honigballliest

honigballliests Bibliothek

21 Bücher, 15 Rezensionen

Zu honigballliests Profil
Filtern nach
21 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

geheimnis, comic convention, erotische kurzgeschichte, nerds, erotisch

Wild Nerds

Anja Hansen
E-Buch Text
Erschienen bei null, 12.11.2016
ISBN B01MYLTMZG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel: Wild Nerds
Autorin: Anja Hansen

Inhalt:

Jess ist ein Nerd und auf dem Weg zur Comic Con. Als sie sich im Bus setzten wollte, machte sie Bekanntschaften mit Geeks. Stefan gefällt ihr besonders gut. Jess macht sich keine großen Gedanken, doch was sie nicht weiß, ist das die beiden Männer ein Geheimnis tragen welches Jess nicht so leid erahnen kann.

Meinung:

Der Schreibstil hat mir persönlich sehr gut gefallen, da er luftig locker war und man somit, dass Buch leicht an einem Abend durchlesen konnte.

Ich fand die Idee der Geschichte gut und mir als Nerd hat sie natürlich besonders gut gefallen. Nur ich persönlich hätte mir eine etwas längere Geschichte gewünscht, da sich aus dieser Idee echt was machen lässt. Aufgrund der länge gab es auch keinen wirklichen Tiefpunkt, was mir jetzt nicht so gut gefallen hat. Ansonsten, fand ich es eine echt schöne und erotische Liebesgeschichte.

Fazit:

Schönes Buch was sich an einem Abend lesen lässt und welches eine schöne, erotische Liebesgeschichte wiederspiegelt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

233 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 119 Rezensionen

liebe, verlag, autor, lesereise, lyx

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Kristina Günak
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304659
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Wer Weiß Schon, Wie Man Liebe Schreibt
Autorin: Kristina Günak
Verlag: Lyx

Inhalt:

Bea Weidemann ist die einzige Hoffnung um ihren Verlagn. D über dem Wasser zu halten. Zusammen mit Tim Bergmann versucht sie wieder Kunden auf den Verlag zuziehen. Das gelingt allerdings nicht so gut wie gedacht, da Tim leider überhaupt nicht der Typ Mann ist mit dem man gerne zusammen arbeitet. Normalerweise geht Bea solchen Männern aus dem Weg, doch wie auf magische Weise besteht eine Bindung zwischen den beiden. Gerät Bea in Versuchung, oder bleibt sie doch eher Standhaft?

Meinung:

Das Cover hat mich auf Anhieb angezogen, da es einfach so schön aussieht. Auch die Glitzer Applikationen gefallen mir sehr gut.

Die Charaktere sind verschieden und sehr individuell gestaltet worden. Dadurch hat es auch Spaß gemacht, dass Buch zu lesen. Mir hat Tim schon seit der ersten Begegnung gefallen, obwohl ich weiß das es an dieser Stelle vielen anderen anders erging. Ich musste Bea sofort ins Herz schließen und mitfiebern das sie es schafft, den Verlag zu retten.

Auch die Geschichte fand ich sehr schön. Mir hat es besonders gut gefallen, mal aus der Sich einer Verlagsmitarbeiterin zu lesen, denn dadurch kann man sich die zahlreiche Arbeit die hinter so einem Verlag steckt, besser vorstellen. Nur leider fand ich, dass die Liebesgeschichte von den beiden ein bisschen zu kurz kam. Ich hätte mir gerne ein bisschen mehr davon gewünscht, da ich die beiden wirklich Zucker fand! Ansonsten ist es eine tolle Leseempfehlung von mir.

Fazit:

Ein wirklich schönes Buch, mit einer netten Geschichte und ganz vielen individuellen Charakteren mit denen man durch das ganze Buch mitfiebert. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

152 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

tamara mataya, liebe, liebesgeschichte, verlieben, new age

Manche Tage muss man einfach zuckern

Tamara Mataya , Evelin Sudakowa-Blasberg
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2017
ISBN 9783453421691
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt

Dauersingle Sarah hat die fixe Idee, dass die große Liebe auf der Internetseite »Missed Connections« auf sie wartet. Die Plattform richtet sich an all diejenigen, die ihren Traumpartner schon auf den Straßen von New York gesehen haben, aber nicht mutig genug waren, ihn anzusprechen. Doch Sarahs Mr. Right hat sie wohl noch nicht entdeckt, und so fängt sie eine Affäre mit Jack an, dem attraktiven Bruder ihres Mitbewohners. Er schafft es, ein wenig unverbindlichen Spaß in ihr Leben zu bringen. Doch dann taucht ein anonymer Verehrer auf »Missed Connections« auf …

Meinung

Was mir sehr gut gefallen hat war, dass man sofort in die Handlung mit einbezogen wurde, und es nicht unnötig drum rum geredet wurde.

Der Schreibstil von Tamara Mataya ist sehr locker weshalb sich dieses Buch sehr schnell lesen lassen hat. Mit Humor und Witz wurde keinesfalls gespart was gut zum Buchkonzept gepasst hat. Was mich auch sehr angesprochen hat, war das ihre Gedanken und Gefühle in kursiv verfasst wurden, weshalb man diese klar mit der eigentlichen Handlung auseinander halten konnte. Übrigens hat man dadurch auch eine viel bessere Bindung zum Charakter gespürt.

Mir kamen die Charaktere von Anfang an sehr sympathisch rüber, und mit einigen konnte ich mich sehr gut identifizieren. Besonders Jack hat mir sehr gut gefallen, obwohl er nicht jedermanns Sache ist. Sarah fand ich zum Ende hin ein wenig naiv, aber sonst war auch sie ganz nett und mir haben ihre Gedanken besonders gut gefallen.

Die Idee der Plattform Missed Connection auf der ja in diesem Buch geschrieben wird, hat mir sehr gefallen. Das war nämlich etwas neues, was ich so noch nicht gelesen habe. Auch die Konversationen auf dieser Plattform haben mir Freude bereitet, und ab und an musste ich mir auch das Lachen verkneifen.

Fazit

Ich kann euch dieses zuckersüße Buch nur empfehlen, da es eine wirklich schöne Liebesgeschichte ist, die keineswegs schnulzig ist. Die Idee der Plattform auf der die Charaktere schreiben ist individuell und neu, was mir sehr gut gefallen hat. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

215 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

trust again, mona kasten, liebe, freundschaft, vergangenheit

Trust Again

Mona Kasten
E-Buch Text: 480 Seiten
Erschienen bei Lyx.digital, 13.01.2017
ISBN 9783736302501
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

75 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

psychothriller, berlin, stalker, susanne kliem, mord

Das Scherbenhaus

Susanne Kliem
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei carl's books, 20.03.2017
ISBN 9783570585665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt

Carla wird schon seit längerem von einem mysteriösen Stalker verfolgt. Sie erhält regelmäßig gruslige Bilder von menschlicher Haut, einem Messer und Wunden. Sie flüchtet aus ihrer Heimat und zieht zu ihrer Schwester Ellen, die in Berlin wohnt. Carla darf bei Ellen im sogenannten "Safe Heaven" Haus wohnen, das mit den neusten Sicherheitsgeräten ausgestattet ist. Dementsprechend fühlt sich Carla auch sehr sicher. Jedoch verschwindet ihre Schwester nach einiger Zeit und sie hat keinen blassen Schimmer was mit ihr passiert sein kann. Zusammen mit ein paar Mitbewohnern, versucht Carla ihre Schwester zu finden. Doch wie sich herausstellt, ist das Haus gar nicht so sicher und die Leute mit denen sie eine Bindung aufbaut, ebenso wenig...

Meinung

Cover

Witziger Weise, stelle ich mir das Haus "Safe Heaven" genau so wie das Haus auf dem Cover vor. Die Atmosphäre die das Cover bildet, findet man im Buch deutlich wieder. Die Hervorhebung der Schrift auf dem Cover hat mir sehr gut gefallen, und ich mag die Struktur der Oberfläche sehr.

Schreibstil

Den Schreibstil fand ich ein bisschen gewöhnungsbedürftig, für einen Thriller aber doch recht einfach gehalten. Dadurch hat sich das Buch besser lesen lassen, was für mich auf jeden Fall sehr praktisch war. Es werden sehr viele Adjektive verwendet, und dadurch wird die Situation recht detailliert beschrieben (Dazu beim Charakter und Inhalt aber mehr).

Charaktere

Ich fand es sehr Schade, dass die Charaktere nicht genau beschrieben wurde. Dadurch konnte ich mich nicht so gut mir Carla anfreunden, da man doch recht wenig von ihr wusste. Nichts desto Trotz fand ich alle Charaktere recht verscheiden, was mich natürlich angesprochen hat. In diesem Buch geht es allerdings an erster Stelle nicht um die Protagonistin, sondern mehr um die Nebencharaktere.

Spezielle Personen (Ich will nicht spoilern, deswegen sag ich nicht wen ich hiermit meine) kamen mir schon von Anfang an verdächtig vor, und der Verdacht wurde bestätigt.

Ich bin der Ansicht, dass man besser auf den Charakter der Personen hätte eingehen können, um deren Handeln besser zu verstehen.

Inhalt

Hier muss ich ganz ehrlich sagen, ich bin geteilter Meinung was dieses Buch angeht.

Der Klappentext hat mich schon mal sehr angesprochen, weshalb ich das Buch ja auch lesen wollte bzw. dann auch gelesen habe. Jedoch gab es am Anfang nicht sonderlich viel Spannung, und das Buch konnte mich einfach nicht in seinen Bann ziehen.

Den Roten Faden, der mir in Bücher immer sehr wichtig ist, habe ich im Laufe des Buches leider nicht gefunden. Erst am Ende habe ich erkannt, warum die ganzen Ereignisse zusammen gehören.

Im Laufe der Geschichte, wurde es dann aber ein wenig spannender und ich wollte wissen, was es mit dem "Safe Heaven" auf sich hat. Als dann auch mal wieder was passiert ist, wurde es auch wieder spannender. In der Hälfte wurde dieses Buch sehr verwirrend, und man musste tatsächlich darüber nachdenken, warum das gerade passiert ist.

Was mir leider überhaupt nicht gefallen hat, war die Liebesgeschichte. Ich fand es zwar wirklich gut, dass sowas in einem Psychothriller eingebaut wurde, aber warum wurde das nicht richtig beschrieben? Das ging mir alles VIEL zu schnell. Also entweder man hätte sie besser beschreiben sollen, oder man sollte sie ganz weglassen. Denn dieser Thriller baut ja auf der Liebesgeschichte auf, deswegen finde ich das auch so traurig.

Fazit

Ein guter Thriller für alle, die noch keine Thriller gelesen haben und erst damit anfangen wollen. Für alle Erfahrenen Thriller Leser, ist das sicherlich nicht wirklich was.

Leute, das ist alles MEINE Meinung, und falls ihr anderer Ansicht seit ist das völlig Ok! Ich weiß ganz genau das es auch Leute geben wird, die dieses Buch lieben. Ich möchte euch lediglich nur meine eigene Meinung schildern! Danke <3

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

witz und weisheiten des tyrion lennister, tyrion lannister, zitate, dasliedvoneisundfeuer, illustrationen

Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister

George R.R. Martin , Andreas Helweg , Jörn Ingwersen
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 27.03.2017
ISBN 9783764531577
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt

Jeder kennt ihn, und viele lieben ihn. Tyrion Lennister, der bekannt ist, für seine sehr spitze Zunge. Er spielt in der Serie (Game of Thrones), als auch in den Büchern (Das Lied von Eis und Feuer) eine sehr große Rolle. Er hat einen beißenden Sarkasmus und einen gnadigen Spott. In diesem Buch werden verschiedene Weisheiten und Witze, aus 13 verschiedenen Kasten des Lebens erzählt.

Meinung

Cover

Das Cover ist sehr schlicht gehalten, aber nichts desto Trotz ist es sehr schön. Dieses Design passt super zu den restlichen Büchern, aus der Das Lied von Eis und Feuer Reihe.

Charaktere

Logischerweise kann ich zu diesem Aspekt sehr wenig sagen. Es geht halt nur um Tyrion Lennister. Er ist bekannt für seine fiesen Witze, und seine unbehüteten Berechenbarkeiten.

Schreibstil

Auch hierzu kann ich eigentlich gar nichts sagen, da dieses Buch nur aus Zitaten besteht, und man deshalb nichts zum Schreibstil sagen kann.

Inhalt

So hierzu kann ich aber mehr wiedergeben 😂 Mir hat dieses dünne und kleine Buch aus Zitaten, sehr gut gefallen. Es war sehr unterhaltend, und man hatte Spaß es zu lesen. Über manche Zitate musste man einfach nur lachen, und manche haben einem zum nachdenken angeregt. Einigen Weisheiten konnte ich total zustimmen, da sie zum Beispiel eine alltägliche Situation aus dem Leben beschreiben.

Was mir auch sehr gut gefallen hat war, dass unter jedem Zitat das Buch stand, aus welchem das Zitat nun mal stammt.

Man kann sich dieses Buch immer mal wieder durchlesen, da man darin sehr viel Inspiration findet, und es einfach nur Spaß macht.

Auch ein großes Plus ist, dass man das Buch unabhängig von der Serie/den Büchern lesen kann. Also auch falls ihr euch gar nicht mit Game of Thrones auskennt, ist es nicht schlimm da ihr alles verstehen werdet.

Fazit

Ich kann euch dieses süße Büchlein wirklich empfehlen. Nicht nur die Game of Thrones Fans werden es lieben, da man das Buch auch lesen kann, ohne die Serie gesehen zu haben (oder die Bücher gelesen zu haben). Man findet sich in manchen Weisheiten wieder, da man denen immer wieder im Alltag begegnet. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

272 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 105 Rezensionen

liebe, janet clark, deathline, ewig dein, ranch

Deathline - Ewig dein

Janet Clark
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 20.03.2017
ISBN 9783570173664
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Josie freut sich schon sehr auf ihre langen Ferien. Zusammen mit ihren Freunden möchte sie diese, entspannt auf ihrer Ranch verbringen. Doch der Pferdetraum ist mysteriöser als man ahnen mag. Als sie Ray kennen lernt, merkt sie das besonders. Er scheint anders zu sein. Und das ist er auch. Denn er bringt Josies Welt in Gefahr.


Meinung

Cover

Ich finde das dieses Cover, sehr gut zum Inhalt des Buches passt. Die Farbgebung wiederspiegelt die Atmosphäre, die in dem Buch vorhanden ist. Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet worden. Aber auch die Kapitelgestaltung in diesem Buch hat mir sehr gut gefallen.

Schreibstil

Das Buch wurde in einem sehr Umgangssprachlichem Schreibstil geschrieben, was sehr gut zur Geschichte passt. Immerhin ist es ja ein Jugendbuch, und dem entsprechend wurde es auch geschrieben. Es lässt sich super leicht und schnell lesen, wodurch die Motivation dazu erhalten bleibt. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive erzählt, wodurch man sich besser in Josie hineinversetzen kann. Leider fand ich die Kapitel manchmal etwas zu lang, das wurde aber durch das Lesetempo wieder ausgeglichen.

Charaktere

Die Charaktere sind sehr individuell, was mir besonders gut gefallen hat. Es gab sehr unterschiedliche Personen wie z.B.: der Manga Klon und den Science-Fiction Nerd. Die Figuren wurden detailliert beschrieben, weshalb man sich ein sehr gutes Bild der Charaktere, machen konnte. Ray ist sehr mysteriös und das ist meiner Meinung nach, auch sehr gut rüber gekommen. Manche Personen schließt man sofort ins Herz, und manche wird man bis zum Ende des Buches hassen. Mir haben die Handlungen und das Denken der Protagonistin, sehr gut gefallen, und ich konnte sie gut nachvollziehen.

Inhalt

Den Prolog fand ich schon sehr ansprechend, weshalb ich große Motivation verspürt habe, weiterzulesen. Die ganzen Handlungen und Szenen werden sehr gut beschrieben, weswegen man sie sich bildlich sehr gut vorstellen konnte.

Was mir auch besonders gut gefallen hat war, dass dieses Buch mal in einer etwas anderen Location spielt, als die üblichen Bücher. In diesem Fall spielt das Buch auf einer Pferderanch, was ich sehr cool fand, weil es mal was neues war.

Die Spannung in dem Buch hat im Laufe der Geschichte, immer mal wieder geschwankt. Am Anfang fand ich das Buch mega spannend, zwischenzeitlich dann aber wieder langweilig, und hatte keine Motivation weiterzulesen. Gegen Ende hin ist aber wirklich mega viel passiert, und es gab einen recht miesen Kliffhänger. Ich möchte auf jeden Fall wissen, wie die Geschichte weiter geht.

Fazit

Falls ihr auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und spannenden Geschichte seit, dann kann ich euch dieses Buch mit wundervollen und individuellen Charakteren, sehr empfehlen! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

101 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

royal, dystopie, carlsen, dystopi, valentina fast

Royal: Ein Königreich aus Glas

Valentina Fast
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783551316356
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Tatyana lebt im wunderschönen Viterra, welches ein abgeschirmtes Land ist. Dort findet alle Jahrzehnte eine Prinzessinnenwahl statt, in Form einer Fernsehsendung. Die Tante von Tatyana zwingt sie dazu, bei dieser Fernsehshow mitzumachen. Tayana allerdings tut alles dafür, dort nicht mitmachen zu müssen. Und so treffen ihre Tante und Sie einen Deal. Falls Tatyana ausscheiden sollte, darf sie ihre heiß ersehnte Ausbildung machen. Damit ist Tatyana mehr als zufrieden, denn sie ist sich ziemlich sicher, dass kein Junge an ihr interessiert ist, und sie somit nach der ersten Runde schon ausscheiden wird. Doch wie der Zufall es so wollte, begegnet sie 4 unwiderstehlichen jungen Männern, die ihre Zukunft verändern werden.

Meinung

Cover

Ich persönlich finde dieses Cover unheimlich schön! Ich liebe diese Farbgebung total, denn sie harmoniert super mit dem Rest des Designs. Auch das Mädchen in der Mitte ist wunderschön, und ihr Kleid passt super zum Rest des Covers. Außerdem passt dieses Cover super zur Handlung des Buches, was mir natürlich sehr gut gefällt, da eine Assoziation gebildet wird. Auch die Schriftarten, die bei diesem Design verwendet wurden, passen meiner Meinung nach super zur Atmosphäre des Buches.

Schreibstil

Das Buch wird aus der Vergangenheit, und der Ich-Perspektive erzählt. Das gefällt mir sehr, da man sich so, besser in die Person hineinversetzten kann. Unter anderem, bekommt man dadurch einen viel besseren Eindruck, über den Charakter des Erzählers.

Das Buch wurde in einem sehr einfachen Deutsch geschrieben. Dadurch hat sich das Buch recht schnell lesen lassen. Es wurden viele ausdrucksstarke und abwechslungsreiche Adjektive benutzt. Aus diesem Grund, wurde die Geschichte besser veranschaulicht, und man hatte kein monotones Lesegefühl.

Auch die verschiedenen Kapitelüberschriften, haben mich sehr angesprochen, da man somit einen besseren Eindruck erhalten hat, worum es in dem jeweiligen Kapitel geht.

Charaktere

Fangen wir doch sofort mit Tatyana Salislaw an, die die Protagonistin dieses Buches ist. Mir kommt Tatyana vom Charakter her, recht realistisch vor. Sowie bei ihrem Handeln, als auch bei der Zusammensetzung der Charaktereigenschaften. Sie kam mir schon von Anfang an sehr sympatisch vor, und ich hab sie sofort ins Herz geschlossen. Man erfährt sehr viel über ihre Person, doch leider kommt das äußere Erscheinungsbild (Aussehen) ein bisschen zu kurz. Das ist jedoch nur meine Meinung! Man kann sich super in sie hineinversetzten, und versteht sie somit viel besser.

Ihre angehende, beste Freundin Claire, fand ich manchmal echt zum totlachen. Aber natürlich, im guten Sinne! Sie hat sich immer super viel Sorgen um Tatyana gemacht, und hat ihr immer geholfen, wenn es denn mal nötig war. Ohne Claire, wäre das Buch nicht so witzig gewesen. Hier merkt man einfach das ein Nebencharakter, schon sehr viel auslösen kann.

Und nun zum wichtigsten, den 4 Jungs. Uns stehen die lieben Jungs Phillip, Henry, Fernand und Charles zur Verfügung. Man weiß nicht wer denn der Prinz ist, jedoch stellt man immer wieder Vermutungen auf (so auch ich). Doch dann überlegt man es sich doch wieder anders, und das geht die ganze Zeit so weiter.

Mein absoluter Favorit ist Phillip, da er sich am meisten von den anderen unterscheidet. Er gibt von Anfang an, an nicht der Prinz zu sein (so auch meine Vermutung). Auch die Konversationen, zwischen Phillip und Tayana fand ich ganz toll, da sie ein komplett anderes Verhältnis zueinander haben, als die anderen Jungs mit Tayana. Er bereitet ihr oft Kopfschmerzen, und es ist immer wieder das gleiche, Katz und Maus Spiel.

Der 2. Junge ist Henry, der einen sehr charmanten Charakter hat. Henry ist sozusagen der Liebling von den restlichen Mädchen. Jedoch erfährt man nicht besonders viel über ihn.

Fernand ist der vorletzte Junge. Jeder behauptet, dass er der Prinz sei. Alle mögen ihn, und er ist zu jeder Person äußerst freundlich.

Als letztes kommt noch Charles, über den man am Anfang des Buches, kaum gehört hat.

Auch bei den Jungs muss ich sagen, dass man nicht so viel über das äußere Erscheinungsbild erfahren hat, was ich ein bisschen Schade finde. Dennoch hat man sehr viel, über deren Charakter erfahren, was mir persönlich viel wichtiger ist. Jede einzelne Person, auch die Nebencharaktere, sind individuell gestaltet worden, was das Buch und die Geschichte, umso attraktiver macht.

Inhalt

Ganz am Anfang, findet man einen Prolog, indem man aus der Gegenwart, einen kleinen Einblick in die Geschichte bekommt. Dort wird der Hintergrund der Geschichte erklärt, und worauf diese basiert. Somit kann man sich ein besseres Bild machen, und erhält sofort ein paar Basis Informationen.

Zu Beginn der Geschichte, erfährt man nichts über die Jungs, was das Buch umso spannender macht. In den ersten 100 Seiten, liegt der Fokus ganz alleine bei Tayana, und ihrer Wahl bei der Fernsehshow mitzumachen.

Es passiert sehr viel in diesem Buch, und es wurde gefühlt nie langweilig. Es war immer wieder ein hin und her, jedoch hat genau das, das Buch ausgemacht. Dadurch wusste man nicht genau, wo Tatyana gerade steht, und was sie als nähstes vor hat. Besonders das Ende von Teil 1, war mega spannend und man wollte sofort wissen, wie es weiter geht.

Was ich sehr ansprechen fand, war das am Anfang von teil 2, einmal aus der Gegenwart, mit Rückblick auf die Vergangenheit, berichtet wurde. Aus diesem Grunde, hat man erfahren wie die Situation zurzeit ist, bis man dann wieder in die Vergangenheit geschmissen wurde.

Ich habe einige Lieblingsstellen in diesem Buch, und ich denke das es euch genau so gehen wird. Das Ende dieses Buches fand ich ganz schlimm, da man mit einem sehr miesen Kliffhänger konfrontiert wird. Deshalb muss ich unbedingt weiter lesen!

Fazit

Wie ihr schon lesen konntet, hat mir das Buch sehr gut gefallen, und ihr solltet es euch auf jeden Fall mal anschauen. Nur noch eine kleine Warnung: Spart schon mal Geld für die weiteren Bände, denn ich werdet das Verlangen verspüren, weiterlesen zu wollen! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

303 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

geneva lee, secret sins, secret sins - stärker als das schicksal, liebe, geheimnis

Secret Sins - Stärker als das Schicksal

Geneva Lee , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.03.2017
ISBN 9783734104770
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt

Faith ist Mutter, und hält sich von jeglichen Männern fern. Seit dem Vater von Max, hat sie keinen mehr an sich ran gelassen. Doch dann trifft sie auf Jude Mercer, bei einem Treffen für Suchtkranke, und da wurde ihr klar, so ein Mann verheißt nichts gutes. Doch wie das Schicksal es so wollte, lernen sie sich besser kennen, und Faith merkt das Jude, doch ein ganz netter Typ von Mann ist. Jedoch pflegt Jude einige Geheimnisse, genau so wie Faith. Und er weiß mehr über sie, als sie ahnen kann...

Meinung

Cover

Das erste was einem beim anschauen des Covers auffällt, ist der Mann in der Mitte. Dieser ist monochrom, der Hintergrund allerdings wurde in Blautönen gehalten. Die Schrift ist sehr verspielt und passt irgendwie, zum Inhalt des Buches.

Mir persönlich gefällt das Cover sehr gut, da mich die Farbgebung der Gestaltung, sehr anspricht. Unter anderem, gibt es eine Assoziation zwischen dem Cover und dem Inhalt.

Schreibstil

Mir ist es sehr leicht gefallen dieses Buch zu lesen, da ein sehr leicht verständliches Deutsch, verwendet wurde. Das Buch beschreibt die Geschichte aus der Ich-Perspektive, wodurch man einen Besserung Bezug zum Charakter erhält. Außerdem kann man sich somit, auch besser in die Person hinein versetzten, und deren Handlungszüge besser nachvollziehen.

Was mich auch sehr angesprochen hat war, das ab und an, auch aus der Vergangenheit berichtet wurde. Somit wurde das Buch spannender, und man hat wichtige und relevante Dinge erfahren, die für den späteren Verlauf des Buches, bedeutend wurden.

Die Satzanfänge sind sehr abwechslungsreich, wodurch das Lesegefühl, niemals monoton wirkte.

Charaktere

Mir kam "Faith" von Anfang an, sehr sympatisch rüber (die Leute die das Buch gelesen haben, wissen jetzt warum ich Gänsefüßchen gesetzt habe). Ich finde sie ist sehr realistisch, und sie verhält sich ihres Charakters gemäß. Ich habe sie sehr gemocht, und konnte mich an einigen Stellen, sehr gut mit ihr identifizieren.

Jude hingegen, kam mir schon von der ersten Begegnung her, sehr mysteriös und geheimnisvoll vor. Dennoch habe ich ihn mit dem Laufe der Zeit, echt ins Herz geschlossen und Lieb gewonnen. Lest das Buch, und ihr werdet wissen warum ihr Jude, und seinen Charakter nicht widerstehen könnt.

Zwischen Jude und Faith gibt es eine Verbindung, die mich sehr angesprochen hat. Ich habe schon recht früh gemerkt, dass die beiden etwas zusammen hält.

Aber auch die Neben Charaktere, haben mich angesprochen, denn auch auf die, wurde sehr viel Wert gelegt. Man wollte auch, die nicht so relevanten Personen einzigartig darstellen, und sie nicht mit der Menge verschwimmen lassen. Und das wurde tatsächlich sehr gut umgesetzt.

Jeder einzelne Charakter, egal ob Protagonist oder Nebencharakter, wurde individuell gestaltet und "erschaffen". Darauf lege ich persönlich, sehr viel Wert, denn dadurch erblüht die Geschichte erst wirklich zu leben.

Inhalt

Ich muss ganz ehrlich sagen, ich weiß nicht wo ich anfangen soll.

Fangen wir doch mal mit dem Anfang, genauer genommen dem Prolog des Buches, an. Alleine schon diese paar Seiten, haben mich in deren Bann gezogen. Als ich gelesen habe, dass das Buch auf einer wahren Geschichte basiert, konnte ich gar nicht anders als weiter zu lesen. Als die Geschichte dann tatsächlich begonnen hat, war ich wirklich begeistert, denn ich habe mich sofort mit der Atmosphäre und Umgebung des Buches, angefreundet.

Und die Spannung, hat im Laufe des ganzen Buches angehalten. Ich wollte immer wieder wissen wie es weiter geht, und was als nähstes passiert. Man hat immer wieder damit gerechnet das was einzigartiges geschieht, und man wurde nicht enttäuscht.

Es gab einige Plottwists in diesem Buch, die man nicht hätte voraus sehen können. Diese plötzlich neuen Handlungswendungen, haben mich sehr überrascht, da ich manchmal gar nicht auf die Idee gekommen bin, dass es so kommen mag.

Außerdem hat dieses Buch auch sehr viele Emotionen bei mir ausgelöst. Ich habe mit dem Buch mitgefühlt, und auch ein paar Tränen vergossen, als es doch recht traurig wurde.

Ich habe die komplette Geschichte und die Charaktere so sehr ins Herz geschlossen, sodass es mir schon schwer fiel, dieses Buch zu beenden, denn ohne Witz, dieses Ende hat mich zerstört (auf eine gute Art und Weise). Das Finale, hat das ganze Buch so was von getoppt, und ich wollte einfach unbedingt eine Fortsetzung haben.

Die Liebesgeschichte zwischen "Faith" und Jude, basiert auf Lügen und der Sucht nach Alkohol. Die beiden schaffen es, sich gemeinsam ein tolles Leben aufzubauen, trotz enormer Schwierigkeiten. Aus diesem Buch kann man sehr viel fürs Leben lernen, z.B.: Das es nicht immer gut laufen wird, man aber immer das beste im Leben sehen muss.

Was mir außerdem auch noch mega gut gefallen hat, war das in diesem Buch Themen wie, Drogen, Sucht und Alkohol durch genommen wurden. Alleine schon die Idee, doch ein sehr tiefgründiges und schwieriges Thema, in einem Roman zu verarbeiten und einzubauen, verdient schon meinen größten Respekt. Denn es ist sehr schwer, ein spannendes Young Adult Buch, mit einem so schwierigen Thema zu schreiben und das noch so zu verarbeiten, damit man nicht das Gefühl hat, man würde ein Suchtberater lesen.

Dieses Buch regt zum Nachdenken an, was ich sehr bewundernswert finde.

Das war mein erstes Buch was ich von der Autorin gelesen habe, und ich möchte unbedingt noch mehr von ihr lesen. Geneva Lee hat alles erreicht was ein Autor mit seinem Buch erreichen will, und zwar mich, mit diesem Buch, leben zu lassen.



Fazit

Ich kann euch dieses Buch wärmstens empfehlen! Man fühlt mit den Charakteren mit, und die Liebesgeschichte, zwischen Faith und Jude, ist atemberaubend. Man lernt viel über die Sucht im allgemein, und besonders über die Alkoholsucht. Das Buch regt zum nachdenken an, und man kann es danach nicht mehr vergessen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

174 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

liebe, royal, heather cocks, england, mein herz und deine krone

Mein Herz und deine Krone

Heather Cocks , Jessica Morgan , Anja Hackländer
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.02.2017
ISBN 9783734102950
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt

Ein ganz normales Studenten Leben. Das wollte Rebecca Porter, oder auch Bex genannt in Oxford erreichen. Doch dann wird sie in das gleiche Wohnheim wie Prinz Nicholas, der zukünftige Thronfolger von England, einquartiert, und ihr ganzes Leben steht auf dem Kopf. Trotz seiner allgegenwärtigen Bodyguards und überbesorgter Freunde kommen Bex und Nicholas sich näher – und Bex wird in eine Welt geworfen, die ihr völlig fremd ist, sowohl die guten Seiten (tolle Urlaube, Dinner im Palast) als auch die schlechten (Klatschpresse, nervige Familie). Und am Abend vor der Hochzeit des Jahrhunderts muss Bex sich fragen, ob sie für ihre große Liebe Nicholas wirklich ihr ganzes Leben aufgeben kann ...

Meinung

Cover: Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nur durch das Cover, auf das Buch aufmerksam geworden bin. Es ist wunderschön und zuckersüß, findet ihr nicht? Ich mag das Rosa, und auch diesen holografisch erscheinenden Hintergrund. Die Schrift ist sehr süß (was wieder zur Thematik passt) und ich finde die Idee, mit der Krone, super niedlich.

Schreibstil: Der Schreibstil war sehr schön, und flüssig zu lesen. Deswegen kamen einem die 704 Seiten, nur wie 300 vor. Das Buch ist recht umgangssprachlich geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat, da es einem, einen angenehmen Lesefluss bereitgelegt hat.

Charaktere: Wenn man mich fragt, finde ich die Charaktere sehr gut gewählt. Auch das es nicht nur gute Personen gab, hat mich sehr angesprochen. Somit wirkt das Buch viel authentischer. Außerdem hat es mir sehr gut gefallen das jede Person, einen besonderen Spitznamen hatte. Auch die waren sehr einfallsreich und nicht langweilig. Die beiden Protagonisten fand ich sehr interessant und einzigartig. Was mir besonders zugesagt hat, war das der Prinz kein typischer Prinz war. Also nicht hochnäsig und egoistisch, so wie uns das, die Vorurteile sagen.

Inhalt: Ich liebe die Handlung der Geschichte! Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weshalb ich es auch in einigen Tagen durchgelesen habe (trotz der 704 Seiten). Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen, denn sie hat auch gezeigt das man sich auch in einen Prinzen verlieben kann, ohne die Krone zu beachten. Was mir auch besonders gut gefallen hat, war das dass Buch in verschiedene Teile unterteilt wurde, die alle in einem anderen Jahr spielen. Auch die verschiedenen Emotionen in diesem Buch kamen sehr gut rüber, und auch die unterschiedlichen Handlungswendungen. Denn zum einen war das Buch mega traurig und zum einen mega schön.

Fazit

Ich kann dieses Buch echt jedem empfehlen! Es ist eine absolute Leseempfehlung! Ihr solltet euch das Buch auf jeden Fall mal anschauen! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

164 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

steven james, das tote mädchen, thriller, mystery, jugendbuch

Das tote Mädchen

Steven James , Andreas Brandhorst
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.01.2017
ISBN 9783570310076
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Als ein totes Mädchen im Lake Algonquin gefunden wird, glaubt der 16-jährige Daniel, wie alle anderen auch, dass seine zwei Jahre jüngere Mitschülerin Emily durch einen tragischen Unfall ums Leben kam. Doch bei ihrer Beerdigung hat er eine Vision von ihr, wie sie ihn um Hilfe bittet. Daniel glaubt, dass sie ermordet wurde. Doch keiner will ihm glauben. Es fällt Daniel immer schwerer, zwischen seinen Visionen und der Realität zu unterscheiden. Doch er muss den wahren Killer stellen, bevor dieser wieder tötet ...

Meinung

Cover: Ich liebe das Cover, Ich meine schaut es auch mal an! Es ist mega hübsch und interessant. Man sieht Beine (höhst wahrscheinlich die des Toten Mädchens, aufgrund der Farbe) und außen sind ganz viele, verschiedene Blumen verteilt. Unter anderem wird die Farbe bis zum Rand hin immer dunkler, was ein mysteriösen Eindruck hinterlässt. Das wiederum passt sehr gut zum Inhalt des Buches da es ein Jugendkrimi ist.

Schreibstil: Der Schreibstil war schlicht und ohne viel Schnick-Schnack was ich sehr gut fand, da man dadurch ein besseres Lesegefühl hatte. Was mir sehr gut gefallen hat war das die Gedanken von Daniel (Protagonist) kursiv geschrieben wurden. Dadurch konnte man sie gut vom eigentlichen Text unterscheiden.

Charaktere: Mir haben auch die Charaktere sehr gut gefallen, obwohl ich finde das man ein bisschen besser auf Das Tote Mädchen hätte eingehen können. Trotz dieser kleinen Bemerkung fand ich Daniel seht gut beschrieben, genau so wie die Nebencharaktere die im Laufe des Buches, jedoch eine größere Rolle gespielt haben. Auch das hat mir sehr gefallen, denn dadurch hat man es nicht nur mit den gleichen Personen zutun gehabt, sondern auch mit denen die einem früher gar nicht aufgefallen sind.

Inhalt: Wie ihr oben schon sehen konntet habe ich dem Buch 5 Sterne gegeben. Warum? Weil ich es großartig fand! Mich hat das Buch echt positiv Überrascht, da ich ohne große Erwartungen in die Geschichte rein geworfen wurde. Die ganze Situation wurde sehr gut erklärt und das Buch wurde immer spannender. Da ich nicht oft Kriminalromane lese kann ich dazu nicht viel sagen, nur das diese Geschichte mega spannend und einzigartig war. Man wollte immer wissen was als nähstes passiert, und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen! Durch dieses Buch habe ich jetzt wirklich Lust dazu gewonnen, mehr Kriminalromane zu lesen! Riesen Empfehlung meiner Seits!

Fazit

Ein super spannender Jugendkrimi, mit tollen Charakteren und einfach gehaltenen Schreibstil, welchen man nicht missen sollte! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(392)

1.114 Bibliotheken, 36 Leser, 2 Gruppen, 129 Rezensionen

cassandra clare, schattenjäger, liebe, lady midnight, fantasy

Lady Midnight

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 880 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.05.2016
ISBN 9783442314225
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

74 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

liebe, highschool, teenager, paar, gefühle

Last Year's Mistake

Gina Ciocca , Ivana Marinovic
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.02.2017
ISBN 9783570311127
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?

Meinung
Cover: Das Cover ist recht schlicht gehalten was mir jedoch sehr gut gefällt. Das Auto mit den beiden Personen passt sehr gut zum Inhalt des Buches. Auch die Farbgebung des Covers passt sehr gut zum Thema des Buches, und der Atmosphäre beim lesen.

Schreibstil: Der Schreibstil ist schlicht gehalten und das Buch lässt sich leicht lesen. Was mir sehr gut gefallen hat war das das Buch aus 2 verschiedenen Zeiten erzählt wurde. Nämlich einmal aus der Vergangenheit und einmal aus der Gegenwart. Dieser Stil hat sehr gut zum Buch gepasst, da das ganze Buch von der Vergangenheit der beiden Protagonisten handelt.

Charaktere: Auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Ich fand es gut das sich die Protagonistin sozusagen ein neues Leben aufgebaut hat, und sich verändert hat. Somit wollte man immer wissen wie sie früher war. Auch Daniel fand ich gut gelungen, denn er kam auf seine eigene Art und Weise mysteriös vor.

Inhalt: Die Geschichte fand ich wirklich gelungen! Es wurde einem bis zum Ende hin nicht erzählt was früher geschehen ist, weshalb man immer weiter lesen wollte und es immer spannender wurde, da immer mehr Geheimnisse aufgegangen sind. Was mir jedoch gefehlt hat war, das es einen wirklich extremen Tiefpunkt oder auch Plot-twist gab. Deswegen habe ich dem Buch auch "nur" 4 Sterne vergeben. Trotz meiner kleinen Anmerkung muss ich sagen das dieses Buch eine süße aber auch traurige Geschichte über die Liebe erzählt die man sich auf jeden Fall mal angucken sollte.

Fazit

Ein süßes aber auch spannendes Buch, mit hohem Suchtfaktor und tollen Charakteren. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

111 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

sara shepard, lying game, thrille, the amateurs, the perfections

THE AMATEURS - Wer zuletzt stirbt

Sara Shepard , Violeta Topalova
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.02.2017
ISBN 9783570311301
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Aerin Kelly war elf, als ihre ältere Schwester Helena verschwand. Fünf Jahre später wird Helenas Leiche gefunden. Sechs Jahre später legt die Polizei den Fall zu den Akten, ohne einen Spur vom Mörder. Aerin macht sich auf eigene Faust auf die Suche. Über die Website Case Not Closed nimmt sie Kontakt zu zwei Teenagern auf, Seneca und Maddox, die ebenfalls Angehörige verloren haben. Gemeinsam versuchen sie, den Fall Helena zu lösen. Doch als ihre Nachforschungen voranschreiten, schwant ihnen, dass ihre Zusammenarbeit kein Zufall ist. Und dass etwas – oder jemand – alle drei Fälle verbindet …

Meinung

Cover: Ist dieses Cover denn nicht wortwörtlich zum "anbeißen"? Einfach wunderschön! Ich liebe dieses Rosa, welches übrigens perfekt zu den Süßigkeiten passt. Ich bin schon sehr gespannt welche Farben die weiteren Bände haben werden.

Schreibstil: Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, und enthält auch an einigen Stellen Jugendsprache. Was ich gut fand war, das wenn Jugendsprache verwendet wurde, es nicht aufgesetzt sondern passend und natürlich klang. Außerdem ist das Buch auch noch aus der Sie-Perspektive geschrieben.

Charaktere: Davon gibt es auf jeden Fall sehr viele in dem Buch! Ob das nun schlecht oder gut ist kann am besten jeder selbst beurteilen. Ich fand es gut das es so viele Charaktere gab, da es extrem gut zu Story gepasst hat. Ich fand jeden einzelnen sehr individuell und kreativ gestaltet. Was ich leider schade fand war, dass nicht wirklich viele Details über die einzelnen Figuren verraten wurde. Weshalb ich dem Buch trotz dessen 5 Sterne verliehen habe, werdet ihr gleich noch zu lesen bekommen.

Inhalt: Ja das ist der Grund warum ich dem Buch 5 Sterne vergeben habe. Ich LIEBE den Inhalt! Das Buch erzählt eine so tolle, tiefgründige und interessante Geschichte! Es ist durchgehend spannend, und wird nie langweilig. Man will die ganze Zeit wissen wie es weiter geht und was als nähstes passieren wird. Das ist auch der Grund weshalb ich das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen habe. Und Oh mein Gott, Leute, DAS ENDE! Himmel... Ich brauch unbedingt den zweiten Band, aber es dauert noch sooo lange bis er erscheint! Am Ende gab es so einen extremen Cliffhänger, und es ist etwas passiert was man niemals hätte voraussehen können! Extrem gute Story, extrem gut umgesetzt!

Fazit

Leute dieses Buch kann ich echt jedem ans Herz legen. Es hat viele individuelle Charaktere, es ist durchgehend spannend und es passieren so viele unerwartete Dinge! Unbedingt lesen! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

satire, frankreich, marylin monroe, philosophie, geschichte

Dolfi und Marilyn

François Saintonge , Olaf Roth
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Penguin, 08.08.2016
ISBN 9783328100263
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(362)

598 Bibliotheken, 8 Leser, 7 Gruppen, 23 Rezensionen

katzen, fantasy, warrior cats, clans, katze

Warrior Cats - Feuer und Eis

Erin Hunter , ,
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 19.07.2017
ISBN 9783407742353
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(600)

1.152 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 96 Rezensionen

liebe, colleen hoover, selbstmord, hope, missbrauch

Looking for Hope

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.04.2015
ISBN 9783423716253
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das ist ja der zweite Band der Reihe und OMG er war so gut. Ihr alle müsst es unbedingt kaufen denn wenn ihr Hope Forever gemocht habt werdet ihr dies leiben !

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(618)

1.198 Bibliotheken, 42 Leser, 6 Gruppen, 60 Rezensionen

florenz, thriller, robert langdon, dante, venedig

Inferno

Dan Brown , Axel Merz , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.06.2014
ISBN 9783404169757
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.834)

7.368 Bibliotheken, 137 Leser, 20 Gruppen, 402 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, dämonen, liebe, vampire

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.01.2011
ISBN 9783401502601
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich die Serie Shadowhunters geguckt habe, habe ich beschlossen, mit den Bücher anzufangen und ich muss sagen ich bereue es ganz und gar nicht. Das Buch ist mega schön geschrieben, mir gefällt der Schreibstil und das Cover ist wunderschön. Spannung findet sich in dem Buch auch sehr viel auf. Mega gutes Buch. 
 Wer mehr lesen will kann auf meinem Blog vorbei schauen:) 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(886)

1.742 Bibliotheken, 47 Leser, 5 Gruppen, 254 Rezensionen

krebs, familie, tod, liebe, hospiz

Die letzten Tage von Rabbit Hayes

Anna McPartlin , Sabine Längsfeld ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.03.2015
ISBN 9783499269226
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

329 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 67 Rezensionen

märchen, rotkäppchen, fantasy, nina mackay, rotkäppchen und der hipster-wolf

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Nina MacKay
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2016
ISBN 9783959919890
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich habe letztens dieses Buch hier ausgelesen und finde es göttlich! Diese Idee und diese Umsetzung sind einfach nur der Hammer. Ich freue mich schon riesig auf den 2. Band dieser Reihe! Große Empfehlung. 

  (0)
Tags: fantasy, nina mackay   (2)
 
21 Ergebnisse