isabel28

isabel28s Bibliothek

24 Bücher, 23 Rezensionen

Zu isabel28s Profil
Filtern nach
24 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

179 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

entführung, thriller, baby, kindesentführung, lügen

The Couple Next Door

Shari Lapena , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783785725856
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich hatte vor Monaten schon eine weniger gute Rezension zur Originalausgabe  gelesen und hatte schon ein bisschen Angst voreingenommen zu sein...Es wäre langweilig stand da...

Aber, mir hat der Schreibstil sofort überzeugt. Ich war direkt drin in der Geschichte.

Hätte ich eigentlich gar nicht erwartet...
Die Geschichte ist sehr gradlinig, was mir persönlich immer gut gefällt, wenn nicht ewig drum rum geredet wird und Gedankengänge nicht ewig ausgeschmückt werden.

Jeder hat in der Geschichte sein Päckchen zu tragen und seine bösen Geheimnisse.
Wer sich mit Thrillers auskennt, wird vielleicht nicht ewig rätseln müssen, aber das tut dem Buch keinen Abbruch und am Ende gibt's ja doch oft noch etwas, mit dem man nicht gerechnet hätte.

Vielen sind die Charaktere unsympathisch. Ich fand sie eigentlich ganz angenehm, keine Vorbilder, aber irgendwo Taten sie mir zumindest eine gewisse ZEIT auch leid. Natürlich leidet man vor allem mit der kleinen Corablesen mit..Man fragt sich, ob sie lebt und wie es ihr geht...Ob sie Angst hat..

Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich wurde sehr gut unterhalten und hab mich überhaupt nicht gelangweilt, selbst, wenn das Rad vielleicht auch nicht neu erfunden wurde.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

88 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

brasilien, historischer roman, österreich, portugal, liebe

Der grüne Palast

Peggy Hohmann
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548613529
Genre: Historische Romane

Rezension:


Eine Geschichte von Freiheit und Liebe Wien, 1816: Gräfin Lazansky wird beauftragt, Erzherzogin Leopoldine nach Brasilien zu begleiten. Vor ihnen liegt eine aufregende und zugleich beschwerliche Reise ans andere Ende der Welt. Die junge Gräfin ist wenig erfreut, dass auch Fürst Metternich mit von der Partie ist. Der kluge politische Kopf gilt am Hof als skrupelloser Schürzenjäger. Er war es auch, der die Hochzeit mit dem portugiesischen Thronfolger für Leopoldine eingefädelt hat. Was die Frauen nicht ahnen: Seine Beschreibungen des fernen Paradieses erweisen sich als eine große Lüge.


Das Buch ist in Briefform geschrieben, was für manche Leser vielleicht erst einmal gewöhnungsbedürtig ist. Mir gefällt dieser Stil sehr gut.
Ich wusste bis zu diesem Buch eigentlich nichts über die Erzherzogin Leopoldine. 
Ich bin froh, dass dieses Buch mir einen Einblick in ihr Leben gegeben hat. 
Natürlich ist das Buch fiktiv, aber der Werdegang ist wahr, nur eben mit ein wenig Phantasie erweitert worden.
Sie kann einem wirklich leid tun. Sie war nicht gerade mit einem ehrenvollen Ehemann gesegnet. Umso erstaunlicher, was sie trotz widriger Umstände alles erreicht hat.


Die Erzherzogin war eine sehr kluge und mutige Frau, die mich sehr beeindruckt. Sie hat geforscht, Schulen und Krankenhäuser bauen lassen.und auch politisch hat sie Großes bewirkt..


Ich hätte ihr ein glücklicheres und längeres Leben gewünscht.


Mich hat dieses Buch sehr berührt.


Das Buch finde ich sehr charmant und liebenswert geschrieben. Gern mehr von dieser Autorin.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(415)

933 Bibliotheken, 44 Leser, 2 Gruppen, 232 Rezensionen

fantasy, der kuss der lüge, prinzessin, prinz, mary e. pearson

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Mary E. Pearson ,
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783846600368
Genre: Jugendbuch

Rezension:




Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...




Ich durfte dank netgalley.de dieses tolle Buch vorab lesen. Vielen Dank an netgalley und Bastei Lübbe.
Erst einmal liebe ich das Cover. Ich finde es einfach wundervoll, obwohl es doch eigentlich recht einfach ist. 


Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gepackt. Ich war direkt begeistert und die Seiten flogen nur so vorbei. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Flüssig, flott und modern.


Lia mochte ich von Anfang an sehr gut leiden, ich konnte mich wirklich in sie und ihre Lage hineinversetzen.
Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven geschildert, hauptsächlich aber aus der von Lia.


Ich mag ja die "Ich-Perspektive" mittlerweile sehr. Ich muss sagen, ich war nicht immer ein Fan davon.


Es kommt zu einigen Wendungen, mit denen zumindest ICH nicht gerechnet habe. Trotz der 560 Seiten, ist bei mir nie die Langeweile aufgekommen. Ich habe schön mitfiebern und mitbangen können. Ich hab mich abends schwer getan, das Buch wegzulegen um mal ein paar Stunden wenigstens zu schlafen :-)


Ich freue mich schon überaus auf Band 2.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

journalismus, liebe, zeitung, liebesroman, volontariat

Off the record: So schreibt man Liebe

Eva Pfeiffer
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei Forever, 17.02.2017
ISBN 9783958181670
Genre: Liebesromane

Rezension:


Jana sollte eigentlich seelig sein: Nach Jahren als Praktikantin hat sie endlich das heißersehnte Volontariat bei einer Tageszeitung ergattert. Zugegeben, dafür muss sie aus dem geliebten Berlin in die niedersächsische Provinz ziehen, aber so schlimm wird es schon nicht werden. Oder? Leider doch, denn schon bald findet sie sich in einer Lokalredaktion zwischen Pressemitteilungen des Kleingartenvereins und einer biestigen Chefin wieder. Am liebsten möchte sie alles hinschmeißen, nur Markus, ein anderer Volontär, scheint ein Grund zu sein zu bleiben… 


Eine  sehr unterhaltsame, lustige, kleine Geschichte im Bereich Journalismus..
Das Buch ist schön flüssig und modern geschrieben. Mir hat es sehr viel Spaß bereitet.


Jana war mir sehr sympathisch, ich konnte mich gut in sie hineinversetzen..Eine Lokalzeitung in der Provinz ist vielleicht nicht gerade der größte Journalistentraum.
Alle Charaktere waren gut und glaubwürdig gezeichnet.


Jeder will der Beste sein und die größte Story herausbringen. (Was in der niedersächsischen Provinz auch nicht ganz einfach erscheint)
Der Druck ist groß, wie in vielen Berufen und jeder ist sich selbst der Nächste.
Sehr unterhaltsame Story, auch wenn man nichts mit dem Journalismus am Hut hat. 
Natürlich darf auch die Liebe nicht fehlen ;-)


Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

203 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 135 Rezensionen

thriller, psychothriller, schweden, stockholm, krimi

Glücksmädchen

Mikaela Bley , Katrin Frey
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548288444
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Ellen Tamm ist besessen vom Tod, seit ihre Zwillingsschwester vor acht Jahren starb. Sogar während ihrer Arbeit verfolgt sie der Verlust: Sie ist Kriminalreporterin bei einem Stockholmer Fernsehsender und sucht sich mit Absicht die schlimmsten Fälle aus. Als könne sie damit den Tod überwinden und die Trauer aus ihrem eigenen Leben verdrängen. Dann verschwindet an einem kalten, verregneten Tag die achtjährige Lycke spurlos. Ellen soll über den Fall berichten. Aber mit einem Mal funktionieren ihre Abwehrmechanismen nicht mehr. Es ist, als hätte sie ihre Zwillingsschwester erneut verloren. Panisch sucht sie nach Lycke. Kann sie das Mädchen retten und endlich Frieden finden?


Dieser Thriller hat mich wirklich begeistert..Vom Klappentext her dachte ich erst gar nicht, dass es mich tatsächlich so fesseln würde..
Aber ich hab direkt so gut in die Geschichte hinein gefunden und wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht.
Schön flüssig geschrieben und für mich ohne Längen.


Sehr spannend, fand ich es, in Ellens Welt einzutauchen. Diese Welt ist sehr wirr..Sie gibt sich die Schuld am Tod ihrer Zwillingsschwester und das scheint sie schier verrückt werden zu lassen. Spannend fand ich es, ihre Manie mitzuerleben.
Ellen gleitet immer tiefer in den Fall und begibt sich dadurch selbst in Gefahr.


Es erschien mir sehr realistisch, auch wenn ich mich da nicht wirklich auskenne.


Das Buch war mal etwas anderes, mit tollen Wendungen. Vielleicht durch die Wirrungen von Ellen auch nicht jedermanns Sache.


Ich würde gern mehr von der Autorin lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

49 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

thriller, berlin, cyberthriller, hacker, cyberkriminalität

Glashaus: Jeder hat etwas zu verbergen

Christian Gailus
E-Buch Text
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 31.01.2017
ISBN 9783732526833
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Eigentlich habe ich mich nie für Bücher über Cyberkriminalität interessiert. 
Dank Netgalley, bin ich aber auf dieses Buch aufmerksam geworden. Vielen Dank dafür.


Glashaus, ist ein richtig spannender Cyberkrimi.


Glashaus, das ist der Titel einer Sondereinheit zur Bekämpfung von Cyberkriminalität.
Zu dieser Einheit gehört eine junge Staatsanwältin, ein Expolizist (der auch als Soldat in Afghanistan war) und ein IT-Spezialist.


Ein Hacker, der sich selbst Goodspeed nennt möchte die Vorherrschaft über den Cyberspace erringen, koste es was es wolle..Vor jeglicher Gewalt wird nicht zurückgeschreckt.


Die Sondereinheit Glashaus muss dies unbedingt verhindern, hat aber zeitgleich mit einem Maulwurf in den eigenen Reihen zu kämpfen.


Zu dem liegt die Bundeskanzlerin im Koma und der Kanzleramtschef hat auch nichts Gutes im Sinn..


Erschreckend real kommt dieser Thriller daher. Big Brother is watching you..Die Überwachung der Menschen, um Terrorismus und Cyberkriminalität zu verhindern und aufzudecken.
Eine gruselige Vorstellung und von Privatsphäre keine Spur mehr.


Sehr spannend geschrieben, fast schon zu realistisch.
Auch die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. So auch z.B. der Bezug auf den Afghanistaneinsatz von Mark, der körperlich und seelisch nicht ohne Folgen geblieben ist..


Richtig tolles Buch und endlich mal wieder Spannung, die nicht aus dem Ausland kommen muss.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

kindl

Phoenicia: Magie des Feuers

Kristina Licht
Flexibler Einband: 442 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 11.06.2016
ISBN 9781534619579
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Nici führt ein perfektes Leben. Sie ist schön, sie ist beliebt, sie ist glücklich. Doch nach ihrem siebzehnten Geburtstag häufen sich schreckliche Ereignisse. Zuerst verschwindet ihre beste Freundin spurlos, dann muss sie erfahren, dass sie eigentlich adoptiert wurde … und dann ist da noch der Mann, der sie verfolgt und beobachtet.
Der Mann mit der Waffe …
Schon bald wird Nici gezwungen, ihr perfektes Leben aufzugeben und eine neue magische Welt zu entdecken. Sie muss sich nicht nur vor ihren neuen Mitschülern in der Zauberakademie behaupten, sondern auch vor ihrem finsteren Mentor. Verschwörungen und gut gehütete Geheimnisse warten darauf, von ihr entdeckt zu werden.
Ehe Nicita sich versieht, steckt sie zwischen den Fronten eines jahrhundertealten Krieges und kann zwischen Gut und Böse nicht mehr unterscheiden.

Zuerst möchte ich sagen, liebe ich schon allein das Cover. Es ist mir direkt ins Auge gestochen, als ich bei Amazon nach neuem Lesestoff gesucht habe.
Das macht für mich persönlich schon viel aus, wenn mir das Cover zusagt. Ich glaube es gibt 2 Arten von Lesern.
Die, die Personen auf dem Buchcover toll finden und die, die es ablehnen. Das lese ich immer wieder in Rezensionen. Meinen Standpunkt kennt ihr jetzt schon mal ;-)

Als 2. muss ich noch kurz loswerden, habe ich einen Tick und zwar gucke ich in Büchern zuerst nach Zitaten..Das allzu passende Zitat in diesem schönen Buch habe ich mir direkt als Whats App Status geholt. Aus irgendeinem Grund, machen Zitate für mich ein Buch noch interessanter, weil es oft schon die Richtung anzeigt, in die die Geschichte laufen wird.. Aber das ist nur meine Macke ;-)

Schon der Prolog hat mich komplett in seinen Bann gezogen und hat mich richtig neugierig gemacht, was vorgefallen ist,,Klang nicht wirklich nach einem Happy End für die Liebe.
So muss ein Prolog sein. Er muss einem direkt zum Weiterlesen anregen.

Die Geschichte um Nici hat mich echt umgehauen. Der Schreibstil ist total erfrischend, modern und flüssig. Ich bin nur so durch die Geschichte geflogen.
Eigentlich bin ich vielleicht schon ganz leicht aus der Zielgruppe herausgewachsen mit 32, aber, wenn ich dieses Buch gelesen habe, hab ich mich wieder wie ein ganz junger Hüpfer gefühlt. Ich habe mitgelacht, mitgeweint, mitgefiebert und mitgeraten.

Es gibt tolle Wendungen, die Spannung wird aufrecht erhalten und das Buch kommt trotz der über 400 Seiten ganz ohne Längen aus.

Nici war mir von Anfang an sehr sympathisch und ich habe sie in Band 1 in mein Herz geschlossen. Das ist nicht so selbstverständlich bei mir..
Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Manchmal ist sie ein bisschen wie ich..nämlich chaotisch und das führt natürlich zu einigen Missgeschicken :-D
Aber auch die anderen Charaktere sind gut erdacht, verblassen nicht neben der Hauptprotagonistin, sondern haben alle ihre Daseinsberechtigung. Nicis bester Freund Max z.B. gefiel mir auch richtig gut.

Zwar ist es ein Fantasyroman, aber so manche Situation könnte einem schon aus dem wahren Leben bekannt vorkommen. Auch ich kann manchmal nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden..Wem kann man trauen, wer ist Feind und wer ist Freund.

Was man auch aus dem wahren Leben kennt- Gerade, wenn alles gut läuft, kommt etwas dazwischen..

Natürlich haben auch die Liebe und der Herzschmerz Platz in dem Buch..Wieder etwas, in das ich mich bestens hineinversetzen kann (leider :-D )
Die Liebe ist eben manchmal ein A**** ;-)
Aber wer weiß, wofür es noch in Band 2 gut ist..

Ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht, Eine ganz tolle Fantasygeschichte, die offensichtlich mit viel Herz geschrieben wurde. Man merkt, dass die Autorin viel Arbeit hinein gesteckt hat.

Ich bin sehr froh, dieses Genre und dieses kleine Schätzchen für mich entdeckt zu haben und freue mich schon unheimlich darauf, zu erfahren, wie die Geschichte weiter geht und welche Geheimnisse noch gelüftet werden.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

121 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

schottland, psychothriller, mord, thriller, vermisst

Wenn du mich tötest

Karen Winter
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.04.2016
ISBN 9783426305126
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Das Ehepaar Than macht Urlaub in den schottischen Highlands.


Dann meldet Julian Than plötzlich seine Frau Laura als vermisst..Kurz vorher hatten beide einen heftigen Streit, in dem sogar ein Messer gezückt wurde.
Julian wird zum Hauptverdächtigen.


Wenig später wird eine weibliche Leiche angespült. Ist es etwa die vermisste Laura?


Das Buch hat mich von Anfang an mit seiner düsteren Stimmung gepackt.
Der Schreibstil ist ohne Schnick Schnack und so fliegt man durch die Seiten ohne sich zu langweilen.
Was ist vorgefallen zwischen Julian und Laura und ist die unbekannte Tote tatsächlich seine Ehefrau? 
Ich habe wirklich mitgefiebert, was mit Laura passiert ist. Julian ist sehr undurchsichtig und man weiß nicht so recht, wo man bei ihm dran ist..Hat er was zu verbergen? Etwa einen Mord?


Die Beschreibungen der schönen schottischen Highlands haben mich ebenfalls überzeugt. Das Buch macht förmlich Lust auf einen Trip nach Schottland. Man sollte nur gut überlegen, wen man mitnimmt auf seine Reise...

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

junge liebe, running away, jugendbuch, liebesgeschichte

Running away: Und zwischen uns Unendlichkeit

Lisa Jasmina
E-Buch Text: 324 Seiten
Erschienen bei Forever, 13.01.2017
ISBN 9783958181342
Genre: Liebesromane

Rezension:


Ich bin über die Internetseite netgalley.de an das Buch gekommen.


Schon Titel und Cover fand ich wundervoll.
Toll, fand ich auch die Songzitate am Anfang jedes Kapitels, dadurch konnte man schon die Stimmung erahnen, die einen erwarten wird...


Ich muss sagen, ich wusste nicht einmal, dass es einen 1. Teil gibt und es hat mich beim Lesen auch gar nicht gestört. Vielleicht gab es vereinzelte Situationen, in denen ich dachte, mir fehlen Vorinformationen, aber da konnte ich gut drüber hinweggehen.
Ich kann also leider nichts über die Entwicklung der Charaktere vom 1. Teil bis jetzt sagen. So wie sie jetzt waren, haben sie mir aber sehr zu gesagt, sie waren mir wirklich sympathisch.


Schön fand ich, dass das Buch aus der Sicht beider Hauptprotagonisten geschrieben wurde- Valentin und Stella.
Obwohl ich Teil 1 nicht kannte, hat mich bereits der Anfang des Buches berührt. Für alle, die auch noch den 1. Teil lesen wollen, verrate ich jetzt einfach mal nicht, was genau passiert.


Auf jeden Fall gibt es einen großen Schicksalsschlag für Stella und ihre Familie. 
Valentin ist steht ihr zur Seite, aber sie macht es ihm wirklich schwer und stößt ihn von sich in ihrer Trauer.


Ich konnte sehr gut mitfühlen, wenn ich ihre Reaktionen auch öfters nicht verstand, aber jeder geht eben auch anders um mit Schicksalsschlägen und Verlust.
Ich denke mal, das Buch wird noch runder, wenn man vorher Teil 1 liest. Es werden nämlich einige Geheimnisse aus Teil 1 gelüftet im 2. Teil und man versteht einige Zusammenhänge besser.


Leider, ist die Geschichte mit Band 2 abgeschlossen, wenn es nach mir ginge, hätte die Geschichte gern noch weiter gehen können.
Ein toller Roman, der sehr flüssig zu lesen war und  mir nie langweilig wurde.


Ich danke Forever by Ullstein  für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

finnland, moor, krimi, eric berg, thriller

Kalt

Eric Berg
E-Buch Text: 192 Seiten
Erschienen bei bloomoon, 12.02.2016
ISBN 9783845815572
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhaltsangabe:


Finnland. Eine abgeschiedene Moorlandschaft. Eine Internatsklasse auf Exkursion. Nacheinander verschwinden beide Lehrer. Niemand weiß, was mit ihnen geschehen ist. Die Anführer der Klasse wollen die neu gewonnene Freiheit nutzen, um mal so richtig Party zu machen, andere möchten die Exkursion lieber sofort abblasen und nach Hause fahren, ein paar sind dafür selbst auf Spurensuche zu gehen, um herauszufinden, wo die Lehrer abgeblieben sind. Der finnische Betreuer Nooa, der von den Jungs bewundert und von den Mädchen umschwärmt wird, scheint immer genau zu wissen, was zu tun ist. Aber ist er wirklich der, für den er sich ausgibt? Als im schönsten Mai noch einmal Schnee fällt und der Winter mit Macht zurückkommt, verschärft sich die Situation. Ein Schüler wird tot aufgefunden. War es wirklich nur ein unglücklicher Unfall oder steckt mehr dahinter? Schließlich überschlagen sich die Ereignisse und niemand in der Gruppe kann mehr genau sagen, wer Opfer und wer Täter ist …


Ich musste schon auf den ersten Seiten schmunzeln, weil mir diese Jugendsprache sehr zugesagt hat, obwohl ich aus diesem Alter theoretisch schon raus gewachsen bin..


Das Buch liest sich sehr flüssig und modern.
Die finnische Moorlandschaft hat der Autor wirklich gut eingefangen, so dass ich sie förmlich vor Augen hatte.
Das Moor, welches schon an und für sich nicht ganz ungefährlich ist, hat auch was düsteres und gruseliges an sich und einige Legenden ranken sich ums Moor herum..wie ich finde und macht sich daher sehr gut, als Schauplatz für Verbrechen in Filmen und Büchern.
Die Vorstellung, in dem abgeschiedenen Patvinsuo-Nationalpark auf sich allein gestellt zu sein, nachdem beide Lehrer verschwunden sind, finde ich schon erschreckend. Ich konnte mich gut in diese Situation hineinversetzen. Nicht zuletzt, weil ich Klassenfahrten eh immer gehasst habe.
Als dann auch noch Schneefälle einsetzen und die Schüler endgültig nicht mehr wegzukommen scheinen, wird es endgültig unangenehm.
Die eigentliche Gefahr scheint aber in der Gruppe selbst zu lauern..Ist einer von ihnen ein Mörder?
In jedem Kapitek kommen andere Schüler der Exkursion zu Wort, ebenso aber auch Geschwister,  weitere Mitschüler etc.
Man erfährt so immer mehr über die 8er Gruppe, aber erstmal wenig darüber, was eigentlich genau vorgefallen ist in Finnland..
Eric Berg versucht den Leser immer wieder auf die falsche Fährte zu schicken, wer denn nun eigentlich der Bösewicht ist..Dem einen oder anderen wird aber wahrscheinlich bald klar sein, wo der Hase lang läuft,
Mich persönlich hat das aber nicht sonderlich gestört, weil die Geschichte einfach gut geschrieben ist.
Am Ende kommt der Täter/ die Täterin nochmal selbst zu Wort..


Nicht nur für Jugendliche ein kurzweiliger Thriller, vielleicht etwas zu vorhersehbar, wen das nicht weiter stört, der sollte zuschlagen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

303 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 100 Rezensionen

briefe, liebe, tumblr, verlust, nie verschickte briefe

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Emily Trunko , Nadine Mannchen , Lisa Congdon , typealive
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.02.2017
ISBN 9783785586082
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe das Buch bei Vorablesen.de gewonnen und bedanke mich herzlichst dafür bei Vorablesen.de und dem Loewe Verlag.

Das Buch ist toll. 
Das Buch ist in mehrere Kategorien aufgeteilt. So z.B. Familie, Freunde, liebes ich etc.

die Seiten sind alle herrlich bunt gestaltet mit Blumen, Regenbögen, Schmetterlingen...Ja ich weiß schon, es scheint eher etwas für kleine und große Mädchen zu sein und Jungs schreckt es vielleicht etwas ab..

Aber ich kann es nur jedem ans Herz legen. Wenn ihr nicht so auf Blümchen und bunte Seiten steht..okay..seht bitte drüber hinweg und lasst euch von den schönen Briefen verzaubern.
Mal sind sie lustig, mal traurig, aber immer weise..

Toll fand ich die Kategorie "liebes ich", Briefe an sich selbst. Um sich selber Mut zu machen, sich selber zu trösten oder um als "älteres ich" dem jüngeren ich quasi zu sagen, was das jetzige ich nicht wahr haben will..

Zitat: Liebes jüngeres ich, das ist keine Liebe. -Älteres ich.

Ich fand das Buch sehr berührend. 

Eigentlich traurig, dass es alles nie verschickte Briefe sind. Aus Angst, Scham, nicht zu wissen, was danach passiert.
Aber..vielleicht hätte der ein oder andere Brief etwas zum Guten gewendet...

Ich kann es wirklich empfehlen. Viele waren bestimmt selbst schon in so einer Situation, einen Brief zu verfassen, von dem er wusste, den schicke ich doch niemals ab. Bis jetzt zumindest..

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

212 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 89 Rezensionen

thriller, drama, vergangenheit, perfect girl, familie

Perfect Girl - Nur du kennst die Wahrheit

Gilly Macmillan , Maria Hochsieder
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2017
ISBN 9783426520567
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vor drei Jahren hat Zoe Maisey, begabte Pianistin, in der Nacht ihres fünfzehnten Geburtstags den Tod dreier Schulkameraden verschuldet. Dafür hat sie achtzehn Monate im Jugendvollzug verbracht. Ihre Mutter Maria und sie versuchen nun, in Bristol ein neues Leben aufzubauen. Maria hat den erfolgreichen Geschäftsmann Chris Kennedy geheiratet, und alles scheint sich endlich zum Guten zu wenden. Doch auf dem Konzert, das Zoes Musikerkarriere neu anstoßen soll, taucht unerwartet der Vater einer der umgekommenen Jugendlichen auf und beschimpft Zoe vor allen Anwesenden. Und nur wenige Stunden später ist Maria tot.

Das Buch habe ich in einem Rutsch ausgelesen. Das Warten hat sich wirklich gelohnt..
Die Geschichte ist sehr gut ausgearbeitet und logisch von der ersten bis zur letzten Seite.

Jeder hat sein Päckchen zu tragen...Ob Schuld, Alkoholsucht oder psychische Probleme.
Warum musste Zoes Mutter sterben ? Ist es ein Racheakt, weil Zoe den Tod der Teenager verschuldet hat?
Eigentlich weiß in Bristol niemand von der Schuld, die Zoe auf sich geladen hat..Oder hat es vielleicht einen Verräter gegeben ?
So einfach kann man seiner Vergangenheit nicht entkommen...

Tolle Geschichte ohne Längen.

Ich würde mir wünschen bald mehr von dieser Autorin zu lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

311 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 70 Rezensionen

thriller, mystery, mord, grusel, vermont

Winter People - Wer die Toten weckt

Jennifer McMahon , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783548286099
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Frage:

Begrab mich unter Erde und Stein,
Und doch wirst nimmer los mich sein...
Was bin ich?

Antwort: Die Erinnerung...


Stell dir vor ein geliebter Mensch stirbt und du hast die Chance dich noch einmal für 7 Tage lang von ihm zu verabschieden...

Die kleine Gertie wird Anfang des 20. Jahrhunderts ermordet.
Ihre Mutter Sara bekommt die Chance nochmal eine Woche mit ihrem Kind zu verbringen um sich zu verabschieden...

Sie weiß nicht, worauf sie sich da einlässt....

In der Gegenwart vermissen zwei Schwestern ihre Mutter. Sie ist spurlos verschwunden.

Beide Schicksale hängen zusammen und die Wahrheit liegt in den verfluchten Wäldern von Vermont.

Das Buch hat mich direkt an den Film Ware Wood erinnert, in dem man seine Liebsten für 3 Tage von den Toten erwecken kann um Abschied zu nehmen..

Aber was, wenn die Toten nicht zurück wollen?

Jennifer McMahon hat einen tollen Schreibstil, der es schafft einen in den Bann zu ziehen.
Es muss einem natürlich bewusst sein, dass es ein Thriller ist und kein Horror.

Das Thema an sich ist schon traurig, aber gleichzeitig auch bewegend...Die Vorstellung, man könnte sich von einem Verstorbenen nochmal verabschieden..Würde man das wirklich wollen? Einen 2. Abschied über sich ergehen lassen?

Und was, wenn etwas schrecklich schief geht...

Ein tolles Buch, ein flüssiger Schreibstil und ein berührendes und dunkles Thema. Ich habe mich auf keiner Seite gelangweilt.

Es ist kein Gruselschocker, sondern ein gutdurchdachter Mysterythriller in meinen Augen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

thriller, horror, jenny milewski, ring, angstmädchen

Angstmädchen

Jenny Milewski , Maximilian Stadler
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2017
ISBN 9783453438804
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Über den Klappentext wurde hier schon genug erzählt.
Zuerst einmal möchte ich sagen, für mich ist dieses Buch eher ein Jugendthriller, was dem Ganzen, wenn man sich drauf einlässt aber keinen Abbruch tut.

Ich lese hier ständig, dass sich nicht gegruselt wurde. Stimmt. Ich habe mich auch nicht gegruselt. Warum auch? Es ist ein Thriller in erster Linie und kein Grusel Roman. Ich persönlich hatte auch nicht den Anspruch mich zu gruseln, nur, weil es um eine Art Geist geht in der Geschichte.

Vielleicht sind meine Ansprüche nicht hoch genug, aber für mich las sich das Buch flüssig und auch der Schreibstil war für mich in Ordnung.
Die Charaktere hätte man etwas sympathischer gestalten können meiner MEINUNG nach, dann hätte ,an besser mitfiebern können.

Die Mitstudenten von Martin waren doch etwas zickig, anstrengend, hochnäsig...Aber mit Dr Zeit konnte man sich schon an ihre Art gewöhnen und Rebecca wurde beinahe schon sympathisch :-D

Mir hat das Buch gefallen. Ich bin nicht vor Spannung geplatzt, aber weglegen wollte ich es auch zu keinem Zeitpunkt.
Für mich eine feine kleine Geistesgeschichte im Bereich Jugendthriller.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

vater, tochter, krankheit, schmetterling, schmetterlingskinder

Bastians Schmetterling

Greta Milán
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 17.01.2017
ISBN 9781477820995
Genre: Romane

Rezension:

Teil 3 der Trilogie um die Schmetterlingskrankheit von Bastian.
Im 3. TEIL haben Juli und Bastian endlich wieder zueinander gefunden. Die Geburt der Tochter Matilda macht das Glück perfekt, besonders, als Bastian und Juli erfahren, dass Matilda gesund ist.

Doch dann der Schock, es stellt sich heraus, auch Matilda leidet an der unheilbaren Hautkrankheit ihres Vaters.
Das Familienglück droht zerstört zu werden. Das Zusammenleben wird auf eine harte Probe gestellt.

Zudem kommen Bastians Ängste mit einem Schlag zurück..

Wird die kleine Familie den Schicksalsschlag zusammen meistern oder müssen sich die Wege von Bastian und Juli letztlich doch trennen?

Eine sehr schöne Geschichte um eine nicht allzu bekannte Krankheit,  mit einem täuschend schönen Namen.

Ich bin begeistert und gerührt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(211)

377 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 178 Rezensionen

organspende, liebe, transplantation, lily oliver, depression

Die Tage, die ich dir verspreche

Lily Oliver
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2016
ISBN 9783426516768
Genre: Liebesromane

Rezension:

Gwen müsste glücklich sein. Sie ist nach einer Herztransplantation dem Tod von der Schüppe gesprungen. 
Aber Gwen quält ein schlechtes Gewissen, weil ein Mensch sterben musste, damit sie leben kann.. 
Gwen fasst einen ungeheuerlichen Plan. Sie will sterben und ihr Herz weiter spenden. 
Dafür macht sie einen Aufruf in einem Internetforum. 
Der Moderator der Seite hält es für einen üblen Scherz. 
Schnell stellt er aber fest, wie ernst es Gwen ist...Ausgerechnet Noah, der selbst keinen Sinn in seinem Dasein sieht, versucht nun durch eine große Lüge Gwen davon zu überzeugen, dass das Leben lebenswert ist. 
Für seinen Versuch hat er nur ein paar Tage Zeit..Wird Noah Gwen überzeugen können? 

Ich finde es ein tolles Thema. Ich glaube viele Menschen leiden tatsächlich an Selbstvorwürfen, wenn sie ein Spenderorgan erhalten. Natürlich ist dieser Mensch nicht wegen Ihnen gestorben, aber doch war nur so ihr eigenes Weiterleben möglich. 
Viele Mitmenschen haben kein Verständnis für die fehlende Freude am neugefundenem Lebensglück, das macht die Situation noch schwerer.. 

Eine sehr liebevolle Geschichte, die uns zeigt, wie schön das Leben sein kann, wenn es auch mal traurig sein muss...

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

schweden, psychothriller, fabian risk, band 3

Minus 18 Grad

Stefan Ahnhem , Katrin Frey , David Nathan
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 02.01.2017
ISBN 9783957130532
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe das Hörbuch gekauft und muss sagen ich war wirklich begeistert.
Ich liebe es, wenn David Nathan die Bücher spricht.
Ein spannender Thriller, bei dem man durchaus auch mal schmunzeln kann. Die Sprache ist manchmal derbe, aber passend.

Aus dem Hafenbecken in Helsingborg in Schweden wird ein Auto geborgen. Der Fahrer war laut Obduktion schon lange vor dem Unfall tot..
Der Fahrer soll erst vor einigen Tagen gesichtet worden sein...Wie ist das möglich??

Fest steht schon bald- ein Serienkiller ist am Werk.

Das Hörbuch hat mich sehr gut unterhalten, es war spannend und nicht in die Länge gezogen. Mich konnte es durchaus überraschen und fesseln.
Geschichten mit Serienkillern gibt es wie Sand am Meer, aber das tut dem Hörbuch keinen Abbruch. Klasse gelesen und mit großem Unterhaltungswert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

146 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

amnesie, thriller, psychothriller, berlin, koma

Das Gesicht meines Mörders

Sophie Kendrick
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 16.12.2016
ISBN 9783499272738
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klara Winter wacht ohne Gedächtnis im Krankenhaus auf. Auf sie wurde ein Mordanschlag verübt. Niedergeschlagen wurde sie von ihrem Ehemann in ihrem brennenden Haus gefunden un din letzter Minute gerettet.
Aber warum versucht sie jemand zu töten? Klara erinnert sich an nichts. Nicht mal an sich selbst. Kann sie ihrem Mann vertrauen? Oder ist er es, der ihren Tod will?
Es folgen weitere Mordanschläge auf Klaras Leben. Laut Aussagen anderer ist Klara paranoid und leidet an Wahnvorstellungen..Kann sie sich selbst nicht trauen? 
Wer ist die Frau, die sich mit Klara am Tag des ersten Anschlages treffen wollte?
Klara muss sich erinnern um ihr Leben zu retten,,

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich bin nicht vor Spannung geplatzt, aber der flüssige Schreibstil hat es mir sehr angenehm gemacht. Ich war die ganze Zeit neugierig zu erfahren, was hinter den Anschlägen steckt.
Ist es der Ehemann? Ein Stalker? Oder ist Klara wirklich verrückt?
Die Auflösung hat mich tatsächlich überrascht, ich bin nicht darauf gekommen.

Die DDR-Geschichte rund um den Vater hätte ich nicht unbedingt gebraucht, aber das tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch.

Das Buch ist für ein Erstlingswerk wirklich klasse geschrieben.
Die Erklärung zur Idee des Buches am Ende fan dich auch sehr schön, genau wie die kleine Verabschiedung von der Protagonistin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

235 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

cornwall, stiefkind, thriller, psychothriller, weihnachten

Stiefkind

S. K. Tremayne , Susanne Wallbaum
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.12.2016
ISBN 9783426516621
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Schneeleiche von Lübbenau

Wolfgang Swat
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Bild und Heimat Verlag, 22.08.2016
ISBN 9783959580557
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Einigen Lesern scheint der Schreibstil nicht zu gefallen. Mich haben die Geschichten sehr angesprochen. Die Realität ist grausiger, als jede Fantasie.
Die Geschichte über den toten Säugling hat mich sehr traurig gemacht. Ich brauche keinen dramatischen Schreibstil bei authentischen Kriminalfällen, sie sind auch so erschütternd genug.
Ich würde es mir jederzeit wieder kaufen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

140 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

thriller, schweden, psychothriller, spannung, caroline eriksson

Die Vermissten

Caroline Eriksson , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Penguin, 08.08.2016
ISBN 9783328100386
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, leider war ich letztlich sehr enttäuscht.
Es hat sich flüssig lesen lassen, allerdings habe ich immer auf den großen Aha-Effekt gewartet.
Die Protagonistin ging mir irgendwann echt auf den Nerv. Mich hat nachher gar nicht mehr interessiert, was Wahn und was Wirklichkeit ist. Ich war bis dahin schon selber im Wahn vor lauter Langeweile.
Außerdem habe ich ein Problem mit Büchern, in denen Tiere gequält werden oder sterben..Es reicht mir, wenn meine Nerven gequält werden.

Das Ende fand ich besonders schlecht. Ich habe immer auf die große Wendung gewartet, leider vergeblich.
So recht ist mir der Sinn dieses Buches nicht klar geworden, außer vielleicht die Erkenntnis: Männer sind Schweine, Frauen lassen sich zu viel gefallen bis sie endlich ausbrechen...Na sowas..

Ich kann's leider nicht weiterempfehlen. Schade, dass der Klappentext oft mehr verspricht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.031)

1.796 Bibliotheken, 56 Leser, 5 Gruppen, 287 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, psychothriller, fitzek, das paket

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch ist nicht schlecht, den Hype um das Buch kann ich allerdings auch nicht ganz nachvollziehen. ich habe mich sicher nicht gelangweilt, durch diese ganzen positiven Rezensionen habe ich allerdings auch mehr erwartet. Ich habe wunders was gedacht, was es mit diesem Paket auf sich hat..
Ich hatte das Gefühl es läuft nach dem Motto, Hauptsache viele Wendungen, egal, ob logisch oder überraschend..
Das Ende hab ich zwar nicht kommen sehen, aber so richtig überraschen konnte es mich dann auch nicht mehr. irgendwie waren alle anderen Möglichkeiten ja schon ausgeschöpft..
Manche Wendung fand ich etwas weit hergeholt..
Aber der Mehrheit scheint es so zu gefallen. Vielleicht bin ich auch zu verwöhnt von anderen Thrillern. Mir war es irgendwie zu "billig" und mit zu wenig Tiefgang.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

briefwechsel, brief

"Schreiben Sie mir, oder ich sterbe"

Petra Müller , Rainer Wieland , Petra Müller , Rainer Wieland
Fester Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492057943
Genre: Biografien

Rezension:


Ich liebe dieses Hörbuch.
Die Briefe gehen wirklich ans Herz. alle mit viel Leidenschaft geschrieben, manchmal auch traurig, besonders, wenn die Liebe unerwidert ist..
Schön fand ich auch die kurzen Informationen nach jedem Brief über den Verfasser.
Man kann sich richtig hineinversetzen in die Lage der Schreiber. Ihre Sehnsucht und ihren Liebeskummer nachvollziehen.
Man bekommt regelrecht Lust selbst so einen Brief zu verfassen. Gerade in Zeiten von SMS und Whatsapp eine ganz feine Sache.
Ich würde mich sehr freuen, wenn es eine Fortsetzung geben würde.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Stiefkind

S. K. Tremayne , Susanne Wallbaum , Vera Teltz , Hans Jürgen Stockerl
Audio CD
Erschienen bei Argon, 08.12.2016
ISBN 9783839815168
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich bin eigentlich echt begeistert von diesem Hörbuch, leider hat mich das Ende dann doch enttäuscht..Man hätte wesentlich mehr daraus machen können.
Eigentlich genau das Ende, welches ICH persönlich bei einem Thriller nicht lesen möchte.
Für mich war es aber trotz allem an keiner Stelle langweilig oder in die Länge gezogen.
Auch die Landschaftsbeschreibungen fand ich toll.
Für den Schluss gibt es einen Punkt weniger leider. 
Das war mir zu seicht und zu vorhersehbar. Aber wie immer alles Geschmackssache.

  (1)
Tags:  
 
24 Ergebnisse