friendslovebooks

friendslovebookss Bibliothek

5 Bücher, 4 Rezensionen

Zu friendslovebookss Profil
Filtern nach
5 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(280)

541 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 21 Rezensionen

fantasy, bartimäus, dschinn, jonathan stroud, zauberer

Bartimäus - Der Ring des Salomo

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Flexibler Einband: 477 Seiten
Erschienen bei cbj, 12.03.2012
ISBN 9783570223048
Genre: Jugendbuch

Rezension:



Klappentext
»Dämonen sind überaus heimtückisch. Sie fallen dir in den Rücken, sobald sich ihnen auch nur die geringste Gelegenheit dazu bietet. Hast du verstanden?«
Und ob Nathanael verstanden hat. Genau aus diesen Grund hat er sich ja für Bartimäus entschieden, den jahrtausendalten, ebenso scharfsinnigen wie spitzzüngigen Dschinn. Denn Nathanael braucht einen mächtigen Mitstreiter für seinen Plan: Er will das Amulett von Samarkand aus dem Besitz von Simon Lovelace stehlen. Nur leider hat Nathanael keine Ahnung, wie gefährlich dieses Amulett ist. Ehe er und Bartimäus sichs versehen, geraten sie in einen reißenden Strudel mörderisch-magischer Intrigen.

Rezension
TOP!TOP!TOP!
Das Buch hat von allem etwas: Abwechlung, Spannung, unerwartete Wendungen und am meisten: Witz und Humor! Doch was das Buch noch besser macht, sind die nebenbemerkungen und die lustigen Fußnoten des Dschinns Bartimäus.

Die Geschichte ist sehr schön und spannend geschrieben. Das Buch ist für jeden zu empfehlen, für junge Leser, aber auch für ältere Leser.

Die Charktere sind sehr gut und meist auch lustig beschrieben.

Natürlich bekommt so ein gutes Buch auch..


...5 Sterne!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

berührend

Ich versprach dir die Liebe

Priscille Sibley
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei Lübbe Digital, 14.02.2014
ISBN B00CO6F74C
Genre: Sonstiges

Rezension:

Schon im Kindesalter, musste Elle erfahren wie schrecklich das Leben sein kann. Sie musste mit zusehen, wie ihre Mutter, qualvoll und leidend an Krebs starb. Seitdem Tag, wusste sie, dass sie nie mit Maschinen am Leben gehalten will. Doch plötzlich war es so, als würde sie das Schicksal herausfordern, denn eines Tages fällt sie von der Leiter beim Fensterputzen. Diagnose: Hirntot. Elles Mann Matt eilt sofort ins Krankenhaus. Als Neurochirurg weiß er sofort, dass es schlecht für seine Frau aussieht. Mit einer Machine wird Elle am Leben gehalten... Genauso wie sie es nie wollte. Doch plötzlich stellen die Ärzte etwas fest... Elle ist schwanger. Das so sehnlich gewünschte Kind ist da. Ist in in ihrem Bauch. So lange haben sie es sich schon gewünscht. Matt würde sie natürlich am Leben lassen, wenigsten solange bis das Baby auf der Welt ist. Doch Elle hat eine Patentenverfügung. Ein harter Gerichtsstreit beginnt...


Priscille Sibley, schrieb einen Roman über das Leben, wie es sich in einer auf die andere Sekunde schlagartig ändern kann. Es geht aber auch um den Tod, wie nah er einem manchmal doch sein kann. Man kann mit jeder Person mitfühlen, sie verstehen. Matt, der das so gewünschte Baby retten will, aber auch das Gericht, das die Patentenverfügung von Elle hat.


Ein ist ein sehr gutes Buch, das für jeden geeignet ist, der sich für das schwierige Thema öffnen kann, und einfach ein Hoffnungsloser Romantiker ist ;)



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(225)

503 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

liebe, selbstmord, leben, dublin, liebesroman

Die Liebe deines Lebens

Cecelia Ahern
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 08.10.2013
ISBN 9783810501516
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(599)

1.123 Bibliotheken, 15 Leser, 4 Gruppen, 69 Rezensionen

elfen, fantasy, liebe, orks, avalon

Elfenkuss

Aprilynne Pike , Anne Brauner
Flexibler Einband: 366 Seiten
Erschienen bei cbj, 12.03.2012
ISBN 9783570401125
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Durchscheinend blau und weiß sind sie und erschreckend schön, die flügelartigen Blütenblätter, die der 15-jährigen Laurel eines Morgens aus dem Rücken wachsen. Gemeinsam mit ihrem neuen Freund David versucht sie, herauszufinden, was mit ihr geschieht. Doch erst als sie in dem verwunschenen Wald hinter ihrem Elternhaus auf den faszinierenden Tamani trifft, erfährt sie die unglaubliche Wahrheit: Laurel ist eine Elfe, die als kleines Kind zu den Menschen gesandt wurde, um das Tor nach Avalon zu beschützen. Sie weiß, am Ende wird sie sich entscheiden müssen: zwischen ihrem Leben als College-Mädchen und ihrer Bestimmung, vor allem aber zwischen dem attraktiven David und dem Frühlingselfen Tamani, dessen grüne Augen sie nicht mehr loslassen...


Rezension:
Der Roman "Elfenkuss" hat mich beim Kauf vor allem aufgrund seines schön gestalteten Covers angesprochen, die Story auf dem Umschlag jedoch ließ mich zweifeln. Elfen und Orks?

Als ich mit den ersten Seiten anfing, war ich erst ein wenig enttäuscht. Die Dialoge wirken verkrampft und gestellt, Wiederholungen sind nicht selten. Doch nach und nach bekamen die Handlund und das Drumherum mehr Tiefe und es machte spaß, das Buch zu lesen. die Spannung steigerte sich so stark, das ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte - man fühlt richtig mit Laurel, der jugendlichen Hauptperson, mit.

Ich würde das Buch weiterempfehlen...!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(429)

758 Bibliotheken, 14 Leser, 3 Gruppen, 104 Rezensionen

mord, thriller, liebe, freundschaft, dark village

Dark Village - Das Böse vergisst nie

Kjetil Johnsen , Anne Bubenzer , Dagmar Lendt
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 15.06.2013
ISBN 9783649615781
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext
Ein Ort, in dem das Böse lauert.
Vier Freundinnen, so verschieden
und doch unzertrennlich.
Bis eine von ihnen tot aufgefunden wird.
Nackt im See treibend.
In Plastikfolie eingewickelt.
Ermordet von jemanden, den sie kannten.

Rezension
Ein Mord wird geschehen - in 20 Tagen.
Dann werden von den vie Freundinnen Nora, Benedicte, Trine und Vilde nur noch drei leben. Doch wer sterben wird, das weiß man nicht. Alle vier Mädchen haben kein leichtes Leben und Probleme mit ihren Familien oder ihrem Umfeld.

„Dark Village - Das Böse vergisst nie" ist der Auftakt einer neuen Jugendkrimi-Reihe. Ich finde, dass es sehr gelungen ist und wirklich neugierig auf den zweiten Teil macht, der glücklicherweise schon erdchienen ist.

Der Schreibstil ist der Zielgruppe angepasst und lässt sich sehr gut und leicht lesen.

Ganz klar - in Dark Village ist einiges los - und es wird bestimmt noch bunter werden. Meiner Meinung nach ein absolut toller Auftakt. Ich bin auf jeden Fall sehr neugierig, was als nächstes in dieser vom bösen heimgesuchten Stadt geschehen wird. Ihr auch?

  (1)
Tags:  
 
5 Ergebnisse