jennastrack

jennastracks Bibliothek

9 Bücher, 7 Rezensionen

Zu jennastracks Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
9 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

129 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

fantasy, liebe, roman, neuer junge, jenna strack

Nachtbeben

Jenna Strack
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 12.07.2016
ISBN 9781533450562
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(786)

1.384 Bibliotheken, 7 Leser, 14 Gruppen, 165 Rezensionen

berlin, thriller, geiselnahme, radiosender, radio

Amokspiel

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2007
ISBN 9783426637180
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ira Samin, Kriminalpsychologin, hat ihren Selbstmord bereits vorbereitet, als sie zu einer Geiselnahme in einem Berliner Radiosender gerufen wird. Der Geiselnehmer Jan May will kein Geld von den Ermittlern, sondern verlangt etwas schier unmögliches: Die Beamten sollen seine verstorbene Verlobte finden. Was zunächst absurd klingt, wird für Ira Samin mit der Zeit immer wahrscheinlicher: Leonie Gregors Tod wurde nur inszeniert. Eine Verschwörung von Staatsanwaltschaft, Polizei und Mafia.

Die Story ist flüssig erzählt und die kurzen Kapitel verleihen zusätzliches Tempo. Die Charaktere sind präzise ausgearbeitet und glaubwürdig. Die Szenen sind detailreich, jedoch nicht ermüdend ausführlich, geschildert. Die Handlung an sich ist spannend und birgt viele kleine Rätsel, die Fitzek erst am Ende lüftet. Er hat das Überraschungsmoment mal wieder auf seiner Seite, als er den eigentlichen Übeltäter enttarnt. Für mich war die Überraschung, wie auch schon beim Seelenbrecher, leider nicht ganz so groß, da man sich den Übeltäter im zweiten Drittel des Buches bereits denken konnte. Sprachlich ist das Buch okay bis gut, reicht jedoch nicht an die außergewöhnlich frische, bildreiche Sprache Fitzeks aktueller Romane heran. Dennoch: überzeugend!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(721)

1.280 Bibliotheken, 12 Leser, 13 Gruppen, 166 Rezensionen

thriller, berlin, psychothriller, amnesie, unfall

Splitter

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 02.06.2009
ISBN 9783426198476
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Sozialarbeiter Marc Lucas nimmt unabsichtlich an einem Memory-Experiment teil - und verliert dabei seine Identität. Niemand kennt ihn mehr, seine Schlüssel passen nicht mehr - Es ist, als hätte er niemals existiert. Er glaubt, verrückt zu werden - doch dann lernt er Emma kennen, die zu wissen glaubt, was bei dem Experiment vor sich geht...

"Splitter" führt den Sozialarbeiter Marc Lucas - und auch den Leser - hinein in ein Zusammenspiel aus Wirklichkeit und Traum, aus Realität und Wahn. Wie immer überrascht Fitzek mit einem Ende, dass kein Leser zu Beginn seiner Lektüre erahnt haben kann. Die Charaktere sind glaubwürdig und tiefgründig ausgearbeitet - lediglich die handwerklichen Griffe zum Ende hin lassen meiner Meinung nach zu wünschen übrig. Hier hätte eventuell mehr Glaubwürdigkeit herausgearbeitet werden können - dennoch würde ich das Buch jederzeit weiterempfehlen. Fitzeks Schreibe ist mitreißend, lebhaft und fernab von all den abgedroschenen Phrasen, über die man sich bei einigen Autoren ärgern kann.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

240 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

thriller, schizophrenie, therapie, berlin, entführung

Die Therapie

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 269 Seiten
Erschienen bei Weltbild, 01.01.2009
ISBN 9783868001280
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vor vier Jahren wurde Viktor Larenz' kleine Tochter Josy vor den Augen ihres Vaters aus einer Arztpraxis entführt. Der ehemalige Star- Psychologe verzweifelt an diesem Verlust, legt seine Arbeit nieder und zieht sich zurück. Doch dann wird er auf der Nordseeinsel Parkum unerwartet von einer Frau heimgesucht, die um eine Therapie bittet. Larenz sträubt sich zunächst, doch dann erzählt Anna Spiegel ihm von einem Mädchen, das sie seit vier Jahren verfolgt....

"Die Therapie" beginnt mit einem Sprung in die Vergangenheit - eben der Szene, in der Viktor Larenz klar wird, dass seine Tochter für immer verschwunden ist. Fitzek bedient sich im Laufe des Buches immer wieder einem Zeitwechsel, indem er den mittlerweile in eine Psychiatrie eingewiesenen Larenz von der Vergangenheit erzählen lässt. Dabei knüpft er nahtlos an die Empfindungen und Gedanken des Protagonisten an und schafft mit Anna Spiegel den perfekten Antagonisten, mit dessen Hilfe sich Larenz' Charakter weiterentwickeln und die Lösung schließlich selbst erkennen kann. Das Ende ist unerwartet, auch wenn ich zeitweise schon den Verdacht auf Larenz selbst gelegt hatte - doch die tatsächliche Konstellation der Charaktere ist überraschend. Damit hat Fitzek wieder einmal Talent und Fantasie bewiesen. Sprachlich ist der Psychothriller gut - spannend, leicht zu lesen und sicher erzählt.
Ein gutes frühes Werk von Fitzek, das seinen Meister aber in der sehr guten sprachlichen Ausarbeitung des "Augensammlers" findet.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

berlin, augensammler, kinderentführung, physiotherapeutin, folter

Der Augensammler: Psychothriller

Sebastian Fitzek
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 10.06.2010
ISBN B004WPHWQY
Genre: Sonstiges

Rezension:

Alexander Zorbach, ein ehemaliger Polizist, lebt als Enthüllungsjournalist in Berlin. Er verfolgt gerade die Story des Augensammlers, der mit den Eltern seiner kindlichen Opfer ein tödliches Versteckspiel treibt. Doch plötzlich steht Zorbach selbst im Visier der Ermittler - nicht zuletzt, weil ihm die blinde Alina mit Details versorgt. Zorbach kommen Zweifel - wer ist diese Frau?

Fitzek erzählt eine packende Story von einem ehemaligen Polizisten, der unvermittelt zum Hauptverdächtigen in den Ermittlungen um den grausamen "Augensammler" wird.
Fitzeks Schilderungen sind spannend, ohne dabei brutal oder blutrünstig zu sein. Er ersteht es, den Leser auf falsche Fährten zu fühlen und ihm am Ende vollkommen zu überraschen.
Handwerklich ist dieses Buch ein Meisterwek, mit bildreicher, unverbrauchter und außergewöhnlicher Sprache!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

174 Bibliotheken, 3 Leser, 10 Gruppen, 29 Rezensionen

fantasy, hannover, zwerge, vampire, humor

Fledermausland

Oliver Dierssen
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 09.12.2009
ISBN 9783453266636
Genre: Fantasy

Rezension:

Sebastian Schätz, orientierungsloser Student und Teilzeitjobber in einem hannoveraner China-Markt, ist unsterblich in seine Freundin Kim verliebt - doch die zeigt kein wirkliches Interesse an ihm. Kurz: Sein Leben ist alles andere als spannend.
Doch als eines Nachts zunächst eine Fledermaus, dann das MAD und schließlich der putzwütige Pietro bei Schätz auftauchen, beginnt die kuriose Reise ins Fledermausland - und naürlich auch der Kampf um Kim, die Sebastian ungewollt ins Visier der GEZ (Gesellschaft zur Erhaltung und Zusammenarbeit der Gattungen) gebracht hat.

Dierssens Schreibstil ist flüssig und spannend, auch die Schauplätze sind gut gewählt und beschrieben. Die Geschichte ist witzig und unterhaltend umgesetzt. Auch die Absurdität des Ganzen erfüllt ihren Zweck - endlich mal ein neuer Blickwinkel auf das Trend-Thema "Vampire".

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

181 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 25 Rezensionen

märchen, fantasy, ritter, krieg, rotkäppchen

Das Buch der verlorenen Dinge

John Connolly
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei List, 01.08.2008
ISBN 9783471300053
Genre: Fantasy

Rezension:

England während des zweiten Weltkriegs: Das Leben des zwölfjährigen David verändert sich schlagartig, als seine Mutter nach langer Krankheit stirbt. Während Davids Vater sich eine neue Frau sucht und damit einen neuen Jungen in die Familie bringt, verkriecht David sich in sich selbst und rebelliert gegen die Versuche seines Vaters und der neuen Stiefmutter, ihn wieder ins Familienleben zu integrieren. In seiner Not gibt David den Rufen der flüsternden Bücher und dem Bitten seiner Mutter nach - und landet prompt in einem sonderbaren Land, in dem Fabelwesen, neue Freunde, Gefahren und Hinterhälte auf ihn warten. Wird David den Weg zurück in seine Welt finden?

"Das Buch der verlorenen Dinge" ist eine wunderbare Geschichte um einen einsamen Jungen, der in eine Märchenwelt gerät. Die liebevollen Detailbeschreibungen entführen den Leser in eine fantastische Welt, aus der man gar nicht mehr auftauchen möchte. Connolly schreibt und spannend - ein wahres Lesevergnügen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

chick lit, freundschaft, new york, highschool, eifersucht

The Carrie Diaries

Candace Bushnell
Fester Einband: 389 Seiten
Erschienen bei Harpercollins Childrens Books, 28.04.2010
ISBN 9780061728914
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Carrie Bradshaw erlebt ihr Abschlussjahr an der Castlebury High, in einem verschlafenen Örtchen, in dem es nichtsdestotroz vor Intriegen nur so wimmelt. Freunde werden ausgespannt, sexuelle Vorlieben ans Licht gebracht und Freundschaften zerbrechen - oder werden neu geschlossen. In all dem Gefühlschaos muss Carrie sich behaupten und findet dabei zu ihrer Leidenschaft: dem Schreiben. Ihr größter Wunsch ist es, einen Sommerkurs an der Writing School of New York zu belegen - bisher wurde sie jedoch immer abgelehnt. Um sich ihren Traum endlich zu erfüllen, beginnt Carrie damit, Kolummnen zu schreiben - und zwar über die Dinge, die sie an der Castlebury High nerven. Damit bringt sie so einige Steine ins Rollen...

Carries Leben vor Sex and the City - das Buch verspricht viel und kann es meiner Meinung nach auch halten. Erst beim genaueren Hinsehen stellt man fest, dass Candace Bushnell mit diesem Roman ein Jugendbuch verfasst hat - und zwar ihr allererstes. "The Carrie Diaries" ist jedoch nicht zwangsläufig als solches erkennbar - denn natürlich geht es, wie auch in der Serie, hauptsächlich um Mäner und Sex. Wer jedoch Bücher wie "raufschlafen" von der Autorin gelesen hat, wird feststellen, dass "The Carrie Diaries" unschuldiger mit dem Thema Sex umgeht und diesen nicht so penetrant einbindet wie in einigen anderen Büchern von Bushnell. Das ist für die Story definitv ein Gewinn, denn Bushnells Schreibstil ist gut und vor allem perfekt auf die jugendliche Protagonistin abgestimmt. Der Roman liest sich äußerst flüssig und ist spannend - und der Bogen zum wahrhaftigen Beginn von "Sex and the City" ist auch hervorragend gespannt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

172 Bibliotheken, 2 Leser, 7 Gruppen, 35 Rezensionen

träume, liebe, inkubus, fantasy, ella

Traumsplitter

Tanja Heitmann
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Heyne, 17.10.2011
ISBN 9783453266124
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
9 Ergebnisse