hanas Bibliothek

1.358 Bücher, 128 Rezensionen

Zu hanas Profil
Filtern nach
45 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(253)

522 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 58 Rezensionen

fantasy, magie, unsterblich, liebe, cate tiernan

Entflammt

Cate Tiernan , Simone Wiemken
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 01.01.2011
ISBN 9783785572535
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Nastasja ist über 450 Jahre alt, sieht aber nicht älter aus wie 18. Kein Wunder, denn sie ist unsterblich. Mit ihrem besten Freund, dem ebenfalls unsterblichen Innocencio, den sie Incy nennt, zieht sie seit einem Jahrhundert durch die Metropolen der Welt, immer auf der Suche nach der nächsten Party. Schon lange ist sie der Ewigkeit überdrüssig, zu schwer lasten die Erinnerungen auf ihr. Doch als Incy eines Tages eine Grenze überschreitet und Nasty daraufhin von einem schlechten Gewissen belastet wird hält sie es nicht mehr aus: Hals über Kopf flieht sie vor Incy, den sie nicht mehr zu kennen scheint, und vor sich selbst und ihrer dunklen Vergangenheit.

Unterschlupf findet sie bei River, einer uralten Unsterblichen und River's Edge, einer hat Therapiezentrum für ihresgleichen, für Unsterbliche wie sie. Dort begegnet sie Reyn, von den sie vom ersten Moment an schwärmt, doch ausgerechnet er will, dass sie wieder geht. Am Ende jedoch bleibt Nastasja und schwebt schon bald in Gefahr. Wer ist es, der sie mit bösen Flüchen verfolgt und scheinbar ihren Tod möchte? Incy, der rasend ist vor Wut, oder Reyn, den sie von früher zu kennen glaubt? Was will Incy von ihr und was meint Boz mit "ihrer Kraft"? Und kann sie Reyn wirklich schon früher einmal über dem Weg gelaufen sein oder ist es ihr Unterbewusstsein das ihr einen Streich spielt?

Kritik:

"Entflammt" hat bei mir einen ganz, ganz schlechten Start hingelegt, denn schon die ersten Seiten fand ich im wahrsten Sinne des Wortes zum kotzen. Sorry, für meine Wortwahl, aber die Geschichte mit dem Taxifahrer fand ich einfach nur ekelhaft und Nastasja sah bei der ganzen Sache auch nicht besonders gut aus. Ihr Freund hat gerade einem Taxifahrer das Rückgrat gebrochen und sie hat nichts besseres zu tun als zu tanzen, saufen und flirten. Okay, sie hatte danach ein schlechtes Gewissen, aber sympathisch nenne ich anders und damit hatte es nicht nur die Hauptfigur, sondern die ganze Geschichte schwer bei mir. Nastasja wirkte auf mich nicht wie eine fast 500jährige Unsterbliche, sondern wie ein dummes, oberflächliches, pubertäres und obendrein unsympathisches Partygirl, also wie eine Person mit der ich persönlich erst einmal wenig anfangen kann. Okay, sie sieht aus wie ein Teenie, aber muss sie sich nach über 450 Jahren Erfahrung, wie Ehen, Kriegen, Hungernöten etc. wirklich noch wie eine sabbernde wollüstige Jugendliche benehmen? Wie sagt man so schön: Der erste Eindruck ist entscheidend und der war bei "Entflammt" alles andere als positiv. Aber nach nicht einmal 20 Seiten sollte man noch keinen Roman vorverurteilen und deshalb habe ich dann auch weitergelesen.

Nun ja, mit Nastasja und mir ging es nicht wirklich besser weiter. Sie war mir persönlich einfach zu herzlos und unterkühlt, ich konnte mir gar nicht vorstellen einen ganzen Roman mit ihr als Ich-Erzählerin zu überstehen. Ihre Kommentare zu diesem Autounfall bei dem ein Mädchen ums Leben kam waren einfach nur abartig. Das Mädchen war also selber Schuld, weil sie mit ihnen ins Auto gestiegen ist und außerdem ist es ja nicht Nastasjas Problem das Menschen so empfindlich sind? Das Leben geht weiter, was macht da schon ein Todesfall. Hallo, geht's noch!? Ich wusste gar nicht wie tief in die roten Zahlen auf der Sympathieskala Nastasja im Laufe der Geschichte noch sinken würde, aber selbst nach nicht einmal 40 Seiten wäre es für sie schon schwierig geworden, sich am Ende in die schwarzen Zahlen hochzuarbeiten. Aber ich habe der Geschichte noch eine Chance gegeben, was sagen schon 40 Seiten über jemanden aus, selbst wenn die beste Freund ein absolut widerwärtiges Arschloch ist und man selber auch nur etwas besser darsteht.

Und am Ende war ich froh meine Hoffnung nicht aufgeben zu haben, denn "Entflammt" wurde zum Ende hin immer besser. Die erste Hälfte musste ich mich aber noch etwas durch die Geschichte kämpfen, denn Nastasja, oder Nasty, wurde mir nur langsam sympathischer. Mit der Zeit in River's Edge veränderte sie sich aber immer mehr, wurde erwachsener und humorvoller (bzw. sarkastischer, aber das hat mir gut gefallen), weshalb ich mich dann auch besser in die Geschichte eingefunden habe. Irgendwann konnte ich Nasty's Verhalten und ihren ausuferndem Lebensstil besser verstehen und auch ihre Vergangenheit wurde mehr beleuchtet, wodurch sie auf mich menschlicher und damit sympathischer wirkte. Es machte zwar nicht ungeschehen, was am Anfang des Romans passiert ist, aber ich hatte einfach mehr Freude daran ihrer Erzählung zu folgen und so flogen die Seiten nur so an mir vorbei.

Die erste Hälfte war logischerweise eher ruhig und damit etwas langatmig, mit wenig Action oder Spannung. Aber was soll bei einem Reha-Aufenthalt auch großartiges passieren, selbst wenn es sich um eine Art Entziehungsklinik für Unsterbliche mit magischen Fähigkeiten handelt? Nicht viel und das war auch gut so, denn nur so konnte ich als Leser zusammen mit Nasty zur Ruhe finden. Aber der zweiten Hälfte wurde es jedoch spannender, nicht unbedingt von der Handlung her, denn die war leider sehr vorhersehbar, sondern was Reyn und Nasty's Beziehung angeht. Und ich meine damit jetzt nicht einmal eine Liebesbeziehung! ;) Ich wusste ja schon vorher, dass die Romantik bei "Entflammt" höchstens am Ende eine Rolle spielt und dachte mir, dass das für mich zu einem Problem werden könnte, da ich nun einmal auf Liebesgeschichten stehe, aber dem war nicht so. Es wäre sogar extrem unrealistisch gewesen, wenn sich schon vorher eine Liebesgeschichte entwickelt hätte. Nasty wäre zu verkorkst, zu abgestumpft, zu...einfach alles gewesen, als das so etwas wie liebe oder Romantik in der Geschichte Platz gehabt hätte. Und mal ganz nebenbei gesagt: Ich hätte ihr so etwas zu diesem Zeitpunkt auch gar nicht gegönnt. ;)

Ich fand es sehr schade, dass die Geschichte teilweise so vorhersehbar war. Manche "Geheimnisse" wurden mir quasi direkt vor die Nase gehalten, sodass die Auflösung am Ende nicht wirklich überraschend war. Überrascht war ich nur darüber, dass eine Person, von der ich erwartet hätte, dass sie am Ende eine Rolle spielt, dann doch keine Rolle gespielt hat. Ansonsten fand ich die Handlung aber richtig gut, die Idee mit der naturnahen Rehaklinik fand ich sehr innovativ und war eine wirkliche Abwechslung zu vielen anderen ähnlichen Romanen. Außerdem gibt es diesmal weder eine perfekte Heldin noch einen strahlenden Ritter in goldener Rüstung auf einem weißen Ross, der die Inkarnation der Perfektheit des Perfekten ist. Ganz im Gegenteil, wenn man Reyn überhaupt als Helden bezeichnen kann, dann ist er alles andere als ein strahlender Ritter. Auch wenn ich meine Probleme mit Nasty gehabt habe, so hebt sie sich doch von anderen Heldinnen ab und das ist ja auch etwas positives.

In den nächsten beiden Bänden, die ich wahrscheinlich auch noch lesen werde, freue ich mich besonders darauf mehr über die Lehrer und Schüler auf River's Edge zu erfahren. Denn diese blieben bisher eher flach, da keine Charakterentwicklung sichtbar war (was auch kein Wunder ist, die Geschichte ist auch Nasty's Sicht erzählt) und man bisher auch wenig über ihre Vergangenheit erfahren hat. Aber sie waren allesamt sehr sympathisch und haben mich etwas über die Schwierigkeiten, die ich mit Nasty's Charakter hatte hinweg getröstet. Über River wird man wohl im zweiten Band "Darkness Falls" mehr erfahren und darauf bin ich schon sehr gespannt. Nur der Klappentext bereitet mir etwas Sorge, Nastasja wird doch hoffentlich nicht wieder zu diesem unsympathischen Gör werden...

Fazit:

Durch die ersten 150 Seiten musste ich mich zwar etwas durchkämpfen, da mit Nastasja unglaublich unsympathisch war, aber danach wurde die Geschichte immer besser und hat mir dann auch sehr gut gefallen. Leider kann das gute Ende nicht über den miesen Einstieg hinwegtäuschen, weshalb ich nur nettgemeinte 6 Bücherwürmer geben kann. Meine Hoffnungen ruhen allerdings auf der Fortsetzung, da diese aber auf sich warten lässt, bin ich sehr froh darüber, dass das Ende von "Entflammt" einigermaßen abgeschlossen ist.

  (13)
Tags: jugendbuch, liebe, ya   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(336)

715 Bibliotheken, 9 Leser, 10 Gruppen, 116 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, luce, tod

Engelsnacht

Lauren Kate , Doreen Bär
Fester Einband: 446 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.08.2010
ISBN 9783570160633
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: jugendbuch, jugendbuch, ya   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

liebesroman, liebe, liro, historischer liebesroman

Eleven Scandals to Start to Win a Duke's Heart

Sarah Maclean
Flexibler Einband: 370 Seiten
Erschienen bei Harpercollins, 06.06.2011
ISBN 9780061852077
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: historischer liebesroman, liebe, liebesroman, liro   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

154 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

vampire, liebe, vampir, meena, eternity

Eternity

Meg Cabot , Margarethe van Pée , Theda Krohm-Linke
Flexibler Einband: 511 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 25.10.2010
ISBN 9783764503772
Genre: Fantasy

Rezension:

Seit langem habe ich mich wieder an einen Vampirroman gewagt, irgendwie hatte ich mich in der Zwischenzeit an diesen Wesen übersättig. Vampire hier, Vampire da, nee, das wurde mir alles irgendwann zu viel. Ich bereue es jedoch nicht "Eternity" gelesen zu haben, der Roman ist zwar für mich kein Highlight dieses Jahres und hat mich auch nicht wirklich positiv überrascht, aber er hat mich ordentlich unterhalten und das ist ja das wichtigste. :-)

Ich fühlte mich während des Lesens gut unterhalten, auch wenn die Geschichte nicht übermäßig spannend war. Meg Cabot hätte viel mehr aus der Idee mit den Morden und den Vampirjägern herausholen können, besonders der Vampirkrieg am Ende ging viel zu sehr unter. Da fehlte einfach das gewisse Etwas.
Überrascht war ich jedoch von der Wendung, die die Geschichte am Ende nimmt, auch wenn mir Luciens Verwandlung nicht gut genug erklärt wurde, wie manche anderen Sachen auch. Da fehlte dem Ende irgendwie der richtige Abschluss, meine Hoffnungen ruhen hierbei aber auf der Fortsetzung, die hoffentlich nicht auch noch fortgesetzt wird!

Die Liebesgeschichte gefiel mir weniger gut, sie war irgendwie holprig und unglaubwürdig, mir ging das alles zu schnell. Es wurde überhaupt nicht klar, wieso sich Lucien und Meena nun ineinander verliebt haben, so viel Zeit sich kennen zu lernen hatten sie schließlich nicht. Und auch bei Meena passt für mich ihre so großartige Liebe, die sie für Lucien empfindet, nicht zum Ende und ihrer Entscheidung. Da war kein Vertrauen, keine Romantik, nicht einmal Erotik. Letzteres hat mir nicht gefehlt, allerdings fand ich es schon etwas schade, dass man als Leser quasi vor der Schlafzimmertür "ausgesperrt" wird. Wer also nach einer erotischen Fantasygeschichte sucht, ist hier an der falschen Stelle. ;-)

Mit Meena aus Hauptperson konnte ich mich irgendwie nicht richtig anfreunden, auch wenn ihre inneren Monologe und verwirrenden Gedankegänge schon ziemlich amüsant zu lesen sind. Sie selber ist auch nicht unsympathisch, aber teilweise fand ich es echt nervig, dass sie manchmal so begriffsstutzig und vertrauensselig ist, auf mich machte sie da keinen besonders intelligenten Eindruck. ;-) Dazu passte auch, dass sie immer aus irgendwelchen brenzligen Situationen gerettet werden musste, in die sie sich mit ihrer Naivität oder Hilfsbereitschaft hineinmanövriert hatte. Ich finde es wirklich Lobenswert, dass sie wenigstens versucht Selbstständig zu sein und auch einmal etwas zu riskieren, es hilft nur leider nichts, wenn sie man Ende trotzdem von Alaric oder Lucien gerettet werden muss. ^^ Es ist natürlich auch überhaupt nicht unrealistisch, dass sich plötzlich zwei sehr attraktive Typen zu ihr hingezogen fühlen, wo doch sonst bei ihr in Bezug auf Männer eher Flaute herrscht. Kennt man ja auch nicht schon aus anderen Romanen, wo das unscheinbare Mädchen plötzlich nur so von Männern umgarnt wird. gähn

Lucien konnte ich irgendwie nicht einschätzen, ich denke, dass man ihn wirklich lieb gewinnen kann, wenn ihm nur etwas mehr Platz in der Geschichte gegeben worden wäre und man etwas mehr über seinen Charakter erfahren hätte. Zur Zeit ist er für mich nur der überaus nette und höchst attraktive Vampirprinz, der nicht möchte, dass kleine unschuldige Menschen getötet werden. Also etwas mehr hätte man aus ihm und seiner Vergangenheit schon rausholen können. Man sollte natürlich nicht verschweigen, das er der Übervampir schlechthin ist oder hat man schon irgendwo von einem gelesen, der sich in einen piep verwandelt? Ich hoffe diesbezüglich auf eine Erklärung in der Fortsetzung.

Mein absoluter Lieblingscharakter in "Eternity" ist Alaric, irgendwie war er mir von Anfang an sympathisch, ich liebe die Bad Boys, die dann doch nicht so Bad sind. :-D Leider finde ich sein Verhalten am Ende unpassend, es wäre schade, wenn er zu jedem degradiert wird, der jemandem hinterherläuft ,der ihn nicht verdient hat und den er sowieso nie bekommen wird. (Es gibt da eine bestimmte Vampirreihe, wo mich das genervt hat...) Ich hoffe wirklich, dass er irgendwie in "Overbite" eine nette Frau für's Leben findet, eine die er wirklich haben kann...

Ich hoffe immer noch inständig und wahrscheinlich vergeblich, dass die Autorin keine blöde Dreiecksliebesgeschichte in "Overbite" einbaut, wo der eine Kerl doch ohnehin keine Chance gegen den anderen hat, wo bleibt denn da die Spannung? Leider ist es dann auch meistens so, dass ich eigentlich den lebenden Verehrer für die richtige Wahl halte, aber Frauen stehen wohl eher auf die untoten Typen. ;-) In diesem Fall finde ich Alaric auch viel besser als Lucien. Die Ewigkeit als Vampir zu verbringen, ist für mich nicht unbedingt das romantischste, was ich mir vorstellen kann. Aber Meena hat Aleric eigentlich auch überhaupt nicht verdient...

Die Gliederung der Kapitel fand ich sehr übersichtlich, am Anfang stand genau an welchem Ort und zu welcher Zeit sich die folgende Szene abspielen wird. Meistens war dies zwar nicht unbedingt notwendig, da man sich dies auch aus dem Kapitel heraus erschließen konnte, aber ich fand es dennoch eine schöne Idee.

Die Übersetzung ist mir die meiste Zeit eigentlich nicht negativ aufgefallen, es gab natürlich ein paar Rechtschreibfehler, nichts dramatisches, und an manchen Stellen hätten die Sätze etwas ausgefeilter und passender gewählt werden können, gestört hat mich dies allerdings nicht. Was mich jedoch gestört hat, waren die Freiheiten, die sich die Übersetzerin genommen hat, ich glaube kaum das sie in New York "Bionade" trinken und wenn doch, dann kennen sie sicherlich nicht die trashige Serie "Hinter Gittern"! Ich muss wirklich sagen, dass mir derartiges überhaupt nicht gefällt, andere finden dies bestimmt nicht so dramatisch, aber mich nervt so etwas.

Fazit:

Alles in allem ein verbesserungswürdiger Roman, der aber gute Ansätze zeigt und unterhält. Auf eine ausgefeilte oder erotische Liebesgeschichte sollte man jedoch nicht hoffen.

  (19)
Tags: drache, dracul, new york, prinz, vampire, vampirjäger   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

vampir, liebe, vampirjäger, vampire hunter, englisch

Evernight

Claudia Gray
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Harpercollins Publishers Inc, 12.07.2011
ISBN 9780061284441
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags: fantasy, romantik, vampir   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

liebe, fantasy, märchen, prinzen, vertrag

Echte Feen, falsche Prinzen

Janette Rallison , Katharina Bendixen
Flexibler Einband: 419 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.02.2010
ISBN 9783401064789
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: fantasy, fee   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebe, emma, manga, romanze, viktorianische zeit

Emma - Eine viktorianische Liebe 08

Kaoru Mori
Flexibler Einband: 205 Seiten
Erschienen bei Tokyopop, 01.02.2008
ISBN 9783867193153
Genre: Comics

Rezension:  
Tags: emma, england, historisch, kurzgeschichten, liebe, manga, mori, nebencharaktere, shojo, standesunterschiede, viktorianische zeit   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(250)

507 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 16 Rezensionen

drama, klassiker, liebe, aufklärung, lessing

Emilia Galotti

Gotthold Ephraim Lessing ,
Flexibler Einband
Erschienen bei Reclam, Philipp, 01.01.1986
ISBN 9783150000458
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags: aufklärung, bürgertum, galotti, gesellschaft, klassik, klassiker, kritik, lessing, prinz, stände   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasy, liebe, jugendbuch, hexen, melzer

Elyria - Im Visier der Hexenjäger

Brigitte Melzer
Fester Einband: 351 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, C, 01.01.2008
ISBN 9783800053865
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: fantasy, fantasyroman, hexen, hexer, jagd, jugendbuch, jugendroman, kraft, liebe, macht, melzer, roman, romance, romantik   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

heirat, regente, monstrum, skrupellos, untertanen

Erwachende Leidenschaft

Julie Garwood
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe
ISBN 9783404121953
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: castles, englisch, garwood, general, habe ich in englisch, heirat, historischer liebesroman, historischer roman, liebe, liebesroman, mord, mörder, prinzessin, roman, romance, romantik   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

mord, liebe, liebesroman, romantik, marquis

Eine skandalöse Lady

Teresa Medeiros , Ute-Christine Geiler
Flexibler Einband: 347 Seiten
Erschienen bei Blanvalet
ISBN 9783442358786
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: betrug, ehe, ehefrau, erwachsene, gefühle, geist, gerüchte, heirat, historischer liebesroman, historischer roman, liebe, liebesroman, marquis, medeiros, mord, musik, roman, romance, romantik, schmerz, spuk, tochter, vergangenheit, verrat, vertrauen   (25)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

hochstapler, mann, interpretation, erläuterungen, lernen

Erläuterungen zu Thomas Mann. Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

Stefan H. Kern , Thomas Mann , Stefan H Kern
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Bange, C, 03.05.2011
ISBN 9783804418585
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags: erläuterungen, felix krull, hilfe, hochstapler, interpretation, interpretationshilfe, lernen, mann, schule   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

liebesroman, romance, behinderung, historischer roman, james

Erfüll mein Verlangen

Samantha James
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453164314
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: behinderung, erwachsene, historischer liebesroman, historischer roman, james, liebe, liebesroman, rache, roman, romance, romantik, vergangenheit   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebe, dienstmädchen, manga, oberschicht, romance

Emma - Eine viktorianische Liebe 05

Kaoru Mori
Flexibler Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Tokyopop, 01.05.2007
ISBN 9783865806895
Genre: Comics

Rezension:  
Tags: dienstmädchen, historisch, liebe, manga, mori, oberschicht, romance, romantik, shojo, tokyopop, unterschicht, viktorianische zeit   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebe, manga, dienstmädchen, emma, romantik

Emma - Eine viktorianische Liebe 01

Kaoru Mori
Flexibler Einband: 188 Seiten
Erschienen bei Tokyopop, 28.07.2006
ISBN 9783865806857
Genre: Comics

Rezension:  
Tags: dienstmädchen, emma, historisch, liebe, manga, mori, oberschicht, romance, romantik, shojo, tokyopop, unterschicht, viktorianische zeit   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

deutsche manga, märchen, schwarzer turm, manga, fantasy

Es war keinmal

Beatrice Beckmann
Flexibler Einband: 206 Seiten
Erschienen bei MSW Medien Service Wuppertal, 17.08.2006
ISBN 9783934167308
Genre: Comics

Rezension:  
Tags: deutsche manga, deutsche mangaka, fantasy, kurzgeschichten, manga, märchen, schwarzer turm, spezial   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebe, dienstmädchen, manga, oberschicht, romance

Emma - Eine viktorianische Liebe 02

Kaoru Mori
Flexibler Einband: 198 Seiten
Erschienen bei Tokyopop, 26.09.2006
ISBN 9783865806864
Genre: Comics

Rezension:  
Tags: dienstmädchen, historisch, liebe, manga, mori, oberschicht, romance, romantik, shojo, tokyopop, unterschicht, viktorianische zeit   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebe, dienstmädchen, manga, oberschicht, romance

Emma - Eine viktorianische Liebe 04

Kaoru Mori
Flexibler Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Tokyopop, 01.02.2007
ISBN 9783865806888
Genre: Comics

Rezension:  
Tags: dienstmädchen, historisch, liebe, manga, mori, oberschicht, romance, romantik, shojo, tokyopop, unterschicht, viktorianische zeit   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebe, dienstmädchen, manga, oberschicht, romance

Emma - Eine viktorianische Liebe 03

Kaoru Mori
Flexibler Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Tokyopop, 01.12.2006
ISBN 9783865806871
Genre: Comics

Rezension:  
Tags: dienstmädchen, historisch, liebe, manga, mori, oberschicht, romance, romantik, shojo, tokyopop, unterschicht, viktorianische zeit   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(367)

582 Bibliotheken, 10 Leser, 7 Gruppen, 29 Rezensionen

vampire, liebe, edward, bella, fantasy

Eclipse

Stephenie Meyer
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Little, Brown Young Readers, 07.08.2007
ISBN 9780316160209
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: 3. teil, bella, bella und edward, dreiecksbeziehung, edward, englisch, fantasy, forks, gefahr, hochzeit, jakob, jugendbuch, leid, liebe, meyer, romance, romantik, vampir, vampire, victoria, volturi, werwölfe   (22)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

chemie, schule, lehrbuch, schulbuch, lernen

Elemente Chemie. Unterrichtswerk für Chemie an Gymnasien

Werner Eisner
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Klett, 01.01.1986
ISBN 9783127594003
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: chemie, lernen, schulbuch, schule, wissen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

englisch, englischunterricht, schulbuch, lernen, schule

English G 2000. Ausgabe A / Band 3: 7. Schuljahr - Schülerbuch

Hellmut Schwarz , Barbara Derkow Disselbeck , Laurence Harger , Michael Macfarlane
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Cornelsen Verlag, 01.01.1999
ISBN 9783464350454
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: englisch, englischunterricht, lernen, schule   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

englisch, englischunterricht, schulbuch, lernen, schule

English G 2000. Ausgabe A / Band 6: 10. Schuljahr - Schülerbuch

Hellmut Schwarz , Barbara Derkow Disselbeck , Laurence Harger , Allen J. Woppert
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Cornelsen Verlag, 01.01.2002
ISBN 9783464351604
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: englisch, englischunterricht, lernen, schule   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

englisch, englischunterricht, schulbuch, lernen, schule

English G 2000. Ausgabe A / Band 1: 5. Schuljahr - Schülerbuch

Hellmut Schwarz , Barbara Derkow Disselbeck , Laurence Harger , Allen J. Woppert
Flexibler Einband: 198 Seiten
Erschienen bei Cornelsen Verlag, 01.11.1996
ISBN 9783464350003
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: englisch, englischunterricht, lernen, schule   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

englischunterricht, workbook, lernen, schule, englisch

English G 2000. Ausgabe A / Band 5: 9. Schuljahr - Workbook

Hellmut Schwarz , Susan Abbey
Geheftet: 48 Seiten
Erschienen bei Cornelsen Verlag, 01.08.2001
ISBN 9783464351680
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: englisch, englischunterricht, lernen, schule, workbook   (5)
 
45 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks