histerikers Bibliothek

438 Bücher, 326 Rezensionen

Zu histerikers Profil
Filtern nach
438 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

46 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"historischer roman":w=4,"geschichte":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"berlin":w=1,"mittelalter":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"revolution":w=1,"17. jahrhundert":w=1,"2018":w=1,"napoleon":w=1,"kaiserreich":w=1,"lübeck":w=1,"12. jahrhundert":w=1,"industrialisierung":w=1,"dreißigjähriger krieg":w=1

Land im Sturm

Ulf Schiewe , Jan Reuter
Fester Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 31.08.2018
ISBN 9783785726242
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

48 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

"schweiz":w=2,"verena rossbacher":w=2,"ich war diener im hause hobbs":w=1,"roman":w=1,"humor":w=1,"zürich":w=1,"ich-erzähler":w=1,"butler":w=1,"männlicher protagonist":w=1,"kiwi":w=1,"2019":w=1,"zürcher gesellschaft":w=1,"christian kauffmann":w=1

Ich war Diener im Hause Hobbs

Verena Rossbacher
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.08.2018
ISBN 9783462048261
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

We Must Be Brave

Frances Liardet
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Fourth Estate, 07.02.2019
ISBN 9780008280161
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

No Way Out: DI Fawley Thriller Book 3

Cara Hunter
E-Buch Text: 480 Seiten
Erschienen bei Viking, 07.03.2019
ISBN 9780241283523
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

67 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"afghanistan":w=4,"1. weltkrieg":w=3,"roman":w=2,"historischer roman":w=2,"orient":w=2,"expedition":w=2,"abenteuerroman":w=2,"abenteuer":w=1,"weltgeschichte":w=1,"persien":w=1,"weltherrschaft":w=1,"konstantinopel":w=1,"osmanisches reich":w=1,"geopolitik":w=1,"stabü":w=1

Risiko

Steffen Kopetzky
Fester Einband: 731 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 15.01.2016
ISBN 9783608939910
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Am ANfang des 1. Weltkrieges hat das Deutsche Reich einen Plan - einen Dschihad anzuzetteln und den afganischen Emir für den Kampf gegen die Briten in Indien zu gewinnen. dafür macht sich eine Expedition auf den Weg.

Bewertung:
Ohne, dass ich von dieser Expedition vorher je gehört habe, habe mich das Buch fasziniert. Aber ich muss zugeben, dass große Reisen und große Entdecker schon immer eine Faszination auf mich ausübten.
Der Anfang des Buches kam mir zuerst etwas langatmig vor, es war mir zwar klar, dass ich wahrscheinlich über die Hauptcharaktere etwas erfahren soll, aber irgendwie wollte ich schneller auf die Reise, als es der Fall war. Jetzt im Nachhinein muss ich sagen, dass der Anfang sich richtig anfühlt, die Reise kommt früh genug und ist so gewaltig, dass dieses Ruhige am Anfang als Ausgleich fast nötig ist. Es erklärt auch einige Zusammenhänge, ohne die die Geschichte, vor allem auf der persönlichen Ebene der Charaktere, nicht sinnvoll wäre.
Die Charaktere fand ich interessant gewählt, auch wenn ich nicht sagen kann, dass ich mich mit einem identifizieren konnte. Sie sind auch nicht unbedingt Individuen, sie sind mehr so etwas wie Prototypen, aber gleichzeitig fand ich es nicht schlimm, weil gerade dieses exemplarische für mich zu dem Buch passte. Der Autor hat sich zwar bemüht, vor allem bei Stichnote persönlicher zu werden, für mich war es aber nicht nötig.
Was ich auch etwas zu aufgesetzt fand, waren die kleinen Exkursionen in das Leben von Lucien Camus. Die waren für mich unnötig und es erweckte den Eindruck, dass der Autor diese Quellen gefunden hatte und irgendwie benutzen wollte. Es störte mich aber nicht so, dass es zum Punktabzug reichen würde.
Was mich aber wirklich überzeugt hat, waren die Beschreibungen. Ob es sich um die Natur, die Erlebnisse, die Qualen des Opiumrauchers handelte, alles war sehr gut beschrieben und "erlebbar", ohne dass man sich ohnmächtig und zu überfrachtet gefühlt hat. Ich konnte es mir sehr gut vorstellen, dass erste Mal eine Salzwüste zu überqueren und mich und andere leiden zu sehen und trotzdem vor der Schönheit und Rauheit voll fasziniert zu sein.
Das Buch war ein Erlebnis!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

audiobook, benedict cumberbatch, carlo rovelli

The Order of Time

Carlo Rovelli
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Penguin Books Ltd, 26.04.2018
ISBN B07945RSL8
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

104 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"alice feeney":w=1,"manchmal lüge ich":w=1

Manchmal lüge ich

Alice Feeney , Karen Witthuhn
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.12.2017
ISBN 9783499273117
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Grauzonen

Christian Sievers
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.12.2017
ISBN 9783499633348
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Only Human: Themis Files Book 3

Sylvain Neuvel
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Michael Joseph, 03.05.2018
ISBN 9780718189532
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Lost Souls Ltd. - Red Rage

Alice Gabathuler ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 13.07.2015
ISBN 9783522202077
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Aydens Auto wird verlassen auf einer Klippe gefunden, die Frage ist, ob er Selbstmord begannen hat. Oder hat es etwas mit dem Feuer in Josephs Laden zu tun? Und welche Rolle spielt Aydens Vergangenheit?

Bewertung:
Ich habe die reihe ziemlich verschlungen und dieses Buch ist nicht anders. Im großen und Ganzen laufen hier alle Fäden zusammen und die Geschichte geht zu Ende. Was ich etwas problematisch fand, war die Rolle von John Owen als Strippenzieher, er kam mir sehr übermächtig vor und vor allem, waren mir seine Motive irgendwie zu einfach. Katas Geschichte passte noch irgendwie, aber wieso er am Ende alle zerstören wollte, war etwas an den  Haaren herbeigezogen.
Trotzdem habe ich die Truppe liebgewonnen und ich werde die Charaktere irgendwie vermissen. Mit der Zeit wurden sie offener und nicht so ganz unnatürlich. Ich finde es auch toll, dass die anderen Charaktere, wie Burton und Sam etwas ausgebaut wurden.
Im großen und ganzen ein gelungener Abschluss der Reihe.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Calling Major Tom: the laugh out loud feelgood comedy

David M. Barnett
E-Buch Text: 285 Seiten
Erschienen bei Trapeze, 19.01.2017
ISBN 9781409168140
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Thomas Major ist der erste Mensch, der zum Mars fliegt und dort leben soll. Während seines Fluges kontaktiert er ungewollt Glady, eine fast demente Oma. Die Leben der beiden Menschen und den Menschen um sie herum werden dadurch verändert.

Bewertung:
Ich kann die englische Version empfehlen, es war für Kindle erstaunlich günstig und sprachlich sehr gut zu lesen.
Inhaltlich habe etwas anderes erwartet. Es geht vor allem um zwei Punkte. Erstens wird die englische Version als sehr witzig beworben, was aber bei mir nur zum Teil der Fall war. Die witzigen Stellen kamen für mich mehr zum Schluss (zum Glück, sonst wäre ich ganz enttäuscht gewesen) und ich kann mir vorstellen, dass sie nicht für alle Leser witzig wären.
Zweitens habe ich mehr etwas in Richtung Science fiction erwartet (auch wenn nicht viel), aber hier ist der Schwerpunkt wirklich ganz anderes. Die Beziehungen und die Familien wurden sehr gut dargestellt, da wurde ich eigentlich gut bedinet, mit einem anderm Klappentext wäre es vielleicht noch weniger problematisch.
Ich mochte die Charaktere im Buch sehr und bin eigentlich ziemlich glücklich es gelesen zu haben. Der Autor hat es gut geschafft, die Charaktere vorzustellen und einem nahe zu bringen ohne wirklich kitschig zu sein. elly gefiel mir irgendwie am besten, vielleicht, weil ich in dem Alter gerne so wäre wie sie.
ein nettes Buch über Beziehungen und Familie, das ich empfehlen kann.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 6 Rezensionen

"eltern":w=3,"schule":w=2,"lehrer":w=2,"sachbuch":w=1,"kinder":w=1,"schüler":w=1,"kritik":w=1,"nachfolger":w=1,"lob":w=1,"leserbriefe":w=1,"elternsprechtag":w=1,"lotte kühn":w=1

Elternsprechtag

Lotte Kühn
Flexibler Einband: 181 Seiten
Erschienen bei Droemer/Knaur, 01.06.2006
ISBN 9783426779583
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt:
Die Reaktionen auf das Lehrerhasserbuch.

Bewertung:
Zum Glück habe ich das Buch auf einem Flohmarkt mitgenommen, weil es sich nicht wirklich gelohnt hat. Gut, als Lehrerin konnte ich bei einigen Beiträgen zum Nachdenken bewegt werden und habe auch etwas reflektiert, ob das, was ich in der Schule tue, solche Reaktionen auslösen würde. Zum Glück muss ich sagen, dass es nicht unbedingt der Fall ist (aber vielleicht bin ich auch nicht selbstkritisch genug). Daher war diese Buch mindestens etwas hilfreich.
Sonst habe ich nur Kritikpunkte. Erstens wiederholen sind die Beschwerden und Kommentare ständig. Ja, sie sind etwas anders verpackt oder betreffen eine andere Schule, aber die Quintessenz war die selbe. Dann gibt es ziemlich veraltete Ansichten, die kein moderner Lehrer unterschreiben würde. Als ich immer wieder gelesen habe, als ich vor 40 (30, 50 usw.) Jahren in der Schule war, war es das selbe, musste ich nur denken, dass die Schule sich nicht verändert hat. Aber das ist gar nicht Fall!
Und dann kamen immer wieder die Kommentare ala Lehrer arbeiten nicht genug, sind gut bezahlt und haben nur so viele Wochen frei! Da ist mir die Lust vergangen, weil es wirklich mit Realität in 2018 nur zu wenig zu tun hat.
Daher nicht zu empfehlen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"abgründig":w=1

Lost Souls Ltd. 3: White Sky

Alice Gabathuler , bürosüd° GmbH
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 12.02.2015
ISBN 9783522202060
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:
Nathan und Raix gehen in eine Schweizer Klinik, weil dort ein Arzt arbeitet, der Raix mit seinen Aussetztern helfen kann.

Bewertung:
Der dritte Teil der Reihe um Lost Souls Ltd. überzeugt mit gewohnten Elementen. Die Figuren sind sehr gut gezeichnet, und meist galubhaft dargestellt. Sie sind nicht nur schwarz-weiß. vor allem die Grautöne in deren Charakterisierung und deren Darstellung sind ein riesen Plus des Buches.
Die jugendlrichen Charaktere sind etwas übertrieben in deren Fähigkeiten und manchmal fand ich deren Handlung nicht wirklich glaubwürdig, aber das kenne ich von dieser Reihe schon.
Was mir immer noch gefällt ist das Tempo und die Spannung, die sehr gut gehalten werden können und man gespannt ist auf weitere Entwicklung.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Mysterious Affair at Styles

Agatha Christie
Flexibler Einband: 162 Seiten
Erschienen bei Bottom of the Hill Publishing, 01.03.2014
ISBN 9781483704333
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Poirots erster Fall. Die alte Herrin im Anwesen Styles wird ermordert. Da Hastings gerade dort zu Besuch ist, bittet er Poirot um Hilfe.

Bewertung:
Ich habe schon viele Agatha Christies gelesen, dieses Buch fehlte noch und musste daher gelesen werden. Es ist ihr erstes Buch und das erste Mal kommt Poirot vor.
Das Buch ist sehr gut geschrieben, im üblichen Agatha Christie-Stil, auch wenn man sagen muss, dass vorallem die offiziellen Verhandlungen etwas lanweilig sind. Meiner Kenntnis nach, hat sie es später auch nicht mehr so oft gemacht.
Es fehlen keine Merkmale, die einen guten Christie ausmachen: begrenzte Anzahl an Personen, Poirot in seiner Höchstform, Verdächtige die mit jeder Seite ausgehen und es jeder sein könnte, ein glaubwürdige und überraschende Auflösung.
Mir hat das Buch wirklich Spaß gemacht und ich kann mir vorstellen, es nochmal zu lesen, um es zu genießen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"mord":w=1,"reihe":w=1,"rache":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"band":w=1,"jugendthriller":w=1,"schwarz":w=1,"konzert":w=1,"thienemann":w=1,"lost souls ltd.":w=1

Lost Souls Ltd. - Black Rain

Alice Gabathuler ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 15.10.2014
ISBN 9783522202053
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Nathans Schwester Zoe wurde umgebracht und Nathan sucht ihren Mörder. Plötzlich bekommt er eine Nachricht, in der ihn gesagt wird, dass er beobachtet wird und einige junge Frauen sind verswunden. Ist Zoes Mörder wieder am Werk?

Bewertung:
Es ist der zweite Teil der Jungendreihe Lost Souls Ltd. Ich habe auch den ersten Teil gelesen und musste natürlich wissen, wie es weiter geht.
Die Charaktere sind mir irgendwie ans Herz gewachsen, auch wenn ich nicht unbedingt sagen kann, dass ich deren Handlung immer nachvollziehen kann. In diesem Teil sind es vor allem Nathan und Kata, die nicht immer rational und "real" handeln. Dass ist auch der Grund für den Punktabzug. Ich finde, dass deren Handlungen für so junge Menschen irgendwie "abgefahren" sind und ich mir etwas mehr Realität wünschen würde. Und dabei meine ich nicht Sex, Alkohol oder Drogen. Es geht um die Selbstverständlichkeit, mit der sie sich "verwandeln", mit der sie Polizei überlisten usw.
Trotzdem hat mich das Buch sehr gut unterhalten, der Spannungsbogen ist gut durchgehalten und ich konnte das Buch nicht weglegen.
Die Charaktere sind gut gezeichnet, ihre Emotionen nachvollziehbar und ich kann sie verstehen (auch wenn ich kein Teenager mehr bin).
Das Buch macht Spaß und es ist zu empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ghost Wall

Sarah Moss
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Granta Books, 20.09.2018
ISBN 9781783784455
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Sylvie ist mit ihrer Familie im Norden Englands und sie versuchen zu leben wie in der Eisenzeit. Ihr Vater ist ein Selbsternannter Experte auf diesem Gebiet und zwingt seine Frau und Sylvie diesen "Urlaub" zu unternehmen.

Bewertung:
Ich mag Geschichte und deswegen gefiel mir das Thema, oder besser zu sagen der Handlungsrahmen. Experimentele Archäologie ist nicht das bekannteste Thema für Bücher und ich war neugierig. Die Autorin hat es sehr gut geschafft das Thema vorzustellen und durch die verschiedenen Charaktere auch verschiedene Meinungen und Standpunkte zu erläutern.
Das zweite Thema (Misshandlung) machte die Geschichte sehr spannend und ich hatte am Ende des Buches wirklich Sorge dass es zu weit gehen wird. Es war spannend, aber irgendwie auch gruselig.
Was mir nicht ganz so gefallen hat und zum Punktabzug führt ist die Buchlänge. Mit 160 Seiten nur ein sehr kurzes Buch, und ich hätte mir mehr Hintergründe gewünscht. Einderseits um zu wissen, wie es mit den Charakteren weitergeht oder etwas tiefer in die Charaktere reinblicken zu können (hier betraf es vor allem die Mutter und Molly). Da wären einige Details noch interessant gewesen.
Trotzdem kann ich das Buch empfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Baby Doll

Hollie Overton
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Cornerstone Digital, 30.06.2016
ISBN 9781473536104
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Lily wurde acht Jahre in einem Verließ gefangen gehalten. In einer Winternacht schafft sie es zu fleihen. Wie geht ihr Leben dann weiter?

Bewertung:
Das Buch konnte mich fesseln, ich habe es in zwei Tagen durchgelesen, weil ich wissen wollte, wie es weiter geht. Das muss man der Autorin lassen, die Ereignisse waren spannend und gut beschrieben, so dass man sich in die Geschichte reinversetzten konnte. Ich fand es auch gut, dass die Spannung nicht auf schrecklichen Details aufgabaut wurde, sondern mehr psychologisch, womit man sich besser identifizieren konnte.
Was mich aber an dem Buch störte, waren einige kleinen Details, die mir unlogisch kamen und die für mich bemühte Einstellung, dass es ein Happyend geben müsste. Das war mir etwas zu unrealistisch. Kann man ein normales Leben führen, wenn einen so etwas passiert ist?
Trotz alledem war es aber ein Buch, dass mich überzeugt hat.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"krimi":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"österreich":w=1,"krimi-reihe":w=1,"regionalkrimi":w=1,"historischer krimi":w=1,"österr. krimi":w=1,"hist. krimi":w=1,"thomas buchner":w=1

Donaudämmerung

Thomas Buchner
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 11.06.2018
ISBN 9783709978849
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Es ist 1939 und in Linz wird eine alte Frau erstochen gefunden. Die Gerüchte besagen, dass sie Görings Tante war. Wer hat sie ermordet?

Bewertung:
Es ist ein Krimi, aber keins der gewöhnlichen Sorte. Es ist kein genialer oder vielleicht nur sympathischer Ermittler vorhanden, der Fall ist nicht einfach und nicht alle haben Interesse daran die Wahrheit zu finden, wichtig ist es nur einen Täter zu haben. Trotz dieser "Mankos" ist es ein Buch, dass 5 Sterne verdient hat. Wieso?
Zum ersten wegen der Recherche (man merkt, dass der Autor ein Historiker ist). Man taucht in das Jahr 1939 ein und wird während des Buch komplett eingesogen. Die Ereignisse sind nicht weltbewegend, aber präzise und lebhaft dargestellt. Man kann sich vorstellen, wieso die Personen so handeln und man kann sie an diesem Ort und in dieser Zeit völlig einordnen. Sie gehören dahin und daran wird gar nicht gezweifelt.
Dazu trägt wesentlich der zweite Punkt bei: die Sprache. Es ist dem Autor gelungen, die Sprache aus der Zeit wiederzugeben. Ich konnte mir die Personen dadurch wirklich vorstellen und durch ihre Sparche haben sie sich von einander unterschieden. Und die Sprache war nicht nur für die Personen sondern auch für den Ort und die Zeit passend! Ich fühlte mich gleich reinversetzt und es war sehr bildhaft.
Ein Buch das ich eindeutig empfehlen kann!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

108 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

"eltern":w=2,"helikoptereltern":w=2,"anekdotensammlung":w=2,"humor":w=1,"sachbuch":w=1,"kinder":w=1,"unterhaltung":w=1,"kind":w=1,"gesellschaftskritik":w=1,"erziehung":w=1,"kontrolle":w=1,"überwachung":w=1,"ullstein verlag":w=1,"realsatire":w=1,"spiegel online":w=1

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Lena Greiner , Carola Padtberg
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783548377490
Genre: Humor

Rezension:

Inhalt:
Die Autorin sammelt geschichten über Helikoptereltern von der Geburt bis zum Beruf.

Bewertung:
Prinzipiell fand ich das Buch ziemlich witzig geschreiben, auch wenn einige Fälle einem unglaubhaft erscheinen. Mancmal beleibt einem das Lachen im Halse stecken, man denket, dass so etwas nicht möglih ist. Andererseits findet man sich als Mutter in einigen Fällen wieder und muss darüber nachdenken, ob man auch eine Helikoptermutter ist.Als Lehrerin hat man schon einige Erfahrung gemacht und weiß ganz genau, dass es solche Eltern gibt.
Ich würde das Buch allen Eltern empfehlen, um selbstkritisch mit sich umgehen zu können und beim Lesen Spaß zu haben!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

An Argumentation of Historians (The Chronicles of St Mary's Series Book 9)

Jodi Taylor
E-Buch Text: 440 Seiten
Erschienen bei Accent Press, 10.04.2018
ISBN 9781786152329
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich liebe diese Reihe und daher musste ich dieses Buch auch lesen. Den Punktabzug gibt es deswegen, weil sich die Geschichte mit Clive Ronan durch (für mich) zu viele Bände zieht und ich mir wünschen würde, dass es endlich zu Ende geht.
Sonst hatte das Buch aber wieder die üblichen Stärken der Reihe: die tollen Witze (ich mag den Schreibstil sehr und ich kann mich da sehr gut reinversetzten), die toll recherchierten historischen Hintergründe (die mittelalterliche Geschichte hat mich sehr beeindruckt).
Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"literatur":w=1,"geschichten":w=1,"bücher":w=1

A Ladder to the Sky

John Boyne
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Doubleday, 09.08.2018
ISBN 9780857523495
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Maurice lernt in einer Westberliner Bar einen alten Schrifsteller kennen. Bestimmte zeitlang arbeitet er für ihn als Sekretär und begleitet ihn auf seinen Reisen. Und Maurice bekommt Geschichten erzählt.

Bewertung:
Ich habe schon das letzte Buch von John Boyne, The Heart's Invisible Furies, gelesen und es hat mir gefallen, daher wollte ich unbedingt sein neuestes Werk lesen. Und als ihn angefangen habe, habe ich nur gedacht: "Nicht schon wieder ein Buch über Schwule!" Aber weit verfehlt. Homosexualität spielt in diesem Buch zwar eine Rolle, es geht aber gar nicht darum. Es geht um Geschichten, Literatur, Lügen und Wahrheit und wie wir mit diesen Sachen umgehen.
Ich fand den Hauptchrakter sehr faszinierend, auch wenn nicht immer sympathisch. Und das ist sehr interessant an diesem Buch, dass man die Empfindungen gegenüber dem Protagonisten innerhalb des Buches wechselt. Manchmal fand ich Maurice zum Kotzen, manchmal war er total sympatisch und ich dachte, oh der hat sich verändert. Und das ist eine tolle Leistung des Autors!
Die andere Sache ist seine Erzählperspektive. Ich mochte es sehr, wie die Erzähler gewechselt haben, vor allem den Teil über die Ehefrau habe ich sehr gemocht und genossen!
Ich kann dieses Buch nur empfehlen!

  (0)
Tags: bücher, geschichten, literatur   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Mistress of Pennington's: Can a woman succeed in a man's world?

Rachel Brimble
E-Buch Text
Erschienen bei Aria, 01.07.2018
ISBN 9781788546508
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Elizabeth Pennington ist die einzige Tochter vom Inhaber des größten Einkaufsladens in Bath. Sie hat den Eindruck, dass sie es ihrem Vater nicht Recht machen kann und er sie als Erbin nicht haben will.

Bewertung:
Ih mag historische Romane und dieses Buch klang interessant. Ich mochte die Charaktere, sie sind nicht eindimensional (bis auf einige Ausnahmen, wie z.B. der Vater, der am Anfang sehr stereotypisch dargestellt wurde). Vor allem die zwei Hauptcharaktere, Elizabeth und Joseph sind hier positiv zu herausheben. Die geschichte an sich fand ich etwas vorhersehrbar, ich hätte mehr Stellen gewünscht, wo es etwas spannender wäre. (Aber ich bin nicht so ein Fan von Romance)
Was mich aber am meisten gestört hat, war, dasss ich den historischen Hintergrund als austauschbar empfand. Die Geschichte war wirklich nur als Hintegrund, es hätte auch in einer anderen Zeit spielen können.
Wenn man aber etwas Liebesgeschichte mehr mag, kann ich das Buch empfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Mars-Chroniken

Ray Bradbury
Fester Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Bertelsmann, 01.01.1983
ISBN B000NASIQU
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ray Bradburys Sci-fi Klassiker ist bekannt. Den titel finde ich irreführend, da man ziemlich viel über Mars und Marsianer lesen will, aber eigentlich mehr über die Menschen und Menschheit rausfindet. Diese Sammlung vieler Kurzgeschichten hat zwar mit dem Mars zu tun, aber nicht unbedingt so, wie man sich es bei einem klassischen Sci-fi vorstellt. Ich kannte z.B. schon einige Geschichten aus dem Buch (u.a. There will come soft rains), hätte mir aber nie gedacht, diese unter diesem Titel zu finden.
Nachdem man sich aber vom Titel und Erwartungen gelöst hat, muss man zugeben, dass Ray Bradbury ein Autor par excellance ist. Die philosphischen Grundlagen seiner Geschichten, seine Gesellschaftskritik, die darin beinhaltet ist, regen sogar Jahrzehnte danach zum Nachdenken ein. Die Geschichten gehen einem nicht aus dem Kopf, man muss sich mit den Inhalten auseinandersetzten.
Die Menschheit hat sich leider immer noch nicht verändert und die Erwartungen, die dort gespiegelt werden, haben wir immer noch. Es ist schon irgendwie traurig, aber mich hat es auf jeden Fall in meinem Handeln bestärkt.
Das Buch sollte man mit offenem Auge lesen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

An Autobiography

Agatha Christie
Fester Einband
Erschienen bei Dodd Mead, 01.11.1977
ISBN 0396075169
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

1990er jahre, 20. jahrhundert, 21. jahrhundert, abschied, after the funeral, akzent, anthony horowitz, appointment with death, archäologie, argentinien, ariadne oliver, belgien, berühmt, britische literatur, captain hastings

Poirot and Me

David Suchet
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Headline, 07.11.2013
ISBN 9780755364206
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt:
David Suchet spielte Poirot fast 25 Jahre in der bekannten englischen Serie, die fast alle Geschichten, in den Poirot auftrit, verfilmt hat. Er erzählt, wie sein Leben mit Poirot war.

Bewertung:
Ich kenne nicht alle Geschichten um Poirot und auch nicht alle Filme der Serie. Trotzdem fand ich die Darstellung Suchets in den Filmen, die ich geschaut habe, sehr gelungen und als ich dieses Buch entdeckte, wollte ich es lesen.
Suchet geht ziemlich chronologisch vor, erzählt viele interessante Geschichten aus der Zeit der Dreharbeiten, erwähnt die Vorgehesweise mit der er sich Poirot als Charakter genähert hat. Das waren für mich wirklich die interessanten Teile, wie viel Arbeit hinter so einem Projekt steckt und wie ein Schauspieler wirklich arbeitet.
Andererseits gabe es manchmal auch zu viele Details, die zwar irgendwie dazu gehörten, aber ich mehr als Lückenfühler angesehen habe, weil ich damit wenig anfangen konnte. Hier gehörten zum Beispiel die Namen aller möglichen mitwirkenden Schauspieler, die für mich mal bekannter und mal unbekannter waren.
Gut fand ich aber, wie der Autor Agatha Christie und seine und ihre Gedanken über ihre Werke einbindet. Das macht wirklich Spaß, da ich die Autorin mag und ich seine Einstellung als Bewahrer ihrer Idee sehr gut finde.
Es hat schon Spaß gemacht, das Buch zu lesen und ich kann es empfehlen.

  (3)
Tags:  
 
438 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.