gndu59s Bibliothek

62 Bücher, 60 Rezensionen

Zu gndu59s Profil
Filtern nach
62 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Marseille MM-City Reiseführer Michael Müller Verlag

Ralf Nestmeyer
Flexibler Einband
Erschienen bei Müller, Michael, 26.06.2018
ISBN 9783956545641
Genre: Sonstiges

Rezension:

Egal ob kurzer Tagestrip oder intensiveres Erkunden der Stadt und seiner Umgebung - in dem Stadtführer Marseille von Ralf Nestmeyer hat man bei beiden Vorhaben eine sehr gute Begleitung. Die 6 Stadttouren sind ansprechend ausgesucht, mit kurzen Tips versehen, die Karten bieten eine einfache Orientierung. Dann noch ein längerer Abschnitt über Ausflugsmöglichkeiten in die Umgebung. Farblich abgesetzt - ist echt klasse zur schnellen Orientierung -, gibt es dann vertiefende Infos, abschließend nochmal eine Kurzübersicht im Abschnitt Marseille von A bis Z und eine große, herausnehmbare Übersichtskarte. Die Infos sind praktisch, das Verhältnis von Beschreibung und Tips wie immer ausgewogen. Der Schreibstil von Ralf Nestmeyer macht Spaß zu lesen: abwechslungsreich, gut auf den Punkt gebracht, und die Einschübe "Marseille im Kasten" mit Hintergründen oder Anekdoten zur Stadt und ihren Menschen vermitteln anschaulich die Atmosphäre.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"detailreich":w=1,"michael müller verlag":w=1,"aussagekräftige beschreibungen":w=1,"ralf nestmeyer":w=1,"mehr als ein reiseführer":w=1,"languedoc-roussillion":w=1,"sehr angenehm und informativ!":w=1

Languedoc-Roussillon Reiseführer Michael Müller Verlag

Ralf Nestmeyer
Flexibler Einband
Erschienen bei Müller, Michael, 09.01.2018
ISBN 9783956543913
Genre: Sonstiges

Rezension:

Sowohl zur Reisevorbereitung als auch als Begleiter vor Ort - der Reiseführer über Languedoc-Rousillon von Ralf Nestmeyer ist einfach nur klasse. Sehr informativ, ohne erschlagend zu sein, das richtige Maß an Tips, viel über Orte und Gegenden abseits der großen Touristenrouten. Praktisch sowohl zur ersten Orientierung wie auch beim genauen Erkunden der Landschaft. Schon beim Lesen hatte ich Lust sofort den Rucksack zu packen und zu starten. Man merkt einfach, dass Ralf Nestmeyer die Gegend nicht nur sehr gut kennt, sondern auch sehr mag. Was mir immer besonders gut gefällt, sind die kleinen auflockernden Beiträge in den gelb abgesetzten Abschnitten: Hinweise auf geschichtliche Hintergründe, aktuelle Themen, örtliche Begebenheiten - das macht einen Ort sehr greifbar.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

"thriller":w=3,"facebook":w=2,"katzengruppe":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"politik":w=1,"berlin":w=1,"spionage":w=1,"geheimdienst":w=1,"cia":w=1,"band 4":w=1,"düsseldorf":w=1

Schattenmänner

Christian v. Ditfurth
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 13.08.2018
ISBN 9783570103524
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mehrere Tote in Deutschland und Frankreich, die
scheinbar nichts gemein haben. Allein der Aufbau
der Verbindung zwischen diesen Menschen ist schon
klasse gemacht - der gemeinsame Nenner war ihr
naiv anmutender Versuch, etwas gegen ein neues
deutsch-französisches Rüstungsprojekt
durch Veröffentlichkeit zu unternehmen und es
dadurch möglichst zu verhindern. Und dann treten
viele neue Figuren mit sehr unterschiedlichen
Motiven auf den Plan: von Geheimdiensten über
angeheuerte Killer bis zu Privatpersonen, die
über Erpressung versuchen zu Geld zu kommen.
Sehr actionreich umgesetzt, die Spannung bleibt
beständig hoch. Auch durch sehr kurze Kapitel mit
häufigem Wechsel der Erzählperspektive und einer
sehr klaren, konzentrierten Schreibweise in oft
kurzen Sätzen. Immer wieder amüsant: die witzigen
Dialoge im Berliner Hauptermittlerteam. Einzig die
doch sehr hohe Anzahl an Toten und die Dar-
stellung von gewalttätigen Auseinandersetzungen
fand ich etwas überladen, deshalb vier und nicht
fünf Sterne meinerseits - aber das ist sicher
Geschmackssache. Ich freue mich jedenfalls schon
auf den nächsten angekündigten Band mit
dem verschroben anmutenden und gnadenlos
konsequenten Ermittler de Bolt und seiner Gruppe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"serienmörder":w=3,"tatsächlicher fall":w=1,"krimi":w=1,"spannung":w=1,"20. jahrhundert":w=1,"gift":w=1,"krimi historisch":w=1,"adi":w=1,"historische personlichkeit":w=1,"erfieren":w=1,"tick-tack-mann":w=1,"adolf seefeldt":w=1,"schlafende kinder":w=1

Der Sandmann

Susann Anders
E-Buch Text
Erschienen bei Edel Elements, 11.05.2018
ISBN 9783962151553
Genre: Sonstiges

Rezension:

Adolf Seefeldt, umherreisender Uhrmacher, hat in den 30ger Jahren mindestens 12 Jungen ermordet, vermutlich aber noch deutlich mehr. Um diesen Serienmörder entwickelt Susann Anders einen fiktiven Krimi, und das ist ihr sehr gut gelungen. Die einzelnen Kapitel werden aus der Perspektive der verschiedenen Protagonisten erzählt, wobei sie eine mögliche Biographie von Seefeldt gerade auch hinsichtlich seiner späteren Taten entwickelt. Die Kapitel haben Zeit- und Ortssprünge, das fand ich sehr interessant. Der Schreibstil ist flüssig, die Spannung bleibt über das ganze Buch erhalten. Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"krimi":w=2,"aachen":w=2,"frankesser":w=1,"stasi regime":w=1,"familie":w=1,"ddr":w=1,"stasi":w=1,"dresden":w=1,"kripo":w=1

Sündenrächer

Frank Esser
Flexibler Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 13.08.2018
ISBN 9783752815153
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Sündenrächer" von Frank Esser ist der zweite Band, der in der Mordkommission Aachen spielt. Die Hauptakteure des ersten Bandes behalten ihr Profil, der hohe Wiedererkennungswert gefällt mir gut. Der Spannungsbogen hält über die gesamte Geschichte - ohne dass ich jetzt was Genaueres zum Inhalt verraten möchte - und das Verhältnis von aktuellen Mordfällen zu geschichtlichem Hintergrund der DDR ist gut ausgewogen. Der Schreibstil ist flüssig, aber manchmal für meinen Geschmack etwas zu dialoglastig. Alles in allem eine richtig gute Krimikost für einen schönen freien Tag mit Zeit zum durchlesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

"big data":w=4,"lügenpresse":w=2,"wählermanipulation;":w=2,"bleidorn & svensson 3":w=1,"krimi":w=1,"mord":w=1,"politik":w=1,"journalist":w=1,"journalismus":w=1,"flüchtlinge":w=1,"unabhängigkeit":w=1,"social media":w=1,"konservativ":w=1,"rechtspopulismus":w=1,"hintermänner":w=1

Lügenpresse: Ein Bleidorn- und Svensson-Krimi (Bleidorn & Svensson 3)

Marcus Schneider
E-Buch Text
Erschienen bei null, 01.06.2018
ISBN B07CSMRMQT
Genre: Sonstiges

Rezension:

Marcus Schneider greift ein aktuelles Thema auf – schon benannt im Titel des Buches "Lügenpresse". Die Gefahren der Möglichkeiten von Meinungsmanipulation über exzessives Datensammeln wird dargestellt, ohne belehrend, trocken oder technikfeindlich zu wirken. Ich finde eine sehr gelungene Umsetzung eines aktuell brisanten Themas in Form eines Krimis. Dazu die Akteure, allen voran der Reporter Karl Bleidorn, knorrig und ein bißchen aus der Zeit gefallen, aber dabei stur und authentisch. Die Story ansich ist spannend, viele verschiedene Personen und Handlungsstränge werden miteinander verwoben. Der Schreibstil ist flüssig und macht Spaß zu lesen, die Spannung hält über die gesamte Story. Eine einzige Einschränkung: einige (Rand-)figuren waren dann doch etwas zu einseitig geschildert. Insgesamt aber eine gelunge Umsetzung eines wichtigen Themas.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"kinderbuch":w=4,"freundschaft":w=3,"mut":w=3,"kaninchen":w=3,"abenteuer":w=2,"freunde":w=2,"wald":w=1,"süß":w=1,"hase":w=1,"kindergeschichte":w=1,"mitgefühl":w=1,"maulwurf":w=1,"anderssein":w=1,"hasen":w=1,"autobahn":w=1

Harti Hoppel blickt durch

Ben Weber
Fester Einband: 60 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 15.03.2018
ISBN 9783744855143
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Harti Hoppel blickt echt durch - ein schönes Buch für Kinder etwa ab dem 5. Lebensjahr. Der Inhalt der Geschichten findet eine gute Balance zwischen Alltagserleben und Spannung. Die Sprache ist absolut kindgerecht - super finde ich die Bezeichnung "Stinkende Riesenkäfer" für Autos. Die Perspektive von Harti Hoppel, dem mutigen Kaninchenmädchen, gleicht sehr dem von Kindern. Und die Beschreibung der verschiedenen Tiere, sehr gelungen! Es hat mir viel Spaß gemacht, die Geschichten meinen Enkeln vorzulesen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"thriller":w=4,"alexis snow":w=2,"spannend":w=1,"eifersucht":w=1,"serienmörder":w=1,"geist":w=1,"polizist":w=1,"geliebte":w=1,"fremdgehen":w=1,"witwe":w=1,"ritual":w=1,"kurzweilig":w=1,"papierverzierer verlag":w=1,"papierverzierer":w=1,"papierverziererverlag":w=1

Du hast

Alexis Snow
E-Buch Text
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 26.04.2018
ISBN 9783959626170
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Prolog beginnt spannend: aus der Sicht der Mörderin wird die erste Tat geschildert. Der Krimi wird dann im weiteren Verlauf immer aus der Perspektive des jeweiligen Hauptprotagonisten eines Kapitels geschrieben - eine gute Idee, aber leider mit zu wenig Bezug aufeinander, die Kapitel stehen öfter für meinen Geschmack unverbunden nebeneinander. Es entwickelt sich eine lovestory, was ich per se nicht sonderlich in Krimis mag, hier führt sie dazu dass die Figuren flach bleiben. Und als fan von Regiokrimis fehlte mir der Bezug zur Stadt Köln, die ja mit ihren Wahrzeichen auf dem Cover sehr deutlich dargestellt wird. Der Schreibstil ist flüssig, das Buch liest sich sehr schnell und leicht. Fazit: Unterhaltung für einen Nachmittag, aber wenig Tiefe.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"familie":w=1:wq=16492,"leben":w=1:wq=6334,"kinder":w=1:wq=6071,"kurzgeschichten":w=1:wq=4054,"lustig":w=1:wq=2923,"eltern":w=1:wq=2374,"kind":w=1:wq=2016,"hilfe":w=1:wq=1876,"baby":w=1:wq=1105,"lernen":w=1:wq=1088,"bilder":w=1:wq=834,"spaß":w=1:wq=782,"geburt":w=1:wq=561,"illustrationen":w=1:wq=521,"kindergarten":w=1:wq=236

Der kleine Affel Knufftuff

Florian Sperber , Isabela Sperber
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 12.03.2018
ISBN 9783746049977
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Familie Sperber hat mit der Figur des bunten Affel Knufftuff eine niedliche Figur geschaffen, die einen normalen Familienhaushalt sehr aufmischt - und doch immer wieder zum Lachen bringt. Die acht Geschichten sind temporeich und fügen sich in den  Alltag einer Familie mit kleinen Kindern ein - eben Abenteuer im normalen Leben. Und Affel Knufftuff stellt viel an, was kleine Kinder eben auch tun: die Waschmaschine zum schäumen bringen, im Supermarkt was umstoßen, Trotzanfälle bekommen. Mir hat gut gefallen, dass jeder Abschnitt mit den gleichen Worten beginnt und endet - ein schönes Ritual um ins Bett zu kommen und dann nach Ende der Geschichte auch wirklich abzuschließen. Inhaltlich fand ich die Geschichte mit dem Trotzfrosch am besten - denn wer kennt sie nicht, die gefürchteten Trotzanfälle? Diesen mit der Figur des Trotzfrosch zu begegnen - eine klasse Idee. Die Illustrationen sind ansprechend und gefallen Kindern gut. Ich hoffe, Familie Sperber denkt an weitere Geschichten mit Affel Knufftuff, wir werden dann gerne wieder dabei sein.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

"krimi":w=1,"reihe":w=1,"band 2":w=1,"fortsetzung":w=1,"menschenhandel":w=1,"organhandel":w=1,"ostmafia":w=1,"thriller frankfurt":w=1,"leo born":w=1,"mara billinsky":w=1,"lautlose schreie":w=1

Lautlose Schreie - Ein Mara-Billinsky-Thriller

Leo Born
E-Buch Text: 401 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 01.04.2018
ISBN 9783732552757
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Thema: illegaler Organhandel - aktuell, brisant sowie verstörend zugleich. Die Handlung spielt in Frankfurt, und beteiligt sind die Opfer – Kinder aus armen Ländern, die für ihre Organe getötet werden, und auf der anderen Seite ein verzweifeltes Elternpaar, dass den drohenden Tod ihres nierenkranken Sohnes nicht hinnehmen will. Eine skrupellose Mafia, ihre Handlanger in Frankfurt und die Ermittler, allen voran die Kommissarin Mara Billinsky, genannt die Krähe. Nachdem sie sich im ersten Band "Blinde Rache" einen Platz in der Frankfurter Mordkommision erkämpft hat, kann sie diesen ausbauen, an ihrer Seite der loyale und völlig anders gestrickter Kollege Rosen. Die Dialoge dieses ungleichen Teams sind eine gelungene Mischung aus Alltag, Genervtsein und sich trotzdem mögen und schätzen, mit einem Schuß Witz. Die anderen Figuren der Frankfurter Mordkommission, von ihrem Chef bis zum neuen Staatsanwalt – individuell geschildert, auch in ihrem Erleben nachvollziehbar. Keine Figur ist einseitig schwarz-weiß geschildert, ihre Haltungen und inneren Dialoge nachvollziehbar. Der Spannungsbogen bleibt über das gesamte Buch sehr hoch – wer kann sollte sich für einen Tag Zeit nehmen, Handy und Türschelle ausstellen, große Kanne Tee / Kaffee kochen und einfach durchlesen. Was mir – neben Billinskys Musikgeschmack – noch besonders gut gefallen hat: es gibt keine einfachen Lösungen, keine "SuperheldInnen". Mara Billinsky macht es ihren Kollegen nicht leicht mit ihrer Sturrheit und ihrem beharrlichen Eigensinn, die sie gleichzeitig so sympathisch erscheinen lassen. Auch sie macht Fehler, lässt sich täuschen, fällt auf eine geschickte Manipulatorin herein, verrennt sich. Es gibt kein happy-end: das Schicksal einiger Figuren, die einem sympathisch geworden sind, bleibt offen. Die Hintermänner werden nicht gefasst, es ist klar dass sie den Organhandel völlig skrupellos einfach in eine andere Stadt, ein anderes Land verlegen. Das Erleben der Ermittler – froh einiges aufgedeckt und auch verhindert zu haben, aber auch ziemlich gefrustet. Das Schiksal der jungen Flüchtlingsfrau Shaqayeg, zwar vor den Organhändlern gerettet, aber von Abschiebung bedroht. Und klar der kleine Junge, der sterben wird wenn für ihn kein Organspender gefunden wird. Die zeitweise stattfindende Annäherung von Mara an ihren Vater, die dann doch nicht trägt. Das alles trägt zu einem sehr gelungen Thriller bei. Ich habe keine Ahnung, wie viele Thriller Leo Born mit diesen Figuren auf so hohem Niveau schreiben kann, ohne das die Figuren abnutzen und starr werden – ich hoffe noch ganz ganz viele.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

entführung, krimi, krimi-reihe, moorleichen, mord, österr. krimi, serienmörder, thriller, waldviertel

Blutmoor

Thomas Ehrenberger
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Midnight, 09.03.2018
ISBN 9783958199378
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mein Fazit: Die Idee der Geschichte gefällt: eine Entführung, eine sperrige Chefermittlerin die sich gerne mit dem Staatsanwalt anlegt, Moorleichen und Verbindungen zu lange zurückliegenden Morden. Aber die Umsetzung hat mich doch enttäuscht: viel zu viele Tote, zu detaillierte Gewaltschilderungen, die die Spannung der Story abwürgen. Die Charaktere bleiben ehr einseitig geschildert, die Chefermittlerin Sarah kommt für mich nicht nachvollziehbar zu ihren Schlüssen. Dazu passt gerade beim Showdown – sie trifft sich mit dem Massenmörder allein ohne Absicherung – überhapt nicht zu ihrem vorher geschilderten Misstrauen und ihrer immer wieder betonten Professionalität. Alles in allem – eine gute Idee wurde zu sehr durch konstruierte und übertriebene Schilderungen belastet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"thriller":w=5,"mord":w=1,"rache":w=1,"gewalt":w=1,"vergewaltigung":w=1,"schwanger":w=1,"deutscher schriftsteller":w=1,"kastration":w=1,"nervenklinik":w=1,"musketier-verlag":w=1,"verlag: musketier":w=1,"haus der hoffnung":w=1,"op saal":w=1,"sven morscheck":w=1

Haus der Hoffnung

Sven Morscheck
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Musketier Verlag, 22.02.2018
ISBN 9783946635055
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Haus der Hoffnung" beginnt mit einem sehr brutalen Ritualmord auf dem Gelände einer alten Psychiatrischen Klinik, der Ort wird sehr düster und geheimnisvoll geschildert. Hauptakteur, der ermittelnde Kommissar, ist grade erst mit seiner schwangeren Frau in die angeblich ruhige beschauliche Gegend gezogen. Die Spannung ist anfangs sehr hoch, auch getragen von den eingestreuten Gedanken des Täters und die Verbindung von aktuellen Morden mit der Vergangenheit. Je weiter der Thriller voranschreitet, je mehr hat er aber an Attraktivität für mich verloren: die Figuren wurden zusehens oberflächlicher, und bei der Brutalität der Morde gibt es für mich einen Punkt, wo die Spannung ins Gegenteil umschlägt. Auch der Tod der Ehefrau, das war für meinen Geschmack alles too much und raubte neben der Spannung einfach auch teilweise den Lesespaß nach dem Motto "Ach nein, das nicht auch noch". Schade, das Thema hatte echt Potential, und da wäre weniger mehr gewesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"selbstjustiz":w=1,"regionalkrimi niedersachsen":w=1,"maria-fortmann-reihe 2":w=1,"eiskalter racheengel":w=1,"tribunal der gerechtigkeit":w=1,"oldenburg -münsterland-krimi":w=1,"im namen des ...":w=1

Im Namen des ...

Marcus Ehrhardt
E-Buch Text: 113 Seiten
Erschienen bei Selfpublishing, 26.02.2018
ISBN B077SST3R2
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Im Namen des.... " geschehen einige spektakuläre Morde, bei denen Rache sofort als Motiv auftaucht. Das Ermittlerteam scheint immer etwas hinterher zu hicken, was schnell den Verdacht aufkommen lässt, dass jemand Insiderwissen weitergibt. Die Darstellung der Figuren, ihre persönlichen Macken, auch ihre Wünsche, ist im Vergleich zur Story ansich in einem sehr ausgewogenen Verhältnis. Letztlich wird Selbstjustiz einiger "selbsternannter Rächer aus dem Fach" als treibende Kraft deutlich - und der Zynismus ihres Motivs, als sie einen Unschuldigen töten und als "Kollateralschaden" kennzeichen. Der Schreibstil ist locker, macht Spaß zu lesen, gute Krimiunterhaltung. Lediglich die letzten Seiten, also die Auflösung, war mir etwas zu plakativ. Ich freue mich auf eine mögliche Fortsetzung mit dem interessanten Ermittlerteam.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"münsterland":w=5,"krimi":w=3,"regionalkrimi":w=3,"münsterland-krimi":w=2,"historischer galgen":w=1,"vergangenheit der dorfbewohner":w=1,"tenbrik und bertram 1":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"kriminalroman":w=1,"selbstmord":w=1,"natur":w=1,"familiengeschichte":w=1,"band 1":w=1,"krimi-reihe":w=1

Galgenhügel

Tom Finnek
E-Buch Text: 324 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 05.12.2017
ISBN 9783732547876
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Galgenhügel" von Tom Finnek ist ein spannend geschriebener Regio-Krimi, der unterhaltsam die Menschen im Münsterland und ihre Eigenarten wiedergibt. Das Buch lebt sehr von der Dynamik des ungleichen Ermittlerpaars Tenbrink und Bertram. Tenbrink, Leiter der Ermittlungsgruppe, leidet nach dem Tod seiner Frau unter zunehmender Vergesslichkeit, die er mit Routine, "Bauchgefühl" und Zettelwirtschaft zu verbergen versucht. Er entwickelt sich immer mehr zum Außenseiter, spricht viel zu wenig ab, geht eigene Wege. Bertram ist das Gegenteil: strafversetzter früherer Drogenermittler, Affaire mit der Oberstaatsanwältin, aber kollegial und loyal Tenbrink gegenüber. Die Story: der Prolog beginnt mit einem Flugzeugabsturz vor Venezuela und geht dann mit einem Leichenfund auf dem Galgenhügel im Münsterland weiter - Mord oder Selbstmord bleibt lange unklar. Die Verbindung liegt in der Vergangenheit der beteiligten Personen, aber bis das klar wird legt Tom Finnek viele falsche Fährten, Spuren die in Sackgassen führen, Verdächtige die's dann doch nicht sind. Ich bin den verschiedenen Erzählsträngen gerne gefolgt, hat einfach Spaß gemacht diesen Krimi zu lesen. Ich freue mich auf die angekündigte Fortsetzung, bin gespannt was es mit der Vergesslichkeit von Tenbrink so wirklich auf sich hat.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"blinde rache":w=2,"roman":w=1,"thriller":w=1,"kriminalroman":w=1,"deutsch":w=1,"frankfurt":w=1,"krähe":w=1,"frankfurt-krimi":w=1,"mara billinsky":w=1,"leo born":w=1,"thriller frankfurt":w=1

Blinde Rache: Die Ermittlerin

Leo Born
E-Buch Text
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 01.10.2017
ISBN 9783732542888
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Frankfurt bei Nacht, eine eigenwillige, sture Ermittlerin die keine bis kaum Unterstützung im Polizeiapparat hat, dazu vier brutale Morde - die Mischung stimmt und wird während der gesamten Story spannend umgesetzt. Der Schreibstil ist flüssig, macht einfach nur Spaß zu lesen. Die Beschreibungen sind genau, aber verlieren sich nicht zu sehr in Details, was ich insbesondere bei den vier sehr brutalen Morden passend da nicht effekthascherisch fand. Die Beschreibung der handelnden Personen: nachvollziehbar, nicht plakativ, mit Ecken und Kanten. Die Auflösung ist stimmig, aber lange nicht vorhersehbar. Atmosphärisch dicht, der Spannungsbogen hält über das gesamte Buch. Ich freue mich auf die angekündigte Fortsetzung, zumal der unbekannte neue Gansterboss ja bereits eingeführt wurde und auf die Ermittlerin Mara, genannt "die Krähe", aufmerksam wurde.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"der tote vom stoppelmarkt":w=1,"kripo cloppenburg":w=1,"maria fortmann 1":w=1,"neues ermiitlerteam":w=1,"regionalkrimi oldenburger münsterland":w=1,"unblutiger ermittlungskrimi":w=1

Der Tote vom Stoppelmarkt

Marcus Ehrhardt
E-Buch Text: 90 Seiten
Erschienen bei null, 09.12.2017
ISBN B0776KBSZX
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mit 87 ebook-Seiten sicher ein kurzer Krimi - und genau die richtige Länge für einen entspannten Urlaubs- oder Wochenendtag. Die Story: ein bei allen unbeliebter städtischer Beamter wird nach dem Volksfest Stoppelmarkt erstochen. Es mangelt nicht an Verdächtigen, sowohl im beruflichen wie privaten Umfeld. Das Ermittlerteam: erfrischend "normale" Typen mit teilweise witzigen Dialogen, ich konnte mir gut vorstellen wie so ein Ermittlungsteam arbeitet und sich austauscht. Die Anteile von Ermittlung und privatem Hintergrund waren gut austangiert, wenn auch einiges wohl mit Hinblick auf Fortsetzung im Dunklen blieb. Die Auflösung: folgerichtig, logisch aber nicht wirklich vorhersehbar. Der Schreibstil war flüssig, sehr gut zu lesen, hat einfach Spaß gemacht. Leseempfehlung für alle, die Regiokrimis ohne Effekthascherei mögen. Ich freue mich auf eine hoffentlich bald erscheinende Fortsetzung.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"thriller":w=3,"london":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"drogen":w=1,"selbstmord":w=1,"familiengeheimnis":w=1,"familiendrama":w=1,"suizid":w=1,"leserunde":w=1,"abhängigkeit":w=1,"albträume":w=1,"drogensucht":w=1,"menschliche abgründe":w=1

Nach dem Schweigen

Christine Drews
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.08.2017
ISBN 9783404175215
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Prolog ist in der Ich-Form geschrieben, spannend wird beschrieben wie die Londoner Geschäftsfrau Ellen Cramer von einem Hochhaus in den Tod gestoßen wird - und es ist sofort klar, sie kannte den Täter / die Täterin sehr gut. Christine Drews führt Figuren aus der Familie, dem Bekanntenkreis und dem geschäftlichen Umfeld ein - scheinbar unverbunden und doch ist schnell klar dass alle mehr oder weniger am Geschehen beteiligt sein könnten. Und nicht jeder das ist was er zu sein vorgibt. Der aktuelle Mordfall hat Verbindungen zum Tod der Mutter der Hauptfigur Saskia, die versucht den Tod ihrer geliebten Tante Ellen aufzuklären. Ein weiterer Mord geschieht....
Der Schreibstil ist spannend, flüssig, es macht Spaß "Nach dem Schweigen" zu lesen. Und die Auflösung ist nicht schnell klar, der Leser/die Leserin bleiben am mitraten, das hat mir gut gefallen. Die Figuren sind so beschrieben, dass ich gleich ein Bild von ihnen und ihrem Charakter bekam. Ledigich Saskia fand ich etwas zu  "nur gut und nur nett und ein bißchen naiv". Und eine sich anbahnende lovestory zwischen Saskia und ihrem Therapeuten fand ich dann auch etwas überflüssig bis unpassend, von daher ein Stern Abzug bei meiner Gesamtwertung.
Fazit: Leseempfehlung für Krimifans, die solide Storys mit Verbindung zur Vergangenheit mögen und nicht auf unrealistische, effekthascherische Elemente stehen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"thriller":w=2,"winter":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"engel":w=1,"fortsetzung":w=1,"böse":w=1,"thrille":w=1,"spannun":w=1,"edition m verlag":w=1,"parko":w=1,"martin krüger":w=1,"spannung ohne end":w=1,"parkov":w=1

Der Engel des Bösen

Martin Krüger
E-Buch Text
Erschienen bei Edition M, 17.10.2017
ISBN 9781542099769
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Der Engel des Bösen" von Martin Krüger ist der zweite Band mit dem Ermittlerduo Marie Winter und Daniel Parkov, seines Zeichens BKA-Ermittler mit sehr ausgeprägten Eigenheiten, der mich immer etwas an einen modernen Sherlock Holmes erinnert - ja einen Bruder im Dauerclinch mit ihm gibt es auch. Beide sind persönlich in schwierigen Situationen, müssen trotzdem sehr brutal Morde aufklären, die live ins Netz gestellt werden. Im Hintergrund "der Professor", ein Meister der Manipulation. Martin Krüger schreibt die Geschichte als Katz-und-Maus-Spiel zwischen Täter und Ermittlern, die lange immer etwas zu spät kommen. Die Spannung ist von der ersten Seite an hoch und hält über das gesamte Buch bis zur nicht vorhersehbaren Lösung. Die Spannung wird auch dadurch getragen, dass es einiges an Nebenschauplätzen und Nebenfiguren gibt, die sich dann als falsche Fährten erweisen. Aber es wird nie chaotisch oder unübersichtlich. Insgesamt absolute Leseempfehlung für alle, die Thriller mit Tempo mögen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

aachen, belgien, engel, krimi, rache

Aachen Krimi Reihe / Der Racheengel - Ein Aachen Krimi

Frank Esser
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei epubli, 11.06.2017
ISBN 9783745062472
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wie der Titel schon sagt - ein Rächer ist am Werk, und ihm fallen mehrere Männer zum Opfer. Bei den Toten bleiben neben einer "Visitenkarte" auch alttestamentarische Sprüche zurück: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Es dauert ziemlich, bis die Ermittler eine Verbindung zwischen den Opfern und einem früheren Todesfall einer jungen Frau herstellen - und die Auflösung verspricht dann auch nochmal spannend zu werden. Der Erzählstrang ist stringend, logisch, manchmal etwas dialoglastig. Alles in allem sehr solide Krimikost, für alle zu empfehlen die Krimis mit Lokalbezug mögen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

anne kirsch, krimi, krimi-reihe, mareike albracht, mittelalter, mittelalterlicher markt, mittelaltermarkt, obermarsberg, pranger, regionalkrimi, reitersturz, sagen, sagen und legenden, sauerland, seminar

Erzähl mir vom Tod

Mareike Albracht
E-Buch Text: 297 Seiten
Erschienen bei Midnight, 04.09.2017
ISBN 9783958191280
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In "Erzähl mir vom Tod" verbindet die Autorin Mareike Albracht sehr geschickt alte sauerländische Sagen mit aktuellen Verbrechen - vom zur Schau Stellen am Pranger über Blendung bis zum Mord. Diese Grundidee zieht sich durch den ganzen Krimi, und der Täter und sein Hintergrund bleiben lange im Dunklen. Der Schreibstil ist flüssig, das Buch liest sich gut. Einige der Figuren und Darstellungen der Umgebung waren mir zu klischeehaft, zu einseitig. Von daher gute drei Punkte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Gib Gas!

Rüdiger Fröhlich , Jörn Hinrichsen
Flexibler Einband
Erschienen bei vitolibro Vito von Eichborn, 20.02.2017
ISBN 9783869400617
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein spannend geschriebener Plot, der diverse Orte im Norden der Republik mit einbezieht, ohne sich zu verlieren. Immer wieder kleine Dialoge in Dialekt, erfrischend. Zwei Handlungsstränge - die Ermittlerin Kathrin von Busche, die die Entführung eines unsympathischen Milliardärs auflösen soll, und ihr guter Bekannter, der Detektiv Gromow, der für die Eltern einen verschwundenen Rocker wiederfinden soll - die geschickt miteinander verwoben werden. Die unvorstellbare Forderung nach 1,5 Mrd. Euro Lösegeld, da ist von anfang an klar dass der Entführungshintergrund nicht nur im monetären Bereich zu suchen ist. Die Entführung durch eine Rockergruppe wie auch zwei Lösegeldübergaben spannend und bildlich gut nachvollziehbar geschrieben, bleibt doch bis zum Schluss offen wer den Auftrag aus welcher Motivation heraus wirklich erteilt hat. Nur eine Sache hat mirnicht wirklich gefallen, das waren einige Passagen über das Privatleben der Ermittlerin, sie wirkten nicht ganz in die Story integriert.  Insgesamt empfehlenswert!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"spannung":w=2,"thriller":w=2,"mord":w=1,"serie":w=1,"band 1":w=1,"serienkiller":w=1,"mor":w=1,"leukämie":w=1,"gaben":w=1,"martin krüger":w=1,"die gaben des todes":w=1,"winter-und-parkov-thriller":w=1,"dezembermann":w=1,"ebstein-barr-virus":w=1,"unendliche spannung":w=1

Die Gaben des Todes

Martin Krüger
E-Buch Text
Erschienen bei Edition M, 25.07.2017
ISBN 9781542096850
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Thriller, der von der ersten bis zur letzten Seite die Spannung hoch hält, keine Längen hat, unerwartete aber letztlich sehr nachvollziehbare Wendungen bietet - sehr empfehlenswert für alle Thriller-Fans!
Die Figuren sind klasse entwickelt: die privat hoch belastete Hauptermittlerin Marie, deren Mann tot und deren Tochter schwerkrank ist, - die Verbindung zur aktuellen Ermittlung bleibt über die gesamte Story bestehen, ohne abgedroschen oder künstlich zu wirken. Ihr Partner Parkov, der sich nach einem vergleichbaren Schicksal völlig ins Private zurückgezogen hat und vom "Dezembermann", dem Drahtzieher der Morde,  in die laufende Ermittlung hereingezogen wird - als "ebenbürtiger Gegner". Parkov erinnert mich etwas an einen "modernen" Sherlock Holmes - skurill, genial in seinen Einfällen, einzelgängerisch, sehr interessant geschildert. Das Motiv für die Morde an jungen Frauen variiert je nach Beteiligtem auf verschienenen Ebenen, super entwickelt. Ich freue mich jetzt schon auf die angekündigte Fortsetzung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

husum, krimi, massenmastbetriebe, massentierhaltung, mord, mordfriesland (1, norddeutschland, nordfriesland, nordfrieslandkrimi, nordfriesland-krimi, nordsee, pest und cholera, pharmareferentin, regionalkrimi, reihenbeginn

Pest und Cholera

Isabel Aigen
E-Buch Text: 228 Seiten
Erschienen bei Montagu, 01.05.2017
ISBN B072L7KF5X
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Pest und Cholera greift Isabel Aigen das aktuelle Thema der massenhaften"prophylaktischen" Antibiotikagabe in der hoch technisierten Schweinemast und die damit zusammenhängenden Gefahren für Menschen auf. Verwoben wird das Thema mit familiären Beziehungen und Konflikten. Klar spielt auch das Privatleben des Hauptermittlers Sebastian eine Rolle, wenn diese für meinen Geschmack auch etwas klischeehaft rüberkommt (nie Zeit für die Familie und unermüdlich im Einsatz, von Feierabend keine Spur, gutes Team aber immer diese inkompetenten Vorgesetzten...). Der Spannungsbogen leidet etwas unter der manchmal aneinandergereiht wirkenden Erzählweise, die phasenweise auch sehr dialoglastig ist, das geht etwas auf Kosten der Tiefe. Der Schreibstil ist ansonsten flüssig, das Buch liest sich schnell. Alles in allem von mir 3+ Punkte für diesen Krimi.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

anschlag, australien, badewann, berlin, brückeneinsturz, de bodt, erstarken der rechtsparteien, eugen de bodt, eurotunnel, flüchtlinge, französischer kommissar, geld, giftflu, global, thriller

Giftflut

Christian v. Ditfurth
E-Buch Text: 480 Seiten
Erschienen bei carl's books, 01.08.2017
ISBN 9783641195960
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wenn mir vor diesem Buch jemand gesagt hätte, ich würde auf 679  ebook-Seiten neben einigen Badewannenmorden auch Massenmorde auf einer Berliner und Pariser Brücke, einer Ostseefähre, im Eurotunnel und letztlich die Zerstörung des Kanzleramtes in Berlin in einer nachvollziehbar spannende Story finden, ich hätte wohl skeptisch mit dem Kopf geschüttelt. Christian v. Ditfurth hat daraus einen super spannenden Thriller geschrieben. Die Handlungsstränge wechseln recht schnell, neben den Ermittlern und ihrem Stress mit Vorgesetzten und Hierarchien sind auch die Täter sowie ein mehr zufällig in die Story geratener ITler verwickelt, dessen Freundin auf den Malediven ermordet wurde, weil er das Hacken nicht lassen konnte. Und der darauf hin zum Rächer mutiert, der die gesamte Story aufmischt. Der Spannungsbogen hält über die gesamte Länge, die Dialoge sind unterhaltsam-witzig, eingestreut werden diverse Zitate von Philosophen, was total gut passt. Die Charaktere sind individuell gezeichnet. Am besten haben mir dabei auch die nachvollziehbaren Motive der jeweils Handelnden sowie der aktuelle politische Bezug gefallen. Unbedingte Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

chinesische mafia, deutsche autoren, dieter aurass, herz, herztransplantation, organstransplantation, thriller, transplantation, transplantierter tod, triaden

Transplantierter Tod

Dieter Aurass
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei epubli, 17.05.2017
ISBN 9783745097030
Genre: Romane

Rezension:

Dieter Aurass schreibt in seinem Nachwort, dass er seine LeserInnen unterhalten möchte - und das ist ihm mit diesem Buch auch  gelungen. Er verbindet geschickt die Themen Transplantation, aufgehängt an der Frage "Wie war der Mensch, dessen Tod mein Weiterleben ermöglichte", mit den brisanten Themen Menschenhandel und Zwangsprostitution. Die Geschichte entwickelt sich logisch, nachvollziehbar. Der Schreibstil ist flüssig, macht Spaß das Buch so in einem weg zu lesen. Die Figuren sind interessant, vor allem das "Privatermittlertrio": Journalist Eddy und Empfänger des Spenderherz, Gwen die Schwester des Verstorbenen und Ben, Eddys Hackerfreund. Lediglich die love-story zwischen Eddy und Gwen fand ich etwas zu "rosarot". Ansonsten hat es mir Spaß gemacht, das Buch zu lesen.

  (1)
Tags:  
 
62 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.