histeriker

histerikers Bibliothek

312 Bücher, 211 Rezensionen

Zu histerikers Profil
Filtern nach
312 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

19 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

paris, gesellschaft, französische revolution, prostitution, liebe

Die Bluthunde von Paris

Christina Geiselhart
E-Buch Text: 388 Seiten
Erschienen bei epubli, 12.09.2016
ISBN 9783737553322
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimis, englan, sachbuch

A Very British Murder

Lucy Worsley
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ebury Press, 12.09.2013
ISBN 9781849906340
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als ein Fan von englischen Krimis war dieses Sachbuch für mich natürlich von Interesse. Es geht um die Popularität der Morde in England seit dem 19. Jahrhundert und um das "goldene Zeitalter" der Krimiliteratur zwischen den Kriegen.
Ich habe das Buch sehr genossen. Es ist zwar teilweise verstörend über all die Morde und Mörder zu lesen, aber andererseits ist es toll geschrieben und lässt einen nicht los. Ich habe so viel über England und englische Literatur gelernt und werde wahrscheinlich einige der erwähnten Bücher lesen.
Man merkt, dass die Autorin sich sehr gut mit dem Thema auskennt und versucht es den Lesern nahe zu bringen. Die Sprache war verständlich, auch wenn nicht wirklich einfach. Das Lesen von englischen Krimis hilft aber.
Eine Empfehlung für alle Fans des Krimis!

  (6)
Tags: englan, krimis, sachbuch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

amish, reisebericht
Rezension:

Inhalt:
Ashley will ein Buch mit Amish Hintergrund schreiben und will deswegen einige Zeit mit den Amish verbringen. Das Buch ist ein Bericht über ihre Erlebnisse.

Bewertung:
Ich habe das Buch, was Ashley Emma geschrieben hat nach dieser Recherche gelesen und es hat mir sehr gefallen. Deswegen habe ich mich entschieden dieses Buch auch zu lesen.
Leider was dieses Buch eine Enttäuschung für mich. Das Krimi, das ich als erstes gelesen habe, wirkte auf mich sehr erwachsen und im Stil toll und geschliffen. Im Gegensatz dazu war dieses Buch im Stil kindisch und unaufgeräumt. Es war wie ein Tagebuch von einem Teenager, das als Buch ohne jegliche Korrektur herausgegeben wurde. Von Inhalt her fand ich es interessant, auch die Beobachtungen der Autorin sind spannend, aber andererseits ziemlich naiv und das wird in dem Buch nicht nur inhaltlich deutlich.
Fazit: Muss nicht unbedingt gelesen werden.

  (9)
Tags: amish, reisebericht   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ns, widerstandsbewegung, mutter und tochter, liebe, familiengeschichte

Honigtot

Hanni Münzer
E-Buch Text: 480 Seiten
Erschienen bei Piper ebooks, 02.01.2015
ISBN 9783492969000
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Marias Mutter ist gestorben und Maria entdeckt eine Schachtel mit Zeitungsausschnitten. Sie entscheidet sich, die Geschichte ihrer Mutter zu erfahren. Auch ihre Tochter Martha würde gerne etwas über ihre Familie erfahren.

Bewertung:
Die Geschichte der Familie führt in die Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus. Da ich mich mit der Zeit gut auskenne, gab es für mich nicht neue Informationen und die historischen Hintergründe waren für mich in der Länge nicht nötig und sogar teilweise störend, da sie (vor allem im dritten Teil) nicht sehr gut in die Geschichte eingebunden waren. Aber ich kann mir vorstellen, dass es für andere Leser interessant und notwendig sein könnte.
Die Charaktere waren nett, aber nicht so, dass ich mich mit ihnen identifizieren konnte. Die zwei weiblichen Hauptcharaktere (Elisabeth und Deborah) kamen mir zu naiv vor, auch wenn ihnen schreckliches passiert ist. Die Nazis sind "natürlich" alle böse und negativ dargestellt, was mir zu einseitig vorkommt. Natürlich kann ich es nachvollziehen, aber etwas weniger Schwarzmalerei fände ich gut.
Die Beschreibung der Ereignisse ist nicht für schwache Nerven, aber dadurch schon gut dargestellt, beschönigt wurde nichts.
Ich habe mich gefreut, dass alle Fragen am Ende des Buches beantwortet wurden, das hat das Buch gut abgeschlossen.

  (14)
Tags: familiengeschichte, ns   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

deutschland, geist

Gustaf Alter Schwede

Claus Vaske
E-Buch Text: 216 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.01.2017
ISBN 9783959676120
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Die Familie von Saskia kauft ein neues Haus, und da es günstig war, sie warten alle auf einen haken. Dieser entpupt sich, als Gustaf, ein 411 Jahre alter Geist.

Bewertung:
Das Buch wird als humorvoll beschrieben, ich habe es erst zum Ende so empfunden und auch das nicht überwältigend. Irgendwie habe ich von dem Buch etwas anderes erwartet, Gustaf vehielt sich nicht wie ein "normaler" Geist und das hat mich zeitweise gestört.
Die Nebengeschichte aus dem Krankenhaus, wo Saskia arbeitet, war mir zu aufgeblsen, für mich hatte es für die Handlung nur bedingt eine Bedeutung und hätte ruhig ausgelassen werden können.
Als positiv muss man anmerken, dass die meisten Hauptcharaktere gut beschrieben wurden und sich sehr realistisch verhielten. Die Dialoge waren auch glaubwürdig und manchmal zum Schmunzeln (mindestens kann ich mir es voerstellen, dass an einigen Stellen auch noch Leute lachen könnten).
Mein Fazit: mal nett zum Lesen, aber keine Empfehlung.

  (9)
Tags: deutschland, geist   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

london, krimi, magie, pc grant

The Hanging Tree

Ben Aaronovitch
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Gollancz, 03.11.2016
ISBN 9780575132580
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Die Tochter von Lady Ty wird verdächtigt etwas mit einem Fall zu tun haben. Da bittet die Mutter Peter Grant sich um die Geschichte zu kümmern. Und da gibt es noch ein Angebot, das mit dem verschwundenen Teil von Isaac Newtons Büchern zu tun hat. Da hat Peter plötzlich wieder viel zu tun.

Bewertung:
In gewohnten Weise spinnt der Autor die Geschichte um Folly und Peter Grant weiter. Es geht, neben anderen, wieder um den Faceless Man und Lesley May und hier kommen die Ermittler auch etwas weiter. Ich fand es interessant, dass die anderen Fälle diesmal etwas mahr im Hintegrund sind, es ist aber auch Ok.
Mir haben wieder die Beschreibungen von London und den Gebäuden sehr gut gefallen, ich finde es toll, wenn ich immer wieder etwas neues über meine Lieblingsstadt lernen kann.  Das zeigt der Autor wirklich tolle Kenntnisse.
Was mich etwas iritiert hat, war dass viele Verweise auf die alten Teile vorkommen und ich mich nicht in Detail an alles erinnere, was mich beim lesen etwas gestört hat. vielleicht müsste ich alle Bücher nochmal am Stück lesen (aber wer hat die Zeit dazu?).
Trotzdem ein Muss!

  (7)
Tags: krimi, london, magie, pc grant   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

eheman, drei frauen, mord, usa

Our Husband (a humorous romantic mystery)

Stephanie Bond
E-Buch Text: 384 Seiten
Erschienen bei NeedtoRead Books, 07.11.2011
ISBN 9780984789269
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
In einem Krankenhaus treffen sich drei Frauen und sie müssen feststellen, dass sie alle mit einem Mann verheiratet sind. Und wenn dieser stirbt, ist noch die Polizei an dem Tod interessiert.

Bewertung:
Ich habe das Buch als E-book gelesen, es war ein Teil einer Werbeaktion und ich bereue es nicht. Es war seit Wochen ein Buch das ich verschlungen habe und mich gut unterhalten fühlte. Es gab verschiedene Stellen, an denen ich unbedingt weiter lesen wollte, weil ich wissen wollte, wie es weiter geht. Und das ist, finde ich, ein Kompliment.
Die Charaktere waren gut gezeichnet, Ruby fand ich am Anfang etwas zu schrill und nervig, aber ich konnte mich mit ihr auh anfreunden. Die Wechsel in der Perspektive sind der Autorin gut gelungen, man hat es am STil gleich bemerkt, dass jemand neues dran ist, es war aber nicht zu unterschiedlich, so dass es nicht störte.
Es ist keine hohe Literatur, aber klasse Unterhaltung!

  (14)
Tags: drei frauen, mord, usa   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

england

THE JEEVES OMNIBUS

P. G. Wodehouse
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Arrow Books Ltd, 01.07.1993
ISBN 9780091773540
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Bertie Wooster lebt als Gentleman in London. Sein Kammerdiener Jeeves ist in jeder Situation eine große Hilfe. Und wenn noch Familie und Frauen dazu kommen, ist Bertie auf jeden Fall auf Jeeves angewiesen.

Bewertung:
Ich kann es mir schon ganz gut vorstellen, wieso die Bücher als lustig empfunden werden und sie zu den Klassikern des englischen Humors gehören. Für mich hat es leider nicht funktioniert. Die Kurzgeschichten waren in Ordnung, die zwei Romane hatten für mich längen und ich musste mich überwinden, um sie zu Ende zu lesen. Vielleicht lag es auch daran, dass die Struktur ziemlich ähnlich war, und ich mir schon anch ersten 30 Seiten denken konnte, wo die Probleme liegen und was die zwickmühle sein wird. Dadurch ist die Spannung etwas flöten gegangen. Sprachlich fand ich die Bücher aber sehr schön, auch wenn teilweise anstregend, da Bertie unbedingt Fremdwörter nutzen will und es nicht wirklich gut kann.
Ein Buch das man lesen kann, aber nicht muss.

  (13)
Tags: england   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

london, regency, schulden, gesellschaft, familie

Der Heiratsplan

Sophia Farago
E-Buch Text: 227 Seiten
Erschienen bei Edel:eBooks, 06.11.2015
ISBN 9783955307448
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Die Familie von Frederica und Penelope muss nach dem Tod des Vaters feststellen, dass nur eine Heirat einer der Töchter mit einem reichen Mann sie vor Ruin bewahren kann. Daher wird Penelope, die schönere der Schwestern, nach London geschickt.

Bewertung:
Ein Buch das man nur so weglesen kann. Es eignet sich für schöne Stunden, wenn man keine komplizierten Romane lesen will und etwas historisch orientiert ist. Die Epoche wird sehr gut dargestellt, man kann es sich wirklich gut vorstellen, ob es um Kleider und Hüte oder gesellschaftliche Konventionen geht. Vor allem die werden hier wirklich gut dargestellt. Man fiebert mit den Charakteren mit und merkt wirklich, wer sich anpassen kann und wer nicht.
Die Geschehnisse sind nicht unbedigt vorhersehbar, was mich positiv überrascht hat, da es bei dieser Sorte der Romane nicht immer der Fall ist. Natürlich konnte man bestimmte Sachen kommen sehen, aber es war nicht sooo offensichtlich und die Wege zum Ziel waren unkonventionell.
Nettes Buch.

  (10)
Tags: heiraten, london, regency   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

regency, england, 19. jahrhundert, offizier, erbe

Verlobung wider Willen (Die Lancroft Abbey Reihe)

Sophia Farago
E-Buch Text: 295 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 04.11.2016
ISBN 9783955307745
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Jetzt ist die zweite Tochter dran und die Mutter setzt alle Habel ein und Penelope zu verheiraten. Was natürlich Probleme mit sich bringt.

Bewertung:
An sich sehr schönes Buch zum so Lesen und es geht auch gut und schnell. Der Stil ist sehr angenehm und die Geschichte entwickelt sich rasant, man hat nicht den Eindruck der Langeweile. Schon nach einem Drittel des Buches ist so viel passiert und angedeutet worden, dass man sich fragt, was noch kommen könnte. Und das war, meiner Meinung nach, der Schwachpunkt. Das letzte Drittel des Buches musste das alles noch toppen und es kam mir zu aufgesetzt vor. Es war für mich unglaubwürdig, die Charaktere haben sich etwas seltsam verhalten, es kam zu unerwarteten aber offensichtlichen Wendungen, als ob man einfach alles irgendwie positiv abrunden musste. Es fühlte sich für mich nicht natürlich an. Ich erwarte von den historischen Liebesromanen keine große Literatur, aber hier fühlte es sich für mich am Ende nicht gut an. Schade.

  (9)
Tags: england, heiraten, regency   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

prag, suche, heydrich, prague, heydrichiade

Resolution.: A Search for Traces.

Valerie Springer
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 01.11.2016
ISBN 9781535351577
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Anna ist Journalistin und wird von einem alten Mann beauftragt, seine Memoiren zu schreiben. Dafür soll sie ihn nach Prag begleiten.

Bewertung:
Am Anfang tat ich mich mit dem Buch schwer. Das Englische kam mir seltsam vor, ich kann es nicht unntatürlich nennen, aber irgendwie war es mir bei Lesen klar, dass es aus übersetzt wurde. Auch Anna, als Protagonistin kam mir sperrig vor, vor allem ihre Interaktion mit Mike war mir zu holperig. Doch ich bin danbar, dem Buch eine Chance gegeben zu haben.
Anna und Mike haben sich entwickelt und ich konnte Anna auch am Ende besser verstehen, auch wenn ich immer noch nicht sagen kann, dass ich mich mit ihr identifizieren kann. Aber vor allem ihre Offenheit gegenüber Prag, der Geschichte und den Menschen ist mir ans Herz gewachsen.
Der geschichtliche Hintergrund war mir schon vor dem Lesen bekannt, ich fand es aber enorm positiv, dass die Autorin es gut und verständlich integrieren konnte. Es ist nicht selbstverständlich! Nach dem ich das Buch gelesen habe, bereue ich, dass ich im September das kleine Museum im Prag in besucht habe. Es wird aber nachgeholt!
Der heimliche Star des Buches ist Prag, die Autorin schreibt mit so viel Kenntnis und Liebe darüber, dass man sich wirklich vorstellen kann, dort zu sein. Die Einwohner sind hilfsbereit und sympatisch, so dass man Prag besuchen will. Was ich mir gewünscht habe, war eine Karte mit den erwähnten Straßen und Kafees darauf.

  (7)
Tags: heydrich, prag, suche   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

281 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

historischer roman, waringham, england, freibeuter, rebecca gablé

Der Palast der Meere

Rebecca Gablé ,
Fester Einband: 960 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 10.09.2015
ISBN 9783431039269
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:
Eleonore und Isaac sind Geschwister, deren Schicksal mit England und Elisabeth der Ersten verbunden ist.

Bewertung:
Ich liebe die Autorin und deren Stil und habe alle Waringham Bücher gelesen. Es ist das erste Buch, dass ich dreimal angefangen habe und es lag nicht unbedingt an dem Stil. Es war wie gewohnt, angenehm und flüssig. Es lag für mich mehr an den Charakteren, mit denen ich mich nicht anfreunden konnte. Elisabeth mochte ich von Anfang an nicht, sie war mir unsympathisch und mit El bin ich auch nicht wirklich warm geworden. Der einzige mit dem ich etwas anfangen konnte, war Isaac. Etwas ab dem Drittel des Buches war ich aber wie gewohnt der Geschichte verfallen und es las sich gut. Nur den letzten Teil hätte ich nicht haben müssen, so blieb das Buch mit etwas Nachgeschmack behaftet. Es wird sicher kein Lieblingsbuch der Waringham-Bücher werden.

  (16)
Tags: elisabeth i, england, piraten, waringham   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

mittelalter, bärentöter, roland pauler, bettler, graf

Bärentöter

Roland Pauler
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei fabulus Verlag, 22.08.2015
ISBN 9783944788388
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Wilfried wird als Herdentreiber angeheuert, um seiner Familie helfen zu können. Auf seinem Weg pasieren ziemlich viele Abenteuer.

Bewertung:
Zuerst die positiven Sachen.
Das Buch ist in einem flüssigen Stil geschrieben und ich habe es ziemlich schnell gelesen. Die dargebotenen Informationen sind interessant und die Atmosphäre des Mittelalters wird gut beschrieben. Man merkt zwar, dass es als Buch für Jugendliche gedacht ist, da die Charaktere dazu genutzt werden, die Besonderheiten, wie z.B. das Lehenswesen, zu erläutern. Ich finde, dass die erwachsenen Leser dies merken, es ist aber nicht sehr störend und es ist, wie ich es beurteilen kann, alles richtig. Auch die größeren Zusammenhänge in Europa werden erwähnt und dem Leser näher gebracht.
Was mich störte, war die Geschichte. Es war deren Unglaubwürdigkeit in der Folge der Ereignisse, so dass mich die Geschichte mehr an ein Märchen erinnerte. Wie oft passierten damals solche Dinge? Wie viele Adlige würden sich ändern? Dadurch wird den Jugendlichen ganz anderes Bild des Mittelalters vermittelt und das finde ich nicht wünschenswert.
Daher: Wer es als ein Märchen im glaubhaften Rahmen lesen will, dazu eignet sich dieses Buch hervorragend.

  (7)
Tags: mittelalter   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

maja loewe, debüt, geheimnis, debütroman, fantasievoll

Die Augen des Iriden

Maja Loewe , Timo Kümmel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 01.10.2015
ISBN 9783944544960
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Henry chattet gerne mit Valeska, da er sonst keine Freunde hat und zu Hause unterrichtet wird. Plötzlich passieren im Leben von beiden merkwürdige Sachen und sie finden sich mitten in einer unglaublichen Geschichte.

Bewertung:
Das Buch habe ich angefangen, konnte es nur selten unterbrechen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Reicht es nicht? Dann jetzt ausführlicher.
Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben, es entstehen kaum Längen, man wird regelrecht eingesogen. Der Anfang ist zwar etwas brutal und in den ersten Seiten kommen viele Figuren dazu, so dass es droht, dass man den Überblick verliert. Das ist zum Glück nicht der Fall und die Handlung entwickelt sich sehr spannend.
Die Charaktere sind interessant und gut gezeichnet. Man kann sich die gut vorstellen und deren Handlungen sind nachvollziehbar. OK, in bestimmten Weise fügt sich alles am Ende zu einfach, aber es ist doch nur eine Geschichte.
Ich finde die Idee mit den Bildern sehr spannend, Propaganda so zu erklären hat schon was in sich. Die Idee passt auch gut in unsere Zeit und das finde ich sehr gelungen.
Mir hat das Buch sehr gefallen!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

krimi, england, adam dalgliesh, hass, romanautor

Wo Licht und Schatten ist

P. D. James
Fester Einband
Erschienen bei Droemer Knaur
ISBN 9783426197172
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Auf einer Insel, die nur von wenigen Leute bewohnt wird und dafür da ist, dass sich dort Prominente erholen können, wird einer der Besucher tot gefunden. Commander Dalgliesh wird gebeten, sich diesen Fall anzusehen.

Bewertung:
Ich mag die Bücher von P.D. James sehr gerne und Dalgliesh ist einer meiner Lieblingsdetektive.
Das Buch ähnelt vielen anderen klassischen Romanen, eine überschaubare Anzahl an Verdächtigen, eine geschlossene Gesellschaft und natürlich eine Menge an Motiven. Trotzdem schafft es die Autorin eine eigenständige Geschichte daraus entstehen zu lassen und einen in den Bann ziehen.
Man muss aber auch sagen, dass es für viele abschreckend sein könnte, dass am Anfang nur die Charaktere ziemlich lang eingeführt werden und nur wenig als solches passiert. Ich habe schon länger kein Buch der Reihe gelesen, daher kam mir es eigentlich Recht.
Was mich mehr am Buch gestört hat und zum Abzug führt, ist die Tatsache, dass ich nie gedacht hätte, wer der Täter ist. An sich ist es nicht schlecht, aber ich konnte es irgendwie gar nicht nachvollziehen und die Hinweise waren für mich nicht ersichtlich, so dass ich das Buch fast komplett nochmal lesen musste, um dahinter zu kommen. Das fand ich etwas doof.
Trotzdem ein Buch, dass ich empfehlen kann.

  (11)
Tags: cornwall, dalgliesh, krimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

ungarn, politik, orbán, victor orbán, budapest

Orbáns Ungarn

Paul Lendvai
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.10.2016
ISBN 9783218010382
Genre: Biografien

Rezension:

In diesem Falle ist es schwer über den Inhalt zu schreiben, der Titel sagt schon alles. Ich kenne mich ganz gut mit der Geschichte Mitteleuropas aus und ich kenne auch einige Zusammenhänge, die ungarische Poiltik betreffen. Trotzdem fand ich das Buch sehr hilfreich und informativ. Es zeigt die Situation in Zusammenhängen, erklärt und liefert Hintergründe. Viele der Sachen, die dort geschildert werden, hat man hier in Westeuropa teilweise gar nicht mitbekommen oder nur skizzenhaft. Das Buch hat mir geholfen, die Positionen von Ungarn und Orban in der Politik zu verstehen.
Sprachlich und stilistisch ist das Buch schon anspruchsvoll. Es geht weniger um die Formulierungen, als um die Zusammenhänge, die dargestellt werden. Das Buch ist so voll gespickt mit Fakten, Namen usw., dass es einfach dauert, bis man es verdaut hat. Es ist kein Buch, dass man in einer Sitzung lesen kann, man muss die Sachen zuerst verarbeiten. Das tut aber der Qualität der Recherchen und des Buches keinen Abbruch.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

zeitreise, st. mary's, max

What Could Possibly Go Wrong (The Chronicles of St Mary's Book 6)

Jodi Taylor
E-Buch Text: 418 Seiten
Erschienen bei Accent Press, 28.08.2015
ISBN 9781783757640
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Der 6. Teil der Reihe um St. Mary's. Hier ist Max als Ausbilderin für eine Truppe neuer Historiker eingeteilt und muss, aus verschiedenen Gründen, diese ziemlich schnell einarbeiten. Was natürlich diverse Folgen hat. Aber wie könnte es bei St. Mary's anders sein?

Bewertung:
Wieder eine Geschichte über St. Mary's. Es ist eine meiner Lieblingsreihen und es ist immer für mich etwas besonderes die Bücher zu lesen. Die Charaktere sind mir so vetraut, die Kommentare bringen zwar immer wieder neue Sachen, aber vorauf ich mich immer wieder freue, sind die Kommentare, die ich schon kenne. Die Autorin hat es geschafft, dass ich mich als Teil der Truppe betrachte und es immer wieder ein Besuch bei der Familie ist.
Und das ist in meinen Augen auch der Nachteil des Buches. Man kann es nicht ohne Vorkenntnisse lesen, man fühlt sich sonst wie das erste Mal zu Besuch bei jemanden. Dieses sich zu Hause zu fühlen fehlt sogar mir manchmal, wenn eine lange Zeit zwischen den Büchern liegt. Man muss es sich vorstellen, als ob man nur an Weihnachten die Familie besucht und sonst wenig Kontakt hat. Und genauso entwickelt sich für mich auch die Geschichte, an sich sehr spannend, aber es gibt nicht so viel zu berichten. Natürlich könnte ich viel darüber schreiben, aber es kommt einem so vor, als ob es nur die, die dabei waren verstehen könnten. Die Familie halt.
Wer das Abenteuer St. Mary's schon gewagt hat, auf jeden Fall lesen. Wer nicht, bitte mit dem ersten Buch anfangen und sich auf dieses Buch freuen!

  (4)
Tags: max, st. mary's, zeitreise   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

zeitreisen, st. mary', max

Lies, Damned Lies, and History (The Chronicles of St. Mary's Series): 7 by Jodi Taylor (2016-05-05)

Jodi Taylor
Flexibler Einband
Erschienen bei Accent Press Ltd, 01.01.1629
ISBN B01K940PJW
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Das 7. Buch der Reihe um St. Mary's. Wie immer ist die Situation um St. Mary's nicht einfach und die Historiker sind gar nicht unschuldig daran.

Bewertung:
Ich liebe die Serei un es war wieder wie ein Besuch bei der Familie. Diemal hatte der Besuch aber einige Punkte, die mich störten. erstens kann ich mich nicht daran gewöhnen, dass jetzt (seit ca. 2 letzten Büchern) alle Charaktere am Anfang genannt werden. Es nimmt mir teilweise die Spannung und macht mich gleichzeitig hibbelig, weil ich auf den "Auftritt" warte. In diesem Falle kam es erst am Ende und es machte mich wahnsinnig. Gleichzeitig fand ich es gar nicht so wichtig, dass diese person wieder auftauchte, auch wenn ich es verstehen kann, und diese Kombi hat mir das Buch etwas vermiest. Da werde ich ab nächsten Buch die ersten Seiten auf jeden Fall überspringen.
Andererseits war das Buch in einer gewohnten Weise gut und lustig, die liebgewonnen Charaktere sind mir weiter ans Herz gewachsen und ich freue mich schon auf das  nächste Buch.

  (5)
Tags: max, st. mary', zeitreisen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

pennyfoot hotel, krimi-reihe

Eat, Drink, and Be Buried (Pennyfoot Hotel Mystery Book 4)

Kate Kingsbury
E-Buch Text: 150 Seiten
Erschienen bei null, 29.09.2016
ISBN B01LZZTSH5
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Im Hotel von Cecily bereitet sich alles auf den Maifeiertag. Auch die aristokratischen Gäste sind schon eingereist. Die Vorbereitungen werden unterbrochen, als ein Gast tot aufgefunden wird. Sie ist ausgerechnet an den Maibaum gebunden worden und erdrosselt.

Bewertung:
Ich kenne auch schon die Vorgänger aus der Reihe. Ich genieße es sehr diese Reihe zu lesen, da es sehr angenehm zu lesen ist, nicht brutal ist und die Charaktere einem ans Herz wachsen.
Die Angestellten im Hotel sind wie eine große Familie, alle kümmern sich gegenseitig und auch Cecily als Inhaberin gehört dazu. Auch die Gäste kommen immer wieder und man trifft immer wieder die liebgewonnen Charaktere. Andererseits ist die Welt nicht nur rosa dargestellt, was das Buch noch angenehmer macht.
Ich habe viel über das Leben am Anfang des 20. Jahrhunderts aus diese Reihe gelernt und das was vor allem dieses Buch auszeichnet, sind die immer wieder diskutierten Konventionen der Zeit, die Rolle der Frau, die guten Maniere und die Wichtigkeit der guten Rufs.
Die Krimigeschichte ist nett, aber haut einen nicht vom Hocker, daher bekommt das Buch nur 4 Sterne.

  (6)
Tags: krimi-reihe, pennyfoot hotel   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

haus, bücher, liebe

Neither Present Time by Caren J. Werlinger (2013-08-30)

Caren J. Werlinger
Flexibler Einband
Erschienen bei Corgyn Publishing, 01.01.1817
ISBN B01FGNSP4S
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
In einem Karton mit Büchern entdeckt die Bibliothekarin Beryl ein Buch mit einer Widmung. Diese fasziniert sie so, dass sie beschließt die Besitzerin des Buches zu suchen.

Bewertung:
Ein ganz hervorragender Roman über Bücher und Beziehungen. Es spielt auf zwei Ebenen, in Gegenwart von Beryl und in der Vergangenheit von Corinne, der das Buch gewidmet wurde. Beide Geschichten ergänzen sich geschickt und als Leser hat man den Eindruck, ein tolles Gesamtbild präsentiert zu bekommen.
Die Charaktere sind nicht eindimensional und ihre Handlungen sind nachvollziehbar. Man kann sich mit ihnen identifizieren ( auch wenn man Hetero ist) und ich habe keinen Charakter gefunden, der mich wirklich gestört hat. Auch die Antagonisten sind so dargestellt, dass ihre Handlungen nachvollziehbar und sinnvoll sind.
Am meisten haben mich aber die Orte im Buch, vor allem das alte Haus, fasziniert. Ich könnte mir wirklich vorstellen dort zu sein, die Autorin hat es hervorragend geschafft, die Atmosphäre zu vermitteln.

  (9)
Tags: bücher, haus, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

barcelona, gaudi, mord, spanien, frauen

Die Sieben Türen

Daniel Sánchez Pardos , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2016
ISBN 9783492060479
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:
Gabriel, ein Sohn einer reichen Familie, befreundet sich mit Gaudi. die ersten Monate ihrer Freundschaft sind aber nicht einfach, da Gabriels Vater als Mörder verhaftet wird.

Bewertung:
Ich fange mit den positiven Sachen an.
1) Die Atmosphäre ist toll beschrieben und man kann sich sher gut vorstellen, dass man in Barcelona in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ist. Die Beschreibungen lassen nichts zu wünschen übrig und sind sehr gut sprachlich umgesetzt. Da komme ich glaich zum Punkt 2) Die Sprache des Buches ist nicht einfach, aber sehr gut. Der Autor kann wirklich gut mit der Sprache die Atmosphäre einfangen und zeigen, wie die Personen im 19. Jahrhundert wahrscheinlich gesprochen haben. dabei fühlt es sich aber nicht abgehoben.
3) Das Ende. Die letzten drei Kapitel, und vorallem das letzte Kapitel , haben mich für die Durststrecke zwischen durch entschädigt. Die Spannung, die Wendungen hier passierte alles auf einmal und dabei sprachlich hervorragend. Daher durchhalten!
Negativa:
1) Durststrecke. Zwischen durch habe ich wirklich gedacht, ich werde das Buch nie zu Ende lesen. Es dauerte mehr als 2 Wochen und ich habe auch noch zwei andere Bücher gelesen, weil mich dieses nicht fesselte. Das passiert mir sonst nur sehr selten.
2) Charaktere. ich konnte mich mit keinem identifizieren und anfreunden. Es gab eigentlich gar keine Beziehung zwischen mir und den Charakteren. Ich habe erwartet, da Gaudi eine große Rolle spielt, etwas über ihn zu erfahren, vor allem seine Inspiration oder ähnliches. Dafür war das Buch aber nicht geeignet. auch als Krimi zum Mitraten taugt es wenig.
Daher bin ich am Ende ziemlich zwiegespalten.

  (8)
Tags: barcelona, gaudi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi, amish

Undercover Amish (Covert Police Detectives Unit Series)

Ashley Emma
E-Buch Text: 196 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 28.08.2016
ISBN B01L6JE49G
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Liv, die aus einer Amish Gemeinde stammt, arbeitet in einer Spezialabteilung der Polizei. Als in der Gemeinde ein Mann ermordet wird, soll sie dort undercover ermitteln.

Bewertung:
Ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte. Es war spannend, das Ende konnte man so nicht erwarten, man war wirklich darauf gespannt, wie es ausgeht.
Die Umgebung war ungewöhnlich, was dem Buch noch mehr Reiz gegeben hat. Ich denke, dass die Amish Gemeinde gut recherchiert wurde, die Beschreibungen kamen mir sehr glaubwürdig vor.
Liv, als Protagonistin, ist nicht eindimensional gewesen, ihre Handlungen und Überlegungen waren nachvollziehbar und ich konnte mich schon mit ihr identifizieren.
Die Liebesgeschichte war für mich nicht sehr wichtig, aber auch nicht störend. Es gehört einfach zu dem Buch.

  (7)
Tags: amish, krimi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

geschichte, viktorianisch, thriller

The Russian White

Jonathan Broughton
E-Buch Text: 233 Seiten
Erschienen bei null, 25.02.2012
ISBN B007DTN3WS
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Eine Geheimgesellschaft in London ist dafür verantwortlich, das Diamant The Russian White zu schützen und verstecken. Er darf unter keinen Umständen zurück nach Russland kommen. In der Verfolgung des Ziels wird vor nicht zurück geschreckt.

Bewertung:
Das Buch wird als viktorianischer Thriller beworben und ich fand es wirklich düster. Es erinnerte mich in der Stimmung an Gothic Novels aus dem 18. und 19. Jahrhundert, es überzeugte mich aber nicht wirklich.
Die Handlung kam mir teilweise sehr chaotisch vor. Im Nachhinein ergab alles Sinn, zwischendurch war ich aber so verwirrt, dass ich nicht weiter lesen wollte. Die Situation war mir manchmal zu gruselig und nicht Sinn ergeben wieso.
Die Charaktere waren teilweise zu negativ, was natürlich der Atmosphäre nicht zuträglich war. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass es absichtlich so negativ war, es störte  mich aber trotzdem. Es hat bei mir nicht zu der Atmosphäre beigetragen.
Auch die Protagonistin fand ich nicht wirklich positiv, auch wenn sie im Endeffekt wahrscheinlich so angelegt war. Mit ihr identifizieren konnte ich mich nur bedingt.

  (5)
Tags: geschichte, thriller, viktorianisch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

tagebuch, leben, alltag, gedanken, familie

Heute

Heidi Julavits , Britt Somann-Jung
Fester Einband
Erschienen bei Atrium Zürich, 23.09.2016
ISBN 9783855350056
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Die Autorin schreibt ein Tagebuch, das nicht chronologisch ihre Gedanken wiedergibt.

Bewertung:
Zuerst zum Abzug: die Nicht-Chronologie hat mich am Anfang gestört, später aber nicht mehr wirklich. Vielleicht werde ich es nochmal chronologisch lesen. Schwerwiegender waren aber für mich einige ihrer Gedanken und Handlungen, die ich gar nicht nachvollziehen konnte. Da war mir die Autorin total fremd und es hat den Genuss des Buches gestört.
Was mich aber eindeutig überzeugt hat und wieso ich das Buch empfehlen würde, sind die schönen und oft sehr philosophischen Gedanken, die in diesen Beiträgen stehen. Die Autorin schreibt zwar über alltäglichen Dinge, kommt aber immer wieder auf Gedanken, die ich sehr gerne für mich festhalten würde und die mich zum Nachdenken gebracht haben. Z. B. Fand ich es sehr spannend zu lesen, wie sie bei einem Ausflug dazu kommt, zu beobachten, dass unsere Existenz nur zwei Möglichkeiten hat: Man ist am Leben oder tot. Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr gefällt mir dieser Gedanke. Und für mich waren in diesem Buch viele mehreren solchen Stellen.
Als in Deutschland lebende Person fand ich noch ihre Beobachtungen über diese Land sehr reizvoll.

  (8)
Tags: tagebuch   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

österreich, schule, migration, schulsystem, pisa

Best of Schule

Niki Glattauer
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.09.2016
ISBN 9783218010412
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt:
NMS, AHS, Elite-, Gesamt-, Baum- oder gar keine Schule? Alle reden über das, was draufstehen soll, Niki Glattauer sagt, was drin ist. Der Bestsellerautor schildert auf humorvolle Weise das nicht immer lustige Leben hinter geschlossenen Klassentüren. Er bricht eine Lanze für die Lehrerinnen (Männer mitgemeint) und legt den Kreidefinger in die Wunden des Systems.

Bewertung:
Ich bin selber mit dem Schulsystem von Innen vertraut, auch wenn in Norddeutschland. Daher sind mir viele der Situationen bekannt und ich kann mich damit identifizieren. Einige Punkte haben mich aber schon überrascht, z.B. Situation in einigen Bezirken in Wien. Ich finde es aber wichtig, dass darüber offen gesprochen wird.
Vor allem die allgemeine Situation in der Schule mit Reformen/Nicht Reformen wurde sehr plastisch dargestellt und kann wahrscheinlich auf viele Schulsystem angewandt werden. Manche Schlussfolgerung vom Autor stimmt nicht mit meiner Meinung überein, manchmal kann ich es aber nachvollziehen und an einigen Stellen hat es mich zum Nachdenken gebracht.
Einige Stellen fand ich etwas langatmig und teilweise zu lang, so dass ich das Buch nicht uneingeschränkt empfehlen kann.

  (6)
Tags: österreich, schule   (2)
 
312 Ergebnisse