janakeks

janakekss Bibliothek

26 Bücher, 13 Rezensionen

Zu janakekss Profil
Filtern nach
26 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(853)

1.487 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

thriller, mord, liebe, krimi, freundschaft

Der Erdbeerpflücker

Monika Feth
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.05.2012
ISBN 9783570308127
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich verzichte jetzt ausnahmsweise mal darauf den Inhalt wieder zugeben, denn ich denke das haben schon etliche Rezensionen vor mir abgenudelt.

Das Buch „Der Erdbeerpflücker“ wollte ich schon immer lesen, als Kind damals war es immer in der Bücherei ausgeliehen, und ich habe es einfach nicht geschafft, die Reihe anzufangen. Bis jetzt.

Die Geschichte hat mir gut gefallen, und hat meine Erwartungen nicht enttäuscht. Die Autorin versteht es wirklich ausführlich und spannend zu schreiben. Es waren für mich keine langweiligen Episoden zu finden, was mir sehr gut gefallen hat. Da das Buch für Jugendliche geschrieben ist, gibt es keine brutalen oder extrem unheimlichen Passagen, was den Spannungsbogen aber in keinem Fall abbrechen lässt. Wer Lust auf eine spannende und nicht zu schwere Lektüre hat, ist gut beraten das Buch zu lesen. Besonders für Jugendliche kann ich das Buch nur wärmstens empfehlen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

70 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

kunst, pyromanie, vater, tod, feuer

Durchs Feuer

Jenny Valentine , Klaus Fritz
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 19.02.2016
ISBN 9783423650205
Genre: Jugendbuch

Rezension:

An ihren Vater Ernest hat Iris keine Erinnerung mehr, und eigentlich ist sie auf die Begegnung mit ihm auch nicht neugierig. Hatte er sie und ihre Mutter doch im Stich gelassen, mittellos, obwohl er selbst ein ungeheuer reicher Kunsthändler ist mit einer millionenschweren Sammlung. Aber Ernest liegt im Sterben und sein letzter Wunsch ist es, seine Tochter wiederzusehen. Die Begegnung mit Ernest öffnet Iris die Auren - über ihren Vater, ihre Mutter und auch über sich selbst.

Die Geschichte von Iris handelt von ihrer schweren Kindheit, von ihrer Mutter und ihrem Stiefvater ungeliebt. Das verarbeitet sie dadurch, dass sie Feuer legt und zündelt. Als sie ihren Vater wiederbegegnet, baut sich zwischen den beiden langsam eine enge Bindung auf. Und ihr Leben verändert sich.

Anfangs hat die Geschichte mich leider nicht wirklich mitgenommen. Das ganze Buch durch scheint sich eine Distanz zum Leser aufrecht zu erhalten, die sich auch am Ende nicht legen kann. Am Ende der Geschichte, kann ich jedoch sagen, dass sie mir trotzdem gut gefallen hat. Es werden nicht alle Fragen geklärt, und Thematiken werden nicht bis in die Tiefe aufgegriffen, doch das muss ein Buch für mich von ca. 200 Seiten auch nicht.

Der poetische Schreibstil von Jenny Valentin ist wirklich sehr besonders, und intensiv. Teilweise wird von Vergangenheit zur Gegenwart gesprungen, was für den Leser am Anfang etwas mühsam ist. Doch nach und nach lesen sich die Seiten flüssig und leicht. Es sind wirklich tolle Passagen und Sätze in dem Buch, die das Buch zu einer wahren Schatzgrube werden lässt. Deswegen bekommt das Buch von mir auch 4 von 5 Sternen.

Ps. Bis zum Schluss lesen lohnt sich ;)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

148 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

briefe, liebe, spanien, freundschaft, poesie

Der schönste Grund, Briefe zu schreiben

Ángeles Doñate , Anja Rüdiger
Fester Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Thiele & Brandstätter Verlag , 27.02.2016
ISBN 9783851793413
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch „Der schönste Grund Briefe zu schreiben“ von Ángeles Doñate dreht sich hauptsächlich um Sara, eine Briefträgerin in einem kleinen Dorf in Spanien, die nach wegen fehlender Arbeit nach Madrid versetzt werden soll. Doch die spanischen Behörden haben die Rechnung ohne Rosa gemacht, die Nachbarin von Sara. Sie beschließt einen Brief zu schreiben, der die Anstellung von Sara in Porvenir sichern soll. So wird eine Briefkette in Gang gesetzt, und die Dorfbewohner fangen an sich wieder Briefe zu schreiben. So lernt man nach und nach einige Bewohner näher kennen und lieben.

Die Geschichte lebt von den kleinen Nebenrollen, die die Geschichte in Porvenir lebendig machen. Sie ergänzen sich gegenseitig und bilden am Schluss ein Großes und Ganzes. Die einzelnen Briefe werden mitten in der Geschichte zitiert, und so bekommt man richtig Lust, Briefpapier und Füller selbst in die Hand zu nehmen und jemanden einen Brief zu schreiben. Denn sind wir mal ehrlich, wann haben wir zuletzt einen persönlichen Brief erhalten?

Dieses Buch ist empfehlenswert für Leser, die auf der Suche nach einer leichten und schönen Geschichte sind, die sich wirklich gut und schnell lesen lässt. Wer dieses Buch liest, wird wirklich motiviert sich mit Literatur und Briefen auseinander zu setzen. Der einzige Minuspunkt ist für mich, dass es am Schluss etwas zu viel Happy End für meinen Geschmack gibt, ansonsten ist es eine wirklich tolle Geschichte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

72 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

amerika, new york, historischer roman, frauen, schiff

Das Glück am Ende des Ozeans

Ines Thorn ,
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 18.12.2015
ISBN 9783805250566
Genre: Historische Romane

Rezension:

In dem Roman „Das Glück am Ende des Horizont“ geht es um drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können. Dennoch verbindet sie ein großes Ziel: In Amerika, das große Glück zu finden und es auf jeden Fall besser zu haben, als in Deutschland. Auf dem Dampfer, auf dem die Frauen sich kennen lernen, passiert ein Unfall, der die Frauen zu Freundinnen schweißt. In Amerika angekommen, trennen sich jedoch ihre Wege.

Jedes Kapitel widmet sich immer einer der Frauen: Annett, Susanne und Gottwitha. Die Wechsel zwischen den Kapiteln bringen Schwung in die Geschichte, und so bleibt es auch den ganzen Roman über spannend, wie es in der jeweiligen Geschichte weiter geht.

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist einfach zu lesen und man fliegt förmlich übe die Seiten hinweg. Leider haben die Geschichten manchmal ein paar Ungereimheiten, die aber im Großen und Ganzen nicht weiter stören. Ich kann das Buch jeder Frau empfehlen, die einen schönen und leichten Roman zum Zwischendurch lesen möchte, dafür eignet es sich wirklich gut. Deswegen gibt es von mir 4 von 5 Sternen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

131 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

indien, arzt, liebe, medizin, amerika

Der goldene Sohn

Shilpi Somaya Gowda , ,
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 07.01.2016
ISBN 9783462047745
Genre: Romane

Rezension:

In dem Buch „Der goldene Sohn“ von Shilpi Somaya Gowda geht es um den jungen Mann Anil Patel und um seine Jugendfreundin und –liebe Leena Tante. Der Schauplatz der Geschichte wechselt zwischen Amerika und Indien. Anil versucht aus seinem Leben etwas Besseres zu machen, als er es in Panchagar, seinem Heimatdorf in Indien je haben wird. Er beschließt Arzt zu werden und nicht in die Fußstapfen seines Vater zu treten, der als Schiedsrichter Streitereien in seinem Dorf klärt. Er bewirbt sich auf eine Ausbildung im Parkview Hospital in Amerika als Assistenzarzt und ist einige der wenigen, die ausgesucht werden. Schon bald merkt er die großen Unterschiede zwischen der östlichen und westlichen Welt. Im Krankenhaus lernt er den hektischen Ablauf, wenig Schlaf und viel Stress und Druck kennen. Langsam aber sicher passt er sich dort an, doch durch schlechten gesundheitlichen Zustand seines Vater ist er gezwungen nach Indien zurück zu kehren. Dort trifft er auf Leena wieder, die in der Zwischenzeit geheiratet hat. Seit dem letzten Treffen der beiden ist viel passiert, und das Geschehene bringt einen Keil zwischen sie. Ob sich ihre Leben trotz allem übereinbringen lassen?

 

Dieser Roman ist wirklich empfehlenswert für diejenigen, die die Kultur und das Land Indiens näher kennen lernen wollen. Die Autorin versteht es, die Gegensätze zwischen Amerika und Indiens herauszuarbeiten. Es kommt zu einem Crash der Kulturen. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen. Auch der Schreibstil ist angenehm und recht zügig zu lesen. Die Passagen wechseln zwischen der Sichtweise von Leenas und Anils, so dass man als Leser in Gedanken manchmal springen muss. Die Geschichte von Leena hat mir besser gefallen, hier hatte ich das Gefühl, dass die Autorin sich mit Leena besser identifizieren kann, deswegen kamen mir die Passagen über Anil manchmal etwas lang und trocken vor. Zudem geht die Autorin zu wenig auf die Gefühle der Protagonisten ein, was ziemlich schade finde, man hätte durchaus mehr aus der Story machen können.

 

Insgesamt finde ich aber, dass sich das Buch gut gelesen hat, über Teile auch ergreifend und spannend war. Aus diesem Grund werde ich dem Buch 3 Sterne geben. Aber es wird kein Buch sein, das ich dringend weiterempfehlen werde.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.539)

2.190 Bibliotheken, 25 Leser, 2 Gruppen, 266 Rezensionen

liebe, lebensziele, träume, tod, familie

Morgen kommt ein neuer Himmel

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 27.03.2014
ISBN 9783810513304
Genre: Liebesromane

Rezension:

Können Träume glücklich machen? Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre wahren Träume zu verwirklichen. Ein berührender Roman über die eine Liebe, die uns ein Leben lang nicht verlässt.

Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.
Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten.

Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern …
Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden?

Wer kennt das nicht? Als kleines Kind hat man unzählige Träume, Wünsche, die man erfüllen möchte. Das können kleine, aber auch ganz große sein. Doch der Trott des Alltags reißt einen mit, und ehe man sich versieht ist man in dieser Welt gefangen. Man redet sich ein, man sei glücklich und die Jahre ziehen an einem vorüber ohne dass man über seine Träume nachdenkt.

Auch dem Hauptcharakter aus „Morgen kommt ein neuer Himmel“ geht es so. Sie denkt, sie hat alles war sie braucht. Doch dann stirbt ihre Mutter und alles verändert sich. Grund ist die Liste, die Brett von ihrer Mutter in einem liebevollen Brief erhält. Zusammen mit dem Anwalt der Mutter versucht sie nun diese Ziele auf der Liste zu erreichen. Doch was man sich als kleines Mädchen wünscht ist doch nicht mehr aktuell – oder? Ehe Brett sich versieht, gibt sie alles auf, was ihre alte Welt ausgemacht hat: Job, Freund und Wohnung. Die Suche nach der Person die sie früher war beginnt.

Meinung:

Ich finde, das Buch ist wirklich gelungen. Anfangs hatte ich meine Zweifel, dass es nur eine Nachmache von Ps. Ich liebe dich wird. Doch die Geschichte hat mich positiv überrascht. Eine gute Tochter-Mutter Beziehung hört nie auf, selbst wenn der andere nicht mehr da ist. Auch die Suche nach der wahren Liebe, finde ich nicht zu offensichtlich. Natürlich passt am Schluss alles wie die Faust aufs Auge. Ein bisschen zu viel Happy End war für mich dann doch dabei. Aber im Groben und Ganzen wirklich eine schöne und nette Geschichte, die sich sehr gut auf der Couch mit einer heißen Tasse Tee lesen lässt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

188 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

liebe, kochen, kochduell, liebesroman, romantik

Mit Liebe gewürzt

Mary Kay Andrews ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 31.12.2015
ISBN 9783596031962
Genre: Liebesromane

Rezension:

In dem neuen Roman der Bestsellerin Mary Kay Andrews geht es um (Re)Gina, die sich versucht sich einen Namen als Fernsehköchin zu schaffen. Unterstützt wird sie dabei von ihrem Produzenten und Lebenspartner Scott. Als dieser sie jedoch betrügt, droht ihre Welt zu zerbrechen. Ihre Kochsendung wird nicht mehr weiter produziert und ihre Beziehung mit Scott geht in die Brüche. Trotzdem ist sie bis zum Ende der Sendung weiter auf ihn angewiesen. Doch Gina will nicht aufgeben. Gerade ein Kochduell mit Tate Moody, dem hübschem, charmanten Koch, den sie nicht leiden soll ihre Karriere retten… Wird sie diesen Kampf gewinnen?

Auch wenn die Geschichte anfangs total klischeehaft klingen mag, ist sie alles andere als kitschig! Mary Kay Andrews versteht es, witzig und spannend eine Geschichte einer Frau zu erzählen, die ihr Leben und ihre Karriere nicht aufgeben will. Ihr Schreibstil ist herrlich erfrischend und hat mir sehr gut gefallen. Die Kapitel sind kurz und es wird zu keiner Sekunde langweilig. Dieses Buch kann man nicht mehr aus der Hand legen! Dieses Buch ist wirklich ein Geheimtipp.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(208)

299 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, veronica roth, die bestimmung, bestimmung

Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband
Erschienen bei cbt, 08.09.2015
ISBN 9783570309933
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Aufstand hat begonnen ... In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will… Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...

Auch dieses Buch habe ich, wie den ersten Teil auch nur so verschlungen. Allerdings muss ich sagen, dass mir der erste Band besser gefallen hat. Das liegt sicherlich daran, dass es in diesem Teil mehr darum geht, wie der Kampf und der Krieg der Fraktionen beginnt. Irgendwo in der Mitte habe ich irgendwie den Überblick der Fraktionen verloren.

Wie im letzten, muss auch im diesen Teil Tris viele Verluste wegstecken. Meiner Meinung nach zu viele Verluste. Das Buch über spielt Verrat eine große Rolle, ständig wechseln die Charaktere die Seiten. Das fand ich ziemlich anstrengend zum Lesen und zum Verstehen. Das ständige Hin und Her von Tris und Four ging mir auch ziemlich auf die Nerven.

Trotz allem, bleibt der Schreibstil einfach und schnell zum Lesen. Die Kampfszenen sind teilweise gut beschrieben! Immer öfter habe ich erlebt, dass bei hektischen Szenen oft der Überblick verloren geht, aber das ist Veronica Roth wirklich gut gelungen. Auch die Charaktere bleiben spannend, teilweise tauchen alte Charaktere wieder auf und spielen eine Rolle, was mir auch ziemlich gut gefällt.

Alles in allem finde ich die Fortsetzung gelungen, auch wenn ich den ersten Teil weitaus besser fande. Die Geschichte um Tris und Four hat mich zu sehr gefesselt, als dass ich jetzt aufgeben könnte! Wer allerdings keine Kampfszenen in Büchern mag, dem rate ich von diesem Teil ab.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.226)

3.554 Bibliotheken, 44 Leser, 7 Gruppen, 192 Rezensionen

dystopie, liebe, die bestimmung, jugendbuch, veronica roth

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.09.2014
ISBN 9783570309360
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hinter diesem Buch finde ich steckt wirklich eine sehr gute Idee. Es geht um Folgendes:

Wie in den meisten Jugendbüchern (Sci-Fi) geht es auch hier wieder um eine Art Kastensystem. Es gibt 5 Fraktionen: Amite, Altruan, Ken, Candor und Ferox. Jede Fraktion steht für eine Eigenschaft, mit der am Besten der Frieden gewahrt werden kann. Hier eine kurze Übersicht der Fraktionen:

Amite: Ackerbau, Landwirtschaft. Alle Anhänger sind friedlich und freundlich, versuchen jedem Konflikt aus dem Weg zu gehen.
Altruan: Sie haben sich der Bruderliebe verschrieben. Sie sind selbstlos und kümmern sich um die Fraktionslosen. Außerdem bilden die Altruan die Regierung
Ken: Die Wissenden. Die Neugier und Begierde nach Erkenntnis versagt nie. Sie beschäftigen sich mit allerhand Wissenschaften, und treiben das Land in Sachen Technik voran.
Candor: Die Wahrheitsliebenden. Candor können ausschließlich die Wahrheit sagen. Aus diesem Grund sind die Candor Richter, die sich bemühen die Ordnung zu halten.
Ferox: Die Soldaten. Diese beschützen die Stadt vor den Gefahren hinter dem Zaun.

Jedes Kind wächst in einer Fraktion auf, doch sobald man 16 Jahre wird, gibt es einen Eignungstest, der helfen soll, sich für eine Fraktion zu entscheiden. Beatrice Prior tritt auch, wie ihr Bruder Caleb zum Eignungstest an. Doch anstatt eine Fraktion als Ergebnis zu erhalten, kommen drei Fraktionen für sie in Frage. Damit ist sie eine Unbestimmte, und eine Gefahr für die anderen Fraktionen. Sie entscheidet sich, wie ihr Bruder Kaleb für einen Fraktionswechsel und ist absofort eine Initiantin der Ferox. Hier wird sie ausgebildet, doch das bringt einige Herausforderungen mit sich. Schließlich lebt sie immer in der Gefahr entdeckt zu werden.

In diesem Teil geht es hauptsächlich um die Ausbildung von Beatrice (später nur noch Tris genannt), die ihr Ausbilder "Four" übernimmt.

Für meinen Geschmack ist der Schreibstil etwas zu ausführlich, was jedoch sicherlich erforderlich ist, sich in die Welt der Fraktionen hinein zu denken. Alles liest sich sehr flüssig, denn der Schreibstil ist ziemlich einfach gehalten und mit vielen Dialogen gespickt. Man kann sich sehr schnell in Beatrice hinein versetzen, und auch die Nebencharaktere werden gut beschrieben. Alle Charaktere sind mir wirklich ans Herz gewachsen. Ich hab mit Tris mitgelitten und bei ihren Vorhaben stets mitgefiebert.

Auch wenn es viele "ähnliche" Bücher gibt, wie Tribute von Panem, Selection etc. finde ich dieses Buch wirklich gelungen. Die Idee der Story hebt sich etwas von den anderen ab. Die Entwicklung der Charaktere gefällt mir auch sehr gut. Wer auf Fantasy Jugendbücher steht, ist die Triologie ein echtes Muss.

Zuletzt wollte ich noch etwas zu dem Film sagen. Mich hat der Film etwas enttäuscht, die Story ist zu vereinfacht... Man hätte mehr daraus machen können. Die Schauspieler finde ich passen (mit Ausnahme von Four) für mich nicht so sehr zu den Charakteren im Buch. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich die beiden mit "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" verbinde. Trotz allem gefällt mir die Stimmung im Film und auch die Landschaften finde ich gut umgesetzt. Es lohnt sich auf jeden Fall, den Film sich anzuschauen, auch wenn ich etwas enttäuscht bin.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

103 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

serienkiller, thriller, usa, fbi, deutschland

Kalter Zorn

Ilja Albrecht
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.11.2015
ISBN 9783734100734
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Kalter Zorn" ist der Nachfolger von "Sibirischer Wind". Allerdings muss man meiner Meinung nach den Vorgänger nicht gelesen haben, um gut in die Story hinein zu finden.

Inhalt

In einer westfälischen Kleinstadt wird eine amerikanische Austauschschülerin tot aufgefunden – sie wurde gefoltert und brutal ermordet. Kiran Mendelsohn und Bolko Blohm werden auf den Fall angesetzt und müssen fortan nicht nur ihrer Chefin, sondern auch dem FBI Bericht erstatten. Tatsächlich zeigen sich bald Parallelen zu zwei ähnlichen Mordfällen auf amerikanischem Boden. Als kurz darauf in Deutschland eine zweite Leiche entdeckt wird, scheinen Kirans schlimmste Befürchtungen sich zu bewahrheiten: Ein internationaler Serienkiller treibt sein Spiel mit den Ermittlern, und seine Mordlust ist offenbar noch lange nicht gestillt …

Meine Meinung

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich finde, dass "Kalter Zorn" nicht wirklich in die Kategorie eines Thrillers passt, sondern eher ein spannender Krimi ist.

Der Schriftstil ist sehr gut zu lesen und kaum hat man angefangen, endet das Buch leider auch wieder... Das liegt vor allem aber an dem großartigen Spannungsbogen. Der Leser erfährt zunächst nur sehr wenig über den Killer, ganz am Ende wird jedoch alles aufgedeckt und der Lesende wird aus dem Dunkeln ans Licht geführt.

Ich durfte bei der Leserunde mitmachen und kann deswegen verraten, dass so gut wie kein Teilnehmer das Ende so erwartet hätte, wie es ausgeht! Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen und ich bin gespannt auf den nächsten Fall um das Ermittlungsteam von Kiran Mendelsohn...

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.691)

2.463 Bibliotheken, 27 Leser, 6 Gruppen, 232 Rezensionen

liebe, selection, dystopie, rebellen, kiera cass

Selection - Der Erwählte

Kiera Cass , Susann Friedrich
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 19.02.2015
ISBN 9783737364980
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.843)

2.762 Bibliotheken, 27 Leser, 3 Gruppen, 161 Rezensionen

casting, liebe, selection, prinz, dystopie

Selection - Die Elite

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783733500955
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.808)

4.154 Bibliotheken, 44 Leser, 10 Gruppen, 395 Rezensionen

selection, liebe, dystopie, prinz, kiera cass

Selection

Kiera Cass , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 01.02.2013
ISBN 9783737361880
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

hexenverfolgung, historischer roman, hebamme, cornelia haller, inquisition

Seelenfeuer

Cornelia Haller
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.11.2014
ISBN 9783423215510
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ich muss kurz dazu sagen, dass ich den Nachfolger "Das Herz der Alraune" zu erst gelesen habe, und mir dieser etwas besser gefallen hat (deswegen "nur" 4 Sterne). Trotzdem war diese Buch wirklich großartig.

Die Schauplätze sind überschaubar, es treten nicht zu viele Charaktere im Buch auf. Man kommt so sehr gut mit und kann sich alles sehr gut vor dem inneren Auge vorstellen. Sofort ist man von der Geschichte und Tragödie von Luzia gefesselt. Ihre Gefühle werden so gut beschrieben, dass man total mitfiebert und mitfühlt.

Ein wirklich schönes Buch, das sich um die Hexenverbrennung im Mittelalter dreht. Man erkennt auch sehr schön die Konflikte zwischen Staat und Kirche, wobei die Kirche jedoch siegt.

Am Besten hat mir das Ende gefallen. Insgesamt ist das Buch stimmig und verfolgt einen roten Faden. Auch dieses Buch habe ich (wie "Das Herz der Alraune") förmlich verschlungen und mit den Charakteren mitgelitten. Es lohnt sich wirklich das Buch zu lesen.

Und wem "Seelenfeuer" gefallen hat, dem kann ich nur ans Herz legen, LEST AUCH DEN NACHFOLGER!! Ihr werdet es nicht bereuen :D

  (4)
Tags: cornelia haller, das herz der alraun, seelenfeuer   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

medizin, historischer roman, bodensee, hexenverfolgung, hebamme

Das Herz der Alraune

Cornelia Haller
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423260817
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhaltsangabe:

Das Buch "Herz der Alraune" spielt in der Zeit des 15. Jahrhunderts. Es ist der Nachfolger von "Seelenfeuer" in dem die Geschichte von Luzia Gassner erzählt wird, die der Hexenverbrennung entrinnen kann und sich am Schluss beschließt ein Medizinstudium anzufangen.

Am Anfang des Buches wird kurz die Handlung des Vorfolgers aufgegriffen. Luzia hat sich in ihrem Medizinstudium in Montpellier als Mann ausgegeben um den Abschluss zu schaffen. Da sie dort nach bestandener Abschlussprüfung aufliegt, muss sie Hals über Kopf fliehen. Ihr bleibt nur ihre alte Heimat nicht verschlossen und so beschließt sie, dorthin zu reisen.

Ihre Verwandtschaft ist schon verstorben. Obwohl sie schon lange Zeit nicht mehr in der Stadt war, trifft sie doch im Laufe der Zeit alte Bekannte und gewinnt neue Freunde. Jedoch sind nicht alle Bürger gut gesonnen.

In Überlingen, ihrer Heimat, hat sich in der Zeit in der sie weg war viel verändert: In der Stadt herrschen die Reichsten, allen voran Urban Allgaier mit seiner Tochter Ottilia. Er unterdrückt mit Hilfe von Ottilia und dem Bader Achmüller oftmals das Hospital, da dies nur durch den Kredit des Allgaiers finanziert werden kann.

Leiter des Hospitals ist der junge Medicus Johannes von der Wehr. Er war früher Luzias Verlobter, bevor Luzia die Verlobung aufgelöst hat, um Medizin zu studieren. Luzia spricht bei der Stadt vor, um an der Seite von Johannes als Medica zu dienen. Mit einer knappen Mehrheit erhält sie dazu auch die Genehmigung. Doch da Ottilia ein Auge auf Johannes geworfen hat, gerät sie ins Visier von Ottilia.

Ottilia versucht alles in ihrer Macht stehende um zu erreichen, dass Luzia die Stadt verlässt. Als sie jedoch merkt, dass sie Johannes und Luzia nicht auseinander bringen kann, fängt sie an auch das Leben von Johannes und Luzia schwer zu machen.

Durch Intrigen und Hinterhalt erreicht sie fast ihr Ziel, am Ende hetzt sie das ganze Volk gegen die beiden auf. Doch Luzia und Johannes geben nicht auf. Immer wieder kämpfen Sie gegen alles an und am Schluss siegt das Positive.

Meinung:

Schon am Anfang schafft die Autorin den Leser in einen Bann zu ziehen. Durch den schönen und ausführlichen Schreibstil wird man beim Lesen in das magische aber auch düstere Mittelalter versetzt.

Über mehrere Kapitel hinweg, jagt ein Höhepunkt den nächsten. Die Spannung wird jedoch bis zum Schluss gehalten. Die Geschichte von Luzia und Johannes ist wirklich ergreifend, man fieber und zittert von Anfang bis Ende mit den beiden mit. Thematisch geht es um Hexenverbrennung im Mittelalter, welche wirklich lebhaft beschrieben wird, bis hin zu den medizinischen Anfängen und das Leben einer Medica.

Wer historische Romane liebt,  wen "Die Päpstin" oder "Der Medicus" begeistert hat, sollte unbedingt dieses tolle Buch lesen. Ich selbst habe das Buch förmlich verschlungen und nicht mehr aus der Hand legen können...

Unbedingt empfehlenswert!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

151 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

thriller, tagebuch, amnesie, eifersucht, erinnerung

Ich. Darf. Nicht. Schlafen.

S.J. Watson , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.09.2012
ISBN 9783596191468
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

flüstern mit megafon, mutter, rachel elliott, wahnsinn, rauchen

Flüstern mit Megafon

Rachel Elliott ,
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 22.09.2015
ISBN 9783036957265
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt

Mehr als ein Flüstern bringt Miriam nicht heraus, und seit drei Jahren hat sie das Haus nicht mehr verlassen. Doch eines Tages ist sie endlich bereit, sich der Welt zu stellen. Auch Ralph steckt in einem Leben fest, das ihn nicht glücklich macht. Sein Beruf als Psychotherapeut erfüllt ihn nicht, seine Söhne werden erwachsen und brauchen ihn nicht mehr, und seine perfekte und ehrgeizige Frau Sadie verbringt mehr Zeit mit ihrer Twittergemeinde als mit ihm. Als er entdeckt, dass Sadie ihn nicht liebt, ist er nicht mehr bereit, sich mit weniger zufriedenzugeben. Er flieht Hals über Kopf aus seinem Leben – und trifft auf Miriam.

 

Thematik

Ich durfte bei der Leserunde mitmachen und ein Freiexemplar gewinnen. Nochmal vielen Dank dafür!

Der Schreibstil ist meiner Meinung nach gelungen. Das Buch liest sich schnell und leicht. Obwohl die Thematik, mit der sich das Buch befasst schon komplexer ist. Es werden viele Themen im Buch aufgefasst wie: Homosexualität, Ehe, Misshandlungen von Kindern, Trennung, Schmerz und Ängste.

Es gibt zwei Hauptprotagonisten: Miriam und Ralph. Beide Leben werden hinsichtlich der Vergangenheit als auch der Gegenwart beleuchtet. Oft werden die Leben der beiden parallel dargestellt, manchmal in einem Kapitel mit einem neuen Absatz oder kapitelweise. Die Wechsel haben mir jeweils sehr gut gefallen und bringen Auswechslung ins Spiel.

Das Leben von Miriam wurde von ihrer Vergangenheit mit ihrer Mutter geprägt. Diese war geistig sehr verwirrt und führte dazu, dass sie Miriam psychisch und ab und zu auch körperlich bedroht und misshandelt hat. Als später dann ein Übergriff auf Miriam stattfindet, sieht sich Miriam als Gefahr für die Menschheit. Sie hat Angst so zu werden wie ihre Mutter. Dabei verliert sie sich jedoch so sehr, dass ihr Leben wieder durch diesen Gedanken bestimmt wird.

Auch das Leben von Ralph ist fremdbestimmt. Er hat eine Frau, die ihn nicht liebt und zwei Söhne, zu denen er scheinbar keinen wirklichen Bezug herstellen kann. Nachdem er auf seiner Geburtstagsparty seine Frau erwischt, wie sie sich mit ihrer besten Freundin einlassen will, flieht er aus seinem Leben. Etwas zeitgleich beschließt auch Miriam ihr Leben in die Hand zu nehmen, und so treffen sie sich beide im Wald. Eine Freundschaft entsteht.

Sowohl Ralph als auch seine Ehefrau Sadie beschließen, jeweils ihre Jugendlieben aufzusuchen. Während Ralph jedoch bemerkt, dass sein Herz noch für seine Frau schlägt, brennt Sadie mit ihrer ersten großen Liebe Alison durch.

 

Fazit

Der Schreibstil hat mir eigentlich recht gut gefallen. Jedoch lässt sich in dem Buch leider kein roter Faden finden. Viele Situationen werden genau beleuchtet, so gibt es zum Beispiel oft verschiedene Sichtwechsel. Trotzdem sind manche Passagen unschlüssig und im Gesamtzusammenhang sind einige Fragen noch offen, die im Buch nicht geklärt werden.

Das Buch ist für jemand empfehlenswert, der sein Leben nicht in die Hand nehmen kann. Jemand der den Alltag passieren lässt, und nicht recht weiß was er will. So jemand wird sich gut mit den Hauptprotagonisten identifizieren können.

Für mich war es eher anstrengend die Protagonisten auszuhalten, weil ich sie teilweise überhaupt nicht verstehen konnte. Trotz allem hat sich das Buch mit relativ vielen Thematiken auseinander gesetzt, was mir sehr gut gefallen hat. Man musste immer weiter lesen, weil man doch wissen wollte, wie die Geschichte letztendlich ausgeht.

  (5)
Tags: flüstern mit megafon, rachel elliot   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

117 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

medizin, england, geschichte, medicus, mittelalter

Der Medicus

Noah Gordon , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 848 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.10.2013
ISBN 9783453503946
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

104 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fantasy, phantasien, bücher, die unendliche geschichte, fantasie

Die geheime Bibliothek des Thaddäus Tillmann Trutz

Ralf Isau
Flexibler Einband: 415 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 01.11.2005
ISBN 9783426632383
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.687)

10.117 Bibliotheken, 77 Leser, 9 Gruppen, 346 Rezensionen

krebs, liebe, tod, krankheit, john green

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2014
ISBN 9783423625838
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.637)

8.277 Bibliotheken, 67 Leser, 13 Gruppen, 143 Rezensionen

fantasy, bücher, jugendbuch, cornelia funke, tintenwelt

Tintenherz

Cornelia Funke ,
Buch: 567 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783841500120
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.604)

3.191 Bibliotheken, 34 Leser, 4 Gruppen, 42 Rezensionen

thriller, meer, umwelt, frank schätzing, spannung

Der Schwarm

Frank Schätzing
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 02.09.2009
ISBN 9783596510856
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.558)

15.274 Bibliotheken, 105 Leser, 32 Gruppen, 445 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(486)

754 Bibliotheken, 19 Leser, 2 Gruppen, 105 Rezensionen

mars, science fiction, überleben, astronaut, andy weir

Der Marsianer

Andy Weir , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.10.2014
ISBN 9783453315839
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

112 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

historisch, historischer roman, mittelalter, mitreißen, absolut lesenswert

Die Päpstin

Donna W. Cross
E-Buch Text: 587 Seiten
Erschienen bei Aufbau Digital, 23.04.2010
ISBN 9783841200082
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
26 Ergebnisse