jennifer0509

jennifer0509s Bibliothek

352 Bücher, 69 Rezensionen

Zu jennifer0509s Profil
Filtern nach
352 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

121 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

fantasy, england, buchladen, magie, bücherladen

Taberna Libraria – Die Magische Schriftrolle

Dana S. Eliott
Flexibler Einband: 511 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.12.2013
ISBN 9783426514382
Genre: Fantasy

Rezension:

Schon der Klapptext des Buches hat mich direkt begeistert. Zwei junge Frauen, der Traum von einer eigenen Buchhandlung und dann noch eine magische Welt und ihre Bewohner. Als Büchersüchtige musste ich dieses Buch einfach lesen.

Von der ersten bis zur letzten Seite hat mich dieses Buch in seinen Bann gezogen, ich habe es quasi inhaliert. Es gibt überraschende Wendungen, Kämpfe, Magie, gute Freunde, traurige Schicksale und viel phantastisches zu entdecken. Beim Lesen konnte ich direkt merken wie viel Herzblut in dem Buch steckt.

Der Schreibstil der Autorinnen ist flüssig und leicht zu lesen. Mit Silvana und Corrie wurde zwei liebenswerte Protagonistinnen geschaffen. Von Anfang an waren mir beide symphatisch, auch wenn es sich um teilweise ganz gegensätzliche Charaktere handelt. Manchmal war es für mich nur schwierig zu unterscheiden welche der beiden Frauen gerade denkt bzw. spricht. Nicht immer war das eindeutig zu erkennen. Das führte beim Lesen manchmal für kurze Verwirrungen, die sich aber wieder lösen ließen.

Ich kann einfach nur sagen, ich bin begeistert. Punkt

Nebst der Buchhandlung und der lesebegeisterten beiden Frauen gibt es auch phantastische Wesen. Greifen, Werwölfe, Vampire, Zwerge, Elfen, Feuerwölfe, Drachen und und und. Dazu eine gehörige Portion Spannung und ein paar Rätsel.

Auf die Fortsetzung bin ich sehr gespannt.

Fazit
An alle Büchersüchtigen, die gerne Bücher über magische Welten und Lebewesen lesen und auch nicht abgeneigt sind über büchersüchtige Protagonisten zu lesen. Zugreiffen, dass müsst ihr einfach gelesen haben.

  (4)
Tags: fantasy   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(644)

1.357 Bibliotheken, 26 Leser, 7 Gruppen, 114 Rezensionen

dystopie, liebe, ky, xander, cassia

Die Ankunft

Ally Condie ,
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 08.01.2013
ISBN 9783841421517
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

91 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 43 Rezensionen

vampire, berlin, fantasy, cherry, will

City of Death - Blutfehde

Lolaca Manhisse
E-Buch Text
Erschienen bei null, 01.11.2012
ISBN B00A0F6BMG
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt

Die 23-jährige Cherry arbeitet in der Immobilienfirma ihres Vaters, ihre Kunden sind Vampire. Nebenbei studiert sie noch und ist eine Wandlerin. Eines Nachts wird sie von einem Auftragskiller angegriffen, nur knapp kann sie entkommen. Sie bittet William Drake um Hilfe, einen Meistervampir. Auf der Suche nach dem Auftraggeber gerät Cherry immer tiefer in die Welt der Paranormalen.

Bewertung

Umgebung

Die Geschichte um Cherry spielt in Berlin und teilweise in Frankfurt zur heutigen Zeit. Aus der Ich-Perspektive erlebt der Leser alle Ereignisse mit Cherry mit und lernt gemeinsam mit ihr die paranormale Welt kennen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Personen

Cherry ist 23 Jahre alt und nicht auf den Mund gefallen. Sie weiß, dass ihre Familie nur wegen ihr nach Deutschland zurückkehrte, als Wandlerin war ihre Sicherheit in den Staaten gefährdet. Ihre selbstbewusste und sarkastische Art lässt sie und den Leser viele Situation gut überstehen, bevor das Nachdenken einsetzt.

Will Drake ist ein Vampir durch und durch. Stark, schnell, gut aussehend und sehr sehr selbstbewusst. Er schuldet Cherrys Vater Loyalität und versucht alles sie zu beschützen, oftmals verwundert ihn ihre Art sehr. Gleichzeitig behandelt er sie leicht überheblich.

Cover

Auf dem ersten Blick könnten man auch ein Buch aus den großen Verlagen mit einen typischen Vampir- oder Gestaltwandlerroman vor sich haben. Aber weit gefehlt, hier handelt es sich um einen selbstverlegten Roman der nicht einmal die Staaten als Schauplatz hat. Ich finde das Cover weder besonders gut oder schlecht. Es sticht nicht aus den Massen der anderen Urban-Fantasy-Romane heraus, andererseits wird dadurch auch übersehen, dass es sich um einen Roman im Selbstverlag handelt und wird vielleicht mehr beachtet.

Meine Meinung

Es ist erfrischend einen Vampir-Wandler-Roman zu lesen, der in Deutschland spielt. Es gibt erotische Momente, aber keine sexuellen Handlungen, womöglich entwickeln sie sich in einem weiteren Buch. Und eine Protagonisten, die keine Waffe benutzen kann und kampftechnisch nur auf den Instinkt ihres Tieres verlassen kann, sie wird es lernen müssen. So viele Punkten, die einfach mal abwechslungsreich sind, gemeinsam mit einer sehr spannenden Geschichten mit abwechslungsreichen Situation und überraschenden Wendungen macht es City of Death – Blutfehde zu einem lesenswerten Roman.

Fazit

Eine junge Autorin schafft es, einen spannenden Urbanfantasy-Roman zu schreiben, der in Deutschland spielt und einer neuen Geschichte fasziniert.

  (10)
Tags: fantasy, gestaltwandler, vampire   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(230)

422 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 106 Rezensionen

grischa, magie, fantasy, liebe, russland

Grischa - Goldene Flammen

Leigh Bardugo , Henning Ahrens
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.08.2012
ISBN 9783551582850
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt (Klapptext)

Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen, darf niemand wissen. Schon gar nicht Maljen selbst, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch was sie da genau getan hat, kann sie selbst nicht sagen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt. Geheimnisvoll und undurchschaubar, wird er von allen der Dunkle genannt. Aber wieso fühlt sie sich von ihm so unwiderstehlich angezogen? Und warum warnt Maljen sie so nachdrücklich vor dem Einfluss des Dunklen?

Umgebung

Die Geschichte um Alina spielt in einer Fantasywelt, wobei einige Ähnlichkeit mit einem früheren Russland zu haben scheint. Der Leser verfolgt die Ereignisse aus der Ich-Perspektive von Alina.

Personen

Alina hat ihr eigenes “Ich” solange versteckt, dass sie nicht einmal selbst wusste, wer sie eigentlich ist. Meist ist sehr zurückhaltend und möchte nicht auffallen. Von Maljen wünscht sie sich Aufmerksamkeit, aber die bleibt ihr leider verwehrt. So das sie sich leicht zu jemand anderen hingezogen fühlen kann, der ihr Aufmerksamkeit schenkt. Als sie ihr eigenes Ich wieder findet, wird Alina endlich stark und selbstbewusst.

Maljen sieht bekannterweise den Wald vor lauter Bäumen nicht. Er ist ein sehr guter Fährtenleser und sehr kameradschaftlich, aber er erkennt erst was er hatte, als er es verlor. Doch erkämpft für Alina.

Der Dunkle macht einen geheimnisvollen und anfangs sehr sympathischen Eindruck. Er ist sehr mächtig.

Bewertung

Ein wenig erinnert mich die Geschichte von Grischa an die Reihe von Trudi Caravan “Die Gilde der schwarzen Magier “. Wobei die Geschichte von Trudi Caravan wesentlich detailierter ist. Ich denke beide Werke lassen sich auch nicht vergleichen, aber bei mir tauchte dieser Gedanke halt auf.
Ich mag die Welt von Alina. Sie ist magisch und abenteuerreich. Anfangs gab es halt einige Schwierigkeiten, weil erst nicht klar war, was “Grischa” eigentlich sind. Und wer welche Untergruppierung bildet. Leider weiß man dieses teilweise am Ende immernoch nicht, ein Glossar wäre sehr hilfreich gewesen. Sobald ich mich aber in der Geschichte zurecht gefunden hatte, war ich gefesselt. Die Seiten flogen beim Lesen nur so dahin, es gab überraschende, aber auch vorhersehbare Wendungen. Spannung war die ganze Zeit zu spüren und das Ende lässt auf mehr hoffen.

Cover

Das Cover ist zwar schlicht aber wunderschön. Die Zeichnugen spiegel die Welt um Alina und die Ereignisse wider. Das ganze Buch ist sehr schön aufgemacht. Mit den kleinen Zeichnungen und dem schönen Buchumschlag, auch ohne den Schutz.

Fazit

Eine sehr schöne gestaltet Welt mit einer starken Protagonisten, leider gibt es einige Schwäche bei den allgemeinen Informationen zu den einzelnen Gruppeirungen. Nichts desto trotz ein spannendes Lesevergnügen.

  (6)
Tags: fantasy, jugendbuch, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

164 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 16 Rezensionen

dante valentine, dämonen, hölle, teufel, luzifer

Teufelsbraut

Lilith Saintcrow , Richard Betzenbichler
Flexibler Einband: 431 Seiten
Erschienen bei Egmont LYX, 06.10.2008
ISBN 9783802581755
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

316 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 45 Rezensionen

dystopie, tattoo, zukunft, liebe, sal

The Sign - Nur zu deiner Sicherheit

Julia Karr , Bettina Spangler
Flexibler Einband: 477 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.12.2011
ISBN 9783570307724
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

179 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

kongo, bonobos, freundschaft, dschungel, wissenschaft

Lucy

Laurence Gonzales , Britta Mümmler
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei dtv, 18.11.2011
ISBN 9783423248907
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(702)

1.257 Bibliotheken, 19 Leser, 12 Gruppen, 154 Rezensionen

blutbraut, liebe, nosferatu, vampire, fantasy

Blutbraut

Lynn Raven
Fester Einband: 734 Seiten
Erschienen bei cbt, 31.10.2011
ISBN 9783570160701
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(715)

1.307 Bibliotheken, 17 Leser, 7 Gruppen, 308 Rezensionen

dystopie, starters, enders, body bank, zukunft

Starters

Lissa Price , Birgit Reß-Bohusch , Birgit Ress-Bohusch
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.03.2012
ISBN 9783492702638
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(506)

930 Bibliotheken, 8 Leser, 7 Gruppen, 174 Rezensionen

liebe, savant, sky, seelenspiegel, fantasy

Die Macht der Seelen - Finding Sky

Joss Stirling , Michaela Kolodziejcok
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2012
ISBN 9783423760478
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Sky zieht mit ihren Adoptiveltern nach Amerika, die schüchterne Sky muss nun eine amerikanische schule besuchen. Vom ersten Tag fällt ihr der düstere, geheimnisvolle und arrogante Zed auf. Sie versucht sich ihn aus dem Kopf zu schlagen, bis sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf hört. Alles Einbildung oder?! Und was hat das alles mit Sky’s Vergangenheit zu tun.

Umgebung

Aus der Ich-Perspektive von Sky erfährt der Leser alles was auch ihr widerfährt. Gemeinsam mit Sky kommt der Leser im heutigen Amerika, genauer gesagt Colorado, an. Sky hat eine blühende Fantasie, daher werden viele Ereignisse sehr bildhaft beschrieben, was teilweise wirklich komisch ist. Normalerweise stören mich solche Beschreibungen aber hier passen sie genau rein und unterstreichen Sky’s Charakter.

Personen

Sky hat bereist viel erlebt, was sie wirklich geprägt hat. Sie ist sehr schüchtern und muss dafür kämpfen aus sich herauszukommen. Meist ist sie lieber für sich und erträgt vieles nur durch ihre Fantasie. Dennoch ist sie sympathisch und der Leser leidet mit ihr.

Zed, anfangs erlebt nur widersprüchliches und kann nicht nachvollziehen, warum er macht was er macht. Aber mit der Zeit lernt der Leser ihn besser kennen und es stellt sich heraus, dass er eine sehr liebenswerten Charakter hat. Nur manchmal schleicht sich der Rebell ein.

Bewertung

Die Inhaltsangabe sowie die Leseprobe fingen wirklich sehr gut an. Aber beim Lesen kam dann lange nicht wirklich was. So ab Seite 130 hatte ich dann das Gefühl, dass die Geschichte in Fahrt kommt. Und dann passierte bald auch ganz viel und der Spannungsbogen fand gar kein Ende. Die Geschichte hat mich mitgezogen und gefesselt und lässt mich wünschen hoffentlich auch immer so geliebt zu werden. Das Ende des Buches lässt darauf schließen, dass die Geschichte noch fortgesetzt werden kann. Bei Amazon steht auch schon Teil 1, also Fortsetzung folgt. Der Titel ist richtig passend. Finding bedeutet in deutsch sowas wie Ergebnis, Erkenntnis, Fund und/oder Urteil. Im Laufe des Buch findet sich Sky selbt. Sie kann endlich sich selbst erkennen und anerkennen.

Cover

Es sieht dem original sehr ähnlich. Dies hat nur andere Farben schwarz/weiß und rote Schrift. Das Deutsche mag mit seinem dunklem Rosa etwas kitschig sein. Aber mir gefällt es.

Fazit

Ein tolles Jugendbuch mit Liebe, Spannung und Action. Anfangs etwas schleppend aber dann wird es fesselnd und man verschlingt es nur. Wer liebes Geschichten mag und auch fantastisches verträgt ist bei Finding Sky genau richtig.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(795)

1.371 Bibliotheken, 11 Leser, 15 Gruppen, 310 Rezensionen

dystopie, liebe, fraktionen, zukunft, ferox

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 19.03.2012
ISBN 9783570161319
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Beatrice (Tris) muss wie alle anderen mit sechzehn Jahren zum Eignungstest um schon vorab zu prüfen, für welche Fraktion sie geeignet ist. Doch ihr Test ergibt, dass sie eine Unbestimmte sei. Aber was bedeutet das. sie soll nicht darüber reden, sei in Gefahr. Am Tag der Bestimmung entscheidet sie sich gegen ihre bisherige Fraktion, die Altura und geht zu den Ferox. Ihr lernt sie mutig zu sein, gegen ihre Ängste anzukämpfen, aber auch das Mut Selbstlosigkeit erfodert. Aber irgendwas stimmt nicht, ihr Anführer Eric führt etwas im Schilde, aber was, und kann sie etwas dagegen unternehmen?

Umgebung

Die Story spielt auf einer zukünftigen Erde. Alte Sturkturen sind zerstört und Neue geschaffen. Aus der Ich-Perspektive von Tris erlebt der Leser alles mit. Ihre Gedanken, Träume und Entscheidungen werden nachvollziehbar.

Personen

Beatrice/Tris ist viel stärker, als ihr bewusst ist. Sie fühlt sich oft schwach und angreifbar. Sie mag zwar ihre Schwächen haben, aber auch ihre Stärken. Sie ist einfach sympathisch und beneidenswert für ihren Mut.

Four wirkte anfangs eher rüde, aber dennoch vertrauensvoll. Auch er hat so seine Geheimnisse, dennoch scheint er Tris immer wieder zu helfen.

Bewertung

Nach den Vampiren haben nun die Dysotpien ihren Boom. Und ich bin auch mittendrin dabei. Ich finde die Dystopien sehr spannend. Meine erste war letztes Jahr “Neva” und seitdem gab es schon viele andere neue Bücher. Und ja irgendwo gibt es immer Ähnlichkeiten. “Die Bestimmung” ist wieder etwas anders. Hier geht es darum, dass sich die Bevölkerung in fünfn Gruppen aufteilt und jede hat seine Stärken. Aber die Geschichte wiederholt sich bekanntlich fast immer. Leider erfährt man wenig darüber, warum die Welt jetzt ist wie sie ist. Das Buch ist gut geschrieben. Zieht mit und hat immer wieder Spannungshöhe, bis zum großen Höhepunkt gegen Schluss des Buches. Aber irgendwas nagt an mir. Ich kann es gar nicht richtig beschreiben. Mir hat das Buch gut gefallen und ich habe es auch in wenigen Tagen gelesen. Aber so richtig überzeugt hat es mich nicht.

Cover

Das Cover ist sehr schön und fast schlicht. Der schöne blaue Hintergrund zeigt unten eine Skyline einer großen Stadt. Drüber schwebt ein flammendes Zeichen.

Fazit

Eine neue Idee in den Dystopien, ein spannender Auftakt für eine neue Trilogie. Ich werde auf jeden Fall weiterlesen, vielleicht finde ich auch das “Etwas” was mich jetzt nicht völlig überzeugt hat.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

london, shakespeare, vampir, zombie, zombies

Shakespeare Undead

Lori Handeland
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Griffin Publishing, 08.06.2010
ISBN 9780312641528
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt

Kate jagt Nachts Zombies in der Verkleidung eines Jungen. Bei einem ihrer Streifzüge trifft sie auf Will, dieser verliebt sich direkt in sie, obwohl er anfangs noch dachte, sie sei ein Junge. Später kämpfen sie gemeinsam gegen die Zombies und versuchen herauszufinden, warum es plötzlich so viele sind. Gleichzeitig schreibt Will an seinem neuem Stück.

Umgebung

Die Geschichte spielt im frühren London. Abwechselnd werden aus der Sicht von Kate und Will die Ereignisse wiedergegeben. Manchmal wird schnell gewechselt und so ein und diesselbe Situation aus beiden Sichten geschildert. Was manchmal wirklich lustig ist.

Personen

Kate ist heimlich zutr Jägerin ausgebildet worden und mittlerweile mit einem Mann verheiratet, der sie nur wegen ihres Vater Geldes und Titels geheiratet hat. Die meiste Zeit befindet er sich außer Landes und lässt Kate strengstens von einer alten Amme bewachen. Dennoch gelingt es ihr sich Nachts hinauszuschleichen. Kate ist eine starke Frau, die aber den gesellschaftlichen Zwängen unterworfen ist.

Will ist ein Vampir, Nekromat und Künstler. Oft schweifen seine Gedanken ab, wenn er wieder neue schöne Worte für ein Stück findet, aber das hat ihn mehr als einmal in Gefahr gebracht. Bislang gelang es ihm sehr gut, unerkannt unter den Menschen zu leben, aber wer auch immer die Zombies erschafft, macht ihm das Leben schwerer.

Bewertung

Ich weiß nicht, ob ich einen anderen Humor habe. Aber ich habe oft gelesen, dass dies Buch sehr lustig sein soll. Weiß nicht, ich wohl ein paar Mal geschmunzelt, aber Witz. Keine Ahnung, ich fand das Buch ganz gut. Die Idee mit Shakespeare und seiner dunklen/schwarzen Frau, ein Vampir-/Zombiebuch zu schreiben finde ich wirklich gut. Viele Kleinigkeiten kommen einem bekannt vor aus den Stücken des Dichters. Natürlich ist auch viel hineininterpretiert. Das eher offene Ende lässt mich darauf schließen, dass die Möglichkeit eines Nachfolgebuches besteht. Leider muss ich am Ende auch etwas meckern. Die Geschichte hat sich toll und in einem angenehmen Tempo entwickelt. Aber das Ende kam dann so schnell und plötzlich und es passiert so viel auf einmal. Dass ich einige Absätze zwei Mal lesen musste um den Zusammenhang hinzubekommen.

Cover

Passt einfach gut zur Geschichte und ist einfach schön. Da gibt es nicht viel mehr zu sagen.

Fazit

Eine tolle Idee der Geschichte, mit einige kleinen Umsetzungsschwachpunkten. Mich lässt es schmunzeln und einige andere vielleicht auch lachen. Auf jeden Fall mal eine etwas andere Vampirgeschichtsidee.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(208)

424 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

mercy, liebe, fantasy, souljacking, entführung

Gefangen

Rebecca Lim , Ilse Rothfuss
Fester Einband: 253 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 07.10.2011
ISBN 9783473400645
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Mercy kann sich nicht mehr an viel erinnern. Nur das sie regelmäßig den Körper von anderen Mädchen/Frauen übernimmt. Zuletzt war es Lucy nun ist es Carmen. Sie muss schnell lernen sich in das neue Leben einzugewöhnen. Doch dieses Mal ist vieles anders, als sonst. Und wer ist der unheimliche Besucher?

Umgebung

Die Geschichte spielt in der Gegenwart in Paradise (USA). Aus der Ich-Perspektive erfährt der Leser alles von Mercy. Der schreibstil war einfach zu lesen, mir ist nicht besonderes daran aufgefallen.

Personen

Mercy ist eine starke Persönlichkeit. Egal in welchem Körper sie steckt, sie versucht das Beste aus diesem Leben zu machen. Sie hofft den Frauen/Mädchen zu einem besseren Leben zu verhelfen. Obwohl ihr nicht klar ist was sie ist, lässt sie sich nicht beirren.

Ryan kommt Carmen sehr nahe und merkt, dass etwas mit ihr nicht stimmt. Aber da er vorrangig andere Sorgen hat, übersieht er es erst einmal. Er wirkt auf andere dunkel und gefährlich, dabei ist er eigentlich ein netter Kerl.

Bewertung

So ganz kann ich die ganzen wirklichen begeisterten Rezensionen nicht verstehen. Ja das Buch war gut und ich werde auch die folgenden noch lesen. Aber so richtig begeisternd war es nicht. Es bleiben einfach viele Fragen offen, vieles wird nicht richtig erklärt. Dies Buch wirkt einfach nur, wie eine Einleitung zur eigentlichen Geschichten. Gerade zum Schluss geht vieles sehr schnell und ist nicht unbedingt ganz verständlich.

Cover

Das Cover ist wirklich schön. So hell und dann mit Glitzer.

Fazit

Eine etwas andere Geschichte, mit einer guten Idee. Das Buch ist toll geschrieben, hat mich aber nicht so richtig mitgerissen. Ich werde mir mit der Zeit die Folgebücher anschaffen, aber es muss nicht sofort sein.

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

91 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

fantasy, oksa, gefühle, pubertät, liebe

Oksa Pollock - Der Treubrüchige

Anne Plichota , Cendrine Wolf , Lisa-Maria Rust , Bettina Bach
Fester Einband: 395 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.02.2012
ISBN 9783789145049
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(303)

645 Bibliotheken, 6 Leser, 7 Gruppen, 27 Rezensionen

vampire, black dagger, erotik, liebe, payne

Black Dagger - Nachtseele

J.R.Ward , Corinna Vierkant-Enßlin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.02.2012
ISBN 9783453528734
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(312)

639 Bibliotheken, 1 Leser, 7 Gruppen, 31 Rezensionen

vampire, black dagger, payne, fantasy, vampir

Black Dagger - Vampirschwur

J.R.Ward , Corinna Vierkant-Enßlin
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.11.2011
ISBN 9783453528727
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

druiden, kampf der druiden, irland, liebe, tuatha de danann

Kampf der Druiden

Lara Connelly
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Traumstunden, 01.07.2011
ISBN 9783942514125
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension "Kampf der Druiden" von Lara Connelly

Vorab-Hinweis: Nachdem ich meine Rezi noch mal gelesen habe, finde ich klingt sie sehr negativ. Wahrscheinlich wundert ihr euch, warum ich dann 5 Sterne vergebe. Aber ehrlich fand ich das Buch richtig gut, bekomm es aber diesmal nicht gut hin es in der Rezi zu schreiben. Also bitte nicht alles zu negativ auffassen. Das ist ein wirklich gutes Buch.

Autorin: Lara Connelly
Titel: Kampf der Druiden
Jahr: 2011
Verlag: Traumstundenverlag
Seiten: 420
Preis: 12,90 €uro
Genre: Fantasy
ISBN: 978-3942514125

Über die Autorin:

Lara Connelly , 1964 in Thüringen geboren, entdeckte schon früh ihr Interesse für Geschichte und romantische Literatur. Neben ihrer beruflichen Laufbahn schrieb sie Kurzgeschichten, Inzwischen liegt ihr erster Roman vor und sie arbeitet am nächsten Manuskript. Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben. Dieses Zitat von Mark Twain begleitet sie seit Jahren und inspiriert sie ständig. Lara Connelly ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann in Mittelhessen.

Inhalt

Gewn trifft an Halloween auf Conall. Sie fühlten sich sofort beide zu einander hingezogen und verbringen eine gemeinsame Nacht. Conall umgibt ein Geheimnis. Er ist Druide und hat die Welt der Menschen seit 777 Jahren nicht betreten. Doch nun werden ihm zwei Wochen gewährt um die Welt vor Cennmahr, früher waren sie gemeinsam Schüler bei Cathbad, zu retten.

Umgebung

Die Geschichte spielt in der heutigen Zeit und in einer parelell Welt der Götter. Die Ereignisse werden hauptsächlich aus der Sicht von Gwen und Conall widergegegeben, dabei wird die Perspektive eines allwissenden Er-Erzählers verwendet. Der Schreibstil der Autorin ist angenehmen. Orts und Umgebungsbeschreibungen werden auf ein Minimum beschränkt. Viel ergibt sich aus den Dialogen bzw. Gedanken der Protagonisten.

Personen

Gwen lernt der Leser kennen, als sie gerade um eine Beziehung trauert, in der sie nur belogen wurde. Ihre Freundin Lilly nimmt sie mit zur einer Feier um sich abzulenken. Und schon hier beginnt die Geschichte, Gewn gerät in den Strudeln alter Geschichten und die der Druiden. Sie muss erkennen, dass es auf der Welt noch mehr gibt als nur die Wissenschaft, ja es gibt unerklärliche Dinge. Sie wirkt dadurch einfach echt, sie braucht Zeit um all das zu akzeptieren, hinterfragt und glaub an Hirngespinste. Ihr Liebe auf dem ersten Blick wirkt romantisch kitschig und ist doch wunderschön.

Conall Ist ein sehr begabter Druiden, musste aber aufgrund eines Fluches viele Jahrhunderte in der Welt der Götter leben. Als er die menschliche Welt wieder betritt ist ihm alles Fremd. Autos, E-Mails und vieles mehr. Aber da er so stur an seinem Ziel festhält lässt er sich nicht ablenken, nur durch Gwen natürlich. Er überspielt seine Unwissenheit oft, nur da der Leser seine Gedanken kennt, weiß man das er unsicher ist. Er hat ihr ganz eindeutig die Rolle des guten Helden inne.

Bewertung

Das Buch habe ich aufgrund einer Rezensionsanfrage von der Autorin erhalten. Ich hatte mir auf Amazon den Klapptext und die Bewertungen angeschaut, es klang nach einer interessanten Geschichte. Obwohl ich bei den kleinen Verlagen manchmal ein wenig skeptisch bin. Doch dann hat mich das Buch positiv überrascht bis weit über die Mitte hinaus habe ich gedacht, das wäre ein Kandidat für eine 5 Sterne Gold Bewertung. Nur leider fand ich das Ende dann etwas enttäuschend. Es wurde lange auf das Finale hingearbeitet und dann kam es sehr abrupt und plötzlich was das Buch zu Ende. Aber die Autorin arbeitet an einer Fortsetzung "Druidenerbe". Ansonsten ist das Buch einfach super. Es ist spannend. Hat ansprechende Protagonisten, eine tolle Story, einige Liebesgeschichte, wenn auch etwas flache, ist abwechslungsreich, aber auch teilweise vorhersehbar. Ich habe das Buch in zwei Tagen verschlungen und werde definitiv auch zur Fortsetzung greifen. Leider waren noch einige Rechtschreib- und Tippfehler drin, ich überles dies meist einfach und kann mich dann nicht mehr genau daran erinnern. Aber hier bin ich doch ziemlich darüber gestolpert.

Cover

Wie oft bei den kleinen unbekannten Verlagen, ist das Cover nicht so eindrucksvoll. Ein Foto oder ähnliches wird für den gesamtem Umschlag verwendet. So auch hier. Ein Foto einer Küste wurde als Cover gewählt. Ein schönes Bild, aber es ist nicht so ansprechend auch passt das Schriftbild nicht so richtig hinein.

Fazit

Ein toller Fantasyroman, der mitreisst und einige schöne Stunden beschert. Hier und da ein paar kleine Schwächen, aber die tolle Story, die diese gelungen überspielt.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(714)

1.363 Bibliotheken, 20 Leser, 15 Gruppen, 215 Rezensionen

engel, liebe, chimären, fantasy, prag

Zwischen den Welten - Daughter of Smoke and Bone

Laini Taylor , Christine Strüh , Anna Julia Strüh
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 23.02.2012
ISBN 9783841421364
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

385 Bibliotheken, 8 Leser, 10 Gruppen, 49 Rezensionen

dystopie, zombies, enklave, ann aguirre, die enklave

Die Enklave

Ann Aguirre , Michael Pfingstl
Flexibler Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 16.05.2011
ISBN 9783442268122
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt

“Zwei” lebt unten in den Tunnel. Sie und ihre Gemeinschaft haben ein schweres, doch auch glückliches Leben. Sie leben unten in den Tunneln. Haben eben genügend Lebensmittel und müssen sich gegen die Freaks verteidigen. Als Zwei zur Jägerin wird, wird sie “Bleich” als Partner zugeteilt. Der Außenseiter, der aus den Tunneln kam und sich nie so richtig anpassen konnte. Einiges Tages erkennt “Zwei”, dass es bei Ihnen doch nicht so gut läuft wie gedacht. Und trifft eine folgenschwere Entscheidung.

Umgebung

Die Geschichte spielt irgendwann in der Zukunft. Die Menschen (die überlebt haben) leben unter der Erde. Die Autorin lässt den Leser die Geschehnisse aus der Sicht von Zwei erleben. Man kennt ihre Gedanken und Gefühle und erfährt alles mit ihr.

Personen

Zwei ist endlich alt genug um nicht mehr nur ein Balg zu sein, nein, sie erhält ihren Namen und ist eine Jägerin. Sie ist stolz auf ihre Aufgabe und dass sie die Stärke dafür besitzt. Dennoch kann sie nicht alles gedankenlos hinnehmen und fängt an über die Dinge nachzudenken. Ich denke, dass sie ca. 16 Jahre alt ist. Es lässt sich aber nicht genau sagen, da es nicht explizit erwähnt wird. Sie ist eine starke Person, die sich den Gegebenheiten anpassen kann und daran wächst.

Bleich ist sehr schweigsam. Er weiß mehr als er erzählt, aber er darf ja auch nicht darüber reden. Auch er ist eine sehr starke Person, sonst hätte er in den Tunneln nicht überlebt.

Bewertung

Eine Enklave (von französisch enclaver ‚umschließen‘) ist ein Staatsgebiet, das vollständig vom Gebiet eines anderen Staates umschlossen ist, also keine Grenze zu einem zweiten Staat und keinen eigenen Zugang zur hohen See hat. Beispiele sind Büsingen am Hochrhein, Lesotho, San Marino und Vatikanstadt. In übertragener Bedeutung spricht man auch von Enklaven, wenn sich in einem sonstigen geografischen Gebiet ein Einsprengsel eines anderen Gebietes befindet, etwa bei Verbreitungsgebieten von Tier- oder Pflanzenarten (zum Beispiel eine Nadelwaldenklave in einem großen Laubwald), Siedlungs- oder Sprachinseln, verschiedenen Konfessionsgebieten usw.

Ich hatte das Buch nun einige Zeit auf meinem SUB und bin doch ein Weilchen drum rum geschlichen. Aber es nun zu lesen war sehr schön. Mittlerweile weiß ich, dass es sich um einen Mehrteiler handelt. Wobei ich das Ende in sich schon gechlossen fand. Obwohl viele Fragen offen geblieben sind. Dies hat mich aber nicht gestört.

Die Geschichte selber fand ich sehr spannend. Viele wirkte leicht oberflächlich und die Lösungen so einfach, aber dennoch hat mich das Buch gut unterhalten und das hat es schon lesenwert gemacht.

Wünschenwert wären doch genauere Altersangaben gewesen und auch wie lange es her ist, dass die Welt “untergegangen” ist.

Cover

Ich finde es wirklich schön. Es zeigt ein Frauengesicht, welches durch einen Riss im Metall in die Außenwelt schaut. Passt sehr schön zur Geschichte. Gefällt mir auch wesentlich besser als das englische Cover.

Fazit

Eine spannende Dystopie. Die uns vor Augen führt wie es sein könnte.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebe, glück und freude, niedergang, westermann, leben

Was das Leben mit der Liebe macht

Erwin Koch
Fester Einband
Erschienen bei Corso ein Imprint von Verlagshaus Römerweg, 23.08.2011
ISBN 9783862600243
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt (Klapptext)

Erwin Koch erzählt Geschichten von dem, was die Liebe aushalten muss, wenn sie vom Leben gefordert ist: Was wird aus ihr, der Liebe, wenn sie vom Schicksal bedrängt wird, von Armut, Alter, Krankheit, Behinderung? Was wird, wenn der Schein trügt? Die Geschichten zeigen die polarisierende Kraft von Literatur: Dem einen mögen sie zu traurig sein, der anderen sind zu großartig – aber niemanden lassen sie gleichgültig. Denn dieses Buch entwickelt seine Wucht auch aus seiner Sprache, die ihre Klasse aus der Nüchternheit gewinnt. Und damit den Leser zum Mitfühlenden macht.

Umgebung

Der Schreibstil von Erwin Koch ist protokollartig. Er schreibt in kurzen, teils abgehackten Sätzen, sehr nüchtern und neutral. Seine Schreibweise ist emotionslos und wertfrei. Die einzelnen Kurzgeschichten spiegeln unterschiedlichste Regionen und Zeit wieder. Ein neutraler Er-Erzähler berichtet über die Ereignisse.

Personen

Aus der Vielzahl der Kurzgeschichten lassen sich speziell keine Personen beschreiben. Es geht meist um Mann und Frau und deren Familien. Niemand ist sterotypisch. Was aber auch auf die unterschiedlichen Lebensumstände zurückzuführen ist.

Bewertung

Ich hab das Buch beim Adventskalender von lovelybooks gewonnen. Anhand des Klapptextes lies sich noch nicht viel erahnen. Ich hatte mir aber eher “glücklichere” Geschichten vorgestellt und war somit doch nach den ersten etwas schokiert, aber auch traurig. Ich frage mich, ob ich eine solche Selbstaufgabe, wie einige der Personen in den Kurzgeschichten hinbekommen würde. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die Liebe so stark sein kann. Mag aber auch daran liegen, dass ich selbst noch nicht in einer solchen Situation war. Ich Nachwort macht der Autor noch einmal deutlich, dass es sich um realen Personen und ihr Leben handelt und das macht viele der Geschichten noch ergreifender. Trotz einer gefühlslosen Sprache, treffen einen die Geschichten mitten ins Herz. Egal ob die Zeit, der Ort und die Erlebnisse, alles berührt einen. Nicht jede Geschichte wirkt gleich stark auf einen. Da wird wohl wieder jeder seinen eigenen Geschmack haben.

Cover

In einem dunklen rose Ton gehalt, wirkt es sehr warm und erinnert einen an die Liebe. Das Pärchen in einem dunkeln Ton abgedruckt spiegelt die Personen aus den Geschichten gut wieder. Die meisten waren in den 70/80er Jahren “jung”.

Fazit

Gefühlvoll zwischen den Zeilen. Anfangs wirkt der abgehackte, nüchterne Schreibstil ungewöhnlich, aber man findet schnell hinein. Genauso schnell findet man in das Leben hinein und wie das Leben einem manchmal einen Strich durch die Rechnung macht.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

95 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

thriller, mönche, orden, mönch, religion

Sanctus

Simon Toyne , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 559 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.02.2012
ISBN 9783404166367
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(417)

813 Bibliotheken, 7 Leser, 5 Gruppen, 196 Rezensionen

liebe, ewigseits, fantasy, brodi ashton, cole

Ewiglich die Sehnsucht

Brodi Ashton , ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2012
ISBN 9783789130403
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.714)

5.134 Bibliotheken, 49 Leser, 19 Gruppen, 242 Rezensionen

harry potter, fantasy, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.10.2007
ISBN 9783551577771
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.203)

16.171 Bibliotheken, 59 Leser, 28 Gruppen, 324 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.07.1998
ISBN 9783551551672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.229)

4.072 Bibliotheken, 1 Leser, 13 Gruppen, 123 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.08.1999
ISBN 9783551551696
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
352 Ergebnisse