gndu59s Bibliothek

44 Bücher, 42 Rezensionen

Zu gndu59s Profil
Filtern nach
44 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

aachen, belgien, krimi, engel, rache

Aachen Krimi Reihe / Der Racheengel - Ein Aachen Krimi

Frank Esser
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei epubli, 11.06.2017
ISBN 9783745062472
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wie der Titel schon sagt - ein Rächer ist am Werk, und ihm fallen mehrere Männer zum Opfer. Bei den Toten bleiben neben einer "Visitenkarte" auch alttestamentarische Sprüche zurück: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Es dauert ziemlich, bis die Ermittler eine Verbindung zwischen den Opfern und einem früheren Todesfall einer jungen Frau herstellen - und die Auflösung verspricht dann auch nochmal spannend zu werden. Der Erzählstrang ist stringend, logisch, manchmal etwas dialoglastig. Alles in allem sehr solide Krimikost, für alle zu empfehlen die Krimis mit Lokalbezug mögen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

sauerland, krimi, sagen, mittelaltermarkt, seminar

Erzähl mir vom Tod

Mareike Albracht
E-Buch Text: 297 Seiten
Erschienen bei Midnight, 04.09.2017
ISBN 9783958191280
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In "Erzähl mir vom Tod" verbindet die Autorin Mareike Albracht sehr geschickt alte sauerländische Sagen mit aktuellen Verbrechen - vom zur Schau Stellen am Pranger über Blendung bis zum Mord. Diese Grundidee zieht sich durch den ganzen Krimi, und der Täter und sein Hintergrund bleiben lange im Dunklen. Der Schreibstil ist flüssig, das Buch liest sich gut. Einige der Figuren und Darstellungen der Umgebung waren mir zu klischeehaft, zu einseitig. Von daher gute drei Punkte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Gib Gas!

Rüdiger Fröhlich , Jörn Hinrichsen
Flexibler Einband
Erschienen bei vitolibro Vito von Eichborn, 20.02.2017
ISBN 9783869400617
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein spannend geschriebener Plot, der diverse Orte im Norden der Republik mit einbezieht, ohne sich zu verlieren. Immer wieder kleine Dialoge in Dialekt, erfrischend. Zwei Handlungsstränge - die Ermittlerin Kathrin von Busche, die die Entführung eines unsympathischen Milliardärs auflösen soll, und ihr guter Bekannter, der Detektiv Gromow, der für die Eltern einen verschwundenen Rocker wiederfinden soll - die geschickt miteinander verwoben werden. Die unvorstellbare Forderung nach 1,5 Mrd. Euro Lösegeld, da ist von anfang an klar dass der Entführungshintergrund nicht nur im monetären Bereich zu suchen ist. Die Entführung durch eine Rockergruppe wie auch zwei Lösegeldübergaben spannend und bildlich gut nachvollziehbar geschrieben, bleibt doch bis zum Schluss offen wer den Auftrag aus welcher Motivation heraus wirklich erteilt hat. Nur eine Sache hat mirnicht wirklich gefallen, das waren einige Passagen über das Privatleben der Ermittlerin, sie wirkten nicht ganz in die Story integriert.  Insgesamt empfehlenswert!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

spannung, thriller, die gaben des todes, mor, winter-und-parkov-thriller

Die Gaben des Todes

Martin Krüger
E-Buch Text
Erschienen bei Edition M, 25.07.2017
ISBN 9781542096850
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Thriller, der von der ersten bis zur letzten Seite die Spannung hoch hält, keine Längen hat, unerwartete aber letztlich sehr nachvollziehbare Wendungen bietet - sehr empfehlenswert für alle Thriller-Fans!
Die Figuren sind klasse entwickelt: die privat hoch belastete Hauptermittlerin Marie, deren Mann tot und deren Tochter schwerkrank ist, - die Verbindung zur aktuellen Ermittlung bleibt über die gesamte Story bestehen, ohne abgedroschen oder künstlich zu wirken. Ihr Partner Parkov, der sich nach einem vergleichbaren Schicksal völlig ins Private zurückgezogen hat und vom "Dezembermann", dem Drahtzieher der Morde,  in die laufende Ermittlung hereingezogen wird - als "ebenbürtiger Gegner". Parkov erinnert mich etwas an einen "modernen" Sherlock Holmes - skurill, genial in seinen Einfällen, einzelgängerisch, sehr interessant geschildert. Das Motiv für die Morde an jungen Frauen variiert je nach Beteiligtem auf verschienenen Ebenen, super entwickelt. Ich freue mich jetzt schon auf die angekündigte Fortsetzung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

pest und cholera, mord, husum, massentierhaltung, krimi

Pest und Cholera

Isabel Aigen
E-Buch Text: 228 Seiten
Erschienen bei Montagu, 01.05.2017
ISBN B072L7KF5X
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Pest und Cholera greift Isabel Aigen das aktuelle Thema der massenhaften"prophylaktischen" Antibiotikagabe in der hoch technisierten Schweinemast und die damit zusammenhängenden Gefahren für Menschen auf. Verwoben wird das Thema mit familiären Beziehungen und Konflikten. Klar spielt auch das Privatleben des Hauptermittlers Sebastian eine Rolle, wenn diese für meinen Geschmack auch etwas klischeehaft rüberkommt (nie Zeit für die Familie und unermüdlich im Einsatz, von Feierabend keine Spur, gutes Team aber immer diese inkompetenten Vorgesetzten...). Der Spannungsbogen leidet etwas unter der manchmal aneinandergereiht wirkenden Erzählweise, die phasenweise auch sehr dialoglastig ist, das geht etwas auf Kosten der Tiefe. Der Schreibstil ist ansonsten flüssig, das Buch liest sich schnell. Alles in allem von mir 3+ Punkte für diesen Krimi.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

berlin, thriller, london, serie, erstarken der rechtsparteien

Giftflut

Christian v. Ditfurth
E-Buch Text: 480 Seiten
Erschienen bei carl's books, 01.08.2017
ISBN 9783641195960
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wenn mir vor diesem Buch jemand gesagt hätte, ich würde auf 679  ebook-Seiten neben einigen Badewannenmorden auch Massenmorde auf einer Berliner und Pariser Brücke, einer Ostseefähre, im Eurotunnel und letztlich die Zerstörung des Kanzleramtes in Berlin in einer nachvollziehbar spannende Story finden, ich hätte wohl skeptisch mit dem Kopf geschüttelt. Christian v. Ditfurth hat daraus einen super spannenden Thriller geschrieben. Die Handlungsstränge wechseln recht schnell, neben den Ermittlern und ihrem Stress mit Vorgesetzten und Hierarchien sind auch die Täter sowie ein mehr zufällig in die Story geratener ITler verwickelt, dessen Freundin auf den Malediven ermordet wurde, weil er das Hacken nicht lassen konnte. Und der darauf hin zum Rächer mutiert, der die gesamte Story aufmischt. Der Spannungsbogen hält über die gesamte Länge, die Dialoge sind unterhaltsam-witzig, eingestreut werden diverse Zitate von Philosophen, was total gut passt. Die Charaktere sind individuell gezeichnet. Am besten haben mir dabei auch die nachvollziehbaren Motive der jeweils Handelnden sowie der aktuelle politische Bezug gefallen. Unbedingte Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

organstransplantation, transplantierter tod, thriller

Transplantierter Tod

Dieter Aurass
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei epubli, 17.05.2017
ISBN 9783745097030
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieter Aurass schreibt in seinem Nachwort, dass er seine LeserInnen unterhalten möchte - und das ist ihm mit diesem Buch auch  gelungen. Er verbindet geschickt die Themen Transplantation, aufgehängt an der Frage "Wie war der Mensch, dessen Tod mein Weiterleben ermöglichte", mit den brisanten Themen Menschenhandel und Zwangsprostitution. Die Geschichte entwickelt sich logisch, nachvollziehbar. Der Schreibstil ist flüssig, macht Spaß das Buch so in einem weg zu lesen. Die Figuren sind interessant, vor allem das "Privatermittlertrio": Journalist Eddy und Empfänger des Spenderherz, Gwen die Schwester des Verstorbenen und Ben, Eddys Hackerfreund. Lediglich die love-story zwischen Eddy und Gwen fand ich etwas zu "rosarot". Ansonsten hat es mir Spaß gemacht, das Buch zu lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

schottland, mord, krimi, thriller, ermittler

Totenkalt

Stuart MacBride , Andreas Jäger
Flexibler Einband
Erschienen bei Goldmann, 17.07.2017
ISBN 9783442485666
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Totenkalt von Stuart MacBride – ein Thriller auf 635 Seiten. Bei der Einführung der Hauptpersonen auf den ersten Seiten merkte man schon, dass dies nicht der erste Band dieser Serie ist und die Figuren sich und ihre Beziehungen zueinander schon entwickelt haben. War nicht schwierig, in diesen Band einzusteigen, ich musste mich einfach nur etwas mehr konzentrieren, um die Personen zu erfassen und zuordnen zu können. Von Anfang an super rübergekommen ist die Atmosphäre im regnerischen, kalten Schottland. Die Hauptfigur Logan McRae – nicht nur der abgeklärte, konsequente Ermittler, sondern ein Mensch mit zynischen Anteilen, großer persönlicher Krise und dadurch mit bedingt unklarer Beziehung zum im Sterben liegenden "Paten" seiner Stadt. Verfolgt durch dessen Nachfolger. Erpressbar geworden durch ein nicht so ganz astreines Immobiliengeschäft reagiert er auch mit Angst auf mögliche Entdeckung durch die innere Ermittlung seiner Behörde wie durch die anstehenden Revierkämpfe unter kriminellen Gruppen. Vor diesem Hintergrund soll er die Ermordung zweier Menschen und das Verschwinden eines Dritten klären – in Konkurrenz zu anderen Abteilungen. Der Umgang der Kollegen untereinander – mehr Krieg als Unterstützung.

Diese verschiedenen Handlungsstränge boten durchaus spannende Anteile. Die Auflösung war überraschend, erst im Rückblick folgerichtig.

So weit so gut. Deutliche Abstriche macht der Thriller, als sich die Figur von McRae zum "unverwundbaren" Supermann entwickelt: entkommt er mehrfach ausweglos erscheinenden Situationen, bei denen er schwere körperliche Blessuren davonträgt, und ist am nächsten Tag im Dienst und dann gleich wieder in der nächsten, gewaltlastigen Situation, die er klar auch wieder löst, mit noch mehr Verletzungen. So viel Übertreibung stört für mich deutlich den Lesegenuss. Was ich auch absolut störend fand, war der sehr ordinäre Dialogstil in der Dienststelle, wenn das witzig oder zynisch sein sollte, war das aber klar verfehlt. Schade, wenn wie schon gesagt: die Anlage des Handlungsstrangs war wirklich vielversprechend.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

DAS BUCH

Rummelsnuff
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Neues Leben , 13.03.2017
ISBN 9783355018562
Genre: Biografien

Rezension:

Roger Baptist alias Rummelsnuff schreibt seine Biographie in der 3. Person mit durchaus leicht ironischen Zwischentönen - sehr angenehm, wenn sich jemand in der eigenen Biographie nicht als wichtigsten Menschen der Welt beschreibt. Das Buch ist in viele recht kurze Abschnitte aufgeteilt und reich mit Fotos unterlegt, die den jeweiligen Zeitgeist richtig gut wiedergeben. Es liest sich flüssig, ist klasse formuliert und zeichnet sich durch Witz und Humor aus. Ich habe das Buch wirklich genossen. Besonders interessant fand ich (ungefähr gleiches Alter wie Rummelsnuff), wie er die Musikentwicklung in der DDR zu Punkzeiten erlebt hat, ich habe automatisch mit meinen Erfahrungen zu der Zeit im Westen abgeglichen. Neben der persönlichen Erinnerung eine gelungene Zeitreise aus dem Blickwinkel von musikbegeisterten Menschen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

steuerhinterziehung, drahtschlinge, lockvogel, mondscheintanzen, makler

Tödlicher Mut - Haverbeck ermitelt

Achim Zygar
E-Buch Text
Erschienen bei Independently Published, 22.05.2017
ISBN B0725RQWT2
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Achim Zygar beschreibt in "Tödlicher Mut" zwei Morde und einen Mordversuch auf der Insel Sylt. Das Motiv bleibt lange im Dunkeln und ist schon interessant aufgebaut, das hält die Spannung aufrecht. Der Schreibstil ist flüssig, recht angenehm zu lesen. Weniger gut haben mir  Beschreibungen einiger beteiligter Personen gefallen, sie wirkten für mich etwas klischeehaft, manchmal mit einem Anflug von Klamauk, das ist sicher sehr Geschmackssache, gefällt mir aber nicht so bei einem Krimi. Auch der Ermittler Haverbeck hinterließ bei mir einen ehr blassen Eindruck. Das ließ einige Passagen hölzern wirkten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

krimi, frankfurt, blutspur, frankfurt-krimi, asperger syndrom

Frankfurter Blutspur

Dieter Aurass
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 05.07.2017
ISBN 9783839220962
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieter Aurass lässt ein aus sehr verschiedenen, individuell geschilderten Typen bestehendes Ermittlerteam mehrere Prostituiertenmorde in Frankfurt aufklären. Der Spannungsbogen hält mit leichter Schwäche in der Mitte bis zum Ende des Buchs. Für mich war lediglich die sehr ausführliche Beschreibung des coming-outs einer lesbischen Kollegin zu lang, da wäre kürzer mehr gewesen. Sehr gelungen und gut nachvollziehbar war die Vorgehensweise der Beamten, die Kombination mit biographischen Rückblicken machten die Entwicklung des Täters und seiner Beweggründe deutlich, ein klasse Zusammenspiel. Von mir gibt's eine klare Leseempfehlung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

korruption, polizeiseelsorger, politische intrige, seelsorger, kriminalroma

Denn wer da hat, dem wird gegeben

Volker Pesch
Flexibler Einband
Erschienen bei CMZ, 18.03.2017
ISBN 9783870621995
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Volker Pesch lässt seine Hauptfigur, Polizeiseelsorger Tom Schroeder, in einem Korruptionsfall um ein attraktives Grundstück direkt am Meer ermitteln, das Buch beginnt mit der Schilderung des Mordes an einer jungen Frau. Dumm nur, dass niemand in seiner Dienststelle ein Interesse an ihm oder an der Aufklärung des Falles hat.  Die Story ist sehr realistisch, vor allem die Darstellung der verschiedenen Protagonisten und ihrer Motive. Die Spannung leidet darunter in keinster Weise. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben, macht Spaß zu lesen. Besonders gut hat mir gefallen, wie es Volker Pesch versteht, durch seine Beschreibung von Orten oder alltäglichen Handlungen diese deutlich und atmosphärisch werden zu lassen. Es gibt kein happy-end, aber durchaus Ansätze für weitere Folgen. Ich würde mich drüber freuen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(126)

194 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 114 Rezensionen

krimi, duisburg, polizeiseelsorger, ruhrgebiet, seelsorger

Glaube Liebe Tod

Peter Gallert , Jörg Reiter
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.05.2017
ISBN 9783548288918
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zur Story: Polizeipfarrer Bauer verhindert durch eine gewagte, gefährliche Aktion, dass sich der Polizeibeamte Keunert umbringt. Vier Stunden später ist dieser trotzdem tot, es bleibt lange unklar ob Suizid oder Mord. In der Auflösung des Falls spielt die Rotlichtszene in Duisburg eine zentrale Rolle, ebenso die Vergangenheit von Keunert.
"Aber wer würde denn die Welt besiegen können, wenn nicht der, der glaubt". Dieses Bibelzitat im Buchdeckel beschreibt die Hauptfigur, den Polizeipfarrer Bauer, sehr gut. Eine interessante Figur für einen Krimi: nah dran an den Ermittlern, aber mit eigenem, sehr menschlichem Zugang. Die Figur ist sehr gelungen, nicht überzeichnet, in der Darstellung seiner Konflikte (Job und Familie, das geht nicht immer zusammen) authentisch. Auch die anderen Protagonisten haben mir gut gefallen: zwei Pubertierende, zum einen die Tochter von Bauer, die gegen den Willen der Eltern nach Frankreich zu den Demos gegen den G8-Gipfel reist, und der Sohn des gestorbenen Polizeibeamten, der an den familiären Entwicklungen verzweifelt und Rache sucht. Der Umgang der verschiedenen Ermitler und Teams, von sehr kollegial-unterstützend bis abgezockt-hinterhältig-unloyal. Und die Schilderungen der Duisburger Örtlichkeiten - gelungen!
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, eine sehr gelungene Krimilektüre, ich freue mich auf die Fortsetzung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

thriller, psychothriller, dachboden, psychothrille, geräusche

So Kalt Dein Herz

L.C. Frey
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublisher, 26.03.2017
ISBN B06XWGK9T9
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"So kalt dein Herz" von L.C.Frey ist spannend geschrieben und lebt, neben einer  guten Story, von der Verschiedenheit der beiden Hauptpersonen: Anna, psychisch anscheinend schwer angeschlagene junge Frau mit ruppigem Verhalten, und Tim, der als zupackender Mensch sich ein Jahr Auszeit genommen hat und ein baufälliges Haus alleine renovieren will. Darüber geht seine bisherige Beziehung kaputt und klar, Anna als seine anfänglich ungewollte Mitbewohnerin und er werden ein Paar, welches sich witzige verbale Schlagabtäusche liefert. Anna glaubt, dass der Nachbar, ein freundlich scheinender, älterer Herr, von Beruf Psychiater, vor Jahren ihre Schwester entführt hat. Die Spannung lebt lange davon, ob nun Anna in einem Wahngebilde steckt, welches der behandelte Psychiater wohlwollend-eloquent beschreiben und herleiten kann, oder ob er wirklich der Täter ist. Die Auflösung sei hier nicht verraten, aber lesenswert ist "So kalt dien Herz" für alle, die Thriller mögen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

polizeidirektor, bayern, treffpunkt, kommissarin, freunde

Mordnacht

Dieter Weißbach
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei BUCH & media, 31.03.2014
ISBN 9783869066288
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Krimi, der in verschneiten Oberbayern spielt und in seinen Schilderungen und in der Darstellung einiger Hauptpersonen sehr gut die manchmal sehr bedrückende Enge, die klaren und doch unausgesprochenen Erwartungen an jeden und jede, wie er und sie zu leben hat, einbezieht. Für einige der geschilderten Personen hieß das Anpassung um jeden Preis und gegen jedes eigene Empfinden oder Wegzug. Spannend geschrieben, durch einige Perspektivwechsel wird die Geschichte von unterschiedlichen Seiten beleuchtet. Die Dialoge im Ermittlerteam sind erfrischend, teilweise witzig. Der Autor hat bei den Beschreibungen der Morde und dem Vorgehen während der Aufklärung des Verbrechens auf effekthascherische Beschreibungen verzichtet, dadurch ein realistisches Bild entstehen lassen.

Zur Story, die laut dem Autor Dieter Weißbach auf einer wahren Begebenheit beruht: Aus einer Gruppe von fünf älteren, gut situierten und sozial sehr anerkannten Freunden im Dorf werden zwei ermordet – durch die Andeutung, dass die fünf in lukrative und vielleicht nicht so ganz saubere Geschäfte mit Schneekanonen verwickelt waren und viel Geld machten, scheint sich hier ein Motiv aufzutun. Pikant daran, dass einer der fünf der örtliche Polizeidirektor ist, was es der ermittelnden Kommissarin Paulig manchmal alles andere als leicht macht, ihre Fragen und ihr Vorgehen umzusetzen. Dann wird noch, zunächst scheinbar ohne jedes Motiv, eine alte, etwas skurrile Köchin auf gleiche Weise ermordet, die Verwirrung steigt. Das Motiv der Morde ist so mies wie häufig: den erworbenen Wohlstand und das Ansehen im Dorf nicht zu verlieren, der Beginn des Ganzen liegt in der Vergangenheit der fünf Freunde, die nun alles andere als Unschuldsengel sind. Für jeden Freund von Reginalkrimis eine klare Leseempfehlung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

ostsee, krimi, stralsund, mord, ostesee

Macht, Gier und Haie

Monika Detering
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Dp Digital Publishers Gmbh, 03.04.2017
ISBN 9783960875093
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Monika Detering greift im Krimi "Macht, Gier und Haie" das wichtige Thema von Immobilienspekulationen und Entmietung zur Gewinnmaximierung auf. Sie schildert zunächst die Situation von Bewohnerinnen eines Hauses, welche mit allen Mitteln aus ihren Wohnungen herausgeekelt werden sollen, damit das Haus luxussaniert verkauft werden kann. Eine der Bewohnerinnen wird im Krankenhaus nach einer OP getötet, dann stirbt auch der Immobilienhai. Die Idee ansich finde ich klasse. Die Umsetzung hat mir nicht ganz so gut gefallen: zu vorhersehbar und manchmal etwas langatmig der Verlaufder Story, zu unwahrscheinlich die Enttarnung der Mörderin. Spannung kam so bei mir nicht wirklich auf.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

123 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

krimi, glasgow, mord, streifenpolizist, schottland

Die Mädchen von Strathclyde

Denzil Meyrick
E-Buch Text: 80 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.04.2017
ISBN 9783959676656
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Kurzkrimi, 80 ebook-Seiten, der die Atmosphäre in Glasgow in den 80ger Jahren super einfängt. Ein junger Streifenpolizist wird zunächst kurzfristig und gegen den Widerstand seines Chefs der Kripo zugeteilt, die Morde an jungen, drogensüchtigen Prostituierten aufklären soll. Der Schreibstil ist sehr flüssig, die geschilderten Personen wirken authentisch, die Story ist in sich sehr logisch und nachvollziehbar aufgebaut, die Beschreibung von Glasgows Straßen ist atmosphärisch gut gelungen. Macht einfach Spaß zu lesen, genau das richtige für einen erholsamen Krimiabend.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

krimi, erfurt, divan verlag, dreifachmord, deutscher

Der Tod vergisst nie

Andreas Hultberg
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Divan, 04.02.2016
ISBN 9783863270346
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

...und wie der Titel schon andeutet, liegt die Lösung in der Vergangenheit. Im Prolog wird der Unfalltod einer jungen Frau bei einer Reise mit Freundinnen in Portugal beschrieben. Es bleibt länger unklar, wie dieses weit in der Vergangenheit liegende Ereignis mit den folgenden fünf Morden in Erfurt zusammenhängt. Es gibt verschiedene mögliche Täter und Motive - etwa betrogene Frauen, hintergangene frühere Geschäftspartner, Pädophile.
Für meinen Geschmack haben die teilweise langen Beschreibungen der handelnden Personen, aber auch die sich wiederholenden Dialoge insbesondere im Ermittlerteam und die teilweise klischeehaft beschriebenen Verhaltensweisen insbesondere von Frauen der Spannung der Geschichte doch einiges genommen. An der Stelle wäre für mich weniger mehr gewesen. Auch die Auflösung ansich war dann zu vorhersehbar. Die Story  hat sich logisch entwickelt. Gut gefallen haben mir die eingefügten Gedanken des Täters und seiner Helferin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

dresden, krimi, mord, kunstraub, stasi

Der Täter in der Falle

Susanne Melde
E-Buch Text: 339 Seiten
Erschienen bei Midnight, 06.03.2017
ISBN 9783958191105
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Susanne Meldes Debütkrimi zeichnet sich durch einen sehr angenehm und flüssig zu lesenden Schreibstil aus. Die Handlung hält die Spannung über die gesamte Länge, interessant sind die historisch-politischen Aspekte. Die Figuren sind gut charakterisiert, keine plakativen Rollenzuschreibungen. Humor blitzt immer wieder auf, gerade in den Dialogen der Ermittler. Absolut empfehlenswert für alle, die Krimis mit Regionalbezug mögen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

berlin, krimi, immunität, botschaft, teufelsberg

Hyänengesang

Rainer Wittkamp
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei Grafit Verlag, 11.04.2017
ISBN 9783894257217
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Hyänengesang" war mein erster Krimi von Rainer Wittkamp, aber ganz bestimmt nicht mein letzter. Der Schreibstil ist super, ich wollte das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen. Die Spannung hielt, ein besonderer Genuss war die Darstellung der verschiedenen Personen im Buch: fies kann ganz unterschiedlich fies sein, vom völlig überheblichen, gewalttätigen und skrupellosen Militärattache über einen verbitterten und gescheiterten Schlagersänger, der zum Mörder wird,  bis zu einem abgezockten rollstuhlfahrenden Investmentberater. Die Spannbreite der ermittelnden Polizeibeamten reichte vom verstaubten, fast vergessenen und sinnlose Arbeit erledigenden Archivmenschen bis zur Kriminalrätin, die neben ausgestopften Fischen ihre neue Affaire mit einem Kollegen lebte und sich nebenbei mit der Hauptfigur Nettelbeck ständige kleine Scharmützel lieferte.
Nettelbeck selbst muss auf seinen herbeigesehnten Ghana-Urlaub erst mal verzichten, es gibt im Laufe der Story schließlich mehr als eine Tote. Und als besonderer Leckerbissen für Jazzfans: Nettelbecks Musikleidenschaft hat mich gleich den ein oder anderen Musiker nachgooglen lassen. Alles in allem: von mir eine absolute Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

alte schuld, guido walter müller, italien, booksondeman, kriminalroman

Alte Schuld

Guido Walter Müller
Fester Einband: 364 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 10.03.2017
ISBN 9783743165861
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In "Alte Schuld" von Guido Walter Müller trifft der Mailänder Kommissar Bertini auf ein italienisches Dorf und muss dort den Tod eines geistig zurückgebliebenen jungen Mannes, der schon lange Jahre zurückliegt, aufklären. Vor der Kulisse Stadt- und Landmenschen werden verschiedene Charaktere, mal mehr mal weniger sympathisch, entwickelt. Der Erzählstil ist flüssig, angenehm zu lesen. Der Spannungsbogen hält, wenn ich die Story auch als ehr ruhig und sich entwickelnd beschreiben würde. Etwas zu einseitig sind mir die Charakterdarstellungen, ebenso die "Bilderbuchfamilie" des Kommissars. Da fehlen mir doch die typisch menschlichen Macken. Alles in allem ein gutes Buch für einen entspannten Urlaubstag, gerne in Italien.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

krimi, versicherungsbetrug, pferde, staatsschutz, pentobarbital

Jeremias Voss und der tote Hengst - Der zweite Fall

Ole Hansen
E-Buch Text: 264 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 03.05.2016
ISBN 9783958244962
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das war ein Krimi, den ich an einem schönen sonnigen Frühlingssonntag in einem Rutsch weggelesen habe. Spannend, ohne zu blutrünstig oder effekthascherisch zu sein, lockerer sehr angenehmer Schreibstil, einige interessante Entwicklungen, gute Darstellung der Hauptpersonen. Und natürlich der witzige Nero, der hässlich-schöne Hund des Privatermittlers. Wirklich unterhaltsam!
Zur Story: auf einem Schloss brennt der Pferdestall mit einigen sehr hoch versicherten Tieren, u.a. einem Zuchthengst, ab. Der zuständige Tierarzt verschwindet zunächst, ebenso der mit ihm verfeindete Pferdepfleger. Voss ermittelt im Auftrag der Versicherung und findet nicht nur heraus, dass es eine geschickt angestellte Brandstiftung war, sondern findet auch die Leiche des Tierarztes ebenso wie die des Tierpflegers. Es tun sich immer wieder verschiedene Verdächtige auf, das Motiv liegt zum einen im finanziellen, bei einigen Akteuren aber auch im politischen Bereich. Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten. Allein das Ende war mir etwas zu sehr "Happy-end". Leseempfehlung meinerseits für alle, die unterhaltsame Krimis mögen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

venedig, krimi, mord, rache, bank

Venezianisches Verhängnis

Daniela Gesing
E-Buch Text: 221 Seiten
Erschienen bei Midnight, 06.03.2017
ISBN 9783958190702
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Krimi für einen lauen Sommerabend. Die Handlung ist interessant durch die Einschübe, in denen die Gedanken und die Planung des Täters beschrieben werden. Der weitere Verlauf ist aber etwas vorhersehbar und wirkt manchmal  zu konstruiert, etwa wenn am Anfang zu viele Zufälle auf den Täter weisen. Darunter leidet etwas der Spannungsbogen. Die Atmosphäre Venedigs kommt oft gut rüber.
Zur Story: Komissar Luca Brassoni ist sehr mit der anstehende Geburt seines ersten Kindes beschäftigt, als eine erste Leiche in einem Kanal gefunden wird: ein Banker wurde erschlagen, ertrank dann. Es folgt der nächste Tote, zunächst war er selbst in Verdacht geraten. Langsam kristalisiert sich heraus, dass der Täter eine frühe Verbindung zu Brassoni hatte und einen Rachefeldzug startet, gleichzeit seit Jahren im kriminellen Milieu unterwegs war. Das Ende ist vorhersehbar: Lucas Familie wird gerettet, der Mörder erschossen, seine Einbruchsbande erwischt. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

krimi, niederrhein, krimi-reihe, privatdetektiv, zweiter fall

Hopsgegangen

Erwin Kohl
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783404174409
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Unterhaltsam, spannend, interessante Wendungen - "Hopsgegangen" von Erwin Kohl spielt am Niederrhein, welcher herrlich beschrieben wird. Die Charaktere sind ein bunter Mix aus interessanten bis zuweil skurrilen Menschen, sie sorgen für die nötige Portion Humor. Die Hauptfigur - Ex-Polizist und jetzt auf dem Campingplatz lebender Detektiv Lucas Born - wird sowohl in seinem beruflichen Vorgehen wie in seinen privaten Verstrickungen, etwa zu seiner Ex-Frau, realistisch und gerade in seinen Fehlern, Macken und seiner Impulsivität sehr menschlich geschildert, zum Glück kein harter "Jetzt-komme-ich-und-kläre-alles-auf" Typ.
Zur Story: Born wird von der investigativ arbeitenden Journalistin Natascha Feldmann engagiert, um sie zu einem Treffen mit einem Informanten in einem verlassenen Bauernhof zu begleiten. Man ahnt es schon, als sie kurzfristig den Termin vorverlegt: das geht schief. Sie liegt leblos am Boden, er wird niedergeschlagen, als er wieder aufwacht ist sie verschwunden. Born geht lange davon aus, dass Feldmann tot ist, aber dann erscheint sie erneut mit der erstmal logischen Erklärung, ihren Tod zum Schutz vor Morddrohungen inszeniert zu haben. Doch ihre wahren Motive sind deutlich anderer Art. Es dreht sich thematisch alles um den Import gefälschter, wirkungsloser Medikamente und die Skrupellosigkeit, mit der hier Profit mit schweren Erkrankungen von Menschen gemacht wird, deren Tod bedenkenlos in Kauf genommen wird. Aufgezeigt werden die verschiedenen Profiteure dieses Verbrechens: vom Pharmavertreter bis zum zockenden, verschuldeten Arzt über Besitzer von Pharmafirmen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

52 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

berlin, terror, münchen, spezialeinheit, verraten

Verraten

Florian Schwiecker
Geheftet: 312 Seiten
Erschienen bei Edel Germany, 02.02.2017
ISBN 9783841905055
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Verraten" ist ein sehr temporeich geschriebener Thriller um den Agenten Krieger mit aktuellem Bezug. Es beginnt mit einem Bombenattentat in Berlin, es folgt sofort ein zweiter Angriff auf einen öffentlichen Papstauftritt mit vielen Toten, und jedesmal soll suggeriert werden, dass islamistische Terroristen die Urheber sind. Der dritte Anschlag gilt dem NATO-Treffen in München, und so temporeich die Geschichte, so schnell liest sich das Buch auch. Es gibt einige Verdächtige, einige sehr geschickt eingeflochtene Irritationen beim Leser, so dass die Story spannend bis zuletzt geblieben ist. Wie der Titel schon andeutet, sitzt der wahre Urheber bei den eigenen Leuten. Einzig die als "Superagent" dargestellte Figur von Krieger war mir zu einseitig, etwas zu plakativ, deshalb "nur" 4 Sterne. Insgesamt unbedingte Leseempfehlung meinerseits.

  (2)
Tags:  
 
44 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks