hazy_chapters Bibliothek

27 Bücher, 23 Rezensionen

Zu hazy_chapters Profil
Filtern nach
27 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"fantasy":w=2,"love":w=1,"jäger":w=1,"paranormal":w=1,"tarot":w=1,"fanatsie":w=1,"mtb verlag":w=1,"das verlangen des jägers":w=1

Das Verlangen des Jägers

Linda Howard , Linda Jones , Rita Koppers
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783956498077
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Verlangen des Jägers ist das erste Buch von Linda Howard, das ich gelesen gelesen habe.  Die Hauptidee hat mir sehr angesprochen und wirkte auf mich originell.

Die ersten Seiten des Buches kamen sehr überraschend und haben mich beeindruckt. Leider musste ich jedoch schnell merken, dass dies nicht anhält. Die Umsetzung des Buches wirkt auf mich sehr oberflächlich und distanziert. Ich konnte keine emotionale Bindung zu den Charakteren erstellen, da diese immer nur sachlich beschrieben wurden.

Auch die Liebesgeschichte der Protagonisten überzeugt kaum. Sie ist auf anhieb entstanden und beide gehen ihren körperlichen Bedürfnissen nach. Es besteht kein innerer Austausch oder ähnliches.

Das Ende hat mir dennoch sehr gut gefallen und war sehr passend für das Buch und der Handlung. Insgesamt war es jedoch ein enttäuschendes Buch, bei dem ich mich selbst zum lesen zwingen musste.

  (0)
Tags: das verlangen des jägers, fantasy, love, paranormal   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

150 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

"thriller":w=7,"mord":w=4,"missbrauch":w=3,"spannend":w=2,"frauenhaus":w=2,"zack":w=2,"lindsay":w=2,"mary burton":w=2,"krimi":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"vergangenheit":w=1,"frauen":w=1,"polizei":w=1,"ehe":w=1

Mein Wille sei dein Wille

Mary Burton , Kristiana Dorn-Ruhl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 10.05.2012
ISBN 9783802586545
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
In ihrer Kindheit litt Lindsay O'Neil unter einem gewalttätigen Vater. Nun versucht sie selbst, zerrütteten Familien zu helfen. Eines Tages wird jedoch in der Nähe der Sozialeinrichtung, die sie leitet, eine Leiche gefunden. Und ausgerechnet ihr Ex-Mann, Mordkommissar Zach Kier, übernimmt die Ermittlungen in dem Fall. Als weitere Leichen auftauchen, wird deutlich, dass der Mörder eine besondere Verbindung zu Lindsay hat. Er verfolgt sie und schickt ihr grauenhafte Botschaften. Lindsay und Zach müssen alles daran setzen, den Schuldigen zu finden, bevor er erneut zuschlägt.

Rezension:
Das Buch ist das zweite Buch der Reihe und kann für sich geschlossen gelesen werden. Es empfiehlt sich jedoch die Reihe chronologisch zu lesen, da so Spoiler vermieden werden können.

Das Buch beginnt sofort mit der brutalen Handlung des Täters, dessen innere Vorstellungen und Beweggründe im Laufe des Buches sehr intensiv und realistisch dargestellt werden.

Auch ist die Verbindung zu der Protagonistin ein weiterer Spannungsfaktor. Die Liebesgeschichte zwischen ihr und dem Kommissar hat die perfekte Dosis und ist nicht deshalb nicht aufdringlich.

Wie immer schafft es Mary Burton den Leser bis zum Schluss zu überraschen :)


  (0)
Tags: mary burton, mein wille sei dein wille, rezension, thrill, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Dunkles Leid

Mary Burton , Karin Will
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 11.11.2016
ISBN 9783736303263
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das siebte Opfer

Mary Burton , Karin Will
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 07.04.2016
ISBN 9783736301801
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(836)

1.386 Bibliotheken, 11 Leser, 19 Gruppen, 206 Rezensionen

"thriller":w=77,"los angeles":w=43,"serienmörder":w=40,"mord":w=38,"serienkiller":w=31,"rache":w=29,"robert hunter":w=25,"chris carter":w=24,"spannung":w=23,"kruzifix":w=22,"usa":w=19,"profiler":w=14,"spannend":w=13,"morde":w=13,"hunter":w=12

Der Kruzifix-Killer

Chris Carter , Maja Rößner
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.06.2009
ISBN 9783548281094
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

band 5, burton, fortsetzung, hexen, jahrmarkt, lyx, lyx verlag, mary burton, reihe, rezension, serie, thrill, thriller, triller

Der Preis der Sünde

Mary Burton , Karin Will
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX, 03.04.2014
ISBN 9783802593987
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
"Staatsanwältin Charlotte Wellington hat ihre Vergangenheit hinter sich gelassen – die Erinnerung an ihre ermordete Schwester ebenso wie ihre Kindheit bei einem Wanderzirkus. Doch achtzehn Jahre später taucht der Zirkus wieder auf, und eine weitere Leiche wird gefunden. Zusammen mit Detective Daniel Rokov muss Charlotte die Rätsel ihrer Vergangenheit lösen, bevor noch mehr Menschen sterben.

Rezension:
Mary Burton schafft es immer wieder eine gelungene Mischung aus Thrill und Romantik zu erstellen, bei der die Romantik nicht die eigentliche Handlung zu sehr in den Hintergrund rückt.

Dad Buch ist zwar der fünfte Teil in der Reihe, ist jedoch für sich selbst abgeschlossen. Dennoch empfiehlt es sich die Reihe chronologisch durchzulesen, da kleinere Spoiler enthalten sind.

Der Täter hat es auf Hexen abgesehen und zunächst klingt es nach einer einfachen Hexenjagd, bei der manch einer sagen würde, dass sie schon des öfteren thematisiert wurde. Jedoch übertrifft Mary Burton die bisherigen Versuche diese zwei Gebiete miteinander zu verknüpfen. Der Täter ist gerissen und verfolgt (für sich) einen logischen Zweck, der meines Erachtens auch authentisch wirkte.

Die Protagonistin, eine Rechtsanwältin, die eine persönliche Verbindung zu dem Täter hat, wirkte auf mich sehr sympathisch. Genauso wie der Ermittler.

Insgesamt ein klasse Thriller, den ich einfach nicht aus den Händen legen konnte.

  (0)
Tags: der preis der sünde, hexen, lyx, lyx verlag, mary burton, rezension, thrill, thriller   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

ehemann, eifersucht, ein neues leben, erotisch, findet verschwundene menschen, flucht, geschlagen, hilft unterzutauchen, klient, korruption, krimi, melanie bess, mord, privatdetektivin, thriller

Wo niemand dich findet

Laura Griffin , Sven Koch
Flexibler Einband: 445 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 20.02.2012
ISBN 9783442377909
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Spannend, erotisch, unwiderstehlich"

Klappentext:
Privatdetektivin Alexandra Lovell macht verschwundene Menschen ausfindig – und manchen hilft sie dabei unterzutauchen. Der letzteren Kategorie gehört Melanie Bess an: Sie hält es bei ihrem brutalen Mann Craig Coghan nicht mehr aus. Er verfolgt sie auf Schritt und Tritt. Gemeinsam mit Alex plant sie die Einzelheiten ihrer Flucht in ein neues Leben. Doch eines Tages ist sie selbst für Alex nicht mehr erreichbar und wie vom Erdboden verschluckt. Hat der gewalttätige und eifersüchtige Craig von Melanies Plänen Wind bekommen?

Rezension:
Bei "Wo niemand dich findet" von Laura Griffin handelt es sich um den ersten Teil ihrer Reihe. Ich habe das Buch als Mängelexemplar erworben und war gespannt, da ich die Autorin nicht kannte. Erst später habe ich in Erfahrung gebracht, dass es sich bei dem Buch um einen Ladythriller handelt.
Demnach werden keine blutigen Handlungen erläutert oder dargestellt. Dies ist für mich jedoch ein wichtiger Faktor beim Lesen eines Thrillers. Es ist für mich besonders interessant die Vorgehensweise eines Mörders zu lesen, um zu verstehen aus welchen Trieben heraus dieser solche Taten verrichten kann.

Hauptsächlich steht die Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten im Vordergrund. Diese wirkte zu aufdringlich und ich konnte das ganze nicht nachvollziehen.

Die Schreibweise der Autorin ist flüssig. Sie schaffte es aber nicht mich in ihren Bann zu ziehen. Die ersten Seiten konnte ich nur mit sehr viel Mühe lesen. Die letzten Seiten waren dann hingegen spannend, was auch der Grund war weshalb ich mir den zweiten Teil ebenfalls gekauft habe.

Insgesamt war der Thriller für mich eher enttäuschend. Der spannende Fall rückte leider viel zu oft in den Hintergrund, wodurch die Spannung verloren gegangen ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"thriller":w=2,"leipzig":w=2,"augenmacher":w=2,"der augenmacher":w=2,"spannung":w=1,"magie":w=1,"märchen":w=1,"hexen":w=1,"killer":w=1,"serienkiller":w=1,"mordserie":w=1,"inzest":w=1,"packend":w=1,"mordkommission":w=1,"tätowierung":w=1

Der Augenmacher

Elias Haller
E-Buch Text: 446 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 27.07.2017
ISBN B074CNPZ9Z
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Er nimmt dir deine Augen und ersetzt sie durch ein neues Paar"

Klappentext:
Auf der Heiligen Brücke in Leipzig liegt eine grausam drapierte Frauenleiche. In ihren Augenhöhlen findet die Polizei zwei sonderbare Steine. Sieben Jahre nach seinem letzten Opfer scheint die Mordserie des Augenmachers weiterzugehen. Und offenbar hat er es auf Klara Frost abgesehen, denn nicht nur Alter und Aussehen verbinden die Kriminalhauptkommissarin mit der Toten. Während die Mordkommission verzweifelt versucht, das Motiv und die mysteriösen Zeichen des Serienkillers zu enträtseln, weiß Frost längst mehr. Den nächsten Hinweis hat der Augenmacher nämlich unmittelbar auf ihrer Haut hinterlassen ..

Rezension:
Der Augenmacher von Elias Haller war mein erstes Buch des Autors. Seine Schreibweise ist flüssig und spannend. Der Autor beginnt sofort mit der Haupthandlung.

Die Protagonistin Klara Frost ist eine Charakterin, die ich bis jetzt in noch keinem Thriller kennengelernt habe. Deshalb fiel es mir in der ersten Hälfte des Buches auch sehr schwer ihre Handlungen und Gefühle nachzuvollziehen. Sie war mir etwas merkwürdig. Ab der zweiten Hälfte jedoch ist sie mir ans Herz gewachsen. Man lernt sie besser kennen und ihre eigene Art wird sympathisch und auch authentisch. Das Zusammenspiel mit den beiden Protagonisten ist humorvoll. Sie ergänzen sich gegenseitig.

Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, habe ich einen brutalen Augenmacher erwartet, dessen Vorgehensweise auch erläutert wird. Dies ist der einzige Aspekt der mich enttäuscht hat. Die Handlungen werden nicht detailliert beschrieben. Auch wenn hin und wieder eine Szene mit dem Augenmacher dargestellt wird, ist sie eher milde gehalten, indem seine Taten nüchtern aufgezählt werden. Ich hatte einen etwas brutaleren Thriller erwartet.

Dennoch hat mich der Autor mit der Einbeziehung von Märchen und Hexen auf realistische Art und Weise überzeugt. Die zweite Hälfte des Buches hat mich so sehr in den Bann gezogen, dass ich das Buch nicht aus den Händen legen konnte.

Insgesamt ist es ein spannender Thriller, der den Leser in die Welt der Hexenmagie eintauchen lässt.

  (0)
Tags: der augenmacher, elias haller, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(823)

1.465 Bibliotheken, 30 Leser, 3 Gruppen, 221 Rezensionen

"thriller":w=44,"serienkiller":w=28,"ethan cross":w=22,"mord":w=17,"serienmörder":w=17,"ich bin die nacht":w=11,"krimi":w=7,"usa":w=6,"gewalt":w=6,"spannung":w=5,"psychopath":w=5,"sheriff":w=5,"hirte":w=5,"polizei":w=4,"blut":w=4

Ich bin die Nacht

Ethan Cross
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 20.12.2013
ISBN 9783404169238
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.

Rezension:
Ich habe das Buch damals zum Geburtstag geschenkt bekommen. Zunächst war ich neugrierig, da ich den Autor noch gar nicht kannte und sich der Klappentext interessant anhörte. Zudem gefiel mir das Cover sehr gut, da es mal was anderes war.

Die Schreibweise des Autors gefiel mir leider ganz und gar nicht. Zu viele Ereignisse prallten aufeinander und alles ruderte aus. Es schien mir fast so, als wolle der Autor gleich fünf Haupthandungen in ein einziges Buch verstricken. Es war das reinste Chaos für mich.

An einigen Stellen war der Showdown zwischen dem Täter und dem Protagisten zwar spannend, jedoch sehr unrealistisch. Auch waren mir beide sehr unsympathisch und Empathie konnte ich für keine der beiden entwickeln, da die Handlungen nur so aufeinander prallten. Noch heute verstehe ich dieses Gestrick nicht.

Daher bekommt das Buch leider nur einen Stern von mir. Ich habe es nur mit Mühen zu Ende gelesen ...

  (0)
Tags: ethan cross, ich bin die nacht, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"thriller":w=3,"lisa jackson":w=2,"krimi":w=1,"spannung":w=1,"usa":w=1,"winter":w=1,"internat":w=1,"verschwinden":w=1,"zufall":w=1,"doppelmord":w=1,"droemer knaur verlag":w=1,"romantic suspence":w=1,"spur der angst":w=1,"spur der angs":w=1

S Spur der Angst

Lisa Jackson , Kristina Lake-Zapp
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2014
ISBN 9783426509234
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
In einem einsam gelegenen Internat geschieht ein Doppelmord. Bei seinen Ermittlungen trifft Detective Cooper Trent auf seine Ex-Geliebte Jules. Die attraktive Lehrerin ist in größter Sorge, denn auch ihre jüngere Schwester gehört zu den Internatsschülern. Als ein Blizzard die Schule komplett von der Außenwelt abschneidet, beginnt eine atemlose Jagd nach dem Killer, die Jules`Leben dramatisch verändern wird …


Rezension:
Spur der Angst von Lisa Jackson ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe.

Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und ihre Ausdrucksweise ermöglichte es mir ein klares Bild der Ortschaft zu erzeugen.
Die Protagonisten überzeugen mit ihrem Charakteren, wodurch der/die Leser/in auch Empathie für diese entwickeln kann.

Dir Handlung fängt zunächst sehr schleppend an und die ersten Seiten musste ich mich leider dazu aufraffen das Buch nicht wegzulegen. Die Geschehnisse im Internat werden detailliert geschildert, wobei es mir hier ein wenig an Spannung gefehlt hat. Sobald die Protagonisten jedoch auf die Spur des Täters gekommen sind, hat das Buch eine Wende und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen.
Eine unerwartete Wendung gegen Ende des Buches ist involviert, was mich total umgehauen hat.

Auch verbirgt sich eine Liebesgeschichte in dem Thriller, die jedoch nicht allzusehr in den Vordergrund rückt und das Hauptgeschehen verdrängt.

Insgesamt war es Dank des spannenden Abschlusses ein guter Thriller, den ich auch weiterempfehlen kann.

  (1)
Tags: krimi, lisa jackson, spannung, spur der angst, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"black cats":w=6,"leslie parrish":w=5,"wyatt blackstone":w=3,"lily fletcher":w=2,"liebe":w=1,"krimi":w=1,"mord":w=1,"thriller":w=1,"leben":w=1,"kinder":w=1,"geheimnis":w=1,"mut":w=1,"vergewaltigung":w=1,"tot":w=1,"zusammenhalt":w=1

Black Cats - Dem Tod versprochen

Leslie Parrish , Heide Franck
Flexibler Einband: 363 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.03.2012
ISBN 9783802583773
Genre: Liebesromane

Rezension:


Klappentext:Man stirbt nie zweimal … FBI-Agent Wyatt Blackstone steht vor einem Rätsel: In Hotelzimmern werden grausam verstümmelte Leichen gefunden. Der Mörder scheint es ausschließlich auf Sexualtäter abgesehen zu haben und hinterlässt an den Tatorten stets eine Lilie. Die Indizien wecken in Blackstone einen furchtbaren Verdacht. Er glaubt, dass ein ehemaliges Mitglied seines Teams die Taten begangen haben könnte – eine Frau, für die Wyatt insgeheim starke Gefühle hegt. Kann es sein, dass Lily Fletcher in Wahrheit eine kaltblütige Mörderin ist? 


Rezension:
Nach den ersten beiden Teilen der Black-Cats-Reihe musste ich mir auch den letzten Teil der Reihe kaufen. 
Leider wurde ich auch wie in dem zweiten Teil von dem Buch leicht enttäuscht. Die Charaktere und ihre Entwicklung zueinander wirkten sehr aufgezwungen. Diese führte dann dazu, dass die Kriminalgeschichte zu kurz kam, was sehr schade ist, da sehr viel Potential in den einzelnen Stellen, in der die Geschehnisse um den Mörder herum berichtet wurden, steckte. Schließlich wurden diese auch sehr realitätsnah erläutert, sodass man ein genaues Bild vor Augen hatte.
Insgesamt bekommt das Buch daher leider nur zwei Sterne von mir, obwohl mich der erste Band so überzeugt hatte!

  (1)
Tags: black cats, dem tod versprochen, leslie parrish, romantic suspence, romantic suspense, thriller   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

74 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"leslie parrish":w=4,"black cats":w=3,"liebe":w=2,"thriller":w=2,"fbi":w=2,"romantic suspence":w=2,"der professor":w=2,"alec lambert":w=2,"familie":w=1,"mord":w=1,"tod":w=1,"freunde":w=1,"gefahr":w=1,"betrug":w=1,"ebook":w=1

Black CATS - Im Netz des Todes

Leslie Parrish , Heide Franck
Flexibler Einband: 447 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.09.2011
ISBN 9783802583766
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Der ehemalige FBI-Profiler Alec Lambert steigt bei den Black CATS ein - einer Spezialeinheit zur Bekämpfung von Internetkriminalität. Er übernimmt die Ermittlungen gegen einen berüchtigten Serienmörder, der sich als "Der Professor" bezeichnet und sich seine Opfer im Internet sucht. Alec erhält Unterstützung von der Expertin Samantha Dalton, die mit ihrem attraktiven Äußeren und ihrer zurückhaltenden Art tiefe Gefühle in ihm weckt. Doch die Lage eskaliert, als Samantha selbst ins Visier des Serienmörders gerät ...



Rezension:
Nachdem ich den ersten Teil der Black Cats - Reihe gelesen hatte, musste ich mir sofort den zweiten kaufen. 


Leider war mir hier die Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten etwas kitschig und nach dem ersten Teil konnte man bereits die Muster der Autorin entschlüsseln.


Ganz im Gegenteil war die Vorgehensweise des Mörders jedoch interessant und spiegelte einen Psychopathen, der es verstand sich an seinen Opfern zu vergnügen. 


Auch wenn mir die Protagonisten in diesem Teil nicht besonders gefallen haben, da ich einfach keine Sympathie für diese entwickeln konnte, hat mich die Darstellung des Mörders fasziniert, sodass ich immer mehr von diesem erfahren wollte.


Insgesamt lohnt es sich also dennoch das Buch zu lesen und die Spiele des Mörders zu ergründen. 

  (1)
Tags: black cars, im netz des todes, leslie parrish, romantic suspence, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

137 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

"black cats":w=9,"internet":w=7,"fbi":w=6,"thriller":w=5,"serienmörder":w=5,"leslie parrish":w=5,"mord":w=4,"hope valley":w=4,"serienkiller":w=3,"sheriff":w=3,"romantic thrill":w=3,"satans playground":w=3,"stacey rhodes":w=3,"romantic":w=2,"washington d.c.":w=2

Black CATS - Was kostet der Tod?

Leslie Parrish , Heide Franck
Flexibler Einband: 413 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.04.2011
ISBN 9783802583759
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext: 
FBI-Agent Dean Taggert schließt sich einer neuen Spezialeinheit an - dem Cyber Action Team. Aufgabe dieses Teams ist es, Mordfälle zu lösen, die mit dem Internet in Verbindung stehen. Taggert wird sofort mit einem äußerst brisanten Fall betraut: Er soll einen Serienmörder aufspüren, der auf einer Internetseite namens "Satan’s Playground" live Frauen umbringt. Seine Ermittlungen führen ihn in die Kleinstadt Hope Valley, wo ihm die äußerst fähige und attraktive Polizistin Stacey Rhodes zur Seite steht. Gemeinsam verfolgen sie die Spur des Täters. Und sie müssen sich beeilen, denn der Mörder hat bereits sein nächstes Opfer im Visier ...



Rezension:
Ich habe mir das Buch gekauft, ohne mich im Vorfeld darüber zu informieren und ich muss sagen, dass ich positiv überrascht wurde.
Einen Cyberkriminalroman hatte ich zuvor noch nicht gelesen, weshalb die Handlung sehr interessant und neu für mich war. Die Arbeit des FBI wird gut und sachlich erläutert ohne dabei logische Lücken aufzuweisen.
Die Autorin versteht es Charaktere zu schaffen, die den Leser in einen Bann ziehen und auf Anhieb sympathisch erscheinen. 
Auch fehlt es nicht an Brutalität und der nötigen Spannung. Eine Liebesstory ist ebenfalls involviert. 
Insgesamt ein sehr spannendes Buch, welches der Romantic SuspenCe Genre alle Ehre macht.

  (1)
Tags: black cats, leslie parrish, romantic suspence, thriller, was kostet der tod   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

258 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 39 Rezensionen

"thriller":w=10,"köln":w=8,"martin abel":w=8,"serienmörder":w=6,"rainer löffler":w=5,"hannah christ":w=5,"fallanalytiker":w=4,"mord":w=3,"deutschland":w=3,"genial":w=2,"stuttgart":w=2,"lka":w=2,"füße":w=2,"brautkleid":w=2,"ginsterpfad":w=2

Blutdämmerung

Rainer Löffler , ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.08.2014
ISBN 9783499266928
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Stille. Kühle. Frieden. Ewiger Frieden."

Klappentext:
Der Himmel ist blau, die Sonne brennt, das Wasser im See schimmert türkis. Im nahe gelegenen Wäldchen singen die Vögel. Unter Wasser dann: Stille. Kühle. Frieden. Ewiger Frieden.

Nicht zum ersten Mal wird Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, nach Köln beordert. Im See am Ginsterpfad wurde von Hobbytauchern eine Leiche entdeckt – eine junge Frau, gekleidet wie für eine Hochzeit. Und sie war nur die erste. Nun sind es schon fünf - fünf tote Bräute. Was ihnen angetan wurde, ist so verstörend, dass es nicht an die Öffentlichkeit dringen darf ...
Der zweite Fall von Fallanalytiker Martin Abel

REZENSION:
Nachdem ich das Buch "Blutdämmerung" von Rainer Löffler durchgelesen habe, musste ich mir auch den zweiten Teil der Reihe kaufen, da mich das Buch einfach fasziniert hat. Auch mit diesem Buch wurde ich keineswegs enttäuscht!

Rainer Löffler versteht es eine spannende, grausame und dennoch faszinierende Handlung darzustellen, die den/die Leser/in in einen Bann zieht. Der Schreibstil ist sehr flüssig und durch die Darstellung der Geschehenisse aus verschiedenen Perspektiven verleiht der Autor dem ganzen noch mehr Spannung.
Die Protagonisten Abel und Hanna sind stets sympathisch und energisch. Die Ermittlungen werden prägnant dargestellt.
Auch ist in dem Buch kein Platz für Geschwafel. Jedes Detail kann doch so wichtig für die Ermittlungen sein. Dies ist es auch was mich so begeistert hat. Alles in der Handlung hat seinen Sinn. Das Ende ist einfach so überraschend, dass man es nicht vorhersehen kann, wodurch man selbst nach Beendigung des Buches noch in den Gedanken bei diesem ist.
Der Mörder und seine Vorgehensweise ist brutal und keineswegs etwas für schwache Nerven. Jedoch wird genau dargestellt wie es überhaupt zu solch einem Monster werden konnte, welches nochmals einen Pluspunkt für das Buch darstellt. Es ist so realitätsnah, dass es schon gruselig ist!

Es empfiehlt sich zunächst den ersten Teil zu lesen und anschließend dieses. Bezüglich der Handlung ist dies nicht allzu relevant, jedoch ist dies für das Verständnis der beiden Protagonisten von großer Wichtigkeit.
Schlussfolgernd hat es Rainer Löffler mit seinen Thriller es tatsächlich geschafft zu meinen Lieblingsautoren zu zählen!

  (0)
Tags: blutdämmerung;, rainer löffler, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(333)

731 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

"thriller":w=15,"cody mcfadyen":w=9,"mord":w=5,"fbi":w=5,"die blutlinie":w=4,"spannung":w=3,"usa":w=3,"horror":w=3,"serienkiller":w=3,"jack the ripper":w=3,"blutlinie":w=3,"codymcfadyen":w=3,"tod":w=2,"blut":w=2,"psychothriller":w=2

Die Blutlinie

Cody McFadyen , Axel Merz
Flexibler Einband: 475 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 19.04.2013
ISBN 9783404169368
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

" - From Hell
Jack Junior"


Klappentext:
Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen - ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte ...

Rezension:
Die Blutlinie ist das erste Buch in der Smoky Barrett Reihe. Zunächst wird geschildert welche Ereignisse der Protagonistin widerfahren sind, wodurch es beim Lesen leichter fällt, Empathie zu empfinden.

Anschließend folgt die Haupthandlung. Hier kommt der Mörder ins Spiel. Ich habe schon einige Thriller gelesen und muss sagen, dass ich bis heute selten so fasziniert von der Darstellung des Mörders war, wie in diesem Buch. Die Art und Weise des Vorgehens sowie die Motivation des Täters sind sehr detailliert beschrieben. Dies ist es, was mir besonders an dem Buch gefällt: Die Einzigartigkeit des Mörders. Ich konnte das Buch förmlich nicht aus den Händen legen, weil ich immer mehr von dem Mörder erfahren wollte. Hauptsächlich ging es mir dabei nicht darum zu erfahren wer genau er ist, sondern weshalb und wofür er diese Taten verrichtet. Genau das hat das Buch mir authentisch widergegebn.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch in meinen Augen einzigartig in der Gestaltung des Mörders ist und fasziniert mich noch heute.

  (1)
Tags: cody mcfadyen, die blutlinie, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

71 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"thriller":w=6,"fbi":w=3,"smoky barrett":w=3,"spannung":w=2,"serienkiller":w=2,"jack the ripper":w=2,"cody mcfadyen":w=2,"krimi":w=1,"familie":w=1,"mord":w=1,"serie":w=1,"mörder":w=1,"erinnerungen":w=1,"verbrechen":w=1,"vergewaltigung":w=1

Die Blutlinie

Cody McFadyen , Franziska Pigulla
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio , 16.09.2008
ISBN 9783785737651
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: cody mcfadyen, die blutlinie, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

"thriller":w=2,"trilogie":w=2,"nancy bush":w=2,"niemals wirst du ihn vergessen":w=2,"krimi":w=1,"usa":w=1,"serienkiller":w=1,"leihbuch":w=1,"oregon":w=1,"nancy bsh":w=1

Niemals wirst du ihn vergessen

Nancy Bush ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2016
ISBN 9783426518083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
„Was sie zuvor mit mir getan, das tu ich jetzt den andern an“ ritzt er ihnen in die nackte Haut, nachdem er sie vergewaltigt und stranguliert hat. Seine Opfer sind alle jung, hübsch, brünett – genau wie die eine, auf die er es abgesehen hat: Detective September Rafferty vom Laurelton Police Department, Oregon. Ihr schickt er eine ihrer Kinderzeichnungen, auf die er in blutroten Buchstaben seine tödliche Nachricht kritzelt. September versteht sofort, dass sie den Serienmörder offenbar aus Kindertagen kennt und er hinter ihr her ist – doch warum? Im Zuge der Ermittlungen trifft sie ihre Jugendliebe Jake wieder. Er bietet ihr seine Hilfe an, doch September weiß, dass sie jedem ihrer alten Bekannten mit Misstrauen begegnen sollte …

Rezension:
Zunächst ist festzuhalten, dass es sich bei dem Buch um das zweite der Rafferty- Reihe handelt. Es knüpft direkt an das erste Buch an, weshalb es ratsam ist auch den ersten Teil gelesen zu haben. Dies ist aber natürlich nicht notwendig, um die Geschehnisse nachvollziehen zu können.

Die Ermittlungen in den Buch werden sehr deutlich geschildert und die Autorin versteht es solch eine Spannung aufzubauen, sodass man das Buch nicht mehr aus den Händen legen kann.

Die Protagonistin ist stark und überzeugt mich mit ihrem Charakter sehr. Ihre Art Geschehenisse zu verstehen und zu verarbeiten hat mir sehr gut gefallen.

Auch finde ich an diesem Buch besonders, dass mehrere Verdächtige existieren und man als Leser mitraten kann. Das einzige, was zu Beginn feststeht ist, dass der Mörder die Protagonistin auch persönlich kennt. Alles weitere wird durch die Ermittlungen aufgedeckt. Auch die Perspektive des Mörders wird dargestellt, was ebenfalls realistisch geschieht.

Insgesamt ein sehr spannender Thriller, der auch eine Liebesgeschichte beinhaltet, die jedoch nicht zu sehr im Vordergrund steht.

  (1)
Tags: nancy bush, niemals wirst du ihn vergessen, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

352 Bibliotheken, 4 Leser, 4 Gruppen, 19 Rezensionen

atlanta, dutton, karen rose, krimi, luke, mädchenhandel, mädchenhändlerring, mord, susannah, thriller, todesspiele, usa, vartanian, vergangenheit, vergewaltigung

Todesspiele

Karen Rose , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2011
ISBN 9783426502990
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Und heute bin ich dran"

Klappentext:
Die letzte Razzia wird Special Agent Luke Papadopoulos noch lange in seinen Alpträumen verfolgen: In einem Bunker stößt die Polizei auf fünf bestialisch zugerichtete Leichen sowie zwei Mädchen, die schwerverletzt überlebt haben. Von ihren Peinigern keine Spur. Die Aussagen der Überlebenden führen die Ermittler auf die Spur eines international operierenden Menschenhändlerrings. Ein dramatischer Wettlauf beginnt, als Luke und die smarte Staatsanwältin Susannah Vartanian die Ermittlungen aufnehmen. Doch als Susannah ein Brandzeichen auf den Körpern der Opfer entdeckt, wird sie plötzlich von den Dämonen ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt – eine Vergangenheit, die immer noch tödlich enden kann …

Rezension:
Todesspiel ist der dritte und letzte Teil der Vartanian Trilogie. Man muss jedoch nicht zuvor die vorherigen Bücher gelesen haben um den Geschehnissen folgen zu können. Es ist eines meiner Favoriten von Karen Rose. Die Autorin schafft es immer wieder mich mit ihrem Schreibstil und ihrer fiktiven Charaktere zu überzeugen. Ach hier herrscht Spannung von der ersten bis zur letzten Seite des Buches.

Die Vorgehensweise des Mörders ist einzigartig und sehr raffiniert durchdacht. Die Handlungen sind sehr realistisch beschrieben und weisen keine Lücken bezüglich der Logik auf.

Ebenfalls ist hier eine Liebesgeschichte involviert, wie in allen Büchern von Karen Rose. Diese steht jedoch nicht so sehr im Vordergrund, sodass das Hauptgeschehen die Verfolgung des Mörders ist. An der Brutalität fehlt es hier ebenfalls nicht. Während des Lesens verging die Zeit einfach so schnell, dass ich das Buch nicht aus den Händen lassen konnte.

Insgesamt kann ich das Buch mit Sicherheit weiterempfehlen.

  (1)
Tags: karen rose, thriller, todesspiele   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(349)

582 Bibliotheken, 5 Leser, 10 Gruppen, 149 Rezensionen

"thriller":w=49,"köln":w=45,"serienmörder":w=28,"metzger":w=24,"fallanalytiker":w=19,"martin abel":w=18,"mord":w=15,"krimi":w=12,"rainer löffler":w=12,"deutschland":w=11,"blut":w=10,"blutsommer":w=10,"herr der puppen":w=10,"sommer":w=9,"hannah christ":w=9

Blutsommer

Rainer Löffler
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.06.2012
ISBN 9783499257278
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Das 1x1 des Grauens."

Klappentext:
Eine Dunstglocke liegt über der Stadt. Die Hitze ist unerträglich. Und dann der Geruch, dieser furchtbare Geruch! Der Picknickausflug von Familie Lerch nimmt ein grausiges Ende, als sie im Wald auf einen dunklen Haufen stößt, von Fliegen und Maden bedeckt: Der 'Metzger' hat wieder zugeschlagen. Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, wird zur Unterstützung der Polizei nach Köln beordert. Keiner kann sich so gut in die Gedankenwelt von Serienmördern hineinversetzen wie er: eine Gabe, die einsam macht. Abel glaubt, an Schrecklichem schon alles gesehen zu haben. Doch das hier – das ist eine neue Dimension.

Rezension:
Ich hatte das Buch Blutsommer als Mängelexemplar erworben und hatte daher keine großen Erwartungen. Jedoch habe ich sehr schnell festgestellt, dass Rainer Löffler es versteht einen spannenden Thriller zu schreiben.
Der Schreibstil ist flüssig und die Charaktere überzeugen. Ich konnte das Buch nur sehr schwer aus den Händen legen. Der Protagonist und seine Vorgehensweise Mörder zu analysieren sind in sich schlüssig und nachvollziehbar. Das Gefühl, man sei bei den Ermittlungen dabei, umgab mich beim Lesen. Auch wird die Kooperation zwischen den verschiedenen Behörden geschildert.

Was den Mörder betrifft, gibt es nur ein Wort, welches mir in den Sinn kommt: überragend. Viel zu oft enttäuschen mich die Mörder in den Büchern durch ihre aufgemachte und aufgezwungene Art. Hier jedoch ist der Mörder einzigartig und seine Gefühle und Ängste werden so deutlich geschildert, sodass man einen Einblick in die Psyche dessen erblickt. Seine Vorgehensweise ist sehr logisch und komplett durchdacht. Auch hier hat Rainer Löffler Überraschungen eingebaut, welche ich natürlich nicht verraten werde.

Insgesamt ein sehr spannendes Buch mit einem bestialischen Mörder. [Nichts für schwache Nerven ;) ]

  (1)
Tags: blutsommer, rainer löffler, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(756)

1.389 Bibliotheken, 36 Leser, 10 Gruppen, 121 Rezensionen

"vampire":w=48,"hexen":w=45,"dämonen":w=33,"liebe":w=27,"hexe":w=22,"magie":w=21,"vampir":w=20,"oxford":w=16,"fantasy":w=15,"deborah harkness":w=13,"alchemie":w=11,"die seelen der nacht":w=11,"dämon":w=9,"england":w=8,"frankreich":w=8

Die Seelen der Nacht

Deborah Harkness , Christoph Göhler
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.01.2013
ISBN 9783442377190
Genre: Fantasy

Rezension:

"Eine Liebe, stärker als das Leben selbst …"

Klappentext:
Diana Bishop ist Historikerin mit Leib und Seele. Dass in ihr zudem das Blut eines uralten Hexengeschlechts fließt, versucht sie im Alltag möglichst zu ignorieren. Doch dann fällt Diana in einer Bibliothek in Oxford ein magisches Manuskript in die Hände, und plötzlich wird sie von Hexen, Dämonen und Vampiren verfolgt, die ihr das geheime Wissen entlocken wollen. Hilfe erfährt Diana ausgerechnet von Matthew Clairmont, Naturwissenschaftler, 1500 Jahre alter Vampir – und der Mann, der Diana bald schon mehr bedeuten wird als ihr Leben ...

Rezension:
Die Charaktere in die Seelen der Nacht sind sehr realistisch und sympathisch dargestellt. Die Protagonistin überzeugt mit ihrer eigenen Art sehr und stellt keine schwache und hilfsbedürftige Person dar. Sie ist eine eigenständige Person, die für ihre Überzeugungen steht und sich alles selbst erarbeitet.

 Auch wenn es sich um eine Fantasygeschichte handelt, wird die Welt sehr realistisch und logisch erläutert, sodass alles sehr plausibel klingt.

Leider muss ich zugestehen, dass die Handlung eher schleppend vorangehet. Ich musste mich immer wieder dazu ermutigen das Buch wieder zu lesen. Das Buch ist der erste Teil der Reihe und ich werde mir die nächsten Bücher nicht mehr kaufen. Es war auch enttäuschend zu sehen, dass die Geschichte nicht in diesem Band endet, sondern in den folgenden Büchern fortgeführt wird. Nach dem mühsamen lesen, hatte ich mir wenigstens ein Ende gewünscht.

Daher kann ich das Buch leider nicht weiterempfehlen, was sehr schade ist, da mir die Charaktere und die Logik sehr gut gefallen haben.

  (1)
Tags: deborah harkness, die seelen der nacht, fantasy, hexen fantasy, vampir   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(568)

1.026 Bibliotheken, 18 Leser, 7 Gruppen, 118 Rezensionen

"thriller":w=36,"struwwelpeter":w=21,"andreas gruber":w=18,"todesfrist":w=15,"wien":w=14,"maarten s. sneijder":w=12,"serienmörder":w=11,"münchen":w=11,"krimi":w=9,"mord":w=8,"spannung":w=8,"kinderbuch":w=8,"entführung":w=8,"sabine nemez":w=8,"dresden":w=6

Todesfrist

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.03.2013
ISBN 9783442478668
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"WEH, JETZT GEHT ES KLIPP UND KLAPP
MIT DER SCHERE DIE DAUMEN AB ... "

Klappentext:
»Wenn Sie innerhalb von 48 Stunden herausfinden, warum ich diese Frau entführt habe, bleibt sie am Leben. Falls nicht stirbt sie.« Mit dieser Botschaft beginnt das perverse Spiel eines Serienmörders. Er lässt seine Opfer verhungern, ertränkt sie in Tinte oder umhüllt sie bei lebendigem Leib mit Beton. Verzweifelt sucht die Münchner Kommissarin Sabine Nemez nach einer Erklärung, einem Motiv. Erst als sie einen niederländischen Kollegen hinzuzieht, entdecken sie zumindest ein Muster: Ein altes Kinderbuch dient dem Täter als grausame Inspiration und das birgt noch viele Ideen.

Rezension:
Andreas Gruber präsentiert ein glaubhaftes und realitätsnahes Buch. Der Autor schafft es die Geschehnisse so darzustellen dass der Leser mitten im Geschehen ist. Auch die Charaktere werden detailliert geschildert, wodurch man ein klares Bild vor Augen hat.

Die Vorgehensweisen der üblichen Serienmörder werden hier noch übertroffen. Ein Kinderbuch dient dem Mörder als Leitfaden, welches grausame Methoden beinhaltet. Dir Verknüpfung zu den Opfern ist sehr gut dargestellt. Der Mörder befindet sich in Therapie und diese Sitzungen werden ebenfalls erläutert. Es ist sehr interessant einen Einblick in diesen Prozess zu erlangen, in dem die Gedanken und Gefühle des Mörders zum Ausdruck kommen. Auch nach der Erkennung der Identität dessen, fällt es den Ermittlern nicht leicht diesen zu fassen.

Insgesamt ein sehr realistischer und gut durchdachter Thriller, der etwaige Überraschungen beinhaltet. Das Profil des Mörders ist einzigartig. Das Buch kann ich nur sehr stark empfehlen.

  (1)
Tags: andreas gruber, thriller, todesfrist   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

alex delillo, pray, scott frost, thriller

Pray - Du kannst nicht entkommen

Scott Frost , Karl-Heinz Ebnet
Flexibler Einband: 411 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 05.11.2010
ISBN 9783426507698
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Du kannst nicht entkommen"

Klappentext:
Die Leiche einer jungen Frau, bedeckt mit Eiskristallen, allein inmitten eines riesigen Sportstadions. Ein Täter, der Kunstwerke hinterlässt, Radierungen von Goya mit religiöser Bedeutung. Lieutenant Alex Delillo kommt nicht dazu, den Dienst zu quittieren, wie sie es eigentlich wollte. Denn plötzlich geraten Menschen in den Fokus des Falles, die ihr allzu nahestehen …

Rezension:
Pray ist der dritte Teil mit der Ermittlerin Alex Dellilo. Man muss die vorherigen Bücher jedoch nicht gelesen haben, um der Handlung folgen zu können. Ereignisse der Vergangenheit werden hier kurz wiedergegeben.

Der Autor Scott Frost hatte mich mit seinem Buch "Fear" überzeugt, weshalb ich auch zu diesem Buch griff. Inhaltlich war das Buch spannend, schaffte es leider aber nicht mich zu fesseln. Es beinhaltet Überraschungen und die Ermittlungen werden detailliert wiedergegeben.

Es fehlte mir allerdings noch etwas bezüglich des Höhepunkts. Einige Stellen weisen sich als langwierig aus. Interessant ist aber bei den Ermittlungen die Vorgehensweise des Mörders und seine Art Botschaften zu übermitteln.

Die Charaktere hingegen sind alle sehr sympathisch, wobei man nur die wichtigsten Informationen über deren Privatleben bekommt. Die Jagd auf den Mörder steht in diesem Buch ganz klar im Vordergrund.

Insgesamt ein recht spannendes Buch, welches die Jagd auf den Mörder in den Vordergrund stellt 😊

  (1)
Tags: pray, scott frost, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(547)

868 Bibliotheken, 13 Leser, 5 Gruppen, 67 Rezensionen

"thriller":w=39,"folter":w=30,"mord":w=19,"mittelalter":w=19,"karen rose":w=17,"archäologin":w=15,"serienmörder":w=14,"folterinstrumente":w=13,"computerspiel":w=12,"todesschrei":w=12,"schrei":w=10,"krimi":w=9,"usa":w=9,"liebe":w=8,"philadelphia":w=8

Todesschrei

Karen Rose , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.05.2009
ISBN 9783426638897
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Schrei, so laut du kannst - keiner wird dich hören!"

Klappentext:
Er hat eine Vorliebe für mittelalterliche Folterinstrumente. Für seine Kunst überschreitet er jede menschliche Grenze. Er lässt seine Opfer um ihr Leben schreien. Doch dann heften sich Detective Vito Ciccotelli und Archäologin Sophie Johannsen an seine Fersen, und eine Jagd auf Leben und Tod beginnt ...

Rezension:
Todesschrei ist das erste Buch der Todestrilogie von Karen Rose. Ich habe alle Bücher von Karen Rose gelesen und kann mit Entschluss sagen, dass diese Trilogie mich am stärksten mitgerissen hat.

Die Charaktere in Todesschrei sind sehr authentisch dargestellt und die Spannung in diesem Buch fängt auf der ersten Seite an und hört auf der letzten auf.
Der Serienmörder hat eine eigene Art seine Opfer zu töten, was auch detailliert beschrieben wird ohne dabei zu viel zu verraten. Die Ermittlungen sind verständlich geschildert.

Eine Liebesgeschichte ist wie in allen Büchern von Karen Rose mit involviert. Dies ist auch das einzige, was mich an den Büchern stört. Man weiß bei Karen Rose bereits von vornherein wie die Liebesgeschichte ausgehen wird. Jedoch ist die Ausgestaltung des Geschehens einzigartig und überrascht immer wieder.

Insgesamt beinhaltet das Buch Todesschrei alles, was man von einem spannenden Thriller erwartet und eventuell sogar mehr. Sehr empfehlenswert 😊

  (1)
Tags: karen rose, thriller, todesschrei   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

87 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

"thriller":w=3,"mary burton":w=2,"niemand hört dich schreien":w=2,"krimi":w=1,"mörder":w=1,"leihbuch":w=1,"lyx verlag":w=1,"reporterin":w=1,"serienmorde":w=1,"ladythriller":w=1,"romantic suspence":w=1,"burton":w=1,"biblische name":w=1

Niemand hört dich schreien

Mary Burton , Karin Will
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei LYX, 09.11.2012
ISBN 9783802586552
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Wahnsinn lauert im Verborgenen"

Klappentext:
Eine Reihe von Leichen werden gefunden, die eine überraschende Ähnlichkeit mit der Fernsehreporterin Kendall Shaw aufweisen. Trotz der Warnungen von Detective Jacob Warwick versucht Kendall auf eigene Faust herauszufinden, wer hinter den Morden steckt. Denn das nächste Opfer könnte sie selbst sein!

Rezension:
Das zweite Buch der Reihe von Mary Burton hat es mir nochmals bestätigt: Ich habe eine neue Autorin gefunden, die es versteht Spannung und Nervenkitzel zu erzeugen und dabei auch noch originelle Charaktere zu schaffen.

Die Charaktere von Mary Burton entsprechen keinem anderen. Sie haben alle ihre einzigartigen Züge, Ängste und Vorgehensweisen, weshalb es immer wieder Spaß macht in die Welt der Autorin einzutauchen.

Die Handlung überzeugt ebenfalls mit ihrer Spannung und den Überraschungen, die sie in sich verbirgt. Schon denkt man, dass man dem Mörder auf die Schliche gekommen ist, wird ein neues Indiz entdeckt und alles, was man sich zusammen gereimt hat, fällt in sich zusammen.

Insgesamt ein sehr empfehlenswerter Trhiller, der es versteht Spannung zu erzeugen!

  (2)
Tags: mary burton, niemand hört dich schreien, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"spannung":w=1,"trhiller":w=1,"burton":w=1,"mary burton":w=1,"so still die toten":w=1

So still die Toten

Mary Burton , Karin Will
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX, 17.10.2013
ISBN 9783802591044
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Nichts wird an dich errinnern"

Klappentext:
Nur einen Haufen blank polierter Knochen - mehr lässt ein Serienkiller nicht von seinen Opfern übrig. Detective Malcolm Kier hat den sadistischen Arzt Dr. James Dixon im Verdacht, der dank seiner Anwältin Angie Carlson jedoch bisher immer freigesprochen wurde. Aber dann gerät auch Angie ins Visier des Killers - und Kier steht mit seinen Ermittlungen wieder ganz am Anfang. Und immer mehr Knochenvon jungen Frauen werden in Virginia gefunden.

Rezension:
Das Buch ist bereits der vierte Teil der Reihe und ich muss sagen, dass mir jedes einzelne Buch sehr gut gefallen hat, weshalb ich mir auch So still die Toten angeschafft habe. Man muss die Bücher nicht unbedingt in ihrer chronologischen Reihenfolge lesen, da sie in sich abgeschlossen sind. Jedoch würde ich es dennoch empfehlen, um die Charaktere besser zu verstehen. Sie tauchen in allen Büchern auf.

Wenn ich schon bei dem Thema Charaktere angelangt bin: Auch hier hat mich die Autorin mit den Protagonisten sehr stark beeindruckt. Ganz besonders gefällt mir hier die Änwältin Angie Carlson, die sich nichts gefallen lässt und eine starke Persönlichkeit hat. Auch Detective Kier überzeugt mit seinem harten Auftreten.

Die Geschehenisse werden wie von Mary Burton erwartet sachlich und sehr kompetent vermittelt. Durch den flüssigen Schreibstil fällt es dem Leser sehr schwer das Buch aus den Händne zu legen.

Der Mörder und seine Vorgehenseweise ist einzigartig und erinnert an kein Klischee, wie es sonst so oft der Fall ist.

Spannung und Überraschungen sind garantiert!

  (1)
Tags: mary burton, so still die toten, spannung, trhiller   (4)
 
27 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.