funny1

funny1s Bibliothek

210 Bücher, 200 Rezensionen

Zu funny1s Profil
Filtern nach
210 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Im Zeichen des Lotus: Puppenspieler

Valerie Loe
E-Buch Text: 90 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 12.06.2017
ISBN 9783744838573
Genre: Sonstiges

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

Sie dachte, sie sei ihm entkommen. Sie dachte, sie könnte ihr Leben retten. Doch Penelope hat sich geirrt. Er war immer da und nun tritt er erneut ins Rampenlicht, alle seine Fallen wurden gelegt und die Fäden angebracht. Er hält sie in der Hand, ein Puppenspieler aus Feuer und Tod. Indes bleiben die Silver ohne König, aber mit dutzenden Fragen zurück. Sie brauchen Antworten,  bevor noch Schlimmeres geschieht.

Meine Meinung:

Dieser Teil ist wieder richtig spannend und zeigt uns einen Einblick in Penelopes Leben. Allerdings hat sie es nicht einfach und man leidet mit ihr mit. Denn es passieren sehr viele Dinge die man so nicht erwartet hätte. Sehr toll finde ich das Oz und Sean in diesem Teil wieder eine größere Rolle spielen, da ich die beiden charaktere sehr mag. Man bekommt langsam ein Bild von der ganzen Sache deshalb Ratsam von ganz vorne anfangen zu lesen sonst hat man den überblick verloren schließlich ist dies schon Season 2 Epidode 2. Von Episode zu Episode wird mehr und mehr aufgeklärt. Auch hier ging es mir wieder so das ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte, da mir der Schreibstiel sehr gut gefällt und ich unbedint wissen wollte was nun wieder alles passiert. Es geschehen einige Dinge die hätte ich so niemals erwartet, und deshalb von mir 5 Sterne.

Fazit:

Wieder eine gelungene Geschichte, mitlerweile gehört die Reihe schon zu meinen Favoriten ich freue mich jedesmal riesig wenn es weitergeht und kann es kaum erwarten. Ich kann diese Reihe nur Weiterempfehlen.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

roman, am ende der welt ist immer ein anfang, maria von blumencron

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Maria Blumencron
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Aurum in J. Kamphausen Mediengruppe GmbH, 20.03.2017
ISBN 9783958831643
Genre: Biografien

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

Dies ist die Geschichte einer erfolgreichen Frau, die mit 50 Jahren die große Chance bekommt, beruflich, wirtschaftlich und familiär so richtig zu scheitern, um noch einmal ganz von vorne beginnen zu müssen. Dies ist die Geschichte einer angeschlagenen Abenteurerin, die ihre Lebensversicherung, ihre Bücher und High-Heels verkauft und sich trotz Altersarthrose im Zeh auf unbestimmte Zeit nach Indien verabschiedet, weil dort angeblich ein paar mehr Erleuchtete rumlaufen. Dies ist die berührende Lebensgeschichte einer Grenzgängerin zwischen den Welten: der alten, die vor unseren Augen zusammenbricht und der neuen, die bereits darauf wartet, dass wir in ihr erwachen.

Meine Meinung:

Die Autorin Maria von Blumencron schreibt hier ihre Lebensgeschichte nieder, es ist ein interessanter Schreibstiel der sich locker und leicht lesen läßt. Diese Geschichte läßt einen sehr Nachdenken man kann nicht immer verstehen warum Maria das ein oder andere gemacht hat, aber es hat alles seinen Sinn sonst wäre sie jetzt nicht diese Person die sie heute ist. Sie musste schreckliches mitmachen das  auch während der Geschichte noch geschildert wird,  das zeigt uns wiederum warum sie so handelte. Es gibt auch sehr Humorvolle Szenen sowie einige Traurige aber das macht die Geschichte so interessant. Ich habe es genossen Maria auf ihren Weg zu begleiten und herauszufinden wie sie es geschafft hat ein neuer Mensch zu werden.  Sie hat sehr viele interessante Menschen kennenlernen dürfen die einen taten ihr gut die anderen wiederum hätte sie lieber gemieden. Ich bin begeistert von dieser Geschichte sie konnte mich zum Nachdenken anregen und deshalb von mir 5 Sterne.

Fazit:

Ich kann dieses Buch nur Weiterempfehlen, mich konnte die Geschichte voll und ganz begeistern und ich habe es genossen zu lesen.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

12 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Unser täglich Brot vergib uns heute

Marcus Schneider
Flexibler Einband: 283 Seiten
Erschienen bei Independently published, 29.07.2017
ISBN 9781521917596
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

Sie schluchzte auf. »Er ist tot.« Karl lernt den berühmten Journalisten Harald Reh kennen. Endlich hat er den Mentor gefunden, den er sich immer gewünscht hat. Doch wenig später ist Reh tot. Selbstmord. Karl will das nicht wahrhaben. Woran hatte Reh zuletzt gearbeitet? War er einem Lebensmittelskandal auf der Spur? Welche Rolle spielt seine viel zu junge und viel zu schöne Freundin? Und was hatte es mit der Krankheit auf sich, gegen die er sich von diesem seltsamen Wunderdoktor behandeln ließ? Der zweite Krimi aus der westfälischen Provinz mit den Journalisten Karl Bleidorn und Linn Svensson.

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil der Krimi Reihe, kann aber unabhängig vom ersten Teil gelesen werden, da jeder Teil in sich abgeschlossen ist. Ich kannte den ersten auch noch nicht bin aber sehr gut in die Geschichte reingekommen es ließt sich leicht und flüssig. Die Seiten fliegen nur so dahin, ich mag den Schreibstiel des Autoren sehr gerne.  Diese Geschichte hat alles was man bei einem guten Buch braucht , Spannung, Humor und eine aufregende Geschichte sind in gleichen maßen vorhanden. Diese Geschichte hat auch einen sehr interessanten Medizinischen sowie Ernähungs Aspekt und zeigt uns auf wie es in der Realität ist. Mich konnte die Geschichte voll und ganz mit seinen Protagonisten überzeugen, denn die sind authentisch und sympathisch dargestellt. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und werde mir auch noch den ersten Band zulegen. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall mit dem tollen Journalisten Karl Bleidorn. Von mir gibt es 5 Sterne da die Spannung von Anfang bis zum Ende vorhanden war und auch der Schluss mit einer mir nicht vorhersehenden Wendung bestechen konnte.

Fazit:

Ein sehr gelungener Krimi den ich jeden nur wärmstens Empfehlen kann. Mich konnte er auf ganzer Linie voll und ganz überzeugen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

fluch, hexenmeister, 1496, jakob wolff, hexerei

Jakob Wolff - Die Täuschung: 1496 (Jakob Wolff - Hexenmeister)

Tanja Kummer
E-Buch Text: 115 Seiten
Erschienen bei Leseratten Verlag, 13.10.2014
ISBN 9783945230091
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

fluch, 1494, jakob wolff, jakob wolff - der fluch 1494, tanja kummer

Jakob Wolff - Der Fluch: 1494 (Jakob Wolff - Hexenmeister)

Tanja Kummer
E-Buch Text: 108 Seiten
Erschienen bei Leseratten Verlag, 15.07.2014
ISBN 9783945230060
Genre: Sonstiges

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

Als kleiner Junge wird Jakob Wolff von seinem Vater zu einem Hexer ausgebildet. Nach dessen Ermordung bleibt Jakob nur, unterzutauchen, um sein Leben zu retten. Auf seiner Wanderschaft befreit er die junge Lilo. Gemeinsam versuchen sie, ein neues Leben aufzubauen, doch die Umstände wollen es, dass Jakob der Hexerei beschuldigt wird. Unter der Folter des Anklägers gesteht er, aber Lilo schmiedet einen Pakt mit dem Teufel, um Jakobs Leben zu retten. Leider fordert dieser Pakt einen Preis, den beide noch nicht erahnen können ... Der Beginn der "Jakob Wolff - Hexenmeister" Reihe mit dem Kurzroman "Der Fluch" von Tanja Kummer.

Meine Meinung:

Diese Geschichte konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite total fesseln, der Schreibstil liest sich leicht und locker und die Seiten fliegen nur so dahin. Sehr gut gefallen hat mir die Beschreibungen der Zeit sowie die Protagonisten, die kommen sehr authentisch rüber. Lilo kann einen sehr leid tun doch sie macht auch sehr große Fehler für die Jakob leiden muss. Doch nach und nach Zeigt sich das Lilo ohne Jakob gar nicht kann. Mich konnte die Geschichte voll und ganz überzeugen und deshalb von mir 5 Sterne.

Fazit:

Eine tolle Fantasy Geschichte für Zwischendurch, wer auf Alchemisten, Hexer und auch auf die alte Zeit steht ist mit dieser Reihe gut bedient. Ich kann sie nur Weiterempfehlen.

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

schaufensterpuppen, jugendsünden, pallaseum, verlag: prolibris, berlin

Pech für den Puppenspieler

Robert Berg
Buch
Erschienen bei Prolibris, 27.07.2017
ISBN 9783954751464
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

Ausgerechnet jetzt muss Tom bei einem mysteriösen Unfall sterben. Endlich stand er mit seinen Schaufenster-Skulpturen vor dem lang erhofften Durchbruch als Künstler. Außerdem ist er gerade Vater geworden. Toms alter Freund Ed ist geschockt, er möchte Toms Freundin Nele und seinem kleinen Sohn helfen und stößt dabei auf immer neue Merkwürdigkeiten im Zusammenhang mit Toms Tod. Also beginnt er, nachzuforschen. Seine Ermittlungen bringen nicht nur einen Mörder zur Strecke, sondern lassen auch den Berliner Stadtteil Schöneberg lebendig werden, der voller historisch und popgeschichtlich bedeutender Ort ist.

Meine Meinung:

Der Schreibstil liest sich leicht und locker, die Seiten fliegen nur so dahin. Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen, die Orte sowie die Protagonisten sind sehr gut beschrieben man kann sich alles sehr Bildlich vorstellen. Dies ist das erstlingswerk des Autorin, es besticht mit seiner Spannung und den unvorhersebahren Wendungen. Der Schluss ist ganz anders als erwartet, die Leser werden Teilweise auf falsche Fährten gelenkt umso überrschter ist man dann bei dem Ende. Mich konnte die Geschichte voll und ganz überzeugen und deshalb von mir verdiente 5 Sterne. Die Protagonisten sind sehr authentisch und sympahtisch beschrieben es macht richtig spaß sie kennen zu lernen. Auch sehr gut fand ich das ein sehr ernstes Thema wie die Drogen und ihre Folgen in diesem Buch sehr gut beschrieben wurden.

Fazit:

Ich kann dieses Buch nur jeden Krimifan weiterempfehlen es hat alles was ein spannendes Buch braucht. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

  (43)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

antibiotika, sebastian, pest und cholera, halsschlagader, nordsee

Pest und Cholera

Isabel Aigen
E-Buch Text: 228 Seiten
Erschienen bei Montagu, 01.05.2017
ISBN B072L7KF5X
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

Unus pro omnibus“ steht auf der Garage des ermordeten Tierarztes. „Einer für alle“ – wer ist alle? Für wen sollte er sterben? Als dann auch noch eine Pharmavertreterin für Tiermedikamente verschwindet, zeigt alles in dieselbe Richtung. Ist der Konflikt zwischen Schweinezüchtern und Tourismusbranche eskaliert? Hat die Initiative „Nachbarschaft gegen Massenmastbetriebe“ ernst gemacht mit ihren Drohungen? Wie passt der Wirtschaftspolitiker Gerd Schrötter ins Bild, der mit Familie nach Husum kommt, um dort seinen Jahresurlaub zu verbringen? Und was hat das Ganze mit der Ausstellung über die Pest und die Cholera in Nordfriesland zu tun, die Sebastians Frau Saskia gerade betreut?

Meine Meinung:

Ein toller Auftakt der Krimireihe, mit einem sehr aktuellen Thema das allen sehr bekannt ist. Dieses Buch besticht mit seinen tollen Protagonisten und einer interessanten Geschichte, die bis zum Schluss spannend bleibt und einen mit tollen Wendungen überrascht. Der Schreibstiel gefällt mir auch sehr gut, er ist leicht und locker zu lesen. Die Protagonisten sowie die Orte und Handlungen sind sehr gut beschrieben, man kann sich alles sehr Bildlich vorstellen. Das Privatleben von Sebastian wird zwar geschildert aber nicht zu viel sondern genau richtig, sowie die Ermittlungsarbeiten. Beides hat genau das richtige Maß. Mich konnte die Geschichte voll und ganz überzeugen sie war Spannend bis zum Schluss und der Täter war überraschend anders als man gedacht hätte. Von mir gibt es 5 Sterne, denn das Buch konnte mich voll und ganz in seinen Bann ziehen.

Fazit:

Ein toller Auftakt der Krimireihe, ich freue mich schon auf den nächsten Fall. Diesen Krimi kann ich nur Weiterempfehlen, beide Daumen hoch.

  (42)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

frankenstein, reihe, hexer, alchemie, jakob wolff

Jakob Wolff - Der Alchemist: 1733

Lucian Caligo
E-Buch Text: 89 Seiten
Erschienen bei Leseratten Verlag, 20.07.2017
ISBN 9783945230299
Genre: Sonstiges

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

Jakob Wolff erhält von seiner Freundin Lilo einen Brief, dass er dringend nach Eberstadt kommen soll. Dort habe sie einen Arzt gefunden, der wohl eine Lösung gegen den Fluch sein könnte. Doch als Jakob dort ankommt, ist das Verhalten der Bewohner mehr als mysteriös. Wieso finden dort seltsame Rituale statt? Und wer ist der Doktor, der als Wohltäter in der Burg geradezu vergöttert wird? Auf der Suche nach den Antworten zu diesen Rätseln geraten Jakob und Lilo in tödliche Gefahr.

Meine Meinung:

Dies ist der 5. Teil der Reihe, jeder Teil ist in sich abgeschlossen so das es nicht zwingend ist die Vorgänger zu kennen. Ich habe auch erst mit diesem Teil begonnen und habe sehr gut in die Geschichte gefunden. Wer aber wissen will wieso und warum Jakob verflucht wurde, und mehr über die Protagonisten erfahren will der sollte von Anfang an anfangen zu lesen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, es liest sich leicht und flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Lilo sowie Jakob finde ich sehr toll, sie wirken sehr authentisch. Eine Geschichte die Spannend bleibt und mit einigen Wendungen überrascht und das bei nur knapp 100 Seiten. Mich konnte die Geschichte voll und ganz überzeugen und deshalb von mir 5 Sterne.

Fazit:

Eine tolle Geschichte, genau das richtige für Zwischendurch. Ich kann dieses Buch nur Weiterempfehlen und werde mir auch die anderen Bände noch holen.

  (63)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

hexe, gottheiten, zaubere, magie, svea

Die Augen der Hexe

Peter Hohmann
E-Buch Text: 476 Seiten
Erschienen bei Prometheus Verlag, 30.06.2017
ISBN 9783944713601
Genre: Sonstiges

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)
Hoimar, ein junger Albino, lebt aufgrund seiner Andersartigkeit in ständiger Gefahr. Eines Tages wird er von der ebenso geheimnisvollen wie wunderschönen Svea gerettet, deren Zauber er hoffnungslos erliegt. Doch Zauber haben stets einen Preis. Inmitten des tobenden Kampfes zwischen Christentum und altem Götterglauben brechen Tod und Vernichtung über sein Leben herein, denn es sind Kräfte am Werk, die grauenvoller sind als die kälteklirrenden Nächte des Nordens …

Meine Meinung:

Der Prolog macht schon sehr neugierig auf die Geschichte, der Schreibstiel liest sich leicht und flüssig die Seiten fliegen nur so dahin. Besonders toll finde ich die verschiedenen Zeitsprünge und auch die Träume von Hoimar sind sehr Detailiert beschrieben. Hoimar ist sehr authentisch und tut einen richtig leid wegen seiner Andersartigkeit wird er ausgegrenzt und muss viel ertragen und leiden doch er geht seinen Weg, er ist ein zäher Bursche und geht seinen Weg. Die Spannung ist von der ersten Seite an gegeben und reißt nicht ab. Man ist sehr neugierig wie sich alles entwickelt und wie sich Hoimar entscheidet. Das Buch hat mich gefesselt und begeistert. Der Schluß hat viele Wendungen die ich so nicht erwartet habe und schade finde ich das es ein offenes Ende hat und nicht alle Fragen beantwortet werden konnten. Deshalb von mir 4 Sterne.

Fazit:

Eine tolle Fantasy Geschichte die allerdings sehr düster und Blutrünstig ist also nichts für schwache Nerven. Ich kann dieses Buch nur Weiterempfehlen.


  (69)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

krimi, alexandra bleyer, mölltal, österreich, kleinkrieg am gartenzaun

Wenn der Platzhirsch röhrt

Alexandra Bleyer
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 27.07.2017
ISBN 9783740801656
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Um was geht es:

Sepp Flattacher will eigentlich nichts als seine Ruhe. Doch als er von seinem Nachbar Heinrich Belten erfährt, das er ins Altersheim soll und sein Schwiegersohn Anton will mit Frau und Kinder in das Haus ziehen. Anton macht es Heinrich nicht leicht und er hat auch noch was Krummes am Laufen und bringt nicht nur seine Familie in Gefahr sondern auch Heinrich. Sepp beschließt gemeinsamme Sache mit Heinrich zu machen, wer Sepp und Heinrich aus den ersten Teil kennt weiß das das nicht gut enden kann. Auch Martin der Kommissar bekommt es mit einer Leiche zu tun und auch mit Bettina läuft nicht alles so wie er sich das erträumt.....

Meine Meinung:

Dies ist nun der zweite Teil der Krimireihe. Er ist in sich abgeschlossen und ist unabhängig von dem ersten Teil zu lesen. Wer aber mehr über die Protagonisten erfahren will sollte sich den ersten Band holen. Der Schreibstiel ist wieder locker und leicht zu lesen, die Seiten fliegen nur so dahin. Besonders toll finde ich das es Teilweise in Dialekt geschrieben ist. Dieser Teil besticht auch mit viel Lokalkolorit. Mitlerweile sind mir die Protagonisten ans Herz gewachsen auch ein Sepp Flattacher mit seinen Spüchen und Aktionen einfach köstlich, ich musste Tränen lachen. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, der Humor sowie die Spannung wurden bis zum Schluss gehalten. Es gab einige Wendungen die ich so niemals erahnt hätte. Ein durchaus gelungenes Buch, deshalb von mir 5 Sterne. Besonders gelungen finde ich das die Autorin ein Glossar auf die letzten 10 Seiten gepackt hat, so das man jeden Begriff schnell und unkompliziert nachschlagen kann. Mich konnte dieses Buch voll und ganz überzeugen.

Fazit:

Dieser Krimi kommt ganz gut ohne blutige Szenen aus. Er besticht mit seinem schwarzen Humor und ist für alle Krimifans die auf Lokalkolorit und Humor stehen genau das richtige. Ich kann dieses Buch nur Weiterempfehlen und freue mich schon auf den nächsten Teil.

  (79)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

behinderter bruder, bremsschlüuche, krimi, devot, naiv

Detektiv wider Willen

Carlo di Professore
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 12.07.2016
ISBN 9783738647228
Genre: Romane

Rezension:

Um was geht es:

Pascal verliert seine große Liebe bei einem Unfall seither ist er eher der Lockere und interessiert sich immer für junge Frauen. Er ist ein erfolgreicher Unternehmer, als er nach 10 Jahren auf ein Klassentreffen eingeladen wird trifft er seine Jugendliebe und beste Freundin Alex wieder sofort knistert es wieder zwischen den beiden. Sein ehemaliger Mitschüler ist gestorben und Pascal hilft deren Witwe und Tochter. Pascal lernt außerdem noch die beste Freundin von Alex kennen, Nikki ist 19 Jahre alt und hat Probleme da ihr Vater verstorben ist und sie nichts von der Versicherung bekommt, da es als Selbstmord abgestempelt wird. Sie bittet Pascal um hilfe der sich nicht nur um den Fall kümmert sondern gleichzeitig um Alex und Nikki. Es beginnt eine Dreiecksbeziehung der besonderen Art......

Meine Meinung:

Dies ist das Erstlingswerk des Autoren und man merkt das er sehr viel Herzblut in die Geschichte gesteckt hat, allerdings konnte mich das Buch nicht überzeugen mir fehlte die Spannung und auch der Krimiteil kam mir zu kurz, die Erotischen Szenen haben mir auch gefehlt. Es wird alles sehr gut und außführlich beschrieben aber für mich war es doch zu viel, man konnte sich kein eigenes Bild machen da alles bis ins kleinste Detail erklärt wurde. Pascal kommt am Anfang sehr gut rüber aber das schwindet von Seite zu Seite. Er zeigt das er Geld hat und sich alles kaufen kann was er will und läßt es auch heraushängen. Auch Alex und Nikki sind im hörrig und er sagt auch nach einem teuren Geschenk jetzt gehört ihr mir. Die Geschichte hat echt Potenzial wenn man den Privaten Teil etwas kürzen und den Krimiteil ausbauen würde. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich und deswegen kann ich nur sagen jeder sollte für sich entscheiden ob er dieses Buch lesen mag oder nicht, denn es gibt mit Sicherheit Leute die es einfach klasse finden werden.

Fazit:

Mich konnte die Geschichte leider nicht in seinen Bann ziehen und deshalb von mir nur 2 Sterne.

  (44)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

katzen

Roms Katzen

Tina Alba
E-Buch Text: 357 Seiten
Erschienen bei Verlag OHNEOHREN, 08.05.2017
ISBN 9783903006737
Genre: Sonstiges

Rezension:

Um was geht es: (Klappentext übernommen)

Leise wandeln Pfoten in Rom auf alten Wegen, zwischen Ruinen und überall in der Stadt. Katzen der Bastet schnurren sich gegenseitig Sagen aus vergangenen Zeiten zu. Katzen der Sachmet frönen der löwenhaften Kampfeslust. Ein lange zurückliegender Konflikt teilte sie in zwei Sippen, die einander aus dem Weg gehen.
Doch als Dunkelheit die Ruinen der Ewigen Stadt überzieht und ein Seher auftaucht, verändert sich alles. Denn diese Finsternis bedroht alle Katzen – auch zwei junge Mitglieder der beiden Sippen, die sich inmitten der Wirren begegnen. Wird am Ende eine alte Feindschaft das Ende von Roms Katzen sein? Oder ist es gar die Liebe, die auf Samtpfoten eine Lösung bringt?

Meine Meinung:

Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen. Sehr gut gefällt mir das jedes Kapitel einen Spruch oder Fers über Katzen hat und der auch immer in Kursiv geschrieben wurde, sowie die verschiedenen Gedanken gänge auch in Kursiv gehalten werden. So weiß man immer um was es geht. Die Protagonisten in diesem Fall ja Katzen waren sehr authentisch beschrieben und erinnern einen an reale 4 Beiner. Die Geschichte konnte mich voll und ganz überzeugen und hat mich mit ihrem Charme, Spannung und Humor in seinen Bann gezogen. Die Spannung war von der ersten bis zur letzten Seite gegeben und man hat mit den Katzen mitgefiebert. Sehr gut fand ich auch die ganzen Beschreibungen, man konnte sich alles Bildlich vorstellen. Auch die kurzen Kapitel fand ich sehr positiv. Ich war mit diesem Buch sehr gut unterhalten und deshalb von mir 5 verdiente Sterne.

Fazit:

Eine wirklich tolle Geschichte mit einem wundervollen Ende. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, beide Daumen hoch.

  (71)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

erpressung, vfb stuttgart, wette, abstieg, schäfer

Aufstiegskampf

Mona Frick
E-Buch Text: 89 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 13.07.2017
ISBN B073XTPR3P
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)
Jürgen Schäfer, schwäbischer Oberkommissar und Vereinsmitglied seit seiner Kindheit, fiebert auf den 34. Spieltag hin. Der VfB Stuttgart ist nur noch 48 Stunden und einen Punkt davon entfernt, wieder in die 1. Liga aufzusteigen. Doch dann wird eine Wette auf Nicht-Aufstieg abgegeben und ein Drohbrief geht ein. „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!“, sagt der schwäbische Polizist schon bald, nur um kurz darauf festzustellen, dass der Fall noch lange nicht gelöst ist ...

Meine Meinung:
Der Schreibstiel ist wieder leicht und flüssig zu lesen, die Seiten fliegen nur so dahin. Ich mag den Humor und den Dialekt sehr gerne. Schäfer und auch Brommstetter sind mir richtig ans Herz gewachsen, die beiden sind sehr sympathisch und kommen richtig authentisch rüber. Schäfer läßt sich nicht verbiegen und hat so seine eigenen Methoden die Fälle zu lösen. Er bringt mich jedes mal zum schmunzeln schade das es ein Kurzkrimi ist, ich könnte ewig weiterlesen. Auch die Ente ist wieder richtig gut gelungen diesesmal ein wenig größer so das man sie besser sieht was ich sehr gut finde.

Fazit:
Ich war wieder richtig gut unterhalten und die Handlungen sowie die Spannung und der Humor wahren genau richtig, deshalb kann ich gar nicht anders als diesem tollen Buch 5 Sterne zu geben. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall wenn Schäfer mit seinem Dialekt wieder ermittelt. Ich kann nur jeden Fan von Dialekt und auch von Krimis diesen unblutigen Krimi weiterempfehlen.

  (112)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

fantasyreihe, im zeichen des lotus, dramatik, etwas erotik, urban-fantasy

Im Zeichen des Lotus: Verlorener König

Valerie Loe
E-Buch Text: 96 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 03.05.2017
ISBN 9783744815116
Genre: Sonstiges

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

Season 2 Episode 1 Jede Nacht, ungesehen, unbemerkt von den Menschen, wird ein Krieg gefochten. Seit mehr als tausend Jahren treffen sich in den Schatten zwei Mächte, Chaos und Ruhe, Feuer und Eis, die ihre Schlachten schlagen bis zum Ende aller Zeit. Penelope steht in Flammen, das Feuer frisst sich durch sie hindurch, bereit alles zu zerstören und alles in seinem Weg mit sich zu reißen - zu Asche und Staub. Kann sie es aufhalten oder wird sie mit ihm unter gehen? Titus weiß, er muss handeln, muss nun beweisen, dass er noch der König ist, der in dieser Situation gebraucht wird. Aber was, wenn er nicht stark genug ist, die Seinen zu beschützen, wenn er nur noch ein Schatten ist, nicht fähig, dem Feind etwas entgegen zu halten? Das ist Band 7 der Urban-Fantasy-Reihe "Im Zeichen des Lotus"

Meine Meinung:

Es geht wieder rassant los, Nelle und Titus haben eine rießige Kampfszene die sehr gut und ausführlich beschrieben ist und reißt den Leser mit. Auch in diesem Teil ist der Schreibstiel wieder leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Allerdings hat mir in diesem Teil die Spannung gefehlt sie wurde am Anfang gegeben aber nach dem Kampf steigert sie sich nicht mehr. Man erfährt ein wenig mehr über Titus und auch über Nelle am Schluss beim Cliffhanger wird es dann wieder Spannend aber da ist dann auch schon dieser Teil zuende. Trotzdem wurde ich gut unterhalten und dieser Teil hat einiges an Fragen beantworten können. Am Anfang der Geschichte wird eine kurze Zusammenfassung gegeben von allen Teilen aber ich finde man muss die Vorgänger kennen um wirklich in die Geschichte zu finden sonst ist alles zu wirr für einen, den die Protagonisten werden von Anfang an mit ihrer Art und ihren Macken beschrieben und in diesem Teil kann man sich sonst sehr schwer tun. Trotzdem gebe ich für diesen Teil 4 Sterne und freue mich schon auf den nächsten Band.

Fazit:

Eine gelungen Serie, diesen Teil fand ich jetzt nicht so gut wie die Vorgänger aber trotzdem Lesenswert da man über Nelle und Titus mehr erfährt.

  (125)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

missbrauch;, flüchtlinge;, asyl;, kind

Opfer-Leid

KJ Weiss
E-Buch Text: 325 Seiten
Erschienen bei BookRix, 14.05.2017
ISBN 9783743812314
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

köln, zahnärztin, krimi, spritzenphobie, zahnschmerzen

Auch Killer haben Karies

Isabella Archan
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783740800369
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

Ausgerechnet bei einem Rendezvous mit Hauptkommissar Zimmer fällt Dr. Leocardia Kardiff, Zahnärztin mit Spritzenphobie, ein Toter buchstäblich vor die Füße. Dabei lief doch gerade wieder alles in so schönen geregelten Bahnen! Wird Leo es dieses Mal schaffen, sich aus den Ermittlungen herauszuhalten? Natürlich nicht! Schon gar nicht, als ein weiterer Mord geschieht – und sie mehr Verdächtige findet, als ihr am Ende lieb sind ...

Meine Meinung:

Das Buch ist in 5 Teile unterteilt die jeweiligen Teile haben kurze Kapitel das ein schnelles lesen ermöglicht. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut es liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Dieses Buch hat das genaue Maß an Humor und Spannung von Anfang bis Schluss. Dr. Leo ist mir mit ihrer Art sehr sympathisch und ans Herz gewachsen. Auch die Sprüche und Handlungen haben mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, so neugierig war ich wer der Mörder ist. Die Spannung stieg stetig an und ich wurde mehrmals überrascht, von den Wendungen die diese Geschichte in sich hat. Auch der Schluss läßt für Spekulationen jeder Art viel Spielraum und so kann man schon sehr gespannt sein wie wohl der dritte Teil weitergeht. Ich war sehr gut unterhalten und deshalb von mir verdiente 5 Sterne.

Fazit:

Dieses Buch hat alles was man sich bei einer tollen Geschichte wünscht, von Humor über Spannung bis zur Neugier ist alles geboten. Ich kann dieses Buch nur Weiterempfehlen. Ich werde mir auf alle Fälle noch den ersten Band zulegen. Eine tolle Geschichte mit tollen Protagonisten, was will man mehr.

  (91)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

allgäu, eike hansen, pferde, deckhengst, kempten

Rosskur

Jürgen Seibold
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 15.01.2013
ISBN 9783492300742
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

Die Kripo Kempten ist in hellem Aufruhr. Nach spektakulär gescheiterten Mordermittlungen soll ein neuer Hauptkommissar übernehmen - ein Niedersachse. Ein Skandal im traditionsbewussten Allgäu und denkbar schlechte Voraussetzungen für Eike Hansen. Sein erster Fall: Ein Mann soll von der Lechbrücke gestürzt sein. Doch als die Beamten am vermeintlichen Tatort eintreffen, fehlt von der Leiche jede Spur ...

Meine Meinung:

Eike Hansen ist ein sehr sympathischer Ermittler der sich ein tolles Team zusammenstellt, die Protagonisten kommen sehr authentisch rüber. Der Schreibstiel liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Der Krimi besticht nicht nur mit seinem Humor und Spannung sondern auch mit sehr viel Lokalkolorit. Es macht richtig spaß zu lesen, man erfährt nicht nur über die Pferdezucht einiges sondern hat auch viele Sätze in Dialekt. Man ratet bis zum Schluss wer den die zwei Mörder sind, und wer der Auftraggeber ist. Dieses Buch hat sehr viele tolle Wendungen und man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Mir sind die Protagonisten ans Herz gewachsen und ich bin schon auf den nächsten Fall gespannt. Von mir gibt es für dieses gelungene Buch 5 Sterne.

Fazit:

Eine Krimireihe die sich lohnt gelesen zu werden. Ich wurde sehr gut unterhalten und kann es nur jeden Allgäu und Krimi Fan weiterempfehlen, ihr werdet es nicht bereuen. Ein super Buch  wo alles passt, Spannung, Humor, die Handlung und tolle Protagonisten, was will man mehr.

  (117)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

glück, humorvoll, liebe, pech, traumprinz

Aschenputtel verlässt ihren Prinz

Melissa Galldony
Flexibler Einband: 97 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 30.06.2016
ISBN 9781535004985
Genre: Liebesromane

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

Nach der Scheidung von ihrem Mann, der seine Praktikantin geschwängert hat, beschließt die immer noch kinderlose Bine ihr Leben umzukrempeln und sucht sich einen Job als Nanny, um wenigstens die Kinder anderer zu hüten. Dabei macht sie Bekanntschaft mit Familie Meyer-Dierks aus Hamburg-Blankenese und wird dort mit einem geizigen Bankier und seiner magersüchtigen Frau, einer Designerin für Bademoden sowie ihren zwei Kindern konfrontiert, die sie betreuen soll. Die achtjährige Tochter Sarah-Jane, die lieber Ballett tanzt, als Chinesisch, Englisch und Französisch zu büffeln und ihr dreijähriger Bruder Timi, der immer Pipi auf den Boden machen will, wenn ihm etwas nicht passt, machen ihr schwer zu schaffen. Und der Hausherr, der gern eine Affäre mit ihr hätte, macht ihr das Leben auch nicht leichter.

Meine Meinung:

Der Schreibstiel ist sehr locker und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Auch der zweite Teil konnte mich voll und ganz überzeugen, ich mag Bine und der Humor kommt in der Geschichte auch nicht zu kurz. Eine gelungene Geschichte über eine Frau die versucht ganz neu anzufangen und sich nicht unterkriegen zu lassen. Eine kurze Geschichte die genau richtig ist für Zwischendurch, ich wurde sehr gut unterhalten und musste das ein oder andere mal auch sehr schmunzeln. Von mir gibt es dafür 5 Sterne.

Fazit:

Eine tolle, lustige und Humorreiche Geschichte die genau das richtige ist für Zwischendurch. Ich kann dieses Buch nur Weiterempfehlen denn ich wurde gut unterhalten.

 

  (69)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

anthologie, griechenland, urlaub, krimi, kurzkrimis

Sonne, Schüsse und Souvlaki

Raoul Biltgen , Nessa Altura , Jens Luckwaldt , Jutta Motz
Fester Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Verlag der Griechenland Zeitung – Hellasproducts GmbH, 14.04.2017
ISBN 9783990210208
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Um was geht es: ( Klappentext übernommen)

Griechenland ist immer schön, aber immer auch spannend und „schmackhaft“. Das beweist diese Anthologie mit 16 Kurzkrimis, die mit 16 köstlichen Rezepten garniert sind. Mal spielen die Geschichten auf Antiparos, mal auf Kos, mal auf Paros. Subtil, spannend, ketzerisch und unterhaltsam widmen sich die Autorinnen und  Autoren u. a. den Themen Liebe, Politik, Verbrechen, Leidenschaft oder Verrat. Spielerisch weben sie so manch interessante Facette der griechischen Gegenwart, Vergangenheit sowie der Mentalität in die Krimis ein. Jeder einzelne davon ist ein delikater Happen für Gourmets dieses Genres.

Meine Meinung:

Das Buch besticht nicht nur mit tollen Kurzgeschichten sondern auch mit vielen Interessanten Rezepten. Man bekommt tolle einblicke von Griechenland und ihren Traditionen. Ingrid Schmitz hat für dieses Buch tolle Autoren Gewinnen können, wie z.B. Wolfgang Kemmer, Gabriele Keiser, Jutta Motz vielen mehr und auch sie selbst hat eine Geschichte dazu beigetragen. Auch jeder Autor hat zu seiner Geschichte das passende Rezept hinzugefügt, z.B. Majiritsa von Heidi Moor-Blank oderTzatziki von Klaus Stickelbroeck. Da bekommt man richtig lust und möchte gleich alle ausprobieren. Mir haben die Geschichten sehr gut gefallen und auch das ein oder andere Rezept wird noch probiert , da für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die Geschichten haben alles was man sich als Krimi Fan wünscht sei es  Humor, Liebe, Eifersucht oder auch Verrat. Dieses Buch eignet sich perfekt für Zwischen durch. Ich kann nicht anders als 5 Sterne zu vergeben. Denn mich konnten die Geschichten voll und ganz überzeugen.

Fazit:

Ein tolles Buch das ich jeden Krimi und Griechenland Fan weiterempfehlen kann.

  (86)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

mistelernte, bruno woda, famili

Mistelernte

Bruno Woda
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 15.06.2017
ISBN 9783958130920
Genre: Romane

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

Theo ist auf Karrierekurs in einem Pharmaunternehmen. Während einer Dienstreise gerät er in ein amouröses Abenteuer. Mit Folgen: Er wird mit verräterischen Fotos erpresst. Um seine Familie und seine Karriere nicht zu gefährden, lässt er sich auf einen Deal ein. Der charmante Jack macht sich während einer Dienstreise Theos an dessen Frau Heike und den Sohn heran. Wird Theo seine Familie halten und seine Karriere fortsetzen können?

Meine Meinung:

Eine gelungene Geschichte die zum Nachdenken anregt. Der Schreibstil ist leicht und locker zu lesen, die Kapitel sind kurz gehalten so das die Seiten nur so dahin fliegen. Die Orts sowie die Beschreibung von Theos Arbeit sind sehr gut beschrieben und man kann sich alles sehr gut vorstellen. Theo ist mir allerdings nicht sehr sympathisch das liegt wohl an seinem Charakter doch alle Protagonisten sind gut beschrieben und authentisch. Die Geschichte besticht nicht nur mit Spannung sondern mit seinen Wendungen, die man so nie gedacht hätte. Ich wurde gut unterhalten und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen deshalb von mir 5 Sterne.

Fazit:

Dieser Roman hat mich in seinen Bann gezogen und mich zum Nachdenken angeregt. Jack geht zu weit und das hat Folgen.. die Geschichte ist auf alle Fälle sehr lesenswert und ich kann sie nur Weiterempfehlen.

  (89)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

maya, mexiko, götter, mystery, geheimnis

Götterfluch

Birgit Gürtler
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Draconis Books, 02.06.2017
ISBN 9783946308454
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Um was geht es: ( Klappentext übernommen)

Die Maya – Genies oder das Werkzeug fremder Wesen? Woher stammte ihr Wissen über die ausgeklügelte Baukunst ihrer Zeit? Wie konnten sie mit primitiven Mitteln eine Tempelanlage bauen, die das Sonnensystem widerspiegelt?
Carlos Zamardo, Einsatzleiter der Policia Federal in Mexiko, ermittelt in einem Fall, bei dem er der Wahrheit näherkommt, als ihm lieb ist. Ein Fall, der ihn ganz persönlich betrifft. Gerichtsmedizinerin Muyal wird mitsamt einem toten Unterwasserarchäologen entführt.
Muyals Sprachaufzeichnung über ein parasitäres Wesen am Leichnam ist alles, was Carlos an Hinweisen finden kann, um die Liebe seines Lebens zu retten. Die Spur führt ihn quer durch den mexikanischen Dschungel zu einer der zahlreichen Cenoten Yucatans, wo ihm eine uralte Gefahr begegnet.

Meine Meinung:

Die Autorin hat mit dieser Geschichte alles richtig gemacht, nicht nur der leichte flüssige Schreibstiel sondern auch die Spannung bestechen in diesem Buch. Die Neugier ist erweckt und man möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Alles ist sehr gut beschrieben und man kann sich alles Bildlich vorstellen. Mit dieser Geschichte taucht man ab in eine Fremde Welt und möchte nicht das sie endet. Außerdem besticht sie mit ihren Protagonisten die alle sehr authentisch wirken egal ob gut oder böse, und mit ihren Wendungen die man so nicht voraussehen konnte. Der Spannungsgrad reißt nie ab und man will unbedingt wissen wie es weitergeht, mich konnte die Geschichte voll und ganz überzeugen deshalb von mir verdiente 5 Sterne.

Fazit:

Ein gelungenes Buch wo man sehr traurig ist das die Geschichte endet, ich hätte noch ewig weiterlesen können. Absolute Empfehlung von mir wer Mythen und Fantasy mag ist mit diesem Buch sehr gut bedient und wer es nicht liest hat echt was verpasst.

  (82)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

thriller, geheimnis, engel der toten, oma, krimi psychothriller spannung

Engel der Toten

Eva Lirot
E-Buch Text
Erschienen bei null, 01.06.2017
ISBN B071JF3HBX
Genre: Sonstiges

Rezension:

Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

Sadie Thompson trägt eine schwere Bürde. Sie weiß von dem "Orden der Wölfe", deren Mitglieder Mädchen und Frauen auf eine furchtbare Art und Weise missbrauchen und töten. Sadie wird aber selbst gejagt. Und um Hilfe kann sie niemanden bitten, weil sie nie sicher sein kann, wer Freund oder Feind ist. Die Mitglieder des Ordens haben genug Macht, Tote verschwinden zu lassen ...Doch Sadie will nicht aufgeben, sie ist der "Engel der Toten", leiht den Opfern ihre Stimme, auch wenn sie dadurch ihr eigenes Leben riskiert.

Meine Meinung:

Eine sehr bewegte Geschichte die einem sehr nahe geht. Die Autorin ist bekannt dafür wahre Begebenheiten in ihren Büchern zu verarbeiten, allerdings sind Namen und Orte nicht real. Der Schreibstil ist wieder richtig flüssig und locker geschrieben, man kommt schnell in die Geschichte rein die Seiten fliegen nur so dahin. Sadie ist einem von Anfang an sehr sympathisch und sehr authentisch, man leidet mit ihr mit und hofft mit ihr mit. Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite total spannend, schade das das Ende mit einem Cliffhanger endet. Man will unbedingt wissen wie es weitergeht, die Fortsetzung soll Mitte August erscheinen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, und deshalb von mir 5 Sterne für dieses gelungene Buch.

Fazit:

Eine Geschichte die unter die Haut geht, für alle die Thriller lieben und auch Wahre Begebenheiten mögen sind mit diesem Buch bestens bedient. Klare Weiterempfehlung von mir.

  (78)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

valerie loe, irland, im zeichen des lotus, fantasyroman, beziehungen

Im Zeichen des Lotus

Valerie Loe
Flexibler Einband: 124 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 13.03.2017
ISBN 9783743180598
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Um was geht es:

Penelope versucht immer noch rauszufinden wer oder was sie ist. Es klappt nicht alles so wie sie es sich vorstellt sie wird oft missverstanden und auch Titus und seine Leute wollen sie unbedingt finden und verhören. Wird Oz sein versprechen brechen und sie verraten, denn was der König sagt muss gemacht werden, und wird Penelope ihm das dann verzeihen können? Kann Penelope endlich Antworten auf ihre Fragen bekommen und was wird dann aus ihren Freunden?....

Meine Meinung:

Auch in diesem Band 6 das letzte der ersten Staffel, hat es wieder in sich. Es werden einige Fragen beantwortet die in den letzten Bänden aufgekommen sind, aber es kommen auch noch einige neue hinzu. Ich habe mit Penelope Mitgefiebert und konnte mal wieder das Buch nicht aus der Hand legen. Die Geschichte war wieder sehr spannend, das Ende hat es in sich aber Vorsicht auch dieses Band endet mit einem Cliffhanger, dafür ist die Autorin bekannt. Penelope ist mir schon sehr ans Herz gewachsen und ich bin sehr gespannt wie es weitergeht. Auch in diesem Band ist der Schreibstil flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich kann nicht anders als auch hier 5 Sterne zu geben.

Fazit:

Diese Reihe gehört Mittlerweile zu meinem Lieblingsbändern. Ich will unbedingt wissen wie es weitergeht und ob am Ende sich Penelope finden kann und für welche Seite sie sich entscheiden wird, oder ob sie stirbt. Kann diese Reihe nur jeden Fantasy Liebhaber weiterempfehlen. Aber Vorsicht Suchtgefahr.

  (62)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Weihnachtswunsch: Average Angel

Felicity Green
E-Buch Text
Erschienen bei null, 17.01.2017
ISBN B01N5QO31G
Genre: Sonstiges

Rezension:

Um was geht es: ( Klappentext übernommen)

Ein gewöhnliches Mädchen – mit dem Job eines Engels. Stellas Geschichte geht weiter ... Der gefallene Engel Stella hilft einem kleinen Jungen dabei, seinen Vater zu finden. Sie fühlt sich dazu berufen, ihm diesen Wunsch zu erfüllen, immerhin erschien er ihr in einem Traum. Umso weniger Verständnis hat sie dafür, dass Zack es ihr regelrecht verbietet. Der süße Engel der Apokalypse war schließlich derjenige gewesen, der sie überhaupt erst zu dieser Sache mit dem Wünscheerfüllen gedrängt hatte. Und jetzt kann Stella einen Wunsch, dem sie sich verschrieben hat, nicht einfach wieder fallen lassen, sonst bringt sie sich und ihre Familie in tödliche Gefahr. Also ignoriert Stella Zacks Verbot und erfüllt den Wunsch im Alleingang … und beschwört damit den Dämon herbei, den sie fernhalten wollte.

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil der Reihe Average Angel, kann aber ohne Probleme gelesen werden wenn man den ersten Teil nicht kennt, da die Autorin die wichtigsten Sachen aus dem ersten Teil wiederholt. Dieser Teil hat es in sich ein Wunsch der sehr schwierig wird zu erfüllen, doch Stella hat sich in diesen Wunsch verbissen und versucht alles ihn zu erfüllen, doch mit schrecklichen Folgen. Auch in diesem Teil konnte ich das Buch nicht mehr weglegen ich wahr so vertieft in die Geschichte und fühlte mit Stella mit. Diese Geschichte hat sehr traurige Wendungen die man nie erwartet hätte mit einem tollen Schluss der mich sehr berührt hat. Auch hier kann ich nicht anders als 5 Sterne zu geben denn die Geschichte hat alles was man sich wünscht bei einem Buch, nicht nur Spannung und Humor sind gegeben sondern sie regen gleichzeitig zum Nachdenken an, wie toll es eigentlich ist wenn man eine Familie hat die zusammenhält. Stella ist eine tolle Frau spätestens in diesem Teil kann man sie nur mögen, ihre Art macht sie so Vertrauenswürdig.

Fazit:

Auch hier kann ich nicht viel sagen als diese Reihe ist lesenswert. Aber Vorsicht Suchtgefahr.

  (65)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

gefallener engel, familie, engel, gänsehaut, wünsche

Sternschnuppenwunsch: Average Angel

Felicity Green
E-Buch Text
Erschienen bei null, 18.12.2016
ISBN B01N7JV6LS
Genre: Sonstiges

Rezension:

Um was geht es: ( Klappentext übernommen)

Stella Martens ist ein gefallener Engel.
Ihr Alter Ego Vitrella kam als Sternschnuppe auf die Erde, um als Mensch wiedergeboren zu werden.
Leider ist ihr keine einzige Erinnerung an ihr Engeldasein geblieben. Dabei hätte Stella gerne gewusst, welcher Dämon Vitrella geritten hatte, als sie freiwillig Unsterblichkeit und Engel-Superpower gegen das Leben eines ganz gewöhnlichen Teenagers in der ganz gewöhnlichen Stadt Average, New Hampshire, eintauschte.
Besonders da ein sexy übernatürliches Wesen die Regeln gebrochen und einer ahnungslosen Stella von ihrer geheimen Engelsidentität erzählt hat. Und ihr gleich noch den Auftrag erteilte, Vitrellas Wünschekontingent zu übernehmen. Vitrellas Aufgabe im Himmel war es gewesen, Wünsche zu erfüllen, denn auch Engel müssen ihren Job machen, sonst ist mit Katastrophen apokalyptischen Ausmaßes zu rechnen. Kein Stress also!
Wie soll Stella das nur anstellen, wo sie doch bloß ein ganz gewöhnliches Menschenmädchen ist?

Meine Meinung:

Ein toller Schreibstil der sich locker und flüssig liest, die Seiten fliegen nur so dahin und ehe man sich versieht ist es schon zu Ende. Dies ist der Auftakt einer neuen Reihe in der es um Engel, Menschen und auch Dämonen geht. Stella die Hauptprotagonistin ist mir mit ihrer Art sofort ins Herz gewachsen, sie ist sehr authentisch und das macht sie so sympathisch. Die Geschichte konnte mich von der ersten Seite an total in seinen Bann ziehen ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte unbedingt wissen wie es weitergeht und ob sie Zach wirklich trauen kann. Eine tolle Geschichte die genau das richtige Maß an Humor hatte, ich musste das ein oder andere mal sehr schmunzeln. Auch die Spannung kam nicht zu kurz und die Geschichte hatte die ein oder andere Wendung die man so nicht gedacht hätte. Ich bin total begeistert von diesem Buch und deshalb von mir verdiente 5 Sterne.

Fazit:

Eine tolle neue Reihe die lust macht zu lesen. Jeder der etwas Humor und Spannung sowie Engel und Dämonen mag, ist mit dieser neuen Reihe sehr gut bedient.

  (60)
Tags:  
 
210 Ergebnisse