goddessfortuna

goddessfortunas Bibliothek

49 Bücher, 13 Rezensionen

Zu goddessfortunas Profil
Filtern nach
49 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

vong, wörterbuch, humor, deutsc, h1

VONG

H1
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548377735
Genre: Humor

Rezension:

Dem Geschichdä isd fol nice vong niceigkeit her. Man ervert foll fil vong Leben vong dem H1. Er war mal fol bekanndem Diedschaj in Doidschlant und had einem Brodverkaufsfrau namens 11riede kenemgelermt. Dan hant er seim Tschjob ferlorm. H1 isd fol fly.

Heinz "H1" erzählt in seinem Buch aus seinem (wahrscheinlich erfundenen) Leben. Dabei verwendet er die vong-Sprache, weil er der Meinung ist, dass die heutige Jugend diese Befreiung aus den Zwängen der modernen Gesellschaft benötigt.
Von außen ist das Buch aufgemacht wie der Duden und das erste Kapitel beginnt auch tatsächlich mit Worterklärungen. Schon bald geht es allerdings weiter mit dem Tagebuch von H1. Hier erzählt er eine merkwürdige Geschichte über das Kennenlernen einer neuen Frau und den Verlust seines Jobs. Während die vong-Sprache anfangs noch unterhaltsam und neutral wirkt, lässt sie H1 im Zuge der Geschichte immer mehr bildungsfern und eher beschränkt wirken. Nach dem Tagebuch kommen einzelne Geschichten aus H1s Leben, die allerdings nicht ganz mit dem Bild von H1, das man im Tagebuch gewinnt, zusammenpassen mögen. Im Laufe des Lesens gewöhnt man sich schnell an die Sprache, wodurch sie auch schnell ihren Reiz verliert. Der Inhalt des Buchs ist eher belanglos und hat wenig mit einem Wörterbuch zu tun.
Alles insgesamt ist das Buch allerdings unterhaltsam und schnell gelesen.

  (0)
Tags: vong, wörterbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

wien, krimi, mord, carlotta fiore, serienmörder

Mörderische Wahrheiten

Theresa Prammer
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 15.04.2016
ISBN 9783471351376
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In der Kriminacht, am 18. Oktober 2016, hatte ich die Gelegenheit, Theresa Prammer persönlich kennenzulernen. Sie war unglaublich nett und ich habe natürlich die Gelegenheit genutzt, mir ihr neues Buch „Mörderische Wahrheiten“ zuzulegen und gleich signieren zu lassen.

Inhalt:

Der zweite Teil der Wiener Totenlieder schließt gut an den ersten Band an, auch wenn inzwischen einige Zeit vergangen ist. Konrad lag nach seinem Sturz am Ende des Buchs eineinhalb Jahre im Koma und wacht nun endlich wieder auf. Leider kann er sich zunächst an nichts erinnern und es ist ungewiss, ob er sein Gedächtnis je wiedererlangen wird.

Fast zeitgleich wird ein totes Mädchen aufgefunden. Die Vorgangsweise des Mordes deutet auf Dr. Alfred Riedl hin, der bereits vor 30 Jahren Teenager in Wien getötet hat. Und tatsächlich findet sich DNA von Riedl am Opfer, jedoch ist dieser erst vor kurzer Zeit im Gefängnis verstorben. Polizeihauptkommissar Krump ist überzeugt, dass Konrad zur Aufklärung des Mordes beitragen kann, da er Riedl Jahre nach dessen Verhaftung im Gefängnis besucht hatte und eine mysteriöse Zahl auf einem Notizzettel hinterlassen hat. Er setzt alles daran, um ihn trotz des Gedächtnisschwunds zur Mitarbeit zu überreden.

Lotta, die ihre Wohnung an Henriette, die wahre Tochter Maria Fiores, übergeben hat, lebt inzwischen in Konrads Appartement, gemeinsam mit ihrem Partner Hannes und dem gemeinsamen Sohn Konny. Als Konrad aus dem Koma erwacht, nimmt sie ihn in ihre Obhut, in der Hoffnung, die vertraute Wohnung würde seinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen. Da auch Hannes an dem neuen Fall arbeitet, kann sie ihre Finger in gewohnter Manier nicht aus dem Spiel lassen und ermittelt auf eigene Faust. Dabei begibt sie sich in ungeahnte Gefahr…

Bewertung:

Der neue Band schließt sehr gut an den ersten Teil an. Lose Fäden werden zusammengebracht, offene Fragen beantwortet. Während man sich am Ende des ersten Buchs als Leser ein Happyend vorstellt, konfrontiert Theresa Prammer uns hier mit der Realität. Hannes und Lotta sind endlich ein glückliches Paar? Die Realität sieht nüchterner aus, sie haben Probleme wie alle Paare, mehr noch, da sie beide durch die Vergangenheit leicht verbittert und hart geworden sind. Lotta wurde ein Job bei der Polizei angeboten? Sie hat ihn abgelehnt. Konrads letzte Worte im ersten Band: Julia, ich habe dich gefunden? Wir müssen leider bis zum Ende des zweiten Buches ausharren, um diese Antwort endlich zu erfahren.

Alles in allem liest sich das Buch sehr schnell und flüssig. An Spannung wurde nicht gespart, am liebsten möchte man es in einem durch lesen. Das Mitraten, wer denn nun der Mörder sein könnte, gestaltet sich schwierig, aber nicht unmöglich, das Ende hält auf jeden Fall noch einige Aha-Momente bereit. Situiert in meiner Wahlheimat Wien, mit vielen Schauplätzen, die ich aus meinem alltäglichen Leben kenne, hat mich dieses Buch auf eine wunderbare Reise mitgenommen. Für alle Fans des ersten Bands ein Muss.

  (1)
Tags: carlotta fiore, ermittlung, krimi, mord, mörder, polizei, theresa prammer, wien   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

445 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 78 Rezensionen

thriller, märchen, profiler, bka, maarten s. sneijder

Todesmärchen

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.08.2016
ISBN 9783442483129
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sabine Nemez ist eher unglücklich, als sie erfährt, dass sie künftig mit dem griesgrämigen Ermittler Maarten Sneijder zusammenarbeiten „darf“. Entschuldigung, Maarten S. Sneijder. Der Niederländer leidet nach wie vor an schlimmer Migräne, welche er mittels Marihuana zu kurieren versucht.

Sneijder und Nemez reisen durch halb Europa auf der Spur eines grausamen Mörders, der seine Opfer nummeriert hat. Alles deutet darauf hin, dass es sich bei dem Täter um den von der Presse „Analphabeten“ genannten Killer von vor einigen Jahren handelt. Doch dieser sitzt sicher verwahrt in Ostheversand, einer Hochsicherheitsanlage für abnorme Rechtsbrecher. Sneijder selbst hat ihn dort hingebracht. Die einzige offensichtliche Gemeinsamkeit der Opfer: Alle waren Feinde von Sneijder. Was geht hier vor sich?

Der neue Band gibt dem Leser einen tiefen Einblick in Sneijders Leben, sodass dieser am Ende gar nicht mehr so unsympathisch erscheint. Auch die psychologische Komponente des Thrillers fällt durch die verschiedenen Gesichtspunkte sehr authentisch und plastisch aus. Einerseits sehen wir die Ermittlungsarbeiten, anderseits aber auch die psychologische Betreuung in Ostheversand. Sprachlich überzeugt das Buch durch eine ausgereifte und passende Wortwahl und lebhaften Dialogen.

Der Titel des Bandes ist eigentlich ein massiver Spoiler, denn dass es bei den Morden um Märchen geht, erkennen die Ermittler nicht gleich am Anfang des Buchs. Dennoch macht es Spaß, sich während dem Lesen zu überlegen, um welche Märchen es gehen könnte. Der Einband baut eine nette Brücke zum Thema, außerdem befinden sich Steckbriefe der Ermittler auf der Innenseite.

Bei dem Band handelt es sich um einen Krimi, den man auch ohne die anderen Bände zu kennen locker lesen und verstehen kann. Es wird kein Vorwissen vorausgesetzt. Für Fans der Serie handelt es sich um eine hervorragende Fortsetzung der Ermittlungsarbeit von Maarten S. Sneijder, die man nicht verpassen will.

  (2)
Tags: krimi, märchen, möder, mord, psychologie, thriller   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

123 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

krimi, friedhof, gesine cordes, georgien, findelkind

Fuchskind

Annette Wieners
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 17.06.2016
ISBN 9783548612515
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein paar Monate sind seit dem letzten Fall der Friedhofsgärtnerin vergangen. An einem nebeligen Novembermorgen fährt Gesine wie jeden Tag mit ihrem Truck auf den Friedhof. Doch etwas macht sie stutzig. Der sonst so verlässliche Portier scheint noch nicht da zu sein. Gesine beschließt, statt ihm die Tore zu öffnen und mit der Arbeit zu beginnen. Doch dann hört sie seltsame Geräusche am Friedhof und sieht Gestalten. Nach einer kurzen und erfolglosen Verfolgungsjagd steht die Gärtnerin plötzlich vor einem ausgesetzten Baby. Nachdem sie es ins Krankenhaus gebracht hat erfährt sie von ihrer alten Bekannten von der Polizei, Marina Olbert, dass am selben Tag eine tote nackte Frau an der Bushaltestelle vor dem Friedhof gefunden worden war. Ob die beiden Ereignisse zusammenhängen?

Der neue Band der Reihe bietet einen neuen spannenden Fall um die sympathische Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes. In vielen Rückblicken werden Verbindungen zum ersten Band hergestellt und man trifft sehr viele bekannte Gesichter aus dem letzten Buch wieder. Trotzdem kann der Band auch ohne Probleme als eigenständige Geschichte gelesen werden. Das Buch liest sich schnell und flüssig und bietet sehr viele verschiedene Spannungsbögen. Die Auflösung des Falls kommt unerwartet, trotzdem ist die Geschichte nachvollziehbar.

Für alle Liebhaber von Krimis und Familiendramen und insbesondere für Fans des ersten Bands eine Empfehlung.

  (1)
Tags: friedhof, friedhofsgärtnerin, krimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

101 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

krimi, mord, katze, detektiv, gone cat

Gone Cat - Die stumme Zeugin

Sam Gasson , Ann-Kathrin Schwarz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.03.2016
ISBN 9783736301573
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im Nachbarshaus des ehemaligen Privatermittlers Jim passiert ein Mord. Gemeinsam mit seinem elfjährigen Sohn Bruno, der seinem Vater nacheifert, nimmt Jim noch ein letztes Mal die Ermittlungen auf. Nach und nach wird allerdings Bruno zur Hauptfigur und heimlich ermittelt er viel stärker, als seine Eltern das erlauben würden. Die heißeste Spur geht von seiner Katze Mildred aus. Von der Leiche führt eine blutige Spur aus Katzenpfotenabdrücken davon. Und Mildred trug an diesem Abend zufällig ein Kamerahalsband. Hat sie den Mord gefilmt? Und wo steckt sie eigentlich?

Sehr humorvoll und auch spannend erzählt der Autor die Geschichte einer sehr ungewöhnlichen Ermittlerkonstellation. Durch den jungen Ermittler wird man an Kinderkrimis wie z.B. die Knickerbockerbande oder die drei Fragezeichen erinnert und genauso gut unterhalten wie damals, obwohl der Krimi doch auch ernste Szenen hat und daher eher für Erwachsene geschrieben ist. Natürlich sind große Teile des Krimis höchst unglaubwürdig, da Bruno ja erst elf Jahre alt ist. Aber auch gerade deswegen sind viele Szenen auch sehr witzig, da Bruno in manchen Situationen noch zu jung ist, um zu verstehen, was eigentlich passiert. Davon abgesehen wird man von dem Buch nicht nur gut unterhalten, sondern bekommt auch eine dicke Ladung Spannung serviert. Das Ende hält dann noch mal ein paar überraschende Wendungen parat, sodass man sogleich nach einem Folgeroman lechzt.

  (1)
Tags: katze, kind, krimi, privatermittler, witzig   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

281 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 60 Rezensionen

london, krimi, cormoran strike, england, detektiv

Die Ernte des Bösen

Robert Galbraith , Wulf Bergner , Christoph Göhler , Kristof Kurz
Fester Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 26.02.2016
ISBN 9783764505745
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als großer Harry-Potter-Fan konnte ich der Versuchung nicht wiederstehen, ein weiteres Buch der Autorin zu lesen. Leider hat sich dieser Roman als unglaublich langatmig und nur sehr wenig spannend herausgestellt.

Privatdetektiv Strike und Partnerin Robin arbeiten im dritten Band der Reihe nicht an einem konkreten Fall, der ihnen übertragen wurde, sondern ermitteln privat. Am Anfang der Geschichte wird Robin im Büro ein abgetrenntes Frauenbein zugestellt. Strike wertet dies als persönlichen Angriff auf seine Person und beginnt gegen den Willen der Polizei privat zu ermitteln. Verdächtige sind bald gefunden, so hat er drei Personen seiner Vergangenheit im Visier, die einen Groll gegen ihn hegen könnten.
Das Buch zieht sich dann durch die drei Ermittlungsstränge ungemein in die Länge, wobei die Ermittlungen aber nicht wirklich voran kommen. Die ganze Zeit fragt man sich, ob es überhaupt einer der drei Verdächtigen war, oder ob die gesamte Handlung unnötig ist. Auch gegen Ende des Buches, als das Schreibtempo etwas zunimmt, gibt es nicht wirklich mehr Spannung. Die Auflösung war für mich persönlich unglaubhaft und eher wenig nachvollziehbar, miträtseln eher unmöglich. Gepaart ist diese Geschichte mit Unmengen an privaten Problemen von Robin, die eine On-Off-Beziehung führt und die ganze Zeit mit Strike streitet, weil sie Minderwertigkeitskomplexe hat. Viel zu viel Belletristik und Drama für einen Krimi für meinen Geschmack. Zusätzlich ist die Geschichte gespickt mit Klischees und Kitsch.

Abseits der inhaltlichen Schwächen des Buches war der Schreibstil einfach nicht gut. Innerhalb eines Absatzes weiß man zunächst, was Robin denkt und im nächsten Absatz weiß man auf einmal was Strike denkt. Ohne Übergang wechselt die Perspektive, was nicht nur oftmals verwirrend ist sondern für mich auch für gewöhnlich das untrügerische Anzeichen eines schlecht geschriebenen Romans eines unerfahrenen Autors ohne Lektorat....

Alles in allem verstehe ich nicht ganz, wie die Harry Potter Reihe so überragend sein konnte, während dieses Buch nicht im geringsten überzeugt. Mir stellt sich ehrlich gesagt die Frage, ob die Autorin daran Schuld ist, oder ihr Lektorat. War das Lektorat allein dafür verantwortlich, dass die Harry Potter Romane am Ende gut waren? Ein leiser Verdacht schleicht sich auch ein, dass es sich bei Robert Galbraith um J.K. handelt ist ja sozusagen "geleakt". Ich vermute, die Romane haben sich wegen mangelnder Qualität nicht so gut verkauft wie erhofft und so hat J.K. ihren Berühmtheitsstatus ausgespielt, nur so kann ich mir erklären, dass diese Buchreihe ein Bestseller sein soll. (Und nur deswegen hatte ich überhaupt das Bedürfnis, dieses Buch zu lesen).

Von allen Standpunkten aus betrachtet kann ich dieses Buch wirlich nicht weiterempfehlen. Die anderen Bücher der Reihe sollen allerdings etwas besser sein, also wenn man sich für die Reihe interessiert, empfiehlt es sich so oder so, mit dem ersten Band anzufangen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

102 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

münchen, krimi, hexenbanner, moor, scheiterhaufen

Moorfeuer

Nicole Neubauer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734102127
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im Freisinger Moos wird eine verbrannte Leiche gefunden. Es handelt sich um die Esoterikerin Eva Nell, die bei ihrer Tochter im Moor zu Besuch gewesen war. Der Tatort erinnert die Ermittler sofort an einen Scheiterhaufen.

Das sympathische Ermittlerteam um Michael Wächter unterstützt die Kripo München bei der Aufklärung des Mordes. Wurde das Opfer tatsächlich als Hexe verbrannt, weil es sich mit Esoterik beschäftigt hatte? Wächter beginnt in der Vergangenheit des Opfers zu graben und findet viele mysteriöse Hinweise auf einen weiteren Mord in der Familie vor vielen Jahrzehnten. Alles scheint mit Mystik und Hexen zu tun zu haben. Währenddessen versucht sein Kollege Hannes Brandl Informationen von Maret, der Tochter des Opfers, zu erhalten. Zwischen den beiden entsteht eine gefährliche Sympathie, die immer wieder in spätabendlichen Ausflügen von Hannes in Moor endet. Denn Maret glaubt, in ihrem alten Bauernhaus Dinge zu sehen. Sie hört ein mysteriöses Brummen, jemand scheint nachts ums Haus zu schleichen und da gibt es ja auch noch das kalte Mädchen, das Marets Tochter Sophie heimsucht…

Die Geschichte ist sehr komplex aus vielen verschiedenen Charakteren aufgebaut. Das Ermittlerteam allein besteht aus sehr vielen Personen, die einem Anfangs teilweise etwas mysteriös erscheinen. Zum einen gibt es den „Hüter des Schweigens“, der zunächst nicht näher erklärt wird, bis einem klar wird, dass es sich um einen Kollegen handelt, der nicht spricht. Die Leiterin des Teams wird nur als „Die Chefin“ bezeichnet. Zusätzlich arbeitet das Team in diesem Band mit einem weiteren Kommissariat zusammen, wodurch noch mehr Personen ins Spiel kommen.

Neben einem spannenden Krimi hat das Buch auch noch eine ebenso interessante Nebenhandlung zu bieten. Hannes hat viele private Probleme, in Marets Haus spukt es und zusätzlich gibt es einige Rückblicke in die Zeit, als es noch sogenannte Hexenbanner gab.  

Alles in allem ein sehr gelungener Krimi mit spannendem Thema und überraschendem Ausgang.

  (2)
Tags: esotherik, hexe, hexenbanner, krimi, magie, moor, scheiterhaufen, spuk   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(371)

806 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 169 Rezensionen

dystopie, hacker, jugendbuch, zukunft, science fiction

Mind Games

Teri Terry ,
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.06.2015
ISBN 9783649667124
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gleich auf den ersten Blick sticht das Buch ins Auge. Ein Hardcover mit einem wunderschönen bunten Einband. In Violett- und Türkistönen wirkt das Cover wie der Blick in ein Kaleidoskop.

 

Das Buch spielt in einer nicht näher datierten Zukunft. Das Internet wurde zur virtuellen Realität, in welcher man das Gefühl hat, tatsächlich körperlich anwesend zu sein. Jeder loggt sich über ein Implantat im Körper ein, die Schule findet online statt und dank Lebenserhaltungssystemen kann man auch wochenlang in der virtuellen Realität bleiben.

Es gibt nur sehr wenige Menschen, die sich nicht einloggen, manche aus medizinischen und manche aus religiösen Gründen. Sie werden Verweigerer genannt und sind meist Außenseiter. Sie haben kaum Zukunftsaussichten, da es in der modernen Welt hauptsächlich Jobs in der virtuellen Realität gibt und auch die Online-Ausbildung wesentlich höher angesehen ist.

Auch Luna ist eine Verweigerin, allerdings nicht aus religiösen oder medizinischen Gründen. Sie hat ein Geheimnis, ihr wird in der virtuellen Welt schwindelig und übel und sie kann immer noch ihren Körper in der realen Welt fühlen. Ihre Großmutter warnt sie davor, je jemandem davon zu erzählen, weil es gefährlich sei. Doch am Ende des Schuljahres passiert etwas unerwartetes. Luna wird zu dem Test eingeladen, der über ihre Zukunft bestimmen soll. Ein ungewöhnliches Abenteuer beginnt.

 

Das Buch erzählt die Geschichte einer beängstigend realistischen Zukunftsvision, in der die virtuelle Realität das normale Leben ablöst. Es geht sogar so weit, dass es als ungewöhnlich und seltsam gilt, nicht ständig eingeloggt zu sein. Die Menschen tun alles online und bleiben oft Wochen in der virtuellen Welt. Das alles unter der Kontrolle von nur einer Firma, die jeden ausspionieren kann.

Doch man darf auch nicht die positiven Aspekte vergessen. Menschen, die online sind, fühlen ihren virtuellen Körper, als wäre er real und können sogar Verbesserungen daran vornehmen. Von den Missbrauchsmöglichkeiten mal abgesehen, ist dies die Lösung für Menschen, die etwa Lähmungen oder Verbrennungen haben, um wieder ein normales Leben führen zu können.

 

Das Buch lässt den Leser total in die virtuelle Welt eintauchen und - besonders spannend - in das Hacken. Die Autorin erfindet wunderbare Abenteuer für die Protagonisten, mit einer sehr spannenden Haupthandlung.

Für Jugendliche, aber auch erwachsene Leser sehr gut geeignet, für all jene, die virtuelle Welten, Zukunftsabenteuer oder einfach spannende Geschichten mögen!

  (4)
Tags: internet, online, zukunft   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

232 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 85 Rezensionen

friedhof, krimi, familie, mord, giftpflanzen

Kaninchenherz

Annette Wieners
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2015
ISBN 9783548612584
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Gesine hat nach dem tragischen Tod ihres Sohnes vor zehn Jahren den Job bei der Kripo hingeworfen und arbeitet heute als Friedhofsgärtnerin. Doch nie hätte sie geahnt, für wen die nächste Beerdigung stattfindet: Ihrer Schwester Maraike. Seit zehn Jahren hatten sich die Schwestern nicht gesehen, seit niemand die Schuld am Tod des Jungen übernehmen wollte. Denn eines steht fest, Philipp war damals bei Maraike!

Kurz nach dem Schock, dass ihre Schwester angeblich Selbstmord begangen haben soll, wird Gesine selbst verdächtigt. Angeblich haben sich die Schwestern in den letzten Wochen vor Maraikes Tod öfters getroffen. Gesine versucht sich aus der Sache heraus zu halten, doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Ihre Nichten Frida und Marta tauchen ständig am Friedhof auf und auch die Ermittler lassen ihr keine ruhige Minute. Was ist vor zehn Jahren mit Philipp passiert und was hat es mit Maraikes Tod zu tun?

Die Geschichte ist spannend und mitreißend geschrieben und die Charaktere haben authentische Persönlichkeiten. Man kann sich gut in Gesine hinein versetzen und fiebert die gesamte Zeit mit. Die Idee, die Hauptperson auf einem Friedhof arbeiten zu lassen, ist sowohl innovativ als auch sehr interessant und man lernt einiges über diese Berufsgruppe. Am Ende bleiben keine Fragen offen und man bekommt Lust auf den nächsten Teil der Serie.

  (4)
Tags: friedhof, krimi, mord   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

thriller, action, thrille, jagd, sam dryden

Mindreader

Patrick Lee , Ulrike Thiesmeyer , ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2014
ISBN 9783499268021
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

las vegas, thriller, wüste, mafia, krimi

Wüstengrab

Salim Güler
E-Buch Text: 362 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 14.04.2015
ISBN 9781503913974
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine Gruppe deutscher Touristen erkundet mit dem Auto die Wüste von Nevada. Ihr Ziel heißt Las Vegas, die Glitzerstadt. Bei einer kurzen Toilettenpause versucht der Fahrer, sich von einem Hügel einen Überblick zu verschaffen, denn er ist ziemlich sicher, dass sie sich verfahren haben. Doch dann erweckt etwas seine Aufmerksamkeit – ein Mann ist mitten in der Wüste bis zum Hals im Sand vergraben! Und er lebt noch!

Der Gerettete kann sein Glück kaum fassen, aus dieser ausweglosen Situation gerettet zu werden. Doch wieso war er eigentlich in der Wüste vergraben? Was macht er in Las Vegas? Und wer ist er überhaupt? Ohne Gedächtnis versucht er anhand der wenigen Dinge, die er in seiner Hosentasche findet dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Bald findet er die ersten Hinweise und Menschen, die sich an ihn erinnern, doch niemand weiß genau, was er in Las Vegas suchte oder kannte ihn schon davor. Dann findet er seinen Namen und ein paar Verbündete und kommt einem düsteren Geheimnis auf die Spur. Die Polizei fahndet nach ihm -  wegen Mordes. Doch niemand wird ohne Grund in der Wüste zum Sterben zurück gelassen und so lässt er nicht locker, bis er endlich seine Erinnerung wiedergefunden hat und die Gewissheit darüber findet, ob sich in seinem Inneren ein Mörder verbirgt.

 

Unheimlich spannend und rasant erzählt der Autor die Geschichte eines Mannes, der sein Gedächtnis verloren hat und keine Ahnung hat, wer er ist. Ohne Erinnerung weiß er nicht, ob er sich selbst den Mord zutrauen soll und so bleibt ihm nichts anderes übrig, als auf eigene Faust zu ermitteln und einer Brotkrumenspur in seine eigene Vergangenheit zu folgen. Dabei entdeckt er viele mysteriöse Hinweise und nichts scheint einen Sinn zu ergeben. Nebenbei werden viele beeindruckende Gebäude von Las Vegas beschrieben und das Tunnelsystem unter der Stadt vorgestellt. Die Tatsachen sind ausgezeichnet recherchiert und man bekommt sehr leicht das Gefühl, selbst in der Glitzerstadt zu sein. Das Buch birgt viele überraschende Wendungen und bis zum Schluss hat man eigentlich keine Ahnung, wie genau das Buch wohl ausgehen wird.

Für alle Fans von Krimis und Thrillern auf jeden Fall sehr empfehlenswert!

  (6)
Tags: amnesie, gedächtnisverlust, krimi, las vegas, mafia, medikament, nevada, spurensuche, thriller, tunnel, wüste   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

wien, krimi, oper, kindesentführung, mord

Wiener Totenlieder

Theresa Prammer
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Schroeder, Marion von, in Ullstein Buchverlage GmbH, 27.02.2015
ISBN 9783547712094
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vom ersten Anblick dieses Buches an, hatte es mich in seinen Bann gezogen...

Ein Krimi, der in meiner Lieblingsstadt, meiner Heimatstadt Wien spielt. Ein Blick auf das schöne Cover lässt einen sofort das Riesenrad erkennen, sodass es einem warm ums Herz wird.

In der weltberühmten Wiener Oper treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Die Polizei tappt im Dunkeln und kann keine Indizien finden, da die Belegschaft der Oper eng zusammenhält. Sie wendet sich daher an Lotta, die Tochter der berühmten Opernsängerin Maria Fiore. Sie hat Polizeierfahrung und durch ihre Bekanntheit hofft die Polizei, Einblick in den Mikrokosmos der Oper zu erhalten. Ihr zur Seite steht Konrad, ehemaliger Polizist und nun Clown. Durch ihre Bühnenerfahrung können die beiden als Statisten eingeschleust werden. 

Im Laufe des Buchs erfährt man viele spannende Details aus dem Opernalltag. Die Autorin spart nicht an Kreativität was die Morde angeht und hält den Leser ständig am Ball. Gegen Ende verwandelt sich das Buch in einen unwiderstehlichen Pageturner, mit überraschendem Ende.

Für alle Krimiliebhaber, Opernfreunde und Fans der schönen Stadt Wien ein absolutes Muss!

  (7)
Tags: krimi, oper, wien   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

313 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 123 Rezensionen

thriller, mord, falle, isolation, psychothriller

Die Falle

Melanie Raabe
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei btb, 09.03.2015
ISBN 9783442754915
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Linda Conrads hat vor zwölf Jahren ihre Schwester Anna tot in deren Wohnung aufgefunden und ihrem Mörder in die Augen geschaut. Trotzdem konnte der Mord nie aufgeklärt werden, was darin resultierte, dass die Bestsellerautorin ihre Wohnung seit elf Jahren nicht verlassen hatte. Als exzentrische Künstlerin abgestempelt, versucht sie ihr Leben so normal wie möglich zu gestalten. Doch dann plötzlich, eines Nachts, blickt sie erneut in die kalten Augen des Mörders. Der Mörder ihrer Schwester ist Journalist und berichtet im Fernsehen.
Linda weiß, dass sie nicht die Polizei einschalten kann, da diese ihr bereits vor zwölf Jahren die Geschichte mit dem bösen Mann in Annas Wohnung nicht wirklich geglaubt hatte. Sie kann nur eines tun, sie muss ihn selbst überführen, doch sie kann ihr Haus nicht verlassen. Und so beschließt sie, ihm eine Falle zu stellen und lockt ihn zu sich nach Hause.

In einem turbolenten Roman erzählt die Autorin die Geschichte einer gebrochenen Frau, die zu sich selbst zurück findet. Der Thriller bietet eine völlig neue Erzählperspektive und ist voller genialer Einfälle. Das gekonnte Verwirrspiel der Autorin macht es bis zuletzt unmöglich, den Fall vorzeitig aufzuklären. 
Zusätzlich erfährt man während des Lesens viele Details über den Mord in der Vergangenheit. Anstatt langweiliger Rückblicke hat sich die Autorin hier jedoch etwas ganz besonderes einfallen lassen. Sie lässt ihre Hauptprotagonistin, die selbst ja auch Autorin ist, einen Roman über die Tat verfassen, welcher die Ereignisse von damals erzählt. 
Der Roman ist sehr detailreich geschrieben. Die Haupthandlung, die man als Höhepunkt eher am Ende des Buchs erwartet, beginnt sehr früh, die Handlung dauert allerdings noch lange, jedoch ohne auch nur im Geringsten langatmig oder langweilig zu werden.  

Ein geniales Buch, das Liebhabern von Krimis, Thrillern, Mystery und vielen anderen Zielgruppen gefallen dürfte. Sehr empfehlenswert!

  (9)
Tags: autor, falle, krimi, mord, thriller, verwirrung   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

women's murder club, mor, san francisc, mord, englisch

14th Deadly Sin

James Patterson
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Random House UK Ltd, 26.02.2015
ISBN 9781780892887
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Although this has not been my first Patterson book, it was my first book of the Women's Murder Club. Though it wasn't bad, I expected more of the high praised author.

A group of terrorists, dressed up as windbreaker cops, brutally robbed some shops. Lindsay Boxer investigates the case, wondering if the suspects might actually be cops. At the same time, her friend and fellow member of the Women's murder club, Yuki, starts her new job, investigating an old case. A young boy had been killed in prison after what she believed was a not justified acusation. At some point, both cases seem to be intertwined, leading to the ominous gangster boss Kingfisher.
As aside story, Lindsays husband follows a lead about murders, that happend the last few years on Lindsay's friends Claire's birthdays.

The story gives insight in the work of the police as well as into the courtroom. It highlightes a lot of different topics and a lot of lose ends fit in at the end.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.612)

1.935 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

humor, science fiction, science-fiction, universum, per anhalter durch die galaxis

Per Anhalter durch die Galaxis

Douglas Adams
Flexibler Einband: 206 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 12.10.2009
ISBN 9783453407848
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.109)

16.143 Bibliotheken, 59 Leser, 28 Gruppen, 325 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.07.1998
ISBN 9783551551672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.559)

15.272 Bibliotheken, 105 Leser, 32 Gruppen, 445 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.411)

3.299 Bibliotheken, 41 Leser, 7 Gruppen, 173 Rezensionen

schafe, krimi, mord, irland, humor

Glennkill

Leonie Swann
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 02.05.2007
ISBN 9783442464159
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

230 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

untote, seele, liebe, fantasy, dead beautiful

Dead Beautiful - Unendliche Sehnsucht

Yvonne Woon , Nina Frey
Fester Einband: 420 Seiten
Erschienen bei dtv, 01.07.2012
ISBN 9783423760492
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

233 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 57 Rezensionen

erde, science fiction, dystopie, zukunft, geschichte

Earth Girl - Die Prüfung

Janet Edwards , Julia Walther
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.09.2012
ISBN 9783499259029
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

43 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

fantasy, time travel, 2. weltkrieg, zeitschleife, photography

Miss Peregrine's Home for Peculiar Children

Ransom Riggs
Fester Einband
Erschienen bei Quirk Books, 07.06.2011
ISBN B005CFLQ3I
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

englisch, illustration, hollow city, outsider, jugendbuc

Hollow City

Ransom Riggs
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Quirk Books, 14.01.2014
ISBN 9781594746208
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(729)

1.168 Bibliotheken, 18 Leser, 11 Gruppen, 100 Rezensionen

katzen, warrior cats, wald, clan, wildnis

Warrior Cats - In die Wildnis

Erin Hunter , ,
Flexibler Einband: 299 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 21.03.2017
ISBN 9783407742155
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

Die Toten, die ich rief

Darren Shan , Thomas Merk , ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.07.2014
ISBN 9783499266553
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

158 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

thriller, dschungel, amazonas, abenteuer, action

Operation Amazonas

James Rollins
Flexibler Einband: 574 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.02.2004
ISBN 9783548258027
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
49 Ergebnisse