gipsyle

gipsyles Bibliothek

13 Bücher, 12 Rezensionen

Zu gipsyles Profil
Filtern nach
13 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(181)

304 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 87 Rezensionen

schwimmen, doping, internat, mord, freundschaft

Wie ein Flügelschlag

Jutta Wilke
Fester Einband: 282 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, F, 01.01.2012
ISBN 9783649605669
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Das Buch liest sich sehr flüssig und ich hatte es in 2 Tagen durchgelesen. Die Autorin hat einen schönen Schreibstil, sie hat die Charaktere schön ausgearbeitet, man kann sich in sie hineinversetzen. Es ist ein Buch für Jugendliche und doch nicht in einer Jugendsprache geschrieben, was mir gut gefallen hat. Es ist aus der Sicht von Jana in der Ich Form geschrieben, was mir supergut gefallen hat.

Das Buch selber beginnt mit Melanies Tod und blendet danach dann einige Wochen zurück. Ich muss sagen, das mir das nicht sonderlich gut gefallen hat, ich lese lieber Bücher die keine Zeitsprünge haben und einfach von Anfang bis Ende durchgeschrieben sind. Man liest dann erstmal alles, was vor Melanies Tod so passiert ist, wie Jana Melanies Familie kennenlernt, man erfährt von ihrem schwierigen Hintergrund, dass sie im Internat von eigentlich allen abgelehnt wird, man lernt einige Lehrer kennen. Dann stirbt Melanie und Jana beginnt gemeinsam mit Melanies Bruder auf eigene Faust zu ermitteln und gerät damit selber in Gefahr.

Jana lernt man in dem Buch sehr gut kennen, da es sich hauptsaächlich auch um sie dreht. Man erfährt ihre Gedanken, Ängste, Sorgen. Sie hat es geschafft, sich einen Weg zu schaffen um sich von ihrer labilen Mutter zu lösen. Auch den Hass der Mitschüler schüttelt sie ab. Wenn sie schwimmt, fühlt sie sich frei, dann kann sie fliegen.

Melanie lernt man nur am Rande etwas kennen, sie hat einen Vater, für den die Karriere an erster Stelle steht, auch die seiner Tochter. Ihr Bruder Mika ist sehr symphatisch und mit ihm und Jana baut sich am Rande bei den Ermittlungen auf eigene Faust um Melanies Tod eine zarte Liebesgeschichte auf.

Eigentlich geht es in dem Buch jedoch nur nebensächlich um den Tod Melanies. Eigentlich geht es um Freundschaft, Mobbing und ein bisschen um Liebe. Das schwimmen hat natürlich einen großen Anteil an der Geschichte, jedoch ist es auch für wenig Sportbegeisterte ein Genuss.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

schlafmangel, alleinerziehend, postnatale depression, verzweiflung, roman

Ich will Schlafen!

Helen Walsh , Maria Hummitzsch
Fester Einband: 318 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.02.2012
ISBN 9783462043808
Genre: Romane

Rezension:


Ich habe das Buch zügig gelesen, es hat einen flüssigen Schreibstil und an manchen Ecken konnte ich mich selber nach der Geburt meiner Tochter wiederfinden. Aus diesem Grund hatte ich mich bei Blogg Dein Buch für dieses Buch beworben, denn auch ich habe nach der Geburt meiner Tochter nur den unbändigen Wunsch gehabt, zu schlafen. Auch meine Tochter hat nicht geschlafen, so wie Joe, der Sohn von Rachel.

Rachel wird nach einem One-Night-Stand mit ihrer großen Jugendliebe Ruben schwanger. Sie sagt ihm allerdings nichts davon, sie will es allein schaffen. Rachel ist Jugendsozialarbeiterin und hat bei ihrer Arbeit jeden Tag mit vernachlässtigten, aufsässigen, früh schwangeren Jugendlichen zu tun. Sie will es als Mutter besser machen. Das Buch springt dabei immer hin und her, mal ist man in ihrer Jugend, mal in der Schwangerschaft, mal in der Gegenwart. Ich mag diese Art nicht so gern, ich lese lieber ein Buch in der zeitlich richtigen Reihenfolge.

In der Schwangerschaft freut sich Rachel sehr auf ihre "Bohne", wie sie ihr Baby nennt, doch nach der Geburt, die als Gemetzel beschrieben wird, will sie nur eins: schlafen. Denn der kleine Joe schreit und schreit, nur schlafen will er nicht. Anfangs liegt Rachel im Krankenhaus mit Joe, zusammen mit anderen frischgebackenen Mamas und deren Babys. Diese anderen Babys werden alle als mustergültige, durchschlafende Babys beschrieben, die anderen Mamas haben nur mißbilligende Blicke für Rachel, ebenso die Hebammen. Dies wird mir zu sehr als schwarz und weiß beschrieben. Denn Joe ist ein ganz normales Baby, ganz ehrlich, was hat Rachel erwartet? Ein Baby, das auf die Welt kommt und sofort 12 Stunden am Stück schläft, dann wird es gestillt, gewickelt, gebadet und schläft wieder?

Zudem macht Rachel dann daheim alle klassischen Fehler, sie putzt die Wohnung in der Zeit, in der Joe schläft (denn er schläft dann doch ab und an), oder sie weckt ihn, um ihn zu wickeln und zu baden. Zudem klappt das stillen nicht so wie es soll, aber zufüttern kommt nicht in Frage, auch wenn sie es 1-2x so macht. Irgendwann gibt ihr dann ihr Vater den Tipp, Joe doch mal einen Schnuller zu geben, anstatt ihn ständig an die Brust zu legen. Ganz ehrlich, welche Mutter kommt nicht auf diese Idee? Rachel auf jeden Fall nicht.

Zu guter Letzt ist Rachel nicht fähig, eine Beziehung zu ihrem Kind aufzubauen ' was auf postnatale Depression hindeutet. Darauf wird allerdings nicht näher eingegangen, die Symptome sind schwammig. Beschrieben wird mir das ganze als ein bisschen zu krass, allerdings hatte ich keine postnatalen Depressionen, also kann ich da vielleicht auch einfach nichts zu sagen. Man sieht bei Rachel erst Gleichgültigkeit, der schließlich in Hass umschlägt, sie lässt ihr Kind allein, zum Teil stundenlang.

Das Buch beschreibt ansonsten gut ein Tabuthema, denn Mutter zu sein, ist anstrengend, tut weh, es gibt keine Anleitungen dafür, und man glaubt oft, dass alles nicht zu schaffen und verzweifelt. Rachel ist zu stolz ist, um Hilfe zu bitten, sie halluziniert und geht schließlich unter. Ihr fehlen Freunde, sie hat eigentlich keine, nur Kolleginnen, ihr fehlt ihre Mutter, die vor vielen Jahren gestorben ist und letzlich auch der Partner oder zumindest der Vater des Kindes.

Ich komme an diesem Punkt wieder an meine eigene Geschichte, mein Kind ist inzwischen 8 Jahre alt und schläft immer noch schlecht. Ich saß nächtelang, wochenlang nachts mit ihr im Wohnzimmer, damit mein Mann schlafen kann, der arbeiten musste. Ich bin wirklich auf dem Zahnfleisch gegangen, aber als Mutter schafft man sowas. Der Körper gewöhnt sich nach einer Weile auch an diesen extremen Schlafmangel, gleichzeitig entwickelt man die Fähigkeit, irgendwann zu schlafen, wenn das Kind auch schläft und sei es von 11-12 Uhr am Vormittag. Ich hatte von der Geschichte etwas mehr in diese Richtung erwartet, etwas "normaler" geschildert, nicht ganz so übertrieben in vielen Dingen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Frauenschuh. Turbulenter Liebesroman - Liebe, Glück, Leidenschaft und Eifersucht...

Inge Kleinschmidt
E-Buch Text: 133 Seiten
Erschienen bei Hallenberger Media UG (haftungsbeschränkt), Co-Verlag Schardt Verlag, 11.03.2013
ISBN B00BSWPHCA
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Buch hat mich vom Klappentext her angesprochen, doch noch nie in meinem Leben habe ich für nur 148 Seiten mehr als 2 Wochen gebraucht. Ich habe zwischendrin andere Bücher gelesen und Frauenschuh wieder in die Hand genommen um es dann doch wieder wegzulegen. Wieso das so war? Der Schreibstil hat mir überhaupt nicht gefallen. Das Buch ist in der 3. Person geschrieben, also 'Susanne dachte dies, Susanne ging zur Arbeit' etc., das lässt für mich immer sehr schwer eine Bindung zur Hauptperson herstellen, anders als bei der ich-Form. Zudem kann ich mich überhaupt nicht in Susanne hineinversetzen. Ich kann ihre Denkweise nicht nachvollziehen und auch ihre Handlungen.

Ihr Mann eröffnet ihr nach einigen Seiten im Buch das er noch eine Frau kennengelernt hat, die er sehr gern habe. Susanne flippt daraufhin verständlicherweise ziemlich aus, macht ihm Vorwürfe. Martin, ihr Mann, sagt darufhin so Sätze wie: 'Susanne, ein Mensch ist in mein Leben getreten, den ich nicht übersehen kann und will, ich bin nicht auf der Suche gewesen, es ist mir widerfahren. Ich will nicht mit Dir darüber streiten.' Diese ganze Szene dauert im Buch nur ganze 3,5 Seiten. Susanne geht in ihr Zimmer, denn die beiden haben getrennte Zimmer, und heult. Am nächsten Tag ruft sie ihn bei der Arbeit an, versucht nochmal ein Gespräch, dann fährt sie übers Wochenende zu ihrer Schwester. Als sie wiederkommt macht ihr Mann ihr Vorwürfe, weil sie ihm nicht gesagt hat, wo sie hinfährt, dann wieder nur ein kurzes Gespräch. Schnitt.

Zwischendrin dann immer langatmige Beschreibungen von irgendwelchen Kundinnen, die das Schuhegschäft aufsuchen, in dem Susanne arbeitet. Die habe ich dann wirklich zum Teil einfach übersprungen.

Susanne willigt schließlich ein, die andere Frau kennenzulernen. Ein paar Tage später trifft sie sich mit der anderen Frau dann sogar allein, ab dem Zeitpunkt wurde mir Susanne dann doch noch symphatisch. Martin macht Susanne daraufhin mal wieder Vorwürfe.

Ich kann einfach nicht verstehen, dass Susanne sich von Martin so unterbuttern lässt und sich so nach ihm richtet. Er bestimmt den kompletten Verlauf der Beziehung, er will beide Frauen, sie soll sich fügen und alles mitmachen, er will nur so viel reden, wie er preisgeben will, sie soll es so hinnehmen und nimmt es auch so hin. Kein einziges vernünftiges Gespräch findet statt, immer nur ganz kurz und so wie Martin es will. Susanne ist meiner Meinung nach eine Marionette und macht einfach mit. Das Ende ist relativ offen und für mich nicht nachvollziehbar, so wie das ganze Buch es war.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

autorin, ebook, l.a, drehbuch, one night stand

Three-Night-Stand

Ina Linger
E-Buch Text: 375 Seiten
Erschienen bei epubli GmbH, 25.12.2011
ISBN B006R3ODWU
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das war mal wieder eins der Bücher, bei denen man anfängt zu lesen, wissen möchte wie es weiter geht und liest und liest und liest. Ich jedenfalls konnte meinen Kindle gar nicht mehr aus der Hand legen und habe das Buch sehr zügig durchgelesen. Die Charaktere sind sehr ausführlich beschrieben und man kann richtig mit Lisa, der Hauptprotagonistin mitfühlen.

Das Buch ist zum Teil aus Lisas und zum Teil aus Nicks Sicht geschrieben, sowas liebe ich. Man bekommt so eine Geschichte von 2 Seiten erzählt. Bei anderen Büchern frage ich mich oft: Wie sieht das wohl in dem Moment der andere? In diesem Buch bleiben in der Hinsicht keine Fragen offen.

Die entscheidende erste Nacht wird jedoch nicht wie man es vielleicht erwartet am Anfang des Buches ausführlich beschrieben, nein man bekommt sie häppchenweise zwischendrin “serviert”, immer mal wieder ein bisschen und erst am Ende weiß man dann alles.

Die Anziehungskraft zwischen Lisa und Nick ist stark, sonst hätten sie diesen One Night Stand nicht gehabt, und wird durch ihre gemeinsame Arbeit noch stärker. Doch es gibt Probleme, denn eigentlich wollen sie sich nicht aufeinander einlassen, beide haben gescheiterte Beziehungen hinter sich, Lisa ist aus Deutschland und nur für 6 Wochen in Amerika, eine Fernbeziehung wollen beide nicht. Zudem spielt Liam die Hauptrolle im Film, zu dessen Drehbuch Lisas Roman die Vorlage ist, und für Liam schwärmte Lisa schon als Teenie. So gibt es immer wieder Irrungen und Wirrungen…

Liam, welcher eigentlich nur eine Nebenfigur ist, ist toll ausgearbeitet, hat ein freches, loses Mundwerk und passt einfach toll dazu. Ich könnte mir eine Fortsetzung der Geschichte mit ihm und Lisas Freundin Karen sehr gut vorstellen :-)

Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, was ganz sicher auch dazu beigeführt hat, das ich das Buch so schnell fertig gelesen habe.

Mein Fazit:

Ein schönes Buch von der Sorte, wie ich gern Bücher lese. Leicht und locker geschrieben, eine interessante Story und tolle Protagnisten. Klare Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

320 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

liebe, affäre, miriam bach, liebesroman, schriftsteller

Warte auf mich

Miriam Bach , Philipp Andersen
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 14.05.2013
ISBN 9783866123571
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe das Buch an einem Stück gelesen, obwohl ich es anfangs gar nicht so gut fand. Aber es steigerte sich von Seite zu Seite und wurde immer besser und irgendwann merkte ich, das ich das Buch fast fertig gelesen hatte.

Die beiden Protagonisten sind beide Autoren, während er aber schon recht bekannt ist, ist sie noch eher unbekannt. Sie lernen sich auf einer Verlagsparty in München kennen, verbringen eine Nacht miteinander, in der nichts passiert und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Sie treffen sich in verschiedenen Hotels in ganz Deutschland, zu ihren so genannten “Himmelfahrten” je nachdem wer wo eine Lesung hat und beiden ist bewusst, das es nur eine Affäre ist. Doch irgendwann will Miriam mehr…

Was mir sehr gut gefällt, ist dass das Buch aus 2 Sichten geschrieben ist. So etwas mag ich, vorallem weil die meisten Liebesgeschichten aus der Sicht der Frau geschrieben sind, hier bekommt man zumindest ein wenig Einblick in die männliche Sicht der Dinge. Philipp schreibt in der Ich-Form, von Miriam wird in der dritten Person geschrieben, ich hätte es besser gefunden, wenn auch Miriam in der Ich-Form geschrieben hätte.

Die Handlung ist nicht neu, Frau verliebt sich in verheirateten Mann. Er ist 17 Jahre älter, schon seit der Schulzeit mit seiner Frau zusammen, liebt sie und will sie auch nicht verlassen. Auch nicht, als seine Gefühle für Miriam stärker werden.

Was mich während der ganzen Geschichte sehr irritiert hat, war das man eigentlich nie wirklich was erfährt, ob Philipp seiner Frau gegenüber Schuldgefühle hat. Miriam hat sie, sie will auch eigentlich keine Geliebte sein und beendet während des Buches die Affäre auch ein paar Mal. Aber von seiner Seite kommt da nie was in Richtung seiner Frau, die er doch so sehr liebt. Auch finde ich es seltsam, dass die Frau den beiden so gar nicht auf die Schliche kommt.

Philipp und Miriam (er wohnt in Freiburg, sie in Hamburg) halten Kontakt via Facebook, Whats app, Email und Skype, telefonieren tun sie nur selten. Philipp arbeitet als Autor natürlich von zu Hause aus, da liegt doch sein Handy auch mal rum und gerade Whats app kann man auf dem Startbildschirm zum Teil lesen. Doch seine Frau wird eigentlich auch nicht weiter erwähnt, alle Figuren ausser den beiden Hauptprotagonisten kommen nur ganz am Rande vor.

Was mir sehr gut gefallen hat, ist dass das Buch damit beginnt, dass das Manuskript von Warte auf mich bei einem Verleger auf dem Tisch liegt, als dieser aus seiner Pause kommt. Er beginnt zu lesen und die Geschichte beginnt. GegenEnde der Geschichte ist man dann wieder im Büro des Verlegers und dieser versucht herauszufinden, wer ihm dieses Manuskript auf den Tisch gelegt hat und er beginnt zu telefonieren.

Es bleiben am Ende einige Fragen offen: Gibt es Miriam Bach und Philipp Andersen wirklich, unter anderem Namen? Oder ist die Geschichte frei erfunden? Hat ein Autor sie geschrieben oder wirklich Mann und Frau? Ich hab im Internet danach gesucht, doch man kann dazu wirklich nichts finden. Schade, da bin ich doch sehr neugierig :-) Kommentar Kommentar | Kommentar als Link

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Lovers

Eden Bradley , Jule Winter
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.04.2013
ISBN 9783862787111
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die Geschichte ist aus der Sicht von Bettina geschrieben, die eher eine introvertierte, unsichere Autorin ist. Ich lese am liebsten Bücher, die in der Ich-form geschrieben sind, ich finde man kann sich dann viel besser mit dem Erzähler identifizieren. Die geschichte rund um Bettina ist gut aufgebaut, sie fährt mit ein paar anderen Autoren zu einer Art Sommerzuflucht. Die Autoren haben sich im Internet in einer Online-Autoren-Gruppe kennengelernt und treffen sich auch bei einer Autorin aus der Gruppe. Diese hat ein scheinbar sehr großes Haus mit 2 dazugehörigen Cottages, direkt am Strand, direkt am Meer, ideal für diese Treffen also. Dort können die Autoren einen freien Kopf bekommen und sich neue Ideen holen, zusammen schreiben, sich gegenseitig helfen, so der Plan.

Bettina lernt am besten kennen, die anderen Figuren bleiben jedoch eher blass. Ihre Unsicherheit anderen gegenüber, ihren Gefühlen und ihren Wünschen gegenüber finde ich gut gelungen. Lediglich Audrey und Jack sind noch etwas ausgearbeitet, über alle anderen erfährt man wenig bis nichts, was ich sehr schade finde. Die erotischen Szenen nehmen weite Passagen ein. Erst entdeckt Bettina Gefühle für Audrey, sie leben sie auch aus, als jedoch Jack auftaucht, hat Audrey nur noch Augen für ihn. Audrey und Jack, genau wie die anderen Autoren, waren schon öfters in den Sommerzufluchten und hatten in den letzten Jahren immer wieder eine Affäre. Doch Bettina fühlt sich auch zu Jack higezogen und schließlich verliebt sie sich auch in ihn. Man lernt Jack dann besser kennen, auch woher die Faszination zu Audrey herkommt.

Das Ende jedoch finde ich nicht so gut gelungen. Es lässt zukindest für mich noch einige Fragen offen, aber vielleicht möchte die Autorin sich ja auch die Möglichkeit zu einer Fortsetzung offen lassen.

Im Großen und Ganzen eine gute Mischung aus Erotik und Geschichte, ich hätte mir jedoch etwas mehr Geschichte gewünscht, etwas mehr über die Personen und dann wäre es ein Top Buch.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

london, internet, verwechslung, humor, liebe

Imperfect Match

Ina Linger , Cina Bard
E-Buch Text: 215 Seiten
Erschienen bei null, 02.07.2013
ISBN B00DRLC9W6
Genre: Sonstiges

Rezension:

Was mir an diesem Buch wirklich besonders gut gefällt, sind die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere und natürlich die gut durchdachte Geschichte. Emma ist wirklich eine tolle Protagonistin, man kann so richtig mit ihr mitfühlen, ihre Gedanken nachvollziehen, so sollte es in jedem Buch sein.

Emma ist ein tolles Mädchen bzw junge Frau, jedoch eher der Kumpeltyp als sexy Männerschwarm. Zumindest für ihren besten Freund und Mitbewohner Colin, in den Emma heimlich verliebt ist. Diesen plant sie auf der 5-tägigen Reise nach London zu verführen und ihm endlich zu zeigen, dass sie sehr wohl eine verführerische Frau ist. Doch schon am Bahnhof in London werden sie von Anna und Ben, Internetbekanntschaft und Bruder, in Beschlag genommen und aus dem Plan wird irgendwie nichts. Irgendwie kommt alles anders. Anna unternimmt viel mit Colin, Emma viel mit Ben. Dabei wollte Emma auch Zeit mit Anna verbringen, denn die ist ihre beste Freundin, wenn sie sie bisher auch "nur" über das Internet kannte. Sie haben sich aber gegenseitig alles anvertraut und Anna weiß auch von ihrer Schwärmerei für Colin. Wieso also verbringt Anna dann soviel zeit mit Colin?

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(485)

817 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

liebe, stuttgart, lieblingsmomente, liebesroman, träume

Lieblingsmomente

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.08.2013
ISBN 9783492304467
Genre: Liebesromane

Rezension:

So eine schöne Geschichte, das ich gern mehr Sterne vergeben würde. Ich hab das Buch an einem Tag gelesen, weil ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Geschichte hat mich so gefesselt, ich hab mit Tristan und Layla gelacht und auch geweint. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung!
Ich lese sehr viel und muss wirklich sagen, dass mich schon lange kein Buch mehr so gefesselt hat wie dieses. Total klasse geschrieben, so viel Gefühl, so viel zum nachdenken über das eigene Leben, einfach toll!!!!!!!!!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

verplant, kerstin, verlieb, böhm

Verplant verliebt

Kerstin Böhm , Ulrike Wronski
E-Buch Text: 251 Seiten
Erschienen bei null, 08.08.2013
ISBN B00EFDZGZM
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieser Roman ist wirklich total schöne Liebesgeschicht. Marie und Karlo sind 2 symphatische Charaktere und auch die Nebenfiguren sind liebenswert ausgearbeitet. Besonders gut haben mir Maries schwäbisch sprechende Verwandten gefallen :-)
Ich hatte das Buch ruck zuck fertig und hoffe auf mehr von den beiden Autorinnen! Weiter so!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

78 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

älterer bruder, nur die küsse zählen, susan mallery, liebe, fools garden

Nur die Küsse zählen

Susan Mallery , Ivonne Senn
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.06.2013
ISBN 9783862787364
Genre: Liebesromane

Rezension:

Susan Mallery ist eine meiner Lieblingsautorinnen und die Fools Gold Serie ist wirklich ganz toll zu lesen.
Diesmal ging es um Dakota und Finn, um einige Nebenfiguren, einige Bekannte aus den anderen Romanen tauchen auf, alles perfekt.
Gut ausgearbeitete Story, wobei mich wieder wundert, wie einfach eine Adoption scheinbar in den USA geht, bei uns ist das ja anders.
Ich freue mich schon auf das nächste Liebeskarussell in Fools Gold.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

schmerz, leid, liebe, tod

Weil du mich siehst

Manuela Inusa
E-Buch Text: 184 Seiten
Erschienen bei null, 08.09.2013
ISBN B00F29XNRQ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eine wirklich bewegende Geschichte um 2 Menschen, die beide ein wirklich schlimmes Schicksal haben/hatten.
Paula 26, verlor bei einem Unfall ihren Mann, ihre neugeborene Tochter und ihr Augenlicht. Lediglich ihr Sohn, der zu dem Zeitpunkt 4 war, hält sie einigermaßen am Leben. Finn ist 20 und hat seinen Bruder verloren - als dieser unter seiner Aufsicht stand. Seit diesem Tag kann er nicht mehr sprechen.
Die beiden lernen sich in der Gruppentherapie kennen, finden einen schönen Weg, sich zu verständigen, verlieben sich.
Eine wirklich berührende Geschichte, die zum nachdenken anregt, mich mehrfach zu Tränen gerührt hat, besonders am Ende. Absolut lesenswert.

Das einzige was mir nicht so gut gefällt, und deswegen gebe ich auch einen Stern Abzug, ist der Schreibstil. Alles ist sehr kurz und knapp gefasst, teilweise fast abgehackt beschrieben. Das finde ich gerade bei so einer Story sehr schade, ein paar mehr Worte würden diesem Roman gut tun glaube ich. Nichts desto trotz ist es ein toller Roman!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

41 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

sex, liebe, familie, unterwürfig, michael

Breathless - Verheißungsvolle Sehnsucht

Maya Banks
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei e-book Egmont LYX, 12.09.2013
ISBN 9783802591570
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

79 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, verbrennungen, drillinge, fool's gold, susan mallery

Küssen ist die beste Medizin

Susan Mallery , Ivonne Senn
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.08.2013
ISBN 9783862787517
Genre: Liebesromane

Rezension:

Susan Mallery schreibt einfach die schönsten Liebesromane. Zudem spielen wieder am Rande einige der beliebten Fools Gold Bewohner mit, von denen die vorherigen Bücher handeln, das finde ich klasse.
Die Geschichte ist typisch, Frau liebt Mann, Mann hat mit inneren Dämonen zu kämpfen, liebt schließlich Frau auch, Ende gut, alles gut.
Aber keiner schreibt das ganze drumherum so toll und ich empfehle wirklich alle ihre Bücher.

  (0)
Tags:  
 
13 Ergebnisse