janaka

janakas Bibliothek

1.214 Bücher, 550 Rezensionen

Zu janakas Profil
Filtern nach
1214 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Lieber einen Mann als gar keinen Stress (German Edition)

Ann Julia Martin
Flexibler Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Independently published, 20.03.2017
ISBN 9781520884226
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

21 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

portugal, algarve, hamburg, mord, teenage

Lost in Fuseta

Gil Ribeiro
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 31.03.2017
ISBN 9783462048872
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

15 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

krimi, insel sylt

Schwarze Brandung

Sabine Weiß
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783404175178
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

wunderbare protagonisten, sehr viel gefühle

Vergiss die Liebe nicht

Marie Force
E-Buch Text
Erschienen bei HTJB, Inc., 10.01.2017
ISBN 9780991418299
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

80 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

erinnerungen, als, liebe, rose, geschichte

So groß wie deine Träume

Viola Shipman , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 23.02.2017
ISBN 9783810530394
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

83 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

husum, reise, berlin, lustig, frauen

Weit weg ist anders

Sarah Schmidt
Flexibler Einband: 261 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 06.03.2017
ISBN 9783458362562
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

venedig, bank, krimi, krimi-reihe, einbruchsserie

Venezianisches Verhängnis

Daniela Gesing
E-Buch Text: 221 Seiten
Erschienen bei Midnight, 06.03.2017
ISBN 9783958190702
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

klarant verlag, ostfriesland-krimis, friesenkreuz, borkum, sympathisches ermittlerteam

Friesenkreuz. Ostfrieslandkrimi

Sina Jorritsma
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Klarant, 10.03.2017
ISBN 9783955735524
Genre: Romane

Rezension:

*Inhalt*
Ein neuer Fall für Kommissarin Mona Sander und ihrem Kollegen Enno Moll, in den Dünen wird eine Wachsleiche gefunden. Nun gilt es herauszufinden, wie lange die Leiche schon tot, wie lange liegt sie schon verscharrt am Strand und wer ist diese Leiche überhaupt.
Als ein weiteres Verbrechen passiert, erkennen die beiden Ermittler, dass ein dunkles Geheimnis aufgeklärt werden muss.


*Meine Meinung*
"Friesenkreuz" von Sina Jorritsma ist ein spannender Ostfriesland-Krimi. Die Autorin fesselt mich mit ihren flüssigen Schreibstil, ihrer spannenden Geschichte und den sympathischen Ermittlern. Die Spannung ist von Anfang an präsent und kann sich auch die ganze Zeit halten. Und kurz vorm Ende werden nochmal alle Erkenntnisse über den Haufen geschmissen, damit hätte ich absolut nicht gerechnet.

Ich liebe das ungleiche Ermittlerteam Enno Moll und Mona Sander und habe gerne wieder an ihren Ermittlungen teilgenommen. Der Schlagabtausch zwischen den beiden ist so herrlich witzig und spritzig, sie ist so schön kratzbürstig und forsch, das gleicht Enno mit seiner ruhigen Art aus.


Fazit:
Spannender Ostfriesland-Krimi mit sympathischen Ermittlern, von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne. Ich bin froh, die Reihe entdeckt zu haben und freue mich schon auf den nächsten Teil.

  (7)
Tags: borkum, krimi, mord, ostfriesland-krimis, spannend, sympathisches ermittlerteam   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

51 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

krimi, krimödie, kiosk, erpressung, ruhrgebiet

Voll von der Rolle

Lotte Minck
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Droste Vlg, 23.02.2017
ISBN 9783770015603
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

pannen pech und paul, susanne friedrich, roman, komik, humor

Pannen, Pech und Paul: Roman

Susanne Friedrich
E-Buch Text: 242 Seiten
Erschienen bei Forever, 10.02.2017
ISBN 9783958181625
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

108 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

marmelade, trauer, familie, einkochen, anne töpfer

Das Brombeerzimmer

Anne Töpfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548613178
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

mord, nord-ost-see-kanal, mörder, geheimniss, kindsmissbrauch

Wassersarg

Angelika Svensson
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.03.2017
ISBN 9783426518991
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

mord, krimi, nazivergangenheit, nazischergen, denunziation

Der Mordfall Franziska Spiegel

Norbert Sahrhage
Flexibler Einband
Erschienen bei Pendragon, 31.10.2016
ISBN 9783865325709
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieser Krimi beruht auf einer wahren Begebenheit. 1944 wurde die Jüdin Franziska Spiegel ermordet aufgefunden, die Täter konnten oder wollten nicht ermittelt werden. Die Ermittlungen sind dagegen Fiktion.

*Inhalt*
Kurz vor Ende des 2. Weltkriegs soll die Jüdin Franziska Spiegel von zwei SS-Männer ermordet worden sein. An einer Aufklärung des Todes war zu dieser Zeit keiner interessiert.
1948 bekommt Kriminalinspektor Zöllner zu seinem Dienstantritt diese Akte auf den Tisch. Zöllner durfte während des Krieges seinen Dienst als Polizist nicht ausüben, da er mit einer Jüdin verheiratet ist. Nun will er den Täter ermitteln und trifft überall auf alte Nazis, sogar bei sich auf der Dienststelle. Kann er nach 4 Jahren noch die Täter ermitteln? Dann geschieht ein weiterer Mord, Zöllner scheint die richtige Fährte aufgenommen zu haben…

*Meine Meinung*
"Machen Sie um die Sache nicht zu viel Aufheben, es handelt sich doch nur um eine Jüdin." (Seite 35)
Dieses Zitat verdeutlicht die Haltung einiger Menschen zum Mordfall, echt erschreckend.

"Das ist doch im Krieg geschehen, sagte er. Wir sollten das Kapitel abschließen." (Seite 166)
Nur weil es im Krieg geschehen ist, darf man nicht vergessen, welches Leid einer unschuldigen Frau angetan wurde. Und ich finde es immer wieder erschreckend, dass Nazis nach dem Krieg wieder hohe Posten innehalten. Die Entnazifizierung hat es leider möglich gemacht, dass auch die extremen Nazis wieder in ihre Ursprungsberufe zurückkehren konnten. Wie kann einer von der Gestapo, der unschuldige Menschen nachweislich gequält hat, nun wieder bei der Polizei arbeiten? Für mich unverständlich.

Norbert Sahrhage ist es gelungen, ein schwieriges Thema in einen Krimi zu integrieren. Er wendet einen nüchternen und sachlichen Schreibstil an, dabei löst er trotzdem extreme Reaktionen in mir aus, Wut, ganz große Trauer und ich werde zum Nachdenken angeregt.
Dieses Nachdenken ist in unserer heutigen Zeit sehr wichtig, andersdenkende Menschen oder anders gläubige Menschen oder Menschen mit anderer Hautfarbe oder Herkunft dürfen nicht einfach vorverurteilt werden, wir müssen den Menschen dahinter sehen.
Dieses Buch eignet sich bestimmt hervorragend als Schullektüre.

*Fazit*
Dieses Buch kann ich nur jedem ans Herz legen, es erzählt spannend aber nicht effekthaschend, eine wahre Geschichte gepaart mit einer fiktiven Ermittlung. 5 Sterne

  (43)
Tags: denunziation, krimi, mord, nationalsozialismus, nazischergen, nazivergangenheit, spannend   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

176 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

thriller, psychothriller, schweden, stockholm, krimi

Glücksmädchen

Mikaela Bley , Katrin Frey
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548288444
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

*Inhalt*
Die Kriminalreporterin Ellen Tamm bekommt von ihrem neuen Chef Jimmy einen neuen Auftrag, sie soll sich um die Geschichte der 8jährigen Lycke kümmern. Dieses kleine Mädchen ist spurlos verschwunden. Kein leichter Fall für Ellen, da ihre Zwillingsschwester mit 8 Jahren tödlich verunglückt ist und sie sich die Schuld für diesen Unfall gibt. Ellen hat das Gefühl ihre Schwester noch einmal zu verlieren, wenn sie Lycke nicht rechtzeitig findet. Nach und nach erfährt sie, dass Lycke trotz ihres Namens, er bedeutet Glück, keine glückliche Kindheit hatte. Kann sie das kleine unglückliche Mädchen retten?

*Meine Meinung*
In "Glücksmädchen" erzählt Mikaela Bley über das Verschwinden eines kleinen Mädchens und über die Ängste und Sorgen der Eltern. Mit spannenden Worten erzeugt die Autorin eine düstere Stimmung und zeigt, dass vermeintlich trauernde Eltern nur berechnend sein können.
Durch die Perspektivwechsel ist der Leser immer nahe am Geschehen, dabei bekommt man einen guten Einblick in das Leben der kleine Lycke und man erfährt wer sich um Lyckes Schicksal ehrliche Gedanken macht.

Die Charaktere sind ziemlich facettenreich und lange nicht alle sind sympathisch. Erschreckend finde ich die Charakterzüge der Menschen in Lyckes unmittelbarer Umgebung, ihrer Mutter Helena, ihrem Vater Harald und der Stiefmutter Chloé. Die Autorin beschreibt die Not des kleinen Mädchens sehr anschaulich, so dass Wut in mir hochkommt.
Ellen ist eine Frau, die polarisiert. Ich mag ihren Ehrgeiz, Lycke zu finden, aber in manchen Situationen wird er mir dann doch zu extrem. Sie steigert sich aufgrund ihrer Geschichte zu sehr hinein.

Das Ende ist ziemlich erschreckend und macht mich sehr traurig.
Auch bleiben ein paar Fragen offen, die ich gerne in einen weiteren Band lesen würde.

*Fazit*
Ein Thriller der zum Nachdenken anregt, mich hat er in den Bann gezogen. 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung die die Konsequenz daraus. :-)

  (51)
Tags: schweden, spannung, stiefmutter, thriller, unglückliches mädchen, vermisstes kind, zwillingsschwester   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

38 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

sturmflut, hallig hooge, mord, krimi, rote tasche

Sturmläuten

Nina Ohlandt
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783404174720
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

*Inhalt*
Ein neuer Fall für den Flensburger Kommissaren John Benthien, in dem Garten seiner Ex-Schwiegereltern wird in einem hohlen Baumstamm eine verweste Leiche gefunden. Zusätzlich bittet Karin, Johns Ex Freundin ihn um Hilfe, er möchte Celina, ihre Tochter aus einer schwierigen Situation holen. Tage später wird Karin tot im Garten aufgefunden und John gerät unter Tatverdacht. Sind die Fälle miteinander verknüpft? John taucht erstmal unter, um seine Unschuld zu beweisen…

*Meine Meinung*
"Sturmläuten" von Nina Ohlandt ist bereits der vierte Fall mit dem sympathischen Kommissaren John Benthien. Auch wenn es mein erster Krimi der Autorin ist, hatte ich keine Schwierigkeiten in die Geschichte einzutauchen. Der Schreibstil von Nina Ohlandt ist flüssig und fesselnd. Die Landschaftsbeschreibungen von Flensburg, Holnis, Amrum und der Hallig Hooge sind authentisch und einfach nur schön. Gerade die Sturmflut auf Hallig Hooge hat mich total fasziniert, diese Gewalt des Meeres finde ich richtig spannend. Die Spannung ist von Anfang an präsent und wird durch die verschiedenen Handlungsstränge auf einem hohen Level gehalten. Bei diesem Krimi kann man als Leser auch miträtseln, aber man sollte sich nicht so sicher sein, denn zack, kommt eine Wendung.

John Benthien ist mir gleich sympathisch, er ist ein Mensch, der sein Herz am rechten Fleck hat und auch mal mit unkonventionellen Methoden ermittelt. Aber er hat es nicht immer leicht in seinem Leben, da ist einmal Karin, seine Ex, die immer nur Gefallen von ihm einfordert. Dann ist da noch der neue Kollege Smythe-Flüge, der John absolut nicht mag und wieder immer versucht ihm "ein Bein zu stellen". Und eine Stalkerin hat John auch noch. Aber es gibt auch Menschen, die ihn lieben, wie seine Kollegin Lilly oder auch Celina, Karins Tochter. Mein Lieblingscharakter ist aber Ben, Johns Vater. Er ist ein liebenswerter älterer Herr, der den Menschen zuhört und richtig charmant sein kann. Sein schauspielerisches Talent konnte er in einer Situation gut zur Schau stellen und hat mich damit zum Lachen gebracht. Kein Wunder, dass Silke Jablonsky sich ihn als Vater wünscht.

Außerdem kommt ein Psychopath zu Worte, diese Passagen sind kursiv geschrieben und man weiß als Leser nicht, um wen es sich hier handelt. Seine Gewaltphantasien, die er seinem Therapeuten erzählt, sind erschreckend und man weiß nicht, ob es nur Fantasien sind oder reale Wirklichkeit. Da lässt die Autorin den Leser im Unklaren, echt genial gemacht.

Besonders berührt haben mich auch die Passagen mit Iris. Meine Oma hatte auch Demenz und mir hat gefallen, wie Nina Ohlandt dieses Thema behutsam in die Geschichte eingebaut hat. Sie hat gezeigt, dass man trotz Demenz noch klare Momente hat und dass es für Außenstehend oft schwierig ist, zu erkennen, ob diejenigen die Wahrheit erzählen oder sich Geschichten ausdenken.

*Fazit*
Diesen spannenden und fesselnden Krimi kann ich nur jedem empfehlen. Lokalkolorit wird hier auch großgeschrieben und man lernt ein paar schöne Ecken in Schleswig-Holstein kennen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne. Diese Krimi-Reihe werde ich im Auge behalten. :-)

  (3)
Tags: gewaltfantasien, hallig hooge, krimi, mord, spannend, sturmflut, sympathische ermittler   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

anschlag, thriller, los angeles, sadie scott, profiling

Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

Dania Dicken
E-Buch Text: 332 Seiten
Erschienen bei null, 03.03.2017
ISBN B01N6C0ZL6
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

*Inhalt*
In ihrem 9.Fall muss sich Profilerin Sadie Whitman nicht mit einem Serientäter auseinandersetzen. Sie und ihre Kollegin Cassandra werden nach einem Saringasanschlag in einer Metrostation in Los Angeles um Hilfe gebeten. Die beiden erstellen ein Profil und sind der Meinung, dass dies erst der Anfang ist, denn der 4. Juli steht vor der Tür und etliche Veranstaltungen sind geplant.
Schaffen die Ermittler es, den Supergau zu verhindern? Ein Wettrennen mit der Zeit beginnt.
Auch privat kämpft Sadie gerade gegen einige Dämonen…

*Meine Meinung*
"Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit" von Dania Dicken ist wieder ein spannender Fall. Und auch wenn ich lieber über Serienmörder lese, hat mich der Thriller in den Bann gezogen. Mit ihren Worten erzeugt die Autorin eine düstere Atmosphäre und kann die Ängste und Nöte bei dem ersten Anschlag gut vermitteln. Da das Thema ist so aktuell ist, kommen beim Lesen Gefühle in mir hoch: Wut, Angst und Verzweiflung.

Diesmal wird der Focus auf die Ermittlungsarbeiten gelegt. Es ist schwer mit den wenigen Hinweisen zu arbeiten, was die Autorin hier sehr gut darstellt. Auch ein Profil zu erstellen, ist nicht ganz einfach. Unterstützung bekommen Sadie und Cassandra von Nick Dormer und seiner Freundin Sheila Hopkins, einer Expertin für Terroranschläge.

Sadie trägt ein Geheimnis mit sich rum, sie kämpft mit ihren Dämonen und verhält sich gegenüber ihren Freunden sehr zurückhaltend, was denen natürlich auch auffällt. Als sie endlich darüber spricht, löst sich vieles in Wohlgefallen auf. Und auch Matt geht mit der neuen Situation richtig gut um und kann Sadie einen Teil ihrer Ängste nehmen.
Matt ist ein echter Traummann, ich bin dafür, dass jeder so ein Mann wie Matt haben sollte.
Ich habe mich gefreut, dass Nick wieder mit dabei ist und seine Freundin ist auch eine sehr sympathische Frau. Beide sind eine Bereicherung für die Geschichte.

Die Mischung Fall und Privatleben ist wieder ausgeglichen und beides nimmt dem anderen keinen Platz weg, was mir sehr gut gefällt.

*Fazit*
Wieder ein spannender Fall um die Profilerin Sadie Whitman, von mir gibt es 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Aber man sollte vielleicht doch mit Band 1 anfangen, dann versteht man etliche Dinge einfach besser.

  (83)
Tags: ängste, anschlag, profiling, saringas, spannend, terrorismus, thriller   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

51 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

paris, berlin, geld, glitzer, mannequin

Madame Cléo und das große kleine Glück

Tanja Wekwerth
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 06.03.2017
ISBN 9783959670623
Genre: Romane

Rezension:

*Inhalt*
Cléopâtre Aglaïde Victorine de Pierret-Monchouaris, kurz Cléo genannt, ist eine ältere Dame und auch ein ehemaliges erfolgreiches Modell, das einmal für Coco Chanel gelaufen ist. Heute lebt sie allein in ihrer drei-Zimmer-Wohnung in Berlin Schöneberg, wo sie sich mit Französischstunden etwas dazuverdient. Eine Mieterhöhung von 120 Euro kann sie allein nicht mehr tragen, also muss ein Nachmieter her. Durch eine glückliche Fügung melden sich der Witwer Adamo mit seiner kleinen Tochter Magdalena, Mimi genannt. Das Glück und die Freude ziehen nun in diese Altbauwohnung ein. Eines Tages findet Mimi einen Rucksack gefüllt mit 500 Euroscheinen. Zur Polizei bringen oder behalten, das ist nun die Frage. Cléo und Mimi haben eine zauberhafte Idee, die sie mit ganz viel Liebe und Glitzer in die Tat umsetzen.

*Meine Meinung*
"Madame Cléo und das große kleine Glück" von Tanja Wekwerth ist ein zauberhafter Roman, der mich wieder an das Gute im Menschen glauben lässt. Der Schreibstil ist flüssig und wunderbar leicht. Das Buch hat meine Gefühle Achterbahn fahren lassen, ich habe gelacht, habe geweint, habe mich gefreut, es hat mein Herz tief berührt und es hat mich nachdenklich gestimmt.
Die Geschichte über diese ungewöhnliche Freundschaft der drei hat mich mit den ersten Worten gefesselt. Es zeigt, wie gut es einem geht, wenn man anderen Menschen eine Freude macht. Und wenn man für neue Dinge offen ist, kann einem das Glück begegnen.

Madame Cléo ist eine zauberhafte alte Dame, die es wagt neue Wege zu gehen. Als sie in ihrer Not einen Witwer mit seiner Tochter als Untermieter nimmt, wird ihr Mut mit Freude und Glück belohnt. Mit der kleinen Mimi wird ihr Alltag lebhafter und aufregender. Mimi ist ein kleiner Wirbelwind, die mich gleich verzaubert hat, sie strotzt nur so vor Energie und Fröhlichkeit. Adamo strahlt eine gewisse Melancholie aus, er versucht sich und seiner Tochter mit einem Job als Kellner über Wasser zu halten. Aber sein Traum ist es eine eigene Trattoria zu haben… Die drei sind ein echtes Dreamteam… Und auch die anderen Charaktere sind mit viel Liebe beschrieben worden.

Zitat Seite 113:
"Erst machen wir uns zurecht... Du weißt schon, wir könnten unserem Schicksal begegnen."

Das hat mir besonders gut gefallen, dass Cléo der kleinen Mimi besondere Werte vermittelt. Ich finde es wichtig, dass man auch bei dem kleinsten Gang nach draußen, Wert auf sein Äußeres legt.

*Fazit*
Ein zauberhafter Roman, der den Duft des Glücks verströmt und zeigt, dass es noch warmherzige Menschen gibt. Dieses wunderbare Buch wird noch lange in meinem Gedächtnis bleiben. Es bekommt eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne von mir.

  (4)
Tags: berlin, geld, glitzer, lebensfreude, model, paris, selbstlos, zauberhaft   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

schottland, violinkonzert, geige, musik, schuld

Die Zärtlichkeit des Augenblicks

Heike Fröhling
E-Buch Text: 222 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 07.03.2017
ISBN 9781477821237
Genre: Sonstiges

Rezension:

*Inhalt*
Die Geigerin Kristin ist maßlos enttäuscht. Sie hat ihren Freund Fabio beim Rumknutschen mit ihrer Schwester Franziska erwischt. Ihre Gefühle bringen sie total durcheinander, sie fühlt sich von beiden hintergangen. In ihrem Schmerz reagiert sich mal ganz spontan und fliegt nach Schottland, um sich eine Geige anzuschauen, die ihr Urgroßvater Carl Gustav Rosenbaum gebaut hat.
Dort angekommen, lernt sie den alten, etwas verschrobenen Mann Ethan kennen. Die beiden verbindet die Liebe zur Musik und sie führen lange Gespräche. Kristin ist ganz angetan von diesem Mann, merkt aber immer mehr, dass er etwas zu verheimlichen hat.
Dann taucht Fabio in Schottland auf und bringt Kristins Gefühle erneut durcheinander. Kann sie ihm noch vertrauen? Oder sind seine Worte leere Phrasen? Und Ethan? Er trifft seine alte Liebe Grace wieder…

*Meine Meinung*
"Die Zärtlichkeit des Augenblicks" von Heike Fröhling ist ein emotionsvoller Roman, bei dem es um die Liebe zur Musik und im Allgemeinen geht. Mit wunderschönen Worten zieht mich die Autorin in den Bann und führt mich in die Welt der Musik ein. Die Landschaftsbeschreibungen von Schottland sind anschaulich, die Höhle Fingal’s Cave ist so detailliert beschrieben, ich konnte sie mir genau vorstellen. Aber als ich dann die Bilder auf der Homepage der Autorin gesehen habe, war ich komplett überwältig. Diese Höhle ist echt wunderschön und Heike Fröhling hat sie mir mit ihren Worten ziemlich nahegebracht.

Mit Kristin hat die Autorin eine wunderbare und sehr sympathische Frau ins Leben gerufen. Normalerweise ist sie die Verantwortungsbewusste und sie plant ihr Leben genau durch. Die Wandlung zur spontanen und lebenslustigen Frau hat mir gut gefallen. Franziska ist das komplette Gegenteil ihrer Schwester, sie ist spontan und nimmt das Leben nicht ganz so ernst. Ich empfinde ihren Egoismus manchmal als unangenehm. Sie ist sich zu sicher, dass Kristin ihr alles verzeiht. Fabio war mir am Anfang auch ziemlich unsympathisch. Fremdgehen mit der Schwester der Freundin? Das geht gar nicht!!! Er nimmt sich immer wieder Auszeiten, um Dinge mit Freunden zu unternehmen. Als Kristin ihn verlassen will, merkt er endlich, wie sehr er sie liebt und braucht. Kann er seine Liebe zurückgewinnen?
Aus Ethan werde ich nicht ganz so schlau, auf der einen Seiten ist sehr offen und erzählt Kristin ganz viel aus seinem Leben. Und dann ist er wieder ganz schweigsam. Welches Geheimnis quält ihn?

In jedem Wort dieses Buches spüre ich die Liebe, die die Autorin zur Musik hat. In einer Szene spielt Kristin ein Musikstück und es war so schön, dass mir die Tränen nur so runterliefen.

*Fazit*
Diesen wunderschönen Schottlandroman über die Liebe und die Musik kann ich nur jeden empfehlen. Von mir gibt es 5 Sterne.

  (44)
Tags: geheimnis, lebenslustig, liebe, musik, schottland, spontan, sympathische charaktere, wunderschöne landschaftsbeschreibungen   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

64 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

usedom, rosen, neuanfang, liebe, geheimnis

Ein Sommer im Rosenhaus

Nele Jacobsen
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.02.2017
ISBN 9783746632629
Genre: Liebesromane

Rezension:

*Inhalt*
Nach dem Auszug ihrer Tochter Tine will Botanikerin Sandra einen Neuanfang wagen. Bei einer Auktion ersteigert sie sich ein altes Haus mit einem wunderschönen Rosengarten. In einem ihrer Urlaube mit ihrem Mann Tobias haben die beide dieses herrliche Stückchen Erde entdeckt. Sein Tod hat danach alle weiteren Pläne auf Eis gelegt. Doch nun sind die Gelegenheit und der Mut da. Auf geht's nach Usedom… Dort angekommen, stellt Sandra fest, dass viele der Rosen leider nicht ganz gesund sind und sie sucht einen Experten, der ihr bei der Rettung des Rosengartens helfen kann.
Parallel wird die Geschichte des englischen Rosenexperten Julian erzählt, auch er hat ein großes Interesse an dem Rosengarten. Als er den Zuschlag nicht erhält, ist er wütend und schmiedet er einen Plan, wie er den neuen Besitzer aus dem Haus treiben kann. Der Zufall kommt ihm zur Hilfe, er liest die Annonce von Sandra und bewirbt sich um die Stelle.
Raufen sich die beiden zusammen und könne den Rosengarten retten?

*Meine Meinung*
"Ein Sommer im Rosenhaus" von Nele Jacobsen ist eine wunderschöne und rosenreiche Geschichte über einen Neuanfang auf Usedom. Mit ihrem blumigen und flüssigen Schreibstil, den ich schon aus ihrem ersten Buch kenne, hat die Autorin mich in den Bann gezogen. Ihre emotionalen Worte haben mich sehr berührt und ich mochte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die herrlich schönen Landschaftsbeschreibungen von Usedom, der Ostsee und dem Rosengarten lassen mich in eine andere und wunderschöne Welt eintauchen. Und auch wenn ich keinen grünen Daumen habe, kann ich mich gut in die beiden Hauptprotagonisten hineinversetzen und ihre Liebe zu den Rosen spüren.

Sandra ist eine sehr sympathische Frau, die mich ganz stark an mich erinnert. Ich kann mich gut in ihre Situation hineinversetzen, nachdem beide Kinder ausgezogen sind, ist die Wohnung zu groß und zu leer. Da kommt die Versteigerung des kleinen Häuschens auf Usedom zur rechten Zeit. Ich bewundere ihren Elan und ihre Zuversicht. Ich hätte sie gern zur Freundin.
Zu Anfang hat es mir Julian nicht leichtgemacht, ich fand ihn unfreundlich und sehr egoistisch. Doch im Laufe des Buches wird er mir immer sympathischer. Eine weitere große Rolle spielt Sandras Freundin Uli, sie ist geraderaus, macht sich mit ihrem Verhalten nicht nur Freunde. Doch mir ist sie von Anfang an sympathisch, denn sie ist offen und ehrlich und Sandra eine sehr gute Freundin.
Und auch die anderen Nebendarsteller sind liebevoll und facettenreich beschrieben worden. Sie runden die Geschichte richtig gut ab.

Im Anhang befinden sich Rosenrezepte, die zum Kochen und Backen einladen.

*Fazit*
Hier stimmt das Gesamtpaket: wunderschönes Cover, emotionale Geschichte und sympathische Charaktere. Ein Buch, das zum Träumen einlädt. Die Autorin hat mich nun bereits schon zum zweiten Mal begeistert. Wenn ich könnte, würde ich ihr mehr als 5 Sterne geben.

  (65)
Tags: freundschaft, lebensträume, liebe zu rosen, neuanfang, ostsee, rosengarten, usedom   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

69 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

feuerblut, andreas suchanek, das erbe der macht, fantasy, erbe der macht

Das Erbe der Macht - Feuerblut

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 159 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 09.12.2016
ISBN 9783958342453
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

wechselbalg, fantasy, das erbe der macht, erbe der macht, urban fantasy

Wechselbalg

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 01.12.2016
ISBN 9783958342286
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

56 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

fantasy, magie, das erbe der macht, erbe der macht, urban fantasy

Das Erbe der Macht - Silberregen

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 30.01.2017
ISBN 9783958342460
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

76 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

fantasy, essenzstab, magie, andreas suchanek, urban fantasy

Essenzstab

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 28.10.2016
ISBN 9783958342255
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

kloster, schweigen, stille, christentum, auszeit

Der Klang des Schweigens - Eine Reise zu Dir selbst

Heike Adami
Flexibler Einband: 98 Seiten
Erschienen bei Adami, Heike, 14.12.2016
ISBN 9783000552199
Genre: Sachbücher

Rezension:

"Was ist das für ein Leben, in dem ich arbeite, flexibel und doch nicht glücklich bin. Sind meine Ansprüche zu hoch? Habe ich nicht verdient mein Ziel zu erreichen? Das Ziel, das Glück der Erde zu erhalten? Was ist das Glück der Erde und wo liegt es?"
(Zitat Seite 18)


Diese und andere Fragen stellt sich die Autorin Heike Adami, um Antworten zu finden, geht sie für 5 Tage in ein Kloster. In dem kleinen Büchlein "Der Klang des Schweigens – Eine Reise zu Dir selbst" schreibt sie ihre Gedanken auf und lässt den Lesen Einblick in ihr tiefstes Innere nehmen.
Was mich von Anfang berührt, ist die Ähnlichkeit der Gedanken von der Autorin und mir. Oft schwirren in meinem Kopf auch nur bestimmte Worte, keine eigenständigen Sätze, deshalb fällt mir das Lesen dieses Buches auch ziemlich leicht.

"Die Zeit des Schweigens. Die Stille ausharren. Grenzen. Warten. Aussitzen. Füllen mit Gefühlen unter der abgestützten Stirn." (Zitat Seite 54)
In der Stille und Ruhe des Klosters kommen bei Heike Adami Gedanken auf, die auch mich zum Nachdenken anregen. Zum Ende eines Abschnittes findet der Leser einige Übungen, die er machen kann.

Zum Schnelldurchlesen ist dieses Buch nicht geeignet. Aber wenn man sich auf dieses Buch einlassen kann und will, kann es helfen zu bestimmten Fragen eine Antwort zu finden. Gedankenmuster können gelöst werden und Glaubenssätzen werden beleuchtet.

Wer sich mit sich selbst auseinandersetzen möchte und Anregungen sucht, sollte dieses Büchlein lesen.
"Dabei ist der erste Schritt der wichtigste. Der Schritt ins Tun zu kommen. Anzufangen." (Zitat Seite 75)

  (34)
Tags: aufbauend, auszeit, fragen des lebens, kloster, nachdenklich, schweigen, stille   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

krimi, erpressung, karawanken, schulfreunde, eifersucht

Tod in den Karawanken

Andrea Nagele
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 19.10.2016
ISBN 9783954519613
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

*Inhalt*
Ein dreizehnjähriges Mädchen verschwindet, ihre Mutter macht sich kaum Sorgen, der Vater dagegen schon. Er holt seinen alten Freund Kommissar Simon Rosner aus der Reha, damit dieser die Polizei bei der Suche unterstützt. Rosner kommt einem langgehüteten Geheimnis auf die Spur und muss aber auch mit seinen eigenen Dämonen kämpfen…

*Meine Meinung*
"Tod in den Karawanken" von Andrea Nagele ist mein erster Krimi der Autorin. Dank des flüssigen Schreibstils bin ich schnell in die Geschichte gekommen. Die Geschichte ist interessant, nur manchmal fehlte es mir an Spannung. Verschiedene Handlungsstränge machen diesen Krimi etwas komplexer und es wird auch viel aus der Vergangenheit erzählt.

Die Charaktere sind vielschichtig und lebendig. Simons Werdegang hat mich sehr traurig gemacht und ich finde es toll, dass er seine Alkoholsucht versucht, in den Griff zu bekommen. Lilo, die Mutter ist eine Frau, mit der ich nicht warm werde. Ich finde sie sehr egoistisch und gefühlskalt. Die Dynamik der Clique von damals Hanno, Lilo, Simon und Magdalena wird sehr anschaulich beschrieben, Neid und Eifersucht spielen eine große Rolle. Und auch heute noch herrscht zwischen Lilo und Simon Wut und Hass.

*Fazit*
Spannung und eigenwillige Charaktere sind hier vereint.
Von mir bekommt dieser Krimi gute 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

  (84)
Tags: eifersucht, erpressung, geheimnis, hass, karawanken, krimi, schulfreunde   (7)
 
1214 Ergebnisse