inourfaultss Bibliothek

15 Bücher, 5 Rezensionen

Zu inourfaultss Profil
Filtern nach
15 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

300 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 117 Rezensionen

"spinnen":w=39,"thriller":w=25,"horror":w=17,"ezekiel boone":w=11,"die brut":w=8,"invasion":w=7,"spannung":w=6,"apokalypse":w=6,"usa":w=5,"weltuntergang":w=5,"amerika":w=4,"angst":w=3,"trilogie":w=3,"spinne":w=3,"indien":w=2

Die Brut - Sie sind da

Ezekiel Boone , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.05.2017
ISBN 9783596035533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

71 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"helen grace":w=2,"familie":w=1,"mord":w=1,"thriller":w=1,"spannend":w=1,"london":w=1,"sm":w=1,"persönlich":w=1,"di helen grace":w=1,"mitgelitten":w=1,"shouthampton":w=1

D.I. Helen Grace - Letzter Schmerz

Matthew J. Arlidge , Karen Witthuhn
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.11.2016
ISBN 9783499290497
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

293 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 62 Rezensionen

"fantasy":w=12,"dämonen":w=10,"drachenmond verlag":w=5,"rache":w=3,"intrigen":w=3,"königsdämonen":w=3,"ein thron aus knochen und schatten":w=3,"liebe":w=2,"spannung":w=2,"jugendbuch":w=2,"kampf":w=2,"lieb":w=2,"jäger":w=2,"dimensionen":w=2,"schattendämonen":w=2

Ein Thron aus Knochen und Schatten

Laura Labas , Anja Uhren
Flexibler Einband: 476 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.03.2017
ISBN 9783959912938
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

103 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"thriller":w=6,"spannung":w=2,"entführung":w=2,"schottland":w=2,"thriller-reihe":w=2,"bastei lübbe verlag":w=2,"helen fields":w=2,"mord":w=1,"band 1":w=1,"edinburgh":w=1,"wahn":w=1,"reihenauftakt":w=1,"pageturner":w=1,"spannung pur":w=1,"leseempfehlung":w=1

Die perfekte Gefährtin

Helen Fields , Frauke Meier
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.12.2017
ISBN 9783404176199
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

"krimi":w=1,"thriller":w=1,"england":w=1,"serienmörder":w=1,"1":w=1,"di helen grace":w=1,"saw":w=1,"megaspanned;":w=1

D.I. Grace: Einer lebt, einer stirbt

M. J. Arlidge , Karen Witthuhn , Hauptmann & Kompanie, Werbeagentur
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 11.03.2016
ISBN 9783499272042
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

172 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

"liebe":w=4,"hollywood":w=3,"beatrix gurian":w=3,"sommernachtsfunkeln":w=3,"jugendbuch":w=2,"amerika":w=2,"vater":w=2,"los angeles":w=2,"glamour":w=2,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"tod":w=1,"suche":w=1,"film":w=1,"rätsel":w=1

Sommernachtsfunkeln

Beatrix Gurian
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.04.2017
ISBN 9783401603223
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Everland

Wendy Spinale
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Scholastic Press, 10.05.2016
ISBN 9780545836951
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

344 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

"jugendbuch":w=5,"gefährten":w=4,"moon chosen":w=4,"p.c.cast":w=3,"erdwanderer":w=3,"fantasy":w=2,"dystopie":w=2,"hunde":w=2,"mond":w=2,"mari":w=2,"p.c. cast":w=2,"mondfrau":w=2,"freundschaft":w=1,"magie":w=1,"spannend":w=1

Moon Chosen

P.C. Cast , Christine Blum
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.09.2017
ISBN 9783841440143
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Daughter of the Pirate King

Tricia Levenseller
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Feiwel & Friends, 28.02.2017
ISBN 9781250095978
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

310 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 36 Rezensionen

"justin cronin":w=11,"dystopie":w=9,"endzeit":w=8,"zero":w=7,"die spiegelstadt":w=7,"vampire":w=6,"fantasy":w=4,"usa":w=4,"horror":w=4,"virals":w=4,"trilogie":w=3,"virus":w=3,"amy harper bellafonte":w=3,"die zwölf":w=3,"passage trilogie":w=3

Die Spiegelstadt

Justin Cronin , Rainer Schmidt
Fester Einband: 992 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 31.10.2016
ISBN 9783442311804
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich möchte mit den Charakteren starten. Ehrlich gesagt muss Ich mich zwingen, mich an meine Gliederung zu halten... Ich habe so viel zu sagen!



Also... Charaktere

Am Ende von Band 2 »Die Zwölf« geht man vom Tod der meisten der Zwölf, sowie von Brad Wolgast aus. Amy tritt in die Verwandlung, Alicia ist fort.

Im letzten Band kommen oft große Zeitsprünge vor, so geht es anfangs um die Wiedereingliederung aller Menschen, die Entwicklung der Zukunft. Aus wenigen Einzelnen werden hunderte Tausend Menschen.


Peter Jaxon, Sara Wilson, Hollis Wilson, Michael Fisher, Alicia Dornadio (auch »Blades«), Timothy Fanning (»Zero«) und Amy Harper Bellafonte, das Mädchen von Nirgendwo.



Die Einteilung der Kapitel war übrigens sehr hilfreich, muss ich an diesem Punkt mal sagen. Es gab ganze 14 Kapitel, jedes passend benannt. So beginnt in Kapitel 2 »Der Liebende« die Geschichte von dem Ersten aller, von Timothy Fanning (Uns eher bekannt als »Zero«).


Wie wird aus einem Menschen aus einer Kleinstadt, Sohn liebender Eltern, erfolgreichem Mann - ein so herzloses Wesen? Der Erste Viral?

Wir kennen seine Geschichte vorerst nur sporadisch. Ja, er war der Freund von Jonas Lear und eigentlich nicht als Versuchsobjekt ausgewählt worden.

Nun, die Geschichte war teils wirklich sehr langatmig und hat mich zwischenzeitlich auch nicht gerade zum lesen motivieren können, aber wie das eben so ist mit der Trilogie: Alles hat seinen Sinn.

»Stadt der Erinnerungen, Stadt der Spiegel. Bin ich allein? Ja und Nein. Ich in ein Mann mit vielen Nachkommen. Sie liegen im Verborgenen. Einige sind hier- diejenigen, die diese Insel einst ihr Zuhause nannten. Sie schlummern unter der Straßen der vergessenen Metropole. Andere liegen anderswo, meine Botschafter, die auf ihren letzten Einsatz warten. Im Schlaf werden sie wieder sie selbst, im Traum leben sie ihr menschliches Leben noch einmal. Welche Welt ist die reale? Nur wenn sie erregt sind, löscht der Hunger sie aus und übernimmt sie ganz, ihre Seelen ergießen sich in meine, und ich lasse sie, wie sie sind. Das ist die einzige Gnade, die ich zu bieten habe.« (Eins meiner Lieblingszitate)

Wirklich animieren zum Weiterlesen konnte mich die spätere Handlung.

Der Angriff der Virals. Ihr haltet das vielleicht für einen Spoiler, nicht wahr? Aber erinnert Euch: Zu Beginn der Bücher, sowie zwischenzeitlich erhalten wir Inhaltsangaben und Forschungsunterlagen der University of New South Wales, Indo-Australische Republik. Was auch heißt: Die Menschheit überlebt!


Weshalb ich kurz über diese Aspekte sprechen möchte. Die wissenschaftlichen Unterweisungen die wir erhalten, sind grandios beschrieben und wirklich nachvollziehbar. Eine Nebensache, die für mich das Ganze nochmal ein bisschen pushen konnte.

Ist euch übrigens aufgefallen, dass der Autor wirklich Freude am Wasser lassen empfinden muss? Es ist wirklich zum schießen, Zitate wie folgendes, findet man so unglaublich häufig und sorgten für gute Lacher:



»Und die Bedürfnisse des Körpers: Die Welt mochte untergehen, aber vorher musstest du noch pissen.«



Zum Autor!

Justin Cronin schreibt so unglaublich, da musste ich mich informieren was er noch so geschrieben hat: Und man sehe, leider hat er nichts Nennenswertes neben dieser Trilogie geschrieben. Leider, leider. Aber eine Verfilmung für eine Serie ist wohl bereits in Arbeit, man darf sich freuen.


Kommen wir zum letzten Aspekt meiner Rezension. Die zusammenfassende Beurteilung aller drei Bände.

Tatsächlich hatte ich nie ganz die Idee wie das Ende kommen würde, wie weit unsere Lieblingsfiguren uns begleiten dürfen und in wiefern die Welt sich entwickeln würde.


Aus einer Idee eines Forschers, der Eingreifung des Militärs bis hin zur Apokalypse und nahezu vollständiger Ausrottung der menschlichen Rasse. Über Liebe, Geschichte, Gewalt, Unterwerfung und Trauer. Diese Trilogie hat mich seelisch an einen ganz tiefen Punkt gebracht.


Mein Fazit:

»Die Spiegelstadt« ist vielleicht nicht gleich der Pageturner den man sich wünscht, aber man wird in so kurzer Zeit glücklich gemacht, verletzt und zu tiefst berührt wie in keiner Reihe die ich bislang gelesen habe.

Es ist eine Reihe, die ich auch in Jahren noch in Erinnerung haben werde und es hätte 5000 Seiten haben können, meine Meinung bliebe die selbe.


Es gibt nur die eine Wertung für diesen Roman, diese Trilogie - und das sind volle

5 von 5 Sternen.

  (3)
Tags: das mädchen von nirgendwo, der übergang, die spiegelstadt, die zwölf, goldmann-verlag, horror, justin cronin   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(487)

1.450 Bibliotheken, 71 Leser, 1 Gruppe, 179 Rezensionen

"fantasy":w=28,"leigh bardugo":w=25,"das lied der krähen":w=22,"grischa":w=10,"abenteuer":w=8,"magie":w=8,"krähen":w=8,"diebe":w=7,"jugendbuch":w=6,"kaz":w=6,"six of crows":w=6,"freundschaft":w=5,"knaur":w=5,"inej":w=5,"spannung":w=4

Das Lied der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426654439
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Protagonisten dieses Romans sind einige, sie könnten kaum unterschiedlich sein. Zugehörig einer Bande, genannt »die Dregs« ist Dirtyhands, Mr. Kaz Brekker der wohl durchdachteste Charakter dieses Romans, da er auch Charakterzüge besitzt, die die Autorin selbst bestimmen.

Nina und Matthias, Jesper und Inej.

Jeder dieser Personen beinhaltet eine besondere Fertigkeit, auch wenn diese nicht gleich offensichtlich scheint. Sie kamen zu den Dregs aus den unterschiedlichsten Gründen, darunter Inej Ghafa, die von Kaz befreit wurde und fürs Erste beigetreten ist.


Die Story wird im Klappentext bereits angeschnitten, Ziel einer Unternehmung soll die Befreiung eines Grischas sein und natürlich winkt viel.

Die Charaktere entwickeln sich stetig weiter und man kommt nicht aus dem Lesefluss raus, weil die Geschichte auch nie stehen bleibt. Ein Pluspunkt an dieser Stelle.

Eine eindeutige Liebesgeschichte findet man allerdings nicht in diesem Roman. Es ist fantastisch abenteuerlich und das Ende lässt auf noch mehr hoffen.

Denn das Geld ist nicht der einzige Grund für die Teilnahme an der Rettungsaktion, zumindest nicht für Kaz...

Kaz selbst stammt aus ärmlichen Verhältnissen, auch wenn er es nicht offen zugibt und ist stets an seinem Eigenwohl und das einiger Weniger interessiert. Tatsächlich ist er wohl trotzdem mein Lieblingscharakter, stets arrogant, wissend und vor allem uneinschätzbar.


Mein Fazit:
Viel erfahrt ihr leider nicht in meiner Rezension, dafür war die Handlung der Geschichte zu entwickelt, sodass ich Spoiler vermeiden möchte!


Es war den Hype absolut wert und für mich eine wirkliche gute Unterhaltung, zumal mich ein vorheriges Buch langweilte.

Für Dirtyhands und sein Phantom, eine großartige Unternehmung und eine fantastische Geschichte vergebe ich


für »Das Lied der Krähen« 4,5 von 5 Sternen!

  (5)
Tags: das lied der krähen, inej ghafa, kaz brekker, leigh bardugo, six of crows   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(577)

1.039 Bibliotheken, 17 Leser, 7 Gruppen, 121 Rezensionen

"thriller":w=37,"struwwelpeter":w=21,"andreas gruber":w=18,"todesfrist":w=16,"wien":w=14,"maarten s. sneijder":w=12,"serienmörder":w=11,"münchen":w=11,"krimi":w=10,"mord":w=8,"spannung":w=8,"kinderbuch":w=8,"entführung":w=8,"sabine nemez":w=8,"dresden":w=6

Todesfrist

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.03.2013
ISBN 9783442478668
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Beginnen Wir wie mit jeder meiner Rezensionen, mit den Protagonisten. Wir beginnen mit dreierlei Geschichten. Einmal mit dem Leben von Sabine Nemez, die zugleich auch Tochter eines der Opfer ist und bei der Kripo arbeitet. Sie ist der totale Familienmensch und versucht an ihrer Karriere seither etwas zu erreichen um letzten Endes zum BKA (Bundeskriminalamt) einsteigen zu können.

Helen Berger, eine Psychotherapeutin und verheiratete Frau, die früher ebenfalls bei der Polizei gearbeitet hat, aber nicht ganz freiwillig verlassen hat.

Und die Geschichte des Carl Boni - ein zur Therapie verurteilter Drogenabhängiger, dessen Hintergründe zunehmend düster sind...

Die Handlung des Buches geht von Stadt zu Stadt, von Mord zu Mord. Sabine möchte selbstverständlich den Mord an ihrer Mutter aufklären und so taucht auf einmal dieser Ermittler auf: Maarten S. Sneijder! Er ist durchaus in der Szene bekannt, vergöttert und verhasst. Ein wahnsinniges Genie, ein grasrauchender Fanatiker mit einer unglaublichen Intelligenz. In meinen Worten: Arrogant, aber auch seltener zärtlicher Natur.
Es kommt wie es kommen muss: Sabine und Sneijder gehen den Ursachen auf den Grund und entdecken einen der Hintergründe: Die Morde basieren aufgrund des deutschen Kinderbuchs, welches Sneijder wegen seiner Herkunft aus Holland nicht kennt.

Die Kapitel sind gut durchdacht und gut zu lesen, der Schreibstil hat mir ebenfalls sehr gefallen.

Mein Fazit:

Ein Thriller mit Humor und Spannung! Hatte Ich noch nie in dem Ausmaß und war direkt begeistert.
Die Ermittlung und die zwischenmenschlichen Beziehungen sowie das Verstehen des Mörders machen einfach Lust auf mehr. Ich freue mich sehr auf die weiteren Teile und gebe diesem Thriller uneingeschränkte

5 von 5 Sternen!

  (5)
Tags: andreas gruber, goldmann, maarten s. sneijder, thriller, todesfrist   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"psychothriller":w=6,"thriller":w=3,"mary torjussen":w=3,"suche":w=2,"trennung":w=2,"psycho":w=2,"blanvalet":w=2,"die verlassene":w=2,"england":w=1,"gewalt":w=1,"karriere":w=1,"stalker":w=1,"verlassen":w=1,"stalking":w=1,"besessenheit":w=1

Die Verlassene

Mary Torjussen , Thomas Bauer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2017
ISBN 9783734104442
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Geschichte beginnt mit der Vorstellung unserer Protagonistin Hannah. Sie ist in ihrer Karriere zunehmend erfolgreich, ihre Beziehung läuft gut und nun steht eine mögliche Beförderung vor der Tür, wäre da nicht der Abend, an dem Sie heimkam und ihr Freund Matt nicht da war.

Er verschwindet mit all seinen Sachen, löscht alle möglichen Erinnerungen und richtet ihr Haus so ein wie es war bevor er einzog. Und ihre Reaktion? Sie muss ihn finden.
Leider gefiel mir diese Ausgangssituation zunehmend weniger. Sie beginnt ein regelrechtes Stalking und lässt ihr Leben zu Grunde gehen.

Hannahs beste Freundin Katie steht seither in ihrem Schatten und ist mit ihrer alten Liebe James liiert. Wie in allen Dingen versucht Katie Hannah nachzueifern, sie zu kopieren, aber als die Sache mit Matt passiert, ist sie voll und ganz für Sie da... zumindest erweckt das vorerst den Anschein.

Die Schreibweise der Autorin war für mich relativ schwierig, da Ich immer wieder aufgehört habe, weil mich das ganze Thema nicht mehr so interessiere, wie vermutet.
Da es ein Psychothriller ist, durften einige Elemente nicht fehlen, die da wären: Verwirrung, Wahn oder auch simple Einbildung. Nebenbei angemerkt gab es Stellen die inhaltlich absolut nicht nachvollziehbar waren (Warum sollte Person x auf einmal wütend blickende Augen haben?).

Irgendwann kam es dann doch zu Spannungen und Täuschungen, sodass Ich selbst nicht zu der Entwicklung gestoßen wäre, die das Buch bildet.

Der Psychothriller »Die Verlassene« wird seinem Genre an manchen Stellen durchaus gerecht. Leider war es von Beginn an einfach nicht mein Fall und es hat sich zunehmend gezogen gelesen sodass mich das Ende nicht mehr von meiner Meinung groß umstimmen konnte. Ich würde es nicht verschwendete Zeit nennen, doch hat mich dieser Thriller leider nicht begeistern können, so vergebe Ich für »Die Verlassene«

2,5 von 5 Sternen!

  (2)
Tags: blanvalet, marytorjussen, psychothriller, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(735)

1.856 Bibliotheken, 93 Leser, 17 Gruppen, 122 Rezensionen

"dystopie":w=39,"virus":w=33,"justin cronin":w=26,"vampire":w=23,"endzeit":w=23,"usa":w=18,"amy":w=15,"der übergang":w=15,"zukunft":w=14,"fantasy":w=13,"apokalypse":w=13,"virals":w=13,"horror":w=11,"thriller":w=9,"amerika":w=9

Der Übergang

Justin Cronin , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 1.019 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.12.2011
ISBN 9783442469376
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(287)

672 Bibliotheken, 23 Leser, 4 Gruppen, 40 Rezensionen

"dystopie":w=11,"justin cronin":w=11,"endzeit":w=10,"die zwölf":w=10,"vampire":w=9,"usa":w=7,"virus":w=6,"virals":w=6,"fantasy":w=4,"thriller":w=4,"überleben":w=4,"kampf":w=3,"horror":w=3,"zukunft":w=3,"trilogie":w=3

Die Zwölf

Justin Cronin , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 832 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.04.2014
ISBN 9783442469352
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach dem ersten Band war die Geschichte des zweiten Bands eigentlich vorhersehbar: Jagd auf die Zwölf.

Denkste.
Am Anfang haben wir komplett neue Protagonisten, von denen wir die Hintergründe erfahren und die bis zu einem gewissen Teil von Interesse sind. Meine Frage direkt zu Beginn war also: Warum neue Protagonisten?

Durch einen Rückblick am Anfang wird man nochmal aufgefrischt, schließlich haben die über 1000 Seiten vom ersten Teil »Der Übergang« zwar Spuren hinterlassen, aber so hat man doch nicht mehr alles im Hinterkopf.

Nun, irgendwann tauchen dann die alten Protagonisten wieder auf:Peter, Amy, Alicia usw. Ein größeres Problem für mich war es, dass man vor eine Tatsache gestellt wird, wo man sich fragt: Hätte Ich das wissen können? Was war da noch gleich? Und man erhält keine Antwort dazu. Quasi eine fehlende Handlung zwischen Band 1 und Band 2.

Viele Orte, viele Personen und viele Handlungsstränge. Besonders angetan war Ich von Lawrence Grey, den wir bereits aus Teil 1 kennen (eine Reinigungskraft in Projekt »NOAH«). Ebenso wichtig ist die Beziehung zwischen Brad Wolgast und Amy Harper Bellafonte. Das fehlende Kind, der fehlende Vater - es gibt Szenen, da wird man wirklich zu Tränen gerührt!

Was mich zu dem allgemeinen Teil bringt. Der Schreibstil ist wunderbar lesbar und macht den Roman zu einem regelrechten Pageturner.
Justin Cronin schreibt einfach fantastisch! Es ist in Kapiteln und Teile unterteilt, die vermehrt Aufschluss auf die nächsten Geschehnisse bringt.

Nicht alles war stimmig. Die vielen Orte haben teilweise zu Verwirrung geführt. Die meisten Orte sind uns vertraut, wie z.B. die Erste Kolonie, da wir alle Unterkünfte kennengelernt haben bis ins kleinste Detail.
Natürlich kann man das nicht von jedem Ort erwarten und doch war mir einer der wichtigsten Schauplätze nicht wirklich klar.

Liebesgeschichten! Sowas braucht man, oder? Nun, wir haben hier mehrere, allerdings sind diese entweder zu kurz oder auf einmal vorhanden (Amy und Wolgast ausgenommen) oder wir haben welche, die beginnen aber nicht zu Ende gedacht werden.

Am Ende des Buches erhalten wir noch eine Auflistung aller Personen, sortiert nach Orten bzw. Zusammenschlüssen. Fand Ich nicht optimal, denn wir erfahren im Roman Wer zu Was wird. Ob Verbündeter, Viral oder Vater - diese Infos werden nicht dazugegeben, nur die ursprüngliche Information, z.B. Lila Kyle - eine Ärztin.

Mein Fazit

Du lachst, Du weinst, Du wirst begeistert. An machen Stellen bekommt man eine regelrechte Reizüberflutung. Es passiert so viel und man hält den Roman in den Händen und ist einfach außer sich.

Die Trilogie ist einfach ein Erlebnis. Du wirst in die Tiefen manch einer Psychologie gerissen, lernst den Bund der Zwölf und deren Abkömmlingen und Verbündeten kennen. Allem vorweg steht die monumentale Frage: Wird die Menschheit über die Zwölf siegen?

Nach Band 2 »Die Zwölf« kann Ich kaum erwarten mit »Die Spiegelstadt«, Band 3, zu beginnen. Die Bewertung viel mir nicht leicht, aber nach Besprechung mit meiner Lesepartnerin habe Ich mich entschlossen für »Die Zwölf«

4,5 von 5 Sternen zu vergeben!

  (3)
Tags: der übergang, die zwölf, horror, justin cronin, thriller   (5)
 
15 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.