heart-for-bookss Bibliothek

16 Bücher, 8 Rezensionen

Zu heart-for-bookss Profil
Filtern nach
16 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3.213)

4.970 Bibliotheken, 56 Leser, 15 Gruppen, 282 Rezensionen

träume, silber, liebe, kerstin gier, jugendbuch

Silber - Das zweite Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 26.06.2014
ISBN 9783841421678
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Silber: Das zweite Buch der Träume ist mindestens genauso super geschrieben wie Kerstin Gier's erstes Buch aus dieser Triologie. Es ist einfach und schnell zu lesen und ein wenig Spannung ist auch noch dabei. Da Anabel ja jetzt kein Problem mehr darstellt und für die Freunde die Sache mit dem Dämon geklärt zu sein scheint tauchen andere Probleme auf. Arthur ist nicht mehr der alte und trennt sich von seinen besten Freunden und auf einmal passieren merkwürdige Dinge im Traumkorridor. Ist es vielleicht doch ein Dämon? Dann taucht auch noch ein komischer Mann im Korridor auf, der sich selbst als Senator Tod (Nord) bezeichnet und uns ziemlich auf den Keks geht. 
Die Sprache ist wie im ersten Buch sehr jugendlich und kindisch gehalten. Wenn man damit aber kein Problem hat, ist es sehr zu empfehlen. Generell ist Kerstin Gier meiner Meinung nach eine der besten Jugendbuchautorinnen im deutschsprachigen Raum!
Um herauszufinden was Secrecy weiß, warum Mia schlafwandelt und welche gefährlichen Sachen sie dabei macht, was es mit Arthur und dem nervigen Senator auf hat, müsst ihr dieses Buch lesen! Es wird sich garantiert lohnen und euch viel spaß bereiten!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.328)

7.616 Bibliotheken, 84 Leser, 14 Gruppen, 589 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Liv Silber (16) und ihre kleine Schwester Mia (13) sind es gewohnt umzuziehen. Ihre Eltern sind geschieden und beide wechseln ständig ihren Wohnort. Liv's Mutter Ann Matthews arbeitet als Professorin an den verschiedensten Universitäten in der ganzen Welt und ihr viel zu altes Au Pair (Lottie) aus Deutschland hilft mit der Kindererziehung. Daher haben Liv und Mia auch schon zum Beispiel in den Niederlanden, Südafrika, den Vereinigten Staaten und Deutschland gewohnt. Als ihre Mutter ihnen verkündigt nun ihre Traumstelle in Oxford ergattert zu haben und verspricht dort ein kleines Cottage zu mieten und dort zu bleiben, ist es kein Wunder dass beide sich furchtbar freuen. Alles kommt aber anders als geplant, als ihre Mutter sie vom Flughafen abholt. Sie hat einen Mann in London kennengelernt (Ernest Spencer) und verkündigt ihnen bald mit ihm und seinen beiden Zwillingskindern (Grayson und Florence) zusammenzuziehen. Liv und Mia sind natürlich alles andere als begeistert!In der Schule mit dem lustigen Namen Frognal Academy lernt Liv einige neue und sehr interessante Leute kennen. Dazu gehören Grayson Freunde und coolste Clique aus Hampstead Arthur Hamilton (der schönste Junge der westlichen Hemisphäre), Jasper Grant (der dümmste Junge der westlichen Hemisphäre) und Henry Harper (mit den wuscheligsten Haaren). Außerdem lernt sie Persephone Porter-Peregrin kennen (was für ein amüsanter Name ;) ), Secrecy und Anabel Scott. - mehr zu den Personen im Buch selbst!
In London angekommen, fängt Liv komischerweise an Dinge zu Träumen, die extrem echt wirken auf sie...was dann wohl passiert?

Meinung
Kerstin Gier hat es mal wieder geschafft einen super fesselnden Kinder und Jugendroman zu schreiben und dabei so kreativ zu sein wie noch nie. Die Charaktere sind alle sehr sympathisch und anders als in Rubinrot werden unsere Teenager Jungs mal nicht wie Arschlöcher dargestellt. Man merkt schon auf den ersten Seiten, dass das Buch nicht unbedingt für die ältere Generation der Young-Adult Leser_innen geschrieben worden ist, da sie Sprache und die Ausdrucksweise sehr jung sind. Es sind halt auch noch junge Menschen, die die Hauptcharaktere spielen. Trotzdem kann man es sicher in jedem Alter lesen und genießen. Gefallen hat mir die Welt, die Kerstin Gier erschaffen hat, mit einer Traumwelt und den dazugehörigen Traumtüren, aus den man hinaufspazieren kann und andere Leute besuchen gehen kann. Es geht um Dämonen, Freundschaft und Liebe und ganz wichtig...es spielt natürlich in London (der besten Stadt der Welt)! Mein Lieblingscharakter war Grayson (jeder hätte gerne so einen großen Bruder ;)!...oder Freund?) Ich kann das Buch allen Empfehlen! Egal wie alt man ist, es ist immer wieder gut sich wieder wie ein Kind zu fühlen (macht man hier vor allem wenn man von Mia liest). Es ist einfach eine gelungene Mischung aus Gossip Girl (Secrecy), Liebesgeschichte und Fantasyroman! 

Meine Traumtür
Meine Traumtür (ihr wisst genauer was ich meine wenn ihr das Buch gelesen habt) ist sicher eine weiße Flügeltür mit vielen Schnörkeln und einem schönen Türknauf zum Öffnen. Vor der Tür stehen zwei Buchsbäume und rosa Blümchen and beiden Seiten. Es gibt ein kleines Regal mit Büchern zum mitnehmen und tauschen. Vor der Tür streift ein roter, kleiner (aber kräftiger und sehr starker!) Kater herum der einen angreift, wenn man versucht unerlaubt hineinzukommen. Man muss ihm Fragen zu meinen Lieblingsbüchern beantworten um hereingelassen zu werden. Dennoch ist die Tür vorsichtshalber per Schloss gesichert. Durch ein kleines altes Fenster lässt sich eine Bibliothek entdecken und der Geruch von frisch gebackenen Schokocupcakes kann man von noch ganz weit her durch die Türspalte riechen. Wenn ihr sie mal bei einem nächtlichen Traumspaziergang entdeckt, seid ihr herzlich auf ein Traum-Cupcake bei mir eingeladen! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

112 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, young adult, cricket, san francisco, jugendbuch

Lola and the Boy Next Door

Stephanie Perkins
Flexibler Einband: 338 Seiten
Erschienen bei SPEAK, 09.07.2013
ISBN 9780142422014
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext
Lolas Leben ist nicht nur außergewöhnlich, sondern auch ziemlich toll: Sie lebt mit ihren zwei Vätern in San Francisco, zieht jeden Tag ein anderes ausgeflipptes Outfit an und hat einen coolen Rockmusiker als Freund! Doch als auf einmal ihre ehemaligen Nachbarn nach zwei Jahren Abwesenheit wieder in das Haus nebenan ziehen, steht ihre Welt Kopf. Denn nicht nur hat ihr Calliope damals die Freundschaft gekündigt, sondern vor allem ist deren Zwillingsbruder Cricket der Junge, der Lola vor zwei Jahren das Herz gebrochen hat …
Meinung
Lola and the Boy Next Door ist eine gute Weiterführung von Anna and the French Kiss und meiner Meinung nach weit authentischer als sein Vorgänger. Lola liebt es sich zu verkleiden. Sie wirkt sehr natürlich, denn sie hat auch einige Probleme, wie ihre komplizierten Väter und eine psychisch labile Mutter. Sie ist mit einem älteren Musiker zusammen, der sie nicht gerade gut behandelt und sie nicht unbedingt ernst nimmt. 
Als Lola noch ein Kind war, war sie gut mit ihren Nachbarzwillingen befreundet. Als Calliope anfängt Eiskunst zu laufen, ist sie Lolas größtes Vorbild. Cricket war einfach immer der süße Junge von nebenan, der immer hilfsbereit und freundlich zu ihrer Seite steht. Das ändert sich aber schnell, als Calliope nichts mehr mit Lola zu tun haben möchte, denn auch ihr Zwillingsbruder muss mitmachen. Als sie älter werden wird Calliope immer besser in ihrem Sport und immer wichtiger für ihre Familie. Cricket bekommt nicht die Beachtung die er verdient und freundet sich wieder mit Lola an. Lola verliebt sich in ihn und er verletzt sie. (-so viel zur Vorgeschichte. Im Buch wird sie genauer erläutert) 
Hier übertreibt Lola meiner Meinung nach sehr. Sie weint und erzählt ihrer Freundin, Cricket hätte ihr das Herz gebrochen. Die Geschichte fängt also an einem überspitzten Punkt an und baut darauf auf. Das hätte auch anders gehen können!

Auch Anna und Etienne kommen wieder vor, was mich sehr begeistert hat! Beide wirken auch mich jedoch etwas verändert vom Charakter, was jedoch nicht wirklich problematisch ist, da die Hauptcharaktere ja Lola und Cricket sind. 
Insgesamt mag ich viele Personen aus dem Buch nicht, wie Lolas älteren Freund oder die Familie von Cricket. Alles ist, wie schon vorher erwähnt, sehr übertrieben dargestellt. 
Die ganze Liebesgeschichte zieht sich auch sehr in die Länge und da sich ja schnell vermuten lässt, wie das Buch ausgeht etwas langweilig. Interessant ist aber über ein Mädchen zu lesen, dass ihren eigenen Kopf und eigene Interessen hat. Auch dass sie zwei Väter hat begeistert mich und der Schauplatz der Geschichte ist sehr schön.

Insgesamt kann ich wieder nur allen empfehlen das Buch zu lesen, die Lust haben auf eine leichte und nette Geschichte, die einen trotzdem fesseln kann. Meiner Meinung nach das perfekte Buch für den Sommer! Man kann es übrigens auch gut lesen, ohne vorher Anna and the French Kiss gelesen zu haben!

  (0)
Tags: anna and the french kiss, liebe, lola and the boy next doo, lov, stephanie perkins, summer   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(183)

315 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

liebe, paris, frankreich, internat, freundschaft

Herzklopfen auf Französisch

Stephanie Perkins ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbj, 13.01.2014
ISBN 9783570402207
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meinung
Schaut man das Buch an und liest den Klappentext erwartet man eine kitschigen und vielleicht kindlich beschriebene Liebesgeschichte. Auch die ersten Kapitel überzeugen einen hier nicht vom Gegenteil. Man darf sich einfach keine extrem hochwertige Geschichte erwarten, die einen durch komplizierte Ereignisse in seinen Bann reißt. Man darf sich eher auf eine leichte und flockige Geschichte freuen, die man so "mal nebenbei" lesen kann. 
Anna wirkt für ihr Alter noch sehr jung und unerfahren. Eigentlich dürfte man mehr von einer jungen Frau erhoffen, die die Scheidung ihrer Eltern mitgemacht hat und dessen Vater ein bekannter Buchautor ist. Sie selbst liebt Filme und schaut sich viele Klassiker an, bei denen man ja auch schon einiges vom Leben lernen kann. Dennoch hat Anna kaum Lebenserfahrung gesammelt und auch kaum Erfahrungen mit Beziehungen und der Liebe im Allgemeinen. 
Als Annas Vater entscheidet, dass sie ihr letztes Jahr der High School auf der Amerikanischen Schule in Paris verbringen soll, ist sie alles andere als begeistert. Allein an dieser Entscheidung merkt man, dass die Autorin wenig Erfahrung haben dürfte, was Auslandsaufenthalte angeht, da wenige Menschen auf die Idee kommen würden, seine Tochter im letzten und wichtigsten Jahr der Schule wegzuschicken und neu anfangen zu lassen. Man wechselt einfach nicht so spät die Schule, wenn man auch bleiben kann. Wäre es nicht im letzten Schuljahr würde ich Anna raten sich zu freuen. Ein Auslandsjahr ist meistens sehr teuer und viele Jugendliche wünschen sich das vom ganzen Herzen. 
In Paris lernt Anna ihre neuen Klassenkamerad_innen für das nächste Schuljahr kennen. Meredith, Rashmi, Josh und Etienne St. Clair werden uns durch das Buch begleiten und dabei zu Annas besten Freund_innen werden. Etienne St. Clair ist hier der wichtigste Charakter. Als Leser_in verfolgt man Annas und Etiennes Freundschaft, die sich offensichtlich zu etwas mehr entwickeln wird. 
Durch die ganze Spannung, die sich zwischen den beiden bildet lässt sich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man hofft ständig darauf, dass etwas mehr passiert. Zudem lernen wir das wunderbare Paris  ein wenig kennen, was ein wunderbarer Ort für diese süße Geschichte ist. 
Mich persönlich hat Annas Charakter vor einige Probleme gestellt. Ich wurde nie richtig warm mit ihr, bis auf den Schluss. Sie ist extrem schüchtern und dann wieder total selbstbewusst. Sie liebt Filme und geht so gut wie jeden Tag ins Kino...und mal ehrlich: Wer hat denn bitte das Geld dafür? Andererseits meckert sie darüber, dass sie kaum Taschengeld bekommen würde, weil ihr Vater sie bodenständig erziehen wollen würde. Das passt irgendwie nicht zusammen, oder?  In einer Szene wirkt Anna sehr eingebildet, worüber viele Leser_innen meckern. (Ihr werdet es wissen wenn ihr es lest). Solche Sachen finde Ich jedoch wieder gut. Man merkt hier dass Anna wirklich nur ein normaler Mensch ist und kein perfekter Buchcharakter. 
Man wartet und wartet das ganze Buch, dass etwas passiert und trotzdem wirkt es nur wie eine Einleitung in Annas und Etiennes Beziehung. Mir fehlt hier das Feuer. Mir ist bewusst, dass es sich nur um ein Jugendbuch handelt und viele Leute finden, dass erotischere Szenen nicht in ein solches Buch gehören. Ich bin jedoch der Meinung, dass das Buch "untertreibt". Genau die Mädchen und Jungen (!) die das Buch in dem Alter lesen, sind ja nicht unwissend und komplett unschuldig. Ich bin der Meinung, dass kaum etwas in dem Buch passiert sehr unrealistisch ist. Es sollte unbedingt einen zweiten Teil nur um die Geschichte von Anna und Etienne geben! 
Positiv kann ich bewerten, dass das Buch trotz "Jugendromanze" vergleichbar mit den Filmen "Frontalkutschen", "Einfach zu haben" oder "Wild Child" ernstere Themen, wie Depressionen oder Mobbing beinhaltet. Es ist also nicht nur alles positiv und leicht, sondern der/die Leser_in bekommt auch etwas zum nachdenken.
Schlussendlich kann ich Anna and the French Kiss nur vollkommen an alle empfehlen, die eine Abwechslung suchen zu zum Beispiel Fantasy Büchern. Es ist total nett zum lesen und lässt einem das Herz aufgehen!

  (0)
Tags: anna and the french kiss, herzklopfen auf französisch, jugendbuc, liebe, stephanie perkins   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7.952)

9.259 Bibliotheken, 44 Leser, 8 Gruppen, 217 Rezensionen

liebe, zeitreise, fantasy, zeitreisen, kerstin gier

Rubinrot

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.01.2014
ISBN 9783401506005
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meinung:

Rubinrot von Kerstin Gier ist der erste Teil der Edelstein-Trilogie über Zeitreisen und eines meiner Lieblingsbücher. Da es für ein jüngeres Publikum (12-15) geschrieben ist, ist verständlich warum auch der sprachliche Ausdruck sehr einfach gehalten ist. Dennoch lässt es sich gut und einfach lesen und der Stil von Kerstin Giers Kinder- und Jugendbüchern ist nicht allzu störend. 
Die Geschichte ist spannend und lustig, dass man am liebsten gleich ins Buch springen würde. Sie reißt einen mit in Gwendolyns Welt, eingeschlossen Zeitreisen, verrückte Familie und peinliche Momente, und lässt einen mitlachen und weinen. Auch die Romantik kommt in diesem Buch nicht zu kurz. 
Das Buch ist für alle zu empfehlen, nicht nur junge Mädchen*, sondern auch ältere, die es nicht sonderlich stört, dass das Buch nicht reich an schöner Sprache ist. Es ist für alle, die eine mitreißende Geschichte lesen möchten und eine neue Lieblingsautorin suchen. 

  (0)
Tags: liebe geht durch alle zeiten, rezensio, rubinrot   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(325)

709 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 83 Rezensionen

marissa meyer, wie monde so silbern, märchen, cyborg, cinder

Wie Monde so silbern

Marissa Meyer , Astrid Becker
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551315281
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch "Cinder", in der englischen Sprache, habe ich innerhalb von 3 Tagen gelesen. Durch den großen Hype auf Bookstagram und Booktube bin ich erstmals darauf Aufmerksam geworden. Generell verstehe ich die ganze Aufregung um das Buch leider noch nicht. Es ist zwar sehr gut geschrieben und hat eine interessante Handlung, aber trotzdem wurde ich nicht wirklich warm damit.  Cinder hat keinen richtigen Höhepunkt. Es fängt an und wird interessanter, aber bleibt dann konstant auf diesem Niveau. Es ist also nicht ganz rund. Zwar ist es einmal eine Abwechslung im YA-Genre, wessen Bücher meist alle nach dem gleichen Schema aufgebaut sind, dennoch ist das Buch mit seinem neuen Konzept für mich nicht gut genug umgesetzt. 

Bücher in der Originalsprache zu lesen, kann ich nur allen jungen Leser_innen empfehlen. Auch Cinder ist mit einigermaßen gutem Englisch relativ einfach zu verstehen. Störend im Lesefluss waren aber einige Fachbegriffe aus der Mechanik, die man jedoch gut und schnell mit einem Leo-Wörtherbuch übersetzen kann.
Auch meine eigentliche Abneigung zu Science Fiction Büchern hat mich hier nicht sehr gestört. Cinder spielt nach dem 5. Weltkrieg in der Zukunft und beinhaltet Roboter, Cyborgs und vieles mehr. Schnell findet man sich in dieser Welt wieder und schon ab Seite 53 war für mich klar, dass ich das Buch unbedingt weiterlesen muss. 
Ein weiterer kleiner Kritikpunkt ist für mich das sehr voraussehbare Ende und die Naivität der Charaktere. Hier bezweifle ich die Unwissenheit von Prinz Kai, der mit seinem Alter und seiner Bildung schon viel mehr von Politik und Internationalen Beziehungen verstehen müsste. Im Gegensatz dazu kommt es mir bei Cinder vor, als wenn sie nicht wirklich nachdenken würde. 
Die Liebesgeschichte der beiden überzeugt mich auch überhaupt nicht. Es ist zwar wie gesagt eine Abwechslung, dennoch fehlt mir hier die typische Romanze.
Warum ich dennoch Vier Sterne von Fünf gebe liegt daran, dass das Buch mich trotzdem unglaublich gefesselt hat und ich nicht auf das nächste Buch warten kann. Trotz der vielen Kritikpunkte war es ein unglaublich tolles Buch, das noch viel Potential für die weiteren Teile offen lässt. Ich hoffe sehr das der zweite Teil besser wird und mich noch mehr in seinen Bann reißen wird, als dass es Cinder getan hat.

  (0)
Tags: cinder, lunar chroniken, marissa meyer, wie monde so silbern   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

london, obdachlos, straßenmusik, helfen, bob der streuner

Bob, der Streuner

James Bowen
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.12.2016
ISBN 9783404609345
Genre: Biografien

Rezension:

Passend zu dem neu erschienenen Film habe ich nun endlich auch einmal das Buch gelesen und ich kann nur sagen, ich bin begeistert!

Das Buch „A Street Cat Named Bob“ vom Hoden Verlag (im deutschen „Bob der Streuner und veröffentlicht vom Bastei Lübbe Verlag) ist eine Non-Fiction Erzählung des Autors und Protagonisten James Bowen und seinem besten Freund Bob. Es zeigt den Leser_innen einen Lebensausschnitt aus dem harten Leben von James, der durch seinen Kameraden von Grund auf verändert wurde.
Als James Bowen einen verletzten Kater in dem Flur seiner Wohnung findet verändert sich sein Leben. Als Straßenmusiker und Drogenabhängiger lebt er von Hand zu Mund und jede Woche ist eine neue Herausforderung. Man bekommt Einblicke in das Leben eines Mannes, der es nicht immer einfach hatte und sieht wie frustrierend ein Leben auf der Straße aussieht.  Erst macht James sich nicht so große Gedanken. Da der Kater im Flur sitzt geht er davon aus er gehöre jemandem aus seinem Haus. Als er dann feststellt, dass diese Vermutung nicht stimmen kann, nimmt James ihn mit in seine Wohnung und füttert ihn. Es stellt sich heraus, dass Bob verletzt ist und dringend eine Behandlung braucht. James geht also zum Tierarzt und lässt Bob helfen mit seinem wenigen Geld. 
So fängt diese tolle Geschichte an, die zum weinen und lachen anregt. Was wird mit den beiden passieren? Wie geht diese Geschichte aus? Das sind Fragen die man sich im laufe der Zeit stellt. Die Geschichte handelt von Familie, Tierliebe, Ungerechtigkeit, Abhängigkeit, Angst und Hoffnung. Sie sagt uns niemals aufzugeben und immer an unsere Träume zu glauben.
Auch wenn das Buch nicht unglaublich Toll geschrieben ist, überzeugt es doch mit Authentizität. Die Sprache, die verwendet wird ist eine typische Alltagssprache und so liest das Buch sich auch. Man hat James Bowen vor sich, der einem quasi seine Geschichte erzählt.

  (0)
Tags: bob der streuner, katzen, tiere   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.449)

2.470 Bibliotheken, 33 Leser, 5 Gruppen, 234 Rezensionen

selection, casting, kiera cass, liebe, prinzessin

Selection - Die Kronprinzessin

Kiera Cass , Susann Friedrich , Lisa-Marie Rust
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 23.07.2015
ISBN 9783737352246
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(795)

1.121 Bibliotheken, 25 Leser, 2 Gruppen, 100 Rezensionen

selection, kiera cass, liebe, dystopie, jugendbuch

The Selection

Kiera Cass
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperCollins US, 17.07.2012
ISBN 9780062203137
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

237 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

kiera cass, liebe, hochzeit, young adult, dystopie

The One

Kiera Cass
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HARPER COLLINS, 05.05.2015
ISBN 9780062060006
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.428)

3.768 Bibliotheken, 75 Leser, 9 Gruppen, 310 Rezensionen

liebe, lux, onyx, fantasy, daemon

Onyx - Schattenschimmer

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.11.2014
ISBN 9783551583321
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.948)

3.012 Bibliotheken, 37 Leser, 14 Gruppen, 402 Rezensionen

obsidian, liebe, fantasy, aliens, lux

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.04.2014
ISBN 9783551583314
Genre: Jugendbuch

Rezension:

REVIEW OBSIDIAN (english)
The book “Obsidian“ treats the story of seventeen year old Katy who moves with her mother from Florida to West Virginia. To make friends her mother sends her to her new neighbours Daemon and Dee. When she knocks the bad-tempered, arrogant but really hot Daemon opens the door. At the beginning it does not seem like Daemon and Katy could ever become friends. After Dee and Katy meet the two girls become close friends which means Kathy has to endure Daemon sometimes. If you read the blurb of the english edition first, you will find out that Daemon and Dee are from another planet but they had to flee from their enemies who wanted to steal their abilities. I personally believe that this is too much information which is taking the thill of the content of the book.I’ve been told by friends the book is very similar to Twilight and was scared to read it…but then i started reading and I loved the writing and the story. It is the same story as Twilight but instead of being about vampires it is about aliens. Katy is not Bella and more “normal“ to us booklovers! She is a normal girl who loves to read (paranormal) stuff and then she’s even implicated in something like this!The characters are also pretty much the same. We have Dee who acts like Alice, Daemon who is like Edward, Ash who’s like Rosalie…and so on. To knick off with the relationship of Daemon and Katy, it is really complicated. It is a love-hate relationship and sometimes the hole story annoys me.     I just waited for something to happen with the two…the first kiss etc. but you have to wait a long time for this to happen. 
The book isn’t unique and it is a simple story, well written (realistic, funny and fluently) but if you need a gripping book for your holiday, chose this one and you won’t do wrong! 
To put it all in a nutshell, I had some problems with the character of Daemon and the relationship of  Katy and him but it’s funny, romantic and rousing and I would totally recommend it to you! 

  (0)
Tags: obsidian, review   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.805)

4.150 Bibliotheken, 44 Leser, 10 Gruppen, 396 Rezensionen

selection, liebe, dystopie, prinz, kiera cass

Selection

Kiera Cass , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 01.02.2013
ISBN 9783737361880
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.965)

4.858 Bibliotheken, 99 Leser, 14 Gruppen, 173 Rezensionen

schattenjäger, fantasy, liebe, dämonen, vampire

City of Ashes

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.05.2011
ISBN 9783401502618
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.665)

4.394 Bibliotheken, 73 Leser, 13 Gruppen, 136 Rezensionen

fantasy, liebe, schattenjäger, dämonen, cassandra clare

City of Glass

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 728 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2012
ISBN 9783401502625
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.866)

7.439 Bibliotheken, 134 Leser, 20 Gruppen, 408 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, dämonen, liebe, vampire

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.01.2011
ISBN 9783401502601
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
16 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks