fsociety

fsocietys Bibliothek

4 Bücher, 1 Rezension

Zu fsocietys Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(892)

1.478 Bibliotheken, 29 Leser, 4 Gruppen, 103 Rezensionen

freundschaft, liebe, jugendbuch, stephen chbosky, leben

Das also ist mein Leben

Stephen Chbosky , Oliver Plaschka
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Heyne, 26.09.2011
ISBN 9783453267510
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

86 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

depression, psychiatrie, krankheit, kathrin wessling, erfahrungsbericht

Drüberleben

Kathrin Weßling
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.11.2013
ISBN 9783442157167
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags: depression, psychiatrische klinik   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

157 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

depression, therapie, klinik, krankheit, psychiatrie

Acht Wochen verrückt

Eva Lohmann
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Piper, 16.07.2012
ISBN 9783492274685
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

69 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liebe, ritzen, familie, jugendbuch, svv

Schmerzverliebt

Kristina Dunker , Cornelia Niere
Flexibler Einband: 213 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 12.05.2017
ISBN 9783407786760
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Für alle die das Thema Selbstverletzenden Verhalten ( "Ritzen" ) interessiert ist dies ein recht interessantes Buch.
Man kommt leicht in die Geschichte rein und ist dann auch schon schnell durch.
Leider ist meiner Meinung nach der Fokus mehr auf die Liebesgeschichte der beiden Hauptpersonen bezogen, als auf das eigentliche Thema SVV.
Die Stellen im Buch in dem es dann endlich darum geht sind kurz und öberflächig gehalten.
Die Gedanken und Gefühle kommen dabei nicht rüber und alles bleibt sehr offen.
Außerdem merkt man einfach dass die Autorin sich nicht allzu sehr in die Materie SVV vorgewagt hat.
Somit kommt es leider unecht und unlogisch vor.

( SPOILER ALERT )

"... Aber, bitte, zwischen uns ist es aus, dir ist nicht zu helfen. Also, bleib ruhig da, schneid dir von mir aus die Pulsadern auf, bring dich um, mir doch egal ! Ich bin vielleicht dick und ich bin vielleicht unglücklich und allein, aber ich bin nicht reif fürs Irrenhaus, ich nicht !"

Und nachdem Sebastian, Pias Freund, diese Worte zu ihr gesagt hat dachte ich nur wtf wie könnte man sowas zu jemanden sagen den man "liebt" ?
Sie hat es anscheinend nicht gestört ....
Denn am Ende ist ja alles Happy-End.

  (0)
Tags: depression, familie, liebe, svv   (4)
 
4 Ergebnisse