inyas Bibliothek

39 Bücher, 29 Rezensionen

Zu inyas Profil
Filtern nach
39 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

103 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

qualityland, dystopie, roman, humor, marc-uwe kling

QualityLand

Marc-Uwe Kling
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 22.09.2017
ISBN 9783550050152
Genre: Romane

Rezension:

Ich bin ein großer Känguru-Fan und als dieser kommt man in diesem Buch auch auf seine Kosten. Der Protagonist Peter Arbeitsloser lebt in Qualityland und ist leider ein "Nutzloser". So werden Menschen bezeichnet, die einen Status von unter Level 9 haben. Und so ein niedriges Level bekommt man schnell, wenn man Arbeitsloser als Nachnamen hat. Peter verschrottet Technik die kaputt ist, denn in Qualityland gibt es das Konsumschutzgesetz und dieses besagt, dass man keine Maschinen oder Technik reparieren darf. Auch weiß "TheShop" in Qualityland genau was du willst, deshalb bestellt der Shop auch Dinge für dich und lässt diese dann über Drohnen an dich liefern. Peter beginnt allerdings dies alles zu hinterfragen, nachdem "TheShop" ihm ein wirklich absurdes Ding schickt, welches so gar nicht zu ihm passt. Er fängt an auch andere Menschen zu inspirieren. Dieses Buch ist wirklich lustig geschrieben und hat so manche nette Anspielung auf die Känguru-Chroniken im Gepäck. Ein wirklich gelungenes Buch, welches auch ein wenig zum Nachdenken anregt!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

glück, ratgeber, sachbuch, mosaik verlag, zufriedenhei

Die Entdeckung des Glücks

Isabell Prophet
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Mosaik , 11.09.2017
ISBN 9783442393237
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch ist wirklich interessant. Die Autorin beleuchtet das Thema Glück von verschiedenen Seiten. Was ist eigentlich Glück und durch welche chemischen Prozesse im Körper wird Glück empfunden? Auch interessant ist, wie lange hält eigentlich Glück, wenn man zum Beispiel im Lotto gewinnt? Das Buch beschäftigt sich vor allem mit Glück auf Arbeit, also wie schaffen es Arbeitnehmer in der heutigen Zeit glücklich zu sein, nicht nur im Privatleben, sondern auch im Job. In dem Buch werden praktische kleine Einheiten dargelegt, die zum Meditieren anregen und die man gut abends zu Hause durchführen kann und sich somit kleine "Glücksroutinen" schaffen kann. Ich bin gespannt welche Routinen ich in meinem Alltag einbringen werde.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

markt, kochbuch, rezepte, paris, berlin

It's Market Day

Fabio Haebel , Timon Koch , Ulf Pape
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Brandstätter Verlag, 04.09.2017
ISBN 9783710601064
Genre: Sachbücher

Rezension:

"It`s Market Day" ist ein wahrer Augenschmaus. Die Fotos sind farbenfroh und detailreich und es macht einfach Spaß durch das Buch durchzublättern. Dieses Kochbuch befasst sich thematisch mit verschiedenen Lebensmittelmärkten in Europa und nimmt den Leser mit auf eine kulinarische Reise durch Europa. Dabei geht der Autor auf die verschiedenen Besonderheiten der Märkte ein und stellt auch die verschiedenen Menschen vor, die dort arbeiten und die vielfältigsten Gerichte und Getränke anbieten. Auf dieser Reise bekommt man ziemlich viel Appetit auf die Gerichte und deshalb enthält das Buch ganz viele Rezepte von den verschiedenen bereisten Orten. Die Rezepte reichen von der einfach bis sehr kompliziert, denn ich bin mir sicher, dass ich keine eigene Bratwurst herstellen werde. Dennoch ist dieses Buch super interessant und ist für alle Foodies ein Muss.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

174 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

paris, roman, nanny, familie, kindermord

Dann schlaf auch du

Leïla Slimani , Amelie Thoma
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 21.08.2017
ISBN 9783630875545
Genre: Romane

Rezension:

Ein wirklich spannendes Buch über die Beziehung zwischen einer Familie und ihrer Nanny. Über Abhängigkeiten, die sich langsam bilden und anfangs als gut erscheinen, dann aber beide Seiten immer mehr einengen, bis man die andere Seite nicht mehr ertragen kann.
Am Anfang erachtet das junge Pariser Ehepaar mit seinen zwei kleinen Kindern Louise als ein Geschenk des Himmels. Louise hütet nicht nur die Kindern, sondern kocht und putzt und bringt den Haushalt zu Glanz. Doch Louise nistet sich immer mehr in die Familie ein und setzt auch ihre Eigenheiten durch, so dass es zu unangenehmen Situationen zwischen ihr und ihren "Chefs" kommt. Auch weiß die junge Familie eigentlich nicht viel über ihre Nanny und hat keine Ahnung mit welcher Einsamkeit sich Louise durch ihr Leben schlägt. Schließlich bricht Louise zusammen und es kommt zur Tragödie.
Das Buch ist spannend geschrieben, bis zur letzten Seite und die Autorin versteht es das Innenleben der Protagonisten exakt zu beschreiben. Leider bleiben am Ende viele Fragen offen und man möchte unbedingt wissen was wirklich geschehen ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

lesbisch, trauer, verlust, jüdin, ariel levy

Gegen alle Regeln

Ariel Levy , Maria Hochsieder-Belschner
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Knaur, 21.08.2017
ISBN 9783426214305
Genre: Biografien

Rezension:

Ariel ist eine selbstbewusste Frau, welche sich in New York eine Karriere als Journalistin aufgebaut hat und zu Recht stolz auf ihre Karriere sein kann. Zudem hat sie eine wunderbare Lebensgefährtin gefunden, Lucy. Diese heiratet sie auch, als dies in verschiedenen US Bundesstaaten möglich wird. Eigentlich ist alle perfekt, aber irgendwie dann doch nicht. Ariel fühlt sich in der Ehe eingeengt und beginnt eine Affäre. Und Lucy kann dem Druck ihres Start Up Unternehmens nicht standhalten und verfällt mehr und mehr dem Alkohol. Die beiden Frauen erkennen ihre Probleme und raufen sich zusammen, alles erscheint wieder im Lot zu sein. Da es so gut läuft planen sie eine Schwangerschaft und Ariel wird sogar auf Anhieb von dem gespendetem Samen eines Freundes schwanger. Alles scheint perfekt. Doch dann begibt sich Ariel auf ein letztes großes Abenteuer vor der Geburt des Kindes und verliert dieses alleine auf der Reise. Dieser schwere Verlust reißt Ariel in ein tiefes Loch und bringt den Abgrund zu Tage in denen die beiden Frauen schon seit geraumer Zeit leben, denn Lucy ist Alkoholikerin. Ihre Ehe zerbricht und Ariel ist nun ganz allein.
Diese Geschichte bildet sehr gut unsere heutige Zeit ab, in der alles möglich zu sein scheint, aber das Schicksal und die Natur uns immer wieder einholen und auf den Boden der Tatsachen absetzen wird. Eine wirklich bewegende Geschichte, die aufgreift was wirklich im Lebe wichtig ist. Spannend geschrieben und ein Thema, welches jeden Einzelnen betreffen kann. Ein großartiges Buch.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

128 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

krebs, familie, brustkrebs, adhs, liebe

Sieh mich an

Mareike Krügel
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2017
ISBN 9783492058551
Genre: Romane

Rezension:

Kath ist eine ganz normale Ehefrau mit zwei Kindern und einem Ehemann, der unter der Woche in Berlin als Architekt arbeitet. Doch sie trägt ein Geheimnis in sich, sie hat einen Knoten in ihrer Brust ertastet und hat noch nicht den Mut gefunden einen Arzt aufzusuchen. Stattdessen erlebt sie mit ihrer Familie den täglichen Wahnsinn und ein paar Dinge, die darüber hinausgehen. Ein Nachbar verliert seinen Daumen, den sie gemeinsam im Vorgarten suchen und ihre Tochter, bekommt mal wieder einen Ausraster und wird vom Pferd geworfen. Dann kündigt sich noch ihr alter Studienfreund an, den sie seit 20 Jahren nicht mehr gesehen hat. Sie erinnert sich an ihre Kindheit und Jugend und sinniert über vertane Chancen in ihrem Leben. Dieses Buch ist mit viel Witz und Charme geschrieben. Es ist auf keiner Seite langweilig und man galoppiert mit der Protagonisten regelrecht durch ihr Leben und durch diesen einen Tag, der alles verändern wird. Ein wirklich gelungenes Buch, über eine ganz normale Vorstadtfamilie, die dann doch nicht so normal ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

liebe, kurzgeschichten, valeriaparella, erzählungen, liebewirdüberschätzt

Liebe wird überschätzt

Valeria Parrella , Annette Kopetzki
Fester Einband
Erschienen bei Hanser, Carl, 24.07.2017
ISBN 9783446256507
Genre: Romane

Rezension:

Liebe ist überbewertet, heisst der Titel dieser Sammlung von wahnsinnig abwechslungsreichen und spannenden Erzählungen. Sie handeln von Familien, deren Ehepartner Affären haben, Frauen die ein aufregendes Leben hatten und jetzt im Alter die Einsamkeit zu spüren bekommen, oder von einer Familie mit einem behinderten Kind. Deshalb passt der Titel nicht ganz, da die Geschichten von der Sehnsucht nach Liebe und der tiefen Verbundenheit von Familien handeln, die gemeinsam durch Höhen und Tiefen gehen und so ihr Leben meistern. Die Geschichten sind sehr feinfühlig geschrieben und wirkten auf mich inspirierend. Eine fabelhafte Sammlung mit leicht zu lesenden, aber dennoch tiefgründigen Geschichten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

80 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

literatur, rezepte, bücher, kochen, yummy books

Yummy Books!

Cara Nicoletti , Tanja Handels , Susanne Kammerer
Fester Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 13.06.2017
ISBN 9783518467763
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Kochbuch beinhaltet eigentlich drei Bücher. Zum einen ist es autobiographisch, die Autorin erzählt hier von ihrer Kindheit, die sie teilweise in der Metzgerei ihres Opas verbracht hat. Auch berichtet sie von ihren Anfangsjahren in New York. Das weitere Buch im Buch beinhaltet kleine Einführungen und Rezensionen zu Weltliteratur. Diese Szenenbeschreibungen sind sehr interessant und machen Lust sich intensiver mit einigen Büchern zu befassen und diese endlich zu lesen. Und dann kommt der Kochbuchteil. Dieser Teil greift die Gerichte auf, die in den Büchern vorkommen oder auch thematisch passen. Teilweise sind dies aber sehr schwierige Rezepte, in denen man zum Beispiel einen Schweinekopf zubereiten soll, dies übersteigt meine persönlichen Kochbestrebungen.
Deshalb finde ich die Teile in denen die Autorin von ihrem Leben und ihrer Leseleidenschaft berichtet besonders spannend. Auch macht es Spaß in diesem Buch Details über Bücher zu entdecken, die man selbst schon gelesen hat, aber man einfach auf diese Details nicht geachtet hat.
Auch besonders möchte ich das Buchcover hervorheben, dieses ist sehr hochwertig gestaltet und ist ein Blickfang in jedem Bücherregal.
Zusammenfassend kann ich sagen, dies ist ein Buch für leidenschaftliche Bücherfans, die sich für Lebensmittel und Essen interessiere und diese Kombination spannend finden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

antiratgeber, lustig, ungewöhnliches, lustiges, putzen

Schluss mit Muss: Warum du alles falsch machst, wenn du alles richtig machen willst

Tanja Mairhofer
E-Buch Text: 205 Seiten
Erschienen bei ZS Verlag GmbH, 05.05.2017
ISBN 9783898837231
Genre: Sonstiges

Rezension:

       Mich fasziniert dieses Buch in einer ganz bestimmten Weise, denn die Autorin schafft es ohne ersichtlichen Inhalt ein Buch mit über 200 Seiten zu füllen. Sie berichtet über ihr Leben als Moderatorin oder einfache Singlefrau in München. Bis ihr wunderbarer grundsolider Bayer sich den Weg in ihr Leben gebahnt hat. Ehrlich, ich gönne dieser Frau ihren tollen Ehemann, aber während des Buches habe ich einen Brechreiz bei dem Wort grundsolide entwickelt. Denn der grundsolide Bayer taucht gefühlt auf jeder Seite auf und hat nur ein Ziel, uns Frauen zu zeigen wie toll grundsolide Männer sind!! Danke Tanja für diese Erkenntnis! Sie hat Recht, aber gebraucht habe ich dieses Mantra wirklich nicht. So wie man dieses Buch leider einfach nicht braucht, denn jeder normale Mensch hat ein ähnliches Verständnis wie die Autorin und könnte somit ein Buch über Nichts schreiben, obwohl das Jugendbuch mit dem Titel "Nichts" wesentlich mehr Inhalt hat. Aber genug mit dem Gemecker, es gibt auch ganz lustige Kapitel, die ich aber trotzdem eher in einer Frauenzeitschrift sehe, als in einem Buch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

149 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

irland, geister, mord, tote, roman

Der Freund der Toten

Jess Kidd , Klaus Timmermann , Ulrike Wasel
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 04.09.2017
ISBN 9783832198367
Genre: Romane

Rezension:

Mahony wächst in Dublin in einem Waisenhaus auf und hat eine alles andere als tolle Kindheit. Mit dieser hat er sich als junger Erwachsener abgefunden bis er ein Foto seiner Mutter erhält, auf dem zu lesen ist, dass diese ihn nicht freiwillig abgegeben hat, sondern dass ihr etwas schreckliches zugestoßen ist. Somit macht er sich zu seinem Heimatort auf, einem kleinen verschlafenen Ort, an dem man die Vergangenheit gut verdrängt hatte. Als er dort eintrifft sind die Menschen zunächst sehr freundlich, bis sie merken wer er wirklich ist. Ab dann beginnt eine spannende Kriminalgeschichte mit allerhand verschrobenen Charakteren und mystischen Geschehnissen. An seiner Seite kämpfen beharrlich seine neuen Freunde, die auch schon auf der Seite seiner Mutter waren. Mahony hat noch eine andere Besonderheit, er kann mit Toten sprechen, diese helfen ihm auch bei seinen Ermittlungen. Dies klingt komisch, aber dem Buch schadet diese phantastische Einlage nicht, im Gegenteil die Toten machen dieses Buch zu etwas ganz Besonderem.
Ein wirklich durch und durch spannendes Buch, welches durch sprachlichen Anspruch und Spannung bis zur letzten Seite besticht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

glück, geld, st.gallen

Glück ist teuer

Silvan Aeschlimann
Fester Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Zytglogge, 04.04.2017
ISBN 9783729609549
Genre: Romane

Rezension:

Von inya_loves_books Noah ist ein ganz normaler Junge, der auf eine elitäre Uni in St. Gallen BWL studiert. Er dnkt ofter ü er den Sinn des Lebens nach und hat eine treudoofe Freundin, Sophia, der er eigentlich überdrüssig ist. Noah will eigentlich die Welt verbessern und denkt darüber nach, wie er dies anstellen könnte. Dann taucht zufällig zu seinem 22. Geburtstag sein Vater auf, der auch zufällig millionenschwer ist und einer der reichsten und einflussreichsten Geschäftsmänner der Schweiz darstellt. Er zeigt Noah die Welt, in der die Reichen und Schönen leben und Noah beginnt mit einem von dem Vater zur Verfügung gestelltem Startkapital an der Börse zu spekulieren. Dies geht natürlich nicht ohne Drogen zu nehmen und einem arrogantem und überheblichen Lebensstil zu verfallen, so dass sich selbst die etwas naive und kindliche Sophia von ihm trennt. Daraufhin fällt Noah in ein tiefes Loch und widmet sich endlich wieder seinem Plan die Welt zu retten.
Unser kapitalistisches System zu hinterfragen ist sicher kein schlechter Ansatz. Doch in meinen Augen liest sich dieses Buch wie Plötzlich Prinzessin oder Aschenputtel und ist reichlich gespickt mit peinlichen Klischees. Der Schreibstil ist mir zu einfach und übersät mit kindlichen Ausdrucksweisen. Leider kann ich dieses Buch nicht wirklich empfehlen, da es doch oft an einen billigen Mädchenroman erinnert und nicht an den intellektuell anspruchsvollen und gesellschaftskritischen Roman, der er eigentlich sein möchte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

flucht, familie, lissabon, hochstapler, kindheit

So, und jetzt kommst du

Arno Frank
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Tropen, 29.05.2017
ISBN 9783608503692
Genre: Romane

Rezension:

Von inya_loves_books Eine kleine Familie mit drei Kindern aus Kaiserlautern, der Vater ist Autohändler mit einem Hang zu dubiosen Geschäften. Eigentlich nichts Besonderes, würde der Vater nicht ständig das große Geschäft ankündigen und alle in einer Dauerschleife hängen. So geht es den Kindern der Familie. Als dann die Polizei klingelt und die Mutter mit Ihnen verstecken spielt, wird den Kindern schon ein wenig klar, dass nicht alles normal ist. Doch dann geht alles los, die Koffer werden über Nacht gepackt und auf geht es in das Abenteuer nach Südfrankreich. Von da an gibt es nur noch die beste Privatschule, die schönste Villa und die teuersten Klamotten. Es scheint alles perfekt zu sein. Bis der Vater nur noch teilnahmslos in der Wohnung lungert und es wieder über Nacht los geht, dieses Mal nach Portugal und von da an geht es nur noch abwärts. Dieses Buch schildert eindrucksvoll die Ausgesetztheit von Kindern gegenüber ihren Eltern und wie eine Kindheit verlaufen kann, wenn die Eltern auf den falschen Weg geraten. So und jetzt kommst du, ist auf jeder Seite spannend und der Leser fragt sich, wann fliegen sie endlich auf? Unbedingt lesenswert!!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

vegetarisch, kochbuch, rezepte, lecker, kochen

Last Minute Vegetarisch – Richtig lecker kochen in nur 10 bis 20 Minuten

Anne-Katrin Weber , Wolfgang Schardt
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 17.03.2017
ISBN 9783954531295
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Buch "Last Minute Vegetarisch" hält was es verspricht. Es beinhaltet super viele und abwechslungsreiche vegetarische Rezepte, die vor allem zwei Dinge sind, schnell und lecker. Es fängt an bei leckeren Salaten mit spannenden Dressings, geht über richtige Hauptgerichte, bis hin zu süßen Desserts, die auch alle im Handumdrehen fertig sind. Ich habe gleich ein paar Rezepte ausprobiert und das gute an den Rezepten ist, dass diese leicht und mit normalen, schnell beschaffbaren Zutaten zuzubereiten sind. Es gibt nichts schlimmeres, als ein Kochbuch mit leckeren Gerichten, für die man erst einmal um die halbe Welt reisen muss, um alle Zutaten zusammen zu bekommen. Dies ist hier absolut nicht der Fall. Wir sind in meiner Familie alle keine Vegetarier, aber ich bin mir sicher, mit diesem Buch werden wir öfter gesund und vegetarisch Essen. Dieses Kochbuch lohnt sich wirklich!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

bewegung, glück, japan, leben, hardcover

Ikigai: Gesund und glücklich hundert werden

Francesc Miralles , Héctor García (Kirai)
E-Buch Text: 224 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 10.03.2017
ISBN 9783843715607
Genre: Sonstiges

Rezension:

In Japan leben die meisten ältesten Menschen der Welt. Dass in Japan die Menschen besonders gesund leben und alte werden ist schon lange kein Geheimnis. Doch warum ist dies so? Und warum sind Menschen in einem japanischen Dorf besonders alt? Es hat mit vielen Faktoren zu tun. Auch mit dem Ikigai. Dem inneren Antrieb den wir besitzen, die besondere Leidenschaft, die uns vorantreibt. Dies ist unser Ikigai. Die beiden Autoren sind nach Japan gereist und haben sich mit den "Alten" aus der Provinz Okinawa unterhalten. Vor allem besticht ihre Lebensfreude. Für sie ist Lachen und ihre Freunde täglich zu sehen das wichtigste auf der Welt und der Antrieb über 100 Jahre alt zu werden. Zudem machen sie täglich Gymnastik und kümmern sich meist um ihre eigenen Gemüsegärten. Dies klingt sehr einfach, aber es steckt auch eine Menge Disziplin dahinter, sich gesund zu ernähren und sich täglich zu bewegen. Der Antrieb, der vielen alten Menschen in dem Westen fehlt. Dieses Buch berichtet eindrucksvoll von der alten Bevölkerung in Japan und gibt Ansatzpunkte, an die sich jeder halten kann, um sein eigenes Ikigai zu finden und entspannter durch sein Leben zu kommen. Ein interessantes Buch, welches viele Anhaltspunkte für ein bewussteres Leben gibt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

männer, ullstein, liebesbeziehungen, verhaltensmuster, ullstein extra

Der letzte Scheißkerl

Roman Maria Koidl
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Ullstein extra, 10.03.2017
ISBN 9783864930485
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich habe von dem Autor den ersten Teil der Buchreihe "Scheißkerl" noch nicht gelesen und ich muss sagen, ich habe überhaupt noch nie einen Ratgeber für Frauen bzw. Singlefrauen gelesen. Deshalb war ich sehr gespannt was mich erwartet. Ich hatte keine Erwartungen und wurde positiv überrascht. Denn dies ist kein Ratgeber indem Sinne du musst dies tun oder das, um den perfekten Mann zu finden. Im Gegenteil, eigentlich ist die Aussage des Buches: Es gibt den perfekten Mann nicht und auf die verschiedenen Macken, die die Männer und auch die Frauen haben, müssen wir als Menschen uns einstellen, oder wir lassen es eben bleiben, brauchen uns dann aber auch nicht wundern, wenn wir alleine sind. Das Buch hat vier Typen von Menschen identifiziert, die sich verschieden in der Liebe und in Beziehungen verhalten. Es gibt laut des Buches, den Diener, den Analysten, den Blender und den General. Jeder Mensch trägt höchst wahrscheinlich alle vier charakterliche Ausprägungen in sich, mal mehr und mal weniger ausgeprägt. Das Buch handelt nun davon wie sich diese verschiedenen Charaktere verhalten und was auf die Frau als Partnerin zukommt, wenn man mit dem einem Typ zusammen ist.
Ich fand das Buch sehr spannend, da man natürlich beim Lesen versucht den Partner und sich selbst in die Kategorien einzuordnen und man beginnt sich selbst zu hinterfragen und vielleicht verschiedene Situationen anders zu bewerten.
Wie dieses Buch nun hilft aus einem Scheißkerl den Perfect Guy zu machen, hat sich mir nicht erschlossen, denn der Tenor war eher: du weißt jetzt wie der Mann tickt also passe dich seinen Macken an und versuch ihm Grenzen aufzuzeigen und wenn du es nicht hinbekommst dann musst du ihn verlassen.
Trotzdem ein unterhaltsames etwas "pseudowissenschaftliches" Buch, welches ein Lesewochenende amüsant füllen kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

diy, basteln, frühling, kreativ, sommer

Made at Home Vol. 2 - Frühjahr & Sommer

Tina Defaux , Laura Kirschbacher , Anna Schneider
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Neuer Umschau Buchverlag, 28.02.2017
ISBN 9783865288387
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Bastelbuch ist durch und durch mit Liebe zu Detail gestaltet. Das Buch ist kein richtiges Buch, sondern ist wie ein Hefter mit einer Ringheftung aufgebaut. Dies gibt den Anschein, als hätte jemand zu Hause dieses Heft mit ganz viel Liebe über viele Jahre zusammengestellt.
Aber auch der Inhalt ist fabelhaft. Es geht los mit dem Anlass Ostern und geht über zum Sommer, mit vielen verschiedenen Ideen. Das Buch enthält Deko-Bastelanleitungen, aber auch Nähanleitungen und Rezepte für die Küche. Diese Vielfalt macht dieses Bastelbuch zu einer Quelle der Inspiration und begleitet den Besitzer durch das Frühjahr und den Sommer. Doch nicht nur die Anleitungen sind toll, auch das Design der vorgeschlagenen Bastelideen. Die Vorlagen sind modern und haben ein tolles Design und erinnern eher an ein schwedisches Möbelhaus, als an ein schnödes Bastelbuch. Mein Fazit, sehr gelungen!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

134 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

holocaust, auschwitz, konzentrationslager, polen, 2. weltkrieg

Der letzte Überlebende

Sam Pivnik , Ulrike Strerath-Bolz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.03.2017
ISBN 9783806234787
Genre: Biografien

Rezension:

Sam Pivnik kommt als ganz normaler polnischer Junge zur Welt. Seine jüdischen Eltern sind normale Arbeiter und er verbringt eine unbeschwerte Kindheit mit seinen vielen Geschwistern in einer kleinen polnischen Gemeinde, welche einen großen Anteil an jüdischer Bevölkerung hat. Doch als er 13 Jahre alt ist marschieren die Deutschen in Polen ein und sein Leben ändert sich schlagartig und wird nie mehr so sein wie früher. Von da an geht es nur noch abwärts. Erst verliert sein Vater das Recht Schneider zu sein, dann muss die Familie in ein provisorisches Ghetto ziehen und am Ende wird fast die ganze Familie nach Auschwitz deportiert. Dort angekommen werden die Pivniks voneinander getrennt und Sam überlebt als Einziger. Von da an beginnt erst sein harter Kampf ums Überleben. Das erstaunliche daran ist, dass er es wirklich schafft zu überleben. Beeindruckend schildert der Autor den Kampf der Juden ums tägliche Überleben in den Lagern und die Unmenschlichkeit, die dort herrschte. Man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen, so ergreifend ist diese leider wahre Geschichte und man ist am Ende einfach glücklich, dass ein Mensch der so viel Leid ertragen musste und so oft um sein bloßes Überleben kämpfen musste, nicht aufgibt und immer weiter macht. Ein großartiges Buch, das auch gegen das Vergessen kämpft.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

kimchi, fermentieren, pickles, kochbuch, einlegen

Saures

Freddie Janssen , Melina Bucholz , Helen Cathcart
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei AT Verlag AZ Fachverlage, 13.02.2017
ISBN 9783038009474
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die Autorin Freddie Janssen ist eine sympathische junge Frau mit viel Mut und einer besonderen Leidenschaft, das Fermentieren und Einlegen von Gemüse und Obst. Wie die Autorin in der Einleitung bereits schreibt lassen sich viele Menschen, auch ich, von diesen Schritten der Kochkunst einschüchtern und lassen die Finger von dem Zubereiten von eingelegten Gurken, Sauerkraut und all den tollen Dingen, die man in exotischen Restaurants entdeckt.
Das Buch begeistert mich, da es in wenigen und einfachen Schritten erklärt, wie man eingelegte Gurken aber auch "verrückte" Dinge wie eingelegte Nashi-Birnen herstellt. Sicher sind teilweise Zutaten dabei, die man in einem normalen Supermarkt schwer findet, aber es gibt auch ganz einfache Rezepte für Einsteiger wie mich. Vor allem gefallen mir auch die fermentierten Getränke und die richtigen Gerichte, die einem nur bei dem Gedanken daran im Munde zergehen. Jedes Mal wenn ich in das Kochbuch schaue bekomme ich Hunger.
Nicht zu vergessen ist die überaus schöne Gestaltung und die tollen Fotos. Die Illustrationen der kleinen sich lümmelnden Gürkchen sind einfach nur süß und machen das Buch noch einzigartiger.
Ein Muss für alle Menschen, die auf eingelegte und saure Lebensmittel nicht verzichten können und gerne neue Dinge in der Küche ausprobieren!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

117 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 48 Rezensionen

frankreich, kurzgeschichten, erzählungen, anna gavalda, paris

Ab morgen wird alles anders

Anna Gavalda , Ina Kronenberger
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.01.2017
ISBN 9783446250499
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe von Anna Gavalda erst vor kurzem "Zusammen ist man weniger Allein" gelesen und hatte mich deshalb riesig auf diese Neuerscheinung gefreut.
Das Buch umfasst 5 Geschichten, die immer die Liebe und das "Aufwachen" aus seinem Leben als Thema haben. Meist geht es um halb gescheiterte Existenzen, die sich wieder aufrappeln und dank des Schicksals neuen Mut schöpfen und so in ein besseres Leben starten können. Einmal geht es um einen LKW Fahrer, der den Schmerz überwinden muss, den sein gestorbener Sohn hinterlassen hat. Ein anderes Mal um eine junge Frau, die planlos und auch elternlos in Paris vor sich hinlebt und dann durch einen Zufall einen Mann kennenlernt, den sie erst abstoßend findet, aber sich dann doch in ihn verliebt.
Die Geschichten sind an für sich nicht schlecht, aber sie wirken auch sehr konstruiert und was mich wirklich beim Lesen ein wenig genervt hat, waren die Wiederholungen. Die Figuren in den Erzählungen haben dazu geneigt, die gerade passierten Dinge noch einmal in ihren Gedanken Revue passieren zu lassen. Dies war als Leser doch etwas anstrengend, da man die Gedanken vor zwei Minuten schon einmal gelesen hat. Auch kamen mir die Figuren sehr bekannt vor. Es kam auch wie in "Zusammen ist man weniger allein" eine talentierte Künstlerin vor, die aber mit ihrem Leben nicht klar kommt und diese verliebt sich in einen Koch. Deshalb waren die Geschichten leider nicht so spannend wie erhofft.
Dennoch kann ich dieses Buch jemanden empfehlen, der vielleicht noch nichts von Anna Gavalda gelesen hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

low carb, salat, rezepte, salate, dressing

Shaking Salad Low Carb

Karin Stöttinger
Fester Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Brandstätter Verlag, 09.01.2017
ISBN 9783710601040
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das "Kochbuch" "Shaking Salad" low carb von Karin Stöttinger ist durch und durch gelungen. Das Buch überzeugt optisch und inhaltlich mit den vielen verschiedenen Salaten, die vegetarisch aber auch in fleischiger Form zubereitet werden. Vor allem die Vielfalt begeistert den Leser und Koch und auch die Gestaltung lässt nichts zu wünschen übrig.
Besonders begeistert mich an diesem Kochbuch die Einfachheit der Gerichte und dass diese wirklich dafür konzipiert sind, diese mit auf Arbeit zu nehmen. Denn mir persönlich stellt sich jeden Tag die neue Frage, was nehme ich mit auf Arbeit zum Essen? Und meistens landet man dann doch bei dem Mikrowellenessen, bei dem man schon ein schlechtes Gewissen vom Hinsehen bekommt.
Dieses Buch bietet eine gesunde und abwechslungsreiche Alternative, die auch verspricht satt zu machen, denn Gerichte wie Nürnberger Würstchen mit weißen Bohnen machen satt und glücklich und man hat trotzdem kein schlechtes Gewissen. Ich freue mich schon darauf alle "Salate" durchzuprobieren.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

84 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

vegan, rezepte, diät, kochen, abnehmen

Vegan for Fit Gipfelstürmer – Die 7-Tage-Detox-Diät

Attila Hildmann , Hubertus Schüler , Justyna Krzyzanowska
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 02.12.2016
ISBN 9783954531318
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses ist mein erstes Buch von Attila Hildmann und ich muss sagen, ich bin begeistert!
Die Einleitung ist kurz und knackig und erklärt genau um was es geht, eine Woche lang sich vegan Ernähren, Sport treiben und dabei abnehmen.
Besonders gut an diesem Buch finde ich das 7 Tage Konzept. Es ist genau auf Leute wie mich zugeschnitten, da ich vollberufstätig bin und nach einer Woche meist schon wieder in meine alten Muster zurück falle und es einfach nicht durchhalte. Deshalb freue ich mich so über die simple aber doch anscheinend effektive Diät.
Die Rezepte sind sehr ansprechend dargestellt und machen einfach nur Lust gleich loszulegen! Etwas schwierig stelle ich mir die Beschaffung der Nahrungsmittel vor, denn nicht überall sind Goji-Beeren zu finden...etwas schwierig für Menschen, die in eher ländlichen Regionen leben.
Mein Fazit ist, ich habe mir das Buch durchgelesen und bin hochmotiviert die 7 Tage Vegan Detox Challenge zu starten und auch so durchzuführen, wie sie beschrieben ist. Ein tolles Buch für Vegan- und Diäteinsteiger!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

185 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 99 Rezensionen

mata hari, spionage, paulo coelho, spionin, roman

Die Spionin

Paulo Coelho , Maralde Meyer-Minnemann
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 23.11.2016
ISBN 9783257069778
Genre: Romane

Rezension:

Mata Hari steht für Exotik und Erotik Anfang des 19. Jahrhunderts. Doch welche Geschichte verbirgt sich hinter diesem Namen? Paulo Coelho gibt einen Abriss über das spannende Leben von Mata Hari, indem er sie selbst über ihr Leben in einem Abschiedsbrief resümieren lässt. In diesem Brief erzählt sie über ihre Jahre in Niederländisch-Ostasien als ,junge Ehefrau eines gewalttätigen Ehemannes und von ihrer Flucht aus dieser exotischen Hölle nach Paris, die Stadt die sie immer lieben wird. Das Buch ist sehr kurzweilig und immer wenn man denkt jetzt wird es spannend, denn Mata Haris Leben ist ohne Zweifel spannend, geht es einfach nicht in die Tiefe. Es bleibt die ganze Zeit sehr oberflächlich und Paulo Coelho driftet wie so oft in sich ständig wiederholende Lebensweisheiten ab. Es wird auch oft in dem Buch wiederholt, dass Mata Hari zu zukunftsgerichtet und unabhängig war für ihre Zeit und deshalb hingerichtet wurde. Dies ist unbestritten, aber es würde reichen dies einmal zu sagen und nicht permanent zu wiederholen. Aber dies ist der Schreibstil von Paulo Coelho und somit wusste ich auf was ich mich einlasse. Ich muss auch sagen, dass ich dieses Buch spannender fand als andere Werke von ihm, was aber wahrscheinlich an der Geschichte von Mata Hari lag. Als erste Einführung in ihr Leben, finde ich !Die Spionin" durchaus lesenswert. Jetzt möchte ich auf jeden Fall mehr über diese faszinierende Frau erfahren.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

229 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 93 Rezensionen

familie, new york, geschwister, usa, erbe

Das Nest

Cynthia D'Aprix Sweeney , Nicolai Schweder-Schreiner
Fester Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 13.02.2017
ISBN 9783608980004
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte "Das Nest" ist eine moderne Familiengeschichte, die in dem Hier und Jetzt von New York spielt. Die vier Geschwister Melody, Bea, Jack und Leo sind alle grundverschieden und haben doch eines gemeinsam, das Nest. So betiteln sie liebevoll den Fond, den ihr bereits verstorbener Vater für sie als kleine Hilfestellung angelegt hat und der dank des Vermögensverwalters über die Jahre beträchtlich angestiegen ist. Auf diesen Fond haben sich alle Plumb-Sprösslinge verlassen und die eigene Vermögensplanung und Sicherung ein wenig vernachlässigt. Zu dumm, dass dem Ältesten der Geschwister, Leo ein folgenschwerer Fehler unterläuft und so, das Nest weg ist.
Nun müssen die Geschwister lernen auf eigenen Beinen zu stehen und die Konsequenzen für ihre Lebensweise der letzten Jahre selbst zu tragen und sich nicht mehr auf das Nest und den unzuverlässigen Leo auszuruhen.
Die Geschichte ist sehr vielschichtig und geht in die Tiefe bei jedem einzelnen der Geschwisterteile. Auch finde ich die Nebengeschichten in dem Buch spannend, die nur entfernt mit dem eigentlichen Schicksal der Familie zu tun haben, aber viel Spannung dem Buch geben.
Manchmal fragt man sich, ob die Geschwister wirklich so viel Not leiden, denn immerhin haben objektiv betrachtet alle vier ein tolles Leben in New York, aber durch den Verlust des Nestes halt kein "perfektes" Leben.
Der Lesefluss des Buches ist sehr schnell und es wird an keiner Stelle langweilig.
Mein Fazit, ein erfrischendes und spannendes Buch, für alle die Storys mögen, die aus verschiedenen Einzelteilen zusammengeführt werden.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

liebe, intrigen, vera russwurm, fernsehe, neid

Der Ameisenhaufen

Vera Russwurm
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Amalthea Signum, 20.10.2016
ISBN 9783990500538
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch "Der Ameisenhaufen" von Vera Russwurm erschien deutlich spannender in der Leseprobe, als es eigentlich war. Es liest sich sehr einfach und gleicht einer Daily Soap, die in der Umgebung einer österreichischen TV-Produktion spielt.
Da werden Intrigen gegen Mitarbeiter gesponnen und natürlich bahnt sich auch eine entzückende Liebesgeschichte zwischen zwei "Hauptdarstellern" des Buches an, die natürlich im Happy End endet. Die Rahmenhandlung bildet ein mysteriöser Diebstahl in der Produktionsfirma, welcher dann aber nach der Aufklärung etwas fad wirkt.
Die spannende Geschichte über die TV-Produktion der Fernsehshow "Ameisenhaufen" kommt etwas zu kurz in dem Buch und ich hatte mir mehr erhofft, bei der Beschreibung des Buches. Ich dachte es geht um die Show an sich und nicht so sehr um das Privatleben der Protagonisten.
Letztendlich kann ich sagen, dass das Buch unterhaltsam ist, wie eine Soap oder eine Vorabendproduktion aus Sat 1, aber mehr auch nicht. Es liest sich schnell und einfach, nur hat mich manchmal der österreichische/ wienerische Dialekt in dem Buch gestört. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

brüder, krieg, kindheit, künstler, literatur

Brüder für immer

Rindert Kromhout , Birgit Erdmann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei mixtvision, 30.09.2016
ISBN 9783958540682
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch "Brüder für immer" spielt in den Jahren 1925 bis 1937 und handelt von einer weltoffenen und exzentrischen Künstlerfamilie in England, die es in dieser Konstellation auch wirklich gegeben hat. Der Autor Kromhout hat über die Familie sehr gut recherchiert und kann ich mir genau durch dieses Buch vorstellen, wie die Familie in dem wunderschönen Haus in Sussex gelebt hat.
Es handelt vor allem von den zwei Brüdern Quentin und Julian, die im Jahr 1925 mit ihrer Mutter und ihrem homosexuellen Künstlerfreund Duncan und ihrer kleinen Schwester Angelica auf das Land ziehen, da sie genug von dem Londoner Stadtleben haben. Ihr Vater Clive Bell bleibt in London wohnen, besucht die ungewöhnliche Familienkonstellation allerdings so oft wie er nur kann.
Die beiden Jungen verleben mit den außergewöhnlichen Künstlergästen in ihrem Haus und ihrem wundervollen Baumhaus eine fabelhafte Kindheit, die sich jeder Erwachsene und jedes Kind wünscht. Sonntags geht es zu ihrer Tante Virginia Woolf zum Theaterspielen und die ganze Familie lebt in einer friedlichen Blase, der all die Irrungen und Wirrungen der Welt, nichts anhaben kann. Jeder Zeile des Buches ist so gefühlvoll geschrieben, dass es eine wunderbare wohlige Grundstimmung hat, in die der Leser versinkt.
Gewisse Szenen mit den interessanten Gästen des Hauses, erinnern mich an das Geisterhaus von Isabel Allende, da diese Besucher das Haus zum leben bringt und die Familie ausmachen.
Je älter die Brüder werden, umso mehr entwickeln sich ihre Interessen. Julian beginnt sich immer mehr für Politik zu interessieren und Quentin beginnt Lehrstunden bei seiner Tante Virginia zu nehmen, da er den Wunsch hegt ein Schriftsteller zu werden. Auch hier wünscht man sich keine anderen Eltern für die beiden Jungs, da ihre Eltern sie in all ihren Wünschen unterstützen und sie lehren jede Handlung kritisch zu hinterfragen und niemanden nachzulaufen.
Doch die glückliche Blase, in der die Künstlerfamilie lebt platzt, indem Julian ein Familiengeheimnis entdeckt und offenbart und zutiefst verletzt ist, da seine Eltern dieses Geheimnis über Jahre vor ihren Kindern verheimlicht haben. Die selige Familienzusammengehörigkeit ist erschüttert und Julian beginnt sich immer mehr von seinen Eltern und auch von seinem geliebten Bruder abzuspalten. Sein Wunsch sich seinen kommunistischen Genossen anzuschließen wird immer stärker und so beschließt er an dem spanischen Bürgerkrieg auf der Seite der Kommunisten zu kämpfen. Aus dieser Schlacht kehrt Julian leider nicht lebend zurück und Quentin muss sein Versprechen einlösen, dass er ein Buch über seinen Bruder schreibt, falls er nicht aus dem Krieg zurückkehren wird.

Ein wirklich durch und durch gelungenes Buch, indem nicht wirklich so viel passiert, aber dies braucht das Buch auch nicht. Jede Figur in dem Buch ist so interessant und die Grundstimmung so fabelhaft, dass man sich als Leser nur eines wünscht, Teil dieser großartigen und modernen Familie sein zu dürfen.

  (0)
Tags:  
 
39 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks