haehnchenteil

haehnchenteils Bibliothek

47 Bücher, 6 Rezensionen

Zu haehnchenteils Profil
Filtern nach
47 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

699 Bibliotheken, 29 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

goldener käfig, fantasy, die farben des blutes, victoria aveyard, jugendbuch

Goldener Käfig

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.06.2017
ISBN 9783551583284
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

132 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

bretagne, liebe, frankreich, familie, eltern

Herzmuschelsommer

Julie Leuze
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.05.2016
ISBN 9783473401017
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

355 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 114 Rezensionen

liebe, prosopagnosie, mobbing, übergewicht, jennifer niven

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Jennifer Niven , Maren Illinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.06.2017
ISBN 9783737355100
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

286 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

rick riordan, mythologie, götter, nordische mythologie, magnus chase

Magnus Chase - Das Schwert des Sommers

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551556684
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

177 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

transgender, kinderbuch, alex gino, transidentität, mut

George

Alex Gino , Alexandra Ernst
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 25.08.2016
ISBN 9783737340328
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:

Sei, wer du bist!

George ist zehn Jahre alt, geht in die vierte Klasse, liebt die Farbe Rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften, die sie vor ihrer Mutter und ihrem großen Bruder versteckt. Jeder denkt, dass George ein Junge ist. Fast verzweifelt sie daran. Denn sie ist ein Mädchen! Bisher hat sie sich noch nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen. Noch nicht einmal ihre beste Freundin Kelly weiß davon. Aber dann wird in der Schule ein Theaterstück aufgeführt. Und George will die weibliche Hauptrolle spielen, um allen zu zeigen, wer sie ist. Als George und Kelly zusammen für die Aufführung proben, erzählt George Kelly ihr größtes Geheimnis. Kelly macht George Mut, zu sich selbst zu stehen.

Meinung:

Das Thema Transgender ist momentan ziemlich bekannt und auch beliebt, bei Jugendlichen. Durch die Präsenz im Internet sind viele Jugendliche informiert über und interessiert an diesem Thema - genauso wie am Thema Homo-, Bi-, Hetero-, Pan- und Asexualität.
Ein großes Spektrum zu dem es leider noch viel zu wenige Bücher gibt.
In diese Nische gehört das Buch George. Und es ist eines der besseren.
George ist zehn Jahre Alt und weiß ganz genau: Sie ist ein Mädchen. Ein Gefühl, das gerade in dem Alter sehr schwer zu kommunizieren ist. Gerade weil wirklich alle Denken, dass George ein Junge ist.
Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut und war richtig begeistert als ich es in den Händen halten durfte.
Und ich wurde nicht enttäuscht. Für die Altersgruppe - zwischen 9 und 12, wo es in Bibliotheken seinen Platz findet - ist es gut geschrieben.
Es gibt keine erwähnenswerten Längen.
Was ich besonders wichtig finde ist, dass es genau das ablichtet, das Personen mit Transgenderidentität erleben, und trotz allem ein Happy End hat.
Ein Buch, das - trotz für eine junge Altersgruppe geschrieben - jeder einmal lesen sollte.
Man sollte sich nicht von dem unscheinbaren Cover abschrecken lassen. Wenn man sich einwenig in der Szene auskennt - oder jemanden kennt der sich auskennt - versteht man das Cover.

5/5 Sterne

  (2)
Tags: alex gino, george   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Warten auf Gonzo

Dave Cousins , Anne Brauner
Fester Einband: 270 Seiten
Erschienen bei Freies Geistesleben , 24.02.2016
ISBN 9783772527791
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

116 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

fantasy, magie, jugendbuch, nicole gozdek, die magie der namen

Die Magie der Namen

Nicole Gozdek
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.06.2017
ISBN 9783492281294
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

armut, katze, kinderbuch, freunde, trauer

Crenshaw - Einmal schwarzer Kater

Katherine Applegate , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.09.2016
ISBN 9783737354271
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

fantasie, weltenspringer, herz, mut, kinderbuch

Weltenspringer 1: Weltenspringer

James Riley , Gabriele Haefs , Vivienne To
Fester Einband: 373 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 15.02.2016
ISBN 9783522504973
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

mobbing, mario fesler, damaris liest, jugendbuc, lizzy carbon

Lizzy Carbon und der Klub der Verlierer

Mario Fesler
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Magellan, 25.07.2016
ISBN 9783734850257
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Das Leben macht es der dreizehnjährigen Lizzy nicht leicht: ein Körper, der tut, was er will, Eltern, die nichts kapieren, und Klassenkameraden, die abfällig auf sie und ihre beste Freundin Kristine herabgucken. Da macht das anstehende Schulfest die Laune nicht besser – denn da darf sie garantiert eh wieder nur die Gläser spülen. Als sie diesen Gedanken im falschen Moment laut ausspricht, hat sie plötzlich ihre eigene Projektgruppe mit allen Außenseitern der Unterstufe am Hacken. Doch schon bald stellt sie fest: Wenn so ein „Klub der Verlierer“ erst mal in Fahrt kommt, ist die Niederlage nicht so vorprogrammiert, wie alle denken …

Meinung:
Ich habe dieses Buch im Rahmen der Vorbereitung eines Sommerleseprogramms gelesen. Ehrlich gesagt, war ich am Anfang doch sehr skeptisch. Ein weiteres Buch über Mobbing? Es kommt mir vor als wären in den letzten Jahren viele Bücher zu diesem Thema herausgekommen.
Ich habe mich also daran gewagt. Und ich muss sagen, ich fand es wirklich gut. Ich habe es in weniger als zwei Tagen gelesen und bin begeistert.
Lizzy ist ziemlich unzufrieden, was ihre Gruppe für das Schulfest angeht. Bei einer Versammlung der Unterstufe spricht sie das im falschen Moment laut aus, und wird verdonnert, eine eigene Gruppe - mit Leuten von denen sie denkt, dass sie benachteiligt sind, zu gründen und selbst etwas auf die Beine zu stellen.
Was auf den ersten Blick unmöglich erscheint, klappt. Auf die eine oder andere Weise doch gut. Und am Ende - das nicht kitschig ist, obwohl es sich gerade so anhört - schaffen sie etwas, was ihnen keiner zugetraut hat.
Ich fand es gut, wie sie damit umgegangen sind, dass ihnen aus verschiedenen Gründen die Mitglieder wegbrechen - Gerade wie Krissi sich Verhalten hat hat mich sehr gestört - war bewundernswert. Ich habe mich gefreut, als sich alles irgendwie zum guten gewendet hat, gerade durch die Dinge die, die Kinder in der Zeit des Buches gelernt haben.

Fazit:
Ich bin für mehr Bücher dieser Art!
Es war sehr spannend und hatte keine erwähnenswerten Längen, die mich gestört haben.
5/5 Sterne.

  (1)
Tags: jugendbuc, mobbing   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

schüchternheit, liebe, geheimnis, erste liebe, verlieben

Henrietta, mein Geheimnis

Maja Hjertzell , Stephanie Elisabeth Baur
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 09.03.2016
ISBN 9783440149126
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

mobbing, tod, pferd, schule, trauer

Unsichtbare Wunden

Astrid Frank
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Urachhaus, 01.07.2016
ISBN 9783825179663
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(325)

660 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 149 Rezensionen

drohne, jugendbuch, thriller, elanus, ursula poznanski

Elanus

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 22.08.2016
ISBN 9783785582312
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 6 Rezensionen

schule, quarantäne, freundschaft, benjamin, krankheit

Opfer

Jesper Wung-Sung , Friederike Buchinger
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 01.02.2016
ISBN 9783446250925
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

362 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

fantasy, ein meer aus tinte und gold, jugendbuch, traci chee, magie

Ein Meer aus Tinte und Gold (Das Buch von Kelanna 1)

Traci Chee , Sylke Hachmeister
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.11.2016
ISBN 9783551583529
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Seit Sefias Vater ermordet wurde, kämpft sie mit ihrer Tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Sie führen sie nicht nur auf eine gefährliche Reise, sondern auch an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Geheimnisse steckt. Gemeinsam wollen sie Nin finden – und den Tod von Sefias Vater rächen.

Meinung:
So Weit so gut. Das klingt nach Spannung, und Wendungen und Abenteuer.
Das habe ich leider nicht bekommen.
Der Handlungsstrang mit Sefia und Archer schwappt so vor sich hin. Verstecken, weglaufen, verstecken, weglaufen, bis sie es nicht mehr können.
Auch der Strang mit Lon, dem Lehrling eines Bibliothekars, konnte mich nicht so recht fesseln.
Einzig die Handlung von Kapitän Lees und seiner Mannschaft hat mir Freude bereitet, weil dort endlich einmal etwas passiert ist. Und dieser Teil der Handlung kam mir leider zu kurz.

Die Sprache in diesem Buch ist sehr schön. Poetisch, was ich leider nicht immer passend fand.

Fazit:
Das wunderschöne Cover, täuscht leider über den Inhalt hinweg. Der für mich einfach von allem zuviel hatte. Nur nicht von der Handlung die mich interessierte.
Die vielen Handlungsstränge fand ich verwirrend, auch weil sie nicht immer ersichtlich abgegrenzt waren. Und auch wenn sie irgendwann alle zusammenlaufen, hat mich das Lesen zu sehr angestrengt, alsdass ich den zweiten Teil lesen werde.

2 Sterne für das Cover, und die Handlung mit Lees.

  (1)
Tags: traci chee   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kinderbuch, roald dahl, fantasie, ries, jugendbuch

Sophiechen und der Riese

Roald Dahl , Adam Quidam , Quentin Blake , any.way
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 11.03.2016
ISBN 9783499217487
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

216 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

homosexualität, liebe, weltrekord, schwul, jungs

Two Boys Kissing - Jede Sekunde zählt

David Levithan ,
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 24.09.2015
ISBN 9783737351850
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(435)

977 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 133 Rezensionen

victoria scott, dystopie, dschungel, wüste, liebe

Feuer & Flut

Victoria Scott , Michaela Link
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.05.2015
ISBN 9783570162934
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Tella macht sich Sorgen um Ihren Bruder. Der ist schwer Krank und es sieht aus als würde er bald sterben. Sein Zustand verschlimmert sich Tag für Tag.

Doch dann erhält sie ein kleines Kästchen in dem sich ein Gerät befindet mit dem sie anfänglich nichts anfangen kann, das Verändert nicht nur die Situation, sondern ihr ganzes Leben.

Das Potenzial der Geschichte ist einfach riesig.

Das Leben eines geliebten Menschen retten in dem man an einem Rennen auf Leben und Tod teilnimmt. Genveränderte Tiere, die einen beschützen. Der Plot ist einfach gut.
Die Umsetzung leider nicht so.

Tella, unsere Hauptfigur, ist ein richtiger Großstadtmensch und musste wegen der Krankheit ihres Bruders mit ihrer Familie aufs Land ziehen. Es muss schrecklich sein, denn sie beschwert sich am laufenden Band über die Situation. Und über ihr aussehen, fehlende Stylingprodukte, und fehlende Handys und und und. Ein grandioser Einstieg.
Allerdings scheint sie doch um ihren Bruder besorgt zu sein, wenn sie nicht gerade darüber nachdenkt, wie schlecht es ihr in der Einöde geht.
Sie trifft ein paar mutige Entscheidungen, wie zum Beispiel am Brimstone Bleed – einem Rennen auf Leben und Tod, bei dessen Gewinn sie ein Heilmittel für ihren kranken Bruder bekommen kann – teilzunehmen. Also macht sie sich – ohne ihrer Familie auf Wiedersehen zu sagen – auf den Weg.
Und wer glaubt, dass die vollkommen unvorbereitet in dieses Rennen geht liegt vollkommen richtig. Sie hat keinen Plan.
Gar keinen.
Sie schafft es sich an einen jungen Mann zu hängen – Guy – der offenbar sehr gut auf dieses Rennen vorbereitet ist. Er ist groß, er ist gutaussehend und natürlich der Survival-Master schlechthin. Natürlich ist er auch still und mysteriös.
Ihr könnt euch denken wo das hinführt.
Mister Special Forces – wie sie ihn nennt – ist der Love Interest vor dem Herrn.

Ich hatte mich schon durch den Anfang gekämpft, mit der Hoffnung es würde besser werden. Nun ja.

Tella kämpft sich durch dieses Rennen, und wir mit ihr. Ihre Entscheidungen was die Gruppe betrifft sind bestenfalls Fragwürdig, wie gesagt, sie hat keinen Plan, und bringt sie mehr als einmal in eine missliche Lage. Aus der sie dann von Guy – unseren Ritter in schillernder Rüstung – wieder gerettet wird.
Und egal wie gefährlich die Lage auch ist, sie kommt nicht umhin zu bemerken, wie gut er aussieht. Wie toll er doch ist. Wie er sie schonwieder gerettet hat.
Meine Lieblingsszene ist die, als sie im Lager sind, und Guy den anderen aus der Gemeinschaftshütte klargemacht hat, dass Abends eine gewisse Zeit die Hütte nur für Tella und Ihn da ist.
Ja, richtig gelesen.
Das ist ja so romantisch. Nicht.
Er schleppt sie also quasi durch dieses Rennen. Sie hat nur eine Szene in der Sie Mut beweist, bevor sie wieder in die Arme ihres Retters fallen kann, der sich um sie kümmert.

Über die rosarote Brille die Tella die ganze Zeit trägt, kommen wir leider nicht hinaus. Denn viele Szenen werden oft genug dadurch unterbrochen, dass die Guys blick sucht, oder ihn anstarrt, oder sich darüber echauffiert wie toll er aussieht/ist/etc.

Ein guter Plot. Leider mit einer viel zu auffälligen und – meiner Meinung auch – sehr konstruierten Liebesgeschichte, die nicht hätte sein müssen.

Drei Sterne, weil ich wissen will wer am Ende gewinnt, und den größten Teil des zweiten Bandes wahrscheinlich überspringen werde.

Wem’s gefällt, mir leider nicht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(307)

567 Bibliotheken, 23 Leser, 2 Gruppen, 153 Rezensionen

thriller, cody mcfadyen, smoky barrett, die stille vor dem tod, mord

Die Stille vor dem Tod

Cody McFadyen , Axel Merz
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.09.2016
ISBN 9783785725665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Smoky Barrett ist schwanger, doch sie arbeitet trotz allem noch beim FBI. Zwei Monate vor dem Geburtstermin werden sie und ihr Team nach Denver, Colorado gerufen um einen dreifach-Mord aufzuklären, der sich in drei Häusern einer einzigen Straße ereignet hat. Auf den ersten Blick gibt es bis auf die Straße in der alle wohnten keine Gemeinsamkeiten. Nun, sonst wäre es aber auch zu einfach.
Nach einer doch recht kurzen, Einführung, was geschehen ist und ein paar Details steigen wir in die Story ein. Es geht weiter mit Menschen die andere bedrohen, mit Folter, mit Angst und – wie man leider sagen muss – einer Menge langer Passagen.
Cody McFadyen war lange sehr schwer erkrankt. Sie Stille vor dem Tod ist nun sein erstes Werk nach seiner Genesung.

Dieses Buch ist anders als seine Vorgänger. Es hat weitaus mehr Passagen in denen nicht viel passiert, die philosophisch sind, oder man mit Zeitungsartikeln oder Nachrichten über Wasser gehalten wird. Mit einem Ende, das einem ein Déjà-vu Gefühl beschert. Und das nicht zu Unrecht, denn irgendwie erinnert es an Auflösungen die vorher schon einmal vorgekommen sind – nicht zwingend bei McFadyen, aber es kommt einem bekannt vor.
Ansonsten ist es doch gewohnt blutrünstig.

Für mich war der Großteil des Buches fast frustrierend. Es hat sich sehr in die Länge gezogen, wie ich es bisher von diesem Autor einfach nicht kannte. Mehrfache habe ich in diesem Buch gelesen und mich gewundert ob die alten Bücher auch so langgezogen waren.
Auch die Sprache fand ich im Vergleich schwieriger als in den vorherigen Bänden. Das warf die Frage auf, ob die anderen Bände einfach nur schon sehr lange her waren und ich es nicht mehr so gewohnt war, oder ob sich in der Sprach wirklich etwas verändert hat.
Vielleicht hat sich der Übersetzer geändert? Ein Paar der Stellen haben mich mit einem unguten Gefühl zurückgelassen, das ich leider nicht beschreiben kann.
Ich fühle mich nach Beendigung dieses Buches sehr verwirrt. Es fühlt sich an als stimme etwas nicht.

Es klingt am Ende sehr nach einer geplanten Fortsetzung. Und ich weiß leider nicht, ob ich mich darauf freue, wie es bei den anderen Bänden der Fall war.

Für Fans des Autors leider eine Enttäuschung, ob klein oder herb ist jedem selbst überlassen

  (1)
Tags: mcfadyen, smoky barrett   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(543)

1.242 Bibliotheken, 71 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

fantasy, gläsernes schwert, dystopie, victoria aveyard, mare

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(495)

920 Bibliotheken, 21 Leser, 3 Gruppen, 142 Rezensionen

liebe, mobbing, klassentreffen, mhairi mcfarlane, freundschaft

Vielleicht mag ich dich morgen

Mhairi McFarlane , Karin Dufner , Ulrike Laszlo
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426516478
Genre: Liebesromane

Rezension:

Eine etwas hakelige Liebesgeschichte. Empfohlen von einigen Lesern in der Bibliothek, aufgrund der Thematik des Mobbings, der Veränderung eines Menschen und der Überwindung von Traumata, dachte ich, dieses Buch wäre vielleicht auch etwas für mich.

Die Geschichte selbst und auch die Idee dahinter, sind sehr interessant. Persönlich fand ich es gut zu sehen, dass es nicht so einfach ist Mobbing und Hänseleien in der Schule zu überwinden – selbst im Erwachsenenalter. Annas Reaktionen waren größtenteils sehr nachvollziehbar.
Auch der Sarkasmus mit dem sie James zu Anfang begegnet, auch eine Art Schutzmechanismus – passt gut.
Leider allerdings war das schon alles positive was ich sagen kann. Man hätte aus der Thematik viel mehr machen können, auch wenn das in jeder zweiten Rezension jedes dritten Buches steht.
Man sieht zwar, dass James als auch Anna sich weiterentwickelt haben. Man versteht, dass nicht alles einfach ist – und auch während der Schulzeit nicht einfach war – trotzdem ist für mich ein Ungleichgewicht in der Geschichte. Die Freunde der beiden sind relativ Oberflächlich Charakterisiert und ich hätte mir ein wenig mehr Input zu ihnen gewünscht.
Auch habe ich vielleicht den Moment verpasst in dem es gefunkt hat, aber ich konnte einfach nicht wirklich nachvollziehen warum sie sich so plötzlich ineinander verliebt haben. (Allerdings habe ich auch nicht verstanden warum James zwischenzeitlich wieder zu seiner Frau zurück gegangen ist, obwohl sie sich das ganze Buch über so verhält wie sie es tut.)

Das Ende… nun… Ich denke, wenn das Buch ein Kapitel vorher geendet hätte (vor der Hochzeit) hätte es der Geschichte gutgetan. Spätestens aber, mit der E-Mail die Anna an James verfasst hat. Das hätte noch ein wenig Spielraum für die eigenen Gedanken gegeben.

Alles in allem eine leichte Lektüre, die man auch im Sommer lesen kann. Ein Zeitvertreib, mehr aber leider nicht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

81 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

erste liebe, rusalka reh, back to blue, eltern, familie

back to blue

Rusalka Reh
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Magellan, 20.01.2015
ISBN 9783734856068
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

106 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

magie, zauberer, brigitte melzer, liebe, magiepolizei

Die Fluchweberin

Brigitte Melzer
Fester Einband: 383 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, 27.02.2012
ISBN 9783800056620
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.714)

2.877 Bibliotheken, 20 Leser, 6 Gruppen, 52 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberer

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.02.2007
ISBN 9783551354037
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.688)

2.822 Bibliotheken, 28 Leser, 6 Gruppen, 73 Rezensionen

harry potter, fantasy, magie, hogwarts, zauberer

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.02.2006
ISBN 9783551354020
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
47 Ergebnisse