vorurteil ist.
Samantha, die in dieser „reichen Welt“ lebt, zeigt aber, das dies nicht so ist.
Wir begegnen mit ihr zusammen einer Menge unangenehmen Leuten, ihre Gedanken zu diesen Personen sind oft unschlagbar und es kam nicht selten vor, dass ich plötzlich auflachte.
Sam ist so ein ganz anderer Charakter als ich, damit meine ich nicht nur, dass meine Gedanken weit aus unlustiger sind, sondern dass sie im Allgemeinen sehr schlagfertig ist so organisiert ist. Ich bewundere sie dafür, nicht den Überblick zu verlieren.
Sam ist echt toll, aber mein unbestreitbarer Liebling ist Tarek!
Er brachte mich noch öfters zum Lachen als Sam.
Ich liebe Elyas M'Barek und, ich weiß nicht ob das Zufall war, er war wie er und das war einfach wunderbar!
Das Ende des Buches hat mich echt überrascht, aber darauf werde ich nicht ein gehen - Spoilern ist gemein. ;)

Fazit: Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem sprudelndem Liebesroman voller Komik aber auch ernster Seiten ist! :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(705)

1.199 Bibliotheken, 30 Leser, 2 Gruppen, 198 Rezensionen

liebe, erotik, rockstar, thoughtless, dreiecksbeziehung

Thoughtless - Erstmals verführt

S. C. Stephens , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 650 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.04.2015
ISBN 9783442482429
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Thoughtless

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer ...


Meine Hoffnungen dieser Geschichte gegenüber waren hoch, meine Erwartungen niedrig.

Ich habe so viele negative Rückmeldungen erhalten, dass ich wirklich Angst hatte, einen Fehlgriff gelandet zu haben. Aber was soll ich sagen? Diese Geschichte hat mich unheimlich überrascht und das im Positiven!
Was ich sofort zu Beginn gemerkt habe, war, dass Kellan, der „Bad Boy“ in diesem Buch, so viel mehr Tiefe hatte, als viele, von denen ich vorher gelesen habe.
Lange Zeit war das gängige Motto ja immer „Böse Jungs weinen nicht“, das ist so schade, weswegen ich mehr als nur froh war, dass Kellan dort die Ausnahme bildet! <3
Seine Vergangenheit ist schmerzhaft und genau so wird sie geschildert. Kein Aufpuschen, nicht mehr Dramatik als nötig, von allem die richtige Menge, dass er und seine Vergangenheit realistisch rüber kommen, das hat mir sehr gut gefallen.
Oft wurde auch wegen Kiera gemeckert, weil sie zu naiv sei, viele meinten sich unheimlich häufig über sie aufgeregt zu haben. Wahrscheinlich bin ich mindestens genau so naiv wie sie, denn für mich war alles was sie getan hat nachvollziehbar, auch wenn ich nicht alles gut geheißen habe; ich bin echt froh, nicht in ihrer Haut gesteckt zu haben.
Einen weiteren Pluspunkt erhält das Buch von mir dafür, dass es so dick ist. ^_^
Als ich in der Mitte angekommen war, habe ich mich gefühlt, als hätten Kiere, Kellan und Denny zusammen mit mir schon sehr viel erlebt. :)
Die Geschichte entwickelt sich langsam und nicht überschnellt, dadurch kann man sich sehr gut auf alles einstimmen.

Zusammen gefasst lässt sich sagen, dass das Buch für jeden was ist, der sich nach Schmetterlingen und Herzschmerz sehnt und nichts gegen naive Protagonisten hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(361)

770 Bibliotheken, 15 Leser, 2 Gruppen, 66 Rezensionen

liebe, drogen, new adult, jax, calla

Stay with Me

J. Lynn , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Piper, 09.03.2015
ISBN 9783492306195
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ein Schock- das ist es was Calla spürt,als sie erfährt, dass ihre Mutter ihre Konten geplündert und darüber hinaus einen riesen Berg von Schulden hinterlassen hat, bevor sie von der Oberfläche verschwunden ist. Callas Mutter hat Dreck am Stecken, in den auch ihre Tochter gerät, als diese in ihre verhasste Heimatstadt zurückkehrt, um mit ihrer Mutter zur Rede zu stellen. Nicht ahnend, dass diese verschwunden ist und ihre Feinde nun auch Callas Feinde werden.
Da kann man doch nur von Glück sprechen, dass der ebenso sture wie attraktive (sehr stur und sehr attraktiv) Jax auftaucht und nicht mehr von Callas Seite weicht.

Wie mit jeder ihren bisherigen Geschichten konnte J.Lynn mich auch dieses Mal so weit verzaubern , dass ich Jax am liebsten angesprungen und geschrien hätte "Lass mich deine Kinder gebären!".
Ja, mir ist durchaus bewusst, wie dramatisch es klingt- aber genau so ist es.
Natürlich hat die ganze Story mehr zu bieten als einen attraktiven Kerl und geht viel tiefer, als nur bis zu den Schmetterlingen die man beim Lesen im Bauch hat.
Denn da ist noch Calla, deren schreckliche Geschichte J.Lynn so realistisch zu erzählen weiß, als hätte sie sie am eigenen Leibe erfahren- ich wünsche sowas keinem, erst recht nicht meiner Lieblingsautorin.
Calla hat Dinge erlebt und gesehen, die Spuren auf ihre Seele hinterlassen haben, aber auch ihren ganzen Körper "zieren".
Was steht hinten im Klappentext? "Selbst tiefe Wunden können heilen, doch die Narben bleiben für immer." Selbst wenn Calla je über das hinweg kommt, was geschehen ist, was ihr Leben auf drastische Art und Weise geändert hat, die Narben bleiben, ihr Körper wird auf ewig von der Vergangenheit gezeichnet sein.
Als Jax sich ihrer annimmt, sich um sie kümmert und ihr zeigt, dass ihre Narben etwas sind, was sie nicht voller Scham verstecken, sondern stolz präsentieren soll, erlebt sie Gefühle, die sie vorher nicht auch nur erahnen konnte, eines der vielen Dinge auf ihrer Liste von ersten Malen. Denn Calla hat vieles noch nicht erlebt. Sei es ein einfach Besuch im Freizeitpark, Tequila trinken, an den Strand gehen..
Und so kam es, dass ich nur so durch die Seiten fiel und hätte ich nicht so viel Stress gehabt, wäre das Buch innerhalb kürzester Zeit durch gewesen.
Was übrigens toll rüber gekommen ist, war, wie die Charaktere, deren Geschichten ich ja schon kenne, auf "Außenstehende" wirken!
Cam und Avery sind ja noch süßer, wenn man über sie als von ihnen liest und ich muss diesen Teil uuuunbedingt wiederholen. :'D
Aber bevor ich "Wait for you" oder "Trust in me" noch einmal lesen, muss ich zu erst die Geschichte mit Roxy und Reece lesen. <3

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

142 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 20 Rezensionen

zeitreise, liebe, zeit, rettung, ballett

Hourglass - Das Ende der Zeit

Myra McEntire , Inge Wehrmann
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.04.2015
ISBN 9783442482641
Genre: Fantasy

Rezension:

Hourglass- Das Ende der Zeit

Dass der Gegenstand der in seit jeher fasziniert, das Infinityglas, eine Person ist, das hätte der eigentlich stille Dune sich nie gedacht. Als er sich wegen eben diesem Gegenstand nach New Orleans aufmacht und der lebenslustigen Hallie begegnet, hätte er sich nie denken können, dass sie sein Leben so verändern würde und der Schlüssel für das Problem zu sein scheint, welches an Existenz gewonnen hat, seit das Hourglass-Team jemand toten das Leben rettete und so das Raum-Zeit-Kontinuum durcheinander brachte..

Der dritte und letzte Teil der Trilogie - endlich Mein!
Was der zweite Teil an meinen Erwartungen nicht erfüllen konnte, das übertraf Teil drei der „Hourglass“ Serie vollkommen!
Dune hatte mich von Anfang an unheimlich fasziniert und mich mehr wissen wollen gemacht und nun konnte ich gleich ein ganzes Buch aus seiner Sicht lesen- was gibt es da Schöneres?
Natürlich war es nicht ganz aus seiner Sicht, denn jedes zweite Kapitel konnte man durch Hallies Augen lesen, die mir von Anfang an sympathisch war. Sie ist ein Paradebeispiel für „Harte Schale, weicher Kern“. Hinter einer Maske aus Lockerheit und Sarkasmus versteckt sich ein Tiefgang, der zu Beginn nur schwerlich zu erahnen ist, den Dune mit seiner Feinfühligkeit jedoch sofort zu erkennen scheint. Als wären sie füreinander geschaffen, genau so fühlte es sich beim Lesen für mich an.
Seite um Seite flog für mich förmlich dahin. Zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht, oder aber die ein oder andere Sorgenfalte.
Für Fans der Serie ist dieses Buch ein absolutes Muss. Es ist nämlich nicht nur interessant zu wissen was sich in Dune oder Hallie abspielt, nein, sondern auch Personen wie Emerson, Micheal, Kaleb und auch Lily von außen zu betrachten, nachdem man die letzten beiden Teile aus ihrer Sicht gelesen hatte.

VORSICHT-LEICHTER SPOILER
Was ich mir sehr wünschen würde, wäre ein Teil aus Avas und Poes Sicht, da die beiden sich gegen Ende näher gekommen sind und es einfach mal schön wäre, Avas Gedanken folgen zu können, da sie in allen Teilen leider sehr blass geblieben ist.
Oder aber Poe. Im zweiten Band war er zwar das eine oder andere mal aufgetaucht, doch so wirklichen Tiefgang hat auch er nicht erhaltem.
Einen weiteren Bonuspunkt erhält das Buch für dieses unglaublich schöne Cover!
Ich glaube, wenn mich der Klappentext nicht schon gefangen genommen hätte, wäre ich wohl oder übel dem Cover verfallen!

Fazit: Es macht sich nicht nur gut im Regal oder auf dem SuB, (Stapel ungelesener Bücher) sondern lässt auch jedes Fanherz höher schlagen!
Die beiden Vorgänger müssen nicht unbedingt gelesen werden! :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

#weltuntergang, #gott, #krank, #gruse

Er kam

Larissa Reiter
Flexibler Einband: 396 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 14.07.2015
ISBN 9783738623796
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich liebe, liebe, liiiiebe dieses Cover! *-*
Sieht es nicht einfach fantastisch düster aus?
Würde der Klappentext nicht schon unheimlich neugierig machen und zum Kauf überreden - dieses Cover  verführt auch!

Das Buch beginnt direkt sehr spannend und zwar  mit einem Traum von Gott- gar nicht übel, oder?
Wer diesen Gott kennenlernt, der überlegt sich zweimal, ob er von ihm träumen möchte.
Dieser Gott ist nämlich nicht lieb, er will nicht unser Bestes, er ist nicht weise und friedliebend.
Dieser Gott hat ein Problem.
Ein gewaltiges.
Eine Multiple Persönlichkeitsstörung.
Und er möchte ein krankes Spiel mit uns spielen, zumindest eine seiner Persönlichkeiten, genauer gesagt ER.
Gott's Persönlichkeiten kontrollieren Alice' Träume und finden sie in der Realität.
Wie hält man einen kranken Gott auf?
Vor allem, wenn jeder einen für verrückt hält?

Es ist faszinierend, wie Alice langsam in eine Spirale aus Verwirrung und Düsternis fällt und ihr ganzes Leben sich ändert, bis die ersten Seiten nichts mehr mit den letzten gemein haben.
So würde ich das Buch nämlich beschreiben, als eine Spirale. Langsam lernt man Gotts verschiedene Persönlichkeiten kennen, ein paar lernt man zu mögen, vllt zu lieben und den Rest zu hassen.
Mein Liebling in dem ganzen Buch war ehrlich gesagt nicht Alice, die Hauptfigur, oder ihre liebe Schwester  Megan, sondern Eduard. Ja, eine Persönlichkeit von Gott. Der Grund aus dem ich ihn so ins Herz geschlossen habe, ist nicht die Tatsache, dass er als ziemlich attraktiv beschrieben wird (Gut, vielleicht so ein bisschen..) sondern, weil er sich im Laufe des Buchs verändert und oft selbst über sich entsetzt ist. Ich mag, dass er sein Handeln das ein oder andere Mal in Frage gestellt hat, dass er eine Wandlung vollzieht, alles "neu" lernt. Er tat mir zwar manchmal leid, wenn er nicht wusste aus welchem Grund er was empfunden hat und warum wie handelte, aber das verleiht ihm etwas Unschuldiges, dass ich einfach nicht anders kann als ihn zu mögen.
Wen ich noch sehr mag, ist Kaja, Alice' Hündin.
Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich selber glückliche Hundebesitzerin bin und jedem Tier sofort hoffnungslos verfallen bin, oder weil Kaja so treu und einfühlsam beschrieben wurde, dass ich jedem traurigen Menschen eine Gefährtin wie sie wünsche!
Aber nicht nur die Charaktere überzeugen auf ganze Linie, sondern auch die Geschichte an sich!
Wenn eine Story so spannend ist, dann ist es unausweichlich, dass man eine Nacht durchmachen muss.
Und so kam es. Ich habe meine Donnerstagnacht damit zugebracht, eine Lösung zu finden, Gott zu töten. Nebenbei hat mich eine ziemliche "Weltuntergangs"-Stimmung befallen und ich habe mich ernsthaft dabei erwischt, wie ich verstohlen aus dem Fenster schaute, um zu sehen, ob die Leute dort noch leben. Echt kein Buch für schwache Nerven!

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass dieses Buch für alle etwas ist, die auf der Suche nach Grusel sind und "normale" Geschichten satt haben. Denn ein Buch wie dieses habe ich so oder überhaupt noch nie gelesen. 
Wer mal einen Blick auf ihre Autorenseite werfen will, der kann das hier tun: www.larissa-reiter.de

  (2)
Tags: #gott, #gruse, #krank, #weltuntergang   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

445 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

zeitreise, liebe, hollyhill, alexandra pilz, dorf

Verliebt in Hollyhill

Alexandra Pilz
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Heyne, 17.03.2014
ISBN 9783453269170
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Verliebt in Hollyhill

Wuuuhuuuuu Emily und Matt sind wieder da! <3

Den ersten Teil der Serie habe ich im Sommer schon förmlich verschlungen gehabt und nun konnte ich endlich den zweiten Teil lesen!

Das Buch beginnt damit, dass Matt Emily zu überreden versucht Hollyhill zu verlassen, wobei er nicht grade schonend umgeht! Hatten sie sich gegen Ende von Teil 1 noch geküsst, wehrt Matt sich nun mehr als zuvor gegen die entstehende Zuneigung, auch wenn das bedeutet, Emily aus dem Dorf zu drängen.
Doch da hat das Schicksal aber gehörig was anderes vor. Als wollte es alle Pläne über Bord schmeißen, katapultiert es das Dorf zurück in die Vergangenheit. Diesmal in das Jahr 1811. Klingt ganz romantisch, oder?
Ist es aber nicht, zumindest, wenn man als Hausmädchen bei ebenso reichen wie versnobten Herrschaften arbeiten muss und sich von einer Katastrophe in die nächste reitet.
Die arme Emily muss nicht nur herausfinden, wer das bewusstlose Mädchen ist, das sie in einer wilden Kutsche beinahe umgefahren hat, sondern sich auch um ihre Beziehung zu Matt klar werden..

Wieder in die Geschichte eintauchen zu können hat sich wunderbar angefühlt, wie ein alter Kuschelpulli der wieder aus der Wäsche auftaucht.
Die alten Charaktere, aber eine neue Geschichte. Und was gibt es zur Überraschung??
Gleich zwei neue Figuren, die eine kann ich ungehörig schlecht leiden, aber die andere mag ich umso mehr. Chloe und Callum, ein Geschwisterpaar, welches zusammen Faszinierendes vollbringen kann. Erstere war überhaupt nicht mein Fall, am liebsten hätte ich ihr die Haare ausgerissen oder mit einem Schmiermesser gekürzt, aber Callum hat wahre Neugierde in mir geweckt! Er hat etwas an sich, das einen sofort näher hinschauen lässt, wie bei einer Wildkatze. Man weiß nicht ob man ihm trauen kann, oder aber sich die Finger an ihm verbrennt.
Leider hat er in dem Buch nur eine Nebenrolle gespielt..
Ich weiß nicht ob es an meiner Sehnsucht nach Teil zwei lag, oder ob es für viele andere auch so gewesen ist, aber ich habe sehr schnell in das Buch hinein gefunden!
Die Story hält sich gut und es tauchen, wenn überhaupt, nur stellenweise gaaanz kleine Aussetzer an Spannung auf. Wäre mein Zeitplan nicht so vollgepackt , wäre das Buch ziemlich schnell durch gewesen! <3

Ich kann den zweiten Teil auf alle Fälle empfehlen! Es gibt nicht nur zwei neue Charaktere samt einem neuen Fall, man lernt auch „alte“ Figuren näher kennen und verliebt sich ein groooßes Stückchen mehr in dieses windschiefe, gemütliche Dorf, das die Zeiten überlebt und die Vergangenheit zurecht biegt! <3

  (1)
Tags: #badboy, #liebe, #zeitreise   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

#leidenschaft

Flammenkind: Teil I der Fire Hazard-Trilogie

Bianca Peiler
E-Buch Text: 186 Seiten
Erschienen bei null, 13.10.2015
ISBN B016N0ZEZG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eine unsichere Seele.

Was wird aus einer jungen Frau, wenn sie aufgrund ihrer Gabe gemieden und ausgegrenzt wird?
Nach dem Tod ihres Partners und besten Freundes hat Lelle das Gefühl unterzugehen, nur ihr jahrelanger Mentor Ripper, der sie in jungen Jahren wegen ihrer Gabe zur VDJW (der Vereinigung Deutscher Jäger und Wächter)brachte, bietet ihr noch Halt.
Zusammen mit Calvin soll sie die ungeklärten Fragen um Michail aufklären, denn er war nicht der erste, der in diesem Fall sein Leben aushauchte.
Calvin stellt für Lelle anfangs ein großes Problem dar, denn er ist nicht nur ihr neuer Ermittlungspartner, sondern sieht aus wie die Ausgeburt ihrer Wunschträume.

Warum kann ich nicht auch des Öfteren wie Lelle sein?
Ich beneide sie wirklich um die Stärke mit der sie zu sich selbst gestanden hat. Sie hat eine Gabe mit der sie vielen Leuten Angst einjagt, ein „Flammenkind“ wie der Titel es schon sagt, mit ungeahntem Potenzial, welches sich noch nicht mal ihr selbst offenbart.
Niemand außer Michail und Ripper, ihr Mentor, konnte durch ihre Maske aus Gleichgültigkeit und Arroganz blicken, doch dann kam Calvin.
Sie und er ergänzen sich nicht nur was ihre Fähigkeiten anbelangt, sondern auch durch ihre Persönlichkeiten. Calvin weiß oft, was hinter der mühsam aufgebauten Mauer wirklich vor sich geht und das macht Lelle Angst, außerdem hat er eine Familie.
Was mir an dieser Geschichte sehr gefallen hat, war dass sie nicht nur darauf basiert wie attraktiv Calvin ist und seiner Beziehung zu Lelle, sondern in perfektem Gleichgewicht zwischen Beziehung und Fall lag.
Und mal ganz nebenbei: Calvin ist echt ein Schatz und das sogar ohne in die oft verwendete „Böser Junge“ Schublade zu fallen!
Er ist so unheimlich sensibel und humorvoll, dass ich Seufzer oft einfach nicht zurückhalten konnte.
Aber auch Ripper hat mir sehr gefallen! Ich liebe seinen Humor!
Er war für mich wie eine Mischung aus Freund und Vater und das, ohne kitschig darzustehen!

Fazit: Ich fand die Geschichte einfach toll!
Für mich trat an keiner einzigen Stelle Langeweile auf, ich war immer gut unterhalten. Entweder durch Lelles schlagfertigen Kommentare (ihre Art ist einfach göttlich!) oder Calvin und ganz besonders durch die Geschichte an sich, welche gegen Ende so spannend war, dass ich das Buch gar nicht mehr weglegen konnte, meine Nacht war also dementsprechend kurz.. ^_^

  (3)
Tags: #leidenschaft   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.033)

4.356 Bibliotheken, 68 Leser, 6 Gruppen, 551 Rezensionen

liebe, erotik, anna todd, after passion, hardin

After passion

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.02.2015
ISBN 9783453491168
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich muss sagen, auf Grund des Klappentextes wäre dieses Buch wohl nie in meinem Regal gelandet. Es ist so viel besser, als dieser Klappentext es auch nur erahnen lässt, er lässt einen denken, es handle sich um diese typischen „Gutes Mädchen- Böser Junge“ Geschichten, doch wer das tut, der liegt falsch.! Es geht natürlich um einen bösen Jungen mit einer schlimmen Vergangenheit, die ihn ziemlich gezeichnet hat, und um ein „Good Girl“, mit Zielen und dem Willen diesen zu folgen und mit einer Mutter, die beinahe mehr nach dessen Erfüllung strebt, als Tessa selbst. Hardin und Tessa, Hessa.
Wovor ich wahnsinnig Angst hatte, waren die vielen Streits zwischen den Beiden, von denen ich schon viel gelesen hatte, und vor Tessas Inkonsequenz. Und was soll ich dazu sagen? Es gab extrem viele Streits und eine ebenso große Inkonsequenz seitens Tessa. Bei jedem Streit habe ich mich aufgeregt, hätte Hardin gerne den Kopf abgerissen, nie wieder mit ihm gesprochen usw. , doch eben diese Tatsache war es, die das Buch so gut gemacht hat. Mit jedem Streit, hat man mitgefühlt und sich genau dadurch der Geschichte so verbunden gefühlt. Ich war mit Tessa zusammen wütend, traurig und verletzt und auf die gleiche Art, habe ich Hardin geliebt, wenn er einen sanften Moment hatte und einen hinter seine Bindungsangst hat schauen lassen. Hardins Bindungsangst wird hier so realistisch verdeutlicht, ganz anders als in anderen Büchern, er erzählt nicht gleich, was ihn dazu gebracht hat, zeigt seine andere Seite nur schüchtern und verliert diese nicht sofort, nachdem Tessa und er so etwas wie eine Beziehung führen. Dieser Prozess aus sanften und weniger sanften Momenten, lässt einen nur zu durch die Seiten fliegen und das will was heißen, es kommt einfach nie Langeweile auf, nicht einmal eine Sekunde.! Das einzige, was auftaucht ist Frust, denn mit der Zeit, beginnt man sich darüber aufzuregen, dass Tessa Hardin so schnell verzeiht, und zwar Sachen, bei denen jede andere schon weggerannt wäre. Besäufnisse, Prügeleien, Eifersuchtsanfälle, Rumgebrüll, Demütigungen.. Er hat oft Aktionen gebracht, die mich als Tessa so umgehauen hätte, dass ich mit ihm nie wieder auch nur ein Wort gesprochen hätte, kann sein, dass ich empfindlicher bin als sie, denn mich hätte er schon verloren als er sie angebrüllt und beleidigt hat.
Was dieses Buch auch von anderen unterscheidet, ist die Tatsache, dass Hardins „Ausrutscher“ eben keine Ausrutscher sind, sodass man ihm schnell verzeihen kann, da sich alles als Versehen herausstellt.

Anna Todd's Schreibstil hat mich wirklich gefangen genommen, denn sie schmückt an den richtigen Szenen aus und weiß, wann es besser ist locker, oder sachlich zu bleiben. Dass dieses Buch ihr eigentlich „nur“ eine Wattpad Geschichte ist, lässt sich nicht erkennen, wenn man es nicht weiß, einzig an den vielen kurzen Kapiteln. Doch dadurch, dass sie die Geschichte in Kapiteln auf der Seite hochgeladen hat, geschieht einfach in jedem Kapitel etwas spannendes, auf das man sich freuen kann.

Fazit:
Alle die damit hadern es zu kaufen, da sie Angst haben diese Geschichte basiere nur auf Streits und Erotik Szenen, die können beruhigt sein. Für mich war es mehr als das und vor genau diesen Punkten hatte ich mich gefürchtet. Natürlich steht im Vordergrund die Beziehung zwischen Hardin und Tessa, doch gibt es noch viele mehr, wie z.B die zwischen Hardin und seinem Vater, Hardin's Bindungsangst, Tessas Verhältnis zu ihrer Mutter, die sich in ihr ganzes Leben einmischt, Tessa die sich daran gewöhnt auf eigenen Beinen zu stehen und vieles mehr. :)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(320)

910 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 112 Rezensionen

alice im wunderland, dark wonderland, fantasy, wunderland, jugendbuch

Dark Wonderland - Herzkönigin

A. G. Howard , Michaela Link
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.11.2014
ISBN 9783570163191
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.423)

3.757 Bibliotheken, 71 Leser, 9 Gruppen, 309 Rezensionen

liebe, lux, onyx, fantasy, daemon

Onyx - Schattenschimmer

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.11.2014
ISBN 9783551583321
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

246 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 57 Rezensionen

dystopie, magie, fantasy, jugendbuch, lark

Skylark - Der eiserne Wald

Meagan Spooner , Kirsten Borchardt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 23.06.2014
ISBN 9783453268227
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(308)

675 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

fantasy, engel, laini taylor, chimären, karou

Zwischen den Welten - Daughter Of Smoke And Bone

Laini Taylor
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783596191987
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(295)

537 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 160 Rezensionen

roadtrip, liebe, krebs, james patterson, freundschaft

Heart. Beat. Love.

James Patterson , Emily Raymond , Stephanie Singh
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.04.2015
ISBN 9783423761079
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(398)

801 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

fantasy, feen, liebe, fee, plötzlich fee

Plötzlich Fee - Herbstnacht

Julie Kagawa ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.10.2015
ISBN 9783453314467
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

170 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

peter pan, liebe, nimmerland, familie, pirat

Herzklopfen in Nimmerland

Anna Katmore
E-Buch Text: 252 Seiten
Erschienen bei null, 03.03.2015
ISBN B00QJ56GOO
Genre: Liebesromane

Rezension:

Herzklopfen in Nimmerland

Es war ein verschneiter Abend im Dezember, als Angelina ihren kleinen Schwestern aus dem Buch des Jungen vorlas, der nie erwachsen werden wollte, Peter Pan.
Es war ein Sturz vom Balkon, der ihre Welt veränderte, wirklich veränderte.
Plötzlich rast sie nämlich nicht mehr auf den wohl gepflegten Boden ihres Wohnorts zu, sondern fällt aus dem Himmel, in eine Welt in der es Jungen gibt die nie erwachsen werden wollen und einen Piraten, auf den erst beim zweiten Blick die weit verbreiteten Gerüchte zu treffen, die ganz Nimmerland zu kennen scheint.
Als Hook Angelina findet, hat er sofort einen Plan für sie, den es durchzusetzen gilt, auch wenn ihr Leben auf dem Spiel steht, doch hätte er nie erwartet, dass ihm etwas dazwischen kommt, das alle Piraten verfluchen. Gefühle.
Als Angelina in Nimmerland landet, hat auch sie einen Plan, nämlich so schnell wie möglich wieder zu ihren kleinen Schwestern zu gelangen, doch auch sie hätte nie damit gerechnet, dass ihr Gefühle für den Mann dazwischen kommen, der ihr Leben auf's Spiel gesetzt hat, oder dass Nimmerland mit jedem Tag einen Teil ihrer Erinnerungen an sich reißt.

Meine Erwartungen an diese Geschichte waren hoch, da mich diese Idee von Anfang an begeistert hat und ich ein wahrhaftiger Peter Pan Fan bin. Dieses Buch hat sie alle getroffen!
Ich wurde in ein Land voller Magie entführt und durfte einige Charaktere in einem ganz neuen Licht betrachten, vor allem den grausamen, bösen Hook mit seinem furchterregenden Haken an der Hand, der ein wahrer Charmeur sein kann und oft so süß und unbeholfen war, dass ich mir Krämpfe geschmunzelt habe. Wann immer meine Gedanken zu ihm wandern, habe ich den Geruch von Mandarinen und Seeluft in der Nase.
Aber auch Peter zeigte eine Seite von sich, die man im Märchen nicht zu sehen bekommt, was sehr schade ist. Wir erfahren warum dieser Junge seit seinem 15.Lebensjahr nicht mehr erwachsen werden will und dies mit einer Tiefe, die einen (zumindest mich) zu Tränen rührt.
Peter wird hier nicht als der immer fröhliche Junge dargestellt, der immer einen schönen Gedanken hat, der ihn fliegen lässt, sondern als jemand, der zwar oft fröhlich ist, aber nur, da er um die anderen Gefühle eine bröckelige Mauer gebaut hat.

Die Geschichte hat mich vollkommen in sich aufgenommen und am Ende mit Tränen in den Augen zurück gelassen. Sie ist wirklich ein wahrhaftiges Schmuckstück, welches es einfach nur zu lieben gilt.
Der Schreibstil der Autorin ist einfach zu beschreiben, er ist bildgewaltig und wunderschön, lässt einen nur so durch die Seiten fallen, sodass man wie Angel in Nimmerland landet.
Ob ich mir den zweiten Teil hole, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht, da ich Angst habe, er könnte den Zauber dieser Geschichte kaputt machen.
Wofür dieses Buch übrigens einen Pluspunkt bekommt, ist das am Ende zu jedem Kapitel passende Songs stehen, ich liebe sowas.
Einen riesen Dankeschön an die Autorin, dass sie es mir ermöglicht hat, aus dieser langweiligen Welt nach Nimmerland zu gelangen und dort ein wunderschönes und romantisches Abenteuer zu erleben, von dem ich noch lange und nicht zum letzten Mal zehren werde.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.647)

7.253 Bibliotheken, 17 Leser, 14 Gruppen, 113 Rezensionen

liebe, vampire, bella, vampir, edward

Bis(s) zum Morgengrauen

Stephenie Meyer , Karsten Kredel (Übers.)
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.01.2008
ISBN 9783551356901
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7.951)

9.256 Bibliotheken, 43 Leser, 8 Gruppen, 217 Rezensionen

liebe, zeitreise, fantasy, zeitreisen, kerstin gier

Rubinrot

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.01.2014
ISBN 9783401506005
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.098)

16.142 Bibliotheken, 58 Leser, 28 Gruppen, 325 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.07.1998
ISBN 9783551551672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
24 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks