frederice_pusteblume

frederice_pusteblumes Bibliothek

3 Bücher, 2 Rezensionen

Zu frederice_pusteblumes Profil
Filtern nach
3 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 16 Rezensionen

hamburg, punk, musik, humor, unterhaltung

HimbeerToni

Joachim Seidel
Flexibler Einband: 214 Seiten
Erschienen bei Piper, 09.03.2010
ISBN 9783492257923
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

102 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

hamburg, party, musik, drogen, liebe

So was von da

Tino Hanekamp
Flexibler Einband: 301 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 10.03.2011
ISBN 9783462042887
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch schildert die Erlebnisse des letzen Tages eines verschuldeten Clubbetreibers in Hamburg bevor der Club für immer seine Pforten schließt. Mit von der Partie sind seine Freunde, seine Mitarbeiter, die Gäste und ein paar Gestalten aus dem Rotlichtmillieu, die ihm an den Kragen wollen. Das Buch beginnt mit dem aufwachen am Silvestermorgen und endet nach der Umschiffung einiger widriger Umstände mit einer rauschenden Party, die ihresgleichen sucht. Das Buch ist nicht perfekt oder glatt. Die Geschichte holpert sich zum Ende und steigert sich von vollkommener Hoffnungslosigkeit und Endzeitstimmung durch diesen letzten Tag der nichts gutes verheißt in ein orgastisches Finale. Die Figuren und ihre Probleme sind glaubhaft geschildert und die Handlung ist auch für Kenner der Hamburger Kiezszene relativ realistisch. Noch einmal richtig auf die Kacke hauen bevor alles vorbei ist, ist etwas für Hamburger sehr typisches.
Das Buch ist schon deshalb sehr lesenswert weil man als Leser das Gefühl kriegt man wäre dabei, bei dieser letzten ultimativen Party vor dem Untergang.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebe, männer, beziehung, frauen, koidl

Scheißkerle

Roman Maria Koidl
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.08.2011
ISBN 9783442172467
Genre: Sachbücher

Rezension:

Scheißkerle
In diesem Buch werden Frauen als nach der großen Liebe, dem Mann zu heiraten suchend dargestellt werden und Männer überwiegend als emotional gestörte Sexbesessene.
Ich bin eine Frau und wollte eigentlich nie heiraten und ich stand dem große Liebe Mythos immer kritisch gegenüber. Wer sagt eigentlich, dass Frauen nicht einfach mal nur Sex mögen und enttäuscht heulende Opfer beziehungsunfähiger Kerle sind?
Wozu sollte eine moderne Frau mittleren Alters überhaupt einen Mann brauchen? Als Ernährer, Beschützer und Handwerker bestimmt nicht!
Klar ist ein Gefährte wenn er passt eine enorme Bereicherung.
Aber niemand mit Verstand will sein Gegenüber zwingen, gegen seinen Willen Zeit mit einem zu verbringen oder sich für einen zu interessieren.
Ja, so ein Verhalten wie im Buch beschrieben gibt es aber eine Beziehung ist ja nichts einseitiges.
Es kommt auch darauf an wie Frau/ Mann auf ihr/sein Gegenüber reagiert.
Es ist hilfreich sich zuerst einmal klar zu machen was man will und was nicht.
Um sicher zu gehen kann man zum Beispiel eine Liste machen mit den Eigenschaften die einem bei seinem männlichen Gegenüber wichtig sind und oder die einen stören. Das ist dann auch keine Garantie das es klappt, kann aber durchaus hilfreich sein.
Ich habe das Buch gern gelesen. wer jedoch erwartet nach der Lektüre des Buches zu Wissen wie man zu einer Beziehung oder dem richtigen Partner kommt wird enttäuscht. das lässt der Autor offen. er empfiehlt lediglich jemandem der einem ebenbürtig ist und sich für einen interessiert zu nehmen, was keine neue Erkenntnis ist. schon in der Bibel steht. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.

  (6)
Tags:  
 
3 Ergebnisse