janaka

janakas Bibliothek

1.246 Bücher, 576 Rezensionen

Zu janakas Profil
Filtern nach
1246 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 29 Rezensionen

schrebergarten, krimi, loretta luchs, mord, ruhrgebiet

Radieschen von unten

Lotte Minck
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Droste Vlg, 01.09.2013
ISBN 9783770014897
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

219 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

thriller, dänemark, kopenhagen, sonderdezernat q, krimi

Selfies

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.03.2017
ISBN 9783423281072
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

39 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

schottland, krimi, rasant, gelegenheitsprostitution, thriller

Tödliches Treibgut

Denzil Meyrick , Peter Friedrich
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 08.05.2017
ISBN 9783959671040
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

27 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

roberts

Rosen, Tee und Kandiszucker

Caroline Roberts
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 08.05.2017
ISBN 9783956496622
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

34 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

urban fantasy, das erbe der macht, andreas suchanek, opfergang, lichtkämpfer

Das Erbe der Macht - Band 8: Opfergang

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 15.05.2017
ISBN 9783958342620
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

30 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

handy, humor, lustig, droemerknaur, witzig

Mandy das Handy

Mandy , Carsten Uekötter
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2017
ISBN 9783426788912
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

37 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

spannend bis zum ende, familie, thrille, krankheit, schwester

AMNESIA - Ich muss mich erinnern

Jutta Maria Herrmann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2017
ISBN 9783426519974
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

11 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

matt whitman, garotte, carter manning, jeffrey dahmer, martin grimes

Die Seele des Bösen - Besessenheit (Sadie Scott 10)

Dania Dicken
E-Buch Text: 411 Seiten
Erschienen bei null, 02.06.2017
ISBN B06XF346Y6
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

83 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

familiengeheimnis, juist, anne barns, roman, kuchen

Apfelkuchen am Meer

Anne Barns , Rainer Schöttle
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 08.05.2017
ISBN 9783956497100
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

28 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

italie, gerstenberger, buch: piniensommer, italienische familie, somme

Piniensommer

Stefanie Gerstenberger
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Diana, 22.05.2017
ISBN 9783453291614
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

partnerbörse, greetsiel, gürtelschnalle, kussmund, ostfrieslandkrimi

Mordskuss. Ostfrieslandkrimi

Ulrike Busch
E-Buch Text: 190 Seiten
Erschienen bei Klarant Verlag, 05.05.2017
ISBN 9783955736286
Genre: Sonstiges

Rezension:

*Inhalt*
Ein neuer Fall für die Kripo Greetsiel mit den Ermittlern Tammo Anders und Fenna Stern. Eine junge Frau wird ermordet neben dem Leuchtturm in Pilsum gefunden. Sie wurde mit einem Gürtel stranguliert und ein Kussmund befindet sich auf ihrer Stirn. Mord aus Liebe oder Eifersucht? Silvia Lüders, das Mordopfer, war aktiv auf einer Datingseite und wollte im Hotel Friesenliebe ihren neuen "Traumpartner" kennenlernen. Bei ihren Ermittlungen stoßen die beiden Kommissare nicht nur auf eitlen Sonnenschein, ein Teil der Gäste der Friesenliebe sind neidisch und eifersüchtig. Ist hier der Mörder zu suchen? Die Ermittler geraten in Zugzwang, als eine weitere Leiche auftaucht…

*Meine Meinung*
"Mordskuss" von Ulrike Busch ist der zweite Fall der Kommissare Tammo Anders und Fenna Stern.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker aber auch spannend und fesselnd. Die Geschichte hat mich gleich von Anfang an in den Bann gezogen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Situationen rund um das Online-Dating und die ersten Treffen sind authentisch und realistisch beschrieben worden. Mir hat diese Thematik richtig gut gefallen. Die Gäste in der Friesenliebe sind nicht nur euphorisch und gespannt auf den "Traumpartner", nein sie sind auch neidisch und eifersüchtig aufeinander. Bei manchen Begebenheiten musste ich echt schmunzeln…

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, Fenna und Tammo habe mein Herz im Sturm erobert. Ich mag ihre kleinen Frotzeleien und die knisternde Spannung, die zwischen ihnen herrscht. Tammos Onkel Frido ist ein Unikum, den man einfach gernhaben muss.

Die Mischung Kriminalfall und privates Leben ist gut gelungen und ich bin schon ganz gespannt, wie es mit so einigen Dingen weitergeht.

Und auch das Lokalkolorit kommt nicht zu kurz. Ich kenne Ostfriesland noch nicht, aber nun habe ich das Gefühl, dass sich ein Urlaub echt lohnen würde.

*Fazit*
Dies ist ein Krimi ganz nach meinem Geschmack… spannend, humorvoll und mit einer gewissen Leichtigkeit. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne

  (69)
Tags: greetsiel, gürtelschnalle, humorvoll, kussmund, ostfrieslandkrimi, partnerbörse, spannend   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

41 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

italien, amalfiküste, brighton, beziehung, familie

Das Glück schmeckt nach Zitroneneis

Abby Clements , Sabine Schilasky , Susanne Zeyse
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.04.2017
ISBN 9783956496783
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

familiengeschichte, träume, neubeginn, mutig sein, neuanfang

Wohin das Herz mich führt, Neuengland-Reihe 2

Marie Force
E-Buch Text: 451 Seiten
Erschienen bei HTJB, Inc., 02.05.2017
ISBN 9781946136114
Genre: Sonstiges

Rezension:

*Inhalt*
In der emotionalen Fortsetzung der Neuengland-Reihe geht es um Clare Harrington. Nach drei Jahren wacht sie aus dem Koma auf, für alle ein Wunder… Während das Leben um sie drumherum weitergegangen ist, muss Clare sich erst einmal an die Veränderungen innerhalb ihrer Familie gewöhnen.
Um nicht ständig ihrem Ex-Mann Jack, den sie immer noch liebt, ständig über den Weg zu laufen, nimmt sie das Angebot ihres Bruders an. Sie überwacht die Renovierungsarbeiten an seinem neuen Haus in Vermont. Dort begegnet sie dem etwas knurrigen aber extrem attraktiven Aiden kennen.
In einem zweiten Erzählstrang begleiten wir Clares achtzehnjährige Tochter Kate, sie darf sich ein Jahr Auszeit nehmen, um zu sehen, ob ihr Talent als Sängerin ausreicht, berühmt zu werden. In Nashville wird sie von einem Freund ihres Vaters und dessen Sohn unter die Fittiche genommen. Doch dann kommt die Liebe ins Spiel… Verliert Kate ihr Ziel aus den Augen?

*Meine Meinung*
"Wohin das Herz mich führt"
von Marie Force ist der zweite Teil der Neuengland Serie. Bereits Teil 1 hat mich mit seiner schönen Familiengeschichte gefesselt und ich bin sehr gespannt, wie es mit Clare weitergeht. Ihre Gefühlswelt ist wie eine Achterbahn mit allen Höhen und Tiefen… es berührt mich sehr, wie sie sich in ein neues Leben zurückkämpft. Die Autorin schafft es mühelos, mich in eine andere Welt zu katapultieren, in der ich mich sehr wohl fühle. Ihr Schreibstil ist flüssig und locker, trotzdem nimmt sie Clares Schicksal nicht auf die leichte Schulter.

Die Charaktere sind lebendig und authentisch, Clare ist eine starke Frau, die sich mit ihrem Schicksal auseinandersetzt. In Aidan habe ich mich sofort verliebt, ein grummeliger Handwerker, der zuviel arbeitet, um einen Schicksalsschlag zu verdrängen. Mich beschäftig die ganze Zeit die Frage, ob die beiden eine gemeinsame Zukunft haben.

*Fazit*
Eine wunderschöne Fortsetzung, die dem Leser zeigt, dass man auch nach einem schweren Schicksalsschlag wieder Mut fassen kann. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

  (29)
Tags: die erste große liebe, familiengeschichte, fortsetzung, mutig sein, neubeginn, sehr emotional, träume   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

122 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

glasgow, krimi, mord, streifenpolizist, drogenmilieu

Die Mädchen von Strathclyde

Denzil Meyrick
E-Buch Text: 80 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.04.2017
ISBN 9783959676656
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

51 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

lichtkämpfer, das erbe der macht, urban fantasy, schattenzeit, fantasy

Schattenzeit

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 153 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 10.04.2017
ISBN 9783958342590
Genre: Fantasy

Rezension:

ACHTUNG SPOILER !!!

Wer die ersten Bände nicht kennt, sollte nicht weiterlesen…

In Band 7 der Reihe "Das Erbe der Macht - Schattenzeit“ von Andreas Suchanek erfährt der Leser warum Clara zur Schattenfrau wird. In verschiedenen Rückblenden wird ihr Leidensweg erzählt, der mich emotional sehr mitgenommen hat.
Ihr Hass ist so groß geworden, dass sie eine Verbindung des Schattenreichs ins Castillo hergestellt hat. Dort herrscht mittlerweile ein großes Chaos, ein Kampf um Leben und Tod. Wer wird diese Schlacht gewinnen?
In einem weiteren Erzählstrang versuchen Chloe und die Zwillinge Chris und Kevin hinter das Geheimnis des "wilden Sigils" zu kommen.

Es geht an allen Fronten spannend weiter, der Autor hält den Spannungslevel immer sehr hoch, man kommt kaum zu Atem. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und fesselnd, ich habe das Buch nicht aus der Hand legen können.

Immer wieder bewundere ich die Fantasie des Autors, Andreas schafft es immer wieder mich mit vermeintlichen Kleinigkeiten zu überraschen, wie zum Beispiel die Entdeckung von Tildas Gabe.

Nun warte ich gespannt auf den nächsten Teil.

*Fazit*
Diese Reihe ist wie ein Virus, wenn man erstmal infiziert ist, muss man weiterlesen. Neulesern rate ich mit Band 1 anzufangen. Von mir gibt es wieder 5 Sterne.

  (30)
Tags: fantasy, hass, kampf um leben und tod, mut, rache, schattenfrau, spannend, wilde sigil   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

norderney, nordsee, urlaubsfeeling, ostfriesische insel, gefälschte bilder

Friesenbrise - Schatten der Vergangenheit

Dörte Jensen
E-Buch Text: 129 Seiten
Erschienen bei null, 22.02.2017
ISBN B06WW4CMGG
Genre: Romane

Rezension:

*Inhalt*
Nachdem die Arzthelferin Sarah Lachner endlich den Absprung geschafft hat, ihren extrem eifersüchtigen Freund Hendrik zu verlassen, wagt sie einen Neuanfang auf Norderney. In der Pension Friesenbrise freundet sie sich mit den Inhabern Saskia und Hauke an und gehört schon fast zur Familie. Doch Hendrik kann diese Schmach nicht vertragen und macht sich auf die Suche nach Sarah. Sie gehört ihm und muss zu ihm zurückkehren. Durch einen Zufall findet er heraus, wo Sarah sich aufhält und durch eine Intrige und falschen Beweisen, schafft er es sogar Sarah zur Rückkehr zu bewegen… Kann Sarah noch auf eine glückliche Zukunft hoffen? Oder muss sie ein Leben in Demut und Unterwürfigkeit bei Henrik fristen? Zum Glück hat sie Freunde auf der Insel und auch ihre Tochter Lydia versucht ihrer Mutter zu helfen.

*Meine Meinung*
"Schatten der Vergangenheit" von Dörte Jensen ist ein wunderbarer sommerlicher Roman, kaum hatte ich angefangen zu lesen, war ich auch schon durch. Es ist bereits der vierte Teil um die Pension Friesenbrise, aber ich habe auch ohne Vorkenntnisse keine Schwierigkeiten in die Geschichte einzutauchen. Der Schreibstil ist locker und flüssig, eine perfekte Strandlektüre.

Die Charaktere sind lebendig und überwiegend auch sehr sympathisch. Sarah ist eine Frau, die sich nach einer schweren Beziehung wieder aufrappelt und sich auch wieder neu verliebt. Leider ist ihr Selbstbewusstsein noch nicht so gestärkt, dass Hendrik es schnell wieder kaputtmachen kann. Das ist ziemlich authentisch, wenn auch erschreckend. Hendriks Charakter ist auch richtig gut gelungen, mir lief es eiskalt den Rücken runter, als er seinen perfiden Plan in die Tat umsetzt.

Gut gefallen haben mir die schönen Beschreibungen der Insel, sie machen Lust auf Urlaub am Wasser.
Die drei Vorgängerbände ziehen demnächst bei mir ein, denn dieses Buch macht Lust auf mehr.

*Fazit*
Ein wunderschöner Roman über die Liebe und Freundschaft, der eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne von mir bekommt.

  (72)
Tags: besessen, freundschaft, liebe, norderney, nordsee, spannung, urlaubsfeeling   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

schatten der vergangenheit, ihr letzter fall, klarant verla, fesselnd, ostfrieslandkrimi

Ihr letzter Fall

Andrea Klier
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Klarant, 19.04.2017
ISBN 9783955736088
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

*Inhalt*
Vor 20 Jahren wurde die kleine Hanna Sullivan entführt, durch gute Polizeiarbeit und Kombinationsgabe wurde sie vor der Lösegeldübergabe durch ein SEK-Team befreit. Mit von der Partie war damals auch die SEK-Hauptkommissarin Lina Matern, doch bei der Befreiungsaktion geschieht ein Unglück, dass das Ende von Linas Laufbahn bei der Polizei wurde.
Heute ist Hanna erneut entführt worden und ihr Vater, der schwerreiche amerikanische Schiffsunternehmer Ron Sullivan bittet Lina um Hilfe. Diese sagt nur unter der Bedingung zu, dass ihr Neffe Hauptkommissar Hauke Holjansen sie unterstützt. Ist es der gleiche Täter, wie vor 20 Jahren? Oder ist es ein Nachahmungstäter? Kann Lina endlich mit diesem Fall abschließen?

*Meine Meinung*
"Ihr letzter Fall" von Andrea Klier ist ein superspannender und abwechslungsreicher Krimi mit dem sympathischer Ermittlerteam Hauke Holjansen, Sven Ohlbeck und Lina Matern. Diesmal geht es nicht um einen Polizeifall, sondern die drei werden als Privatdetektive engagiert. Der Schreibstil ist spannend und fesselnd, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Außerdem schafft es die Autorin mich immer wieder auf eine falsche Fährte zu locken und mich dann zu überraschen. Bis zum Schluss war mir nicht klar, wer der Täter ist und wie alles zusammenhängt.

Das Wiedersehen mit altbekannten Charakteren mag ich besonders, daher lese ich auch gerne Krimi-Reihen. Hauke und Sven sind mir sehr sympathisch, besonders liebe ich die Denkweise von Hauke. In diesem Krimi treten sie ein bisschen in den Hintergrund, hier ist Lina die Hauptermittlerin. In den anderen Bänden hat sie Hauke und Sven ja immer wieder mal unterstütz, deswegen bin ich ganz froh, dass wir Leser sie hier ein bisschen besser kennenlernen dürfen. Mir ist sie sehr sympathisch, sie geht an den Fall mit sehr viel Empathie ran und bringt auch Hanna dazu, sich an Dinge zu erinnern, die tief im Unterbewusstsein verankert sind. Lina agiert schon fast wie ein Profiler, was mir sehr gut gefällt.

*Fazit*
Diesen spannenden Krimi kann ich nur jedem empfehlen, der Spannung und Crime liebt.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

  (53)
Tags: entführung, fesselnd, krimi-reihe, nachahmungstäter, schatten der vergangenheit, spannend, sympathische ermittler   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

82 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

paris, bücher, liebe, buchladen, rebecca raisin

Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine

Rebecca Raisin , Annette Hahn
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 11.04.2017
ISBN 9783352008979
Genre: Liebesromane

Rezension:

*Inhalt*
Die junge Buchhändlerin Sarah hat einige Sorgen, ihr kleiner aber feiner Buchladen in einer amerikanischen Provinz, macht nicht den Umsatz, den sie sich erhofft hat. Da kommt der Vorschlag ihrer Freundin Sophie gerade zur rechten Zeit. Sophie braucht Abstand von ihrem Leben in Paris und möchte mit Sarah die Buchläden und das "Leben" für ein paar Monate tauschen. Aber so einfach ist das alles nicht, während Sophie in Amerika schnell alles in Griff bekommt, muss Sarah erkennen, dass in Paris alles anders ist. So nach und nach lernt sie die Eigenarten der französischen Bücherfreunde kennen und kann endlich das Leben in Paris genießen…

*Meine Meinung*
"Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine" von Rebecca Raisin ist eine wunderbare Geschichte über die Liebe zu Büchern, über das Leben und den Mut es auch zu ändern.
Schon das Cover hat mich magisch angezogen und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, musste ich das Buch unbedingt lesen und ich bin nicht enttäuscht worden. Ich bin schnell in die Geschichte eingetaucht und habe mit Sarah mitgefiebert, wie ist das Leben in Paris, mitgelitten, da die Mitarbeiter im Buchladen an der Seine nicht immer nett zu ihr sind und zum Schluss habe ich mit ihr zusammen das Leben in Paris genossen.
Mit viel Charm und Liebe beschreibt die Autorin die unterschiedlichen Leben der beiden Freundinnen. Der lockere und leichte Schreibstil der Autorin lässt mich nur so durch Buch fliegen.

Und auch die Charaktere sind einfach zauberhaft und lebendig beschrieben worden, Sarah ist eine junge und schüchterne Frau, die aber auch bereit ist mal etwas zu wagen. Der Schritt, die Buchhandlungen zu tauschen und nach Paris zu gehen, finde ich sehr mutig und ich bewundere sie dafür. Die Mitarbeiter im Buchladen an der Seine sind nicht alle freundlich zu ihr, sie muss sich erst ihren Platz erkämpfen. Nach und nach wird Sarah selbstbewusster und kommt aus sich heraus. Aber auch die Nebencharaktere sind authentisch und runden so die Geschichte ab. Hier hat mir der Autor Luis Delacroix besonders gut gefallen, er verhält sich sehr introvertiert und wirkt somit ziemlich geheimnisvoll. Sarah schafft es ihn aus seinem Schneckenhaus herauszuholen. Das Knüpfen dieser zarten freundschaftlichen Bande wird von der Autorin sehr einfühlsam beschrieben.

Besonders gut gefallen haben mir die Beschreibungen von Paris und auch wenn ich noch nie dort war, konnte ich mir beim Lesen alles gut vorstellen. Die Autorin hat den Zauber der Stadt mit wunderschönen Worten beschrieben und mich damit in den Bann gezogen.

*Fazit*
Diesen wunderschönen Roman über die Liebe zu Büchern, über Freundschaften und einen Neuanfang kann ich nur jedem empfehlen, der solche emotionsvollen Bücher mag. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

  (71)
Tags: buchladen, liebe zu bücher, mut zur veränderung, paris, schüchtern, wohnungstausch, zauberhaft   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

109 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

demenz, familie, amrum, liebe, jugendliebe

Immer wieder im Sommer

Katharina Herzog
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 22.04.2017
ISBN 9783499291111
Genre: Liebesromane

Rezension:

*Inhalt*
Immer wieder fragt sich die 37jährige Anna, was wohl aus Jan, ihrer unvergessenen Liebe aus einem Sommer ihrer Jugend, geworden ist. Durch Zufall hat sie ihn in einem Artikel entdeckt, er lebt und arbeitet auf der Insel Amrum. In den Pfingstferien wollen ihre beiden Mädels Sophie und Nelly zu ihrem Vater in den Urlaub, also hat Anna Zeit Jan auf Amrum zu besuchen. Aber es kommt alles ganz anders… Kurz vor der Abfahrt erhält Anna einen Brief von ihrer Mutter Frieda, diese bittet sie sich zu melden. Seit 18 Jahren hatten beide kein Kontakt. Also geht es zuerst zu Max, dann zu Frieda und dann nach Amrum und bei jedem Halt wird der Bulli immer voller… Mit Anna fahren nun Frieda, Sophie, Nelly und auch Max nach Amrum…

*Cover*
Ich habe mich sofort ins Cover verliebt. Es ist farbenfroh und macht gute Laune. Im inneren Umschlag geht das Bild weiter, außerdem befinden sich die Steckbriefe der Protagonisten, eine echt clevere Idee.
Der erhobene Titel ist glänzend und setzt sich somit zum matten Cover gut ab. Das Buch liegt beim Lesen gut in der Hand.

*Meine Meinung*
Mit "Immer wieder im Sommer" hat die Autorin Katharina Herzog einen wunderschönen Familienroman geschrieben. Ihr Schreibstil ist flüssig und locker, außerdem fesselnd und spannend, je weiter die Geschichte fortschreitet, musste ich wissen, wie es ausgeht. Die Geschichte wird aus drei Sichten sogar aus drei Generationen geschrieben. Annas und Sophies Sicht werden in der 3. Person geschrieben, sie berichten aus ihre Alltag mit all ihren Sorgen, Nöten und auch geheimen Wünschen. Friedas Sicht ist in der Ich-Form geschrieben, sie berichtet aus der Vergangenheit, man hat als Leser das Gefühl, dass Frieda ihre Worte an Anna richtet. Das hat mich beim Lesen immer wieder berührt.

Katharina Herzog hat wunderbare Charaktere ins Leben gerufen, sie sind authentisch und sehr lebendig. Die alleinerziehende Anna ist auf der Suche nach ihrem Glück und jagt einem Traum nach. Sie steht mit beiden Beinen im Leben und hat ihre beiden Töchter gut allein erzogen. Ihr Ex-Mann Max hat zwar mit seinem ersten Auftritt keinen guten Eindruck hinterlassen, aber irgendwie mag ich ihn trotzdem. Er bemüht sich sehr um Anna und seinen beiden Töchtern. Das gefällt mir sehr gut. Sophie und Nelly sind zwei wunderbare Töchter, die man einfach gernhaben muss. Und dann ist da noch Frieda, sie leidet an Demenz und versucht ihren Frieden mit Anna zu machen. Ihre Geschichte berührt mich sehr.

Die Autorin schafft die sensiblen Themen Demenz, Liebeskummer, Verzeihen und Neuanfang in eine wunderbare Geschichte einzubetten, ohne es zu dramatisieren oder zu beschönigen.

Die Landschaftsbeschreibung der Insel Amrum sind authentisch und wunderschön, man bekommt Lust dort einmal Urlaub zu machen.

*Fazit*
Auf der Coverrückseite steht "Vom Mut, das Glück wiederzufinden", das ist eine wunderbare Umschreibung dieses Buches. Die Geschichte ist sehr emotional und einfühlsam, sie hat mich sehr berührt. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

  (76)
Tags: amrum, demenz, erste liebe, familie, liebe, mut, verzeihen, wunderbare charaktere   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

die fünfte dynastie, jugendbuch, kanada, krimi, socke und das weißbrot

Ein MORDs-Team - Band 16: Aus dem Schatten (All-Age Krimi)

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 29.03.2017
ISBN 9783958342576
Genre: Sonstiges

Rezension:

*Inhalt*
Danielle hat es geschafft, sie ist außerhalb des Internats, nun heißt es warten… auf ihre Freunde. Doch Claudia Kastelano, die Erzfeindin ihrer Mutter Shannon will Rache und Danielles Tod. Sie jagt Danielle durch die Katakomben der Stadt. Zum Glück bekommt Danielle Unterstützung von Emma, sie kennt sich dort ziemlich gut aus.
Das Mords-Team und auch die '84 machen sich unabhängig voneinander auf den Weg nach Kanada, um Danielle zu retten. Währenddessen macht Sonja eine überraschende Entdeckung und bringt Licht ins Dunkle über die Fünfte Dynastie.

*Meine Meinung*
Auch mit Band 16 "Aus dem Schatten" kann der Autor Andreas Suchanek mich wieder überraschen und fesseln. Die Spannung ist von Anfang an hoch, und man fiebert so richtig mit, hofft, dass Danielle schneller als Claudia ist und dass die auch diese Verfolgung unbeschadet überlebt.
Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Hat man einmal mit den Buch angefangen zu lesen, kann man nicht mehr aufhören.

Die Explosive Spannung wird immer wieder mit lustigen Episoden von Socke und Mason unterbrochen, was mir sehr gut gefällt. Ich liebe Socke… er bringt eine gewisse Leichtigkeit in die Geschichte.

*Fazit*
Auch dieser Teil hat mir wieder sehr gut gefallen und ich werde am Ball bleiben, bis alle Geheimnisse gelöst sind. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und fünf Sterne.

  (83)
Tags: ausströmendes gas, die fünfte dynastie, drei schwestern, freunde, socke und das weißbrot, spannend, verfolgung   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

münchen, mord, habgier, raub, montez-juwelen

Die Montez-Juwelen

Sabine Vöhringer
E-Buch Text: 280 Seiten
Erschienen bei GMEINER, 08.03.2017
ISBN 9783839253526
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Hauptkommissar Tom Perlinger kehrt nach München zurück und soll am Montag eine neue Abteilung übernehmen. Doch bereits am Wochenende bekommt er mit seinem neuen Team zu tun. Nach einer Schmuckpräsentation der legendären Montez-Juwelen wird am nächsten Tag ein Junge am Fischbrunnen tot aufgefunden. Unter Verdacht gerät Toms Bruder Max Hacker, der Wirt des Hackerhauses. Toms neues Team ist mit diesem Fall beauftragt, während sich Kollege Mayrhofer voll auf Max einschießt, kann Tom seine andere Kollegin Jessica davon überzeugen auch in andere Richtungen zu ermitteln und auch Tom stellt seine eigenen Recherchen an. Er sticht in ein Nest aus Macht, Habgier und Betrug. Ist sein Bruder unschuldig und was habe die Montez-Juwelen mit dieser Geschichte zu tun?

Das und viele andere Fragen werden in dem spannenden München-Krimi "Die Montez-Juwelen" von der Autorin Sabine Vöhringer beantwortet. Durch den lockeren und flüssigen Schreibstil ist man schnell in der Geschichte, die Spannung ist von Anfang an präsent und steigert sich im Laufe der Geschichte.
Die Charaktere sind vielschichtig und werden nach und nach eingeführt. Richtig gut hat mir das Personenregister am Anfang des Buches gefallen. Wenn ich mir unsicher war, habe ich einfach schnell nachgeschlagen. Tom ist mir vom ersten Augenblick an sehr sympathisch, ich stelle ihn mir gutaussehend vor, groß, gut gebaut mit ganz viel Charisma. Aber auch nicht so sympathische Charaktere werden glaubhaft dargestellt. Mayrhofer zum Beispiel, er ist faul und ziemlich ungehobelt, außerdem Tom gegenüber überheblich und arrogant. Und Jessica sitzt zwischen den Stühlen, auf der einen Seite muss sie aktuell mit Mayrhofer zusammenarbeiten, der sich komplett nur auf Max als Täter eingeschossen hat, auf der anderen Seite mag sie aber auch Tom und findet seine Ermittlungsansätze überlegenswert. Sie muss abwägen, wem sie was erzählt und macht es in meinen Augen ziemlich gut.

Gut gefallen hat mir auch der Münchner Lokalkolorit, ich habe nun das Gefühl einen Teil von München besser zu kennen.
Und auch die Geschichte um die Montez-Juwelen ist ziemlich spannend…

Insgesamt ein gelungenes Krimi-Debüt, dass ich mit Spaß und Spannung gelesen habe.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

  (23)
Tags: betrug, habgier, macht, montez-juwelen, mord, raub, spannend   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

angst, vergangenheit, panik, einsamkeit, psychothriller

Was du nicht siehst

Leonie Haubrich
Flexibler Einband: 230 Seiten
Erschienen bei Independently published, 03.04.2017
ISBN 9781520989839
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

*Inhalt*
Vor ein paar Tagen ist Hans Petersen, ein verurteilter Verbrecher in die Nachbarschaft der Kinder- und Jugendpsychologin Dr. Elisabeth "Liz" Günther gezogen. Die ganze Nachbarschaft protestiert dagegen, nur Liz nicht, sie ist der Meinung, dass jeder eine zweite Chance verdient hat. Doch dann geschehen ungewöhnliche Dinge in ihrem Leben, es tauchen auf einmal Nachtfalter in ihrem Haus auf, vor denen sie seit ihrer Kindheit panische Angst hat. Dann verschwindet der Hund ihrer Freundin, auf dem sie aufpassen sollte. Und wohin ist der merkwürdige Brief plötzlich verschwunden? Wem kann sie noch trauen?

*Meine Meinung*
"Was du nicht siehst" von Leonie Haubrich ist ein spannender Psychothriller, der komplett ohne Blutvergießen auskommt. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker, aber auch fesselnd und spannend. Die Spannung steigert sich nach und nach und endet mit einem überraschenden Finale.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Auch hat Leonie Haubrich die Ängste und Gefühle von Liz gut beschrieben, in einigen Situationen lief es mir eiskalt den Rücken runter und ich hätte Liz am liebsten zur Seite gestanden. Ihre Panik vor den Falter konnte ich förmlich spüren.

Das Wechselspiel der Zeiten, einmal Vergangenheit und dann wieder die Gegenwart, gefällt mir sehr gut, so wird Spannung zusätzlich aufgebaut.

Was mir auch gut gefällt, dass hier die Hauptperson nicht ein Ermittler, sondern ein Opfer ist. Die Charaktere sind facettenreich, Liz ist auf der einen Seite eine starke Frau, sie setzt sich sehr für ihr Schützlinge ein. Auf der anderen Seite ist sie aber auch sehr verletzlich, ihr fehlt die Nähe und Liebe eines Menschen. Mir ist sie auf dem ersten Blick sehr sympathisch. Bei ihrem Ex-Mann Christopher bin ich etwas unsicher, hat er etwas mit den ungewöhnlichen Vorfällen zu tun?

*Fazit*
Dieser spannende Psychothriller bekommt eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne von mir.

  (77)
Tags: angst, einsamkeit, panik, psychothriller, spannend, vergangenheit, zweifel   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

krimi, versicherungsbetrug, pferde, staatsschutz, pentobarbital

Jeremias Voss und der tote Hengst

Ole Hansen
E-Buch Text: 310 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 03.05.2016
ISBN 9783958244962
Genre: Sonstiges

Rezension:

*Inhalt*
Ein neuer Fall für den Hamburger Privatdetektiv Jeremias Voss, eine große Versicherungsgesellschaft beauftragt ihn einen Brand in einem Pferdestall zu untersuchen. Bei diesem Brand sind 5 Pferde zu Tode gekommen, einer davon war "Morning Lightning", ein hochversichertes Zuchtpferd. Zugleich verschwinden auch der Tierarzt und der Pferdepfleger. Hängen die Fälle zusammen? Geht es hier um Versicherungsbetrug oder war es ein Unfall? Jeremias beginnt zu ermitteln und sticht in ein Wespennest…

*Meine Meinung*
"Jeremias Voss und der tote Hengst" von Ole Hansen ist bereits der zweite Fall um den Hamburger Privatdetektiv Jeremias Voss. Auch wenn es mein erstes Buch des Autors ist, bin ich gut in die Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist locker und flüssig, es macht Spaß dieses Buch zu lesen. Spannung und Humor kommen hier auch nicht zu kurz.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, lebendig und authentisch. Jeremias ist mir gleich sympathisch, er ist zielstrebig und lässt sich auch von seinem Ziel ablenken, auch wenn man es manchmal vermuten könnte. Seinen Hund Nero passt richtig gut zu ihm und bringt ihn in manch prequere Situation, einfach köstlich. Was mir besonders gut gefällt, dass Jeremias so zufrieden mit sich und seiner Welt ist, das hatte ich in letzter Zeit weniger bei den Ermittlern erlebt.
Auch seine Assistentin Vera gefällt mir sehr gut. Sie arbeitet vorrauschend und hat immer einen flotten Spruch auf Lager.

*Fazit*
Dieser spannende und humorvolle Krimi bekommt eine klare Leseempfehlung und 4 Sterne.

  (53)
Tags: hamburger privatdetektiv, humorvoll, krimi, mord, spannend, versicherungsbetrug, wertvoller zuchthengst   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

amrum, roman, neubeginn, urlaubsfeeling, liebesroman

Meerblick inklusive

Anna Rosendahl
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.03.2017
ISBN 9783453418356
Genre: Romane

Rezension:

*Inhalt*
Freund weg, Job weg und nun auch noch zu den Eltern zurückziehen. Schlimmer kann es doch gar nicht mehr kommen, denkt sich die Buchhändlerin und Buch-Bloggerin Meike. Doch dann verschwindet ihre Oma, da die beiden ein sehr enges Verhältnis haben, macht Meike sich auf die Suche. Der Weg führt sie nach Amrum, auf dieser Insel ist Oma Elisabeth aufgewachsen. Was ist damals passiert? Warum hat Meikes Oma ihr nie etwas von der Insel und ihrer Jugend erzählt? Auf Amrum angekommen, kommt Meike endlich mal zur Ruhe und kann sich auch ein paar Gedanken zu ihrem Leben machen.

*Meine Meinung*
"Meerblick inklusive"
von Anna Rosendahl ist ein wunderschöner Roman. Der Schreibstil ist flüssig und locker, schon nach den ersten Kapiteln bin ich restlos begeistert von diesem Buch, es bringt mich zum Lachen, zum Weinen, zum Nachdenken aber es hat mich auch wütend gemacht.
Die bildhaften Landschaftsbeschreibungen erwecken in mir den Wunsch, einmal Urlaub auf dieser schönen Insel zu machen.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, es gibt sowohl sympathische wie auch richtig unsympathische. Meike ist eine echt tolle Frau, sie ist mir gleich ans Herz gewachsen. Dass sie so von ihrem Ex hintergangen worden ist, hat sie nicht verdient. Auf Amrum kommt sie endlich zur Ruhe und dank ihrer Vermieterin und einem Schamanen, überdenkt sie ihr Leben neu.
Mit Meikes Vater und Opa hatte ich so meine Schwierigkeiten, beide haben ein Frauenbild, was ich absolut nicht gutheiße. Allein der Satz "ohne mich ist sie doch nichts - sie wird schon wieder zurückkommen" lässt mich rotsehen… nur, weil sie nicht arbeitet und kein Geld verdient, ist sie nichts wert? Da werde ich zur Furie, leider hat der Sohn auch dieses Bild übernommen. Meikes Oma und auch ihre Mutter halten ihren Männern den Rücken frei, kochen, waschen und bügeln, aber sie bekommen nicht den nötigen Respekt. Das macht mich echt wütend.

Gut gefallen hat mir auch, dass die Autorin "Öömrang" die Sprache der Inselbewohner miteingebaut hat. Und für uns Laien hat sie auch gleich die Übersetzung dazugeschrieben.

*Fazit*
Wer Familiengeschichten bzw. - geheimnisse, Inselfeeling, interessante Charaktere und wunderschöne Landschaftsbeschreibungen liebt, muss unbedingt dieses Buch lesen.
Von mir bekommt dieser charmante und zauberhafte Roman eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

  (85)
Tags: amrum, freundschaft, geheimnis, liebe, neubeginn, tolle charaktere, urlaubsfeeling, wunderschöne landschaftsbeschreibungen   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

sturm, insel, zwillinge, hochzeit, polen

Inselfrühling

Sandra Lüpkes
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.03.2017
ISBN 9783499272264
Genre: Romane

Rezension:

*Inhalt*
Alles könnte so schön sein, Jannike und Mattheusz heiraten in Polen und die Geburt der Zwillinge steht bevor. Doch Jannikes Vater Heinrich und ein gewaltiger Sturm bringen das Leben der kleinen Familie ziemlich durcheinander. Beide bedrohen aber auch die Existenz der beiden, wobei es bei dem Frühlingssturm zu verheerende Dünenabbrüchen kommt und das Fundament des Leuchtturms in Gefahr gerät. Kann der Leuchtturm und somit auch das Inselhotel gerettet werden? Und kommt es endlich zu einer Annäherung und Versöhnung zwischen Jannike und ihrem Vater?

*Meine Meinung*

Dies und weitere Fragen werden in "Inselfrühling" dem vierten Band der Inselhotel-Reihe von Sandra Lüpkes beantwortet. Obwohl ich nur Band 1 kenne, bin ich sofort in der Geschichte und feiere mit allen Charaktere die Hochzeit von Mattheusz und Jannike. Mir gefällt der Schreibstil der Autorin, er ist so schön locker und sehr anschaulich.

Die Charaktere sind facettenreich und lebendig, besonders Oma Maria hat es mir angetan. Sie ist so eine herzensgute und bodenständige Frau, die sich aber in diesem Band mit Heinrich, Jannikes Vater auseinandersetzen muss. Dieser will sie als Köchin ablösen und hat einen Sternekoch engagiert. Mir gefällt es richtig gut, dass sie sich nicht aus der Ruhe bringen lässt und Heinrich zeigt, wo es lang geht. Jannikes Entwicklung finde ich gut gelungen, je weiter ihre Schwangerschaft fortschreitet, desto weniger Kraft hat sie, sich ihrem Vater zu widersetzen. Sandra Lüpkes zeigt mir somit, dass ihre Protagonisten keine Übermenschen sind.

Zusätzlich zum Sturm tauchen Gerüchte über einen Fluch auf. Mittels Tagebucheinträgen eines Seemanns der Gebecca wird die Geschichte des Untergang und dem somit entstandenen Fluch erzählt. Diesen Roman im Roman habe ich mit großem Interesse verfolgt.

*Fazit*
Diesen wunderbaren Inselroman mit seinen sympathischen Charakteren kann ich nur jedem empfehlen. Das Lesen war Erholung pur und viel zu schnell vorbei.
Von mir gibt es 5 Sterne und ich hoffe, dass ich dieses Inselhotel noch oft besuchen kann.

  (57)
Tags: frühling, geburt, geheimnisse, hochzeit, inselfeeling, nordsee, sturm, zwillinge   (8)
 
1246 Ergebnisse