Leserpreis 2018

herrzetts Bibliothek

199 Bücher, 80 Rezensionen

Zu herrzetts Profil
Filtern nach
199 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

Für immer zuckerfrei – Meine Glücksrezepte

Anastasia Zampounidis
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 28.09.2018
ISBN 9783431041101
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

"roman":w=1,"japan":w=1,"geschichten":w=1,"debüt":w=1,"mehrteiler":w=1,"besondere ausgabe":w=1

Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen

Philipp Weiss , Raffaela Schöbitz
Flexibler Einband: 1.064 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 10.09.2018
ISBN 9783518428177
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Gott ist nicht schüchtern

Olga Grjasnowa
Flexibler Einband: 309 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.08.2018
ISBN 9783746634395
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(466)

823 Bibliotheken, 22 Leser, 3 Gruppen, 180 Rezensionen

"john green":w=14,"freundschaft":w=8,"schlaft gut, ihr fiesen gedanken":w=7,"jugendbuch":w=6,"liebe":w=5,"johngreen":w=5,"roman":w=4,"angststörung":w=4,"zwangsneurose":w=4,"zwangsneurosen":w=4,"gedankenspirale":w=4,"verlust":w=3,"angstzustände":w=3,"zwangsstörung":w=3,"turtlesallthewaydown":w=3

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

John Green , Sophie Zeitz
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 10.11.2017
ISBN 9783446259034
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

0 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Verzeichnis einiger Verluste

Judith Schalansky
Fester Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 21.10.2018
ISBN 9783518428245
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

59 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

"nordfriesland":w=2,"roman":w=1,"neubeginn":w=1,"dorfleben":w=1,"deutsche autorin":w=1,"landwirtschaft":w=1,"landflucht":w=1,"strukturwandel":w=1,"flurbereinigung":w=1,"höfesterben":w=1,"tiersterben":w=1,"großkulturanbau":w=1,"erfolgsbuch":w=1

Mittagsstunde

Dörte Hansen
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Penguin, 15.10.2018
ISBN 9783328600039
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

1793

Niklas Natt och Dag , Leena Flegler
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2019
ISBN 9783492061315
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

"rowohlt":w=1,"italienischer autor":w=1

Den Himmel stürmen

Paolo Giordano , Barbara Kleiner
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Rowohlt, 09.10.2018
ISBN 9783498025335
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

120 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

"bäume":w=7,"märchen":w=5,"verlust":w=4,"liebe":w=3,"trauer":w=3,"wald":w=3,"bücher":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"leben":w=2,"bibliothek":w=2,"harry":w=2,"tod":w=1,"magie":w=1,"spannend":w=1

Die wundersame Mission des Harry Crane

Jon Cohen , Alexandra Kranefeld
Flexibler Einband: 536 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 02.10.2018
ISBN 9783458363620
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Fliegen, tanzen, wirbeln, beben

Katherine Mansfield , Irma Wehrli , Dörte Hansen
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Manesse, 15.10.2018
ISBN 9783717524823
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Das Adelsgut

Iwan Turgenjew , Christiane Pöhlmann , Michail Schischkin
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Manesse, 15.10.2018
ISBN 9783717524489
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"roman":w=1,"lebensgeschichte":w=1,"sofia":w=1,"paolo cognetti":w=1,"cognetti":w=1

Sofia trägt immer Schwarz

Paolo Cognetti , Christiane Burkhardt
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Penguin, 24.09.2018
ISBN 9783328600275
Genre: Romane

Rezension:

"Sofia trägt immer schwarz" von Paolo Cognetti ist ein Roman, von dem ich eigentlich sehr viel erwartet habe. Nach "Acht Berge", einer Geschichte die mich gerade durch ihre feine, ruhige Art sehr begeistert hat, habe ich mich nun auf eine ähnlich starke, aber zurückhaltende Erzählung gefreut. Und was passiert? Es ist genau das Gegenteil der Fall.

"Damals hat sie noch nicht gewusst, wie sehr sie den Ort als Heranwachsende einmal hassen wird. Mit acht wünscht sie sich einen Hund, ein Baumhaus, allein mit dem Rad die Gegend erkunden zu dürfen und dass sich ihre Eltern wieder vertragen."

Sofia ist nämlich die Geschichte eines rebellisch, anders denkenden Kindes, welches sich nicht in eine Schublade stecken lässt und sich im Hin- und Herschieben des Lebens, sei es von Seiten der Eltern, der Tante oder der allgemeinen Umstände etwas verliert, ausbricht und sich nicht wirklich findet. So wie ihre zwei ungleichen Augen und Gesichtshälften, so ist auch sie selbst, gefangen im Wunsch nach Freiheit und doch ständig auf der Flucht. Sie flieht vor den Krisen der Eltern, will unbedingt Schauspielerin werden, verrennt sich allerdings in der Magersucht. Von Mailand, über Rom bis New York, Sofia ist überall und nirgends so wirklich zuhause... 

"Ich hasse die ganze Welt, aber vor allem mich selbst.[...] Dich kenn ich nicht. Aber ich warne dich! Am besten, du hältst dich da raus."

Bereits zu Beginn hatte ich irgendwie das Gefühl nicht wirklich in diesen Roman 'herein zu kommen' und leider hat sich dies dann auch in der weiteren Entwicklung gezeigt. Sofia ist eine sehr bemerkenswerte junge Frau, die mich während des Lesens phasenweise stark bewegt hat , aber so wirklich warm wurde ich mit ihr nie, sei es ihrem unsteten Wesen geschuldet oder diesen manchmal etwas zerrupften Erinnerungen und Begegnungen. Es fehlte mir oftmals der rote Faden, die Leichtigkeit und das Leben über den Tellerrand Sofias hinaus. Dies macht Cognettis Werk nicht unbedingt schlecht, denn für mich bildet der Text eine Verkörperung Sofias mit all ihrer Sprunghaftigkeit auf der Suche nach dem großen Ganzen und gerade das macht es wieder so faszinierend. Jedes Kapitel schildert eine neue Erzählung, eine weitere Eigenschaft, die es zu entdecken gilt. So lässt mich dieses Buch am Ende dann auch recht unschlüssig zwischen begeistert und unglücklich zurück.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

55 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"roman":w=1,"familie":w=1,"belletristik":w=1,"magie":w=1,"deutsch":w=1,"afrika":w=1,"trauma":w=1,"deutscher":w=1,"sinnsuche":w=1,"deutsche autorin":w=1,"kannibalismus":w=1,"dreißigjähriger krieg":w=1,"schauerroman":w=1,"deutscher buchpreis":w=1,"verrohung":w=1

Der Vogelgott

Susanne Röckel
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Jung u. Jung, 02.03.2018
ISBN 9783990272145
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

17 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"roman":w=1,"verlag eichborn":w=1

Nach mir die Flut

Sarah Perry , Eva Bonné
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Eichborn, 28.09.2018
ISBN 9783847906513
Genre: Romane

Rezension:

Sarah Perry ist vielleicht bereits einigen ein Begriff. "Die Schlange von Essex" erschien im letzten Jahr und hatte auch mich sprachlich total fasziniert. Die Handlung war allerdings nicht ganz so wie erwartet und hier und da warf das Buch einige Fragen auf, die unbeantwortet blieben oder etwas konfus in Beziehung gestellt wurden. Jedenfalls wollte ich Sarah Perry und ihrem eigentlichen Debütroman "Nach mir die Flut" nun eine Chance geben. 
"Nach mir die Flut" ist eine Art Tagebuch. Ein Buch über eine Woche aus dem Leben des John Cole. Doch nicht irgend eine x-beliebige Woche, denn das Heft in dem er schreibt, fand er in den Habseligkeiten eines anderen. 

"Wissen Sie, alles war weg - einfach weg. Wie sich herausstellte, war der Fels, auf dem ich stand, nur ein Sandhügel, und dann kam die Flut."

Als John eines Tages beschließt auszubrechen und die Stadt, seinen Buchladen und sein Leben hinter sich lässt und mit seinem Auto aufbricht, weiß er noch nicht, was passieren wird. Eine Autopanne führt ihn zu einem etwas kurios, verwahrlosten Haus. Vor ihm, ein unbekanntes Mädchen, dass seinen Namen ruft und ihn hinein bittet. Er wird bereits von den Bewohnern des Hauses erwartet und sein Zimmer, in dem sich die Kartons mit seinen Habseligkeiten stapeln, ist soweit hergerichtet. Ohne dass er es weiß, halten sie ihn für verrückt und als er es begreift, ist es bereits zu spät. Sie verwechseln ihn. Die Bewohner des Hauses, die nach ihrem Aufenthalt im Sanatorium für psychisch Kranke weder allein sein konnten, noch wollten und in diesem Ort eine Gemeinschaft fanden, empfangen ihn mit offenen Armen. Sie denken er sei so wie sie, so wie Jon Coule, der sich eigentlich anmeldete und sich um eine Woche verspäten würde. Es beginnt eine Woche voller Geheimnisse. Eine Woche mit fraglichen Umständen, besonderen Begegnungen und der Angst, dass die Flut wirklich über sie hereinbrechen könnte, obwohl alle Anzeichen dagegen sprechen. 

"Und jetzt?[...] Worüber wusste er angeblich Bescheid? Wer war der andere John, der jetzt hier an seiner Stelle stehen sollte? Und trotz seiner Verwirrung spürte er einen stechenden Ärger: Gut, er würde es also tun und war wieder einmal nur der Lückenbüßer."

Wie bereits zu erwarten war, hat Sarah Perry es mir sprachlich mal wieder sehr angetan. Diesen Buch enthält aufs Neue, so sehr verschiedene, wunderschön verschrobene Charaktere und eine enorme Bildhaftigkeit. Aber das war's dann auch mal wieder mit dem Lob. "Die Schlange von Essex" war ja bereits ein richtiger Klopper, so sollte dann Perrys neuübersetztes Werk ein leichtes sein. Dachte ich. Obwohl dieses Buch gerade einmal 270 Seiten aufweist, tat ich mich damit recht schwer und es begleitete mich sehr lange. Der Anfang war noch recht spannend, doch dann zog es sich sehr in die Länge. Teilweise mochte ich dann auch nicht mehr und musste mich einige Male überwinden, auch den letzten offenen Fragen auf die Spur zu kommen. Doch die wirklich tolle Bildhaftigkeit konnte mir am Ende den Sinn dieses Romans einfach nicht offenbaren. Vielleicht war es gerade ein schlechter Zeitpunkt, denn so wirklich warm geworden bin ich mit diesem Buch nie. Zwischenzeitlich habe ich einige Kapitel nur überflogen um dann beim späteren Ansetzen festzustellen, dass es vielleicht doch sinnvoll wäre, das Vorherige komplett zu lesen, auch wenn es mich gerade eher weniger interessierte. Und dann gab es kurz vor Schluss noch einen Höhepunkt, der für mich wieder viel zu schnell wieder ins Tal hinabschrumpfte.  Hmm... ein Debüt ... hmmm, ja. Dennoch bin ich hier eher enttäuscht worden und habe es einfach nicht verstanden. Ich liebe Romane mit einer Aussage, mit Tiefgang, mit Emotionen, die auch bei mir ankommen und mich bewegen, aber davon war hier, für mich, nur recht wenig zu spüren. 

"Ich habe noch nie Tagebuch geführt. Nichts, was mir je passiert ist, war es wert, aufgeschrieben zu werden. Doch was sich heute ereignet hat [...] ist so unglaublich, dass ich fürchte, ich könnte es in einem Monat für einen grotesken Roman halten, gelesen vor vielen Jahren, als ich noch jung war und es nicht besser wusste."

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"ernährung":w=1,"darm":w=1

Food Pharmacy

Lina Nertby Aurell , Mia Clase , Maike Barth
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.08.2018
ISBN 9783442222377
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Buch "Food Pharmacy - Essen ist die beste Medizin" ist einer der unzähligen Ratgeber, die ich nun bereits zum Thema Ernährung, Darm und Gesundheit gelesen habe. Dass Lebensmittel einen hohen Einfluss auf unsere Gesundheit und Gefühlslage haben, war mir bereits vor dem Lesen klar und gerade in diesem Bereich gibt es zahlreiche wirklich gute Bücher und Ratgeber. Neu und spannend ist für mich in diesem Fall die Ausrichtung auf den Punkt Entzündungen, die für zahlreiche weitere Symptome und Zellveränderungen, dessen schwerste Art dann auch Krebs darstellt, Einfluss nehmen. Food Pharmacy sagt also Entzündungen im Körper und damit einhergehender Müdigkeit, Schlafstörungen, Haar-, Haut- und Nagelproblemen, sowie Depressionsursachen und Co den Kampf an.

"Dann fuhren wir unsere Computer hoch und lasen, dass chronische Erkrankungen weltweit immer mehr zunehmen, dass Zucker schädlich für unsere Kinder ist, dass wir viel zu wenig Ballaststoffe essen, dass man auf der Stelle tot umfällt, wenn man eine Scheibe Bacon auch nur ansieht, und dass die Anzahl der Krebsdiagnosen bis 2050 schätzungsweise um bis zu 50 Prozent zunehmen wird."

Die Autoren Lina Nertby Aurell und Mia Clase sind, ich möchte beinahe sagen, klassische Ernährungs- und Gesundheitsbloggerinnen, die sich in Schweden seit längerem mit  verschiedenen Themen auseinandersetzen. In diesem Buch geht es wie bereits gesagt, hauptsächlich um die entzündungshemmende Küche und ihre Lebensmittel im Allgemeinen. So stellen sie insgesamt 9 'Wundermittel' in Sachen Gewürze vor, die reich an Antioxidantien, Ballaststoffen und anderen wichtigen Nährstoffen sind. In einem wirklich schön gestalteten Rahmen stellen sie ihre Erkenntnisse und einige hilfreiche Rezepte für den Tag vor - vom Müsli bis zur Suppe, zuckerfrei und voller Nährstoffe.

"Bei der Jagd nach Nahrungsmitteln, die sich kostengünstig herstellen lassen, hat uns die Lebensmittelindustrie von Produkten abhängig gemacht, für die unser Körper einfach nicht geschaffen ist. Industriell vorverarbeitete Lebensmittel, die kaum Ballaststoffe, Antioxidantien und Mineralstoffe enthalten und stattdessen vor Zucker, chemischen Zusatzstoffen und schlechten Fetten strotzen."

Zu Beginn war ich von diesem kleinen Buch mehr als angetan. Für mich als Designmensch ist die Aufmachung beinahe ein Highlight in Sachen Ratgebern, wobei ich ein Hardcover in diesem Fall einfach schöner gefunden hätte, aber Kleinkram. Es ist ein sehr kluges Buch und sicherlich für viele Menschen Anreiz sich über ihre Ernährung Gedanken zu machen und es liefert ja auch den ein oder anderen Ratschlag gleich mit dazu. Allerdings war ich relativ schnell genervt. Es wird stets betont was negativ ist und einem gesagt, dass Kartoffeln, Brot, Nudeln und Reis nicht gut sind. Doch dann stellt sich bereits für mich die Frage und das gilt wahrscheinlich für die große Masse: Was wären dann die Alternativen? Was soll man Essen? Mit dem vorgeschlagenen grünen Smoothie mit Salat und zwei Avocados werde ich jedenfalls nicht glücklich.  

Dennoch gibt es auch in Sachen Brot, Nudeln und Reis, verschiedene Formen - Hefe, Sauerteig, Weizen, Dinkel, Hafer, Natur oder Weiß - auf diese Unterschiede wird gar nicht erst eingegangen, sondern alles über einen Kamm geschert. Die Lösung: Wegwerfen! Auch eine beliebte Aussage in diesem Buch: Sofern es keine Avocado ist, weg! Dass eine Avocado zwar gesund ist, aber in Sachen Klima und Umwelt nicht gerade optimal ist... kein Wort. Eine Walnuss ist übrigens ähnlich gut und sogar regional. Auch Anekdoten, Wiederholungen und sonstige Labereien, fand ich einfach nicht toll. Man kann zwar auch online Lebensmittel bestellen, aber bitte? Wenn man auf die Ernährung und bewussten Umgang mit Lebensmitteln aufmerksam machen möchte, ist dies der falsche Weg. Die Hauptaussage war für mich am Ende ein Hauch von: Kein Zucker, lieber Smoothies und kalte Suppe, viele Gewürze und generell lieber alles kalt, maximal lauwarm.

Als generelle Ergänzungsliteratur ist es ein tolles Buch, welches dennoch auch hinterfragt werden sollte und sogar muss! Auch wenn einige Fakten und Informationen wirklich nützlich sind, würde ich in diesem Fall eher auf die Ayurvedische Küche, voller Gewürze und damit auch entzündungshemmender Zutaten verweisen. Es gibt unzählige andere tolle Ratgeber die einiges in Sachen Ernährung drauf haben und nicht gerade schwedischen Ursprungs sind. So gibt es hier z.B. Grünkohl nicht rund ums Jahr zu kaufen oder Knäckebrot als Nationallebensmittel. Ich könnte an dieser Stelle wahrscheinlich noch ellenlang weitermachen. Im Sinne der Autoren würde ich an dieser Stelle dann sagen: Weg damit, braucht kein Mensch! Wirklich schade, ich hatte mir hier einfach mehr erhofft.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"dystopie":w=1,"hunger":w=1,"island":w=1

Blackout Island

Sigríður Hagalín Björnsdóttir , Tina Flecken
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 13.08.2018
ISBN 9783518468890
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"georgien":w=2,"gewalt":w=1,"armut":w=1

Das Birnenfeld

Nana Ekvtimishvili , Ekaterine Teti , Julia Dengg
Flexibler Einband: 221 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 13.08.2018
ISBN 9783518468821
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Frischer Wind im Kopf

Annette P. Vetter
Flexibler Einband
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.11.2012
ISBN 9783499630071
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

27 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"familie":w=1,"kindheit":w=1,"familiengeschichte":w=1,"1970er jahre":w=1

Sommer in Super 8

Anne Müller
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Penguin, 27.08.2018
ISBN 9783328600152
Genre: Romane

Rezension:

"Wenn das Haus brennt, werde ich nach euch Kindern die Filme als Erstes retten!<, sagte Mama, und ich zweifelte nicht eine Sekunde an ihren Worten. Unsere Mutter, die Retterin des von Papa geschaffenen Famlienheiligtums."

"Sommer in Super 8" von Anne Müller - Ein Buch, dass für viele die 70er Jahre samt Tritop und Super-8-Filmen neu aufleben lässt. Auch wenn es nicht ganz meine Zeit war und ich somit kaum Erinnerungen an die 70er mitbringe, hat mich die Geschichte rund um Clara und die Filmerei zunächst sehr interessiert.
Nach außen hin sind sie eine ganz normale Landarztfamilie. Clara ist eins der 5 Kinder der Familie König. Eine scheinbar eher gut situierte und geschätzte Familie. Es geht um Ausflüge, den ganz normalen Alltag innerhalb der Familie, die Schule und natürlich das Schwelgen in Erinnerungen in Form von selbst gedrehten Filmen. Clara erzählt von ihren Gedanken, Wünschen, Empfindungen und wächst wortwörtlich mit jeder Seite. Irgendwann sollte allerdings alles anders werden. Ihr Vater hat Depressionen und verfällt dem Alkohol. Der glänzende Schein nach außen beginnt nach und nach zu bröckeln und einzelne Gerüchte werden laut. 
Clara verliebt sich, ihr erster Kuss, ihr erster Freund. Und dann geschieht es. Es war an einem Mittwoch oder generell passiert alles bewegende in Claras Leben an einem Mittwoch und es sollte ihr 14. Lebensjahr beinahe unvergesslich machen...

"Wir Kinder ahnten nicht, dass unser so spendabler Vater mit dem weißen kurzärmeligen Hemd und unsere Mutter im neu geschneiderten Kleid dieses Jahr nicht einfach nur so mit uns über den Jahrmarkt gingen, sondern eine verzweifelte Inszenierung der Normalität lieferten..."

Am Ende muss ich dann leider sagen, ist es nicht ganz das, was ich  erwartet hatte. Die Idee hinter den super 8 Filmen fand ich nämlich  sehr faszinierend, zumal laut Klappentext von 5 Kindern, Ausflügen an  die Ostsee, abendliche r  Hausmusik und aufregenden Filmen die Rede war.  Aufregend war's für die damalige Zeit sicher, aber beim Lesen war es  nun nicht DIE packenste Geschichte rund ums Filmemachen, Abspielen und  aufwühlende   Eskapaden. Es handelt sich eher um eine leichte, lockere  Mädchengeschichte, zumindest hatte ich ständig das Gefühl, als es um  Claras Jugendprobleme, Freundinnen und Knutschgeschichten ging, dass  es eben kein Roman für mich ist und die Zielgruppe ganz klar wo anders  liegt. Die wirklich erschütternden Dinge passieren eher beiläufig und  ich hätte mir da ganz klar einen etwas anderen Fokus gewünscht. Das  heißt nun nicht, dass es hier hauptsächlich  um  das harte Leben als  solches gehen sollte, dennoch war die kindliche Erzählung teils recht  fad und anstrengend. Es ist ein eher fluffiges Buch, ohne große  Spannungsbögen. Ein Buch, über die Jugend eines Mädchens in den 70ern. 
Ein Buch das recht weich, toll, schwärmerisch und schön daherkommt und  doch teilweise genau das Gegenteil beinhaltet. Eine schwierige  Familiengeschichte in schön quasi. Ein Film, der nur selten hinter die  eigentlichen Kulissen blicken lässt und doch recht viel zeigt.
Mich selbst konnte dieser Roman nicht ganz so begeistern, noch packen.  Eine kurzweilige Unterhaltung für Zwischendurch mit viel Geplänkel.  Einzig mit dem letzten Kapitel konnte Anne Müller mich endlich  emotional erreichen, doch alle anderen Erwartungen blieben leider in  diesem Fall weiterhin unerfüllt.

"Seht her, das war euer Leben. Wir haben uns Mühe gegeben. Wir haben es versucht, eine glückliche Familie zu sein. Der Film ist wie ein Abschied. Von der Schärfe, vom Klarsehen, vom Leben, von der Welt."

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

57 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"shakespeare":w=1,"macbeth":w=1,"penguin":w=1,"jo nesbo":w=1,"norwegischer autor":w=1,"hogarth press projekt":w=1

Macbeth

Jo Nesbø , André Mumot
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Penguin, 27.08.2018
ISBN 9783328600176
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

114 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

"kurzgeschichten":w=2,"einsamkeit":w=1,"gegenwartsliteratur":w=1,"tragik":w=1,"star wars":w=1,"deutsche autoren":w=1,"diogenes verlag":w=1,"fliege":w=1,"benedict wells":w=1,"roman-anthologie":w=1,"die wahrheit über das lügen":w=1

Die Wahrheit über das Lügen

Benedict Wells
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 29.08.2018
ISBN 9783257070309
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"rezepte":w=2,"kochen":w=1,"essen":w=1,"low carb":w=1,"lowcarb":w=1

In 20 Minuten zubereitet: Essen ohne Kohlenhydrate

Alexander Grimme
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 23.07.2018
ISBN 9783442177615
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wenn man nicht immer weiß was man auf die Schnelle kochen soll und dann hin und wieder darauf achten möchte, dass es etwas veganes, vegetarisches oder eben mit ohne Kohlenhydrate zu Essen geben soll, ist mit "In 20 Minuten zubereitet: Essen ohne Kohlenhydrate" wirklich gut bedient. Im Grunde bin ich kein großer Fan von Kochbüchern, da die meisten auf etwas aufbauen, das man nicht wirklich zuhause hat oder Rezepte enthalten, die mehr als aufwändig daherkommen. Wie der Titel schon verraten lässt, ist es hier anders. 60 schnelle köstliche Low-Carb-Rezepte, die in maximal 20 Minuten vorbereitet sind, auch noch schmecken und keine Zutaten aus Honolulu benötigen.  
Auch optisch ist dieses Kochbuch recht ansprechend, modern gestaltet. Jedes Rezept ist innerhalb weniger Punkte gut und übersichtlich erklärt und zusätzlich mit Zeit sowie Nährwertangaben versehen. Auch die Angabe von "To go"-Gerichten, die super mitgenommen und noch einmal aufgewärmt werden können, gefällt mir sehr. So weiß man gleich, welche Rezepte sich zum Mitnehmen für die Mittagspause eignen und wo man aus der angegebenen einen Portion locker etwas mehr machen kann. Die Portionsgröße ist bisher ganz gut gewesen und sättigend.
Einziger Kritikpunkt: ich bräuchte nicht unbedingt ein Rezept für Rührei mit Würstchen oder Paprika-Omlett; ansonsten bin ich hier wirklich sehr angetan und freue mich nach und nach mal alles durchprobieren zu können.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Goldregenrausch

Claudia Schreiber
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 11.09.2018
ISBN 9783036957838
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Wie hilft der Bär beim Glücklichsein?

Ajahn Brahm , Karin Weingart
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Lotos, 29.05.2018
ISBN 9783778782781
Genre: Sachbücher

Rezension:



Mit "Wie hilft der Bär beim Glücklichsein" erschien Mitte des Jahres der dritte Teil, der besonderen buddhistischen 'Tier-Reihe' von Ajahn Brahm. Doch anders als bei "Die Kuh, die weinte" oder "Der Elefant, der das Glück vergaß" geht es dieses Mal nicht um buddhistische Geschichten, sondern eher um Fragen und Antworten, die den Leser zum Nachdenken und positiveren Denken ermutigen sollen.

Ajahn Brahm hat eine ganz besondere Art und Weise, um Menschen den Buddhismus oder besser gesagt den Glauben und Blick in die Welt näher zu bringen. In diesem Buch widmet er sich nun Fragen, die Teilnehmer auf Versammlungen ihm mit Zettelchen anonym stellen durften. Es ist eine Art Antwortssammlung über das Leben, denen er sich mit seiner bekannten sehr humorvollen, ruhigen, aber dennoch glaubensinspirierten Art widmet. Ich kann es gar nicht so genau in Worte packen, dennoch merkt man einfach, dass er eine scheinbar 'andere' und inspirierende Weltanschauung besitzt und diese auch voll und ganz verkörpert. Dabei ist es weniger spirituell, es ist einfach typisch buddhistisch. 

Wer sich nun erst einmal thematisch dem Ganzen widmen möchte, wäre hier sicherlich eher schlecht beraten, da man dann doch schon geringe Vorkenntnisse über den Buddhismus als solches mitbringen sollte, aber hierzu eigenen sich seine anderen Bücher wunderbar. Dieses Buch fasst es nun irgendwie noch einmal in einzelnen thematischen Abschnitten zusammen, kombiniert mit Geschichten aus seinem Leben und weiteren Gedankenanstößen, die beinahe auch bei jedem Anklang finden. Ich, als eh schon buddistisch veranlagter Mensch, mochte dieses Buch mindestens genauso gern wie seine Vorgänger, dennoch ist es kein Roman der einfach mal so kurzen Lesegenuss verspricht, es ist ein inspirierendes Buch, das weit über das Lesen und Unterhaltenfühlen hinaus geht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

"obsession":w=1,"georgien":w=1,"tiflis":w=1,"georgischer autor":w=1,"rowohlt berlin":w=1

Farben der Nacht

Davit Gabunia , Rachel Gratzfeld
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Berlin, 21.08.2018
ISBN 9783737100410
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
199 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.