imago_magistri

imago_magistris Bibliothek

98 Bücher, 27 Rezensionen

Zu imago_magistris Profil
Filtern nach
98 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

208 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 100 Rezensionen

spinnen, thriller, horror, ezekiel boone, die brut

Die Brut - Sie sind da

Ezekiel Boone , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.05.2017
ISBN 9783596035533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


In „Die Brut – Sie kommen“ passieren seltsame Dinge auf der Welt, in Peru wird eine Touristengruppe samt Touristenführer im Dschungel verschluckt, in Minneapolis kommt es zu einem seltsamen Flugzeugabsturz, in Indien werden Erdbeben aufgezeichnet, ohne das die Erde bebt und in China wird eine Atombombe gezündet. Die Welt ist alarmiert und weiß nicht was geschieht. Kann man das Übel aufhalten oder stehen wir vor dem Weltuntergang?


Der Autor schafft es, diese weltweiten Ereignisse und ihre angsteinflößende Wirkung rüber zu bringen. Hierfür verwendet er viele verschiedene Schauplätze und auch Charaktere und genau das ist meines Erachtens der Knackpunkt hier. Durch die vielen Schauplätze und Charaktere die am Beginn des Buches eingeführt werden, weiß man als Leser gar nicht so wirklich auf wen man sich denn nun konzentrieren soll. Wer wird am Ende im Fokus stehen? Zu wem soll ich eine Verbindung aufbauen? Und obwohl sich der ein oder andere Einzelplot verbindet oder verschwindet, kommen doch gleich wieder neue hinzu und man steht bis zum Ende vor vielen Fragen und weiß gar nicht so recht was man nun von dem ganzen halten soll. Gegen Ende des Buches hat man dann doch noch so eine Vermutung, wer denn nun die Hauptpersonen der Geschichte sein sollen und es werden auch einige Fragen beantwortet. Trotzdem erfährt man nicht die ganze Geschichte und bleibt mit einem großen Fragezeichen zurück.


Wenn man dieses Buch betrachtet sollte man glaube ich im Hinterkopf behalten, dass es als eine Trilogie gedacht ist. Für mich stellt dieses ganze Buch eigentlich nur eine Einführung in diese dar und ich denke es  bietet sich an das zweite Buch (erscheint im August 2017) direkt im Anschluss lesen zu können. Denn der Schreibstil lässt einen nur so durch die Seiten fliegen und Gänsehaut ist garantiert. Der Autor beschreibt die Szenen teilweise so deutlich, dass man das Gefühl hat man ist mittendrin. Er packt den Leser und lässt ihn nicht mehr los.


Mein Fazit, es ist eine mitreißende, toll geschriebene und gruselige Geschichte. In das Thriller Genre passt es nicht so richtig rein und im Endeffekt ist es „nur“ eine Einleitung in die Welt „Der Brut“. Ich lese sehr gerne Reihen, aber ich mag es lieber wenn man am Ende zwar unbedingt das nächste Buch lesen möchte, aber es sollte trotzdem das Gefühl eines Abschlusses entstehen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

psychothriller, thriller, wahn, sabine trinkaus, stalking

Seelenfeindin

Sabine Trinkaus
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783740800833
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Sabine Trinkaus erzählt in Seelenfeindin die Geschichte einer Psychologin und ihrer Patientin. Die Patientin, Konstanze, fühlt sich von ihrem Ex-Freund bedroht und verfolgt, aber niemand will ihr glauben. Nach einem grausigen Vorfall in Ihrem Garten wird es ihr alles zu viel und sie lässt sich in eine Klinik einweisen. In dieser Klinik arbeitet Nadja, die selbst mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat. Sie hat eine Patientin verloren und macht sich selbst große Vorwürfe deswegen, zusätzlich hat der Lebensgefährte dieser Patientin ihr das Leben schwer gemacht und dabei ihre Karriere fast zerstört. Konstanze, selbst eine Berühmtheit, verlangt explizit nach Nadja als behandelnde Ärztin. Konstanze erzählt von ihrem Leid, wie alles begann, warum sie Angst vor ihrem Ex-Freund hat etc., sie will auf keinen Fall, dass Nadja auch mit ihm spricht, da sie befürchtet dass er sie so finden wird. Nadja setzt sich darüber hinweg und nach den Gesprächen mit ihm, weiß sie selbst nicht mehr wer denn nun die Wahrheit spricht. Genauso wenig wie der Leser selbst.


Sabine Trinkaus verwendet verschieden Erzählperspektiven, dies kann es dem Leser unter Umständen erleichtern zu unterscheiden von wem gerade die Rede ist. Mich persönlich hat es in diesem Fall beim Lesen behindert. Der Schreibstil allgemein hat mir nicht so zugesagt, es waren teilweise viele abgehackte Sätze, teilweise sehr verwirrende Passagen, die mich immer mehr verwirrt haben und durch die ich mich nur schwer durchquälen konnte beim Lesen. Diese Verwirrtheit lässt im Laufe des Buches nach, da auch die Abschnitte leichter einzuordnen sind und man so langsam ins Buch rein kommt. Dies hat für mich aber zu lange gedauert. Generell bin ich mit dem Buch nicht warm geworden, keiner der Charaktere konnte meine Sympathie wecken. Alle schienen irgendwie seltsam zu sein und nicht ganz normal. 


Das Thema, welches in dem Buch behandelt wird, ist generell ein sehr interessantes und man kann da sicher auch viel raus holen. Die Autorin hat es ja auch geschafft, dass der Leser selbst nicht ganz sicher ist, was denn nun Wahn und was Wahrheit ist. An der Umsetzung hätte man aber sicher noch etwas arbeiten können. Die Autorin hat gute „Fallen“ in dem Buch gelegt, hat für Verwirrung beim Leser gesorgt, sodass man sich vielleicht selbst wie im Wahn hätte fühlen können, aber ich konnte gerade durch diese Übermäßige Verwirrung kaum in das Buch eintauchen und mich somit auch nicht dieser Stimmung hingeben. 


Zum Schluss hat das Buch noch mal ein bisschen Fahrt aufgenommen, ich war endlich in der Geschichte drin, es wurde spannender und die Auflösung war auch sehr gut, mit diesem Ende habe ich nicht gerechnet.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(998)

1.582 Bibliotheken, 33 Leser, 1 Gruppe, 151 Rezensionen

kreuzfahrt, thriller, sebastian fitzek, selbstmord, psychothriller

Passagier 23

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 29.10.2015
ISBN 9783426510179
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

100 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

schweden, mord, thriller, stockholm, rache

Der Mörder und das Mädchen

Sofie Sarenbrant , Hanna Granz
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 17.02.2017
ISBN 9783352008931
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Das Buch "Der Mörder und das Mädchen" ist ein unterhaltsames und spannendes Buch, das einen bis zum Ende miträtseln lässt wer der Mörder ist. Dabei wird man auch oft auf eine falsche Fährte gelockt, was einem den ein oder anderen "Oha"-Moment verschafft.


Zunächst wird Cornelia vorgestellt und ihre kleine Tochter Astrid. Die beiden leben in einem goldenen Käfig. Cornelias Mann ist erfolgreich und finanziell gut aufgestellt. Leider ist er auch gewalttätig seiner Frau gegenüber. Nach langen Jahren der Misshandlung und mit der Unterstützung ihrer Freundin Josefin schafft Cornelia es sich von Hans scheiden zu lassen. Einen Tag muss sie es noch aushalten und dann kann sie in ihre neue Wohnung und ist frei. Am Morgen des geplanten Umzugs findet Astrid ihren Vater Tod im Gästezimmer. Der Verdacht fällt schnell auf Cornelia, da sie seine Übergriffe nie angezeigt hat und auch sonst sehr gut darin war die Blessuren die er ihr zugefügt hat zu verstecken. Astrid könnte ihre Mutter entlasten, da sie in der Nacht einen Mann an ihrem Bett gesehen hat, der ihre Wange streichelte. Aber Astrid ist ein spezielles Kind, sehr phantasievoll und in ihrer Entwicklung etwas zurück geblieben, sodass man ihr zunächst wenig Aufmerksamkeit schenkt.
Der Fall wird von Emma Sköld bearbeitet, sie hat vor kurzem erfahren, dass sie schwanger ist, will aber nicht, dass das ihre Arbeit beeinflusst. Sie ist in einer mehr oder weniger glücklichen Beziehung mit Kristoffer und wird gleichzeitig von ihrem Ex-Freund Hugo gestalkt, der alles daran gibt Kristoffer das Leben so schwer wie möglich zu machen.


Die einzelnen Kapitel des Buches sind sehr kurz gehalten, für manch einen schon fast zu kurz. Im Durchschnitt sind sie drei Seiten lang. Mir persönlich gefiel dies gut, man ist dadurch irgendwie (gefühlt) viel schneller durch das Buch gekommen, da man sich immer dachte, ach ein Kapitel geht doch noch.
Zu Beginn werden in jedem einzelnen Kapitel die Protagonisten vorgestellt, sodass man am Anfang etwas überflutet wird mit Informationen, aber ich fand man ist sehr gut in die Geschichte reingekommen und die Autorin hat es gekonnt geschafft die einzelnen Charaktere mit einander zu verknüpfen.
Allerdings muss ich sagen, dass ich es im ganzen Buch nicht wirklich geschafft habe mir einen Lieblingscharakter auszusuchen, man ist einfach keinem so richtig nahe gekommen. Es gibt allerdings bereits 5 Bände dieser Reihe und "Der Mörder und das Mädchen" ist der dritte Teil, sodass es durchaus möglich ist, dass man bereits in 
den vorherigen Bänden mit Emma warm geworden sein könnte (ich habe bisher noch kein anderes davon gelesen). Ich würde auf jeden Fall mehr Bücher von Sofie Sarenbrant lesen. Auch dieses kann ich nur empfehlen. Ich fand den Schreibstil sehr flüssig, sodass man gut durch die Geschichte gekommen ist, ohne dass man das Gefühl hatte durch die Kapitel oder die gesamte Geschichte gehetzt zu werden. Ich habe die ganze Zeit gerätselt wer wohl der Täter ist und hatte auch ab und an so meine Theorien und Zweifel an Cornelias Unschuld. Bis zum Ende war ich mir aber nicht sicher und dann doch sehr überrascht.


Allerdings waren am Ende dann doch noch so ein zwei Sachen die mich bei der Auflösung ein wenig gestört haben. Das Ende lässt einen etwas sprachlos zurück und man kann nur auf eine Fortsetzung hoffen, die da noch etwas mehr aufklärt. Das Ende und die Distanziertheit zu den Charakteren führen bei mir zu einem 
Stern Abzug. Sonst hat mir das Buch nämlich wirklich gut gefallen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

118 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

thriller, rick, jennife, alle, vergangenheit

Mercy - Die Stunde der Rache ist nah

Lisa Jackson , Kristina Lake-Zapp
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.09.2012
ISBN 9783426503485
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

197 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

thriller, psychiatrie, krimi, lisa jackson, jackson

Cry - Meine Rache ist dein Tod

Lisa Jackson , Elisabeth Hartmann
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2010
ISBN 9783426637487
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

261 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

thriller, new orleans, mord, serienmörder, vergangenheit

Shiver - Meine Rache wird euch treffen

Lisa Jackson , Elisabeth Hartmann (Übersetz.)
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2008
ISBN 9783426636695
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

169 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

thriller, new orleans, blut, serienkiller, sekte

Angels - Meine Rache währt ewig

Lisa Jackson , Kristina Lake-Zapp
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 10.01.2011
ISBN 9783426503478
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

rache, zeit, der, jackson, adoption

Desire: Die Zeit der Rache ist gekommen

Lisa Jackson
E-Buch Text: 462 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 02.05.2012
ISBN 9783426413432
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

krimi, anwalt, fotos im internet, sm - szene, krimi regional

Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi

Bernward Schneider
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Sutton, 14.10.2015
ISBN 9783954006175
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Unterm Galgenberg" handelt vom Anwalt Bendis, der mit seinem eigenen Leben nicht gerade glücklich ist. Er lebt getrennt von seiner Ex-Frau, seine Tochter lebt mit ihr und das Verhältnis zu seiner Ex-Frau ist nicht das beste. Sein Liebesleben ist eher ruhig, da er seiner Ehe noch nachtrauert. Bis eines Tages Ramona Renda in seiner Praxis auftaucht. Eine attraktive Frau, die ihn um Hilfe bittet, da ihr Ex kompromittierende Bilder von den beiden ins Internet gestellt hat. Aus dieser Mandantin-Anwalt-Beziehung entwickelt sich schnell mehr. Kurz darauf ist sie Tod, ein Selbstmord. Bendis kann dies nicht glauben und versucht mehr herauszufinden. Denn vorher hat sie ihm noch einen mysteriösen Auftrag erteilt, der ihm Rätsel aufgibt. Das Buch ist nicht lang und doch kam es mir vor als würde ich niemals fertig werden. Die Story zog sich, es passierte kaum etwas spannendes/mitreißendes. Der Tod um den es geht trifft erst relativ spät ein. Und auch die Ermittlungen sind eher zäh und undurchsichtig. Auch das Ende könnte mich nicht überzeugen, der Twist kam mir etwas bei den Haaren herbeigezogen vor. Ich habe mich für dieses Buch interessiert, da es in meiner Heimatumgebung spielt, es konnte mich aber leider nicht überzeugen. Die Charaktere waren mir alle unsympathisch, sodass man gar nicht erst in die Mitfieberstimmung geriet. Die erste Hälfte des Buches befasst sich eigentlich nur damit, den Hauptcharakter zu beschreiben und vorzustellen, dies hätte man meiner Meinung nach besser in die Handlung der Geschichte einfließen lassen können. Ich würde das Buch daher keinem weiter empfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

168 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

selbstjustiz, london, krimi, henker, max wolfe

Wer Furcht sät

Tony Parsons
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.11.2016
ISBN 9783404174423
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


In „Wer Furcht sät“ geht es um den Club der Henker. Einer Gruppe, die in London Selbstjustiz übt und Straftäter, die ihrer Meinung nach nicht ausreichend bestraft wurden erhängen. Sie filmen sich bei diesen Taten und stellen die Videos online. Der Großteil der Bevölkerung feiert sie als Helden und ist von den Ermittlungsarbeiten der Polizei nicht begeistert. Und auch der Ermittler befindet sich bald in einer Lage in der er seinen Prinzipien dies betreffend nicht mehr ganz treu bleiben kann.

Tony Parson schafft es den Leser selbst zum Nachdenken zu bewegen. Beim Lesen bin ich selbst in einen Zwiespalt geraten, heiße ich die „Arbeit“ der Henker nun gut oder nicht? Er schafft es das Thema gut rüberzubringen, indem er eine spannende und unterhaltsame Geschichte erzählt. Das Buch ließ sich meiner Meinung nach sehr gut lesen. Ich hatte nie das Gefühl, dass ich jetzt nicht mehr weiterlesen möchte oder ich mich gelangweilt fühlte. Ganz im Gegenteil, ich wollte das Buch fast gar nicht mehr zur Seite legen. Die Spannung wird direkt von der ersten Seite aufgebaut und nimmt auch im weiteren Verlauf kaum ab. Man konnte gut miträtseln wer denn nun der bzw. die Täter sind. Den ein oder anderen hatte man schon im Verdacht, die Auflösung war dann aber doch überraschend und auch teilweise etwas unerwartet. Allerdings muss man dazu sagen, dass sich am Ende durch die Auflösung doch ein zwei Fragen stellten, warum man nicht eher in diese Richtung ermittelt hat. Dies hat meiner Begeisterung für dieses Buch aber trotzdem nichts anhaben können. Es war für mich alles schlüssig, auch wenn man am Ende gemerkt hat, dass die Henker vielleicht doch nicht so ganz uneigennützig gehandelt haben wie es zunächst den Anschein hat.

Zusammenfassend kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen, auch wenn man (so wie ich) noch kein Buch dieser Reihe gelesen hat. Ich hatte nichts das Gefühl, dass ich die vorhergehenden Bücher hätte lesen müssen um in die Geschichte zu kommen und ich hatte auch nicht das Gefühl, dass hier etwas aus den anderen Büchern gespoilert wurde (da ich sie nicht kenne, kann ich das natürlich nur vermuten). Einen Stern muss ich in der Bewertung allerdings abziehen, da sich das Ende dann doch etwas in die Länge gezogen hat.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(692)

1.232 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 195 Rezensionen

thriller, serienkiller, ethan cross, serienmörder, mord

Ich bin die Nacht

Ethan Cross
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 20.12.2013
ISBN 9783404169238
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(302)

564 Bibliotheken, 26 Leser, 1 Gruppe, 153 Rezensionen

thriller, cody mcfadyen, smoky barrett, die stille vor dem tod, mord

Die Stille vor dem Tod

Cody McFadyen , Axel Merz
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.09.2016
ISBN 9783785725665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als erstes sei gesagt, ich bin ein riesen Fan von McFadyens Büchern. Die vorherigen Bücher von ihm habe ich allesamt verschlungen und habe wirklich sehnsüchtig auf dieses Buch gewartet. Leider wurde ich sehr enttäuscht. Dieses Buch ist überhaupt nicht mit den anderen zu vergleichen.

Alles beginnt damit, dass Smoky und ihr Team zu einem Tatort gerufen werden, eigentlich sogar drei. Drei Familien, die in der selben Straße gewohnt haben, wurden ermordet. Dann überschlagen sich die Ereignisse förmlich. Es endet damit, dass Smoky entführt wird und eine schreckliche Entdeckung macht die tiefer geht als man erwarten kann, es handelt sich um eine riesige Verwschwörung. So mitreißend und spannend der Anfang auch ist (ich habe die ersten Kapitel wirklich verschlungen, so wie in alten Zeiten), flaut das ganze schnell ab. Man hat das Gefühl, das ganze Pulver wurde bereits zu Beginn verschossen. Danach wird es nur noch sehr langatmig, die Abschnitte ziehen sich wirklich stark in die Länge und es wird viel geschwafelt. Ganz anders als man es gewohnt ist. Ermittlungen finden hier eigentlich gar nicht statt, man bekommt einfach am Ende alles auf dem Silbertablett serviert bzw. eigentlich auch wieder nicht, da so gut wie nichts aufgelöst wird. Das Ende war sehr unbefriedigend und lässt viel Raum für Fortsetzungen. Ich bin mir aber ehrlich gesagt nicht sicher ob ich eine Fortsetzung davon will. Es ist für mich alles sehr wirr und fast schon an den Haaren herbeigezogen. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

163 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 17 Rezensionen

thriller, mord, amnesie, koma, autounfall

Dark Silence

Lisa Jackson ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2010
ISBN 9783426503508
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Marla Cahill liegt im Koma, erwacht und kann sich an nichts mehr erinnern. Weder an ihren Ehemann, noch an ihre Kinder oder den schweren Unfall den sie erlitten hat. Sie ist sich nicht Mal sicher, wer sie eigentlich wirklich ist. Sie weiß nur, dass es sich alles irgendwie falsch anfühlt. Im Laufe der Geschichte kommen immer wieder bruchstückhafte Erinnerungen ans Licht und so langsam fragt sie sich ob ihr Unfall wirklich ein Unfall war. Sie hat ein immer größer werdendes ungutes Gefühl, trachtet ihr etwa jemand nach dem Leben? Aber wenn ja, warum?

Die Geschichte hat meiner Meinung nach großes Potenzial, was Lisa Jackson hier aber leider nicht ausnutzt. Der Plot zieht sich sehr lang. Man hat die ersten 200 Seiten das Gefühl, als wenn gar nichts passiert. Marla hat immer noch keinerlei Erinnerungen und es passiert auch nicht so wirklich etwas, das einen stutzig werden lässt oder einem das Gefühl gibt, ihr Leben sei tatsächlich in Gefahr. Auch danach geht es eher schleppend voran und es wird sicher mehr auf die Beziehung zwischen ihr und ihrem Schwager (Nick) konzentriert. Ich hatte tatsächlich große Schwierigkeiten das Buch wirklich bis zum Ende zu lesen. Immerhin wurde mein Durchhaltevermögen am Ende doch noch belohnt. Die letzten 100 Seiten haben dann doch noch etwas Fahrt aufgenommen und es gab einen netten Twist. Diesen hat man sich zwar schon so ähnlich vorgestellt, es ging dann aber eben doch etwas anders aus als erwartet.

Empfehlen kann ich dieses Buch all denjenigen, die gerne eine Romanze lesen möchten, die noch ein ganz kleines bisschen Nervenkitzel enthält.

Nicht zu empfehlen ist es all denjenigen unter euch, die auf puren Nervenkitzel aus sind.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

234 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

thriller, kate burkholder, amisch, ohio, usa

Grausame Nacht

Linda Castillo , Helga Augustin
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 28.07.2016
ISBN 9783596032631
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Für mich war es das erste Buch aus dieser Reihe und es hat mir sehr gut gefallen. Werde sicherlich auch noch die Bände davor lesen. Um dieses Buch zu lesen, war es zum Glück nicht notwendig schon mehr aus der Reihe gelesen zu haben. Zumindest hat man es nicht gemerkt. Nach einem Tornado werden menschliche Knochen in einer alten Scheune gefunden. Und als wenn es nicht schön schwer genug wäre nur anhand der Knochen festzustellen um wen es sich hier handeln könnte und wie die Person ums Leben gekommen ist, muss sich Kate Burkholder auch noch mit den sturen amischen herumschlagen, die der englischen Polizei eher missgünstig gegenüber treten. Ich fand es sehr schön mal in eine andere Welt einzutauchen. Dadurch, dass das Buch auch die amischen behandelt, ist es mal was anderes und super interessant. Habe beim Lesen auch das ein oder andere dazu gelernt. Das finde ich ja immer sehr schön. Die Geschichte wurde meiner Meinung nach gut erzählt, es traten keine Längen auf, die Hauptcharaktere waren mir auf Anhieb sympathisch und es blieb spannend bis zum Schluss. Für mich eine klare Leseempfehlung wert!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(201)

345 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

schweden, freundschaft, alter, katze, liebe

Ein Mann namens Ove

Fredrik Backman , Stefanie Werner
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.03.2016
ISBN 9783596521111
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

78 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

israel, naher osten, ariel scharon, 1001 books, staatsgründung israels

Breaking News

Frank Schätzing
Flexibler Einband: 976 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 16.06.2016
ISBN 9783596296958
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(209)

368 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 137 Rezensionen

vergewaltigung, thriller, manipulation, wendy walker, therapie

Dark Memories - Nichts ist je vergessen

Wendy Walker , Verena Kilchling
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 23.06.2016
ISBN 9783651025424
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dark Memories - Nichts ist je vergessen von Wendy Walker wird als THriller des Jahres angekündigt und verspricht eine spannende Geschichte über ein Mädchen, dessen Erinnerungen gelöscht wurden, um sie vor einem schrecklichen Ereignis in ihrem Leben zu schützen und ihrem Weg zurück zu diesen Erinnerungen. Leider kann das Buch meines Erachtens nicht als Thriller überzeugen. Es beginnt sehr zäh und langatmig. Hat man sich aber bis zur Hälfte durchgekämpft, wird man doch noch mit etwas Spannung belohnt. Das Ende birgt auf jeden Fall die eine oder andere Überraschung, ob diese einen zufriedenstellen sei dahin gestellt. Für mich persönlich war das Ende zwar nicht vorhersehbar, aber es hat mich auch nicht zufriedengestellt.

Der Erzählstil den Wendy Walker verwendet ist originell und eigentlich ein gutes Prinzip, wenn es richtig angewendet wird. Die Geschichte von Jenny (dem Mädchen ohne Erinnerungen), wird von ihrem Psychologen erzählt. Das sorgt dafür, dass man eher eine beobachtende Position einnimmt als Leser. Ich finde die Erzählweise - wie gesagt - an und für sich interessant. Vor allem vor dem Hintergrund, dass es darum geht Jennys Erinnerungen wiederherzustellen. Sie selbst hat keine Gefühle die sie mit der schrecklichen Situation verbindet in der sie sich befand, sie ist emotionslos was das betrifft. Durch diese Erzählweise wird auch dem Leser genau diese Situation vermittelt. Denn auch der Psychologe hat ja keinerlei Gefühle was diese Situation betrifft, er beschreibt lediglich. Allerdings hat diese Art der Erzählung den Nachteil, dass man einfach keine persönliche Beziehung zu den Charakteren herstellen kann, Nicht einmal zu dem Erzähler selbst, was allerdings eher daran liegt, wie er sich gibt. Von daher befiel mich auch kein Gefühl der Traurigkeit, als ich das Buch beendet habe, was sonst oft der Fall ist, da einem die Geschichte so gut gefällt oder die Charaktere und man sich einfach in der Geschichte verloren hat. Für dieses Buch trifft das leider definitiv nicht zu, man ist einfach zu distanziert.

Wenn man also einen packenden Thriller lesen möchte, ist dieses Buch alles andere als geeignet. Möchte man aber mal ein anderes Buch lesen, mit einem originellen Schreibstil und eher eine Art Bericht lesen in dem man sich durch die ein oder andere Länge kämpft, dann ist dieses Buch perfekt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

23 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasy, game of thrones, winter is coming, white walkers, westeros

A Game of Thrones: Books 1-5

George R. R. Martin
E-Buch Text: 5.232 Seiten
Erschienen bei Harper Voyager, 15.03.2012
ISBN 9780007482931
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

118 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

mord, amanda wagner, emanzipation, ermittlungen, evelyn mitchell

Bittere Wunden

Karin Slaughter , Klaus Berr
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.04.2016
ISBN 9783734102288
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

189 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 62 Rezensionen

krimi, kinderheim, england, mord, thriller

Silent Scream – Wie lange kannst du schweigen?

Angela Marsons , Elvira Willems
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2016
ISBN 9783492060349
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Silent Scream lernen wir DI Kim Stone kennen, eine Detective die es ihrem Chef nicht gerade leicht macht. Ihre Ermittlungserfolge sprechen aber für sie. Es handelt sich mal wieder um einen Hauptermittler bzw. in diesem Fall eine Ermittlerin, die es nicht immer leicht im Leben gehabt hat. Sie hat eine harte Schale, aber einen weichen Kern. Sie geht in ihrer Arbeit auf und das spürt man auch im gesamten Buch. Hinzukommt, dass sie dieser Fall persönlich berührt und Erinnerungen an ihre eigene Kindheit herauf beschwört.
Ich muss sagen, am Anfang war sie mir sehr unsympathisch, aber mit dem Fortschreiten des Buches, habe ich sie lieben gelernt. Angela Marsons versteht es ihrer Geschichte Spannung zu verleihen. Es beginnt direkt mit einem Mord (einer von vielen!). Man erfährt direkt, dass das Opfer nicht so unschuldig ist wie man meinen könnte. Was sie getan hat erfährt man aber nicht sofort, sondern erst im Laufe der Geschichte. Und genau das macht die Geschichte so spannend, man bekommt nichts auf dem Silbertablett serviert. Man arbeitet sich genau wie die Ermittlerin und ihr Team Schritt für Schritt vor. Ich hatte bis zum Ende keine Ahnung wer der Täter war. Ich hatte so meine Vermutung, aber den Twist am Ende habe ich so nicht kommen sehen. Viel mehr möchte ich auch gar nicht verraten. 
Im Großen und Ganzem kann ich dieses Buch nur jedem Thriller/Crime Fan empfehlen. Mich hat die Geschichte gepackt und nicht mehr losgelassen und ich war auch traurig, als die Geschichte zu Ende war.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

thriller

Split Second

David Baldacci
Flexibler Einband: 599 Seiten
Erschienen bei n/a, 01.01.2011
ISBN 9781447210559
Genre: Sonstiges

Rezension:

Auch in diesem Buch schafft es David Baldacci mal wieder Spannung in Höchstform zu vermitteln. Sean King, ehemaliger Secret Service Agent, hat sich ein neues Leben aufgebaut, nachdem er einen Präsidentschaftskandidaten verloren hat und es das Aus seiner Karriere beim Service bedeutete. 8 Jahre später ereilt Michelle Maxwell in etwa das selbe Schiksal. Sie erkennt Parallelen und King und sie tun sich zusammen um dem ganzen auf den Grund zu gehen. Dieses Buch trieft nur so vor Spannung und unvermuteten Twists. Man hat seine Vermutungen und bleibt doch bis zum Ende im dunkeln über die wahren Täter und Motive. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

goldfisch, roman, einsamkeit, zusammenhänge, allta

Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel

Bradley Somer , Annette Hahn
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 15.08.2016
ISBN 9783832163600
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

keuschheitsgelübde, mord, guter thriller, danger, familie

Danger - Das Gebot der Rache

Lisa Jackson , Kristina Lake-Zapp
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2015
ISBN 9783426509227
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

kochbuch, stoffwechsel, gesunde ernährung, abnehmen, diät

Dr. Libby´s Stoffwechsel-Kick

Libby Weaver
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei TRIAS, 13.01.2016
ISBN 9783432100180
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Kochbuch ist sehr individuell, von vielen Rezepten habe ich noch nie etwas gehört und das gefällt mir. So kann man mal etwas Neues ausprobieren. Auch die Bilder zu den Rezepten und überhaupt das gesamte Layout gefallen mir sehr gut, das macht gleich Lust darauf etwas aus dem Buch zu kochen. Die Zubereitung der Rezepte ist nicht schwer und sie schmecken auch super. Es wird viel Wert auf gesunde Lebensmittel gelegt, viele Rezepte sind vegetarisch oder vegan. Das gefällt mir gut, da es oft schwierig ist leckere Rezepte dieser Art zu finden. Was ich allerdings bemängeln muss, sind die ganzen außergewöhnlichen Zutaten. Natürlich machen gerade diese die Einzigartigkeit der Rezepte aus, allerdings nimmt es schon viel Zeit in Anspruch diese zu besorgen. Da ich meist erst spät von der Arbeit nach Hause komme, lässt sich das schwer miteinander verbinden. Ich würde daher sagen, es eignet sich eher für das Wochenende oder wenn man nur halb-Tags arbeitet, oder man hat einen Laden direkt um die Ecke der alles anbietet ;) Alles in allem ist es aber ein nettes Rezeptbuch, das man gerne im Regal stehen haben kann.

  (4)
Tags:  
 
98 Ergebnisse